Schlagwort: kunden

CADENAS lässt die Korken knallen: 405 Millionen 3D CAD Modelle Downloads im Rekordjahr 2019

CADENAS lässt die Korken knallen: 405 Millionen 3D CAD Modelle Downloads im Rekordjahr 2019

Der Jahreswechsel hat auch für CADENAS einen echten Grund zum Feiern geliefert: Erstmals wurden innerhalb eines Jahres über 405 Millionen Downloads von CAD Engineering Daten der zahlreichen namhaften Herstellerkataloge registriert. Auf diesen großen Erfolg stoßen wir gemeinsam an!

Glänzende Aussichten

Innerhalb der letzten 5 Jahre ist die Anzahl an getätigten CAD Downloads damit um über 168 % angestiegen. Jürgen Heimbach, Geschäftsführer der CADENAS GmbH, sieht den großen Erfolg vor allem in stetigen Innovationen begründet.

Herr Heimbach, im Jahr 2019 hat ein Downloadrekord den nächsten gejagt. Zudem sind auch die 3D CAD Downloadzahlen innerhalb der letzten Jahre rasant angestiegen. Wie erklären Sie sich diesen Erfolg?

Im Konstruktionsbereich finden derzeit große Veränderungen statt. Digitale Zwillinge spielen dabei eine immer wichtigere Rolle. Hier arbeiten wir zusammen mit den Komponentenherstellern kontinuierlich daran, die 3D CAD Engineering Daten mit allen wichtigen Informationen anzureichern, damit sie zur virtuellen Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen genutzt werden können.

Darüber hinaus hat sich auch die Art und Weise gewandelt, wie Ingenieure, Konstrukteur, Bauplaner und Architekten an geeignete Komponenten für ihre Produktentwicklungen und Planungen gelangen. Dies haben wir bei CADENAS zum Anlass genommen, die bisherige altbewährte Suche nach Herstellerkomponenten auf den Kopf zu stellen. Denn klassische Suchmaschinen liefern meist viel zu allgemeine, nicht zielführende Ergebnisse, ohne jeglichen Technik- oder Architekturbezug. Mit unserer neu entwickelten visuellen Suchmaschine 3Dfind.it für Herstellerkomponenten sind wir im Jahr 2019 einen großen Schritt in eine neue Dimension gegangen. Wir verstehen 3Dfind.it dabei als eine Art Leuchtturm, der die Vielzahl an verschiedenen Komponentenherstellern mit ihren CAD Engineering Daten vereint und über alle hinweg die passendsten Komponenten auffindet.

Wie profitieren die Komponentenhersteller von dem Zuwachs an 3D CAD Downloads?

Komponentenhersteller können mit 3Dfind.it ihre Produkte weltweit effizient vermarkten, indem ihre 3D Planungs- & Engineering-Daten potenziell über 24 Millionen Ingenieuren und Architekten für ihre Konstruktionen zur Verfügung gestellt werden. Mit 3Dfind.it gelangen Hersteller mit ihren Produkten direkt in die CAD & BIM Konstruktionen von Ingenieuren und Architekten sowie in die jeweiligen Stücklisten und erhalten im Anschluss daran die Bestellungen durch den Einkauf. Denn Studien zeigen, dass rund 87 % der heruntergeladenen CAD Bauteile später zu real verkauften Produkten führen.

Was planen Sie für das kommende Jahr?

Die disruptive Suchmaschine für Herstellerkomponenten bietet uns dank ihrer webbasierten Technologie für die Zukunft viele Möglichkeiten der nahtlosen Integration in unser bewährtes Strategisches Teilemanagement PARTsolutions oder in verschiedene PLM und CAD Systeme. Um 3Dfind.it und seine Softwarelösungen weiter voranzutreiben wird CADENAS im Jahr 2020 mit seinem Hauptsitz neue, hochmoderne Büroräume im Augsburger Norden beziehen. Als Innovations- und Entwicklungszentrum sind die neuen Räumlichkeiten bestens geeignet, um den offenen Austausch untereinander zu fördern und das volle Potenzial an Ideen auszuschöpfen. So werden wir unsere Kunden und Partner im Jahr 2020 mit vielen bahnbrechenden Innovationen überraschen können.

CADENAS bedankt sich herzlich bei allen Nutzern der Suchmaschine 3Dfind.it und des 3D CAD Modelle Downloadportals PARTcommunity sowie bei den Herstellern für die gute Zusammenarbeit bei der Erstellung von hochwertigen Engineering Daten und wünscht allen ein erfolgreiches Jahr 2020!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

„Smart Knowledge“ bietet Wissensmanagement einer neuen Dimension

„Smart Knowledge“ bietet Wissensmanagement einer neuen Dimension

Wie KI-Mechanismen kollaboratives, implizites und externes Wissen gezielter verfügbar machen, das präsentiert Linkando in der Learntec Startup Area in Halle 2 auf Stand N17. Gezeigt wird, wie innovativ die „Smart Knowledge“ Lösung von Linkando Informationen verarbeitet und damit Wissen viel besser greifbar macht als traditionelle Wissensmanagement-Datenbanken.

Vorhandenes Wissen zu identifizieren, archivieren und bereitzustellen ist für viele Unternehmen eine große Herausforderung. In der Regel ist das Wissen zwar vorhanden, kann aber oft nur mit viel Aufwand abgerufen werden. Hinzu kommt, dass mit einer klassischen Wissensdatenbank lediglich kuratiertes Wissen nutzbar gemacht wird und oftmals externe Partner oder Kunden hierauf keinen Zugriff haben. Das größte Manko aber ist, dass kollaboratives Wissen nicht genutzt werden kann.

Smart Knowledge: Hat Antworten, wenn Wikis schweigen

Hier schafft die Smart Knowledge Lösung von Linkando Abhilfe. Sie geht weit über die Möglichkeiten einer klassischen Wissensdatenbank hinaus und sorgt dafür, dass implizites, kollaboratives Wissen und die richtigen Informationen gefunden werden. Dieses Wissen wird durch Zusammenarbeit und Interaktion in digitalen Arbeitsräumen transparent, z.B. durch Statements, Likes, Chats oder durch Texte, die hochgeladen werden. Mittels KI-basierter Digital Cobots wird dieses Wissen entsprechend verarbeitet und verfügbar gemacht, so dass die anderen Kollegen jederzeit darauf zugreifen können. Die Linkando Lösung kann bei Bedarf auch den individuellen Anforderungen eines Unternehmens angepasst werden.

„Mit Smart Knowledge sprengen wir die Grenzen kuratierten Wissens“, sagt Marc Koch, Geschäftsführer von Linkando. „Das gelingt uns, weil unsere Lösung über spezielle KI-Mechanismen verfügt, mit der wir Wissen, das in der Zusammenarbeit und Interaktion entsteht, identifizieren und zur Verfügung stellen können. Da wir zudem bei der Suchabfrage mit modernen Sprachbots arbeiten, wird selbst das Suchen nach Informationen zum Kinderspiel – ähnlich, wie wir es von Alexa & Co kennen.“

Interessenten, die die Learntec (28.-30. Januar 2020) in Karlsruhe besuchen möchten, haben die Möglichkeit, schon jetzt einen Termin auf dem Linkando-Stand zu vereinbaren und im Gegenzug eine kostenlose Eintrittskarte zu bekommen.

Mehr Informationen über Smart Knowledge unter: www.linkando.com/smartknowledge

Über die Linkando GmbH

Mit seinem "Purpose-built Workspaces" Konzept bietet Linkando seinen Kunden digitale Arbeitsräume, die passgenau auf den jeweiligen Lösungsbedarf zugeschnitten werden und agile Zusammenarbeit innerhalb einer Community ermöglichen.

Die Zusammenarbeit wird durch KI-basierte "Digital Cobots" unterstützt, die aus der Kombination mehrerer KI-Technologien (Chatbots, semantische Suche und Workflow-Funktionen) geformt werden. Die Digital Cobots arbeiten in Projekten mit und unterstützen die User mit ihrem Wissen, das sie innerhalb der Plattform sammeln und zur Verfügung stellen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Linkando GmbH
Ostbahnstraße 17
76829 Landau
Telefon: +49 (6341) 994970
https://www.linkando.com

Ansprechpartner:
Martina Oerther
VP Marketing & Community
E-Mail: martina.oerther@linkando.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Meilenstein: Zugang zu mehr als 100.000 Roaming-Ladepunkten europaweit

Meilenstein: Zugang zu mehr als 100.000 Roaming-Ladepunkten europaweit

100.000 war schon immer ein wichtiger Meilenstein in der Automobilindustrie: Egal ob als Kilometermarke für den Dauertest von Autos oder als Zahl der gebauten Fahrzeuge einer Modelreihe. 100.000 ist auch ein Meilenstein in der Elektromobilität, denn flächendeckende Ladeinfrastruktur ist einer der entscheidenden Faktoren für den Durchbruch der Technik. Die has·to·begmbh hat diesen Meilenstein erreicht und bietet seinen B2B-Kunden jetzteuropaweit Zugang zu mehr als 100.000 Ladepunkten.

Vom sorgenfreien Betrieb von E-Ladestationen bis zum kompletten Management weltweiter Mobilitätsangebote – has·to·be deckt die gesamte Produktkette zur E-Mobilität ab. Dazu gehört natürlich auch die nahtlose Anbindung an die flächendeckenden Angebote von Roaming-Plattformen.  Mit eMSP.OPERATION ermöglicht has·to·be seinen Kunden europaweit Strom zu tanken, mit nur einer Ladekarte – der des Kunden – und ganz ohne individuelle Roaming-Verträge oder aufwendige Abrechnungen mit einzelnen Ladestationsbetreibern.

Das bedeutet, anstatt Mitarbeiter und Buchhaltung mit vielen einzelnen Abrechnungen oder die Rechtsabteilung mit dem Abschluss von zahllosen Roaming-Verträgen auszubremsen, profitieren has·to·be-Kunden von transparenten Sammelrechnungen, günstigen Tarifen und standardisierten Prozessen. Und das mit einem europaweit stetig wachsenden Netz von Ladepunkten.

eMSP.OPERATION ist ebenso wie das neue Angebot Corporate.CHARGING eine der speziell auf die B2B-Kundenbedürfnisse zugeschnittenen smarten Software-Lösungen, die der österreichische Gesamtlösungsanbieter mit innovativen Services kombiniert.  

Über die has.to.be gmbh

has·to·be bereitet nachhaltiger Mobilität den Weg. Mit dem umfassenden Betriebssystem und innovativen Services bietet has·to·be alles, was Unternehmen für den Erfolg mit der E-Mobilität benötigen: vom sorgenfreien Betrieb von E-Ladestationen bis zum kompletten Management weltweiter Mobilitätsangebote.

Mehr als 100 Mitarbeiter aus zehn Nationen arbeiten am Firmensitz der has·to·be gmbh im Land Salzburg und den Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, München und Wien. Seit 2019 ist die Volkswagen Gruppe ein starker Partner von has·to·be.

Weitere Informationen unter https://has-to-be.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

has.to.be gmbh
Salzburger Straße 20
A5550 Radstadt
Telefon: +43 (6452) 21200
Telefax: +43 (6452) 21200-22
http://www.has-to-be.com/

Ansprechpartner:
Sabrina Wurzer
Telefon: +43 (6452) 21200-61
E-Mail: sabrina.wurzer@has-to-be.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

CUR3D Steam Edition closed Beta launched

CUR3D Steam Edition closed Beta launched

CUR3D Steam Edition closed Beta Launch

Wieso noch länger warten? Das letzte offizielle Update der CUR3D Maker Edition auf Steam ist doch nun schon zweieinhalb Jahre her. Es wird also längst Zeit für was Neues: CUR3D Steam Edition.

Recht spontan haben wir uns nun nach der problemlosen Weiterentwicklung von CUR3D auf Steam dazu entschieden, eine Beta zu starten. Dazu verschenken wir insgesamt 30 Steam Keys.

Wie kann ich an der Beta teilnehmen?

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an [email=steam-beta@ruhrsource.com" rel="nofollow]steam-beta@ruhrsource.com[/email] mit dem Betreff „CUR3D Steam Edition: Maker BETA“ und fügen Sie noch ihren Vor- und Nachnamen, Steam-Benutzernamen sowie ihr Herkunftsland bei. Das war’s! Einfach oder?

Mehr über die CUR3D Steam Edition

Die CUR3D Steam Edition wird das neue Bindeglied zwischen dem normalen CUR3D und der Steam-Version darstellen und gewährleistet den Steam-Benutzern Updates und Bugfixes im selben Rhythmus, wie bei der steamlosen Variante.

Warum wird es eine neue Version von CUR3D auf Steam geben?

Unsere über 5.000 Kunden (Unternehmen sowie Hobbyisten) von denen sich der Großteil tatsächlich (international) auf Steam befindet, soll nicht vernachlässigt werden. Denn bisher war die Version von CUR3D auf Steam auf dem Stand der Version 1.4 und – zugegebenermaßen – hat sich zwischenzeitlich sehr viel getan.

Vor allem die Maker kommen nicht zu kurz

Einen Vorgeschmack auf den finalen Feature-Umfang (der Steam Edition) können unsere CUR3D Maker Edition (ohne Steam) -Kunden bereits im aktuellen Release Candidate sehen: Zu den neuen Features zählen die Dateiformate 3MF sowie OBJ, der Theme-Editor ebenfalls freigeschaltet und die Sprache simplified Chinese.

Über die RUHRSOURCE GmbH

RUHRSOURCE’s Ziel ist das Produzieren innovativer Software Lösungen für den 3D-Druck mit einem klaren Fokus auf Simplizität und Produktivität.

Darüber hinaus bietet RUHRSOURCE ganzheitliche Beratungen, Schulungen und Projektumsetzungen im Bereich der additiven Fertigung an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RUHRSOURCE GmbH
Stresemannstraße 13
44866 Bochum
Telefon: +49 (2327) 604831-0
Telefax: +49 (2327) 6048433
https://www.ruhrsource.com

Ansprechpartner:
Ernst Christian Fleischmann
CMO CEO
Telefon: +49 (2327) 604831-0
Fax: +49 (2327) 6048433
E-Mail: christian.fleischmann@ruhrsource.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

eXplain Bestandskundentag 2020

eXplain Bestandskundentag 2020

Sie haben unser eXplain bereits lizenziert und nutzen es im täglichen Entwickleralltag. Doch schöpfen Sie dessen Möglichkeiten tatsächlich voll aus und nutzen das Tool in seiner gesamten Breite und Tiefe?

eXplain beinhaltet vielfältige Aspekte und Möglichkeiten, die aufgrund der Routine im Tagesgeschäft häufig unentdeckt bleiben. Zudem wird das Tool von uns kontinuierlich weiterentwickelt, sodass stetig neue innovative Features hinzukommen. Unabhängig davon, ob es um die Weiterentwicklung in laufenden Projekten, um Wartungs- oder Ablösearbeiten oder um die Einarbeitung neuer Kollegen geht – eXplain unterstützt Sie bei jedem Vorhaben!

Damit auch Sie voll und ganz profitieren können, möchten wir Sie herzlich einladen zu unserem eXplain Bestandskundentag, der am 10. März 2020 in den Agile Offices in Frankfurt am Main stattfinden wird. Die Teilnahme ist für Sie und Ihr Team selbstverständlich kostenlos.

Im Laufe des Tages möchten wir Ihnen näherbringen, welche neuen technischen Möglichkeiten eXplain bietet (bspw. Feldverfolgung) und wie Sie diese gewinnbringend im Arbeitsalltag einsetzen können. Außerdem zeigen wir Ihnen, welche spannenden Projekte andere Kunden bereits mit dem Tool umgesetzt haben.

Gerne nehmen wir uns an diesem Tag auch Zeit für Ihre individuellen Fragen. Bitte senden Sie uns diese vorab zu, damit wir die Anwendungsfälle anschaulich aufbereiten und vorstellen können.

Ebenso möchten wir den eXplain Bestandskundentag gerne nutzen, um Ihre Wünsche zur Weiterentwicklung des Tools aufzunehmen. Welche Funktionalitäten würden Sie sich zukünftig wünschen? Welche Möglichkeiten würden das Tool für Sie noch vollends abrunden?

Wir freuen uns auf einen wertvollen Austausch.

Weitere Details zur Agenda finden Sie in den nächsten Wochen auf unserer Eventseite. 

Über die PKS Software GmbH

Wir verschaffen Durchblick und gestalten Zukunft von geschäftskritischen Softwaresystemen.

Unternehmen wollen und brauchen moderne Geschäftsanwendungen. Das klingt zwar simpel, ist aber eine echte Herausforderung, denn die über Jahrzehnte im Unternehmen entstandenen Abläufe und Softwarelösungen müssen erst einmal verstanden werden, bevor sie im Kontext der digitalen Transformation erneuert oder abgelöst werden können.

PKS hilft Ihnen dabei, Ihre gewachsenen Softwarelandschaften so zu optimieren, dass Ihr Unternehmen mit Kunden und Lieferanten effizient, zeitgemäß und fehlerfrei zusammenarbeiten kann.

www.pks.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PKS Software GmbH
Georgstraße 15
88214 Ravensburg
Telefon: +49 (751) 56140-0
Telefax: +49 (751) 56140-500
http://www.pks.de/

Ansprechpartner:
Lea Zurawka
Account Management
Telefon: +49 (751) 56140-267
E-Mail: lea.zurawka@pks.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Schrottabholung Bottrop und Umkeis sowohl gratis – schrotthaendler-plus.de

Schrottabholung Bottrop und Umkeis sowohl gratis – schrotthaendler-plus.de

Bereits in der Steinzeit war der Mensch darauf bedacht, seine Ressourcen optimal zu verwenden. Damals bedeutete dies vor allem, dass von einem erlegten Tier nicht nur das Fleisch verwendet wurde, sondern unter anderem auch seine Knochen für den Hausbau, der Pelz für wärmende Kleidung und das Leder für Bänder und Schuhe. Später übernahmen dann die sogenannten Klüngelskerle „das Geschäft“ und sammelten neben Stoffen – oft im Tausch für andere Dinge – Knochen für Seife, Leim und Porzellan. Heutzutage liegt das Hauptaugenmerk der Schrotthändler auf Altmetallen. So ist es auch bei der Schrottabholung Bottrop, die den Schrott kostenlos von ihren Kunden –Privatkunden oder Unternehmen – abholt.

Die Schrottabholung Bottrop holt Schrott kostenlos ab – und kauft größere Mengen an

Die für ihre Kunden kostenlose Abholung des Schrotts ist für die Schrottabholung Bottrop selbstverständlich. Doch bietet sie noch einen weiteren Service: den Schrottankauf. Sind nämlich beim Kunden größere Mengen an Schrott vorhanden, so sind sie für den Schrotthändler so interessant, dass er dafür gern die tagesaktuellen Werte zahlt. Doch worin genau besteht sein Interesse? Heutzutage liegt der Fokus der Schrotthändler und so auch der Schrottabholung Bottrop auf Metallschrott.

Schrottabholung in Bottrop

Dieser enthält zahlreiche primäre und sekundäre Rohstoffe, die auf dem weltweiten Rohmaterial-Markt begehrt sind. Dies liegt zum einen auf dem Umweltgedanken, denn einige Materialien können nur mit äußerst umweltschädigenden Methoden gewonnen werden beziehungsweise verschlingen beim Gewinnungsprozess gewaltige Mengen an Ressourcen unterschiedlicher Art. Zum anderen ist auch die Endlichkeit der Materialien auf der Erde ein Grund dafür, dass es ganz einfach eine Frage der Vernunft ist, Metalle und andere wertvolle Bestandteile von Schrott einer neuerlichen Verwendung zuzuführen. All diese Stoffe sind deshalb auf dem weltweiten Rohstoffmarkt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, für den täglich entsprechende Kurse festgelegt werden. Aus diesem Grund ist die Schrottabholung Bottrop ihrerseits ebenfalls in der Lage und bereit, den Schrott ihrer Kunden anzukaufen. Hierzu genügt eine unverbindliche Kontaktaufnahme, bei der der Schrotthändler seinen Kunden in Bottrop und dem Umland bereits ein konkretes Angebot unterbreiten kann. Ist der Kunde mit diesem Angebot einverstanden, kann der Schrott umgehend abgeholt und einem effektiven Recycling zugeführt werden.

Kurzzusammenfassung

Bereits in der Steinzeit war der Mensch darauf bedacht, seine Ressourcen optimal zu verwenden. Später übernahmen dann die sogenannten Klüngelskerle „das Geschäft“ und sammelten neben Stoffen auch Knochen. Heutzutage liegt das Hauptaugenmerk der Schrotthändler auf Altmetallen. So ist es auch bei der Schrottabholung Bottrop, die den Schrott kostenlos von ihren Kunden – seien es Privatkunden oder Unternehmen – abholt. Doch bietet sie noch einen weiteren Service: den Schrottankauf.

Über Schrotthändler Plus

Wir von Schrotthändler Plus helfen Ihnen, Ihren Schrott fachgerecht und zeitgemäß zu entsorgen. Mit Schrotthändler Plus können Sie Altmetall kostenlos abholen, entfernen und verwerten lassen. Mit Schrotthändler Plus sind Sie auf der sicheren Seite überzeugen Sie sich von dem tollen Dienstleistungspaket. Fachgemäßes Know-How, Zeit sparender Dienstleistung und beste Preise sind unsere Merkmale.Neben Schrott unf Altmetall sind wir auch für größere Maschinen, Geräte und Industrieanlage der korrekte Partner und unterstützen Sie bei der Demonotage und Ankauf vom Schrott. Schrotthändler Service-Hotline:015736548705

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schrotthändler Plus
Hochstr. 28
44866 Bochum
Telefon: +49 (0157) 36548705
http://schrotthaendler-plus.de

Ansprechpartner:
issam el-lahib
Schrottabholung Bottrop und Umkeis sowohl gratis – schrotthaendler-plus.de
E-Mail: info@schrotthaendler-plus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Engagierte Beratungsleistung der GWS-Mitarbeiter

Engagierte Beratungsleistung der GWS-Mitarbeiter

Die engagierte Beratung des Vertriebs– und Projektteams war ausschlaggebend, dass die in Hof ansässige Frank+Henne GmbH & Co. KG ab 2020 das ERP-System gevis ERP | BC der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH aus Münster einsetzt. Nachdem das E/D/E-Mitglied eine begonnene Umstellung auf ein neues NAVISION-Release eines anderen Anbieters als Fehlschlag verbucht hatte, gelang es den GWS-Mitarbeitern, das Projekt neu aufzusetzen und die vorhandenen Planungsfehler zu beseitigen. Dafür verantwortlich war ein IT-Dienstleister, der sich nur wenig mit den Besonderheiten des technischen Großhandels auskannte. Frank+Henne, die unter anderem mit Wartungsprodukten, Werkstattbedarf, Betriebseinrichtungen und persönlicher Schutzausrüstung handeln, sind nun davon überzeugt, dass die neue IT-Struktur zu mehr Effizienz, schnelleren Prozessen und höherer Auskunftsfähigkeit gegenüber Kunden führen wird.  

Um die Verzögerungen zu kompensieren, die mit der gescheiterten Umstellung in Verbindung stehen, wurde im Vertrag ein straffes Einführungs- und Projektmanagement hinterlegt. Danach sollen bis Mai des nächsten Jahres die Mitarbeiter bei Frank+Henne das ERP-System gevis ERP | BC, das neue Dokumentenmanagement-System s.dok/s.scan sowie die GWS-Shop-Lösung Commerce | Suite nutzen können. Um diese Ziele zu erreichen, vor allem aber das Unternehmen langfristig im Bereich IT fit zu halten, half die GWS auch bei der Rekrutierung eines sehr erfahrenen IT-Leiters. Selbst auf der Suche nach einer neuen Anstellung wechselte dieser von einem ortsansässigen Unternehmen des technischen Handels zum Auftraggeber.

Noch engere Verzahnung mit E/D/E

Mit der Inbetriebnahme des neuen ERP-Systems wird es eine noch engere Verzahnung mit den IT-Systemen des E/D/E sowie eine noch stärkere Nutzung von EDI geben. Ein verbessertes Sortiments- und Lagerwesen ergänzen die Vorteile. Im Rahmen der Systemumstellung auf gevis ERP | BC kommen auch Lizenzen zum Einsatz, die die Frank+Henne GmbH & Co. KG bereits im Rahmen der geplanten, aber abgebrochenen NAVISION-Umstellung erworben hatte.

Rollencenter in gevis ERP | BC beschleunigt Auftragsabwicklung

Zu den Besonderheiten von gevis ERP | BC zählt neben den modernen Oberflächen und den einfach zu bedienenden Masken auch das sogenannte Rollencenter. Von einem Administrator betreut, lassen sich darüber die Tätigkeiten und Aufgaben eines einzelnen Mitarbeiters exakt nachbilden und unterstützen. In der Praxis heißt das: Ein Kundenbetreuer hat nur Zugriff auf die für ihn relevanten Informationen und sieht auf seiner individuellen Oberfläche nur die Aufgaben, die für seinen Bereich relevant sind und ihm darum automatisch angezeigt und zugeordnet werden. Analog gilt dies für andere Funktionen im Unternehmen, also Geschäftsführung, Vertrieb oder Lager. Einige Mitarbeiter haben auch mehrere Rollen, können also Dokumente mehrerer Bereiche einsehen und damit arbeiten. „Das Rollencenter“, so Geschäftsführer Johannes Scheruhn, „hilft uns, die anfallenden Arbeiten optimal zu verteilen und die Fähigkeiten jedes Mitarbeiters gezielt und effizient zu nutzen.“

 

Über die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH

Die GWS Unternehmensgruppe, die sich aus der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, den Tochterunternehmen SANGROSS GMBH & Co. KG und DIACOM System-haus GmbH sowie der Mehrheitsbeteiligung faveo GmbH zusammensetzt, wurde 1992 ge-gründet. Heute arbeiten weit über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Münster, München, Nürnberg, Leonberg, Isernhagen und Essen für die Gruppe. Als Microsoft GOLD CERTIFIED und mehrfach ausgezeichneter Dynamics ERP Partner hat die GWS sich auf innovative ERP-Systeme und Verbundlösungen für Handels- und Dienstleistungsunter-nehmen spezialisiert. Mehr als 1300 Kunden setzen Produkte der GWS ein. Sie gehören zu verbundorientierten Unternehmen sowohl aus dem gewerblichen als auch aus dem landwirt-schaftlichen Bereich. Neben den Standardsoftware-Produkten und standardisierten Speziallö-sungen bietet die GWS Internet-Branchenportale und Internet-Shops an. Umfassende Bera-tungsleistungen und Schulungen runden das Dienstleistungsangebot ab. 2018 belief sich der Gruppenumsatz auf 61,5 Mio. Euro. Über die GWS Förder- und Beteiligungsgesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme eG ist es Kunden möglich, Einfluss auf die Produktentwicklung zu nehmen. Die grundsolide Gesellschafterstruktur der GWS (Fiducia & GAD IT AG 68,9%, GWS Förder-eG 25,1% als Kundenbeteiligung sowie Minderheitsbeteiligungen der Zentralen, für die die GWS tätig ist) gewährleisten potentielle Sicherheit und fundierte Unterstützung im operati-ven Geschäft.
Weitere Informationen: www.gws.ms und www.erpsystem.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH
Willy-Brandt-Weg 1
48155 Münster
Telefon: +49 (251) 7000-02
Telefax: +49 (251) 7000-3910
http://www.gws-muenster.de

Ansprechpartner:
Liane Heimann
Marketing/PR
Telefon: +49 (251) 7000-3816
Fax: +49 (251) 7000-3910
E-Mail: liane.heimann@gws.ms
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

KYOCERA übernimmt den führenden ECM-Lösungsanbieter OPTIMAL SYSTEMS

KYOCERA übernimmt den führenden ECM-Lösungsanbieter OPTIMAL SYSTEMS

OPTIMAL SYSTEMS ist einer der führenden deutschen, inhabergeführten Anbieter von Enterprise Content Management-Software (ECM). Mehr als 450 Mitarbeiter in Deutschland, Serbien, Österreich und der Schweiz betreuen die Installationen und ECM-Lösungen von mehreren tausend Kunden, zum Teil weltweit.

Zu den Kernkompetenzen von OPTIMAL SYSTEMS gehören neben der fast 30-jährigen Erfahrung in der Software-Entwicklung eine breite Erfahrung in der Bereitstellung von ECM-Lösungen für alle möglichen Branchen im Markt sowie softwarebezogene Dienstleistungen auf verschiedenen Ebenen. Als besonders wertvoll erweisen sich dabei die hohe technische Integrationskompetenz, die Individualisierung und die persönliche Expertise von OPTIMAL SYSTEMS.

OPTIMAL SYSTEMS bietet ein breites Spektrum an Software-Lösungen und rundet damit das Enterprise Content Management-Portfolio der Kyocera-Gruppe perfekt ab. Von der Investition erhofft sich Kyocera, seinen Kunden mit einem breiteren Portfolio mehr als bisher anbieten zu können und damit neue Kundengruppen zu erschließen. OPTIMAL SYSTEMS bleibt unabhängig und wird unverändert weitergeführt.

Norihiko Ina, Präsident von Kyocera Document Solutions Inc.:“Dank der Zusammenarbeit können wir nun standortunabhängig und zu jedem Zeitpunkt neue, optimal zugeschnittene Angebote aus Beratung, Hardware, Software und Services unterbreiten, mit denen sich die Geschäftsprozesse unserer Kunden noch effizienter gestalten lassen.“

Karsten Renz, Gründer und CEO der OPTIMAL SYSTEMS GmbH sagt zum Kauf: „Wir sind absolut überzeugt, dass wir im Kyocera-Verbund international schneller wachsen, weil  wir unser ECM-Knowhow nun zusätzlich an die Kyocera-Kunden herantragen können, um deren Digitalisierungsprozesse maßgeblich zu unterstützen. Wirtschaftliche, kundenorientierte Lösungen zu entwickeln, gehört zum Leitbild beider Unternehmen. Dieser Philosophie folgend ergänzen sich deshalb OPTIMAL SYSTEMS und Kyocera perfekt.“

Über die OPTIMAL SYSTEMS Unternehmensgruppe

Die Unternehmensgruppe aus Berlin entwickelt und vertreibt Informationsmanagement Software – sowohl als Enterprise Content Management (ECM) Lösungen als auch als Content Services Platform für Systemintegratoren. OPTIMAL SYSTEMS wurde 1991 in Berlin gegründet und beschäftigt aktuell 450 Mitarbeiter an sechzehn Standorten. Neben Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz und Serbien arbeitet die Unternehmensgruppe weltweit mit über 75 Vertriebs- und Kooperationspartnern zusammen, wie z.B. iTelligence, NetApp, adesso, IBM, Microsoft und SAP. OPTIMAL SYSTEMS bietet seit Gründung Informationsmanagement-Software, um den Digital Workplace zu realisieren, Unternehmenswissen zu strukturieren, transparent zu verwalten und revisionssicher zu archivieren. Europaweit arbeiten täglich mehrere hunderttausend Anwender in knapp 2.300 Firmen erfolgreich mit Softwaretechnologie von OPTIMAL SYSTEMS.

 

Über die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH ist die Landesgesellschaft der japanischen KYOCERA Document Solutions Inc. und steuert mit Sitz in Meerbusch alle Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Der Konzern ist eine 100-prozentige Tochter der KYOCERA Corp., deren Portfolio neben Hardware, Software und Dienstleistungen im Dokumentenmanagement die Bereiche Feinkeramik, Informations- und Solartechnologie umfasst.

KYOCERA unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe, ist Mitglied des B.A.U.M.e.V. und engagiert sich im OFFICE 21, einem Verbundforschungsprojekt des Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO). Weitere Informationen zu Produkten und Lösungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie auf der Website www.kyoceradocumentsolutions.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH
Otto-Hahn-Straße12
40670 Meerbusch
Telefon: +49 (2159) 918-0
Telefax: +49 (2159) 918-100
http://www.kyoceradocumentsolutions.de

Ansprechpartner:
Annette Neth
Ansprechpartner für Presseanfragen
Telefon: +49 (2159) 918236
E-Mail: annette.neth@dde.kyocera.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

schrottabholung castrop-rauxel und umgebung

schrottabholung castrop-rauxel und umgebung

Der Schrottabholung Castrop Rauxel Schaffen Sie Ordnung in Ihrem Keller, auf dem Dachboden oder in der Garage und verdienen Sie mit umweltgerechter Entsorgung von Schrott und Altmetallen bares Geld Rufen Sie uns an, wir sorgen dafür.

Lassen Sie sich dafür bezahlen, dass unser Team bei Ihnen zu Hause, auf Baustellen und in Ihrer Firma eine fachgerechte Schrottentsorgung Castrop Rauxel durchführt und Ihnen auch für Demontagearbeiten zur Verfügung steht.

Eine Schrotthandel bei Schrottabholung Castrop Rauxel in Auftrag zu geben heisst, verantwortungsvoll und umweltgerecht Platz zu schaffen und Materialien wie Eisenschrott und Buntmetalle dem Recycling zuzuführen.

Schrottabholung Castrop Rauxel- Ihr kompetenter Partner für Eisenschrott und KFZ-Schrott.
Wir bezahlen für Ihren Schrott sofort vor Ort!

Sie vereinbahren mit uns telefonisch oder per eMail einen Termin für Schrottentsorgung Castrop Rauxel, wir sind zuverlässig und termingerecht zur Stelle, und erledigen Demontagearbeiten im Bereich Stahlrückbau, Heizungsanlagen, Metallschrott, Eisenzäune, Elektroschrott und vieles mehr.

Umweltbewusst und verantwortungsvoll wird Ihr Schrott von uns fachgerecht entsorgt und dem Recyclingkreislauf wieder zugeführt.
Kontaktaufnahme, bei der der Schrotthändler seinen Kunden in Castrop Rauxel und dem Umland bereits ein konkretes Angebot unterbreiten kann.

Ist der Kunde mit diesem Angebot einverstanden, kann der Schrott umgehend abgeholt und einem effektiven Recycling zugeführt werden.

Bereits in der Steinzeit war der Mensch darauf bedacht, seine Ressourcen optimal zu verwenden.
Später übernahmen dann die sogenannten Klüngelskerle „das Geschäft“ und sammelten neben Stoffen auch Knochen.Wir holen folgenden Schrott bei Ihnen vor Ort ab: Altmetall Kupfer, Zink, Messing, Aluminium, Zinn, Blei, Edelstahl, Eisenschrott,Elektroschrott

Kurzzusammenfassung:

Heutzutage liegt das Hauptaugenmerk der Schrotthändler auf Altmetallen. So ist es auch bei der Schrottabholung Castrop Rauxel, die den Schrott kostenlos von ihren Kunden – seien es Privatkunden oder Unternehmen – abholt.Doch bietet sie noch einen weiteren Service: den Schrottankauf Castrop Rauxel. Anspruch nehmen.
Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage.

Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.

Über Schrotthändler Plus

Wir von Schrotthändler Plus helfen Ihnen, Ihren Schrott fachgerecht und zeitgemäß zu entsorgen. Mit Schrotthändler Plus können Sie Altmetall kostenlos abholen, entfernen und verwerten lassen. Mit Schrotthändler Plus sind Sie auf der sicheren Seite überzeugen Sie sich von dem tollen Dienstleistungspaket. Fachgemäßes Know-How, Zeit sparender Dienstleistung und beste Preise sind unsere Merkmale.Neben Schrott unf Altmetall sind wir auch für größere Maschinen, Geräte und Industrieanlage der korrekte Partner und unterstützen Sie bei der Demonotage und Ankauf vom Schrott. Schrotthändler Service-Hotline:015736548705

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schrotthändler Plus
Hochstr. 28
44866 Bochum
Telefon: +49 (0157) 36548705
http://schrotthaendler-plus.de

Ansprechpartner:
issam el-lahib
Schrotthändler Plus | Ihr Schrotthändler vor Ort
E-Mail: info@schrotthaendler-plus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SCALTEL Smart Building GmbH

SCALTEL Smart Building GmbH

Mit dem neuen Geschäftsfeld „Smart Building“ stellt sich der IT-Dienstleister, aus Waltenhofen im Allgäu, den Herausforderungen und Visionen seiner Kunden, rund um ein sicheres und automatisiertes Gebäude. Mit Robert Diesch, dem neuen Geschäftsführer der SCALTEL Smart Building GmbH, hat die SCALTEL den perfekten Experten für den neuen Geschäftsbereich gefunden. Er übernimmt zudem den Industrie 4.0 Leitstand, welcher zukünftig das Control Center des neuen Geschäftsbereiches sein wird. Das Konzept wird die optimale Ergänzung zum bestehenden Leistungsspektrum der SCALTEL Gruppe.

Nachfolgend wurde Robert Diesch, Geschäftsführer der SCALTEL Smart Building GmbH, befragt:

Herr Diesch, was machen Sie in Ihrem neuen Geschäftsbereich und was genau ist mit „ein Gebäude wird intelligent“ gemeint?
Smart Building beschreibt die zentrale Sicherheit und Optimierung des Gebäudebetriebes. Das Gebäude der Zukunft ist digital, vernetzt und wird dadurch „intelligent“. Damit ist die Automation zur zentralen, proaktiven Bedienung der technischen Ausstattung von Zweckgebäuden, Büros, Industrie- und Fertigungshallen, wie es z.B. bei produzierenden Gewerben, Kommunen, Kliniken, Stadthallen aber auch Fußballstadien, der Fall ist, gemeint. Hier stehen u.a. Zutrittskontrollen, Videoüberwachung, Brandmeldetechnik und dynamische Fluchtwegplanung, im Vordergrund. Dies kann in fast jedem Unternehmen ein Thema sein. Alles was in diesen Gebäuden IP-fähig ist, kann auch überwacht und transparent gesteuert werden. Zudem wird die Übernahme der gesamten Betriebsverantwortung, rund um die damit verbundenen Technologien, ein großes Thema sein. Hierzu werden wir Bestandskunden sowie Neukunden beraten bzw. die Koordination der verschiedenen Gewerke in die Hand nehmen.

Warum sollten sich die Kunden an Sie wenden und was machen Sie besser als andere Dienstleister in diesem Segment?
Hier geht es nicht allein um Gebäude. Es geht auch um die Faszination Handwerk, Bau, Ausstattung und die Kunst, alles mit der IT zu „verheiraten“. Um eine neue IoT Welt zu betreten, bedarf es nicht nur eines Elektrikers oder IT-lers. Wir müssen das „große Ganze“ sehen und haben entsprechend dazu ein Spezialisten-Team aufgebaut. Wie uns eine Kundenumfrage gezeigt hat, treffen wir damit den Nerv der Zeit, bei größeren und mittelständischen Firmen. Die meisten Firmeninhaber haben sich mit dem Thema noch nicht beschäftigt bzw. wissen nicht, wie sie die Herausforderungen mit Ihrem Personal bewerkstelligen sollen. Und sie haben die Befürchtung etwas im Zuge der Digitalisierung zu verpassen. Wir können mit dem neuen Konzept innerhalb der SCALTEL Gruppe agieren. Dabei profitieren wir von langjährigen, SCALTEL Smart Building GmbH auf Vertrauensbasis aufgebauten Partnerschaften und sind gleichzeitig herstellerunabhängig für unsere Kunden da.

Wo sehen Sie die SCALTEL Smart Building GmbH in fünf Jahren?
Wir werden uns mit bereits erfolgreich umgesetzten Projekten einen Marktvorsprung erarbeiten, der ein Maßstab für viele Mitbewerber sein wird. Wir sind keine Produktverkäufer, sondern Problemlöser und können hier, in unseren Showrooms in Waltenhofen, jede Situation nachstellen und simulieren. Denn „live erleben“ ist besser als nur darüber zu sprechen!

Das Interview auch im WD Magazin und auf dem SCALTEL Blog

 

Über die SCALTEL Gruppe

Zur SCALTEL Gruppe zählen die SCALTEL AG, die SCALTEL Smart Building GmbH, die SCALCOM GmbH, sowie die SNS Systems GmbH. Die Gruppe verfügt über ein umfassendes Produkt- & Serviceportfolio sowohl im klassischen Systemhausgeschäft als auch im Bereich Cloud- und Managed Services. Insgesamt tragen 240 Mitarbeiter zu dem Erfolg der Gruppe bei. Ausgehend von den Standorten Neuss, Köln, Wiesbaden, Neu-Isenburg, München und Waltenhofen betreuen die SCALTEL-Mitarbeiter mittelständische Unternehmen in der DACH-Region. Die Gruppe erwirtschaftete in 2018 einen Umsatz von rund 50 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SCALTEL Gruppe
Buchenberger Str. 18
87448 Waltenhofen
Telefon: +49 (831) 54054-0
Telefax: +49 (831) 54054-109
http://www.scaltel.de

Ansprechpartner:
Nicole Ziegelmair
Telefon: +49 (831) 540540
E-Mail: presse@scaltel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel