Schlagwort: windows

For Honor Year 5 Season 1 Asunder mit Ingame-Event am 11. März angekündigt

For Honor Year 5 Season 1 Asunder mit Ingame-Event am 11. März angekündigt

Ubisoft® verkündete heute Year 5 Season 1, Asunder, von For Honor, die am 11. März erscheinen wird. For Honor zählt über 25 Millionen Spielende weltweit und ist auf PlayStation®4, der Xbox One-Gerätefamilie, für Windows PC sowie auf Ubisoft+, dem Ubisoft-Abonnementdienst, erhältlich.* For Honor ist ebenfalls auf PlayStation®5 und Xbox Series X|S mithilfe Abwärtskompatibilität spielbar.

Zum Auftakt von Year 5 setzt Asunder den Erzählbogen fort, der in der Welt von For Honor in Year 4 eingeführt wurde. Der anhaltende Krieg bringt die Kriegerinnen und Krieger der Chimären-Allianz und des Ordens des Horkos weiter gegeneinander auf. Asunder stellt jedoch eine Zeit des großen Überflusses für die Kämpfenden dar, da sie Festlichkeiten innerhalb ihrer jeweiligen Bündnisse genießen.

Ab dem 11. März startet ein zeitlich begrenztes Ingame-Event namens Horkos-Maskerade. Dieses bietet einen neuen 4v4-Spielmodus namens Karussell des Horkos, in welchem man sich für den Orden des Horkos beweisen kann. Zudem wird ein kostenloser Event-Pass für die Dauer des Events eingeführt, der über 30 abzuschließende Stufen verfügt.

Zusammen mit diesem Event bringt Year 5 Season 1 Asunder ein Update für den Wächter, neue Rüstungsvariationen und Waffen im Laufe der Season, mehr In-Game-Events, einen Battle-Pass und ein Battle Bundle, das brandneue Emotes sowie Waffen, Hinrichtungen, Effekte und mehr enthält. Weitere Details zu Year 5 Season 1 werden im Warrior’s Den Livestream heute um 18:00 Uhr GMT+1 auf dem For Honor-Twitch-Kanal unter twitch.tv/forhonorgame enthüllt.

Weitere Informationen zu For Honor gibt es unter forhonor.ubisoft.com/game sowie auf Facebook und Twitter.

Aktuelle Nachrichten zu For Honor und andere Ubisoft-Spiele gibt es unter: news.ubisoft.com
Angebote zu weiteren Videospielen im Ubisoft Store unter: https://store.ubi.com/de/home

Zudem bietet das Ubisoft-Affiliate-Programm die Möglichkeit nach Anmeldung und Freischaltung zu dem Programm durch Verlinkungen in den Store 5 % des finalen Einkaufswerts zu verdienen.

ÜBER FOR HONOR
Entwickelt von Ubisoft Montreal in Zusammenarbeit mit anderen Ubisoft-Studios,** bietet For Honor eine fesselnde Kampagne und spannende Multiplayer-Modi. Die Spieler verkörpern Krieger der vier großen Fraktionen – die kühnen Ritter, die brutalen Wikinger, die tödlichen Samurai und die furchterregenden Wu Lin – die auf intensiven und glaubwürdigen Nahkampf-Schlachtfeldern bis zum Tod kämpfen. The Art of Battle, das innovative Kampfsystem des Spiels, das dem Spieler die totale Kontrolle über seine Krieger gibt, ermöglicht es ihm, die einzigartigen Fähigkeiten und den Kampfstil jedes Helden zu nutzen, um alle Feinde zu besiegen, die sich ihm in den Weg stellen. 

*14,99 € pro Monat. Jederzeit kündbar. Weitere Informationen unter ubisoft-plus.com. 

**Mitwirkende Ubisoft-Studios sind Quebec, Toronto und Blue Byte. Zusätzliche Entwicklung von Studio Gobo. 

© 2021 Ubisoft Entertainment. All Rights Reserved. Ubisoft, and the Ubisoft logo are trademarks of Ubisoft Entertainment in the US and/or other countries.

Über die Ubisoft GmbH

Ubisoft ist ein führender Entwickler, Publisher und Distribuent für interaktive Unterhaltungsprodukte und Services mit einem reichhaltigen Portfolio bekannter Marken, darunter Assassin’s Creed, Just Dance, die Tom Clancy’s Videospiel-Reihe, Rayman, Far Cry und Watch Dogs. Die Teams im weltumspannenden Verbund von Studios und Geschäftsstellen bei Ubisoft widmen sich der Produktion von originellen und unvergesslichen Spielerlebnissen auf allen verbreiteten Plattformen, wie Konsolen, Smartphones, Tablets und PCs. Im Geschäftsjahr 2019-2020 erzielte Ubisoft einen Umsatz von 1.534 Millionen Euro. Mehr Informationen unter http://www.ubisoft.com.

© 2021 Ubisoft Entertainment. All Rights Reserved. Ubisoft, and the Ubisoft logo are trademarks of Ubisoft Entertainment in the US and/or other countries.

Geschäftsführer: Yves Guillemot | Sitz der Gesellschaft: Düsseldorf | Amtsgericht Düsseldorf HRB Nr. 60251.

You have received this email because you are a contact of Ubisoft. If you no longer wish to receive these emails please unsubscribe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ubisoft GmbH
Adlerstraße 74
40211 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 33800-0
Telefax: +49 (211) 33800-152
http://www.ubisoft.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Docusnap setzt auf Kundenideen – Flexible IT-Dokumentation durch stetige Verbesserung

Docusnap setzt auf Kundenideen – Flexible IT-Dokumentation durch stetige Verbesserung

Mit ihren Funktionen begeistert und entlastet Docusnap jeden IT-Profi, der in seinem Arbeitsalltag auf tagesaktuelle Übersichten der IT-Infrastruktur seines Unternehmens angewiesen ist. In der Produktentwicklung setzt der Softwarehersteller dabeiauchaufVorschläge und Feature-Wünsche seiner Kunden.

Wer gemeinsam mit seinen Kunden an neuen Ideen arbeitet und sie aktiv in die Produktentwicklung involviert, hat die Chance, sein Produkt stetig zu verbessern und dabei die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Diese Erkenntnis hat sich die Docusnap GmbH zunutze gemacht und eine neue Community gegründet.

Hier können die Anwender der Software ihre Vorschläge, Feature-Wünsche und Ideen einbringen. Dabei gehe es nicht darum, eine zündende Produktinnovation zu entwickeln. Vielmehr sollen Optimierungsmöglichkeiten möglichst früh erkannt und in die Software integriert werden.

So gelingt es der Docusnap GmbH ihren Kunden in der schnelllebigen IT eine erstklassige Softwarelösung zu bieten, die maximale Flexibilität bei der IT-Dokumentation verspricht. Zudem können sich die Kunden auf der Ideen-Plattform mit Experten und anderen Docusnap-Anwendern austauschen.

Das gezielte Einbinden der Kunden macht sich bereits bezahlt: Mit dem aktuellen Februar-Patch wurden die ersten Kundenvorschläge des neuen Ideen-Portals realisiert. So gibt es unter anderem eine neue Inventarisierung von Zertifikaten mit privatem Schlüssel von Windows-Systemen. Außerdem wurden Berichte und Datenblätter sowie Nachrichtenfunktionen im Bereich IT-Dokumentation erweitert.

„Wir sehen großes Potential in der Einbindung unserer Software-Nutzer. Die neue Docusnap Community ermöglicht es uns, langfristig ein offenes Ideenmanagement zu schaffen. Wir möchten unsere Software stetig verbessern und dabei einen nachhaltigen Dialog mit unseren Kunden etablieren.“, so Peter Kurz, Geschäftsführer der Docusnap GmbH.

Weitere Informationen zur IT-Dokumentation mit Docusnap finden Sie unter:  www.docusnap.com

Sie möchten Teil der Community werden? Zur Ideenwelt gelangen sie unter: ideen.docusnap.com

Über die itelio GmbH

Um IT-Infrastrukturen präzise zu dokumentieren und zu analysieren, entwickelte das Team von Docusnap die gleichnamige Softwarelösung Docusnap. Seit 2004 befindet sich die Software Docusnap auf einem absoluten Erfolgskurs und genießt höchstes Vertrauen bei Endkunden, Dienstleistern sowie Partnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

itelio GmbH
Franz-Larcher-Straße 4
83088 Kiefersfelden
Telefon: +49 (8033) 6978-0
Telefax: +49 (8033) 6978-91
https://www.itelio.com

Ansprechpartner:
Christina Jurkeit
PR
Telefon: +49 (8033) 6978-0
E-Mail: cju@itelio.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Deep Freeze Cloud integriert VNC als Teil der Remote Connect Funktion

Deep Freeze Cloud integriert VNC als Teil der Remote Connect Funktion

Der kanadische Softwarehersteller Faronics stellt mit der Deep Freeze Cloud eine Endpoint-Security Plattform bereit, die für volle Kontrolle über alle IT-Ressourcen sorgt.

Neben Patchverwaltung, Softwareverteilung, Endgeräteschutz und Mobile Device Management stellt die neueste Version nun auch eine Fernwartung zur Verfügung. Neben der klassischen RDP-Verbindung, können Administrator direkt aus dem browserbasierten Backend via VNC auf entfernte PCs verbinden und dort Hilfe leisten.

Sofern VNC auf dem Zielsystem noch nicht vorhanden ist, übernimmt die in Deep Freeze Cloud integrierte Softwareverteilung die Aufgabe, das Fernwartungstool per Richtlinie dorthin zu übertragen und vorkonfiguriert bereit zu stellen bzw. zu aktualisieren.

Ist der Computer mit dem Festplattenschutz Deep Freeze vor Veränderungen und Manipulationen geschützt, so muss vor dem Rollout der Fernzugriffsfunktion ein Wartungszeitfenster zur Installation von VNC definiert werden.

Ebenfalls neu in den Richtlinien ist eine Funktion für RDP, die dafür sorgt, dass der Anwender des entfernten Computers zuerst zustimmen muss, bevor auf seinen Rechner zugegriffen werden kann.

Die Integration von RDP und VNC haben Administratoren nun die Wahl, das für Sie am besten geeignete Produkt für die Fernsteuerung zu verwenden:

  • RDP ist ideal, wenn niemand am Rechner angemeldet ist (andernfalls wird der aktive Nutzer abgemeldet, sobald eine Sitzung aufgebaut ist).
  • Mit VNC stehen dem Administrator alle bekannten Funktionen einer Fernwartung zur Verfügung, wie beispielsweise
    – Chat
    – Bildschirmkopien
    – Dateitransfer
    – Übernahme von Maus und Tastatur
    – Senden von speziellen Windows-Tastenkombinationen uvm.

Die neuen Features stehen Anwendern mit aktivem Abonnement ab sofort zur Verfügung und werden automatisch freigeschaltet. Weitere Informationen zur Deep Freeze Cloud erhalten Sie beim Distributor Giritech GmbH.

Über die Giritech GmbH

Giritech unterstützt Unternehmen, Bildungsorganisationen, Einrichtungen im Gesundheitswesen/Healthcare und öffentliche Auftraggeber bei der Umsetzung einer durchgängigen Enterprise Mobility- und Security-Strategie. Als langjähriger Distributor für Hersteller wie Soliton Systems, Ericom Software, WiseMo und Faronics Corp., verfügt Giritech über die notwendige Erfahrung bei der Implementierung vor Ort und remote, leistet Pre- und After-Sales-Support und betreut Anwender bei der Auswahl der geeigneten Produkte für spezifische Umgebungen. Unser Portfolio umfasst hoch skalierbare, nutzerfreundliche und wartungsarme Lösungen, die maximale Flexibilität und Investitionssicherheit bieten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Giritech GmbH
Mariabrunnstrasse 123
88097 Eriskirch
Telefon: +49 (7541) 971099-0
Telefax: +49 (7541) 971099-99
https://www.giritech.de

Ansprechpartner:
Thomas Bleicher
Product Manager / CMO
Telefon: +49 (7541) 971099-0
Fax: +49 (7541) 971099-99
E-Mail: thomas.bleicher@giritech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Der dänische Remote Control Spezialist WiseMo veröffentlich neue Versionen für macOS und Android

Der dänische Remote Control Spezialist WiseMo veröffentlich neue Versionen für macOS und Android

Mit den skalierbaren, betriebssystemübergreifenden Fernwartungsprodukten von WiseMo sind internetfähige Endgeräte unter Windows, macOS, Android, iOS und Win Mobile/CE an jedem Ort erreichbar oder können diese in einem Offline-Netzwerk (LAN / WAN) fernbedienen bzw. überwachen, ganz gleich ob hunderte oder tausende Benutzer unterstützt werden müssen.

WiseMo hat zwei neue Builds des nativen Host-Moduls vorgestellt. Erstmals kann jetzt plattformübergreifend auch auf Apple Computer verbunden werden, die mit dem aktuellsten Betriebssystem macOS 11 ausgestattet sind. Da "Big Sur" die benötigten Freigaben für Bildschirm und Maus-/Tastatureingaben restriktiver handhabt, zeigt der Host nun an, welche Zugriffsrechte über die Systemsteuerung zu aktivieren sind. Mittels Test-Buttons und Statusfarben (Rot oder Grün) sowie einer detaillierten Beschreibung kann der Anwender leicht überprüfen, ob die erforderlichen Freigaben für Bildschirmübertragung, Bedienungshilfen und Festplatten bereits vorhanden bzw. korrekt eingestellt worden sind. Auch für die älteren Mac-Betriebssysteme Catalina und Mojave wurde die Freigabeprozedur vereinfacht, was besonders ungeübten Nutzern zu Gute kommt.

Der neue Android Host wurde hinsichtlich der Bildübertragung für aktuelle Android 10 Geräte optimiert. Ebenfalls ist die Unterstützung für Samsung Knox überarbeitet worden. Der Host kann direkt von WiseMo, Google Play sowie App Gallery bezogen werden.

Kunden mit aktiver Maintenance oder Subscription beziehen die neuen Module kostenfrei, Bezugspreise für Upgrades oder Neukauf sowohl für Endkunden, als auch Reseller sind über den exklusiven WiseMo-Distributor Giritech GmbH erhältlich.

Über die Giritech GmbH

Giritech unterstützt Unternehmen, Bildungsorganisationen, Einrichtungen im Gesundheitswesen/Healthcare und öffentliche Auftraggeber bei der Umsetzung einer durchgängigen Enterprise Mobility- und Security-Strategie. Als langjähriger Distributor für Hersteller wie Soliton Systems, Ericom Software, WiseMo und Faronics Corp., verfügt Giritech über die notwendige Erfahrung bei der Implementierung vor Ort und remote, leistet Pre- und After-Sales-Support und betreut Anwender bei der Auswahl der geeigneten Produkte für spezifische Umgebungen. Unser Portfolio umfasst hoch skalierbare, nutzerfreundliche und wartungsarme Lösungen, die maximale Flexibilität und Investitionssicherheit bieten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Giritech GmbH
Mariabrunnstrasse 123
88097 Eriskirch
Telefon: +49 (7541) 971099-0
Telefax: +49 (7541) 971099-99
https://www.giritech.de

Ansprechpartner:
Thomas Bleicher
Product Manager / CMO
Telefon: +49 (7541) 971099-0
Fax: +49 (7541) 971099-99
E-Mail: thomas.bleicher@giritech.de
Joachim Seibold
CEO
Telefon: +49 (7541) 971099-0
Fax: +49 (7541) 971099-99
E-Mail: Joachim.Seibold@giritech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Neuer Server, Geld zurück: TAROX startet attraktive Cashback-Aktion

Neuer Server, Geld zurück: TAROX startet attraktive Cashback-Aktion

Server kaufen, Rechnung hochladen – und dann hohe Prämien auf das Konto überwiesen bekommen. Nach diesem einfachen Prinzip funktioniert die Cashback-Aktion des führenden IT-Herstellers und -Distributors TAROX, die am 1. März startet. Damit bietet TAROX speziell für gewerbliche Endkunden attraktive Geld-zurück-Prämien auf zehn seiner leistungsstarken ParX-Server-Systeme, dazu Cashback-Vorteile auf zugehörige Software-Lizenzen. Besonders lukrativ: die Kombination verschiedener Prämien.

„Der Run auf neue Server ist aktuell riesig. Von der kleinen Arzt- oder Anwaltspraxis mit fünf Angestellten bis hin zum Industrie-Unternehmen mit 500 Mitarbeitern – immer mehr Betriebe merken: Um in Zeiten der Digitalisierung von Arbeitsprozessen und Home-Office zukunftsfähig zu sein, müssen wir etwas tun. Der erste wichtige Schritt ist da meist die richtige IT- und Server-Ausstattung. Mit der aktuellen Cashback-Aktion möchten wir es noch ein gutes Stück einfacher machen, diesen Schritt zu gehen“, sagt Alexander Linnemann, bei TAROX Leiter des Bereichs Consulting.

Die verschiedenen TAROX-ParX-Server sind jeweils auf unterschiedliche Bedarfe von Gewerbetreibenden ausgerichtet. So kann jeder Kunde eine individuelle Server-Konfiguration wählen, die exakt zum jeweiligen Arbeitsalltag passt. Die Systeme verfügen über die modernsten Intel- oder AMD-Prozessoren, optional sind Windows-Betriebssysteme und SQL-Lizenzen zubuchbar.

Individuelle Server-Konfigurationen, gestaffelte Cashback-Prämien

Bei TAROX stehe immer eine persönliche Beratung im Mittelpunkt, wie Linnemann erklärt: „Jedes Arbeitsumfeld ist anders. Ein Wirtschaftsunternehmen braucht etwas anderes als ein Einzelhändler, der auf die aktuelle Situation reagieren und Click and Collect anbieten möchte. Deshalb hat es sich bewährt, zunächst einmal genau zuzuhören. Wenn sich ein Interessent per E-Mail oder telefonisch bei uns meldet, beraten wir im ersten Schritt und analysieren, was er braucht und was nicht. Mit unserer jahrelangen Erfahrung können wir in der Regel schnell sagen, ob es eine bewährte Konfiguration wird oder ob wir nach dem Built-to-Order-Prinzip komplett individuell anfertigen. Dann leiten wir an einen Partner-Fachhändler in der Nähe des Kunden weiter, der in der Regel auf die jeweilige Branche spezialisiert ist. Nachdem der Kunde den Server dort gekauft hat, reicht er den Kaufbeleg bei uns ein und bekommt innerhalb von 30 Tagen seine Prämie ausgezahlt.“

Die Cashback-Prämien auf ParX-Server beginnen bei 200 Euro und staffeln sich je nach Kaufwert bis zur Maximalprämie von 750 Euro hoch. Bei den User-Lizenzen bewegen sich die Prämien zwischen 10 und 50 Euro, bei den Betriebssystemen zwischen 50 und 1000 Euro. Durch die Kombination verschiedener Prämien lässt sich der Rückzahlwert enorm steigern. Die Cashback-Aktion gilt für alle Käufe zwischen dem 1. März und dem 30. Juni 2021 und sowohl für bestehende als auch für neue Endkunden. Alle Fachhändler sind eingeladen, ihre Kunden über die Vorteile der Cashback-Aktion zu informieren, sodass beide Seiten profitieren: der Händler vom Verkauf, der Kunde von der Cashback-Zahlung.

Weitere Informationen und detaillierte Konditionen finden Sie hier. Ebenso können sich Interessierte per E-Mail an vertrieb@tarox.de oder telefonisch unter +49(0)231/98 98 0-300 melden.

 

Über TAROX Aktiengesellschaft

Die TAROX Unternehmensgruppe (www.tarox.de) mit Hauptsitz in Lünen/NRW gehört zu Deutschlands führenden System-Herstellern und definiert sich als Hersteller und Distributor für das moderne System-haus. Die TAROX PREMIUM Distribution bietet ein aus-gewähltes und beratungsintensives Netzwerk- und Peripherie Produktsortiment. Der Hersteller TAROX bietet im BTO-Verfahren qualitativ hochwertige Server, Blade Center, Work-station-, Desktop-, Media- und mobile Systeme. TFT-Displays und Projektoren ergänzen die Produkt-familien. Das OEM-Fulfilment-Service und Supply Chain Management by TAROX runden die Leistung des Herstellers ab. Das TAROX Businessmodell vereint komplexe Dis-tributionsleistungen mit hochwertigen Systemtechno-logien (TAROX PC-, NB und SERVERSYSTEME), um nahezu jedem Businessanspruch der gewerblichen Kundschaft gerecht zu werden. Das TAROX Business-modell eröffnet dem zeitgemäßen Systemhaus den Zu-gang auf einen VOLLSORTIMENTER für Systemhaus-anforderungen. Die TAROX Businesskompetenz beruht auf drei in-einandergreifenden Bausteinen: Gezielte (Pre-) Sales Beratung Effiziente Umsetzung von Projekten Professionelle Ausführung von Aufträgen Das visionäre, businesserprobte und zukunftsweisende Geschäftsmodell versetzt seine Kundenpartner in eine zeitgemäße Wettbewerbsfähigkeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TAROX Aktiengesellschaft
Stellenbachstr. 49-51
44536 Lünen
Telefon: +49 (231) 98980-0
Telefax: +49 (231) 98980-101
http://www.tarox.de

Ansprechpartner:
Martin Färber
Leitung Eigenmarke
Telefon: 0231/ 98 98 0-569
E-Mail: leitung.eigenmarke@tarox.de
Alexander Linnemann
Bereichsleiter Consulting
Telefon: +49 (231) 98980-777
E-Mail: consulting@tarox.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

RAD Studio 10.4.2 ist verfügbar

RAD Studio 10.4.2 ist verfügbar

Embarcadero freut sich bekannt zu geben, dass die Version RAD Studio 10.4. Release 2 verfügbar ist. RAD Studio 10.4.2 enthält neue Tools, mit denen Entwickler schnell beeindruckende Apps erstellen können. Ebenso sind erweiterte Migrationstools für zügige Upgrades und ein neues automatisches unbeaufsichtigtes Installationsprogramm verfügbar. Die Code Insight-Unterstützung von RAD Studio wurde erheblich erweitert, um eine bessere, schnellere und zuverlässigere Code Insight-Funktion für Delphi und C++ zu bieten.  Die Liste der neuen Funktionen umfasst im Wesentlichen die folgenden Punkte:

  • Verbesserte Windows-Apps Unterstützung: Enthalten sind neue native VCL-Windows-Steuerelemente, wie TControlList und TNumberBox. Ebenso wird eine einfache Windows Store Bereitstellung mit Hilfe des MSIX-Formats ermöglicht. Die erweiterte TEdgeBrowser VCL-Komponente erlaubt eine zügige Darstellung von HTML-Seiten innerhalb der Applikation.
  • Erhöhung der Entwickler-Produktivität und der User Experience: Verbesserungen an der Entwicklungsumgebung betreffen die Möglichkeiten der Quellcodeanalyse, ein erweitertes Migrationstool und die künftige Verfügbarkeit eines Low Code App-Assistenten zur weiteren Beschleunigung der Entwicklung.
  • Aktualisierung der unterstützten Betriebssysteme: FireMonkey ist nun auf iOS 14 (Delphi und C++), macOS 11 Intel (Delphi) und Android 11 (Delphi) ausgerichtet.
  • Code-Erstellung: Leistungsverbesserungen des Delphi Compilers, eine Weiterentwicklung des C++ Win 64-Bit-Linkers und eine bessere Vervollständigung des C++-Quellcodes steigern die Geschwindigkeit bei der App-Erstellung.

Weitere Änderungen betreffen eine Modernisierung der Bibliothek zur Parallelprogrammierung, einen neuen Debug-Visualisierer und Verbesserungen der Datenbankschnittstelle FireDAC für eine Vielzahl von Datenbanken.

Ebenso konnten über 600 vom Kunden gemeldete Probleme behoben werden. Weitere Informationen zum aktuellen Update finden Sie unter https://www.embarcadero.com/de/products/rad-studio/whats-new-in-10-4-sydney.

Mit den Delphi-, C++Builder- und RAD Studio-IDEs von Embarcadero können mehr als drei Millionen unabhängige Entwickler und Unternehmensentwicklungsteams weltweit leistungsstarke reaktionsschnelle native Anwendungen unter Windows, Android, iOS, macOS und Linux bereitstellen.

Über die Embarcadero GmbH

Embarcadero bietet seit über 20 Jahren ein Set an innovativen Werkzeugen für Software-Entwickler. Mit den preisgekrönten Produkten Delphi®, C++Builder®, RAD Studio® und InterBase® hilft Emarcadero Entwicklern, deren Produktivität zu steigern, die Software-Qualität zu erhöhen, die Anwendungsleistung zu verbessern und die Kosten zum Time to Market drastisch zu reduzieren. Mit den nativen Treibern für Mobile Entwicklung ist Embarcadero einzigartig für die Erstellung von gerätenahen plattformübergreifenden Software-Anwendungen am Markt positioniert.

Über 90 der Fortune 100 Unternehmen und eine aktive Gemeinschaft von mehr als drei Million Benutzern weltweit vertrauen auf die preisgekrönten Produkte von Embarcadero, um Kosten zu optimieren und die Entwicklung und Innovation zu beschleunigen. Embarcadero wurde 1993 gegründet, wurde 2016 von Idera mit Hauptsitz in Houston Texas übernommen und ist mit zahlreichen Büros weltweit vertreten.

Weitere Informationen: www.embarcadero.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Embarcadero GmbH
Südlicher Ringstraße 175
63225 Langen
Telefon: +49 (6103) 3866-100
Telefax: +49 (6103) 3866-110
http://www.embarcadero.com

Ansprechpartner:
Roland Appel
Telefon: +49 (6103) 3866-157
E-Mail: presse.kontakt@embarcadero.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

RoboDK – extreme Kosten- und Zeiteinsparungen durch offline Programmierung

RoboDK – extreme Kosten- und Zeiteinsparungen durch offline Programmierung

RoboDK ist budgetfreundlich und hat eine intuitive Benutzeroberfläche, die eine einfache Bedienung gewährleistet. Spezielle Programmierkenntnisse werden nicht benötigt. Der Roboter kann direkt vom Computer aus offline programmiert werden, Produktionsausfallzeiten werden vermieden.

Roboterprogramme können für jede Robotersteuerung generiert werden, herstellerspezifischen Programme sind nicht erforderlich.

Flexible Offline-Programmierung

RoboDK bietet eine umfangreiche Bibliothek von Industrieroboterarmen, externen Achsen und Werkzeugen von über 50 verschiedenen Herstellern.

Die Bibliothek wird ständig erweitert und vervollständigt.

RoboDK unterstützt alle gängigen Steuerungen:

  • ABB RAPID (mod/prg)
  • Denso
  • Doosan
  • Fanuc LS (LS/TP)
  • Kuka KRC/IIWA (SRC/java)
  • MARS
  • Mitsubishi
  • Motoman Inform (JBI)
  • Universal Robots (URP/script)
    und viele mehr.

RoboDK eignet sich für nahezu jede Art der Anwendung, wie Fräsen und Bohren, Schweißen, Schneiden, Lackieren, Inspektion, Palettierung, 3D-Druck und vieles mehr.

RoboDK unterstützt mehr als 70 Robotersteuerungen und bietet eine Bibliothek mit mehr als 500 Roboterarmen.

RoboDK ist für Windows 10, macOS, Ubuntu, Raspberry Pi, Android und iPhone erhältlich.

Interessenten, die RoboDK ausprobieren möchten, können das Programm herunterladen und eine Testlizenz erhalten.

Über die DataCAD Software und Service GmbH

Die 1998 gegründete DataCAD Software & Services GmbH ist ein führender Anbieter bezahlbarer, technischer Softwarelösungen im CAD/CAM-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataCAD Software und Service GmbH
Gutlay 4
55545 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 8363-10
Telefax: +49 (671) 4820-293
http://www.datacad.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Flexible Roboter-Simulation mit RoboDK – leistungsstark und kostengünstig

Flexible Roboter-Simulation mit RoboDK – leistungsstark und kostengünstig

RoboDK ist budgetfreundlich und hat eine intuitive Benutzeroberfläche, die eine einfache Bedienung gewährleistet. Spezielle Programmierkenntnisse werden nicht benötigt.
Der Roboter kann direkt vom Computer aus offline programmiert werden, Produktionsausfallzeiten werden vermieden. Roboterprogramme können für jede Robotersteuerung generiert werden, herstellerspezifischen Programme sind nicht erforderlich.

Flexible Offline-Programmierung

RoboDK bietet eine umfangreiche Bibliothek von Industrieroboterarmen, externen Achsen und Werkzeugen von über 50 verschiedenen Herstellern.
Die Bibliothek wird ständig erweitert und vervollständigt.

RoboDK unterstützt alle gängigen Steuerungen:

  • ABB RAPID (mod/prg)
  • Denso
  • Doosan
  • Fanuc LS (LS/TP)
  • Kuka KRC/IIWA (SRC/java)
  • MARS
  • Mitsubishi
  • Motoman Inform (JBI)
  • Universal Robots (URP/script) und viele mehr

RoboDK eignet sich für nahezu jede Art der Anwendung, wie Fräsen und Bohren, Schweißen, Schneiden, Lackieren, Inspektion, Palettierung, 3D-Druck und vieles mehr.  RoboDK unterstützt mehr als 70 Robotersteuerungen und bietet eine Bibliothek mit mehr als 500 Roboterarmen. 

RoboDK ist für Windows 10, macOS, Ubuntu, Raspberry Pi, Android und iPhone erhältlich. Mehr Info

Testen Sie die aktuelle Version RoboDK und lassen Sie sich von der Leistungsfähigkeit überzeugen. Download

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DataCAD Software und Service GmbH
Gutlay 4
55545 Bad Kreuznach
Telefon: +49 (671) 8363-10
Telefax: +49 (671) 4820-293
http://www.datacad.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

LX610e Pro und LX600e jetzt auch mit Mac-Systemen nutzbar

LX610e Pro und LX600e jetzt auch mit Mac-Systemen nutzbar

Ab sofort können auch Mac-Nutzer die Farbetikettendrucker LX610e Pro und LX600e nutzen. Dies gibt DTM Print, internationaler OEM- und Lösungsanbieter für Spezialdrucksysteme, heute bekannt. Der LX610e Pro ist ein Vollfarb-Desktop-Etikettendrucker/Plotter, der Tintenstrahldruck mit einem integrierten digitalen Konturenschnitt-Mechanismus kombiniert. Wenn keine individuell zugeschnittenen Etiketten benötigt werden, ist der LX600e die kostengünstige Alternative. Er beinhaltet alle Qualitätsmerkmale des LX610e Pro, inklusive einer maximalen Druckbreite von 127 mm und einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 114 mm pro Sekunde.

Zusammen mit dem LX610e Pro erhalten Kunden die benutzerfreundliche Software PTCreate™ Pro zur Gestaltung von Druck- und Schnittdateien, die jetzt sowohl unter Mac als auch unter Windows verwendet werden kann. PTCreate Pro ermöglicht die schnelle Produktion von kundenspezifischen Etiketten in praktisch jeder Größe und Form in einem einzigen Vorgang. Die Auto-Trace-Funktion findet automatisch die Konturen der Druckvorlage und ermöglicht es, durch wenige Klicks einen Konturenschnitt direkt in der Software anzulegen und zu schneiden, unabhängig von Komplexität, Form oder Größe des Etiketten-Designs. Die Verwendung von Ebenen, der Export von Bildern und das Schneiden von individuellen Konturen um komplexe Grafiken sind ebenfalls Teil von PTCreate Pro.

Der neue Mac-Druckertreiber, PTCreate Pro sowie die Etikettendesign- und Layout-Software Swift Publisher für macOS von Belightsoft können kostenlos von der DTM Print Webseite heruntergeladen werden. Der Lizenzschlüssel zur Aktivierung von PTCreate Pro ist im Lieferumfang des LX610e Pro enthalten und kann auf Windows- oder Mac-basierten Computern genutzt werden. Ein Wechsel zwischen den Betriebssystemen oder mehreren Rechnern ist jederzeit möglich. Dazu muss der Lizenzschlüssel lediglich bei dem einen System bzw. Rechner deaktiviert werden, bevor er beim anderen aktiviert wird.

Neben der intuitiven Software bieten der LX610e Pro und der LX600e dem Anwender besten Farb-Tintenstrahldruck mit einer Auflösung von bis zu 4800 dpi ohne horizontale Streifenbildung, leicht austauschbare farbstoffbasierte oder pigmentierte Tinte und einen geringen Wartungsaufwand durch die Verwendung einer CMY-Dreifarb-Tintenpatrone mit großer Füllmenge. Ein extrem niedriger Energieverbrauch, ein geringes Gewicht durch weniger Materialeinsatz, ungiftige Tinte sowie 100% recycelbare Komponenten unterstreichen, wie wichtig dem Hersteller Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind.

Weitere Informationen und Produktbilder stehen unter https://dtm-print.eu, auf Facebook unter https://www.facebook.com/… und auf Twitter unter https://twitter.com/… zur Verfügung.

Über die DTM Print GmbH

DTM Print, ein Unternehmen der DTM Group, ist ein internationaler OEM- und Lösungsanbieter für Drucksysteme mit Sitz in Deutschland. 1986 gegründet, ist das Unternehmen ein Pionier im Bereich des Spezialdrucks und verfügt über mehr als drei Jahrzehnte an Erfahrung in der Entwicklung individueller Druckdienstleistungen. DTM Print hat unter den Namen Primera Technology Europe das US-Unternehmen Primera Technology, Inc. über viele Jahre hinweg in der EMEA-Region vertreten. Neben eigenen Produkten arbeitet das Unternehmen eng mit namhaften Herstellern zusammen, um bestmögliche Drucklösungen anzubieten. DTM Print vertreibt diese Produkte und Dienstleistungen über autorisierte Vertriebspartner und Händler in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika.
Hinweis: Alle genannten Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DTM Print GmbH
Mainzer Straße 131
65187 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 92777-0
Telefax: +49 (611) 92777-50
http://dtm-print.eu

Ansprechpartner:
Katrin Hoffmann
PR & Marketing
Telefon: +49 (611) 92777-0
Fax: +49 (611) 92777-50
E-Mail: presse@dtm-print.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Besserer Schutz für IT-Umgebungen: Nutanix verstärkt Sicherheitsmechanismen gegen Ransomware

Besserer Schutz für IT-Umgebungen: Nutanix verstärkt Sicherheitsmechanismen gegen Ransomware

Nutanix, Spezialist für Private-, Hybrid- und Multi-Cloud-Computing, hat zusätzliche Schutzmechanismen zur Abwehr von Erpressersoftware in seine Cloud-Plattform eingebaut. Dazu zählen Funktionalitäten für Bedrohungsüberwachung und -entdeckung und eine noch granularere Datenreplikation sowie robuste Zugriffskontrollen, die alle integraler Bestandteil des Nutanix-Stacks sind. Die neuen Funktionalitäten ergänzen die umfangreichen Datendienste für Netzwerksicherheit, Datei- und Objektspeicherung, Virtualisierung und Business Continuity. Sie helfen Unternehmen, Angriffen mit Erpressersoftware über verschiedene Cloud-Umgebungen hinweg vorzubeugen, sie zu entdecken und unbeschadet zu überstehen.

Die Zahl der Telearbeitsplätze steigt weiter. Im gleichen Maße verstärken Cyberkriminelle ihre Angriffe. Die neuen Funktionalitäten machen es einfacher, bewährte Verfahren für Sicherheit und Business Continuity direkt auf der Ebene der Infrastruktur zu implementieren, anstatt sich alleine auf eine komplexe Kombination darauf aufsetzender Sicherheitsprodukte zu verlassen.

Ein aktueller Gartner-Bericht (1) kommt zu dem Schluss, dass „es 2020 verstärkt Angriffe auf Telearbeitsplätze und Attacken mittels auf das jeweilige Ziel angepasster Schadsoftware gegeben hat, um weltweite Ereignisse wie die Covid-19-Pandemie auszunutzen. Erpressersoftware hat sich über breit streuende Angriffe von der Stange hinausentwickelt, die dazu gedacht waren, einzelne Endpunkte zu infizieren. Mittlerweile operieren die Angriffe auf Basis fortgeschrittener Techniken wie dateiloser Schadsoftware und Datenexfiltration […] Diese neuen Arten von Erpressersoftware machen vorbeugende Maßnahmen und Planungen notwendiger denn je, um Ransomware-Attacken zu vereiteln.“ Unternehmen und Organisationen, speziell solche mit einer großen Anzahl an Telearbeitern oder hybriden Arbeitsumgebungen, können sich nicht mehr auf punktuell wirkende Maßnahmen oder Lösungen verlassen, um sich zu schützen. Sie müssen vielmehr dafür sorgen, dass ihnen die IT-Infrastruktur die Möglichkeit gibt, bestmöglich auf solche Vorfälle zu antworten.

Bedrohungen für Netzwerke und Daten entdecken und unbeschadet überstehen

Die Cloud-Plattform von Nutanix ermöglicht ab sofort Anomalieerkennung auf Basis von maschinellem Lernen und Diensten zur Bewertung von IP-Adressen. Diese Funktionalität ist Teil der Betriebs- und Monitoring-Lösung des Anbieters für Netzwerksicherheit: Flow Security Central, ein Bestandteil von Nutanix Flow. Mittels Flow Security Central lassen sich bekannte Angriffsvektoren, einschließlich potenzieller Erpressersoftware, auf Netzwerkebene entdecken, bevor sie die Anwendungs- und Datenschicht erreichen. Konkret untersucht Flow Security Central das Netzwerk nach Anomalien, bösartigem Verhalten und verbreiteten Netzwerkattacken, die sich dadurch ausbreiten, dass sie nach verwundbaren Zielen suchen. Flow Security Central überwacht zudem Endpunkte, um Netzwerkverkehr aufzuspüren, der aus zweifelhaften Quellen stammt. Dies ist insbesondere für den Schutz virtueller Desktop-Infrastrukturen (VDI) geeignet, die ein primäres Ziel für die Erstinfektion und die Ausbreitung von Erpressersoftware darstellen.

Die Cloud-Plattform von Nutanix enthält zudem ab sofort native Funktionen zur Erkennung von Ransomware als Teil der Dienste des Anbieters zur Speicherung von Dateien in Nutanix Files. Die Dateianalysefunktionen, ein Funktionsbereich von Nutanix Files, können abnormale und verdächtige Zugriffsmuster erkennen und bekannte Ransomware-Signaturen identifizieren. Dadurch lässt sich der Datenzugriff in Echtzeit blockieren. Damit Snapshots auch tatsächlich vorhanden sind, wenn sie gebraucht werden, ermitteln die Dateianalysefunktionen Dateilaufwerke mit unsauber konfigurierten Replikationen und Snapshots und informiert IT-Administratoren über das potenzielle Risiko. Nutanix Files erstellt zudem unveränderbare Snapshots. Das verhindert das Verfälschen und Löschen von Dateien, das heißt verbreitete Angriffsmechanismen in Ransomware-Payloads, um Versuche zur Wiederherstellung zu verhindern. Für Dateilaufwerke, für die sie aktiviert wurden, sorgen die nativen Snapshot-Funktionen für eine beschleunigte Wiederherstellung. Mit Hilfe dieser vollständig integrierten Funktionalitäten von Nutanix Files können IT-Profis Angriffe mit Erpressersoftware sowohl entdecken als auch schnell die Folgen davon beseitigen.

Daten und Anwendungen schützen

Um Anwendungsdaten vor Ransomware-Attacken zu schützen, enthält die Cloud-Plattform von Nutanix neue Funktionen in Nutanix Objects, der Lösung des Anbieters zur Objektspeicherung. Objects bietet jetzt granularere Berechtigungen für den Zugriff auf Objektdaten im Primär- und Sekundärspeicher. Konkret lassen sich mit Hilfe von Nutanix Objects jetzt Write Once Read Many (WORM)-Regeln auf der Ebene einzelner Dateien und Objekte konfigurieren. Letztere können von der IT gezielt ausgewählt werden, um der nicht autorisierten Löschung oder Verschlüsselung von Daten vorzubeugen und damit viele verbreitete Angriffe mit Erpressersoftware zu verhindern. Dieser WORM-Schutz lässt sich automatisiert bereitstellen, indem die Daten einfach in die Kategorie „Legal Hold“ eingeordnet werden, was das Fälschen der Daten oder ihre böswillige Zerstörung verhindert. Die neuen Schutzfunktionen von Objects wurden von Cohasset Associates geprüft. Das Ergebnis dieser Prüfung bestätigte, dass die Funktionen die Anforderungen an die nicht überschreibbare und nicht löschbare Speicherung elektronischer Belege erfüllt, wie sie in relevanten Regelwerken der SEC, FINRA und CFTC spezifiziert sind.

Objects enthält neu granulare Datenzugangsberechtigungen auf der Ebene einzelner Buckets. Dadurch können IT-Administratoren mandantenfähige Umgebungen besser schützen. Zudem unterstützt die Nutanix-Plattform ab sofort Microsoft Windows Credential Guard für virtuelle Maschinen und virtuelle Desktops, die auf dem Hypervisor AHV laufen. Credential Guard bietet auf der Ebene des Betriebssystems zusätzlichen Schutz vor Schadsoftware, deren Angriffszweck im Diebstahl von Zugangsberechtigungen in Betriebssystemumgebungen von Microsoft besteht. Erpressersoftware nutzt diesen Angriffsvektor auf breiter Basis, um sich Administratorenrechte zu verschaffen.

Für Business Continuity sorgen

Bedrohungen zu entdecken und zu verhindern sind beides Schlüsselaspekte einer Strategie, die wirksam vor Schad- und Erpressersoftware schützt. Darüber hinaus aber sollten Unternehmen einen Plan haben, wie sie im Fall eines Angriffs für einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb sorgen. Nutanix Mine, die Lösung des Anbieters für Sekundärspeicher, bietet neu im Zusammenspiel mit Lösungen des Nutanix-Partners HYCU Inc. das direkte Backup von Objects. Dadurch lässt sich der native Ransomware-Schutz wie Unveränderbarkeit und WORM in Objects auch auf diese Sekundärspeicherlösung anwenden. Darüber hinaus hat Nutanix neue Qualifizierungen zur Interoperabilität, einschließlich der Qualifizierung Veeam® Object Immutability, sowie Zertifizierungen für andere führende Backup-Anbieter erhalten, um den Ransomware-Schutz für Sekundärspeicher zu erweitern.

„CIOs und CISOs wissen, dass es nicht die eine Lösung gibt, die zu 100 Prozent vor Erpressersoftware oder andere Arten von Angriffen mit Schadsoftware schützt. Und angesichts der aktuellen Remote- und hybriden Arbeitsmodelle vergrößert sich die Angriffsfläche in den Unternehmen weiter“, so Rajiv Mirani, Chief Technology Officer bei Nutanix. „Die Unternehmen sollten einen Sicherheitsansatz verfolgen, der in die Tiefe wirkt und bei der IT-Infrastruktur beginnt. Gleichzeitig müssen sich die passenden Sicherheitswerkzeuge einfach und voll integriert implementieren lassen. Nutanix liefert bereits im Standard eine Cloud-Plattform mit zusätzlichen Schutzmechanismen gegen Erpressersoftware, die ab sofort erhältlich sind.“

Sämtliche neuen Funktionalitäten stehen Kunden ab sofort zur Verfügung. Weitere Informationen zum Ransomware-Schutz von Nutanix sind hier abrufbar.

1. Gartner, Inc. „How to Respond to the 2020 Threat Landscape,“ 17 June, 2020, John Watts

Über die NUTANIX GERMANY GMBH

Als führender Anbieter von Cloud-Software und Pionier im Bereich hyperkonvergenter Infrastrukturlösungen macht Nutanix Computing überall unsichtbar. Kunden weltweit profitieren von der Software des Anbieters, um von einer zentralen Plattform aus jede App an jedem Ort – in privaten und hybriden wie in Multi-Cloud-Umgebungen – zu managen und beliebig zu skalieren. Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix und @NutanixGermany erhältlich.

© 2021 Nutanix, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Nutanix, das Nutanix-Logo und alle erwähnten Produkt- und Servicenamen von Nutanix sind in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Nutanix, Inc. Alle anderen hier erwähnten Markennamen dienen ausschließlich der Identifizierung und können Handelsmarken ihrer(s) jeweiligen Eigentümer(s) sein. Diese Pressemitteilung enthält Links zu externen Websites, die nicht Teil von Nutanix.com sind. Nutanix hat keine Kontrollmöglichkeiten über diese Sites und übernimmt keinerlei Verantwortung für Inhalt oder Korrektheit solcher externen Sites. Die Entscheidung von Nutanix, auf eine externe Site zu verlinken, darf nicht als Empfehlung für Inhalte dieser Sites verstanden werden.

This release may contain express and implied forward-looking statements, which are not historical facts and are instead based on our current expectations, estimates and beliefs. The accuracy of such statements involves risks and uncertainties and depends upon future events, including those that may be beyond our control, and actual results may differ materially and adversely from those anticipated or implied by such statements. Any forward-looking statements included herein speak only as of the date hereof and, except as required by law, we assume no obligation to update or otherwise revise any of such forward-looking statements to reflect subsequent events or circumstances.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NUTANIX GERMANY GMBH
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
Telefon: +49 (0) 89 255 52 897
https://www.nutanix.com/de

Ansprechpartner:
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Giulia Borracci
Director, Public Relations, EMEA
Telefon: +44 (7842) 197997
E-Mail: giulia.borracci@nutanix.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel