Schlagwort: messe

Schweizer Immobilienmesse 20./21. Januar 2020

Schweizer Immobilienmesse 20./21. Januar 2020

Die Schweizer Immobilienmesse für Investoren findet kommendes Jahr vom 20.-21. Januar 2020 im Rahmen der grössten Schweizer Finanzmesse statt.

Mit 78 nationalen und internationalen Ausstellern und über 60 namhaften Referenten am IMMO’Forum gilt die erfolgreiche Fachmesse als der jährliche Treffpunkt für institutionelle, inländische und ausländische Immobilieninvestoren.

Zur 8. Messe wird 2020 auch das Zürcher PropTech Unternehmen Archilyse vertreten sein. Das Unternehmen verfügt über eine weltweit einzigartige Software für grundrissbasierte Architektur- und Gebäudeanalysen. Die verschiedenen Softwarelösungen ermöglichen bessere Geschäftsentscheidungen und Effizienzsteigerungen für zahlreiche Prozesse in der Immobilienwirtschaft.

Im zur Messe erscheinenden Begleitmagazin Immo’20 wird das Unternehmen vorgestellt.

Über die Archilyse AG

Archilyse macht die Qualität von Architektur und Immobilien für jedermann messbar, vergleichbar und verständlich. Mit den KI-gestützten Analysen auf Basis von Adressen und Grundrissen liefern wir umfassende Simulationen der Innen- und Außenqualität von Gebäuden und Kennzahlen. Auf diese Weise unterstützen wir Immobilienentscheider bei der Digitalisierung, Bewertung und Optimierung ihrer Objekte sowie bei der Vereinfachung von Prozessen bei der Planung und Verwaltung von Immobilien.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Archilyse AG
Technoparkstrasse 1
CH8005 Zürich
Telefon: +41 (44) 6330994
http://www.archilyse.com/

Ansprechpartner:
Margarete Sotier
Marketing & PR
E-Mail: sotier@archilyse.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Intensive Messewoche für Flottweg geht zu Ende

Intensive Messewoche für Flottweg geht zu Ende

Vom 10. – 16. November fanden zeitgleich zwei große Messen für die Flottweg SE statt. Die Agritechnica 2019 in Hannover und die BrauBeviale 2019 in Nürnberg. Auf den jeweils wichtigsten Messen ihrer Branchen präsentierte Flottweg mit großem Erfolg seine neuen Lösungen.

Viehzüchter, landwirtschaftliche Konsortien und Ausstatter von Agrarbetrieben suchen nach neuen Wegen, um Schweine- und Rindergülle umweltfreundlich und wirtschaftlich aufzubereiten. Vor allem der Phosphat- und Stickstoffanteil in der Gülle ist für deren Lagerung, Transport und Weiterverwertung problematisch.

Zum ersten Mal überhaupt stellte Flottweg auf der Agritechnica 2019 sein mobiles Güllesepara­tionssystem „MoRoPlant 20“ aus. Dieses trennt die Gülle, bereits vor der Lagerung, in Feststoff und in Prozesswasser. Dank MoRoPlant 20 erhalten Agrarbetriebe so einerseits Naturdünger, andererseits unbedenkliches Prozesswasser zur Bewässerung. Der Projektleiter der Flottweg SE, Anton Brunner, freute sich sehr über die hohen Besucherzahlen: „Das rege Interesse der vielen Besucher bestätigt uns, welch großes Potenzial in dem Thema Gülleseparation steckt. Mit dem Ergebnis der Agritechnia 2019 sind wir vollends zufrieden.“

Sehr positiv war auch das Resümee zur BrauBeviale 2019 in Nürnberg. Mit 1.088 Ausstellern und rund 40.000 Besuchern ist die BrauBeviale die weltweit wichtigste Messe für Investitionsgüter der Getränkeindustrie. Flottweg präsentierte dort seinen Prozess, welcher den Bierverlust im Kaltbereich der Brauerei minimiert. Dies sichert den Kunden eine bisher unerreichte Kosteneinsparung im Bereich der Kalthopfung.

Über Flottweg SE

Flottweg Engineered for Your Success

Flottweg ist das auf Separationstechnik spezialisierte Familienunternehmen, das immer den spürbaren Erfolg für den Kunden zum Ziel hat. Mit einem Jahresumsatz von über 200 Millionen Euro und einer Exportquote von über 80 Prozent ist Flottweg einer der weltweit führenden Hersteller von Zentrifugen, Anlagen und Systemen. Mit über 60 Jahren Erfahrung garantiert Flottweg höchste Produktqualität – Made in Germany.

Flottweg unterhält eigene Niederlassungen in Form von Vertriebs- und Servicezentren in den USA, in der Volksrepublik China, in Russland, Italien, Peru, Brasilien, Frankreich, Australien und Mexiko.

Dabei weiß Flottweg immer, worauf es den Anwendern ankommt und arbeitet mit diesem Wissen täglich an der optimalen Lösung für seine Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Flottweg SE
Industriestr. 6-8
84137 Vilsbiburg
Telefon: +49 (8741) 301-0
Telefax: +49 (8741) 301-300
http://www.flottweg.com

Ansprechpartner:
Nils Engelke
PR Manager
Telefon: +49 (8741) 301-1577
Fax: +49 (8741) 301-303
E-Mail: enge@flottweg.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

DOCERAM setzt bei Digitalisierungsstrategie auf 3D CAD Produktkatalog powered by CADENAS

DOCERAM setzt bei Digitalisierungsstrategie auf 3D CAD Produktkatalog powered by CADENAS

Die DOCERAM GmbH, ein Unternehmen der MOESCHTER Group, befasst sich seit mehr als 20 Jahren mit der Entwicklung und Herstellung von Bauteilen aus Hochleistungskeramik für industrielle Anwendungen. Neben der Entwicklung von Spitzenprodukten für die Bereiche Maschinenbau und Automotive ist auch das Thema Digitalisierung ein essentieller Bestandteil der Unternehmensstrategie.

Im September 2019 wurde das neue 3D CAD Portal von DOCERAM veröffentlicht, das auf der eCATALOGsolutions Technologie der CADENAS GmbH basiert. Unter https://doceram.partcommunity.com stehen damit digitale Komponenten für die Schweißtechnik als intelligente Engineering Daten in über 150 CAD Formaten zum kostenlosen Download zur Verfügung und unterstützen damit Ingenieure und Konstrukteure effektiv in der Entwicklungsphase.

Umsetzung der digitalen Zwillinge mit CADENAS Technologie für Produktkataloge

Als wichtiger Dreh- und Angelpunkt für die Digitalisierung gilt im Allgemeinen das Product Lifecycle Management (PLM): Dabei sind intelligente, virtuelle Produktmodelle, die mit allen notwendigen Informationen angereichert wurden, unerlässlich. Um die unternehmensweite Digitalisierungsstrategie weiter voranzutreiben stand DOCERAM deshalb vor der Herausforderung, seine Produktdaten zu digitalisieren und als digitale Zwillinge bereitzustellen. Ziel sollte es sein, den Konstruktionsbüros bzw. -abteilungen aus den Bereichen Maschinenbau und Automotive die verschleißarmen Komponenten aus Hochleistungskeramik sowie deren Baugruppen möglichst kundenindividuell und anwenderfreundlich für den Planungsprozess zur Verfügung zu stellen.

„Bisher lagen die Produktinformationen des Standardsortiments von DOCERAM nur als Printkatalog vor. Wir sahen uns deshalb mit der Herausforderung konfrontiert, wie sich die Digitalisierung und die Erstellung von internen Datenmodellen inklusive der Umsetzung einer Bauteil- und Komponentenkonfiguration realisieren lässt, ohne dabei die Kosten sowie Zeit- und Personalressourcen aus den Augen zu verlieren“, so Jens Cremer, verantwortlicher Key Account Manager Automotive der DOCERAM GmbH. „CADENAS konnte mit seiner etablierten Softwaretechnologie sowie einer professionellen Beratung und Projektmanagementunterstützung einen großen Beitrag zur Implementierung und Umsetzung unseres 3D CAD Katalogs leisten.“

Ab sofort können die Produkte und Baugruppenkomponenten, die seit 15 Jahren bei führenden OEMs im Automotive Markt zum Einsatz kommen, erstmals digital in der Produktentwicklung genutzt und schnell in die Stücklisten übernommen werden. Zusätzlich unterstützt das CAD Portal die individuelle regelbasierte Online Konfiguration, die ebenfalls auf der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS basiert. Kunden und Interessenten haben dadurch die Möglichkeit, Schweißvorrichtung nach individuellen Bedürfnissen zusammenzustellen und direkt in die unternehmensintern eingesetzten CAD Systeme zu übernehmen.

Positive Resonanz für das DOCERAM 3D CAD Downloadportal auf der Blechexpo in Stuttgart

Das CAD Portal wurde erstmalig Anfang November 2019 auf der internationalen Messe Blechexpo in Stuttgart präsentiert. Der Zuspruch von Kunden und Messebesuchern zum digitalen CAD Produktkatalog war groß. Besonders positiv nahmen Projektleiter und Verantwortliche aus dem Bereich Schweiß- und Fügetechnik die Möglichkeiten der Konfiguration und des Downloads der CAD Modelle auf: „Eine Digitalisierung von Schweißtechnikkomponenten und deren Baugruppen liefert extreme Zeit- und Kosteneinsparung in der Konstruktion. So können Simulationen mit Baugruppen und deren Komponenten schon früh im Planungsstadium durchgeführt werden“, bestätigte ein interessierter Fachbesucher des DOCERAM Stands auf der Blechexpo.

Digitale Produktdaten ermöglichen virtuelle Simulation

Der Digitale Zwilling basierend auf der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS eröffnet DOCERAM noch weitere Möglichkeiten: Kurz nach der Einführung des 3D CAD Portals wurde eine strategische Partnerschaft mit der EngRoTec Unternehmensgruppe beschlossen, einem professionellen Lösungsanbieter u. a. für Simulation und Robotik in der Automobil- und Maschinenbauindustrie. Mit dem 3D CAD Portal können DOCERAM Produkte und Komponenten in Konstruktionen vorab virtuell getestet werden. Dadurch verkürzen sich die Projekt- und Konstruktionszeiten für den Kunden deutlich.

„Das 3D CAD Portal von DOCERAM bildet zukünftig die Schnittstelle zwischen CAD Konstruktionen und Simulationen. Durch die Digitalisierung lassen sich die CAD Daten schnell und kosteneffektiv einbinden. Nun können innovative Komponenten und Baugruppen aus Keramik und Hochleistungskunststoffen einfach und schnell konfiguriert werden“, erklärt Jens Cremer. „Die Schweißtechnik- und Maschinenbaukomponenten sind dabei erst der Anfang. Für das Jahr 2020 planen wir, weitere Produkte und Werkstoffe in unseren digitalen 3D Produktkatalog aufzunehmen.“

„DOCERAM setzt mit seinen Standardprodukten aus Keramik Maßstäbe im Maschinenbau und in der Schweißtechnik. Die verschleißarmen Bauteile mit Standzeiten, die herkömmliche metallische Werkstoffe um das 40- bis 50-fache übertreffen, müssen höchsten Ansprüchen gerecht werden. Uns war es ein Anliegen, diesen Qualitätsanspruch auch bei den digitalen Produktdaten abzubilden“, so Markus Poppinghuys, Niederlassungsleiter CADENAS Solutions GmbH, Essen.

Das 3D CAD Downloadportal von DOCERAM finden Sie unter: https://doceram.partcommunity.com

Mehr Informationen über DOCERAM finden sie auf: https://doceram.com

Informationen über die Technologie für Elektronische Produktkataloge ist verfügbar unter: https://www.cadenas.de/elektronischer-produktkatalog

Über die CADENAS GmbH

CADENAS ist ein führender Softwarehersteller in den Bereichen Strategisches Teilemanagement und Teilereduzierung (PARTsolutions) sowie Elektronische CAD Produktkataloge (eCATALOGsolutions). Das Unternehmen stellt mit seinen maßgeschneiderten Softwarelösungen ein Bindeglied zwischen den Komponentenherstellern und ihren Produkten sowie den Abnehmern dar.

Der Name CADENAS (span. Prozessketten) steht mit seinen 380 Mitarbeitern an 19 internationalen Standorten seit 1992 für Erfolg, Kreativität, Beratung und Prozessoptimierung.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cadenas.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Education meets Technology bei der LEARNTEC 2020

Education meets Technology bei der LEARNTEC 2020

Vom 28. bis zum 30. Januar 2020 wird die LEARNTEC 2020 in der Messe Karlsruhe stattfinden. Die LEARNTEC ist Europas Leitmesse für digitale Bildung und wird nun bereits zum 28. Mal Bildungsexperten, öffentliche Träger und Entscheider aller Wirtschaftsbranchen auf die Karlsruher Messe locken.

Neben rund 300 Ausstellern wird auch das Education Technology Lab straightlabs zum fünften Mal in Folge seine neuesten Lösungen präsentieren, die bei verschiedenen DAX-Unternehmen bereits bewährte Lernmethoden sind.

2019 angekündigt, 2020 präsentiert: Der „VR Speech Trainer“

Zudem bringt straightlabs ein großes Highlight zur diesjährigen LEARNTEC mit: Der revolutionäre VR Speech Trainer, der im Vorjahr auf der LEARNTEC 2019 während eines Vortrags angekündigt wurde, wird zum ersten Mal öffentlich vorgestellt werden. Es handelt sich hierbei um eine Virtual Reality Anwendung, die es auf eine einzigartige Weise ermöglicht, Vorträge und Präsentationen in einem realitätsgetreuen, virtuellen Szenario zu trainieren.

Neben dem VR Speech Trainer zeigt straightlabs auch Lösungen in den Bereichen Serious Games, Adaptive Microlearning, Extended Reality (xR) und Virtual Training Applications. Dazu gehören auch die App „Business Gaming“ und die virtuelle 3D-Lernwelt. „Ich freue mich sehr darauf zeigen zu können, welchen Mehrwert die sinnvolle Kombination von Technologie und Bildung für das Lernen hat und auf die Möglichkeit mich mit interessierten Personen über meine Forschungsergebnisse auszutauschen. Ich freue mich aber auch darauf, den Messebesuchern unseren erheblichen Beitrag zur Weiterentwicklung dieser Branche zeigen zu können und dadurch neue Kontakte für das kommende Jahr zu knüpfen.", so Fabrizio Palmas, Creative und Technical Director von straightlabs.

Spielend lernen mithilfe eines führenden xR-Entwicklers

Als führender xR-Entwickler bietet die straightlabs GmbH & Co. KG interaktive, innovative und individuell skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Hierbei wird im Gegensatz zur branchenüblichen Herangehensweise das spielende Lernen in den Fokus gerückt. Dazu wird mit Hilfe von Gamification (auch Game-Based Learning bzw. Gamified Learning) eine spielerische Basis geschaffen, in die Lerninhalte jeglicher Art integriert werden können. „Diesen Ansatz haben wir methodisch erforscht und in Praxisbeispielen zum digitalen Wandel als effektive Lernmethode erfolgreich etabliert.“, so Prof. Dr. Peter Niermann – Gründer und Managing Director von straightlabs. 

Somit ist die LEARNTEC definitiv einen Besuch wert und man kann gespannt bleiben, welche Trends der digitalen Bildungsbranche die Messe im Januar offenbaren wird.

Straightlabs wird auf der LEARNTEC 2020 in Halle 2, Messestand N14 zu finden sein.

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Bavarian BBQ WEEK 2020 – Messe München (Sonstige Veranstaltung | München)

Bavarian BBQ WEEK 2020 – Messe München (Sonstige Veranstaltung | München)

Bald ist es wieder soweit: Die Bavarian BBQ WEEK 2020 in München!

Auch im nächsten Jahr präsentieren wir wieder brandheiße News und Trends rund um die Themen Grillen, Barbecue und Outdoor Cooking. FIRE&FOOD – Europas Grill- & Barbecue-Magazin N° 1 freut sich darauf, mit Ihnen gemeinsam auf der Bavarian BBQ Week die Grillsaison 2020 zu eröffnen!

Auf über 600 Quadratmetern In- und Outdoorfläche finden Besucher alles, was das begeisterte Grillerherz begehrt: Vom kleinen Campinggrill über Plancha und Smoker bis zur vollausgestatteten Outdoorküche, von der Holzkohle über Gas bis hin zu Pellets – perfektes Timing zum Start der Saison! Hier kann man die neuesten Entwicklungen und Innovationen beim Grill-Equipment ganz genau unter die Lupe nehmen. In Workshops, Vorführungen und Shows werden den Messebesuchern neue kulinarische Grillwelten eröffnet. Hier darf verkostet, gestaunt und auch mal genauer bei den Machern nachgefragt werden. Im direkten Austausch mit allen wichtigen Marken und Newcomern erhalten die Besucher tiefe Einblicke in neue Entwicklungen und auch die Aussteller haben die Chance, das Publikum für ihre Grill-Innovationen zu begeistern.

Öffnungszeiten: Bavarian BBQ Week
Messe Garten München 2020
11. März 2020 – 15. März 2020
Mittwoch bis Sonntag
Täglich 9.30 bis 18 Uhr

Alle Infos auf: https://www.bbq-week.de/bavarian-bbq-week.html

Eventdatum: 11.03.20 – 15.03.20

Eventort: München

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Fire&Food Verlag GmbH
Altdorfer Str. 11
88276 Berg OT Kasernen
Telefon: +49 (751) 561775-0
Telefax: +49 (751) 561775-59
http://www.fire-food.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
FOOD & LIFE Messe in München (Sonstige Veranstaltung | München)

FOOD & LIFE Messe in München (Sonstige Veranstaltung | München)

FIRE&FOOD ist auf der FOOD & LIFE mit einem Messestand in Halle C3 / 566 vertreten. Kommen Sie bei uns vorbei!

Grillen und Barbecue ist eine Lebensart, die in Europa seit 2002 untrennbar mit der Zeitschrift FIRE&FOOD und seinem Gründer Elmar Fetscher verbunden und repräsentiert wird. Das Leben draußen zu gestalten und zu genießen – und das nicht nur im kulinarischen Sinne – ist der Motor, welcher FIRE&FOOD seit dieser Zeit antreibt.

Die FOOD & LIFE in Halle C3 ist Deutschlands größter Treffpunkt für Essen, Trinken und Genießen! Über 300 Aussteller – Manufakturen, Käsemeister, Kaffeeröster, Winzer, Brenner und Brauer – präsentieren ihre handwerklich und regional hergestellten Köstlichkeiten aus ganz Europa. Probieren, kaufen und schlemmen Sie auf dieser Food-Messe nach Herzenslust!

Eventdatum: 27.11.19 – 01.12.19

Eventort: München

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Fire&Food Verlag GmbH
Altdorfer Str. 11
88276 Berg OT Kasernen
Telefon: +49 (751) 561775-0
Telefax: +49 (751) 561775-59
http://www.fire-food.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
ORGA-SOFT® mit digitalen Innovationen auf der BrauBeviale 2019 erfolgreich

ORGA-SOFT® mit digitalen Innovationen auf der BrauBeviale 2019 erfolgreich

Das Portfolio des ERP-Branchenspezialisten ORGA-SOFT stieß im Rahmen der diesjährigen BrauBeviale auf großes Interesse. Das Mainzer Software- und Lösungshaus zeigte vom 12.-14. November in Nürnberg Innovationen rund um die digitale ERP-Plattform INTEGRA. Anhand von Präsentationen und Live-Vorführungen an diversen Demo-Points erhielten die Fachbesucher aus der ganzen D/A/CH-Region ein umfassendes Bild über die Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Themenvielfalt von INTEGRA®. Denn das modular aufgebaute System agiert als zentrale Datendrehscheibe, bei der sämtliche relevanten Informationen für die effiziente Unternehmenssteuerung zusammenlaufen.

„Für uns ist die BrauBeviale die wichtigste Branchenveranstaltung im Jahr. Gleichzeitig ist die Messe ein Stimmungsbarometer für Trends und die aktuellen fachlichen Anforderungen. Umso mehr freut mich die sehr positive Resonanz von Kunden und potenziellen Kunden bei vielen Fachgesprächen. Das zeigt uns, das wir mit unseren Innovationen für die digitale Transformation in der Getränkewirtschaft sehr gut positioniert sind“, zieht ORGA-SOFT®-Geschäftsführer Matthias Kehl ein positives Gesamtfazit.

Über die ORGA-SOFT Organisation und Software GmbH

ORGA-SOFT® ist seit 40 Jahren ein international tätiger ERP Hersteller mit Ausrichtung auf Industrie und Handel der Getränke- und Lebensmittelbranche. Wir sind seit zwei Generationen ein inhabergeführtes Familienunternehmen.

Mit unserer ERP Softwarelösung INTEGRA® sorgen wir für reibungslose Arbeitsabläufe bei unseren Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die wir auch vor Ort betreuen. Dabei haben wir hohe Ansprüche an unsere Marke. Die herausragende Qualität unserer Produkte äußert sich nicht nur in einer starken Marktpositionierung, sondern auch in unserem stetig wachsenden Kundenstamm. Dass dies so ist, verdanken wir nicht zuletzt unseren motivierten und zufriedenen Mitarbeitern, die sich in unserem Unternehmen wohlfühlen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ORGA-SOFT Organisation und Software GmbH
Nikolaus-Kopernikus-Str. 7
55129 Mainz
Telefon: +49 (6131) 9733-0
Telefax: +49 (6131) 9733-88
http://www.orga-soft.de

Ansprechpartner:
Figen Kaya
Vertriebsassistenz
Telefon: +49 (6131) 973352
E-Mail: fkaya@orga-soft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SPS 2019: ADS-TEC präsentiert zahlreiche Produktneuheiten

SPS 2019: ADS-TEC präsentiert zahlreiche Produktneuheiten

Vom 26. bis 28. November zeigt ADS-TEC auf der SPS 2019 dem Fachpublikum erstmals seine neuen PC-Terminals, Firewalls, Panel-PCs und Box-PCs. Auf Europas führender Messe für elektrische Automatisierung informiert das Nürtinger Unternehmen wie aus dem Zusammenspiel der verschiedenen Hard- und Software-Komponenten ein individueller IIoT-Lösungsbaukasten entsteht. Für sämtliche Produktionsabläufe präsentieren die ADS-TEC Industrial IT Experten in Nürnberg die entsprechenden Produkte, darunter die vier Produktneuheiten.

Security-Lösung für Anlagen und Maschinen

Einfach und intuitiv in der Bedienung, löst die Firewall anspruchsvolle Sicherheitsaufgaben und punktet im Einsatz als Fernwartungszentrale oder Router im Schaltschrank. Durch die Implementierung von offenen IoT-Standards wie OPC UA und MQTT bietet die IRF1000 Serie eine leistungsfähige Basis für die Umsetzung von Industrie 4.0 Lösungen.

Die optimale Hygiene-Lösung für Ihre Produktionsprozesse

Der neue MMD9016 wurde als kompakte Alternative zu unserer seit Jahren etablierten MMD8000 Serie konzipiert. Reduziert auf die Kernfunktionen, besitzt der schlanke MMD9016 ebenso das im Hygienebereich entscheidende Edelstahl-Gehäuse wie die MMT/MMD8000 Serie. Durch seinen modularen Aufbau können verschiedene Halter an die Rückseite montiert werden. Hier stehen ein Rohradapter, Direktmontage wie auch eine VESA-Halterung zur Auswahl. Als elektrische Schnittstellen sind wahlweise DisplayPort und HDMI verfügbar.

Lüfterlose Box-PCs für den Schaltschrankeinbau

Die neuen ADS-TEC Industrie-PCs für den Schaltschrankeinbau liefern starke Performance ohne Kompromisse. Das ausgereifte passive Kühlkonzept kommt ohne Lüfter aus und erlaubt zugleich den Einsatz von leistungsstarken Intel®-Prozessoren der 8. Generation (Whiskey Lake). Mit dem optional verfügbaren HDBaseT™-Modul können Multimediasignale bis zu 100 Meter weit übertragen werden. Durch die optional verfügbaren HILSCHER-netJACK-Module lassen sich verschiedenste Feldbusarten einfach in den IPC integrieren.

HMI-Lösungen für die Bedienung und Visualisierung von Maschinen und Anlagen ADS-TEC Industrie-PCs der neusten Generation wurden auf Basis unserer jahrzehntelangen Erfahrung von Grund auf neu entwickelt und in jedem Detail optimiert. Die in drei Zollgrößen verfügbaren HMIs liefern mit Intel®-Prozessoren der 8. Generation (Whiskey Lake) starke Performance und kommen dabei ohne Lüfter aus. Durch die optional verfügbaren HILSCHER-netJACK-Module lassen sich verschiedenste Feldbusraten in die langzeitverfügbaren Systeme integrieren.

Über die ads-tec Industrial IT GmbH

ADS-TEC – Technik für Profis – 100% Made in Germany

Die ADS-TEC Industrial IT GmbH ist ein Unternehmen der ADS-TEC Gruppe. Das mittelständische Familienunternehmen hat seinen Hauptsitz in Nürtingen bei Stuttgart und einen Produktionsstandort nahe Dresden.
Seit über 35 Jahren entwickelt und produziert die ADS-TEC Industrial IT GmbH Computer- und IT-Systeme für Branchen wie Automation, Logistik, Medizin, Automobil und Maschinenbau. Die vielfach bewährten IT-Lösungen aus Hard- und Softwarekomponenten bilden ein umfangreiches Angebot für das industrielle Umfeld. Das Produktportfolio umfasst Terminals, Industrial Panel PCs, Tablet PCs sowie individuelle Custom Products. In Verbindung mit der eigenen IIoT-Service-Plattform, Bediensoftware, Firewalls und Routern entsteht ein leistungsstarker Lösungsbaukasten für die Industrie 4.0. Die ADS-TEC Industrial IT GmbH ist Intel® Technology Provider Platinum Partner sowie Mitglied der Intel® Internet of Things Solutions Alliance.

Das Unternehmen steht für hohe Qualität und Funktionalität, vollständige Entwicklungstiefe, langzeitverfügbare Produkte und preisgekröntes Design. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen diesen Anspruch.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ads-tec Industrial IT GmbH
Heinrich-Hertz-Str. 1
72622 Nürtingen
Telefon: +49 (7022) 2522-0
Telefax: +49 (7022) 2522-400
http://www.ads-tec.de

Ansprechpartner:
Antonia Stranzinger
Marketing & Communication
Telefon: +49 (7022) 2522-1116
Fax: +49 (7022) 2522-400
E-Mail: presse@ads-tec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Durchdigitalisiert: AGRITECHNICA 2019 erstmals mit lückenlosem Badging

Durchdigitalisiert: AGRITECHNICA 2019 erstmals mit lückenlosem Badging

In diesem Jahr setzt die weltweit größte Fachmesse für Landtechnik, die AGRITECHNICA 2019, erstmals komplett auf digitales Einladungsmanagement und durchgängigen Badge-Druck für alle Teilnehmer.

Erstmals erhalten alle Aussteller der AGRITECHNICA durchgehenden Zugriff auf das von ADITUS entwickelte „Exhibitor Service Center“ (ESC). Das ESC bündelt alle Elemente des Einladungsprozesses unter einer gemeinsamen, komfortablen Oberfläche: Aussteller können mit dem System gleichermaßen Kunden einladen und ihr Standpersonal planen. In wenigen Schritten laden Aussteller ihre Gäste mit personalisierten E-Mails zur Messe ein. Auf demselben Weg registrieren sie auch bequem ihr Standpersonal. Über klar strukturierte Monitoring- und Reporting-Module lassen sich jederzeit der Stand laufender Einladungskampagnen, Gutschein-Angebote und Mitarbeiter-Registrierungen abrufen.

Das ESC ergänzt nahtlos den digitalen Ticketshop, über den Besucher bequem online Tickets bestellen und Gutscheine einlösen können. In diesem Jahr können Besucher über den Ticketshop auch T-Shirts und andere Merchandising-Artikel reservieren, um sie auf der Messe abzuholen.

Immer mehr Besucher nutzen Mobile-Tickets: Statt Papier legen Besucher ihr elektronisches Ticket auf dem Smartphone vor und erhalten automatisch einen personalisierten Ausweis (Badge). Im Jahr 2019 setzt die AGRITECHNICA erstmalig auf lückenlosen Badge-Druck – direkt am Drehkreuz nehmen Messebesucher und Standpersonal innerhalb von Sekunden ihre personalisierten Namensschilder entgegen. Das funktioniert dank der Eingangssysteme von ADITUS reibungslos: Das Self-Badging-Gate (SBG) integriert den bewährten Speedy, Drehkreuz und Namensschild-Drucker für minimale Wartezeiten und maximalen Komfort; das Self-Badging-Terminal (SBT) ist eine alleinstehende Ticketdruck-Säule mit Speedy.

Die AGRITECHNICA ist die internationale Leitmesse für Landtechnik und findet alle zwei Jahre auf dem weltgrößten Messegelände in Hannover statt. 2019 zählt sie 2750 Aussteller; erwartet werden über 450.000 Besucher aus 130 Ländern, davon über 110.000 internationale Gäste. Das Programm geht auch über den Messeschluss hinaus: Zum traditionellen Max-Eyth-Abend werden die Innovation Awards verliehen, auf der Young Farmers Party vernetzen sich Nachwuchslandwirte. Die AGRITECHNICA 2019 findet vom 10. bis 15.11.2019 auf dem Messegelände Hannover statt.

Über DLG

Die DLG ist eine Organisation der Land- und Ernährungswirtschaft mit internationaler Ausprägung. Grundlage und Selbstverständnis der DLG ist die Förderung des wissenschaftlichen und technischen Fortschritts. Die DLG ist eine für jeden offene, politisch unabhängige Fachorganisation. Mit ihren Projekten und Aktivitäten will sie Maßstäbe setzen und Impulsgeber für den Fortschritt sein. Die Arbeitsfelder sind Wissen vermitteln, das Durchführen von Fachausstellungen, wie zum Beispiel AGRITECHNICA, EuroTier, EnergyDecentral, DLG-Feldtage, DLG-Waldtage, PotatoEurope und Anuga FoodTec, sowie das Testen von Lebensmitteln sowie Technik und Betriebsmitteln in eigenen Testzentren. Die DLG steht ausländischen Unternehmen bei der Entwicklung und Expansion ihres internationalen Geschäfts als Partner zur Seite. Über ihr Tochterunternehmen DLG International und IFWexpo in Heidelberg sowie über weitere Tochterunternehmen in Russland, Ukraine, Italien, Polen, Bulgarien, in den Niederlanden, in der Türkei, in China und in Rumänien veranstaltet die DLG mehr als 25 Messen in 15 Ländern.

Über die ADITUS GmbH

ADITUS entwickelt seit 1998 moderne Lösungen für die Bereiche Besucherregistrierung, Ticketing und Einlasskontrolle. ADITUS koordiniert den Besucherstrom auf zahlreichen internationalen Events, darunter bedeutende Fach- und Publikumsmessen, Kongresse und Kulturveranstaltungen. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden werden die Standardprodukte kontinuierlich weiterentwickelt, um Besucherwachstum zu generieren und Veranstaltern neue Möglichkeiten des digitalen Marketings zu eröffnen. Mit über 20 Jahren Erfahrung ist ADITUS der Innovationsmarktführer im Ticketing-Bereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADITUS GmbH
Straße der Nationen 5
30539 Hannover
Telefon: +49 (511) 866557-30
Telefax: +49 (511) 866557-57
http://www.aditus.de

Ansprechpartner:
Hersa Keggenhoff
Telefon: +49 (511) 866557-34
E-Mail: h.keggenhoff@aditus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

IoT-Gateways der unbegrenzten Möglichkeiten

IoT-Gateways der unbegrenzten Möglichkeiten

Moderne Maschinen, die zusätzlich in bereits existierende Industrieanlagen integriert werden, verfügen meist über eine IT-Anbindung. Damit können sie Daten an eine Schnittstelle, beispielsweise eine Steuerzentrale, weiterleiten.

Komplexe Infrastrukturen oder Produktionsketten sind oft über Jahrzehnte gewachsen und präsentieren sich als technologisches Mehrgenerationenhaus. Bei einem zentralen Monitoring industrieller Anlagen, das diese zuverlässiger und effizienter macht, müssen sämtliche Maschinen überwacht werden, auch die älteren Semesters.

Mit seinen zahlreichen Schnittstellen schließt das IoT-Gateway von FP, dem Experten für sichere Kommunikation, auch ältere Maschinen an die IT an. Zusätzlich lassen sich weitere Module wie Messgeräte, Kleinsteuerungen oder Energiezähler problemlos ankoppeln. Dadurch verlängert sich die Nutzungsdauer der Anlagen. Zudem fallen die Investitionskosten in die Modernisierung wesentlich niedriger aus, als wenn neue, moderne Geräte angeschafft würden. Die IoT-Gateways sind echte Alleskönner im Bereich Factory Automation und lassen neue Geschäftsfelder entstehen, wie zum Beispiel intelligente Müllcontainer.

Intelligente Müllpressen rufen die Müllabfuhr

Kaum ist etwas weggeworfen, wird kein Gedanke mehr daran verschwendet. Umso schöner, wenn Müllcontainer mit einer vollautomatischen Müllpresse versehen sind, wie die eines FP-Kunden. Dann müssen sie seltener geleert werden, der logistische Aufwand sinkt. Zusätzlich erkennt der Container durch Scans, ob er zum Beispiel Holz oder Metall enthält und reguliert Pressdruck und Geschwindigkeit, um den Müll ideal zu komprimieren und den Maschinenverschleiß zu senken.

Mit dem FP IoT-Gateway senden alle Müllcontainer ihre Daten direkt an den Hersteller. Der kann per Cloud-Monitoring nachvollziehen, ob die Anlagen ordnungsgemäß funktionieren. Zudem melden die Container ihren Füllstand, bevor dieser ein kritisches Niveau erreicht. Die Software in der Cloud fasst den Status der Anlagen zusammen und koordiniert automatisch den effizientesten Entsorgungsplan.

Kühlung stellt den Käse kalt

Die Lebensmittelindustrie ist strengen Richtlinien zur Qualitätsgewährleistung unterworfen. Deshalb lässt ein Käseproduzent seine Herstellung von FP IoT-Gateways überwachen. Sie sind an den Steuerelementen installiert, die Alarm schlagen, sobald festgelegte Temperaturgrenzen überschritten werden oder starke Schwankungen auftreten. Der aktuelle Temperaturstand lässt sich durch die IoT-Gateways zentral überwachen und steuern, die Produktionsverluste werden auf ein Minimum gesenkt. Zusätzlich kann der Käseproduzent im Bedarfsfall auch die Einhaltung des Temperaturrahmens nachweisen.

Ölfilter reinigen bis zum Schluss

Ölfilter im Auto gehören regelmäßig gewechselt. Auch Windkrafträder haben Ölfilter, wenn auch wesentlich größere. Servicetechniker fahren die Anlagen dem zyklischen Wartungsturnus entsprechend an und tauschen die Filter aus. Das ist nicht effizient, denn die Betriebsamkeit der Anlagen lässt sich durch den wechselhaften Wind nicht präzise vorhersagen. Oft sind die Filter noch in Ordnung und wenn doch mal ein Fehler auftritt, fällt er meist erst bei der nächsten Visite auf. Der Ölfilter eines FP Kunden erfasst deshalb Druckverlauf, Temperatur und Trübung des Öls, um Zustand und restliche Lebenserwartung des Filters zu bestimmen. Sämtliche im Betrieb befindlichen Ölfilter senden über die IoT-Gateways ihre Daten an das Monitoring-System, wo die Daten aufbereitet und visualisiert zur Verfügung stehen. Anhand dessen entstehen individuelle und effiziente Servicepläne. Und Öl wird auch noch gespart.

Zuverlässiger Partner beim Energiemanagement

Apropos Windräder: Die FP IoT-Gateways können nicht nur Automatisierung, sondern auch Energiemanagement. Im Zuge der Energiewende entstehen immer mehr Solaranlagen, Windräder und Blockheizkraftwerke. Hinzu kommen Ladestationen und stationäre Energiespeicher. Kleine alternative Energieerzeuger kann das Gateway problemlos anbinden, überwachen und steuern. Wenn es zum Beispiel an einem sonnigen Tag stürmt, produzieren Windräder und Solarplatten mehr Strom als nötig. Kommt es zu einer Überproduktion, müssen bestimmte Anlagen temporär vom Netz genommen werden. Das geht bereits vollautomatisch. Doch das erneute Anschalten bedarf oft noch eines händischen Eingriffs mit entsprechender Anfahrt. Mit den IoT-Gateways können beide Schritte direkt in der Energieverwaltungszentrale erfolgen. Außerdem bieten sie neben den Optionen „an“ und „aus“ auch eine Skalierung der Betriebsstärke.

IoT-Gateways von FP können noch viel mehr

Durch ihre Vielseitigkeit sind die FP IoT-Gateways nahezu überall einsetzbar. Sie stehen immer für Zuverlässigkeit, hohe Sicherheitsstandards und Flexibilität. FP ist mit seinen Hochleistungsmodulen auf der diesjährigen SPS-Messe in Nürnberg vom 26. bis 28. November vertreten. Am Stand 280 in Halle 9 erfahren Interessenten mehr über die IoT-Gateways und welche Möglichkeiten sie für ihr Business bereithalten.

Über die Francotyp-Postalia Holding AG

Der international agierende börsennotierte FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse. Als Marktführer in Deutschland und Österreich bietet der FP-Konzern mit den Produktbereichen "Frankieren und Kuvertieren", "Mail Services" und "Software" Produkte und Dienstleistungen zur effizienten Postverarbeitung, Konsolidierung von Geschäftspost und Digitale Lösungen für Unternehmen und Behörden. Der Konzern erzielte 2018 einen Umsatz von über 200 Mio. Euro. Francotyp-Postalia ist in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und über ein eigenes Händlernetz in 40 weiteren Ländern vertreten. Aus seiner mehr als 96jährigen Unternehmensgeschichte heraus verfügt FP über eine einzigartige DNA in den Bereichen Aktorik, Sensorik, Kryptografie und Konnektivität. Bei Frankiersystemen hat FP einen weltweiten Marktanteil von mehr als elf Prozent.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fp-francotyp.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Francotyp-Postalia Holding AG
Prenzlauer Promenade 28
13089 Berlin
Telefon: +49 (800) 3726268
Telefax: +49 (1805) 344214
http://www.francotyp.de

Ansprechpartner:
Josephine Gallée
Junior Consultant | Technology & TIME
Telefon: +49 (40) 899699-245
Fax: +49 (40) 899699-30
E-Mail: josephine.gallee@fischerappelt.de
Karl R. Thiel
Leitung Brand-PR
Telefon: +49 (30) 220660-123
E-Mail: kr.thiel@francotyp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel