Schlagwort: lösung

scanacs, GWQ und BITMARCK schaffen neuen Online-Service in der Gesundheitsversorgung

scanacs, GWQ und BITMARCK schaffen neuen Online-Service in der Gesundheitsversorgung

Gemeinsame Lösung zur Reduzierung von Retaxationen sowie einer einfachen und effizienten Kommunikation zwischen Apotheke und Krankenkasse entwickelt.

scanacs ist ein innovatives Start-up in der Arzneimittelversorgung. Um mit den Worten von Frank Böhme, Gründer und Geschäftsführer, zu sprechen: „Unsere Vision ist die digitale Transformation des Gesundheitswesens bei hoher Datensicherheit. Ein Gesundheitswesen, in dem Informationen in Echtzeit und in einer Form verfügbar sind, welche die Entscheidungsfindung maximal beschleunigt.”

Gemeinsam mit GWQ und BITMARCK gibt es nun eine Lösung, mit der Retaxationen drastisch reduziert und eine einfache wie effiziente Kommunikation zwischen Apotheke und Krankenkasse ermöglicht wird. Während GWQ mit Blick u.a. auf die Verordnungsprüfung die Fachbereiche der Krankenkassen unterstützt, schafft BITMARCK als Managed Service Provider die technische Verbindung zwischen niedergelassenen Apotheken und Krankenkassen.

Zum Einstieg kann ab sofort in Echtzeit in der Apotheke die Gültigkeit des Versicherungsverhältnisses und der Zuzahlungsstatus per Webservice bei der Krankenkasse des Patienten abgefragt werden – mit entsprechenden Vorteilen für den gesamten Prüf- und Abrechnungsprozess. Weitere Komponenten wie z.B. die Verordnungsprüfung in Echtzeit folgen in den nächsten Monaten.

Nachdem bereits Ende 2019 die SBK den Online-Service aktiviert hat, starten nun auch die hkk und die Audi BKK.

Über die scanacs GmbH

Die scanacs GmbH ist ein innovatives IT-Unternehmen, dessen Vision ein Gesundheitswesen ist, in dem Informationen in Echtzeit und in einer Form verfügbar sind, welche die Entscheidungsfindung maximal beschleunigt. Das scanacs-Team hat auf der SAP Cloud Platform eine Lösung entwickelt, mit der unter anderem ärztliche Verordnungen in Echtzeit vor der Arzneimittelabgabe auf ihre Erstattungsfähigkeit hin geprüft werden können. Ziel ist es, die Aufwände für Rezeptprüfung abzuschaffen und eine einfache wie effiziente Kommunikation zwischen Apotheke und Krankenkasse zu ermöglichen. Im Jahr 2016 von Geschäftsführer Frank Böhme gegründet, ist das engagierte Team inzwischen auf 19 Mitarbeiter gewachsen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

scanacs GmbH
Breitscheidstraße 40
01237 Dresden
Telefon: +49 (351) 44004444
http://www.scanacs.de

Ansprechpartner:
Anne Meinhardt
Telefon: +49 (351) 440044-60
Fax: +49 (351) 440044-20
E-Mail: anne.meinhardt@scanacs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

HOMAG und 3CAD vereinbaren strategische Partnerschaft

HOMAG und 3CAD vereinbaren strategische Partnerschaft

In Zeiten zunehmender Digitalisierung der Vertriebswege gewinnen auch bei den Kunden der HOMAG Group die Möglichkeiten von Konfiguratoren zunehmend an Bedeutung. 3CAD ist als Teil der Compusoft Gruppe ein hochinnovativer führender Anbieter für die Erstellung solcher Konfiguratoren und Web-shop-Anbindungen. Um die Anforderungen der Kunden auch künftig optimal bedienen zu können, haben die HOMAG Group und 3CAD eine enge Kooperation vereinbart.

Innerhalb der HOMAG Group ist HOMAG Software der Spezialist und Marktführer für Systeme zur Fertigungsplanung und -steuerung von Produktionsprozessen in der holzbe- und -verarbeitenden Industrie. Durch eigene Software- und Digitallösungen bereitet die HOMAG Group den Weg die Branche in das digitale Zeitalter zu führen.

"Die Kombination der Konfiguration von Produkten im Webshop und der nahtlosen Weiterverarbeitung der Daten in unseren Produktionsplanungssystemen ist ein sehr großer Vorteil für den Kunden“, erklärt Uwe Jonas, Leiter der Digital Factory und Software bei HOMAG. „Die Datenanbindung für den Kunden ist somit künftig vollkommen durchgängig und der Kunde bekommt die Lösung von einem Partner in seine Systemlandschaft eingebunden.“ Neben der operativen Zusammenarbeit in konkreten Kundenprojekten haben die beiden Unternehmen auch eine intensive Zusammenarbeit bei Entwicklungsprojekten vereinbart, und wollen sich auch hier gemeinsam Gedanken zu zukünftigen Geschäftsmodellen machen.

"Die Kooperation mit HOMAG ermöglicht es uns neben der Erschließung neuer Märkte, unsere Entwicklung und die Projektkompetenz noch stärker auf die Digitalisierung unserer Branche zu fokussieren“, betont Andrea Gnoato, Vorstand von 3CAD. „Wir sind davon überzeugt, dass diese Kooperation unsere Bemühungen beschleunigen wird, unseren Kunden neue und spannende Produkte zu liefern. Mit HOMAG haben wir einen innovativen und daher idealen Partner für unsere Produkte gefunden."

3CAD

3CAD wurde 1994 in Pieve di Soligo gegründet und ist heute eine Abteilung der Compusoft-Gruppe. 3CAD entwickelte den ersten dreidimensionalen Produktkonfigurator für die Möbelbranche und entwickelt und liefert seither fortschrittliche CAD-Softwarelösungen für die Möbel-, Küchen- und Badindustrie. Führend in der grafischen Produktkonfiguration und im Produktionsmanagement ist 3CAD ist ein Team von hochspezialisierten Experten mit fundierten Kenntnissen des Konfigurationssektors. 3CAD bietet dabei innovative Technologie und benutzerfreundliche Werkzeuge, die die Verkaufs- und Produktionsprozesse zu einem einzigen integrierten Ablauf verbinden.

Über die Homag Group AG

Die HOMAG Group ist der weltweit führende Anbieter von integrierten Lösungen für die Produktion in der holzbearbeitenden Industrie und dem Handwerk. Mit weltweit 14 spezialisierten Produktionsgesellschaften sowie rund 20 konzerneigenen Vertriebs- und Servicegesellschaften und ca. 60 exklusiven Vertriebspartnern ist das Unternehmen ein einzigartiger Systemanbieter und beschäftigt rund 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die HOMAG Group bietet ihren Kunden mit der digitalen Durchgängigkeit der Daten vom Point of Sale über den gesamten Produktionsprozess und einer umfassenden Software-Suite Lösungen für eine digitalisierte Produktion. Das Ökosystem "tapio" (offene Internet-of-Things-Plattform) bildet zudem den Datenfluss entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Holzindustrie ab. Seit Oktober 2014 gehört die HOMAG Group mehrheitlich zum Dürr-Konzern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Homag Group AG
Homagstraße 3-5
72296 Schopfloch
Telefon: +49 (7443) 130
Telefax: +49 (7443) 132300
http://www.homag-group.de

Ansprechpartner:
Jens Fahlbusch
kommag Reibel & Fahlbusch GbR Agentur für Kommunikation
Telefon: +49 (711) 410770-64
Fax: +49 (711) 410770-69
E-Mail: Jens.Fahlbusch@homag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

USU integriert KI-basierte Field Service Disposition ins Service Management

USU integriert KI-basierte Field Service Disposition ins Service Management

USU hat die marktführende Produktsuite Valuemation für das IT- und Enterprise Service Management um wichtige Funktionen zur automatisierten Disposition des Field Service ergänzt. Die KI-basierte Technologie wird von dem neuen USU-Partner FLS GmbH geliefert. Sie ermöglicht Valuemation-Kunden eine optimierte Tourenplanung für Außendienstkräfte (z. B. Servicetechniker) unter Berücksichtigung zahlreicher Kriterien wie z. B. Skills, Ausrüstung, Einsatzorte, Kosten und Verkehrssituation. Bei unvorhergesehenen Ereignissen wie Stau, Schlechtwetter oder Krankheit wird die aktuelle Planung automatisch und in Echtzeit angepasst.

Mit Hilfe der in Valuemation integrierten FLS-Technologie erzielen Serviceorganisationen ein bisher unerreichtes Niveau bei der flexiblen Planung ihrer Field Service-Ressourcen. Sämtliche für die Planung relevanten Parameter werden fortlaufend in Echtzeit erfasst und notwendige Änderungen bei der Einsatzplanung von Personal, Ausrüstung und Reiserouten automatisch durchgeführt. Die hohe Geschwindigkeit und das erreichte Optimierungsniveau entlasten Disponenten in hohem Maße. Dies erlaubt es dem Field Service, bei unveränderter Personalstärke mehr Serviceaufträge mit höherer Qualität durchzuführen.

„Wir haben uns mit der FLS GmbH für einen Spezialisten im Bereich der Dispositionsplanung und -steuerung entschieden. Die führende Technologie ergänzt unsere Servicemanagement-Software Valuemation auf ideale Weise und erhöht deren Attraktivität nicht nur für IT Service Provider, sondern auch für den Service im Maschinen- und Anlagenbau“, so Peter Stanjeck, Senior Vice President der USU GmbH für den Geschäftsbereich Valuemation.

„Wir kennen den Markt für IT- und Enterprise Service Management seit vielen Jahren. Die USU-Produktlinie Valuemation ist marktführend und hat uns wegen ihrer Funktionsvielfalt und Flexibilität überzeugt. In einer Partnerschaft auf Augenhöhe können jetzt auch USU-Kunden insbesondere im Wachstumsmarkt Enterprise Service Management von einer ganzheitlichen intelligenten Echtzeit-Lösung zur smarten Service-Automatisierung profitieren“, ergänzt Stefan Heyduschka, Director Channel, FLS – FAST LEAN SMART.

Weitere Informationen zur USU-Software Valuemation auf www.valuemation.com

Über die USU Software AG

Die 1977 gegründete USU GmbH gehört zu den größten europäischen Anbietern für IT- und Knowledge-Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken ihre Risiken.

Der Geschäftsbereich Valuemation unterstützt Unternehmen mit umfassenden, ITIL®-konformen Lösungen für das strategische und operative IT- und Enterprise Service Management. Kunden steuern damit sämtliche Serviceprozesse, schaffen Transparenz über ihre Servicekosten sowie ihre IT-Infrastruktur und können dadurch ihre Services effizient planen, überwachen und verrechnen.

Zum Einsatz kommt dabei die gleichnamige Software Valuemation, eine modulare, integrierte und ITIL®-zertifizierte Produktsuite. Sie wird im IT-Bereich großer und mittelständischer Unternehmen und bei IT Service Providern eingesetzt. Valuemation kommt aber auch in weiteren Servicebereichen wie z.B. Personal, Facility Management und Field Service Management zum Einsatz. Von Analystenhäusern und Zertifizierungs­unternehmen wird Valuemation als weltweit führend eingestuft.

Die USU GmbH ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen: http://www.usu.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

USU Software AG
Spitalhof
71696 Möglingen
Telefon: +49 (7141) 4867-0
Telefax: +49 (7141) 4867-200
http://www.usu.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Gerick
Corporate Communications
Telefon: +49 (7141) 4867-440
Fax: +49 (7141) 4867-909
E-Mail: t.gerick@usu.de
Falk Sorge
Investor Relations
Telefon: +49 (7141) 4867-351
Fax: +49 (7141) 4867-108
E-Mail: f.sorge@usu-software.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Neue KI-basierte Software-Lösung für Radiologen verbessert und beschleunigt die Demenzdiagnostik

Neue KI-basierte Software-Lösung für Radiologen verbessert und beschleunigt die Demenzdiagnostik

Demenzen werden oft zu spät erkannt. Die Magnetresonanztomographie (MRT) im Zusammenspiel mit Hochleistungs-Computertechnik ermöglicht es bereits heute, Hirnstrukturen exakt zu vermessen und dies für die Früherkennung von Hirnerkrankungen zu nutzen. Verfügbare Systeme haben allerdings das Manko, dass wegen der hohen Anforderungen an die Rechenleistung die Auswertungen erst Stunden oder Tage später zur Verfügung stehen und diese daher auch teuer sind.

Die Berliner Softwareschmiede mediaire hat dieses Problem jetzt nachhaltig gelöst. Mittels der neuen Software-Lösung mdbrain 2.2 und eines handelsüblichen PCs mit Graphikkarte ist es nun Radiologen möglich, mit diesem Software-System eine automatische Gehirnanalyse in weniger als 5 min innerhalb des eigenen Zentrums durchzuführen. Im Ergebnis kann der übersichtliche Befundbericht sofort mit dem Patienten besprochen werden.

"Ziel von mediaire seit der Gründung war es immer, Radiologen zum Wohle ihrer Patienten mit innovativen, praxisrelevanten Werkzeugen auszustatten. Unser neuer Volumetrie-Ansatz mit Deep Learning Technologie ist hierfür ein wichtiger Meilenstein." sagt Dr. Andreas Lemke, Geschäftsführer von mediaire.

Technische Grundlage dieser Innovation sind neue KI-basierte Algorithmen aus dem Bereich Deep Learning. Diese ermöglichen eine präzisere und schnellere Bilddatenanalyse. Bisher war es nicht möglich, Deep Learning für den Anwendungsbereich Hirn-Volumetrie in ein Medizinprodukt zu überführen, da für dessen Entwicklung normalerweise eine große Anzahl aufwendig gelabelter Datensätze notwendig ist. Das Team von mediaire hat es nun geschafft, verfügbare Daten effizienter zu nutzen und diese Technologie auf einem handelsüblichen PC für die klinische Routine verfügbar zu machen.

Über die Mediaire GmbH

mediaire’s Mission ist es, durch effizientere Bilddatenanalysen und verbesserte Arbeitsabläufen in der Radiologie die Diagnose- und Behandlungsqualität für Patienten nachhaltig zu verbessern. Dabei sollen unsere Software-Lösungen auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) es in einer zunehmenden Zahl von Indikationsgebieten erlauben, medizinische Bilddaten in der Radiologie auf hocheffiziente Art zu analysieren und so die tägliche Arbeit der Radiologen zu unterstützen. Durch eine faire Preisgestaltung soll zudem erreicht werden, dass wirtschaftliche Aspekte nicht im Wege stehen, um eine optimale Patientenversorgung zu gewährleisten.

mediaire wurde 2018 in Berlin von Dr. Andreas Lemke und Dr. Jörg Döpfert gegründet – beide Physiker mit Promotion in Magnetresonanzbildgebung.

Trotz des erst kurzen Lebens hat mediaire bereits mehrere renommierte Preise gewonnen, so z.B. den GoogleCloud StartUp Pitch, den Businessplan-Wettbewerb des Science4Life Venture Cup, den Deep Tech Award und den bundesweiten Gründerwettbewerb "Digitale Innovationen".

Seit Februar 2020 wird mediaire auf Rang 2 des Deutschen StartUp-Rankings geführt.

mediaire ist als Medizinproduktehersteller nach DIN EN ISO 13485:2016 zertifiziert und darf damit sein Produkt mdbrain europaweit als Medizinprodukt vertreiben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediaire GmbH
Bismarckstrasse 10
10625 Berlin
Telefon: +49 (30) 27997489
http://mediaire.de

Ansprechpartner:
Jens Opalka
Leiter Medizin, Marketing und Geschäftsentwicklung
Telefon: +49 (30) 286490-67
E-Mail: j.opalka@mediaire.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Predictive-Maintenance-Lösungen reduzieren Wartungskosten für LKWs und sorgen für resilientere Versorgungsketten

Predictive-Maintenance-Lösungen reduzieren Wartungskosten für LKWs und sorgen für resilientere Versorgungsketten

Laut der Global Truck Study von Deloitte könnten die Wartungskosten von LKWs um bis zu 30% und der Ausfall der Fahrzeuge bis zu 75% reduziert werden, wenn die Wartung der Fahrzeuge entsprechend optimiert wird. Ein Ansatz zu besserer Wartung und zu weniger Ausfall könnten Predictive-Maintenance-Lösungen sein, wie sie bereits bei PKWs eingesetzt werden.

Ein Beispiel für eine solche Lösung ist die Self-Healing Software von Aurora Labs. Die Lösung setzt auf Machine Learning, um Risiken und Abweichungen im Softwareverhalten zu analysieren und die Kosten für die Softwaresicherheit zu senken. Auch in LKWs wird Software immer wichtiger. Die Lösung von Aurora Labs hilft Herstellern, indem sie schnelles Feedback zu Softwareproblemen gibt, um ein sicheres Fahrerlebnis zu gewährleisten und Softwareverbesserungen während des gesamten Fahrzeuglebenszyklus zu liefern.  Aurora Labs nutzt dafür einen neuen, auf Künstlicher Intelligenz und Machine Learning basierenden Ansatz, um alle vier Elemente der Fahrzeugwartung zu vereinen – das Erkennen und Beheben von Fehlern sowie das Updaten und die Zertifizierung der Software. Die Lösung erkennt auffälliges Software-Verhalten, sagt Ausfallwahrscheinlichkeiten voraus und behebt Störungen per OTA-Update. Dabei nimmt die Aurora Labs-Lösung nur halb so viel Speicherplatz in Anspruch wie andere, veraltete Ansätze. Außerdem werden Softwarefunktionen ohne Ausfallzeit an alle Steuereinheiten des Fahrzeugs ausgeliefert und die aktualisierte Software anschließend überprüft.

Die Self-Healing Software erkennt beispielsweise, wenn die Auslastung des Arbeitsspeichers die üblichen Werte deutlich überschreitet. So kann die Software den Fahrzeughersteller informieren und die Software auf die letzte sichere Version zurücksetzen, bevor die Auslastung des Arbeitsspeichers kritische Werte erreicht.

Mit dem Einsatz einer innovativen Lösung wie Self-Healing Software können Fahrzeugausfallzeiten reduziert, Lieferketten resilienter und planungssicherer aufgestellt und das Vertrauen in autonome Fahrzeugsysteme für den Transport gestärkt werden.

Über die Auroralabs GmbH

Aurora Labs nimmt eine Vorreiterrolle im Bereich der Self-Healing Software für vernetzte Autos ein und ermöglicht es Automobilherstellern, proaktiv auf künftige Entwicklungen in den Bereichen Softwarearchitektur, Prozessstrukturen und Dienstleistungen zu reagieren. Grundstein der In-Vehicle-Software-Management-Lösung ist die Line-Of-Code-MaintenanceTM-Technologie von Aurora Labs. Aurora Labs bereitet die nächste Generation softwarebasierter Fahrzeugtechnologie auf die Zukunft vor, indem das Unternehmen Machine-Learning-Algorithmen nutzt, um auf einzigartige Weise alle vier Elemente einer sicheren Software-Management-Lösung zu vereinen – das Erkennen und Beheben von Fehlern sowie das Updaten und die Zertifizierung der Software. Auf diese Weise ebnet Aurora Labs den Weg ins Zeitalter des selbstheilenden Autos. Die Software des Unternehmens erkennt fehlerhafte Codezeilen, sagt Ausfallwahrscheinlichkeiten voraus und behebt unterwegs auftretende Störungen. Auf diese Weise kann neue Software sicher eingeführt werden. Außerdem werden Softwarefunktionen zuverlässig, kostengünstig und ohne Ausfallzeit für den Kunden an alle Steuereinheiten des Autos ausgeliefert und die aktualisierte Software anschließend überprüft, um den Homologationsprozess zu erleichtern.

https://www.auroralabs.com/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Auroralabs GmbH
Emmy-Noether-Ring 18
85716 Unterschleißheim
Telefon: +49 (89) 21542434
http://www.auroralabs.com

Ansprechpartner:
Markus Wild
Account Executive
Telefon: +49 (89) 993887-51
E-Mail: auroralabs@hbi.de
Corinna Voss
HBI Helga Bailey GmbH
Telefon: +49 (89) 993887-30
E-Mail: auroralabs@hbi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Lademittel und Transportbehälter rückverfolgen und verwalten

Lademittel und Transportbehälter rückverfolgen und verwalten

COSYS Software für Lademittelverwaltung und Behältermanagement verfolgt alle Bewegungen Ihrer Lademittel und Behälter digital und erleichtert so die Dokumentation – von der Rampe bis zum Ausgleich der Konten für Ihre Transportmittel. Sie wissen stets, wo Ihre Lademitteln und Behälter sind.

Der Nutzen unserer Software teilt sich in zwei Teile auf: Funktionen und Vorteile. Die Funktionen beleuchten Installation, Datenverwaltung und zeigen technische Möglichkeiten unserer Software wie z. B. den Eingang und Ausgang der Transportbehälter. Die Vorteile beziehen sich auf wirtschaftliche Gesichtspunkte, also welchen konkreten Mehrwert unsere Software in Ihrem Betrieb hat.

Technische Funktionen von COSYS Lademittelverwaltung und Behältermanagement

Die mobile Anwendung: Die mobile Anwendung ist auf den MDE-Geräten der Mitarbeiter installiert und erlaubt, Daten zu Transportmitteln und Kunden unterwegs zu bearbeiten. Hier sehen Sie eine Auflistung von möglichen Aktionen:

  • Ausgänge und Eingänge von Lademitteln und Behältern erfassen
  • Ware eindeutig Kunden zuordnen
  • Fotoerfassung zu Schäden und Qualität
  • Unterschriften erfassen
  • Stücklisten (wie Palette, Rahmen und Deckel) und Seriennummern nutzen
  • Software ist unabhängig von Hersteller, Gerätetyp und Technologie

Backend und WebDesk: Im Backend sammeln wir sowohl Stammdaten als auch Transportdaten und stellen sie anschließend im COSYS WebDesk bereit, den Sie über jeden Browser aufrufen können. Die Oberfläche ist intuitiv gestaltet, sodass Sie sich nicht mit einer undurchsichtigen Anwendung herumschlagen. Weitere Stärken sind:

  • Automatische Datensicherung
  • Übersicht von Lademittelkonten, Bestandslisten und Bewegungslisten
  • Anlegen und verwalten von Nutzern und Nutzerrechten
  • Automatische E-Mail-Benachrichtigungen
  • Drucken und E-Mail-Versand von Reports
  • Anbindungen an weitere Systeme durch Schnittstellen
  • Import- und Exportfunktionen für Stamm- und Bewegungsdaten
  • Installation OnPremise oder Cloud Backend

Wirtschaftliche Vorteile von Lademittelverwaltung und Behältermanagement

Die technischen Details sind die eine Seite der Software, interessant ist, welchen Mehrwert haben Sie als Mitarbeiter und Unternehmer?

  • Sämtliche Lademittel und Behälter in kürzester Zeit und eindeutig über Barcodes erfassen
  • Angenehme Bedienung, sowohl über die Mobile App, als auch später im COSYS WebDesk
  • Jede Bewegung rückverfolgen und immer wissen, wo und in welchem Zustand die Transportbehälter sind
  • Wissen, wo Lademittel oder Behältern verlustig gehen
  • Fehler in Abläufen direkt sehen, angehen und korrigieren
  • Keine unnötigen Funktionen kaufen, nur so, wie sie es brauchen
  • COSYS Performance-Scanning für Smartphones und Tablets, um Kosten für reine MDE-Geräte zu sparen
  • und noch vieles mehr…

Wenn Sie unsere Leistungen ansprechen, lassen Sie sich noch heute von unseren Spezialisten beraten und vereinbaren einen Online-Termin zur remote Präsentation unserer Software.

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

COSYS Hardware

Übrigens: Neben der COSYS Software haben wir auch ein umfangreiches Angebot für Hardware.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Digitale Unterschrift ermöglicht neue Geschäftsprozesse

Digitale Unterschrift ermöglicht neue Geschäftsprozesse

Die FP Mentana Claimsoft GmbH, eine Tochter im Konzern der Francotyp-Postalia (FP), bietet ihre digitale Unterschriftenlösung FP Sign für kontaktloses Arbeiten während der Coronakrise für besonders betroffene Branchen kostenlos an.

Die Arbeitswelt entwickelt zurzeit ein neues kontaktloses und digitales Selbstverständnis, um die Ansteckungsgefahr langfristig zu verringern. Digitale Unterschriftenlösungen wie FP Sign können dabei helfen, kontaktlose Geschäftsprozesse zu etablieren, um handlungsfähig und gesund zu bleiben. Besonders betroffene Berufsgruppen können diese Lösung bis Ende 2020  gratis nutzen.

Gemeinsam gegen Corona

„Alle geschäftlichen Kommunikationsprozesse können digital optimiert werden“, erklärt Stephan Vanberg, Geschäftsführer der FP Mentana Claimsoft GmbH, die FP Sign entwickelt hat. „Wir haben uns entschlossen, unsere digitale Unterschriftenlösung den von Corona besonders betroffenen Branchen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Damit können Geschäftsprozesse jetzt digitalisiert und optimiert werden. Unsere Lösung ist nicht nur keimfrei, sondern auch sicherer, praktischer und schneller.“

Um die Kurve der Neuerkrankungen langfristig bestmöglich flach zu halten, sollte man bei Unterschriften jeder Sicherheitsstufe weiterhin auf persönlichen Kontakt verzichten – und das ist mit einer digitalen Signatur einfach und schnell möglich, gerade im Homeoffice.

Einsatz bei BerlinPartner und Gratisangebot für viele Berufsgruppen

Auch öffentliche Institutionen setzen FP Sign sein. „Als Wirtschaftsförderung des Landes Berlin bearbeiten wir täglich eine Vielzahl von Dokumenten, die immer noch unterschrieben werden müssen. In einigen Bereichen erledigen wir das inzwischen digital und rechtssicher mit FP Sign“, sagt Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner. „Gerade jetzt, wo viele Kollegen im Homeoffice arbeiten – wie ich selbst übrigens auch – ist die Gelegenheit zu überlegen, wie wir Prozesse noch einfacher und noch effizienter durchführen. Als Wirtschafts- und Technologieförderung sehen wir hier eine große Chance. Das Angebot von FP, seinen digitalen Service FP Sign besonders stark betroffenen Unternehmen in der aktuellen Situation kostenlos zur Verfügung zu stellen, setzt an genau der richtigen Stelle an.“

Unter https://get.fp-sign.com/de/gemeinsam-gegen-corona können sich stark betroffene Organisationen anmelden, um die digitale Unterschriftenlösung bis Ende der Krise gratis zu nutzen. Viele Kommunen haben ihre Ausschreibungsverfahren deutlich vereinfacht, so steht dem rechtskonformen digitalen Unterschreiben mit FP Sign dort nichts mehr im Wege.

Über die Francotyp-Postalia Holding AG

Der international agierende börsennotierte FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse (FP = "Sichere digitale Kommunikation"). Als Marktführer in Deutschland und Österreich bietet der FP-Konzern mit den Produktbereichen "Software/Digital", "Frankieren und Kuvertieren" sowie "Mail Services" digitale Lösungen für Unternehmen und Behörden sowie Produkte und Dienstleistungen zur effizienten Postverarbeitung und Konsolidierung von Geschäftspost. Der Konzern erzielte 2019 einen Umsatz von rund 210 Mio. Euro. FP ist in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und über ein eigenes Händlernetz in 40 weiteren Ländern vertreten. Aus seiner mehr als 97-jährigen Unternehmensgeschichte heraus verfügt FP über eine einzigartige DNA in den Bereichen Aktorik, Sensorik, Kryptografie und Konnektivität. Bei Frankiersystemen hat FP einen weltweiten Marktanteil von zwölf Prozent und verfügt im Digitalbereich über einzigartige, hochsichere Lösungen für das Internet der Dinge (IoT/IIoT)) sowie für digitale Signaturen von Dokumenten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fp-francotyp.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Francotyp-Postalia Holding AG
Prenzlauer Promenade 28
13089 Berlin
Telefon: +49 (800) 3726268
Telefax: +49 (1805) 344214
http://www.francotyp.de

Ansprechpartner:
Josephine Gallée
fischerAppelt
Telefon: +49 (40) 899699-245
E-Mail: fp-presse@fischerappelt.de
Ariane Windhorst
Telefon: +49 (30) 220660-286
E-Mail: a.windhorst@francotyp.com
Karl R. Thiel
Leitung Brand-PR
Telefon: +49 (30) 220660-123
E-Mail: kr.thiel@francotyp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Flexible Fibusoftware: einfaches Arbeiten auch im Homeoffice

Flexible Fibusoftware: einfaches Arbeiten auch im Homeoffice

·        

  • Sicherer und einfacher Zugriff auf die syska EURO FIBU 2020 auch aus dem Homeoffice
  • Erweitertes Online Banking und ausführliche Hilfe bei Steuerthemen

Viele Firmen bieten ihren Mitarbeitern momentan die Möglichkeit an, aus dem Homeoffice zu arbeiten und dies wird wohl in Zukunft weiter zunehmen. Eine Voraussetzung für das Arbeiten in den eigenen Räumen ist natürlich eine Software, die außerhalb der Firma genauso flexibel nutzbar ist. Insbesondere für den Controlling- und Buchhaltungsbereich bedeutet das, dass auch zuhause die Sicherheit der Softwarelösung im Umgang mit den hochsensiblen Daten und Zahlen aus dem Unternehmen sichergestellt sein muss.

Flexibles und unkompliziertes Arbeiten von zuhause

Die Finanzbuchhaltungssoftware syska EURO FIBU für kleine und mittlere Unternehmen lässt sich unkompliziert auch im Homeoffice nutzen. „Wir setzen bei unserer Softwarelösung auf eine hohe Flexibilität“, so Angelika Benes, Geschäftsführerin der Karlsruher syska GmbH. „Das zeigt sich auch darin, dass unsere intelligente Lösung einfach und unkompliziert im Homeoffice eingesetzt werden kann. Mit der gewohnten Sicherheit und dem vollen Umfang ihrer Funktionen.“ Um die sensiblen Daten zu schützen, erfolgt der Zugriff auf die Fibusoftware über eine VPN-Remote-Desktop-Verbindung, alles Weitere bleibt wie gewohnt.

Schnelle und sichere Buchungsvorgänge

Nutzbar sind von zuhause aus auch die neuen Features der syska EURO FIBU 2020. Über die konfipay-Integration können nun beispielsweise im Online Banking beliebig viele Konten von verschiedenen Geldinstituten eingebunden werden. Darüber hinaus sorgt die Übertragung von Überweisungen an den Webservice mit nur einem Klick oder die Unabhängigkeit von Banking-Software-Updates für deutlich höheren Komfort. Sensible Zahlungsverkehrsdaten werden nicht in Clearingdateien zwischengespeichert.

Kostenloser Ratgeber auf syska.de

Besonders nützlich ist sicherlich auch der kostenlose Ratgeber auf der syska Homepage. Mit kurzen und verständlichen Videos werden Themen des steuerlichen Arbeitsalltags erklärt – von Ferienjobbern über Bewirtungskosten bis hin zur Verfahrensdokumentation. Er kann so vielleicht auch die ein oder andere Nachfrage beim Kollegen oder Steuerberater ersetzen.

Über die syska Gesellschaft für betriebliche Datenverarbeitung mbH

Die syska GmbH ist seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung von Software für das betriebliche Rechnungswesen spezialisiert. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte direkt und über Systempartner. Weitere Informationen: http://www.syska.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

syska Gesellschaft für betriebliche Datenverarbeitung mbH
Am Sandfeld 15a
76149 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 98593-0
Telefax: +49 (721) 98593-60
https://www.syska.de

Ansprechpartner:
Sandra Zimmermann
Telefon: +49 (89) 210257-20
Fax: +49 (89) 210257-19
E-Mail: sandra.zimmermann@relatio-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

DTS Managed Network Access Control (NAC)

DTS Managed Network Access Control (NAC)

Im Zuge der Digitalisierung sind Cyberangriffe zu einer großen Bedrohung geworden. Von überall greifen unzählige Devices auf sensible Daten zu. Als IT-Security Hersteller bieten wir Ihnen mit unserem eigens entwickelten DTS Managed NAC Netzwerksicherheit über den gewöhnlichen Standard hinaus: Übersicht, Kontrolle und Sicherheit in einer Lösung.

Das DTS NAC analysiert alle in der Netzwerkinfrastruktur befindlichen Systeme. Jedes Endgerät wird sichtbar, u. a. durch das einzigartige Fingerprinting. Die zentrale Steuerung der Zugänge bietet dabei eine umfassende Kontrolle. Sie definieren das Regelwerk für das gesamte Netzwerk, z. B. zur Segmentierung durch das VLAN-Management.

Mit dem effektiven Methodenmix heben wir NAC auf ein neues Sicherheitsniveau, welches wir zielgerichtet ausbauen und mit Service-Mehrwerten ergänzen können. Von der Planung über die Implementierung bis zum Betrieb entlasten wir Sie. Wir übernehmen während des Lifecycles zudem alle Updates und Anpassungen. Außerdem werden Statusinformationen vom DTS NOC zeitnah ausgewertet und technische Auffälligkeiten behoben. Sollten weitere Sicherheitsprobleme auftreten, greift das DTS SOC sofort regulierend ein – Ganzheitliche „Made in Germany“ IT-Security aus einer Hand!

Über die DTS Systeme GmbH

DTS Systeme steht als erfolgreicher IT-Dienstleister seit über 35 Jahren deutschland- und europaweit für Innovation, Kompetenz sowie Leidenschaft. Hinter dem Namen steht eine Technik Company, bestehend aus den 3 Kernbereichen Datacenter, Technologies und Security. Über 300 Mitarbeitende an 13 Standorten stellen mit zwei eigenen deutschen Rechenzentren sowie einem Co-Location Partnerrechenzentrum ganzheitliche Lösungen und Services zur Verfügung, rund um die Uhr an 365 Tagen.

