Schlagwort: enterprise

iGrafx erweitert Lizenzmodell und präsentiert neue Verfügbarkeit in der Cloud

iGrafx erweitert Lizenzmodell und präsentiert neue Verfügbarkeit in der Cloud

iGrafx, einer der führenden Anbieter von Business Process Management (BPM)-Lösungen, stellt ab sofort „iGrafx Enterprise Cloud“, „iGrafx Dedicated Cloud“ und „iGrafx Data Center“ zur Verfügung. Davon profitieren nicht nur Neukunden. Bestandskunden können damit schnell und unkompliziert von älteren auf die neuesten Versionen upgraden.

Diese iGrafx Lösungen verfügen über eine einfache und intuitive rollenbasierte Lizenzierung und stellen Cloud-Services für Unternehmen jeder Größe mit einer breiten Palette an Nutzungsvarianten bereit. Der Kunde hat die Wahl zwischen der Enterprise Cloud, der Dedicated Cloud oder seinem eigenen Rechenzentrum. Da die Rollenzuweisung für den Erfolg von BPM-Projekten essentiell ist, spiegelt die neue Lizenzierung der iGrafx Software die vier wichtigsten Nutzergruppen wider, die in BPM-Initiativen involviert sind: Viewer, Collaborator, Designer und Architect. Dies bildet das Rückgrat der gesamten iGrafx Umgebung und liefert den richtigen Anwendern stets die richtige Funktionalität zur richtigen Zeit.

Die verschiedenen Nutzungsvarianten sind das Ergebnis aus regem Kundenfeedback, branchenspezifischen Best-Practices und über 400 Jahren Projekterfahrung in der Prozess-entwicklung. "Wir hören von unseren Kunden immer wieder, dass sie dringend Unterstützung bei der Einhaltung der neuen Datenschutz-Grundverordnung und dem Risikomanagement benötigen. Aber auch die Automatisierung modellierter Prozesse oder das Performance Monitoring sind Themen, die unseren Kunden unter den Nägeln brennen,“ erklärt Ryan Tognazzini, CEO von iGrafx. „Daher haben wir unsere neueste Version immer mit dem Ziel vor Augen entwickelt, es unseren Kunden möglichst einfach zu machen, in diesen Bereichen erfolgreich auf dem Markt zu bestehen.“

iGrafx Kunden haben folgende Möglichkeiten: Sie können entweder einfache Desktop Client Lizenzen beziehen oder eine globale webbasierte Collaboration Plattform kaufen. Auf die Plattform lässt sich über eine intern gehostete Private Cloud oder eine SaaS-Lösung in der iGrafx Cloud zugreifen. Nach wie vor können Kunden die iGrafx Software aber auch dauerhaft abonnieren oder erwerben. iGrafx wird zudem den Kundensupport weiter intensivieren, um eine noch schnellere Wertschöpfung und noch höhere Rentabilität zu gewährleisten.

In dieser neuesten Lösungssuite von iGrafx stecken 27 Jahre Entwicklung und das Commitment, eine flexible und benutzerfreundliche Business Transformation Software bereit zu stellen. Unter http://www.igrafx.com können Neukunden die Lösung ab sofort erwerben und Bestandskunden nahtlose Upgrades durchführen.

Über die iGrafx GmbH

Mit den Business Process Management Lösungen von iGrafx lassen sich produktive Prozesse für das gesamte Unternehmen flexibel entwerfen, realisieren und optimieren. Dabei fügt iGrafx weltweit die drei wichtigsten Prozesskomponenten – IT, Geschäftsanalyse und Prozessinitiativen – wirkungsvoll zusammen und unterstützt so eine messbare Steigerung der Produktivität. In mehr als 20 Ländern und mit über 10.000 Kunden aus unterschiedlichsten Branchen stellt iGrafx den Nutzen seiner Kunden konsequent in den Mittelpunkt. Mit den umfassenden und benutzerfreundlichen Werkzeugen für prozessorientierte Lösungen sind sowohl internationale Konzerne als auch mittelständische Unternehmen in der Lage, im weltweiten Wettbewerb ihre Spitzenposition effizient zu verteidigen oder auszubauen. Mehr Informationen über iGrafx finden sich unter www.igrafx.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iGrafx GmbH
Dr.-Johann-Heitzer-Str. 2
85757 Karlsfeld b. München
Telefon: +49 (8131) 3175-170
Telefax: +49 (8131) 3175-101
http://www.igrafx.de

Ansprechpartner:
Linda Holz
PR & Marketing
Telefon: +49 (8131) 3175-192
E-Mail: linda.holz@igrafx.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Abt Dr. Notker Wolf hält Key Note auf der lobonet 2018 in Erding

Abt Dr. Notker Wolf hält Key Note auf der lobonet 2018 in Erding

Am Donnerstag, den 26. April 2018, lädt die DM Dokumenten Management GmbH zur lobonet ein. Die lobonet ist der praxisorientierte und zukunftsweisende Event im Bereich Dokumenten und Enterprise Information Management und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Zeit für Veränderung“. Die Veranstaltung findet in der Stadthalle Erding, nur 20 Minuten vom Münchener Flughafen entfernt, in der Zeit von 08:30 – 17:00 Uhr, statt.

Wir freuen uns sehr, Ihnen unseren Key Note Speaker Abt Dr. Notker Wolf vorstellen zu können. Der Titel seiner Key Note lautet passend zum Motto der Veranstaltung „Keine Angst vor Veränderung“. Dr. Notker Wolf ist einer der bekanntesten deutschen Ordensleute.
1961 trat er in die Benediktinerabtei Sankt Ottilien ein und studierte Philosophie, Theologie, sowie Naturwissenschaft in München. 1968 folgte dann die Weihe zum Priester. Nur drei Jahre später ging Dr. Wolf als Professor für Naturphilosophie an die päpstliche Hochschule Sant’Anselmo der Benediktiner in Rom. 1977 kam er als Erzabt zurück in sein Heimatkloster. 2000 wurde er zum Abtprimas gewählt und später mehrfach im Amt bestätigt.

Als Chef der Weltweit etwa 24.000 Benediktiner-/innen wohnte Wolf in Rom, wo er der Abtei Sant’Anselmo auf dem Aventin-Hügel vorstand. In dieser Zeit hatte er gleichzeitig die Funktion des Großkanzlers der Hochschule von St. Anselmo inne. Nachdem sich seine Amtszeit zum Ende neigte, kehrte Dr. Wolf zurück in die Erzabtei St. Ottilien.

Kirchenpolitisch ist Wolf weiterhin sehr aktiv. Zudem nimmt er regelmäßig an gesellschaftlichen Debatten teil. Seine Bücher über Spiritualität, Glauben und Lebensführung sind Bestseller.

Anmeldung und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: www.lobonet.eu

Das lobo Team freut sich auf Sie!

Über die DM Dokumenten Management GmbH

Das Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern für Dokumenten Management Systemen am europäischen Markt. Seine klare Fokussierung auf das Thema Dokumenten Management für den Mittelstand macht das Unternehmen so erfolgreich. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Puchheim bei München. Durch Tochtergesellschaften und Partner ist die DM Dokumenten Management GmbH in ganz Europa vertreten.

Die DM Dokumenten Management GmbH ist der Hersteller des Dokumenten Management Systems lobodms. Zusammen mit seinen Partnern entwickelt das Unternehmen seit über 20 Jahren erfolgreich effiziente Lösungen für Dokumenten Management und revisionssichere Archivierung. Durch lobodms wird diese langjährige Erfahrung zusammen mit modernster Technologie zu einem unschlagbaren Produkt vereint.

lobodms

lobodms ist das Dokumenten Management System für den Mittelstand. Sein gutes Preis-Leistungsverhältnis, seine hohe Flexibilität und sein ganzheitlicher Ansatz machen es möglich alle Kundenanforderungen zu erfüllen. lobodms bietet die Möglichkeit bereits mit kleinem Budget in ein vollwertiges Dokumenten Management System einzusteigen. Die volle Skalierbarkeit bietet jederzeit die Möglichkeit das Produkt zu erweitern und somit Zusatzfunktionalitäten, wie z. B. Workflows, zu nutzen.

Weitere Informationen unter www.lobodms.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DM Dokumenten Management GmbH
Dornierstraße 4
82178 Puchheim
Telefon: +49 (89) 800613-0
Telefax: +49 (89) 800613-99
http://www.lobodms.com

Ansprechpartner:
Jana Ewers
Marketing Assistentin
Telefon: +49 (89) 800613-37
Fax: +49 (89) 800613-99
E-Mail: j.ewers@lobodms.com
Walter Obholzer
Key Account Manager
Telefon: +49 (89) 800613-33
Fax: +49 (89) 800613-99
E-Mail: w.obholzer@lobodms.com
Nicole Stopper
Marketing
Telefon: +49 (89) 800613-31
Fax: +49 (89) 800613-99
E-Mail: n.stopper@lobodms.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
EASY SOFTWARE AG: Erwerb der Systec GmbH

EASY SOFTWARE AG: Erwerb der Systec GmbH

  • IT-Systemhaus mit direktem Endkundenbezug
  • Integration in das bestehende Geschäft
  • Regionale Stärkung des Beratungsgeschäfts

Die EASY SOFTWARE AG (ISIN: DE0005634000), ein führender Entwickler und Anbieter von plattformübergreifenden Lösungen in den Bereichen elektronische Archivierung, Dokumenten-Management und Enterprise Content Management, hat die Bielefelder Systec GmbH erworben. Das 1983 gegründete Bielefelder IT-Systemhaus für das Dokumentenmanagement, erwirtschaftete mit 9 Mitarbeitern zuletzt einen Außenumsatz von rund EUR 2 Mio., davon mehr als EUR 1 Mio. mit der EASY SOFTWARE AG. Die Transaktion erfolgt im Rahmen eines Share Deals und gilt rückwirkend zum 1. Januar 2018. Der Kaufpreis beläuft sich auf maximal EUR 1,5 Mio.

Nach dem Erwerb des ECM-Geschäfts der Schleupen AG im vergangen Jahr, stärkt EASY SOFTWARE damit erneut das anorganische Wachstum durch die Übernahme eines vorherigen Vertriebspartners. Anders als Schleupen, verfügt Systec aber im Wesentlichen über einen direkten Endkundenzugang zu vielen interessanten Unternehmen. Das bestehende Vertrauensverhältnis erleichtert zudem die Integration, ebenfalls gewinnt EASY qualifizierte Mitarbeiter und stärkt die regionale Position im Raum Niedersachsen / Nordrhein-Westfalen. „Durch den Zukauf stärken wir unsere Präsenz in der genannten Region. Wir gewinnen dadurch weitere kompetente Mitarbeiter und untermauern unser Wachstum“, erläutert EASY CFO Thorsten Eska die Hintergründe des strategischen Zukaufs.

Die Möglichkeit für den Erwerb ergab sich dadurch, dass Systec-Geschäftsführer Karl-Heinz Claes eine Nachfolgelösung gesucht hat, um sich in Zukunft anderen Projekten widmen zu können. Übergangsweise wird er der Gesellschaft aber auch nach der Akquisition beratend zur Seite stehen: „Mit der EASY SOFTWARE AG haben wir einen Käufer gefunden, der unseren Anspruch an Zuverlässigkeit, Kompetenz und Kundennähe teilt und hervorragend aufgestellt ist, um die zunehmende Nachfrage mittelständisch geprägter Unternehmen nach Lösungen zur Steigerung der Effizienz von dokumentengebundenen Geschäftsprozessen zu bedienen.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EASY SOFTWARE AG
Am Hauptbahnhof 4
45468 Mülheim
Telefon: +49 (208) 45016-0
Telefax: +49 (208) 45016-90
http://www.easy.de

Ansprechpartner:
Joachim Brysch
Leiter Corporate Communications & Web
Telefon: +49 (208) 45016-254
E-Mail: joachim.brysch@easy.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
FILERO und Sage Office Line – ein ideales Team

FILERO und Sage Office Line – ein ideales Team

Die von MS-Consult entwickelte FILERO Office Line Solution bietet den Kunden beider Firmen alle Möglichkeiten, betriebswirtschaftliche Abläufe zwischen FILERO und Office Line automatisiert zu gestalten. Das Ergebnis ist eine signfikante Steigerung der Effizienz im Unternehmen mit durchgängigen Prozessen und verlässlichen Informationen.

Die Standardfunktion der Schnittstelle bietet den Abgleich von Adressen und Ansprechpartnern. Optional können auch Belege aus der Sage Office Line automatisiert in FILERO archiviert werden. Auch die Übernahme von Rechnungseingangsbelegen in Buchhaltungs- und Freigabeprozesse ist nur noch wenige Mausklicks entfernt und kann projektbezogen eingerichtet werden.

Michael Söhn, Geschäftsführer bei MS-Consult, stellt fest: Der Kunde spart enorm viel Zeit und Ärger und vermeidet doppelte Datenpflege. Unternehmensprozesse werden optimiert – ganz getreu dem Motto „Ihr Geld können Sie sinnvoller anlegen als in verschwendete Zeit…“

Zusätzlich zur Verwaltung und Archivierung von Adressen, Kontakten und Buchhaltungsbelegen kann FILERO im Unternehmen viele weitere Funktionen übernehmen wie z. B. das Vertragsmanagement, Bewerber- und Personalmanagement, Asset-Management, Lizenzmanagement, Projektdokumentation, Versionierung und Archivierung von Schriftgut inkl. E-Mails, die Wiedervorlage von Vorgängen und vieles andere.

Darüber hinaus kann FILERO natürlich kundenspezifisch angepasst und ausgebaut werden, beispielsweise als Ticketsystem für Supportanfragen, oder über die gut dokumentierte API weitere Daten mit allen möglichen Systemen austauschen. Ziel ist dabei in vielen Firmen der Single Point of Access zu allen unternehmensrelevanten Informationen und Dokumenten.

„Der AHA-Effekt ist oft unbeschreiblich, wenn eine Kunde Unternehmensdaten aus unterschiedlichsten Quellen in FILERO unter einer Oberfläche sehen und auswerten kann“ beschreibt Dagmar Causley, Geschäftsführerin der LIB-IT DMS GmbH, ihre Erfahrung aus zahlreichen Projekten.

Über MS-Consult:
Die MS-Consult EDV-Management und Systemberatung GmbH stellt Unternehmen auf Basis der Sage Office Line weltweit Lösungen beim Einsatz von Warenwirtschafts- und Finanzbuchhaltungssoftware zur Verfügung.

MS-Consult EDV-Management und Systemberatung GmbH
Nibelungenstrasse 351
DE-64686 Lautertal/Reichenbach
http://www.msc24.de

Über LIB-IT DMS GmbH:
LIB-IT ist spezialisiert auf Management und Archivierung von Unternehmensdaten aller Art und bietet dafür mit FILERO eine hochflexible, einfach zu bedienende, web-basierte Software, die sich jeder Unternehmensgröße auf ideale Weise anpasst.

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstr. 5
74385 Pleidelsheim
http://www.lib-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstraße 5
74385 Pleidelsheim
Telefon: +49 (7144) 8041-0
Telefax: +49 (7144) 8041-108
http://www.lib-it.de

Ansprechpartner:
Dagmar Causley
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (7144) 8041-111
Fax: +49 (7144) 8041-108
E-Mail: dcausley@lib-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kramer & Crew und Erik Sterck: Nutanix verleiht zwei deutschen Partnern Elite-Status

Kramer & Crew und Erik Sterck: Nutanix verleiht zwei deutschen Partnern Elite-Status

Nutanix® (NASDAQ: NTNX), Spezialist für Enterprise Cloud Computing, hat die IT-Dienstleister Kramer & Crew sowie Erik Sterck zu Elite-Partnern ernannt. Nutanix zeichnet mit diesem exklusiven Status Partner aus, die nicht nur außergewöhnliche Projekterfolge vorweisen können, sondern auch ihre Geschäftsmodelle an die Cloud-Ära angepasst haben und damit ihren eigenen Kunden als kompetenter Berater bei der digitalen Transformation dienen können. Insgesamt gibt es zusammen mit SVA in Deutschland aktuell nur drei Partner, die den Elite-Status erreicht haben.

Die Ernennung zum Elite-Partner erfolgte pünktlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum von Kramer & Crew. Das in Köln ansässige Unternehmen wurde 2012 der erste Partner des Spezialisten für Enterprise Cloud Computing in Deutschland und hat seither zahlreiche Nutanix-Projekte bei Kunden unterschiedlicher Größe und aus verschiedenen Branchen erfolgreich implementiert, darunter die Nutanix-basierende Cloud zur Anbindung sämtlicher weltweiten Außenstellen des Intralogistikers Jungheinrich. Damit sich die Kunden einen persönlichen Eindruck vom Rechenzentrum der Zukunft machen können, unterhält der IT-Dienstleister mit seinem „CrewCar“ ein einmaliges mobiles Rechenzentrum für Live-Demos vor Ort.

„Wenn wir als IT-Regisseur die digitale Transformation inszenieren, spielen die Nutanix-Technologien natürlich eine Hauptrolle. Beim Casting innovativer Technologien haben wir bereits vor Jahren Nutanix für unsere Kunden entdeckt und sind damals als erster Partner in Deutschland mit Nutanix eine Partnerschaft eingegangen“, so Uwe Kramer, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Kramer & Crew GmbH und Co. KG. „Durch unsere langjährige Erfahrung und die erfolgreiche Umsetzung zahlreicher Enterprise Cloud-Projekte aus dem Mid- und Enterprise Markt ernannte uns Nutanix folgerichtig zum Elite-Partner, der höchsten Partnerstufe, die in Deutschland zu vergeben ist. Und das im Jahr unseres 25-jährigen Jubiläums. Eine tolle Erfolgsstory zum Nutzen unserer Kunden.“

Die Erik Sterck GmbH ist seit 2014 Teil des Nutanix-Partnernetzwerks. Das Leonberger Unternehmen startete zunächst als Premier Partner und avancierte im vergangenen Jahr zu einem der wenigen Fokuspartner des Herstellers in Deutschland. Der stetig steigende Erfolg und der hohe Ausbildungsstand seiner Spezialisten führten zusätzlich zur geänderten Ausrichtung des Dienstleisters zur aktuellen Entscheidung von Nutanix, Erik Sterck in den Kreis der Elite-Partner aufzunehmen.

Dazu Erik Sterck, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens: „Angesichts eines überall steigenden Grades der Digitalisierung sorgen wir dafür, dass die IT-Infrastruktur genau das macht, was von ihr erwartet wird – und das unter geringstmöglichem Aufwand für unsere Kunden. Die Infrastruktur stellt dabei eine stabile, performante und flexible Basis dar, durch die Ressourcen freigesetzt werden, die für die anstehenden Digitalisierungsthemen zur Verfügung stehen. Zu diesem Ansatz passt in meinen Augen die Vision von Nutanix ausgezeichnet, den Fokus der IT auf die Applikation zu legen und dabei Lösungen für einfache und harmonisierte Prozesse im Rechenzentrum oder gar in Multi-Cloud-Umgebungen zur Verfügung zu stellen.“

Weiterführende Informationen:

  • Einzelheiten zum Nutanix Enterprise Cloud OS sind hier erhältlich.
  • Eine IDC-Studie zum Kostenvergleich zwischen der öffentlichen und privaten Cloud-Nutzung steht hier zum Herunterladen bereit
Über Nutanix Inc

Nutanix macht Infrastrukturen unsichtbar und versetzt IT-Abteilungen dadurch in die Lage, sich auf Anwendungen und Services zu konzentrieren, den Treibstoff ihrer Unternehmen. Die "Nutanix Enterprise OS Cloud Software" nutzt Web-Scale-Engineering und ein anwenderfreundliches Design, um Rechenleistung, Virtualisierung und Storage in einer resilienten, softwaregesteuerten Lösung mit reichhaltiger Maschinenintelligenz miteinander zu verschmelzen. Das Ergebnis sind vorhersagbare Leistung, Infrastrukturnutzung nach Art der Cloud, robuste Sicherheit und nahtlose Anwendungsmobilität für eine große Bandbreite an Unternehmensanwendungen und -services. Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix erhältlich.

Disclaimer: This press release may contain links to external websites that are not part of Nutanix.com. Nutanix does not control these sites and disclaims all responsibility for the content or accuracy of any external site. Our decision to link to an external site should not be considered an endorsement of any content on such site.

© 2018 Nutanix, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Nutanix, Enterprise Cloud Platform und das Nutanix-Logo sind in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken der Nutanix, Inc. Alle anderen hier erwähnten Marken- und Produktnamen dienen ausschließlich der Identifizierung und gehören ihren jeweiligen Eigentümern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nutanix Inc
1740 Technology Drive, Suite 150
USA95110 San Jose, CA
Telefon: +1 (855) 688-2649
Telefax: +1 (408) 916-4039
http://www.nutanix.com

Ansprechpartner:
Luica Mak
Senior Communications Manager
Telefon: +44 (7905) 47-1332
E-Mail: Luica.mak@nutanix.com
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444-800
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Gartner positioniert Software AG zum siebten Mal in Folge als einen „Leader“ im Magic Quadrant für Integrated IT Portfolio Analysis Applications (IIPA)

Gartner positioniert Software AG zum siebten Mal in Folge als einen „Leader“ im Magic Quadrant für Integrated IT Portfolio Analysis Applications (IIPA)

  • Höchste Punktzahlen in der Kategorie Ausführungsfähigkeit
  • Software AG wurde als einziger Anbieter in den beiden Magic Quadrants IIPA und Enterprise Architecture Tools als ein „Leader“ positioniert
  • Neues Alfabet-Release wurde um Portfolio- und Lebenszyklus-Management für Application Programming Interfaces (API) erweitert
  • IIPA in Kombination mit Enterprise Architecture (EA) unterstützt die Ausrichtung der Portfolio-Entscheidungen an der IT-Strategie

Die Software AG wird vom führenden Branchenanalysten Gartner, Inc. in dessen Bericht „Magic Quadrant for Integrated IT Portfolio Analysis Applications“ vom 27. November 2017 mit ihrem IIPA-Produkt, Alfabet, zum siebten Mal in Folge als ein „Leader“ positioniert.*

Die Alfabet IT Planning & Portfolio Management Platform der Software AG bietet Management- und Governance-Funktionen für mehrere IT-Portfolios, um dem CIO und anderen Führungskräften die Informationen zur Verfügung zu stellen, die sie für allgemeine, richtungsweisende und strategische Entscheidungen benötigen. Sie verbessert die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen IT-Portfolio-Managern und hilft ihnen, die komplexen Wechselbeziehungen zwischen der Geschäftsstrategie und den Anforderungs-, Technologie-, Anwendungs- und Projektportfolios zu verstehen und diese unter Kosten- und Risikoaspekten zu betrachten.

Für den Bericht wurde die Alfabet-Plattform der Software AG anhand von 15 Kriterien mit sieben Produkten anderer Hersteller verglichen.

Die Alfabet-Lösung der Software AG unterstützt IT-Organisationen bei der Verwaltung moderner Technologien, wie das Internet der Dinge, Cloud-Computing, API, bimodale IT, flexible Entwicklung, DevOps und Scaled Agile Frameworks, die sie für die Realisierung einer digitalen Geschäftsstrategie benötigen. Im Bericht heißt es: „Ursprünglich war IIPA eine Art anspruchsvolle Selbstverwaltung von Assets und Anwendungen. Mittlerweile nutzen CIOs, deren Beauftragte und andere Führungskräfte IIPA für die Transformation von Geschäftsabläufen als Reaktion auf die bevorstehenden Auswirkungen der Digitalisierung, des algorithmischen Handels und der digitalen Ökosysteme.“

Dr. Wolfram Jost, Chief Technology Officer der Software AG, erklärt: „Die Positionierung der Software AG in diesem Gartner Magic Quadrant zeigt uns, dass wir mit unserer Produktvision und Roadmap für Alfabet auf dem richtigen Weg sind. Bei der Weiterentwicklung unserer Lösung für Integrated IT Portfolio Analysis werden wir uns auch in Zukunft darauf konzentrieren, dass unsere Kunden die wichtigsten Anforderungen der Digitalisierung erfüllen: höhere Flexibilität und Produktivität, transparente Integration, wirksame Compliance und die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle.“

Neu in Alfabet 10.1: Portfolio- und Lebenszyklus-Management für APIs

Das neue Alfabet-Release unterstützt das Portfolio- und Lebenszyklus-Management für APIs, die während der Implementierung und zur Laufzeit im API-Portal und über das API-Gateway von webMethods verwaltet werden. API-Gateway-Daten zur aktuellen API-Nutzung können jetzt in Alfabet integriert und zur Verwaltung und Planung des API-Portfolios verwendet werden. Das Portfoliomanagement nutzt nun auch Informationen darüber, wer wie oft aktive APIs verwendet und welche Ausnahmen gelten. Darüber hinaus lassen sich weitere Daten wie Einstufungen, Likes, Kommentare und Anforderungen erfassen. Auf Fragen wie die folgenden lassen sich somit einfacher Antworten finden:

  • Welche neuen APIs sollten entwickelt werden?
  • Wo in der API-Landschaft sind Überschneidungen und Redundanzen zulässig (um z. B. das Partnernetz auszubauen)?
  • Welche APIs müssen eingestellt oder zusammengefasst werden, um Kosten und Komplexität zu reduzieren?
  • Welche APIs gefährden das Gesamtportfolio und wie können die entsprechenden Risiken gemindert werden?

Durch die Integration mit dem API-Portal können geplante APIs beworben werden.

Enterprise Architecture ‒ eine Komponente von IT-Portfolio-Entscheidungen

Der Bericht von Gartner „Magic Quadrant for Integrated IT Portfolio Analysis Applications“ stellt fest: „IIPA-Kunden erstellen integrierte Portfoliosichten auf IT-Investitionen, IT-Projekte und ‑Programme, IT-Assets und ‑Anwendungen sowie Geschäftsfunktionen. Die Ermittlung der Schnittpunkte zwischen Elementen in diesen Portfolios und EA-Modellen des ‚Sollzustands‘ unterstützt die IT-Abteilung dabei, ihre IT-Portfolio-Entscheidungen auf die aktuelle IT-Strategie auszurichten. Wenn potenzielle Kollisionen oder Widersprüche zwischen künftigen EA-Modellen und Elementen der verschiedenen IT-Portfolios erkannt werden, lassen sich unnötige und überflüssige Bereiche aufdecken.“

Darüber hinaus wird die Software AG im Bericht von Gartner „Magic Quadrant for Enterprise Architecture Tools“ (Samantha Searle, Marc Kerremans) vom 24. Mai 2017 als ein „Leader“ positioniert.

* „Magic Quadrant for Integrated IT Portfolio Analysis Applications“ von Daniel B. Stang und Stefan Van Der Zijden, veröffentlicht am 27. November 2017 (ID: G00321039). 2011 und 2012 wurde Alfabet als Anbieter geführt, im Juni 2013 wurde das Unternehmen von der Software AG übernommen.

Über Gartner „Magic Quadrant“

Gartner spricht keine Empfehlung für die in seinen Forschungsberichten positionierten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen aus und empfiehlt Technologie-Anwendern nicht, nur die Anbieter auszuwählen, die am höchsten eingestuft oder anderweitig gekennzeichnet wurden. Die Gartner-Forschungspublikationen geben die Meinung des Gartner-Forschungsbereichs wieder, ihre Inhalte sollten nicht als Tatsachen interpretiert werden. Gartner schließt jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung in Bezug auf diese Studie aus, einschließlich der Gebrauchstauglichkeit oder Zweckmäßigkeit der untersuchten Produkte und Dienstleistungen.

Über die Software AG

Die Software AG (Frankfurt TecDAX: SOW) unterstützt die digitale Transformation von Unternehmen. Mit der Digital Business Platform der Software AG können Unternehmen besser mit Kunden interagieren, ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln und neue Marktpotenziale erschließen. Im Bereich Internet der Dinge (IoT) bietet die Software AG ihren Kunden führende Lösungen zur Integration, Vernetzung und zum Management von IoT-Komponenten sowie zur Analyse von Daten und zur Vorhersage von zukünftigen Ereignissen auf Basis künstlicher Intelligenz. Die Digital Business Platform basiert auf Technologieführerschaft und jahrzehntelanger Expertise bei Softwareentwicklung und IT. Die Software AG beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte 2016 einen Umsatz von 872 Millionen Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.softwareag.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Software AG
Uhlandstraße 12
64297 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 92-0
Telefax: +49 (6151) 92-1191
http://www.softwareag.com

Ansprechpartner:
Bärbel Strothmann
Senior Manager Public Relations
Telefon: +49 (6151) 92-1502
Fax: +49 (6151) 9234-1502
E-Mail: baerbel.strothmann@softwareag.com
Byung-Hun Park
Senior Manager Financial Communications
Telefon: +49 (6151) 92-2070
Fax: +49 (6151) 9234-2070
E-Mail: byung-hun.park@softwareag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
FILERO – Zeiterfassung mit timeBuzzer®

FILERO – Zeiterfassung mit timeBuzzer®

Zeiterfassung ist unabdingbar, aber vielfach lästig, unbeliebt und zeitraubend. In zahlreichen Unternehmen muss Arbeitszeit am Computer oder andere Bürotätigkeit jedoch auf Projekte, Kostenstellen, Kunden, Produkte der Softwareentwicklung oder beliebige andere Entitäten gebucht werden. Häufig wird die Zeiterfassung aber in der Hektik des Arbeitstages einfach vergessen und dann am Abend, am Ende der Woche oder gar am Monatsende geschätzt und nachgetragen. Man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen wie ungenau solche Schätzungen sind.

Für FILERO gibt es ab Version 3.2 die ideale Problemlösung zum Thema Zeiterfassung: eine Schnittstelle zu timeBuzzer®.

Zuerst erfolgt die Definition von Projekten, Kostenstellen oder andere Elementen, auf die Zeiten gebucht werden sollen. Am Arbeitsplatz berührt der Mitarbeiter / die Mitarbeiterin den Buzzer und wählt durch Drehen aus den am Bildschirm angezeigten Elementen das gewünschte aus, drückt den Buzzer und schon läuft die Zeiterfassung. Nach Abschluss der Arbeiten wird erneut gebuzzert und die aufgewendete Arbeitszeit wird bei Bedarf um eine Notiz ergänzt und in FILERO auf das gewählte Element gebucht.

Ab diesem Zeitpunkt steht dann in FILERO der ganze Funktionsumfang des EIMS zur Verfügung. Dieser kann – je nach kundenspezifischer Anwendung und Einrichtung von FILERO – von der Projektdokumentation oder dem internen Controlling über das Vertrags- und Personalmanagement oder Ticket-Systeme bis hin zur automatisierten Fakturierung an Kunden mit anschließender GoBD-konformer Archivierung des Rechnungsbelegs gehen.

Selbstverständlich ist die kundenspezifische Auswertung der gebuzzerten Zeiten bis hin zum formatierten Report möglich.

„timeBuzzer® ergänzt FILERO auf ideale Weise, denn durch die Schnittstelle lösen wir ein Problem, das in der Tat bei vielen unserer Kunden auftritt, auf eine sehr flexible und elegante Weise. Und außerdem ist das Buzzern einfach und macht auch noch Spaß“ erläutert Dagmar Causley, Geschäftsführerin der LIB-IT DMS GmbH.

Die Schnittstelle wird mit der neuen FILERO Version 3.2 im ersten Quartal 2018 zur Verfügung stehen.

Über timeBuzzer®
„timeBuzzer – Zeiterfassung macht Spaß“. So lässt sich die Philosophie in einem Satz zusammenfassen, die hinter dem Vertrieb von Hard- und Software für Desktop und Cloud steckt.

timeBuzzer GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 120
34119 Kassel
Tel: +49 561 9868 1576
https://timebuzzer.com/?lang=de

Über die LIB-IT DMS GmbH

LIB-IT ist spezialisiert auf Management und Archivierung von Unternehmensdaten aller Art und bietet dafür mit FILERO eine hochflexible, einfach zu bedienende, web-basierte Software, die sich jeder Unternehmensgröße auf ideale Weise anpasst.

http://www.lib-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstraße 5
74385 Pleidelsheim
Telefon: +49 (7144) 8041-0
Telefax: +49 (7144) 8041-108
http://www.lib-it.de

Ansprechpartner:
Dagmar Causley
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (7144) 8041-111
Fax: +49 (7144) 8041-108
E-Mail: dcausley@lib-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
APRESYS® setzt auf digitale Archivierung mit FILERO

APRESYS® setzt auf digitale Archivierung mit FILERO

APRESYS® bietet Unternehmen Softwarelösungen für Finanzbuchhaltung und Auftragsverwaltung an. Als neues Element kommt nun FILERO als ideale Ergänzung hinzu, da FILERO bereits über Schnittstellen zu FibuNet, der von APRESYS® empfohlenen Finanzbuchhaltungs-Software, verfügt.

Jeden Tag fallen bei der Arbeit Informationen, E-Mails und Dokumente an, die in einer möglichst effektiven Form behandelt und aufgehoben werden müssen. Mit FILERO werden die Kunden der APRESYS® Informations-Systeme GmbH dabei von einer Lösung unterstützt, die ihnen das Füllen unzähliger Ordner mit Papier abnimmt – oder besser: ersetzt. Die vorgangsbezogene Speicherung von Informationen, E-Mails und Schriftstücken sowie exzellente Recherchemöglichkeiten und der einfache Zugriff auf alle unternehmensrelevanten Dokumente ersetzen die Papierakten.

FILERO ist ein Softwaresystem der LIB-IT DMS GmbH zur gesetzeskonformen Archivierung nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung (GoBD). Damit können alle Formen von Belegen, die Unternehmen nach der deutschen Gesetzgebung aufbewahren müssen, strukturiert gespeichert und inklusive ihrem Inhalt (OCR-Texterkennung) wiedergefunden werden.

Hierbei sind keine festen Strukturen vorgegeben. Diese können für die jeweilige Organisation passgenau erstellt werden.

Mit dem FILERO-Client, der eine Scan- und TAPI-Schnittstelle besitzt, gibt es neben der MS Office – Integration ein Werkzeug, mit dem E-Mails, Dokumente und Daten im täglichen Arbeitsprozess nach FILERO transferiert werden können. Und dies ohne zusätzliche Erfassung von Metadaten für jedes Dokument!

Über APRESYS®
Das Software- und Systemhaus APRESYS® unterstützt seine Kunden mit der Beratung, Konzeptionierung, Schulung sowie dem Einsatz von kaufmännischen Softwareprodukten und ist damit im Bereich Digitalisierung kompetenter Lösungspartner.

APRESYS® Informations-Systeme GmbH
Chemnitzer Str. 57
09366 Niederdorf
http://www.apresys.de

Über LIB-IT DMS GmbH
LIB-IT ist spezialisiert auf Management und Archivierung von Unternehmensdaten aller Art und bietet dafür mit FILERO eine hochflexible, einfach zu bedienende, web-basierte Software, die sich jeder Unternehmensgröße auf ideale Weise anpasst.

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstr. 5
74385 Pleidelsheim
http://www.lib-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstraße 5
74385 Pleidelsheim
Telefon: +49 (7144) 8041-0
Telefax: +49 (7144) 8041-108
http://www.lib-it.de

Ansprechpartner:
Dagmar Causley
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (7144) 8041-111
Fax: +49 (7144) 8041-108
E-Mail: dcausley@lib-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Cloud Partnerschaft

Cloud Partnerschaft

Immer wieder beweist sich, wer Kompetenzen bündelt, ist stärker – eine Tatsache, von der insbesondere auch die Kunden eines Unternehmens profitieren, das auf einen starken Partner zurückgreifen kann. In der neu begründeten Partnerschaft zwischen GAB und Glück & Kanja bauen beide IT-Consuktingunternehmen ihr Portfolio an Cloud-Lösungen für Microsoft-Umgebungen im Sinne ihrer Kunden jetzt noch weiter aus. Herkömmliche komplexe und teure hybride IT-Infrastrukturen lassen sich durch passend angebotene Cloud-Unternehmenslösungen vermeiden.

Konsequente Cloud-Strategie
Glück & Kanja ist ebenso wie GAB Partner im Microsoft-Kompetenznetwork. Die Microsoft-Gold und CSP-Direkt-Partner sind spezialisiert auf Microsoft-Cloud-Dienste, besitzen fundierte Expertisen und haben eigene richtungsweisende Cloud-Lösungen entwickelt. 2017 brachte Glück & Kanja die neue Unternehmenslösung RealmJoin heraus, die auf Intune und Azure Active Directory basiert.

Damit ist es Glück & Kanja gelungen, die Einführung von Windows 10 und Office 365 wesentlich zu beschleunigen. „Wir gehen davon aus, dass auf Basis der mit der Erfahrung der letzten Jahre entwickelten Lösung von Glück & Kanja im kommenden Jahr eine Vielzahl weiterer Cloud-Projekte, inklusive Windows-10-Provisionierung mit Intune realisiert werden“, erklärt Harald Ehrl, Geschäftsführer der GAB Enterprise IT Solutions GmbH.

Beide Cloud-Partner setzen durchgehend auf Cloud-Lösungen von Microsoft und unterstützen mittlere und große Organisationen weltweit dabei, ihre Ziele in den Bereichen Produktivität, Collaboration und Communication zu erreichen.

Mit PHAT CONSULTING setzt neben GAB ein weiterer Microsoft Partner auf RealmJoin für seine Kundenprojekte.

Über die GAB Enterprise IT Solutions GmbH

Sie sind IT-Leiter, Geschäftsführer oder Abteilungsleiter und wollen Work 4.0 als Chance begreifen, Ihre Mitarbeiter zu motivieren und an das Unternehmen zu binden, sowie den Aufwand für die Bereitstellung, Wartung du Verwaltung von Office Anwendungen so gering wie möglich halten?

GAB zeigt Ihnen wie Sie den Schritt zum modernen Arbeitsplatz der Zukunft in Ihrem Unternehmen schaffen.

Als mehrfach zertifizierter Microsoft Goldpartner sind wir ein international gefragter Spezialist für die Implementierung, die Transformation und den Betrieb von Private-, Hybrid-, und Public Infrastrukturen.

GAB pflegt eine sehr enge Partnerbeziehung zu Microsoft und investiert stetig in diese Partnerschaft. Für unsere Kunden bedeutet dies:

– Von fast 100.000 zertifizierten Microsoft Partnern, werden nur 0.5% direkt durch Microsoft betreut. GAB ist ein Unternehmen aus diesen 0.5%
– GAB führt 8 Microsoft Gold Kompetenzen
– Als einer von wenigen Partnern in Deutschland ist GAB als Office 365 High Touch Partner nominiert
– Wir haben spezialisierte Lösungen wie IDMT, eine bewährte Methodik für technische M&A Migrationen hin zu Office 365 und/oder on-premise.

Company Site: www.gab-net.com
Website Cloudservice: www.12cloud.de o. www.shop.12cloud.de
Kostenloses Cloud Whitepaper: [url=http://www.gab.de/lp/hybrid-identity/]www.gab.de/lp/hybrid-identity/[/url]
Facebook: [url=http://www.facebook.com/gab.it.solutions]www.facebook.com/gab.it.solutions[/url]
Twitter: [url=http://twitter.com/GabItSolution]http://twitter.com/GabItSolution[/url]
YouTube: [url=https://www.youtube.com/channel/UCrYok351Ymd7MkiighrIqXw]https://www.youtube.com/channel/UCrYok351Ymd7MkiighrIqXw[/url]

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GAB Enterprise IT Solutions GmbH
Pankofen-Hauptstr. 13
94447 Plattling
Telefon: +49 (9931) 98194-200
Telefax: +49 (9931) 98194-202
http://www.gab-net.com

Ansprechpartner:
Svenja Bischoff
Senior Business Development Manager
Telefon: +49 (89) 700746620
E-Mail: svenja.bischoff@gab-net.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DMSFACTORY beim DIGITAL FUTUREcongress 2018

DMSFACTORY beim DIGITAL FUTUREcongress 2018

Auf dem DIGITAL FUTUREcongress am 1. März 2018 in Frankfurt/Main (im Messeforum auf dem Messegelände) gibt die DMSFACTORY praktische Ratschläge zur Digitalisierung im eigenen Unternehmen. Der Spezialist für Geschäftsprozessmanagement zeigt seine Lösungen an Stand E1. Die DMSFACTORY ist seit mehreren Jahren auf der Messe (die bis 2017 unter „IT&MEDIA FUTUREcongress“ firmierte) präsent und zeigt dort mit wachsendem Erfolg, mit welchen Möglichkeiten der Digitalisierung mittelständische Unternehmen ihre Geschäftsziele besser erreichen können.

„Mittelstand trifft Digitalisierung“ heißt das Motto 2018 der größten IT-Management-Veranstaltung in Hessen, die in Kooperation mit mittlerweile über 70 Partnern stattfindet. Entscheider haben auf dem DIGITAL FUTUREcongress die Möglichkeit, an einem Tag alle für sie wichtigen Themen auf der eigenen Digitalisierungsagenda mit Experten zu besprechen und Lösungen kennenzulernen. Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter über 3.500 Besucher/innen.

Die Kongressmesse stellt weniger technische Aspekte in den Vordergrund als vielmehr die Wahl der richtigen Strategie, das Verständnis für die Thematik und praktikable Lösungen für Unternehmen. Unter den rund 150 ausstellenden Firmen präsentiert sich die DMSFACTORY mit ihrer über zwanzigjährigen Expertise als einer der erfahrensten Spezialisten für Dokumentenerfassung, Business Process Management, Dokumentenmanagement und Enterprise Content Management in Deutschland. Sie ist u.a. Gold-Partner der finnischen M-Files Corporation und realisiert erfolgreich Projekte auf der Basis der ECM-Plattform von M-Files, die im aktuellen Report des Marktforschungsunternehmen Gartner als Visionär im Magic Quadrant für Content Services Platforms 2017 eingestuft wurde.

In einem Speaker Slot um 11.00 Uhr auf der Bühne 2 informiert Nikolas Forst, Mitarbeiter im Professional Service der DMSFACTORY und zuständig für die Optimierung von Prozessen, darüber, wie Mittelständler die Digitalisierung dazu nutzen können, ihre eigenen Prozesse effizienter und sicherer zu gestalten und so einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen. Der Titel seines Vortrags: „Erfolgreich digital – Digitalisierung im eigenen Unternehmen.“

Auf der Webseite der DMSFACTORY unter https://goo.gl/19BhWE gibt es die Möglichkeit, Freikarten im Wert von je 69,00 Euro zur Veranstaltung zu erhalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DMSFACTORY Gesellschaft für integrierte Dokumenten-Management-Systeme mbH
Paul-Ehrlich-Str. 24
63322 Rödermark
Telefon: +49 (6074) 86546-0
Telefax: +49 (6074) 86546-29
http://www.dmsfactory.com

Ansprechpartner:
Jörg Eckhard
Leiter Vertrieb
Telefon: +49 (6074) 86546-106
Fax: +49 (6074) 86546-29
E-Mail: joerg.eckhard@dmsfactory.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.