Schlagwort: logistik

Verkehrsbetriebe können sich neue Marktpotentiale erschließen – durch digitale Vertriebsprozesse

Verkehrsbetriebe können sich neue Marktpotentiale erschließen – durch digitale Vertriebsprozesse

Unter der Leitung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz wurde im Juli 2019 ein Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, der Job-Tickets steuerlich begünstigt. Dadurch sollen Arbeitnehmer einen Anreiz bekommen, verstärkt öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Geplant ist ein steuerfreies Job-Ticket und die Einführung einer Pauschalbesteuerung. Das lohnt sich auch für die Arbeitgeber. Denn wenn ein Unternehmer seinen Mitarbeitern das Job-Ticket bezahlt oder dafür Zuschüsse leistet, soll das steuerfrei bleiben.

Neues Marktpotential für Verkehrsbetriebe

Für Verkehrsbetriebe entsteht dadurch ein Marktpotential, das sich durch digitale Vertriebsprozesse optimal ausschöpfen lässt. Um neue Firmenkunden für Jobtickets zu gewinnen, muss der komplette Prozess digital abgebildet werden. Die PTA GmbH unterstützt bei der reibungslosen digitalen Umsetzung, die eine systematische Gestaltung von Kundenbeziehungsprozessen möglich macht. Dazu ist es notwendig, ein CRM-System zu etablieren, das die Datenbasis für den Aufbau und Erhalt langfristiger Kundenbeziehungen generiert. Verkehrsbetriebe gewinnen damit eine 360°-Sicht auf ihre Kunden und Interessenten. CRM-Systeme sind hier besonders leistungsstark: Sie dienen zur Planung, Steuerung, Dokumentation und Analyse sämtlicher Maßnahmen und Aktivitäten in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Kundenservice.

PTA unterstützt Verkehrsbetriebe mit hochmodernem CRM-System

Die PTA GmbH unterstützt ihre Kunden bei der Einführung von solchen Systemen führen Anpassungen an der Standardsoftware durch, implementieren neue Features und entwickelt Schnittstellen zwischen dem CRM-System und den Bestandssystemen des Kunden. Verkehrsbetriebe profitieren dabei von drei entscheidenden Vorteilen:

  • Bessere Vermarktung

Das CRM-System beschleunigt und verbessert die Marketingplanung, die Zielgruppenselektion, das Kampagnenmanagement, die Response-Erfassung und die Erfolgskontrolle. Es ermöglicht eine 360°-Sicht auf B2C-als auch B2BKunden. Auch Punkteprogramme und Coupon-Aktionen können dabei berücksichtigt werden. Dabei haben solche Systeme auch den Vorteil, dass Sie bei zukünftigen Herausforderungen wie Churn-Prevention und Prediction oft im Standard Möglichkeiten anbieten, langfristige Kundenbindung greifbar zu machen. Alternative Cross- und Upselling Potentiale werden hierbei auch miteinbezogen.

  • Effizienter Vertrieb

Der Vertrieb nutzt das CRM-System für die Angebotserstellung, die Leadgenerierung, die Termin- und Aufgabenplanung beim öffentlichen Nahverkehr. Die gesamten Kundenprozesse, insbesondere auch der Vertrieb von Job-Tickets und Kombi-Tickets, werden mit 360°-Sicht auf B2B-Kunden abgebildet.

  • Optimierter Kundenservice

Einzelne Prozessabläufe werden standardisiert und beschleunigt, die gesamte Kundenkommunikation wird transparent an einem Ort dokumentiert und ist jederzeit abrufbar. Kundenbeziehungen können besser gepflegt und erhalten werden. Durch schnelles Reagieren auf die Bedürfnisse der Kunden verbessert sich der Service – Kundenzufriedenheit und Umsatz steigen.

Lückenlose Erfassung des Vertriebsprozesses

Die PTA GmbH sorgt für die individuelle technische Umsetzung und eine reibungslose Implementierung des CRM-Systems. Verkehrsbetriebe profitieren davon unmittelbar und auch langfristig: Neue Anforderungen und Vorgaben können jederzeit berücksichtigt werden, neue Dienstleistungen lassen sich problemlos integrieren

Über die PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH

Neben langjährigen Erfahrungen in der Konzeption und Entwicklung von Anwendungssystemen bieten wir unseren Kunden fundierte fachliche Kenntnisse für die Optimierung und Stabilisierung ihrer Geschäftsprozesse an. Mit hoch qualifizierten Mitarbeitern unterstützt die PTA-Gruppe an zwölf Standorten in Deutschland und der Schweiz Kunden verschiedener Branchen vor Ort und gewährleistet so eine zuverlässige, reaktionsschnelle und kostengünstige Leistung. Durch die Schwestergesellschaft DATIS IT-Services GmbH können wir unseren Kunden Rechenzentrumsbetrieb und Entwicklung von Standardsoftware, Managed Hosting und insbesondere Cloud-Leistungen sowohl in der Entwicklung als auch für den Produktivbetrieb anbieten.

Die PTA verfolgt konsequent das Ziel, ihre Kunden auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten. Ausgehend vom umfassenden Ansatz einer Digitalen Business Platform (DBP+) werden pragmatische Lösungen erarbeitet, die immer den größtmöglichen Kundenerfolg im Fokus haben. Die Digitalisierung ist für uns nicht grundsätzlich neu, da wir uns schon seit Jahrzehnten mit IT-Systemen beschäftigen, die nicht nur das Alltagsgeschäft effektiver, sondern vor allem unsere Kunden bei der Entwicklung und Vermarktung ihrer Produkte erfolgreicher machen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH
Weberstraße 2-4
68165 Mannheim
Telefon: +49 (621) 41960-0
Telefax: +49 (621) 413792
https://www.pta.de

Ansprechpartner:
Robert Fischer
Marketing
Telefon: +49 (621) 41960-823
E-Mail: robert.fischer@pta.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Schnell. Einfach. Effizient. Barcode Scanning mit dem Smartphone

Schnell. Einfach. Effizient. Barcode Scanning mit dem Smartphone

Da Smartphones in der Regel weniger robust sind als professionelle MDE-Geräte macht es Sinn sie entweder mit einer Schutzschale (Case) oder in einer Umgebung, die die Geräte nicht so stark beansprucht zu verwenden. Es gibt aber auch relativ robuste und wasserfeste Smartphones, wie zum Beispiel das Samsung Galaxy Xcover 4.

Vorteile von Smartphones

Smartphones sind häufig günstiger, als MDE-Geräte und nebenbei auch einfacher zu bedienen und handlicher. Viele Kunden haben auch schon Smartphones, die sie für das Scannen von Barcodes verwenden können. Neben Smartphone Scanning kann durch die Vielseitigkeit von Smartphones, zum Beispiel auch die Telefonie-Funktion genutzt werden. Da bei den meisten Smartphones die Kameras auch relativ gut sind eignen sich die meisten Smartphones auch gut zum Scannen von Barcodes und es werden auch alle wichtigen Typen von Barcodes / Datamatrixcodes unterstützt.

Software

Wichtiger noch als das Smartphone an sich ist die Software, da fast alle Smartphones zwar die nötige Hardware mitbringen, die zum Scannen von Barcodes und deren Verarbeitung erforderlich ist, aber nicht die Software. COSYS bietet Ihnen verschiedene Apps, die in nahezu allen Bereichen der Supply Chain verwendet werden können. Neben der App-Software kann COSYS auch leistungsstarke Algorithmen bieten, um Barcodes und Datamatrixcodes (auch Dotcodes) zu entschlüsseln. Ob Inventur, Umlagerung, Wareneingang, Kommissionierung, Pakettansport oder Hauspostverteilung COSYS bietet Ihnen eine Komplettlösung.

Inventur Cloud App für Android*

Umlagerung App für Android

Wareneingang App für Android

Kommissionierung App für Android

Pakettransport App für Android*

Hauspostverteilung App für Android*

COSYS Paketshop Cloud App für Android*

*Diese Apps sind auch iOS verfügbar: https://www.apple.com/de/search/cosys?src=globalnav

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich doch bei uns unter: +49 5062 900 0.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Information
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: info@cosys.de
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Anlagensimulation wird noch einfacher

Anlagensimulation wird noch einfacher

Von der Erstellung „digitaler Zwillinge“ von Produktions- und Logistikprozessen über virtuelle Inbetriebnahmen bis zur Ablaufsimulation reicht das Portfolio des Simulationsexperten SimPlan AG. Auf der diesjährigen FachPack in Nürnberg, vom 24. bis 26. September, präsentiert die SimPlan AG vielfältige Simulations- und Softwareanwendungen, mit deren Hilfe sich Herstell- und Verpackungsanlagen bis hin zur Logistik konfigurieren und hinsichtlich wesentlicher Kennziffern kalkulieren lassen.

In der Simulation betrieblicher Abläufe ist die 1992 gegründete SimPlan AG heute führend. So bietet das Unternehmen innerhalb seines umfangreichen Portfolios u. a. das speziell für diese Branche und deren typischen Prozesse entwickeltes Simulationssystem PacSi an. PacSi ist eine, unterdessen bei Maschinenbauern und Anlagenbetreibern international genutzte, Eigenentwicklung der Niederlassung in Dresden. Auf der FachPack werden eine neu entwickelte Benutzeroberfläche sowie neue Funktionalitäten von PacSi vorgestellt.

Herauszuheben ist die Möglichkeit zur Simulation von Energie- und Medienverbräuchen einer Anlage in Abhängigkeit der realen Betriebszustände der einzelnen Maschinen und Verkettungssysteme.

Ganz neu ist die Funktion einer einfachen und schnellen „OEE Kalkulation“ von Herstell- und Verpackungsanlagen zum sofortigen Vergleich von Struktur- und Auslegungsvarianten.

OEE Kalkulationen bis zur vollständigen Simulation ermöglichen eine wesentlich erhöhte Entscheidungssicherheit. Diese ist gerade für die Planung, Entwicklung und den optimalen Betrieb von hochdynamischen Verarbeitungsprozessen (Herstellung und Verpackung) der Lebensmittelindustrie, der Pharmazie und analoger Bereiche wie u. a. Kosmetik, Klebstoffe und Waschmittel unverzichtbar.

Der optimale Ressourceneinsatz (minimierter Ver- bzw. Gebrauch an wertvollen Rohstoffen, Energie, Medien und Personal) steht sowohl für den Anlagenlieferanten als auch für die Anlagenbetreiber unbedingt im Vordergrund.

Die im erfolgreichen Business erforderlichen frühzeitigen und belastbaren Leistungszusagen können durch die stochastischen Parameterschwankungen der natürlichen Rohstoffe (Produkt und Packmittel), die verschärften Umweltkriterien (Verpackungsgesetz 2019) und den ungebremsten Trend zu immer kleineren Produktionschargen nicht mehr nur durch traditionelle Erfahrungswerte getroffen werden.

Genau in diesem Umfeld setzt die Methodik der Simulation an. Sie ist ein wissenschaftlich anerkanntes und praktisch bewährtes Mittel zur Bestimmung von Leistungskennzahlen und Optimierung von verketteten Systemen. Mit ihr lassen sich notwendige Anlagenstrukturen, Maschinenleistungen und Puffergrößen, aber auch der Energie- und Personaleinsatz sowie Rüst- und Reinigungsszenarien risikolos bestimmen.

Das Simulationssystem PacSi ist ein speziell für diesen hochdynamischen und performanten Bereich entwickeltes und optimiertes Werkzeug. Anders als viele andere Produkte setzt PacSi auf einen vorgangsorientierten bzw. zeitdiskreten Ansatz bei der Simulation solcher Anlagen. Es kann deshalb deutlich schneller Antworten geben, eine Vielzahl von notwendigen Szenarien in Minuten statt Stunden durchspielen und damit eine wesentlich erhöhte statistische Sicherheit gewährleisten.

Darüber hinaus ist es in bewährter Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover gelungen, die Einstiegsbarriere für die Simulation weiter deutlich zu senken. Mit Hilfe einer komfortablen „OEE Kalkulation“ können jetzt auch Planer, Servicemitarbeiter oder Ver- und Einkäufer ohne besonderes Expertenwissen in der Simulationsmethodik eine Verpackungsanlage ganz einfach konfigurieren. Des Weiteren lassen sich für die unterschiedlichen Varianten die Ausbringung, die Verfügbarkeit und den Wirkungsgrad ohne den Einsatz eines Simulationssystems minutenschnell vorab berechnen. Die Vorteile in Verkaufs- und Vertriebsprozessen (z.B. Messen, Kundengesprächen etc.) sowie in frühen Projektphasen von Anlagenplanungen liegen dabei auf der Hand.

Bisher erforderte die Erstellung eines Simulationsmodells neben dem Expertenwissen des Nutzers eine Volllizenz der Simulationssoftware PacSi. Die neue Funktionalität „OEE Kalkulation“ kann zukünftig auch als eigenständiges und kostengünstiges Programmpaket lizenziert werden, ist aber ebenso Bestandteil der PacSi Volllizenz.

Die so erstellten und konfigurierten Anlagen können in späteren Projektphasen bei Bedarf selbstverständlich mit PacSi detaillierter simuliert und optimiert werden.

Parallel dazu wird von der SimPlan AG eine App entwickelt, die die OEE Kalkulation schließlich auch auf mobilen Endgeräten ermöglichen wird. Auch diese Entwicklung wird die Firma SimPlan auf der kommenden FachPack präsentieren.

SimPlan auf der FachPack 2019: Halle 1, Stand 1-230.

Weitere Infos zu dem Stand auf der FachPack und zu den kostenfreien Gastkarten finden Sie unter:

https://www.simplan.de/simplan-messe-fachpack-2019/

Über die SimPlan AG

Das Portfolio des 1992 gegründeten Simulationsexperten SimPlan AG mit Stammsitz in Hanau erstreckt sich von der Ablaufsimulation über die virtuelle Inbetriebnahme bis hin zur Erstellung digitaler Zwillinge von Produktions- und Logistikprozessen. Als branchenübergreifender Komplettanbieter rund um die Materialflusssimulation unterstützt SimPlan vor allem Kunden aus der Automobil- und Zulieferindustrie, Anlagenlieferanten und Logistikdienstleister mit umfangreichem Fachwissen, Erfahrungen und modernen Methoden in der Optimierung der produktiven Unternehmensprozesse. In diesem Rahmen agiert SimPlan auch als neutraler Distributor für Simulationssoftware, der seinen Kunden bei der Auswahl, Schulungen, der Einführung sowie den dazugehörigen Wartungsleistungen zur Seite steht. Zur SimPlan-Gruppe gehören auch die Tochterunternehmen SimPlan Integrations GmbH und SimPlan Systems GmbH, diverse Niederlassungen in Deutschland und Österreich sowie ein Vertriebsbüro in China. Weitere Informationen über SimPlan finden Sie im Internet unter www.simplan.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SimPlan AG
Sophie-Scholl-Platz 6
63452 Hanau
Telefon: +49 (6181) 40296-0
Telefax: +49 (6181) 40296-19
http://www.simplan.de

Ansprechpartner:
Anna-Karina Viel
Marketing Managerin
Telefon: +49 (6181) 40296-18
Fax: +49 (6181) 40296-19
E-Mail: anna-karina.viel@simplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

DUALIS auf der ASIM-Fachtagung: Intelligente Fabriksimulation in 3D

DUALIS auf der ASIM-Fachtagung: Intelligente Fabriksimulation in 3D

Welche Vorteile ergeben sich beim Einsatz von Simulation zur Planung, Inbetriebnahme und im Betrieb von modernen Fabrik- und Logistiksystemen? Diese und weitere Fragen werden auf der 18. ASIM-Fachtagung vom 18. bis 20. September beim Fraunhofer IWU in Chemnitz beantwortet. Als Mitglied der ASIM (Arbeitsgemeinschaft Simulation) bringt DUALIS (www.dualis-it.de) neuste Erkenntnisse zur 3D-Simulation in digitalisierten Umgebungen und weitere Themen ein. Das Know-how vermittelt DUALIS in einem Workshop zur 3D-Simulationsplattform Visual Components. In einem Vortrag referiert das Unternehmen zum Thema „Simulationsgestützte Flächenplanung in der Montage“.

Alle zwei Jahre werden auf der ASIM-Fachtagung, der größten europäischen Simulationstagung für Produktion und Logistik, zukunftsweisende Trends und aktuelle Entwicklungen, wissenschaftliche Arbeiten sowie interessante Anwendungen in der Industrie vorgestellt. Berichte aus Entwicklung, Forschung und Lehre sowie die industrielle Nutzung stehen dabei im Fokus.

Simulationsgestützte Flächenplanung in der Montage 
Als Mitglied der ASIM gestaltet DUALIS die Fachtagung aktiv mit. So erläutert Ralf Dohndorf, Head of Factory Simulation bei DUALIS, in einem Vortrag, wie sich mit AREAPLAN die simulationsgestützte Flächenplanung in der Montage umsetzen lässt. Die Lösung basiert auf der 3D-Simulationsplattform Visual Components, für die DUALIS als spezialisierter Distributor fungiert. Das Unternehmen entwickelt Add-ons und Dienstleistungen rund um die Plattform, mit Fokus auf vernetzte Fabrikprozesse.

Durch eine Anforderung der Firma FILL – langjähriger Kunde von DUALIS und Anwender von Visual Components im Bereich der Anlagensimulationen – enstand AREAPLAN. Aus einem ursprünglichen Add-On wurde mittlerweile ein eigenständiges Produkt. Der Vortrag zeigt auf, welches Potenzial der Einsatz dieses simulationsgestützten Tools zur Flächenplanung für Hersteller von XXL-Produkten, wie z.B. Sondermaschinen oder verkettete Anlagen, bietet. Dabei wird erläutert, wie die Konzeptionierung und Umsetzung einer solchen Planungslösung erfolgten und wie diese Lösung erfolgreich für die Fertigungsplanung in der Praxis im Hause FILL eingesetzt wird.

3D-Simulationsplattform im Praxiseinsatz
Wie einfach sich die 3D-Simulationsplattform von Visual Components in Fabriken einführen lässt, das zeigt DUALIS auf der Fachtagung anhand eines Workshops. Ursprünglich lag der Fokus von Visual Components im Bereich Layout-Konfiguration, Visualisierung und Robotersimulation, deckt aber mittlerweile eine große Bandbreite von Anwendungsfeldern rund um das Thema Materialflusssimulation ab und kommt in Unternehmen in unterschiedlichsten Bereichen, wie Vertrieb, Planung, Projektierung, Engineering oder Betrieb zum Einsatz.

Über DUALIS GmbH IT Solution

Die 1990 gegründete DUALIS GmbH IT Solution – eine Tochtergesellschaft der iTAC Software AG – hat sich auf die Entwicklung von Software und Dienstleistungen rund um Simulation, Prozessoptimierung und Auftragsfeinplanung spezialisiert. Zur Produktpalette zählen das Feinplanungstool GANTTPLAN sowie ISSOP (Intelligente Software für Simulation und Optimierung in Produktion und Logistik) und die 3D-Produksuite Visual Components. Die DUALIS-Produkte sind in zahlreichen namhaften Anwendungen in der Großindustrie und in mittelständischen Unternehmen im Produktions- und Dienstleistungssektor integriert. Consulting und Services zur strategischen und operativen Planung runden das Leistungsspektrum von DUALIS ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DUALIS GmbH IT Solution
Tiergartenstraße 32
01219 Dresden
Telefon: +49 (351) 47791-0
Telefax: +49 (351) 47791-99
http://www.dualis-it.de

Ansprechpartner:
Heike Wilson
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (351) 47791620
Fax: +49 (351) 47791-99
E-Mail: hwilson@DUALIS-it.de
Ulrike Peter
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (211) 9717977-0
E-Mail: up@punctum-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

38 Prozent Wachstum: YellowFox meldet Rekordumsatz

38 Prozent Wachstum: YellowFox meldet Rekordumsatz

Es sei der vorläufige Höhepunkt eines wachstumsstarken Jahres, heißt es in einer Mitteilung. Damit setzt sich der kontinuierlich steigende Wachstumstrend fort: Etwa alle drei Jahre verdoppelt YellowFox seit Unternehmensgründung 2003 seinen Umsatz.

Bereits im Januar dieses Jahres wurde mit 1134 Einheiten ein Rekord für das Unternehmen aufgestellt. Im ersten Halbjahr 2019 wurden im Schnitt 976 Einheiten je Monat abgesetzt. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2018 entspricht dies einer Steigerung um 38 Prozent. Für das Jahr 2019 rechnet man mit einer Umsatzsteigerung um 28 Prozent. Das bedeutet, dass das inhabergeführte Unternehmen das Jahr mit knapp 13 Millionen Euro Umsatz abschließen wird.

Am Ende des Jahres 2018 waren 41.774 Fahrzeuge mit YellowFox-Telematik in Deutschland unterwegs. 2019 wird die 50.000 Schallmauer durchbrochen. Den größten Anteil daran haben Transportunternehmen mit rund 40 Prozent. Der Handwerk- und Dienstleistungssektor folgt mit 35 Prozent. Verstärkt setzen inzwischen auch Entsorger und die Baubranche auf YellowFox Telematiksysteme. Weiterlesen…

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

COSYS TMS Verlade- und Ablieferscanning Software für Kundenbelieferungen in der SHK Branche

COSYS TMS Verlade- und Ablieferscanning Software für Kundenbelieferungen in der SHK Branche

Als Anbieter von Komplettlösungen im Bereich mobiler Datenerfassung optimieren wir für Sie und Ihre Kunden den Material- und Informationsfluss auch in den Bereichen Sanitär, Klima, Heizung und Gebäudetechnik. Individuell zugeschnitten auf die jeweiligen Anforderungen, überbrücken wir die Entfernung zwischen Lager und Baustelle, um für zuverlässige Belieferungen und einen transparenten Transportprozess zu sorgen.

Auch die Belieferung von Zentrallägern, weiteren Großhändlern oder Einzelhändlern ist dabei problemlos abdeckbar.

Mit unserer innovativen COSYS Transport Management Software bieten wir Ihnen die Grundlage, um den Transportprozess zu digitalisieren, sodass Sie Ihre Kunden mit hoher Kundenzufriedenheit beliefern können.

Per Handscannern, MDE-Geräten und Smartphones lassen sich Artikelcodes, Packstückcodes und Sendungsnummern in den einzelnen Verlade- und Ablieferarbeitsschritten z. B. auf Grundlage der Lieferscheine erfassen. Auch die Lademittelverwaltung – die Erfassung von Ladehilfsmitteln wie Paletten, Gitterboxen oder Rahmen – ist problemlos möglich.
Alle erfassten Daten werden an das Backend (Cloud oder Serverbasiert) übertragen und gespeichert.

Der COSYS WebDesk (Nachverarbeitung und Administrationssoftware) bietet dabei die passende Untersetzung für das BackOffice und gewährt Ihnen eine Übersichte Darstellung aller erfassten Verladungs- und Auslieferungsdaten. Auch Sendungsverfolgungen und das generieren von Report sind problemlos möglich.

Weitere Infos zum Verlade- und Ablieferscanning in der Sanitär Heizung Klima und Haustechnik Branche erhalten Sie auch unter: https://www.cosys.de/loesungen/transport-logistik/mde-ablieferscannung

Und weiteres zu unseren Lösungen speziell für die Sanitär Heizung Klima und Haustechnik Branche erhalten Sie unter: https://www.cosys.de/sanit%C3%A4rgro%C3%9Fhandel-baustoffhandel

Auch interessant:
Mit uns als logistischen Komplettanbieter erhalten Sie die Möglichkeit die komplette Supply Chain aus einer Hand zu bekommen – von der Produktion über das Lager (Warehouse Management), den Transport bis hin zum Retail/Einzelhandel. Dabei bestehen unsere Komplettlösungen aus Hardware, Software und notwendiger Dienstleistung. Ergänzend bieten wir umfassende After Sales Services sowie zugeschnittene Wartungs- und Supportverträge.

Mehr zum COSYS SCM Supply Chain Management unter: https://www.cosys.de/scm-supply-chain-management

Infolinks COSYS zum Thema:
COSYS Hardware
COSYS Branchenkompetenz
Service & Support COSYS Ident GmbH
Transport und Logistik Software Module
Lösungen und Schnittstellen zu Ihrer Warenwirtschaft

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Navkonzept GmbH stellt ihre neue Ortungseinheit „NavTruck“ vor

Navkonzept GmbH stellt ihre neue Ortungseinheit „NavTruck“ vor

Das mit einer Mobilfunkeinheit ausgestattete Gerät kann an die FMS-Schnittstelle und den Tachografen angeschlossen und innerhalb von 30 Minuten im Fahrerhaus montiert werden. Dabei können Kunden auf ein bundesweites Netz an Einbaubetrieben zurückgreifen.

Der Tachograf und die Fahrerkarten werden aus der Ferne (Remote Download) in regelmäßigen Abständen automatisch ausgelesen, während die Unternehmerkarte die eigene Firma nicht verlässt.

hier weiterlesen.

Kommende Stationen der "Telematics VIP-Lounge"
Hier treffen Sie die TOPLIST der Telematik und haben die Möglichkeit, sehr kompakt mit erfolgreich geprüften Anbietern ins Gespräch zu kommen.

NUFAM 2019, Karlsruhe

Hypermotion 2019, Frankfurt/M.

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Lagermitarbeiter (m/w/d) – Vollzeit (Vollzeit | Viernheim)

Lagermitarbeiter (m/w/d) – Vollzeit (Vollzeit | Viernheim)

IHRE AUFGABEN:

  • Alle logistischen und abteilungsübergreifenden Tätigkeiten
  • Warenannahme mit Eingangskontrolle
  • Selbstständige Abwicklung der kompletten Warenwirtschaft
  • Be- und Entladen der Transporter mittels Elektrostapler
  • Fahrertätigkeiten
  • Lagerreinigung

IHR PROFIL:

  • Berufserfahrung im genannten Aufgabengebiet
  • Gültiger Staplerschein und Erfahrung mit Front-, Quersitz- und Hochregalstapler
  • Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • Hohe Qualitäts- und Dienstleistungsorientierung
  • Gute Deutschkenntnisse

WAS WIR IHNEN BIETEN:

Wir bieten Ihnen eine vielfältige, entwicklungsfähige und langfristige Berufsperspektive,
eine kollegiale und angenehme Arbeitsatmosphäre, eine leistungsgerechte Vergütung
sowie nach Ablauf der Probezeit Firmen Fitness bei der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier.

Wir schätzen und fördern Ihre Loyalität, Eigeninitiative und Ihr Organisationstalent.

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähige Bewerbung – vorzugsweise per E-Mail –
unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins an

Personal Management Erdt Consulting GmbH
Frau Pfannmüller / Frau Neumann
Max-Planck-Straße 36 a
68519 Viernheim

Bewerbung an:
Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an bewerbung@erdt-gruppe.de

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Produkt Service Erdt GmbH
Fritz-Haber-Str. 6
68519 Viernheim
Telefon: +49 (6204) 9626-0
Telefax: +49 (6204) 9626-19
http://www.erdt-gruppe.de/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Vorhersagefähigkeit von Seehäfen verbessern

Vorhersagefähigkeit von Seehäfen verbessern

Die Forschungsinitiative mFund des BMVI fördert das Projekt „LAVIS – Intelligente Datenanalyse zur Prognose der Ladungsverfügbarkeit im Seehafen“, welche das Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) und das IT-Unternehmen AKQUINET innerhalb eines Jahres umsetzen. Hierbei soll die Ladungsverfügbarkeit von Containern in einem Terminal genauer planbar werden, damit sich so Effizienz und Tempo beim Verladen steigern lassen.

Das Tracking von Schiffspositionen ist heute ein wichtiges Hilfsmittel, um die voraussichtliche Ankunft von Waren an einem Hafen einzuschätzen und somit eine verbesserte Grundlage für die Koordination von maritimen Transportketten zu erhalten. Doch selbst bei pünktlicher Ankunft des Schiffes ist aufgrund verschiedener Faktoren, wie der geplanten Löschreihenfolge oder der Auslastung am Seehafenterminal, keine verlässliche Aussage darüber möglich, wann die Ware für den weiteren Transport verfügbar sein wird. Insbesondere vor dem Hintergrund zunehmender Schiffsgrößen sind Varianzen in der Ladungsverfügbarkeit von mehreren Tagen zu beobachten. In Folge kann dieser „blinde Fleck“ die Effizienz der maritimen Transportkette erheblich beeinflussen.

An dieser Stelle setzt das durch die Forschungsinitiative mFund des BMVI geförderte Projekt „LAVIS – Intelligente Datenanalyse zur Prognose der Ladungsverfügbarkeit im Seehafen“ an: Wesentliches Ziel ist es, die Machbarkeit von Ansätzen zur Ermittlung der voraussichtlichen Ladungsverfügbarkeit zu evaluieren. Durch die Analyse zu berücksichtigender Faktoren, Prozesse und Datenquellen soll damit die Grundlage für künftige Prognosedienstleistungen geschaffen werden.

„Das Projekt zeigt den Weg auf, wie in der Logistikkette bessere Informationen bereitgestellt werden können. Die tatsächliche Verfügbarkeit eines Containers ist die relevante Information für die weiteren Logistikunternehmen, um ihrerseits den Transport zu planen. In dem Projekt geht es genau um diese Information und wie man diese in einer hinreichenden Qualität zur Verfügung stellen kann“, erläutert Norbert Klettner, Geschäftsführer bei AKQUINET.

Das Projekt hat eine Laufzeit von einem Jahr und wird gemeinsam durch das ISL und die akquinet port consulting GmbH umgesetzt.

Weitere Informationen unter:
https://www.akquinet.de/hafenlogistik/index.jsp
https://www.isl.org/de/news/projekt-lavis-gestartet
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/mfund-projekte/lavis.html 

 

Über die akquinet AG

Die akquinet AG ist ein international tätiges, kontinuierlich wachsendes IT-Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Hamburg. Aktuell werden über 800 Spezialisten mit umfassenden Kenntnissen in zukunftsorientierten Technologien beschäftigt. Das Unternehmen hat sich auf die Einführung von ERP-Systemen und die Individualentwicklung von Softwarelösungen in den Bereichen Java, SAP sowie Microsoft spezialisiert. Speziell im Maschinen- und Anlagebau, im Versicherungsbereich, dem öffentlichen Sektor und der Logistik verfügt akquinet über langjährige Branchenexpertise und zertifizierte Lösungen. In vier hochleistungsfähigen Rechenzentren in Hamburg, Norderstedt und Itzehoe betreibt akquinet für Unternehmen aller Größen IT-Systeme im Outsourcing. Das Twin Datacenter erfüllt die Standards TÜV IT TSI 4.1 und EN50600. Standortübergreifende Projekte realisiert der IT-Anbieter über Niederlassungen in Deutschland und Österreich. Durch die Beteiligung an Pipol, dem größten internationalen Partnernetzwerk von Microsoft Dynamics, führt akquinet internationale ERP-Implementierungen mit einer einheitlichen Methode durch.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

akquinet AG
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88173-0
Telefax: +49 (40) 88173-111
http://www.akquinet.de

Ansprechpartner:
Bettina Janssen
Leitung Marketing und PR
Telefon: +49 (40) 88173-108
Fax: +49 (40) 88173-111
E-Mail: bettina.janssen@akquinet.de
Angela Sauerland
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (40) 88173-1035
Fax: +49 (40) 88173-111
E-Mail: Angela.Sauerland@akquinet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ROQQIO Knowhow für nutzerfreundliche Online-Shops

ROQQIO Knowhow für nutzerfreundliche Online-Shops

Der Shop Usability Award zeichnet einmal im Jahr diejenigen aus, die mit Kreativität und Einsatz für ein nutzerfreundliches Einkaufserlebnis im Online-Shop sorgen. Unter den fachkundigen Juroren für den bekannten E-Commerce-Award ist in diesem Jahr auch ein Geschäftsführer der ROQQIO Commerce Solutions, Mario Raatz. In der auf Handelstechnologie spezialisierten Unternehmensgruppe verantwortet Raatz den Bereich E-Commerce.

ROQQIO-Kunden bereits ausgezeichnet

Mit der Zielstellung der Nutzerfreundlichkeit von Online-Shops ist er durch die Shops seiner Kunden, bei denen die SAAS Anwendung ROQQIO Commerce Cloud im Einsatz ist, bestens vertraut. ROQQIO Kunden managen mit der Commerce Cloud unterschiedliche Vertriebskanäle und automatisieren komplexe Backend Prozesse, darunter Order-Management, Payment oder Logistik. So konnten sich im vergangenen Jahr auch ROQQIO Kunden den Usability Award sichern, wie z.B. Matratzen Concord in der Kategorie Möbel & Wohnen. ROQQIO Kunde Keller Sports hatte unterdessen den 2. Platz in der Kategorie Sport & Outdoor gewonnen.

Websites mit Warenkorbsystem

Die Verleihung des Shop Usability Award findet jährlich und 2019 bereits zum 11. Mal statt. Wie in den Vorjahren werden über 700 Bewerbungen von Unternehmen oder Agenturen erwartet, die eine deutschsprachige Website mit Warenkorbsystem betreiben. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31. August. Die Preisverleihung ist für den 17. Oktober in München angesetzt. Der Shop Usability Award ist eine Initiative der Shoplupe GmbH.

Mario Raatz und weitere Kollegen von ROQQIO treffen Sie auf der DMEXCO 2019, 11.09.2019, Köln

Über die ROQQIO Commerce Solutions GmbH

In der ROQQIO Commerce Solutions GmbH verbinden die ROQQIO Commerce Cloud (ehem. eFulfilment), die ROQQIO GmbH in Hamburg und die ROQQIO GmbH in Bad Hersfeld Ihre Technologien zu einer vollintegrierten Omnichannel Software. Die neue Unternehmensgruppe bietet eine Lösung für stationären- und E-Commerce-Handel, die alle Verkaufskanäle vernetzt. Sie deckt von Order Management, Logistik und Versand bis hin zu integrierten POS-Systemen und mobiler Verkaufsunterstützung alle Prozesse des Handels ab.

www.roqqio.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 570 103 – 110
Telefax: +49 (40) 570103-499
http://www.roqqio.com

Ansprechpartner:
Doris Rasch
PR-Redakteurin
Telefon: +49 (40) 570103-245
E-Mail: doris.rasch@futura4retail.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel