Schlagwort: logistik

3. Voice User Group in Berlin: „Logistics Evolved“

3. Voice User Group in Berlin: „Logistics Evolved“

In Zukunft wird Sprachtechnologie eine immer größere Rolle im gesamten Supply Chain Prozess der Logistik spielen. Sprachlösungen sind bereits seit den späten 90er Jahren im Einsatz. Ihr Erfolg liegt einerseits in der zwischenzeitlich sehr gut entwickelten Spracherkennung sowie darin, dass Sprache nun mal die natürlichste Art ist, miteinander zu kommunizieren. Daher verwundert es nicht, dass der Einsatz von Sprachassistenten wie Alexa, Siri oder auch die Sprachfunktion von Nachrichtendiensten wie WhatsApp stark außerhalb des Industrie- und Logistik Umfeldes stark zunehmen.

Die Bedeutung der Sprachtechnologie im Logistikprozess

„Seit der Gründung von Voiteq bis heute hat der Markt von sprachgesteuerten Softwarelösungen eine extreme Wandlung erfahren. Wir haben hautnah diese Veränderungen miterlebt. Angefangen vom Boom des E-Commerce- Geschäftes, über komplexe Kundenanforderungen bis hin zur wachsenden Digitalisierung“, erklärt Thomas Bleeker, Sales Director der Voiteq GmbH. Diese und weitere Faktoren fordern weltweit Unternehmen heraus, ihre internen Prozesse in der Logistik-Lieferkette stetig zu prüfen und zu optimieren. Hierbei kommen immer öfter Sprachlösungen zum Einsatz.

Entsprechend liegt der diesjährige Fokus der 3. Voice User Group, der am 07.11.2019 in Berlin stattfindet. Das Programm des eintägigen Events ist entsprechend gestaltet. Die Gäste bekommen die erstklassige Gelegenheit, einen tiefen Blick in die Prozesse von ausgewählten Logistikgrößen zu werfen. Unternehmen wie DB Schenker und Würth sprechen über die Anforderungen ihrer Logistik und darüber, welche Logistiklösungen zur Optimierung ihrer Prozesse beigetragen haben. Darüber hinaus können sich die Gäste einen Überblick über die unterschiedlichen Technologien verschaffen, die dabei helfen, Lagerprozesse sprachgestützt effizient managen und nachverfolgen zu können – angefangen vom Lager über Produktion bis hin zu Inventur, Wartung, Checklisten, Inspektionen und Instandhaltung.

Die Veranstaltung ist die ideale Kommunikationsplattform, um sich über Optimierungspotentiale in der Logistik zu informieren. Interessenten aus allen Branchen können sich kostenfrei bis zum 31.10.2019 hier registrieren.

Über Körber Logistik-Systeme
Das zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörende Geschäftsfeld Körber Logistik-Systeme mit Sitz in Bad Nauheim, Hessen, ist führender Anbieter vollintegrierter Anwendungen zur Optimierung komplexer interner und externer Logistikprozesse. Unter der Dachmarke Körber Logis-tics liefert das Geschäftsfeld digitalisierte Lösungen für die Smart Factory (Produktions-Logistik), das Warehouse, Distributionszentren, E-Commerce und die Steuerung der gesamten Lieferkette. Die Dachmarke vereint in drei Geschäftsbereichen die Unternehmen Aberle GmbH und Consoveyo S.A. (Systemintegration), Langhammer GmbH und Riantics A/S (Produkt-lösungen) sowie Aberle Software GmbH, Cirrus Logistics, Cohesio Group, DMLogic, HighJump, Inconso GmbH und Voiteq (Software). Diese bieten ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot von der Systemintegration über Lager-, Palettier-, Depalettier- und Fördertechnik bis hin zur Soft-ware.

Über Körber
Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit rund 10.000 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit mehr als 100 Produktions-, Service- und Vertriebsstandorten. Körber verbindet die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unter-nehmen. Diese bieten ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Körber Digital, Logistik-Systeme, Pharma-Systeme, Tissue und Tabak.

Über die Voiteq GmbH

Voiteq mit Hauptsitz in Blackpool, Großbritannien und Niederlassungen in Europa und Nordamerika, ist weltweit führender Anbieter für Sprach- und Auto-ID-Lösungen zur Optimierung von Intralogistik-Prozessen. Das Unternehmen bietet mit seiner Produktfamilie VoiceMan Optionen zur Opti-mierung branchenspezifischer Geschäftsabläufe. Zu den preisgekrönten Produkten zählen Voice-Man Warehouse Execution System (WES), der VoiceMan Screen-to-Voice sowie das SAP-zertifizierte VoiceMan Connect for SAP und VoiceMan Connect für andere WMS/ERP-Systeme. Alle Lösungen werden durch das ausgereifte Datananalyse-Tool VoiceMan Data Analysis unterstützt, welches die Transparenz der Aktivitäten ermöglicht. Voiteq hat Standorte in Nordamerika, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Das Unternehmen gehört dem Geschäftsbereich Software an und ist Teil des zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörenden Geschäftsfelds Logistik-Systeme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Voiteq GmbH
Brückenstrasse 4
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 555996-20
http://www.voiteq.com/de

Ansprechpartner:
Ayeh Heymann
Marketing
Telefon: +49 (30) 54887653
E-Mail: ayeh.heymann@voiteq.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Studie bestätigt: Deutsche Unternehmen setzen nach wie vor auf elektronischen Datenaustausch

Studie bestätigt: Deutsche Unternehmen setzen nach wie vor auf elektronischen Datenaustausch

EDI, der standardisierte elektronische Datenaustausch, bleibt ein „Evergreen“ beim Transfer von Geschäftsdaten zwischen Unternehmen. Das Konzept ist tief in den zentralen Geschäftsprozessen – Vertrieb, Logistik, Einkauf und Finanzen – der Unternehmen verwurzelt. Somit wird auch zukünftig weiter in EDI-Lösungen und deren Weiterentwicklung investiert. Dies bestätigen die Ergebnisse der Trendstudie EDI 2019, die von der Firma GROHMANN BUSINESS CONSULTING im Auftrag von ESKER, einem weltweit führenden Anbieter von auf künstlicher Intelligenz basierenden Systemen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, erhoben wurde.

An der Trendstudie EDI 2019 beteiligten sich 140 Teilnehmer aus Unternehmen in Deutschland, die anonymisiert in den Monaten Mai bis Juli 2019 einen Online-Fragebogen ausfüllten. Das Ziel der Trendstudie war es, einen aktuellen Status zum Einsatzgrad von EDI in Unternehmen zu ermitteln, die aktuellen Einsatzbereiche von EDI in Unternehmen zu bestimmen, die zukünftigen Planungen zum Einsatz von EDI-Lösungen zu erfragen und Verantwortlichkeiten zum Thema EDI in den Unternehmen zu klären.

Die Studie bestätigt die hohe Marktdurchdringung. Der Großteil der Unternehmen (96 %) setzt bei der Übertragung von Geschäftsdaten auf elektronischen Datenaustausch, bei fast einem Drittel (31 %) erfolgt sogar mehr als die Hälfte des gesamten Nachrichtenaufkommens über EDI.

Hervorzuheben ist zudem, das fast 70 Prozent der Umfrageteilnehmer ihre EDI-Lösung inhouse im eigenen Unternehmen betrieben. Nur 17 Prozent der Befragten haben dagegen die EDI-Infrastruktur an einen Cloud-EDI-Anbieter ausgelagert. Dr. Rafael Arto-Haumacher, Country Manager Esker Deutschland, deutet diese Zahlen positiv und erläutert: „Cloud-Lösungen sind im EDI-Markt bereits seit

längerer Zeit etabliert und bringen viele Vorteile, da sie weder teuer eingekauft noch aufwändig gewartet werden müssen. Unternehmen können so die positiven Effekte von EDI besser nutzen. Dass noch so viele Unternehmen diese Vorteile nicht nutzen, haben wir so nicht erwartet. Hier herrscht insbesonders in der Rechnungs- und Auftragsverarbeitung noch großes Optimierungspotential.“

Zukunftspotential sehen auch die Umfrage-Teilnehmer. Etwas mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen wird langfristig den EDI-Anteil erhöhen, weitere 12 Prozent werden ihre EDI-Infrastruktur erneuern, bzw. ausbauen. Eine Verringerung des EDI-Anteils ist in keinem der befragten Unternehmen geplant. Dazu erläutert Michael Walther, Geschäftsführer der e-integration, einem Tochterunternehmen der Esker S.A.: „EDI ist ein bewährtes und zukunftsfähiges Verfahren um Themen wie Digitalisierung und die damit verbundene Automatisierung praktisch umzusetzen. Das hohe Maß an Automatisierung, welches mit EDI-Verfahren erreicht werden kann, optimiert Prozesse innerhalb und außerhalb eines Unternehmens. Allerdings gibt es noch Nachholbedarf, was den Einsatz moderner Cloud-Technologie angeht. Wir werden dies weiter verfolgen und sind gespannt auf die zukünftigen Entwicklungen.“

Die vollständige Studie finden Sie unter www.esker.de oder per Anfrage bei marketing@esker.de.

Über die Esker Software GmbH

Esker ist ein weltweit führender Anbieter von cloud-basierter Software zur Automatisierung von Dokumentenprozessen und unterstützt Finanz- und Kundendienstabteilungen bei der digitalen Transformation ihrer Zyklen in den Bereichen Order-to-Cash (O2C) und Purchase-to-Pay (P2P). Die Lösungen von Esker werden weltweit von über 6.000 Unternehmen eingesetzt und beinhalten Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), um die Produktivität zu steigern, die Transparenz zu optimieren, das Betrugsrisiko zu senken und die Zusammenarbeit intern sowie mit Kunden und Lieferanten zu verbessern. Esker verfügt über Niederlassungen in Europa, Nord- und Lateinamerika und im Asien-Pazifik-Raum, wobei sich der deutsche Sitz in München befindet. Weitere Informationen über Esker und die Lösungen des Unternehmens finden Sie unter: www.esker.de und blog.esker.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Esker Software GmbH
Dornacher Str. 3a
85622 Feldkirchen
Telefon: +49 (89) 700887-0
Telefax: +49 (89) 70088770
http://www.esker.de

Ansprechpartner:
Andreas Kauth
Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 70088723
E-Mail: andreas.kauth@esker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Branchen-Sender Telematik.TV mit einem eindrucksvollen Rückblick auf die NUFAM 2019

Branchen-Sender Telematik.TV mit einem eindrucksvollen Rückblick auf die NUFAM 2019

Die Internationale B2B-Suchplattform Telematics-Scout.com war Teil der NUFAM 2019 und präsentierte sich gemeinsam mit Unternehmen der "TOPLIST der Telematik" in der Telematics VIP-Lounge. Diese war im Zentrum der Halle 3 positioniert, in unmittelbarer Nähe zum Forum. In der Telematics VIP-Lounge versammelten sich ganz kompakt verschiedene TOPLIST-Anbieter und -Services, so auch die Plattform Telematics-Scout.com.

Der Branchen-Sender Telematik.TV  war vor Ort und zeigt die Highlights der Nutzfahrzeugmesse.

Telematics-Scout.com steht allen Telematik-Suchenden kostenlos und unverbindlich zur Verfügung.

Services für Interessenten im Überblick "TOPLIST der Telematik"
in Technologie, Service, Support geprüfte Anbieter

Telematics-Scout.com
B2B-Suchplattform
Internationale Anbieter

Telematik-Finder.de
Suchplattform D-A-CH-Raum
ausschließlich geprüfte Anbieter werden empfohlen

Berichte
Anwender berichten über ihre Erfahrungen

Telematik AwardHöchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum

Telematik.TVDer Branchen-Sender mit Interviews, Berichten, Praxiserfahrungen, Produktvorstellungen, Events

Über Telematics-Scout.com | MKK

Telematics-Scout.com ist die internationale Suchplattform, um Anwendern einen unkomplizierten Zugang zu ihrer passenden Telematik-Lösung zu ermöglichen. Unverbindlich und klar verständlich liefert Telematics- Scout.com Telematik-Lösungen aus den unterschiedlichsten Branchen. Zusätzlich zur allgemeinen Suche in den Hauptrubriken bietet Telematics-Scout.com ebenfalls eine Schlagwort-Suche und detaillierte Filter- Optionen, um innerhalb kürzester Zeit zu den passenden Lösungen zu gelangen. Bei Interesse kann der User über ein individuelles Kontaktformular den gewunschten Anbieter kontaktieren. Plattformbetreiber ist die MKK. https://telematik-markt.de/impressum

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Telematics-Scout.com | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://telematics-scout.com/

Ansprechpartner:
Verena Moser
Kommunikation
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Auftragsmanagement von AIS ermöglicht Expansion der ABC-Logistik GmbH

Auftragsmanagement von AIS ermöglicht Expansion der ABC-Logistik GmbH

Im Rahmen einer Umstellung auf das Betriebssystem Android wechselte ABC kurzzeitig zu einem anderen Telematik-Anbieter. Doch seit 2018 setzt der Logistiker wieder auf AIS.

„Im digitalen Auftragsmanagement ist AIS einfach das stärkste Unternehmen am Markt“, resümiert Michael te Heesen, Geschäftsführer bei ABC. Heute arbeiten seine Fahrer mit einer intuitiv bedienbaren Android-Lösung für Auftragsmanagement inklusive Abfahrtskontrolle, Zustellscannung, Arbeitszeiterfassung und vielem mehr. Die Sygic-Routenführung innerhalb der AIS-Anwendung berücksichtigt individuelle Lkw-Parameter wie zum Beispiel Fahrzeughöhe oder Gesamtgewicht und führt den Fahrer zuverlässig ans Ziel. Er startet die Navigation auf dem Scanner direkt aus dem Auftrag heraus: „Das funktioniert reibungslos – was für uns essenziell war, um überhaupt zu expandieren“, so te Heesen.

Ein Drittel weniger Nachbearbeitungszeit „Unsere Nachbearbeitungszeit pro Tour haben wir seit der Einführung des digitalen Auftragsmanagements von AIS durch Echtzeit-Daten um ein Drittel gesenkt“, so Michael te Heesen, Geschäftsführer bei ABC-Logistik mit Sitz in Düsseldorf. ABC ist vernetzt in der CTL-Gruppe und beschäftigt auf 60.000 Quadratmetern rund 240 Mitarbeiter.

Für den Bereich Montagelogistik entwickelte AIS zudem eine spezielle Funktion für Seriennummern: „Früher erfassten die Monteure diese manuell – eine große Fehlerquelle.“ Jetzt scannen sie und die Nummer steht dem Disponenten inklusive Übernahmequittung sofort digital zur Verfügung: „Das spart viel Zeit und verschafft den Disponenten Luft, z.B. sich um exakten Kundenbedarf zu kümmern und so unsere Servicequalität noch weiter zu steigern“, sagt te Heesen. Quelle: AIS GmbH

Unsere Services für Nutzer/Interessenten im Überblick "TOPLIST der Telematik"
in Technologie, Service, Support geprüfte Anbieter

Telematics-Scout.com
B2B-Suchplattform
Internationale Anbieter

Telematik-Finder.de
Suchplattform D-A-CH-Raum
ausschließlich geprüfte Anbieter werden empfohlen

Berichte
Anwender berichten über ihre Erfahrungen

Telematik AwardHöchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum

Telematik.TVDer Branchen-Sender mit Interviews, Berichten, Praxiserfahrungen, Produktvorstellungen, Events

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Intelligente Transportlogistik: Münchener Technologie-Startup Smartlane sichert sich erneut Wachstumskapital

Intelligente Transportlogistik: Münchener Technologie-Startup Smartlane sichert sich erneut Wachstumskapital

Das Münchener Technologie-Startup Smartlane hat erfolgreich eine zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen. Investor ist Freigeist Capital, der Investment-Arm von Frank Thelen, Marc Sieberger und Alex Koch. Das BayStartUP Investoren-Netzwerk hat wertvolle Unterstützung bei der Vorbereitung geleistet, unter anderem über das Startup-Finanzierungscoaching sowie die BayStartUP Venture Conferences. Die Investoren aus der Seed-Runde bleiben weiterhin an Bord, darunter das Family Office Ideenschaft Invest GmbH & Co. KG und der Mobility Fund. Smartlane will mit einer auf Künstlicher Intelligenz basierenden Software die milliardenschwere Logistik-Branche revolutionieren. Das Unternehmen bietet eine Rundumlösung für Logistik-Prozesse, die die Transportplanung und Steuerung automatisiert und um ein Vielfaches effizienter und transparenter macht. Sie ermöglicht bis zu 30% Kosteneinsparung und bis zu 90% Zeitersparnis bei der Disposition. Die Software vereint dabei szenarienbasierte Transportsimulation und selbstlernende Optimierung aller Transportvorgänge. So werden unter anderem das Beladen der Fahrzeuge und das Einhalten von Lieferzeitfenstern optimiert und dynamische Anpassungen an alle Gegebenheiten auf der Straße und beim Kunden ermöglicht, zudem wird die Fahrer- und Kundenkommunikation automatisiert. 

Viele Speditionen planen Touren, Beladung und Fahrzeugeinsatz noch manuell. Das ist kostenintensiv und ineffizient. Die selbstlernende und sich selbst optimierende Software von Smartlane bildet den Kern der Technologie des 2015 gegründeten Startups und ermöglicht eine durchgehende Automatisierung von Transportprozessen sowie die kontinuierliche Verbesserung dieser Prozesse durch so genanntes Transport Mining. Mit der Software können Transportunternehmen nun tausende Aufträge innerhalb weniger Minuten vollautomatisch in eine optimierte Tagesplanung disponieren und Planungsparameter wie Lieferzeitfenster, Kundenwünsche, Echtzeitverkehrsdaten oder Ladekapazitäten berücksichtigen. Mithilfe von KPI- und Prozessanalysen sowie umfangreichen Szenarioanalysen erhalten sie zudem fundierte Entscheidungsgrundlagen, um Transportprozesse strategisch und operativ zu optimieren. Die Software berechnet z.B. eine dynamisch prognostizierte Tagesplanung aller Sendungen und Abholungen sowie Einsatzempfehlungen für die Fahrzeugflotte. Smartlane kann dabei auch auf Unvorhergesehenes wie Staus oder Krankheitsfälle bei Mitarbeitern schnell reagieren und umplanen. Die Kunden können ihre Fahrzeuge so optimal auslasten. Datenanalysen, etwa zur Verkehrslage oder zum Fahrzeugzustand, fließen dabei in Echtzeit in die Software ein. Gleichzeitig hält die Software den Kontakt zu den Fahrzeugen und informiert die Endkunden, also die Empfänger einer Lieferung, über den genauen Lieferzeitpunkt.

Frank Thelen, Founder und CEO von Freigeist Capital sagt: „Wir sind durch BayStartUP auf Smartlane aufmerksam geworden und Smartlane ist nach air up bereits das zweite Unternehmen aus unserem Portfolio, das von BayStartUP unterstützt wird. Wir schätzen die Partnerschaft mit BayStartUP sehr und hoffen, auch in Zukunft interessante und vielversprechende Gründerteams über das Programm kennenzulernen und natürlich, den bisherigen gemeinsamen Startups zu nachhaltigem Erfolg und Wachstum zu verhelfen.”

Die drei Smartlane-Gründer Mathias Baur, Monja Mühling und Florian Schimandl kennen sich aus der Verkehrsforschung an der Technischen Universität München. Mitgründerin Monja Mühling sagt: „Wir wollen dabei helfen, die wachsenden Anforderungen für Transport und Logistik mit einer einfachen und intelligenten Lösung zu bewältigen. Mit Smartlane unterstützen wir Branchenunternehmen dabei, zuverlässig hohe Servicequalität sicherzustellen, den Umsatz zu steigern, Kosten zu reduzieren und die eigenen Mitarbeiter zu entlasten."

Bisher zählen namhafte Speditionen, Kurierdienste und Handelsunternehmen zu den Kunden von Smartlane, darunter die Metro und Fr. Meyer‘s Sohn.

Bildmaterial zum Download © BayStartUP:

https://transfer.byscloud.de/s/32fKfoYiKZLQRdL

Bildunterschrift: Monja Mühling von Smartlane pitcht auf der BayStartUP Investorenkonferenz „VentureCon Bavaria“.

Über die BayStartUp GmbH

BayStartUP ist das bayerische Startup-Netzwerk für Gründer, Investoren und Unternehmen. Mit den Bayerischen Businessplan Wettbewerben, einem umfangreichen Coaching-Angebot und Deutschlands größtem Investoren-Netzwerk unterstützt es Startups bei der Optimierung ihrer Strategie, dem Aufbau ihres Unternehmens und der Suche nach Gründungs- oder Wachstumskapital. Für private und institutionelle Investoren sichert BayStartUP einen qualifizierten Dealflow und bietet Startup-Insights auf exklusiven Business Angel Meetings und Investorenkonferenzen. Mit bundesweiten Startup-Industrie-Matchings und konzeptionellen Angeboten berät BayStartUP etablierte Unternehmen bei der Entwicklung geeigneter Strategien für die Zusammenarbeit mit Startups. Über BayStartUP haben Gründer Kontaktchancen zu mehr als 300 aktiven Business Angels sowie über 100 institutionellen Investoren und öffentlichen Kapitalgebern. Im vergangenen Jahr vermittelte BayStartUP über 60 Mio. Euro Kapital, die Finanzierungsrunden liegen zwischen 50.000 und 6 Mio Euro. Durch BayStartUP begleitete Unternehmen sind mit über 13.100 Mitarbeitern am Markt aktiv und erwirtschaften einen Umsatz von fast 1,4 Mrd Euro (Stand 2017). Dazu zählen acht Börsengänge und Erfolgsgeschichten wie Flixbus, eGym, Magazino, Voxeljet, numares, Transporeon oder die va-Q-tec AG.

www.baystartup.de I twitter.com/baystartup I facebook.com/baystartup

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BayStartUp GmbH
Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 131397-30
Telefax: +49 (911) 131397-49
http://www.baystartup.de

Ansprechpartner:
Thyra Andresen
PR & Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 3883838-14
E-Mail: andresen@baystartup.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

„Flexible Office“ für mehr Nähe zu Kunden und Mitarbeitern

„Flexible Office“ für mehr Nähe zu Kunden und Mitarbeitern

Der weltweit tätige Intralogistik-Softwarehersteller CIM baut seine Präsenz innerhalb Deutschlands weiter aus. Mit dem neu gegründeten „Flexible Office“ in München wird die CIM ihrem Ruf gerecht, immer nah und flexibel, für ihre Kunden und Mitarbeiter da zu sein. Weitere Standorte in Deutschland und weltweit sind bereits in Planung, hört man zudem aus Unternehmenskreisen.

Das Münchner Office liegt nur fünf Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt. So schafft der Warehouse-Management-Software-Hersteller mit einer besseren Verkehrsanbindung zum einen mehr Nähe zu seinen Kunden. Zum anderen biete CIM seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine zusätzliche Bürooption neben dem Hauptstandort in Fürstenfeldbruck und dem individuellen Homeoffice. „Wie im Homeoffice sparen sich unsere Münchner Kolleginnen und Kollegen den Pendelweg, sie können aber trotzdem im Team arbeiten – was sehr gut ankommt“, so Daniel Wöhr, Presseverantwortlicher der CIM.

Das neue Büro des Warehouse-Management-Software-Herstellers ist ein sogenanntes „Flexible Office“. Die vorhandenen Büroarbeitsplätze werden also wechselnd genutzt und stehen flexibel für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. Eine ähnliche Möglichkeit gibt es auch am Hauptstandort: Dort stehen in allen Abteilungen freie Arbeitsplätze zur Verfügung. „So können unsere Kolleginnen und Kollegen auch in die Arbeitsweise und Abläufe anderer Abteilungen hineinfühlen“, erklärt Daniel Wöhr. Das Angebot stoße bisher auf großes Interesse.

Weitere internationale Standorte für Kunden weltweit

Neben dem CIM-Hauptsitz in Fürstenfeldbruck verfügt das Unternehmen über drei weitere Standorte in Deutschland und eine Niederlassung in den Niederlanden. Denn es gehört zur CIM-Philosophie, die Nähe zum Kunden zu suchen und den optimalen Support bei der Implementierung und dem Betrieb der Logistik-Lösungen zu bieten. „Daher ist auch eine Expansion in weitere europäische Länder geplant, um noch näher bei unseren Kunden zu sein“, blickt Wöhr voraus.

Über die CIM GmbH

"Wir sind Innovationstreiber und setzen Maßstäbe für eine ideale und intuitive Prozesssteuerung" – seit 1985 folgen wir dieser Vision und sind damit mehr als 30 Jahre führender Anbieter von Warehouse-Management-Systemen (WMS). Die Experten der CIM beraten, planen und implementieren die passgenaue Logistiklösung für Ihr Unternehmen. Die CIM ist nach ISO 9001:2015 und ISO 27001:2013 zertifiziert. Die WMS-Suite des Unternehmens, PROLAG®World, ist SAP-zertifiziert und wird jährlich vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik validiert. Die Nutzung von PROLAG®World ist plattformunabhängig und über das Internet weltweit und zu jeder Zeit möglich. Weitere Informationen unter www.cim.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CIM GmbH
Livry-Gargan-Straße 10
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 5102-0
Telefax: +49 (8141) 91199
https://cim.de

Ansprechpartner:
Daniel Wöhr
Leitung
Telefon: +49 (8141) 51020
E-Mail: dwo@cim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Einwandfreie Paketverteilung im Unternehmen dank innovativer COSYS Software

Einwandfreie Paketverteilung im Unternehmen dank innovativer COSYS Software

Smarte Technologien und mobile App-Anwendungen ohne aufwändige Installationen erfreuen sich in Unternehmen größter Beliebtheit.
Sie sorgen für Effizienz, unterstützen oder ersetzen manuelle Aufwände und ermöglichen es so, die Fehleranfälligkeit und Fehlerhäufigkeit im Arbeitsprozess um ein Vielfaches zu verringern.

So auch die innovative COSYS Inhouse Logistik Paket Management Software.

Die Inhouse Logistik Paket Management App COSYS Haupostverteilung ist eine branchenübergreifend einsetzbare Softwarelösung, die alle Basisprozesse der Paketverteilung und Paket Logistik bei der Hauspostverbringung abdeckt.

Die Erfassung von Paket-/Sendungsnummer Barcodes erfolgt mit Hilfe eines Scanners/MDE-Geräts oder Smartphones (über die Gerätekamera) mit installierter COSYS Software App. Durch ein benutzerfreundliches Software Design, welches für die intuitive Bedienung optimiert ist, sind auch Einsteiger in der Lage schnell und einfach Pakete zu erfassen und zuzuordnen.

Mit COSYS Inhouse Logistik Paket Management fällt es Ihnen einfacher denn je, Pakete an  der Warenannahme oder Poststelle in Ihrem Unternehmen zu erfassen und dem richtigen Empfänger zuzuordnen (Modul: Paketannahme KEP). Die Pakete können im Anschluss entweder selbst abgeholt (Modul: Selbstabholung) oder durch eine interne Auslieferung an den Arbeitsplatz oder die Abteilung der Empfängers geliefert werden (Modul: Auslieferung). Den Empfang der Pakete bestätigt der Empfänger durch seine Unterschrift. Besonderheiten wie Beschädigungen am Paket können Sie problemlos über die Foto-Funktion der Software erfassen vornehmen.

Die erfassten Daten werden zur Nachbearbeitung an das Backend COSYS WebDesk übermittelt. Somit haben Sie die Möglichkeit Daten zentral zu sammeln und einzusehen. Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit, Stammdaten zu importieren und diese zu verwalten. Sie können selbst wählen, welche Daten Sie für den Export verwenden möchten. Es stehen Ihnen dabei diverse Exportformate wie z.B. PDF, XML, CSV, TXT oder Excel zur Verfügung.

Informieren Sie sich noch heute über die COSYS Inouse Logistik Paket Management Software und testen Sie unverbindlich mit der Demo Version der „COSYS Haupostverteilung“ App in der COSYS Cloud!

Hier geht es zu den Demo-Apps im Playstore und AppStore:
Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=cosys.cloud.demo.parcelinhouse

AppStore: https://itunes.apple.com/…

Auch interessant:
Als plattformunabhängiger Anbieter von Komplettlösungen „aus einer Hand“ hat COSYS eine umfassendes Portfolio an Softwarelösungen – egal, ob SaaS-/Cloud-Lösungen oder Server/lokale Installationen, Stand-alone Lösungen oder Lösungen, die mittels WebService und ERP-spezifische Importer/Exporter an das jeweilige Warenwirtschaftssystem angebunden werden.

Weitere Infos zum Thema Paketverteilung im Unternehmen erhalten Sie auch unter: https://www.cosys.de/…

Umfassendes zum Thema COSYS Paket Management erfahren Sie unter: https://www.cosys.de/…

Mehr aus dem COSYS Portfolio:

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Schnell sein und sparen! Mit dem Messeangebot 10% auf jede Lizenz!

Schnell sein und sparen! Mit dem Messeangebot 10% auf jede Lizenz!

Verpassen Sie den Anschluss nicht! Alleine im vergangenen Jahr, haben fast 30% der deutschen KMUs eine Unternehmenssoftware eingeführt.

Bereits über 10 Jahre Erfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Praxisanwendung kann das Unternehmen Optibit GmbH & Co. KG vorweisen und nun stolz mit MAINDESK die 1. Teilnahme an der Mainfrankenmesse in Würzburg feiern. Nutzen Sie die Gelegenheit und profitieren Sie von unserem Messeangebot: Im Aktionszeitraum vom 28.09 bis zum 6.10. eine Lizenz buchen und 10% sparen!

Das Unternehmen setzt mit der Markteinführung der Software zur Planung, Steuerung und Verwaltung von Unternehmensprozessen neue Maßstäbe im Bereich der ERP Systeme mit integrierter CRM Lösung zur vernetzten Kontaktverwaltung, umfassendem Buchhaltungsmodul und einem Dokumentenmanagementsystem, das Seinesgleichen sucht.

Mit dem Slogan "Alles was Sie brauchen" richtet sich MAINDESK an kleine bis mittlere Unternehmen, Selbstständige und Gründer, die eine flexible und bezahlbare Softwarelösung zur Unternehmensführung benötigen. Gemäß dem Leitspruch bietet die Software alles, was zur Unternehmenführung und den zugrundeliegenden Prozessen notwendig ist: Rechnungs- oder Angebotserstellung, Lager und Logistik, Warenwirtschaft, CRM, Mailing, Aufgabenmanagement, RMA und DMS. Ein All in One System zu einem fairen Preis, zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden und bei Bedarf mitwachsend, wodurch es auch für zukünftige Entwicklungen immer die richtige Wahl ist. 

DSGVO konform und zeitgemäß haben Sie mit einer Software die komplette Firma abgedeckt und benötigen keine weiteren Insellösungen mehr. Dies schafft Planungssicherheit und ermöglicht zeitsparendes und erfolgreiches Arbeiten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Optibit GmbH & Co. KG
Muttertal 6-8
97857 Urspringen
Telefon: +49 (9396) 9701-50
Telefax: +49 (9396) 9701-79
http://www.optibit.de

Ansprechpartner:
Andreas Hoffmann
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (9396) 970150
Fax: +49 (9396) 970179
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Shippeo kündigt Premium-Partnerschaftsprogramm mit führenden Telematikanbietern an

Shippeo kündigt Premium-Partnerschaftsprogramm mit führenden Telematikanbietern an

Shippeo kündigt ein Premium-Partnerschaftsprogramm mit führenden Telematikanbietern an und heißt zwei seiner bestehenden Partner im Programm willkommen: Trimble und Volvo Trucks Frankreich. Diese Partnerschaft stärkt die Beziehungen zwischen diesen Telematikanbietern und Shippeo, so dass sie eng zusammenarbeiten und die Qualität und Vereinfachung der Vernetzung zwischen ihren Systemen und Shippeo ständig verbessern können.

Darüber hinaus würdigt diese Partnerschaft die erstklassige Zuverlässigkeit der GPS-Tracking-Daten von Trimble und Volvo Trucks Frankreich sowie die Aktualität und Qualität der Unterstützung, die den Spediteuren und Shippeo bei der Zusammenarbeit zur Umsetzung des Supply Chain Visibility-Projekts eines Kunden angeboten wird.

Bis heute hat sich Shippeo als das am schnellsten wachsende Netzwerk von Spediteuren, Frachtführern und deren Systemen in Europa etabliert, das über 300 Verbindungen mit TMS-, Telematik-, AIS- und Paket-APIs verfügt und mit mehr als 68.000 Spediteuren in 20 Ländern zusammenarbeitet. "Bei dieser immer schneller wachsenden Zahl von Verbindungen wird es umso wichtiger, sicherzustellen, dass die Qualität der Daten, die wir für unsere Kunden sammeln und an die Oberfläche bringen, objektiv und zuverlässig ist und dass wir weiterhin dauerhafte Beziehungen zu unseren Partnern pflegen", sagt Lucien Besse, COO und Mitbegründer von Shippeo.

"Dieses Premium-Partnerschaftsprogramm hilft uns, unsere Beziehungen zu Telematikführern zu festigen, die über umfangreiche Marktkenntnisse verfügen und denen eine große Anzahl von Transportunternehmen vertraut", sagt Antoine Joly-Battaglini, Head of Product Integration bei Shippeo. "Wir haben gemeinsam bereits erstaunliche Arbeit geleistet und ich freue mich darauf, die Roadmap zu definieren, wie wir unsere Schnittstellen erweitern und den gemeinsamen Wert für den Markt steigern können."

Über Trimble Transport and Logistics
Trimble Transport & Logistics ist einer der führenden Anbieter von Transportmanagement-Lösungen für Unternehmen der Speditions- und Logistikbranche. Die innovativen und benutzerfreundlichen Komplettlösungen bestehen aus Bordcomputern, drahtlosen Kommunikationsdiensten und webgestützten Back-Office-Anwendungen. Offene Standards und eine modulare, skalierbare Architektur ermöglichen die einfache Integration in die bestehenden Geschäftsprozesse und helfen, die Arbeitsabläufe zu optimieren. Dabei können die Lösungen von Trimble Transport & Logistics mit dem Bedarf eines jeden Unternehmens mitwachsen.
www.trimbletl.com

Über Volvo Trucks Frankreich
Volvo Trucks bietet umfassende Transportlösungen für anspruchsvolle Geschäftskunden an. Das Unternehmen vertreibt eine umfangreiche Palette an mittelschweren bis schweren Lkw mit einem starken, globalen Netzwerk von 2.100 Servicestellen in mehr als 130 Ländern. Volvo Lkw werden in 16 Ländern auf der ganzen Welt zusammengebaut. 2018 wurden weltweit mehr als 127.000 Volvo Lkw verkauft. Volvo Trucks gehört zum Volvo Konzern, einem der weltweit größten Hersteller von Lkw, Bussen, Baumaschinen sowie Schiffs- und Industriemotoren. Ein umfassendes Spektrum an Finanzierungs- und Service-Dienstleistungen gehört ebenfalls zum Angebot des Konzerns. Die Aktivitäten von Volvo Trucks basieren auf den Grundwerten Qualität, Sicherheit und Umweltschutz.
www.volvotrucks.fr

 

Über Shippeo

Shippeo, der europäische Marktführer im Bereich der Lieferkettentransparenz, ermöglicht marktführenden Unternehmen den sofortigen Zugriff auf vorausschauende und Echtzeitinformationen jeder Lieferung. Unser maschinell lernender ETA-Algorithmus berechnet präzise Ankunftszeiten, so dass Unternehmen Probleme schnell erkennen, Kunden proaktiv informieren und Ausnahmen effizient managen können. Shippeo bietet sofortigen Zugriff auf vorausschauende und Echtzeitinformationen für alle Lieferungen.
www.shippeo.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Shippeo
Erkrather Strasse 401
40231 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 97631960
http://www.shippeo.com

Ansprechpartner:
Pia Pinkawa
PR
E-Mail: media@pia-pinkawa.com
Thomas Spieker
Director Central Europe
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Internationale B2B-Suchplattform Telematics-Scout.com in der Telematics VIP-Lounge zur NUFAM 2019 in Halle 3

Internationale B2B-Suchplattform Telematics-Scout.com in der Telematics VIP-Lounge zur NUFAM 2019 in Halle 3

.
Telematics VIP-Lounge in Halle 3 

Die Internationale B2B-Suchplattform Telematics-Scout.com kommt zur NUFAM 2019 und präsentiert sich gemeinsam mit Unternehmen der "TOPLIST der Telematik" in der Telematics VIP-Lounge. Diese wird im Zentrum der Halle 3 positioniert sein, in unmittelbarer Nähe zum Forum. Die Telematics VIP-Lounge bringt ganz kompakt verschiedene TOPLIST-Anbieter und -Services zusammen.

Besucher können sich hier in entspannter Lounge-Atmosphäre über unterschiedliche Telematik-Lösungen informieren und diskutieren.

Telematik-Talk an beiden Telematik-Tagen 26.09. und 27.09.

An beiden Telematik-Tagen werden Besucher und Gäste wieder einen spannenden Telematik-Talk verfolgen können. Die Teilnehmer dieser kompetenten Runde beantworten u.a. Fragen der Anwender und Interessenten, die zuvor in der Redaktion der Mediengruppe Telematik-Markt.de – Online, via Mail oder telefonisch hier eingegangen sind.

Die Themen und die Teilnehmer der Gesprächsrunden finden Sie hier.

Telematics-Scout.com steht allen Telematik-Suchenden kostenlos und unverbindlich zur Verfügung.

Services für Interessenten im Überblick "TOPLIST der Telematik"
in Technologie, Service, Support geprüfte Anbieter

Telematics-Scout.com
B2B-Suchplattform
Internationale Anbieter

Telematik-Finder.de
Suchplattform D-A-CH-Raum
ausschließlich geprüfte Anbieter werden empfohlen

Berichte
Anwender berichten über ihre Erfahrungen

Telematik AwardHöchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum

Telematik.TVDer Branchen-Sender mit Interviews, Berichten, Praxiserfahrungen, Produktvorstellungen, Events

Über Telematics-Scout.com | MKK

Telematics-Scout.com ist die internationale Suchplattform, um Anwendern einen unkomplizierten Zugang zu ihrer passenden Telematik-Lösung zu ermöglichen. Unverbindlich und klar verständlich liefert Telematics- Scout.com Telematik-Lösungen aus den unterschiedlichsten Branchen. Zusätzlich zur allgemeinen Suche in den Hauptrubriken bietet Telematics-Scout.com ebenfalls eine Schlagwort-Suche und detaillierte Filter- Optionen, um innerhalb kürzester Zeit zu den passenden Lösungen zu gelangen. Bei Interesse kann der User über ein individuelles Kontaktformular den gewunschten Anbieter kontaktieren. Plattformbetreiber ist die MKK. https://telematik-markt.de/impressum

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Telematics-Scout.com | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://telematics-scout.com/

Ansprechpartner:
Verena Moser
Kommunikation
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel