Schlagwort: Software

IT-Trainer [m/w/d] (Vollzeit | Montabaur)

IT-Trainer [m/w/d] (Vollzeit | Montabaur)

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Vorbereitung und Durchführung von Anwenderschulungen für unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter
  • Erstellung und Pflege von Schulungskonzepten, -unterlagen und Übungsmaterialien
  • Durchführen von internen/externen Trainings (In- und Ausland)
  • Trainingsnachbereitung und Auswertung
  • Fortlaufende Optimierung und Erweiterung des Schulungsangebots der iTAC

Ihr Profil:

  • Informatik-Studium oder entsprechende Berufsausbildung mit technischem Hintergrund
  • Programmierkenntnisse (vorzugsweise JAVA) und HTML5-Kenntnisse erforderlich
  • Berufserfahrung als Dozent oder IT-Trainer für Enterprise-Software von Vorteil
  • Ausgeprägtes technisches Verständnis – idealerweise im Bereich von Produktionsabläufen
  • Erfahrungen mit produktionsnahen IT-Systemen wie ERP, MES, APS, CAQ und im Business Intelligence Umfeld vorteilhaft
  • Rhetorische und didaktische Fähigkeiten und ein sicheres Auftreten vor Personengruppen
  • Gute Englischkenntnisse
Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

iTAC Software AG
Aubachstraße 24
56410 Montabaur
Telefon: +49 (2602) 1065-0
Telefax: +49 (2602) 1065-30
http://www.itac.de/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Java EE Software-/Web-Entwickler [m/w/d] (Vollzeit | Montabaur)

Java EE Software-/Web-Entwickler [m/w/d] (Vollzeit | Montabaur)

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung moderner WEB-Applikationen basierend auf WebComponents, HTML5, CSS3 und JavaScript mit Serveranbindung via REST
  • Integrieren von neuen Softwaremodulen in die bestehende hoch standardisierte Java EE -Systemarchitektur der iTAC.MES.Suite
  • Implementieren neuer Software Services auf Basis einer Microservice-Systemarchitektur
  • Wartung, Pflege und Weiterentwicklung unserer Industrie 4.0 Softwareportfolioss

Ihr Profil:

  • Erfahrung in objektorientierter und testgetriebener Entwicklung mit Java
  • Kenntnisse von Java EE-Technologieplattformen
  • Microservice Architektur Kenntnisse
  • Einschlägige Berufserfahrung in der Entwicklung webbasierter Anwendungen
  • Gute Kenntnisse in Java, HTML5/CSS und JavaScript
  • Gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Moderne Team- und Kommunikationsfähigkeitent
Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

iTAC Software AG
Aubachstraße 24
56410 Montabaur
Telefon: +49 (2602) 1065-0
Telefax: +49 (2602) 1065-30
http://www.itac.de/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Volle Office-Funktionalität zum kleinen Preis: Ability Office 9

Volle Office-Funktionalität zum kleinen Preis: Ability Office 9

Der Münchner Softwareverlag Avanquest  Deutschland veröffentlicht aktuell die neue Version 9 des Büroprogramms Ability Office, das maßgeschneidert in zwei Editionen ab sofort online sowie im Handel verfügbar ist. Die leistungsstarke Office-Alternative für Heimanwender, Studenten und kleine Gewerbe bietet in der neuen Version volle Kompatibilität mit allen aktuellen Windows-Betriebssystemen.

Ability Office ist die kostengünstige Alternative zu Microsoft Office ohne Abstriche in Punkto Leistungsfähigkeit und Kompatibilität. Mit der nativen Unterstützung aller gängigen Microsoft Office-Formate, sei es Import oder Export von Microsoft Office Dokumentformaten, kann man direkt loslegen. Mit Ability Office ist man also bestens für die alltäglichen Aufgaben des Büroalltags gerüstet.

Bei Ability Office findet sich der Benutzer in heimischer Office-Umgebung wieder und kann so schnell und effektiv mit dem Arbeiten beginnen. Die übersichtlich gestaltete Programm- Oberfläche gewährt schnellen Zugriff auf alle Funktionen für die täglichen Aufgaben. Ability Office unterstützt darüber hinaus auch das Öffnen und Bearbeiten von ODF-Dateien, dem Offenen Dokumentformat für Büroanwendungen, einem international genormten und quelloffenen Standard für Dateiformate von Büroanwendungen.

Der Leistungsumfang von Ability Office:

  • Unterstützt Dokumentformate wie Microsoft Office & ODF (Open Document Format)
  • Multi-Linguale Menüführung: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch und Schwedisch.

Write – Textverarbeitung

  • Kompatibel mit Microsoft Word 365 oder 2016 und früher
  • PDF-oder XPS-Export für Ihre Dokumente
  • Vector Drawing Schicht, AutoFormen, Linked Frames & Tabellen
  • Indexing, TOC, Sections, Aufgabenbereiche & WriteFX Effekte

Spreadsheet – Kalkulationen

  • Kompatibel mit Microsoft Excel 365 oder 2016 und früher
  • PDF-oder XPS-Export für Ihre Tabellenkalkulationen
  • Pivot Table Wizard, Vector Drawing Schicht Autoshapes
  • Mehr als 250 eingebaute Funktionen und 25 verschiedene Diagrammtypen

Präsentation per Slideshow

  • Kompatibel mit Microsoft PowerPoint 365 oder 2016 und früher
  • PDF, XPS, HTML Web-Album & Image Export für Ihre Folien
  • Thumbnail Outliner, Foliensortierung & Master Slide View
  • AutoFormen, Bilder, Charts & WriteFX Effekte
  • Rechtschreibprüfung und Thesaurus

Ability Office 9 Professional bietet darüber hinaus folgende Funktionen:

Database – Datenbank-Management

  • Kompatibel mit Microsoft Access 365 oder 2016 und früher
  • PDF-oder XPS-Export für Ihre Datenbank-Reports
  • Advanced Query Designer und Relationship Manager
  • Automatische oder Wizard Generation von Formularen und Berichten
  • Interactive mit E-Mail-Merge- Write & Spreadsheet Photopaint-Bildbearbeitung
  • Klassisch-umfangreiche Bildbearbeitung
  • Bilder korrigieren, retuschieren und aufwerten
  • Ausschneiden, Größe und Format ändern

Ability PDF – Der PDF-Drucker

  • PDF-Dokumente direkt aus jeder der Office-Anwendungen heraus erstellen
  • Kompatibel zu allen gebräuchlichen PDF-Programmen

Verfügbarkeit und Preis (UVP, inkl. MwSt.):

Ability Office ist ab Anfang Dezember im gut sortierten Einzelhandel sowie online in zwei Editionen erhältlich:

Ability Office 9:

o   D: https://shop.kochmedia.com/shop/de_DE/productdetail.html?id=1031538 EUR 39,99
o   CH: https://shop.kochmedia.com/shop/de_CH/productdetail.html?id=1031538 SFR 46.00

Ability Office 9 Professional:

o   D: https://shop.kochmedia.com/shop/de_DE/productdetail.html?id=1031539 EUR 46,99
o   CH: https://shop.kochmedia.com/shop/de_CH/productdetail.html?id=1031539 SFR 59.90

Systemvoraussetzungen:
– Microsoft Windows 10 / 8 / 7 / Vista™
– 1 GHz Prozessor
– 1 GB Arbeitsspeicher (RAM)
– 150 MB Festplattenspeicher
– Internetverbindung für Aktivierung und Updates

 

Über die Avanquest Deutschland GmbH

Avanquest ist ein weltweit führender Softwareverlag mit Niederlassungen in Europa und Nordamerika und vermarktet sein Repertoire aus eigener Entwicklung wie auch von renommierten Technologiepartnern über verschiedene Kanäle wie Einzel- und Fachhandel, Onlineshops und Direktvermarktung. Avanquest wendet sich mit seinen Programmen (z.B. Bildbearbeitung, CAD, DTP und Web-Design, Office, Tuning- und Systemtools, Security, Privacy, Spiele) dabei an Endkonsumenten wie auch Geschäftskunden.

Avanquest, hervorgegangen aus dem 1984 in Paris gegründeten Unternehmen BVRP und heute Teil der französischen Claranova-Gruppe, wird als Aktienunternehmen seit Dezember 1996 an der Euronext (ISIN FR0004026714) gehandelt. Mehr über die deutschsprachigen Softwareprodukte von Avanquest erfahren Sie unter www.avanquest.com/Deutschland, weitere Informationen über unser Unternehmen sowie das Mutterhaus Claranova finden Sie unter http://www.avanquest.com/Deutschland/corporate/unternehmen/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Avanquest Deutschland GmbH
Lochhamer Straße 9
82152 Planegg bei München
Telefon: +49 (89) 7909790
Telefax: +49 (89) 7909799
http://www.avanquest.com/Deutschland/

Ansprechpartner:
Sascha Hoffmann
Senior Produkt Manager
Telefon: +49 (89) 7909712
E-Mail: shoffmann@avanquest.de
Markus Y. Soffner
Public Relations Consultant
Telefon: +49 (89) 79097-35
Fax: +49 (89) 79097-91
E-Mail: presse@avanquest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Windows Server 2019 ab sofort bei bluechip verfügbar

Windows Server 2019 ab sofort bei bluechip verfügbar

Fachhandels- und Systemhauspartner des in Mitteldeutschland ansässigen Serverherstellers können sich im Onlineshop ihr individuelles Serversystem mit dem Windows Server 2019 konfigurieren oder sich von ihrem persönlichen Ansprechpartner telefonisch beraten lassen. Das neue LTSC (Long Term Servicing Channel) -Release beinhaltet viele wichtige Neuerungen. So steigert sich etwa durch die neuen System Insights die Performance-Analyse und die Möglichkeit eines proaktiven Managements der eigenen Server-Infrastruktur. Neue Migrations-Tools wie Storage Migration Service helfen beispielsweise enorm dabei, Daten, Benutzerrechte und Freigaben einfacher auf die neue Serverversion zu migrieren. Anwender, die einen hohen Grad an Cloud-Workloads beziehungsweise Virtualisierungsdichte (Datacenter) vorweisen, können mittels Windows Server 2019 durch Verbesserungen beim Hybrid Computing den größtmöglichen Infrastrukturnutzen für sich erzielen. Im Bereich Security kommt mit dem Windows Defender Advanced Thread Protection ein präventiver Schutz ab Werk hinzu, der Angriffe und Zero-Day-Exploits erkennt sowie ein zentrales Management des gesamten Sicherheitszyklus bietet.

Entgegen LTSC, welcher als OEM Produkt in den Editionen Essentials, Standard und Datacenter vorinstalliert über bluechip verfügbar ist, wurde mit dem Herbstupdate 1809 vom Windows Server auch eine neue SAC (Semi-Annual Channel) -Version 1809 veröffentlicht. Erhältlich ist dieses Server-Release 1809 ausschließlich über Volumenlizenzprogramme im Zusammenhang mit Software Assurance. SAC Releases werden 18 Monate unterstützt, bevor ein erneuter Wechsel auf ein neueres Release für den Anwender fällig wird. Die neue SAC-Version ist ebenfalls über bluechip erhältlich.

Über die bluechip Computer AG

Seit 27 Jahren erfolgreich am Markt, ist die bluechip Computer AG eines der führenden deutschen IT-Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2017/2018 hat die bluechip group mit durchschnittlich 300 Mitarbeitern auf 25.000 qm Fertigungs- und Logistikflächen 150 Mio. EUR Umsatz erwirtschaftet.

Als Partner des Fachhandels, der Systemhäuser und anderer Wiederverkäufer agiert bluechip als Hersteller, Distributor und Dienstleister. Unter der Eigenmarke "bluechip" entwickelt, baut und vertreibt das in Mitteldeutschland ansässige Unternehmen auf individuelle Kundenanforderungen zugeschnittene Server, Workstations, Desktop-PCs und Notebooks sowie spezielle Lösungen für den Medizin-, Industrie- und Bildungssektor.

Ergänzend dazu bietet bluechip mit Workplace-as-a-Service ein flexibles Arbeitsplatzmodell auf Mietbasis sowie eigene Cloud Services mit Datenstandort in Deutschland an.

Als IT-Distributor hat bluechip ein breites Sortiment an Peripheriegeräten, Netzwerkzubehör, PC-Komponenten und Software im Angebot.

Hardwareorientierte Entwicklungs-, Logistik- und Servicedienstleistungen wie Warehousing, OEM-Geräteentwicklung oder Produktveredelung komplettieren das Portfolio.

Weitere Informationen: www.bluechip.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

bluechip Computer AG
Geschwister-Scholl-Straße 11a
04610 Meuselwitz
Telefon: +49 (3448) 755-0
Telefax: +49 (3448) 755-105
http://www.bluechip.de

Ansprechpartner:
Amrei Bär
PR-Managerin
Telefon: +49 (3448) 755-0
Fax: +49 (3448) 755-105
E-Mail: abaer@bluechip.de
Matthias Geburzi
Produktmanager Software
Telefon: +49 (3448) 755-140
E-Mail: mgeburzi@bluechip.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
PowerFolder schließt Partnervertrag mit Collabora

PowerFolder schließt Partnervertrag mit Collabora

Die Düsseldorfer dal33t GmbH, Entwickler der bewährten File Sync&Share-Lösung PowerFolder, hat einen Partnervertrag mit dem britischen Spezialisten für Online-Dokumentenbearbeitung Collabora abgeschlossen. Damit bekommen PowerFolder-Nutzer demnächst – nach OnlyOffice – eine weitere Möglichkeit, online an ihre Dokumenten, Präsentationen und Spreadsheets zu arbeiten.

Bereits im Frühjahr 2016 hatte PowerFolder – damals als erste deutsche Sync&Share-Lösung – mit OnlyOffice eine integrierte Dokumentenbearbeitung angeboten. Mit dem Abschluss des Partnervertrages mit dem britischen Entwickler Collabora werden PowerFolder-Nutzer demnächst wählen können, ob sie ihre Dokumente, Präsentationen und Spreadsheets zukünftig mit OnlyOffice oder mit Collabora Online bearbeiten möchten. An der technischen Umsetzung der Integration von Collabora Online in PowerFolder wird derzeit bereits mit Hochdruck gearbeitet.

Sicheres und bequemes Arbeiten mit Collabora Online

Mit Collabora Online lassen sich Dokumente direkt in der Cloud bearbeiten, ohne dass diese erst umständlich heruntergeladen werden müssen oder ein Office-Programm gestartet werden muss; Collabora Online läuft mit allen aktuellen Browsern ohne zusätzliche Plugins und verarbeitet sämtliche gängigen Office-Formate wie odt/docx/doc, ods/xlsx/xls oder odp/pptx/ppt und viele andere mehr. Die Dokumente können in Echtzeit auch von mehreren Nutzern gleichzeitig online bearbeitet und mit Kommentaren versehen werden, ein lästiges Hin- und Herschicken per Mail entfällt.  Die Open-Source-Software Collabora Online – die Ende 2016 aus der LibreOffice Online entstanden war – lässt sich sowohl in der Cloud nutzen, auf Wunsch aber auch On-Premise auf eigenen Servern installieren und so bestens in bestehende Strukturen einfügen; auch das User-Interface kann angepasst werden.

PowerFolder CEO Christian Sprajc: „Ich freue mich, dass wir mit Collabora eine weitere leistungsfähige Online-Dokumentenverarbeitung gestartet haben. Durch die transparente Produkt- und Partnerstrategie ist Collabora Online auch langfristig eine verlässliche Lösung.“ Und Michael Meeks, General Manager von Collabora fügt hinzu: „Wir arbeiten gerne mit klugen Partnern zusammen, die eine visionäre Technologie verfolgen. Es ist gut, mit denen zu kooperieren, die Wert auf Datensicherheit legen, wenn man ein gemeinsam  unterstütztes Angebot bereitstellen möchte, das sich einfach erwerben, installieren und nutzen lässt.“

Über dal33t GmbH / PowerFolder

Das deutsche Unternehmen dal33t GmbH mit Sitz in Düsseldorf entwickelt und vertreibt seit 2007 unter dem Markennamen PowerFolder erfolgreich Datei Sync&Share-Lösungen. Das Angebot umfasst sowohl öffentliche, aber auch integrierte Private Cloud-Lösungen (EFSS) als individualisierte On-Premise-Dienste. Über dreieinhalb Millionen User weltweit, die meisten der deutschen Hochschulen und tausende Unternehmen nutzen PowerFolder. PowerFolder-Nutzer können von überall auf ihre Dateien zugreifen und diese auch gemeinsam bearbeiten und teilen – auch mobil über die PowerFolder-App. Sicherheit hat dabei absolute Priorität: Die Daten werden stets verschlüsselt und konform zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) auf Servern in Deutschland gespeichert. PowerFolder wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert und ist Träger des Siegels „IT Security Made in Germany“.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

dal33t GmbH / PowerFolder
Emanuel-Leutze-Straße 11
40547 Düsseldorf
Telefon: +49 (2132) 9792-290
Telefax: +49 (2132) 9792-297
http://www.powerfolder.com

Ansprechpartner:
Matthias Steinwachs
PR
Telefon: +49 (213) 29792298
E-Mail: steinwachs@powerfolder.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SUBITO AG unterstützt Stadtwerke Leipzig im Forderungsmanagement

SUBITO AG unterstützt Stadtwerke Leipzig im Forderungsmanagement

Die SUBITO AG wird nach der Integration in die PALMER GRUPPE mehr und mehr zum etablierten Partner im Energieversorgermarkt. Die Stadtwerke Leipzig haben die Software- und Beratungsspezialisten für ein wichtiges Zukunftsprojekt engagiert.

Die Stadtwerke Leipzig optimieren ihre Prozesse im Forderungsmanagement. So wird eine neue IT-Infrastruktur entwickelt, die transparente Prozesse und die durchgängige Verfügbarkeit aktueller Prozessdaten gewährleistet. Das gerichtliche Mahnwesen wird mit dem Bereich Inkasso systemtechnisch zusammengeführt und harmonisiert. Automatisierte Schnittstellen vereinfachen künftig die Übergabe und den Austausch von Informationen. Davon verspricht sich der Energieversorger zukünftig schneller auf Veränderungen im Marktumfeld reagieren zu können.

Dieses komplexe Projekt begleitet die SUBITO AG als Berater und Lieferant einer leistungsfähigen Forderungsmanagement-Software. „Die SUBITO-AG bietet mit ihrer Branchenexpertise eine passgenaue Anwendung für die Energiewirtschaft und für unseren Bedarf“ begründet Christina Kühn, Projektleiterin bei den Stadtwerken Leipzig, die Entscheidung für SUBITO. Ausschlaggebend auf die SUBITO Anwendung zu setzen, waren zudem die moderne Plattform und zukunftsorientierte Architektur.

Die Aufgabe der Spezialisten aus Mörfelden wird es in den nächsten Monaten sein, die aktuell eingesetzten Verfahren abzulösen. Zugleich soll die Anbindung der neuen Software an das Abrechnungsverfahren der Stadtwerke Leipzig mit Schnittstelle zu SAP IS-U realisiert werden. Vereinbart ist außerdem, weitere Informationsdienstleister an die Forderungsmanagementsoftware der SUBITO anzuschließen.

„Wir versprechen uns von der SUBITO Lösung ein einheitliches Verfahren, das unsere Prozesse optimal unterstützt, damit wir gut für die Zukunft gerüstet sind. Überzeugt haben uns im Besonderen das „Look & Feel“, die Anwenderfreundlichkeit sowie die Möglichkeiten der selbständigen Administration“, sagt Projektleiterin Christina Kühn

Über die SUBITO AG

Die SUBITO AG ist etablierter Software-Lösungsanbieter und erfahrener Consulting-Spezialist. Zu den Kunden zählen namhafte Organisationen der Finanz- und Energiewirtschaft, der Inkasso-Branche sowie der öffentlichen Hand und Industrie.

Mit zukunftsorientierten Softwarelösungen ermöglicht die SUBITO AG ihren Kunden effiziente Prozesse im Forderungsmanagement, in der Inkassowirtschaft und im Kreditgeschäft. Die erfahrenen SUBITO Consultants beraten Unternehmen zu Themen wie Unternehmensstrategie, Bankenvertrieb, Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Zudem unterstützt die SUBITO Organisationen bei personellen Engpässen mit Experten auf Zeit.

Die Kunden profitieren von einer modernen, skalierbaren IT-Plattform, erprobten agilen Projektmanagementkompetenzen und 30 Jahren Branchenerfahrung. Die SUBITO AG ist ein Unternehmen der PALMER GRUPPE mit insgesamt 500 Mitarbeitern an 13 Standorten europaweit. Mehr: www.subito.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUBITO AG
Kurhessenstraße 5
64546 Mörfelden-Walldorf
Telefon: +49.6105.9702-0
Telefax: +49-6105/89702-104
http://www.subito.de

Ansprechpartner:
Beate Schwegler
Marketing
Telefon: +49 (6105) 9702-0
E-Mail: beate.schwegler@subito.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Myfactory investiert in Cyber-Security

Myfactory investiert in Cyber-Security

Bis 2025 wird die Anzahl der Cyberattacken um 300 Prozent pro Jahr steigen. So lautet ein Ergebnis der Studie „Cyberattacken und IT-Sicherheit 2015“ von Radar Services. 72 Prozent der Experten warnen davor, dass Unternehmen aus heutiger Sicht nicht auf diese Herausforderungen vorbereitet sind. Diese Entwicklung trägt auch dazu bei, dass gerade kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland und in der Schweiz Cloud-Lösungen skeptisch gegenüberstehen. Denn die haben in Sachen Datensicherheit und Datenschutz noch mit einigen Vorurteilen zu kämpfen. Warum diese Bedenken der Vergangenheit angehören, erklärt die beiliegende Medienmitteilung von Myfactory.

Myfactory, ein führender ERP-Cloud-Hersteller aus Deutschland, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Datensicherheit und der Einhaltung des Datenschutzes. Dazu arbeitet der Cloud-ERP-Anbieter in Deutschland mit hochqualifizierten IT-Partnern zusammen. Betrieben wird die Anwendung aus Hochsicherheitsrechenzentren in Deutschland, die höchste Ansprüche an Sicherheit und Hochverfügbarkeit erfüllen. Eine kontinuierliche Überwachung und Wartung des gesamten Systems gehören ebenso zum Service wie laufende Backup-Erstellung und automatisierte Sicherheits-Updates. Darüber hinaus verfügen die Rechenzentren über verschiedene Zertifizierungen.

Neben den zertifizierten Dienstleistern ist auch die Lösung Myfactory Cloud ERP selbst vom TÜV als EU-DSGVO-konform geprüft. Damit bietet das Unternehmen die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Einhaltung des Datenschutzes.

David Lauchenauer, Geschäftsführer und Gesellschafter der Myfactory Gruppe

„Myfactory sieht sich in der Pflicht, allen Kunden in puncto Datensicherheit und Datenschutz die höchsten Sicherheitsstandards zu bieten. Darum investieren wir zusammen mit unseren zertifizierten Technologie-Partnern in das, was für unsere Kunden nach den Mitarbeitern das wichtigste Gut ist: Daten. Unsere Rechenzentren setzen deshalb auf ein hohes Sicherheitslevel inklusive Zutrittskontrollen, Überwachung und Redundanz – das können kleine und mittelständische Unternehmen in dieser Form kaum leisten. Darum ist der Weg in die Cloud bezüglich Sicherheit kein Wagnis, sondern ein Investment in die Cybersecurity von heute und morgen.“

Datensicherheit: Vertrauen schaffen durch zuverlässige Hoster

Myfactory legt höchsten Wert auf die Datensicherheit. Darum werden nur Rechenzentren genutzt, die zertifiziert sowie hochverfügbar sind. Die Server befinden sich in Deutschland. Zudem garantiert Myfactory kleinen und mittelständischen Unternehmen über seine Hoster höchste Verfügbarkeit, zum Beispiel durch eine redundante Infrastruktur, die Spiegelung kritischer Systeme und Glasfasertechnologie.

Alle Daten der ERP-Lösung werden zudem im Rechenzentrum regelmäßig und automatisiert gesichert. Auch anfallende Wartungsarbeiten und Updates werden von den Anbietern durchgeführt. Hinzu kommt die automatische Datenspeicherung und der Schutz vor Cyberangriffen. Das gilt auch beim mobilen Arbeiten, etwa durch eine SSL/TLS- (Secure Sockets Layer/Transport Layer Security) Datenverschlüsselung.

Datenschutz: Cloud-ERP von Myfactory vereinfacht DSGVO-Umsetzung

Der Cloud Pionier hilft mittelständischen Firmen bei der Bewältigung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Dazu entwickelte der Cloud-Spezialist ein Löschkonzept, mit dem sich Daten anonymisieren lassen. Ermöglicht wird das durch den Anonymisierungsassistenten, der Kundendaten unwiederbringlich überschreibt und löscht. Verfügbar ist die Funktion seit diesem Jahr (Myfactory Cloud ERP, Version 6.1 (ServicePack 860).

Weiter unterstützt die Business Software bei der Einhaltung der Aufbewahrungsfrist: Die Lösung erkennt sowohl bei Einkaufs- und Verkaufsbelegen als auch bei Verträgen, ob ein damit verknüpfter Datensatz noch eine gültige Aufbewahrungsfrist hat oder nicht. Zudem lässt sich auch händisch festlegen, ob eine Löschung grundsätzlich verboten oder nur vor deren Löschung gewarnt werden soll. Damit kann der User selbst entscheiden, welche Aufbewahrungsfrist für ihn relevant ist.

Über die myfactory International GmbH

Myfactory gehört zu den führenden Herstellern von webbasierter Business Software für die Cloud. Mit Myfactory Cloud ERP bietet das Unternehmen integrierte und individuell kombinierbare Module. Dazu gehören: ERP (Enterprise Ressource Planning), CRM (Customer Relationship Management), Finanzbuchhaltung, Produktion, MIS und eCommerce. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen aus den Branchen Handel, Produktion und Dienstleistung setzen die Lösung ein. Myfactory zählt zu den Cloud-ERP-Pionieren und entwickelt seit 2002 kontinuierlich seine Business Software weiter. An den Standorten München (Deutschland) und St.Gallen (Schweiz) betreuen rund 50 Experten zusammen mit über 100 Vertriebspartnern mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum: Beropur, Ehlert, Kärcher Center Drescher, Karls Markt OHG, Messe Stuttgart, Rotel AG, Zaugg AG (Auswahl).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

myfactory International GmbH
Rosenheimer Str. 141 h
81671 München
Telefon: +49 (89) 2190963-0
Telefax: +49 (89) 2190963-49
http://www.myfactory.com

Ansprechpartner:
Sonja Heisler
Marketing & PR
E-Mail: marketing@myfactory.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Simply fast – LucaNet zieht auf Java 11 um

Simply fast – LucaNet zieht auf Java 11 um

LucaNet, Anbieter für Financial-Performance-Management-Software, schafft mit dem neuen Release LucaNet 11 LTS innerhalb kürzester Zeit den Umstieg von Java 8 auf Java 11. In diesem Zuge hat das Berliner Softwarehaus den LucaNet.Software Manager entwickelt, der die LucaNet-Programme kinderleicht ausrollt und aktuell hält. In das aktuelle Release sind außerdem zahlreiche neue Funktionen und Erweiterungen integriert, die die tägliche Arbeit erleichtern.

Im März dieses Jahrs hatte die Ankündigung von Oracle, ihre Release-Policy umzustellen, hohe Wellen in der Java-Community geschlagen. Damit verbunden stellt Oracle nicht nur den öffentlichen kostenlosen Support für Java 8 ein, es entfiel auch Java Web Start. Nur zwei Monate nach der allgemeinen Verfügbarkeit von Java 11, der im September erschienenen Long-Term-Support-Version von Oracle, hat LucaNet es geschafft, sämtliche Softwarekomponenten von Java 8 auf Java 11 umzuziehen.

Mit dem LucaNet.Software Manager, einem Unikat in der Java-Community, werden sämtliche LucaNet-Programme – vom serverseitigen Dienst bis zur clientseitigen Desktop-Anwendung – zentral gesteuert und aktuell gehalten. Alle Installations- und Update-Vorgänge können sehr einfach aus der intuitiven Benutzeroberfläche heraus angestoßen und verwaltet werden.

LucaNet 11 LTS – mehr als nur technologische Innovation unter der Haube

Damit und der Migration auf Java 11 kurz nach der offiziellen Veröffentlichung unterstreicht LucaNet erneut ihren Anspruch auf Technologie- und Innovationsführerschaft.

Rolf-Jürgen Moll, CTO der LucaNet-Group: „Wir sind sehr stolz darauf, First Mover in der Java-Community zu sein und bereits heute unsere Software vollständig auf Java 11 und das neue Java-Modulsystem umgestellt zu haben. Nicht zu vergessen, dass unser neuer LucaNet.Software Manager nicht nur ein vollständiger, sondern auch besserer Ersatz für Java Web Start darstellt. Besonderen Respekt gebührt an dieser Stelle unseren Entwicklern, die in so kurzer Zeit wirklich Großartiges geleistet haben. Mit LucaNet 11 LTS sind wir und unsere Kunden bestens für die Zukunft gerüstet.“

Darüber hinaus bietet LucaNet LTS 11 ein umfangreiches Leistungspaket aus mehr Benutzerfreundlichkeit und verbesserter Performance. Neben den vielen technologischen Neuerungen, die für den Anwender unsichtbar sind, enthält LucaNet LTS 11 zahlreiche Funktionen und Erweiterungen, die die tägliche Arbeit der Finanzfunktion unmittelbar vereinfachen. Dazu gehört u. a. das neue Benutzerrollenkonzept, das mehr Nachvollziehbarkeit und Transparenz schafft. Auch der Konsolidierungsprozess wurde noch einmal stärker automatisiert und vereinfacht.

 

Über die LucaNet AG

LucaNet steht seit 1999 für intelligente Softwarelösungen und fachliche Expertise im Bereich Konzernabschluss und Controlling. Aus der Vision, Finanzverantwortlichen ein Produkt zur Verfügung zu stellen, mit dessen Hilfe sämtliche Entscheidungen schnell und datenbasiert getroffen werden können, hat sich ein Konzern mit weltweit 14 Standorten entwickelt. Hauptsitz des Unternehmens ist in Berlin.

Zu den über 2.000 Kunden, die von der flexiblen und leistungsstarken Financial-Performance-Management-Lösung und einer fachlich fundierten Beratung profitieren, zählen u. a. Jenoptik, Leica, Lorenz Snack World, Roland Berger, Ricola, Rocket Internet und Toshiba.

Zusätzlich zum Beratungs- und Schulungsangebot von LucaNet bietet die LucaNet.Academy Seminare und Kurse zu allen Aspekten des Rechnungswesens und Controllings an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LucaNet AG
Alexanderplatz 1
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 469910-0
Telefax: +49 (30) 469910-29
http://www.lucanet.com

Ansprechpartner:
Juliane Batliner
PR Manager
Telefon: +49 (30) 469910-0
Fax: +49 (89) 51115389
E-Mail: juliane.batliner@lucanet.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
GBTEC Software + Consulting AG von Gartner erneut als repräsentativer Anbieter für Enterprise Business Process Analysis Software benannt

GBTEC Software + Consulting AG von Gartner erneut als repräsentativer Anbieter für Enterprise Business Process Analysis Software benannt

GBTEC Software + Consulting AG wird als repräsentativer Anbieter im aktuellen Gartner „Market Guide for Enterprise Business Process Analysis”[1] aufgeführt. Der Market Guide listet Software zur Modellierung und Analyse digitalisierter Geschäftsprozesse. Die Autoren identifizieren vier hauptsächliche Anwendungen: Strategy-to-Execution, Business Process Analysis (BPA), Enterprise Architecture und DigitalOps. Der Bochumer Softwarehersteller GBTEC bietet mit seiner BPM Suite BIC Cloud umfassende Module, mit denen Unternehmen ihre Geschäftsprozesse sowie ihre Risiken und Kontrollen modellieren, ausführen und überwachen.

Schon der vorherige Marktüberblick listet GBTEC mit der Software BIC Platform. Die aktuelle Veröffentlichung erweitert den Eintrag um die neue BIC Cloud mit dem Governance, Risk and Compliance Modul BIC Cloud GRC. BIC Cloud, für Cloud-Architektur konzipierter Nachfolger von BIC Platform, verfügt über eine hochmoderne Technologieumsetzung. Das neueste Modul BIC Cloud GRC ermöglicht automatisierte Prozesse basierend auf konsistentem Regelmanagement. Zudem stellt das Tool standardisierte Auswertungen und zyklische Dokumentation der Risiken und Kontrollen des Unternehmens bereit.

Laut Gartner könnte der Anwendungsfall “Strategie-to-Execution” auch als „BPA for the digital business“ bezeichnet werden. Er erfährt aufgrund des wachsenden Interesses an digitaler Geschäftsführung und seit neuerem an digitaler Transformation steigende Beliebtheit. Er beinhaltet die notwendigen Funktionalitäten, um Geschäftsabläufe mit Modellen zu beschreiben, Strategien umzusetzen und die digitale Transformation anzutreiben. Software für BPA ist in der Definition von Gartner ein Hauptaspekt für Initiativen, um Arbeitsabläufe zu verbessern und digitales Geschäftsprozessmanagement erfolgreich umzusetzen. Dieser Anwendungsfall ist der reinen Modellierung von Geschäftsprozessen entwachsen, indem die Prozesse auch als Kommunikationsmittel dargestellt werden. Der ausgereifte Nutzen von EBPA Software ermöglicht Prozessarchitekten, Prozesse auf einer konzeptuellen und logischen Ebene zu dokumentieren, analysieren und optimieren. Dies geschieht unabhängig von der geplanten Automatisierung und ermöglicht Geschäftsbereichen, agiler und effektiver zu werden, wenn die die angemessenen Methoden oder Herangehensweisen nutzen.

Gregor Greinke, Vorstand von GBTEC, empfindet die Nennung im Market Guide als Bestätigung, dass sich die konsequente Weiterentwicklung der BIC Software auszahlt: “Wir arbeiten täglich daran, intuitive und nutzerfreundliche Software zu entwickeln. Wir glauben, dass die Nennung als repräsentativer Anbieter bezeugt, dass wir unseren Kunden echten Mehrwert bieten.“ Laut Greinke sollen die Tools konstant um neue Funktionen erweitert werden: “Enterprise Business Process Automation ist ein wichtiger Aspekt einer sich in stetem Wandel befindenden digitalen Umwelt. Wir stehen unseren Kunden langfristig mit modernster Software und unterstützender Beratung beiseite. So nehmen unsere Kunden eine Führungsposition bei der digitalen Transformation ein, mit effizienter und unternehmensweiter Geschäftsprozessanalyse.”

(1) Gartner, Inc. "Market Guide for Enterprise Business Process Analysis" von Marc Kerremans, Samantha Searle, Derek Miers, 19. November 2018.

Gartner Disclaimer

Gartner unterstützt weder Anbieter, noch Produkte oder Services, die in ihren Forschungspublikationen erwähnt werden. Gartner rät Technologienutzern nicht dazu, nur Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder anderen Auszeichnungen zu wählen. Gartners Forschungspublikationen begründen sich auf die Ansichten der Gartner Forschungsorganisation und sollten nicht als Tatsachenangaben ausgelegt werden. Gartner lehnt jegliche Gewährleistung, ob ausgedrückt oder stillschweigend, im Zusammenhang mit dieser Studie ab, einschließlich aller Garantien der Marktgängigkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck.

Über die GBTEC Software + Consulting AG

Die GBTEC Software + Consulting AG ist Spezialist für Business Process Management und IT Management. Das Unternehmen vereint Beratung und Softwareentwicklung erfolgreich unter einem Dach. Mit der BPM Lösung „BIC“ bietet GBTEC eine innovative, vollumfängliche und leistungsstarke BPM-Suite zur Optimierung von Prozessen und IT-Systemen an. Zu seinen Kunden zählen sowohl zahlreiche DAX-Konzerne als auch große mittelständische Unternehmen und die öffentliche Verwaltung. Nähere Informationen unter www.gbtec.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GBTEC Software + Consulting AG
Gesundheitscampus-Süd 23
44801 Bochum
Telefon: +49 (234) 97645-100
Telefax: +49 (234) 97645-101
http://www.gbtec.de/

Ansprechpartner:
Julia Stäck
Leiterin Marketing
Telefon: +49 (234) 97645-113
Fax: +49 234 97645-100
E-Mail: julia.staeck@gbtec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Das Unternehmen immer mit dabei.

Das Unternehmen immer mit dabei.

Erfolgreiche Projektverwaltung wann und wo immer Sie wollen? Alle Termine und Adressen jederzeit griffbereit? Arbeitszeiten direkt beim Kunden erfassen?

Mit ConAktiv Mobile für Smartphone, Tablet oder Browser sind Unternehmensdaten stets genau dort verfügbar, wo sie gebraucht werden. Sie haben die Freiheit, Ihre Software von jedem Standort aus zu nutzen. ConAktiv Mobile kann ohne Installation und ohne zusätzliche Software genutzt werden. Die mobile Anwendung ist komplett konfigurierbar.

Folgende Module sind verfügbar: 

  • persönlicher Kalender für die komfortable Terminverwaltung unterwegs
  • umfangreiches Kontaktmanagement: Adressen suchen, anlegen, ändern, anrufen, anmailen. 
  • Zugriff auf Projekte, Dokumente oder anstehende Aufgaben
  • Verkaufschancen unmittelbar nach dem Termin mobil erfassen
  • wichtige und aktuelle interne Infos erstellen bzw. erhalten
  • bereits unterwegs Reisekosten buchen und Verpflegungsaufwendungen automatisiert erstellen
  • Arbeitszeiten präzise und schnell erfassen – dasselbe gilt auch für Materialerfassung.

Besonders geeignet ist ConAktiv für Unternehmen aus den Bereichen Kommunikation und Werbung, IT/EDV, Ingenieurwesen und Consulting. Dazu zählen beispielsweise Ingenieurbüros, Softwarehäuser, EDV-Dienstleister, Internet-Agenturen, Werbeagenturen, Eventagenturen, Multimediaagenturen und Unternehmensberatungen. Je nach Branche stehen Ihnen die Agentursoftware ConAktiv Agentur, die Unternehmenssoftware ConAktiv Consult, die ERP-Software ConAktiv IT und die Projektsoftware ConAktiv Custom zur Verfügung.

 

Über die Connectivity GmbH

Connectivity GmbH konzentriert sich auf die Entwicklung und den Vertrieb der Unternehmens-Software ConAktiv. Im Fokus von Connectivity steht dabei die Geschäftsprozessoptimierung. Die Kunden sind projektorientiert arbeitende Dienstleistungsunternehmen wie Werbeagenturen, Unternehmensberatungen, Ingenieurbüros, IT-Dienstleister und Softwarehäuser. Seit 1995 setzen Kunden die Software ConAktiv erfolgreich in folgenden Bereichen ein: Projektmanagement und Zeiterfassung, CRM, Marketing und Vertrieb, Controlling und Buchhaltung, Auftragsabwicklung und Vertragsmanagement, Terminverwaltung und Groupware. Die ConAktiv All-inclusive-Pakete (Software, Dienstleistung und Servicevertrag) sorgen für ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis und werden für unterschiedliche Branchen und Einsatzgebiete entsprechend modifiziert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Connectivity GmbH
Theodor-Heuss-Anlage 12
68165 Mannheim
Telefon: +49 (621) 77779-0
Telefax: +49 (621) 77779-50
http://www.conaktiv.de

Ansprechpartner:
Anja Schröder
Marketingleitung
Telefon: +49 (621) 77779-13
Fax: +49 (621) 77779-50
E-Mail: a.schroeder@conaktiv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.