Schlagwort: apps

Ernsting’s family erweitert E-Commerce-Logistik mit SAP EWM

Ernsting’s family erweitert E-Commerce-Logistik mit SAP EWM

Mit dem Ausbau der Kapazitäten für den Onlinehandel setzen inconso und Ernsting’s family ihre langjährige Zusammenarbeit fort. Mit dem Bau und Umzug in dedizierte Standortbereiche für die E-Commerce-Logistik am Standort Coesfeld-Lette ist der Startschuss gefallen. Bis zu 3,3 Millionen Bestellungen wickelt der Textilhändler über den 2003 eröffneten Online Shop ab, während sämtliche verbundenen Logistikprozesse im Zuge der Erweiterung auch künftig einheitlich über SAP geplant und gesteuert werden.

Auf fünf Ebenen erstreckt sich das neue Lager, in dem unter anderem ein Taschensorter inklusive eines dynamischen Puffers für die effiziente Vorkommissionierung und ein Warenausgangssorter im Versand zum Einsatz kommen. Bei der Erweiterung der logistischen Kapazitäten setzt Ernsting‘s family auf SAP EWM (Extended Warehouse Management), um über eine zentrale Systembasis eine effiziente Planung und Steuerung sämtlicher Warenbewegungen umzusetzen. Zusätzlich unterstützt inconso bei der Entwicklung nativer Android-Apps, um die Prozessabwicklung im Umgang mit mobilen Terminals über eine intuitive Benutzerführung zu optimieren.

Die Kennzahlen des Vorhabens sind beachtlich: Im manuellen Kommissionierbereich des neuen Lagers sollen künftig bis zu 100 Kommissionierer parallel agieren. Um das stetig wachsende Auftragsvolumen bewältigen zu können, wird das bisher genutzte Multi-Order-Picking-Verfahren durch eine batchbezogene und somit effizientere Kommissionierstrategie ersetzt. Die kommissionierten Teile werden anschließend in Taschen beladen, durch einen Taschensorter auftragsrein sortiert und den Verpackungsarbeitsplätzen zugeführt.

Die Erweiterung der E-Commerce-Logistik gliedert sich wiederum in den Aufbau einer ganzheitlich synchronisierten Logistik-IT ein, über die eine einheitliche SAP-Systemlandschaft für die reibungslose Omnichannel-Logistik geschaffen wird. Während der Bezug des neuen Logistikgebäudes bereits abgeschlossen ist, startet damit aktuell die Anbindung des Sorters im Warenausgang, gefolgt von der Umstellung der Kommissionierstrategien, über die der Standort den deutlich gewachsenen Anforderungen der E-Commerce-Logistik angepasst wird.

 „Wir freuen uns, mit den inconso Experten in ein weiteres Projekt zu starten und die langjährige Zusammenarbeit fortzusetzen. Durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit inconso schaffen wir es immer wieder, große Projekte ‚in time and budget‘ zu realisieren und nach kurzer Zeit selbständig zu betreuen. Damit ist unser SAP EWM System auch in Zukunft optimal für die logistischen Prozesse bei Ernsting’s family vorbereitet“, betont Frank ter Duis, IT Logistik Koordinator bei Ernsting’s family.

Über Ernsting’s family

Ernsting’s family ist mit rund 1.900 Filialen, einer mehrfach ausgezeichneten Online-Präsenz und rund 12.000 Mitarbeiter*innen einer der größten Cross-Channel-Anbieter im deutschen Textileinzelhandel. Im Geschäftsjahr 2018/2019 verzeichnete Ernsting’s family einen Umsatz von rund 1,15 Milliarden Euro.

Über Körber Logistik-Systeme

Das zum internationalen Technologiekonzern Körber gehörende Geschäftsfeld Körber Logistik-Systeme mit Sitz in Bad Nauheim, Hessen, ist führender Anbieter vollintegrierter Anwendungen zur Optimierung komplexer interner und externer Logistikprozesse. Unter der Dachmarke Körber Logistics liefert das Geschäftsfeld digitalisierte Lösungen für die Smart Factory (Produktions-Logistik), das Warehouse, Distributionszentren, E-Commerce und die Steuerung der gesamten Lieferkette. Die Dachmarke vereint in drei Geschäftsbereichen die Unternehmen Aberle GmbH und Consoveyo S.A. (Systemintegration), Langhammer GmbH und Riantics A/S (Produktlösungen) sowie Aberle Software GmbH, Cirrus Logistics, Cohesio Group, DMLogic, HighJump, Inconso GmbH, Otimis Ltda. und Voiteq (Software). Diese bieten ein umfassendes Produkt- und Serviceangebot von der Systemintegration über Lager-, Palettier-, Depalettier- und Fördertechnik bis hin zur Software.

Über Körber

Die Körber AG ist die Holdinggesellschaft eines internationalen Technologiekonzerns mit weltweit rund 10.000 Mitarbeitern. Der Konzern vereint technologisch führende Unternehmen mit mehr als 100 Produktions-, Service- und Vertriebsstandorten. Körber verbindet die Vorteile einer weltweit präsenten Organisation mit den Stärken hochspezialisierter und flexibler mittelständischer Unternehmen. Diese bieten ihren Kunden Lösungen, Produkte und Services in den Geschäftsfeldern Körber Digital, Logistik-Systeme, Pharma-Systeme, Tissue und Tabak.

Über die inconso GmbH

inconso ist das führende Consulting- und Softwareunternehmen für Logistiklösungen in Europa. Über 650 Mitarbeiter an elf Standorten in Deutschland, zwei in Spanien und einem in Frankreich bieten mit fundierter Beratung, innovativen, praxisgerechten Softwareprodukten und professioneller Systemintegration Lösungen zur Optimierung kundenspezifischer Logistikprozesse. Schwerpunkte bilden Warehouse Management, das Transport Management und Distributed Order Management Lösungen der inconso Logistics Suite. Weiterführend bietet inconso als zertifizierter SAP-Partner Lösungen auf Basis von SAP EWM, SAP TM und SAP YL. Im zertifizierten Rechenzentrum stehen die Lösungen der inconso Logistics Suite auch als inconso Cloud Solutions zur Verfügung. inconso gehört zum Geschäftsfeld Logistik-Systeme des internationalen Technologiekonzerns Körber. Innerhalb des Geschäftsfeldes bilden die Softwareunternehmen inconso, Aberle Software, Cirrus Logistics, Cohesio, DMLogic, HighJump, Otimis und Voiteq den Geschäftsbereich Software mit über 1.250 Mitarbeitern an 37 Standorten weltweit und über 5.000 Kunden in mehr als 70 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inconso GmbH
In der Hub 2 – 8
61231 Bad Nauheim
Telefon: +49 (6032) 348-0
Telefax: +49 (6032) 348-100
https://www.inconso.de

Ansprechpartner:
Sarah Eberle
Director Field Marketing EME
Telefon: +49 (6032) 348-0
Fax: +49 (6032) 348-100
E-Mail: seberle@inconso.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

EuroShop: ROQQIO verbindet Webshop mit mobilen Lösungen

EuroShop: ROQQIO verbindet Webshop mit mobilen Lösungen

Die Omnichannel-Company ROQQIO Commerce Solutions präsentiert ihre Lösungen im Concept Store – online und stationär.

Großer Auftritt für die ROQQIO Apps auf Tablet und Smartphone im Verein mit der ROQQIO-Lösung für E-Commerce: Auf der EuroShop, die noch bis zum 20.  Februar in Düsseldorf läuft, zeigt das Software-Unternehmen erstmals mithilfe eines eigenen ROQQIO-Webshops ,wie es seine Kunden beim Thema Omnichannel begleitet.

Wer auf den Stand A45 in Halle 6 der Handelsmesse kommt, dem fällt zunächst das ROQQER-Café auf, das mit originellen Getränken aufwartet und als Teil eines Concept Stores in den Stand integriert ist. Die Hoodies, Trinkflaschen und Powerbanks die hier tatsächlich zum Verkauf stehen, sollen vor allem eines ziegen: Wie ROQQIO-Lösungen aus stationär und online ein Gesamtkonzept machen. Denn alle Artikel können auch zunächst im ROQQIO-Onlineshop reserviert werden. Zusätzlicher Eyecatcher ist ein ROSE Bike, das an der Wand hängt. Der expandierende ROQQIO-Kunde aus Bochholt, entwickelt und verkauft erfolgreich Räder im Premiumsegment – und setzt bei seiner Online-first und Omnichannel-Logik im Endkundengeschäft auf die Lösungen von ROQQIO.

Um sich im Umfeld von mehr als 100.000 Messebesuchern zu positionieren, macht das Hamburg Softwarehaus sein Angebot also ganz plakativ.  Und die Besucher simulieren per Gutschein im ROQQIO Merchandise-Webshop den Einkaufsweg Click & Collect. ROQQIO arbeitet dabei mit einem Websales-Shop, der sozusagen das Schaufenster zum Kunden bildet. Für die dahinter liegenden Prozesse ist die ROQQIO Commerce Cloud zuständig. Wer sich gleich im Shop etwas kaufen möchte, kann dies mit der BuyBye App ausprobieren. Damit gingen bereits die ersten Artikel im Self-Checkout über die Messe-Ladentheke. Endkunden können die App bei Google Play oder im App Store von Apple herunterladen und bei teilnehmenden Händlern damit bargeldlos und ohne Papierbons einkaufen.

 

Über die ROQQIO Commerce Solutions GmbH

In der ROQQIO Commerce Solutions GmbH verbinden die ROQQIO Commerce Cloud (ehem. eFulfilment), die ROQQIO GmbH in Hamburg und die ROQQIO GmbH in Bad Hersfeld Ihre Technologien zu einer vollintegrierten Omnichannel Software. Die neue Unternehmensgruppe bietet eine Lösung für stationären- und E-Commerce-Handel, die alle Verkaufskanäle vernetzt. Sie deckt von Order Management, Logistik und Versand bis hin zu integrierten POS-Systemen und mobiler Verkaufsunterstützung alle Prozesse des Handels ab. www.roqqio.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROQQIO Commerce Solutions GmbH
Harburger Schloßstraße 28
21079 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 570 103 – 110
Telefax: +49 (40) 570103-499
http://www.roqqio.com

Ansprechpartner:
Doris Rasch
PR-Redakteurin
Telefon: +49 (40) 570103-245
E-Mail: doris.rasch@futura4retail.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

PVS Südwest führt die CRM-Lösung von PiSA sales ein

PVS Südwest führt die CRM-Lösung von PiSA sales ein

Die Privatärztliche Verrechnungsstelle Südwest ist seit über 90 Jahren Spezialist für die Rechnungsstellung, Buchhaltung und den Forderungseinzug von ärztlichen Honoraren für Privatpatienten. Mit weiteren ärztlich geleiteten Verrechnungsstellen im ganzen Bundesgebiet bildet sie den aus über 25.000 Mitgliedern bestehenden PVS Verband. Die PVS Südwest mit Sitz in Mannheim beschäftigt mehr als 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gilt als einer der Marktführer in der Region. Durch den neulich entstandenen Zusammenschluss zwischen der PVS Südwest und der Verrechnungsstelle in Freiburg erfolgte eine Ausweitung des Kundenbestandes, der sich nun auf über 3.300 betreute Ärztinnen und Ärzte beläuft.

Von der CRM-Einführung wird vor allem die Vertriebsabteilung der PVS Südwest profitieren. Die leistungsstarke CRM-Software des Berliner Anbieters wird die beteiligten Mitarbeiter bei der optimalen Vorbereitung von Kundenterminen sowie der Erstellung und Auswertung von digitalen Besuchsberichten umfassend unterstützen. Eine der Hauptanforderungen der PVS Südwest ist die professionelle Verwaltung von Verträgen, um die hohe Qualität der mitgliederzentrierten Prozesse dauerhaft sicherstellen zu können. Das PiSA sales CRM löst künftig das bestehende Open-Source-CRM ab und schafft so die Grundlage für mehr Transparenz und Qualität in der Mitgliedergewinnung und -Betreuung.

Ausschlaggebend für die Entscheidung für das PiSA sales CRM war unter anderem die Möglichkeit, das System wahlweise als DSGVO-konforme Cloud- oder Inhouse-Lösung betreiben zu können. Außerdem überzeugten neben der bereits im Standard umfassenden Funktionalität auch die uneingeschränkte Bedienbarkeit der Lösung im Web-Browser sowie die modernen Apps für Smartphones und Tablets. Auch von unterwegs aus hat der Außendienst somit uneingeschränkten Zugriff auf alle relevanten CRM-Daten und ist somit jederzeit bestens informiert.

Im Rahmen einer späteren Ausbaustufe des CRM-Projektes sollen weitere PVS-Abteilungen und Niederlassungen mit eingebunden werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

https://www.pvs-suedwest.de/startseite/

Über die PiSA sales GmbH

Die PiSA sales GmbH zählt zu den führenden deutschen Herstellern hochflexibler und leistungsstarker CRM-Software. Das inhabergeführte Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin bietet seinen Kunden als Hersteller, Lieferant und Implementierer maßgeschneiderte CRM-Lösungen, in denen die Expertise und Erfahrung aus 30 Jahren Marktpräsenz enthalten sind.

Das PiSA sales CRM ist heute weltweit in namhaften Unternehmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Bau- und Gebäudetechnik, Chemie, B2B-Handel, Dienstleistung und Verlagswesen im Einsatz. Dabei geht der Funktionsumfang der Software weit über den konventioneller CRM-Systeme hinaus und deckt Anforderungen aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und Service vollständig ab. Für eine hohe Nutzerakzeptanz sorgen eine moderne Desktopvariante des PiSA sales CRM sowie intuitiv bedienbare Apps für iOS-, Android- und Windows-Devices.

Weitere Informationen unter www.pisasales.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PiSA sales GmbH
Fredericiastraße 17-19
14050 Berlin
Telefon: +49 (30) 810700-0
Telefax: +49 (30) 810700-99
http://www.pisasales.de

Ansprechpartner:
Dirk Kosellek
Market Development, Presse
Telefon: +49 (30) 810700-0
Fax: +49 (30) 810700-99
E-Mail: kosellek@pisasales.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Barcode Scanner Apps für ein innovatives Warehouse Management

Barcode Scanner Apps für ein innovatives Warehouse Management

COSYS innovative Warehouse Management Software unterstützt Sie dabei in Ihrem Unternehmen eine effiziente Lagerhaltung zu ermöglichen, indem durch moderne Technologien alle Warenflüsse und Bestände digital verwaltet werden. Mit Hilfe von Technologietrends wie Barcode Scanner Apps, Cloud Computing und Big Data Analysis sorgt COSYS Warehouse Software für eine durchgehende Erfassung und Auswertung aller anfallender Warenbewegungen im Lager, vom Wareneingang über Umlagerungsprozesse, der Kommissionierung und dem anschließenden Warenausgang, um aus den dabei gewonnen Daten potenzielle Fehlerquellen zu minimieren und das Potenzial Ihres Lagers zu maximieren. Dafür setzt COSYS auf intelligente Barcode Scanner Apps für Smartphones, die durch Barcode Scanning über der Gerätekamera sämtliche Warenflüsse und Bestände erfasst und zum Controlling dem Big Data Backend COSYS WebDesk bereitstellt. Für maximale Prozesseffizienz und Kosteneffizienz in Ihrem Unternehmen, besteht COSYS Warehouse Management Software aus höchst intelligenten Softwaremodulen, die jeweils einen typischen Lagerhaltungsprozess abbilden und durch Barcodescan unterstützen.

Ankommende Waren werden so beispielsweise vom COSYS Modul Wareneingang erfasst, indem Ihr Lagermitarbeiter mit seinem Smartphone die Artikelcodes gegen den digital hinterlegten Lieferschein scannt. So überprüft er, ob alle Artikel geliefert wurden und ob sie auch in der bestellten Menge vorliegen. Farbliche Markierungen visualisieren dem Mitarbeiter welche Positionen er schon erfasst hatte und welche nicht. Rot steht so für noch ausstehend wohingegen Grün für erfasst und fertig bearbeitet steht

Anschließend werden Waren aus dem Wareneingang mit dem Modul Umlagerung einem Lagerplatz zugewiesen. Dafür scannt der Mitarbeiter mit seinem Android Smartphone oder iPhone die Lagerplatznummer und ordnet diesem durch einen weiteren Scan der Artikelnummer einen Artikel inklusive Menge zu.

Bei Kundenaufträgen oder Kundenbestellungen werden dem Mitarbeiter ihm alle zugeteilten Kommissionierungsaufträge übersichtlich im Modul Kommissionierung auf seinem Smartphone aufgelistet. Alle Aufträge sind nach fallender Dringlichkeit sortiert, so dass Aufträge mit einer höheren Priorität immer als erstes aufgelistet werden, Aufträge mit einer geringeren Priorität befinden sich weiter unten. Wählt der Kommissionierer nun einen Auftrag aus, gelangt er in einer Übersicht mit allen zu kommissionierenden Waren. Alle Artikel sind dort der Einfachheit halber so geordnet, dass sie wegeoptimiert sind und der Kommissionierer den kürzesten Weg im Lager ablaufen kann. Dadurch sparen ihre Mitarbeiter enorm viel Zeit, die sie zur Bearbeitung wichtiger Aufgaben benötigen. Während der Kommissionierung scannt der Kommissionierer alle Artikel ab und gibt die entnommene Menge in seinem Gerät ein. Auch in der Kommissionierung wird dem Mitarbeiter der Status farblich gekennzeichnet; Grün für bearbeitet und Rot für unbearbeitet.

Alle Warenbewegungen werden übersichtlich im Big Data Backend COSYS WebDesk angezeigt und ausgewertet. Übersichtliche Listen und Aufzählungen von Beständen ermöglichen Ihnen jederzeit einen guten Überblick über Ihr Lager und schaffen mehr Transparenz in die Bestandsverwaltung. Aktuelle Lagerplatz Bestände werden Ihnen genauso gut dargestellt wie auch Bestellempfehlungen oder auch Artikelhistorien. Zur besseren Darstellung Ihrer Daten werden diese auch grafisch in Dashboards aufbereitet und als Report im PDF Format erstellt.

Der COSYS WebDesk stellt auch die zentrale Verwaltungsplattform für Ihr Warehouse Management dar und verfügt über zahlreiche Verwaltungsfunktionen. So können Sie Stammdaten oder Benutzer hier als Administrator verwalten oder Benutzerrechte und Rollen verteilen. Eine Anbindung an LDAP und Ihr Active Directory ist ebenfalls möglich, um die einzelnen Benutzer und evtl. Gruppen direkt übernehmen zu können.

Ihre Vorteile mit COSYS Barcode Scanner App für das Warehouse auf einem Blick:

  • Einfaches Barcode Scanning mit Smartphones
  • Reduzieren Sie unnötige Lagerhaltungskosten
  • Erzielen Sie höhere Prozessgenauigkeit und Effizienz
  • Steigern Sie Ihre Produktivität
  • Profitieren Sie von kurzen Durchlaufzeiten
  • Gewinnen Sie an Kundenzufriedenheit und Kundentreue
  • Bringen Sie Transparenz in Ihre Lagerhaltung und Bestände

Für einen besseren Einblick in COSYS Warehouse Management können Sie sich die kostenlosen COSYS Demo Apps für Ihr Android Smartphone ganz einfach aus dem Google PlayStore herunterladen:

Sie möchten mehr über COSYS Warehouse Management erfahren? Dann informieren Sie sich auf unsere Webseite zum Thema Warehouse Management.

High Performance Barcode Scanner Apps für Smartphones

High Performance Barcode Scanner Apps befinden sich in einem enormen Wachstum. Immer mehr Unternehmen setzen auf die innovative Barcode Scanning Lösung mit Smartphones und Barcode Scanner Apps, um Geschäftsprozesse entlang der Wertschöpfungskette transparenter und effizienter zu gestalten. Dafür lassen sich die privaten Smartphones der Mitarbeiter mit Benutzerprofilen nutzen oder aber firmeneigene Smartphones verwenden. Neben den deutlich geringeren Anschaffungskosten eines leistungsstarken Smartphone im Vergleich eines ruggedized Enterprise Geräts, profitieren Unternehmen aber auch von einer blitzschnellen Datenerfassung während des Scan Vorgangs. Durch intelligenter Scan Algorithmen lassen sich so Barcodes bis zu 10 mal schneller scannen als mit gewöhnlichen Handscanner, bieten aber auch durch Multi Scan die Möglichkeit mehrere Barcodes gleichzeitig zu erfassen. Der Anwender spart so viel Zeit und kann viel produktiver arbeiten.

Vorteile von Barcode Scanner Apps:

  • Günstige Anschaffungskosten
  • Einfache Bedienung durch benutzerfreundliches Design
  • Schnelleres Scannen von Barcodes
  • Unterstützung sämtlicher Barcode Symbologien
  • Bessere Vernetzung in Ihrem Unternehmen

COSYS Barcode Scanner Apps für Ihr Unternehmen

COSYS gilt als technologischer Vorreiter im Bereich mobiler Barcode Scanner Apps für Smartphones und hat jetzt schon bereits hunderte Barcode Scanning Apps für Unternehmen aus Handel, Transport und Industrie umgesetzt. Innovative COSYS Barcode Scanning Apps zur Lagerverwaltung, Inventur, Transportabwicklung oder Bauteilrückverfolgung in der Produktion tragen dazu bei, dass die Wertschöpfung eines jeden Unternehmens verbessert wird und auf ein neues Effizienzlevel gehoben wird. Durch die daraus resultierende Digitalisierung können Unternehmen ihre Supply Chain optimieren und besser an die Bedürfnisse der Kunden anpassen. Eine Vielzahl verschiedener COSYS Lösungen ermöglichen eine perfekte Abbildung der gesamten Wertschöpfung und des gesamten Materialflusses und bilden dank Softwaremodule jeden Geschäftsprozess digital ab. Sollte für Sie nicht die passende COSYS Lösung dabei sein, ist auch eine Entwicklung einer Individuallösung möglich.

Sie wollen mehr über COSYS Barcode Scanner Apps erfahren? Dann klicken Sie HIER. Gerne können Sie sich auch über unsere Komplettlösungen informieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Automatisiertes Testing: Perfecto by Perforce integriert Lösung mit Katalon Studio

Automatisiertes Testing: Perfecto by Perforce integriert Lösung mit Katalon Studio

Perfecto by Perforce integriert seine Lösung mit Katalon Studio. Durch die Zusammenarbeit können Testteams einen höheren Grad an Testautomatisierung erzielen und gleichzeitig ihre Software in der Perfecto-Test-Cloud mit Endgeräten und Browsern testen. Perfecto by Perforce zählt zu den Marktführern für cloudbasierte automatisierte Testlösungen für mobile Endgeräte und Webanwendungen.

Katalon Studio ist eine Testautomatisierungslösung für Web- und mobile Apps. Sie ermöglicht es Teams, automatisierte Testskripte anzufertigen, ohne dafür Code erstellen zu müssen. Während die Lösung den Bedarf bezüglich der Testerstellung abdeckt, stellt Perfecto die für das Testen erforderlichen Geräte und Browser sowie Möglichkeiten zur Fehleranalyse und hochskalierbare Automatisierung bereit. Zudem ergänzt Perfecto Katalon auch durch die umfassende Abdeckung des Testautomatisierungsprozesses sowie die Skalierbarkeit, Analysefunktionen und Stabilität, die für ein erfolgreiches Arbeiten der Testteams entscheidend sind.

Gerade für Teammitglieder mit unterschiedlichen Kompetenzniveaus profitieren Teams von Tools zur Testerstellung wie Katalon. Doch dies sind nicht die einzigen Lösungen, die sie benötigen: Perfecto bietet daher eine umfassende und robuste Testplattform, um die Tests durchzuführen und die Testautomatisierung in wertvolle und vertrauenswürdige Informationen umzuwandeln. Teams, die sich nur auf die Testerstellung konzentrieren – ohne im Rahmen ihrer Automatisierungsstrategie auch auf andere Testtechnologien zurückzugreifen – laufen Gefahr, ins Hintertreffen zu geraten.

„Katalon Studio ist eine der führenden kostenlosen Lösung für die automatisierte Testerstellung. Sie hilft Fachanwendern, die Testautomatisierung für Mobil- und Web-Apps zu verbessern“, erläutert Eran Kinsbruner, Chief Evangelist von Perfecto by Perforce: „Mit der neuen Katalon-Integration kommen Perfecto-Kunden in den Genuss einer End-to-End-Lösung für Continuous Testing mit automatisierter Testerstellung für nativ mobile Apps, Web-Apps sowie hochskalierte Softwareausführung in unterschiedlichsten Regionen und intelligenter Berichterstellung inklusive Fehleranalyse.“

Weiterführende Informationen

Katalon ist die neueste in einer langen Reihe von Integrationen in das bestehende Perfecto-Portfolio. Sie unterstützt Anwender unabhängig von ihrem Kompetenzniveau bei der Testerstellung und hilft ihnen so dabei, ihren Beitrag zu den Continuous-Testing-Aktivitäten ihres Unternehmens zu leisten.

Weitere Informationen zur Katalon-Integration finden sich hier.

Perfecto

Perfecto by Perforce ermöglicht außergewöhnliche digitale Erlebnisse und hilft Unternehmen dabei, durch eine cloudbasierte Testplattform jede Interaktion mit einem qualitätsorientierten Ansatz für Web- und Mobilanwendungen zu verstärken. Diese umfasst echte Endgeräte und Endanwenderbedingungen, und liefert so eine der realitätsgetreuesten Testumgebungen. Zu den Kunden zählen 50 Prozent der Fortune-500-Unternehmen aus den Bereichen Banken, Versicherungen, Einzelhandel, Telekommunikation und Medien. Sie vertrauen auf Perfecto, wenn es darum geht, optimale Funktionen für mobile Anwendungen und Endnutzer-Erlebnisse zu liefern, den Ruf ihrer Marke zu sichern, die Kundenbindung zu fördern sowie kontinuierlich neue Anwender zu gewinnen.

Weitere Informationen finden sich unter perfecto.io.

Über Perforce Software

Perforce befeuert Innovation in einmaligem Umfang. Mit einem Portfolio an skalierbaren DevOps-Lösungen unterstützt Perforce moderne Unternehmen dabei, die komplexen Herausforderungen bei der Produktentwicklung durch eine Verbesserung von Produktivität, Transparenz und Sicherheit über den gesamten Lebenszyklus des Produkts zu bewältigen. Das Portfolio beinhaltet Lösungen für Agile Planung & ALM, API-Management, automatisiertes Mobile- und Web-Testing, Embeddable Analytics, Open-Source-Support, Repository-Management, statische und dynamische Code-Analyse, Versionskontrolle und vieles mehr. Im Rahmen eines Kundenstamms von mehr als 15.000 Kunden vertrauen weltweit führende Marken auf Perforce, um ihre geschäftskritischen Technologie-Entwicklungen voranzutreiben.

Weitere Informationen finden sich unter www.perforce.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Perforce Software
West Forest Gate, Wellington Road, Wokingham
RG402AQ Berks
Telefon: +44 (845) 345-0116
Telefax: +44 (845) 345-0117
https://www.perforce.com

Ansprechpartner:
Marcus Ehrenwirth
Phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 44480-0
Fax: +49 (821) 44480-22
E-Mail: info@phronesis.de
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: moerz@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

AixConcept auf dem Lehrerkongress „DigitaleSchule.Bayern“

AixConcept auf dem Lehrerkongress „DigitaleSchule.Bayern“

Auf dem Lehrerkongress „DigitaleSchule.Bayern“ ist AixConcept mit einem Vortrag über den einfachen Einstieg von Schulen in Office 365 und Intune vertreten. Der Fokus des Lehrerkongresses liegt auf digitaler Bildung und der Unterstützung des Unterrichts durch die Integration von Schul-IT. Unterschiedliche Lösungen für alle Schulformen werden praxisnah vorgestellt und diskutiert.

2020 beginnt in Bayern digital: Am 5. Februar findet in der Realschule Gauting bei München der Lehrerkongress „DigitaleSchule.Bayern“ statt. Mit mehreren hundert Teilnehmern ist der Kongress DigitaleSchule.Bayern die größte Fortbildungsveranstaltung und Ausstellung für Lehrer*innen zum Thema digitale Bildung in Bayern. Der Kongress findet seit mehreren Jahren in der Realschule Gauting statt. Felix Müller von AixConcept referiert zum Thema „MNSpro Cloud – Der einfache Einstieg für Schulen in Office 365 und Intune“.

 

Digitales Lernen in der Cloud mit MNSpro Cloud

„Schul-IT in der gesicherten Cloud bedeutet: Lernen an jedem Ort zu jeder Zeit und mit jedem Gerät. Lehrende und Lernende müssen Apps nutzen können, die den Unterricht einfacher und attraktiver machen“, betont Müller. „Für Schulen und Bildungseinrichtungen ist die Unterstützung von digitalem Lernen in der Cloud der nächste konsequente Schritt bei der Digitalisierung von Bildung.“ Auf der den Kongress begleitenden Ausstellung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich die Lösung vor Ort anzusehen.

Die Anforderungen an eine integrierte Lösung werden von MNSpro Cloud erfüllt und sogar übertroffen. Die Flexibilität des Systems bietet auf standardisierter Basis nicht nur zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten, sondern auch die Nutzung und Administration von iOS-, Windows- und Android-Endgeräten in einer Umgebung.

Weitere Information zum Kongress und den Inhalten unter

AixConcept auf der didacta | die Bildungsmesse 2020

  • 24.-28.03.2020 Messe Stuttgart
  • Halle 9 / Stand D12
Über die AixConcept GmbH

AixConcept liefert als Experte für digitale Bildung seit 2003 schlüsselfertige IT-Lösungen für Bildungseinrichtungen. Mehr als 1.900 Schulen und andere pädagogische Institutionen in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland erhalten Beratung, Konzeption, Umsetzung und Wartung aus einer Hand. Aus der Firmenzentrale in Stolberg bei Aachen und mit Partnern sorgt AixConcept für einen reibungslosen Betrieb der Schul-Netzwerke und ist führender Lieferant für Schul-IT im deutschen Markt.

AixConcept ist zertifizierter Microsoft Goldpartner im Bereich Application Development.
www.aixconcept.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AixConcept GmbH
Wallonischer Ring 37
52222 Stolberg
Telefon: +49 (2402) 38941-0
Telefax: +49 (2402) 38941-30
http://www.aixconcept.de

Ansprechpartner:
Volker Jürgens
Gesellschafter-Geschäftsführer
Telefon: +49 (2402) 38941-32
E-Mail: vjuergens@aixconcept.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Software-Entwickler (Java – Fokus Frontend) (m/w/d) (Vollzeit | Dresden)

Software-Entwickler (Java – Fokus Frontend) (m/w/d) (Vollzeit | Dresden)

Als Software-Developer im Bereich Oberflächenentwicklung verstärken Sie unser Programmierer-Team bei der Umsetzung kundenspezifischer Anforderungen und der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Produkte. Dazu zählen vor allem folgende Tätigkeiten:

Ihre Möglichkeiten

  • Entwicklung neuer, innovativer Lösungen im SmartEnergy-Umfeld
  • Realisierung kundenspezifischer Software-Anforderungen
  • Implementierung neuer Prozesse und Funktionen
  • Technologische und funktionelle Weiterentwicklung unserer Produkte
  • Technische Unterstützung unserer Consultants und Fachberater

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium in Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder adäquates Fachwissen durch Erfahrung aus der Praxis
  • Kenntnisse auf einigen der folgenden Gebiete:
    • Java: JEE, Eclipse, Maven, Application Server
    • Frontend: HTML5, CSS3, Javascript, Bootstrap, JQuery,JSON,XML, AngularJS…
    • SQL, SOAP, REST
    • Apps: Android , iOS
  • Interesse an aktuellen Softwarearchitekturen und selbstständige Arbeitsweise
  • und vor allem Spass an der Entwicklung anspruchsvoller Software

 

Berufseinsteiger mit entsprechenden Qualifikationen sind ebenfalls willkommen. Senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins!

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter: jobs@itc-ag.com

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Website www.itc-ag.com.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

ITC Internet-Trade-Center AG
Ostra-Allee 9
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 32017-600
Telefax: +49 (351) 32017-699
http://www.itc-ag.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Digitale Zukunft – „Digitales Rathaus“

Digitale Zukunft – „Digitales Rathaus“

Erfolgreicher Start für die FJD Information Technologies AG aus Kirchheim bei München: Das Landratsamt München nimmt als nächste prominente Behörde das Angebot der Kirchheimer zur OZG-Offensive Bayern an. Mit diesem Konzept erhält das Landratsamt Zugriff auf die schlüsselfertige Gesamtlösung zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes.

Mit ihrem Angebot in Form eines „Software as a Service“-Konzeptes macht die FJD AG es ihren Kunden leicht. Sie entwickelte einen App-Store, der heute bereits Hunderte von AntragsApps online verfügbar macht und ohne technische Kenntnisse bedienbar ist. Die Zahl der Apps steigt stetig an und damit auch die Attraktivität der dazugehörigen Plattform GovOS.

Insbesondere durch die aktuelle Förderung der Bayerischen Regierung „Digitales Rathaus“ geht die Umsetzung des OZG rasant voran. „Wir haben eine Lösung, die knapp 400 Online-Verwaltungsleistungen einschließt und die direkt von jeder Kommune und jedem Landratsamt nutzbar und förderfähig ist“, erzählt Tobias Ullrich, Vertriebsleiter der FJD AG. Inzwischen haben sich zahlreiche Kommunen und Kreise zu einer Umsetzung mit GovOS entschieden. Neben den bayerischen Kunden setzen auch die Bundesländer Thüringen und Niedersachsen durchgängig auf die Lösungen der FJD AG, ebenso wie verschiedene Landesredaktionen und die Bundesredaktion.

Die Zukunft wird digital – vor allem im Münchner Umland, denn nun hat auch das Landratsamt München das Angebot „OZG Offensive Bayern“ angenommen und die Umsetzung bereits beauftragt. Im Freistaat Bayern können Gemeinden, Gemeindeverbände und Zusammenschlüsse von Gemeinden eine Förderung bei der Digitalisierung der Verwaltung bis zu 20.000 € beantragen (https://www.digitales-rathaus.bayern). Im Rahmen der Förderrichtlinie “digitales Rathaus” (FöRdR vom 19.7.2019, Az. 76-C 2009-2/1) wird der finanzielle Zuschuss für die erstmalige Bereitstellung von Online-Diensten angeboten. Das Thema „Digitalisierung der Verwaltung“ steht noch ganz am Anfang und die FJD AG erwartet für 2020 noch sehr viel mehr Aktivität bei allen Behörden und Beteiligten.

Über die FJD Information Technologies AG

Die FJD Information Technologies AG hat sich in den letzten Jahren mit ihrer XANIA® und CIRALI® Produktpalette als führender Hersteller im Bereich "Multiformat eFormulare", "formularbasierter Workflow-, Transaktions- und Vorgangsabwicklung" etabliert. Derzeit werden eFormulare für mehr als 4 Mio. Bürger tagtäglich aktuell bereitgestellt.

Mit über 200.000 Einzelplatzinstallationen ist FJD deutschlandweit ebenfalls Marktführer für elektronische Vordrucke. In Zusammenarbeit mit den führenden juristischen Fachverlagen in Deutschland werden über 8.000 aktuelle eFormulare aus den unterschiedlichsten Bereichen verwaltet.

Unsere Produkte bewähren sich seit Jahren im täglichen Einsatz in der Industrie und in öffentlichen Einrichtungen. Kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung auf höchstem Qualitätsniveau gewährleisten technisch ausgereifte Lösungen für unsere Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FJD Information Technologies AG
Domagkstr. 7
85551 Kirchheim
Telefon: +49 (89) 990236-0
Telefax: +49 (89) 990236-44
http://www.fjd.de

Ansprechpartner:
Tobias Ullrich
Leiter Vertrieb
Telefon: +49 (89) 990236-33
E-Mail: tobias.ullrich@fjd.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Tübinger Vokabel-App cabuu startet durch: Mit frischer Lernmethode zum Download-Hit

Tübinger Vokabel-App cabuu startet durch: Mit frischer Lernmethode zum Download-Hit

Das Start-Up cabuu trifft den Nerv von Schülern und Eltern: Die gleichnamige Vokabel-App für Smartphone und Tablet legt einen steilen Start in den App-Stores hin.

Bereits über 150.000 Downloads
Pünktlich zum Schulstart hat das junge Start-up cabuu die Vollversion eines neuartigen Vokabeltrainers auf den Markt gebracht. Seit rund fünf Monaten gibt es die cabuu-App in den App-Stores für Android- und iOS-Geräte. Im Google Play Store wurde sie über 150.000 mal heruntergeladen und bereits in den Top-Apps in der Kategorie “Lernen” gelistet.

Wissenschaft trifft auf Lernspaß
Die cabuu-App schöpft die digitalen Möglichkeiten von Smartphones und Tablets voll aus und ermuntert den Nutzer zur Interaktion mit dem Wortschatz. Lernroboter Bo begleitet durch die App und fragt jede Vokabel mit Animationen, Fingergesten sowie kleinen Rätseln ab. Im Hintergrund läuft ein smarter Algorithmus, der sich an das Lernverhalten des Nutzers anpasst. Hinter dieser interaktiven Lernmethode stecken Erkenntnisse aus 15-jähriger Forschungsarbeit des Gründers und Sprachwissenschaftlers Dr. Christian Ebert. Die aktiv ausgeführten Fingergesten stimulieren zusätzliche Gehirnareale, sodass der Wortschatz schneller und länger im Gedächtnis verankert wird. Ebert konnte die Vorteile dieses sogenannten “gestischen Lernens” in Studien belegen.

Neue Lernmethode kommt gut an
Neben dem nachhaltigen Lerneffekt besticht die App durch unterhaltsame Gestaltung: Die Kombination aus Bild, Text, Audio und Gesten sorgt für Abwechslung. “Sehr schön und anschaulich gemacht! Das ist das erste Mal, dass ich Spaß am Lernen hab. Mega cool!” schreibt eine Nutzerin im Play-Store. “Das motiviert natürlich und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Jetzt gilt es, an den Feinheiten zu schrauben“, meint Ebert. Das Konzept überzeugte auch das wissenschaftliche Expertengremium der Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V.: Sie zeichnete die App mit dem renommierten Comenius-EduMedia-Award Siegel für herausragende digitale Bildungsmedien aus.

Persönlicher Service und Support
Das kleine, engagierte Team besteht aus nur sieben Mitarbeitern, dennoch wird jede Support-Anfrage persönlich bearbeitet und beantwortet. “Der direkte Kontakt ist uns sehr wichtig. Nur so erfahren wir, was Schüler und Eltern brauchen und können die App ganz nah am Nutzer weiterentwickeln”, so Ebert. Oft hätten die User auch Ideen, die berücksichtigt werden, erzählt der Gründer weiter.

Bald auch für weitere Sprachen
Momentan ist cabuu für englische Vokabeln erhältlich. Aufgrund der hohen Nachfrage arbeitet das Start-Up bereits an weiteren Sprachen.

Im Laufe des Jahres wird die App für Französisch und weiteren Sprachen erscheinen. Sie ist bei Google-Play und im App-Store erhältlich und kann für 30 Tage gratis getestet werden, anschließend kostet sie 3,99 Euro monatlich im Jahresabo. Spezielle Angebote für Familien, Schulen und Klassen sind geplant.

Über die cabuu GmbH

Die cabuu GmbH ist ein Startup, das sich zum Ziel gesetzt hat, innovative, interaktive und technologisch anspruchsvolle Lernsoftware zu entwickeln. Das Team aus Sprachwissenschaftlern, Entwicklern und Designern kombiniert aktuelle Erkenntnisse aus der Wissenschaft mit interaktiven Animationen und den technischen Möglichkeiten von heute. Als Ausgründung aus der Universität Tübingen fußt das Unternehmen auf über 15-jähriger Erfahrung in der sprachwissenschaftlichen Forschung und Lehre.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

cabuu GmbH
Weidachgasse 13
73249 Wernau (Neckar)
Telefon: +49 (7153) 5764144
http://www.cabuu.app/

Ansprechpartner:
Katharina Artmann
PR
E-Mail: katharina@cabuu.de
Dr. Christian Ebert
CEO
E-Mail: info@cabuu.app
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Das 4-in-1-Trainingsevent: JavaScript, Angular, React,

Das 4-in-1-Trainingsevent: JavaScript, Angular, React,

Die Entwickler Akademie veranstaltet außergewöhnliche und vor allem praxisnahe Trainings für die gesamte Software-Entwickler-Branche. Dazu gehören wiederholt die großen Trainingsevents für JavaScript, Angular, React, HTML & CSS im März im Holiday Inn in München Unterhaching.

An vier Tagen, vom 16. bis 19. März 2020, bietet das 4-in-1-Paket mehr als 30 praxisintensive und topaktuelle Workshops mit (inter-)national bekannten Trainern, sowie Night Sessions und Get-Togethers. Teilnehmer lernen, wie man JavaScript- und HTML-basierte Anwendungen optimal planen und realisieren kann, welche Stärken und Schwächen die verschiedenen Technologien haben oder wie man bei der Wahl einer geeigneten Architektur vorgehen sollten.

Die Events richten sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Entwickler und Softwarearchitekten, welche einen tiefgehenden Einblick in die Möglichkeiten von JavaScript, Angular, React, HTML und CSS erhalten möchten und sich über neueste Entwicklungen auf dem Laufenden halten wollen.

Bekannte Gesichter der JavaScript- und HTML-Branche, wie beispielsweise Manfred Steyer (Softwarearchitekt.at), Peter Kröner (Webtechnologie-Erklärbär), Sebastian Springer (MaibornWolff), Christian Liebel (Thinktecture AG), Jens Grochtdreis (webkrauts), Elmar Burke (MessageBird), Golo Roden (the native web) und Yara Meyer (Freelancer) behandeln in den Workshops Themen, wie JavaScript-Upgrade, JavaScript Testing, TypeScript und Angular-Apps.

Die Events beginnen mit dem Fundamentals Day für Ein- und Umsteiger, die sich zunächst mit den Grundkonzepten von JavaScript, HTML und CSS auseinandersetzen möchten. Mithilfe der ganztägigen Workshops können sich die Teilnehmer so optimal auf die kommenden Workshoptage vorbereiten.

An den folgenden Veranstaltungstagen gibt es ganz- und halbtägige Workshops, zum Beispiel: „Performance und Debugging: JavaScript unter der Haube“, „Architektur mit JavaScript“ oder „Sheep’n’Run – Die Probleme des JavaScript-Alltags spielerisch lösen Teil 1“.

Die React Days bieten den 2-tägigen Workshop „Wie ich eine React-Web-App baue Tag 1“.

Workshops über "Webseiten modular in einem Styleguide erstellen" oder "Node-Tools für Frontendentwickler" findet man bei den HTML & CSS Days.

Bei den Angular Days stehen Googles Open-Source-SPA-Framework und -Plattform unter verschiedensten Aspekten im Fokus – egal ob es sich um Desktop- oder um mobile Anwendungen handelt. Hier können unter anderem die Workshops "Robuste Design Systems mit Storybook und Angular: vom Konzept zur lebendigen Anwendung" besucht werden.

Am zweiten und dritten Abend haben alle Teilnehmer während eines Get-Togethers die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Networking mit den Trainern und anderen Teilnehmern. Zusätzlich gibt es am zweiten Abend eine Night Session zu der Thematik "One Fish, Two Fish, Blowfish, Blue Fish".

Bis zum 16. Januar kann mit dem Very-Early-Bird und dem Kollegenrabatt noch bis zu 300€ pro Ticket gespart werden!

Das komplette Programm sowie alle weitere Informationen gibt es hier: www.javascript-days.de

Zur Entwickler Akademie:
Die Entwickler Akademie versorgt IT-Professionals mit ihren Trainingsevents und Camps mit aktuellem Know-how. Die Qualität der Trainings steht an erster Stelle. Die Entwickler Akademie arbeitet mit den wichtigsten Experten und Vordenker der verschiedenen Communities – alle sind bekannt als Top-Speaker auf großen Konferenzen, als Autoren*innen von Fachbüchern und Beiträgen in unseren Magazinen. Der größte Teil der Trainings der Entwickler Akademie besteht aus Hands-onÜbungen, Best Practices und Livedemos.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Software & Support Media GmbH
Schwedlerstraße 8
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6300890
Telefax: +49 (69) 63008989
http://www.sandsmedia.com

Ansprechpartner:
Yvonne Preuß
Präsentiert
Telefon: +49 (30) 2148066-51
Fax: +49 (69) 630089-89
E-Mail: ypreuss@sandsmedia.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel