Kooperation: ConmatiX und EVO integrieren Werkzeugverwaltung EVOtools in Siemens NX CAM

Kooperation: ConmatiX und EVO integrieren Werkzeugverwaltung EVOtools in Siemens NX CAM

.
Die ConmatiX Engineering Solution GmbH und EVO Informationssysteme GmbH gaben kürzlich gemeinsam ihre neu geschlossene Technologiepartnerschaft bekannt.

Die beiden Softwarehersteller EVO Informationssysteme und ConmatiX kooperieren, um Anwendern eine signifikante Schnittstellenlösung zwischen der Werkzeugverwaltung EVOtools und NX CAM zu ermöglichen. Mit dieser Lösung können Werkzeugdaten dynamisch aus der Werkzeugdatenbank direkt in das CAM-System eingelesen werden. Die ConmatiX Engineering Solutions GmbH arbeitet an der Digitalisierung von Fertigungsunternehmen und ist Ansprechpartner für alle der Siemens PLM Software, wie zum Beispiel CAD, CAM und PLM. Die Mitarbeiter der ConmatiX greifen auf langjähriges und praxisorientiertes Wissen über die Siemens Anwendungen zurück. EVO entwickelt Industriesoftware für KMU und dem Mittelstand. Als Softwarehersteller und Prozessoptimierer möchte das Unternehmen die Kunden voranbringen und Sie mit dem entgegengebrachten Engagement und Innovationen begeistern.

Bei der Auswahl geeigneter Komplettwerkzeuge in der Werkzeugdatenbank EVOtools steht den CAM-Anwendern das gesamte Werkzeugportfolio zur Verfügung. Dadurch kann effizient entschieden werden, welches Werkzeug für die anstehende Bearbeitungsaufgabe einsetzt wird. Nachdem der CAM-Programmierer eine Werkzeugauswahl in der Werkzeugdatenbank getroffen hat, werden die Daten in das CAM-System importiert. Anschließend stehen die Werkzeuginformationen zur CAM-Programmierung bereit.

Dort wo sich intelligente Systeme ergänzen, kann die Zusammenarbeit in allen Aspekten einen Mehrwert schaffen. Im Bereich Werkzeuge bildet die Schnittstelle zwischen dem Software Angebot der ConmatiX und dem der EVO Informationssysteme die Grundlage für den Aufbau einer neuen Technologiepartnerschaft. Das Folgeergebnis der Zusammenarbeit zielt darauf ab, die Prozesse von Anwendern und Käufern in der verarbeitenden Industrie zu vereinfachen und deren Effizienz langfristig und nachhaltig zu verbessern.

Jürgen Widmann, Geschäftsführer der EVO Informationssysteme GmbH, sagte, dass die Verbindung zwischen dem Werkzeugfeld und unserer Industriesoftware eine ideale Wahl für EVO-Benutzer ist. Gemeinsam mit ConmatiX können wir noch mehr Service bieten!
Michael Runge, Geschäftsführer der ConmatiX Engineering Solution GmbH, sieht einer wertvollen und starken Zusammenarbeit entgegen: „Mit unserem weit verzweigten Netzwerk möchten wir die Digitalisierung von mittelständigen Fertigungsunternehmen perfektionieren und in die Zukunft führen. Fließende Strukturen sind hierfür das A und O. Daher erkennen wir großes Potential darin, unsere Kräfte mit EVO zu bündeln und so die bestmöglichen Lösungen für unsere Kunden zu finden.“

Nächste Schritte in der Zusammenarbeit:
Derzeit befinden sich die Technologiepartner im aktiven Aufbau und Ausbau der Systemkopplung. Wie konkret diese aussehen wird und welche Vorteile für die Nutzer entstehen, werden die ConmatiX Engineering Solution GmbH und die EVO Informationssysteme GmbH in den folgenden Monaten bekanntgeben.

„Wir arbeiten stetig daran, den bestmöglichen Service für unsere Kunden zu garantieren. Zusammen mit EVO Informationssysteme GmbH stellen wir die ConmatiX noch breiter auf und gewährleisten somit eine nutzerfreundliche Bedienung aller Programme.“ So Michael Runge.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EVO Informationssysteme GmbH
Ludwig-Bölkow-Straße 15
73568 Durlangen
Telefon: +49 (7176) 45290-0
http://www.evo-solutions.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.