Schlagwort: service

Geprüfte Qualität durch GEFMA 444: Erweiterung für Zertifizierung von CAFM-Software

Geprüfte Qualität durch GEFMA 444: Erweiterung für Zertifizierung von CAFM-Software

  • Neue Kriterienkataloge Vertragsmanagement und Workplace Management in der Richtlinie

Mit aktuell 22 CAFM-Produkten, die nach GEFMA 444 zertifiziert wurden, hat sich das Gütesiegel des Deutschen Verbands für Facility Management e.V. als Qualitätskriterium für FM-Softwareprodukte etabliert. Bereits nach der letzten Erweiterung um einen BIM-Katalog haben zehn Hersteller diesen ebenfalls zertifizieren lassen und mit Beginn dieses Jahres enthält der Kriterienkatalog nun zwei weitere Bausteine: Vertragsmanagement und Workplace Management.

„GEFMA 444 leistet einen wichtigen Beitrag, um den Nutzern Sicherheit bei der Suche nach IT-Unterstützung für ihre FM-Prozesse zu geben. Das Zertifikat ist heute eine Grundanforderung bei vielen CAFM-Ausschreibungen.“, erklärt Marko Opić aus dem GEFMA-Arbeitskreis Digitalisierung. Zu den neuen Prüfkriterien im Vertragsmanagement gehören unter anderem verschiedene Verwaltungsfunktionen, die Möglichkeit der Qualitätskontrolle von Vertragsleistungen oder eine Kostenvorausschau aus den Verträgen. Im Katalog Workplace Management werden die Fähigkeiten der Software hinsichtlich der Belegung/Buchung von Flächen, Räumen und Arbeitsplätzen sowie deren grafischen Darstellung geprüft.

Zu insgesamt 17 Kriterienkatalogen betrachtet GEFMA 444 im Zertifizierungsverfahren die Systeme. Neben einem Basiskatalog sind dies namentlich Flächen-, Instandhaltungs-, Inventar- und Reinigungsmanagement, Raum- und Asset-Reservierung, Schließanlagen-, Umzugs- und Vermietungsmanagement, Energiecontrolling, Sicherheit und Arbeitsschutz, Umweltschutzmanagement, Help- und Service-Desk, Budgetmanagement und Kostenverfolgung, BIM-Datenverarbeitung, Workplace Management und Vertragsmanagement. Der Basiskatalog mit Flächenmanagement und Instandhaltungsmanagement gilt als Grundstandard und ist verpflichtend, um sich für das GEFMA-Zertifikat für CAFM-Softwareprodukte zu qualifizieren. Die Richtlinie GEFMA 444 kann im Shop auf www.gefma.de für Mitglieder kostenfrei heruntergeladen werden und kostet für Nicht-Mitglieder 33,-EUR (plus 7% MWSt).

Über den GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.

Der Branchenverband GEFMA steht für einen Markt mit 134,28 Mrd. Euro Bruttowertschöpfung und mit einem Anteil am Bruttoinlandsprodukt von 4,75%. Er vertritt über 1000 Unternehmen und Organisationen des wachsenden Dienstleistungssektors Facility Management. Seit 1989 engagiert er sich für ein einheitliches Begriffsverständnis (Richtlinien, Benchmarking) und für Qualitätsstandards (Zertifizierungen: CAFM-Software Produkte, Nachhaltigkeit im FM sowie Aus- und Weiterbildung). GEFMA 444 dokumentiert die Einhaltung von Mindeststandards für Anwendungsfunktionalitäten von CAFM-Softwareprodukten. Die ersten Zertifizierungen fanden bereits im Februar 2010 statt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V.
Dottendorfer Str. 86
53129 Bonn
Telefon: +49 (228) 850276-0
Telefax: +49 (228) 850276-22
http://www.gefma.de

Ansprechpartner:
Philipp Schiwek
MarCom/PR Manager
Telefon: +49 (228) 850276-26
Fax: +49 (228) 850276-22
E-Mail: philipp.schiwek@gefma.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Industriemechaniker/Mechatroniker (m/w/d) (Vollzeit | Straubenhardt)

Industriemechaniker/Mechatroniker (m/w/d) (Vollzeit | Straubenhardt)

OTEC ist der Spezialist im Bereich Präzisionsoberflächen und bietet branchenübergreifend für die
Medizintechnik, Schmuck-, Luftfahrt-, Automotive- und Lebensmittelindustrie innovative
Produktionslösungen. Als inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen wird großen Wert auf
ein gesundes und nachhaltiges Wachstum gelegt. OTEC versteht sich als Partner für seine Kunden wie
auch für seine Mitarbeiter.

Für unseren Standort in Straubenhardt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Industriemechaniker / Mechatroniker für Service und Außenmontagen (m, w, d)

Ihre Aufgaben bei uns

  • Montage von Baugruppen und Maschinen
  • Reparatur, Wartung und Instandhaltung von Maschinen bis zu komplexen vollautomatisierten Anlagen
  • Inbetriebnahme unserer Maschinen beim Kunden weltweit
  • Technische Unterstützung unserer Distributoren

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum Industriemechaniker (m/w/d) mit elektrischer Befähigung
    oder zum Mechatroniker (m/w/d) mit Schwerpunkt Mechanik
  • Berufserfahrung im Maschinen- und/oder Anlagenbau wünschenswert
  • Bereitschaft zu Reisen in das In- und Ausland
  • Sicheres und kompetentes Auftreten, hohe Einsatzbereitschaft
  • Gute Englischkenntnisse

Als besondere Leistungen bieten wir Ihnen neben einer guten Bezahlung, einem modernen
Arbeitsplatz und flexiblen Arbeitszeiten Zuschüsse in unserem Mitarbeiterrestaurant, für die
Kindergartenbetreuung und eine Krankenzusatzversicherung.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung zu Händen
Herrn Thuan Nguyen an bewerbung@personal.otec.de

OTEC Präzisionsfinish GmbH · Heinrich-Hertz-Str. 24 · 75334 Straubenhardt · Germany
Tel. +49 7082 4911-20 · E-Mail: bewerbung@personal.otec.de · www.otec.de

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

OTEC Präzisionsfinish GmbH
Heinrich-Hertz-Straße 24
75334 Straubenhardt
Telefon: +49 (7082) 4911-20
Telefax: +49 (7082) 4911-29
http://www.otec.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
USU präsentiert Innovationen für digitalen Kundenservice auf der Customer Contact Week

USU präsentiert Innovationen für digitalen Kundenservice auf der Customer Contact Week

Innovative Lösungen rund um den digitalen Kundenservice präsentiert der USU-Geschäftsbereich unymira auf der Customer Contact Week (CCW) vom 28.-31. Januar in Nashville, Tennessee. Mit über 3.000 Teilnehmern gehört die US-Fachmesse und -Konferenz zu den weltweit wichtigsten Events für Customer Service und Customer Experience. Auf dem Messestand 218 zeigen unymira-Experten, wie intelligente Customer-First-Lösungen Service-Center-Mitarbeiter dabei unterstützen, Kundenanfragen schnell zu lösen, effizienter zu arbeiten und dadurch eine höhere Kundenzufriedenheit in allen Support-Kanälen zu erzielen.

Technologie-Highlights von Unymira sind die marktführende „AKTIVE“ Wissensdatenbank Knowledge Center mit integrierter KI-gesteuerter Suche, die Web-Self-Service-Lösung Knowledge First sowie der intelligente Knowledge Bot. Mit dem umfangreichsten Omnichannel-Portfolio der Branche können Customer Experience und entscheidende Kennzahlen (KPIs) wie Erstlösungsrate und Call Handling Time im Customer Service deutlich verbessert werden.

Über die USU Software AG

Die 1977 gegründete USU GmbH gehört zu den größten europäischen Anbietern für IT- und Knowledge-Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken ihre Risiken.

Mit intelligenten Lösungen und ihrer Expertise im Kompetenzfeld Digital Interaction treibt der Geschäftsbereich unymira die Digitalisierung von Geschäftsprozessen voran. Durch Standard-Software und Beratungsleis­tungen werden Service-Abläufe automatisiert und Wissen aktiv für alle Kommunikations-Kanäle und Kundenkontaktpunkte in Vertrieb, Marketing und Kundenservice bereitgestellt. Das Customer-First-Portfolio in diesem Bereich wird durch individuelle Anwendungen, Portal- & CMS-Lösungen, UX-Design und Social Media Management komplettiert.

Die USU GmbH ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen: www.usu.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

USU Software AG
Spitalhof
71696 Möglingen
Telefon: +49 (7141) 4867-0
Telefax: +49 (7141) 4867-200
http://www.usu.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Gerick
Corporate Communications
Telefon: +49 (7141) 4867-440
Fax: +49 (7141) 4867-909
E-Mail: t.gerick@usu.de
Falk Sorge
Investor Relations
Telefon: +49 (7141) 4867-351
Fax: +49 (7141) 4867-108
E-Mail: f.sorge@usu-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Serviceberater (m/w/d) (Vollzeit | Bad Saulgau)

Serviceberater (m/w/d) (Vollzeit | Bad Saulgau)

Im Auftrag unserer Kunden suchen wir im Raum Bad Saulgau einen Serviceberater (m/w/d). Ref. 10291

JETZT BEWERBEN (HIER KLICKEN)


IHRE AUFGABEN

  • Täglicher Kundenkontakt in einem Autohaus
  • Beratung in allen Wartungs- und Serviceangelegenheiten
  • Verantwortung für eine reibungslose und pünktliche Ausführung aller Serviceaufträge
  • Offener und sympathischer Umgang mit Kunden
  • Sorgfältige und gezielte Betreuung der Kundschaft

IHRE QUALIFIKATION

  • Sicherer Umgang mit gängigen IT-Systeme des Auftrags- und Serviceprozesses
  • Idealerweise bereits zertifizierter Serviceberater (m/w/d) oder Kfz-Meister (m/w/d) mit Vertriebspotential
  • Alternativ erfolgreich abgeschlossene technische oder kaufmännische Berufsausbildung im Automobilhandel
  • Ausgeprägte Lern- und Weiterbildungsbereitschaft
  • Kommunikationsstärke und Teamarbeit


JETZT BEWERBEN (HIER KLICKEN)

 

Interessiert? Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand!

Noch Fragen? Herr Ulm freut sich auf Ihren Anruf unter 07502 9449-241.

Schmieder bringt seit über 30 Jahren die richtigen Menschen in die richtigen Firmen. Nur eine Bewerbung reicht, um von unserem großen Netzwerk zu profitieren.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Schmieder GmbH
Schussenstraße 14
88273 Fronreute-Staig
Telefon: +49 (7502) 9449-0
Telefax: +49 (7502) 9449-29
http://www.schmieder-personal.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
itesys übernimmt ITPS – gebündelte Kräfte in Softwareentwicklung und Support

itesys übernimmt ITPS – gebündelte Kräfte in Softwareentwicklung und Support

Die itesys AG, Spezialistin für SAP Basis Services, übernimmt die ITPS AG. Mit der Akquisition bündeln beide Unternehmen ihre Expertise und schaffen für ihre Kunden Synergien, insbesondere im Bereich des Netzwerküberwachungstools PRTG Network Monitor mit Entwicklung und technischem Support. Die ITPS bleibt als Unternehmen bestehen, das weitere Engagement des ITPS-Geschäftsführers garantiert Stabilität. Für ITPS-Kunden ändert sich nichts, alle Verträge bleiben erhalten.

Die ITPS AG ist Teil der Corp IT AG und beschäftigt insgesamt über 20 Mitarbeitende, vorwiegend in der Entwicklung & Support an den Standorten der Auslandstöchter in Rumänien und Tschechien. Der ITPS-Geschäftsführer Thomas Wächter wird auch unter dem itesys-Dach weiter tätig sein, wodurch Beständigkeit, Stabilität sowie der Wissenstransfer garantiert sind.

itesys wird künftig durch die Integration der ITPS die Service- und Produktpalette ergänzen und verfügt über eine noch größere Softwareentwicklungs- und Support-Organisation im Nearshoring. Durch die neuen Mitarbeiter erhöht itesys damit die Belegschaft auf rund 80 Personen, die zur Zuverlässigkeit und Konstanz als Basis für hohe Servicequalität beitragen werden.

ITPS bietet Betriebsleistungen für Datenbanken, Betriebssysteme, Applikationen und Web-Middleware. Zudem entwickelt ITPS als Paessler Gold Partner Plugins für die Software PRTG Network Monitor. Im Bereich SAP Monitoring mit PRTG werden Kunden von Produktsynergien der itesys SAP Monitoring Lösung und des ITPS SAP Plugins durch einen ‚best-of-breed‘-Ansatz profitieren. Die Integration einzelner Produkte und Services wird im Laufe des Jahres abgeschlossen sein.

Sascha Lioi, Managing Director itesys AG, erklärt: „Ich freue mich, die ITPS als jüngstes Mitglied der itesys willkommen zu heißen. Das Leistungsspektrum der ITPS passt hervorragend zur itesys. Das Team ergänzt besonders unsere Kapazitäten und Fähigkeiten im Bereich Softwareentwicklung und wird im Bereich PRTG Sensoren unsere Marktposition noch weiter stärken. “

Thomas Wächter, Geschäftsführer und Gründer der ITPS AG, ergänzt: „Ich freue mich ebenfalls sehr. Mit itesys haben wir einen Partner gefunden, der unser Geschäft wie auch die Mitarbeitenden auf die nächste Stufe trägt. Die Übernahme durch itesys ermöglicht zukünftig gemeinsame Serviceleistungen, Zugriff auf SAP Know-how und die Entwicklung neuer Produkte im Sinne der Kunden.“

Über die itesys AG

Die itesys AG ist der Dienstleister für alle Facetten moderner SAP Landschaften und Experten Know-how für SAP Basis. Als zuverlässiger Partner in zahlreichen Projekten unterstützt itesys Kunden verschiedenster Größen und Branchen mit individuellen Leistungen rund um SAP Basis und SAP Basis-nahe Themen.

Itesys agiert mit rund 60 Mitarbeitenden international mit Standorten in der Schweiz (Hauptsitz), Deutschland, Rumänien sowie Neuseeland und blickt auf einen großen Erfahrungsschatz aus zahlreichen und erfolgreich realisierten Kunden-Projekten.

Itesys hilft, SAP Systeme kontinuierlich an die vielschichtigen und sich stetig wandelnden Anforderungen anzupassen. Ob Bereitstellung und Integration, SAP Betrieb, SAP Support oder SAP Monitoring mit PRTG – itesys kennt alle Antworten auf die immer komplexeren SAP S/4HANA Architekturen sowie SAP Cloud-Modelle und gewährleistet Verfügbarkeit, Performance und Sicherheit zu jeder Zeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

itesys AG
Langfeldstrasse 53a
CH8500 Frauenfeld
Telefon: +41 (71) 6701780
Telefax: +41 (71) 6701782
http://itesys.ch

Ansprechpartner:
Tanja Schöller
Medienkontakt
Telefon: +41 (71) 67017-80
E-Mail: marketing@itesys.ch
Marcus Ehrenwirth
Phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
E-Mail: ehrenwirth@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GVV-Kommunal setzt auf Cyber-Risikoanalysetool cysmo®

GVV-Kommunal setzt auf Cyber-Risikoanalysetool cysmo®

GVV-Kommunal bietet Kunden im Rahmen ihrer Cyber-Versicherung eine vollautomatische Bewertung von Cyber-Risiken in Echtzeit. Diesen Service ermöglicht cysmo®, eine Lösung des Hamburger Software- und Beratungshauses PPI AG. GVV-Kunden und Interessenten können mithilfe von cysmo® ihre IT auf Schwachstellen überprüfen lassen.

Cyber-Analyse in wenigen Minuten

Mit cysmo® erstellt GVV-Kommunal für Kommunen und kommunale Unternehmen einen detaillierten Sicherheitsreport über die Erfolgswahrscheinlichkeit von potenziellen und real existierenden Cyber-Attacken. Bereits nach Eingabe der Domains startet die Bewertung – ohne hierbei selbst in die Systeme der geprüften Institutionen einzudringen, da cysmo® gänzlich passiv arbeitet. In durchschnittlich rund drei Minuten liefert die Anwendung ein umfassendes Ergebnis.

Analyse als zusätzliche Dienstleistung für passgenauen Versicherungsschutz

Über GVV-Kommunal erhalten die geprüften Kommunen und kommunalen Unternehmen dann den in der Regel zwischen 20 und 50 Seiten umfassenden cysmo®-Report, der ihnen eine erste Einschätzung ihrer Cyber-Risiken erlaubt sowie Gefahren- und Schwachpunkte aufzeigt. Diese Analyse ist eine zusätzliche Dienstleistung und steigert die Kunden-Awareness für das Thema Cyber. GVV-Kommunal positioniert sich dadurch bei ihren Kunden nicht nur als Schadenregulierer, sondern als vorausschauender Partner im Bereich Cyber. „Mit cysmo® haben wir erstmalig die Möglichkeit, Kunden und Interessenten ihre konkreten Risiken aufzuzeigen und damit gemeinsam die passende Versicherungslösung zu finden“, sagt Joachim Krampetzki, Leiter der Abteilung Ver-/Betrieb, GVV-Kommunal.

Cyber-Gefahren prominent auf der kommunalen Agenda

Der Weg zur Online-Analyse möglicher Bedrohungen ist einfach: Über ein Formular können interessierte Kreise, Städte, Gemeinden und kommunale Unternehmen GVV-Kommunal mit der Live-Risikoeinschätzung beauftragen. „Der cysmo®-Check ist sehr beliebt. Die Nachfrage liegt seit dem Start des Angebots Ende Mai 2019 deutlich über unseren Erwartungen. Dies zeigt, dass der kommunale Sektor der Cyber-Sicherheit höchste Aufmerksamkeit widmet“, betont Linus Töbke, Cyber Consultant bei der PPI AG. Diese Einschätzung wird auch durch die hohe Resonanz auf die Vortragsreihe rund um Gefahren aus dem Netz bestätigt, welche GVV-Kommunal zusammen mit PPI-Experten für die kommunale Klientel durchführt.

Über die PPI AG

Die PPI AG ist seit über 30 Jahren als Beratungs- und Softwarehaus erfolgreich für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister tätig. Als stabil wachsende Aktiengesellschaft in Familienbesitz verknüpfen wir Fach- und Technologie-Know-how, um Projekte kompetent und unkompliziert umzusetzen. Im Zahlungsverkehr nehmen wir in Europa mit unseren Standardprodukten eine marktführende Stellung ein. Mehr als 700 Mitarbeiter konzentrieren sich dabei ganz auf den Erfolg unserer Kunden.

Die GVV-Kommunal
Die GVV-Kommunalversicherung (GVV-Kommunal) ist ein regional agierender Kommunalversicherer. Sie bietet maßgeschneiderte Versicherungskonzepte und Serviceleistungen für Kommunen, kommunale Unternehmen und Sparkassen. Gegründet im Jahr 1911 in Köln als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit trägt GVV-Kommunal ein hohes Maß an Verantwortung für die Sicherheit seiner Mitglieder.
Derzeit vertrauen fast 7.000 kommunale bzw. kommunal getragene Mitglieder auf den Versicherungsschutz von GVV-Kommunal. Die Mitglieder nehmen – in der Mitgliederversammlung sowie im Aufsichtsrat und Vorstand – aktiven Einfluss auf die Ziele und Aufgaben des Kommunalversicherers.
Rund 330 Mitarbeiter kümmern sich an den Standorten Köln und Wiesbaden um die Belange der Mitglieder. Das Geschäftsgebiet umfasst Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland, Berlin, Bremen, Hamburg sowie Baden-Württemberg (nur Landesteil Hohenzollern-Sigmaringen). In Niedersachsen und Schleswig-Holstein wird Versicherungsschutz in Kooperation mit den Kommunalen Schadenausgleichen angeboten.
Durch die langjährige Konzentration und Spezialisierung auf die Kommunen, kommunalen Unternehmen und Sparkassen verfügt GVV-Kommunal über weitreichende Spezialkenntnisse der kommunalen Risikolagen. Politische, soziale, wirtschaftliche und technologische Entwicklungen verändern laufend die Inhalte und Rahmenbedingungen kommunaler Tätigkeit. GVV-Kommunal reagiert seit jeher mit unternehmerischer Flexibilität und Innovationsbereitschaft auf geänderte Risikosituationen und passt das umfassende Versicherungsangebot stets den geänderten Rahmenbedingungen an.
GVV-Kommunal steht deshalb für Kompetenz bei der Risikobewertung, Deckungsschutzgestaltung, Schadenregulierung und für effiziente Schadenverhütung im kommunalen Umfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PPI AG
Moorfuhrtweg 13
22301 Hamburg
Telefon: +49 (40) 227433-0
Telefax: +49 (40) 227433-1333
http://www.ppi.de

Ansprechpartner:
Hannah Victoria Groß
Manager Online Marketing
Telefon: +49 (211) 97552-5014
Fax: +49 (211) 97552-5111
E-Mail: Hannah.Gross@ppi.de
Gerald Nowak
Head of Marketing
Telefon: +49 (40) 227433-1647
E-Mail: gerald.nowak@ppi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Webinar am Montag: So funktioniert sicherer Datenaustausch im Unternehmen ganz ohne IT-Abteilung

Webinar am Montag: So funktioniert sicherer Datenaustausch im Unternehmen ganz ohne IT-Abteilung

Am kommenden Montag, den 20. Januar, findet um 14:30 Uhr das Webinar "migRaven.24/7 – Sicherer Datenaustausch im Unternehmen" statt, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Egal wie groß das Unternehmen ist: Mitarbeiter müssen ihre Daten zunehmend flexibel austauschen und gemeinsam damit arbeiten. Die starren Strukturen auf dem Fileserver stammen jedoch aus einer Zeit, als die digitale Dateiablage sich noch stark an einem realen Aktenschrank orientierte. Zugriffe waren klar geregelt und änderten sich nur selten. Der Data Owner verfügte buchstäblich über den Schlüssel zu den Daten.

Mit der Funktion "Folder Self Service" erweitert die Business-Software migRaven.24/7 den Fileserver um die notwendig gewordene Flexibilität im Datenzugriff: Jeder Mitarbeiter kann bei Bedarf und mit wenigen Klicks einen Ordner selbst erstellen und festlegen, welche Kollegen darauf lesend oder schreibend zugreifen können. Der Ordner ist dann sofort verfügbar und alle darauf berechtigten Personen erhalten im Hintergrund eine entsprechende Information per Email.

Für diesen selbst erstellten Ordner ist der Mitarbeiter auch automatisch der Data Owner, d.h. er kann die Berechtigungen auch nach dem Erstellen weiter verwalten, also Nutzer berechtigen oder entfernen und auch ein Löschdatum für den Ordner bestimmen.

Und die IT-Abteilung? Die hat damit gar nichts mehr zu tun und kann sich in der gesparten Zeit um wichtige Aufgaben kümmern.

Fazit:
Mit migRaven.24/7 Folder Self Service kommen die Nutzer gar nicht erst in die Verlegenheit, sensible Daten per Email herumzuschicken (und dabei evtl. versehentlich einen falschen Adressaten aus der Vorschlagliste zu wählen) oder diese in ein für jedermann offenes Austauschverzeichnis zu legen.

migRaven.24/7 Webinaragenda:

  • Für welche Arten von Austauschordner ist Folder Self Service gedacht?
  • Wie erstellen Nutzer ein Austauschverzeichnis?
  • Welche Rechte kann der Nutzer vergeben?
  • Wie kann der Nutzer den Austauschordner verwalten?
  • Welche weiteren Funktionen bietet migRaven.24/7?

Thomas Gomell, Senior Consultant und CEO der aikux.com GmbH führt Sie in der Live-Demo durch unsere Software und beantwortet Ihre Fragen.

Hier anmelden zum Webinar am Montag, 20.01. um 14:30 Uhr
https://www.migraven.com/webinare

Alles über migRaven.24/7
https://www.migraven.com/

Testen Sie migRaven.24/7
https://www.migraven.com/testen/

Über die aikux.com GmbH

Die aikux.com GmbH ist ein deutscher Dienstleister für die anspruchsvollen Bereiche der IT Governance. Im engen Dialog mit unseren Kunden – Unternehmen, Behörden und internationale Organisationen – entwickeln wir fortschrittliche IT-Sicherheitslösungen, welche die vorhandenen Prozesse optimieren oder sich nahtlos einfügen. Damit sichert die aikux.com GmbH nicht nur IT-Infrastrukturen für seine Kunden, sondern erzielt intelligente Prozessoptimierungen und schafft nachhaltige Mehrwerte. Dies wird durch die starken Beziehungen mit den verschiedenen Herstellern untermauert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aikux.com GmbH
Alt-Moabit 59-61
10555 Berlin
Telefon: +49 (30) 8095010-40
Telefax: +49 (30) 8095010-41
https://www.aikux.com/

Ansprechpartner:
Bettina Böhm
Marketing
E-Mail: b.boehm@aikux.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

IT-Kosten reduzieren: Sparpotenzial von Gebrauchtsoftware unterschätzt

IT-Kosten reduzieren: Sparpotenzial von Gebrauchtsoftware unterschätzt

  • YouGov-Umfrage zum Thema gebrauchte Software
  • Knapp die Hälfte unterschätzt das Sparpotenzial
  • Beratung als wichtige Händlerleistung

Die Nutzung von Gebrauchtsoftware ist sicher und legal, das wissen mittlerweile auch viele Entscheider in deutschen Unternehmen. Wie hoch allerdings das Sparpotenzial beim Kauf von gebrauchten Lizenzen ist, wird oftmals unterschätzt. Eine aktuelle Umfrage belegt: Viele haben keine realistische Einschätzung dazu, wie sehr sie profitieren könnten.

Im Zuge der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sollten Unternehmensentscheider angeben, wie viel Prozent des Neupreises Unternehmen ihrer Ansicht nach einsparen könnten, wenn sie gebrauchte statt neuer Software einkaufen würden. Das Ergebnis: Knapp die Hälfte der Schätzungen glauben an ein Einsparpotenzial von höchstens 40 Prozent, jede Dritte Antwort lag gar darunter, nämlich bei maximal 30 Prozent. In der Praxis werden aber häufig größere Ersparnisse erzielt.

Ein Beispiel: Ein Unternehmen möchte von Office 2013 auf eine neuere Version umsteigen. „Bei einem solchen Szenario können Unternehmen durch den Einkauf von gebrauchten 2016er-Lizenzen erfahrungsgemäß bis zu 70 Prozent gegenüber dem Preis für Office 2019 einsparen“, sagt Michael Helms, Vorstand der Soft & Cloud AG. Hinzu komme noch der Erlös, der durch die Inzahlungnahme der 2013er-Lizenzen entstehe.

70 Prozent Ersparnis möglich
Lediglich fünf Prozent der von YouGov Befragten schätzte die mögliche Ersparnis auf einen Wert in dieser Höhe. „Wenn ITVerantwortliche unsere Beratung zum Thema Gebrauchtsoftware
in Anspruch nehmen, ist der Preis für viele eine erfreuliche Überraschung“, sagt Helms. Dass das Sparpotenzial so groß sei, könnten sich nur die wenigsten vorstellen.

Dementsprechend ist es nicht erstaunlich, dass sich die Nutzung von Zweitlizenzen zwar mehr und mehr etabliert, aber längst noch nicht von einer flächendeckenden Verbreitung die Rede sein kann. „Außer der Preisersparnis bietet Gebrauchtsoftware weitere Vorteile, wie beispielsweise der Wegfall von erzwungenen Downgrades oder Aufwände für Schulungsmaßnahmen. Wäre den IT-Verantwortlichen aber allein die große Summe bewusst, die sie unnötig ausgeben, würden sich noch mehr für gebrauchte Software entscheiden“, ist sich Helms sicher.

Beratung und Service als Kriterium für Händlerwahl
Vor dem Kauf ist jedoch umfassende Beratung zu empfehlen, denn in vielen Unternehmen ist die IT-Infrastruktur ein hochkomplexes Gebilde. Bei der Händler-Wahl sollten also neben dem Preis auch das Serviceangebot und die Beratungskompetenz genau unter die Lupe genommen werden.

Erläuterung zur Methodik der Umfrage:

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 523 Unternehmensentscheider zwischen dem 10.12.2019 und 16.12.2019 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und setzen sich repräsentativ nach Beschäftigtenanteil pro Unternehmensgröße zusammen.

Weitere Infos zur Soft & Cloud AG: www.softandcloud.com

Über die Soft & Cloud AG

Die Soft & Cloud AG ist ein führender Händler von gebrauchten Softwarelizenzen in Europa. Das Unternehmen erwirbt und vertreibt im Geschäftskundenbereich Nutzungsrechte für Unternehmenssoftware und Betriebssysteme. Zudem bietet der Händler Beratung und Service im Lizenzmanagement und bei Software-Audits an.

Die Soft & Cloud AG wurde 2014 gegründet und unterhält neben dem Hauptsitz im westfälischen Greven Standorte in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München, Wien, Madrid sowie Paris. Das Unternehmen beschäftigt 30 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Soft & Cloud AG
Saerbecker Str. 141
48268 Greven
Telefon: +49 (2571) 13999-00
Telefax: +49 (2571) 13999-09
http://www.softandcloud.com

Ansprechpartner:
Malte Limbrock
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 30412-630
Fax: +49 (228) 30412-639
E-Mail: limbrock@agentur-sputnik.de
Philipp Laufenberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 30412-632
Fax: +49 (228) 30412-639
E-Mail: laufenberg@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

LeuTek gewinnt internationalen IT-Dienstleister als Neukunden im Bereich Monitoring

LeuTek gewinnt internationalen IT-Dienstleister als Neukunden im Bereich Monitoring

Eines der weltweit führenden Systemhäuser mit über 100.000 Mitarbeitern in mehr als 70 Ländern hat sich für das ganzheitliche Mainframe-Monitoring inkl. Alarm-Management der USU-Tochtergesellschaft LeuTek entschieden. Auf Basis des ZIS-Systems werden künftig Großrechner und die Netzwerk-Infrastruktur der Endkunden überwacht.

In einem zweiten Schritt soll die LeuTek-Plattform auch das Monitoring der kritischen Business Services übernehmen. Diese und ihre Service-Level-Verfügbarkeiten können in Echtzeit überwacht und mittels Dashboards visualisiert werden. Dem Management stehen hierfür revisionssichere Reports zur Verfügung. 

Root-Cause- und Impact-Analysen unterstützen die Fachabteilungen außerdem im Tagesgeschäft. Sie führen Techniker schnell zu einem möglichen Fehler in der redundant ausgelegten IT-Infrastruktur. So können die Verantwortlichen rechtzeitig handeln, bevor ein Service betroffen ist. Das ZIS-System wird über zwei Rechenzentren hochverfügbar ausgelegt und implementiert. Über Voice-over-GSM-Terminals werden automatisch generierte Alarme an den Bereitschaftsdienst gesendet. Dabei soll die LeuTek Alarm-App den Bereitschaftsdienst signifikant entlasten.

Der Projektabschluss der ersten Phase ist für Anfang 2020 geplant.

Im Verlauf des Projektes sollen sukzessive neue Kunden angebunden werden.

Über die LeuTek GmbH

Die LeuTek GmbH ist einer der führenden deutschen Hersteller von Monitoring-Tools für den IT-Betrieb. Seit über 25 Jahren bietet LeuTek Produkte und Lösungen für die Bereiche Systems Management, Service und Infrastruktur Monitoring und auch Cloud Monitoring.

Mit über 300 Installationen verfügt LeuTek über umfangreiche Erfahrungen in allen Bereichen des IT-Betriebs. Viele multinationale Unternehmen und Marktführer aus unterschiedlichen Branchen gehören zu den Kunden und vertrauen seit vielen Jahren auf die Produkte und Services von LeuTek. LeuTek ist seit 2006 ein Unternehmen der USU-Gruppe.

Weitere Informationen sind im Internet unter https://www.leutek.com verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LeuTek GmbH
Stadionstraße 4-6
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: +49 (711) 94707-0
Telefax: +49 (711) 799177
http://www.leutek.de

Ansprechpartner:
Sarah Fuchs
Marketing
Telefon: +49 (711) 94707-59
E-Mail: sarah.fuchs@leutek.de
Nadine Mörz
PR
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Schrottabholung Bottrop und Umkeis sowohl gratis – schrotthaendler-plus.de

Schrottabholung Bottrop und Umkeis sowohl gratis – schrotthaendler-plus.de

Bereits in der Steinzeit war der Mensch darauf bedacht, seine Ressourcen optimal zu verwenden. Damals bedeutete dies vor allem, dass von einem erlegten Tier nicht nur das Fleisch verwendet wurde, sondern unter anderem auch seine Knochen für den Hausbau, der Pelz für wärmende Kleidung und das Leder für Bänder und Schuhe. Später übernahmen dann die sogenannten Klüngelskerle „das Geschäft“ und sammelten neben Stoffen – oft im Tausch für andere Dinge – Knochen für Seife, Leim und Porzellan. Heutzutage liegt das Hauptaugenmerk der Schrotthändler auf Altmetallen. So ist es auch bei der Schrottabholung Bottrop, die den Schrott kostenlos von ihren Kunden –Privatkunden oder Unternehmen – abholt.

Die Schrottabholung Bottrop holt Schrott kostenlos ab – und kauft größere Mengen an

Die für ihre Kunden kostenlose Abholung des Schrotts ist für die Schrottabholung Bottrop selbstverständlich. Doch bietet sie noch einen weiteren Service: den Schrottankauf. Sind nämlich beim Kunden größere Mengen an Schrott vorhanden, so sind sie für den Schrotthändler so interessant, dass er dafür gern die tagesaktuellen Werte zahlt. Doch worin genau besteht sein Interesse? Heutzutage liegt der Fokus der Schrotthändler und so auch der Schrottabholung Bottrop auf Metallschrott.

Schrottabholung in Bottrop

Dieser enthält zahlreiche primäre und sekundäre Rohstoffe, die auf dem weltweiten Rohmaterial-Markt begehrt sind. Dies liegt zum einen auf dem Umweltgedanken, denn einige Materialien können nur mit äußerst umweltschädigenden Methoden gewonnen werden beziehungsweise verschlingen beim Gewinnungsprozess gewaltige Mengen an Ressourcen unterschiedlicher Art. Zum anderen ist auch die Endlichkeit der Materialien auf der Erde ein Grund dafür, dass es ganz einfach eine Frage der Vernunft ist, Metalle und andere wertvolle Bestandteile von Schrott einer neuerlichen Verwendung zuzuführen. All diese Stoffe sind deshalb auf dem weltweiten Rohstoffmarkt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, für den täglich entsprechende Kurse festgelegt werden. Aus diesem Grund ist die Schrottabholung Bottrop ihrerseits ebenfalls in der Lage und bereit, den Schrott ihrer Kunden anzukaufen. Hierzu genügt eine unverbindliche Kontaktaufnahme, bei der der Schrotthändler seinen Kunden in Bottrop und dem Umland bereits ein konkretes Angebot unterbreiten kann. Ist der Kunde mit diesem Angebot einverstanden, kann der Schrott umgehend abgeholt und einem effektiven Recycling zugeführt werden.

Kurzzusammenfassung

Bereits in der Steinzeit war der Mensch darauf bedacht, seine Ressourcen optimal zu verwenden. Später übernahmen dann die sogenannten Klüngelskerle „das Geschäft“ und sammelten neben Stoffen auch Knochen. Heutzutage liegt das Hauptaugenmerk der Schrotthändler auf Altmetallen. So ist es auch bei der Schrottabholung Bottrop, die den Schrott kostenlos von ihren Kunden – seien es Privatkunden oder Unternehmen – abholt. Doch bietet sie noch einen weiteren Service: den Schrottankauf.

Über Schrotthändler Plus

Wir von Schrotthändler Plus helfen Ihnen, Ihren Schrott fachgerecht und zeitgemäß zu entsorgen. Mit Schrotthändler Plus können Sie Altmetall kostenlos abholen, entfernen und verwerten lassen. Mit Schrotthändler Plus sind Sie auf der sicheren Seite überzeugen Sie sich von dem tollen Dienstleistungspaket. Fachgemäßes Know-How, Zeit sparender Dienstleistung und beste Preise sind unsere Merkmale.Neben Schrott unf Altmetall sind wir auch für größere Maschinen, Geräte und Industrieanlage der korrekte Partner und unterstützen Sie bei der Demonotage und Ankauf vom Schrott. Schrotthändler Service-Hotline:015736548705

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schrotthändler Plus
Hochstr. 28
44866 Bochum
Telefon: +49 (0157) 36548705
http://schrotthaendler-plus.de

Ansprechpartner:
issam el-lahib
Schrottabholung Bottrop und Umkeis sowohl gratis – schrotthaendler-plus.de
E-Mail: info@schrotthaendler-plus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel