Schlagwort: lösungen

rexx systems und DATEV vereinbaren strategische Partnerschaft

rexx systems und DATEV vereinbaren strategische Partnerschaft

Das Hamburger Software Unternehmen rexx systems und DATEV intensivieren die Zusammenarbeit. Die DATEV eG ist Softwarehaus und IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Das Unternehmen zählt zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland.

Rund 13 Millionen Lohn- und Gehaltsabrechnungen werden jeden Monat mit DATEV-Software erstellt. Bereits heute arbeitet rexx systems als Komplettanbieter für HR Software mit DATEV unter anderem im Bereich Gehaltsabrechnung zusammen und ermöglicht einen Datenaustausch in beide Richtungen (bidirektional) über mehrere Schnittstellen. Diese werden nun im Laufe der Kooperation stetig weiterentwickelt und bilden somit einen neuen technischen Standard. Da rexx systems die Entwicklung ganzheitlicher Lösungen für die tägliche HR-Arbeit verfolgt, ist dieser Schritt nur folgerichtig: Durch standardisierte Schnittstellen und das gebündelte Know-how werden vor- und nachgelagerte Prozesse, wie z. B. die Entgeltabrechnung, optimal an die rexx Software angebunden.

Zusammenarbeit für neue technische Standards

Die Kooperation wird sich insbesondere auf die technische Weiterentwicklung stützen, stärkt aber auch die Zusammenarbeit bei gemeinsamen Kunden und Interessenten. Der Fokus der Zusammenarbeit liegt in der vereinfachten Implementierung und in der technischen Verknüpfung der Anwendungen, so dass die Datenaustauschprozesse von beiden Seiten optimiert sind. Die rexx Suite ergänzt die DATEV-Lösungen LODAS sowie DATEV Lohn und Gehalt in besonderem Maße. Aus diesem Grund wurde die rexx Suite bereits Teil des sogenannten DATEV-Marktplatzes.

"Wir freuen uns über die nun noch intensivere Zusammenarbeit mit DATEV. Wir erreichen damit nicht nur neue Zielgruppen, sondern können allen Unternehmen, die bereits mit DATEV kooperieren, neue Vorteile bieten. Die DATEV-Lösungen zur Lohn- und Gehaltsabrechnung werden in der rexx Suite noch besser integriert sein.", so Stefan Daufenbach, Associate Director bei rexx systems.

"Wir als DATEV freuen uns über die Schnittstellen-Partnerschaft mit rexx und die damit verbundene sehr enge Zusammenarbeit. rexx systems ergänzt mit Ihrer kompletten HR-Lösung unser eigenes Portfolio, wodurch wir die Bedarfe unserer Kunden noch besser bedienen können. Durch die Schnittstellen zwischen rexx und DATEV werden Arbeitsabläufe optimiert und damit Mehrwerte für unsere Neu- und Bestandskunden geschaffen.", so Michael Ess, Leiter Produktmanagement und Service Personalwirtschaft bei DATEV eG.

Auch rexx Kunden freuen sich über Kooperation

"Wir arbeiten seit Jahren mit rexx systems zusammen und organisieren unsere Personalverwaltung für rund 250 Leute. Damit sind wir sehr zufrieden, insbesondere hinsichtlich der Schnittstellen zu DATEV LuG. Die relevanten Stammdaten und Gehaltsinformationen haben wir damit synchron in unserer Gehaltsabrechnung und in unserer HR-Software. Außerdem stellen wir im Self-Service-Portal alle Gehaltsabrechnungen zum eigenständigen Download zur Verfügung, wo auch die persönlichen Stammdaten selbstständig gepflegt werden", so Alexander Ditz, Geschäftsführer der Spedition NUSS GmbH.

Über DATEV eG

Die DATEV eG ist das genossenschaftliche Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 325.000 Kunden, nahezu 7.800 Mitarbeitern und einem Umsatz von 1,034 Milliarden Euro (Geschäftsjahr 2018) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2018 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2019). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Über die rexx systems GmbH

Über rexx systems

rexx systems steht für einfach zu bedienende, hochskalierbare Software für Kunden jeder Größe und Branche, die in über 20 Ländern und in allen gängigen Sprachen eingesetzt wird. Die Software-Lösungen umfassen die Bereiche Recruiting, Talent Management und Human Resources. Die rexx Suite unterstützt durch effiziente Workflows und Vernetzung bei der Zusammenarbeit der HR-Abteilung, der Manager und der Mitarbeiter. Sie erhalten die Software als Lizenz-Installation auf Ihrem Server oder als praktische Mietlösung – als "Software as a Service" aus der Cloud.

International

In der Schweiz und Österreich bieten eigene rexx Niederlassungen qualifizierte Vertriebsberatung und Projektbetreuung durch lokale Büros mit erfahrenen Sales Managern und Consultants für die Projektbetreuung. In anderen Ländern begleiten Teams mit internationaler Erfahrung die Kunden. Die Kundenbetreuung erfolgt dabei wahlweise in Englisch, Deutsch, Konzernsprache oder in der jeweiligen lokalen Sprache.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

rexx systems GmbH
Süderstrasse 75-79
20097 Hamburg
Telefon: +49 (40) 890080-0
Telefax: +49 (40) 890080-120
http://www.rexx-systems.com

Ansprechpartner:
Florian Walzer
Head of sales & marketing
Telefon: +49 (40) 890080-0
E-Mail: florian.walzer@rexx-systems.com
Lisa-Marie Werner
Communication Manager
E-Mail: l.werner@evernine.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Universität Siegen optimiert Recruitingprozesse mit ZALARIS und SAP SuccessFactors

Universität Siegen optimiert Recruitingprozesse mit ZALARIS und SAP SuccessFactors

Die Universität Siegen ist eine der ersten deutschen Universitäten, die ein SAP SuccessFactors Projekt startet.  Um Einstellungs- und Berufungs-prozesse effizienter abbilden zu können und diese in die bereits bestehende IT-Landschaft zu integrieren erstellte die ZALARIS Deutschland für die Universität Siegen ein umfassendes Konzept. Wesentliche Vorteile werden einfachere Bewerbungsprozesse, höhere Qualität von Stellenausschreibungen mit höherer Reichweite sowie Kosten- und Zeitersparnis verbunden mit kürzeren Entscheidungswegen sein.

Die operative Umsetzung umfasst die Arbeitspakete: SuccessFactors Foundations, SAP SuccessFactors Recruiting (Module Management, Marketing und Posting), Testunterstützung, Admin & Key-User Trainings, Cutover, Go Live & Support, Projektmanagement und Qualitätssicherung.

Die Universität Siegen hat sich mit ZALARIS auf eine langfristige Partnerschaft verständigt, um auch künftig erweiterbare und skalierbare Lösungen umzusetzen. ZALARIS Deutschland überzeugte mit seinem Kompetenzteam und der one-face-to-the customer-Strategie. Im nächsten Schritt folgt die Umsetzung einer SAP Fiori Benutzerplattform.

Die Universität Siegen mit den Schwerpunkten kultur- und gesellschaftliche Medienforschung sowie Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung im Bereich der Sensorik und der Nanowissenschaften hat 5 Fakultäten mit 50 Studiengängen und über 18.000 Studierende. Als Arbeitgeber beschäftigt die Universität Siegen rund 2200 Mitarbeiter (258 Professoren, 1160 wissenschaftliche und 794 Mitarbeiter in Technik und Verwaltung).

www.zalaris.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZALARIS Deutschland AG
Rathausplatz 3
24558 Henstedt-Ulzburg
Telefon: +49 (4193) 7532-0
Telefax: +49 (4193) 7532-10
http://zalaris.de

Ansprechpartner:
Nadja Katnani
Marketing
Telefon: +49 (4193) 7532-0
E-Mail: nadja.katnani@zalaris.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

HR-Herausforderungen mit Wissenslandkarten erfolgreich managen

HR-Herausforderungen mit Wissenslandkarten erfolgreich managen

Die Ostfriesische Beschäftigungs- und Wohnstätten GmbH (obw) ist eine soziale Einrichtung, deren Ziel es ist, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in den Bereichen Wohnen, Arbeit & Beschäftigung, Bildung & Qualifizierung und Freizeit ein Höchstmaß an persönlicher Entwicklung und gesellschaftlicher Teilhabe zu ermöglichen. Die sich daraus ergebenden Aufgaben sind vielfältig und bedürfen einer intensiven Koordination.

Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, schlug die obw einen außergewöhnlichen Weg ein und plante die Einführung eines Wissensmanagements. Ziel war es, gemeinsam mit einem Wissensmanagement-Experten eine Möglichkeit zu erarbeiten, wie sich vorhandenes Wissen besser identifizieren und zugänglich machen lässt, um den On- und Offboarding-Prozess von Mitarbeitern smarter gestalten zu können.

Investition in die Zukunft

Mit dieser Zielsetzung bewarb sich die obw für die Förderrichtlinie zum ESF-Bundesprogramm „rückenwind+ – Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und bekam den Zuschlag. „Sogleich haben wir in Form einer Ausschreibung eine Wissensmanagement-Beraterin gewinnen können, die uns bei der Umsetzung unseres Projektes unterstützen sollte“, erinnert sich Ludwig. Diese erläuterte dem obw-Projektteam die verschiedenen Kommunikationswege, Formen und Abhängigkeiten von Wissen und erarbeitete mit ihnen Strukturen und neue mögliche Kommunikationswege. Als zentrale Plattform für das obw-Wissensmanagement empfahl die Beraterin das Mindmapping-Format. Der Grund: Hiermit lassen sich komplexe Informationen vollständig und übersichtlich erfassen und visualisieren.

Wissenslandkarten

MindManager® wurde in diesem Kontext zum Tool der Wahl, denn im Gegensatz zu anderen Mindmapping-Lösungen verfügt das Programm über eine effektive Integration zu SharePoint und hat zudem verschiedene Visualisierungsmöglichkeiten, die anderen Lösungen fehlen. Ludwig: „Wir haben eine Lösung gesucht, die intuitiv ist, die sich mit SharePoint synchronisieren lässt und die außerdem eine Option bietet, Inhalte mit Kollegen auszutauschen, die nicht über eine MindManager Lizenz verfügen.“

Deshalb wurde eine begrenzte Lizenzanzahl für Schlüsselpositionen im Unternehmen angeschafft, obwohl insgesamt etwa 400 Mitarbeiter mit den Inhalten der Wissenslandkarten arbeiten werden. Die Idee dahinter war, dass nur eine bestimmte Anzahl an Mitarbeitern mit der Lösung arbeitet und die Landkarten aktuell hält, dass aber alle Mitarbeiter Zugang zu den Inhalten haben sollten. „Dem Tipp unserer Beraterin folgend, haben wir dann sogenannte Tandem-Teams gebildet, die sich damit beschäftigt haben, die unterschiedlichen Stellen-Maps zu erstellen“, sagt die obw-Projektleiterin. Ein solches Tandem-Team bestand immer aus einem Stelleninhaber als Wissensgeber und einem Wissensnehmer. Schnell zeigte sich, dass bereits durch das gemeinsame Erarbeiten der Landkarte ein großer Wissensaustausch stattfand. Je nach Aufgabenfülle einer Position gestaltete sich der Austausch als sehr anspruchsvoll. Aber auch diese Herausforderung ließ sich meistern.

Positive Nebeneffekte

Besonders hervorzuheben ist das Beispiel eines Mitarbeiters, der im Rahmen der Erstellung seiner Wissenslandkarte gleich die konkrete Übergabe an seinen Nachfolger abwickelte. „So wurde in nur einer Woche der Wissenstransfer vollzogen und der junge Kollege war für die neue Aufgabe bestens vorbereitet“, freut sich Ludwig.

Insgesamt erstreckte sich die Erstellung der Wissenslandkarten über einige Monate und brachte Andrea Ludwig ein vielfältiges Feedback: „Zwar war im Vorfeld der ein oder andere skeptisch, aber nach kurzer Zeit wurde erkannt, dass die Wissenslandkarten ein wirklicher Wissenszuwachs waren – für sie persönlich, aber auch für die obw.“ Die Mitarbeiter waren begeistert und es gab viel Lob für die Idee, Wissen in dieser Form zu erfassen und zu vermitteln. Positives Feedback gab es auch seitens der Geschäftsführung. Sie war begeistert von den vielen Präsentationsmöglichkeiten, insbesondere durch das Ein- und Ausklappen von Zweigen.

HR 4.0

Nicht zuletzt profitieren auch die Personal-Verantwortlichen. Derzeit wurden bereits 27 Wissenslandkarten bei der obw generiert. In diesen sind nicht nur die Aufgabenbereiche, Wissensquellen und Ansprechpartner definiert, sondern auch Dokumente hinterlegt, Links eingebunden und sogar Tutorials integriert. Neue Mitarbeiter bekommen jetzt gleich einen Zugang zur entsprechenden Wissenslandkarte und sind auf diese Art und Weise von Anfang an bestmöglich informiert. So ist es gelungen, durch die digitale Erfassung des stellenbezogenen Wissens die Einarbeitung neuer Mitarbeiter zu vereinfachen und dafür zu sorgen, dass kein Wissen verloren geht, wenn jemand das Unternehmen verlässt. Im nächsten Schritt sollen die Informationen dieser Wissenslandkarten auf einer Teamseite im obw-Intranet veröffentlicht werden, so dass jeder – sollte er mal kurzfristig für einen Kollegen einspringen müssen – nachlesen kann, wie Aufgaben zu erledigen sind.

Weitere Informationen: https://www.mindjet.com/…

 

Über Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet

Über Mindjet MindManager
MindManager vereinfacht das Sammeln, Organisieren und Teilen von Informationen und hilft dadurch Einzelanwendern, Teams und Unternehmen, ihre Arbeit schneller zu erledigen. MindManager stellt Ideen und unstrukturierte Daten in visuellen dynamischen Maps dar und sorgt somit für mehr Verständlichkeit und eine bessere Kontrolle des Zeit- und Arbeitsaufwands. Weltweit nutzen Millionen von Menschen MindManager zum Brainstormen, der Planung und Umsetzung von Projekten sowie der Kommunikation von Wissen und Informationen. MindManager wird von Mindjet angeboten, einem Geschäftsbereich der Corel Corporation. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.mindmanager.com

Über Corel
Als eines der weltweit führenden Softwareunternehmen bietet Corel einige der angesehensten und bekanntesten Marken der Branche, darunter MindManager®, CorelDRAW®, Parallels®, ClearSlide®, Pinnacle™ und WinZip®. In unserem gesamten Portfolio bieten die Produkte von Corel den heutigen Wissensarbeitern die Werkzeuge, die sie benötigen, um ein neues Maß an Kreativität, Produktivität und Erfolg zu erreichen.
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.corel.com

© 2019 Corel Corporation. Corel, das Corel Logo, das Corel Ballon Logo, CorelDRAW, MindManager, das MindManager Logo und Mindjet, SmartRules, Pinnacle und WinZip sind Marken oder eingetragene Marken der Corel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in Kanada, den USA und anderen Ländern. ClearSlide ist eine eingetragene Marke von ClearSlide Inc. in Kanada, den USA und anderen Ländern. Parallels ist eine Marke oder eingetragene Marke der Parallels International GmbH in Kanada, den USA und anderen Ländern. Alle anderen hier genannten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. Patente: www.corel.com/patent

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Corel GmbH – Geschäftsbereich Mindjet
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
Telefon: +49 (6023) 9645-0
Telefax: +49 (6023) 9645-19
http://www.mindjet.de

Ansprechpartner:
Pascale Winter
E-Mail: pascale.winter@mindjet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Nordbau: die Zukunft ist papierlos

Nordbau: die Zukunft ist papierlos

Vom 11.-15. September ist die PRAXIS Software AG erneut als Aussteller auf der Nordbau in Neumünster vertreten. PRAXIS präsentiert die Lösungen rund um „Let´s connect“, dem Strategiepapier zur Digitalisierung der Datenflüsse der Baustoff-und Straßenbau-Branche .

Das Unternehmen, mit Sitz im thüringischen Pferdingsleben, befasst sich seit 30 Jahren mit Software-Anwendungen für die Rohstoff- und Zulieferwerke im Straßen- und Verkehrswegebau. Die Herausforderungen, die an die Unternehmen zur Digitalisierung gestellt, werden, kennt PRAXIS genau.

Let´s connect – papierlos auf die Baustelle

Let´s connect beschreibt den Prozess, Dokumente und Daten wie zB Lieferscheine, Materialzulauf oder auch Maschinendaten elektronisch weiter zu verarbeiten. Vom Werk bzw. der Verwaltung zum Baubetrieb, dem Spediteur, der Vertriebsgesellschaft. Ohne manuelles Bearbeiten von Papierdokumenten werden Prozesse beschleunigt. Auch Maschinen und der Fuhrpark sind in den Prozess integriert. Per M2M-Kommuikation stehen Betriebs- und Maschinendaten in Echtzeit bereit.

Let‘s Connect gibt Unternehmen bzw. Geschäftspartnern die Möglichkeit, papierlos und sicher geschützt Daten auszutauschen, die in gemeinsamen Geschäftsbeziehungen entstehen. Alle diese Daten können in den jeweiligen eigenen IT Systemen automatisiert eingelesen und weiter verarbeitet werden.

Besuchen Sie da PRAXIS-Team am Gemeinschaftsstand „IT am Bau“ in Halle 5 am Stand 5213.

Über die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG

Die PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG wurde 1989 in Baden-Württemberg gegründet. Seit 1997 richtet sich der Fokus zunehmend auf die Branchensoftware WDV20xx und damit die Geschäftsprozessintegration von der Ausschreibung bis zur Kostenrechnung und Betriebsdatenerfassung und Terminal-Verwiegung für Zulieferbetriebe und Schüttgutunternehmen im Tief- und Straßenbau. Dazu kommt seit 2011 die IT-Automation und Managed Services von IT-Infrastrukturen für die Anwender der Software. Im Jahre 2012 ist der PxDigiStift© als ergänzendes Erfassungsinstrument eine Bereicherung für alle EDV-Anwender – dies völlig branchenneutral und bereichsübergreifend. Im Jahre 2013 wurde die softwaregestützte Baustellenlogistik mit BaustellenApp und LeanManagement entwickelt. Bau-Unternehmen im Asphalteinbau und Zulieferwerke werden erstmalig datenseitig vollkommen automatisiert vernetzt. Dadurch ist die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG das erste deutsche Unternehmen, das diese zukunftsorientierte Vision verfolgt. Wichtig ist hierbei die Schließung von immer größer werdenden Bedarfslücken: IT-Prozess-Automation in zunehmend in homogenen und komplexen IT-Infrastrukturen bei mittelständischen Unternehmen zu einem bezahlbaren Preis. Das 25-köpfige Team ist der Schlüssel zum Erfolg und immer neuen Innovationen in den Branchen der Kies-, Sand-, Steine-, Erden-, Asphalt-, Transportbeton- und Baustoff-Recycling-Unternehmen und deren Werken, sowie den Bau-Unternehmen im Tief- und Straßenbau. Die Vernetzung der PRAXIS Software AG selbst mit den Branchenverbänden und Institutionen sichert das frühestmögliche Integrieren von Vorschriften und spezifischen Parametern in die Branchen-Anwendungen – und damit hohe Investitionssicherheit für die Kunden.

Mit über 3.500 Anwendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört in der Branchensoftware-Entwicklung WDV20xx für die Schütt-, Veredelungs- und Baustoff- Industrie zu den Marktführern. Durch die gesellschaftliche Integration in der BSM Business Software für den Mittelstand eG erweitert das Systemhaus elementar mit über 200 Fachkräften in den unterschiedlichsten Spezialbereichen die Kompetenz bundesweit.

Im November 2013 folgt die Gründung der PRAXIS Branchen-Software Schweiz GmbH für die Schweiz und Österreich mit eigenem Vertrieb und Kundensupport. Im April 2014 wurde mit PRAXIS Bayern in München das Vertriebs- und Servicekonzept für Bayern und Österreich ausgebaut.
Beleg, gern auch als PDF, erbeten.

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG
Lange Straße 35, 99869 Pferdingsleben/Gotha
Tel.: +49 (0) 36258 – 566 – 0
Fax: +49 (0) 36258 – 566 – 40
Internet: www.praxis-edv.de
E-Mail: info@praxis-edv.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG
Lange Straße 35
99869 Pferdingsleben
Telefon: +49 (36258) 566-0
Telefax: +49 (36258) 566-40
http://www.praxis-edv.de

Ansprechpartner:
Rebecca Kohler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (36258) 566-73
Fax: +49 (36258) 566-40
E-Mail: rebecca.kohler@praxis-edv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

12. EnergieEffizienz-Messe am 03./04.09.2019 in Frankfurt

12. EnergieEffizienz-Messe am 03./04.09.2019 in Frankfurt

Am 3. und 4. September 2019 findet die 12. EnergieEffizienz-Messe in Frankfurt statt (www.energieeffizienz-messe.de). Die INTENSE AG wird in Frankfurt mit einem Messestand (im Foyer 2 Plenarsaal, 2. OG – FPL-07) sowie einem spannenden Vortrag dabei sein.

400 Experten stellen an Messeständen und in rund 50 Programmpunkten aktuelle Lösungen und Trends rund um das Thema Energieeffizienz vor. Die EnergieEffizienz-Messe ist die Leitmesse für Energieeffizienz und Energiemanagement in Deutschland und Treffpunkt für 2.500 nationale und internationale Fachbesucher.

Zielgruppe der EnergieEffizienz-Messe sind Entscheidungsträger und Einkäufer aus Industrie, Handel, Gastgewerbe, Immobilienwirtschaft und öffentlicher Hand sowie mittelständischen und großen Unternehmen mit hohem Energieverbrauch. Zudem sind Experten eingeladen, die in den Entscheidungsprozess für Planung und Durchführung von EnergieEffizienz-Maßnahmen eingebunden sind.

Der klare Fokus auf die Themen Energieeffizienz und Energiemanagement sowie die praxisorientierte Ausrichtung an den Anforderungen der Wirtschaft machen die EnergieEffizienz-Messe Frankfurt einzigartig in Deutschland.

An den Messeständen und im Kongressprogramm präsentieren die Aussteller über 30 Marktneuheiten. Die EnergieEffizienz-Messe 2019 steht ganz im Zeichen der digitalen Trends Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Industrie 4.0 und Cloud Computing. 

Schwerpunkte sind die Themen "Energiemanagement", "Energieeffizienz in der Industrie" und "Energieeffizienz in Wohn- und Nichtwohn-Gebäuden". Aussteller und Redner präsentieren über 100 Best Practice-Beispiele. Eine Abendveranstaltung am 3. September 2019 rundet das Programm ab.

Die Öffnungszeiten der EnergieEffizienz-Messe 2019 sind am 3. September von 10 – 17 Uhr und am 4. September von 10 – 16 Uhr. Veranstaltungsort ist die IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt.

Der Vortrag der INTENSE AG wird am Mittwoch, 4. September 2019 ab 14:40 – 15:10 Uhr im Lichthof (2. OG) stattfinden. Im Rahmen des Energiemanagement Kongresses wird Michael Heinze (Vorstandsmitglied der INTENSE AG) interessante Einblicke zur INTENSE IoT-Lösung IRES – Intelligent Resource Efficiency Solution – geben (https://www.intense.de/ires).

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INTENSE AG
Ludwigstraße 20
97070 Würzburg
Telefon: +49 (931) 66078-0
Telefax: +49 (931) 66078-14
http://www.intense.de

Ansprechpartner:
Svenja Bobbe
Marketing
Telefon: +49 (221) 55404727
Fax: +49 (221) 55404729
E-Mail: svenja.bobbe@intense.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

EASY SOFTWARE AG erweitert Zusammenarbeit mit Mikrografija in Osteuropa

EASY SOFTWARE AG erweitert Zusammenarbeit mit Mikrografija in Osteuropa

  • Mikrografija ist ein strategisch wichtiger Partner für Osteuropa
  • EASY SOFTWARE erweitert seine strategischen Partnerschaften im Rahmen des neuen Partnerprogramms
  • Mikrografija und EASY SOFTWARE haben einen neuen Partnervertrag mit "Excellence Status" abgeschlossen

Die Mikrografija d. o. o. hat den neuen Partnervertrag mit EASY SOFTWARE unterzeichnet und damit den Excellence Partner Status erhalten. EASY SOFTWARE und Mikrografija arbeiten seit 2003 zusammen. Die Mikrografija bietet umfassende Lösungen und Dienstleistungen für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, Archivierung sowie Datenerfassung aus verschiedenen Dokumententypen. Dabei ist sie eines der führenden Unternehmen für Dokumentenverarbeitung und -management auf dem slowenischen Markt und im Ausland. Ihr Entwicklungsteam entwickelt eigene Lösungspakete (mDocs) auf Basis der EASY Content Services Platform, um Kunden sofort einsatzbereite Best Practice-Lösungen anzubieten.

Die Unternehmensstrategie der EASY 21 verfolgt unterschiedliche Ziele. Eines der wichtigsten Ziele ist der Gewinn von Marktanteilen im Content Services Bereich durch zweistelliges Umsatzwachstum pro Jahr. Dies wird durch Zuwachs in den Cloud-Lösungen generiert, da sich der Markt in Richtung Cloud bewegt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Internationalisierungsstrategie auf Basis eines hybriden Modells: die Kernmärkte der EASY SOFTWARE werden durch den eigenen Direktvertrieb und Regionen außerhalb dieser Märkte durch strategische Geschäftspartner bedient. Mikrografija ist der strategische Partner in Osteuropa und vertritt EASY in Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien und Bulgarien. Dabei verfügt die Mikrografija über ein breites Knowhow rund um das EASY-Produktportfolio sowie exzellente Kompetenz in der Digitalisierung der Geschäftsprozesse ihrer Kunden.

Ebenfalls Teil der EASY 21 Strategie ist ein neues Partnerprogramm, das gemeinsame Vertriebs- und Marketingaktivitäten sowie eine abgestimmte Marktbearbeitung umfasst.

"Mit Mikrografija haben wir einen langfristigen, vertrauenswürdigen Partner in Osteuropa gefunden. Die Mikrografija unterstützt wichtige Kunden wie PETROL oder Merkur Osiguranje. Mit der Unterzeichnung des Partnervertrags und durch das neue Partnerprogramm werden wir unsere gemeinsamen Vertriebs- und Marketingaktivitäten deutlich ausbauen und unsere Zusammenarbeit für die Zukunft weiter stärken", sagt Dieter Weisshaar, Vorstandsvorsitzender der EASY SOFTWARE AG.

Durch die enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Parteien erhalten die Kunden Zugang zu einer breiteren Beratungsexpertise und innovativen Lösungen, um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern.

"EASY ist ein Pionier in der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und eines der marktführenden Unternehmen in Deutschland. Wir freuen uns, mit EASY über die Landesgrenzen hinweg zusammenarbeiten zu können", betont Bostjan Gaberc, CEO von Mikrografija.

Über die EASY SOFTWARE AG

Die EASY SOFTWARE AG mit Sitz in Mülheim an der Ruhr entwickelt seit 1990 für Kunden intuitiv bedienbare, maßgeschneiderte Softwareprodukte zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Diese lassen sich nahtlos in bestehende Systeme integrieren und automatisieren, mobilisieren sowie optimieren Arbeitsabläufe weltweit. EASY stellt diese Lösungen On-Premises, in der Cloud und mobil zur Verfügung.

Mit über 12.800 branchenübergreifenden Installationen ist die EASY SOFTWARE AG eines der marktführenden Unternehmen für Softwareprodukte und Softwarelösungen in Deutschland. Das Unternehmen ist in 60 Ländern aktiv und beschäftigt aktuell mehr als 375 Mitarbeiter. Die EASY SOFTWARE verfügt dabei über ein Netzwerk von rund 100 Partnern. Ihre internationalen Tochterunternehmen befinden sich in Europa, Asien und den USA.

Mit der Akquisition der Apinauten GmbH aus Leipzig, die die Multiexperience Plattform ApiOmat anbietet, hat die EASY SOFTWARE AG Ende 2018 einen bedeutenden Technologiezukauf getätigt. Dieser bietet Zugang zu neuen Kundensegmenten im attraktiven und stark wachsenden Cloud-Geschäft.

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die EASY SOFTWARE Gruppe Umsatzerlöse von EUR 46,6 Mio.

Weitere Informationen finden Sie unter www.easy-software.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EASY SOFTWARE AG
Am Hauptbahnhof 4
45468 Mülheim
Telefon: +49 (208) 45016-0
Telefax: +49 (208) 45016-90
http://easy-software.com

Ansprechpartner:
Lisa Skelnik
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (208) 45016-268
Fax: +49 (208) 45016-90
E-Mail: lisa.skelnik@easy.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kithara auf der All About Automation in Leipzig

Kithara auf der All About Automation in Leipzig

Kithara Software nimmt vom 11. bis 12. September als Aussteller an der diesjährigen All About Automation in Leipzig teil. Die Schwerpunkte der Messe – Systemlösungen, Komponenten, Software und Maschinenbau für industrielle Automation und industrielle Kommunikation – gehören zu den Hauptanwendungsbereichen des Echtzeitsystems von Kithara.

Am Stand C-108 präsentiert Kithara die neuesten Entwicklungen für softwarebasierte Echtzeitlösungen. Dabei stehen vor allem die Funktionen von Kithara RealTime Suite für Automatisierung mit EtherCAT, Echtzeit-Bilderfassung und -verarbeitung sowie Anknüpfung an Automobilschnittstellen im Mittelpunkt. Am Stand von Kithara werden Besuchern visuelle Demonstrationen des Echtzeitsystems sowie ausführliche Informationen und persönliche Beratung zu individuellen Lösungen geboten.

„Eine regionale Messe wie die All About Automation ist eine großartige Möglichkeit für uns, intensive Fachgespräche mit regionalen Experten zu führen. Durch die verstärkte Spezialisierung auf Automatisierung ist für uns dort der Publikumsverkehr qualitativ besonders hochwertig. Besucher erkennen schnell, wie die Echtzeitlösungen von Kithara RealTime Suite gewinnbringend für ihre Projekte einsetzbar sind“, erklärte Uwe Jesgarz, Geschäftsführer von Kithara Software GmbH.

Die Fachausstellung für Industrieautomation in der Messestadt Leipzig spricht vor allem lokale Interessenten an. Hier vernetzen sich Hersteller, Distributoren und Dienstleister mit Anwendern aus Mitteldeutschland. Branchen-spezifische Fachleute haben die Möglichkeit, maßgeschneiderte Lösungen zu entdecken, die sich exklusiv um das Thema Automatisierung drehen.

Interessierte können sich direkt an Kithara wenden, um kostenlose Eintrittskarten zu erhalten.

Über die Kithara Software GmbH

Kithara ist Spezialist für Echtzeitlösungen, speziell für die Windows-Betriebssystemfamilie. Die Echtzeiterweiterung Kithara RealTime Suite ist eine umfassende Systembibliothek für hardwarenahe Programmierung, Kommunikation, Automatisierung und Bildverarbeitung. Die Software bildet eine einfach anwendbare und leistungsfähige technische Basis für anspruchsvolle Anwendungen in Produktion und Fertigung, Robotik, Automobilelektronik sowie Steuerungs-, Mess- und Regelungstechnik. Sie ist damit Kernbestandteil im Maschinenbau, bei Prüfständen und anderen Spezialapplikationen. Kithara hat Vertretungen in den USA sowie Asien und unterstützt weltweit agierende Unternehmen bei der Realisierung innovativer Projekte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kithara Software GmbH
Alte Jakobstraße 78
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 2789673-0
Telefax: +49 (30) 2789673-20
http://www.kithara.de

Ansprechpartner:
Martin Ebert
Telefon: +49 (30) 2789673-13
Fax: +49 (30) 2789673-20
E-Mail: m.ebert@kithara.de
Uwe Jesgarz
Telefon: +49 (30) 2789673-0
Fax: +49 (30) 2789673-20
E-Mail: info@kithara.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Erste Adresse für Projektportfoliomanagement

Erste Adresse für Projektportfoliomanagement

CA Technologies, seit Ende 2018 ein Teil von Broadcom, hat den Projektmanagement-Software-Experten von Contec-X ihren Status als „Authorized Focus Partner of CA“ für Deutschland, Österreich und die Schweiz bestätigt. Damit arbeitet auch Broadcom weiter mit Contec-X als autorisiertem Reseller und zertifiziertem Focus Partner für Clarity PPM zusammen. Bereits seit 2002 konzentriert sich Contec-X auf die Realisierung innovativer Lösungen für Projekt-, Portfolio- und Ressourcenmanagement auf Basis der Standardsoftware Clarity PPM. Diesen Fokus wird Contec-X in Zusammenarbeit mit dem Hersteller CA Technologies/Broadcom auch in Zukunft beibehalten.

„Unser hundertprozentiger Fokus auf Clarity PPM ermöglicht es uns, die besten und vor allem kosteneffizientesten Lösungen für unsere Kunden zu realisieren. Wir sehen uns durch die Bestätigung als Focus Partner und Reseller für Clarity PPM durch die Broadcom-Tochter CA Technologies in unserer erfolgreichen Arbeit anerkannt“, erklärt Bruno Müller, Geschäftsführer von Contec-X. „Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Hersteller werden wir auch weiterhin erstklassiges Produkt-Know-how, Premium Support, Best Practices und Zusatzkomponenten für Clarity PPM bieten. Als einziger ausschließlich auf Clarity PPM spezialisierter CA Focus Partner in Deutschland wird Contec-X daher auch weiterhin die erste Adresse für die Anwender dieser großartigen Software bleiben.“

Über die Contec-X GmbH

Contec-X GmbH fokussiert sich zu 100 Prozent auf Projektmanagement-Software-Lösungen und bietet Beratung und Umsetzung aus einer Hand. Gemeinsam mit seinen Kunden konzipiert und realisiert Contec-X für projekt- und innovationsorientierte Unternehmensbereiche Lösungen, um alle wertschöpfenden Prozesse nachhaltig zu optimieren und damit Effizienz, Effektivität und Transparenz zu erhöhen. Basis der Lösungen ist die Standardsoftware Clarity PPM. Die eigenentwickelte Zusatzsoftware HyPE4PM eignet sich für agiles und kollaboratives Projektmanagement.

Contec-X ist zertifizierter Focus Partner des Herstellers Broadcom.

Zu den Kunden von Contec-X zählen Unternehmen wie DEVK, HeidelbergCement, Itergo, Lufthansa, LVM, MAN, Mainova, Markant, OMV, Schott, SPAR, swb, Testo, WWK u. a.

Contec-X hat den Hauptsitz in München.

Weitere Informationen unter www.contec-x.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Contec-X GmbH
Landsberger Str. 302
80687 München
Telefon: +49 (89) 90405-219
Telefax: +49 (89) 90405-066
http://www.ConTec-X.com

Ansprechpartner:
Nicole Walleth
Marketing & Communication
Telefon: +49 (89) 90405-219
Fax: +49 (89) 90405-066
E-Mail: nicole.walleth@contec-x.com
Brigitte Basilio
HighTech communications GmbH
Telefon: +49 (89) 500778-20
E-Mail: B.Basilio@htcm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Raum für Dich! Du willst? Du kannst! – 19 offene Stellen!

Raum für Dich! Du willst? Du kannst! – 19 offene Stellen!

.

Wir sind Möglichmacher.

Bei uns arbeitest Du mit rund 134 Kolleginnen und Kollegen für namhafte internationale und nationale Unternehmen aus Industrie, Handel, Banken und Versicherungen. Wir bringen nicht nur unsere Kunden weiter, sondern auch Dich. Deshalb sind wir einer der besten Arbeitgeber Deutschlands.

Fokussierte Tüftler.

Anwendungsmodernisierung und Software-Engineering, Data- und Informationsmanagement, Projekt- und Qualitätsmanagement sind unser Job. Wir unterstützen Kunden von der Zielformulierung über die Konzepterstellung und Projektrealisierung bis zum Betrieb mit Managed Services.

Und Weiterdenker.

Regelmäßiger Austausch mit Kollegen sowie interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten fördern nicht nur Deine persönliche Entwicklung, sondern auch unsere Kompetenz. So können wir exzellentes Wissen mit progressiven Lösungen und innovativen Ideen kombinieren. Und bleiben neugierig wach.

Zu den Stellenbeschreibungen. Link auf die Karriereseite derITGAIN.

Über die ITGAIN Consulting Gesellschaft für IT-Beratung mbH

Wir sind Konzeptdenker, Projektlenker und Umsetzer. Wir sind Kosten-Reduzierer und Zeit-Sparer. Wir sind Anwendungs-Modernisierer, IT-Architekten, Mainframe-Migrierer-Modernisierer. Service-Manager, Software-Ingenieure, Datenbank-Versteher, Daten-Modellierer und Analytics-Könner.
Kurz: Wir sind diejenigen, die Ihre Anforderungen verstehen – und Ihre Anwendungen und Infrastruktur zukunftsfähig und qualitätssicher machen. Mit modernsten Technologien. Mit Wissen und Methode. Mit Kompetenz, Konstanz und Kreativität – und immer mit Herz und Verstand.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ITGAIN Consulting Gesellschaft für IT-Beratung mbH
Essener Strasse 1
30173 Hannover
Telefon: +49 (511) 5151-3700
Telefax: +49 (511) 5151-3800
http://www.itgain.de

Ansprechpartner:
Peter Lissok
Leiter Marketing & Vertrieb
Telefon: +49 (511) 5151-3700
E-Mail: peter.lissok@itgain.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CONET ist Achilles-qualifiziert

CONET ist Achilles-qualifiziert

Mit der erneuten Qualifizierung als Mitglied im Beschaffungsnetzwerk Achilles belegt CONET die Leistungsstärke und Qualitätsstandards seiner Lösungen für effektive und sichere Leitstellenkommunikation. Im nordeuropäischen und skandinavischen Markt bildet die Achilles Utilities Nordics & Central Europe Community ein wichtiges Bindeglied zwischen den Einkäufern von Versorgungsunternehmen und ihren Lieferanten.

Die Ziele der Achilles-Community: Qualität und Compliance stärken, Kosten und Risiken verringern. Denn während Anwenderunternehmen immer mehr regulatorische Anforderungen einhalten müssen, haben die Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen immer mehr Aufwand damit, die Konformität mit diesen Standards nachzuweisen. Die Qualifizierung des Achilles-Netzwerks schafft für beide Seiten eine wichtige Orientierungshilfe bei der Auswahl geeigneter Partner.

Die aktuelle CONET-Qualifizierung umfasst die CONET-Kommunikationslösungen der CONET UC Radio Suite (UCRS) in den Bereichen Sprachverarbeitung und Sprachlösungen, mobile Funkausstattung, Fachanwendungen, Dienstleistungen für Telekommunikationsausstattung und Call-Center-Dienstleistungen.

Über Achilles
Als Beschaffungspartner und Sourcing-Berater unterstützt Achilles über seine Communities eine einfache, hochwertige und risikoarme Technologie- und Lösungsbeschaffung für spezielle Anwendungsbereiche und Branchen. Im Bereich Versorgungsunternehmen für das nördliche und zentrale Europa (Utilities Nordics & Central Europe) gehört CONET mit der UC Radio Suite zu den qualifizierten Mitgliedern dieses Netzwerks. www.achilles.com/de

Über die CONET Technologies GmbH

"Erfolg. Unsere Leidenschaft." CONET ist das kompetente IT-Beratungshaus für SAP, Infrastructure, Communications, Software und Consulting in den Schwerpunktbereichen Cyber Security, Cloud, Mobility und Big Data. Mit spezialisierten Lösungen für Leitstellen- und Krisenkommunikation unterstützt CONET zahlreiche Kunden aus den Bereichen Verteidigung, öffentliche Sicherheit, Industrie, Energieversorgung sowie Transport und Verkehr: Mit der CONET Unified Communications Radio Suite (UCRS) bietet die CONET Communications GmbH eine leistungsstarke, sichere und resiliente Lösung für Leitstellenkommunikation und Steuerung in Leitstand und Leitwarte, im Leitstellenverbund und für die integrierte Leitstelle. Die UCRS ist derzeit an mehr als 2000 Arbeitsplätzen in 200 Leitstellen und in 40 Ländern weltweit im Einsatz. Zu den Kunden zählen die Deutsche Bahn, der österreichische Autobahn- und Tunnelbetreiber ASFINAG, die Norwegian Public Roads Administration (NPRA), verschiedene Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber sowie Bundesministerien und nachgeordnete Behörden, Polizeien, Feuerwehren und Rettungsdienste wie der Notruf Niederösterreich. Mit rund 700 Mitarbeitern gehört CONET laut der aktuellen Computerwoche-Systemhausumfrage zu den besten mittelständischen IT-Häusern in Deutschland. Mit der Unternehmenszentrale in Hennef unterhält CONET zwölf Standorte in Deutschland und Österreich.

Mehr Informationen unter: www.conet.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CONET Technologies GmbH
Humperdinckstraße 1
53773 Hennef
Telefon: +49 (2242) 939-0
Telefax: +49 (2242) 939-393
http://www.conet.de

Ansprechpartner:
Simon Vieth
Pressesprecher
Telefon: +49 (2242) 939-246
Fax: +49 (2242) 939-333
E-Mail: presse@conet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel