Schlagwort: messe

Shopware präsentiert Starter Edition auf der DMEXCO @home

Shopware präsentiert Starter Edition auf der DMEXCO @home

Auf der DMEXCO @home präsentiert Shopware am 23. und 24. September 2020 die neue Cloud Lösung „Shopware Starter Edition“. Alle beliebten Formate, die von der DMEXCO in Köln bekannt sind, können Teilnehmende in diesem Jahr flexibel und unkompliziert über eine Eventplattform erleben. Mit einem Code können Teilnehmende auch auf den Ausstellerbereich zugreifen, wodurch die Online-Variante einer physischen Messe noch näherkommt.

„Die DMEXCO @home schafft es, geliebte Aspekte einer Live Expo auch digital abzubilden. Die Vielfalt an Möglichkeiten ist beeindruckend, und in der aktuellen Situation ist es die perfekte Lösung, um sich innerhalb der Branche auszutauschen“, freut sich Stefan Zessel, Director Sales bei der shopware AG.

Shopware auf der DMEXCO @home erleben

In Masterclasses wird Shopware Fashion-Cases („Drykorn“ und „Armedangels“) vorstellen und aufzeigen, wie Projekte im B2B- sowie B2C-Bereich erfolgreich gestaltet werden können. Zudem präsentiert Shopware auf der DMEXCO @home, wie eine klare Strategie, gezielte Fokusthemen und die richtige Software Händlern auf dem Weg zum Erfolg helfen. Im Mittelpunkt der Messe stehen Shopware 6 und die neue Starter Edition. Alle Shopware-Lösungen verstehen sich dabei als Antwort auf die stets komplexer werdende E-Commerce-Welt, in der Konnektivität und Technologie rasant an Bedeutung gewinnen.

DMEXCO

Die DMEXCO ist Anlaufpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation. Sie bringt Branchenführer, Marketing- und Medienprofis sowie Technologie- und Innovationstreiber an zentraler Stelle zusammen, um gemeinsam die digitale Agenda zu definieren. Die DMEXCO bietet ein ganzes Ökosystem aus Vorträgen internationaler Speaker, Ausstellungen von Top-Brands und praxisorientierten Seminaren – alle mit Blick auf digitale Trends und zukünftige Business-Potenziale.

Weitere Informationen und eine Terminvereinbarung finden Interessenten unter folgendem Link: https://www.shopware.com/de/dmexco-athome/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

shopware AG
Ebbinghoff 10
48624 Schöppingen
Telefon: +49 (2555) 92885-0
Telefax: +49 (2555) 92885-99
http://www.shopware.de/

Ansprechpartner:
Wiljo Krechting
Manager Public Relations
Telefon: +49 (2555) 92885-35
Fax: +49 (2555) 92885-99
E-Mail: public.relations@shopware.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ORGA-SOFT® sagt Teilnahme an der BrauBeviale 2020 ab

ORGA-SOFT® sagt Teilnahme an der BrauBeviale 2020 ab

Bereits Ende Mai hat das Veranstaltungsteam der BrauBeviale darüber informiert, dass die Messe – Stand heute – trotz Corona-Pandemie unter Einhaltung diverser Maßnahmenpakete vom 10. bis 12. November 2020 in Nürnberg stattfinden wird.

Seit vielen Jahren ist die BrauBeviale in Nürnberg die für ORGA-SOFT wichtigste Messe um Kunden, Partner und Interessenten zu treffen und Innovationen persönlich zu präsentieren.

Nach Rücksprache mit Mitarbeitern, Kunden und anderen Ausstellern der vergangenen Jahre haben wir uns jedoch dazu entschlossen, dieses Jahr von einer physischen Präsenz auf der BrauBeviale abzusehen und unseren gebuchten Stand zu stornieren. Obwohl wir den Optimismus dahinter und die Idee der Veranstalter, ein Zeichen der Solidarität für die Branche zu setzen, begrüßen, ist die Ungewissheit über den weiteren Verlauf der Pandemie einfach zu groß, um eine risikofreie Teilnahme für unsere Mitarbeiter und Partner zu gewährleisten.

Wir treffen diese Entscheidung schweren Herzens. Eine Messe lebt vom persönlichen Austausch. Derzeit sehen wir aber keinen Weg, wie diese Nähe ganz ohne gesundheitliche Risiken möglich sein kann. An erster Stelle steht für uns jetzt der verantwortungsbewusste Umgang mit der Situation. Obwohl wir uns sehr auf die Messe und den persönlichen Austausch gefreut haben, möchten wir dazu beitragen, das Risiko einer weiteren Verbreitung des Virus einzudämmen. Die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter, Kunden und Partner ist und bleibt bei dieser Entscheidung unsere oberste Priorität.

Am 10. November laden wir Sie ein, ab 15:10 Uhr mit uns an der Podiumsdiskussion „Das Babylon der Getränkewirtschaft: Wettbewerbsfähigkeit durch einheitliche Datenstrukturen im Außer-Haus-Markt“ teilzunehmen.Eine weitere Podiumsdiskussion findet am 11. November ab 14:00 Uhr zum Thema „Die Corona-Disruption und ihre Folgen für die Getränke-Branche“ statt. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die vergangenen Krisenmonate zu analysieren und zu bewerten und eine vorsichtige Einschätzung zu wagen, welchen Herausforderungen sich die Branchen und ihre Märkte in den kommenden Monaten stellen müssen. Auch unser Geschäftsführer Matthias Kehl wird Teilnehmer der Diskussionsrunden sein. Wir freuen uns, wenn wir Sie zu diesen Veranstaltungen begrüßen dürfen.
Nähere Informationen hierzu folgen in den kommenden Wochen.

Bleiben Sie informiert und vor allem gesund.

Über die ORGA-SOFT Organisation und Software GmbH

ORGA-SOFT® ist seit 40 Jahren ein international tätiger ERP Hersteller mit Ausrichtung auf Industrie und Handel der Getränke- und Lebensmittelbranche. Wir sind seit zwei Generationen ein inhabergeführtes Familienunternehmen.

Mit unserer ERP Softwarelösung INTEGRA® sorgen wir für reibungslose Arbeitsabläufe bei unseren Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die wir auch vor Ort betreuen. Dabei haben wir hohe Ansprüche an unsere Marke. Die herausragende Qualität unserer Produkte äußert sich nicht nur in einer starken Marktpositionierung, sondern auch in unserem stetig wachsenden Kundenstamm. Dass dies so ist, verdanken wir nicht zuletzt unseren motivierten und zufriedenen Mitarbeitern, die sich in unserem Unternehmen wohlfühlen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ORGA-SOFT Organisation und Software GmbH
Nikolaus-Kopernikus-Str. 7
55129 Mainz
Telefon: +49 (6131) 9733-0
Telefax: +49 (6131) 9733-88
http://www.orga-soft.de

Ansprechpartner:
Lea Grün
Marketing
E-Mail: lgruen@orga-soft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Die Kongressmesse ist zurück – DIGITAL FUTUREcongress live vor Ort in München

Die Kongressmesse ist zurück – DIGITAL FUTUREcongress live vor Ort in München

Nach der Verschiebung im März 2020 mitten in der Corona-Pandemie geht nun die Premiere des Digital FUTUREcongress (DFC) in der Messe München für die Region Süddeutschland an den Start und ist nicht nur eine der ersten Präsenzveranstaltungen die aktuell wieder möglich sind, sondern zudem auch die größte Kongressmesse zum Thema Digitalisierung im Mittelstand in Bayern. Wie bereits in Hessen und Nordrhein-Westfalen zeigt die Informations- und Austauschplattform Entscheidern in KMU mit einem kompakten Ein-Tages-Programm wesentliche Trends und neue Lösungen für die Digitalisierung. Geschäftsführer, Vorstände, IT-Leiter sowie Verantwortliche aus allen Resorts finden auf der Veranstaltung fünf Themen-Bühnen zu den Bereichen Online-Marketing & Sales, Prozessoptimierung & IT Infrastruktur, NEW Work & FUTUREthinking, Cyber Security & Datensicherheit / IT-Recht sowie Digitalisierung & Transformation. Als attraktive Ergänzung präsentiert der DIGITAL FUTUREcongress zahlreiche Keynote-Speakers, Workshops, einen Start-Up-Pitch auf eigener Bühne sowie eine Cluster-Straße, mit u.A. Cluster Mechatronik & Automation, Composites United e.V. , Spitzencluster MAI Carbon, IT-Logistikcluster oder das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg.

Die Sicherheit von Besuchern und Ausstellern hat höchste Priorität

"Wir sind uns der Verantwortung durchaus bewusst und wissen gleichzeitig, dass die Veranstaltung nicht nur für uns, sondern auch für die Messe München ein wichtiges Signal für andere Business Events, Veranstalter, Aussteller und Besucher ist", sagt Michael Mattis, Ausrichter des DIGITAL FUTUREcongress. Dafür wurde gemeinsam mit der Messe München ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt, welches den bestmöglichen Schutz aller Teilnehmer gewährleistet. Im Zusammenhang mit derzeitigen Corona-Entwicklungen und als wichtigstes Kriterium für eine erfolgreiche Umsetzung, gilt dort natürlich Safety first, damit sämtliche Teilnehmer Face to Face persönlich miteinander interagieren können. Dazu zählt neben obligatorischen Maßnahmen wie Teilnehmerregistrierung an Ein- und Ausgängen, Abstandsregelung, Maskenpflicht, Handdesinfektionsmittel-Stationen, regelmäßige Flächenreinigung etc. auch eine Event-App, die maßgeblich dazu beiträgt, das Messe-Erlebnis für alle Beteiligten sicher und kontrolliert zu gestalten.

Event-App sorgt für sicheres Netzwerken

Bei der größten Kongressmesse zum Thema Digitalisierung für den Mittelstand, am 17.09.2020 in München, sorgt eine elektronische Anwendung für berührungslosen Kontaktdatenaustausch und bietet Teilnehmern zusätzliche praktische Vorteile wie Tagesplanungsmöglichkeiten, Messeinfos auf einen Blick u.v.m.

Haben die Teilnehmer die Veranstaltungs-App auf dem eigenen Smartphone installiert, so können Gesprächspartner ihre Kontaktdaten DSGVO-konform während des Networkings problemlos untereinander von einem auf das anderen Endgerät übertragen. Die manuelle Übergabe von (Papier-)Visitenkarten entfällt dadurch im Sinne der Hygienebestimmungen und zugunsten der Gesundheitsprävention komplett. Der Download der App ist jetzt schon möglich und wird vom Veranstalter für einen reibungslosen Datentransfer empfohlen.

Online im Livestream Keynotes, Interviews und Reportagen sehen

Auch wenn nicht alle der über 50 Vorträge und Workshops im Livestream zu sehen sind, schafft der Web-Zugang für Interessierte, die alternativ zum Messebesuch vor Ort virtuell dabei sein und Inhalte online erleben möchten, ein paralleles Eventerlebnis mit spannenden Echtzeit-Eindrücken. Übertragen werden die Keynote-Speaker, Interviews, Reportagen und auch die Videobotschaft von der bayerischen Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach. Als Moderator konnte Michael Decker, TV-Experte und Keynote Speaker an Bord geholt werden. Technisch steuert den Livestream connect4video in einem Rüsselsheimer Studio. Mittlerweile ist die Veranstaltung fast ausverkauft, denn aufgrund der aktuellen Situation dürfen maximal ca. 1.400 Besucher daran teilnehmen.

Tickets und weitere Informationen unter: https://muenchen.digital-futurecongress.de/de/

Über die AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG

AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG bietet als Veranstalter und Kreisgeschäftsstelle des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft regional und überregional mehr als 1.000 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört die dikomm sowie die größte Anwender-Kongressmesse in NRW und Hessen, der DIGITAL FUTUREcongress, der am 17.09.2020 erstmals auch in München als hybride Veranstaltung stattfinden wird.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG
Otto Hesse Straße 19
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 957577-0
Telefax: +49 (6151) 957577-9
http://www.amc-media-network.de

Ansprechpartner:
Michael Mattis
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 957577-1
Fax: +49 (6151) 957577-9
E-Mail: michael.mattis@amc-media-network.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Flottenmanagement 4.0

Flottenmanagement 4.0

Nachdem „Flotte! Der Branchentreff 2020“ auf das nächste Jahr verschoben werden musste, starten die Veranstalter mit „flotte.digital“ noch im gleichen Jahr ein Onlinemesseprogramm. Vom 14. bis 18. September 2020 können Fuhrparkleiter auf der digitalen Messe „flotte.digital“ Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen sowie Gespräche mit den rund 250 Ausstellern aufnehmen. Mit dabei ist auch Autorola Solutions. Wenn es um die Effizienz einer Flotte geht, ist Zeit oft Geld. Um dabei den Überblick zu behalten und so Kosten zu sparen, bietet das Unternehmen digitale Systemverknüpfungen, mit denen man Prozesse im Fuhrparkmanagement optimieren kann.

Am eigenen „virtuellen Messestand“ präsentiert Autorola seine maßgeschneiderten Lösungen für Unternehmen, die spezifische Anforderungen im OEM-, Banking- und Leasing-Segment beispielsweise im Bereich des Lead Time Management, der Flotten-Workflow-Systeme und Flotten-Services abdecken. Darüber hinaus spricht Carsten Kaufmann von Autorola Solutions im Rahmen des Fachprogramms am 16.09.2020 um 15:00 Uhr zum Thema „Kosten und Prozesse durch digitale Systemverknüpfungen optimieren“. „Als Anbieter von Digitallösungen ist das Onlinemesseprogramm eine neue spannende Erfahrung für uns. Wir freuen uns auf zahlreiche interessante Gespräche und gute Kontakte auf der diesjährigen flotte.digital“, so der Senior Key Account Manager bei der Autorola GmbH.

Fachbesucher, die sich kostenlos auf https://flotte.digital angemeldet haben, erhalten einen Log-in-Code über den man sich bereits jetzt für Roundtables, Vorträge und Workshops anmelden kann; auch persönliche Gesprächstermine mit Ausstellern können ab Anfang September vereinbart werden. Die ausstellenden Unternehmen werden dabei auf Microsites präsentiert, die sozusagen als „virtuelle Messestände“ fungieren und alle nötigen Informationen zum Aussteller bereithalten. Insgesamt sind rund 250 Dienstleister aus allen Bereichen der Mobilitäts- und Fuhrparkbranche auf „flotte.digital“ registriert.

Über die Autorola GmbH

Autorola ist ein weltweit führender Anbieter von Online-Remarketing und Automotive IT-Lösungen für Gebrauchtfahrzeuge und Flottenmanagement. Autorola beschäftigt weltweit über 380 Mitarbeiter und hat 20 Niederlassungen in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien. Der Hauptsitz befindet sich in Odense, Dänemark. Autorola wurde 2001 gegründet und befindet sich seither in privater Hand. Im Bereich Online-Remarketing gilt Autorola als Pionier und betreibt mittlerweile Auktionen auf der ganzen Welt. Über ein breites Netzwerk von Firmen, OEMs, Banken, Leasingfirmen und Fuhrparkmanagern bietet Autorola Händlern die Möglichkeit, Fahrzeuge zu fairen Preisen zu erwerben. Neben der reinen Fahrzeugvermarktung hat sich das Unternehmen konstant weiterentwickelt und unterteilt sich inzwischen in drei weltweite Business Units:

Autorola Marketplace – Die internationale Online-Auktionsplattform hat mehr als 70.000 registrierte, professionelle Bieter aus 31 Ländern. Autorola bietet eine breite Palette an Remarketing-Dienstleistungen wie Transport, Lagerung, Einnahme, Aufbereitung, Rechnungsstellung und Export-Handling. Für Einlieferer bietet Autorola ein Höchstmaß an Konfigurierbarkeit und individuellen Vermarktungsmöglichkeiten. Auf diese Weise kann Autorola die Fahrzeugvermarktung im Interesse des Einlieferers schnell und gewinnbringend durchführen.

Autorola Solutions – In-Fleet & De-Fleet Management Lösungen Software liegt in der DNS von Autorola. Autorolas Fleet Monitor ist eine zentrale End-to-End Flottenmanagement-, Inspection- und Bewertungsplattform, die es Flottenbetreibern ermöglicht ihre Fahrzeuge effizient zu verwalten. Dabei ist die Anbindung an und Integration in bestehende Systemumgebungen eine Kernkompetenz des Autorola Solutions Teams. Die Lösungen können nicht nur bei Kunden, sondern auch bei deren Diensleistern implementiert und nach Baukastenprinzip frei konfiguriert werden.

INDICATA – Business Intelligence und Analytics

Mit INDICATA Business Intelligence und Analytics verwandeln Fahrzeughersteller, Händler, Leasingunternehmen und Flottenbetreiber datengestützte Markteinblicke in klare Wettbewerbsvorteile und optimieren so Ihren Erfolg am Gebrauchtwagenmarkt. Das System greift auf Echtzeitmarktdaten zurück, die mit Hilfe eines eigenen Data-Warehouse ausgewertet werden und so Entscheidern die Möglichkeit bietet anhand der tatsächlichen Marktsituation zu agieren, anstatt sich auf lineare Abpreisungen verlassen zu müssen.

Mit diesem Portfolio ist Autorola in der Lage, sämtliche Aspekte des In- und De-Fleet Prozesses abzubilden, zu optimieren und für zukünftige Marktentwicklungen agil zu halten.

Mehr Informationen zu Autorola finden Sie auf www.autorola.de, www.autorolagroup.com und www.indicata.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Autorola GmbH
Gasstraße 18
22761 Hamburg
Telefon: +49 (40) 180370-0
Telefax: +49 (40) 180370-99
http://www.autorola.de

Ansprechpartner:
Patrick Eckart
Marketing Manager
Telefon: +49 (40) 180370-55
E-Mail: presse@autorola.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Erste Finanzierungsrunde für AdTech-Startup Mirrads

Erste Finanzierungsrunde für AdTech-Startup Mirrads

Mirrads, das auf B2B-Lösungen spezialisierte AdTech-Startup aus Ingolstadt, hat erfolgreich seine erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Als Investor konnte das mehrfach ausgezeichnete Startup mit der VENTIS GmbH und Co. KG die Startup-Investmentgesellschaft der Franz Schabmüller Firmengruppe gewinnen.

Das Investment liegt im mittleren sechsstelligen Bereich und soll vor allem für Produktentwicklung und Wachstum eingesetzt werden.

Die familiengeführte Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Ingolstadt ist überwiegend als Automobilzulieferer in verschiedenen Bereichen wie mechanischer Zerspanung, Oberflächenbeschichtung, Logistik- und Qualitätsdienstleistungen sowie Maschinen- und Anlagenbau tätig. Vor allem die Vielseitigkeit des Produkts von Mirrads und das Gründerteam waren ausschlaggebend für die Investmententscheidung.

Franz Schabmüller, Geschäftsführer der VENTIS GmbH und Co. KG:
„Wir investieren aus strategischen Gründen vor allem in innovative Technologieunternehmen mit klarem Alleinstellungsmerkmal und aussichtsreicher Zukunftsperspektive. Mirrads hat bereits bewiesen, dass sie sich erfolgreich in Branchen etablieren können. Auch die anstehenden Projekte und Entwicklungen halten wir für überaus vielversprechend. Wir haben großes Vertrauen sowohl in das Gründerteam als auch in das Produkt.“

Andreas Kerscher, Gründer und CFO von Mirrads:
„Mit einem so starken Unternehmen wie der Schabmüller-Gruppe als neuem Partner an unserer Seite blicken wir nun noch zuversichtlicher in die Zukunft. Des Weiteren empfinden wir dieses Investment, gerade unter dem Eindruck der globalen Ereignisse dieser Zeit, als großes Kompliment und freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit.“

Bisher war das von Peter Stahr, Markus Seitle und Andreas Kerscher gemeinsam gegründete Unternehmen ausschließlich organisch aus eigenen Mitteln gewachsen.

Produkt & Referenzen
Mirrads entwickelt digitale Spiegel als innovatives Kommunikationsmedium für Unternehmen. Diese kommen z.B. auf Messen, in Stadien, am POS, in Hotels, Restaurants, Fitnessstudios, im stationären Einzelhandel und in der internen Unternehmenskommunikation zum Einsatz.

Alle Mirrads Smart Mirrors verfügen über eine Cloud-Anbindung, über die man mit Hilfe einer eigens entwickelten Software animierte Inhalte, wie z.B. Werbebotschaften, News, Partnerund Produktplatzierungen und vieles mehr als Hologramm direkt im Spiegel anzeigen kann. Zudem lassen sich über verschiedene integrierte Schnittstellen Live-Daten, Web-Inhalte oder vordefinierte Zusatzinformationen automatisch generieren und abspielen.

Mit diesem innovativen Ansatz konnte Mirrads bereits Unternehmen in Deutschland, der Schweiz und Norwegen von sich überzeugen. Zu den prominentesten bisherigen Kunden zählen unter anderem der VfL Wolfsburg, die Messe Frankfurt, Continental oder der Outdoor-Retailer GLOBETROTTER.

Auszeichnungen
Mirrads wurde 2018 mit dem Gründerpreis Ingolstadt sowie als beste bayerische Hochschulausgründung mit dem „HOCHSPRUNG Award“ ausgezeichnet. Unter anderem HORIZONT, SPONSORs und die WirtschaftsWoche berichteten bereits über das Startup und seine Produkte. Das Magazin BusinessPunk nahm Mirrads in die „Top10 Watchlist 2019“ im Bereich Marketing & Communication auf.

Rückblick
Die Finanzierungsrunde war bereits im Sommer 2019 vorvereinbart worden. Diverse Gründe haben zu Verzögerungen geführt, so dass die Gespräche erst jetzt zu einem finalen Abschluss kamen. Das Zustandekommen der Finanzierung stand dabei jedoch von beiden Seiten niemals in Frage.

Daran sind neben den beiden Vertragsparteien auch mehrere Startup-Förderinitiativen beteiligt.

„Kennengelernt haben wir die Schabmüller-Gruppe über die Startup-Initiative NEWEXIST an der Technischen Hochschule Ingolstadt. Zu konkreten Gesprächen kam es dann allerdings erst nach der Veranstaltung ‚Innovation trifft Kapital’ von BayStartUP und dem Digitalen Gründerzentrum der Region Ingolstadt, brigk. Alle drei Organisationen haben somit zum letztendlichen Zustandekommen dieser Finanzierungsrunde beigetragen“, so Peter Stahr, Gründer und CEO von Mirrads.

Ausblick
Die mit der Finanzierungsrunde einhergehenden Ressourcen sollen vor allem in die Produktentwicklung und das Wachstum des Unternehmens fließen. Konkret stehen in den kommenden Monaten die Erarbeitung weiterer branchenspezifischer Softwarefeatures und der Ausbau des eigenen Vertriebsnetzwerks im Fokus. Dazu passend plant Mirrads diverse konkrete Projekte zur Erschließung neuer Branchen und Anwendungsfelder.

Über die Mirrads GmbH

Das mehrfach ausgezeichnete IoT- bzw. AdTech-Startup aus Ingolstadt entwickelt maßgeschneiderte, digitale Spiegel als innovatives Medium, um mit Kunden, Besuchern und Mitarbeitern effizient zu kommunizieren. Mirrads ist auf B2B-Lösungen spezialisiert und deutscher Marktführer in diesem Produktsegment.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mirrads GmbH
Am Stein 9, c/o brigk
85051 Ingolstadt
Telefon: 084149399401
http://www.mirrads.de

Ansprechpartner:
Peter Stahr
E-Mail: marc.erras@mirrads.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Flotte.Digital – die neue virtuelle Messe vom 14.-18. September 2020

Flotte.Digital – die neue virtuelle Messe vom 14.-18. September 2020

Da dieses Jahr aufgrund von Corona kaum eine echte Messe mit vielen Besuchern stattfinden kann, aber dennoch der Bedarf an Austausch mit Kontakten besteht, nimmt Fink IT-Solutions vom 14.-18. September 2020 an der flotte.digital teil.

Was ist die flotte.digital?

flotte.digital schafft Verbindungen: Im genannten Zeitraum können Interessenten mit über 250 Ausstellern persönliche Video-Gesprächstermine vereinbaren – so auch mit uns. Darüber hinaus steht ein umfangreiches Fachprogramm mit interessanten Vorträgen, Workshops etc. zur Auswahl. flotte.digital ist als „hop-on-hop-off“-Messe konzipiert, bei der die Teilnehmer entscheiden, wann sie welches Fachprogramm besuchen oder mit Ausstellern sprechen. Die Messe findet jeweils von 9:30 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:30 Uhr sowie am Freitag vormittags statt

FITS/eMobility Cloud®

Im Fokus steht unsere Lösung zum effizienten Fuhrparkmanagement, die „FITS/eMoC®“. Die Software-as-a-Service Lösung bietet eine zentrale, einheitliche Plattform zur Überwachung des gesamten Fuhrparks. Je nach individuellen Anforderungen kann die FITS/eMobility Cloud® mit verschiedenen Modulen gecustomized werden. Folgende Module stehen zur Verfügung:

– Modul Ladeinfrastruktur
– Modul Fuhrparkverwaltung
– Modul Corporate Carsharing
– Modul Smart Parking
– Modul Führerscheinverwaltung

flotte.digital ist ein unkomplizierter und bequemer Weg mit unseren Experten in Kontakt zu treten, ohne Reisezeit, Reisekosten und Corona-frei. Teilnehmer können sich mit uns über aktuelle Trends der Mobilitätsbranchen austauschen oder sich über zukünftige (E-) Mobilitätsstrategien beraten lassen. Interessenten können die Gelegenheit nutzen und sich über unsere smarte eMobility Lösung FITS/eMoC® informieren. Weitere Informationen und Terminvereinbarung unter:

www.emobilitycloud.de

Über die Fink IT-Solutions GmbH & Co. KG

Fink IT-Solutions GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Würzburg und Niederlassung in Köln ist ein global tätiges IT-Beratungshaus mit dem Schwerpunkt SAP- und OpenText-Lösungen. Aktuell beschäftigt Fink IT über 45 festangestellte Mitarbeiter, ist "TOP-Arbeitgeber im Mittelstand 2018, 2019 und 2020 trägt die kununu Auszeichnungen "top company" sowie "open company".

Kunden von FITS profitieren von einem breit gefächerten Dienstleistungsangebot:

– SAP S/4HANA
– OpenText & SAP

– Neptune DXP und SAP Fiori
– SAP Cloud Platform & Internet of Things & Smart City

Sowie den eigenen Lösungen für:
– die mobile Instandhaltung mit SAP und
– die Fuhrparkverwaltung und Management der E-Mobilität- FITS/eMobility Cloud ®

Fink IT ist der zuverlässige Partner für die Digitalisierungsstrategie von Unternehmen. Wir sind Gold Partner bei SAP sowie Neptune Silver Partner und OpenText Partner mit dem Status Services Silver.

Fink IT-Solutions – We make IT smart

www.fink-its.de www.emobilitycloud.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fink IT-Solutions GmbH & Co. KG
Schweinfurter Straße 9
97080 Würzburg
Telefon: +49 (931) 730403-31
http://www.fink-its.de

Ansprechpartner:
Christian Fink
Telefon: +49 (931) 730403-31
E-Mail: office@fink-its.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

digitalPMRExpo 2020 – Network for Secure Communications (Messe | Köln)

digitalPMRExpo 2020 – Network for Secure Communications (Messe | Köln)

Das Netzwerk wird digital!

„digitalPMRExpo 2020 – Network for Secure Communications“ vom 24. bis 26. November als virtuelle Messe | Jetzt kostenfrei anmelden!

Die 20. PMRExpo findet in diesem Jahr virtuell statt – erleben Sie die digitalPMRExpo2020 live!

Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie auch in diesem Jahr eine vielfältige Ausstellung. Vom 24. bis 26. November 2020 zwischen 9:00 – 18:00 Uhr öffnet die digitalPMRExpo 2020 ihre virtuellen Pforten für Besucher aus aller Welt! Nationale und internationale Aussteller stellen ihre Produkte und Neuerungen im Bereich des Professionellen Mobilfunks an ihren virtuellen Messeständen vor. Ergreifen Sie die Chance auch in diesem Jahr die neusten Trends der Branche kennenzulernen, die Top-Experten zu e-meeten und ihr Netzwerk absolut risikofrei zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen!

Die digitalPMRExpo 2020 bietet Ihnen zudem an drei Tagen ein wertvolles Vortragsprogramm mit kurzem, kompakten Wissen in der Speakers‘ Corner an. Lassen Sie sich in diesem rein digitalen Format von den Top-Experten der Branche begeistern und profitieren Sie von dem Know-How Ihrer Kollegen weltweit.

Egal ob aus dem Büro oder von zuhause – die digitalPMRExpo bietet Ihnen den idealen Rahmen unkompliziert neue Trends zu identifizieren und mit Ihrem Netzwerk sicher zu kommunizieren.

Seien Sie dabei und sichern Sie sich noch heute Ihr kostenfreies Ticket unter:

https://www.pmrexpo.de/information-service/tickets/

 

5 Gute Gründe für Ihre Teilnahme:

  • In Kontakt bleiben – mit Abstand! Sicheres Networking mit Partnern aus aller Welt!
  • Neueste Trends & Innovationen der Branche auf einer Plattform!
  • Wissen kurz und kompakt präsentiert: Digitale Vorträge inklusive!
  • Flexibler Besuch der Messe- digital von überall.
  • Business vorantreiben – knüpfen Sie Kontakte und bauen Sie Ihr Geschäft aus!

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich direkt an und erleben Sie die Produkte unserer Aussteller erstmals am digitalen Messestand von Ihrem Arbeitsplatz aus und informieren Sie sich dort im direkten Gespräch über neueste Dienstleistungen und Innovationen!

Detaillierte Informationen und Anmeldung unter: www.pmrexpo.de

Veranstaltungsort:

Online als virtuelle Messe: https://digitalpmrexpo2020.expo-ip.com/

Eventdatum: 24.11.20 – 26.11.20

Eventort: Köln

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

EW Medien und Kongresse GmbH
Bismarcktr. 33
10625 Berlin
Telefon: +49 (69) 7104687-0
Telefax: +49 (69) 7104687-359
http://www.ew-online.de/

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Digitalisierungsstrategien auf der all about automation Chemnitz

Digitalisierungsstrategien auf der all about automation Chemnitz

Meerane, 24.08.2020. Vom 23. bis 24. September 2020 präsentiert sich die N+P Informationssysteme GmbH (N+P) auf der all about automation – der Fachmesse für Industrieautomation – in Chemnitz als verlässlicher Partner für die Digitalisierung im Mittelstand. Besucher erwarten auf dem N+P-Messestand 1-526 in Halle 1 Einblicke in eine digitalisierte Popcorn-Fabrik sowie Automatisierungsmöglichkeiten im Engineering. Dabei wird der Messeauftritt der N+P erstmals hybrid – live und online – stattfinden, um allen Interessierten eine sichere Teilnahme zu ermöglichen.

Viele Unternehmen konnten ihren Geschäftsbetrieb in den letzten Monaten vor allem mit Hilfe von vernetzten und ortsunabhängig verfügbaren IT-Systemen aufrechterhalten. Auch in Zukunft werden sie auf eine Digitalisierung der Unternehmensprozesse setzen.

Die N+P steht Kunden und Interessenten daher auch in diesem Jahr in Chemnitz wieder als Partner für zukunftssichere Digitalisierungsstrategien im Mittelstand zur Verfügung. Am Messestand 1-526 in Halle 1 können Messebesucher ihre individuellen Herausforderungen und Fragen in Bezug auf Digitalisierung und Automatisierung mit den IT-Experten der N+P diskutieren sowie gemeinsam Lösungsansätze ableiten.

Am Messestand präsentiert das N+P-Team zudem smarte Anwendungsfälle moderner IT-Lösungen sowie Digitalisierungsstrategien für Maschinenbau- und Fertigungsunternehmen. Unter dem Motto „Erleben Sie eine digitale Popcorn-Fabrik“ wird anhand einer Popcorn-Maschine der Einsatz eines digitalen Zwillings sowie Echtzeit-Controllings präsentiert. Zusätzlich können sich Besucher am Messestand anhand von Live-Demonstrationen über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Automatisierung im Engineering informieren.

Um allen Kunden und Interessenten in der aktuellen Situation eine sichere Messeteilnahme zu ermöglichen, setzt die N+P dabei erstmals auf ein hybrides Messekonzept. So werden die Messeszenarien nicht nur live am Messestand, sondern auch online in Form von Webcasts ( ("Einblicke in die digitale Popcorn-Fabrik" | "Möglichkeiten der CAD-Automatisierung") präsentiert.

Szenario I: Digitaler Zwilling und IoT führen zu Transparenz in der Fertigung

Ein digitaler Zwilling ist ein digitales 3D-Abbild einer Maschine oder ganzen Fabrik. Die N+P zeigt auf dem Messestand den digitalen Zwilling am Beispiel einer Popcorn-Maschine. Die Basis dafür bilden die jeweiligen Konstruktionsdaten.

Angereichert um Daten aus miteinander vernetzten IT-Systemen innerhalb des Unternehmens sowie Sensor-Daten der Maschine lassen sich damit die Maschinenparameter (z. B. „Aufheizen“, „In Produktion“, „Störung“) und Produktionskennzahlen der Popcorn-Maschine in Echtzeit visualisieren. Dadurch ist es beispielsweise möglich vorbeugend einzugreifen, wenn z. B. Wartungen anstehen oder es einen Materialengpass gibt. Diese Szenarien können Interessenten am N+P Messestand 1-526 in Halle 1 live erleben. Sie lassen sich beliebig fortführen sowie auf eine komplette digitale Fabrik überführen.

Zusätzlich wird auf dem Messestand gezeigt, wie einfach der Einstieg in das Internet of Things mittels des Retrofit-Ansatzes möglich ist. Im Mittelpunkt steht dabei ein IoT-Gateway, das Sensor- und Energiedaten der Popcorn-Maschine erfasst, ohne einen Eingriff in die Maschinensteuerung vornehmen zu müssen.

Zudem erfahren Interessenten alles über die Mehrwerte und Einsatzmöglichkeiten des digitalen Zwillings im Rahmen des Vortrages „Der Digitale Zwilling als Ausgangspunkt für optimierte Prozesse“. Dieser wird am 24. September 2020 von 11:30 Uhr bis 11:50 Uhr in der Talk Lounge der Messe gehalten.

Szenario II: Mehr Kundenaufträge durch Automatisierung im Engineering

Ob passgenaue vertriebliche Angebote mit detaillierter Visualisierung bei einzelnen Angebotsposten oder die Bereitstellung von Big Data für die Projektierung und Fertigung individueller Kundenprojekte – IT-Automatisierung bietet Akteuren im Bereich Engineering die Möglichkeit, den steigenden Datenbestand effizient zu handhaben. Durch die Verringerung der Konstruktionszeit können Unternehmen so innerhalb kürzester Zeit individuelle Kundenanfragen bearbeiten und einen Zeitvorteil gegenüber der Konkurrenz gewinnen.

Auf dem Messestand werden die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Automatisierung im Engineering vorgestellt sowie live demonstriert. Hier lassen sich verschiedene Anwendungsszenarien für die Bereiche Vertrieb, Konstruktion und Projektierung sowie Fertigung unterscheiden. Dabei berät die N+P Standbesucher, ob und in welcher Form der Einsatz von CAD-Automatisierung in ihrem jeweiligen Unternehmen sinnvoll ist. So können individuelle Kundenwünsche beispielsweise mit wenigen Klicks durch das Zusammenspiel verschiedener IT-Systeme (z. B. ERP, CAD-System, NuPAutomat) automatisiert konstruiert werden.

Herausgeber: Jens Hertwig, Geschäftsführender Gesellschafter

Bildquellen: N+P Informationssysteme GmbH

Über die N+P Informationssysteme GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1990 verfolgt die N+P Informationssysteme GmbH die Vision, IT-Systeme entlang der Wertschöpfungskette zu durchgängigen Lösungen zu verbinden. Als IT-Systemhaus für den Mittelstand haben wir uns auf Fertigung und Bauwesen als Branchen fokussiert, denn übergreifende Lösungen lassen sich nur beraten und implementieren, wenn man die darunterliegenden Prozesse versteht. An sieben Standorten arbeiten wir als Unternehmen deutschlandweit mit über 180 Mitarbeitern in anspruchsvollen Integrationsprojekten. Die langjährig gelebte Vision: durchgängige Systemintegration von der Konstruktion, über die Produktion bis hin zur Unternehmensplanung und -steuerung ist heute aktueller denn je. Getrieben vom Trend "Industrie 4.0" begleitet N+P Kunden der Fertigungs- und Bauindustrie in der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen Agenda. Die Bündelung von Kompetenzen in Fertigungstechnologien, Unternehmensprozessen und Softwareentwicklung resultiert damit in kundenindividuellen Innovationen mit konkreten Effizienzgewinnen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

N+P Informationssysteme GmbH
An der Hohen Str. 1
08393 Meerane
Telefon: +49 (3764) 4000-0
Telefax: +49 (3764) 4000-40
http://www.nupis.de

Ansprechpartner:
Franziska Heydel
Marketing
Telefon: +49(3764)4000-115
E-Mail: heydel@nupis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Neues und schnellstes Raman-Imaging-Mikroskop

Neues und schnellstes Raman-Imaging-Mikroskop

HORIBA Scientific, globaler Marktführer für Raman-Spektroskopie in Wissenschaft und Industrie, verkündete auf der Pittcon 2020 in Chicago im März dieses Jahres mit Stolz die Markteinführung des neuen Raman-Mikroskops LabRAM Soleil™ und gewann den Bronze Award. Das neu entwickelte multi-modale Raman-Mikroskop aus HORIBAs bekannter LabRAM-Familie wird nun bedingt durch die Corona Pandemie mit etwas Verzögerung auch zum ersten Mal in Europa auf der Analytica-Messe in München vorgestellt. Es steht ganz im Zeichen des Mottos „Getting their faster“ und überzeugt mit benutzerfreundlicher Automation, überragend schneller Bildgebung, intuitiver Software sowie einem kompakten, robusten und vor allem modularen Design.

Innovative Automation

Bei der Entwicklung des LabRAM Soleil™ wurde auf benutzerfreundliche Automatisierung besonderen Wert gelegt. Dies vereinfacht nicht nur das Arbeiten am Gerät, sondern erlaubt weitläufigen Selbstbetrieb oder einfache Fernwartung des Gerätes und spart somit wertvolle Zeit des Anwenders:

– Bis zu 6 Laser (4 eingebaute und 2 externe) sind per Mausklick verfügbar
– Auto-Alignment für die Justage des Laserstrahls in Sekunden
– automatische software-seitige Objektiv-Erkennung mittels NFC-Tag
– bis zu 4 verschiedene optische Gitter auf einem motorisierten Turret mit verbesserter Antriebsübersetzung für ein schnelles und präziseres Verfahren und Gitterwechsel

Ultraschnelles Raman-Imaging

Das neuartige Design der optischen Bauteile und der Einsatz dielektrischer Spiegel erreichen einen nie dagewesenen Lichtdurchsatz im gesamten Spektralbereich von UV bis NIR. Hinzu kommt die neue von HORIBA patentierte SmartSampling™-Technologie, die mit Hilfe eines intelligenten Bild-Algorithmus hyperspektrales Mapping zusätzlich um bis zu 100× schneller als herkömmliches Imaging ermöglicht. Das Scannen des Anregungslasers über den gesamten Bildausschnitt, ohne die Probe zu verfahren, stellt kein Problem mehr dar: Dank des patentierten QScan™-Moduls bleibt der Lasermesspunkt auch beim Scannen im konfokalen Fokus. Dies erlaubt beispielsweise eine schnelle Bildgebung von dünnen Mehrschicht-Proben oder verhilft zu mehr Freiheit mit direkter Messpunktauswahl über das Videobild bei nicht-bewegbaren Proben, wie z.B. in Temperatur- oder Reaktionskammern.

Intuitive Software

Die Markteinführung des LabRAM Soleil™ geht einher mit wesentlichen Neuerungen in der LabSpec™ Software-Suite, welche kundenspezifische Anforderungen noch leichter und schneller umsetzen lässt. Viele brandneue Apps sind direkt im LabSpec App-Store verfügbar:  

– EasyImage™ ­ schnell und einfach zum perfekten Raman-Map MVAPlus™ ­ eine Vielzahl multivariater Analysemethoden für die Auswertung komplexer Datensätze
– Easy Navigation package (NavMap™, NavSharp™, ViewSharp™) für einfaches Navigieren und multi-modale Bildgebung
– ParticleFinder – einfache und schnelle Analyse von Partikeln wie Mikroplastik

Das neue Gerät wird auf der Analytica Messe München vom 19.-22.10. live vorgeführt. Besuchen Sie uns auf dem Stand A2.202!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HORIBA Europe GmbH
Hans-Mess-Straße 6
61440 Oberursel
Telefon: +49 (6172) 1396-0
Telefax: +49 (6172) 137385
http://www.horiba.com/de/

Ansprechpartner:
Yuki Miyata
Inhouse Sales-Assistentin
Telefon: +49 (6251) 8475-39
E-Mail: yuki1.miyata@horiba.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

NOVENTI azh srzh zrk wird Brand Partner der ersten SOM Therapie

NOVENTI azh srzh zrk wird Brand Partner der ersten SOM Therapie

NOVENTI azh srzh zrk ist offizieller Brand Partner der virtuellen Fachmesse SOM Therapie. Die Smarte Online Messe unter der Schirmherrschaft von Dr. Roy Kühne, findet erstmals vom 17. bis 19. September 2020 statt und verbindet Fachmesse und Kongress für Heilmittelerbringer. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Digitalisierung und dem Wandel der Therapie. Als Brand Partner des neuen Messekonzepts mit über 30 Ausstellern und mehr als 60 Workshops, Livestreamings und Webinaren freut NOVENTI azh srzh zrk sich auf zahlreiche Besucher und einen spannenden Austausch mit den Teilnehmern.

Die virtuelle Messe SOM Therapie wird sich online auf zwei Kongressbereiche erstrecken. Sie richtet sich an Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Podologen. Darüber hinaus fokussiert die SOM auch interdisziplinäre Rehabilitationseinrichtungen, Zentren für medizinische Fitnessangebote, Osteopathen und Heilpraktiker. Rund 40 Workshops, Livestreamings und Webinare vermitteln den Teilnehmern neue Erkenntnisse und Lösungen aus allen Bereichen der Heilmittelbranche. Wichtiger Teil des auf Interaktion und Dialog ausgelegten Konzepts sind virtuelle Messestände, an denen die Fachbesucher via 1:1-Chat-Funktion, Video-Call oder Mail zielgerichtete Gespräche führen können und sich über neue Lösungen aus ihrem Bereich informieren. Susanne Hausmann, Geschäftsführerin der NOVENTI HealthCare GmbH, ist vom interaktiven Konzept der Online-Messe überzeugt: „Der Name NOVENTI steht im Gesundheitswesen für die Gestaltung des digitalen Wandels im Sinne der Leistungserbringer. Als Brand Partner der SOM Therapie können wir als NOVENTI azh srzh zrk einen Beitrag für Therapeutinnen und Therapeuten leisten, trotz Einschränkung im Messegeschäft an den neuen Entwicklungen im Markt teilzuhaben und so keine Schritte bei der Digitalisierung ihrer Praxis zu verpassen.“

Fokus auf Einfachheit und Datenschutz

Die Nutzung der verschiedenen Messe-Programmpunkte ist selbsterklärend gehalten. „Man muss kein Technikprofi sein, um mitzumachen – weder als Messebesucher noch als Aussteller“, betont Holger Lerch, einer der Initiatoren der SOM und Geschäftsführer von NOVENTI azh myYOLO. Der Zugang zur Messe ist über alle Devices möglich: Smartphone, Tablet oder Desktop-Computer.

Die Messeplattform läuft dabei auf deutschen Servern. Ein rechtssicheres Konzept schützt den persönlichen Austausch zwischen Besuchern und Ausstellern. Informationen und Anmeldung zur SOM Therapie auf www.som-online.de

Über NOVENTI azh srzh zrk

NOVENTI azh srzh zrk sind Marken der NOVENTI HealthCare GmbH, nationalem Marktführer im Gesundheitswesen für den Bereich Abrechnung von Apotheken und Sonstige Leistungserbringer. Das Unternehmen der NOVENTI Group betreut mit über 1.000 Mitarbeitern der sechs Marken NOVENTI ALG, NOVENTI azh srzh zrk, NOVENTI azh myYOLO, NOVENTI SaniVision, NOVENTI SARZ und NOVENTI VSA bundesweit mehr als 35.000 Kunden. Die NOVENTI HealthCare GmbH ist als Finanzdienstleistungsinstitut zugelassen und wird beaufsichtigt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Schon heute ist die NOVENTI HealthCare mit einem jährlichen Abrechnungsvolumen von 19 Mrd. Euro der relevante Finanzpartner für ihre Kunden. Weitere Informationen finden sich unter www.azh.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVENTI azh srzh zrk
Einsteinring 41-43
85609 Aschheim bei München
Telefon: +49 (89) 92108-0
Telefax: +49 (89) 92108-108
http://www.azh.de

Ansprechpartner:
Clemens Wolf
Söllner Communications AG
Telefon: +49 (89) 419473-25
Fax: +49 (89) 419473-26
E-Mail: clemens.wolf@w-soellner.de
Susanne Schneider
PR
Telefon: +49 (89) 921084-64
E-Mail: susanne.schneider@azh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel