Schlagwort: windows

Raynet und Lenovo geben strategische Partnerschaft bekannt

Raynet und Lenovo geben strategische Partnerschaft bekannt

Raynet, das in Europa führende Unternehmen für Softwarepaketierung und Produkte des Application Lifecycle Managements, und Lenovo, eines der weltweit führenden Computertechnologieunternehmen, geben ihre strategische Partnerschaft nach Unterzeichnung des Master Agreement for Services offiziell bekannt. Dies ebnet den Weg für eine enge Kooperation, die den Kunden das Beste aus beiden Unternehmen bietet.

Neben den umfangreichen und fortschrittlichen Hardwarelösungen fungiert Lenovo als Service Provider und bedient seine Kunden sowohl im Bereich Support Services, Deployment und Recovery Services als auch mit ganzheitlichen Managed Services. Mit dem Ziel, Kunden gemeinsam die bestmöglichen Lösungen zu bieten, vereinen Raynet und Lenovo mit der strategischen Partnerschaft ihr Know-how, ihre Expertise und ihre Ressourcen.

Von Discovery und Inventory der IT-Landschaften sowie dem vollumfänglichen Lizenzmanagement über die Softwarepaketierung und -virtualisierung bis hin zur Softwarebereitstellung und -verteilung – Raynets umfassende Produktfamilie RaySuite stellt für jede Phase des Application Lifecycle Managements intelligente Lösungen zur Verfügung, die die Automatisierungen der vielfältigen Aufgaben innerhalb dieser Bereiche ermöglichen. Mit der Aufnahme der RaySuite vertraut Lenovo vollständig auf Raynets Produktlösungen sowie Services. So wird gezielt, schnell und flexibel auf jegliche Kundenanforderungen reagiert. In vielen Projekten kamen bereits unterschiedliche Komponenten des Raynet-Portfolios zum Einsatz, sowohl als Produkt als auch als Managed Service.

„Unsere Philosophie ist es, mit unserer eigenen Sichtweise, unserer eigenen, globalen Perspektive und unserer eigenen Verpflichtung, Technologien für Menschen zu entwickeln, die sie als Werkzeug ansehen, um damit große Ideen umzusetzen. Mit Raynet haben wir einen erfahrenen und starken Partner gewonnen, der nicht nur die gleichen Werte und Ziele verfolgt, sondern uns mit seinen Lösungen befähigt, unser Portfolio auszubauen und unseren Kunden bestmögliche Services zu bieten“, so Jennifer McCulloch, Manager, Service Delivery Partnerships von Lenovo.

Beide Unternehmen haben bereits in internationalen Projekten zusammengearbeitet. Durch die neue Partnerschaft soll diese Zusammenarbeit vertieft und verstärkt werden. Die ersten erfolgreichen Ergebnisse der Kooperation sind gemeinsame Kundenprojekte im Rahmen von Windows 10-Migrationen und Softwarepaketierungsleistungen.

„Wir freuen uns mit dieser engen Partnerschaft mehr Unternehmen Zugang zu unseren Lösungen zu bieten, eingebettet in globale und weitgreifende Strukturen und ein starkes Netzwerk. Dabei unterstützen wir Lenovo tatkräftig mit unserer Erfahrung aus fast 20 Jahren“, so Ragip Aydin, Managing Director der Raynet GmbH.

www.raynet.de | www.lenovo.com

 

Über die Raynet GmbH

Die Raynet GmbH ist ein führender und innovativer Dienstleistungs- und Lösungsanbieter im Bereich der Informationstechnologie und spezialisiert auf die Architektur, Entwicklung, Implementierung und den Betrieb aller Aufgaben im „Application Lifecycle Management“. Mit der Zentrale in Deutschland unterhält Raynet weitere Niederlassungen in Deutschland, USA, Polen, UK und den Niederlanden.

Seit fast 20 Jahren hat Raynet mit seinem Portfolio viele hundert Kunden und Partner weltweit in ihren Enterprise Application Management-Projekten unterstützt. Dies beinhaltet u.a. Lizenzmanagement, Softwarepaketierung, Softwareverteilung, Migrationen und Client Engineering. Darüber hinaus unterhält und kultiviert Raynet starke Partnerschaften mit den führenden Unternehmen im Application Lifecycle Management.

Raynet-Produkte sind einzigartig in Design und Funktionalität. Ihre Entwicklung wird hochgradig durch Kunden und Partner mitbestimmt, die eine wichtige Rolle in der Produktoptimierung spielen und der Hauptgrund dafür sind, dass diese immer eine Spitzenposition einnehmen. Ob ein neues Deployment-Tool eingeführt oder ein SAM-Projekt aufgesetzt, eine Paketierungsfabrik geplant oder eine Migration durchgeführt werden soll – Raynet ist stets der Best-of-Breed-Partner in Dienstleistungen, Produkten und Lösungen des Application Lifecycle Managements.

Weitere Informationen: Raynet GmbH, Technologiepark 20, 33100 Paderborn, Telefon: +49 (0)5251-54009-0, Fax: +49 (0)5251-54009-29, E-Mail: presse@raynet.de, Internet: www.raynet.de, Ansprechpartner: Isabella Borth

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Raynet GmbH
Technologiepark 20
33100 Paderborn
Telefon: +49 (5251) 54009-0
Telefax: +49 (5251) 54009-29
http://www.raynet.de

Ansprechpartner:
Isabella Borth
Chief Marketing Officer
Telefon: +49 (5251) 54009-2425
Fax: +49 (5251) 54009-29
E-Mail: i.borth@raynet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Office 2019: „Behörden leiden doppelt unter neuem Angebot“

Office 2019: „Behörden leiden doppelt unter neuem Angebot“

  • Microsoft Office 2019 ab sofort erhältlich
  • Höherer Preis, kürzerer Support
  • Gebrauchte Software als attraktive Alternative

Seit einigen Wochen ist die neue Version von MS Office verfügbar. Neben einigen Neuerungen und Anpassungen birgt Office 2019 einige handfeste Nachteile für die Anwender: Unter anderem steigt der Preis und After-Sales-Services werden eingeschränkt. Michael Helms, Vorstand der Soft & Cloud AG, führt die einzelnen Nachteile auf und erklärt, warum Behörden gleich zweifach betroffen sind.Seit einigen Wochen ist die neue Version von MS Office verfügbar. Neben einigen Neuerungen und Anpassungen birgt Office 2019 einige handfeste Nachteile für die Anwender: Unter anderem steigt der Preis und After-Sales-Services werden eingeschränkt. Michael Helms, Vorstand der Soft & Cloud AG, führt die einzelnen Nachteile auf und erklärt, warum Behörden gleich zweifach betroffen sind.

1. Office 2019 ist deutlich teurer als die Vorgänger-Version

Mit der Einführung von Office 2019 hat Microsoft die Preise deutlich angehoben. Unternehmen, die das Software-Paket anschaffen möchten, müssen dafür tief in die Tasche greifen: Die Unternehmenslizenz kostet rund 10 Prozent mehr als es bei Office 2016 der Fall war. Vor dem Hintergrund, dass in der Regel sehr zahlreiche Lizenzen angeschafft werden müssen, besitzt dies ein noch größeres Gewicht.

2. Der Support wird auf sieben Jahre begrenzt  

In  der Vergangenheit konnten sich Office-Anwender auf ein langjähriges Support-Versprechen seitens Microsoft verlassen. So endet der Support für Office 2016 im Jahr 2025, also zehn Jahre nach der Einführung des Produktes. Office 2019 wird nur sieben Jahre mit Aktualisierungen und Sicherheitsupdates versorgt. Damit endet der Service bereits ein Jahr nachdem der Office 2016-Support eingestellt wird. In dieser Hinsicht bietet die neue Version also keinen entscheidenden Vorteil.

3. Windows 10 als Systemvoraussetzung

Mit dem Release der neuen Version ändern sich auch die Systemanforderungen für Office-Nutzer. Während Office 2016 noch mit Windows 7 oder Windows 8.1 harmonierte, ist für das neue Office-Paket Windows 10 Voraussetzung. Firmen, die die aktuelle Software nutzen möchten, bislang aber noch nicht zu Windows 10 migriert sind, müssen also noch den Preis für das neue Betriebssystem mit einplanen.

4. Auch Behörden müssen tiefer in die Tasche greifen

Bislang bot Microsoft den Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung das jeweilige Office-Paket stets zu günstigen Sonderkonditionen an. Das ändert Microsoft nun: Die Preise für Behörden werden dem niedrigsten Preis für gewerbliche Unternehmen angeglichen. Was zunächst harmlos klingt, bedeutet in der Endabrechnung auch für Behörden einen spürbaren Preisanstieg, der mit Steuergeldern finanziert werden muss. Behörden leiden also gleich doppelt unter dem neuen Angebot, schließlich gelten die schon genannten Nachteile für sie wie für alle anderen auch.

Fazit: Alles spricht für gebrauchte Software

Angesichts der deutlichen Preissteigerung für das Office 2019-Paket ist es nur für wenige Unternehmen empfehlenswert, auf die neue Version umzusteigen. Wer nicht auf eine der neuen Funktionen angewiesen ist, sollte über gebrauchte Software als attraktive Alternative nachdenken. Denn: Zweitverwertete Lizenzen bieten eine Kostenersparnis von bis zu 70 Prozent. Auch oder gerade für Behörden ist dies empfehlenswert. Schließlich gilt der Grundsatz der Wirtschaftlichkeit bei der Ausschreibung und Vergabe von Aufträgen auch für den Einkauf von Software.

Die Rechtskonformität des Einkaufs können aber nur seriöse Gebrauchtsoftwarehändler garantieren, die die umfangreichen Dokumentationspflichten erfüllen. Die Soft & Cloud AG bietet zu diesem Zweck „License on Blockchain“ – ein Verfahren, dass die Übertragung von Softwarelizenzen vereinfacht, standardisiert und alle Übertragungen für jeden von außen nachvollziehbar macht. So entsteht die Sicherheit eines lückenlosen Nachweises der Übertragungskette beim Transfer geprüfter Lizenzen. Ist ein solcher seriöser Händler gefunden, spricht alles für den Kauf von gebrauchter Software. 

Weitere Infos zur Soft & Cloud AG: www.softandcloud.com

Über die Soft & Cloud AG

Die Soft & Cloud AG ist ein führender Händler von gebrauchten Softwarelizenzen in Europa. Das Unternehmen erwirbt und vertreibt im Geschäftskundenbereich Nutzungsrechte für Unternehmenssoftware und Betriebssysteme. Zudem bietet der Händler Beratung und Service im Lizenzmanagement und bei Software-Audits an.

Die Soft & Cloud AG wurde 2014 gegründet und unterhält neben dem Hauptsitz im westfälischen Greven Standorte in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München, Wien, Madrid sowie Paris. Das Unternehmen beschäftigt 35 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Soft & Cloud AG
Saerbecker Str. 141
48268 Greven
Telefon: +49 (2571) 13999-00
Telefax: +49 (2571) 13999-09
http://www.softandcloud.com

Ansprechpartner:
Malte Limbrock
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 30412-630
Fax: +49 (228) 30412-639
E-Mail: limbrock@agentur-sputnik.de
Philipp Laufenberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 30412-632
Fax: +49 (228) 30412-639
E-Mail: laufenberg@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
CCS 365 GmbH bietet: IT-Service speziell für den Mittelstand

CCS 365 GmbH bietet: IT-Service speziell für den Mittelstand

Microsoft Azure Backup, Share Point, Migration auf Exchange Server 2016 oder vom Exchange Server auf Microsoft Office 365?

Angst vor Daten- und Kontrollverlust oder vermeintlichen Mehrkosten etc. halten viele Firmen noch immer davon ab, die IT auf sicherere und kostensparendere Beine zu stellen. „Wir sprechen die Sprache des Mittelstands“, erklärt CCS 365 Geschäftsführer Peter Reiner den Migrations- und Backup-Service seiner Firma, „aufgeblähte Projektteams, lange Strategiesitzungen, unnötige Kostenausgaben und Einschränkungen der Betriebsabläufe gibt es bei uns nicht.“

Der IT-Service der CCS 365 GmbH bietet:

  • Konkrete Problemlösung vor Ort
  • Schnelle und fokussierte Abwicklung
  • Höchste Datensicherheit
  • Entscheidungsbefugtes Team

Übers Wochenende schnellerer und kostensparender Datentransfer.

Das CCS 365 Service-Team kommt am Freitag und ist am Montagmorgen schon wieder weg.

Migration Exchange Server auf Microsoft Office 365 / Exchange Online: Einrichtung und Test der AzureAD Synchronisation und des Microsoft Office Tenants, Verschieben von Postfächern, bzw. Migration öffentlicher Ordner in die Cloud, Exchange Online Hybrid Bereitstellung und Umstellen des Mailflusses.

Migration auf Exchange Server 2016: Vorbereitung der Windows Server Installation, Konfiguration der Exchange Rollen, Anpassung des Mailflusses sowie Umzug der Postfächer und Migration der öffentlichen Ordner.

Microsoft Azure Backup: Nie mehr Sorgen um Datenverlust und Datensicherheit machen. Installation der Datensicherung an einen externen Speicherort in nur drei Klicks.

Share Point: Teilen und verwalten Sie Inhalte, Know-how und Anwendungen, um produktiver zu sein, schneller Informationen zu finden und unternehmensweit zusammenzuarbeiten.

Über die CCS 365 GmbH

Das CCS 365 Team ist seit 2008 spezialisiert auf Software-Lizenz-Beratung, Software Asset Management sowie umfassende Cloud-Computing-Service-Leistungen für den Mittelstand. Als Experte für Microsoft, VMware und Citrix bietet das Spezialisten-Team der CCS 365 eine alle Hersteller übergreifende Fachberatung – exakt auf die Bedürfnisse des Mittelstands fokussiert. Ob Virtualisierung, Migration, Implementierung oder Audit-Vorbereitung, ob Microsoft Office 365, Exchange Online, Azure, Share Point etc. – CCS 365 berät Sie kompetent, sicher und maßgeschneidert. Außerdem überzeugt die CCS 365 mit einer riesigen Auswahl an Software und Hardware Produkten im eigenen Shop. Weitere Infos unter ccs365.de.

CCS 365 –Was. Wann. Wie. In die Cloud mit Strategie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CCS 365 GmbH
Ramersdorfer Str. 1
81669 München
Telefon: +49 (89) 6661766-0
Telefax: +49 (89) 6661766-19
http://www.ccs365.de

Ansprechpartner:
Peter Reiner
Geschäftsführer
Telefon: +49 (89) 66617660
Fax: +49 (89) 8008786-19
E-Mail: pr@ccs365.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
WDV2020 mit neuer Benutzeroberfläche noch anwenderfreundlicher

WDV2020 mit neuer Benutzeroberfläche noch anwenderfreundlicher

Ihre Branchensoftware WDV2020 wird in der nächsten Version mit überarbeiteter Benutzeroberfläche ausgeliefert. Freigabe wird in KW50/2018 sein. Am auffälligsten an den neuen Darstellungen ist das aktuell moderne Ribbon-Design. Viele Anwender sind dies bereits von MS Office bzw. Windows 10 gewohnt.

„Wir haben uns für die WDV2020 vorgenommen, dem Anwender ein zeitgemäßes und intuitives Arbeiten zu ermöglichen. Das Auge isst mit und die Zeit ist reif für ein neues Anwendererlebnis. Mit dem radikalen Design-Update gehen wir in das neue Zeitalter moderner und noch leichter zu bedienender Software.
Wir wünschen allen WDV-Anwendern viel Spaß mit der WDV2020!“, Simon Scheler, Chefentwickler der neuen Oberfläche zur WDV2020.

Über die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG

Die PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG wurde 1989 in Baden-Württemberg gegründet. Seit 1997 richtet sich der Fokus zunehmend auf die Branchensoftware WDV20xx und damit die Geschäftsprozessintegration von der Ausschreibung bis zur Kostenrechnung und Betriebsdatenerfassung und Terminal-Verwiegung für Zulieferbetriebe und Schüttgutunternehmen im Tief- und Straßenbau. Dazu kommt seit 2011 die IT-Automation und Managed Services von IT-Infrastrukturen für die Anwender der Software. Im Jahre 2012 ist der PxDigiStift© als ergänzendes Erfassungsinstrument eine Bereicherung für alle EDV-Anwender – dies völlig branchenneutral und bereichsübergreifend. Im Jahre 2013 wurde die softwaregestützte Baustellenlogistik mit BaustellenApp und LeanManagement entwickelt. Bau-Unternehmen im Asphalteinbau und Zulieferwerke werden erstmalig datenseitig vollkommen automatisiert vernetzt. Dadurch ist die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG das erste deutsche Unternehmen, das diese zukunftsorientierte Vision verfolgt. Wichtig ist hierbei die Schließung von immer größer werdenden Bedarfslücken: IT-Prozess-Automation in zunehmend in homogenen und komplexen IT-Infrastrukturen bei mittelständischen Unternehmen zu einem bezahlbaren Preis. Das 25-köpfige Team ist der Schlüssel zum Erfolg und immer neuen Innovationen in den Branchen der Kies-, Sand-, Steine-, Erden-, Asphalt-, Transportbeton- und Baustoff-Recycling-Unternehmen und deren Werken, sowie den Bau-Unternehmen im Tief- und Straßenbau. Die Vernetzung der PRAXIS Software AG selbst mit den Branchenverbänden und Institutionen sichert das frühestmögliche Integrieren von Vorschriften und spezifischen Parametern in die Branchen-Anwendungen – und damit hohe Investitionssicherheit für die Kunden.

Mit über 3.500 Anwendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört in der Branchensoftware-Entwicklung WDV20xx für die Schütt-, Veredelungs- und Baustoff- Industrie zu den Marktführern. Durch die gesellschaftliche Integration in der BSM Business Software für den Mittelstand eG erweitert das Systemhaus elementar mit über 200 Fachkräften in den unterschiedlichsten Spezialbereichen die Kompetenz bundesweit.

Im November 2013 folgt die Gründung der PRAXIS Branchen-Software Schweiz GmbH für die Schweiz und Österreich mit eigenem Vertrieb und Kundensupport. Im April 2014 wurde mit PRAXIS Bayern in München das Vertriebs- und Servicekonzept für Bayern und Österreich ausgebaut.
Beleg, gern auch als PDF, erbeten.

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG
Lange Straße 35, 99869 Pferdingsleben/Gotha
Tel.: +49 (0) 36258 – 566 – 0
Fax: +49 (0) 36258 – 566 – 40
Internet: www.praxis-edv.de
E-Mail: info@praxis-edv.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG
Lange Straße 35
99869 Pferdingsleben
Telefon: +49 (36258) 566-0
Telefax: +49 (36258) 566-40
http://www.praxis-edv.de

Ansprechpartner:
Rebecca Kohler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (36258) 566-73
Fax: +49 (36258) 566-40
E-Mail: rebecca.kohler@praxis-edv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Neues RagTime 6.6.5 für Mac und Windows

Neues RagTime 6.6.5 für Mac und Windows

RagTime 6.6.5 unterstützt macOS 10.14 („Mojave“) vollständig und läuft damit einwandfrei. Dieses Update ist für Anwender von „Mojave“ zwingend erforderlich, ältere Betriebssysteme ab OS X 10.6 werden ebenfalls unterstützt. RagTime 6.6.5 enthält zudem allgemeine Verbesserungen für Mac- und Windows-Anwender. Eine Liste der Änderungen finden Sie in der Datei „Bitte lesen.pdf“ auf dem Installationsmedium.

Das Update ist für alle RagTime-6.6-Anwender kostenlos. Für ältere RagTime-Versionen kann ein Upgrade erworben werden.

RagTime 6.6.5 hier herunterladen

Upgrade von älteren Versionen auf RagTime 6.6.5

Für den einwandfreien Betrieb von RagTime sowie die Unterstützung aktueller Betriebssysteme ist ein Upgrade auf die aktuelle RagTime-Version erforderlich. Beliebige ältere RagTime-Versionen sind upgradeberechtigt.

Preislisten »
Download »
RagTime 6.6 – häufig gestellte Fragen »

PS: RagTime-6.6-Kunden, welche die aktuelle Version noch nicht installiert haben, können das kostenlose Update hier herunterladen:

Mac: RagTime 6.6.5 (1892) / Windows: RagTime 6.6.5 (1892)

Ihren aktuellen Versionsstand finden Sie im Programmfenster
„Über RagTime…“.

Tech Infos

Auf der RagTime-Website finden Sie aktuelle technische Informationen rund um die Nutzung von RagTime.

Tech Info: Formelsatz mit RagTime »
Tech Info: [Gelöst] Formularänderung in Spaltenansicht nicht möglich »
Tech Info: RagTime-Präferenzen löschen »
Tech Info: Hinweise zur Nutzung eines USB-Sticks (macOS) »
Tech Info: Hinweise zu FileTime X und FileMaker 16 »
Tech Info: Schrift- und Absatzformate in RagTime nutzen »
Alle Tech Infos »

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RagTime.de Development GmbH
Am Kahlen Berg 19
30826 Garbsen
Telefon: +49 (5131) 709360
http://www.ragtime.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
BITV-geprüfte Barrierefreiheit: nscale Web ist „gut zugänglich“

BITV-geprüfte Barrierefreiheit: nscale Web ist „gut zugänglich“

  • Erfolgreiche Prüfung nach BITV-2.0-Kriterien
  • Optimierte Tastaturbedienbarkeit, Screenreader-Unterstützung
  • Wichtiges Kriterium für den Einsatz im öffentlichen Sektor

Informationsmanagement ohne Barrieren: Der ECM-Spezialist Ceyoniq Technology hat die Auditierung seines internetbasierten Clients nscale Web erfolgreich absolviert. Die Prüfer BITV-Consult und Materna SE maßen die Software des Bielefelder Unternehmens an den Prüfkriterien der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung 2.0 (BITV 2.0) und stuften sie als „gut zugänglich“ ein. Eine komfortable Nutzung auch für Anwender mit körperlichen Einschränkungen gewährleistet nscale Web etwa durch die Unterstützung diverser Screenreader, eine optimierte Tastaturbedienbarkeit sowie kontrastreiche Darstellungen. Damit schafft Ceyoniq nicht zuletzt eine wichtige Voraussetzung für den flächendeckenden Einsatz von nscale im Public Sector.

„Wir messen dem Thema Barrierefreiheit einen sehr hohen Stellenwert bei, denn wir wollen allen Menschen die Nutzung unserer Produkte ermöglichen“, sagt Oliver Kreth, Geschäftsführer der Ceyoniq Technology GmbH. Das erfolgreiche Prüfverfahren bestätige die konsequente Weiterentwicklung des Portfolios in diese Richtung.

Zugleich ist der Prüfbericht ein wichtiger strategischer Schritt beim Ausbau des Lösungsportfolios speziell für den Public Sector, wo Ceyoniq Technology bereits über eine hohe Expertise verfügt. „Mit dem Aufbau eines Expert Centers eGovernment haben wir unsere Ambitionen in diesem Bereich noch unterstrichen“, so Kreth weiter. Mit dem positiven Votum im „Prüfbericht zum abschließenden BITV-Test“ von nscale Web baut die Ceyoniq Technology ihren Vorsprung gegenüber den Wettbewerbern aus. Durch die Barrierefreiheit hebt sich die Lösung von vergleichbaren Produkten ab.

Zum Hintergrund: Die öffentliche Verwaltung ist im Rahmen des Behindertengleichstellungsgesetzes zum Einsatz von barrierefreier Software verpflichtet. Die BITV 2.0 schafft Verbindlichkeit, indem sie einen Anforderungskatalog für barrierefreie Anwenderoberflächen formuliert. Bei dem 49 Schritte umfassenden Test werden etwa die Struktur von (Webseiten-)Texten oder Möglichkeiten der alternativen Audiowiedergabe unter die Lupe genommen. Ebenso wird geprüft, ob kontrastreiche Farben eingesetzt werden, um die Lesbarkeit zu erhöhen.

Standard für das gesamte Produktportfolio

Eine wichtige Voraussetzung für die barrierefreie Nutzung von nscale Web ist die hohe Flexibilität bei der individuellen Einrichtung der Anwenderoberfläche, etwa in Bezug auf die Bildschirmauflösung oder die Bildschirmansicht mittels Schieberegler. Zudem unterstützt die Software verschiedene Screenreader wie JAWS, COBRA oder auch die integrierte Vorlesefunktion von MS Windows. Durch die akustische Wiedergabe können auch Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen und Blinde mit nscale arbeiten.

Ceyoniq Technology gewährleistet eine gute Zugänglichkeit jedoch nicht nur im Falle der BITV-2.0-geprüften Lösung nscale Web. „Im Rahmen unserer Qualitätssicherung wenden wir auch bei allen anderen Clients unserer Produktpalette dieselben Maßstäbe an und stellen Barrierefreiheit sicher“, erläutert Christian Burkamp, Bereichsleiter Forschung & Entwicklung bei Ceyoniq Technology. Demnach bieten etwa auch Lösungen mit starkem Branchen- bzw. Anwenderzuschnitt eine komfortable Nutzung für Menschen mit Handicap.

So hat die Ceyoniq Technology mit dem neuen nscale eGov Webclient unlängst eine internetbasierte E-Akte-Lösung auf den Markt gebracht, die auf den gleichen Standards der Barrierefreiheit beruht wie das nun ausgezeichnete nscale Web. Zudem bietet nscale eGov viele Vorkonfigurationen speziell für Sachbearbeiter in der öffentlichen Verwaltung, was einen besonders geringen Customizing-Aufwand nach sich zieht. Die Software unterstützt das mobile Arbeiten für Außendienstmitarbeiter und beschleunigt den digitalen Informationsaustausch spürbar. Zudem ist nscale eGov TR-Resiscan- und TR-ESOR-konform.

Das Thema Barrierefreiheit wird die Ceyoniq Technology auch in Zukunft beschäftigen. Derzeit ist die Beteiligung an einem Forschungsprojekt in Planung.

Weitere Informationen im Whitepaper „Barrierefreiheit für das Informationsmanagement“ und auf www.ceyoniq.com

Über die Ceyoniq Technology GmbH

Seit mehr als 25 Jahren ist die Ceyoniq Technology GmbH Hersteller branchenübergreifender, intelligenter Softwarelösungen in den Bereichen DMS, ECM & EIM auf Basis der Informationsplattform nscale. Mithilfe dieser modularen, skalierbaren und hochflexiblen Informationsplattform können komplexe Geschäfts- und Kommunikationsprozesse optimiert, Daten zu werthaltigen Informationen aufgewertet und Dokumente revisionssicher und beweiskräftig archiviert werden. Hinzu kommt ein umfassendes Consulting-Portfolio für Informationssicherheit, Datenschutz und Prozessberatung der Versorgungs- und Versicherungswirtschaft. Die Ceyoniq Technology GmbH ist ein Tochterunternehmen der KYOCERA Document Solutions Inc. und beschäftigt am Hauptsitz in Bielefeld sowie an weiteren bundesweiten Standorten mehr als 150 Mitarbeiter

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ceyoniq Technology GmbH
Boulevard 9
33613 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 9318-1000
Telefax: +49 (521) 9318-1111
http://www.ceyoniq.com

Ansprechpartner:
Vanessa Kristahn
Leiter Vertrieb und Marketing
Telefon: +49 (521) 9318-1607
Fax: +49 (521) 9318-1111
E-Mail: v.Kristahn@ceyoniq.com
Malte Limbrock
Branchenleiter IT & Telekommunikation
Telefon: +49 (228) 30412-630
Fax: +49 (228) 30412-639
E-Mail: limbrock@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Live-Webinar zu MindManager 2019 für Windows

Live-Webinar zu MindManager 2019 für Windows

Ende September ist MindManager® 2019 für Windows auf den Markt gekommen. Jetzt lädt Corel seinen Kunden und Anwender am Donnerstag, den 11. Oktober um 15.00 Uhr zu einem ersten Live-Webinar ein.

MindManager 2019 für Windows unterstützt die Anwender bestmöglich beim Austausch von Dokumenten, Informationen und Ideen. Mit der neuen Version lassen sich diese noch einfacher austauschen, visualisieren und in Projekten nutzen.

Im Live-Webinar lernen die Teilnehmer die zahlreichen Neuerungen kennen, u.a. neue Hintergrundobjekte, vereinfachte Design-Werkzeuge und vordefinierte ansprechende Designs. Damit lassen sich Maps noch wirkungsvoller gestalten und zu Präsentationszwecken nutzen. Leistungsstark sind auch die neuen Ansichten und verbesserten Filteroptionen, aber auch die Automatisierungsfunktionen sorgen für eine Beschleunigung der Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe.

Live-Webinar MindManager 2019 für Windows
Datum: 11.10.2018
Uhrzeit: 15.00 – 16.00
Referenten: Rainer Obesser (Mindjet Consultant) & Jan Heger (Mindjet Consultant)

Zusatzinformationen und Anmeldung unter: https://www.mindjet.com/de/webinar/mindmanager-2019-fuer-windows-was-ist-neu/

Über Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet

Das Mindjet Team entwickelt und vertreibt MindManager, die führende Software für effiziente Organisation und transparente Kommunikation von komplexen Ideen und Informationen. 4.500 Unternehmen und 2.5 Millionen zahlende Nutzer, einschließlich 83% der Fortune 100, profitieren durch Mindmapping und Informationsvisualisierung von MindManager. Die Software unterstützt das Brainstorming und die kreative Problemlösung, verbessert die Kommunikation und erlaubt, komplexe Projekte effizienter und effektiver zu planen sowie erfolgreich umzusetzen. MindManager Enterprise kombiniert führende Werkzeuge für Mindmapping, Informationsmanagement und visuelle Planung mit patentierten Integrationen und flexiblen Kommunikationsmöglichkeiten, um die Projektkoordination und den unternehmensweiten Wissensaustausch zu unterstützen. Im August 2016 wurde Mindjet MindManager von Corel übernommen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
Telefon: +49 (6023) 9645-0
Telefax: +49 (6023) 9645-19
http://www.mindjet.de

Ansprechpartner:
Alexandra Schmidt
PR Manager
Telefon: +49 (89) 606692-22
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MATESO auf der it-sa 2018: Password Safe live erleben

MATESO auf der it-sa 2018: Password Safe live erleben

Mit neuer Software Edition präsentiert sich die MATESO GmbH auf der diesjährigen it-sa. Vom 09.-11. Oktober 2018 ist das Password Safe Team mit einer exklusiven Auswahl seiner Key-Partner am gemeinsamen Messestand vertreten (Messezentrum Nürnberg/Halle 9, Stand 346). Für ein persönliches Beratungsgespräch können Termine vereinbart und Freikarten gesichert werden.

Exklusiver Prelaunch: Password Safe stellt Version 8.6 vor

Via Live-Demonstrationen gewährt MATESO exklusive Einblicke in Version 8.6 von Password Safe. Diese wurde mit neuen Funktionen wie Heartbeat oder Rollback erweitert. Auch Apple-User kommen nun auf ihre Kosten: Am Stand wird die neue Version auch auf dem Mac präsentiert.

Durch die Erweiterung des WebClients um neue Module wie Formulare, Organisationsstrukturen und Rollen wird in Zukunft auch das plattformunabhängige Arbeiten ermöglicht. Folgende Browser Add-on‘s stehen dafür ab jetzt zur Verfügung:

Windows: Chrome, Firefox, Edge und Internet Explorer

MacOS: Safari, Chrome, Firefox

Linux: Chrome, Firefox

EU-DSGVO und Passwörter: Die Notwendigkeit für Passwort Manager steigt

Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung rücken Passwortmanagement-Lösungen zum Schutz von personenbezogenen Daten immer mehr in den Fokus. Europas führende Fachmesse für Daten- und Netzwerksicherheit hat dieses Jahr deshalb vor allem die EU-DSGVO zum Thema.

In Halle 9, Stand 346 können sich Besucher zu Password Safe beraten lassen, um ihre unternehmensinternen Daten DSGVO-konform zu schützen und zu verwalten. Aufgrund des großen Andrangs wird empfohlen, im Voraus einen Termin zu vereinbaren. Kunden, Interessenten und Partner von MATESO erhalten online mit dem E-Code B391315 Messe-Freikarten.

Über die it-sa

Die it-sa ist Europas größte IT-Security-Messe und eine der bedeutendsten Plattformen für Cloud-, Mobile- und Cyber Security sowie Daten- und Netzwerksicherheit weltweit.

Seit 2009 in Nürnberg beheimatet, ist die it-sa der Treffpunkt für C-Level Experten, IT Sicherheitsbeauftragte aus Industrie, Dienstleistung und Verwaltung sowie Entwickler und Anbieter von Produkten und Services rund um das Thema IT-Sicherheit.

Neben dem begleitenden Kongre ssprogramm bietet sich die Gelegenheit zum Austausch mit führenden Branchenexperten über die neuesten Produkte und Dienstleistungen.

Über die MATESO GmbH

Die MATESO GmbH ist ein führendes deutsches IT-Unternehmen, das die Passwort-Sicherheitslösung Password Safe entwickelt und durch seine zertifizierten Partner vertreibt. Seit der Firmengründung 2006 hat sich MATESO erfolgreich im DACH-Raum etabliert.

Mit Password Safe hat MATESO mehr als einen Password Manager entwickelt: Die Software bietet eine komplette Enterprise-Password-Management-Lösung. Privilegierte Passwörter, Accounts, Konten sowie Zugänge zu Servern werden in den Password Lifecycle überführt, gesichert und permanent überwacht.

Namhafte Referenzen sowie regelmäßige externe Penetrationstests bezeugen den Technologie- und Know-how-Vorsprung der IT-Software. Heute verzeichnet das stetig wachsende Unternehmen branchenübergreifend über 10.000 Firmenkunden mit mehreren Millionen Anwendern weltweit – darunter 19 Firmen der Dax 30.

Die einzigartige, da flexibel anpassbare, Struktur verdankt Password Safe seinen vielfältigen Funktionen und Features: vom Mehr-Augen-Prinzip über gesetzeskonforme, revisionssichere Protokollierung bis hin zu Single-Sign-On für Endanwender mit Sichtschutz.

So kann Password Safe individuell an die Bedürfnisse und Richtlinien von Unternehmen angepasst werden. Erhältlich ist die Software in der netzwerkfähigen Professional Edition bis hin zur weltweit hochskalierbaren Enterprise Plus Edition.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MATESO GmbH
Daimlerstraße 15
86356 Neusäß
Telefon: +49 (821) 747787-0
Telefax: +49 (821) 747787-11
http://www.passwordsafe.de

Ansprechpartner:
Kristina Brunner
Marketing
Telefon: +49 (821) 7477870
Fax: +49 (821) 747787-11
E-Mail: kristina.brunner@mateso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Corel launcht MindManager 2019 für Windows

Corel launcht MindManager 2019 für Windows

Ab heute ist MindManager® 2019 für Windows verfügbar. Die neue Version eröffnet Unternehmen und Anwendern neue Möglichkeiten, Informationen zu betrachten, zu erstellen und zu kommunizieren. MindManager 2019 für Windows bietet eine Fülle neuer Funktionen: Mit den SmartRules™ lassen sich Prozesse und Workflows automatisieren, mit Smart Shapes können gemeinsam benutzte Informationen ergänzt werden und mit den leistungsfähigen Tagging- und Symbol-Ansichten erhält der Anwender eine 360°-Perspektive seiner Projekte.  

MindManager 2019 gibt den Unternehmen neue Möglichkeiten an die Hand, wie sich Informationen austauschen, Teams zusammenführen und die Produktivität steigern lassen. Leistungsfähige Features und Funktionen helfen jedermann, verständlich zu kommunizieren und Aufgaben umzusetzen.

SmartRules: SmartRules gehen weit über die Möglichkeiten der bekannten bedingten Formatierung hinaus, weil sich mit ihnen Workflows nicht nur darstellen, sondern auch steuern und beschleunigen lassen. Mit SmartRules lassen sich Regeln definieren, nach denen Zweigsymbole, Zweigeigenschaften, Tags sowie Fortschritts- und Prioritätenmarkierungen auf Grundlage bestimmter Trigger gesetzt und geändert werden können.

– Objekte und Smart Shapes: Mit zwölf neuen Objekten und den Smart Shapes lassen sich die in MindManager erstellten Map-Inhalte ergänzen, verdeutlichen und erweitern. Zweige können gruppiert werden, um unterschiedliche Prioritäten hervorzuheben. Konfigurierbare Smart Shapes und Objekte lassen sich zudem so miteinander kombinieren, dass sich neue Vorlagen und Diagrammtypen erstellen lassen.

– Tagging-Ansicht: Die Tagging-Ansicht gibt einen Fortschrittsüberblick und gewährleistet so eine termingerechte Projektarbeit. Inhalte können im Stil einer Kanban-Tafel angezeigt werden. Die jeweilige Ansicht kann individuell nach benutzerdefinierten Tagging-Gruppen angepasst und verwaltet werden. Aufgaben lassen sich blitzschnell aktualisieren, indem Zweige per Drag-and-Drop von einer Tagging-Gruppenspalte in eine andere gezogen werden.

– Symbol-Ansicht: Mit dieser Ansicht lassen sich Map-Inhalte nach Priorität, Fortschritt oder einem der mehr als 500 neuen und optimierten Symbole geordnet anzeigen. Damit schnell und effizient gearbeitet werden kann, lassen sich per Drag-and-Drop mühelos Zweigsymbole innerhalb der Ansicht hinzufügen und ändern.

– Zweigbreiten definieren und angleichen (Match Width): Mit dieser Funktion wird sichergestellt, dass sich das Publikum bei einer Präsentation auf den Inhalt konzentriert und nicht auf die Struktur. Es können zudem Zweiggrößen standardisiert werden, um Präsentationen ansprechender zu gestalten.

– HTML5 Export und Veröffentlichungsfunktionen (Publisher): Der nahtlose Austausch einfacher, verständlicher und navigierbarer Maps bringt die Kommunikation und die Projekte enorm voran. Exportierte und veröffentlichte Maps können aufgrund von Symbolen, Tags, Ressourcen u. v. m. gefiltert werden.

– Vorlagen: Es sind 15 neue Visualisierungs-Vorlagen verfügbar, darunter Kanban-, Trichter- und Matrix-Diagramme und vieles mehr. 

– Designs: Zur Auswahl stehen über 40 neue Designs mit frischen Farben und modernen Schriften. Mit einem Mausklick lassen sich das Erscheinungsbild und die Aussage einer Map verändern, etwa um verschiedene Zielgruppen gezielter anzusprechen.

– Intuitive Design-Editoren: Mit den Design-Editoren können maßgeschneiderte Visualisierungen gestaltet werden, um ein Branding, Inhalte und Business-Visionen widerzuspiegeln. Mühelos können Zweigtexte, Schriftarten, Linien, Farben und mehr angepasst werden, ohne die Struktur der Map zu verändern. 

– Gantt Pro-Optimierungen für MindManager Enterprise: Für Enterprise-Nutzer ist es nun einfacher in Gantt Pro neue, Vorgänger- und Nachfolgeraufgaben hinzuzufügen und mit ihnen zu arbeiten.

Darüber hinaus erleichtern und beschleunigen weitere Optimierungen die Erstellung und Verwaltung von Map-Inhalten. Die Verbesserungen betreffen u. a. die Menügestaltung, benutzerdefinierbare Zweigformen, anpassbare Linienstärken sowie Standardvorlageneinstellungen.

Zudem kann MindManager wie gewohnt zusammen mit anderen Business-Anwendungen verwendet werden, wie z. B. Microsoft SharePoint und den gängigen Cloud-Speicherdiensten wie Box, Dropbox oder Google Drive.

Preisgestaltung und Verfügbarkeit

MindManager 2019 für Windows ist in Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Chinesisch und Japanisch verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für eine Einzellizenz beträgt € 415,31. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Upgrade liegt bei 213,01 €. (Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt.)

MindManager Enterprise mit Lizenzvolumenstaffelung und Wartungsoptionen, ist für Teams ab fünf Nutzern verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mindmanager.com/enterprise. Die kostenlose 30-Tage-Testversion gibt es unter: www.mindmanager.com/de/MyFreeTrial/

 

Über Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet

Das Mindjet Team entwickelt und vertreibt MindManager, die führende Software für effiziente Organisation und transparente Kommunikation von komplexen Ideen und Informationen. 4.500 Unternehmen und 2.5 Millionen zahlende Nutzer, einschließlich 83% der Fortune 100, profitieren durch Mindmapping und Informationsvisualisierung von MindManager. Die Software unterstützt das Brainstorming und die kreative Problemlösung, verbessert die Kommunikation und erlaubt, komplexe Projekte effizienter und effektiver zu planen sowie erfolgreich umzusetzen. MindManager Enterprise kombiniert führende Werkzeuge für Mindmapping, Informationsmanagement und visuelle Planung mit patentierten Integrationen und flexiblen Kommunikationsmöglichkeiten, um die Projektkoordination und den unternehmensweiten Wissensaustausch zu unterstützen. Im August 2016 wurde Mindjet MindManager von Corel übernommen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
Telefon: +49 (6023) 9645-0
Telefax: +49 (6023) 9645-19
http://www.mindjet.de

Ansprechpartner:
Alexandra Schmidt
PR Manager
Telefon: +49 (89) 606692-22
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
FileMaker-basierte ERP-Software gFM-Business 4.0 veröffentlicht

FileMaker-basierte ERP-Software gFM-Business 4.0 veröffentlicht

Das FileMaker-Fachportal gofilemaker.de hat heute die ERP-Software gFM-Business in aktualisierter Version 4.0 veröffentlicht. Die neue Software enthält viele neue Funktionen, um die Verwaltung von Unternehmensdaten noch weiter zu vereinfachen. Mit dem integrierten E-Mail-Client werden nun auch alle empfangenen E-Mail-Nachrichten bekannter Empfänger automatisch zugeordnet. Alle Versionen von gFM-Business enthalten ab sofort eine Schnittstelle zu Shopware-5-, Gambio-GX3- und WooCommerce-Onlineshops. In der Faktura wurden zahlreiche Funktionen zur Bearbeitung von Belegpositionen optimiert und neu entwickelt. gFM-Business steht in der neuen Version ab sofort zum Erwerb und Download zur Verfügung.

Integrierter E-Mail-Client sorgt für Überblick

gFM-Business 4.0 enthält einen integrierten E-Mail-Client, mit dem E-Mail-Nachrichten empfangen und gesendet werden können. Empfangene E-Mails mit bekannten E-Mail-Adressen werden automatisch den entsprechenden Kontakten zugeordnet und lassen sich direkt im CRM aufrufen. Alle Funktionen zum Senden von E-Mails werden ab sofort über den integrierten E-Mail-Client durchgeführt. Gesendete und noch nicht versandte E-Mails können so auf einfache Weise nachvollzogen werden. Der neue E-Mail-Client wurde in alle Versionen von gFM-Business integriert und unterstützt die Verwendung beliebig vieler POP3- oder IMAP-Konten.

Mehr Informationen zum integrierten E-Mail-Client:
https://gofilemaker.de/…

Ticketsystem zur Nachverfolgung von Support-Tickets

gFM-Business Light und Professional 4.0 enthalten ein neues Ticketsystem, mit dem Support-Tickets auf einfache Weise erstellt und nachverfolgt werden können. Antwortet ein Kunde auf ein Support-Ticket, wird die Antwort automatisch dem ursprünglichen Ticket zugewiesen und kann direkt im CRM bearbeitet werden.

Schnittstellen zu Shopware 5, Gambio GX3 und WooCommerce

Die in den vorherigen Versionen enthaltene Onlineshop-Schnittstelle wurde ersetzt durch eine neue Schnittstelle auf REST-API-Basis. Die Shop-Schnittstelle unterstützt die Verwendung von Onlineshops auf Basis von Shopware 5, Gambio GX3 und WooCommerce für WordPress. Dabei können Artikel, Kunden und Shopbestellungen auf Knopfdruck wahlweise per Auswahl oder automatisch in die ERP-Software übertragen werden. Die Schnittstelle erlaubt außerdem den Abgleich von Lagerbeständen mit dem Onlineshop. Die Freeware-Version sowie gFM-Business Basic enthalten die Schnittstelle für die Zusammenarbeit mit einem Onlineshop, in gFM-Business Light und Professional werden beliebig viele Onlineshops unterstützt (Multishop-fähig).

Mehr Informationen zur Onlineshop-Schnittstelle:
https://gofilemaker.de/…

Viele weitere neue Funktionen und Verbesserungen

In der Faktura wurden alle Funktionen zur Bearbeitung von Belegpositionen neu entwickelt und verbessert. Laufende Positionsnummern können nun direkt eingetragen werden, um eine Position an eine beliebige Stelle im Beleg zu verschieben. In der Belegverlaufsleiste ist ab sofort in jedem Beleg sichtbar, welche zugehörigen Belege bereits erledigt wurden. Das Adressformat für Empfängeradressen sowie die Anrede können nun individuell vorgegeben werden. Kontaktpersonen verfügen ab sofort über frei definierbare Felder. Fremdwährungen können in gFM-Business 4.0 auch mit eigenen Umrechnungsfaktoren versehen werden.

Bis zum 31. Oktober 2018 zum Einführungspreis

Alle Lizenzen von gFM-Business 4.0 können bis zum 31. Oktober 2018 zum vergünstigten Einführungspreis erworben werden. Der Rabatt gilt auch für alle Bestandskunden, die ein Upgrade auf die neue Version 4.0 durchführen möchten.

Download ab sofort für Mac, Windows und Apple iPad

Die ERP-Software gFM-Business steht ab sofort in allen aktualisierten Version 4.0 zum Download zur Verfügung. Die Freeware-Version gFM-Business free erlaubt die Speicherung von bis zu 100 Datensätzen pro Modul. Die Software kann während des Betriebs zum Preis von 199,00 Euro zzgl. 19% MwSt. zu gFM-Business Basic ohne Datensatzlimit freigeschaltet werden. FileMaker Pro ist für die Ausführung von gFM-Business free und Basic nicht erforderlich, wird jedoch für die optionale freie Anpassung von Drucklayouts benötigt.

gFM-Business Light und Professional bieten alle Funktionen wie CRM + Kontaktmanagement, Artikelverwaltung und Warenwirtschaft, Faktura, Kassenbuch, SEPA, DATEV, Inventar, Fahrtenbücher, Statistik und vieles mehr. Die Einzelplatzversion gFM-Business Light verfügt mit Ausnahme des Gruppenkalenders über den identischen Funktionsumfang von gFM-Business Professional. Die Unternehmenssoftware richtet sich damit an kleine Unternehmen und Freiberufler und ist zum Preis von 399,00 Euro zzgl. 19% Mehrwertsteuer erhältlich. FileMaker Pro ist für die Ausführung von gFM-Business free und Basic nicht erforderlich, wird jedoch für die freie Anpassung von Drucklayouts benötigt.

Das auf der FileMaker-plattform basierende ERP-System gFM-Business Professional ist als Einzel- und Mehrplatz-Version für die Nutzung mit mehreren Benutzern im Netzwerk erhältlich. Auf jedem macOS- oder Windows-Arbeitsplatz ist pro Arbeitsplatz bzw. gleichzeitige Verbindung eine Lizenz von FileMaker Pro erforderlich. Auf dem Apple iPad kann gFM-Business mit dem kostenlos erhältlichen App ‚FileMaker Go‘ ausgeführt werden. Die Einzelplatzversion von gFM-Business Professional ist zum Preis von 599 Euro zzgl. 19% MwSt. erhältlich, die Mehrplatzversion zu Preisen ab 999 Euro. Alle Preise zzgl. 19% Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Lizenzen von FileMaker und des MBS FileMaker Plugins.

Mehr Informationen:
https://gofilemaker.de/…

Über goFileMaker.de – MSITS

Fachportal zur Entwicklung von Business-Apps für Mac OS X, Windows und iOS. Entwicklung und Vertrieb von Business-Datenbanken auf Basis der FileMaker-Plattform. gFM-Business Rechnungsprogramm mit CRM, Faktura und Warenwirtschaft. Kostenlose Freeware-Warenwirtschaft gFM-Business free. Erfahrung mit FileMaker-Datenbanken seit 1994, Gewinner eines FMM Award 2011, verliehen durch das FileMaker Magazin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

goFileMaker.de – MSITS
Gotenstrasse 60
26121 Oldenburg
Telefon: +49 (441) 18020-781
Telefax: +49 (441) 55979-795
https://gofilemaker.de

Ansprechpartner:
Markus Schall
goFileMaker Markus Schall
E-Mail: info@gofilemaker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.