Wir sind sowohl Urgestein als auch Vorreiter in der Cloud und IT-Sicherheit. Mit unserem hybriden Baukastenkonzept und der Managed Multicloud entwickeln wir Made in Germany Know-how in der Wolke. Zudem haben wir uns als IT-Security Hersteller, Security Operations Center und Managed Services Experten fest etabliert.

Potenziale optimal nutzen, sämtliche Anforderungen erfüllen, innovative Lösungen, Service-Mehrwerte rund um die Uhr – das ist die DTS Systeme!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DTS Systeme GmbH
Schrewestraße 2
32051 Herford
Telefon: +49 (5221) 101-3000
Telefax: +49 (5221) 101-3001
https://www.dts.de/

Ansprechpartner:
Shamki Wolski
Head of Marketing
Telefon: +49 5221 101 3000
E-Mail: shamki.wolski@dts.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ConsultingExperts B.V. bringt ScriptRunner in die Niederlande

ConsultingExperts B.V. bringt ScriptRunner in die Niederlande

Der Microsoft Gold Partner ConsultingExperts B.V. aus den Niederlanden unterstützt ab sofort die ScriptRunner Software GmbH, den führenden Anbieter auf dem Gebiet des PowerShellManagements, bei der Markteinführung von dessen Komplettlösung in den Benelux-Ländern.

ScriptRunner Software hat sich mit seiner PowerShell-Management Lösung in den vergangenen Jahren sehr schnell im deutschsprachigen Markt etabliert. Bietet die Software doch Unternehmen jedweder Branche ein ganzheitliches Produkt für das Automatisieren, Delegieren und Steuern aller Aktivitäten rund um PowerShell. Im Rahmen der weiteren Internationalisierung sorgt der Software-Anbieter nun gemeinsam mit ConsultingExperts dafür, dass auch Organisationen in den Niederlanden von den Vorteilen des ScriptRunner profitieren können.

Als ScriptRunner Solution Partner bietet ConsultingExperts seinen Kunden nun neben der Entwicklung von PowerShell Scripten zusätzlich eine professionelle PowerShell-Management Lösung. Damit werden die Möglichkeiten dieser mächtigen Scriptsprache auch für Nicht-Experten sicher und einfach zugänglich. “Mit der ScriptRunner Lösung können unsere Kunden jetzt Entwicklung, Management und Delegation ihrer PowerShell Scripte wesentlich vereinfachen”, so Frank Egbert, Direktor bei ConsultingExperts.

ScriptRunner unterstützt ConsultingExperts bei der Einführung der Lösung mit spezifischen Trainings, Marketingprogrammen sowie mit vertrieblichem und technischem Support.

„Wir freuen uns, mit ConsultingExperts einen erfahrenen IT-Dienstleister gewonnen zu haben, der neben tiefem Microsoft Plattform Know-How auch über umfangreiche PowerShell Expertise verfügt“, so Heiko Brenn, Head of International Business, ScriptRunner Software GmbH.

ÜBER CONSULTINGEXPERTS B.V.:

ConsultingExperts ist ein IT-Beratungs- und Interim-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in den Niederlanden, das seit 2010 erfolgreich dabei ist, „die richtigen Leute für den Job zu finden“.  Zu den Kunden gehören größere Unternehmen, Regierungen und Organisationen in ganz Europa.  Der Schwerpunkt liegt auf Infrastruktur und Sicherheit.  Ziel ist es, durch vertiefte Kenntnisse der IT-Produkte und Dienstleistungen in Kombination mit den Kundenbedürfnissen einen Mehrwert zu schaffen.

Über die ScriptRunner Software GmbH

ScriptRunner ist eine Plattformlösung für die Automation und Delegation mit PowerShell. Zentralisieren, Standardisieren sowie Überwachen und Steuern von vielfältigen Arbeitsabläufen entlastet den IT-Betrieb wirksam. Administratoren und DevOps können mitgelieferte Script-Bibliotheken verwenden, anpassen oder eigene Scripte entwickeln. Eine stetig wachsende Zahl namhafter Unternehmen aller Größen und Branchen weltweit setzen ScriptRunner als führende Komplettlösung für PowerShell ein. Seit 2019 ist ScriptRunner Software GmbH ein eigenständiges Tochterunternehmen der AppSphere AG.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ScriptRunner Software GmbH
Ludwig-Erhard-Straße 2
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (7243) 20715-0
Telefax: +49 (7243) 20715-99
http://www.scriptrunner.com

Ansprechpartner:
Carina Wilfer
Operations Managerin
Telefon: +49 (7243) 20715-92
Fax: +49 (7243) 20715-99
E-Mail: carina.wilfer@scriptrunner.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel