Schlagwort: webinar

Webinar zur S/4HANA Cloud Transition on Azure

Webinar zur S/4HANA Cloud Transition on Azure

Das „Embrace“-Programm von SAP und Microsoft erleichtert Kunden die Cloud-Migration und -adaption und bietet einen harmonisierten Ansatz für verschiedenste Technologie-Szenarien. novaCapta und ConVista können durch ihre übergreifende Kompetenz in beiden Cloud-Stacks eine skalierbare, hochgradig integrierte Cloud-Plattform on Azure für SAP-basierte Kernprozesse (Digital Core) bereitstellen. Den Weg dorthin skizzieren sie im gemeinsamen Webinar am 18. Februar 2021 (11-11.30 Uhr). Anmeldung und weitere Informationen: https://bit.ly/3sjFSv6.

Das Cloud-Portfolio der novaCapta Software & Consulting GmbH und der ConVista Consulting AG bietet viele Optionen, die SAP-Kernprozesse anzureichern und schnell in agile Business-Anwendungen zu transformieren. Im Webinar geben beide Unternehmen Empfehlungen, welches Werkzeug für welchen Anwendungsfall das sinnvolle ist und zeigen, wie sich beide Welten durch Embrace optimal ergänzen. Geleitet wird die Veranstaltung von Mario Westrup, Business Unit Manager – Business Productivity der novaCapta Software & Consulting GmbH, und Roland Podlech, Associate Partner SAP Integration der ConVista Consulting AG.

Mario Westrup: „Teilnehmende lernen die Vorzüge der SAP Cloud Platform und Azure Services kennen und wie sie ihre Standardisierungs- und Digitalisierungsstrategie beschleunigen. Sie erfahren, wie man einen echten Modern Workplace durch die Kombination der Cloud-Lösungen von SAP und Microsoft schafft und per Klick schnell und einfach neue Lösungen und Mehrwerte in der Prozesslandschaft generiert.“ Roland Podlech ergänzt: „Anhand eines konkreten Anwendungsbeispiels zeigen wir, wie einfach sich SAP CPI (Cloud Platform Integration) und Microsoft Power Automate für den mobilen Zugriff auf SAP S/4HANA kombinieren lassen.“

Embrace-Initiative: Das Beste aus beiden Welten vereinen

novaCapta ist mehrfacher Microsoft Gold-Partner, ConVista ausgezeichneter SAP Gold-Partner – beste Voraussetzungen, um Embrace zu leben und neue Lösungen für Kunden zu schaffen, die das Beste aus beiden Welten vereinen. Im Juli 2020 erst hatten beide Unternehmen ihre neue Partnerschaft begründet, um Kunden eine skalierbare, integrierte Plattform für ihre Kernprozesse bereitzustellen, die sie durch Cloud-Services wie KI, RPA oder IoT anreichern und auf der sie schnell agile Business-Anwendungen erstellen können. Mit dem Start der neuen Webinar-Reihe bauen novaCapta und ConVista ihre Zusammenarbeit im Sinne der Embrace-Initiative weiter aus.

 

Über die novaCapta Software & Consulting GmbH

Die novaCapta Software & Consulting GmbH, Teil der TIMETOACT GROUP, realisiert seit vielen Jahren erfolgreich Lösungen für den Digital Workplace. Zum Kundenstamm zählen die in Deutschland und der Schweiz bedeutendsten Unternehmen, für die nationale und internationale Projekte umgesetzt werden. 2005 gegründet, zählt das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln inzwischen mehr als 150 Beschäftigte an verschiedenen Standorten in Deutschland und der Schweiz. Auf Basis von Microsoft Azure, BizTalk, Office365 und PowerBI realisiert novaCapta Intranets, Kollaborationsportale, Business Intelligence-Lösungen, Individualanwendungen und vieles mehr. Die Dienstleistungspalette geht bei der novaCapta über den üblichen IT-Lifecycle hinaus: In den Projekten fließen kompetente Beratung, Kreativität und Technik zusammen. Die novaCapta setzt Lösungen um, die eine enge Vernetzung von Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Märkten möglich machen. Ihre Kompetenz beweist novaCapta als einer von sechs offiziellen Premium Partnern der Microsoft Consulting Services. Darüber hinaus ist sie Microsoft Gold-Partner für verschiedene Disziplinen, unter anderem für Cloud Productivity. www.novacapta.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

novaCapta Software & Consulting GmbH
Im Mediapark 5c
50670 Köln
Telefon: +49 151 58 26 40 40
Telefax: +49 (221) 58919-345
http://www.novacapta.de

Ansprechpartner:
Antonia Conradi
Marketing Managerin
Telefon: 0221 58919343
E-Mail: a.conradi@novacapta.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ClickMeeting führt Breakout-Räume ein

ClickMeeting führt Breakout-Räume ein

Das Arbeiten und Lernen aus der Ferne zählt aktuell in Unternehmen ebenso wie zu Hause zu den größten Herausforderungen. Häufig werden dabei Möglichkeiten für mehr Interaktion und das Einbeziehen aller Teilnehmer nachgefragt. Der europäische Videokonferenz- und Webinar-Spezialist ClickMeeting (https://clickmeeting.com) bietet Nutzern ab sofort die Möglichkeit, Breakout-Räume zu verwenden. Innerhalb einer Sitzung lassen sich dadurch kleinere, geschlossene Unterräume öffnen – beispielweise, um eine Schulklasse während des digitalen Unterrichts vorrübergehend in einzelne Arbeitsgruppen einzuteilen oder während eines beruflichen Online-Trainings thematisch abgetrennte Untergruppen zu erstellen. Mit der neuen Breakout-Raum-Funktion können Sitzungen dabei in bis zu 20 kleinere virtuelle Räume aufgeteilt werden.

Jederzeit die volle Kontrolle behalten

Der Moderator behält jederzeit die volle Kontrolle über das Meeting. Teilnehmer lassen sich je nach Bedarf den entsprechenden Räumen zuteilen. Die Breakout-Räume sind dabei bewusst nicht über öffentlich zugängliche Links (URLs) erreichbar. Dadurch wird die Sicherheit erhöht, da keine unbefugten Personen in die Besprechung gelangen können. Außerdem kann ein unerwünschter Benutzer jederzeit aus dem Meeting abgemeldet werden. Breakout-Räume lassen sich grundsätzlich nur von der Hauptebene der jeweiligen Online-Sitzung aus betreten.

Neue Möglichkeiten für Moderation und Organisation der Online-Sitzungen

Der Moderator beziehungsweise Veranstaltungsleiter kann nach Belieben zwischen den Breakout-Räumen wechseln und Nachrichten an alle Teilnehmer senden, die in getrennten Gruppen arbeiten. Auch für die Moderation von Diskussionen und die Organisation des Arbeitsablaufs und des Zeitmanagements stehen zusätzliche Features zur Verfügung. So lässt sich beispielsweise bestimmen, wie lange jede Gruppe an einem ausgewählten Thema arbeiten soll.

„Wir achten kontinuierlich auf Kommentare und Anregungen in den sozialen Medien und befragen regelmäßig unsere Nutzer. Seit Beginn der Pandemie wurde immer wieder an uns herangetragen, dass die Digitalisierung der Kommunikation in vielen Bereichen eine große Herausforderung darstellt. Lehrer haben uns auf die Schwierigkeit hingewiesen, große Gruppen von Schülern zu betreuen und gleichzeitig interaktiven Unterricht sicherzustellen. Breakout-Räume können die Arbeit in kleineren Gruppen deutlich effektiver machen“, erklärt Dominika Paciorkowska, Geschäftsführerin bei ClickMeeting.

Wie eine Umfrage von ClickMeeting zeigt, sind 44 % der Befragten der Ansicht, dass Online-Lernen anspruchsvoller ist als Präsenzunterricht. Gleichzeitig sind 42 % der Meinung, dass Schulen und Universitäten noch nicht bereit für das Fernlernen sind. Daher werden entsprechende Online-Lösungen mit einfach nutzbaren Funktionen benötigt, um die weitere Entwicklung des digitalen Lernens zu unterstützen.

ClickMeeting ist als Plattform für Webinare, Videokonferenzen, Schulungen, virtuelle Veranstaltungen, Fernunterricht und Online-Meetings in Unternehmen ebenso wie im Bildungswesen ausgelegt und lässt sich ohne Installation direkt im Browser nutzen. Die Lösung ist beliebig skalierbar und ermöglicht dank Webcast-Technologie Online-Events mit bis zu 10.000 Zuschauern.

Um die Sicherheits- und Datenschutzanforderungen anspruchsvoller Unternehmen und Anwender zu erfüllen, setzt ClickMeeting konsequent auf eine Infrastruktur in Europa. Die Server-Standorte befinden sich in Frankfurt am Main, Warschau, London und Straßburg. ClickMeeting-Online-Veranstaltungen können darüber hinaus durch die Einrichtung von Passwörtern und eindeutigen Token, das Ausblenden von Teilnehmerlisten und die manuelle Freigabe von Anmeldern zusätzlich geschützt werden.

Über ClickMeeting

Was bietet ClickMeeting noch – außer Servern in Europa?
ClickMeeting hat sich auf Webinare, Videokonferenzen und Online-Meetings spezialisiert. Über die flexible Self-Service-Plattform können Anwender und Unternehmen individuelle Szenarien in Bereichen wie virtuelle Veranstaltungen, digitales Lernen und Online-Kommunikation umsetzen. Zu den Alleinstellungsmerkmalen zählt, dass die Plattform bequem im Webbrowser genutzt werden kann. Anwender benötigen dadurch keine technischen Vorkenntnisse und müssen nichts auf ihrem Gerät installieren. ClickMeeting wurde 2011 von Szymon Grabowski, Gründer und CEO von GetResponse, einer führenden E-Mail-Marketing-Plattform, gestartet. Das Ziel bestand darin, eine Webinar-Komplettlösung für große und kleine Unternehmen anzubieten. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wuchs ClickMeeting so rasant, dass es 2016 als eigenständiges Unternehmen ausgegründet wurde. Der Hauptsitz des europäischen Unternehmens befindet sich im polnischen Danzig.

Weitere Informationen: www.clickmeeting.com
https://www.facebook.com/clickmeeting/?ref=br_rs
https://www.linkedin.com/company/clickmeeting/
https://www.youtube.com/user/ClickMeetingvideo/videos

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ClickMeeting

Telefon: +49 (157) 35996199
http://clickmeeting.com/

Ansprechpartner:
Felix Hansel
Pressekontakt Deutschland
Telefon: +49 89 6230 3490
E-Mail: hansel@fx-kommunikation.de
Karolina Krzeska
Pressekontakt Polen
E-Mail: karolina.krzeska@rocketscience.com.pl
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Webinar: Mit digitalem Wärmemanagement bis zu 32 % Heizkosten sparen (Webinar | Online)

Webinar: Mit digitalem Wärmemanagement bis zu 32 % Heizkosten sparen (Webinar | Online)

Viele kommunale Liegenschaften sind heutzutage immer noch ungenügend gedämmt. So geht Wärme nutzlos verloren und belastet die kommunalen Haushalte. Ab dem Jahr 2021 werden diese Ausgaben durch die CO2-Steuer auf Heizstoffe noch weiter zu steigen.

Bisherige Lösungen haben leider nur wenig Durchschlagskraft gezeigt. In dem Webinar „Mit digitalem Wärmemanagement bis zu 32% Heizkosten sparen“ wird hierzu nun eine besonders vielversprechende und bereits vielfach ausgezeichnete Lösung vorgestellt.

Melden Sie sich jetzt für einen unserer beiden Webinartermine an und erfahren Sie, welche hochrentablen Effizienzmaßnahmen es gibt, mit denen Sie ohne Komfortverlust bereits durchschnittlich 17 bis 32% des Wärmeverbrauchs einsparen können.

Hilko Pastoor, Projektmanager für Wärmemanagement der vilisto GmbH, zeigt anhand von Praxisbeispielen, welche Einsparungen insbesondere in kommunalen und gewerblichen Liegenschaften erreicht werden können. Anhand von konkreten Referenzwerten und zahlreichen Business Cases zeigt er auf, wie nachweislich der Energieverbrauch und künftige CO2-Steuern deutlich reduziert werden können und in welchen Zeiträumen sich die nötigen Investitionen amortisieren.

Im Anschluss daran erläutert Dr. Harald Schäffler von dem Ingenieurbüro schäffler sinnogy aus Freiburg, welche neuen Fördermittel ab 2021 für die Planung und die Umsetzung dieser Maßnahmen in Anspruch genommen werden können. Nach den Vorträgen gibt es Raum für die Fragen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen und den fachlichen Austausch.

Anmeldung unter: https://schaeffler-sinnogy.de/energieeffizienz/

Eventdatum: Dienstag, 26. Januar 2021 11:00 – 12:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

schäffler sinnogy
Kartäuserstraße 49
79102 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 20551470
Telefax: +49 (761) 20551479
http://www.schaeffler-sinnogy.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Webinar
 „Mit digitalem Wärmemanagement bis zu 32% Heizkosten sparen“ (Webinar | Online)

Webinar
 „Mit digitalem Wärmemanagement bis zu 32% Heizkosten sparen“ (Webinar | Online)

Viele kommunale Liegenschaften sind heutzutage immer noch ungenügend gedämmt. So geht Wärme nutzlos verloren und belastet die kommunalen Haushalte. Ab dem Jahr 2021 werden diese Ausgaben durch die CO2-Steuer auf Heizstoffe noch weiter zu steigen.

Bisherige Lösungen haben leider nur wenig Durchschlagskraft gezeigt. In dem Webinar „Mit digitalem Wärmemanagement bis zu 32% Heizkosten sparen“ wird hierzu nun eine besonders vielversprechende und bereits vielfach ausgezeichnete Lösung vorgestellt.

Melden Sie sich jetzt für einen unserer beiden Webinartermine an und erfahren Sie, welche hochrentablen Effizienzmaßnahmen es gibt, mit denen Sie ohne Komfortverlust bereits durchschnittlich 17 bis 32% des Wärmeverbrauchs einsparen können.Hilko Pastoor, Projektmanager für Wärmemanagement der vilisto GmbH, zeigt anhand von Praxisbeispielen, welche Einsparungen insbesondere in kommunalen und gewerblichen Liegenschaften erreicht werden können. Anhand von konkreten Referenzwerten und zahlreichen Business Cases zeigt er auf, wie nachweislich der Energieverbrauch und künftige CO2-Steuern deutlich reduziert werden können und in welchen Zeiträumen sich die nötigen Investitionen amortisieren.

Im Anschluss daran erläutert Dr. Harald Schäffler von dem Ingenieurbüro schäffler sinnogy aus Freiburg, welche neuen Fördermittel ab 2021 für die Planung und die Umsetzung dieser Maßnahmen in Anspruch genommen werden können. Nach den Vorträgen gibt es Raum für die Fragen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen und den fachlichen Austausch.

Anmeldung unter: https://schaeffler-sinnogy.de/energieeffizienz/

Eventdatum: Donnerstag, 28. Januar 2021 13:00 – 14:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

schäffler sinnogy
Kartäuserstraße 49
79102 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 20551470
Telefax: +49 (761) 20551479
http://www.schaeffler-sinnogy.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Neu: ScriptRunner Version 2020R2 mit neuem Anwender-Portal und Microsoft Azure Integration

Neu: ScriptRunner Version 2020R2 mit neuem Anwender-Portal und Microsoft Azure Integration

ScriptRunner Software hat seine PowerShell-Management-Lösung aktualisiert. Die Version 2020R2 beinhaltet richtungsweisende Neuerungen im Bereich PowerShell-Management und bietet ein komplett neu-designtes, rollen-basiertes Anwender-Portal. Darüber hinaus integriert sich ScriptRunner jetzt nahtlos in die Cloud-Plattform Microsoft Azure.

Die neue ScriptRunner Version 2020R2 nimmt sich einer Herausforderung vieler Unternehmen an: Die flächendeckende Automation mit PowerShell scheitert sehr häufig an der Komplexität und den damit verbundenen Schulungsaufwänden. Dank des neuen ScriptRunner Portals ist die Script-Ausführung für Anwender so einfach wie nie zuvor. Anwender ohne PowerShell Vorkenntnisse können Aufgaben wie Mitarbeiter On-/Off-Boardings über das neu entwickelte Web-Portal starten. Das neue Dashboard zeigt dabei übersichtlich den Effizienzgewinn, den die Automation mit ScriptRunner dem Unternehmen bietet. Mit Hilfe des ebenfalls neuen Portal Widgets integriert sich ScriptRunner in bestehende Self-Service-Webseiten, womit die Nutzung durch End-Anwender noch einfacher wird.

Dem anhaltenden Cloud-Trend, insbesondere bei Microsoft Azure, trägt die neue Version ebenfalls Rechnung. Authentifizierung mit Azure AD-Benutzern ist mit der neuen Version ebenso möglich wie direkt integrierte Abfragen über Microsoft Graph, Azure Resource Graph und Microsoft Data Explorer. Damit wird nun auch der Betrieb des ScriptRunner Servers in Azure ermöglicht.

Eine weitere wichtige Neuerung betrifft die PowerShell 7 Unterstützung. PowerShell 7 wurde vor Kurzem veröffentlicht und erweitertet die Automationsmöglichkeiten um Linux- und MacOS-Systeme. Mit der Version 2020R2 steht PowerShell 7 ab sofort neben ScriptRunner Actions auch bei Queries und Target Connection Tests zur Verfügung. "Wir sind überzeugt, mit dem neuen UI as Nutzungserlebnis für unsere Kunden deutlich verbessert zu haben. Außerdem stellt die vollständige Integration in Azure und Microsoft 365 einen weiteren Meilenstein unserer ScriptRunner Cloud Journey dar", sagt Frank Kresse, Geschäftsführer ScriptRunner Software GmbH.

Die neue Version der PowerShell-Management Lösung ScriptRunner steht ab sofort als Download zur Verfügung.

In unserem kostenlosen Webinar zeigen wir zudem alle neuen Features und beantworten alle Fragen rund um die neue Version. Wir freuen uns, dich beim nächsten Webinar am 28. Januar 2021 von 10:00 Uhr bis 10:45 Uhr zu begrüßen. Jetzt anmelden!

Weitere Informationen zu ScriptRunner® finden Interessierte unter www.scriptrunner.com

 

Über die ScriptRunner Software GmbH

ScriptRunner ist eine Plattformlösung für die Automation und Delegation mit PowerShell. Zentralisieren, Standardisieren sowie Überwachen und Steuern von vielfältigen Arbeitsabläufen entlastet den IT-Betrieb wirksam. Administratoren und DevOps können mitgelieferte Script-Bibliotheken verwenden, anpassen oder eigene Scripte entwickeln. Eine stetig wachsenden Zahl namhafter Unternehmen aller Größen und Branchen weltweit setzen ScriptRunner als führende Komplettlösung für PowerShell ein. Seit 2019 ist ScriptRunner Software GmbH ein eigenständiges Tochterunternehmen der AppSphere AG.

Weitere Informationen: www.scriptrunner.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ScriptRunner Software GmbH
Ludwig-Erhard-Straße 2
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (7243) 20715-0
Telefax: +49 (7243) 20715-99
http://www.scriptrunner.com

Ansprechpartner:
Carina Wilfer
Operations Managerin
Telefon: +49 (7243) 20715-92
Fax: +49 (7243) 20715-99
E-Mail: carina.wilfer@scriptrunner.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

projekt0708 ist Microsoft-Partner

projekt0708 ist Microsoft-Partner

Rund drei Viertel deutscher Unternehmen nutzen bereits Cloud-Dienste. Mit der Microsoft-Partnerschaft will projekt0708 es SAP-Nutzern ermöglichen, Synergien zwischen den verschiedenen Systemen und Plattformen gezielt zu nutzen.

Nach knapp einem halben Jahr intensiver Gespräche ist es seit Mitte November offiziell: projekt0708 ist Microsoft-Partner. Damit reagiert das IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen auf eine schon mehrere Jahre zu beobachtende Entwicklung im Arbeitsumfeld der von ihm betreuten SAP-Kunden.

„Wir bemerken schon länger, dass unsere Kunden sich nicht mehr mit Standardanwendungen zufriedengeben, sondern für individuelle Anforderungen auch individuelle Anpassungen und Erweiterungen einzelner Systemkomponenten einfordern“, erklärt Nils Rebhan, Head of Innovations der projekt0708 GmbH. „Gleichzeitig haben wir festgestellt, dass immer mehr unserer Kunden Cloud-Dienste der führenden Anbieter nutzen.“

Weil die Verantwortlichen bei projekt0708 einerseits diesem Trend Rechnung tragen wollten, andererseits das Potenzial der Cloud-Technologie erkennbar wurde, entstand die Entscheidung, beide Welten miteinander zu vereinen: auf der einen Seite eine bewährte On-Premise-Softwarelösung SAP ERP Human Capital Management (HCM) oder eine On-Demand-Cloud-Suite  SAP SuccessFactors, auf der anderen Seite die Möglichkeiten moderner, leistungsstarker Cloud-Technologie mit ihrer Vielzahl an Diensten und Möglichkeiten im Serverless Computing.

Die Entscheidung für Microsoft, als einem von zumindest drei auf dem deutschen Markt aktiven maßgeblichen Cloud-Anbietern bzw. Hyperscalern mit weitgehend identischem Leistungsportfolio, war dies ein logischer Schritt und das Ergebnis weiterer eingehender Analysen der Situation beim Kunden vor Ort.

„Unsere Kunden sind für uns naturgemäß in erster Instanz SAP-Anwender. Darüber hinaus zeigte sich jedoch, dass sie mehrheitlich auch Microsoft-Nutzer sind“, beschreibt Nils Rebhan. Der Grundgedanke bestand folglich darin, über die eigene Microsoft-Partnerschaft und die Arbeit mit Microsoft Azure eine Basis zu schaffen, auf der die beiden in Unternehmen etablierten Systeme – SAP und unterschiedliche Microsoft-Anwendungen – mit Hilfe der Ressourcen eines internationalen Cloud-Dienstleisters verbunden werden können.

Mit der Embrace-Initiative gaben SAP und Microsoft bereits Anfang 2019 den Startschuss für eine Innovationsplattform auf Basis der Integration von Produkten und Technologien.

„Grundsätzlich orientieren wir uns an der Entscheidung unserer Kunden und versuchen, ihnen zu ermöglichen, maximal von den Stärken beider Anbieter zu profitieren“, erläutert Nils Rebhan. „Zum Beispiel ist es durch die Zusammenführung von SAP und Microsoft möglich, die personalwirtschaftlichen Prozesse der SAP SuccessFactors Suite mit den unterschiedlichen Office-Anwendungen von Microsoft zu verknüpfen. Gleiches gilt übrigens auch für On-Premise-SAP-Systemlandschaften.“

Ein weiteres konkretes Beispiel für die praktische Umsetzung der Kombination von Microsoft und SAP ist die Integration der Video-Recruiting Plattform Cammio in SAP SuccessFactors. Sie bietet Anwendern eine Grundlage für Live Interviews, Video Pitches oder zeitversetzte Interviews als Pendants zu klassischen Bewerbungsgesprächen und nutzt dabei die Cloud-Plattform Microsoft Azure. In unserem Live-Webinar "SAP SuccessFactors meets Microsoft Azure" am 26. Januar erleben Sie weitere Use-Cases und spannende Insights über das Zusammenstpiel der beiden Platformen. 

Über die projekt0708 GmbH

Die projekt0708 GmbH ist ein innovatives IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen, das sich auf SAP-Cloudlösungen für HR (SAP SuccessFactors), SAP ERP Human Capital Management (SAP ERP HCM) und SAP-Concur-Lösungen spezialisiert hat. Darüber hinaus verfügt projekt0708 über Expertisen in der Mobilisierung und Vereinfachung von Geschäftsanwendungen auf Basis neuester SAP-UI-Technologien, wie etwa SAP Fiori. Hauptsitz des Unternehmens ist München.

Ursprünglich als Arbeitstitel für das "Projekt Selbständigkeit" der Firmengründer gedacht, blieb projekt0708 später als Unternehmensname bestehen. Seit Juli 2008 unterstützen die Mitarbeiter von projekt0708 Unternehmen jeder Größe und sämtlicher Branchen. Damit richten sich die Service- und Beratungsleistungen auch an international aufgestellte Unternehmen. Neben der HR-Konzept- und Prozessberatung zählen insbesondere SAP-SuccessFactors-Beratungsleistungen zum Angebot. Darüber hinaus umfasst die Expertise alle erforderlichen Technologien, Methoden und Programmiersprachen für maßgeschneiderte Implementierungen und kundenspezifische Zusatzentwicklungen. Als Bestätigung der Kompetenzen und Projekterfolge hat projekt0708 bereits seit 2014 den Status als SAP-Partner mit SAP Recognized Expertise im Bereich SAP ERP HCM für Deutschland inne und ist seit 2016 SAP Gold Partner. Darüber hinaus ist projekt0708 seit 2017 Cloud Reselling Partner der SAP und seit 2018 SAP Concur Customer Success Partner (CSP) als auch SAP Concur Certified Implementation Partner (CIP). In 2019 folgte die SAP Recognized Expertise für die SAP SuccessFactors Recruiting und Onboarding Solutions. In 2020 folgte die SAP Recognized Expertise für User Experience sowie für die Lösungen SAP SuccessFactors Talent sowie SAP SuccessFactors Learning Solutions. Ebenfalls in 2020 erfolgt die Etablierung einer Microsoft-Partnerschaft, in deren Folge das Leistungsangebot sukzessive um Cloud Computing Lösungen unter Verwendung ausgewählter Dienste der Microsoft-Familie erweitert wird.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

projekt0708 GmbH
Leopoldstraße 37a
80802 München
Telefon: +49 (89) 461323-27
Telefax: +49 (89) 5484-2229
http://www.projekt0708.com

Ansprechpartner:
Sabrina Flach
Vertrieb & Marketing
Telefon: 0176 57897980
E-Mail: hello@projekt0708.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ClickMeeting wächst in Deutschland rasant – mehr als 800.000 deutsche Anwender haben seit März von der Lösung profitiert

ClickMeeting wächst in Deutschland rasant – mehr als 800.000 deutsche Anwender haben seit März von der Lösung profitiert

Der europäische Videokonferenz- und Webinar-Spezialist ClickMeeting konnte seine Präsenz in Deutschland 2020 deutlich ausbauen. Auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf Homeoffice und digitales Lernen verzeichnete der Anbieter starkes Wachstum. So konnte beispielsweise allein im Zeitraum Januar bis März 2020 die Anzahl der bezahlten Benutzer-Accounts in Deutschland um 808 % gesteigert werden. Im November 2020 setzten mehr als 117.000 Anwender ClickMeeting in Deutschland ein, was einen neuen Rekord bedeutet. Insgesamt haben seit März 2020 über 800.000 Anwender in Deutschland ClickMeeting eingesetzt.

ClickMeeting (https://clickmeeting.com) ist als Plattform für Webinare, Videokonferenzen, Schulungen, virtuelle Veranstaltungen, Fernunterricht und Online-Meetings in Unternehmen ebenso wie im Bildungswesen ausgelegt und lässt sich ohne Installation direkt im Browser nutzen. Die Lösung ist beliebig skalierbar und ermöglicht dank Webcast-Technologie Online-Events mit bis zu 10.000 Zuschauern.

Globale Entwicklungen

ClickMeeting stellt die Anwendung weltweit in sieben Sprachversionen zur Verfügung. Im November 2020 konnte die Plattform in Polen nahezu zwei Millionen Webinar-Teilnehmer verzeichnen. Auch in weiteren Märkten war im November ein deutlicher Zuwachs möglich – auch im direkten Vergleich zum März 2020, als das Interesse an Online-Kommunikationslösungen besonders hoch war. So stieg die Zahl der Teilnehmer in Frankreich um 104 %, in Griechenland um 44 %, in Italien um 17 % und in Großbritannien um 11 %.

Datenschutz und Sicherheit im Fokus

Um die Datenschutz-Anforderungen deutscher Unternehmen und Anwender zu erfüllen, setzt ClickMeeting konsequent auf eine Infrastruktur in Europa. Die Server-Standorte befinden sich in Frankfurt am Main, Warschau, London und Straßburg.

„Der Markt für Videokonferenz- und Webinar-Lösungen ist hart umkämpft und es gibt sehr große, namhafte Mitbewerber von außerhalb Europas“, erklärt Magdalena Ciszewska, Head of Sales & Marketing bei ClickMeeting. „Wir stellen allerdings fest, dass gerade in Deutschland ein ausgeprägtes Bewusstsein für Sicherheit und Datenschutz besteht. Speziell professionelle Anwender achten intensiv auf entsprechende Features der genutzten Lösungen. Ein ganz klarer Vorteil angesichts der Auswirkungen der EU-DSGVO und der Privacy-Shield-Entscheidung ist hier, dass es sich bei ClickMeeting um eine europäische Lösung handelt.“

Über ClickMeeting

Was bietet ClickMeeting noch – außer Servern in Europa?

ClickMeeting hat sich auf Webinare, Videokonferenzen und Online-Meetings spezialisiert. Über die flexible Self-Service-Plattform können Anwender und Unternehmen individuelle Szenarien in Bereichen wie virtuelle Veranstaltungen, digitales Lernen und Online-Kommunikation umsetzen. Zu den Alleinstellungsmerkmalen zählt, dass die Plattform bequem im Webbrowser genutzt werden kann. Anwender benötigen dadurch keine technischen Vorkenntnisse und müssen nichts auf ihrem Gerät installieren. ClickMeeting wurde 2011 von Szymon Grabowski, Gründer und CEO von GetResponse, einer führenden E-Mail-Marketing-Plattform, gestartet. Das Ziel bestand darin, eine Webinar-Komplettlösung für große und kleine Unternehmen anzubieten. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wuchs ClickMeeting so rasant, dass es 2016 als eigenständiges Unternehmen ausgegründet wurde. Der Hauptsitz des europäischen Unternehmens befindet sich im polnischen Danzig.

Weitere Informationen: www.clickmeeting.com

https://www.facebook.com/clickmeeting/?ref=br_rs
https://www.linkedin.com/company/clickmeeting/
https://www.youtube.com/user/ClickMeetingvideo/videos

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ClickMeeting

Telefon: +49 (157) 35996199
http://clickmeeting.com/

Ansprechpartner:
Felix Hansel
Pressekontakt Deutschland
Telefon: +49 89 6230 3490
E-Mail: hansel@fx-kommunikation.de
Karolina Krzeska
Pressekontakt Polen
E-Mail: karolina.krzeska@rocketscience.com.pl
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

inovex unterstützt Schüler:innen-Projekt mint:match

inovex unterstützt Schüler:innen-Projekt mint:match

Das IT-Projekthaus inovex hat in Zusammenarbeit mit der Initiative für Naturwissenschaft und Technik (NAT) Hamburger Schüler:innen für das IT-Berufsfeld begeistert. In einem Webinar konnte die Schülerschaft sich im Programmieren mit Python sowie an Aufgaben aus dem Bereich Maschinelles Lernen ausprobieren.

mint:match

Das Programm mint:match, initiiert von der Initiative NAT aus Hamburg, bringt Schüler:innen und Expert:innen aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen, um Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, alle Fragen rund um den MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) im persönlichen Gespräch zu klären. 

Idealerweise finden diese Gespräche natürlich vor Ort statt, aber aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist dies vorerst nicht möglich. Um dem Informatikkurs des Charlotte-Paulsen-Gymnasiums in Hamburg trotzdem diese Möglichkeit zu bieten, haben die inovex-Mitarbeiter:innen Marisa Mohr und Marco Geiger am 17.11.2020 ein Webinar zum Thema „Künstliche Intelligenz (KI) bei inovex“ veranstaltet. 

Im Rahmen des Webinars konnte der IT-Kurs des 12. Jahrgangs ganz lebensnah den Einstieg in das komplexe Thema Künstliche Intelligenz miterleben und die Ähnlichkeiten zwischen dem Laufenlernen im Kindesalter und einem KI-Modell analysieren. Anhand praktischer Beispiele aus KI-Projekten bei inovex lernten die Schüler:innen die typischen grundlegenden Fachbegriffe kennen. Für einen Einstieg in die Programmierung mit Python, eine häufig verwendete Programmiersprache im Maschinellen Lernen (ML) und der KI, wurden gemeinsam Aufgaben im Jupyter-Notebook gelöst. Abschließend wurde im Jupyter-Notebook mittels Random-Forest-Tree-Modell, einem einfachen ML-Modell, vorausgesagt, wer die nächste Titanic überleben wird.

In den kommenden Wochen werden weitere interessante Kursangebote für Schüler:innen und Schulen über die Plattform mint:match angeboten, damit Schüler:innen neben der Expertise im Bereich KI auch viele anderen Schwerpunktthemen bei inovex kennenlernen können.

In ihrem Blog-Artikel teilen Marisa Mohr und Marco Geiger ihre Erfahrungen zu früheren Webinaren zum Thema KI.

Über die inovex GmbH

inovex ist ein innovations- und qualitätsgetriebenes IT-Projekthaus mit dem Leistungsschwerpunkt Digitale Transformation. Über 370 IT-Expert:innen unterstützen Unternehmen umfassend bei der Digitalisierung und Agilisierung ihres Kerngeschäfts und bei der Realisierung von neuen digitalen Use Cases.

Das Lösungsangebot von inovex umfasst Application Development (Web Platforms, Mobile Apps, Edge & Embedded – vom UI/UX Design bis zu den Backend Services), Data Management & Analytics (Business Intelligence, Big Data, Search, Data Science, Artificial Intelligence) und die Entwicklung von skalierbaren IT Infrastructures (IT Engineering, Cloud Services), auf denen die digitalen Lösungen im DevOps-Modus betrieben werden. inovex modernisiert vorhandene Lösungen (Replatforming), härtet Systeme gegen Angriffe von außen (Security) und vermittelt technologisches und methodisches Wissen durch Trainings und Workshops (inovex Academy).

inovex ist in Karlsruhe, Pforzheim, Stuttgart, München, Köln und Hamburg ansässig und bundesweit in Projekte involviert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inovex GmbH
Karlsruher Str. 71
75179 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 3191-0
Telefax: +49 (7231) 3191-1
https://www.inovex.de

Ansprechpartner:
Jörg Ruckelshauß
Head of Marketing & Communications
E-Mail: joerg.ruckelshauss@inovex.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Paketdepot (M) für Microsoft Intune: Fertige Intune-Pakete (Webinar | Online)

Paketdepot (M) für Microsoft Intune: Fertige Intune-Pakete (Webinar | Online)

Nutzen Sie Ihr EMM-System für die Softwareverteilung!

Immer mehr Unternehmen nutzen Microsoft Intune in der Azure Cloud für die automatisierte Softwareverteilung an Windows 10-Maschinen.

neo42 bietet daher fertig paketierte Standard Software auch für die MS Intune-Plattform an. Die Pakete basieren auf der Technologie der bewährten neo42-Pakete für den Microsoft Configuration Manager, aber hier mit der Möglichkeit, diese Pakete automatisiert in Intune zu integrieren.

Zum Pauschalpreis erwerben Sie den Zugriff auf die Softwarepakete jeweils für ein Jahr. Nahezu alle Kunden verlängern den sehr geschätzten Service.

Mehr Infos unter Fertige Softwarepakete für Microsoft Intune (neo42.de)

Eventdatum: Freitag, 05. Februar 2021 09:00 – 10:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

neo42 GmbH
Enselskamp 7a
51674 Wiehl
Telefon: +49 (2261) 99822-10
Telefax: +49 (2261) 99822-90
http://www.neo42.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Paketdepot (M) für Microsoft Intune: Fertige Intune-Pakete (Webinar | Online)

Paketdepot (M) für Microsoft Intune: Fertige Intune-Pakete (Webinar | Online)

Nutzen Sie Ihr EMM-System für die Softwareverteilung!

Immer mehr Unternehmen nutzen Microsoft Intune in der Azure Cloud für die automatisierte Softwareverteilung an Windows 10-Maschinen.

neo42 bietet daher fertig paketierte Standard Software auch für die MS Intune-Plattform an. Die Pakete basieren auf der Technologie der bewährten neo42-Pakete für den Microsoft Configuration Manager, aber hier mit der Möglichkeit, diese Pakete automatisiert in Intune zu integrieren.

Zum Pauschalpreis erwerben Sie den Zugriff auf die Softwarepakete jeweils für ein Jahr. Nahezu alle Kunden verlängern den sehr geschätzten Service.

Mehr Infos unter Fertige Softwarepakete für Microsoft Intune (neo42.de)

Eventdatum: Freitag, 08. Januar 2021 09:00 – 10:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

neo42 GmbH
Enselskamp 7a
51674 Wiehl
Telefon: +49 (2261) 99822-10
Telefax: +49 (2261) 99822-90
http://www.neo42.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet