Schlagwort: lösungen

„TUXEDO Computers steht für freie Software und Sicherheit“

„TUXEDO Computers steht für freie Software und Sicherheit“

Die Nachricht, dass TUXEDO Computers einen Coreboot-Entwickler sucht ist in der IT-Welt erfreut aufgenommen worden. Warum der Hardwarehersteller aus Königsbrunn nun diesen Schritt geht, erläutert der Geschäftsführer Herbert Feiler in einem kurzen Interview. Herr Feiler, TUXEDO Computers überrascht stetig die Kunden mit neuen Geräten. Zusätzlich ist aber noch ein anderes Thema Ihnen sehr wichtig.

Herber Feiler: „Datenschutz und Sicherheit sind dauerpräsente Themen, da Kunden aus verschiedenen Berufsgruppen mit sensiblen oder wertvollen Daten bei uns nach Lösungen suchen. Außerdem gehen wir mit offenen Augen durch die Welt und sehen, wie sich Dinge um uns herum entwickeln.“ Was meinen Sie genau?

Herbert Feiler: „Wir sehen Überschriften in Zeitungen, wir lesen Diskussionen im Netz – wir spüren das Bedürfnis der Leute nach Unabhängigkeit und Freiheit im technischen Bereich. Mit unseren Geräten sowie deren Ausstattung können wir einen großen Beitrag zu diesem Bedürfnis leisten. Es fehlt aber allgemein immer noch an standardmäßiger Auslieferung des freien BIOS Coreboot – das Interesse ist aber bereits da. Das merken wir auch immer wieder, wenn wir unsere Geräte auf Messen oder Linuxtagen präsentieren. Die Frage nach Coreboot wird mit am häufigsten gestellt.“ Daher haben Sie auch die Stelle als Coreboot-Entwickler ausgeschrieben?

Herbert Feiler: „Genau. Hier geht es uns und den Nutzern um Unabhängigkeit. Wir ermöglichen bereits seit 2017 das BIOS-seitige Abschalten von Webcams, Mikrofonen und Funktechniken. Ein Jahr später folgte das individuelle Deaktivieren der Intel Management Engine. Und dieses Jahr konnten wir in unserem Onlineshop die Festplattenvollverschlüsslung vorinstalliert aufnehmen. Da war es der nächste logische Schritt, das Thema Coreboot-BIOS weiterzuverfolgen bzw. nächste Schritte einzuleiten. Wir hatten uns bereits vorher mit Coreboot auseinandergesetzt aber wie letztendlich die Umsetzung erfolgen sollte, war noch nicht geklärt. Jetzt suchen wir einen Entwickler, damit wir das Thema innerhalb des Unternehmens bearbeiten können und unsere Laptops etc. damit für Kunden noch attraktiver werden.“

Was ist Ihnen bei diesem Thema besonders wichtig?

Herbert Feiler: „Grundsätzlich geht es uns immer darum, dass unsere Geräte und alles, was damit zu tun hat, Hand und Fuß hat. Wir scheuen weder den Test- noch den Validierungsaufwand, der mit neuer Software usw. betrieben werden muss. Uns ist es wichtig, dass unsere Geräte einwandfrei funktionieren und lieber lassen wir eine bestimmte Software oder einen Treiber außen vor, wenn nicht alles klappt, als dass wir unsere Kunden verärgern. Denn, weder den Nutzern noch uns hilft es, wenn Dinge nur schnell gemacht werden und gut klingen aber im Endeffekt nichts bringen. Das wäre weder sinnvoll noch ehrlich.“

Warum denken Sie fragen Kunden nach Coreboot auf TUXEDO Geräten?

Herbert Feiler: „Wir hatten gelesen, dass viele Nutzer glauben, es wäre aufwendiger eine alternative Firmware zu installieren und die Bedenken seien groß, das Gerät zu zerstören. Wir wissen, dass einige Nutzer sich viel und gerne mit ihrem Rechner auseinandersetzten. Sie wissen auch zumeist, wie sie den alten Zustand wieder erreichen können, wenn es notwendig ist. Aber es gibt eben auch Nutzer, die grundsätzlich eine selbstständige Installation scheuen oder nicht wissen, was sie tun müssen. Das ist verständlich und auch in Ordnung so. Wir würden mit unseren Geräten und Coreboot eine Brücke bauen und könnten einen Service anbieten, den auch Nutzer mit geringerem technischen Verständnis nutzen könnten und mehr Sicherheit für sich selbst und technisch gewinnen würden.“

Herr Feiler, vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg bei der Suche nach einem Coreboot-Entwickler!

Interessiert?

Wenn Sie Entwickler für Coreboot sind oder eine andere Fähigkeit aufweisen und gerade auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind, dann sehen Sie sich einfach auf der TUXEDO Computers Karriere-Seite um: https://www.tuxedocomputers.com/de/Infos/Jobs

Überblick Coreboot

Unter dem Begriff LinuxBIOS wurde 1999 das freie BIOS-System vom Los Alamos National Laboratory gestartet und Anfang 2008 in „Coreboot“ umbenannt. Zu den Aufgaben gehört vor allem die Initialisierung sämtlicher Prozessoren und des Arbeitsspeichers. Mit Coreboot lassen sich Firmware-Abbilder für x86-, ARM- und Risc-V-Geräte erzeugen. Weitere Informationen unter: https://www.coreboot.org/

Über die TUXEDO Computers GmbH

Die Wurzeln der TUXEDO Computers GmbH gehen auf die Unternehmensgründung des Linux-Onlineshop durch Herbert Feiler im Jahre 2004 zurück. Seit dieser Zeit konnte sich TUXEDO die Marke für individuelle und qualitativ hochwertige Notebooks und Computer mit Windows und vor allem Linux Unterstützung auf dem Markt durchsetzen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Königsbrunn bei Augsburg.

Der Name TUXEDO Computers vereint sowohl die Ansprüche, als auch das Produktspektrum in sich: TUXEDO, was aus dem Englischen übersetzt Maßanzug bedeutet. Ebenso steckt darin der Name des Linux-Maskottchens Tux! Ein TUXEDO Computer ist also nicht nur aufgrund der Hardwareausstattung ein Linux-PC im Maßanzug, man erkennt ihn auch sofort am Namen als solchen!

TUXEDO Computers bietet seinen Kunden keine Standard-Linux-PCs, sondern speziell auf den Kunden zugeschnittene Systeme. Es handelt sich also um individuell gebaute Computer/PCs und Notebooks, die vollständig Linux- und auch Windows-tauglich sind. Aber es steckt noch mehr dahinter: Die Assemblierung und Installation erfolgt im eigenen Haus mit eigens programmierten Treibern, Scripts und Add-ons. Der individuelle Support verfügt außerdem über eigene Repositories. Die Käufer erhalten zusätzlich noch exklusiven Zugang zur myTUXEDO-Cloud, die deutsche, verschlüsselte Server verwendet – der Datenschutz und die Sicherheit stehen bei myTUXEDO stets im Vordergrund.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TUXEDO Computers GmbH
Zeppelinstr. 3
86343 Königsbrunn
Telefon: +49 (8231) 9919-000
Telefax: +49 (8231) 9919-009
http://www.tuxedocomputers.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Nintex Partner Award: Data One als Finalist ausgezeichnet

Nintex Partner Award: Data One als Finalist ausgezeichnet

Nintex ehrt die Leistungen von Data One in 2 Kategorien. Die Nintex Partner Awards würdigen das Engagement von Nintex-Partnern, die Unternehmen bei der Transformation ihrer Geschäftsprozesse mit Nintex unterstützen.

„Nintex-Partner wie Data One spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, unseren Kunden auf der ganzen Welt dabei zu helfen, ihre Ziele in Bezug auf digitale Transformation und Prozessexzellenz zu erreichen“, sagte Eric Johnson, CEO von Nintex. „Wir freuen uns darauf, unsere Top-Partner für ihren Erfolg auszuzeichnen, die Kunden dabei unterstützen, ihre Geschäftsprozesse durch die Entwicklung von Kundenservices und -lösungen mit Nintex zu automatisieren, zu verwalten und zu optimieren.

Data One blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit mit Nintex zurück. Als erster Partner von Nintex in Europa ist Data One seit 2008 eng verbunden mit dem Weltmarktführer für Worfklow-Lösungen und wurde bereits mehrfach für Vertriebs- und Marketingerfolge ausgezeichnet.

Nintex wird die Gewinner der Nintex Partner Awards 2019 am Sonntag, dem 14. Juli, während der Microsoft Inspire in Las Vegas, Nevada, bekannt geben.

Über die Data One GmbH

Bereits seit dem Jahr 2004 unterstützt Data One als Beratungsunternehmen Kunden darin, ihre Geschäfts- und Arbeitsprozesse erfolgreich zu digitalisieren. Von Saarbrücken (Deutschland), Zürich (Schweiz) und Mäertert (Luxemburg) aus unterstützen mehr als 110 Mitarbeiter Unternehmen dabei eine individuelle Digitalstrategie zu erarbeiten und so die Chancen der Digitalisierung optimal auszuschöpfen.

Als SAP- und Microsoft-Gold-Partner erstreckt sich das Produktportfolio der Data One von SAP SuccessFactors über SAP Business ByDesign bis hin zu Microsoft Office 365, Microsoft SharePoint, Nintex und LiveTiles.

Data One bietet zudem einen ganzheitlichen Beratungsansatz: von der Prozessberatung, über Lizenzierungen sowie Software-Implementierung und Eigenentwicklungen bis hin zu Schulung, Support und Hardware.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Data One GmbH
Europaallee 5
66113 Saarbrücken
Telefon: +49 (681) 98915100
Telefax: +49 (681) 98915-110
http://www.dataone.de

Ansprechpartner:
Nina Weisgerber
E-Mail: presse@dataone.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

20 Jahre EPIKUR – Software für Einzelpraxen, Ausbildungsinstitute und MVZ

20 Jahre EPIKUR – Software für Einzelpraxen, Ausbildungsinstitute und MVZ

Der Berliner PVS-Anbieter Epikur feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Was 1999 mit einem Abrechnungsprogramm für Psychotherapeuten anfing, hat sich zu einem vielfältigen Portfolio von Software-Varianten entwickelt. Heute wird die gleichnamige Software EPIKUR sowohl in psychotherapeutischen und fachärztlichen Einzelpraxen als auch in Großpraxen und Medizinischen Versorgungszentren eingesetzt. Außerdem gehören psychotherapeutische Ausbildungsinstitute und Ambulanzen sowie seit 2019 auch Sozialpädiatrische Zentren (SPZ) zum Kundenkreis.

Dank dieser Entwicklung gehört Epikur mittlerweile zu den am stärksten wachsenden Anbietern für Praxissoftware im ambulanten Markt und rangiert in der KBV-Installationsstatistik in den TOP 10. Allein im Jahr 2018 konnte mit über 500 neuen Kunden ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte erreicht werden.

Die Erfolgsgeschichte der Software spiegelt sich auch im Wachstum des Unternehmens wider. Aktuell arbeiten etwa 50 Mitarbeiter am Standort Berlin für zufriedene Kunden und zukunftsorientierte Anwendungen und auch zukünftig sollen vor allem die Bereiche Softwareentwicklung, Produktmanagement und Kundenbetreuung weiter verstärkt werden. Dabei vertraut man gleichermaßen auf erfahrene Experten aus der Branche wie auf Berufs- oder Quereinsteiger. Auch Werkstudenten und Auszubildende bleiben regelmäßig Teil der Epikur-Familie.

Inhaltlich sieht man sich bei Epikur sehr gut aufgestellt, die voranschreitende Digitalisierung im Gesundheitswesen mitzugestalten. Neben der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben wie der Einführung der Telematikinfrastruktur setzt das Unternehmen verstärkt auf Innovationen aus dem eigenen Haus. Dazu zählen unter anderem der Therapie-Guide®, der Psychotherapeuten bei der Einhaltung der Vorgaben für eine Richtlinientherapie unterstützt und das Online-Datenerhebungssystem Ondasys. Hiermit können Kunden mittels individualisierbarer Fragebögen und Testverfahren über beliebige Endgeräte Patientendaten erheben und direkt im Praxisprogramm verarbeiten. Auch zukünftig will Epikur neben Zuverlässigkeit auf Kreativität setzen, um den verschiedenen Akteuren des Gesundheitswesens weitere innovative Lösungen anbieten zu können.

Über die Epikur Software & IT-Service GmbH & Co. KG

Die Epikur Software & IT-Service GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen mit Sitz in Berlin und entwickelt seit 1999 Software für den Gesundheitsbereich. Zur Produktfamilie gehören Praxismanagementsysteme für Ärzte und Psychotherapeuten, Systeme zur Datenerhebung sowie Lösungen für Ausbildungs- und Weiterbildungsinstitute. EPIKUR hat über 3.000 Kunden und ist Marktführer im Bereich Praxissoftware für macOS-Betriebssysteme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Epikur Software & IT-Service GmbH & Co. KG
Helmholtzstr. 2-9
10587 Berlin
Telefon: +49 (30) 340601100
Telefax: +49 (30) 340601109
http://www.epikur.de

Ansprechpartner:
Marius Kietzmann
Marketing
Telefon: +49 30 340 601 100
E-Mail: marketing@epikur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Seker Digital Agency ist Experte für smarte Kundenbindung mit Mobile Marketing

Seker Digital Agency ist Experte für smarte Kundenbindung mit Mobile Marketing

Unternehmen können Besucher auf der Messe, im ShopCenter, Kunstmuseum, Hotel und Restaurant mit einer App und mittels iBeacon und Bluetooth in Echtzeit kontaktieren und ihm gezielt personalisierte Infos, Anreize und Angebote in real time schicken.

Nähere Infos unter:
http://www.proxizone.com/

 

Über Seker Digital Agency:

Seker Digital Agency ist ein Software Engineering Team für Lösungen mit echtem Kundenmehrwert.

Weitere Informationen:

Mehmet Seker

Mobile    +49 (0)178 / 977 555 7
Telefon   +49 (0)711 / 645 80 391

mehmet@seker.de
 |www.seker.digital
Auberlenstraße 13 | D-70736 Fellbach

Über die Inline Sales GmbH

Inline Sales GmbH: Services – MADE IN GERMANY
Die Inline Sales GmbH, mit Sitz in München, Frankfurt und Hannover, ist Spezialist für Business Process Outsourcing in Vertrieb und Marketing. Die Inline Sales GmbH übernimmt für Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen, für Regierungen, Konsulate und Wirtschaftsförderungs-Gesellschaften aus der ganzen Welt den strategischen und operativen Geschäftsaufbau durch die Bereitstellung von Services und Ressourcen in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Business Development.

Die Dienstleistungen der Inline Sales GmbH wurden in 2008 und 2009 als qualifiziertes INNOVATIONSPRODUKT, in 2009 als qualifiziertes INDUSTRIEPRODUKT, in 2013 als "BEST OF INDUSTRIEPREIS 2013", in 2014 als "BEST OF INNOVATIONSPREIS IT 2014" und in 2016 als "BEST OF INDUSTRIEPREIS 2016" von der Initiative Mittelstand ausgezeichnet.

Die Inline Sales GmbH ist Bestandteil der Inline Sales International Group und verantwortlich für das Geschäft der Gruppe in Zentral- und Osteuropa. Weitere Niederlassungen und Vertriebsbüros der Gruppe befinden sich in vielen Ländern in Europa, USA, Asien und Afrika.

In ihrer über 16-jährigen Tätigkeit hat die Inline Sales International Group namhafte Kunden betreut wie British Telecom, BBC, Linde, Motorola, COMPAREX, Samsung, EDS, Reed Elsevier oder Laser 2000. Darüber hinaus wurden bereits hunderte von kleinen und mittelständischen Unternehmen erfolgreich aufgebaut. Außerdem arbeitete die Inline Sales GmbH bereits für die Landesregierung von Bayern und die Regierungen von Israel, Süd-Korea, Thailand, Malta, Australien, Belgien, Ungarn, Costa Rica und viele andere.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Inline Sales GmbH
Konrad-Adenauer-Strasse 24
35415 Pohlheim
Telefon: +49 (89) 3090488-32
Telefax: +49 (89) 3090488-42
http://www.inline-sales.net

Ansprechpartner:
Patricia Hartmann
VP Marketing
Telefon: +49 (176) 61369154
E-Mail: p.hartmann@inline-sales.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

TREMONDi startet nach BSI-Listing mit SMGWA bei 65 Werken durch

TREMONDi startet nach BSI-Listing mit SMGWA bei 65 Werken durch

Bereits Anfang Februar dieses Jahres hatte der SMGWA-Lösungsanbieter TREMONDi mit der BSI-Zertifizierung die entscheidende Weichenstellung für den Produktivstart vermelden können. Nachdem mit dem offiziellen Listing durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nun auch die letzte formale Hürde genommen ist, läuft die Übernahme der Kundenumgebungen aus den bisherigen Testumgebungen in die Produktiv-Umgebungen der Public-Key-Infrastrukturen (PKI) auf Hochtouren.

Die intensive und lange Vorbereitungsphase und der Betrieb von Kundenmandanten mit aktiven Verbindungen zu sämtlichen ERP-Systemen der Versorgungswirtschaft in Testumgebungen haben sich gelohnt, denn jetzt kann die Live-Schaltung bei den insgesamt 65 SMGWA-Kunden der TREMONDi kurzfristig umgesetzt werden. Der technische Geschäftsführer Frank Technow erläutert: „Während der Testphase konnten wir nicht nur die genauen Anforderungen unserer Kunden, sondern auch erste wichtige Erfahrungen in die Weiterentwicklung unserer Lösungen einfließen lassen. Als Ergebnis ist die TREMONDi GWA durchgehend prozessorientiert aufgebaut und auf eine praxisorientierte und intuitive Bedienung ausgelegt. Durch die Tiefenintegration in die ERP-Welt entfallen doppelte Datenhaltung ebenso wie aufwändige Transfer-, Abstimmungs- und Kontrollprozesse.“

Zunehmend wichtig: Einbindung verschiedenster Technologien

Mit dem von der TREMONDi entwickelten Multi-Head-End setzt das Unternehmen bei der Integrationsfähigkeit unterschiedlichster Technologien Maßstäbe. Frank Technow: „Unsere Lösung ist ERP-Systemneutral und bringt die nötigen Konnektoren zu allen gängigen Branchenlösungen mit. Was aber unseren Kunden künftig entscheidende Mehrwerte bringen wird, ist die einfach Möglichkeit der Einbindung von Technologien wie zum Beispiel klassische Zählerfernauslesung, IoT über LoRaWAN, Smart Metering und Smart Home.“

Über die TREMONDI GmbH

TREMONDi ist ein Joint Venture der IVU Informationssysteme GmbH aus Norderstedt und der Wilken Software Group aus Ulm. Die Gesellschaft bietet Lösungen für die Smart-Meter-Gateway-Administration als unabhängiger Plattformanbieter an und unterstützt die Integration der SMGA- Prozesse mit allen etablierten Billing- und ERP-Systemen der deutschen Versorgungswirtschaft. Die Plattform wird in zwei georedundanten Rechenzentren in Ulm und Norderstedt betrieben, die allen Anforderungen der technischen Richtlinie TR- 3109-6 genügen und nach ISO 27001 zertifiziert sind. Mit dieser Plattform unterstützt die Tremondi sowohl den grundzuständigen als auch den wettbewerblichen Messstellenbetrieb (gMSB/wMSB).
Website: www.tremondi.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TREMONDI GmbH
Paul-Dietrich-Str. 14
93133 Burglengenfeld
Telefon: +49 (40) 5250-6161
Telefax: +49 (40) 525064-44
http://www.tremondi.eu

Ansprechpartner:
Merle Lange
IVU Informationssysteme GmbH
Telefon: +49 (40) 525064-75
E-Mail: mlange@ivugmbh.de
Jill McLean
Marketing
Telefon: +49 (40) 52506-442
E-Mail: info@tremondi.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Das neue DDD Camp mit Matthias Bohlen – 3-tägiger Workshop zu Domain-driven Design

Das neue DDD Camp mit Matthias Bohlen – 3-tägiger Workshop zu Domain-driven Design

Das neue Domain-driven Design Camp mit Matthias Bohlen richtet sich speziell an erfahrene Entwickler*rinnen und coding-affine Architekten*innen, die sich tiefergehend mit DDD beschäftigen möchten. Das erste Seminar dazu findet vom 2. bis 4. Dezember 2019 in Berlin statt. Für das kommende Jahr sind weitere Termine in Planung.

Mit DDD analysiert, entwirft und programmiert man Software für schwierige Business-Anforderungen. Wer im Stil des Domain-driven Design coden möchte, ist bei dem neuen DDD Camp genau richtig. Während des 3-tägigen Intensivtrainings erstellen die Teilnehmer auf ihrem eigenen Laptop modular geschriebene Software, z.B. als Microservices oder Self-Contained Systems, die im Anschluss mit DDD im Code umgesetzt wird – eng an der Domäne orientiert und möglichst frei von „boiler plate“-Anteilen.

Matthias Bohlen arbeitet als Coach, Consultant und Trainer für Entwicklungsorganisationen aus verschiedenen Branchen und ist Experte für effektive Produktentwicklung. Neben Seminaren und Konferenzen hilft er bei der Performanceverbesserung von Führungskräften und Teams. Mit ihm erhalten die Teilnehmer einen praktischen Einstieg in Domain-driven Design von einem der bekanntesten deutschsprachigen DDD-Experten.

Ziel des Camps ist es, den Schritt von DDD in den Code zu machen. Im Laufe des Workshops werden in Teams lauffähige web-basierte Lösungen entwickelt, welche als Kopiervorlage für eigene Anwendungen dienen kann. Die Lösungen sind auf Basis von DDD gestaltet, sodass sie gut strukturiert und wartbar sind und man sie als Entwickler den Anwendern leicht erklären kann.

Das DDD Camp findet dieses Jahr das erste Mal vom 2. bis 4. Dezember statt. Ab nächstem Jahr sind voraussichtlich mehrere Termine für DDD-Interessenten, erfahrene Entwickler*rinnen und coding-affine Architekten*innen buchbar.

Weitere Informationen zum DDD Camp unter http://domaindrivendesign-training.de/….

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Software & Support Media GmbH
Schwedlerstraße 8
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6300890
Telefax: +49 (69) 63008989
http://www.sandsmedia.com

Ansprechpartner:
Kim Moerke
E-Mail: kmoerke@sandsmedia.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
be.connected Konferenz 2019: Konferenzprogramm veröffentlicht

be.connected Konferenz 2019: Konferenzprogramm veröffentlicht

Am 12. und 13. September 2019 findet in Ismaning bei München die zweite Auflage der be.connected statt. Die Konferenz richtet sich an Entscheider aus Unternehmen und hat sich zum Ziel gesetzt, relevantes und aktuelles Praxiswissen für den Einstieg in die E-Mobilität zu vermitteln. Bereits im ersten Jahr kamen über 200 Teilnehmer nach München, um zwei Tage kontrovers über die Zukunft der Mobilität zu diskutieren. Nun wurde das Programm der zweiten Auflage veröffentlicht. 

Brisante Themen und komprimiertes Know-How 

Vom Diesel-Aus über Fridays for Future bis zum Ergebnis der EU-Wahl 2019: Die europäischen Trends zeigen eines deutlich: Das Klimathema ist in der öffentlichen Wahrnehmung ganz oben angekommen – und damit auch das Interesse an klimaneutraler Mobilität. 

Unternehmen stehen daher mehr denn je vor der Herausforderung, sich rechtzeitig mit fundiertem Praxiswissen zu versorgen, um für die kommenden Veränderungen gerüstet zu sein. „Ich traue mich zu behaupten, dass man als Unternehmen am Thema Elektromobilität – in welcher Form auch immer – nicht vorbeikommen wird“, betont Martin Klässner, CEO von has·to·be und Initiator der Konferenz. „Die Praxis hat gezeigt, dass jene Unternehmen in der E-Mobility erfolgreicher sind, die ein klares Bild haben, wo sie hinwollen und welche Stolpersteine es zu beachten gilt. Hier setzen wir mit unserer Konferenz an. Wir möchten Mitarbeiter kompakt und gut aufbereitet mit jenem Wissen versorgen, das sie wirklich brauchen, um fundierte Entscheidungen zu treffen“, so Klässner weiter. 

Programm: Praxisrelevanz und viel Raum für Diskussionen 

Dieser Praxisbezug zieht sich durch das Programm der zweitägigen Konferenz: Die Vorträge bieten aktuelle Erkenntnisse und Expertenwissen aus erfolgreich umgesetzten Projekten der Elektromobilität. Praxisnah informieren sie über aktuelle Herausforderungen, zukünftige Trends und über mögliche Geschäftsmodelle. So spricht beispielsweise Martin Roemheld von der Volkswagen AG über die E-Mobilität auf dem Weg zum Massenmarkt. Mit Spannung erwartet wird der Auftritt des chinesischen E-Auto Herstellers BYTON, der bereits 2020 auf Europas Straßen unterwegs sein will. Ein Dauerbrenner ist das Reizthema Eichrecht. Dabei haben sich im vergangenen Jahr neue Erkenntnisse ergeben, die von den Experten Martin Klässner und Katharina Vera Boesche präsentiert werden. Das Programm finden Sie hier.

Peter Schwierz, Chefredakteur von electrive.net, wird die diesjährige be.connected moderieren. Als langjähriger Branchenkenner mit einem umfassenden Fachwissen rund um das Thema Elektromobilität, wird er die Veranstaltung zwei Tage lang begleiten und für einen interessanten und impulsiven Informationsaustausch zwischen polarisierenden Speakern und wissbegierigen Konferenzteilnehmern sorgen. 

Rund um das Konferenzprogramm erwartete die Teilnehmer wie schon im vergangenen Jahr ein spannendes Rahmenprogramm mit jeder Menge Zeit zum Networking. Der Vorverkauf ist bereits voll im Gange. Sie haben noch kein Ticket? Dann sichern Sie sich noch bis zum 31. Juli 2019 den Ticketrabatt in Höhe von EUR 150,-. Einfach im Ticketshop den Aktionscode BECON19 eingeben und vergünstigstes Ticket bestellen. Hier geht’s zum Ticketshop.

Über die be.connected Konferenz 

Im Jahr 2018 wurde die be·connected conference mit dem Untertitel „eMobility Innovation Days“ von has·to·be ins Leben gerufen und fand zum ersten Mal in München statt. Das Ziel war eine Veranstaltung zum Thema Elektromobilität, bei der Unternehmer, Vertreter und Innovatoren der Branche sich austauschen und vernetzen können und bei der exklusives Fachwissen und aktuelle Erkenntnisse und Lösungen von Experten weitergegeben werden

Über die has.to.be gmbh

Das Unternehmen mit Sitz in Radstadt (Salzburg), München und Wien ist Marktführer im Bereich des White-Label Betrieb von smarten Lösungen im Gesamtumfeld der Elektromobilität. Die Produkte und Services von has·to·be bieten alles, was Unternehmen für den Erfolg in der Elektromobilität benötigen: vom sorgenfreien Betrieb von E-Ladestationen bis zum Management von weltweiten Mobilitätsangeboten. Das Produkt be.ENERGISED – die von has·to·be entwickelte intelligente Software zur Verwaltung von Elektroladeinfrastrukturen – wird weltweit bei mehr als 14.500 Ladestationen erfolgreich eingesetzt.

Weitere Informationen unter https://has-to-be.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

has.to.be gmbh
Salzburger Straße 20
A5550 Radstadt
Telefon: +43 (6452) 21200
Telefax: +43 (6452) 21200-22
http://www.has-to-be.com/

Ansprechpartner:
Klaus Stenico
Telefon: +43 (6452) 21200-45
E-Mail: klaus.stenico@beenergised.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Technology for business, solutions for people

Technology for business, solutions for people

"Technology for business, solutions for people" – dieses Motto spiegelt den Lösungsansatz der Asseco Group wider. Wir entwickeln innovative und fortschrittliche Lösungen, die die Bedürfnisse selbst der anspruchsvollsten Kunden auf der ganzen Welt erfüllen.

Asseco ist überall dort, wo Technologie und Business mit dem Alltag verbunden sind. Die Asseco Group ist ein Zusammenschluss von Unternehmen, die in über 50 Ländern tätig sind und mehr als 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Durch unsere internationale Präsenz sammeln wir umfangreiche Erfahrungen, die das Know-how aller Unternehmen der Asseco Group ausmachen. Wir kombinieren Branchen-, Geschäfts- und Technologiewissen, um Lösungen mit Zukunft zu entwickeln. Die Synergie dieser Kompetenzen ist ein Mehrwert für unsere Kunden, die Produkte von höchster Qualität erhalten.

Es ist die globale Tätigkeit der Asseco Group und die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden, die uns zum Asseco Case Study Book inspiriert haben. Hier finden Sie interessante und innovative Projekte, die wir gemeinsam mit unseren Kunden in verschiedenen Teilen der Welt durchgeführt haben, und Lösungen, die einzelne Wirtschaftszweige veränderten.

Zum Asseco Case Study Book

Wir haben Sie inspiriert und Sie wollen mehr über die Lösungen der Asseco Group erfahren? Dann kontaktieren Sie uns gerne.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Asseco BERIT GmbH
Mundenheimer Straße 55
68219 Mannheim
Telefon: +49 (621) 87805-0
Telefax: +49 (621) 87805-20
http://www.asseco-berit.de

Ansprechpartner:
Dennis Roik
Telefon: +49 (621) 87805-0
E-Mail: dennis.roik@asseco-berit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Automatisierung von Geschäftsprozessen in der Transport- und Logistikbranche

Automatisierung von Geschäftsprozessen in der Transport- und Logistikbranche

Die Automatisierung von Geschäftsprozessen wird von Tag zu Tag beliebter. Welche Vorteile können Kunden durch die Einführung von IT-Lösungen in die Arbeit von Transport- und Logistikunternehmen gebracht werden? Über die Nuancen der Automatisierung von Geschäftsprozessen spricht Macie Tyburchi, der Leiter der Abteilung Lean & Process Management in der internationalen Unternehmensgruppe AsstrA-Associated Traffic AG.

Was verbirgt sich unter dem Begriff „Automatisierung von Geschäftsprozessen“?

Dies ist die Ausführung bestimmter Aktionen unter Verwendung von Computerprogrammen oder Algorithmen. Durch die Übertragung eines Teils der Fälle an ein automatisiertes System können die Mitarbeiter wertvolle Zeit sparen, die für die Erledigung von wichtigeren Aufgaben ausgenutzt werden kann, die dem Kunden einen Mehrwert bringen.

Dieser Ansatz ermöglicht die Optimierung der Dienstleistungskosten, die Leistung des Unternehmens zu verbessern, die Zeit für die Mitarbeiter zu sparen und so den Stress am Arbeitsplatz zu reduzieren, wodurch die Dienstleistungsqualität verbessert und die Kundenzufriedenheit erhöht wird. Dank der Automatisierung von Prozessen erhalten Kunden zeitnah umfassende und professionelle Dienstleistungen.

Wie können die genannten Vorteile genutzt werden?

Die Automatisierung von Geschäftsprozessen ist keine einmalige Aktion. Um den Nutzen zu erhöhen, lohnt es sich, im Unternehmen ein Programm zu installieren, das alle Aktivitäten in diesem Bereich zusammenfasst. Dies erleichtert das Management und ermöglicht eine effektivere Informierung über die Änderungen innerhalb des Unternehmens.

Womit sollen die Prozesse automatisiert werden?

IT-Werkzeuge zur Automatisierung von Geschäftsprozessen lassen sich in drei Gruppen einteilen: Vom Unternehmen erworbene oder von Grund auf neu erstellte Programme, Technologien wie RPA (Robotic Process Automation) sowie kostengünstige oder kostenlose Services, mit denen auf kreative Weise ähnliche Ergebnisse erzielt werden können.

Offensichtlich hat jedes der Werkzeuge Vor- und Nachteile. Die Hauptnachteile der ersten beiden sind die hohen Kosten und der Zeitaufwand für deren Implementierung. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass das Ergebnis des Einsatzes von mehr Haushaltsmitteln nicht immer den Erwartungen der Unternehmen entspricht.

Aber sollte ein Unternehmen, das gerade damit beginnt, Prozesse zu automatisieren, modernere und teurere Werkzeuge verwenden? Nach meiner Erfahrung sollte die Kenntnis der Automatisierung von Prozessen mit kleinen Schritten beginnen und schließlich zur Einführung ehrgeizigerer IT-Lösungen übergehen.

Wie können Unternehmen aus der Transport- und Logistikbranche und deren Kunden von der Automatisierung von Geschäftsprozessen profitieren?

Zunächst müssen Sie monotone, sich wiederholende, aber standardisierte und gut beschriebene Elemente des Geschäftsprozesses identifizieren, die für den Kunden keinen Mehrwert bringen. Solche Aufgaben kann man in den aktuellen Abteilungen für Backoffice, Buchhaltung oder Geschäftsabteilungen. Als Beispiel kann man die Betreuung von Kunden seitens der Vertriebsabteilung anführen. Wiederholte Aktionen können automatisiert werden, wodurch Zeit für die Intensivierung der Zusammenarbeit mit Kunden und die Steigerung des Vertriebsvolumens gewonnen wird.

Dazu ist es notwendig, zu analysieren, nach Automatisierungsmethoden zu suchen, die Wirksamkeit der gewählten Methode zu testen und diese dann umzusetzen. Bei Erfolg wird empfohlen, den Einsatz des Werkzeugs in allen Prozessen zu implementieren, in denen diese Aktionen stattfinden. Dies erhöht die Vorteile der Automatisierung.

Ein großer Einfluss auf die Suche und Auswahl von Automatisierungsmethoden hat die Erfahrung von Menschen, die die Werkzeuge und ihre Fähigkeiten kennen. Eine wichtige Rolle bei der Rationalisierung von Prozessen spielt die Kreativität und die Einbeziehung der Mitarbeiter.

Durch die Automatisierung von Geschäftsprozessen ermöglicht die Entwicklung  in der modernen, sich schnell verändernden Welt. Darüber hinaus ist die Automatisierung eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung eines Unternehmens in jeder Branche.

Über die AsstrA Deutschland GmbH

AsstrA ist Ihr professioneller Begleiter in der Welt der Logistik. Wir bieten Ihnen umfassende Transport- und Logistiklösungen für Kunden aus vielen Branchen an, wobei wir uns auf die Bedürfnisse und Prioritäten der einzelnen Kunden konzentrieren:
– Warentransport
– Import und Export
– Zolldienstleistungen
– Lagerung
– Transportversicherungen
– Projektpolitik
– Handelsdienstleistungen

Unser hochqualifiziertes Personal entwickelt optimale Logistiklösungen anhand kundenspezifischer Anforderungen. Mit einem großen Netz von Niederlassungen und der Zusammenarbeit mit Profis sind wir immer mit Ihnen und Ihren Partnern vor Ort.

AsstrA hat Niederlassungen in 18 Ländern in Europa, Asien und den GUS-Ländern: in Italien, Spanien, Österreich, Belgien, Deutschland, Tschechien, Rumänien, Polen, Weißrussland, Litauen, Russland, der Ukraine, Kasachstan, Aserbaidschan, der Türkei, China. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Zürich (Schweiz). Dank dem umfangreichen Netzwerk unserer Vertretungen, kann unsere Firma über Ihr nächstes Büro in einem der oben genannten Länder kontaktiert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AsstrA Deutschland GmbH
Halberstädter Str. 42
39112 Magdeburg
Telefon: +49 (391) 7265-90
Telefax: +49 (391) 7265-910
http://www.asstra.de/

Ansprechpartner:
Heike Sommermeier
Sales Specialist
E-Mail: Heike.Sommermeier@asstra.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
GTM: Rückblick auf die Automotive Testing Expo 2019

GTM: Rückblick auf die Automotive Testing Expo 2019

Für die GTM Testing and Metrology GmbH, international führender Anbieter im Bereich Messtechnik, ist die Automotive Testing Expo 2019 vom 21. bis 23.05.2019 erfolgreich zu Ende gegangen. In den Mittelpunkt der Präsentation hatte das Unternehmen seine Mehrkomponentenaufnehmer gestellt. Insbesondere wurden auf der Automotive Testing Expo Lösungen für E-Mobilität, Messsysteme und Sensoren für autonomes Fahren sowie Vibrationsmessungen präsentiert.

Hochwertige Kontakte, mehrere Angebote

„Unsere Mehrkomponentenlösungen sind bei den Fachbesuchern auf großes Interesse gestoßen“, sagt Jürgen Stemmler, Vertriebsingenieur  bei der GTM Testing and Metrology GmbH. „Wir freuen uns über die gute Kontaktqualität und intensive Gespräche. Mehreren Interessenten durften wir konkrete Angebote unterbreiten.“

Zu den gefragten Lösungen zählen vor allem die Produktserie für anwendungsoptimierte, industrielle Mehrkomponentenmessung, für Präzisionsmessungen zum Lösen extremer Aufgaben sowie für Kombinationen aus Kraft- und Drehmomentaufnehmern für Torsionsprüfmaschinen. Hinzu kommen zwei Serien für dynamische Aufnehmer.

Pionier in der Mehrkomponententechnik

Mit seiner zuverlässigen und innovativen Mehrkomponenten-Messtechnik zählt GTM zu den ersten Adressen und sein eigenes Kalibrierlabor zu den ersten weltweit, die über eine Akkreditierung zur Kalibrierung von Mehrkomponentenaufnehmern verfügt.

Alle Messeinrichtungen im GTM-Kalibrierlabor sind eigene Entwicklungen. Mit der Entwicklung von Mehrkomponenten-Kalibrierverfahren, die anwendungsnah an unterschiedliche Anforderungen angelehnt wurden, bietet das Unternehmen als einziges Labor die Rückführung in der Mehrkomponenten-Messtechnik.

Auch 2020 als Aussteller präsent

Die Automotive Testing Expo ist die weltweit größte Ausstellung für Prüf- und Validierungstechnologien sowie -services für Fahrzeuge und Komponenten. Besucher können sich über die neuesten Entwicklungen etwa in den Bereichen Prüfung von Fahrerassistenzsystemen, NVH-Messwerkzeuge, Prüfstände, Simulationspakete und Dauerprüfungstechnologien informieren. Die dreitägige Messe findet jährlich in Stuttgart statt. Letztes Jahr feierte sie mit der Rekordzahl von 9.000 Besuchern und mehr als 400 Ausstellern 20. Jubiläum.

Für GTM ist die Automotive Testing Expo eine feste Größe in der Messeplanung. So ist das Unternehmen auch vom 16. bis 18. Juni 2020 wieder als Aussteller mit dabei.

Über die GTM Testing and Metrology GmbH

Die GTM Testing and Metrology GmbH ist weltweit führender Anbieter für präzises und sicheres Messen mechanischer Größen. In der Mehrkomponenten-Messtechnik gilt GTM als Pionier und Pfadfinder. Zum Kerngeschäft zählen die Herstellungen von Kraft- und Drehmomentaufnehmern sowie von Messeinrichtungen. Ein eigenes Kalibrierlabor ist für Mehrkomponentenaufnehmer akkreditiert und stellt weltweit anerkannte Kalibrierscheine aus. Es verfügt über die größte Kraftmesseinrichtung für Zug- und Druckkräfte in privater Hand. Kunden in aller Welt nutzen GTM-Produkte, davon rund 40 Normalmess-einrichtungen in metrologischen Staatsinstituten.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Bickenbach (Rhein-Main-Gebiet) wurde 1988 gegründet. Es verfügt über eine Tochtergesellschaft in Prag und ein weltweites Netz von Vertriebspartnern. Seit 2007 gehört GTM zur Zwick Roell AG, einem der führenden Prüfmaschinenhersteller in Europa.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GTM Testing and Metrology GmbH
Phillip-Reis-Straße 4-6
64404 Bickenbach
Telefon: +49 (6257) 9720-40
Telefax: +49(0)6257-9720-44
http://www.gtm-gmbh.com

Ansprechpartner:
Stefan Mussel
Presseservice
E-Mail: presse@u3marketing.com
Daniel Schwind
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6257) 9720-0
Fax: +49 (6257) 9720-77
E-Mail: contact@gtm-gmbh.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.