Schlagwort: crm

REDDOXX vereinfacht sicheres Zugriffsmanagement und stellt zur Hannover Messe 2018 SimplexGate als Cloud-basierendes Access Management vor

REDDOXX vereinfacht sicheres Zugriffsmanagement und stellt zur Hannover Messe 2018 SimplexGate als Cloud-basierendes Access Management vor

Pünktlich zur Hannover Messe 2018 erweitert die REDDOXX GmbH (www.reddoxx.com), ein führendes deutsches Unternehmen im Bereich des professionellen Datenmanagements, die Produktpalette um das Access Management REDDOXX SimplexGate. Mit SimplexGate bietet REDDOXX Anwendern die Möglichkeit von mobilen Geräten einfach, sicher und zuverlässig über ein einheitliches Cloud-Gateway auf interne Unternehmensanwendungen und -daten zuzugreifen.

Im Gegensatz zu den sonst üblichen, aufwändigen Konfigurationen der Firewall sowie der Aufbau mehrerer VPN-Verbindungen besticht REDDOXX SimplexGate durch eine einfach zu bedienende Administrationsoberfläche. REDDOXX SimplexGate seinerseits unterhält immer eine abgesicherte VPN-Verbindung zum Unternehmen. Als besonderes Leistungsmerkmal sticht die einfache Installation hervor, die in wenigen Minuten auch ohne Expertenwissen abgeschlossen ist und doch die Zugriffssicherheit und das Zertifikatsmanagement eines hochpreisigen Access-Managements aufweist.

Nicht nur einfach, sondern sicher
Hinter REDDOXX SimplexGate verbirgt sich eine zentrale Cloud-Anwendung, die auf Servern an verschiedenen Standorten in Deutschland ausfallsicher betrieben wird. Nachdem die Registrierung in der REDDOXX-Cloud erfolgte und mit einfachen Schritten auf dem Firmenrechner oder einem Firmenserver das SimplexGate Gateway installiert wurde, erfolgt die Konfiguration der freizugebenden Webanwendungen in der Cloud-Anwendung.

Über einen eigenen Desktop sieht jeder Mitarbeiter die für ihn zur Verfügung gestellten Anwendungen und kann mit einem Klick über einen PC, ein Notebook, ein Tablet oder ein anderes mobiles Gerät direkt auf die freigeschalteten Anwendungen zugreifen. Für besonders sensible Anwendungen steht optional eine 2-Faktor-Authentifizierung zur Verfügung, wobei hier der Benutzer ausschließlich über seine nur ihm bekannten Login-Daten und einen nur ihm zugänglichen Token (One-Time-Passwörter auf dem Mobiltelefon) einen Zugriff auf die Firmenressourcen erhält.

Unternehmensapplikationen sicher auf Tablet und Notebook – Zertifikatsmanagement inklusive
Den Anforderungen der Anwender entsprechend, bietet REDDOXX SimplexGate eine zuverlässige und sichere Datenverbindung zu den Web-basierenden Unternehmensanwendungen. REDDOXX SimplexGate stellt hier eine sichere VPN-Verbindung zum Firmennetzwerk her und gewährt den berechtigten Benutzern über eigene SSL/TSL-Zertifikate einen geschützten Zugriff. Die Verwaltung und Aktualisierung der nötigen Zertifikate übernimmt REDDOXX SimplexGate automatisch und rundet somit das Access-Management ab.

REDDOXX SimplexGate bietet somit den direkten und unkomplizierten externen Zugriff beispielsweise auf die Warenwirtschaft, die Finanzbuchhaltung, das CRM-System oder GroupWare-Anwendungen, wie Outlook, Exchange, Lotus Notes oder Kerio. Selbstverständlich können auch E-Mails über ActiveSync mit dem Smartphone synchronisiert werden. Natürlich ist auch der Zugriff auf die REDDOXX E-Mail Appliance von überall möglich.

Installiert in fünf Minuten – erweitert in 60 Sekunden
„Es war noch nie so einfach, von überall auf der Welt Zugriff auf interne Anwendungen zu erhalten“, stellt Christian Schröder, Leiter Vertrieb & Marketing der REDDOXX GmbH fest. „Neben der Tatsache, dass wir mit REDDOXX SimplexGate den bisherigen, sehr aufwändigen und komplizierten Prozess vereinfachen, überzeugt die Lösung vor allem durch die integrierte und automatische Zertifikatsverwaltung. Auf der Hannover Messe 2018 werden wir unseren Besuchern live zeigen, wie Sie innerhalb von fünf Minuten einen Zugriff auf webbasierende Anwendungen und Unternehmensdaten erhalten, ohne dass hier Experten-KnowHow benötigt wird. Sollen zukünftig weitere Anwendungen freigegeben werden, dauert dies nicht länger als 60 Sekunden – DNS-Eintrag und Erstellung von SSL-Zertifikaten inklusive.“

Einfaches, skalierbares Lizenzmodell
REDDOXX SimplexGate ist besonders geeignet für Agenturen, Kleinunternehmen, Handelsvertretungen sowie Mittelstandskunden. Zur Auswahl steht ein Monats- oder Jahresabonnement, das bedarfsorientiert buchbar ist. Als professionelles Access-Management können die Anzahl der Gateways, der nutzbaren Webservices sowie der Benutzer ausgewählt werden. Verwaltung, Updates und Basis-Kosten der eingesetzten SSL-/TSL-Zertifikate sind immer inklusive. Das Basis-Paket für fünf Benutzer startet bei 20 EUR, netto pro Monat.
Weitere Informationen sind unter https://www.reddoxx.com/produkte/simplexgate/ verfügbar oder direkt auf der Hannover Messe 2018, Halle 7, Stand E12 von den Ansprechpartnern der REDDOXX GmbH.

Über die REDDOXX GmbH

Die REDDOXX GmbH mit Sitz im schwäbischen Kirchheim/Teck, ist ein deutscher, führender Hersteller von Onsite- und Cloud-basierenden Unternehmenslösungen für Zugriffsmanagement, E-Mail-Management, E-Mail-Security und E-Mail-Archivierung. Die Produktlinien des Spezialanbieters sind individuell auf die jeweiligen Unternehmensgrößen und -anforderungen abgestimmt und werden von Kleinunternehmen, dem Mittelstand und Großanwendern gleichermaßen eingesetzt. Die REDDOXX Cloud-Lösungen werden ausschließlich auf verteilten Servern in Deutschland betrieben. Neben der Erfüllung rechtlicher Anforderungen stehen die Optimierung betrieblicher Prozesse und die Entlastung der IT-Infrastruktur im Mittelpunkt. Die Lösungen von REDDOXX können einfach und ohne Änderungen in bestehende Netzwerke integriert werden und zeichnen sich insbesondere durch eine schnelle Installation, einem sicheren, kostengünstigen Betrieb sowie einfache Anwendung und Administration aus. Zu den Kunden der REDDOXX zählen zahlreiche namhafte Unternehmen, Konzerne und öffentliche Institutionen. Professionellen Service-Providern, Systemhäusern und ISPs bietet REDDOXX zudem die Möglichkeit, für ihre Zielgruppen eigene Mehrwertdienste auf Basis der REDDOXX-Cloud-Technologie umzusetzen. Die REDDOXX arbeitet als deutscher Hersteller von mehreren Standorten mit internationalem Fokus aus und verfügt über ein weltweites Netz an Vertriebs-, Kooperations- und Technologiepartnern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

REDDOXX GmbH
Neue Weilheimer Str. 14
73230 Kirchheim unter Teck
Telefon: +49 (7021) 92846-0
Telefax: +49 (7021) 92846-99
https://www.reddoxx.com

Ansprechpartner:
Christian Schröder
Telefon: +49 (7021) 9284630
E-Mail: christian.schroeder@reddoxx.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Hannover Messe 2018: TecArt erweitert Business Software mit ERP-Funktionen zur integrierten All-in-One-Plattform

Hannover Messe 2018: TecArt erweitert Business Software mit ERP-Funktionen zur integrierten All-in-One-Plattform

Flexibilität und Individualität. Dafür steht die TecArt Business Software. Bereits über 10.000 Nutzer verwenden die browserbasierte und modular aufgebaute Unternehmenssoftware in den verschiedensten Einsatzszenarien. Neben klassischen CRM-Funktionen, über Faktura und Ticketsystem, hin zur Groupware als echte Outlook-Alternative, kann die Software in Kombination abteilungsübergreifend für das gesamte Unternehmen eingesetzt werden. Nun erweitert der deutsche Softwarehersteller TecArt seine Standardsoftware um ERP-Funktionen und geht damit einen klaren Schritt Richtung ERP-Markt.

„Unsere Vision ist es, alle Abteilungen und Bereiche eines Unternehmens in einem sich schlüssigen System abzubilden“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter, Christian Fischer. Mit dem aktuellen Release der TecArt Version 4.9 wurde die bewährte Faktura mit ERP-Attributen für Dienstleister sowie einem Lieferantenmanagement ergänzt. Nun können neben Verkaufsprozessen auch Beschaffungsaufträge in der Software abgebildet werden. Interne sowie externe Ressourcen, Artikel oder Warengruppen werden in die Unternehmensprozesse eingewebt. Aus der Artikelverwaltung in Kombination mit den CRM-Elementen können automatisch Angebote, Aufträge und Verträge erstellt und bei den jeweiligen Kontakten hinterlegt werden. Die Ressourcenverwaltung wie auch das Inventarmanagement erfolgt dabei über die Vertragsverwaltung. Eine Integration in den Faktura-Prozess ist damit lückenlos möglich. Ein- sowie ausgehende Rechnungen, Gutschriften sowie ein umfassendes Mahnwesen können über Rechnungskonten buchhalterisch erfasst werden. Zudem bietet die ERP-Konfiguration Multiwährung zur Erfassung internationaler Währungen mit dem aktuellen Umrechnungskurs und einen automatisierten Rechnungsversand. Im Dienstleistungsbereich ist diese Kombination aus vollständiger CRM-Lösung und ERP-Funktionen in einem System neuartig gedacht und umgesetzt.

Für Unternehmen, die bereits eigene Automatismen, Workflows, individuelle Funktionen oder eigene Systeme und Datenbanken im Bereich CRM, Finanzbuchhaltung, Produktionsplanung sowie Lagerverwaltung im Einsatz haben, kann die TecArt ERP-Konfiguration per umfangreicher Schnittstellen gekoppelt und implementiert werden. Mit den nächsten Versionen wird die TecArt Software sukzessive um weitere ERP-Funktionen, wie Warenwirtschaft und Lagerverwaltung, zur Etablierung im ERP-Markt ergänzt.

Die flexible Anpassungsfähigkeit der TecArt Business Plattform war der Erfolgsfaktor der ersten umgesetzten ERP-Projekte. So wurde ein Asset-Management von Photovoltaikanlagen der CEE Group und ein Medienkanalmanagementsystem für ÖPNV-Gesellschaften realisiert. Gemeinsam mit diesen Projekterfahrungen präsentiert TecArt seine CRM- und ERP-Lösung auf der diesjährigen Hannover Messe. Spannend ist auch das erfolgreiche Forschungsprojekt „elabus 4.0-Plattform“, bei dem TecArt die Software für eine Industrie 4.0-Plattform liefert. Ziel ist es hierbei alle Auftrags- und Produktionsprozesse bei der Umrüstung eines Dieselbusses zu einem Elektroantrieb dazustellen. Auf der Hannover Messe in Halle 4 am Thüringer Gemeinschaftsstand F34 gibt TecArt weitere Einblicke in die Software und ihre Anwendungsmöglichkeiten. Freitickets können hierzu noch über TecArt bezogen werden.

Über die TecArt GmbH

Die TecArt GmbH mit Hauptsitz in Erfurt ist einer der technologisch führenden Hersteller und Anbieter browserbasierter Unternehmenssoftware weltweit. Seit 1999 entwickelt das Unternehmen integrierte Software-Lösungen mittels Webtechnologien und zählt zu den deutschen Cloud-Pionieren. Als Enterprise Softwarehersteller und Cloud-Service-Provider verfügt TecArt über umfassende Kompetenzen in der Entwicklung und Bereitstellung hochprofessioneller IT-Systeme. Das Unternehmen ist inhabergeführt und beschäftigt 30 Mitarbeiter an den Standorten Erfurt und Dresden (Stand 02/2018).

TecArt bietet eine ganzheitliche Business Plattform sowie weitere modulare Lösungen für klassische Anwendungen, wie CRM (Customer Relationship Management), ERP (Enterpreise Ressource Planning), Faktura und Groupware. Nach dem Firmen-Credo „einfach.besser.machen!“ werden in individuellen Kundenprojekten bedarfsgerechte Lösungen für diverse Einsatzbereiche und Branchen entwickelt, für die es meist keine Standardlösungen am Markt gibt. Die Software vereint somit die Vorteile einer sicheren, bestehenden Standard-Software mit der Flexibilität einer Individuallösung.
Die TecArt Software verknüpft auf einzigartige Weise separate Daten und Arbeitsfelder innerhalb einer zentralen Plattform und verbessert so effizient und nachhaltig alle Geschäftsprozesse und Kommunikationswege in Unternehmen, Organisationen und kommunalen Einrichtungen. Täglich arbeiten über 10.000 Nutzer mit dem System, dabei reicht der Kundenkreis über unterschiedlichste Branchen und Anwendergrößen von 6 bis 1000 Nutzern (Stand 02/2018). Mehrere Auszeichnungen bestätigen die einmalige Funktionstiefe, höchste Flexibilität innerhalb der individuellen Anpassungen und Anbindungen sowie benutzerfreundliche Führung. 2017 erhielt TecArt als einziger deutscher Softwarehersteller den IT-Award Silber und wurden von den Analysten der ISG / Experton Group zu den Top 15 relevanten Cloud-CRM Anbietern in Deutschland gezählt.

Ergänzt wird die Standard-Software durch Add-ons und umfangreiche Schnittstellen zu Drittsystemen, die es ermöglichen automatisierte Workflows, B2B-Kundenportale oder spezielle Anforderungen abzudecken. TecArt entwickelt seine Software-Produkte ausschließlich selbst unter dem Label „Made in Germany“ und legt dabei größten Wert auf Unabhängigkeit des Kunden, Performance und Sicherheit. Die Software ist sowohl zur monatlichen Miete (On-Demand / Cloud) als auch zur Installation auf dem eigenen Server als gekaufte Lizenzen (On-Premise) erhältlich.

Weiterführende Informationen unter www.tecart.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TecArt GmbH
Fischmarkt 5
99084 Erfurt
Telefon: +49 (361) 302624-22
Telefax: +49 (361) 302624-90
http://www.tecart.de

Ansprechpartner:
Stephanie Arnold
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (361) 302624-66
Fax: +49 (361) 302624-90
E-Mail: stephanie.arnold@tecart.de
Rainer Behnke
Marketing Manager
Telefon: +49 (361) 302624-66
E-Mail: rainer.behnke@tecart.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
25 Jahre Implexis: Der Digitalisierungsspezialist läutet mit frischer Kampagne den Jubiläums-Countdown ein

25 Jahre Implexis: Der Digitalisierungsspezialist läutet mit frischer Kampagne den Jubiläums-Countdown ein

Wir haben in diesem Jahr allen Grund zu feiern – die Implexis wird im Oktober ein Vierteljahrhundert alt! Was in Privaträumen in Nürnberg 1993 begann, hat sich zu einer etablierten Software-Agentur mit 250 Mitarbeitern und einem namhaften internationalen Kundenstamm entwickelt. Schon heute – 25 Wochen vor dem Jubiläum – starten wir unsere Jubiläums-Kampagne „Ready to rock your IT!“

Wir erschaffen täglich Software-Lösungen, die das Business unserer Kunden sprichwörtlich zum „Rocken“ bringen. Unser Jubiläumsmotto „Ready to rock your IT“ wollen wir in unterschiedlichen Aktionen zum Ausdruck bringen. Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram, und erhalten Sie alle Informationen rund um unsere Jubiläumsaktionen.

In den letzten 25 Jahren konnte Implexis ein kontinuierliches und nachhaltiges Wachstum verzeichnen und gehört heute zu den führenden Partnern, wenn es um Business Lösungen von Microsoft geht.

Am Anfang stand NAVISION

Inhaltlich lag 1993 bei der Gründung des Unternehmens der Fokus auf Dienstleistungen rund um die ERP-Software NAVISION. Auch heute bilden nachhaltige ERP-Lösungen auf Basis neuester Microsoft Technologien den Schwerpunkt der Arbeit von Implexis. Mittlerweile wurde das Angebotsspektrum um Themen wie Modern Workplace, CRM, Analytics oder Cloud erweitert. Vervollständigt wird das Lösungsportfolio um die 2017 gegründete Retailplattform xReach, welche clever miteinander verzahnte Systembausteine, wie ERP, CRM, Analytics, Intranet, PIM und eCommerce vereint. Mit den modularen xReach Lösungen bieten wir Handelsunternehmen die Antwort auf die heutigen Digitalisierungsherausforderungen.

Starke Partnerschaft: Implexis zählt zur weltweiten Elite der Microsoft Dynamics Partner

Seit dem Jahr 2000 ist Implexis Gold Partner von Microsoft. Eine Partnerschaft, die sich mit den Jahren immer mehr vertieft hat. Der Gold Partner Status und die zugrundeliegenden Kompetenzen wurden kontinuierlich durch Mitarbeiterzertifizierungen und Kundenreferenzen bestätigt und weiter ausgebaut. Implexis wurde in den Microsoft President’s Club im Bereich Dynamics AX aufgenommen – eine Auszeichnung für die weltweit besten fünf Prozent der Microsoft Partner im Dynamics Umfeld. 2017 erfolgte der nächste Ritterschlag durch Microsoft: Implexis wird als erfolgreichster Microsoft-Partner für den Handel in der EMEA-Region geehrt. Seitdem ist Implexis Teil des Inner Circles, der weltweiten Elite der Microsoft Dynamics Partner, zu welcher nur 60 Partner aus über 130 Ländern zählen.

Umsetzung von über 950 Projekten

Kunden verlassen sich auf das Know-how von Implexis. So greifen Handelsunternehmen wie Jack Wolfskin, KIND Hörgeräte, BERNER, KAISER+KRAFT Europa, Thomas Philipps, BWBM oder Industrieunternehmen wie KRONE und VOITH Turbo auf effiziente Lösungen von Implexis zurück. Von der Analyse über das Prozess-und Transformationsmanagement bis hin zur Implementierung und dem anschließendem Support betreut die Implexis GmbH Großunternehmen und Mittelständler in Sachen Omnichannel ERP- und CRM-Lösungen, Modern Workplace- sowie Cloud- und Analytics-Lösungen.

Weitere Informationen zu unserem Jubiläum finden Sie in den kommenden Monaten auf unseren Social Media Kanälen!

Über die implexis GmbH

Die Implexis GmbH gehört zu den weltweit führenden Softwarespezialisten für Business-Lösungen auf Basis von Microsoft Technologien. Das 1993 in Nürnberg gegründete Unternehmen beschäftigt über 220 Mitarbeiter an sechs Standorten in ganz Deutschland sowie einem US-Standort. Der Microsoft Premium-Partner Implexis deckt folgende Schwerpunkte ab: Omnichannel-ERP- und CRM-Lösungen speziell für Handelsunternehmen sowie Portallösungen für den modernen Arbeitsplatz als auch Cloud- und Analytics-Lösungen für alle Branchen. Mit ihren Managed Services stellt implexis die Betreuung und Wegbegleitung der Kunden sicher. Darüber hinaus ist Implexis Hauptimplementierungspartner für die Lösungsplattform xReach. Die Plattform vereint clever miteinander verzahnte Systembausteine, wie ERP, CRM, Analytics, E-Commerce, PIM und DMS. Diese sind wie im Baukastensystem je nach Projektanforderung modular und flexibel einsetzbar und bringen smarte Digitalisierung zu Konzernen und mittelständischen Unternehmen. In diese kundenspezifischen Dienstleistungen fließt die Erfahrung aus über 950 Projekten. Dazu gehören unter anderem adidas, Alternate, Eckes Granini, Jack Wolfskin, Kaiser+Kraft Europa, KIND Hörgeräte, BWBM, OBI, OTTO und Thomas Philipps. Weitere Informationen finden Sie unter www.implexis-solutions.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

implexis GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
90429 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 277880
Telefax: +49 (911) 2778899
http://www.implexis-solutions.com

Ansprechpartner:
Christina Heinickel
Telefon: +49 (911) 53063115
Fax: +49 (911) 53063108
E-Mail: implexis@kaltwasser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
ELO Digital Office GmbH und agindo GmbH werden Partner im Projekt „Open Integration Hub“

ELO Digital Office GmbH und agindo GmbH werden Partner im Projekt „Open Integration Hub“

https://www.germanbusinesscloud.de/app-store
Mit dem Open Integration Hub entwickelt Cloud Ecosystem mit acht Konsortialpartnern einen Standard zur Integration von Geschäftsanwendungen. Daten und deren Austausch sind eine wichtige Basis für den technologischen Wandel. Sie bilden die Grundlage der Geschäftsmodelle vieler bedeutender Unternehmen, denn Automatisierung und einheitliche Prozesse sind nur durch den Austausch von Daten möglich.

Da in den meisten Unternehmen eine Vielzahl an Software-Lösungen im Einsatz ist, steigt der Bedarf an Integration. Und wie wichtig Daten-Integration ist, erkennen Unternehmen spätestens dann, wenn Prozesse nicht reibungslos funktionieren und das Wachstum eingeschränkt ist.

Cloud Ecosystem besiegelt Partnerschaft mit ELO Digital Office GmbH und agindo Gmbh

Cloud Ecosystem startet mit dem Open Integration Hub ein Open Source Projekt und löst die Herausforderung der anwendungsübergreifenden Daten-Synchronisierung gemeinsam mit der Cloud Community in einem zentralen Hub-Modell. Jeder Anbieter kann sein Know-How einbringen und die ersten 12 Partner werden vom Cloud Ecosystem mit einem finanziellen Zuschuss für die Entwicklung von Konnektoren zum Open Integration Hub unterstützt. Nach einem umfangreichen Bewerbungs- und Auswahlverfahren haben die ersten beiden Anbieter den Zuschlag für die Entwicklung von Daten Domänen und Konnektoren in Höhe von jeweils 25.000 € erhalten.

Die ELO Digital Office GmbH zählt zu den führenden Herstellern von Systemen für Enterprise-Content-Management (ECM). Spezialisiert hat sich das Stuttgarter Unternehmen auf digitale Geschäftsprozesslösungen für alle Branchen und Bereiche. ELO Digital Office ist seit 20 Jahren am Markt. Vertrieben werden ELO Produkte und Lösungen weltweit in rund 20 Sprachen und in über 40 Ländern. Basis hierfür ist das dichte, internationale ELO Business Partner-Netzwerk von über 1.000 Systemhäusern weltweit. ELO selbst ist in 17 Ländern mit 21 Standorten präsent.

Bei ELO steht Effizienz im Vordergrund: Wir entwickeln digitale Geschäftsprozesslösungen und betreiben dabei bereits eine Vielzahl von Schnittstellen, die ERP-, CRM- oder Personalmanagement-Systeme integrieren“, erklärt Nils Mosbach, Leiter ELO Business Solutions. „Daher war uns von vornhinein die aktive und treibende Mitarbeit bei Open Integration Hub ein großes Anliegen, zumal wir Standards schaffen wollen, um die Digitalisierung voranzutreiben.“

Die agindo GmbH ist einer der führenden Anbieter für die Durchführung der digitalen Transformation in der betrieblichen Praxis. Schwerpunkte des Leistungsprofils sind die Prozessautomation in der Cloud und Office 365 sowie die Integration von Cloud-Anwendungen in bestehende IT-Infrastrukturen. Kernkompetenz des Unternehmens ist dabei die Entwicklung von Konnektoren für den Austausch von Daten aus ERP-Systemen mit Anwendungen aus der Office365-Welt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bonn.

ELO wird das Standard Datenmodell für die Datendomäne „Dokumente“ entwickeln und agindo deckt den Bereich Collaboration ab. Beide Unternehmen werden zusätzlich Konnektoren zu Ihren Produkten ELO bzw. agindo zu Office 365 entwickeln. Wir sehen das Projekt Open Integration Hub als Chance Systemlandschaften in der Cloud vollumfänglich zu integrieren und dabei entstehende Vorteile und Potentiale zu nutzen. Die Standardisierung von Daten im Open Integration Hub ist ein wichtiger Schritt um Integrationen zu ermöglichen und reduziert Arbeitsaufwände und Kosten um ein Vielfaches“, so Peter Heimig, Leiter Projektmanagement bei agindo GmbH.

Phase 3 für die Förderung von 10 weiteren Unternehmen ist gestartet

Zehn weitere Konnektoren sollen jetzt mit einer Förderung von jeweils 10.000 € durch das Cloud Ecosystem folgen. Anbieter von Software-Lösungen und Cloud Services können sich bis zum 31.05.2018 bewerben. Informationen zum Bewerbungsverfahren und die Bewerbungsunterlagen sind auf der Website des Open Integration Hub zu finden: http://www.openintegrationhub.de/….

Über die E-Mail-Adresse connector@openintegrationhub.de erreichen Anbieter den richtigen Ansprechpartner für alle weiterführenden Informationen.

Cloud Ecosystem ist die größte Community für die Cloud Wirtschaft und unterstützt Anbieter und IT Dienstleister bei der Digitalisierung ihrer Unternehmen und beim Wachstum des Cloud Business durch Standards, Plattformen und gemeinsame Aktivitäten.

Mit der German Businesscloud stellt Cloud Ecosystem das größte qualitätsgeprüfte Public Cloud Portfolio zur Verfügung. Mit dem Zertifikat „Trust in Cloud“ schaffen Anbieter einen Wettbewerbsvorteil und Vertrauen in Ihre Lösung, was zu einer schnelleren Entscheidung bei KMU führt. Informationen zum Cloud Ecosystem und den Projekten erhalten Sie von Veerle Türling veerle.tuerling@cloudecosystem.org.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cloud-EcoSystem e.V.
Harry-Blum-Platz 2
50678 Köln
Telefon: +49 (170) 8142858
Telefax: +49 (211) 749558-99
http://www.cloudecosystem.org

Ansprechpartner:
Veerle Türling
Cloud-EcoSystem e.V.
Telefon: +49 (221) 165 343 15
E-Mail: presse@cloudecosystem.org
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DSGVO, LOHN 2018 und neu entwickelte Module

DSGVO, LOHN 2018 und neu entwickelte Module

Am 1. April 2018gibt es eine neue Datensatzversion für L16. Ab April wird für die Übermittlung der L16 die Datensatzversion 18 benötigt. Diese Datensatzversion ist mit folgenden Patchupdates verfügbar:

WinLine Version 10.3 (10003.22) – dieser Patch ist bereits freigegeben
WinLine Version 10.4 (10004.8) – die Freigabe dieses Patches erfolgt demnächst

L16 die erst Ende April übermittelt werden müssen (Austritte März), würden wir Sie bitten erst zu erstellen, wenn der entsprechende Patch eingespielt wurde (L16 die bereits erstellt wurden, müssen in der L16 Ausgabe nochmals selektiert werden (Checkbox) und erneut ausgegeben werden).

DSGVO:

Das Thema um die neuen Datenschutzgrundverordnungen kann nicht oft genug angesprochen werden. Die Übergangsfrist endet dabei am 25.Mai.2018. Mit dem aktuellen Patch zur WinLine Version 10.4 ist das neue WinLine DSGVO Modul ab sofort freigegeben und kann über uns bezogen werden.

Überprüfen Sie Ihren derzeitigen Stand mit unserer Checkliste.

Ein ausführliches Video finden Sie hier .

Mit dem ergänzenden Modul DSGVO werden alle Forderungen, aufgrund der umfassenden Funktionalitäten umgesetzt. Als Anwender profitieren Sie von der zentralen Dokumentation, den automatisierten Abläufen und einem sicheren Verfahren, welches diese vier Bausteine abbildet:

1. Prozess- & Dokumentenmanagement System (PDMS)

– Aufbau, Verteilung, Verwaltung und Revisionierung von Verarbeitungsverzeichnissen
und viele weitere Anwendungsmöglichkeiten

2. Auskunftstool

– Erfüllung der Auskunftspflicht gegenüber Betroffenen auf Knopfdruck

3. Einwilligungsverwaltung

– Verwaltung von Einwilligungserklärungen zu Verarbeitung personenbezogener Daten,
insbesondere im Bereich des E-Mail-Marketings

4. Anonymisierungstool

– Umsetzung des Rechts auf Datenminimierung/-löschung

Durch die integrierte Workflowunterstützung lassen sich viele Vorgänge mit dem WinLine DSGVO-Modul automatisieren. So leistet das Modul u.a. Hilfestellung bei der Erstellung von Verfahrensverzeichnissen, für das zahlreiche Vorlagen mitgeliefert werden. Nutzen Sie unser neues WinLine Modul DSGVO um die Bereiche Verfahrensverzeichnisse, Auskunftspflicht, Anonymisierungspflicht und Einwilligungserklärung schon mal abhaken zu können!

Für Unternehmen, die sich erst jetzt mit dieser Thematik beschäftigen, wird es brisant, denn bis zum 25. Mai müssen die Vorschriften umgesetzt sein. In dieser kurzen Zeitspanne gilt es nun, Arbeitsabläufe und IT-Systeme auf den Prüfstand zu stellen.

Neue Module von mesonic:

Neben dem DSGVO Modul erweitert Mesonic die WinLine um drei weitere Module. MAPRO, MTA und FLP.
Für Mahnungsfunktionen gibt es ein Zusatzmodul, auch MAPRO genannt.
Bei WinLine MAPRO handelt es sich um eine erweiterte Mahnverwaltung mit Integration der
entsprechenden Rechnungskopie. Damit können die Effizienz des Mahnwesens deutlich optimiert,
Rückfragen reduziert und die Zahlungsmoral der Kunden gesteigert werden.
Wird in der WinLine FIBU eine Mahnung erstellt und versendet, kann mit WinLine MAPRO die der
Mahnung zugrunde liegende Rechnung mit gesendet werden. Mit der Benutzung dieses Moduls können in den Mahnparametern Vorbelegungen getroffen werden, die beim Erstellen der Mahnungen greifen und je nach Einstellung für einen automatischen Versand der E-Mail sorgen. Der Kunde erhält so einen besseren Überblick über den Gegenstand der Mahnung.

MTA – Analyse-& Tracking Tool für Newsletter

Das Modul MTA dient zur Auswertung und Erfolgsmessung Ihrer E-Mail-Kampagnen in der WinLine. Öffnungs- und Klickraten Ihrer Aussendungen ermitteln Sie ganz einfach auf Knopfdruck. Zudem können Sie Zeiträume der E-Mail-Öffnung, Standorte der Empfänger sowie die von ihnen dafür genutzten Browser bzw. E-Mail-Clients auswerten. Diese Informationen helfen Ihnen dabei, Ihre Kampagnen maßgerecht auf Ihre Zielgruppe zuzuschneiden

FLP – Functional Landing Page

Mit dem Modul FLP können sie direkt in der WinLine eine functional Landing Page entwerfen. Über das Drag and Drop Verfahren können Sie in Zukunft nicht nur Newsletter, sondern auch Formular, Stammdaten Mail-Anmeldungen individuell gestalten. Dabei wird das Modul auf der MesoCloud publiziert.

Unsere neuen selbstentwickelten Module sind ab sofort verfügbar:

MESO-APLAN

Ein grafischer Auftragskalender im Outlook Look and Feel auf Basis der WinLine Belegzeilen. Die Belegzeilen sowie damit verknüpfte Dispositionszeilen werden automatisch bei Terminänderungen aktualisiert. Es können eigene Terminkategorien vergeben sowie den Terminen Mitarbeitern zugewiesen werden. Eine Gantt-Darstellung rundet das Planungshilfsmittel ab. MESO-APLAN ist ab sofort für alle WinLine Anwender verfügbar.

MESO-PriceEdit

MESO-PriceEdit ist ein komfortables Preisverwaltungs-Tool als Erweiterung zur Mesonic WinLine. Folgende Kernfunktionalitäten zeichnen MESO-PriceEdit aus:

• Definition eigener Preislistenlayouts auf Basis des Artikelstammes, der Einkaufpreise
oder der Verkaufspreise
• Definition eigener Preisspalten, welche auf Basis folgender Kriterien den jeweils
passenden Preis der WinLine Preisliste als Spalte anzeigen, und somit einfach
dargestellt, geändert oder angelegt werden können:
o Preisart
o Kontonummer
o Mengenstaffel
o Gültigkeitsdatum (Explizite Datumsangabe / Prüfung auf zum Tagesdatum gültiger
Preise)
o Status ( bei Lieferantenpreisen )
o Preisliste

• Optionale Möglichkeit neue Preislisteneinträge auf Basis der Spalteneinstellung zu
erzeugen, falls für den aktuellen Artikel noch kein Preiseintrag gemäß den getroffenen
Spaltenkriterien vorhanden ist
• Definition beliebiger Ansichten
• Export und Druck der Preislisten in eigenen Druckformaten, so können z.B. die
Preislisten oder Kataloge in digitaler Form bereitgestellt werden

• Gruppierungen und Gruppensummen um beliebige numerische Werte nach eigenen
Kriterien zusammenzufassen.

Über die SOFTAGE Solutions GmbH

Die SOFTAGE®-Gruppe bietet Kunden und Partnern ERP-/CRM-Software-Lösungen von mesonic zur Geschäftsprozessoptimierung.

Im Fokus als ValueAdded ERP- & CRM-Distributor stehen das Angebot einer am Kundenbedarf ausgerichteten Softwarelösung und qualifizierte Pre- & After-Sales-Unterstützung.

Die Qualifizierung als mesonic Competence Center garantiert Anwendern & Partnern effiziente Lösungen und Kompetenz in der Abbildung von Geschäftsprozessen. Jedes unserer Team-Mitglieder ist geprüft durch die unabhängige Europäische Vereinigung für ERP- und CRM-Zertifizierungen.

Unsere Mitarbeiter haben Spaß bei der Arbeit, weil sie selbständig mit kompetenten Teammitgliedern in einem sehr individuellen Umfeld zusammenarbeiten, persönlichen gestalterischen Freiraum in der Verfolgung der gemeinsam definierten Ziele genießen und grundsätzlich am Erfolg finanziell beteiligt sind.

Die mesonic Business Software und der Serviceansatz von SOFTAGE bieten allen Interessenten, Kunden und Partnern eine anspruchsvolle und stets herausfordernde Positionierung im dynamischen ERP- & CRM-Umfeld.

25 Jahre Erfahrung im Bereich ERP/CRM, mehrere hundert Kundenprojekte aus allen Branchen und stets engagierte Mitarbeiter bietet allen SOFTAGE-Kunden die Projekterfahrung, auf die langfristiger Erfolg aufbaut.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SOFTAGE Solutions GmbH
Mietenkamer Str. 56
83224 Grassau
Telefon: +49 (8641) 95400
Telefax: +49 (8641) 954055
http://www.SoftAge.de

Ansprechpartner:
Dipl. Kff. Birgit Plaschka
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (8641) 9540-310
Fax: +49 (8641) 9540-55
E-Mail: Bi@SOFTAGE.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Gothaer entscheidet sich erneut für BSI

Gothaer entscheidet sich erneut für BSI

Der Versicherungskonzern Gothaer wählt von neuem BSI als CRM-Partner: Zur optimierten Betreuung der Makler nutzt Gothaer BSI Insurance. Damit setzt das Unternehmen die Zusammenarbeit mit BSI fort und erweitert diese nach erfolgreicher Einführung des Agentursystems nun um den Maklervertrieb.

Nachdem die Gothaer Mitte 2016 das Agentursystem auf Basis BSI Insurance erfolgreich eingeführt hat, folgte kürzlich die Ausschreibung für die Maklerbetreuung. BSI konnte sich in dieser Ausschreibung durchsetzen und darf nun auch das CRM für den Maklervertrieb der Gothaer realisieren. «Wir möchten eine Plattform für alle Vertriebswege nutzen und somit Synergien schaffen», sagt Thomas Berg, Leiter Vertriebsmanagement bei der Gothaer. Zu dem Entscheid geführt haben zudem die Fachlichkeit, welche bereits in dem Tool enthalten ist, die bestehende gute Zusammenarbeit zwischen Gothaer und BSI, die vorhandene Integration sowie der grosse Kreis an Referenzkunden aus dem Versicherungsumfeld generell und konkret aus dem Maklervertrieb, u.a. ERGO, LV 1871 und die Bayerische.

Effizientes Werkzeug für den Vertrieb

Mit der Einführung des jüngsten Ocean Release von BSI Insurance setzt die Gothaer auf eine zukunftsfähige Lösung, welche ein durchgängiges Betreuungskonzept der Makler ermöglicht. Als effizientes Werkzeug dient BSI Insurance den Maklerbetreuern, in einer integrierten Lösung von standardisierten Betreuungskonzepten, optimierten Services und konfigurierbaren Sichten zu profitieren – Faktoren, die wesentlich zur Zufriedenheit der Nutzer beitragen.

«BSI Insurance verbindet mehr als 20 Jahre Know-how in CRM und Versicherungen. Basierend auf unserem marktführenden CRM-Standard für Versicherungen entwickeln wir laufend Innovationen, die unseren Kunden einen deutlichen Vorsprung gegenüber dem Mitbewerber ermöglichen», sagt Oliver Hechler, Geschäftsführer BSI Deutschland und Community Manager für Versicherungen.

So bringt BSI beispielsweise im Sommer 2018 eine agile Design Suite heraus, die bereits im Vorfeld auf reges Interesse stösst: «Mit unserem nächsten Release ermöglichen wir Service- und Marketing-Automation auf einem völlig neuen Niveau. In Verbindung mit Analytics bilden wir im CRM die Kundenschritte ab und begegnen den Kunden proaktiv auf allen Kanälen. Wir freuen uns sehr, dass die Gothaer diesen hohen Anspruch an Service-Innovation mit uns teilt und sich für den Ausbau unserer Zusammenarbeit im Geschäftskundenumfeld entschieden hat, welche Gothaer zukunftsweisende Kundenbeziehungsmanagement-Lösungen sichert», sagt Oliver Hechler.

Veranstaltungshinweis: Automatisierung in Vertrieb, Marketing und Service für die Assekuranz

Von 15. bis 16. Mai 2018 findet die Fachveranstaltung «Schnittstelle Kunde: Kunden- und Beschwerdemanagement zwischen menschlichen Faktoren und smarten Maschinen» statt. BSI präsentiert in diesem Zusammenhang Innovationen rund um die Automatisierung in Vertrieb, Marketing und Service für die Assekuranz. Unser Kunde Sebastian Wertenbruch, Abteilungsleiter Vertriebssysteme und –prozesse bei der Gothaer, beleuchtet in seinem Vortrag zum Thema «Strategisches Multikanalmanagement bei der Gothaer – Wie ein zentrales CRM den persönlichen und direkten Vertrieb erfolgreich verbindet» die Herausforderungen für Versicherungen im Kundenmanagement und zeigt, wie die Gothaer mit der Umsetzung der Multikanalstrategie den Kundenkontakt intensiviert hat.

Weitere Infos zur Veranstaltung: https://www.versicherungsforen.net/portal/de/veranstaltungen_2/konferenzen_und_messekongresse/schnittstelle_kunde_2018/standardseite_83.xhtml#tab-content2 

Über die BSI Business Systems Integration AG

Alle reden von Digitalisierung – BSI macht es einfach. Software von uns macht Unternehmen erfolgreicher und Anwender glücklich. BSI CRM und BSI CTMS zählen zu den führenden Omnichannel-Plattformen im Markt. Hinzu kommen innovative Anwendungen wie die Digitalisierungsplattform BSI Studio, smarte Branchenlösungen für Retail, Banking, Health und Insurance sowie BSI Contact Center, unser unermüdlicher Helfer im Kundenkontakt. Immer mit dabei: 360°-Sicht auf alle Daten und echter Fullservice, von A wie Analyse bis Z wie Zufriedenheit. Robuste Technologie, die heute überzeugt – und für morgen und übermorgen bereit ist. Von unserer Software profitieren täglich über 120 000 Anwender in Unternehmen wie Actelion, AMAG, Basler Versicherungen, Die Schweizerische Post, ERGO Direkt, Globus, Hermes, Lidl, Münchener Verein, PostFinance, Privatbank Metzler, Sprüngli oder Walbusch. Dahinter steht die harte Arbeit von 272 Ingenieuren und Projektleitern – in Baar, Baden, Bern, Darmstadt, Düsseldorf, München, Zürich. Und überall dort, wo Sie uns brauchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BSI Business Systems Integration AG
Täfernweg 1
CH5405 Baden
Telefon: +41 (56) 48419-20
Telefax: +41 (56) 48419-30
http://www.bsi-software.com

Ansprechpartner:
Catherine B. Crowden
Marketing Manager
Telefon: +41 (56) 4841624
Fax: +41 (56) 48419-30
E-Mail: catherine.crowden@bsi-software.com
Claudia Gabler
PR Management
Telefon: +41 (31) 8501213
E-Mail: claudia.gabler@bsi-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Angebot und Nachfrage 4.0 – Platform as a Service

Angebot und Nachfrage 4.0 – Platform as a Service

Das Start-up Energieheld aus Hannover hilft KMUs, anderen Start-ups und Konzernen dabei, ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Ein CRM inklusive eigener Website, Kunden-Login und integriertem Software-as-a-Service bilden zusammen die Plattformlösung hero enterprise, die branchenübergreifend als White-Label angeboten wird.

Beim sogenannten PaaS – Platform as a Service – führen die Plattformbetreiber potentielle Kunden und Anbieter online zusammen. Kommt das Geschäft zum Abschluss, macht er Gewinn. Zu den prominenten Plattformlösungen zählen Airbnb, Amazon und Co.

Dabei ist Energieheld selbst noch ein junges Unternehmen: „Nach sechs Jahren stehen wir eigentlich wieder ganz am Anfang“, sagt Co-Gründer Michael Kessler.

Begonnen hat das Start-Up mit der Idee, energetische Gebäudesanierung für Hausbesitzer zu erleichtern. Auf www.energieheld.de werden alle Informationen zur energieeffizienten Sanierung bereitgestellt und der passende Handwerker zum Vorhaben vermittelt. Mit über 12 Millionen Besuchern ist energieheld.de eines der erfolgreichsten Portale in diesem Bereich.

So wurde auch die IT-Infrastruktur Schritt für Schritt ausgebaut und weiterentwickelt – weil Energieheld-Mitarbeiter, Kunden und Handwerkspartner sie selbst täglich nutzen.

"Eigentlich sind wir selbst unser bester Kunde", lacht Kessler. "Und weil die Software für uns so gut funktioniert dachten wir, dass das auch für andere Firmen interessant sein könnte."

Nutzer von hero enterprise sind unter anderem das Start-Up Medizinio und die Centralschweizerischen Kraftwerke aus Luzern. Obwohl die Unternehmen so unterschiedlich sind, teilen sie ein gemeinsames Problem: Kunden suchen und kaufen Produkte und Dienstleistungen zusehends online. Mit einer PaaS-Lösung wird die gesamte Customer Journey digital abgebildet. So können Unternehmen ihre Prozesse leichter analysieren und optimieren.

Der Industriepreis zeichnete hero enterprise mit dem Prädikat BEST OF 2018 in der Kategorie "IT & Softwarelösungen für die Industrie" aus.

Energieheld kommt mit hero enterprise auf die Cebit 2018 (11. bis 15. Juni in Hannover).

Über die energieheld GmbH

Die Energieheld GmbH aus Hannover wurde 2012 von Michael Kessler und Philipp Lyding gegründet, um Hausbesitzer bei der energetischen Sanierung zu unterstützen. Mit über 12 Millionen Besuchern, 200.000 Kunden und mehr als 1000 Handwerks-Partnern ist ihre Website www.energieheld.de im Bereich energetische Gebäudesanierung eine der größten Plattformen Deutschlands. Jeden Tag nutzen Endkunden, Handwerkspartner und Energieheld-Mitarbeiter diese ganzheitliche digitale Plattform. Seit 2017 bietet Energieheld das erfolgreiche Konzept als Platform-as-a-Service (PaaS) – Lösung hero enterprise für StartUps, KMUs und Konzerne an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

energieheld GmbH
Schwarzer Bär 2
30449 Hannover
Telefon: +49 (511) 270203-59
Telefax: +49 (511) 270282-30
http://www.energieheld.de

Ansprechpartner:
Janika Kemmerer
E-Mail: janika.kemmerer@energieheld.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Implexis hebt Collaboration aufs nächste Level

Implexis hebt Collaboration aufs nächste Level

Virtuelle Team- und Projekträume, standardisierte Workflows und elektronische Formulare: Mit seiner skalierbaren Softwarelösung xReach.collaboration verwirklicht der Nürnberger Digitalisierungsspezialist Implexis den modernen Arbeitsplatz. Das Tool erleichtert Teams auch über verschiedene Firmenstandorte hinweg den Informationsaustausch, die Projektkoordination und Freigabeprozesse zu optimieren. Als Teil der smarten Retailplattform xReach kann xReach.collaboration nahtlos in die verwandte Intranetanwendung xReach.intranet integriert und mit weiteren Lösungen, beispielsweise dem ERP-System oder dem CRM, verknüpft werden. Die xReach Out-of-the-Box-Module sind sofort einsetzbar und können je nach Projektanforderung flexibel erweitert werden. Das Softwaremodul xReach.collaboration basiert auf Microsoft SharePoint Online und Azure WebServices.

Mit der Softwarelösung xReach.collaboration trägt Implexis den Anforderungen an modernes, flexibles Arbeiten und standortübergreifende Abstimmungen im Team Rechnung. Der IT-Experte bietet ein leistungsstarkes, branchenunabhängiges Tool, das Kollegen die Zusammenarbeit im Team und mit Externen spürbar vereinfacht. Dabei können Nutzer sowohl für die Mitarbeiterzahl als auch für die gewünschten Funktionen den Umfang flexibel skalieren und die Lösung genau auf ihren individuellen Bedarf zuschneiden. Als Grundlage dient Microsoft Sharepoint Online, erforderlich ist lediglich SharePoint Plan 1.

Vielfältige Funktionen für effiziente Teamarbeit
Wir haben diesen Softwarebaustein gezielt für die Bedürfnisse unserer Kunden entwickelt“, erläutert André Kramer, Product Manager xReach Modern Workplace bei Implexis. „So haben wir beispielsweise die komplexe Verwaltung von Sharepoint Collaboration Sites mit aktivierbaren Templates vereinfacht. Außerdem können Nutzer die Oberfläche an ihr Corporate Design anpassen, Lifecycle-Einstellungen für das Löschen und Archivieren von Portalen hinterlegen und ein übergreifendes Management Dashboard und Projektleiter Dashboard unterstützen das Projektmanagement mit SharePoint.“ In virtuellen Team- und Projekträumen sammeln Kollegen Protokolle, Termine, Kontaktdaten und Dokumente, sodass alle Daten rund um ein Projekt jederzeit mit wenigen Klicks verfügbar sind. Das zuverlässige Rechtemanagement ermöglicht die Abstimmung mit Mitarbeitern auf verschiedenen Hierarchieebenen sowie mit Kunden und Lieferanten und schützt vertrauliche Informationen. Kundenindividuelle Templates können in die Lösung integriert werden.

Über xReach
Mit xReach.collaboration erweitert Implexis sein Portfolio an intelligenten Lösungen für Unternehmenssoftware. Mit den modularen xReach Ready-to-Go-Lösungen bietet Implexis Unternehmen die Antwort auf die heutigen Digitalisierungsherausforderungen. Denn die flexibel skalierbare Softwareplattform xReach umfasst Out-of-the-Box-Module für beispielsweise Omnichannel-Marketing, eCommerce oder Analytics, die über das Herzstück xReach.connect über vorkonfigurierte Schnittstellen miteinander verbunden werden. Ein weiterer Baustein ist xReach.intranet, das Unternehmen wie die Berner Group oder die Krone Gruppe bereits erfolgreich für die interne Vernetzung nutzen. Als Out-of-the-Box Intranet ist dieses Modul bereits in wenigen Wochen startklar und bietet diverse Elemente wie Kantinenpläne, Unternehmensnews oder einen Geschäftsführerblog. Die Startseite von xReach.collaboration ist nahtlos in xReach.intranet integrierbar, sodass die einzelnen Lösungen perfekt miteinander verzahnt sind.

Über die implexis GmbH

Die Implexis GmbH gehört zu den weltweit führenden Softwarespezialisten für Business-Lösungen auf Basis von Microsoft Technologien. Das 1993 in Nürnberg gegründete Unternehmen beschäftigt über 220 Mitarbeiter an sechs Standorten in ganz Deutschland sowie einem US-Standort. Der Microsoft Premium-Partner Implexis deckt folgende Schwerpunkte ab: Omnichannel-ERP- und CRM-Lösungen speziell für Handelsunternehmen sowie Portallösungen für den modernen Arbeitsplatz als auch Cloud- und Analytics-Lösungen für alle Branchen. Mit ihren Managed Services stellt implexis die Betreuung und Wegbegleitung der Kunden sicher. Darüber hinaus ist Implexis Hauptimplementierungspartner für die Lösungsplattform xReach. Die Plattform vereint clever miteinander verzahnte Systembausteine, wie ERP, CRM, Analytics, E-Commerce, PIM und DMS. Diese sind wie im Baukastensystem je nach Projektanforderung modular und flexibel einsetzbar und bringen smarte Digitalisierung zu Konzernen und mittelständischen Unternehmen. In diese kundenspezifischen Dienstleistungen fließt die Erfahrung aus über 950 Projekten. Dazu gehören unter anderem adidas, Alternate, Eckes Granini, Jack Wolfskin, Kaiser+Kraft Europa, KIND Hörgeräte, BWBM, OBI, OTTO und Thomas Philipps. Weitere Informationen finden Sie unter www.implexis-solutions.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

implexis GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
90429 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 277880
Telefax: +49 (911) 2778899
http://www.implexis-solutions.com

Ansprechpartner:
Christina Heinickel
Telefon: +49 (911) 53063115
Fax: +49 (911) 53063108
E-Mail: implexis@kaltwasser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SMS-Marketing mit der Worldsoft Business Suite (CRM)

SMS-Marketing mit der Worldsoft Business Suite (CRM)

Mit SMS Marketing wird mehr Aufmerksamkeit erzielt: 98 % der SMS werden innerhalb von 90 Sekunden gelesen! E-Mails finden heute oft keine so große Beachtung mehr oder landen im Spam-Ordner. Die WBS (Worldsoft Business Suite) hat seit heute ein Modul für SMS Marketing.

Das SMS-Modul bietet folgende Möglichkeiten:

1) Kommunikation per SMS aus dem CRM heraus
2) Automatische Bestätigungen von Formulareinträgen und Bestellungen per SMS
3) Reservationen und Terminabsprachen per SMS bestätigen
4) Personalisierte Newsletter per SMS
5) Personalisierte FollowUps für neue Anfragen (Nachfassen), Kampagnen und Events per SMS
 
SMS können NORMAL oder VERSCHLÜSSELT versendet werden. Ein normales SMS (nicht verschlüsselt) kostet an einen Empfänger in Deutschland 6,9 Cent, Schweiz 4,9 Cent und Österreich 6,1 Cent. Der Versand ist in viele andere Länder möglich. SMS-Versand und Preisliste

Beachtenswert beim Versand von SMS:

a) Für den Newsletter-Versand von SMS gelten die Regeln des doppelten Opt-Ins (wie bei E-Mails). Mit der WBS ist doppeltes Opt-In einfach umzusetzen.

b) SMS steht für: Short Messages. Ein SMS hat eine maximale Länge von 140 Bytes – das entspricht ca. 160 Standardzeichen. Längere SMS werden mit mehreren SMS versendet. WBS optimiert durch Zeichenzähler und Linkkürzung von langen System-Links (z.B. für Opt-Out).

c) SMS-Linktracking und automatische Prozesse, wie z.B. die Vergabe von Gruppen (Tags), sind mit der WBS möglich. 

Mit der WBS erhalten Interessenten sofort die gewünschten Informationen per E-Mail oder SMS – 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche – individuell und persönlich für die Interessenten – vollautomatisch für das Unternehmen!

WBS vereinfacht und optimiert Kundengewinnung, Internet-Marketing und Verwaltung. WBS kann an jede beliebige Website sehr einfach angebunden werden. Anfragen und Bestellungen von der Website fließen direkt in das Customer Relationship Management (CRM) und werden automatisch bearbeitet.

Hier finden Sie mehr Informationen über die WBS: https://www.worldsoft-wbs.info

Über die WORLDSOFT AG

Die Worldsoft AG mit Sitz in Pfäffikon SZ, Schweiz, ist ein führender Anbieter von E-Business-Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen und wurde im Jahr 2000 gegründet. Die Web- und Business Lösungen von Worldsoft, werden als Software als Service auf günstiger Mietbasis (Cloud Computing) angeboten.

Weitere Informationen: http://www.worldsoft.info

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WORLDSOFT AG
Churerstrasse 158
CH8808 Pfäffikon
Telefon: +41 (44) 53345-45
Telefax: +41 (44) 53345-46
http://www.worldsoft.info

Ansprechpartner:
Gert F. Lang
CEO
Telefon: +41 (44) 53345-45
E-Mail: lang@worldsoft.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Erfolgreiches Expertenforum Sales Management mit Sybit

Erfolgreiches Expertenforum Sales Management mit Sybit

Unter dem Motto „Mehr Power für Ihren Vertrieb“ besuchten rund 50 Teilnehmer am vergangenen Donnerstag das Expertenforum Sales Management in Walldorf.

Gemeinsam mit der SAP SE hatte das Beratungsunternehmen Sybit zur Teilnahme an Vorträgen, Networking und exklusiven Einblicken in neueste Technologien geladen. „Eine sehr gelungene Veranstaltung, in der aktuelle Sales- und Servicethemen sehr anschaulich präsentiert wurden“, resümiert Stefan Hugk, CRM Specialist Global der Ardex GmbH, seine Eindrücke des Tages.
Auf der Agenda standen Themen wie Kundenzentrierung im digitalen Zeitalter, die erfolgreiche Gestaltung übergreifender Sales-Prozesse sowie die lückenlose Wertschöpfung durch systemgestützte, bereichsübergreifende Zusammenarbeit. Ein Highlight war der Kundenvortrag „Mit transparenten Prozessen zum Erfolg“ über die erfolgreiche Einführung der SAP Hybris Sales Cloud bei der INDEX-Werke GmbH.

Weitere Informationen unter:
www.sybit.de/events/sybit-events/sales-management

Über die Sybit GmbH

Sybit ist der Digitalspezialist für den Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen mit innovativen SAP CRM-, SAP E-Commerce- und Content-Lösungen. Das Portfolio des SAP Gold-Partners umfasst die ganzheitliche Prozessberatung von der Analyse und Strategieplanung über Design, Implementierung und tiefe Integration bis hin zu umfassenden Supportdienstleistungen. Mit über 1.500 erfolgreich durchgeführten Projekten sind wir führende Experten für die digitale Transformation in den Branchen Fertigungsindustrie, Konsumgüter, Dienstleistung und Medien. Beständig in unseren Kundenbeziehungen, agil in Projekten unterstützen wir unsere Auftraggeber dabei, sich in schnell ändernden globalen Märkten zu behaupten und Wertschöpfung zu generieren.

Das inhabergeführte Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Radolfzell zählt zu den Top 50 Digitalagenturen in Deutschland. Gütesiegel wie Top Consultant, Fair Company und verschiedene SAP-Awards zeichnen uns aus. Zu unseren Kunden zählen Großkonzerne, mittelständische Unternehmen und Medienanstalten wie B. Braun, Bosch, Daimler, SWR, TRUMPF, Wacker Neuson oder Wirtgen.
www.sybit.de

Sybit – customer centric solutions.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sybit GmbH
Sankt-Johannis-Str. 1-5
78315 Radolfzell
Telefon: +49 (7732) 9508-0
Telefax: +49 (7732) 9508-111
http://www.sybit.de

Ansprechpartner:
Katrin Gutberlet
PR
Telefon: +49 (7732) 9508-293
Fax: +49 (7732) 9508-111
E-Mail: katrin.gutberlet@sybit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.