Schlagwort: security

Ruhiger Patch Tuesday im August lässt Zeit für eine IT-Inventur

Ruhiger Patch Tuesday im August lässt Zeit für eine IT-Inventur

Nach der großen Update-Welle im Juli wirkt der Patch Tuesday im August übersichtlicher, zumindest was Microsoft betrifft. Adobe hat parallel acht wichtige Updates veröffentlicht. Insbesondere Nutzer von Creative Cloud oder Experience Manager sollten schnell handeln. Der insgesamt jedoch ruhige Verlauf des Patch Tuesday gibt IT-Abteilungen Zeit, ihre Patch-Gruppen zu aktualisieren und neue Geräte zuverlässig einzubinden.

Microsoft Betriebssystem-Updates mit Prio 1
Zum Patch Tuesday im August stellt Microsoft eine Reihe von Sicherheits-Updates für Betriebssysteme und Anwendungen zur Verfügung. Auf der Betriebssystemseite sind es 35 CVEs für Server 2008 und 78 CVEs für die neuesten Windows-10-Updates. Außerdem gibt es Updates für Office und SharePoint. Alle Betriebssystem-Updates sollten Unternehmen aufgrund der Einstufung der Schwachstellen als "kritisch" und der Möglichkeit einer Remote-Code-Ausführung mit höchster Priorität behandeln.

In den letzten vier Wochen konnten viele RDP-Sicherheitslücken (Remote-Desktop-Protocol) beobachtet werden. IT- und Security-Teams sollten zum Patch Tuesday also sicherstellen, dass alle Updates umgehend eingespielt werden.

Kampf dem Wurm
Microsoft verweist über sein Response Center auf zwei Sicherheitslücken, die sich  über einen Wurmangriff ohne Interaktion des Nutzers ausbreiten können. Für CVE-2019-1181 und -1182 stehen Patches bereit.

Eine weitere gefährliche Schwachstelle ist CVE-2019-9506 mit dem sperrigen Titel "Encryption Key Negotiation of Bluetooth Vulnerability", die einen CVSS-Score von 9,3 aufweist. Angreifer brauchen eine spezielle Hardware, erhalten aber über die Bluetooth-Reichweite drahtlosen Zugriff auf Systeme. Microsoft bietet ein Update zur Lösung der Schwachstelle, nur ist diese neue Funktionalität standardmäßig deaktiviert. IT-Teams müssen sie erst aktivieren, indem Sie ein Flag in der Registry setzen.

Insgesamt hat Microsoft zum Patch Tuesday 93 einzelne CVEs gelöst. Überraschenderweise gab es keine Zero-Days oder öffentlich bekannt gegebene Schwachstellen. Das war schon lange nicht mehr der Fall.

Wichtige Adobe Updates
Insgesamt acht Updates stellt Adobe zum Patch Tuesday bereit. Unternehmen, die Creative Cloud oder Experience Manager nutzen, sollten die Sicherheitswarnungen aufmerksam lesen, da mehrere der Lücken als kritisch eingestuft werden. Adobe hat auch Updates für Acrobat und Acrobat Reader mit Details unter APSB19-41 veröffentlicht. Dieses Update für Windows und MacOS behebt insgesamt 76 Schwachstellen. Zudem gibt es Updates für die Produktversionen Continuous, Classic 2015 und Classic 2017. Zusätzlich steht auch ein nicht sicherheitsrelevantes Update für Flash zur Verfügung.

Ein guter Anlass für eine IT-Inventur
An diesem Patch Tuesday bleibt den IT-Teams Luft für übergreifende Themen: Ivanti empfiehlt IT-Teams, ihre Patch-Gruppen auf den neuesten Stand zu bringen. IT-Systeme sind oft in feste Patch-Gruppen aufgeteilt, die monatlich abgearbeitet werden. Schnell wird dabei das IT-Gesamtbild innerhalb einer komplexen Organisation übersehen, in der sich IT-Geräte ständig verändern. Ohne kontinuierlichen Austausch im Unternehmen oder dynamische Einstellungen in den Patch-Produkten fallen IT-Systeme im Zweifel durch das Patch-Raster. Die gute Nachricht dabei lautet: die Patch-Tools haben bereits umfangreiche Erkennungsfunktionen und helfen dabei, neue Systeme im Netzwerk zu identifizieren. Ebenso gibt es eine ganze Reihe von Netzwerk- und Systemtools, die dabei unterstützen, alle Systeme aufzuspüren. Entscheidend ist dabei auch die enge Abstimmung mit dem Security-Team. Die von ihnen verwendeten Schwachstellen-Scanner verfügen ebenfalls über eine integrierte Geräteerkennung. Damit stellen Unternehmen sicher, dass alle Patch-Gruppen wirklich aktuell sind und ein Unternehmen kommende Sicherheitsangriffe schnell und umfassend abwehren kann.

Über Ivanti

Ivanti: Die Stärke der Unified IT. Ivanti verbindet die IT mit dem Sicherheitsbetrieb im Unternehmen, um den digitalen Arbeitsplatz besser zu steuern und abzusichern. Auf PCs, mobilen Geräten, virtualisierten Infrastrukturen oder im Rechenzentrum identifizieren wir IT-Assets – ganz gleich, ob sie sich On-Premise oder in der Cloud verbergen. Ivanti verbessert die Bereitstellung des IT-Services und senkt Risiken im Unternehmen auf Basis von Fachwissen und automatisierten Abläufen. Durch den Einsatz moderner Technologien im Lager und über die gesamte Supply Chain hinweg hilft Ivanti dabei, die Lieferfähigkeit von Firmen zu verbessern – und das, ohne eine Änderung der Backend-Systeme.

Ivanti hat seinen Hauptsitz in Salt Lake City, Utah, und betreibt Niederlassungen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen finden Sie unter www.ivanti.de. Folgen Sie uns über @GoIvanti.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ivanti
Lyoner Straße 12
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 941757-0
Telefax: +49 (69) 941757-40
http://www.ivanti.de

Ansprechpartner:
Christine Butsmann
Telefon: +49 (69) 941757-28
E-Mail: christine.butsmann@ivanti.com
Matthias Thews
Senior Account Manager
Telefon: +49 (611) 74131918
E-Mail: ivanti@finkfuchs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ConSecur eröffnet weiteres Cyber Defense Center in Bochum

ConSecur eröffnet weiteres Cyber Defense Center in Bochum

Neun von zehn Unternehmen sind bereits Opfer einer Cyberattacke geworden. Damit genau das nicht passiert, behalten wir ein Auge auf Ihre IT-Infrastruktur. Mit unserem neuen Cyber Defense Center (Abwehrzentrum) in Bochum möchten wir den Herausforderungen und Risiken der heutigen Zeit aktiv entgegenwirken und unseren Kunden ein Höchstmaß an IT-Sicherheit gewährleisten.

Bochum als „Cyber Security City“

Pünktlich zum 20-jährigem Firmenjubiläum am 01.04.2019 eröffnete die ConSecur GmbH ein weiteres Cyber Defense Center in Bochum. Das zweite Zuhause der IT-Sicherheit von ConSecur befindet sich im Technologiezentrum Ruhr in unmittelbarer Nähe zu den wissenschaftlichen Instituten und Einrichtungen der Ruhruniversität Bochum. „Viele Kunden der ConSecur sind in der Metropolenregion Bochum angesiedelt. Weiterhin hat Bochum als „gigabit and it security city“ eines der aktivsten Gründerszenen in Europa und bietet somit für unser Projekt einen idealen Standort“, so Rob Suurland, Leiter des Cyber Defense Centers der ConSecur.

Leistungen von ConSecur

Cyber Defense bedeutet Cyberattacken gezielt erkennen, analysieren und abwehren. Die aus dem neuen CDC heraus gelieferten Cyber-Defense-Services richten sich vor allem an Firmen, die selbst keine 8/5-, 8/7- oder 24/7-Angriffsüberwachung und -abwehr betreiben können oder es aufgrund des hohen internen Aufwands und Schulungsbedarfs nicht können. Spezialisierte und ständig geschulte IT-Sicherheitsanalys­ten arbeiten bei der ConSecur mit führenden Technologien, bekannte Angriffsmuster, funktionierenden Prozessen und bewährten Best Practices. Auf diese Weise werden Angriffe schnell erkannt, die Ursachen und Folgen behoben und ein einheitliches und sich stetig verbesserndes IT-Sicherheitsniveau etabliert.

ConSecur unterstützt seine Kunden in der Konzeption und im Aufbau von Cyber Defense Centern mittels SIEM-Systeme. Nehmen Sie an einem kostengünstigen Proof of Concept teil und testen Sie das ConSecur CDC! Über die Modalitäten und Voraussetzungen informieren wir Sie gerne.

Über die ConSecur GmbH

Die ConSecur GmbH, gegründet 1999 mit Sitz in Meppen, ist ein Dienstleistungsunternehmen mit dem Schwerpunkt Informationssicherheit: ConSecur entwickelt, analysiert und realisiert Sicherheitskonzepte für die Informationsverarbeitung. Darüber hinaus bewertet und verbessert ConSecur bestehende Infrastrukturen, schult Anwender und Experten und berät seine Kunden bei der Auswahl von IT-Sicherheitskomponenten.

Ein besonderer Schwerpunkt von ConSecur sind Cyber Defense und Security Information and Event Management (SIEM). ConSecur betreibt ein eigenes Cyber Defense Center und ist führendes Beratungshaus in der Nutzung von SIEM-Tools. SIEM und Cyber Defense werden auch als Managed Service angeboten.

Zu dem stetig wachsenden Kundenstamm gehören Unternehmen aus vielen Branchen wie Telekommunikation, Automobil, Schifffahrt, Finanzen, Chemie sowie der öffentlichen Verwaltung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ConSecur GmbH
Nödiker Str. 118
49716 Meppen
Telefon: +49 (5931) 9224-0
Telefax: +49 (5931) 9224-44
http://www.consecur.de

Ansprechpartner:
Kristina Leopold
Telefon: +49 (5931) 922469
E-Mail: leopold@Consecur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Gamescom 2019 – Avanquest präsentiert Spiele und Software mit CAD-Schwerpunkt

Gamescom 2019 – Avanquest präsentiert Spiele und Software mit CAD-Schwerpunkt

Für die kommende Spielemesse Gamescom setzt Avanquest weiter auf sein erfolgreiches, zweigleisiges Konzept mit Spielen und Software, welche das Team in Köln in Halle 2.1 an Stand C040 den Fachbesuchern vorstellt. Neben neuen Folgen aus bewährten Titeln legt der Münchner Softwareverlag in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf den CAD-Bereich, der alleine ein Viertel der im Herbst von Avanquest kommenden Angebote ausmacht.

Zum elften Mal tritt das Avanquest-Team in Köln unter der Leitung von Geschäftsführer Paolo Caletti und Sales Director Katja Maier mit neuen Produkten aus dem Software- und Games-Bereich an. Während in den vergangenen Jahren immer mehr Hersteller und Produkte sowie deren vielfältige Editionen bei Avanquest verfügbar waren, hat der Softwareverlag aus München eine Verschlankungskur durchlaufen und präsentiert sich in diesem Jahr mit einem deutlich fokussierten Programm, das neben Bestsellern wie McAfee, PDF Experte und Driver Genius vor allem auf CAD-Programme wie Architekt 3D und andere CAD-Modellierungsprogramme setzt.

Im Spielebereich deutlich verschlankt, wartet Avanquest mit dem Switch-Game „Super Street – The Game“ sowie zwölf neuen PC-Titeln auf, darunter „Railroad Corporation“, “Still There“ und “Pax Nova“ von dem niederländischen Spieleanbieter Iceberg Interactive. Dank des starken Portfolios mit bewährten Marken und starkem Verbundsortiment ist Avanquest somit weiterhin erste Adresse für ein erlesenes Spiele- und Software-Repertoire, das sich in Köln als maßgeschneidertes Angebot an die Händler wendet.

„Avanquest ist mit seiner Kombination aus Software und Spielen seit zwei Jahrzehnten fest in der deutschen Branche verankert und war in Köln von Anfang an mit dabei – nun schon zum elften Mal“, sagt Katja Maier, Sales Director Avanquest Deutschland GmbH. „So eine Historie kann man nur aufbauen, wenn man auch bereit ist, sich immer wieder neu zu erfinden und den Markt zu verstehen. Entsprechend werden wir uns für das kommende Handelsjahr auf bewährte Erfolgstitel fokussieren. Der deutsche Markt sucht vor allem Qualität – die wir mit unseren renommierten Herstellern liefern. Wir setzen auf einen gesunden Mix aus spannenden und unterhaltsamen Spielen, hochwertiger Nutzsoftware, z.B. aus dem Security- und heuer vor allem aus dem CAD-Segment“, sagt Maier: „Mit unserem neuen Sortiment bieten wir eine solide Kombination aus Qualität und Vielseitigkeit, die dem eher rückläufigen Software- und Spiele-Markt einen Mix aus attraktiven Produkten entgegensetzt und perfekt in die digitale Gegenwart passen.“

Hier die Liste der Produkte, die zur Gamescom präsentiert werden:

Software
– Expert PDF 14 Home und Professional
– System Mechanic 2020
– Audials One 2020
– Audials Music 2020
– Architekt 3D v20 Home und Professional
– Steganos Privacy Suite 21
– ACDsee Photo Studio 2020 Standard
– Ability Office 10 Home und Professional

Computer-Aided Design (CAD) Software
SharkCAD
– ViaCAD 12 2D/3D
– TurboCAD 2019/2020 2D
– TurboCAD 2019/2020 2D/3D
– TurboCAD 2019/2020 Professional
– TurboCAD 2019/2020 CADSymbole 13
– DesignCAD 2019/2020 2D
– DesignCAD 2019/2020 2D/3D MAX
– DesignCAD 2019/2020 3D / DesignCAD Lernpaket 2019
– TurboCAD 2018 2D
– TurboCAD 2018 2D/3D
– DesignCAD 2018 2D
– DesignCAD 2018 2D/3D

Games
Super Street – The Game (Switch) VÖ: 06.09.2018
– Iceberg: Railroad Corporation
– Iceberg: Still There
– Iceberg: Pax Nova
– 3D Billard – Die Simulation
– 3D Propellerflugzeug – Die Simulation
– 3D Schach Deluxe
– Das Bauernleben – Harvest Life
– GaMons – 3 Gewinnt MEGA Box – 2018
– GaMons – Insel Resort – Abenteuer im P.
– GaMons – Knobelspiel MEGA Box – 2018
– GaMons – Tödliche Hinweise – Geheimnis
– Windows 30 in 1 Spielesammlung – 2018

 

Über die Avanquest Deutschland GmbH

Modern Games ist eine Marke von Avanquest, einem weltweit führenden Consumer Software-Verlag mit Niederlassungen in Europa und Nordamerika. Das Repertoire von Avanquest und Modern Games stammt aus eigener Entwicklung wie auch von renommierten Technologiepartnern. Avanquest wendet sich mit seinen Programmen (z.B. Bildbearbeitung, CAD, DTP und Web-Design, Office, Tuning- und Systemtools, Security, Privacy, Spiele) über verschiedene Kanäle wie Einzel- und Fachhandel, Onlineshops und Direktvermarktung an Endkonsumenten wie auch Geschäftskunden.

Avanquest, hervorgegangen aus dem 1984 in Paris gegründeten Unternehmen BVRP, wird als Aktienunternehmen seit Dezember 1996 an der Euronext (ISIN FR0004026714) gehandelt und gehört zu dem französisch-stämmigen Konzern Claranova. Mehr über die deutschsprachigen Softwareprodukte von Avanquest erfahren Sie unter www.avanquest.com/Deutschland, weitere Informationen über unser Unternehmen sowie das Mutterhaus Claranova finden Sie unter http://www.avanquest.com/Deutschland/corporate/unternehmen/

Unter dem Label „Modern Games“ vermarktet Avanquest seit 2012 sein umfangreiches Spielangebot. Modern Games bietet ein breites Repertoire an PC- und Konsolenspielen, das für alle Altersklassen geeignet ist. Hier finden Eltern wertvolle und unterhaltsame Kinderspiele mit Altersfreigabe, und auch Liebhaber von härteren Spielen kommen bei Modern Games auf ihre Kosten. Gemäß dem Motto „Einfach spielen, einfach Spaß haben“ verlegt und vertreibt Avanquest über Modern Games unterhaltsame Spiele für alle Altersgruppe, die von unterschiedlichen internationalen Games-Produzenten stammen und zugleich eine konstant hohe Produktqualität gewährleisten. Mehr Informationen finden Sie unter www.modern-games.net

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Avanquest Deutschland GmbH
Lochhamer Straße 9
82152 Planegg bei München
Telefon: +49 (89) 7909790
Telefax: +49 (89) 7909799
http://www.avanquest.com/Deutschland/

Ansprechpartner:
Sascha Hoffmann
Senior Produkt Manager
Telefon: +49 (89) 7909712
E-Mail: shoffmann@avanquest.de
Markus Y. Soffner
Public Relations Consultant
Telefon: +49 (89) 79097-35
Fax: +49 (89) 79097-91
E-Mail: presse@avanquest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Was ist ein Datenschutzmanagementsystem und was macht NiōBase so einzigartig?

Was ist ein Datenschutzmanagementsystem und was macht NiōBase so einzigartig?

Wer im Jahr 2019 beim Thema Datenschutz nicht sofort an die DSGVO denkt, hat das letzte Jahr wahrscheinlich unter einem Stein gelebt. Doch Datenschutz ist nicht gleich DSGVO, auch wenn sich mit 200 Millionen Euro Bußgeld natürlich sehr gut Angst schüren lässt. Bei der aktuellen Diskussion gerät leider schnell in den Hintergrund, was Unternehmen wirklich brauchen: ein ordentliches Datenschutzmanagentsystem. 
 
Was ist ein Datenschutzmanagementsystem (DSMS) überhaupt?
Das Wort klingt schon so kompliziert und trocken, dass man eigentlich gar keine Lust hat sich damit zu beschäftigen. Dabei ist die Erklärung recht banal, ein DSMS stellt Regeln und Verfahren auf, um Datenschutzanforderungen systematisch zu planen, organisieren, aufrechtzuerhalten und fortlaufend zu kontrollieren und zu verbessern. Die Betonung liegt in dem Fall auf systematisch, es gibt also einen Masterplan und eine festgelegte Vorgehensweise für alles, was den Datenschutz betrifft.
 
Warum braucht mein Unternehmen ein DSMS?
Datenschutz und damit verbundene Regulierungen werden immer komplexer, die Vorschriften und Gesetze nehmen stetig weiter zu. Unternehmen sind auch immer häufiger im internationalen Kontext tätig und müssen ausländische Regelungen mitbeachten. Allein in Europa sind das zusätzlich zur DSGVO noch 28 nationale Datenschutzgesetze, wie z. B. das BDSG (neu) in Deutschland oder das DSG in Österreich. Ohne ein systematisches Management ist das einfach nicht mehr zu stemmen. Und jetzt mal Bußgelder beiseite, möchten Sie Ihren Kunden in Zeiten von Social Media Shitstorms bei einem Datenschutzvorfall wirklich erklären, dass Ihr Unternehmen kein systematisches Datenschutzmanagement betreibt?

Ein DSMS kann aber nicht nur Risiken abmildern, sondern auch zu mehr Effizienz im Unternehmen führen. Die DSGVO fordert bspw. ein Verarbeitungsverzeichnis, also eine Auflistung aller Tätigkeiten, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, welche Systeme für die Verarbeitung verwendet werden, etc. Mit einem guten DSMS kann an dieser Stelle Prozessoptimierung betrieben und redundante oder veraltete Prozesse (z. B. ungenutzte kostenpflichtige Software) können angepasst werden.

Warum NiōBase das DSMS Ihrer Wahl sein sollte.
Ein DSMS muss nicht zwangsläufig mit einer spezialisierten Software aufgebaut werden, man könnte das ganze auch mit Word und Excel angehen. Allerding ist das ähnlich effizient, wie seine Werbevideos via VHS-Kassette zu verteilen. NiōBase ist speziell auf Ihre Datenschutzanforderungen als Unternehmen angepasst und nutzt die neuesten Technologien, um so effizient und zeitsparend wie möglich zu arbeiten. Kern der Software ist der Ansatz, dass Datenschutz Unternehmen nicht belasten, sondern Ihnen einen echten Mehrwert bieten sollte. Wichtige Features sind unter anderem:

  • Geführte Erstellung datenschutzrelevanter Inhalte, wie Verarbeitungsverzeichnis, Datenschutzfolgeabschätzung (DSFA), etc.
  • Zeitersparnis und Unterstützung durch Vorlagen für Verarbeitungstätigkeiten (z. B. Bewerbungsverfahren), Systeme (z. B.  Outlook), TOMs (z. B. Backup-Konzept ) uvm.
  • Excel Export/Import Funktionen
  • Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Dokumentation von Audits
  • Management von Data-Breaches und Auskunftsersuchen
  • Nachweisliche Manipulations- und Revisionssicherheit
  • Individuelle Unternehmensanforderungen, wie Mandantenfähigkeit, Mehrsprachigkeit inkl. Übersetzungsfunktion, Single Sign-on, werden erfüllt
  • E-Learning Modul zur Datenschutzsensibilisierung der Mitarbeiter
  • Die Essentials Edition, die alle notwendigen Features zur DSGVO-konformen Abbildung des Datenschutzmanagements enthält, startet schon ab 9 Euro pro Monat pro Lizenz. Alle Editionen können 14 Tage lang kostenfrei getestet werden.

Noch individuellere Anforderungen kann unsere Compliance Plattform NiōSuite erfüllen. 
Zum Beispiel die Anbindung an die bestehende Unternehmens-IT (Konnektoren zu SAP, Salesforce, Microsoft Dynamics, etc.), zur Automatisierung von Auskunftsbegehren oder Erweiterungsmöglichkeiten zum Management weiterer Compliance-Themen, wie ISO27kGoBDBusiness Continuity ManagementEU-Whistleblowing-Richtlinie oder dem Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen.

NiōBase und NiōSuite werden von Akarion entwickelt. Akarion stellt Compliance-Software auf Basis der neuesten Technologien her, bei maximaler Benutzerfreundlichkeit. Dank vieler enger Kooperationen (z. B. mit zwei der Big Four) kennen wir die Anforderungen unserer Kunden genau.

Seit 2018 engagiert sich Akarion mit Veranstaltungen wie der DigitalShift-Konferenz auch in der Öffentlichkeit für ein besseres Verständnis von Compliance und neuen Technologien. Die DigitalShift findet dieses Jahr am 25. September in München statt mit dem Ziel eine ganzheitliche Sicht auf das Feld des Compliance-Managements zu bringen und zu zeigen, wie die digitale Transformation mit Hilfe neuer Technologien in Organisationen gelingen kann. Weitere Infos zur Veranstaltung unter: https://digitalshift.xyz/

Aus diesem Verständnis heraus stellt Akarion auch eine Free-Version von NiōBase bereit, die dauerhaft kostenlos genutzt werden kann. Wir möchten jedem zeigen, dass Datenschutz kein Drama ist, sondern mit den richtigen Tools schnell, effizient und vor allem einfach umgesetzt werden kann.

Über die Akarion AG

Akarion bietet hochinnovative Software-Lösungen und unterstützt Kunden sowohl bei der Umsetzung von Maßnahmen im Bereich Compliance, Datenschutz (DSGVO) und Informationssicherheit (ISMS), als auch bei der Nutzung der Blockchain-Technologie für Anwendungen, die einen hohen Grad an Manipulations­sicherheit, Transparenz, und Unveränderbarkeit benötigen. Von den Standorten in Linz und München arbeiten wir mit Unternehmen jeglicher Größenordnung zusammen – von Start-ups über KMUs bis hin zu global agierenden Großunternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Akarion AG
Prinzregentenplatz 7
81675 München
Telefon: +49 (89) 9974085-0
http://www.akarion.com

Ansprechpartner:
Viljem Pitako
CMO
E-Mail: viljem.pitako@akarion.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Have all domain extensions the same security level?

Have all domain extensions the same security level?

The App-Domain, the Page-Domains and the Dev-Domain and other domains of Google Registry is an open TLD with a focus on improved security.

The entire .app TLD has been added to the HSTS preload list, which means registrants will have to provision and set up SSL certificates in order for their content to be loaded in modern browsers.

The App-Domain is a secure namespace, meaning that HTTPS is required for all .app websites. You can buy your App-Domain now, but in order for it to work properly in browsers you must first configure HTTPS serving.

Bank-Domains and Insurance-Domains protect against phishing.

They use:

-DNSEC
-DMARC
-encryption practices

You can read the technical details at:

http://www.domainregistry.de/… if you scroll down to the chapter concerning Bank-Domains and Insurance-Domains.

Generally spoken:

If your domain -independent of the domain extension- uses a certificate, anycast name server and DNSSEC, your website will not be so vulnerable against attacks.

Hans-Peter Oswald
https://www.domainregistry.de/…
https://www.domainregistry.de/…
https://www.domainregistry.de/…
https://www.domainregistry.de/…
https://www.domainregistry.de/…
https://www.domainregistry.de/…

Über die Secura GmbH

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 landete Secura beim Industriepreis unter den Besten. Secura gewann 2016 den "Ai Intellectual Property Award 2016" als "Best International Domain Registration Firm – Germany". Beim "Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016" wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim "Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016" im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Frohnhofweg 18
D-50858 Koeln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Secura GmbH
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
Telefon: +49 (221) 2571213
Telefax: +49 (221) 9252272
http://www.domainregistry.de

Ansprechpartner:
Hans-Peter Oswald
Geschäftsführer
Telefon: +49 (221) 2571213
Fax: +49 (221) 9252272
E-Mail: secura@domainregistry.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAST SOLUTIONS von AKQUINET erhalten Softshell Vendor Award in Gold

SAST SOLUTIONS von AKQUINET erhalten Softshell Vendor Award in Gold

Einmal jährlich zeichnet Softshell als unabhängige Instanz Security-Hersteller für ihren besonderen Erfolg auf dem deutschsprachigen Markt aus. Mit dem Highscore von zehn Punkten erhalten 2019 auch die SAST SOLUTIONS von AKQUINET diese Auszeichnung.

Nur drei Prozent aller analysierten Anbieter wurden in diesem Jahr mit GOLD prämiert, AKQUINET mit den SAST SOLUTIONS für SAP Security & Compliance ist einer von ihnen. Der goldene Award ist die höchste Auszeichnung und das beste Gütesiegel für ein solides und im Raum DACH etabliertes Unternehmen. Seit 2006 bieten die SAST SOLUTIONS von AKQUINET Kunden effiziente Lösungen zum Schutz ihrer SAP-Systeme. Mit der GRC-Software SAST als zentrales Element des Portfolios zählt das Unternehmen zu den führenden SAP-Security-Anbietern. Prämiert wurden die SAP-Experten in elf Kategorien, unter anderem ‚Threat Detection‘, ‚Governance & Compliance‘ und ‚Identity & Access Management‘.

Insgesamt sieben Kategorien entscheiden über den Erfolg, darunter eine solide, seriöse und langfristige Geschäftsplanung, direkter Endkundenkontakt sowie eine aktuelle Webseite und Support in deutscher Sprache. Zudem entscheidend sind lokale Informationsmaterialien und Kontinuität in der Zusammenarbeit. Alle Hersteller werden im Vorfeld auf Basis von Gesprächen durchleuchtet und analysiert.

„Wir freuen uns sehr über diese goldene Auszeichnung“, so Bodo Kahl, Geschäftsführer SAST SOLUTIONS von AKQUINET. „Sie zeigt, dass wir nicht nur relevante Produkte am Markt für SAP Security & Compliance bieten, sondern im Rahmen aktueller Herausforderungen ganz vorn mitspielen, wenn es um den Schutz vor Datenmissbrauch und Cyberkriminalität geht. Der Fachkräftemangel, die Umstellung auf S/4HANA und eine zunehmende Bedrohung von außen sind nur einige Herausforderungen, vor denen unsere Kunden aktuell stehen. Ihnen als Partner auf dem Weg zu einer ganzheitlich abgesicherten SAP-Infrastruktur zur Seite zu stehen treibt uns an. Der Award als Würdigung unserer Arbeit macht uns stolz und darauf wollen wir weiterhin aufbauen.“

Über die Softshell AG:

Softshell AG ist ein Value Added Distributor. Das Unternehmen bietet seinen Kunden herstellerübergreifende Sicherheitskonzepte und Geschäftsmodelle, die den Markterfolg von Resellern und Kunden nachhaltig steigern. Zudem versteht sich Softshell als Interessenvertretung der Kunden und Händler im Dialog mit den Herstellern. Mit Qualifizierungs- und Schulungsmaßnahmen begleitet Softshell die Fachhandelspartner auf dem Weg ins Cloud-Zeitalter und vermittelt aktuelles Know-how rund um den sich ständig veränderten Bedarf an IT-Security-Technologien. Für Hersteller bietet Softshell Mehrwertleistungen jenseits eines klassischen Distributionskanals. Die Palette reicht vom Full-Service-Marketing über eine virtuelle Hersteller-Repräsentanz bis hin zum Joint-Venture in gemeinsamen Tochterunternehmen. Softshell vertreibt im deutschsprachigen Markt Produkte von Wallix, Stormshield, Rapid7, Netwrix, Restorepoint, DFLabs, F-Secure, ACHT:WERK und anderen.

Mehr Informationen unter: http://www.softshell.ag 

Über die akquinet enterprise solutions GmbH

AKQUINET ist das größte unabhängige und eigentümergeführte IT-Unternehmen im deutschsprachigen Raum mit rund 900 Mitarbeitern und Hauptsitz in Hamburg. Im SAP-Umfeld ist AKQUINET der Spezialist von der Implementierung und Optimierung bis hin zur Echtzeit-Absicherung von ERP- und S/4HANA-Systemen. Das SAST SOLUTIONS Portfolio umfasst dabei neben der eigenentwickelten GRC-Software auch Consulting-Leistungen sowie Managed Services und schützt SAP-Systeme damit vollumfänglich vor Hackerangriffen, Spionage und Datendiebstahl. Mehr als 200 Unternehmen mit 3,5 Millionen SAP-Usern vertrauen weltweit bereits auf SAST.

Mehr Informationen unter www.sast-solutions.de und www.akquinet.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

akquinet enterprise solutions GmbH
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88173-0
Telefax: +49 (40) 88173-111
http://www.sast-solutions.de

Ansprechpartner:
Carsten Nillies
Telefon: +49 (40) 8787919-23
E-Mail: Carsten.Nillies@pr-manufaktur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CONET bündelt Sicherheits-Know-how in eigenem Geschäftsbereich „Cyber Security Consulting“

CONET bündelt Sicherheits-Know-how in eigenem Geschäftsbereich „Cyber Security Consulting“

Das IT-Beratungshaus CONET bündelt seine Fachexpertise rund um die Themen strategische Cyber Security, operative IT-Sicherheit und Managed Security in einem eigenen Geschäftsbereich „Cyber Security Consulting“. Mit der organisatorischen Konzentration von Fachwissen, Erfahrung, technischem Know-how und Security-Dienstleistungen stärkt CONET seinen integrierten Ansatz für mehr Sicherheit.

In der Vergangenheit waren Sicherungsansätze und -maßnahmen meist vorrangig technisch ausgerichtet. Dies reicht heute aber nicht mehr aus, um angemessen geschützt zu sein, denn Cyber Security durchdringt alle Unternehmensbereiche. Technische Aspekte von Infrastruktur und Netzwerken bis zu Anwendungen und Datenhaltung sind dabei ebenso betroffen wie Geschäftsabläufe, physische Sicherheit von Firmengelände und Gebäuden bis hin zu den Mitarbeitern selbst.

„Die entscheidende Frage ist heute nicht mehr, ob es zu Sicherheitsvorfällen kommt, sondern wann – und wie die eigene Organisation dann darauf vorbereitet ist“, erklärt CONET-Geschäftsführer Dirk Lieder. „Durch die Bündelung von Wissen, Erfahrung und Technik in einem auch organisatorisch verankerten Leistungsbereich können wir unsere Kunden noch zuverlässiger beraten und mit ihnen gemeinsam die passenden Sicherheitskonzepte, Notfall-Strategien und Analysen zur Bestimmung des notwendigen Schutzbedarfs entwickeln“, ergänzt Diplom-Informatiker Joachim Janz, der die Entwicklung von CONET zu einem der führenden deutschen IT-Beratungshäuser bereits seit mehr als 20 Jahren aktiv mitgestaltet und als Director Cyber Security Consulting den neuen Geschäftsbereich leitet.

CONET Cyber Security Consulting

Zu den CONET-Schwerpunkten im Bereich Cyber Security gehören:

  • Security Consulting
  • Managed Security im Security Operations Center (SOC)
  • Secure IT Infrastructures
  • Cloud Security
  • Identity & Access Management (IAM)
  • Privileged User Management (PUM)
  • Information Security Management System (ISMS)
  • IT Governance

Weitere Informationen zu Lösungen, Strategien und Services rund um Cyber Security gibt es auf der CONET-Homepage unter www.conet.de/DE/cyber-security

Über die CONET Technologies GmbH

"Erfolg. Unsere Leidenschaft." CONET ist das kompetente IT- Beratungs-haus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Consulting in den Schwerpunktbereichen Cyber Security, Cloud, Mobility und Big Data. Mit rund 700 Mitarbeitern gehört CONET laut der Computerwoche-Systemhausumfrage zu den besten mittelständischen IT-Häusern in Deutschland. Namhafte Unternehmen und Organisationen aus Industrie & Handel, öffentlichem Sektor sowie Defense & Public Security vertrauen seit 1987 den Experten der mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe. CONET-Lösungen für Leitstellenkommunikation, Collaboration und Business Process Management sind weltweit im Einsatz. Mit der Unternehmenszentrale in Hennef unterhält CONET zwölf Standorte in Deutschland und Österreich.

Mehr Informationen unter: www.conet.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CONET Technologies GmbH
Humperdinckstraße 1
53773 Hennef
Telefon: +49 (2242) 939-0
Telefax: +49 (2242) 939-393
http://www.conet.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Hornetsecurity veröffentlicht neues Feature zum Schutz vor verschlüsselten Malware-Anhängen

Hornetsecurity veröffentlicht neues Feature zum Schutz vor verschlüsselten Malware-Anhängen

Mit Hilfe verschlüsselter E-Mail-Anhänge versuchen Cyberkriminelle aktuell klassische Antivirenprogramme zu umgehen. Durch die Verschlüsselung können Filtermechanismen die dahinterliegende Schadsoftware nicht erkennen. Seit Anfang des Jahres verbreitet sich beispielsweise die Ransomware GandCrab auf diese Art und Weise. Angesichts der steigenden Bedrohungslage entwickelte der Cloud Security-Provider Hornetsecurity ein bisher einmaliges Feature, welches diese Vorgehensweise erkennt und die Schad-E-Mail vor dem Eintreffen im E-Mail-Postfach blockiert.

“Unternehmen investieren mittlerweile viel mehr in IT-Security, als vor 5 Jahren. Durch KI und andere intelligente Abwehrmechanismen kommen Angreifer mit einfachen Methoden nicht mehr an ihr Ziel. Cyberkriminelle entwickeln deshalb immer häufiger detailliertere Strategien, um diese Mechanismen zu umgehen. Die Hornetsecurity Technologie ermöglicht es uns jederzeit auf gezielte Angriffe zu reagieren”, so Daniel Hofmann, CEO von Hornetsecurity. „Mit der neuen Funktion Malicious Document Decryption reagieren wir schnell auf das systematische Vorgehen der Cyberkriminellen. Die Funktionen von Malicious Document Decryption sind bisher noch einzigartig auf dem Markt.“

Analyse der verschlüsselten Malware noch vor dem Öffnen

Damit das verschlüsselte Dokument von den ausgewählten Empfängern geöffnet werden kann, um die dahinterliegende Malware unbemerkt im System zu installieren, beinhaltet die Betrugs-E-Mail das dazugehörige Passwort im Klartext.

Malicious Document Decryption analysiert den Inhalt eingehender E-Mails mit verschlüsselten Anhängen auf das passende Kennwort, um die Verschlüsselung aufzuheben. Mittels statischer und dynamischer Analyseverfahren wird das Verhalten der entschlüsselten Datei untersucht. Dadurch wird die dahinterliegende Schadsoftware sofort entdeckt und gelangt nicht ins E-Mail-Postfach des Empfängers.

Das neue Feature ist Teil des Produktes Advanced Threat Protection und ergänzt somit den Schutz für eine sichere E-Mail-Kommunikation vor besonders intelligenten und systematisierten Cyberangriffen. Kunden von Hornetsecurity, die den ATP-Service bereits nutzen, können unbesorgt sein: Das Feature wurde bereits Anfang Juni für alle ATP-Nutzer im Service integriert und aktiviert.

Über Hornetsecurity

Hornetsecurity ist der in Europa führende deutsche Cloud Security Provider für E-Mail und schützt die IT-Infrastruktur, digitale Kommunikation sowie Daten von Unternehmen und Organisationen jeglicher Größenordnung. Seine Dienste erbringt der Sicherheitsspezialist aus Hannover über weltweit 9 redundant gesicherte Rechenzentren. Das Produktportfolio um-fasst alle wichtigen Bereiche der E-Mail-Security, von Spam- und Virenfilter über rechtssichere Archivierung und Verschlüsselung, bis hin zur Abwehr von CEO Fraud und Ransomware. Hornetsecurity ist mit rund 200 Mitarbeitern global an 10 Standorten vertreten und operiert mit seinem internationalen Händlernetzwerk in mehr als 30 Ländern. Zu den rund 40.000 Kunden zählen unter anderem Swisscom, Telefonica, KONICA MINOLTA, LVM Versicherung, DEKRA, Claas, und die Otto Group.

Mehr Informationen finden Sie unter www.hornetsecurity.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hornetsecurity
Am Listholze 78
30177 Hannover
Telefon: +49 (511) 515464-0
Telefax: +49 (511) 260905-99
http://www.hornetsecurity.com

Ansprechpartner:
Katharina Glasing
Telefon: +49 (511) 515464-117
E-Mail: glasing@hornetsecurity.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Startups und Corporates: 110 Teilnehmer bei Veranstaltungsreihe „what’sup2b“

Startups und Corporates: 110 Teilnehmer bei Veranstaltungsreihe „what’sup2b“

Zur Netzwerk-Veranstaltung „what’sup2B“ mit dem Thema „Startup und Corporates – Ziehen sich Gegensätze an?“ mit dem Schwerpunkt „Concept finds investors“ luden G DATA und die Commerzbank am Donnerstag ein. 110 Vertreter von Startups und Corporates, Gründer, Visionäre, Experten und junge Kreative folgten dem Ruf in die historischen Unternehmensgebäude auf den G DATA Campus an der Königsallee in Bochum.

Gustav Holtkemper, Bereichsvorstand West der Commerzbank AG, begrüßte die zahlreichen Gäste mit einer kurzen thematischen Einführung, gemeinsam mit G DATA-Mitbegründer Kai Figge, der als Gastgeber das Cyber Defense Unternehmen in einer kurzen Multimedia-Präsentation vorstellte.

In prägnanten Keyotes erörterten Michael Georg Schmitt, Serial Entrepreneur, Stephanie Wissmann, Vice President Digital and Growth bei tyntec, sowie Michael Zimmer, Geschäftsführer G DATA Advanced Analytics GmbH, verschiedene Aspekte der Thematik. Schmitt berichtete von seinen Erfahrungen als „Business Angel“, Wissmann beschrieb die Herausforderungen, bei einem Corporate zu arbeiten und gleichzeitig Startup-Gründerin zu sein. Zimmer beleuchtete am Beispiel der dynamischen Entwicklung von G DATA, wie sich ein Startup zum internationalen Player entwickeln kann, und wie es zur Gründung eines Tochterunternehmens mit dem Schwerpunkt IT-Security-Dienstleistungen kam.

Zum anschließenden „Fire Free Talk“ kam Johanna Tjaden, Leiterin Unternehmerkunden der Commerzbank, Marktregion West, mit aufs Podium. Jetzt konnten alle Mitglieder des Plenums mit Fragen auf die Sicht des Bankings in die Thematik einsteigen. Über die App „slido.com“ konnten sie per Smartphone Fragen an die Experten richten. Der Abend wurde moderiert von Meike Neitz, Gründerin und Inhaberin der Kommunikationsberatung „Die Zukunftsmanufaktur“.

Beim anschließenden „walk & talk“ war in gastlicher Umgebung Zeit für den persönlichen Austausch der Startups, Grownups und Corporates. Kontakte herstellen, Menschen zusammenbringen, Ideen austauschen und entwickeln. G DATA und die Commerzbank haben mit dieser „what’sup2b“-Veranstaltung ein außergewöhnliches Forum für die Belange junger Unternehmen und Gründerinnen geschaffen.

Aussteller des Abends waren folgende Startups:

Semasquare erfindet die Vernetzung von Maschinen und IT-Systemen neu. Der Datenaustausch für bisher inkompatible Protokolle und Schnittstellen wird radikal vereinfacht.

Nino ist darauf spezialisiert, Dienstleister aus der Party und Eventbranche per App zu vermitteln.

BitVox connected acoustics GmbH entwickelt und vertreibt eine innovative Form von Assistenzsystemen für lärmintensive Industriebereiche.

sentin hilft Unternehmen, ihre visuellen Inspektionsprozesse besser, schneller und sicherer zu machen. Dazu integriert das Unternehmen Deep-Learning Modelle für die automatisierte Analyse von Bauteilen unter anderem in der Konsumgüter-, Automobil – oder Flugzeugindustrie sowie im Anlagenbau.

Die Bochumer Wirtschaftsentwicklung gehört zu den größten und innovativsten Wirtschaftsentwicklungsgesellschaften in NRW. Mit ihren Dienstleistungen für Bochumer Unternehmen, Start-ups und auswärtige Investoren ist sie eine starke Partnerin für eine nachhaltige Stadtentwicklung.

Über die G DATA Software AG

Die G DATA Software AG hat ihren Sitz in Bochum, einem der europäischen Hotspots für Cyber Security. 1987 wurde hier die weltweit erste Antiviren Software entwickelt. G DATA gilt daher als Erfinder des AntiVirus. Heute sorgen über 500 Mitarbeiter für die digitale Sicherheit von Unternehmen und Heimanwendern. Einzigartig dabei: Forschung und Software-Entwicklung erfolgen ausschließlich in Deutschland. Service und Support gehören zum G DATA Campus in Bochum, genauso wie das Trojan Horse Café, das Bistro und eigene Honigbienen.

G DATA bietet als Hersteller das mit Abstand beste IT-Security-Produkt und wird als CHAMPION vor allen anderen Herstellern bewertet – das bilanziert die PUR 2018 Studie der techconsult GmbH (eine Tochter des Heise Verlags) nach einer Befragung von 2.000 Anwendern von IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen.
IT-Security „Made in Germany“ schützt Internetnutzer am besten: Stiftung Warentest überprüft regelmäßig Internet Security Software. In allen zehn Vergleichstests, die von 2005 bis 2017 durchgeführt wurden, erreichte G DATA stets die beste Virenerkennung.

Mit der Aussage „Meine Daten bleiben in Deutschland“ garantiert G DATA, die von 90% des Deutschen Mittelstandes als wichtig oder sehr wichtig betrachtete Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten ausschließlich in Deutschland zu gewährleisten. Darüber hinaus hat G DATA bereits 2011 im Rahmen des TeleTrust-Vertrauenszeichens „IT Security made in Germany“ eine „No-Backdoor“ Garantie abgegeben. Die Produktpalette umfasst Sicherheitslösungen für Endkunden, den Mittelstand und für Großunternehmen sowie Sicherheitsdienstleistungen wie Incident Response, Analysen, Gutachten und Penetrationstests. G DATA Security-Lösungen sind weltweit erhältlich.
Weitere Informationen zum Unternehmen und zu G DATA Security-Lösungen von G DATA, finden Sie unter www.gdata.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

G DATA Software AG
Königsallee 178
44799 Bochum
Telefon: +49 (234) 9762-0
Telefax: +49 (234) 9762-299
http://www.gdata.de

Ansprechpartner:
Vera Haake
Public Relations Managerin
Telefon: +49 (234) 9762-376
E-Mail: vera.haake@gdata.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Hautnah – mit Mehrwert, der unter die Haut geht

Hautnah – mit Mehrwert, der unter die Haut geht

Die Schleupen AG trifft den Bedarf der Kunden und erzeugt Mehrwert. Das stellte der Geschäftsbereich „Governance, Risk & Compliance“ (kurz: GRC) des Software-Unternehmens aus Ettlingen einmal mehr beeindruckend unter Beweis. Bei der R2C-Anwendertagung 2019, die am 23. und 24. Mai im Radisson Blu Hotel in Mannheim stattfand, stellte das Team der Schleupen GRC-Business-Unit teilnehmenden Kunden die Vorzüge der erfolgreichen Softwarelösungen R2C_GRC und R2C_SECURITY persönlich vor. Rekordverdächtig hoch war dabei nicht nur die begeisterte Resonanz der Kunden, sondern auch die Teilnehmerzahl, die dieses Mal um 20 Prozent höher war als bei der Anwendertagung 2018!

Ein hoher Zulauf für die R2C-Anwendertagung 2019 zeichnete sich dabei schon beim Blick auf die Anmeldungen ab. Bereits Ende April war unsere Veranstaltung komplett ausgebucht. Entsprechend hoch war unsere Vorfreude darauf, das Motto der diesjährigen Anwendertagung „R2C hautnah“ gemeinsam mit unseren Kunden und Referenten am 23. und 24. Mai 2019 im Radisson Blu Hotel in Mannheim in die Realität umzusetzen. Und das Konzept unserer Veranstaltung kam perfekt an!

So empfing und betreute unser Team von der Schleupen GRC-Business-Unit die Tagungsgäste im legeren Casual-Look, der ideal zur ungezwungenen, aber sehr fokussierten, Atmosphäre beitrug. Vielbeachtetes Highlight unseres lässigen Styles waren zweifelsohne unsere von „Kickelangelo“ personalisierten Sneaker. Auf denen ebneten wir den Tagungsteilnehmern den Weg zu noch mehr Unternehmenserfolg ganz individuell und gewohnt souverän. Schritt für Schritt machten wir unsere Kunden „hautnah“ damit vertraut, wie sie mit R2C_GRC und R2C_SECURITY zukunftsentscheidende Daten und Informationen gewinnen sowie wertsteigernd für ihr Unternehmen nutzen können: Von der gesetzeskonformen Umsetzung der EU-DSGVO-Vorgaben über die Definition und Überwachung interner Kontrollen (IKS) bis zur transparenten Darstellung von Zusammenhängen zwischen den Unternehmensbereichen Governance, Risk and Compliance, die potenzielle Risiken und erfolgversprechende Synergien aufzeigt. Praxisorientierte Workshops und lebendige Kundenvorträge rundeten das Motto der Anwendertagung 2019 optimal ab.

Die Pausengestaltung mit Tischkicker und Airhockey erwies sich ebenfalls als absoluter Volltreffer. Damit schufen wir neue „Kontaktflächen“, auf denen die Tagungsteilnehmer untereinander und mit unserem Team spielerisch einfach ins Gespräch kamen und viele neue Networking-Kontakte knüpften. Diese wurden beim einzigartigen Abendprogramm in der „Manufaktur Mannheim“ weiter vertieft. Hier genossen wir nicht nur ein köstliches gemeinsames Abendessen, sondern auch eine fesselnde Hypnose-Show mit Close-Up-Magie vom Feinsten. Ihren Ausklang fand die Anwendertagung 2019 aber erst lange nach der Show – beim abendlichen Tischkicker- und Airhockey-Spiel, zu dem wir uns mit allen Teilnehmern noch mal spontan im Radisson Blu Hotel verabredeten.

„Mit der Anwendertagung 2019 haben wir konsequent bewiesen, dass unternehmerischer Erfolg in herausfordernden Zeiten keine Zauberei ist“, resümiert Gregor Fies, Direktor der Schleupen AG und verantwortlich für die Business-Unit GRC. „Er beruht u. a. auch auf aussagekräftigen Daten, die unsere standardisierten, individuell anpassbaren Softwarelösungen R2C_GRC und R2C_SECURTIY generieren – sowie auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen unserem GRC-Expertenteam und unseren Kunden. So entsteht ein Maximum an Mehrwert für Unternehmen. Dieses Prinzip werden wir auch in Zukunft ausbauen und für noch mehr Anwender unserer Softwarelösungen persönlich zugänglich machen.“

So ist die nächste Anwendertagung bereits in Planung. Stattfinden wird sie am 6. und 7. Mai 2020. Wir haben bereits einige spannende Locations für die Veranstaltung im Blick, so z. B. den Europapark Rust oder geeignete „Hotspots“ in Hannover oder Frankfurt. Das Beste daran: Wir lassen unsere Kunden auf einem Feedback-Fragebogen über den nächsten Veranstaltungsort entscheiden! Wenn Sie wissen möchten, welcher das sein wird und welches spannende Programm Sie bei unserer R2C-Anwendertagung 2020 geplant haben, dann bleiben Sie dran – wir informieren Sie rechtzeitig, damit Sie dabei sein können. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen oder auf ein Kennenlernen!

Sie haben Fragen und Anmerkungen? Oder Sie möchten unsere Softwarelösungen R2C_GRC und R2C_SECURITY selbst hautnah kennenlernen? Dann rufen Sie uns an unter +49 (0)7243 321-4700 oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular!

Über Schleupen AG GRC

Die Schleupen AG, gegründet 1970, erwirtschaftete im Jahr 2018 mit rund 445 Mitarbeitern an den Standorten Ettlingen, Moers, Wunstorf, Dresden und Altenbeken einen Umsatz von 60,8 Millionen Euro. Im Geschäftsbereich Energie- und Wasserwirtschaft begleitet der inhabergeführte Softwarehersteller über 300 Versorgungsunternehmen mit individualisierbaren Standardlösungen sicher durch die Energiewende.

Auch im Geschäftsbereich Governance, Risk & Compliance – kurz GRC – zählt die Schleupen AG mit ihrer R2C-Produktfamilie heute zu den Marktführern: Die branchengerecht und individuell konfigurierbaren R2C-Softwarelösungen bilden den Themenkomplex GRC umfassend ab – vom Risiko- und Compliancemanagement über das Interne Kontrollsystem bis zu Datenschutz gemäß EU-DSGVO und zu Informationssicherheit (ISMS). Mehr als 450 mittelständische Unternehmen sowie international agierende, börsennotierte Konzerne aus den unterschiedlichten Branchen vertrauen auf die zukunftsweisenden R2C-Standardlösungen der Schleupen AG.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schleupen AG GRC
Otto-Hahn-Straße 20
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (0) 7243-321-0
http://www.schleupen-grc.de

Ansprechpartner:
Nathalie Jene
Referentin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (7243) 3214711
E-Mail: nathalie.jene@schleupen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel