Effiziente Belieferung der Produktion mit Barcodescanning

Effiziente Belieferung der Produktion mit Barcodescanning

Durch Umlagerungsaufgaben unmittelbar am Lagerplatz geschieht mit mobilen Endgeräten die Einlagerung zur Produktionsanlage. Zur Umlagerung nehmen Sie den Artikel und melden die Artikelnummer und den Entnahmelagerplatz. Nun prüft das System mögliche Fehlmengen. Durch Scannen des Lagerplatzes geben Sie den Ziellagerplatz mit der umzulagernden Menge ein.

Durch Fertigungsaufträge oder Umlagerungen für andere Bereiche wie zum Beispiel das Versandlager entsteht der Bedarf an Auslagerungen. Nach Auswahl eines Auftrages am MDE oder durch Scannen des Barcodes gibt das System den Pickplatz, von wo Sie die Ware entnehmen sollen. Durch Scan wird die Entnahme quittiert und der Artikel auf den Ladungsträger der Kommissionierung gebucht.

Arbeitsübersicht Einlagerung

In die Übergabefläche werden Ladungsträger mit der Ladungsträger ID vom Wareneingang gebucht. Damit der Arbeitsaufwand planbar ist, kann durch die Lagerleitung die Anzahl der Artikel und das Datum der Ladungsträger in einer Übersicht angezeigt werden, um die Ladungsträger schnell in die Produktion oder das Lager umlagern zu lassen. Im Modul Einlagerung scannen Sie die Ladungsträger IDs. Nun prüft das System aktuelle offene Bedarfe für die Artikel des Ladungsträgers, die sogenannte Fehlmengen z.B. in Produktionsaufträgen. Bei offenem Bedarf sind Sie aufgefordert, den betroffenen Artikel in der Menge der offenen Fehlmenge auf einen neuen Ladungsträger umzulagern. Solange noch Artikel mit Fehlmengen auf dem Quelllandungsträger vorhanden sind, wiederholt sich der Verlauf. Erst ohne Fehlmengen wird der Artikel auf einem Ladungsträger zur Einlagerung geleitet.

Zur Einlagerung des ersten Artikels zeigt Ihnen das System einen Lagerortvorschlag. Nun gehen Sie zum Einlagerort und wählen selbstständig einen Lagerplatz aus, zuletzt scannen Sie den Artikel zu Verifizierung. Falls die Artikelnummer nicht stimmt, wird es eine Fehlermeldung angezeigt. Zur Bestätigung der Tätigkeit geben Sie die eingelagerte Menge an und scannen den Ziellagerplatz. Nun wird die Menge des Artikels umgelagert.

Als Nächstes zeigt Ihnen das System den nächsten Lagerbereich entlang des Pickpfads Ihrer Aufgaben sowie den zu entnehmenden Artikel. Dies wiederholt sich, bis Ihr Arbeitsvorrat erledigt ist. Sollte es Abweichungen im Prozess geben wie zum Beispiel, wenn ein Mitarbeiter versucht, mehr Menge als vorhanden zu buchen, wird dies im System zu Inventuraufgaben und einer Nachzählung führen. Nun muss ein anderer Mitarbeiter für diese Plätze Inventurzählungen der Artikel auf den betroffenen Plätzen durchführen, um genaue Bestände und einen reibungslosen Prozess zu schaffen.

Sie wollen mehr erfahren? Rufen Sie dazu am besten an unter +49 5062 900 0 und lassen sich von unseren Fachkräften beraten. Auch eine E-Mail als Erstanfrage ist möglich.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.