Schlagwort: solutions

„Making email wunderbar“: befine Solutions erneut Aussteller bei der RSA Conference

„Making email wunderbar“: befine Solutions erneut Aussteller bei der RSA Conference

„Wunderbar together“ lautet das Motto des durch das Auswärtige Amt koordinierten Deutschlandjahrs in den USA: Von Oktober 2018 bis Ende 2019 zeigen mehr als 1.000 Veranstaltungen, dass die beiden Länder viele Werte teilen. Vor dem Hintergrund, dass Deutschland in den USA sogar in wachsendem Umfang als Wirtschafts- und Technologiestandort positiv wahrgenommen wird, präsentiert der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) mit zahlreichen Mitgliedern „IT Security made in Germany“ auf der RSA Conference. befine Solutions nimmt zum zweiten Mal an der Konferenz teil, die dieses Jahr vom 4. bis 8. März in San Francisco stattfindet. Der deutsche Software-Anbieter wird erneut als Mitaussteller am Gemeinschaftsstand (deutscher Pavillon, Messestand 5671-23) vertreten sein.

Erneut vor Ort sein wird der technische Leiter von befine Solutions, Matthias Kess, der diesmal auch einen Vortrag halten wird. Darin greift er das Motto des deutsch-amerikanischen Freundschaftsjahrs 2019 „wunderbar together“ auf: Unter dem Titel „Making email wunderbar“ beschäftigt er sich mit Fragen der Sicherheit, der Nachvollziehbarkeit und der Größenbeschränkungen bei E-Mail-Systemen.

Denn einerseits hat sich E-Mail gerade im Unternehmensumfeld seit vielen Jahren als Hauptkommunikationsmittel etabliert, ist einfach zu bedienen und universell verfügbar. Andererseits kommen gerade hier Sicherheitsfragen ins Spiel, E-Mail-Systeme sind ein bevorzugtes Angriffsziel von Kriminellen, Hackern und Wirtschaftsspionen. Zumal gerade große digitale Datenmengen, die sich nicht per E-Mail versenden lassen, Mitarbeiter dazu verleiten können, andere Hilfsmittel zu verwenden – wie USB-Sticks, File-Sharing-Lösungen oder Cloud-Dienste, die sie vor allem aus dem privaten Bereich kennen. Das Ergebnis ist der unter dem Schlagwort „Schatten-IT“ bekannte Einsatz nicht autorisierter Software im Unternehmen.

Mehrere Neuerungen im Gepäck

Produktseitig werden zwei Neuerungen im Mittelpunkt des Auftritts in San Francisco stehen. Zum einen die zum Patent angemeldete Cryptshare-QUICK-Technologie, die die Kommunikationsvorgänge zwischen regelmäßig miteinander kommunizierenden Anwendern deutlich vereinfachen und in den kommenden Wochen verfügbar sein wird.

Zum anderen die Software-as-a-Service-Lösung Cryptshare.express, die erstmals in den USA zu sehen sein wird. Während der Anbieter bislang ausschließlich mittelständische und große Unternehmen, Einrichtungen und Behörden adressierte, wendet er sich nun auch gezielt an Firmen mit weniger als 25 Mitarbeitern, die oftmals nicht über die nötigen Ressourcen verfügen, um sich entsprechend zu schützen.

„Security-Software made in Germany“ für das „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“

Ein wichtiger Schritt in der Wachstumsstrategie von befine Solutions war die Expansion in die Vereinigten Staaten. Um der wachsenden Nachfrage US-amerikanischer Unternehmen nach „Security-Software made in Germany“ nachzukommen, hatte der Software-Anbieter 2017 eine Tochtergesellschaft in den USA gegründet. Seitdem kümmert sich ein Team, das von Boston im US-Bundesstaat Massachusetts aus agiert, im Direktvertrieb um Neu- und Bestandskunden.

Beflügelt hat die Entscheidung auch, dass Cryptshare Anfang des Jahres in den USA mit dem „Cybersecurity Excellence Award“ in der Kategorie „E-Mail Security“ ausgezeichnet worden war. Der jährlich vergebene Preis geht an Unternehmen, Menschen und Produkte aus der ganzen Welt, die sich durch außergewöhnliche Leistungen und Innovationen in der Informationssicherheit verdient machen. Anfang 2019 folgte eine weitere Auszeichnung in den USA, als die Lösung den „Global Excellence Award“ erhielt. Die in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal vergebenen Awards würdigen Anbieter, Lösungen und Dienstleistungen aus der IT- und speziell der Cybersicherheits-Branche. Cryptshare gewann Gold in der Kategorie „Secure File Transfer“.

Weitere Informationen

Details zum Auftritt auf dem deutschen Pavillon während der RSA Conference sind hier abrufbar.

Über Befine Solutions AG – The Cryptshare Company

Die inhabergeführte befine Solutions AG entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für Unternehmen, die damit ihre Prozesse unterstützen, optimieren und überwachen können. Hauptsitz und Entwicklungsstandort des im Jahr 2000 gegründeten Unternehmens mit über 60 Mitarbeitern ist Freiburg im Breisgau. Vertriebsstandorte gibt es in Großbritannien sowie den Niederlanden, eine Tochtergesellschaft in den USA.

Im Mittelpunkt steht Cryptshare, eine Kommunikationslösung für den sicheren Austausch von Informationen. Mit ihr lassen sich E-Mails und Dateien jeder Größe und Art ad-hoc austauschen – einfach und sicher, nachvollziehbar und kostengünstig. Sie ist in mehr als 2.000 Unternehmen in über 30 Ländern bei rund 4 Millionen Anwendern im Einsatz. Cryptshare wurde 2017 mit dem „Cybersecurity Excellence Award“ in der Kategorie „E-Mail Security“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden sich unter www.cryptshare.com. Anwender können sich auch im [url=https://www.cryptshare.com/de/blog/]Blog[/url] informieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Befine Solutions AG – The Cryptshare Company
Schwarzwaldstraße 151
79102 Freiburg
Telefon: +49 (761) 38913-0
Telefax: +49 (761) 38913-115
http://www.cryptshare.com

Ansprechpartner:
Marcus Wenning
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
E-Mail: info@phronesis.de
Marcus Ehrenwirth
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
E-Mail: info@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Zukunft Personal Süd: ELO vor Ort mit HR-Lösungen und neuem Produkt mit Fokus auf Social Learning

Zukunft Personal Süd: ELO vor Ort mit HR-Lösungen und neuem Produkt mit Fokus auf Social Learning

Der ECM-Hersteller ELO Digital Office präsentiert auf der diesjährigen Zukunft Personal Süd in Stuttgart die Erweiterungen seiner bereits etablierten Business Solutions für das Bewerbermanagement und die digitale Personalakte. Zudem gibt er erste Einblicke in sein neuestes Produkt, eine Softwarelösung für Seminarverwaltung und Lernmanagement. Diese wird Nils Mosbach, Leiter der ELO Business Solutions, vor Ort auch in seinem Vortrag vorstellen und dabei auf die Bedeutung von Weiterbildung im HR-Bereich in Zeiten des digitalen Wandels eingehen.

Am 9. und 10. April stellt ELO Digital Office auf der Zukunft Personal Süd in Stuttgart seine Softwarelösungen für den Personalbereich vor. Bereits im vergangenen Jahr begeisterte der ECM-Hersteller dort die Besucher mit seiner digitalen Personalakte ELO HR Personnel File, der idealen Basis für die digitale Personalarbeit. Mit ihren Weiterentwicklungen ist sie auch in diesem Jahr ein Highlight, bringt sie mit ihrer Stammdatenverwaltung, der automatischen Erstellung von Organigrammen und ausdruckfertigen Mitarbeiterausweisen doch wichtige Features für effiziente HR-Prozesse direkt mit.

Gleiches gilt für das Bewerbermanagement ELO HR Recruiting. Dieses wurde noch vor der Markteinführung im Juni 2018 in Zusammenarbeit mit wichtigen Referenzkunden intensiv weiterentwickelt und soll in der aktuellen Version nun auf der Messe umfassend vorgestellt werden. Besonderes Highlight ist hier das komplett überarbeitete Jobportal, welches automatisch alle aktiven Stellen auflistet und Interessenten eine komfortable Bewerbung ermöglicht. Unternehmen können im Gegenzug individualisierbare Bewerberpools anlegen, wie klassische Talentpools oder Pools für spezielle Standorte und Abteilungen. Ein DSGVO-konformer Umgang mit personenbezogenen Daten ist dabei jederzeit gewährleistet, da Berechtigungskonzepte, Datenverschlüsselung und die Angabe von Löschfristen zum Standard gehören.

Neben diesen beiden Business Solutions wird ELO aber auch erstmals Einblicke in seine neueste Best-Practice-Lösung ELO Learning geben. Die Softwarelösung stellt die Aspekte des Social Learnings in den Vordergrund und bietet Unternehmen damit ein zeitgemäßes und effizientes Weiterbildungsmanagement: Zum einen werden klassische Präsenzseminare, mehrtägige Schulungen und E-Learning-Kurse auf dieser zentralen Plattform verwaltet, gebucht und durchgeführt. Zum anderen werden die Mitarbeiter – beispielsweise durch die Verbindung mit ELO Knowledge, dem digitalen Wissensmanagement des Stuttgarter ECM-Herstellers – aktiv in die Weiterbildung miteinbezogen. Kollaboratives Arbeiten, ein Austausch in virtuellen Klassenräumen oder in Communities sind auf diesem Wege sehr einfach möglich.

Dies wird Nils Mosbach, Leiter der ELO Business Solutions, auch in seinem Vortrag am 9. April ausführlich vorstellen. „Ein Konzept wie Social Learning eröffnet neue Lern- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese sollten HR-Abteilungen unbedingt nutzen und damit die Digitalisierung ihres Fachbereichs weiter vorantreiben."

Details zu ELO Learning und den HR-Lösungen der Stuttgarter – eigenständig eingesetzt oder im Zusammenspiel – erhalten die Messebesucher am ELO Stand E.01 in Halle 1.

Über die ELO Digital Office GmbH

Die ELO Digital Office GmbH entwickelt Softwareprodukte und -lösungen für ein ganzheitliches Informationsmanagement im Unternehmen. Basierend auf den drei Produktlinien ELOoffice, ELOprofessional und ELOenterprise bietet ELO Digital Office Lösungen für Organisationen jeder Größe und Branche an. Das Stuttgarter Unternehmen löste sich 1998 – zwei Jahre nach Entstehung der Marke ELO – aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz und wird von Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele geleitet. An den Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien arbeiten rund 640 Mitarbeiter, von denen rund 310 in Deutschland tätig sind. ELO Digital Office verfügt über ein dichtes Netzwerk an Systempartnern und pflegt Technologiepartnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Microsoft, SAP und IBM. Weitere Infos: www.elo.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ELO Digital Office GmbH
Tübinger Straße 43
70178 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 806089-0
Telefax: +49 (711) 806089-19
http://www.elo.com

Ansprechpartner:
Martin Klein
Manager PR & Kommunikation bei ELO Digital Office
Telefon: +49 (711) 806089-16
E-Mail: m.klein@elo.com
Dr. Angelina Hartnagel
Leiterin Kommunikation & PR bei ELO Digital Office
Telefon: +49 (711) 806089-75
E-Mail: a.hartnagel@elo.com
Sabina Merk
Inhaberin Pressebüro Merk
Telefon: +49 (89) 179997-22
Fax: +49 (89) 179997-23
E-Mail: sm@pr-merk.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Das Magazin IT-Administrator würdigt den Layer2 Cloud Connector als einfach handzuhabender Universaladapter zur Synchronisation von Daten

Das Magazin IT-Administrator würdigt den Layer2 Cloud Connector als einfach handzuhabender Universaladapter zur Synchronisation von Daten

In der Februar-Ausgabe des IT-Administrator, dem Fachmagazin für professionelle System- und Netzwerkadministration des Heinemann Verlags, beschreibt der freie Autor Dr. Christian Knermann in seinem Artikel „Universaladapter – Layer2 Cloud Connector 8.1“ seine Testerfahrung mit dem Layer2 Cloud Connector. Dieser ist ein Produkt von Layer2 leading solutions, einem der weltweit führenden Anbieter von Datenintegrations- und Dokumentensynchronisationslösungen für die Microsoft Cloud. Der Layer2 Cloud Connector integriert Daten und synchronisiert Dokumente zwischen weit verbreiteten IT-Systemen. Die häufigste Verwendung liegt in der Verbindung von lokalen Anwendungen und Systemen mit cloudbasierten Diensten für permanente Zwei-Wege-Synchronisierung.

Der Autor Dr.  Knermann testet die Anbindung von verschiedenen Datenquellen wie SQL Datenbanken, Excel, Active Directory und CSV an SharePoint Online mithilfe der im Layer2 Cloud Connector enthaltenen Data Provider. Im Ergebnis bestätigt Dr. Knermann dem Layer2 Cloud Connector, ein einfach zu handhabendes Tool zu sein, das ohne tiefere Programmier- und Datenbankkenntnisse auskommt, und beschreibt es, als nützliches Werkzeug für einen dauerhaften Parallelbetrieb von SharePoint Online Synchronisationen.

Kostenfreie Trial Version auf der Internetpräsenz von Layer2

Weitere Informationen sowie ein kostenloser Download einer limitierten Trial Version des Layer2 Cloud Connectors nach Registrierung finden sich unter der folgenden Webadresse: https://www.layer2solutions.com/registration-layer2-cloud-connector.

Der Erwerb des Produktes erfolgt einmalig pro Installation. Die Anzahl der Benutzer, Verbindungen, Dokumente, Sites und Tenants ist lizenztechnisch nicht begrenzt. Für anfallendes, übertragenes Datenvolumen fallen beim Anbieter keine weiteren Kosten an.

Über den Artikel im Fachmagazin IT-Administrator

Der Artikel von Dr. Christian Knermann ist unter dem Titel Universaladapter – Layer2 Cloud Connector 8.1 im IT Administrator (2019), Nr. 2, S. 24-28; München: Heinemann Verlag GmbH, 2019; ISSN 1614-2888 erschienen. Homepage: https://www.it-administrator.de/

Über den Layer2 Cloud Connector

Der Layer2 Cloud Connector verbindet mehr als 100 IT Systeme und Apps miteinander, um Daten und Dateien ohne Programmierung automatisch synchron zu halten. Typische Anwendungen sind die Migration, das Backup sowie die Synchronisation von Daten und Dateien in on-premise oder cloud-basierte Services und Apps, wie z.B. Microsoft Office 365, SharePoint, OneDrive und Dynamics SQL/ERP/CRM.

Über die Layer 2 GmbH

Layer2 leading solutions is the market-leading provider of data integration and document synchronization solutions for the Microsoft Cloud, focusing on Office 365, SharePoint, and Azure. Over 200 regional implementation partners and more than 2.500 companies worldwide trust in Layer2 products to keep data and files in sync between 100+ systems and apps in the cloud and on-premises. Layer2 is also known as a reliable partner to customers in Germany, offering IT consulting and implementation services for more than 25 years.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Layer 2 GmbH
Eiffestraße 664b
20537 Hamburg
Telefon: +49 (40) 284112-10
Telefax: +49 (40) 284112-16
http://www.layer2solutions.com | http://www.layer2.de

Ansprechpartner:
Silvia Mula
Online Marketing Specialist
Telefon: +49 (40) 284112-138
E-Mail: smula@layer2solutions.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Im Griff: Komplexe IT-Produkte und Massendaten in der Auftragsbearbeitung

Im Griff: Komplexe IT-Produkte und Massendaten in der Auftragsbearbeitung

Produkte und Umfeld von IT- und Softwareunternehmen sind dynamisch und schnelllebig. Entwickelt wird stets am Puls der Zeit. Für die Auftragsbearbeitung bedeutet dies hoher administrativer Aufwand, den Unidienst mit stringenten Prozessen für Microsoft Dynamics 365 automatisiert. SalesorderManagement in Zeiten von OnPremise und Cloud, Apps und Solutions, Project Management und Hotlinediensten.

Die Anforderungen von IT- und Softwareunternehmen an die Auftragsbearbeitung ändern sich täglich. Unidienst spürt dies als Entwickler und Anbieter selbst und steckt hohen Entwicklungsaufwand in das SalesorderManagement der eigenen Lösung UniPRO/Software & Consulting. Mit der am Markt vorherrschenden Dynamik umgehen – wie?

Die Digitalisierung ändert das Kunden- und Interessentenverhalten laufend. User sind gewohnt an Apps und Tools. Heruntergeladen und ausprobiert – gefordert sind neben paraten Testumgebungen schnelle Reaktionszeiten in Vertrieb und Service.

Die Produktstruktur von Online- und OnPremise-Lizenzen unterscheidet sich. Womöglich kombiniert der Kunde eine Vielzahl an Apps, mit inkludiertem Anspruch auf Wartung. Abgerechnet als monatliche Miete. Bei Konstellationen von Produkten, die als Konglomerat funktionieren sind die Softwareversionen im Kundeninventar zu dokumentieren. Produktbündel sind meist günstiger als einzelne Lösungen. Preislisten, Angebote, Rabatte – komplexe Lizenzierung erfolgt fehlerfrei oft nur per Konfiguration.

Administrativ ist es ein großer Unterschied, ob Lizenzen einmalig oder monatlich abgerechnet werden. UniPRO/Software & Consulting geht auch als Cloud-Lösung mit Massendaten um. Aufträge, die als Miete oder Wartung bzw. Service periodisch zu fakturieren sind, werden zur Fälligkeit gesamt verarbeitet. Der UniPRO/ReportManager stellt die Rechnungsbelege den Kunden zu und legt die Dokumente auf Microsoft SharePoint ab. Dieser Ablauf ist mit Standardprozessen von Microsoft Dynamics 365 allein nicht effizient möglich.

Lizenzmodelle und Dienstleistungen erfordern eigene Angebotsarten. Das SalesorderManagement berücksichtigt die Eigenheiten von Online-/OnPremise-Produkten als Angebote, Bestellscheine, Service-, Wartungs- und Softwarenutzungsverträge. Jedem Produkttyp folgt die spezifische Behandlung des Auftrags im CRM-System.

Selbiges gilt für Dienstleistungen. Projektmanagement unterscheidet sich von Serviceleistungen. Unabhängig davon, ob Kunden Microsoft Dynamics 365 Project Service Automation oder die Prozesse von UniPRO/Software & Consulting verwenden – die Abrechnung erfolgt mit SalesorderManagement.

Über die Unidienst GmbH

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Unidienst GmbH
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
Telefon: +49 (8654) 46080
Telefax: +49 (8654) 460821
http://www.unidienst.de

Ansprechpartner:
Sandra Sommerauer-Zettl
PR
Telefon: +49 (8654) 4608-16
Fax: +49 (8654) 4608-21
E-Mail: sandra.sommerauer@unidienst.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Die erfolgreichsten Unternehmen der Welt setzen auf Qualtrics Employee Experience

Die erfolgreichsten Unternehmen der Welt setzen auf Qualtrics Employee Experience

Qualtrics, der führende Anbieter von Experience-Management-Software, gibt heute bekannt, dass seit 2018 550 weitere Unternehmen Qualtrics Employee Experience™ einsetzen. Das Spektrum neuer Kunden umfasst mehr als 20 Branchen und reicht von internationalen Finanzdienstleistern bis hin zu führenden Handelsunternehmen. Aktuell arbeiten Kunden aus über 45 Ländern mit Qualtrics Employee Experience.

Viele der weltweit führenden Marken wie Adidas, Deloitte, Disney, Goldman Sachs, Microsoft, Asda und der britische Gesundheitsdienst National Health Service nutzen Qualtrics, um ihre Employee Experience zu optimieren. Sie möchten mit Qualtrics ein hohes Leistungsniveau durch hochqualifizierte Mitarbeiter und eine exzellente Unternehmenskultur erreichen.

„Kunden auf der ganzen Welt setzen auf Qualtrics, um ihren Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten“, so Julie Larson-Green, Chief Experience Officer bei Qualtrics. „Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit ihnen konnten wir ein leistungsstarkes Produkt entwickeln, dass die konkrete Umsetzung des gesammelten Feedbacks während des gesamten Arbeitsverhältnisses ermöglicht. Deshalb arbeiten mittlerweile eine große Anzahl führender Unternehmen der unterschiedlichsten Bereiche mit Qualtrics Employee Experience. Doch wir stehen erst am Anfang: Auch in diesem Jahr werden wir gemeinsam mit unseren Kunden weitere Innovationen auf den Weg bringen.“

Qualtrics Employee Experience setzt auf der Qualtrics XM Platform™ auf. Das Produkt liefert Echtzeitdaten zum Mitarbeiterengagement, die Unternehmen auf der ganzen Welt bei der Anwerbung, Motivierung und Bindung hochqualifizierter Mitarbeiter unterstützen. Es gestattet Managern und Mitarbeitern, Lücken in den verschiedensten Bereichen der Employee Experience zu identifizieren – von der Rekrutierung und dem Onboarding bis hin zum Performancemanagement. Ziel ist es hierbei, das Engagement der Mitarbeiter zu fördern, ihre Produktivität zu steigern und ihre Abwanderung zu verhindern.

Weitere Highlights für Qualtrics Employee Experience im Jahr 2018:

  • Qualtrics XM Platform erhielt einige Top-Zertifizierungen wie HITRUST, ISO 27001 und FedRAMP und kann somit Kunden der verschiedensten Branchen besser betreuen.
  • Qualtrics kündigte eine strategische Partnerschaft mit IBM an, mit der die Employee Experience neu definiert werden soll. Die World Norms-Benchmarks von IBM sind nun auf der Qualtrics XM Platform verfügbar; fast 100 IBM-Kunden haben eine Migration auf Qualtrics durchgeführt.
  • Qualtrics hat sein internationales Team von Employee Experience Solution Strategists und XM-Wissenschaftlern ausgebaut und erweiterte sein Netzwerk aus Praxisexperten. 70 Fachleute, Wissenschaftler und Berater aus dem Bereich Employee Experience traten dem Qualtrics Partner Network bei, das im Jahr 2018 mehr als 350 Customer-Engagement-Projekte durchführte.
  • Über 100.000 Mitarbeiter eines der größten Arbeitgeber der Welt nutzen seit letztem Jahr Qualtrics Employee Experience.
  • Im Vergleich zum Vorjahr verdoppelten sich die Einnahmen aus dem Verkauf von Qualtrics Employee Experience.
  • Die Bewertungsplattform für Business-Lösungen, G2 Crowd, nahm Qualtrics in sein G2 Crowd Grid® for Employee Engagement als einen der führenden Anbieter der Kategorie „Best Employee Engagement Software“ auf.

Darüber hinaus wurden zahlreiche Produktinnovationen eingeführt, beispielsweise:

  • XM Solutions: Diese erstklassigen Tools wurden auf Grundlage bewährter Branchenpraktiken entwickelt und konzentrieren sich auf Mitarbeiterengagement und Mitarbeiterlebenszyklus.
  • Die Nutzeroberfläche von Qualtrics Employee Experience wurde vollständig überarbeitet, um die Analyse von Mitarbeiterdaten und die Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse für Manager zu verbessern.
  • Weitere Lifecycle-Projekte wie Lifecycle Automation und Triggers wurden aufgenommen, um die Befragung von Mitarbeiterteams in wichtigen Phasen zu vereinfachen.
  • Erweiterte Aktionsplanberichte liefern nun eine zusammenfassende Übersicht, mit der Manager ihre Aktionen im Rahmen von Engagement-Programmen besser nachverfolgen und verwalten können.
  • Kernkomponenten der Qualtrics XM Platform wurden in Qualtrics Employee Experience integriert; das Modul Text iQ™ beispielsweise analysiert in Freitext verfasste Antworten von Kunden und Mitarbeitern, um Muster, Trends und wichtige Fakten zu erkennen.

Qualtrics Employee Experience ist eine umfassende, skalierbare Lösung, mit der Mitarbeiterbefragungen durchgeführt, analysiert und in konkrete Maßnahmen zur Optimierung der Employee Experience umgesetzt werden können. Das Qualtrics Partner Network ist ein weites Netzwerk aus Branchenexperten, die über ein einmaliges Know-how in der Skalierung und Anpassung von Mitarbeiterengagement-Programmen verfügen.

Wenn Sie mehr über Qualtrics und Employee Experience erfahren möchten, besuchen Sie Qualtrics auf der X4 Experience Management Tour in München am 15. Mai oder unter https://www.qualtrics.com/….

Über Qualtrics

Qualtrics ist die Technologieplattform, mit der Experience-Daten, auch X-Data™ genannt, gesammelt, verwaltet und in konkrete Maßnahmen umgesetzt werden können. Teams, Abteilungen und ganze Organisationen nutzen die Qualtrics XM Platform™, um die vier wesentlichen Experience-Bereiche im Business zu managen: die Customer Experience, die Employee Experience, die Produkt-Experience und die Marken-Experience. Mehr als 9.500 Unternehmen weltweit, darunter mehr als 75 Prozent der Fortune-100-Unternehmen, und 99 der 100 besten Business Schools der USA, setzen auf die Qualtrics-Technologie. Qualtrics unterstützt sie dabei, populäre Produkte auf den Markt zu bringen, die Loyalität ihrer Kunden zu steigern, eine exzellente Mitarbeiterkultur zu schaffen und neue Kultmarken zu entwickeln.

Weitere Informationen und ein kostenloses Konto: https://www.qualtrics.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Qualtrics
Oskar-von-Miller-Ring 24
80333 München
Telefon: +49 (89) 22061365
https://www.qualtrics.com/de/

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relations
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
LogiMAT: Heureka zeigt „Bestes Produkt“

LogiMAT: Heureka zeigt „Bestes Produkt“

Lager-Optimierungs-Software LOS gewinnt Preis „Bestes Produkt“ in der Kategorie „Software, Kommunikation, IT“ – Durchlaufzeiten im Lager sinken um mehr als 30 Prozent – 25 Prozent Ratiopotenzial im operativen und mittleren Management – Anbindung an alle Lagerverwaltungssysteme möglich.

Die auf künstliche Intelligenz und Optimierung in der Intralogistik spezialisierte Heureka Business Solutions GmbH wurde im Rahmen der Logistikmesse LogiMAT 2019 mit dem Preis „Bestes Produkt“ ausgezeichnet. Prämiert wurde die Lager-Optimierungs-Software LOS in der Kategorie „Software, Kommunikation, IT“. Die generische Lösung ergänzt jedes Lagerverwaltungs-System (LVS) und kann ein Ratiopotential von über 25% im operativen und mittleren Management realisieren. Mit dem Einsatz von LOS können durch die künstliche Intelligenz same-day-delivery-Konzepte, kleiner werdende Losgrößen und eine steigende Artikelvielfalt wirtschaftlich und effizient abgewickelt werden. Die Durchlaufzeiten in der Intralogistik können dabei um mehr als 30 Prozent gesenkt werden. Heureka Business Solutions stellt aus in Halle 8 am Stand C15.

LOS entstand vor dem Hintergrund, dass geplante Intralogistik-Prozesse statisch sind und immer häufiger angepasst werden müssen. „Diese Prozesse liefern nur so lange ein gutes Ergebnis, wie der geplante Zustand beibehalten wird“, erklärt Richard Lessau, der die Heureka Business Solutions GmbH gemeinsam mit Dr. Raymond Hemmecke gegründet hat. Der geplante Zustand verändert sich aber immer schneller und unkontrollierter, weil sich das Kundenverhalten verändert, weil die Artikelvielfalt steigt, Ausnahmen berücksichtigt werden müssen oder sich das Verhältnis zwischen Klein- und Großaufträgen verschiebt. „Besonders stark steigen die Intralogistik-Kosten bei zunehmender Losgröße 1 und einer steigenden Artikelvielfalt, weil dann die fixen und variablen Kosten einer Sendung keine Mischkalkulation mehr erlauben“, betont Dr. Raymond Hemmecke.

Die selbstlernende Software LOS bietet hier mit einer hochentwickelten künstlichen Intelligenz erstmals einen Ausweg. Bei Kunden wie LOXXESS, Siemens, Simon Hegele oder Viessmann hat LOS bereits ein hohes Einsparpotenzial nachgewiesen. Die Lösung nutzt dabei verschiedene KI-Verfahren wie die mathematische Optimierung, neuronale Netze und Deep-Learning.

Neben der wirtschaftlichen Leistung zeigt LOS auch im Einsatz eine große Stärke: Die Materiafluss-Kette ist hochgradig transparent, wodurch das Tagesgeschäft bis zu 72 Stunden vorhergesagt werden kann. Mittels Prediction-Verfahren werden die Benutzer durch die zugehörige LOS APP bei Unregelmäßigkeiten direkt auf dem Handy informiert, was endlich ein „agieren“ anstatt „reagieren“ ermöglicht.

Jede Warenbewegung und mehrere Hundert Faktoren, die die Intralogistik beeinflussen, werden in Echtzeit analysiert und bewertet, um permanent den effizientesten Warenstrom gewährleisten zu können. Bei jeder Markt- oder Kundenänderung reagiert LOS autonom und entlastet damit die IT-Abteilung von zeitintensiven manuellen Anpassungen und schützt die Disposition vor veralteten Faustregeln.

Hintergrundinformationen zum Preis „Bestes Produkt“

Die LogiMAT gilt als Weltleitmesse rund um die Intralogistik und spricht seit 2003 den Preis „Bestes Produkt“ aus. Aus über 1.600 Ausstellern wird das wegweisendste Produkt und Unternehmen der Branche prämiert, das einen wesentlichen Beitrag zur Kosteneinsparung und Produktivitätssteigerung in der Intralogistik beiträgt.

Der Preis ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen in der Logistik-Branche und wird von führenden, fachkundigen und unabhängigen Juroren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien verliehen.

Die Auszeichnung „Bestes Produkt“ wird in drei Kategorien verliehen:

  • Software, Kommunikation, IT
  • Kommissionier-, Förder-, Hebe-, Lagertechnik
  • Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung

Hintergrund Heureka Business Solutions GmbH:

Die Heureka Business Solutions GmbH mit Sitz in Pfullingen ist ein Software- und Beratungshaus, das sich auf die Digitalisierung und Optimierung der Intralogistik mit Hilfe künstlicher Intelligenz spezialisiert hat. Zu den Kunden zählen u.a. Daimler, Siemens oder Viessmann. Stärke ist der Brückenschlag aus intralogistischem Knowhow und mathematischer Kompetenz. Heureka verfügt über Standorte in München, Fürth und Pfullingen.

Gegründet wurde das Unternehmen von Richard Lessau – langjähriger Fabrikplaner, der u.a. am 2014 vom BVL prämierten Logistikzentrum für Mercedes-AMG beteiligt war. Und Dr. Raymond Hemmecke – der führender Mathematik-Professor für Kombinatorische Optimierung an der Technischen Universität München war.

Unter dem Namen LOS vertreibt Heureka eine modulare Lager-Optimierungs-Software, die an beliebige Lager-Verwaltungs-Systeme (LVS) angebunden werden kann. Die Lösung kann die Intralogistik mit Hilfe selbstlernender Prozesse deutlich optimieren, indem das dynamische Kundenverhalten permanent analysiert und daraufhin der Materialfluss optimiert wird.

Auch bietet Heureka die Planung von Intralogistik-Systemen und Logistikzentren an. Dabei wird LOS, bzw. das Modul LOS+, verwendet – ein eigens für die Intralogistik entwickeltes Planungsprogramm – das die Planungszeit von mehreren Monaten auf wenige Wochen reduziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7
80912 München
Telefon: +49 (89) 32391-249
Telefax: +49 (89) 32391-246
https://www.euroexpo.de

Ansprechpartner:
Xenia Kleinert
Leitung Marketing
Telefon: +49 (89) 32391-249
Fax: +49 (89) 32391-246
E-Mail: xenia.kleinert@euroexpo.de
Richard Lessau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (151) 700911-93
E-Mail: lessau@heureka-solutions.com
Marcus Walter
Kommunikation für den Mittelstand
Telefon: +49 (8165) 99938-43
E-Mail: walter@kfdm.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Erneute Auszeichnung für Simba Computer Systeme GmbH: Trusted Solutions 2019

Erneute Auszeichnung für Simba Computer Systeme GmbH: Trusted Solutions 2019

Europas größte Computerzeitschrift COMPTER BILD hat zum zweiten Mal in Folge über das unabhängige Marktforschungsinstitut Statista weit über 3.100 Anwender von Softwarelösungen in Unternehmen sowie 28 von Statista ausgewählte IT- und Software-Experten befragt. Basierend auf den Ergebnissen dieser Umfragen wurden diejenigen Anbieter von Unternehmenssoftware und –service in Deutschland ermittelt, denen die Anwender besonderes Vertrauen attestierten und die sie weiterempfehlen: die Trusted Solutions.

Um als Trusted Solutions ausgezeichnet zu werden, musste ein Anbieter eine Gesamtbewertung von zumindest 80 von 100 möglichen Punkten erreichen.
Die Punktezahl wurde durch die unterschiedliche Gewichtung der folgenden Bewertungsdimensionen ermittelt:

  • Vertrauen (40%),
  • Leistungsversprechen, Zuverlässigkeit, Sicherheit (30%)
  • Weiterempfehlung (15%)
  • Expertenbewertung (10%)
  • Bekanntheit (5%)

Simba hat bereits im letzten Jahr die Auszeichnung des COMPUTER BILD erhalten und dabei ein sehr gutes Ergebnis erzielt. In diesem Jahr wurde Simba erneut in der Kategorie „Controlling-/Finance-Software“ mit einem Gesamtscore von 87,8 (2018: nur 87,0) bewertet. Außerdem wurde das Vertrauen gleichbleibend zum Vorjahr mit „sehr hoch“ beurteilt. In der Rubrik Weiterempfehlungsrate hat sich der Softwareanbieter sogar von „gut“ auf „sehr gut“ verbessert.

„Wir freuen uns sehr über diesen erneuten Erfolg. Diese Auszeichnung belegt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Besonders stolz sind wir auf das sehr positive Abschneiden im Bereich Vertrauen und die Verbesserung im Bereich Weiterempfehlung, denn dies ist die beste Werbung und besonders in unserer Branche ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium“, kommentiert Michael Brhel, Geschäftsführer der Simba Computer Systeme GmbH, die Auszeichnungen.

Über die Simba Computer Systeme GmbH

Die Simba Computer Systeme GmbH entwickelt seit über 25 Jahren erfolgreich Finanzsoftware für Steuerkanzleien, Unternehmen sowie kirchliche & soziale Einrichtungen und ist eines der führenden Anbieter in dieser Branche. Neben dem Hauptsitz in Ostfildern bei Stuttgart ist Simba mit Niederlassungen in Hamburg und Mainz vertreten.

Die extrem leistungsfähige Datenbank Caché von InterSystems bildet die Basis der Software und unterstützt die Schnelligkeit und Leistungsstärke von Simba. Die Software basiert auf einzelnen Modulen, die individualisiert und separat oder als Komplettlösung lizenziert werden können. Dabei umfasst die Komplettlösung die Bereiche Kanzleiverwaltung, Organisation, Rechnungswesen, Jahresabschluss, Steuern, Planung & Controlling sowie Lohn & Gehalt.

Alle Informationen zur Simba Computer Systeme GmbH finden Sie auf www.simba.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Simba Computer Systeme GmbH
Zeppelinstraße 42-44
73760 Ostfildern
Telefon: +49 (711) 45124-317
Telefax: +49 (711) 45124-49
http://www.simba.de

Ansprechpartner:
Susanne Reinhold
Marketing & Presse
Telefon: +49 (711) 45124-317
Fax: +49 (711) 45124-49
E-Mail: reinhold@simba.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TIBCO erhält Bestnoten im Gartner-Bericht „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions 2019“

TIBCO erhält Bestnoten im Gartner-Bericht „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions 2019“

Der weltweit führende Anbieter von Integrations-, API-Management- und Analysesoftware TIBCO Software Inc. schneidet erneut überragend ab: Im aktuellen Gartner-Bericht „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions Report“ erreicht TIBCO bei fünf von sechs Use Cases den ersten Platz. Konkret handelt es sich um die Anwendungsfälle „B2B Customer Data“, „Buy-Side Product Data“, „Sell-Side Product Data“, „Multidomain Master Data Management“ und „Multivector Master Data Management“. Die von den Gartner-Experten evaluierte TIBCO EBX™-Lösung stammt von Orchestra Networks, einem Unternehmen, das erst vor wenigen Monaten von TIBCO übernommen wurde.

„Wir freuen uns sehr, dass EBX seine Vorjahreswertung im Gartner-Report „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions“ weiter verbessern konnte. Das gute Abschneiden belegt wieder einmal, dass wir mit unserem Einsatz für exzellente Produkte, die Unternehmen in allen Branchen zugutekommen, genau richtig liegen“, sagt Thomas Been, Chief Marketing Officer von TIBCO. „Das TIBCO-Team wird auch künftig hart daran arbeiten, EBX auf Basis von Nutzerfeedback zu optimieren und neue Features einzuführen – alles mit dem Ziel, unseren Kunden eine bestmögliche Lösung zu bieten. Gerade weil EBX ein Neuzugang zum TIBCO Connected Intelligence-Portfolio ist, sind wir besonders stolz darauf, seinen Erfolg mit unseren Kunden zu teilen. Mit ihrer Bewertung bestätigen die Gartner-Analysten unseren Anspruch, komplette und robuste Lösungen bereitzustellen.”

TIBCOs innovative EBX™-Plattform ist eine All-in-one-Lösung, mit der sich sowohl Master- und Referenzdaten, als auch Metadaten zentral managen und gemeinsam nutzen lassen, inklusive aller Aspekte der Data Governance. In den meisten Unternehmen werden gemeinsam genutzte Datenassets unabhängig voneinander gemanagt, mit negativen Folgen für Kosten, Agilität und Risiko. Die marktführende Funktionalität von EBX ergänzt das bewährte Datenmanagement-Portfolio von TIBCO, zu dem so populäre Lösungen wie TIBCO® Data Virtualization oder TIBCO® MDM gehören.

Für seinen diesjährigen „Critical Capabilities for Master Data Management Solutions Report“ untersuchte Gartner die MDM-Lösungen von 14 Anbietern auf 12 besonders wichtige Fähigkeiten. Bewertet wurden die Lösungen anhand einer Reihe von kritischen Faktoren, die das Marktforschungsunternehmen zuvor identifiziert hatte. Der von den Gartner-Analysten Simon Walker, Alan Dayley, Michael Moran, Bill O’Kane und Sally Parker verfasste und am 11. Februar 2019 veröffentlichte Bericht stellt fest: „Die Beurteilung von MDM-Lösungen anhand von besonders wichtigen Fähigkeiten hat einen hohen Praxisbezug, der Daten- und Analyseverantwortliche bei der Anbieterauswahl unterstützen kann.“ TIBCO erreichte in fünf der sechs Use Cases die höchste Punktzahl.

Der kostenlose Bericht steht hier zum kostenlosen Download bereit: Gartner, Critical Capabilities for Master Data Management Solutions.

Gartner, Critical Capabilities for Master Data Management Solutions, Simon Walker, Alan Dayley, Michael Moran, Bill O’Kane, Sally Parker, 11 February 2019.

Gartner unterstützt keine in seinen Research-Publikationen dargestellten Anbieter, Produkte oder Dienstleistungen und empfiehlt Technologieanwendern nicht, nur die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Bezeichnungen auszuwählen. Gartner Research-Publikationen bestehen aus den Meinungen der Forschungsorganisation von Gartner und sind nicht als Tatsachenaussagen zu verstehen. Gartner lehnt alle ausdrücklichen oder stillschweigenden Garantien in Bezug auf diese Forschung ab, einschließlich aller Garantien der Marktgängigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über TIBCO Software

Als Motor des digitalen Wandels unterstützt TIBCO mit der TIBCO Connected Intelligence Cloud den Ablauf von Entscheidungsprozessen und macht Unternehmen agiler und smarter. Von APIs und Systemen bis hin zu Endgeräten und Anwendern verbinden wir alles mit allem, erfassen Daten in Echtzeit und steigern die Intelligenz Ihres Unternehmens durch wertvolle Analyse-Erkenntnisse. Rund um den Globus verlassen sich Tausende von Kunden auf TIBCO, um attraktive Erfahrungen bereitzustellen, operative Prozesse effizienter zu gestalten und ihre Innovationskraft zu steigern. Ausführliche Informationen zur smarten Art der Digitalisierung erfahren Sie unter www.tibco.com.

TIBCO, EBX, ORCHESTRA NETWORKS und das TIBCO Logo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken von TIBCO Software Inc. und/oder ihrer Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Produkt- und Unternehmensnamen und –marken, die in diesem Dokument genannt werden, sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber und werden nur zum Zweck der Warenbezeichnung erwähnt.

PR-Kontakt Deutschland
eloquenza pr gmbh
Susanne Leisten/ Tobias Jost
Emil-Riedel-Str. 18
80538 München
Tel.: 49 (0) 89 24 20 38-0
E-Mail: tibco@eloquenza.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TIBCO Software
Balanstr. 49
81669 München
Telefon: +49 (89) 48956020
http://www.tibco.com

Ansprechpartner:
Susanne Leisten
PR
Telefon: +49 (89) 242038-0
E-Mail: susanne.leisten@eloquenza.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
PLM Europe – Siemens PLM Connection 2019

PLM Europe – Siemens PLM Connection 2019

Die ECS Engineering Consulting & Solutions GmbH präsentiert sich und ihr umfangreiches Portfolio auf der PLM Europe 2019 vom 07. bis 09. Oktober 2019 im Estrel Convention Centre Berlin.

Die PLM Europe – Siemens PLM Connection 2019 ermöglicht erneut das Netzwerken zwischen Anwendern, Partnern und Experten der Siemens PLM Software.

Die ECS GmbH unterstützt Sie bei der Neueinführung, Optimierung und Migration von PLM-sowie CAD/ CAM Umgebung, besonders liegt der Fokus hier auf den Siemens PLM Software Produkten Teamcenter und NX sowie auf MindSphere und Active Workspace.

Wir laden Sie recht herzlich auf unseren Stand ein, um mehr über uns als Unternehmen, unsere Projekterfahrungen und unser Teamcenter Know-how zu erfahren. Unsere Experten stehen Ihnen gerne für Gespräche zur Verfügung, um mit Ihnen Ihre projektspezifischen Herausforderungen und Ihre zukünftigen Projektanforderungen zu diskutieren.

Insbesondere stellen wir auf der Siemens PLM Europe 2019 vor:

– Active Workspace
– ECS ProcessGUIde
– ECS Cloud-Lösung für MindSphere
– Migrationen
– ECS Integrationsplattform

Wir freuen uns sehr, Sie auf unserem Stand im Estrel Convention Centre Berlin begrüßen zu dürfen.

Weiterführende Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf www.plm-europe.org

Über die ECS Engineering Consulting & Solutions GmbH

Die Engineering Consulting & Solutions GmbH (ECS) aus Neumarkt ist mit ihren aktuell 72 Mitarbeitern seit 1996 einer der Spezialisten im Bereich PLM/PDM sowie CAD/CAM. Die ECS unterstützt Sie bei der Neueinführung, Optimierung und Migration von PLM sowie CAD/CAM Umgebungen.

Zum Dienstleistungsportfolio gehören strategische Projektanalyse, Prozess- und Applikationsberatung, Implementierung, Roll-Out und Change-Management und Methodenentwicklung, sowie Schulungen von PLM und CAD/CAM-Systemen.

Ergänzend zum Dienstleistungsangebot bietet ECS innovative Softwarelösungen hinsichtlich Usability, Systemintegration und Cloud Lösungen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.ecs-gmbh.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ECS Engineering Consulting & Solutions GmbH
Ingolstädter Straße 47
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Telefon: +49 (9181) 4764-0
Telefax: +49 (9181) 4764-50
http://www.ecs-gmbh.de

Ansprechpartner:
Claudia Link
Marketing- und Vertriebsassistentin
Telefon: +49 (9181) 476410
Fax: +49 (9181) 476450
E-Mail: link@ecs-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
prostep ivip Symposium 2019

prostep ivip Symposium 2019

Die ECS Engineering Consulting & Solutions GmbH präsentiert sich und ihr umfangreiches Portfolio auf dem prostep ivip Symposium 2019 am 09. und 10. April 2019 im ICS Stuttgart. Das prostep ivip Symposium, eine der größten neutralen PLM-Konferenzen weltweit, steht dieses Jahr unter dem Tiitel „Collaboration in the Age of Smart Products and Sevices”.

Wir laden Sie recht herzlich auf unseren Stand ein, um mehr über uns als Unternehmen, unsere Projekterfahrungen und unser PLM sowie CAD Know-how zu erfahren. Unsere Experten stehen Ihnen gerne für Gespräche zur Verfügung, um mit Ihnen Ihre projektspezifischen Herausforderungen und Ihre zukünftigen Projektanforderungen zu diskutieren.

Insbesondere stellen wir auf dem prostep ivip Symposium vor:
• ECS Cloud Solutions
• ECS systemübergreifender fachlicher ProcessGUIde
• ECS Integrationsplattform für die Steuerung abteilungsübergreifender Projekte

Wir freuen uns sehr, Sie auf unserem Stand im ICS Stuttgart begrüßen zu dürfen.

Weiterführende Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf www.prostep-ivip-symposium.org

Über die ECS Engineering Consulting & Solutions GmbH

Die Engineering Consulting & Solutions GmbH (ECS) aus Neumarkt ist mit ihren aktuell 72 Mitarbeitern seit 1996 einer der Spezialisten im Bereich PLM/PDM sowie CAD/CAM. Die ECS unterstützt Sie bei der Neueinführung, Optimierung und Migration von PLM sowie CAD/CAM Umgebungen.

Zum Dienstleistungsportfolio gehören strategische Projektanalyse, Prozess- und Applikationsberatung, Implementierung, Roll-Out und Change-Management und Methodenentwicklung, sowie Schulungen von PLM und CAD/CAM-Systemen.

Ergänzend zum Dienstleistungsangebot bietet ECS innovative Softwarelösungen hinsichtlich Usability, Systemintegration und Cloud Lösungen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.ecs-gmbh.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ECS Engineering Consulting & Solutions GmbH
Ingolstädter Straße 47
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Telefon: +49 (9181) 4764-0
Telefax: +49 (9181) 4764-50
http://www.ecs-gmbh.de

Ansprechpartner:
Claudia Link
Marketing- und Vertriebsassistentin
Telefon: +49 (9181) 476410
Fax: +49 (9181) 476450
E-Mail: link@ecs-gmbh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.