Schlagwort: messe

Anlagensimulation wird noch einfacher

Anlagensimulation wird noch einfacher

Von der Erstellung „digitaler Zwillinge“ von Produktions- und Logistikprozessen über virtuelle Inbetriebnahmen bis zur Ablaufsimulation reicht das Portfolio des Simulationsexperten SimPlan AG. Auf der diesjährigen FachPack in Nürnberg, vom 24. bis 26. September, präsentiert die SimPlan AG vielfältige Simulations- und Softwareanwendungen, mit deren Hilfe sich Herstell- und Verpackungsanlagen bis hin zur Logistik konfigurieren und hinsichtlich wesentlicher Kennziffern kalkulieren lassen.

In der Simulation betrieblicher Abläufe ist die 1992 gegründete SimPlan AG heute führend. So bietet das Unternehmen innerhalb seines umfangreichen Portfolios u. a. das speziell für diese Branche und deren typischen Prozesse entwickeltes Simulationssystem PacSi an. PacSi ist eine, unterdessen bei Maschinenbauern und Anlagenbetreibern international genutzte, Eigenentwicklung der Niederlassung in Dresden. Auf der FachPack werden eine neu entwickelte Benutzeroberfläche sowie neue Funktionalitäten von PacSi vorgestellt.

Herauszuheben ist die Möglichkeit zur Simulation von Energie- und Medienverbräuchen einer Anlage in Abhängigkeit der realen Betriebszustände der einzelnen Maschinen und Verkettungssysteme.

Ganz neu ist die Funktion einer einfachen und schnellen „OEE Kalkulation“ von Herstell- und Verpackungsanlagen zum sofortigen Vergleich von Struktur- und Auslegungsvarianten.

OEE Kalkulationen bis zur vollständigen Simulation ermöglichen eine wesentlich erhöhte Entscheidungssicherheit. Diese ist gerade für die Planung, Entwicklung und den optimalen Betrieb von hochdynamischen Verarbeitungsprozessen (Herstellung und Verpackung) der Lebensmittelindustrie, der Pharmazie und analoger Bereiche wie u. a. Kosmetik, Klebstoffe und Waschmittel unverzichtbar.

Der optimale Ressourceneinsatz (minimierter Ver- bzw. Gebrauch an wertvollen Rohstoffen, Energie, Medien und Personal) steht sowohl für den Anlagenlieferanten als auch für die Anlagenbetreiber unbedingt im Vordergrund.

Die im erfolgreichen Business erforderlichen frühzeitigen und belastbaren Leistungszusagen können durch die stochastischen Parameterschwankungen der natürlichen Rohstoffe (Produkt und Packmittel), die verschärften Umweltkriterien (Verpackungsgesetz 2019) und den ungebremsten Trend zu immer kleineren Produktionschargen nicht mehr nur durch traditionelle Erfahrungswerte getroffen werden.

Genau in diesem Umfeld setzt die Methodik der Simulation an. Sie ist ein wissenschaftlich anerkanntes und praktisch bewährtes Mittel zur Bestimmung von Leistungskennzahlen und Optimierung von verketteten Systemen. Mit ihr lassen sich notwendige Anlagenstrukturen, Maschinenleistungen und Puffergrößen, aber auch der Energie- und Personaleinsatz sowie Rüst- und Reinigungsszenarien risikolos bestimmen.

Das Simulationssystem PacSi ist ein speziell für diesen hochdynamischen und performanten Bereich entwickeltes und optimiertes Werkzeug. Anders als viele andere Produkte setzt PacSi auf einen vorgangsorientierten bzw. zeitdiskreten Ansatz bei der Simulation solcher Anlagen. Es kann deshalb deutlich schneller Antworten geben, eine Vielzahl von notwendigen Szenarien in Minuten statt Stunden durchspielen und damit eine wesentlich erhöhte statistische Sicherheit gewährleisten.

Darüber hinaus ist es in bewährter Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover gelungen, die Einstiegsbarriere für die Simulation weiter deutlich zu senken. Mit Hilfe einer komfortablen „OEE Kalkulation“ können jetzt auch Planer, Servicemitarbeiter oder Ver- und Einkäufer ohne besonderes Expertenwissen in der Simulationsmethodik eine Verpackungsanlage ganz einfach konfigurieren. Des Weiteren lassen sich für die unterschiedlichen Varianten die Ausbringung, die Verfügbarkeit und den Wirkungsgrad ohne den Einsatz eines Simulationssystems minutenschnell vorab berechnen. Die Vorteile in Verkaufs- und Vertriebsprozessen (z.B. Messen, Kundengesprächen etc.) sowie in frühen Projektphasen von Anlagenplanungen liegen dabei auf der Hand.

Bisher erforderte die Erstellung eines Simulationsmodells neben dem Expertenwissen des Nutzers eine Volllizenz der Simulationssoftware PacSi. Die neue Funktionalität „OEE Kalkulation“ kann zukünftig auch als eigenständiges und kostengünstiges Programmpaket lizenziert werden, ist aber ebenso Bestandteil der PacSi Volllizenz.

Die so erstellten und konfigurierten Anlagen können in späteren Projektphasen bei Bedarf selbstverständlich mit PacSi detaillierter simuliert und optimiert werden.

Parallel dazu wird von der SimPlan AG eine App entwickelt, die die OEE Kalkulation schließlich auch auf mobilen Endgeräten ermöglichen wird. Auch diese Entwicklung wird die Firma SimPlan auf der kommenden FachPack präsentieren.

SimPlan auf der FachPack 2019: Halle 1, Stand 1-230.

Weitere Infos zu dem Stand auf der FachPack und zu den kostenfreien Gastkarten finden Sie unter:

https://www.simplan.de/simplan-messe-fachpack-2019/

Über die SimPlan AG

Das Portfolio des 1992 gegründeten Simulationsexperten SimPlan AG mit Stammsitz in Hanau erstreckt sich von der Ablaufsimulation über die virtuelle Inbetriebnahme bis hin zur Erstellung digitaler Zwillinge von Produktions- und Logistikprozessen. Als branchenübergreifender Komplettanbieter rund um die Materialflusssimulation unterstützt SimPlan vor allem Kunden aus der Automobil- und Zulieferindustrie, Anlagenlieferanten und Logistikdienstleister mit umfangreichem Fachwissen, Erfahrungen und modernen Methoden in der Optimierung der produktiven Unternehmensprozesse. In diesem Rahmen agiert SimPlan auch als neutraler Distributor für Simulationssoftware, der seinen Kunden bei der Auswahl, Schulungen, der Einführung sowie den dazugehörigen Wartungsleistungen zur Seite steht. Zur SimPlan-Gruppe gehören auch die Tochterunternehmen SimPlan Integrations GmbH und SimPlan Systems GmbH, diverse Niederlassungen in Deutschland und Österreich sowie ein Vertriebsbüro in China. Weitere Informationen über SimPlan finden Sie im Internet unter www.simplan.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SimPlan AG
Sophie-Scholl-Platz 6
63452 Hanau
Telefon: +49 (6181) 40296-0
Telefax: +49 (6181) 40296-19
http://www.simplan.de

Ansprechpartner:
Anna-Karina Viel
Marketing Managerin
Telefon: +49 (6181) 40296-18
Fax: +49 (6181) 40296-19
E-Mail: anna-karina.viel@simplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Renommierter Web-To-Print Anbieter Lead-Print auf der Xfair 2019 in Wien

Renommierter Web-To-Print Anbieter Lead-Print auf der Xfair 2019 in Wien

An allen drei Messetagen freuen wir uns darauf, Sie an unserem Messestand begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder auf den persönlichen Austausch mit Experten aus der Druckbranche.

Kostenfreie Tickets – vorab online verfügbar

Sichern Sie sich Ihr kostenfreies Ticket auf der Website der Xfair für alle drei Messetage. Mit diesem Ticket erhalten Sie neben der Messe z. B. Zugang zum Fachkongress, dem Technology Theatre, der Speakers Corner und dem Fest für Print am zweiten Messeabend.

Kostenfreie Demonstration live auf der Messe

Wir richten für Sie kostenfrei und unverbindlich ein Demoportal mit Ihren Daten ein!
Hierzu benötigen wir von Ihnen einfach eine kurze E-Mail an support@lead-print.com mit dem Betreff „Messedemo Xfair 2019“.
Senden Sie uns in dieser E-Mail die Produktvorlagen zu, die wir für Sie in Ihrem Bestellportal integrieren dürfen. Im Anschluss richten wir kostenfrei und unverbindlich ein Bestellportal für Ihre Live-Demo ein. Treffen Sie uns im Oktober auf der Xfair, lassen Sie sich Ihren Demoshop von uns präsentieren und überzeugen Sie sich selbst von unserer Softwarelösung.

Informationen zur Lead-Print Produktfamilie

Lernen Sie unsere Produkte kennen und erfahren Sie, warum Lead-Print im deutschsprachigen Raum zum führenden Anbieter von Web-To-Print Software wurde. Lassen Sie sich an unserem Stand die Lead-Print PRINT LOUNGE und den Lead-Print DRUCKSHOP anhand von Praxisbeispielen demonstrieren. Erschließen Sie mit unserer branchen- und produktspezifischen Softwarelösung neue Zielgruppen. Binden Sie mit einem individuellen Druckshop Ihre Bestandskunden noch intensiver an sich. Holen Sie sich direkt vor Ort die neusten Informationen zu Addons und Möglichkeiten, die unser System für Sie bietet.

Persönlicher Ansprechpartner vor Ort

Jeder unserer Kunden hat individuelle Anforderungen und Ideen. In einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch beraten wir Sie sehr gerne, um eine auf Sie zugeschnittene Produktlösung zu finden.

Unser Ansprechpartner für Sie
Marc Schrömbgens, Consulting Specialist
Tel.: +49 (0) 2154 480 915 | E-Mail: sales@lead-print.com

Informationen zur Messe

Xfair 2019 – 8. bis. 10. Oktober 2019
MARX HALLE, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien, Österreich
Stand: A7/P2 C2 C-1
Zur Messewebsite
Anfahrtsbeschreibung PDF: Download

Über die Be.Beyond GmbH & Co KG

Die Lead-Print Produktfamilie setzt sich aktuell aus drei WebToPrint Lösungen zusammen und wird seit mehr als 18 Jahren nicht nur bei Druck- und Mediendienstleistern eingesetzt, sondern auch zahlreiche Industrie- und Franchiseunternehmen sowie Konzerne zählen heute zum Kundenstamm.

Mit über 320 Installationen innerhalb Druckereien und Werbeagenturen in Deutschland und Europa und über 1.800 aktiven B2B-Portalen für Franchise, Industrie und Handel, partizipieren Sie nicht nur von einem kundenorientierten kostenfreien Support und einer sicheren und redundanten IT, sondern auch von unserer Erfahrung in der Betreuung von einfachen bis zu hoch komplexen WebToPrint Projekten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Be.Beyond GmbH & Co KG
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 35
47877 Willich
Telefon: +49 (2154) 4809-0
Telefax: +49 (2154) 4809-19
http://www.bebeyond.de

Ansprechpartner:
Benedikt Brütsch
Digital Media Designer, Web Designer
Telefon: +49 (2154) 4809-27
Fax: +49 (2154) 4809-19
E-Mail: presse@lead-print.com
Gopal Nath
Geschäftsführer
Telefon: +49 (2154) 4809-0
Fax: +49 (2154) 4809-19
E-Mail: presse@lead-print.com
Marc Schrömbgens
Consulting Specialist
Telefon: +49 (0) 2154 480 915
E-Mail: sales@lead-print.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Smart Factory Days 2019

Smart Factory Days 2019

Zum zweiten Mal in diesem Jahr startet das neue Veranstaltungsformat einer Online-Messe der N+P Informationssysteme GmbH (N+P). Nach erfolgreicher BIMuniversity im Februar 2019 mit Fokus auf digitales Bauen mit BIM, ist nun eine weitere Plattform geschaffen, auf der sich Fertigungsunternehmen gezielt zu Digitalisierungsthemen im Produktentstehungsprozess informieren können. Vom 2. bis zum 13. September 2019 geben Experten mit insgesamt acht Onlinevorträgen einen Einblick, welche Potenziale eine digital vernetzte Wertschöpfungskette bietet. Interessenten können sich für die Online-Vorträge kostenfrei registrieren.

Industrie 4.0 ist ein ernstzunehmendes Thema, das man nicht versäumen sollte. Durch die heutigen Digitalisierungsmöglichkeiten können sich einerseits neue Geschäftsmodelle erschließen, anderseits auch interne Unternehmensprozesse effizienter gestalten. Der Weg zu einer digital vernetzten Fabrik lässt sich allerdings nicht von heute auf morgen unternehmensübergreifend umsetzen, sondern ist ein Prozess, der enorme Potenziale bietet. Die N+P gibt einen Einblick in konkrete Nutzenszenarien, die sich durch Digitalisierung ergeben.

Mehr Informationen zu den Smart Factory Days: www.smart-factory-days.de

Online-Plattform für kompaktes Wissen zur digitalen Fabrik

An vier Tagen im September 2019 bieten die Smart Factory Days insgesamt acht Online-Vorträge. Im Fokus stehen dabei u. a. Themen wie das Industrial Internet of Things, Verbesserungen im Produktentstehungsprozess und Automatisierungslösungen – alle sollen den Weg zu einer digitalen Fabrik ebnen. Das Event spricht sowohl Entscheider der Fertigungsindustrie als auch des Maschinen- und Anlagenbaus an, die sich mit dem Thema der digitalen Vernetzung beschäftigen. Interessierte können das Angebot kostenfrei und bequem vom Schreibtisch aus nutzen, ohne dabei Anreise- und größere Ausfallzeiten in Kauf nehmen zu müssen.

Die folgenden 45-minütigen Online-Vorträge stehen zur Auswahl:
• Neue Geschäftsmodelle und Digitalisierungsansätze im Produktentstehungsprozess
• Digitaler Zwilling als Ausgangspunkt für optimierte Prozesse
• Schneller Einstieg in das Internet of Things (IoT) durch die Erfassung von Echtzeitdaten
• Drehscheibe ERP: das Zentrum im Zusammenspiel mit internen Abteilungen und externen Projektpartnern
• Automatisierung der CAM-Prozesskette
• Automatisierung in der Produktkonfiguration
• Smarte Instandhaltung: Eigenständige Störungsmeldung von Produktionsanlagen
• BIM in Fertigungsunternehmen: Herausforderungen und Mehrwerte bei der Bereitstellung von BIM-Daten

 

Über die N+P Informationssysteme GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1990 verfolgt die N+P Informationssysteme GmbH die Vision, IT-Systeme entlang der Wertschöpfungskette zu durchgängigen Lösungen zu verbinden. Als IT-Systemhaus für den Mittelstand haben wir uns auf Fertigung und Bauwesen als Branchen fokussiert, denn übergreifende Lösungen lassen sich nur beraten und implementieren, wenn man die darunterliegenden Prozesse versteht. An sechs Standorten arbeiten wir als Unternehmen deutschlandweit mit über 160 Mitarbeitern in anspruchsvollen Integrationsprojekten. Die langjährig gelebte Vision: durchgängige Systemintegration von der Konstruktion, über die Produktion bis hin zur Unternehmensplanung und -steuerung ist heute aktueller denn je. Getrieben vom Trend "Industrie 4.0" begleitet N+P Kunden der Fertigungs- und Bauindustrie in der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen Agenda. Die Bündelung von Kompetenzen in Fertigungstechnologien, Unternehmensprozessen und Softwareentwicklung resultiert damit in kundenindividuellen Innovationen mit konkreten Effizienzgewinnen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

N+P Informationssysteme GmbH
An der Hohen Str. 1
08393 Meerane
Telefon: +49 (3764) 4000-0
Telefax: +49 (3764) 4000-40
http://www.nupis.de

Ansprechpartner:
Jens Hertwig
Geschäftsführer
Telefon: +49 (3764) 4000-0
Fax: +49 (3764) 4000-40
E-Mail: nupis@nupis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

YellowFox mit Rekordumsatz im ersten Halbjahr 2019

YellowFox mit Rekordumsatz im ersten Halbjahr 2019

Mit 1227 installierten Telematikeinheiten im Juni blickt YellowFox auf den erfolgreichsten Monat der Unternehmensgeschichte zurück. Es ist der vorläufige Höhepunkt eines wachstumsstarken Jahres. Damit setzt sich der kontinuierlich steigende Wachstumstrend fort: Etwa alle drei Jahre verdoppelt YellowFox seit Unternehmensgründung 2003 seinen Umsatz. Bereits im Januar dieses Jahres wurde mit 1134 Einheiten ein Rekord für das Unternehmen aufgestellt. Im ersten Halbjahr 2019 wurden im Schnitt 976 Einheiten je Monat abgesetzt. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 entspricht dies einer Steigerung um 38 Prozent. Für das Jahr 2019 rechnet das Unternehmen mit einer Umsatzsteigerung um 28 Prozent. Das bedeutet, dass das inhabergeführte Unternehmen das Jahr mit knapp 13 Millionen Euro Umsatz abschließen wird.

Am Ende des Jahres 2018 waren 41.774 Fahrzeuge mit YellowFox-Telematik in Deutschland unterwegs. 2019 wird die 50.000 Schallmauer durchbrochen. Den größten Anteil daran haben Transportunternehmen mit rund 40 Prozent. Der Handwerk- und Dienstleistungssektor folgt mit 35 Prozent. Verstärkt setzen inzwischen auch Entsorger und die Baubranche auf YellowFox Telematiksysteme.

Das stete Wachstum lässt sich vor allem auf die branchenübergreifende Ausrichtung zurückführen. Das Unternehmen verfügt über ein breit aufgestelltes, skalierbares Lösungsportfolio. Mit TachoComplete, einer cloudbasierten und preisgekrönten Lösung zur Fernauslesen, Auswerten und Archivieren der Daten digitaler Fahrtenschreiber, stieg YellowFox zu einem führenden Anbieter für Flottenmanagement-Lösungen auf. Inzwischen gehen YellowFox Anwendungen weit über Fahrzeugtelematik hinaus. Der YellowTimeManager ist eine mobile Anwendung zur Erfassung von Arbeitszeiten und Tätigkeiten in allen Branchen. Jüngst wurde mit dem Objektmanagement eine Anwendung vorgestellt, mit denen Unternehmen ihre Betriebsmittel in den digitalen Arbeitsprozess einbinden können. All diese unterschiedlichen Anwendungen fließen in einer einzelnen Online Plattform zusammen. Je nach unternehmerischen Anforderungen können sie dank ihrer Modularität individuell kombiniert werden. Somit kann YellowFox heute eine Vielzahl administrative Prozesse unterschiedlicher Branchen abbilden, digitalisieren und automatisieren.

YellowFleetApp: Büro im Westentaschenformat

In der hauseigenen Entwicklungsabteilung werden bestehende Lösungen beständig weiterentwickelt und an neuen gefeilt. Am 1. August 2019 wurde die neue YellowFleetApp gelauncht. Die YellowFleetApp ist das Büro im Westentaschenformat. Auf dem Navigationsdisplay gibt es Fahrern im Transportwesen Auskunft über verbleibende Lenk- und Ruhezeiten. Mautkosten werden in Echtzeit dargestellt und Aufträge sowie Nachrichten sind auf einem Blick ersichtlich.

Aus nächster Nähe werden die YellowFox Lösungen bei der NUFAM vom 26. – 29. September 2019 in der Messe Karlsruhe präsentiert. In Halle 3 am Stand C321 können Besucher das Telematik Portal selbst ausprobieren. Wer nicht so lange warten will, kann die aktuelle Aktion „YellowFox testen“ in Anspruch nehmen. Interessenten können damit 30 Tage lang kostenfrei und unverbindlich die YellowFox Telematiksysteme auf Herz und Nieren prüfen.

Weitere Informationen zur Aktion „YellowFox testen“: https://www.yellowfox.de/Teststellung.php 

Über die YellowFox GmbH

Die YellowFox GmbH wurde 2003 gegründet, wobei der Grundstein für die Entwicklung des Produktportfolios bereits 1999 im Mutterunternehmen mobilplus GmbH gelegt wurde. Die YellowFox GmbH ist einer der technologisch führenden Anbieter für webbasierte Telematik im DACH-Raum. Ein modulares, sowie skalierbares Lösungsportfolio lässt sich auf unterschiedlichste Bedürfnisse anpassen und erweitern. Mit dem Produkt TachoComplete hat YellowFox eine einzigartige automatische Tacho- und Fahrzeugdaten-Archivierung im Angebot, die vollständig in Telematik integriert ist. Der Einsatz der Produkte ist orts-, zeit- und branchenunabhängig. Ein Händlernetz von mehr als 140 Partnern sorgt für regionale Nähe sowie kompetente Betreuung und Montage vor Ort. International ist YellowFox in der Schweiz, Österreich und den Benelux-Staaten aufgestellt. Weitere Kontakte bestehen zu Systempartnern in Frankreich, Italien und Kroatien. Die typische Kundenstruktur besteht aus Speditionen, Logistikern, Handwerk, aber auch aus Betrieben im Dienstleistungs-, Bau- und Taxigewerbe, dem Handel, der Bahn und der Binnenschifffahrt.

Als erstes Unternehmen wurde YellowFox mit vier Telematik Awards ausgezeichnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

YellowFox GmbH
Am Wüsteberg 3
01723 Wilsdruff OT Kesselsdorf
Telefon: +49 (35204) 270-100
Telefax: +49 (35204) 270-111
http://www.yellowfox.de

Ansprechpartner:
Dominic Schmiedl
Telefon: +49 (35204) 270-1870
E-Mail: dominic.schmiedl@yellowfox.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

12. EnergieEffizienz-Messe am 03./04.09.2019 in Frankfurt

12. EnergieEffizienz-Messe am 03./04.09.2019 in Frankfurt

Am 3. und 4. September 2019 findet die 12. EnergieEffizienz-Messe in Frankfurt statt (www.energieeffizienz-messe.de). Die INTENSE AG wird in Frankfurt mit einem Messestand (im Foyer 2 Plenarsaal, 2. OG – FPL-07) sowie einem spannenden Vortrag dabei sein.

400 Experten stellen an Messeständen und in rund 50 Programmpunkten aktuelle Lösungen und Trends rund um das Thema Energieeffizienz vor. Die EnergieEffizienz-Messe ist die Leitmesse für Energieeffizienz und Energiemanagement in Deutschland und Treffpunkt für 2.500 nationale und internationale Fachbesucher.

Zielgruppe der EnergieEffizienz-Messe sind Entscheidungsträger und Einkäufer aus Industrie, Handel, Gastgewerbe, Immobilienwirtschaft und öffentlicher Hand sowie mittelständischen und großen Unternehmen mit hohem Energieverbrauch. Zudem sind Experten eingeladen, die in den Entscheidungsprozess für Planung und Durchführung von EnergieEffizienz-Maßnahmen eingebunden sind.

Der klare Fokus auf die Themen Energieeffizienz und Energiemanagement sowie die praxisorientierte Ausrichtung an den Anforderungen der Wirtschaft machen die EnergieEffizienz-Messe Frankfurt einzigartig in Deutschland.

An den Messeständen und im Kongressprogramm präsentieren die Aussteller über 30 Marktneuheiten. Die EnergieEffizienz-Messe 2019 steht ganz im Zeichen der digitalen Trends Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Industrie 4.0 und Cloud Computing. 

Schwerpunkte sind die Themen "Energiemanagement", "Energieeffizienz in der Industrie" und "Energieeffizienz in Wohn- und Nichtwohn-Gebäuden". Aussteller und Redner präsentieren über 100 Best Practice-Beispiele. Eine Abendveranstaltung am 3. September 2019 rundet das Programm ab.

Die Öffnungszeiten der EnergieEffizienz-Messe 2019 sind am 3. September von 10 – 17 Uhr und am 4. September von 10 – 16 Uhr. Veranstaltungsort ist die IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt.

Der Vortrag der INTENSE AG wird am Mittwoch, 4. September 2019 ab 14:40 – 15:10 Uhr im Lichthof (2. OG) stattfinden. Im Rahmen des Energiemanagement Kongresses wird Michael Heinze (Vorstandsmitglied der INTENSE AG) interessante Einblicke zur INTENSE IoT-Lösung IRES – Intelligent Resource Efficiency Solution – geben (https://www.intense.de/ires).

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INTENSE AG
Ludwigstraße 20
97070 Würzburg
Telefon: +49 (931) 66078-0
Telefax: +49 (931) 66078-14
http://www.intense.de

Ansprechpartner:
Svenja Bobbe
Marketing
Telefon: +49 (221) 55404727
Fax: +49 (221) 55404729
E-Mail: svenja.bobbe@intense.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

signotec auf der Kommunale 2019 in Nürnberg

signotec auf der Kommunale 2019 in Nürnberg

20 Jahre Kommunale: Am 16. und 17.10.2019 nutzt signotec auf dem Stand 9-222 das Jubiläum der beliebten Verwaltungsmesse zur Präsentation ihrer sicheren Lösungen zur elektronischen Signatur, die u. a. auch von der Bundesdruckerei getestet und freigegeben sind. Durch den Einsatz der Unterschriftenpads und -software profitieren neben Städten wie z. B. Bochum, Düsseldorf, Köln, Frankfurt oder Nürnberg auch bereits Kreisverwaltungen wie der Landkreis Leer sowie Gemeinden und Samtgemeinden von Digitalisierungserfolgen und eingesparten Prozess- und Materialkosten. Schöner Nebeneffekt: Ein modernes Image und hohe Akzeptanz durch den Bürger.

Erstmals präsentiert die signotec GmbH ihre Lösungen zur sicheren elektronischen Signatur auf der Kommunale, einer der wichtigsten Fachmessen für öffentliche Verwaltungen. Als Marktplatz für Städte und Gemeinden hat sich die Messe zu einer festen Institution entwickelt und feiert in diesem Jahr ihr zwanzigjähriges Jubiläum. Gerade im Hinblick auf das Online-Zugangsgesetz ist die Digitalisierung in Verwaltungen eines der Hauptthemen der Veranstaltung.

Hier leisten die Lösungen von signotec einen wichtigen Beitrag, denn den Einsatzmöglichkeiten der elektronischen Signatur im öffentlichen Sektor sind kaum Grenzen gesetzt. Von der Beantragung von Personalausweisen, Reisepässen oder Führerscheinen, der An- und Abmeldung von Wohnsitzen oder Fahrzeugen über die Unterschrift von Wiegescheinen in der Abfallwirtschaft bis hin zu verschiedensten Dokumenten, die aus der Verwaltungssoftware erzeugt werden, profitieren heute schon viele Verwaltungen von den Vorteilen der elektronischen Signaturlösungen von signotec. Durch die komplett papierlosen, medienbruchfreien Prozesse wird nicht nur der Verwaltungsaufwand erheblich reduziert, sondern es besteht auch ein hohes Einsparpotential an Material- und Papierkosten. Erfreulich ist auch die hohe Akzeptanz durch den Bürger sowie das moderne Image.

signotec gehört zu den wenigen ausgesuchten Unternehmen, dessen Produkte von der Bundesdruckerei für das digitale Antragsverfahren („DIGANT“) getestet und freigeben sind. Des Weiteren arbeitet signotec mit vielen renommierten Softwarepartnern aus dem kommunalen Bereich zusammen, wie z. B. mit der HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH (MESO Classic, VOIS|MESO), der AKDB Bayern, der Kommunix GmbH, der Telecomputer GmbH u. v. m.

Im Bereich der Hardware bietet signotec eine Vielzahl von Unterschriftenpads Made in Germany an. Der Vorteil der Unterschrift auf dem Pad liegt in der manipulationssicheren Umgebung sowie der einzigartigen Qualität der Unterschrift, die in einem unabhängigen forensischen Gutachten als höherwertiger befunden wurde als die klassische Unterschrift auf dem Papier. Des Weiteren verfügen alle Pads über eine unübertroffene Vielzahl an RSA-Sicherheitsmechanismen. Eine Neuheit ist u.a. auch das eIDAS Pad-Signatursiegel, mit dem signotec eine weltweit einzigartige Lösung anbietet. Es ermöglicht durch ein individuelles Zertifikat im Pad ein fortgeschrittenes Unternehmenssiegel auf höchstem Sicherheitsniveau, denn dieses Zertifikat im Pad wird von einem vertrauenswürdigen Root-Zertifikat ausgestellt, welches auch im Adobe Acrobat Reader als vertrauenswürdig eingestuft ist.

Neben der Hardware zeichnet sich auch die signotec Software durch höchste Sicherheit und Flexibilität aus. Für fast jede Systemumgebung stehen Lösungen zur Verfügung. Dabei legt signotec neben komfortablen Funktionen sehr hohen Wert auf Standards, wie z. B. eine ISO-konforme Signatur von PDF-Dateien, sodass die Integrität eines Dokuments sowohl zeit- als auch ortsunabhängig und ohne signotec Hilfsmittel möglich ist.

Auf der Kommunale 2019 können sich Verwaltungen am 16. und 17.10.2019 in Halle 9 auf Stand 9-222 persönlich von den signotec-Unterschriftenlösungen überzeugen. Ort der Veranstaltung ist das Messezentrum Nürnberg. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

signotec GmbH
Am Gierath 20b
40885 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 53575-10
Telefax: +49 (2102) 53575-39
http://www.signotec.com

Ansprechpartner:
Silke Schomburg
Telefon: +49 (5074) 96727-42
Fax: +49 (5074) 96727-69
E-Mail: silke.schomburg@signotec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Praktische Einblicke in Projekte von SAP-Anwendern

Praktische Einblicke in Projekte von SAP-Anwendern

Die Sybit GmbH, ein SAP-Spezialist für Customer Experience, präsentiert sich auch dieses Jahr auf dem DSAG-Jahreskongress. Unter dem Motto „Und Action! Digitalisierung konsequent machen“ trifft sich die deutschsprachige SAP-Community vom 17. bis 19. September 2019 in der Messe Nürnberg.

 „Wir greifen das diesjährige Motto auf und wollen unseren Kunden Mut machen, die digitale Transformation als Chance zu begreifen“, so Robert Geppert, CCO der Sybit GmbH. Den Besuchern am Stand E010 (Halle 6) stellt das IT-Beratungshaus Methoden und Tools vor, mit denen eine Digitalisierung und Modernisierung der IT-Landschaft einfach und problemfrei möglich ist.

IT-Strategie, C/4HANA-Roadmap, Zusammenspiel von Schnittstellen: In Experten-Vorträgen erfahren die Besucher alles rund um das Thema Digitalisierung. Klaus Höllerer, IT-Leiter bei dem Werkzeughersteller Emuge-Franken und ein Kunde der Sybit, wird in seinem Vortrag praktische Einblicke in die digitale Transformation seines Unternehmens geben. Welche Ziele und Strategien hat Emuge mit der Einführung der SAP Sales Cloud und SAP Commerce Cloud verfolgt? Wo lagen die Herausforderungen im Projekt und wie geht es nach dem Go-Live weiter? Die Antworten erfahren die DSAG-Besucher am Mittwoch, 18. September 2019 ab 16.45 Uhr.

Zudem gibt es die Möglichkeit zum Austausch und Networking mit anderen IT-Entscheidern sowie Live-Demonstrationen der Customer Journey und End-to-End-Prozessen mit Kundenportalen.

Das IT-Beratungsunternehmen Sybit mit Hauptsitz in Radolfzell ist SAP Platinum Partner mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen CRM und E-Commerce im B2B-Segment. Sybit zählt zu den Top 20 Digitalagenturen in Deutschland und ist seit Juni 2018 Teil der itelligence AG.

Weitere Informationen, Terminvereinbarung und die vollständige Agenda unter:

www.sybit.de/events/sybit-events/dsag-jahreskongress-2019/

Über die Sybit GmbH

Die Sybit GmbH hat sich auf kundenzentrierte Lösungen entlang der Customer Journey spezialisiert, bei denen sämtliche End-2-End-Prozesse digital abgebildet werden.
Als langjähriges SAP-Beratungshaus bietet das Unternehmen seinen Kunden eine ganzheitliche Prozessberatung von der Analyse und Strategieplanung, über Design und Implementierung bis hin zu umfassenden Application Management Services auf Basis der SAP Customer Experience Suite.
Dabei wird die Technologieplattform SAP C/4HANA als Frontend zum SAP ERP beziehungsweise zu SAP S/4HANA eingesetzt.
Für eine kurze Projektdauer und stets transparente Prozesse setzt Sybit auf die Anwendung und Weiterentwicklung der agilen Projektmethodik.

Gegründet im Jahr 2000 vertrauen heute über 300 Kunden, vornehmlich Konzerne und weltweit agierende Mittelständler aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der High-Tech-Industrie oder dem Automobilsektor auf die langjährige Expertise des SAP Platinum Partners.
Sybit gehört zu den Top 20-Digitalagenturen in Deutschland und beschäftigt am Hauptsitz in Radolfzell und den Niederlassungen in Offenbach und Hannover mehr als 250 Mitarbeiter.
Seit August 2018 ist Sybit Teil der itelligence AG, einem der weltweit führenden SAP-Beratungshäuser mit über 8.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 25 Ländern.

Weitere Informationen: www.sybit.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sybit GmbH
Sankt-Johannis-Str. 1-5
78315 Radolfzell
Telefon: +49 (7732) 9508-0
Telefax: +49 (7732) 9508-111
http://www.sybit.de

Ansprechpartner:
Sandra Pfanner
Pressesprecherin
Telefon: +49 (7732) 9508-293
E-Mail: sandra.pfanner@sybit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kithara auf der All About Automation in Leipzig

Kithara auf der All About Automation in Leipzig

Kithara Software nimmt vom 11. bis 12. September als Aussteller an der diesjährigen All About Automation in Leipzig teil. Die Schwerpunkte der Messe – Systemlösungen, Komponenten, Software und Maschinenbau für industrielle Automation und industrielle Kommunikation – gehören zu den Hauptanwendungsbereichen des Echtzeitsystems von Kithara.

Am Stand C-108 präsentiert Kithara die neuesten Entwicklungen für softwarebasierte Echtzeitlösungen. Dabei stehen vor allem die Funktionen von Kithara RealTime Suite für Automatisierung mit EtherCAT, Echtzeit-Bilderfassung und -verarbeitung sowie Anknüpfung an Automobilschnittstellen im Mittelpunkt. Am Stand von Kithara werden Besuchern visuelle Demonstrationen des Echtzeitsystems sowie ausführliche Informationen und persönliche Beratung zu individuellen Lösungen geboten.

„Eine regionale Messe wie die All About Automation ist eine großartige Möglichkeit für uns, intensive Fachgespräche mit regionalen Experten zu führen. Durch die verstärkte Spezialisierung auf Automatisierung ist für uns dort der Publikumsverkehr qualitativ besonders hochwertig. Besucher erkennen schnell, wie die Echtzeitlösungen von Kithara RealTime Suite gewinnbringend für ihre Projekte einsetzbar sind“, erklärte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer von Kithara Software GmbH.

Die Fachausstellung für Industrieautomation in der Messestadt Leipzig spricht vor allem lokale Interessenten an. Hier vernetzen sich Hersteller, Distributoren und Dienstleister mit Anwendern aus Mitteldeutschland. Branchen-spezifische Fachleute haben die Möglichkeit, maßgeschneiderte Lösungen zu entdecken, die sich exklusiv um das Thema Automatisierung drehen.

Interessierte können sich direkt an Kithara wenden, um kostenlose Eintrittskarten zu erhalten.

Über die Kithara Software GmbH

Kithara ist Spezialist für Echtzeitlösungen, speziell für die Windows-Betriebssystemfamilie. Die Echtzeiterweiterung Kithara RealTime Suite ist eine umfassende Systembibliothek für hardwarenahe Programmierung, Kommunikation, Automatisierung und Bildverarbeitung. Die Software bildet eine einfach anwendbare und leistungsfähige technische Basis für anspruchsvolle Anwendungen in Produktion und Fertigung, Robotik, Automobilelektronik sowie Steuerungs-, Mess- und Regelungstechnik. Sie ist damit Kernbestandteil im Maschinenbau, bei Prüfständen und anderen Spezialapplikationen. Kithara hat Vertretungen in den USA sowie Asien und unterstützt weltweit agierende Unternehmen bei der Realisierung innovativer Projekte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kithara Software GmbH
Alte Jakobstraße 78
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 2789673-0
Telefax: +49 (30) 2789673-20
http://www.kithara.de

Ansprechpartner:
Martin Ebert
Telefon: +49 (30) 2789673-13
Fax: +49 (30) 2789673-20
E-Mail: m.ebert@kithara.de
Uwe Jesgarz
Telefon: +49 (30) 2789673-0
Fax: +49 (30) 2789673-20
E-Mail: info@kithara.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Mit Klicks den Versicherungsdschungel bekämpfen

Mit Klicks den Versicherungsdschungel bekämpfen

Auf der Suche nach einem einfachen Weg zu prüfen, welche Absicherung man tatsächlich benötigt, stieß ich nur auf Vergleichsportale. Dann kam die Idee, etwas Eigenes zu entwickeln. Ich brauche etwas, das mich schnell, persönlich und vor allem unternehmensunabhängig abends auf der Couch informiert, was für mich wichtig ist.

Aus über 1 Milliarde möglichen Absicherungsvarianten zeigt dir der Versicher-O-Mat schnell, einfach und kompetent, welche Absicherung du benötigst und auf welche verzichtet werden kann.

Der VOM analysiert den Versicherungsbedarf in nur drei Minuten durch einfache Klicks. Das Verbraucherportal ist durch die ständige Feedbackmöglichkeit endverbrauchererprobt und wir stätig optimiert.

Überzeugen Sie Sich: www.versicher-o-mat.de

Wir sind ein Start Up aus dem Bereich Insuretech und haben den Versicher-O-Mat entwickelt. Die Entwicklungszeit betrug 2 ½ Jahre, die Entwicklungskosten belaufen sich auf rund ½ Millionen Euro. Die Marke ist europaweit geschützt.

Wir möchten nun den Versicher-O-Mat und den Markt zusammenführen. Auf der DKM (Messe der Versicherungswirtschaft in Dortmund) sind wir in diesem Jahr im Themenbereich Software und IT ebenfalls vertreten.

Für journalistische Anfragen wenden Sie sich bitte an info@versicher-o-mat.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Versicher-O-Mat.de
Werkstraße 5 a-d
38229 Salzgitter
Telefon: +49 (5341) 1894933
http://Versicher-O-Mat.de

Ansprechpartner:
Marco Schübbe
Geschäftsführung
Telefon: 05341901251
E-Mail: marco.schuebbe@freenet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

POWERDAY (Messe | Nohra)

POWERDAY (Messe | Nohra)

Lernen Sie unsere Produktneuheiten und aktuelle Technologien vor Ort kennen. Wir laden Sie von Dienstag, den 17. bis Mittwoch, den 18. September 2019 zum POWERDAY in die ACI Laser Firmenzentrale ein.

Am ersten Veranstaltungstag erwarten Sie nach einer Begrüßung ein Firmenrundgang, kurze Vorträge sowie Produktvorführungen. Am zweiten Veranstaltungstag stehen Ihnen unsere Applikationsingenieure und Vertriebsmitarbeiter/Innen für eine individuelle, intensive Anwendungsberatung inklusive Systemvorführungen und Musterbeschriftungen zur Verfügung. Bringen Sie Ihre Musterteile mit. Wir finden auch für Ihre Anwendung die passende Lösung.

Sichern Sie sich Ihre kostenfreie Teilnahme am ACI Laser POWERDAY. Wir freuen uns auf Sie!

 

POWERDAY 2019 – Hausmesse bei ACI Laser 

17.–18. September 2019
09:00–16:00 Uhr
ACI Laser Firmenzentrale, D-99428 Nohra (bei Weimar) Programm-Highlights

Tag 1:

  • Produktportfolio: Standardisierte Laserbeschriftungssysteme
  • Produktneuheiten: Ultrakurzpulslaser DFL Brevis Marker
  • Sonderlösungen: Modifizierte Standardanlagen
  • Vision-Systeme: Automatic Object Identification (AOI) und Capturing-Positioning-Marking (CPM)
  • Beschriftungssoftware: PlugIns und neue Funktionen von Magic Mark
  • Projekthandling transparent erklärt
  • u.v.m. 

 
Tag 2:

Individuelle Beratungsgespräche mit Musterbeschriftungen 

Plus

Geführte Tour durch das Firmengebäude mit Einblicken in Entwicklung und Fertigung

Eventdatum: 17.09.19 – 18.09.19

Eventort: Nohra

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

ACI Laser GmbH
Steinbrüchenstraße 14
99428 Nohra
Telefon: +49 (3643) 4152-0
Telefax: +49 (3643) 4152-77
http://www.aci-laser.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet