Schlagwort: sap

Mobile Software hilft Geschäftsprozesse digital und ohne Medienbruch zu erfassen

Mobile Software hilft Geschäftsprozesse digital und ohne Medienbruch zu erfassen

In vielen Unternehmen sind die Warenströme eine Blackbox. Ware wird oft erst deutlich später in den Bestand eingebucht und auch Warenausgänge oft zu spät verbucht. Gerade innerhalb der Produktion kommt es damit zu viel Intransparenz über Fertig und Unfertige Erzeugnisse.

Mit der gezielten Nutzung von Barcodes für Fertigartikel sowie Ladungsträgern wie Gitterboxen und Rollwagen lassen sich interne Waren- und Teilebewegungen durchgehend erfassen, um Transparenz für die Produktions- und Lieferplanung zu schaffen.

Auch in Handelsunternehmen gibt es ähnliche Entwicklungen zu beobachten, insbesondere dann wenn Wareneingänge systemseitig erfasst sind, sowie Umlagerungen zu erfassen sind.
Handelsunternehmen der folgenden Branchen vertrauen unter anderem auf COSYS Lösungen:
Textilgroß- und Einzelhandel
Leder und Schuhgroß- und Einzelhandel
Spielwarenhandel
Blumengroßhandel und Blumengeschäfte
technischer Handel
Sanitärgroßhandel und Baustoffhandel
Baumarkt und Baufachhandel
Schraubenhandel und Schraubenhersteller

Lagerverwaltungssystem implementieren
Bei der Einführung eines Lagerverwaltungssystem werden oft viele interne Material- und Warenflussprozesse auf ein neues System umgestellt. Mit einer modularen Software, wie dem COSYS LVS können Sie ein LVS auch modular ausbauen und erweitern ohne alle internen Prozesse umzustellen. Das LVS baut auf einem Standard auf, der sich an den Geschäftsprozess und das Geschäftsmodell des Kunden anpasst. Folgeprozess wie der Transport zu eigenen Filiale oder zum Endkunden lassen sich ebenfalls mit abbilden.

Kontaktieren Sie uns noch heute mit Ihrer Anfrage zur Lagerverwaltungssoftware.

Module und Funktionen des Lagerverwaltungssystems sind u.a.:
Warenbestellung, Materialbestellung
Wareneingang gegen Avise oder freie Erfassung
Lagerplatzumbuchung, Warentransfer zwischen Lägern/Produktionsstandorten
Umlagerungen und Warentransfers über Transportwege und innerhalb des Lagers zwischen Lagerplätzen
Inventurerfassung, Stichtagsinventur, permanente Inventur, Zähllistenerfassung
Kommissionierung für Kundenaufträge, Warenbereitstellung Rohmaterial für Fertigung
Erfassung von Retouren bei Fertigmaterial, Stornierung von Transportaufträgen etc.
mobile Etiketten Software zur Produktkennzeichnung und Produktrückverfolgung
Erfassung von Materialverkäufen im Großhandel über den Tresen Verkauf
Artikelauskunft, Bestandsauskünfte und Artikelinformationen einsehen
Einlagerung, als Folgeprozess zum Wareneingang und der Qualitätssicherung
Auslagerung, Materialverbuchung für die Produktion zwecks Bestandstransparenz
Erstinventarisierung, zwecks Erfassung des Inventars
Versandfertigmeldung, Verpackung mit Ladungsträgern
Bereitstellung an der Verladerampe, für die Produktion

Handyscan und MDE-Geräte
In der mobilen Datenerfassung gehören die klassischen MDE-Geräte zur Grundausstattung. Die Geräte wandeln sich aus den robusten Bereichen mit physischer Tastatur immer mehr zu Smartphone-ähnlichen Geräten, die mit einem Fulltouch-Display und immer weniger manuellen Eingaben punkten.
Sehen Sie sich hierzu passende MDE-Geräte wie den Zebra MC9300, den Zebra TC8300, den Zebra TC72/77, Zebra TC52/57 und den Honeywell CK65.
Smartphones mit Android oder iOS Betriebssystem sind in immer mehr Betrieben zu finden.

Überzeugen Sie sich mit unseren Android-iOS Apps im Google Play Store und Apple App Store:
Paketmanagement Android iOS Hauspostverteilung
Paketmanagement Android iOS Paketshop
Paketmanagement Android iOS Pakettransport
COSYS Cloud Inventur App Android iOS
Gute Kameraeigenschaften ermöglichen das Smartphone Barcode Scanning, bei der die Kamera blitzschnell ein Foto schießt, dass über den Algorithmus blitzschnell verarbeitet und erkannt wird. Hier geht’s zur COSYS Smartphone Übersicht.

COSYS Softwarelösungen helfen Ihre Prozesse in der Produktion, im Bereich der Bauteilrückverfolgung, Chargenverfolgung, Kanban Entnahme, Fertigungsauftrag, Bestandsverwaltung sowie dem Direct Part Marking gezielt zu digitalisieren.
Softwarelösungen für Transportdienstleister und Kurier-, Express- und Paketdienstleister im Bereich des Verlade- und Ablieferscannings, der Direktabholung bei Kunden, der Direktzustellung im Delivery-Segment, der Sendungsverfolgung übergreifend sowie dem Paket-Management, um den Überblick über die Paketflut zu behalten.

Erfahren Sie auch mehr zur Einführung einer Lagerverwaltungssoftware, Abbildung von Prozessen in kleinen Lägern Small Warehouse, der Bestandsverwaltung Standalone sowie internen Nachbestellprozessen. Warehouse Auswertungen und Statistiken helfen die Intralogistik permanent zu optimieren.
Cloud-Anwendungen und COSYS WebDesk
COSYS Cloud-Anwendungen haben sich auch im geschäftlichen Umfeld bei Neuanschaffungen oder Portierungen bestehender Systeme durchgesetzt. Für Kunden überwiegen dabei die Vorteile geringer interner IT-Aufwände, der hohen Erreichbarkeit sowie der Pflege des Systems durch den Softwareanbieter. Über den COSYS WebDesk sind die erfassten Daten einsehbar.

Anbindung an das ERP-System und Standalone
Die Integration und Verbindung mit dem federführenden ERP-System ist in vielen Fällen notwendig und sinnvoll. Fremdsysteme können einfach an das COSYS-Backend angebunden und
Viele Kunden nutzen COSYS Software in Verbindung zum ERP-System, darunter folgende Systeme:
Microsoft Dynamics Navision (NAV)
Microsoft Dynamics Axapta (AX)
Microsoft Dynamics 365 (Cloud)
SAP (diverse Versionen)
Infor
proALPHA
SageOfficeLine, Sage50, Sage100, Sage Cloud
weclapp
TopM, EH5, elius6
– und viele weitere datenbankbasierte System- und Branchenlösungen.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Vertrieb
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: vertrieb@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAP-Vorstand / Kommentar

SAP-Vorstand / Kommentar

Nach dem Rücktritt von Bill McDermott kehrt SAP zur Doppelspitze zurück. Die neuen Co-CEOs Jennifer Morgan und Christian Klein müssen vor allem für mehr Harmonie im bunten Software-Zoo sorgen, den ihnen ihr Vorgänger hinterlässt. Ob das klappen kann? Die Vorzeichen dafür stehen schlecht.

Der Abgang war minutiös geplant. Am Donnerstag verkündete Bill McDermott in seiner Funktion als Vorstandsprecher der SAP SE hervorragende Quartalszahlen, am Freitag trat er mit Glanz und Gloria zurück. „Ohne Bill McDermott wäre SAP nicht das Unternehmen, das es heute ist“, setzte ihm Aufsichtsratschef und Co-Gründer Hasso Plattner ein verbales Denkmal. „Bill McDermott hat maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen – zum Beispiel als die treibende Kraft in Richtung Cloud. Von dieser Weichenstellung wird das Wachstum von SAP noch viele Jahre profitieren.“

In der Ära McDermott hat sich der SAP-Umsatz verdoppelt

Noch ist McDermott nicht ganz von der Bildfläche verschwunden. Als „einfaches“ Vorstandsmitglied bleibt er dem Unternehmen bis Jahresende verbunden. Seine Nachfolge treten Jennifer Morgan und Christian Klein an. Damit kehrt SAP nicht nur zum Prinzip der Doppelspitze – erstmals mit einer Frau – zurück, sondern rückt auch wieder technische Fragen in den strategischen Mittelpunkt. Der Vertriebsprofi McDermott hat SAP durch zahlreiche Zukäufe groß gemacht und den Jahresumsatz seit 2008 auf mehr als 22 Milliarden Euro verdoppelt. Nun aber gilt es, den bunten Software-Zoo fit für die Zukunft zu machen. Technisch steht dabei vor allem die Integration der unterschiedlichen Datenmodelle auf der Agenda.

Vor diesem Hintergrund wirkt die Berufung von Morgan und Klein wenig überraschend. Morgan steht für das Cloud-Geschäft des Unternehmens. Sie kam 2004 zur SAP und war zuletzt Präsidentin der Cloud Business Group, wo sie die Zukäufe Qualtrics, SAP SuccessFactors, SAP Ariba, SAP Fieldglass, SAP Customer Experience und SAP Concur leitete. Dem SAP-Vorstand gehört sie seit 2017 an.

Klein begann seine SAP-Karriere vor 20 Jahren als Student. Zuletzt war er operativer Chef des Unternehmens und leitete die Produktentwicklung für die ERP-Flaggschifflösung SAP S/4HANA, also der „alten“ OnPremise-Welt. Im Vorstand sitzt er seit 2018.

SAP-Produktwelten werden nun personell gespiegelt

Das neue Tandem bildet damit die beiden großen Produktwelten des Unternehmens personell ab. Auf oberster Ebene können die beiden Manager künftig für viel Harmonie in der SAP-Datenwelt sorgen. Diese hatte kürzlich Marco Lenck, der Vorstandsvorsitzende der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe DSAG, dringend angemahnt. Die Diskussion um die Harmonisierung der Produkte laufe seit etwa einem Jahr, sagte er. „Viele Unternehmen brauchen aber die Lösungen schon jetzt. Aus Walldorf müssen die Ergebnisse daher schneller kommen.“

Ob das klappt, ist mehr als fraglich. Denn jenseits aller technischen Fragen müssen sich Morgan und Klein auch weiterhin um das rapide Wachstum des Unternehmens kümmern. Bis 2023 soll der Umsatz auf mehr als 35 Milliarden Euro steigen. Das würde ein Plus von mehr als 40 Prozent im Vergleich zu 2018 bedeuten. Weitere Zukäufe sind daher mehr als wahrscheinlich. Der SAP-Zoo wird daher noch lange ein sehr bunter bleiben.

Über SERVICE.REPORT.IT

www.service-report-it.de ist Deutschlands erstes Vergleichsportal für Digitalisierungs-Dienstleistungen. Das Portal führt die Nachfrage der Anwender mit den Angeboten der Dienstleister passgenau zusammen und ergänzt das Matching durch Informationen, die Anwendern die Auswahl des besten Dienstleisters für ihr nächstes Digitalisierungs-Projekt erleichtern, u.a. qualifizierte Bewertungen, Kompetenz-Profile, Umfragen und redaktionelle Fachbeiträge. www.service-report-it.de wurde 2018 gegründet und wird von der Broegel Business Media GmbH in Wuppertal betrieben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SERVICE.REPORT.IT
Am Brögel 19a
42285 Wuppertal
Telefon: +49 (202) 5155982
http://www.service-report-it.de

Ansprechpartner:
Frank Grünberg
Telefon: +49 (202) 9783448
E-Mail: fg@service-report-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

INTENSE AG bei dem diesjährigen SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft

INTENSE AG bei dem diesjährigen SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft

Go Green aSAP – mit Business Software die Chancen der Energiewende nutzen – Auch in 2019 wird die INTENSE AG wieder auf dem SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft am 13. November – 14. November 2019, im RheinMain CongressCenter in Wiesbaden, vertreten sein.

Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Agenda zu den Kernthemen Regulation, Transformation und Innovation mit Beiträgen namhafter SAP-Kunden und Experten. Profitieren Sie von ihren Best-Practises und Erfahrungen. Lassen Sie sich von den interaktiven Workshops, innovativen Showcases und der großen Partnerausstellung inspirieren.

Erfahren Sie auf dem SAP-Forum für die Versorgungswirtschaft vom 13. November – 14. November 2019 in Wiesbaden, welche Chancen sich Ihnen aus diesen Themenfeldern eröffnen und lernen Sie neue innovative Technologien kennen.

Besuchen Sie uns auf dem Stand der INTENSE AG und erfahren Sie, wie wir Sie unterstützen können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr Infos unter: https://events.sap.com/de/sap-forum-utilities/de/home?url_id=ctabutton-de-ForumUtilities-voicestorm:CRM-DE19-UTI-FORUM19

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

INTENSE AG
Ludwigstraße 20
97070 Würzburg
Telefon: +49 (931) 66078-0
Telefax: +49 (931) 66078-14
http://www.intense.de

Ansprechpartner:
Svenja Bobbe
Marketing
Telefon: +49 (221) 55404727
Fax: +49 (221) 55404729
E-Mail: svenja.bobbe@intense.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAST SOLUTIONS von AKQUINET mit IT SECURITY AWARD 2019 ausgezeichnet

SAST SOLUTIONS von AKQUINET mit IT SECURITY AWARD 2019 ausgezeichnet

.

  • Verleihung der Awards auf der it-sa in Nürnberg
  • SAST Self-Adjusting Authorizations mit der höchsten Punktzahl ausgezeichnet
  • Die RENK AG hat den neuen Fatburner für SAP-Rollen getestet

Die SAST SOLUTIONS von AKQUINET wurden am 8. Oktober 2019 auf der IT-Security-Leitmesse it-sa in Nürnberg mit dem IT SECURITY AWARD ausgezeichnet. Mit den SAST SOLUTIONS bietet AKQUINET Kunden effiziente Lösungen zum Schutz ihrer SAP-Systeme an. Mit der GRC-Software SAST als zentrales Element des Portfolios zählt das Unternehmen zu den führenden SAP-Security-Anbietern.

Mit dem IT SECURITY AWARD werden seit 2007 jährlich die innovativsten IT-Security-Produkte ausgezeichnet. Unternehmen können sich in vier Kategorien bewerben: Management Security, Web/Internet Security, Identity & Access Management sowie Cloud Security. Mit der Höchstpunktzahl überzeugte die akquinet AG in diesem Jahr mit den SAST Self-Adjusting Authorizations der SAST SUITE in der Kategorie Management Security.

Aus Sicht der IT ist das ständige Optimieren der User-Berechtigungen bisher noch extrem aufwändig, und viel zu selten werden dabei nicht mehr genutzte Transaktionen aus Rollen auch wieder entfernt. Das führt zu vermeidbaren Funktionstrennungs-Risiken, unnötigem Ressourcenaufwand in der Administration und nicht zuletzt zu einem ungenutzten Einsparpotenzial bei den SAP-Lizenzen. Mit den "selbstjustierenden" Berechtigungen, auf Basis konkreter Nutzungsanalysen, verbleiben nur die Transaktionen in einer Rolle, die für die Erledigung eines Geschäftsprozesses auch wirklich erforderlich sind – nicht genutzte Transaktionen werden gesperrt.

„Bei unseren Berechtigungsprojekten treffen wir nicht selten auf User mit bis zu 500 Berechtigungen. Benötigt werden davon nur 25 % – und dank der SAST SUITE wissen Kunden welche. Innerhalb eines Quartals lassen sich so bis zu 75 % der aktuellen Berechtigungen reduzieren“, erläutert Ralf Kempf, CTO SAST SOLUTIONS, und ergänzt: „Mit unserer Lösung lassen sich interne Aufwände sowohl zeitlich als auch personell und so schließlich auch finanziell um ein Vielfaches minimieren.“

Diese grundlegende Problematik wollte auch die RENK AG angehen, die das neue Tool getestet hat. Frank Schröder, CIO der RENK AG berichtet: „Schon nach wenigen Wochen konnten wir unsere IT-Abteilung enorm entlasten. Außerdem sinkt durch saubere Berechtigungen das Risiko des internen Datenmissbrauchs und wir können mit konkreten Arbeitsprofilen unseren Workflow in SAP verbessern.“

Mit den SAST Self-Adjusting Authorizations der SAST SUITE erhalten Kunden optimal verschlankte Rollenzuschnitte ohne Einschränkung für ihr Tagesgeschäft. Und ganz nebenbei sind sie auch noch bestens aufgestellt für die nächste SAP-Lizenzvermessung.

Über die akquinet enterprise solutions GmbH

AKQUINET ist das größte unabhängige und eigentümergeführte IT-Unternehmen im deutschsprachigen Raum mit rund 900 Mitarbeitern und Hauptsitz in Hamburg. Im SAP-Umfeld ist AKQUINET der Spezialist von der Implementierung und Optimierung bis hin zur Echtzeit-Absicherung von ERP- und S/4HANA-Systemen. Das SAST SOLUTIONS Portfolio umfasst dabei neben der eigenentwickelten GRC-Software auch Consulting-Leistungen sowie Managed Services und schützt SAP-Systeme damit vollumfänglich vor Hackerangriffen, Spionage und Datendiebstahl. Mehr als 200 Unternehmen mit 3,5 Millionen SAP-Usern vertrauen weltweit bereits auf SAST.

Mehr Informationen unter www.sast-solutions.de und www.akquinet.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

akquinet enterprise solutions GmbH
Paul-Stritter-Weg 5
22297 Hamburg
Telefon: +49 (40) 88173-0
Telefax: +49 (40) 88173-111
http://www.sast-solutions.de

Ansprechpartner:
Carsten Nillies
Telefon: +49 (40) 8787919-23
E-Mail: Carsten.Nillies@pr-manufaktur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAP unterstützt intelligente Unternehmen mit neuen datengestützten Cloud-Services

SAP unterstützt intelligente Unternehmen mit neuen datengestützten Cloud-Services

SAP gab heute Erweiterungen seiner Business Technology Platform bekannt. Die Neuerungen sollen intelligenten Unternehmen helfen, in der Experience Economy erfolgreich zu sein. Diese Aktualisierungen unterstützen SAP-Kunden dabei, Daten rasch in Mehrwert für das Unternehmen zu verwandeln. Die Ankündigung erfolgte auf der Technologiekonferenz SAP TechEd, die vom 8. bis 10. Oktober in Barcelona stattfindet.

„Unsere Unternehmenstechnologie-Plattform bringt SAP HANA und Analysefunktionen enger mit SAP Cloud Platform zusammen, sodass Anwender schnellere, fundiertere Entscheidungen treffen können“, sagt Jürgen Müller, Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands der SAP SE. „SAP stellt höchste Offenheit und Flexibilität sicher – durch vorkonfigurierte Integration, einen modularen Aufbau und einfache Erweiterung in Cloud-, On-Premise- und hybriden Bereitstellungsmodellen. Mit diesem offenen und flexiblen Ansatz will SAP den Kunden helfen, hervorragende Geschäftsergebnisse zu erzielen.“

Durch die Zusammenführung von SAP-Technologie in einem „Stack“ mit einer einzigen Referenzarchitektur, stellt die  Unternehmenstechnologie-Plattform von SAP die Services bereit, die moderne Unternehmen benötigten. Sie umfasst Datenbank- und Datenmanagement, Anwendungsentwicklung und -integration, Analytik, intelligente Technologien und Services, um Unternehmen zu helfen, ihre SAP-Anwendungen zu erweitern. Damit können sie ihre Systemlandschaft integrieren und neue Anwendungen zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse entwickeln. Mit der Unternehmenstechnologie-Plattform profitieren Kunden von dem einfachen Zugriff auf SAP-Daten und einsatzfertigem Business Content, sodass sie schneller geschäftlichen Nutzen aus Daten ziehen können. Zudem ermöglichen Partnerschaften mit Hyperscale-Anbietern und die nahtlose Interoperabilität mit deren Technologien eine hohe Skalierbarkeit und Flexibilität.

SAP HANA Cloud Services bringen Intelligenz in Daten

SAP HANA Cloud Services umfassen SAP Data Warehouse Cloud, SAP Analytics Cloud und SAP HANA Cloud. SAP HANA Cloud Services vereint alle Daten- und Analysefunktionen dieser Lösungen in einem Paket miteinander verknüpfter Services zur Speicherung, Verarbeitung, Verwaltung und Nutzung großer Datenmengen.

SAP Data Warehouse Cloud ist ein sofort einsatzbereites Data-Warehouse in der Cloud. Die Self-Service-Lösung ermöglicht Anwendern alle ihre Geschäftsdaten einfach und schnell miteinander zu verknüpfen und geschäftlichen Nutzen für ihren jeweiligen Fachbereich daraus zu ziehen. Dank des einfachen und flexiblen Preismodells lassen sich die hohen Anfangsinvestitionen eines herkömmlichen Data Warehouse vermeiden. SAP-Kunden können ihr Data Warehouse mühelos und kostengünstig anpassen, um den steigenden Datenbedarf zu decken. SAP Data Warehouse Cloud kann entweder als eigenständige Lösung oder als Erweiterung zu einer vorhandenen Business-Warehouse-Lösung SAP BW/4HANA oder zu SAP HANA eingesetzt werden. Mehr als 2.000 Kunden haben sich bereits für das das Beta-Programm von SAP Data Warehouse Cloud registriert. Die Lösung soll ab dem vierten Quartal 2019 allgemein verfügbar sein. Weitere Informationen finden Sie hier.

„Dank SAP Data Warehouse Cloud sind unsere Mitarbeiter jetzt noch effizienter”, sagt Stefan Frühauf, PwC-Partner und Mitglied des Global Leadership Teams. "Alle diese Daten aus der ganzen Welt miteinander zu verknüpfen, hat enorme Auswirkungen auf unsere Geschäftsanwender.“

„SAP Data Warehouse Cloud hat uns alle erforderlichen Tools angeboten, um eine einheitliche Datenlandschaft aufzubauen“, berichtet Andreas Förger, Manager des Teams Analytics and Reporting bei Randstad. „Wir haben Daten in Cloud- und On-Premise-Systemen mit internen und externen Quellen zusammengeführt. Dank der Funktionen für die Datenvirtualisierung können wir alle unsere Daten miteinander verbinden, ohne Redundanzen zu erzeugen. Die semantische Ebene von SAP Data Warehouse Cloud ermöglicht uns, alle Daten aus unterschiedlichen Quellen so zu synchronisieren, wie es aus geschäftlicher Sicht absolut sinnvoll ist.“

„Mit SAP Data Warehouse Cloud, verfügen wir nun über ein Werkzeug, das über die Modellierungsfunktionen eines Business-Intelligence-Tools hinausgeht“, betont Andreas Madsen, Senior Data and Analytics Partner bei Velux. „Wir können unseren Geschäftsanwendern Flexibilität bieten, aber auch sicherstellen, dass wir die Daten verwalten und schützen. Unsere Geschäftsanwender sind gut informiert. Sie erhalten die wichtigen Informationen genau dann, wenn sie diese benötigen. Die Lösung überbrückt nicht nur die Kluft zwischen der On-Premise- und der Cloud-Welt, sondern auch zwischen IT und Business. Alle arbeiten effizienter.“

Interessierte Kunden können sich auf www.sap.com/trial-data-warehouse-cloud für eine kostenlose Testversion von SAP Data Warehouse Cloud vormerken lassen.

SAP HANA Cloud wurde eigens für die Cloud konzipiert, damit Kunden all ihre Daten unmittelbar nutzen können – mit der Einfachheit und Verarbeitungsgeschwindigkeit von SAP HANA. Geplant ist zudem eine virtuelle interaktive Zugriffsschicht über sämtliche Daten jeglicher Quellen hinweg mit einer skalierbaren Abfrage-Engine, um Datennutzung und -verwaltung entkoppeln. Die Anwender erhalten eine vereinfachte, einheitliche Datenzugriffsschicht. Damit sind sie in der Lage, die Datenverarbeitung zu optimieren und gleichzeitig die Datenintegration in ihren intelligenten Anwendungen zu konsolidieren und zu harmonisieren. SAP HANA Cloud kann entweder als eigenständige Lösung oder als Erweiterung einer vorhandenen On-Premise-Umgebung eingesetzt werden. So profitieren Kunden von der Cloud und der Möglichkeit, mit SAP HANA aktuelle Transaktionsdaten in Echtzeit zu analysieren. Die Verfügbarkeit von SAP HANA Cloud ist für das vierte Quartal 2019 geplant. Weitere Informationen finden Sie hier.

Das neueste Release der Lösung SAP Analytics Cloud wurde auf der SAP TechEd Las Vegas angekündigt. Es umfasst leistungsstarke Erweiterungen für komplexe Analysen, Unternehmensplanung, einen Analysedesigner sowie eingebettete Analysen und überzeugt durch höhere Benutzerfreundlichkeit. Neue Wizards helfen Planungsexperten, mühelos Formeln und Datenaktionen zu erstellen, die in verschiedenen Planungsmodellen verwendet werden können, wodurch konsistente Planungsrechnungen sichergestellt werden. Darüber hinaus werden Planungsworkflows vereinfacht, indem Kalenderaufgaben für alle am Planungsprozess Beteiligten automatisch generiert werden. SAP Analytics Cloud soll zudem in SAP-SuccessFactors- und SAP-S/4HANA-Lösungen integriert werden. Die allgemeine Verfügbarkeit der neuen Lösung ist für das vierte Quartal 2019 geplant. Damit erhalten Unternehmen einen besseren Einblick in ihre Personal- und Geschäftsdaten und können so fundiertere Entscheidungen in Bezug auf ihre Organisation und Mitarbeiter treffen. Weitere Informationen finden Sie hier.

„SAP Analytics Cloud erhöht die Effizienz unseres Planungszyklus um 40 bis 60 Prozent, weil wir weniger Zeit mit dem Sammeln und Aufbereiten von Daten verbringen. Das bedeutet hohe Einsparungen für uns“, sagt Richard Masci, Leiter des Bereichs Financial Systems bei Airbus Americas.

Zur Unterstützung von Entwicklern soll die Embedded Edition von SAP Analytics Cloud als Service im Rahmen des SAP Cloud Platform Enterprise Agreement angeboten werden. Entwickler können die Analyseservices einfach aktivieren, rasch Analysefunktionen entwickeln und in ihre Anwendungen integrieren, denn sie profitieren von einer Live-Anbindung an SAP HANA.

Neues Groß-Release der führenden On-Premise-Business-Intelligence-Suite

SAP ist sich bewusst, dass jeder Kunde beim Umstieg auf die Cloud einen individuellen Weg geht. Viele Unternehmen operieren in einer heterogenen Systemlandschaft mit On-Premise-, Cloud- und Hybrid-Implementierungen. Das Release 4.3 von SAPBusinessObjects Business Intelligence  unterstützt Kunden mit On-Premise-Erweiterungen und bietet gleichzeitig eine engere Integration mit SAP Analytics Cloud. Zu den Vorteilen der neuen Version zählen mehr Bedienkomfort, einfachere Implementierung und Unterstützung der neuesten Branchenstandards. Ein Beta-Programm ist für das vierte Quartal 2019 geplant. Weitere Informationen finden Sie hier.

Auf www.sap.com/teched-news erfahren Sie mehr über die Ankündigungen während der SAP TechEd Barcelona.

Über die SAP AG

Als die Experience-Company powered by the Intelligent Enterprise ist SAP Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77 % der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software einfach und nach ihren eigenen Vorstellungen einfach nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 437.000 Kunden, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/

Ansprechpartner:
Hilmar Schepp
SAP AG
Telefon: +49 (6227) 7467-99
Fax: +49 (6227) 757575
E-Mail: hilmar.schepp@sap.com
Scott Malinowski
SAP Data Hub
Telefon: +1 (781) 852-3822
E-Mail: scott.malinowski@sap.com
Susan Miller
CET
Telefon: +1 (610) 661-9225
E-Mail: susan.miller@sap.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Integrierte HR-Lösungen gefragt: dormakaba SAP-Tour gut besucht

Integrierte HR-Lösungen gefragt: dormakaba SAP-Tour gut besucht

Ende September machte die dormakaba SAP-Tour Station in Sinsheim. 60 Teilnehmer waren in die PreZero-Arena der TSG 1899 Hoffenheim nach Sinsheim gekommen, um sich über die verschiedenen Lösungen von dormakaba und SAP für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung zu informieren.

Als Keynote Speaker der SAP beschrieb Stefan Schüssler in seinem Vortrag „Intelligentes HR und die digitale HR Transformation“ vor welchen Herausforderungen die HRler derzeit stehen. Er stellte SAP SuccessFactors vor und betonte: “Intelligente HR schafft positive Erlebnisse für die Mitarbeiter“. Wie man mit b-comm ERP, EACM für SAP ERP und jay cloud für SAP SuccessFactors Zeiterfassung und Zutrittskontrolle erfolgreich organisiert, wurde den SAP-Kunden und Interessenten von dormakaba ausführlich dargestellt.

Viele Teilnehmer nutzten auch die Gelegenheit, sich die neue jay cloud Lösung von dormakaba im SAP Airstream Truck demonstrieren zu lassen. Modernste Technologien machen ihn zu einer kreativen Plattform, um innovative Szenarien zu diskutieren. Die Interessenten erlebten hier in konkreten Anwendungsfällen, z.B. die Reservierung von Meeting-Räumen oder Arbeitsplätzen in Co-Working-Spaces in jay cloud, den Mehrwert einer durchdachten digitalen HR-Transformation.

Über die dormakaba Deutschland GmbH

Die dormakaba Deutschland GmbH ist Spezialist für Produkte, Lösungen und Services aus einer Hand in den Bereichen Sicherheit und Zutritt zu Gebäuden. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern in den Bereichen Türtechnik, Glasbeschläge, Sicherheits- und Zutrittslösungen sowie Zeit- und Datenmanagement. Das umfangreiche Portfolio umfasst Türschließer und -beschläge, Drehflügelantriebe, Automatik-, Karussell- und Sicherheitstüren, Sicherungstechnik, Fluchtwegsicherung, Glasbeschlagtechnik, Innentürbeschläge, Schiebetürlösungen, mechanische Schließzylinder, digitale und mechatronische Schließtechnik, Hotelschließsysteme, Tresorschlösser, Sicherheits- und Zutrittsmanagementsysteme sowie Zeit- und Datensysteme

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dormakaba Deutschland GmbH
Dorma Platz 1
58256 Ennepetal
Telefon: +49 (2333) 793-0
Telefax: +49 (2333) 793-4950
https://www.dormakaba.de

Ansprechpartner:
Petra Eisenbeis-Trinkle
PR
Telefon: +49 (6103) 9907-455
Fax: +49 (6103) 99075-455
E-Mail: petra.eisenbeis-trinkle@dormakaba.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Rechte & Rollen in SAP S/4HANA: Einfach migrieren trotz neuer Spielregeln

Rechte & Rollen in SAP S/4HANA: Einfach migrieren trotz neuer Spielregeln

Viele Unternehmen arbeiten aktuell auf dem ERP-System SAP ECC und planen die Umstellung auf SAP S/4HANA. SAP-Verantwortliche wissen sicherlich auch, dass in SAP S/4HANA Transaktionen teilweise gestrichen wurden, neue hinzugekommen sind und diese Veränderungen die Anpassung der bestehenden Berechtigungen notwendig machen. Die SAP „Simplification List“ umfasst dafür alleine über 1000 Seiten.

Die SAP-Experten des IT-Dienstleisters MEHRWERK stellen betroffenen Unternehmen daher die berechtigte Frage: "Sie wünschen sich einen sicheren, fehlerfreien und schnellen und gleichzeitig sehr komfortablen Weg zur SAP S/4HANA Berechtigungskonzept-Migration?"

Um diese Frage zu beantworten, lädt die Mehrwerk AG aus Karlsruhe zum Webinar "SAP S/4HANA konformes Berechtigungskonzept – einfach migrieren trotz neuer Spielregeln" ein. In diesem zeigen die Experten auf, mit welcher Lösung und Methodik, sei es über einen Brown- oder Greenfield-Ansatz, Unternehmen sicher und gut vorbereitet in ihre SAP S/4HANA Umstellung gehen.

Alle Informationen zum Webinar finden Interessent/innen hier.

 

Über die Mehrwerk AG

Als führendes Bindeglied zwischen Fachbereich und IT bietet MEHRWERK professionelle Lösungen und Beratung zur softwarebasierten Geschäftsprozessoptimierung auf Basis marktführender Standardsoftware-Komponenten. Durch den modularen Aufbau werden in kürzester Projektlaufzeit individuelle Lösungen in den Bereichen Business Intelligence & Process Mining, Supply Chain Management und SAP® Cloud implementiert, sodass ein Return-on-Invest in Monaten anstelle von Jahren erreicht wird.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mehrwerk AG
Karlsruher Straße 88
76139 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 4990019
Telefax: +49 (721) 4990085
http://www.mehrwerk-ag.de

Ansprechpartner:
Ralf Feulner
Geschäftsführer
Telefon: +49 (721) 49900-19
Fax: +49 (721) 49900-85
E-Mail: team@mehrwerk-ag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

QUANTO plant Online-Live-Event zum Thema SAP® S/4HANA for Utilities

QUANTO plant Online-Live-Event zum Thema SAP® S/4HANA for Utilities

S/4HANA for Utilities bietet viele neue Möglichkeiten für die Energiebranche, Geschäftsprozesse lassen sich einfach digitalisieren und optimieren, neue Geschäftsmodelle können mit kurzer Time-To-Market eingebunden und große Datenmengen effizient gehandelt werden.

Im Markt gibt es jedoch eine große Unsicherheit und viele offene Fragen:

  • Wo steht die Energiewirtschaft heute?
  • Welche Veränderungen stehen durch die Transformation an?
  • Wie kann diese vorbereitet werden?
  • Wie kann die Implementierung erfolgreich gelingen?

Die QUANTO AG möchte als SAP® Gold Partner in Ihrem Online-Event einige dieser Fragen beantworten. Das Event findet online am 24.10.2019 von 9:00-12:00 Uhr statt.

Weitere Informationen zum Event gibt es hier.

Über die Quanto AG

Die QUANTO AG gehört zur QUANTO Group, einer unabhängigen, international tätigen Beratungsgruppe mit verschiedenen Fokusbranchen. Das Leistungsspektrum reicht von der klassischen Management- und Prozessberatung entlang der gesamten Wertschöpfungskette bis hin zum hochqualifizierten IT-Consulting, auch im Bereich Digitalisierung und Internet der Dinge. QUANTO ist außerdem SAP Gold Partnerunternehmen und Anbieter eigener Lösungen im SAP und Non SAP Umfeld. Die QUANTO Group umfasst derzeit elf Standorte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Ungarn und beschäftigt ca. 230 MitarbeiterInnen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Quanto AG
Singapurstr. 1
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 308580050
Telefax: +49 (5151) 406669-199
http://quanto-group.de

Ansprechpartner:
Charlotte Weber
Leitung Marketing und PR
Telefon: +49 (40) 308580070
Fax: +49 (721) 1399411
E-Mail: charlotte.weber@quanto-group.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Accenture integriert Qualtrics EmployeeXM in myConcerto® für die Optimierung und Personalisierung von Employee-Engagement-Programmen

Accenture integriert Qualtrics EmployeeXM in myConcerto® für die Optimierung und Personalisierung von Employee-Engagement-Programmen

Accenture (NYSE: ACN) wird künftig mit Qualtrics, dem führenden Anbieter von Experience-Management-Software, zusammenarbeiten. Ziel ist es, den traditionellen Ansatz zur Mitarbeiterbindung zugunsten einer stärker personalisierten Employee Experience zu verändern. Qualtrics EmployeeXM™ wird in die Talentmanagement- und HR-Lösungen der Intelligent Enterprise Platform von Accenture integriert und über Accenture myConcerto® bereitgestellt. myConcerto ist eine Insight-gestützte digitale Plattform, die die leistungsstarken SAP-Technologien wie SAP® SuccessFactors mit dem Branchen-Know-how und dem funktionellen Wissen von Accenture verbindet, um maximale Geschäftsergebnisse zu erzielen.

„Branchenführer wissen, dass die Employee Experience zu einem neuen Differenzierungsmerkmal geworden ist. Die Unternehmen haben aus ihren Customer-Experience-Lösungen gelernt. Und das bringen sie jetzt in die Entwicklung einer Employee Experience ein, die für Loyalität, Produktivität und Bindung steht“, so Christophe Mouille, Senior Managing Director und Global Lead für die SAP Business Group bei Accenture. „Indem wir die Employee-Experience-Funktionen von Qualtrics in myConcerto und die Talentmanagement- und HR-Lösungen unserer Intelligent Enterprise Platform integrieren, helfen wir unseren Kunden, ihren Mitarbeitern eine personalisierte Erfahrung zu bieten – und das bedarfsgerecht und kosteneffektiv.“

Qualtrics bietet HR-Managern Lösungen zur automatischen Identifizierung der Maßnahmen, die den Arbeitsalltag ihrer Mitarbeiter verbessern können. Durch die Anbindung an die branchenführenden HR- und Talentmanagement-Lösungen, Key Design Decisions und Prozessmodelle von myConcerto wird eine intelligente Plattform geschaffen, die die Umstellung auf neue, digitale HR-Systeme unterstützt und die Mittel bereitstellt, um die Arbeitswelt der Zukunft zu gestalten. Die Plattform optimiert beispielsweise den Einstellungsprozess, indem sie bestimmte Schritte automatisiert und Managern im Auswahlverfahren hilft, objektiv zu bleiben. myConcerto lässt sich auch zur Unterstützung von Compliance-Schulungen einsetzen, wobei Mitarbeiter durch spielerische Elemente und Virtual Reality motiviert werden. Darüber hinaus sammelt die Plattform kontinuierlich Mitarbeiter-Feedback, um die Employee Experience beurteilen und verbessern zu können.

„Unternehmen, die hohen Wert auf Mitarbeiterbindung legen, werden in der Experience Economy die Nase vorn haben“, meint John Torrey, Chief Ecosystem Officer von Qualtrics. „Mit unserer Kompetenz in der Gewinnung, Motivierung und Bindung qualifizierter Mitarbeiter und Accentures Erfolg in der Umsetzung digitaler Transformation und Innovation schaffen wir eine branchenführende Plattform, mit der Unternehmen ihre Employee Experience an jedem wichtigen Touchpoint analysieren und optimieren können.“

Accenture myConcerto unterstützt seine Kunden in den Bereichen Talentmanagement, HR, Finanzwesen, Logistik und Industriewandel durch ein harmonisches Ensemble modernster Technologien und bewährter Verfahren, die die Geschäftsergebnisse des modernen, intelligenten Unternehmens optimieren. myConcerto ist durch mehr als 40 Patente und Patentanmeldungen geschützt und stellt seinen Kunden die SAP Cloud Platform sowie intelligente Technologien zur Verfügung, mit denen sie Innovationsprozesse vorantreiben und ihre Ressourcen erweitern können.

Über Accenture

Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das ein breites Portfolio von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg – gestützt auf das weltweit größte Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu schaffen. Mit rund 482.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind, treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und arbeitet, zu verbessern.

Mehr über Accenture unter: www.accenture.de.

SAP, SAP und andere oben erwähnte SAP-Produkte und -Dienstleistungen sowie die entsprechenden Logos sind in Deutschland und anderen Ländern registrierte bzw. nicht registrierte Marken der SAP SE (oder einer SAP-Tochtergesellschaft). Alle weiteren aufgeführten Produkt- und Dienstleistungsnamen sind möglicherweise Marken der jeweiligen Inhaber.

Weitere Hinweise zu Marken und Urheberrechten unter: http://www.sap.com/trademark.

Über Qualtrics

Qualtrics ist der führende Anbieter von Customer-Experience-Lösungen und Pionier im Bereich Experience Management (XM). Qualtrics verändert die Art und Weise, wie Unternehmen die vier zentralen Experience-Bereiche – Customer, Employee, Product und Brand Experience – managen und optimieren. Mehr als 10.000 Unternehmen weltweit setzen Qualtrics ein, um Experience-Daten (X-data™) zu sammeln, zu analysieren und in konkrete Maßnahmen umzusetzen. Diese Daten geben ihnen Aufschluss über Gefühle, Überzeugungen und Absichten und erklären, warum etwas geschieht und wie darauf reagiert werden kann. Die Qualtrics XM Platform™ stellt ein komplettes Handlungssystem bereit, mit dem Unternehmen langfristig loyale und umsatzstarke Kunden gewinnen können. Sie hilft ihnen bei der Motivierung und Bindung ihrer Mitarbeiter – Mitarbeiter, die eine positive Unternehmenskultur schaffen, populäre Produkte entwickeln und eine Marke mit begeisterten Anhängern aufbauen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.qualtrics.com/de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Qualtrics
Oskar-von-Miller-Ring 20
80333 München
Telefon: +49 (89) 22061365
https://www.qualtrics.com/de/

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relations
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zukunft Personal Europe: Auch für dormakaba ein Erfolg

Zukunft Personal Europe: Auch für dormakaba ein Erfolg

Zum 20-jährigen Jubiläum konnte die Zukunft Personal Europe in Köln mit 20.717 Besuchern einen Besucherrekord vermelden. „Auch in ihrem zwanzigsten Jahr hat die Zukunft Personal Europe ihre Bedeutung als wichtigste Plattform für das Thema Personal und Unternehmenstransformation eindrucksvoll bestätigt“, resümiert Ralf Hocke, CEO vom Veranstalter spring Messe Management. Auch dormakaba war mit der Leitmesse rund um die Gestaltung der Arbeitswelt sehr zufrieden. Zahlreiche Interessenten, Kunden und Partner ließen sich auch vor dem Hintergrund des EuGH-Urteils zur Arbeitszeiterfassung die zukunftsfähigen Systeme von dormakaba zeigen. Auf großes Interesse stießen die neuen Lösungen für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle für SAP ERP und SAP SuccessFactors und die Zeiterfassungsterminals. So war dormakaba mit der Qualität der Kontakte und der Anzahl der Besucher sehr zufrieden. „Die Messe hat gezeigt, dass das Thema Zeiterfassung aktueller denn je ist“, betont Uwe Eisele, Leiter Marketing Deutschland bei dormakaba.
Über die dormakaba Deutschland GmbH

Die dormakaba Deutschland GmbH ist Spezialist für Produkte, Lösungen und Services aus einer Hand in den Bereichen Sicherheit und Zutritt zu Gebäuden. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern in den Bereichen Türtechnik, Glasbeschläge, Sicherheits- und Zutrittslösungen sowie Zeit- und Datenmanagement. Das umfangreiche Portfolio umfasst Türschließer und -beschläge, Drehflügelantriebe, Automatik-, Karussell- und Sicherheitstüren, Sicherungstechnik, Fluchtwegsicherung, Glasbeschlagtechnik, Innentürbeschläge, Schiebetürlösungen, mechanische Schließzylinder, digitale und mechatronische Schließtechnik, Hotelschließsysteme, Tresorschlösser, Sicherheits- und Zutrittsmanagementsysteme sowie Zeit- und Datensysteme

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dormakaba Deutschland GmbH
Dorma Platz 1
58256 Ennepetal
Telefon: +49 (2333) 793-0
Telefax: +49 (2333) 793-4950
https://www.dormakaba.de

Ansprechpartner:
Petra Eisenbeis-Trinkle
PR
Telefon: +49 (6103) 9907-455
Fax: +49 (6103) 99075-455
E-Mail: petra.eisenbeis-trinkle@dormakaba.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel