Schlagwort: logistik

Größe ist häufig der entscheidende Faktor bei vielen IoT-Anwendungen

Größe ist häufig der entscheidende Faktor bei vielen IoT-Anwendungen

Mit der neuen Serie von Funk-SoCs aus dem Hause Silicon Labs, wird diesem Trend voll und ganz entsprochen. Die schlicht von Silicon Laboratories bezeichnete “Series 2” basiert auf der vorangegangenen Mighty Gecko Generation. Dabei hat sich die SoC Serie noch einmal verkleinert und präsentiert sich in einem 4 mm × 4 mm QFN-Gehäuse.

Die neue Version der Multiprotokoll-Wireless SoCs EFR32MG21 und EFR32BG21 verfügen über einen ARM Cortex-M33-80-MHz-Core mit einem dedizierten Sicherheits-Core, der eine schnellere Verschlüsselung, ein sicheres Boot-Laden und eine Debug-Zugriffskontrolle bietet. Der neue Form-Faktor System-on-a-Chip (SoC) zeichnet sich durch eine erhöhte Verarbeitungsleistung, eine verbesserte HF-Performance (der integrierte Funkblock bietet eine 2,5-fache Reichweite, als sein Vorgänger) und höheren Sicherheitsfunktionen aus. Darüber hinaus punktet es nicht nur in Sachen Größe, sondern auch in puncto Stromaufnahme: Die aktive Stromaufnahme liegt gerade einmal bei 50,9 µA/MHz, und erfüllt somit die strengen Anforderungen an eine niedrige Leistungsaufnahme – ein Vorteil den die Halbleiterfertigung im Low-Power-40-nm-Prozess ermöglicht.

Den Auftakt der 2 Generation macht Silicon Labs mit dem:

  • EFR32MG21: Multiprotokoll-SoC, das Zigbee-, Thread- und Bluetooth-Mesh-Netzwerke unterstützt, und dem
  • EFR32BG21: SoC für Bluetooth Low-Energy und Bluetooth Mesh.

Beide SoCs eignen sich für vernetzte IoT-Anwendungen, einschließlich Gateways, Hubs, Leuchten, Sprachassistenten, Gebäudeautomatisierung, Sicherheitsapplikationen und Smart Metering (elektronische Elektrizitätszähler).

Laut Matt Johnson, Senior Vice President und General Manager für IoT Produkte bei Silicon Labs, „suchen Entwickler eine flexible Datenanbindung, um differenzierte Produkte schnell auf den Markt bringen und gleichzeitig die Kosten sowie die Komplexität der Entwicklung reduzieren zu können.“ Die Series 2 könnte eine Lösung dafür sein.

Das neue Series-2-SoC EFR32BG21 und das für Entwickler zusammengestellte Wireless Gecko Starterkit mit Mainboard und EFR32xG21-Funkmodul sind ab sofort bei m2m Germany verfügbar.

Detaillierte Informationen zum Produkt und zum Toplist-Anbieter finden Sie auf Telematics-Scout.com

Telematics-Scout.com steht allen Telematik-Suchenden kostenlos und unverbindlich zur Verfügung.

Weitere Services für Interessenten im Überblick

"TOPLIST der Telematik"
in Technologie, Service, Support geprüfte Anbieter

Telematics-Scout.com
B2B-Suchplattform
Internationale Anbieter

Telematik-Finder.de
Suchplattform D-A-CH-Raum
ausschließlich geprüfte Anbieter werden empfohlen

Berichte
Anwender berichten über ihre Erfahrungen

Telematik Award
Höchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum

Telematik.TV
Der Branchen-Sender mit Interviews, Berichten, Praxiserfahrungen, Produktvorstellungen, Events

 

Über Telematics-Scout.com | MKK

Telematics-Scout.com ist die internationale Suchplattform, um Anwendern einen unkomplizierten Zugang zu ihrer passenden Telematik-Lösung zu ermöglichen. Unverbindlich und klar verständlich liefert Telematics- Scout.com Telematik-Lösungen aus den unterschiedlichsten Branchen. Zusätzlich zur allgemeinen Suche in den Hauptrubriken bietet Telematics-Scout.com ebenfalls eine Schlagwort-Suche und detaillierte Filter- Optionen, um innerhalb kürzester Zeit zu den passenden Lösungen zu gelangen. Bei Interesse kann der User über ein individuelles Kontaktformular den gewunschten Anbieter kontaktieren. Plattformbetreiber ist die MKK. https://telematik-markt.de/impressum

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Telematics-Scout.com | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://telematics-scout.com/

Ansprechpartner:
Verena Moser
Kommunikation
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Für IoT-Anwendungen: Silicon Labs verkleinert neue Serie ihrer SoCs

Für IoT-Anwendungen: Silicon Labs verkleinert neue Serie ihrer SoCs

Die schlicht von Silicon Laboratories bezeichnete “Series 2” basiert auf der vorangegangenen Mighty Gecko Generation. Dabei hat sich die SoC Serie noch einmal verkleinert und präsentiert sich in einem 4 mm × 4 mm QFN-Gehäuse.

Die neue Version der Multiprotokoll-Wireless SoCs EFR32MG21 und EFR32BG21 verfügen über einen ARM Cortex-M33-80-MHz-Core mit einem dedizierten Sicherheits-Core, der eine schnellere Verschlüsselung, ein sicheres Boot-Laden und eine Debug-Zugriffskontrolle bietet. Der neue Form-Faktor System-on-a-Chip (SoC) zeichnet sich durch eine erhöhte Verarbeitungsleistung, eine verbesserte HF-Performance (der integrierte Funkblock bietet eine 2,5-fache Reichweite, als sein Vorgänger) und höheren Sicherheitsfunktionen aus. Darüber hinaus punktet es nicht nur in Sachen Größe, sondern auch in puncto Stromaufnahme: Die aktive Stromaufnahme liegt gerade einmal bei 50,9 µA/MHz, und erfüllt somit die strengen Anforderungen an eine niedrige Leistungsaufnahme – ein Vorteil den die Halbleiterfertigung im Low-Power-40-nm-Prozess ermöglicht.

Den Auftakt der 2 Generation macht Silicon Labs mit dem:

  • EFR32MG21: Multiprotokoll-SoC, das Zigbee-, Thread- und Bluetooth-Mesh-Netzwerke unterstützt, und dem
  • EFR32BG21: SoC für Bluetooth Low-Energy und Bluetooth Mesh.

Beide SoCs eignen sich für vernetzte IoT-Anwendungen, einschließlich Gateways, Hubs, Leuchten, Sprachassistenten, Gebäudeautomatisierung, Sicherheitsapplikationen und Smart Metering (elektronische Elektrizitätszähler).

Laut Matt Johnson, Senior Vice President und General Manager für IoT Produkte bei Silicon Labs, „suchen Entwickler eine flexible Datenanbindung, um differenzierte Produkte schnell auf den Markt bringen und gleichzeitig die Kosten sowie die Komplexität der Entwicklung reduzieren zu können.“ Die Series 2 könnte eine Lösung dafür sein.

Das neue Series-2-SoC EFR32BG21 und das für Entwickler zusammengestellte Wireless Gecko Starterkit mit Mainboard und EFR32xG21-Funkmodul sind ab sofort bei m2m Germany verfügbar. weiterlesen …

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

10 wichtige Tipps, die bei der Wahl eines Telematik-Systems, eines -Anbieters entscheidend sein können

10 wichtige Tipps, die bei der Wahl eines Telematik-Systems, eines -Anbieters entscheidend sein können

Große Logistik- und Transportunternehmen waren so etwas wie „Pioniere“ bei der Integration von Telematik. Sie erkannten zuerst den Wert dieser Technologie und implementieren mittlerweile die noch effektivere Form der 2., 3. oder gar 4. Generation. Im harten Kampf um die Wettbewerbsfähigkeit modernisieren und erweitern sie permanent ihre Systeme, um mithilfe von Telematik-Systeme den letzten Cent an Einsparungsmöglichkeiten und dementsprechend auch Kundennutzen herauszuholen.

Immer mehr KMU erkennen den Wert von Telematik
Kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen erkennen vermehrt, dass diese innovativen Lösungen – unabhängig von der Unternehmensgröße – immer auch zu großen Einsparungen von Betriebskosten führen und dass sie sich mit den Jahren jetzt auch Telematik leisten können. Gewerblich genutzt überzeugen die Vorteile in Euro und Cent. In vielen Unternehmen wird mit der Integration die Voraussetzung geschaffen, Geschäftsabläufe deutlich kundenfreundlicher, effektiver und kostensparender zu organisieren. Jedoch ist ein Unternehmen auch in der Pflicht, sehr verantwortungsvoll und mit Weitsicht der Digitalisierung zu folgen. Mit der Auswahl des Telematik-Anbieters schlägt ein Unternehmer die Richtung für diese Verantwortung und seine weitere Existenz ein. Er legt den Grundstein nicht nur für die erfolgreiche Wettbewerbsfähigkeit sondern auch für die Sicherheit des Unternehmens auf allen Ebenen.

Wissen, was man mit wem und wie angehen möchte

Gegenwärtig und zukünftig wird kein Unternehmen mehr ohne digitalisierte Betriebsabläufe wettbewerbsfähig sein. Wir geben Ihnen zehn Punkte an die Hand, die bei der Auswahl des richtigen Telematik-Systems entscheidend sind.

1. Es gilt nicht generell die Formel: Kleines Unternehmen = kleine Standard-Lösung. Oft ist die Integration eines wichtigen Moduls entscheidend für die Kosteneinsparung. Es gilt auch nicht die Formel: Großer Telematik-Anbieter = bester Anbieter. Es kann durchaus sein, dass für Sie ein Telematik-Anbieter infrage kommt, der zwar keine Konzerngröße nachweisen, aber genau Ihre Anforderungen erfüllen kann.

2. Nehmen Sie sich im Vorfeld die Zeit und erstellen Sie einen konkreten Ablaufplan für Ihre Betriebstätigkeiten. Halten Sie fest, welche Abläufe wie, durch wen und womit (z. B. handschriftlich, IT-gestützt) vonstatten gehen. Verschaffen Sie sich zudem einen Überblick über Ihre vorhandene IT-Struktur. Diese muss ein Telematik-Anbieter kennen, damit er mögliche Schnittstellen für eine Einbindung einschätzen kann.

3. Bevorzugen Sie kompetente Telematik-Anbieter aus Ihrem Land, Ihrer Region bzw. internationale Anbieter mit deutschsprachigem Service und Support. Achten Sie darauf, dass internationale Anbieter eine geschäftsfähige Niederlassung im deutschsprachigen Raum nachweisen können. Stellen Sie sicher, dass die Niederlassung z. B. beim Gewerbeamt, IHK oder Handelskammer gemeldet ist. Fragen Sie auch, seit wann …

4. Schauen Sie ganz genau auf den Service und Support: Gibt es einen persönlichen oder konkreten Ansprechpartner für Sie oder werden Sie mit und nach dem Einbau allein gelassen? Auf welche Art bzw. in welcher Zeit werden Problemfälle abgearbeitet? Landen Sie in einer Warteschleife? Macht der Anbieter eine Zusage, in welcher Zeit er Hilfe zusichert?

5. Schauen Sie auch ganz genau darauf, ob ein Anbieter ausschließlich Telematik-Lösungen von Dritten vertreibt oder ob es sich um einen Anbieter handelt, der diese Lösung selbst entwickelt bzw. in Kooperation mit einem Telematik-Unternehmen anbietet. Die Antworten auf diese Fragen sind wesentlich für den Umgang mit der Datenhoheit und –Sicherheit. Stellen Sie auf jeden Fall erschöpfende Fragen nach der Herkunft, Behandlung, Analyse und Speicherung Ihrer Daten.

6. Den Entwicklungsstandard der angebotenen Technologie kann man als Nutzer in der Regel nicht einschätzen. Wichtig ist daher, unabhängige – also nicht von Unternehmen selbst verfasste oder produzierte – Fachbeiträge zu lesen oder zu sehen. Solche Berichte, von Fachjournalisten geschrieben bzw. produziert, findet man z.B. auf www.Telematik.TV. Zu sehen sind dort auch Interviews, Gesprächsrunden etc.

7. In Praxis-Berichten interviewte Anwender, die bereits erfolgreich eine Telematik-Lösung in ihren Unternehmen implementiert haben, werden Ihnen sicherlich auch Tipps geben können. Fragen kost ja nix. Achten Sie darauf, dass deren Geschäftstätigkeit der Ihren ähnelt.

8. Sofern Sie Anbieter in eine engere Wahl schließen, vereinbaren Sie vor dem Kauf eine mehrwöchige Testphase. Geben Sie sich, Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern so die Zeit. das System kennenzulernen und im Praxisbetrieb ganz eigene Erfahrungen zu sammeln. So lässt sich u. a. auch die effektivste Ausrichtung Ihres Telematik-Systems finden, verifizieren und optimieren. Testen Sie auch und insbesondere den Problemfall.

9. In der „TOPLIST der Telematik“ finden Sie alle Telematik-Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum, welche sich erfolgreich einer unabhängigen Prüfung durch eine kompetente Fachjury in Technologie, Service, Support und Datensicherheit unterzogen haben und diese freiwillig auch in jedem Jahr wiederholen.

10. Orientierung bietet auch das B2B-Suchportal www.Telematics-Scout.com. Hier bündelt der deutsche Betreiber internationalen Anbieter für alle Bereiche von Fahrzeug-, Fuhrpark-, Human-, Immobilien- sowie verschiedenster Branchen-Telematik für Dienstleister, Gewerke bis hin zu Endgeräten. Für die Angebote stehen sehr aussagekräftige Profileinträge für IT- und Telematik-Unternehmen und ihre Lösungen bereit. Das befähigt Anwender und Kaufinteressenten auf diesem Portal mit den hier bereitgestellten Informationen eine gute Entscheidung für ihr Unternehmen zu treffen.

Telematics-Scout.com steht allen Telematik-Suchenden kostenlos und unverbindlich zur Verfügung.

Weitere Services für Interessenten im Überblick

"TOPLIST der Telematik"
in Technologie, Service, Support geprüfte Anbieter

Telematics-Scout.com
B2B-Suchplattform
Internationale Anbieter

Telematik-Finder.de
Suchplattform D-A-CH-Raum
ausschließlich geprüfte Anbieter werden empfohlen

Berichte
Anwender berichten über ihre Erfahrungen

Telematik Award
Höchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen RaumTelematik.TV
Der Branchen-Sender mit Interviews, Berichten, Praxiserfahrungen, Produktvorstellungen, Events

 

Über Telematics-Scout.com | MKK

Telematics-Scout.com ist die internationale Suchplattform, um Anwendern einen unkomplizierten Zugang zu ihrer passenden Telematik-Lösung zu ermöglichen. Unverbindlich und klar verständlich liefert Telematics- Scout.com Telematik-Lösungen aus den unterschiedlichsten Branchen. Zusätzlich zur allgemeinen Suche in den Hauptrubriken bietet Telematics-Scout.com ebenfalls eine Schlagwort-Suche und detaillierte Filter- Optionen, um innerhalb kürzester Zeit zu den passenden Lösungen zu gelangen. Bei Interesse kann der User über ein individuelles Kontaktformular den gewunschten Anbieter kontaktieren. Plattformbetreiber ist die MKK. https://telematik-markt.de/impressum

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Telematics-Scout.com | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://telematics-scout.com/

Ansprechpartner:
Verena Moser
Kommunikation
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Das „Who is Who der Telematik-Branche 2019“

Das „Who is Who der Telematik-Branche 2019“

Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung – die Treiber-Technologie des digitalen Zeitalters, die Telematik, wird im Nachschlagewerk der Mediengruppe Telematik-Markt.de umfassend und aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet.

Das hochwertig produzierte Buch "TOPLIST der Telematik" der Mediengruppe Telematik-Markt.de ist DAS Nachschlagewerk rund um die Digitalisierung mit ihrer Herzstück-Technologie, der Telematik. Es ist ein Kompendium, welches angereichert ist mit Interviews, Trendberichten, Studien, mit der Beantwortung von zahlreichen Leserfragen sowie Rückschauen auf die Verleihung des Telematik Awards der vergangenen zwei Jahre. Ohne Frage kann dieses Printerzeugnis als "Who is Who der Telematik-Branche" bezeichnet werden, denn es bietet einen tiefen Einblick in die Entwicklungsleistungen verschiedener Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum. In dieser limitierten Auflage werden selbstverständlich alle preisgekrönten Lösungen der zwei letzten Telematik Awards präsentiert.

Treiber-Technologien aus dem deutschsprachigen Raum füllen alle zwei Jahre das Buch "TOPLIST der Telematik". Die neue Ausgabe ist jetzt erschienen. Jetzt bestellen

Die siegreichen Lösungen des Telematik Awards

Im Mittelpunkt steht wie immer die Verleihung des Telematik Awards der vergangenen zwei Jahre – dieses Mal also der Jahre 2017 und 2018. Seit der ersten Verleihung im Jahre 2010 erlangte der Telematik Award mit den Jahren den Ruf, die führende und begehrteste Auszeichnung im deutschsprachigen Raum auf diesem Zukunftsmarkt zu sein. Namhafte Persönlichkeiten, Kenner der Branche und Partner, darunter der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA), unterstützen die Ziele, welche die Mediengruppe Telematik-Markt.de als Veranstalter mit der Preisverleihung sowie dem nachgeschalteten Buch verfolgt.

So hob Dr. Bernd Althusmann, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, der gleichzeitig auch Schirmherr des Telematik Awards im Jahr 2018 war, in seinem Grußwort die große Strahlkraft dieser Preisverleihung hervor.

VDA-Geschäftsführer Dr. Kurt-Christian Scheel betont in seinem Grußwort die Bedeutung der großen zentralen Herausforderung: die Einsparung von Ressourcen. Um Transporte immer sichererer und umweltfreundlicher abzuwickeln, hat sich die Telematik schon in den letzten Jahren mehr und mehr als hochwirksames Instrument erwiesen.

Seit der ersten Verleihungsveranstaltung steht der Verband der Automobilindustrie e. V. als Partnerverband fest an der Seite des Veranstalters und dokumentiert mit diesem Engagement sehr eindrucksvoll, welch hohen Stellenwert er der Telematik-Branche für die Mobilität der Gegenwart und insbesondere der Zukunft einräumt.

Expertenbeiträge, Daten, Fakten und zukunftsweisende Ausblicke von namhaften Autoren runden das Buch "TOPLIST der Telematik" inhaltlich ab. So lenkt Prof. Dr. Hans-Werner Wahl, Abteilungsleiter der Abteilung für Psychologische Alternsforschung am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg, in seinem Fachbeitrag den Blick auf die Generationen, die in allen Altersgruppen mit Human-Telematik verbunden werden müssen und spricht sich dafür aus, dass die zu implementierenden Technologien im Gleichklang mit allen Beteiligten und Interessen vonstatten gehen müssen

Für Anwender, Branche, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gleichermaßen interessant

Orientierung und Überblick will das Buch allen Interessenten, Anwendern und Anbietern verschaffen. Nicht zuletzt ist es im besten Sinne ein Marktplatz, auf dem Nachfragende auf Angebote treffen. Wer noch unsicher ist, welches Telematik-System das richtige für sein Unternehmen ist, erfährt hinreichende Unterstützung. Gerade in einer sich permanent und rasant entwickelnden Branche sind Orientierung und Transparenz außerordentlich wichtig.

Telematik ist eine der großen technologischen Kräfte, die im Zeitalter der digitalen Revolution unser aller Leben verändert. Wer die Entwicklung mitgestalten möchte, wer den Anschluss nicht verpassen oder einfach nur mitreden und Bescheid wissen möchte über den aktuellen Stand der Technologie, der findet im Buch "TOPLIST der Telematik“ viele gute Ratgeber, die informieren, aufklären und weiterhelfen.

Heutzutage sind Telematik-Systeme allgegenwärtig und das Buch "TOPLIST der Telematik“ ist zu einem Standardwerk geworden.

Bestellen Sie jetzt Ihr Exemplar!

Telematics-Scout.com steht allen Telematik-Suchenden kostenlos und unverbindlich zur Verfügung.

Weitere Services für Interessenten im Überblick

"TOPLIST der Telematik"
in Technologie, Service, Support geprüfte Anbieter

Telematics-Scout.com
B2B-Suchplattform
Internationale Anbieter

Telematik-Finder.de
Suchplattform D-A-CH-Raum
ausschließlich geprüfte Anbieter werden empfohlen

Berichte aus der Praxis
Anwender berichten über ihre Erfahrungen

Telematik Award
Höchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum

Telematik.TV
Der Branchen-Sender mit Interviews, Berichten, Praxiserfahrungen, Produktvorstellungen, Events

Über Telematics-Scout.com | MKK

Telematics-Scout.com ist die internationale Suchplattform, um Anwendern einen unkomplizierten Zugang zu ihrer passenden Telematik-Lösung zu ermöglichen. Unverbindlich und klar verständlich liefert Telematics- Scout.com Telematik-Lösungen aus den unterschiedlichsten Branchen. Zusätzlich zur allgemeinen Suche in den Hauptrubriken bietet Telematics-Scout.com ebenfalls eine Schlagwort-Suche und detaillierte Filter- Optionen, um innerhalb kürzester Zeit zu den passenden Lösungen zu gelangen. Bei Interesse kann der User über ein individuelles Kontaktformular den gewunschten Anbieter kontaktieren. Plattformbetreiber ist die MKK. https://telematik-markt.de/impressum

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Telematics-Scout.com | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (4102) 2053-575
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://telematics-scout.com/

Ansprechpartner:
Verena Moser
Verlagsleitung
Telefon: +49 (4102) 2053-575
E-Mail: info@telematics-scout.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Bootsbauer Cranchi bietet nun Monitoringsystem mithilfe der IoT-Plattform von t-matix

Bootsbauer Cranchi bietet nun Monitoringsystem mithilfe der IoT-Plattform von t-matix

1870 wurde das traditionsreiche Unternehmen am Comersee gegründet, wo bis heute in der modernen Werft 14 unterschiedliche Yacht-Modelle designt und gebaut werden.

Cranchi legt Wert darauf, moderne Technik mit der Tradition des Bootsbaues zu verbinden und Kunden Produkte hoher Qualität anzubieten. Cranchi bietet seinen Kunden daher nun auch ein Monitoringsystem, das via App gesteuert werden kann. weiterlesen …

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Imagekampagne „Logistikhelden“: Digitalisierung als Booster für die Logistik

Imagekampagne „Logistikhelden“: Digitalisierung als Booster für die Logistik

Als Experte für die Digitalisierung der Supply Chain beteiligt sich die SALT Solutions AG an der Kampagne „Logistikhelden“ der Initiative „Die Wirtschaftsmacher“, der ersten übergreifenden Imagekampagne für die Logistik. Die Logistik – der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands – spielt eine zentrale Rolle für das reibungslose Funktionieren der Wirtschaft: sie sorgt dafür, dass Industrie und Handel alle nötigen Produkte rechtzeitig erhalten und die Regale in den Supermärkten stets gefüllt sind.

„Wir unterstützen diese Imagekampagne für die Logistik gerne, denn die Optimierung der logistischen Prozesse, vor allem ihre Digitalisierung, ist eine unserer Kernkompetenzen“, sagt Daniela Oppmann, Leiterin Business Development Logistik bei SALT Solutions. „Es ist uns sehr wichtig, dass gerade auch junge Leute, die einen spannenden Beruf suchen, über die Vielseitigkeit der Logistik Bescheid wissen und ihre Zukunftschancen in diesem breiten Feld kennenlernen. Dazu trägt die Kampagne in hohem Maße bei.“ Auch die Experten von SALT Solutions vollbringen regelmäßig ihre Heldentaten, wenn es um die Optimierung logistischer Prozesse geht:

Digitalisierung logistischer Kernprozesse

SALT Solutions hat beispielsweise für die Kneipp GmbH, ein international operierendes Unternehmen für den Vertrieb von Arznei- und Nahrungsergänzungsmitteln sowie Körperpflegeprodukten, den Versandprozess durchgängig digitalisiert. Vor der Umstellung war beim Versand viel Handarbeit nötig, Vorlagen für Paketdienstleister waren teils veraltet, und es gab „Insel“-Systeme, die einzelne Prozessschritte unterstützten. Adressetiketten konnten nur für einzelne Transportdienstleister automatisch erstellt werden. SALT Solutions ersetzte diese Abwicklung durch einen Prozess, der durchgängig aus dem zentralen SAP-System – mit SALT Add-Ons – gesteuert wird. Alle relevanten Prozesseschritte erfolgen automatisch, vom Wiegen und Packen über die Rechnungserstellung und Kommunikation mit den Dienstleistern bis zum Tracking der Pakete.

Für die Bike24 GmbH, einen führenden Online-Händler für Radsport- und Outdoor-Artikel in Europa, hat SALT Solutions zur Optimierung der Logistikprozesse ein neues Lagersystem eingeführt und damit die Liefertreue erheblich verbessert. Das neue Lager ist dank cleverer Technik flexibel erweiterbar – bei unveränderter Grundfläche und Personalstärke. Die Mitarbeiter holen die Ware nicht mehr aus den Regalen, vielmehr wird ihnen die Ware nun automatisch an den Platz geliefert. Intelligente Roboter bewegen sich mit einer Geschwindigkeit von bis zu drei Metern pro Sekunde über die Lagerfläche und sorgen für eine rasante und fehlerfreie Ein- und Auslagerung. Erhebliche Einsparungen von Raum und Energie konnten durch diese Maßnahme zusätzlich realisiert werden.

Weitere Informationen zu der Imagekampagne und der Beteiligung von SALT Solutions finden Sie in unserem Onlinemagazin und auf der Website www.die-wirtschaftsmacher.de

Über die SALT Solutions AG

SALT Solutions, das SCM-Projekthaus, unterstützt Unternehmen aus Industrie und Handel als erfahrener Partner bei der Digitalisierung der gesamten Supply Chain. Auf Basis moderner IT-Methodik entwirft und realisiert SALT Solutions individuelle Enterprise-Anwendungssysteme auf SAP-, Java- und Microsoft-Plattformen. Seinen Kunden steht SALT Solutions in jeder Phase von SCM-Projekten unterstützend zur Seite, von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Application Management und 24/7-Support direkt aus Deutschland.

Zu den langjährigen Kunden gehören führende Unternehmen wie Lufthansa, Daimler, BMW, Coca-Cola, Otto Group, Würth sowie viele Hidden Champions. SALT Solutions beschäftigt über 490 Mitarbeiter an den Standorten Dresden, München, Stuttgart und Würzburg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT Solutions AG
Schürerstraße 5a
97080 Würzburg
Telefon: +49 (89) 58977270
Telefax: +49 (89) 5897727320
http://www.salt-solutions.de

Ansprechpartner:
Stefan Haagn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (931) 460862671
E-Mail: stefan.haagn@salt-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Inhouse Logistik, Paketverteilung und Warenverbringung innerhalb des Unternehmens

Inhouse Logistik, Paketverteilung und Warenverbringung innerhalb des Unternehmens

Der innerbetriebliche Verbleib von Paketen, Artikeln oder ganzen Warensendungen ist nach der Annahme im Lager oder der Poststelle zumeist gar nicht oder nur sporadisch und lückenhaft per Handzettel oder unübersichtlicher Excel Tabelle erfasst und gepflegt.

Somit kann zu oft nicht mehr nachvollzogen werden, wo ein Paket gerade ist.

Nicht zuletzt kommt es dadurch immer wieder zu Schwund oder sehr verzögerten Übergaben an den Empfänger-Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens.

Die COSYS Paket Management Inhouse Lösung löst genau diese Herausforderungen.

Ankommende Pakete können ganz einfach mit Hilfe der COSYS MDE Geräte, einem Smartphone oder Handscanner und einer optimalen COSYS Paket Software via Barcodescan erfasst werden.
Lager- und Poststellenmitarbeitern fällt es dank der Ausgabe von Sendungsnummern leichter, Einzelpakete zu ganzen Sendungen oder Sammelannahmen zusammenzufassen. Diese Funktion ermöglicht einen Sortierprozess, um den Mitarbeitern die Abholung bzw. bereitgestellte Auslieferung zu erleichtern.

Bereits bei der Erfassung eines Pakets bei der Annahme vom KEP-Dienst oder der Spedition wird der Empfänger-Mitarbeiter im Unternehmen per E-Mail über den Status seiner Sendung benachrichtigt (z. B. in Form einer Abholungsbitte oder Statusinformation inkl. Sendungsnummer).

Die COSYS Paket Management Inhouse Lösung ermöglicht eine schnelle interne Paketverteilung mit anschließender Abholung oder internen Auslieferung/Verteilung der Pakete.
Bei der Abholung bzw. Übergabe des Paketes wird der Mitarbeiter z. B. bei Vorlage seiner Firmenkarte mithilfe des COSYS MDE Geräts identifiziert. Die Übergabe des Pakets wird durch die Unterschrift und Name in Klarschrift des Empfängers bestätigt.
Sollen Pakete für die Abholung und den Weitertransport in weitere Unternehmensbereiche bereitgestellt werden, werden alle für die Auslieferung relevanten Daten (Paketnummer/Sendungsnummer, Empfänger, Abteilung, ggf. Kostenstelle, Raumnummer und Tour) mittels COSYS Software blitzschnell ausgegeben, sodass der Verladung und anschließender Auslieferung nichts mehr im Wege steht.

Alle erfassten Pakete mit Statusinformationen werden in einer zentralen Datenbank in nur einem System an einem zentralen Ort (entweder als von COSYS gehostete Lösung in der COSYS Cloud oder auf Ihrem Server im Unternehmen) gespeichert und können jederzeit im COSYS WebDesk eingesehen werden.

Verabschieden auch Sie sich vom mühseligen Pflegen von Handzetteln und Excel-Listen, sparen Sie Zeit und Kosten und nutzen Sie die COSYS Paket Management Inhouse Lösung. Suchen Sie nicht mehr lange nach Paketen und sehen Sie sich im COSYS WebDesk den Verbleib einzelner Pakete innerhalb des Unternehmens an.

Gern gewähren wir Ihnen mit unseren COSYS Paket Management Demo Apps im Play- und Appstore einen genaueren Einblick in COSYS Paket Management Inhouse Lösung.

Laden Sie sich die App gern kostenlos auf Ihr Smartphone und testen Sie los!

Hier geht es zu den Apps im Playstore und AppStore:
Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=cosys.cloud.demo.parcelinhouse
AppStore: https://itunes.apple.com/de/app/cosys-hauspostverteilung-cloud/id1403691319?mt=8

Gern stellen wir Ihnen auch eine persönliche Teststellung zur Verfügung.

Mehr zum Thema COSYS Paket Management Inhouse erhalten Sie auch unter: https://www.cosys.de/paket-management/inhouse-logistik

Auch interessant:
COSYS Komplettlösung Paket Management
COSYS Inhouse Logistik Paket Management Lösung
Smartphones, MDE Geräte, Handscanner, Etiketten (Hardware & Zubehör)
COSYS Cloud
Mobile Datenerfassung im Einzelhandel
Mobile Großhandel und Lagerverwaltungs Softwarelösung

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
AsstrA stellt Pünktlichkeit und Servicequalität seines Angebots durch Zusammenarbeit mit der vorausschauenden Transparenzplattform von Shippeo sicher

AsstrA stellt Pünktlichkeit und Servicequalität seines Angebots durch Zusammenarbeit mit der vorausschauenden Transparenzplattform von Shippeo sicher

AsstrA, eine internationale Transport- und Logistikgruppe, hat sich für Shippeo, den europäischen Marktführer für Supply Chain Visibility, entschieden, um ihren Kunden eine Echtzeit- und vorausschauende End-to-End-Übersicht aller ihrer Transportaktivitäten zu bieten.

Seit mehr als 20 Jahren entwickelt AsstrA für seine mehr als 4.000 Kunden innovative Lösungen. Angesichts der zunehmenden Wettbewerbssituation in der Transportbranche und der sich ständig weiterentwickelnden Kundenerwartungen ist AsstrA jedoch bestrebt, seine Position als Marktinnovator zu festigen, indem es digitale Dienste nutzt und Echtzeit- und Prognosedaten wirksam einsetzt, um Unternehmenskunden eine hochdifferenzierte Servicequalität zu bieten.

Eines der Kernangebote von AsstrA ist die zuverlässige und „Just-in-time“- Belieferung ihrer weltweiten Kunden. Dabei ist der unmittelbare und schnelle Zugriff auf Echtzeit-Lieferinformationen entscheidend, weshalb AsstrA mit Shippeo eine Partnerschaft eingegangen ist. "AsstrA freut sich über die Zusammenarbeit mit Shippeo, dessen einzigartige Plattform es AsstrA ermöglicht, Unternehmenskunden eine verbesserte Transparenz der Lieferkette mit Echtzeit-Tracking zu bieten – und zwar ohne zeitaufwändigen und ineffizienten manuellen Austausch", sagt Dmitry Lagun, Gruppenleiter der AsstrA-Associated Traffic AG. "Die Plattform von Shippeo gewährleistet eine effiziente Beladung, eine optimierte Nutzung der Docks und die Fähigkeit, Probleme im Zusammenhang mit dem Be- und Entladen von Fracht schnell vorherzusehen. Dank unserer Zusammenarbeit mit Shippeo profitieren die Kunden von AsstrA von zuverlässigen und transparenten Logistikdienstleistungen."

"Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit AsstrA und sie dabei zu unterstützen, ihre Transportvorgänge zu digitalisieren und ihre Ressourcen zu optimieren, indem wir unsere Echtzeitverfolgung und genaue ETA-Informationen nutzen", kommentiert Lucien Besse, COO und Mitbegründer von Shippeo. "Wir sind überzeugt, dass unsere Zusammenarbeit es ihnen ermöglichen wird, sich in diesem hart umkämpften Markt weiter hervorzuheben und ihre Position als einer der führenden europäischen 3PL weiter zu festigen."

Über AsstrA

Die AsstrA-Associated Traffic AG ist eine internationale Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Zürich und einem ausgezeichneten Renommee sowie mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Logistik. Das Unternehmen ist in den GUS-Staaten, Europa und Asien vertreten. AsstrA bietet ein umfassendes Leistungsspektrum, das die Organisation des internationalen Transports mit verschiedenen Transportmitteln, Import- und Exportunterstützung, Frachtversicherung, Projektlogistik sowie Handel, Lagerung und Zollabfertigung umfasst. Mit seiner breiten geografischen Präsenz und der etablierten Beziehungen zu professionellen Partnern bietet AsstrA optimale, kostengünstige Logistiklösungen, die auf die Bedürfnisse jedes Unternehmens zugeschnitten sind, mit dem wir zusammenarbeiten. AsstrA ist Mitglied der FIATA und ASMAP und verfügt über die Zertifikate ISO 9001, ISO 14001 und ISO 45001. Erfahren Sie mehr auf www.asstra.com

Über Shippeo

Shippeo, der europäische Marktführer für Transparenz in der Lieferkette, unterstützt führende Supply Chains beim wirksamen Einsatz von Transporten, um einen außergewöhnlichen Kundenservice zu bieten und operative Exzellenz zu erreichen. Die Echtzeit-Transportvisibilitätsplattform bietet Verladern, Spediteuren und Endkunden eine sofortige Verfolgung und vorausschauende ETAs jeder Lieferung, so dass sie Probleme schnell identifizieren und Endkunden proaktiv warnen können, bevor sie betroffen sind. Shippeo wurde 2014 gegründet und verfolgt europaweit mehr als 3 Millionen Ladungen pro Jahr für marktführende Kunden wie Schneider Electric, Carrefour, Faurecia, Auchan und Leroy Merlin und verbindet sie mit Spediteuren in mehr als 20 Ländern. Erfahren Sie mehr auf www.shippeo.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Shippeo
Erkrather Strasse 401
40231 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 97631960
http://www.shippeo.com

Ansprechpartner:
Pia Pinkawa
PR
E-Mail: media@pia-pinkawa.com
Thomas Spieker
Director Central Europe
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Effiziente Vermeidung von Rüstzeiten und Produktionsunterbrechungen mit COSYS Software

Effiziente Vermeidung von Rüstzeiten und Produktionsunterbrechungen mit COSYS Software

Produzierende Unternehmen stehen weltweit unter hohem Druck. Der Wettbewerb durch die Digitalisierung nimmt zu und Unternehmen sind gezwungen innovative Produkte in immer kürzeren Fristen in bester Qualität zu liefern.

Dies sind nur einige der Anforderungen, die an Unternehmen in der Fertigung und Verarbeitung gestellt werden. Um diese zu erfüllen, ist ein effektives Produktionsmanagement wichtig, Entscheider und Verantwortliche müssen eine zentrale Strategie der Optimierung innerbetrieblicher Prozesse und der gesamten Supply Chain Prozesse verfolgen.

Alle Prozesse von der Warenbestellung des Rohmaterials, über Wareneingangs– und Qualitätskontrollprozesse bis hin zur Einlagerung und Bereitstellung für die Produktion stehen im Fokus. Kennzahlen wie Durchlaufzeiten von der Bestellung bis zum Wareneingang stellen die Grundlage für die Zulieferbewertung. Nur Partnerfirmen, die pünktlich und zuverlässig gleichbleibend gute Qualität liefern sind strategische Partner, die dem eigenen Wachstum dienlich sind. Doch wie lassen sich diese Daten erfassen und auswerten?

Supply Chain Management und die Warenwirtschaft

Um einen effizienten Produktionsprozess und eine starke Lieferkette zu erhalten, ist die Datenerfassung und Auswertung entscheidend. Doch gerade bei den Steuerungs- und Überwachungsfunktionen stoßen viele Warenwirtschaftssysteme (ERP) an ihre Grenzen. Da müssen an einiger Stelle zeitintensive Anpassungen durchgeführt werden. So entschieden sich große ERP-Anbieter, die Produktionsprozesse in eigene Produktionsmodule auszugliedern.

Im Bereich Datenerfassung ist COSYS als strategischer Partner in der Hardware gewachsen, Zulieferfirmen aus der Automotive-Branche vertrauen auf COSYS. Neben der nötigen Hardware z.B. Handscanner zur Erfassung von DPM-Codes sind mobile Geräte mit Displays entscheidend. Die Erfassung über robuste Smartphones und Tablets nimmt auch in der Produktion eine immer größere Rolle ein, um Produktionsaufträge Fertig zu melden oder Entnahmen aus dem Produktionslager durchzuführen. Mittels professioneller Codierungssoftware wird aus der Smartphone-Kamera ein Imager, der 1D und 2D-Codes blitzschnell liest. Gerade die neusten Anforderungen in der Tabak-Rückverfolgung (EU TPD Directive) lösen diese Smartphones mit Leichtigkeit, Dotcodes lassen sich blitzschnell erfassen.

Wie sich Rüstzeiten und Produktionsunterbrechungen vermeiden lassen

Für die Produktion spielt die Materialversorgung eine wichtige Rolle. Neben Rohmaterial ist auch die ausreichende Lagerhaltung von C-Teilen und Ersatzteilen für Maschinen entscheidend.

Für die Materialversorgung bietet COSYS eine durchgehende Lösung vom Wareneingang über Umlagerungen auf andere Standorte/Transporte bis zur Kommissionierung und den Versand. Die Erfassung kann dabei über unterschiedlichste mobile Geräte erfolgen. Aktuelle Lagerbestände sind im COSYS WebDesk einsehbar und werden für das ERP-System bereitgestellt. So sind aktuellste Lagerbestände möglich, um die Produktion zu versorgen. Auch die Unterstützung von Kanban-Systemen ist mit der COSYS-Software möglich.

Um die eigene Lieferfähigkeit sicherzustellen ist neben der bloßen Rohmaterialversorgung auch die Qualität wichtig. Um diese sicherzustellen und auch eine Rückverfolgbarkeit sicherzustellen, bietet sich die COSYS Bauteilrückverfolgung an. Dabei werden nach jedem Produktionsschritt die Teile mittels mobiler Scanner erfasst und ein IO oder NIO gemeldet. Teile können nachgearbeitet werden, um Liefertermine und Qualitätsstandards einzuhalten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie sich umfangreich beraten.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Digitalisierung auf der transport logistic 2019

Digitalisierung auf der transport logistic 2019

Vier Messetage, eine zusätzliche Halle, 2.374 Aussteller und rund 64.000 Besucher – gestiegene Aussteller- und Besucherzahlen auf der transport logistic zeigen, dass Industrie 4.0 und die fortschreitende Digitalisierung der Prozesse die Logistikbranche intensiv bewegen. Mit den Branchenpaketen PROLAG®World Spedition und PROLAG®World 3PL präsentierte die CIM GmbH praxistaugliche Lösungsansätze für die Herausforderungen der Zukunft. Davon ließen sich die Messebesucher live am CIM-Messestand überzeugen.

„Gerade in der Logistikdienstleistung wird die Zukunft aufgrund des sich verändernden Kundenverhaltens durch eine Dezentralisierung geprägt sein“, prognostiziert Daniel Wöhr, Presseverantwortlicher der CIM. Denn diese ermögliche es den Unternehmen, schneller und effizienter zu handeln. „Damit ist natürlich eine zunehmende Vernetzung des logistischen Systems verbunden. Die universelle CIM-Schnittstelle, der PROLAG®World Konverter, sorgt für eine reibungslose Vernetzung. Der Konverter verbindet unterschiedliche Applikationen zu einer homogenen IT-Landschaft.

Mit Funktionen wie der Standort-, Eigentümer- und Mandantenverwaltung, der intelligenten Entnahmestrategie, dem Business-Intelligence-Tool oder den Value-Added-Services sorgt PROLAG®World zusätzlich für mehr Flexibilität, schnellere Reaktionszeiten und erhöhte Transparenz. Das Versandsystem PROSEND® vereinfacht die Prozesse in der Versandabwicklung und beim Transport – ebenfalls wichtige Bausteine einer modernen Logistik.

Live-Kommissionierung mit Datenbrille

Für reges Interesse sorgte auch die Live-Kommissionierung mittels Datenbrille: Mit ihrer sprachgesteuerten Pick-by-Vision-Lösung PROLAG®Go vereint CIM die Vorteile von Pick-by-Voice und Pick-by-Vision: Der User hat beide Hände frei und muss sich nur auf ein Gerät konzentrieren. Weiterer Vorteil der Datenbrille ist, dass der User neben den angezeigten Informationen die Umgebung im Lager störungsfrei wahrnehmen kann. Zur Steigerung der Präzision können über die Datenbrille Bilder der Artikel eingeblendet werden. Die Kommissionierung mit dieser innovativen Hybridvariante wird nicht nur schneller und effizienter, sondern auch sicherer.

Über die CIM GmbH

"Wir sind Innovationstreiber und setzen Maßstäbe für eine ideale und intuitive Prozesssteuerung" – seit 1985 folgen wir dieser Vision und sind damit mehr als 30 Jahre führender Anbieter von Warehouse-Management-Systemen (WMS). Die Experten der CIM beraten, planen und implementieren die passgenaue Logistiklösung für Ihr Unternehmen. Die CIM ist nach ISO 9001:2015 und ISO 27001:2013 zertifiziert. Die WMS-Suite des Unternehmens, PROLAG®World, ist SAP-zertifiziert und wird jährlich vom Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik validiert. Die Nutzung von PROLAG®World ist plattformunabhängig und über das Internet weltweit und zu jeder Zeit möglich. Weitere Informationen unter www.cim.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CIM GmbH
Livry-Gargan-Straße 10
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 5102-0
Telefax: +49 (8141) 91199
https://cim.de

Ansprechpartner:
Daniel Wöhr
Leitung
Telefon: +49 (8141) 51020
Fax: +49 (8141) 91199
E-Mail: Daniel.Woehr@cim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.