Schlagwort: messe

N+P auf der BAU 2019 – Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme

N+P auf der BAU 2019 – Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme

Auch im Jahr 2019 wird der Autodesk-Gold-Partner N+P Informationssysteme GmbH (N+P) auf der Messe BAU in München vertreten sein. N+P erklärt auf dem Partnerstand der Autodesk die Verbindung von Anlagenkonstruktion, Architekturplanung und Gebäudebetrieb anhand der Softwarelösungen Autodesk® Inventor®, Autodesk® Revit® und SPARTACUS Facility Management®. Besucher haben vom 14. bis 19. Januar 2019 die Gelegenheit, sich dieses BIM-Szenario vorstellen zu lassen.

Eines der vier Leitthemen der Baumesse 2019 lautet „Digital: Prozesse + Architektur“. Die Aussteller und Messeforen werden dieses Thema unter verschiedenen Aspekten erörtern und diskutieren. Durch die zunehmende Digitalisierung im Bauwesen ändert sich das Planungswesen enorm. BIM (Building Information Modeling) unterstützt dabei die Zusammenarbeit von verteilten Planungsteams, vereinfacht den Austausch und verbessert die Planungsqualität.

Die N+P erklärt vom 14. bis 19. Januar 2019 auf dem Gemeinschaftstand der Autodesk (Halle C5 | Stand 419), wie sich die Durchgängigkeit der Daten von der Planung bis in den Betrieb realisieren lässt. Diese lässt sich am besten an einem konkreten Szenario verstehen: Wie kommt der Aufzug ins Gebäudemodell und wie erfolgt die Wartung? Wer behält alle Vorgänge im Blick? Hier wäre es doch ein großer Vorteil, wenn Informationen aus der Anlagenkonstruktion und -planung entsprechend eines definierten Entwicklungsgrades (Level of Detail – LOD) an den Objektplaner bzw. Fachplaner übergeben und im BIM-Prozess verwendet werden können. Im Anschluss an die Bauphase können dann die notwendigen Informationen direkt vom Betreiber genutzt werden.

Das Zusammenspiel von Autodesk® Inventor® als Konstruktionstool, Autodesk® Revit® als Planungswerkzeug und SPARTACUS Facility Management®, der ganzheitlichen und nutzerorientierten CAFM-Lösung der N+P, ermöglicht diesen durchgängigen BIM-Prozess ausgehend von den Anforderungen des Auftraggebers (z. B. Bauherr, Investor) über die Planung und die Auswahl von Komponenten (Bauteilhersteller) bis hin zur Bewirtschaftung.

N+P-Themenschwerpunkte auf der BAU

  • BIM-Consulting und Unterstützung aller Projektbeteiligten hinsichtlich durchgängiger Prozesse und Einsatz optimaler Softwareprodukte
  • BIM-Implementierung im Unternehmen: BIM-Stufenkonzept bis hin zum Facility Management mit N+P-eigener CAFM-Lösung SPARTACUS Facility Management®
  • Erstellung von Bibliotheken: Weg vom gedruckten Prospekt hin zu digitalen Katalogen mit intelligentem Content

BIM ist ein Prozess – N+P ist der Begleiter
Die Umstellung auf BIM-Arbeitsweisen ist eine strategische Investition in die Zukunft eines Unternehmens. Tiefes Branchenwissen und weitreichende Projekterfahrung machen die N+P zum idealen Partner auf diesem Weg. Ein umfassendes Beratungs- und Betreuungskonzept sorgt für einen professionellen Start in das modellorientierte Arbeiten und für einen reibungslosen Arbeitsalltag. N+P-Experten beraten beim Aufbau von BIM-konformen Datenmodellen bzw. Familien, konzipieren individuelle BIM-Prozesse und -Methoden für jegliche Arbeitsabläufe und entwickeln bei Bedarf individuelle Erweiterungen.

Über die N+P Informationssysteme GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1990 verfolgt die N+P Informationssysteme GmbH die Vision, IT-Systeme entlang der Wertschöpfungskette zu durchgängigen Lösungen zu verbinden. Als IT-Systemhaus für den Mittelstand haben wir uns auf Fertigung und Bauwesen als Branchen fokussiert, denn übergreifende Lösungen lassen sich nur beraten und implementieren, wenn man die darunterliegenden Prozesse versteht. An sechs Standorten arbeiten wir als Unternehmen deutschlandweit mit über 160 Mitarbeitern in anspruchsvollen Integrationsprojekten. Die langjährig gelebte Vision: durchgängige Systemintegration von der Konstruktion, über die Produktion bis hin zur Unternehmensplanung und -steuerung ist heute aktueller denn je. Getrieben vom Trend „Industrie 4.0“ begleitet N+P Kunden der Fertigungs- und Bauindustrie in der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen Agenda. Die Bündelung von Kompetenzen in Fertigungstechnologien, Unternehmensprozessen und Softwareentwicklung resultiert damit in kundenindividuellen Innovationen mit konkreten Effizienzgewinnen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

N+P Informationssysteme GmbH
An der Hohen Str. 1
08393 Meerane
Telefon: +49 (3764) 4000-0
Telefax: +49 (3764) 4000-40
http://www.nupis.de

Ansprechpartner:
Jens Hertwig
Geschäftsführer
Telefon: +49 (3764) 4000-0
Fax: +49 (3764) 4000-40
E-Mail: nupis@nupis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
1. Bleicheröder Ausbildungs- und Jobmesse

1. Bleicheröder Ausbildungs- und Jobmesse

Am 4. Dezember 2018 findet in der Zeit von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Kulturhaus der Stadt die 1. Bleicheröder Ausbildungs- und Jobmesse (BAM) statt. Mit dieser Premiere wird interessierten Schülerinnen und Schülern, Auszubildenden, Nachwuchs- und Fachkräften ein erster direkter Kontakt mit regionalen Arbeitgebern ermöglicht. Gleichzeitig erhalten die aus dem Landkreis Nordhausen stammenden Firmen die Gelegenheit, Stellenangebote vakante Praktikums- und Ausbildungsplätze zu präsentieren.

Ziel der Messe ist es, alle interessierten Besucherinnen und Besuchern über attraktive Angebote lokaler Unternehmen zu informieren, ihnen den regionalen Arbeitsmarkt näher zu bringen und persönliche Kontakte in einer gesprächsoffenen und freundlichen Atmosphäre zu vermitteln. Die Messe wird um 10.00 Uhr offiziell durch den Bürgermeister der Stadt Bleicherode, Herrn Rostek, eröffnet. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl sorgt das Team des Restaurants Bürgerhof.

Die Veranstaltung wird vom Verein für Regionalentwicklung und der Deutschen Angestellten-Akademie Nordhausen im Rahmen des JOBSTARTER plus-Projektes „I AM vorOrt!“ (Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds.) in Kooperation mit dem Horizont e.V. und dem Projekt „th.inka“ Nordhausen des Kreisjugendrings e.V.( Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.) organisiert.

Über die DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH

Die Deutsche Angestellten-Akademie (DAA) gehört zu den größten Weiterbildungsunternehmen der Bundesrepublik Deutschland. Mit mehr als 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 300 Kundenzentren ist sie seit über 60 Jahren flächendeckend in allen Regionen des Landes vertreten. Zu Ihren Dienstleistungen zählen Fortbildungen für Berufstätige gleichermaßen wie Umschulungen und Weiterbildungskurse für Arbeitsuchende und Rehabilitanden. Mehr als 6 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bisher durch DAA- Kurse ihre beruflichen Perspektiven verbessert.
Weiterführende Informationen:: www.daa.de, Tel. 040 35094-163

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DAA Deutsche Angestellten Akademie GmbH
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg
Telefon: +49 (40) 350940
Telefax: +49 (40) 35094200
http://www.daa.de

Ansprechpartner:
Markus Metke
Leiter für Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (40) 35094163
Fax: +49 (40) 35094200
E-Mail: markus.metke@daa.de
Katja Westermann
Projektleiterin
Telefon: +49 (3631) 6185-17
E-Mail: katja.westermann@daa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SPS IPC Drives 2018 – SolidLine AG auf der Fachmesse für Automatisierung

SPS IPC Drives 2018 – SolidLine AG auf der Fachmesse für Automatisierung

Die SolidLine AG stellt auf der SPS IPC Drives in Nürnberg, die Konstruktionslösungen für elektrische Systeme SOLIDWORKS Electrical und SOLIDWORKS PCB vor. Zudem erfahren die Besucher alles zu den Neuerungen und Highlights von SOLIDWORKS 2019. Die Hochschule Darmstadt stellt ihr Elektro- Supersportmotorrad GAUSS 2 vor , das komplett mit SOLIDWORKS entwickelt wurde.

Im Zeitalter der Digitalen Transformation wachsen die beiden Branchen, IT und Automation, immer stärker zusammen. Die SolidLine AG zeigt dazu die grenzenlosen Möglichkeiten für eine intelligente Produktion. Auf der SPS IPC Drives in Nürnberg präsentiert der SOLIDWORKS Reseller, SOLIDWORKS Electrical und SOLIDWORKS PCB und wie die nahtlose Verbindung von ECAD- und MCAD-Entwicklung aussehen kann.

Begleitet wird die SolidLine AG von der Hochschule Darmstadt. Die ihr Elektro- Supersportmotorrad auf der Messe vorstellen wird. Der Prototyp wurde noch in verschiedenen CAD-Systemen entwickelt, sodass kein virtueller Zusammenbau möglich war. Die SolidLine AG lieferte in Zusammenarbeit mit Dassault Systemès und SolidWorks eine vollintegrierte Lösung, die eine einheitliche Benutzeroberfläche für Konstruktion, Simulation, Elektrik und Kommunikation ermöglichte. So ist SOLIDWORKS bei dem neuen Motorrad GAUSS 2 in allen Bereichen im Einsatz.

„Es ist sehr einfach, SOLIDWORKS und andere Module wie Simulation zu bedienen, weil alle mit derselben Logik arbeiten. Dazu kommt die aufgeräumte

Benutzeroberfläche, die wesentlich übersichtlicher ist als bei anderen Programmen. Alles gute Gründe sich das vor Ort anzusehen und von den Spezialisten der SolidLine AG zeigen zu lassen.“ Marcel Attila Kiss, Projektleiter GAUSS

Mit SOLIDWORKS entwickelt und zu sehen in Halle 6, Stand 108. (Bild: Das Elektro- Supersportmotorrad GAUSS 2)

Treffen Sie die SolidLine AG auf der SPS IPC Drives in Nürnberg und informieren Sie sich hier über Produkte, Innovationen und Trends der Branche. Der SOLIDWORKS Reseller hilft bei der Suche nach den richtigen Lösungen.

Den Stand der Solidline AG finden Sie in Halle 6, Stand 108.

Über die SolidLine AG

SolidLine AG ist das Beratungs- und Software-Haus für die Optimierung der Produktentwicklungsprozesse in der Fertigungsindustrie. Auf den Spezialgebieten CAD, PDM, SAP Integration, Simulation, Fertigung, Technische Dokumentation und Web-Dienste bietet das Unternehmen modernste Software-Lösungen und umfangreiche Dienstleistungen auf Basis des 3D-CAD-Systems SolidWorks an.

Zusätzlich ist SolidLine der führende Anbieter von 3D Systems Lösungen für den professionellen 3D-Druck in Kunststoff und Metall.

In den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Werkzeug- und Formenbau, Medizintechnik, Konsumgüter und Industriedesign realisieren über 7.000 Kunden mit Leistungen der SolidLine AG nachhaltige Wettbewerbsvorteile durch bessere Produkte und effiziente Prozesse.

Seit 1996 ist das Unternehmen mit 150 kompetenten Mitarbeitern und dem Partner SolidWorks Corporation zum umsatzstärksten Vertriebspartner in Europa geworden. Kooperationspartner in Europa und USA stellen die Betreuung international tätiger Kunden sicher.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SolidLine AG
Am Eichelgarten 1
65396 Walluf
Telefon: +49 (6123) 99-500
Telefax: +49 (6123) 73-031
http://www.solidline.de

Ansprechpartner:
Isabel Schlüsselburg
PR / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7132) 9813750
Fax: +49 (7132) 9813970
E-Mail: isabel.schluesselburg@solidline.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
plentymarkets Online-Händler-Kongress 2019 – Werde auch du zum Glocal Hero of E-Commerce!

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2019 – Werde auch du zum Glocal Hero of E-Commerce!

Am 16. März 2019 öffnet plentymarkets erneut die Pforten des Kongress Palais in Kassel für Händler aus aller Welt. Erlebe neue Abenteuer an der Seite einer mächtigen E-Commerce-Allianz: The Glocal Heroes of E-Commerce vereinen erneut ihre Superkräfte zu einer unschlagbaren E-Commerce-Allianz, um den Handel des 21. Jahrhunderts mit dir zu bestreiten. Internationaler Multi-Channel-Handel, automatisiertes Fulfillment, moderne Ladentheken – keine Herausforderung ist zu groß!

Wen benötigt es, um all diese Heldentaten möglich zu machen? Dich!
Schließe dich den Superhelden an und werde selbst zum Glocal Hero of E-Commerce.

Das erwartet Besucher auf dem Online-Händler-Kongress 2019:
Triff plentymarkets: Der Kongress wird traditionell mit der Keynote von plentymarkets CEO Jan Griesel eröffnet, bei der die heißesten Neuigkeiten der Software und Ausblicke auf die nächsten praktischen Features enthüllt werden. Im Anschluss stehen die plentymarkets E-Commerce-Spezialisten auf der großen Messe bereit, um jede Frage der interessierten Händler persönlich zu beantworten.

Vorträge und Workshops: Darüber hinaus geben sich Top-Speaker wie Amazon Guru Christian Otto Kelm, IFH Geschäftsführer Dr. Kai Hudetz, Profiling-Vorreiterin Suzanne Grieger-Langer, Prof. Dr. Klemens Skibicki, Spezialist für Digitale Transformation, uvm. auf der Hauptbühne die Ehre und teilen ihr Wissen zu wichtigen Themen rund um die Magie der Glokalisierung. Auf 5 weiteren Bühnen wird nach einer Stärkung am großen Mittagsbuffet eine große Auswahl an weiteren Vorträgen und Workshops verschiedenster Branchen-Experten angeboten.

Weitere Informationen zum Programm

Messe: Auf der großen Messe stehen die plentymarkets E-Commerce-Spezialisten bereit, um jede Frage der interessierten Händler persönlich zu beantworten. Zusätzlich haben Besucher die Möglichkeit, aus einer exklusiven Auswahl von rund 50 weiteren Ausstellern zu wählen. Mit Marktplätzen, Fulfillment- und Paymentdienstleistern sowie Marketing- und Shopberatung und vielem mehr findet hier die gesamte E-Commerce-Branche zusammen.

Weitere Informationen zur Messe

Aftershow und Networking:
Natürlich darf auch der Austausch mit Händlerkollegen und potenziellen Partnern nicht zu kurz kommen. So findet jeder in den dafür eingerichteten Bereichen den passenden Ort zum Pläne schmieden. Und wer auch zu späterer Stunde nicht genug davon bekommen kann, ist auf der anschließenden Aftershowparty genau richtig aufgehoben. Netzwerke bei einem Feierabendbier oder tanze mit anderen E-Commerce-Helden bis in die Morgenstunden zu epischer Musik. Einfach Partyticket hinzubuchen und einer ereignisreichen Nacht steht nichts mehr im Wege.

Tauche am 16. März 2019 in die Welt der Glocal Heroes of E-Commerce. Entdecke was in deinem Handel steckt und wo deine Reise noch hingehen kann. Du bist dabei nicht allein!

Sichere dir bis zum 31.12.18 dein Ticket zum Early-Bird-Tarif von nur 69,- € statt 119,- € für Händler – buche dein Ticket am besten gleich inklusive Party für nur 99,- € statt 149,- €!

Du kannst von originellen E-Commerce-Events gar nicht genug bekommen? Dann ist das Kombiticket für den plentymarkets Online-Händler-Kongress 2019 und das Net & Work Partnerevent, veranstaltet durch den Händlerbund, am 16. Februar 2019 vielleicht genau das Richtige für dich. Besuche beide Events zum vergünstigten Kombipreis von 179,- € (bis zum 31.12.18 zum Early-Bird-Tarif für 139,- €).

Jetzt Ticket buchen!

Knowledge Day am 15. März 2019 – 4 Workshops am Vortag des OHK19

plentymarkets lädt zum Kongress-Warm-Up am 15.03.2019. Beim Knowledge Day erwarten Besucher vier parallele ganztägige Workshops zu den Themen Systemeinrichtung (Basic & Advanced), dem Shop-Plugin Ceres und Optimierungsmöglichkeiten im Omni-Channel & Internationalisierung.

Die Themen im Überblick:

I. Systemeinrichtung für Interessenten & Einsteiger
Neueinsteigern bei plentymarkets, Interessenten oder neuen Mitarbeitern bringt dieser Workshop die Basics von plentymarkets, wie Benutzerverwaltung, Artikeldatenpflege, Anbindung von Dienstleistern sowie die Verarbeitung von Aufträgen und erste Automatisierungsschritte näher.

II. Systemeinrichtung für Prozessoptimierung
Lass dir direkt von unseren Einrichtungsexperten erklären, wie du dein System von Grund auf so einrichtest, dass dir plentymarkets durch Prozessoptimierung und automatische, zeitgesteuerte Aktionen so viel wie möglich deines Tagesgeschäfts abnimmt.

III. Einrichtung des Shop-Templates CERES
Ärmel hoch und Hands-On CERES heißt es in diesem Seminar. Von der Ersteinrichtung über die Konfiguration bis zum Styling und zur Erweiterung erfährst du hier alles, was du zu unserem Shop-Plugin wissen musst. Hol dir in wenigen Stunden den kompletten Input, um deinen eigenen Ceres Shop nach deinen Vorstellungen einzurichten.

IV. Omni-Channel-Optimierung für alle, die mehr wollen
plentymarkets erklärt alles über die Optimierungsmöglichkeiten über Online-Marktplätze und wie dein Umsatz mit nur wenigen Kniffen gesteigert werden kann. Lerne außerdem plentyPOS kennen, eine moderne Kassenlösung, die deinen Online-Handel und deine Ladentheke verbindet!

Informationen und Tickets

Wann: Freitag, 15.03.2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Kongress Palais, Holger-Börner-Platz 1, 34119 Kassel
Preis: je 79,- € inkl. MwSt.

Bitte mitbringen: Notebook und plentymarkets Zugangsdaten
Für Verpflegung während des Tages ist natürlich gesorgt.

Knowledge Day Teilnehmer erhalten auf Anfrage ein Kongress-Ticket zum Sondertarif von nur 69,- € oder 99,- € inkl. Party. Sende dafür nach Buchung deines Knowledge-Day-Tickets einfach eine E-Mail mit der Rechnungsnummer an marketing@plentymarkets.com, um deinen Rabattcode zu erhalten. Wer übernachten möchte, um am nächsten Tag auch beim Online-Händler-Kongress dabei zu sein, kann sich mit dem Stichwort “OHK19” bei den Kongress-Partnerhotels (H4 Hotel Kassel, pentahotel Kassel, IntercityHotel Kassel) ein Zimmer aus dem geblockten Kontingent buchen.

Jetzt Tickets buchen!

Über die plentymarkets GmbH

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

plentymarkets GmbH
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
Telefon: +49 (561) 98681100
Telefax: +49 (561) 50656150
https://www.plentymarkets.eu/

Ansprechpartner:
plentymarkets
E-Mail: redaktion@plentymarkets.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommunikation und funktionale Sicherheit in Zeiten der Industrie 4.0

Kommunikation und funktionale Sicherheit in Zeiten der Industrie 4.0

Der Engineering-Dienstleister Assystem Germany stellt vom 27. bis 29. November 2018 auf der SPS IPC Drives in Nürnberg (Halle 10, Stand 140 am Stand der Harting Gruppe) mit dem Motto „Smart Engineering for a Digitized Industry“ aus. Das Unternehmen bietet komplette IT- und Engineering-Lösungen inklusive Software und Data Analytics für den Maschinen- und Anlagenbau aus einer Hand. Schwerpunkte auf der SPS IPC Drives sind Services für den digitalen Retrofit von Bestandsanlagen, M2M-Kommunikation mit OPC/UA für Neumaschinen sowie die funktionale Sicherheit für kollaborative Robotik.

Assystem Germany unterstützt viele Maschinenhersteller mit funktional sicheren Entwicklungslösungen entsprechend der EN ISO 13849-1. Für die Steuerung eines kollaborativen Roboters auf Basis eines kosteneffizienten Industrie-PCs liefert das Unternehmen neue Konzepte der funktionalen Sicherheit, die eine Gefährdung des Menschen in der Interaktion mit Robotern ausschließen. Die Besonderheit im Projekt: Obwohl Industrie-PCs und Linux als funktional nicht sicher gelten, wird der Performance Level „d“ der Kategorie 3 gemäß EN ISO 13849-1 erreicht. Dadurch eröffnet Assystem Germany seinen Kunden die Möglichkeit, mit einer sicheren und zugleich kostengünstigen Gesamtlösung den Massenmarkt zu adressieren.

Kommunikation 4.0

Anhand eines Demonstrators einer bestehenden Industrie-3.0-Anlage zeigt Assystem Germany auf der Messe, wie mit Prozessdaten und Machine Learning im Rahmen eines digitalen Retrofits zusätzliche Nutzenpotenziale realisiert und Maschinenbediener effektiv unterstützt werden können. Dabei kommunizieren Maschinen miteinander und greifen auf interne sowie externe Daten zu.

Die individuellen Lösungen können im Umfeld von Bestandsmaschinen verschiedener Hersteller realisiert und nachträglich auf jeder Anlage ohne Eingriff in die Steuerung installiert und in Betrieb genommen werden. Anomalien im laufenden Fertigungsprozess können erkannt und entsprechende Maßnahmen zur Qualitätssicherung bzw. Bedienerführung frühzeitig ergriffen werden.

Die Messedemonstration unterstreicht zugleich die Kompetenz im Bereich der M2M-Kommunikation mit OPC/UA. Assystem Germany hat die Standardisierung eines „Referenzmodells für die industrielle Cloud Federation“ initiiert und erarbeitet mit namhaften Partnern und Kunden eine DIN SPEC für die Kommunikation im Umfeld der Industrie 4.0. Für diese Initiative wurde das Unternehmen mit dem DIN-Innovationspreis 2018 ausgezeichnet.

Über Assystem Germany:

Assystem Germany bietet mit 1 100 Mitarbeitern an 13 Standorten in Deutschland fortschrittliche Engineering- und Produktlösungen für die Branchen Automotive, Aerospace, Industry und Transportation. Assystem Germany ist Teil der Assystem Technologies.

Weitere Informationen unter: www.assystem-germany.com

Über die Assystem Germany GmbH

Assystem Technologies ist ein weltweit agierender Anbieter für Engineering-Dienstleistungen, Qualitätssicherung und Beratung für Kunden aus den Branchen Aerospace, Automotive, Defence, Finanzdienstleistungen, Industry und Transportation. Mit rund 14 000 Mitarbeitern in 25 Ländern verfügt Assystem Technologies über das neueste technologische Know-how und anerkannte Expertise bei komplexen und kritischen Systemen. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Assystem Technologies einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.assystemtechnologies.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Assystem Germany GmbH
Dachauer Straße 655
80995 München
Telefon: +49 (89) 608090-0
Telefax: +49 (89) 6098-182
http://www.assystem-germany.com

Ansprechpartner:
Anna Müller
Telefon: +49 (89) 189600-6918
E-Mail: info-de@assystem.com
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Mack Brooks Exhibitions setzt auf innovative Produkte von ADITUS

Mack Brooks Exhibitions setzt auf innovative Produkte von ADITUS

Nach intensiver Sondierungsphase ist es nun offiziell. Mack Brooks Exhibitions entscheidet sich für die Lösungen der ADITUS GmbH. Für 2019 setzt die Company aus England für sieben Messen in Deutschland und der Schweiz auf Ticketing-, Ausstellermanagement- und Einlasslösungen von ADITUS. Liljana Goszdziewski, Exhibition Director bei Mack Brooks Exhibitions, betont im Rahmen der Bekanntgabe: „Überzeugt hat uns unter anderem, dass ADITUS umfassende, passgenaue Lösungen für den komplexen deutschsprachigen Messemarkt bietet und dies für uns als Veranstalter mit einem hohen Service-Level kombiniert. Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit.“

Den Anfang machen die Messen ICE Europe und CCE International, gefolgt von der Fastener Fair Stuttgart und der PSE Europe – alle im März 2019. Die Verbesserung und Digitalisierung der Prozesse durch Online- und Self-Services ist der Trend, den Besucher und Aussteller ab der ersten Messe erleben werden.

ADITUS liefert für die Mack Brooks Messen in enger Abstimmung mit dem Projektteam ein Ticketing "Rundum-Paket" inklusive Kassen vor Ort und Onsite-Registrierung. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Mack Brooks einen renommierten internationalen Player für uns gewinnen konnten. Die Zusammenarbeit mit Mack Brooks ist für uns strategisch wichtig und birgt eine Menge Potential. Mit diesem neuen Kunden unterstreichen wir unseren Anspruch, unsere Marktführerschaft im deutschsprachigen Raum mittelfristig auch international auszubauen,“ sagt Sebastian Grein, Leiter Business Development bei ADITUS.

Über Mack Brooks
Mack Brooks Exhibitions besitzt und veranstaltet weltweit Industriefachmessen und B2B-Events in diversen Industriesektoren. Das Messeportfolio beinhaltet spezialisierte Fachmessen in den Bereichen Blechbearbeitung, Flughafentechnologie, Bahntechnologie, Verbindungs- und Befestigungstechnologie, Wellpappen- und Faltschachtelherstellung, Papier-, Film- und Folienveredelung, industrieller Druck, Fein- und Spezialchemie, Wasseraufbereitung sowie Polyurethanverarbeitung. Zu den Messen, die Mack Brooks in Deutschland veranstaltet, gehören einige internationale Branchenleitmessen, wie die EuroBLECH in Hannover, die inter airport Europe in München, die ICE Europe in München sowie die Fastener Fair Stuttgart.

Über die ADITUS GmbH

ADITUS entwickelt seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1998 Lösungen für die Bereiche Ticketing, Einlasskontrolle, Besucherregistrierung und CRM. Die Produkte haben eine klare Ausrichtung auf Fach- und Publikumsmessen sowie Kongresse mit komplexen Anforderungen. Durch diese Fokussierung und die ständige Weiterentwicklung der Standardprodukte in enger Zusammenarbeit mit den Kunden ist ADITUS Innovationsmarktführer im Ticketing für anspruchsvolle Messe- und Eventveranstalter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADITUS GmbH
Karlsruher Straße 4
30880 Laatzen
Telefon: +49 (511) 866557-30
Telefax: +49 (511) 866557-57
http://www.aditus.de

Ansprechpartner:
Hersa Keggenhoff
Telefon: +49 (511) 866557-34
E-Mail: h.keggenhoff@aditus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
VOI-Mitglieder mit erfolgreichem Auftritt auf dem DIGITAL FUTUREcongress in Essen, der größten Anwender-Kongressmesse über Digitalisierung für den Mittelstand in NRW

VOI-Mitglieder mit erfolgreichem Auftritt auf dem DIGITAL FUTUREcongress in Essen, der größten Anwender-Kongressmesse über Digitalisierung für den Mittelstand in NRW

Auf dem erstmalig am 8. November 2018 in Essen stattgefundenem DIGITAL FUTUREcongress nahmen zahlreiche Mitglieder des VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. teil. Auch der VOI-Verband selbst war mit einem Gemeinschaftstand und einem Fachvortrag vertreten. Die VOI-Mitglieder zeigten sich durchweg mit dem Kongress zufrieden. Die Veranstaltung lockte schon beim ersten Mal rund 2.500 Fachbesucher und über 160 Aussteller an.

Besucher hatten die Möglichkeit, sich in zahlreichen Vorträgen auf 5 parallelen Bühnen, in speziellen Workshops und in Gesprächen mit vielen Experten auf den Aussteller-Ständen über die  neuesten Trends und Lösungen im Bereich der Digitalisierung zu informieren. Im Rahmen der Ausstellung wurden neueste Entwicklungen und Technologien für den Mittelstand im Zeichen des digitalen Wandels präsentiert. Von CRM- und ERP-Systemen, Dokumentenmanagement, oder online Tools bis hin zu 3D Druck, VR oder App-Entwicklung waren alle Themengebiete vertreten.

„Der DIGITAL FUTUREcongress repräsentiert ein erfolgreiches Format, das Aspekte der Digitalisierung im Mittelstand umfassend und komprimiert für Fachbesucher in einem regionalen Umfeld näherbringt. Für die Mitglieder des VOI stellt die Veranstaltung insofern eine attraktive Plattform dar, die wir auch weiterhin an den bereits etablierten aber auch an gegebenenfalls neu hinzukommenden Standorten unter­stützen werden“, so Peter J. Schmerler, Geschäftsführer des VOI.

Der DIGITAL FUTUREcongress in Essen wird am 05. November 2019 wieder seine Tore für die Besucher öffnen. Bereits davor, am 14. Februar 2019, findet der DIGITAL FUTUREcongress in Frankfurt erstmalig im Congress Center der Messe Frankfurt statt. Der VOI wird bei diesen Veranstaltungen wieder mit von der Partie sein und freut sich auf spannende Gespräche mit den Fachbesuchern.

Über den VOI – Verband Organisations-u. Informationssysteme e.V.

Der VOI ist der unabhängige Fachverband für Anbieter und Anwender im Bereich Enterprise Information Management (EIM). Darunter versteht der VOI ein Daten, Informationen und Wissen umfassendes Qualitätskonzept zur Verbesserung der Unternehmensprozesse. Als "voice of information" bildet er die Brücke zwischen Anbietern und Anwendern.

Der VOI-Kompetenzbereich "MAJOR LEAGUE SHAREPOINT" vereint führende Produkthersteller und Projekthäuser mit dem Ziel, Geschäftsanwendungen auf Basis von Microsoft SharePoint einfach und effektiv umzusetzen. Das zugrundeliegende modulare Softwarekonzept der MAJOR LEAGUE macht es erstmalig möglich, Microsoft SharePoint unkompliziert und vor allem kosteneffizient als Plattform für Geschäftsanwendungen zu nutzen.

Weitere Infos unter www.voi.de und www.mlsharepoint.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VOI – Verband Organisations-u. Informationssysteme e.V.
Heilsbachstraße 25
53123 Bonn
Telefon: +49 (228) 90820-89
Telefax: +49 (228) 90820-91
http://www.voi.de

Ansprechpartner:
Peter Schmerler
Geschäftsführer
Telefon: +49 (228) 90820-90
Fax: +49 (228) 90820-91
E-Mail: voi@voi.de
Anke Läßig
Telefon: +49 (228) 90820-89
Fax: +49 (228) 90820-91
E-Mail: voi@voi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Event: Finale der ELO ECM-Tour 2018 am 21.11.2018 in Neuss

Event: Finale der ELO ECM-Tour 2018 am 21.11.2018 in Neuss

Spannende Vorträge, Live-Demos und Ausstellungen beschäftigen sich mit der Komplettlösung ELO ECM Suite 11 und der EU-DSGVO. Außerdem ist busitec mit einem Stand vertreten und berät über die neusten Produkte und Lösungen.

Neben der ELO ECM Suite 11 werden die jüngsten Erweiterungen der ELO Business Solutions für unterschiedlichste Geschäftsszenarien aus beispielsweise Buchhaltung und Personalwesen vorgestellt. Weitere Must-Sees sind:

  • Die neue ELO ECM Suite 11 als Basis für das digitale Business der Zukunft
  • Erweiterungen bei den ELO Business Solutions Analytics, HR und Contract
  • Keynotes und Diskussionen zur EU-DSGVO und den GoBD
  • Informationen zu Neuentwicklungen ELO SmartLink for SAP
  • Kundenvorträge veranschaulichen ELO im Praxiseinsatz

Möchten Sie Ihr Dokumentenmanagementsystem in der Cloud betreiben und flexibel mit Drittanbieter Services verknüpfen? Wir stellen Ihnen gerne unsere Cloud-Lösungen vor, die optimal in die Welt von ELO integrierbar sind.

Ziel der Veranstaltung ist es, die digitale Zukunft der Unternehmen zu sichern. Persönliche Erfahrungen und Herausforderungen der Praxis können hier diskutiert werden. Zudem können Sie sich über weitere ELO-Events informieren und mit Branchenkennern in Kontakt treten.

Der letzte Stopp der diesjährigen Tour findet im Hotel Fire & Ice an der Skihalle 1 statt.

Auf der Veranstaltungsseite können Sie sich kostenlos anmelden.

 

Über die busitec GmbH

Als innovativer IT-Dienstleister gestalten wir Lösungen für die Bereiche Modern Workplace, Modern Apps und Smart IT. Mit Hilfe dieser werden unsere Kunden zu digitalen Arbeitgebern und zum Vorreiter Ihrer Branche.

Unsere Lösungen beinhalten von der Konzeption, über die Implementierung bis hin zum Betrieb alles aus einer Hand. Ein sehr tiefes technisches Verständnis gepaart mit der Kommunikation auf Augenhöhe zeichnet uns aus. Wir bringen Sie in das nächste Zeitalter der Technologie.

Unsere Vision ist es, eine Welt zu schaffen, in der Unternehmen ihr digitales Potential erkennen und bestmöglich ausschöpfen. Wie erreichen wir das? Wir wollen moderne Technologien nutzbar machen indem wir die optimale Synergie aus Business, Information & Technology schaffen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

busitec GmbH
Martin-Luther-King-Weg 8
48155 Münster
Telefon: +49 (251) 133350
Telefax: +49 (251) 13335-35
http://www.busitec.de

Ansprechpartner:
Irina Kwiring
Marketing Manager
Telefon: +49 (721) 91436080
Fax: +49 (251) 13335-35
E-Mail: kwiring@busitec.de
Anna Conrad
Werkstudentin
E-Mail: conrad@busitec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Weniger Besucher aber dennoch gelungen: die Edelmetall- und Rohstoffmesse in München

Weniger Besucher aber dennoch gelungen: die Edelmetall- und Rohstoffmesse in München

Die mittlerweile jährlich im Münchener MVG-Museum veranstaltete Messe fand am vergangenen Wochenende Freitag und Samstag statt. Nach einem besucherstarken Freitag fiel die Anwesenheit am Samstag ein wenig nüchterner aus, so dass unserer Meinung nach in der Summe das Niveau des Vorjahres nicht erreicht wurde. Die Anzahl der Aussteller hingegen blieb auf Vorjahresniveau.

Wie bereits in den vergangenen Jahren war ich in gewohnter Weise am Stand der Swiss Resource Capital AG aktiv. Hier stellten gleich elf Unternehmen aus.

Mit Endeavour Silver war natürlich ein Urgestein auf der Messe vertreten. Aber auch bei jüngeren Unternehmen …

Lesen Sie hier unseren kompletten Messebericht: https://www.wallstreet-online.de/….

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.
Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jörg Schulte
E-Mail: info@js-research.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Hauff-Technik GmbH & Co. KG nimmt an Ausbildungs- und Studienmesse 2018 im Congress Centrum Heidenheim teil

Hauff-Technik GmbH & Co. KG nimmt an Ausbildungs- und Studienmesse 2018 im Congress Centrum Heidenheim teil

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Ausbildungs- und Studienmesse im Congress Centrum Heidenheim statt. Neben zahlreichen Ausstellern aus sämtlichen Arbeitsbereichen standen auch Mitarbeiter von Hauff-Technik den Besuchern an ihrem Messestand Rede und Antwort.

Wer Informationen über Ausbildungsberufe und freie –plätze sucht, war hier genau richtig. Besucher der Messe konnten sich mit den Auszubildenden und deren Ausbildern unterhalten. Dabei blieb keine Frage unbeantwortet. Insgesamt sieben Auszubildende aus sowohl kaufmännischen als auch gewerblichen Berufen waren mit den Ausbildern der Firma Hauff-Technik vor Ort vertreten. „Der Besucherandrang war wieder hoch und das Interesse groß“, so Personalleiterin Heike Räuber-Schaber. „Wir konnten viele gute Gespräche führen und den zukünftigen Schulabsolventen helfen, sich einen Überblick über die vielen Ausbildungsmöglichkeiten bei Hauff-Technik zu verschaffen.“ Neben Informationen rund um die Ausbildung bei Hauff-Technik erhielten die Messebesucher auch einen Einblick in die Produktwelt von Hauff und konnten sich über das ein oder andere Giveaway freuen.

Verschiedene Vorträge von Azubis und Ausbildern, Studenten und Dozenten rundeten die Messe mit vielen wichtigen und interessanten Informationen rund um die Themen Bewerbung, Ausbildung und Studium ab.

Sie haben die Messe verpasst? Kein Problem! Informieren Sie sich einfach auf unserer Homepage über die Ausbildungsmöglichkeiten oder fragen Sie nach einem Praktikumsplatz. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hauff-Technik GmbH & Co. KG
Robert-Bosch-Str. 9
89568 Hermaringen
Telefon: +49 (7322) 1333-0
Telefax: +49 (7322) 1333-999
http://www.hauff-technik.de

Ansprechpartner:
Katja Paul
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (7322) 1333136
Fax: +49 (7322) 1333999
E-Mail: katja.paul@hauff-technik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.