Schlagwort: kmu

Wieso Unternehmen Cloud-ERP-Systeme für ihre digitale Strategie nutzen sollten

Wieso Unternehmen Cloud-ERP-Systeme für ihre digitale Strategie nutzen sollten

Cloud Computing liegt derzeit absolut im Trend. Das zeigt auch eine Umfrage von Statista zur Nutzung von Cloud Computing in deutschen Unternehmen. So gaben 2019 ca. 76 % der 555 Befragten an, bereits Cloud Computing in ihrem Unternehmen zu nutzen. Besonders die Nutzung von Cloud-ERP-Software treibt die Digitalisierung in Unternehmen voran und ist ein wesentlicher Bestandteil der digitalen Transformation, da die Kernprozesse eines Unternehmens in einem ERP-System  zusammenlaufen.

Cloud-ERP-Systeme ermöglichen ein effizienteres Arbeiten

Cloud-Produkte zeichnen sich im Gegensatz zu On-Premise-Lösungen durch ihre standortunabhängige Verfügbarkeit aus, da Nutzer über den Browser auf ihre Daten zugreifen können. Außerdem können sie durch ihren modularen Aufbau flexibel auf die Anforderungen der Kunden angepasst und erweitert werden. Die Prozesse im Unternehmen werden vereinheitlicht und die Daten stehen allen Mitarbeitern zu jeder Zeit zur Verfügung. Dies sorgt für einen geringen Arbeitsaufwand und spart kostbare Zeit. Durch die Nutzung eines ERP-Systems können zudem Kosten eingespart werden, da hohe Anschaffungskosten für die Hard- und Software entfallen. Zusätzliche Investitionen in die Serverstruktur und die Datensicherung sind nicht notwendig, da diese vollständig vom Anbieter übernommen werden. Cloud-Dienste ermöglichen es, außerdem dass die Mitarbeiter von verschiedenen Endgeräten auf die Unternehmensdaten zugreifen und Aufgaben von unterwegs abarbeiten können. Dies schafft Flexibilität, erhöht die Produktivität im Unternehmen und sorgt für ein effizienteres Arbeiten.

Mit der ERP-Software reybex profitieren Sie von den Vorteilen des Cloud Computings

Die Vorteile im Überblick:

  • Niedrige Kosten, da die Anschaffungskosten für die eigene Infrastruktur oder ein eigenes Rechenzentrum entfallen
  • standortunabhängiger Zugriff
  • schnelle Bereitstellung der Service-Angebote
  • hohe Datensicherheit
  • hohe Flexibilität und Skalierbarkeit
  • standardisierte Einrichtungsprozesse
  • einfacher Datenimport aus Altsystemen via CSV-Dateien
  • Es wird kein IT-Fachpersonal benötigt
  • Updates und Wartungen übernimmt der Anbieter
  • persönlicher Support bis zum Go-Live

Das Cloud-ERP-System reybex zählt zu den Software-as-a-Service- Produkten und vereint alle Vorteile des Cloud Computings in einer Software. Unternehmen zahlen lediglich eine geringe monatliche Gebühr, die Anschaffungskosten für die eigene Infrastruktur oder ein eigenes Rechenzentrum entfallen. Zudem wird kein eigenes IT-Fachpersonal benötigt, da die Einrichtung, sowie Updates und Wartungen von dem Anbieter vorgenommen werden. Mitarbeiter können standortunabhängig arbeiten und haben über den Browser Zugriff auf alle Unternehmensdaten.

In einer sich stetig ändernden digitalen Geschäftswelt schaffen mobile Lösungen ein hohes Maß an Flexibilität und sorgen für eine enorme Zeitersparnis. Die Implementierung der Software erfolgt in wenigen Wochen, sodass Kunden diese schnell nutzen können. Außerdem bietet reybex eine hohe Flexibilität und Skalierbarkeit, da Module je nach Bedarf beliebig hinzugebucht werden können. Auf die Datensicherheit Ihrer Kunden legt das Unternehmen besonders großen Wert. Daher nutzt die Software Server in einem deutschen Rechenzentrum, welches strengen Datenschutzrichtlinien unterliegt. Auch bei der Übertragung zwischen den Accounts der Nutzer und den Servern setzt das Unternehmen auf eine sichere Verschlüsselung. So können Unternehmen ihre Prozesse ohne Bedenken digitalisieren und sind für die Zukunft gewappnet!

Über reybex Cloud ERP

Die EDIT Systems GmbH aus Essen optimiert als Lösungsfinder softwaregestützte Unternehmens- und Handelsprozesse. Der besondere Fokus liegt auf ERP- und E-Commerce-Software. reybex ist ein Software-Produkt aus dem Hause EDIT Systems GmbH. Die Cloud-Software wurde im Sommer 2016 als ERP-Komplettlösung für den B2B- und B2C-Handel veröffentlicht. Mit reybex erhalten Anwender die Funktionsvielfalt eines ausgewachsenen ERP-Systems, in Ergänzung von zahlreichen Spezialfunktionen für den E-Commerce. Sämtliche Vertriebswege laufen in reybex zusammen und werden von dort aus zentral gesteuert. Dadurch können Händler ihr komplettes Auftragsmanagement vom Auftrag bis zum Versand mit reybex abwickeln. https://www.reybex.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

reybex Cloud ERP
Harkortstr. 63
45145 Essen
Telefon: +49 (201) 360396-0
Telefax: +49 (201) 360396-29
http://www.reybex.com

Ansprechpartner:
Jil Linnemann
PR
Telefon: +49 (201) 36039625
E-Mail: linnemann@reybex.com
Sarah Jaekel
PR
E-Mail: jaekel@editsystems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Optimale Lagerprozesse in KMU mit dem Honeywell ScanPal EDA51

Optimale Lagerprozesse in KMU mit dem Honeywell ScanPal EDA51

Kleine und mittelständische Unternehmen mit Lagerhaltung sind auf optimale Lagerprozesse vom Wareneingang bis hin zum Warenausgang angewiesen, um den Markt- und Wettbewerbsdruck standzuhalten. Produktivität stellt einen wichtigen Faktor dar, um nicht von der Konkurrenz überholt zu werden. Viele Unternehmen setzen daher auf mobile Datenerfassung, um logistische Abläufe zu dokumentieren und die Arbeit der Mitarbeiter effizienter zu gestalten. MDE Geräte stellen dabei die richtigen Tools dar, die Mitarbeitern bei der täglichen Arbeit unterstützen, indem sie nützliche Funktionen bereitstellen. Barcodescanner, Kamera und Sprachfunktionen stehen den Mitarbeitern jeden Tag bei, um das Maximum aus jeder Aufgabe herauszuholen.

Mit dem Honeywell ScanPal EDA51 bietet sich KMU eine kostengünstige Lösung an, die Effizienz und Genauigkeit der Lagerhaltung maximiert. Das Android basierte Fulltouch MDE Gerät bringt alle Funktionen mit sich, die ein Unternehmen benötigt, um Abläufe schneller und präziser zu gestalten. Das Honeywell ScanPal EDA51 kommt ab Werk mit einem integrierten 2D Imager, der schnelles und präzises Barcode Scannen ermöglicht. Damit lassen sich Barcode und 2D Data Matrix Codes aus nächster Nähe als auch aus größerer Entfernung problemlos erfassen. Das 5 Zoll große Fulltouch Display ermöglicht eine einfache und bereits von Consumer Smartphones bekannte Benutzung. Eine aufwendige Umstellung für Ihre Mitarbeiter ist somit nicht nötig. Erfasste Daten und Dokumente werden auf dem hochauflösenden Bildschirm des Geräts dargestellt, von dem Mitarbeiter bei allen Lichtverhältnissen ablesen können. Ein leistungsstarker Octa Core Prozessor von Qualcomm und 16 Gigabyte Speicher sorgen dafür, dass selbst die aufwändigsten Business Apps flüssig auf dem Honeywell ScanPal EDA51 laufen. Mit einer IP64 Zertifizierung ist der EDA51 Wasser und Staub resistent und übersteht selbst Stürze aus 1,2 Metern Höhe. Ein kräftiger 4000 mAh Akku versorgt den Honeywell EDA51 mit genügend Energie, um mindestens eine Schicht zu überstehen.

Der Honeywell ScanPal EDA51 inklusive Zubehör ist bei COSYS erhältlich. Auf Wunsch bieten wir Ihnen zusätzlich auch die passende Software für den EDA51 an. Von der einfachen Bestandsführung über Inventur Software bis hin zum Retail Management haben Sie eine große Auswahl an Softwarelösungen zur Verfügung. COSYS Softwarelösungen helfen Ihnen bei der Erfassung mobiler Daten, indem wichtige Prozessdaten entlang des Materialflusses durch Barcodescanner erfasst werden. Unternehmen profitieren dadurch von einer besseren Übersicht über die Wertschöpfung und haben Bestandsverläufe besser im Blick. Zusätzlich bietet COSYS umfangreiche Services, wie Systemintegration, Mobile Device Management oder Reparaturservices an. Auch Rund um das Thema Gebrauchtgeräte kann COSYS Ihnen zahlreiche Alternativen aufzeigen.

Haben Sie Interesse oder benötigen Sie mehr Informationen? Dann treten Sie mit unserem Vertrieb in Kontakt uns lassen Sie sich ausführlich beraten. Sie erreichen uns telefonisch unter +4950629000, per Email unter vertrieb@cosys.de oder über den Livechat auf unserer Webseite.

Über die Cosys Ident GmbH

Die COSYS Ident GmbH mit Sitz in Grasdorf (bei Hildesheim) besteht seit knapp 40 Jahren und ist eines der führenden Systemhäuser im Bereich mobiler Datenerfassungslösungen für Android und Windows. Ein mittelständisches Unternehmen, das seit 1982 die Entwicklung von Identifikationssystemen vorantreibt und heute branchenspezifische Komplettlösungen für nahezu alle gängigen Geschäftsprozesse anbietet. Vom Prozessdesign und der Konzepterstellung, über die Implementierung der Hard- und Software bis hin zum Projektmanagement und maßgeschneiderten Wartungsverträgen, decken wir das komplette Leistungsspektrum der Systementwicklung, Integration und Betreuung ab. Des Weiteren bietet COSYS einen Reparaturservice, WLAN-Funkvermessung, sowie Lösungen für die Bauteil-Rückverfolgung mittels DPM-Codes.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cosys Ident GmbH
Am Kronsberg 1
31188 Holle – Grasdorf
Telefon: +49 (5062) 900-0
Telefax: +49 (5062) 900-30
http://www.cosys.de

Ansprechpartner:
Information
Telefon: +49 (5062) 900-0
E-Mail: info@cosys.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Entfernungs- und Mautberechnung auf neuestem Stand

Entfernungs- und Mautberechnung auf neuestem Stand

Der Karlsruher Geodaten-Spezialist DDS Digital Data Services GmbH hat das Entfernungswerk Straße (EWS) aktualisiert und bietet ab sofort das neue Release an. Das EWS gilt in der Logistikbranche seit vielen Jahren als Standardinstrument für die schnelle und unkomplizierte Transportkostenkalkulation.

Kernstück des EWS ist eine umfangreiche Datenbank mit einer straßenbasierten Entfernungsmatrix zu den erfassten Orten – allein in Deutschland sind mehr als 116.000 Orte enthalten. Vor allem für den Güterverkehr ist dabei der entscheidende Vorteil, dass für alle enthaltenen Entfernungen auch die mautpflichtigen Kilometer ausgewiesen werden, seit der Einführung der Mautpflicht auf Bundesstraßen selbstredend auch für diese Streckenabschnitte. Auch wenn Änderungen im Bundesfernstraßenmautgesetz den Kostendruck in der ohnehin schon hart umkämpften Branche unmittelbar verschärfen, lässt sich mit dem EWS zumindest der Verwaltungs- und Anpassungsaufwand minimieren und, ganz wichtig, eine transparente Kostenkalkulation für Preisverhandlungen mit Bestands- und Neukunden nutzen.

Datentechnisch ist das EWS bewusst so einfach aufgebaut wie möglich: Die Daten im ASCII-Format lassen sich problemlos auf fast allen Plattformen in die unterschiedlichsten Auskunfts- und Planungssysteme integrieren. Das dürfte einer der Hauptgründe dafür sein, dass sich das EWS vor allem bei Speditionen und Kurierdiensten für deren automatisierte Routenoptimierung und Transportkostenermittlung großer Beliebtheit erfreut. Aber auch Unternehmen, die keine eigene GIS-Umgebung und kein softwaregestütztes Tourenmanagement einsetzen, profitieren vom EWS als effektivem und kostensparendem Tool: Es lässt sich auch als Stand-alone-Lösung einsetzen. Vor allem für KMU, denen auch das noch zu aufwändig ist, bietet DDS alternativ auch individuell erstellte Entfernungsmatrizen an.

Für den europaweiten Güterverkehr ist das Entfernungswerk auch als EWS Europa erhältlich. Es lässt sich mit der Version für Deutschland auch nachträglich kombinieren und enthält europaweit ca. 560.000 Orte.

Weitere Infos zum EWS stellt die DDS GmbH auf ihrer Website bereit:

https://ddsgeo.de/ews

Über die DDS digital data services GmbH

DDS Digital Data Services GmbH bietet passgenaue Geo- und sozioökonomische Daten, Software & Tools sowie eine unabhängige Beratung in allen raumbezogenen Projekten. Als einer der Pioniere der Geobranche mit mehr als 25 Jahren Markterfahrung und einer ausge-prägten Datendienstleistungskompetenz genießt das Unternehmen deutschlandweit und in-ternational einen erstklassigen Ruf als Geodatenexperte.

Weitere Informationen: www.ddsgeo.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DDS digital data services GmbH
Stumpfstraße 1
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 9651-400
Telefax: +49 (721) 9651-419
http://www.ddsgeo.de

Ansprechpartner:
Annabella Niggemeyer
Telefon: +49 (721) 9651-413
Fax: +49 (721) 9651-419
E-Mail: annabella.niggemeyer@ddsgeo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

DMS neu gedacht: CTO lanciert die CLARC ENTERPRISE Community Edition

DMS neu gedacht: CTO lanciert die CLARC ENTERPRISE Community Edition

Mit der Einstiegsversion ihrer Dokumentenmanagement-Suite CLARC eröffnet die CTO Balzuweit GmbH auch Usern mit geringerem Dokumentenvolumen den Einstieg in die professionelle Digitalisierung. Die CLARC ENTERPRISE Community Edition ist kostenlos erhältlich und verfügt über ein breites Spektrum an Funktionen im Bereich der Erfassung, Verarbeitung und Archivierung von Dokumenten und Informationen.

Egal ob die Archivierung von E-Mails und Druckoutput oder die Volltextsuche im digitalen Archiv: CLARC ENTERPRISE, entwickelt von der CTO Balzuweit GmbH aus Stuttgart, soll künftig auch Privatpersonen sowie Selbstständigen und kleineren Unternehmen den Einstieg in ein modernes Dokumentenmanagement erleichtern.

CLARC ENTERPRISE ist die Enterprise Content Management (ECM) Suite der CTO Balzuweit GmbH. Der Name CLARC steht für "clever archive" und betitelt bereits seit 1999 die hauseigene Produktlinie der CTO. Während die vollumfängliche CLARC ECM SUITE vor allem bei mittelständischen und größeren Unternehmen großen Anklang findet, hat sich CTO dafür entschieden, mit ihrer kostenlosen Einstiegsversion einen breiteren Anwenderkreis zu erschließen.

Angesprochen werden Anwender mit fortgeschrittenen IT-Strukturen, die einen erhöhten Bedarf in Sachen Digitalisierung und professionellem Dokumentenmanagement haben und von den Vorteilen der umfangreichen Plattform profitieren möchten. Bis zu fünf User können bis zu 6.000 Dokumente im Jahr mit der neuen Lösung verarbeiten und verwalten.

Die Anwendungsmöglichkeiten gestalten sich vielfältig: Neben einer effizienten Erfassung von Papier- und Office-Dokumenten, lassen sich auch problemlos Druckausgaben, ganze Dateisysteme und E-Mail-Postfächer automatisch verarbeiten und archivieren. So lässt sich beispielsweise mit CLARC ENTERPRISE Community Edition ein eigenes Archiv erzeugen, in dem der komplette Posteingang geordnet, automatisiert und gesetzeskonform verwaltet werden kann – mit allen Vorteilen bezüglich der Platzersparnis bei der Lagerung und der schnelleren Auffindbarkeit über den intergierten Web-Client CLARC SEARCH CENTER.

Sogar komplexe Datenanalysen- und Extraktionen lassen sich mit CLARC XTRACT sehr einfach umsetzen. Für individuelle Input-Szenarien können über CLARC AUTOMATION entsprechende Prozesse abgebildet werden. Die Konvertierungs- und Übergabemöglichkeiten an externe Systeme ist bereits im Standard vielfältig und kann individuell über offene Schnittstellen und Scripting beliebig erweitert werden.

CLARC ENTERPRISE in der Community Edition ist ab sofort kostenlos erhältlich.

Über die CTO Balzuweit GmbH

Seit 1990 ist die CTO Balzuweit GmbH kompetenter Partner für leistungsstarke ECM-Lösungen aus einer Hand. Das umfassende Portfolio des Stuttgarter Softwareherstellers bietet neben Dienstleistungen vor allem Software "made in Germany" zur Digitalisierung und Verarbeitung jeglicher Dokumente – einschließlich Integration und Weiterleitung an zahlreiche Systeme. CTO setzt dabei unabhängige und modulare Standardsoftware ein, die sich maximal in führende IT-Systeme, wie SAP oder Microsoft, integriert. Bei Bedarf wird jede Lösung ganz individuell an Kundenanforderungen angepasst. Das Ergebis ist höchste Planungs- und Investitionssicherheit sowie Transparenz, Kosten- und Zeitersparnis, die für das eigentliche Kerngeschäft genutzt werden können.

CLARC ENTERPRISE ist die Enterprise Input Management (EIM) Suite für ECM- und DMS-Systeme der CTO Balzuweit GmbH. Der Name CLARC steht für "clever archive" und betitelt seit dem Jahr 1999 die hauseigene Produktlinie der CTO. Die modernen CLARC ENTERPRISE Technologien orientieren sich an den Anforderungen internationaler Unternehmen und vereinen alle wichtigen Document Management Services und Funktionen zentral an einem Punkt. CLARC ENTERPRISE zeichnet sich durch seine Hochverfügbarkeit, gute Skalierbarkeit und eine effiziente Lastverteilung aus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CTO Balzuweit GmbH
Lautlinger Weg 3
70567 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 718639-0
Telefax: +49 (711) 718639-29
http://www.cto.de

Ansprechpartner:
Miriam Arnold-Wurst
Marketing/PR
Telefon: +49 (711) 718639-168
E-Mail: miriam.arnold-wurst@cto.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

care4it.ch wird Top Sophos MSP Goldpartner

care4it.ch wird Top Sophos MSP Goldpartner

care4it.ch setzt bereits seit Jahren konsequent auf Managed IT Services beim Betrieb von Servern, Clients und Workstations, bei Backup, Antivirus und Firewalls. In den Bereichen Netzwerksicherheit und einem leistungsstarken Virenschutz fokussierte sich das Unternehmen zu diesem Zweck bereits früh auf Sophos und ist damit kontinuierlich und erfolgreich gewachsen. Mit dem Ergebnis, dass Sophos Schweiz den Zürchern kürzlich den MSP Goldpartner-Status verleihen durfte.

Erfolgreiche Partnerschaft mit Sophos

Neben dem gesamten Spektrum an IT-Outsourcing und Managed IT-Services besteht eine der Kernleistungen von care4it.ch aus einem ausfall- und angriffssicheren Netzwerk mit stabilem Internetzugang. An den dort zentralen Punkten kommt gezielt Technologie von Sophos zum Einsatz, die um das fachliche Know-how und um die Managed Services von care4it.ch zu einem für ihre Kunden umfassenden Dienst erweitert wurde. Damit hat sich care4it.ch zu einem der führenden Sophos Managed Service Provider (MSP) in der Schweiz entwickelt. Diese Stellung wurde Ende Oktober von Patrik Rohrer (Distribution Manager & Channel Account Executive) von Sophos Schweiz durch die Ernennung zum MSP Goldpartner gewürdigt.

«Mit care4it.ch dürfen wir einen kleineren IT-Dienstleister in den Kreis der MSP- und Gold-Partner aufnehmen. Mich freut dabei insbesondere, dass das Team bereits schweizweit unter unseren Top 10 MSP-Partnern figuriert, auf dem Platz Zürich sogar unter den Top 3. Das ist der eindrückliche Beweis, dass sich ein klarer Fokus auf unsere Technologien und Produkte für unsere Partner absolut lohnt» erläutert Patrik Rohrer die Position von care4it.ch. «Für die Veredelung unserer proaktiven Managed Services haben wir in Sophos den idealen Partner, der uns optimal unterstützt und exakt die Produkte zur Verfügung stellt, die wir für unsere KMU-Kunden brauchen» beschreibt Matthias Naber die Partnerschaft aus seiner Sicht.

care4it.ch realisiert Nachhaltigkeit in der IT

«Kunden wollen aber nicht nur eine sichere und jederzeit funktionierende IT, sie legen auch immer mehr Wert auf nachhaltige Produkte und Leistungen. Dieser Trend verstärkt sich von Jahr zu Jahr und rennt bei uns offene Türen ein. So haben wir uns in den vergangenen Jahren mit voller Überzeugung zu einer nachhaltigen IT-Firma entwickelt, die umsetzt, statt bloss nur von Umweltschutz und Klimaneutralität zu reden» führt Philipp Hollerer weiter aus. Mit dem Ergebnis, dass sich care4it.ch öffentlich zu einer ganzen Reihe von Nachhaltigkeitsmassnahmen verpflichtet und zu Beginn des neuen Jahres 2021 zusätzlich über das Label «Klimaneutrales Unternehmen» von myclimate verfügen wird.

Über die consign – identity communication design AG

Die care4it.ch sorgt dafür, dass KMU und Organisationen bis durchschnittlich 50 Computernutzer im Grossraum Zürich ihr Kerngeschäft mit moderner und zeitgemässer IT-Infrastruktur wettbewerbsfähiger betreiben können. Rund um die Uhr, flexibel, sicher und zum Pauschaltarif. Das «alles aus einer Hand»-Angebot der care4it.ch umfasst IT-Beratung, Konzeption und Planung sowie Realisation kompletter IT-Infrastrukturlösungen für Daten, Voice und Video. Die in Betrieb gebrachten On Premise- und Cloud-Infrastrukturen werden mittels realtime-Monitoring überwacht, gewartet und bei Bedarf ausgetauscht. Dieser 24/7-Support mit garantierten Reaktionszeiten sichert einen unterbruchsfreien Betrieb. Dank einer klaren Preisstruktur sind die Betriebskosten jederzeit kalkulier- und budgetierbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

consign – identity communication design AG
Lavaterstrasse 45
CH8002 Zürich
Telefon: +41 (44) 2103060
http://consign.agency

Ansprechpartner:
Philipp Hollerer
Geschäftsführer
Telefon: +41 (43) 38820-40
E-Mail: philipp.hollerer@care4it.ch
Urs Prantl
KMU Mentor GmbH
Telefon: +41 (56) 47025-20
E-Mail: urs.prantl@kmu-mentor.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Informatec gründet Spin-Off Consilix für Planung und Simulation

Informatec gründet Spin-Off Consilix für Planung und Simulation

Die Business Intelligence Spezialistin Informatec aus Muttenz gründet zusammen mit einem Team aus den eigenen Reihen und dem Industrie-Manager Dr. Urs Bahnmüller die Consilix AG. Das Kerngeschäft des neuen Unternehmens ist Business-Planung und Simulation mit der Enterprise Performance Management-Software Jedox.

Zusätzlich zum Kerngeschäft Data Intelligence entwickelt Informatec bereits seit einigen Jahren Business-Planungslösungen auf der Basis von Jedox. Während dieser Zeit sind die Ansprüche an professionelle Planungslösungen stark gestiegen, was sich auch an der Komplexität und dem zunehmenden Funktionsumfang der Planungssoftware Jedox zeigt. Um diesen Entwicklungen im Sinne eines optimalen Kundennutzens gerecht zu werden, gründet Informatec ihr Planungsgeschäft mit einer signifikanten Beteiligung auf Anfang 2021 in der eigenständigen Consilix AG aus.

Consilix besteht aus erfahrenem Team

Das Team von Consilix besteht aus drei erfahrenen Planungsspezialisten, die zusammen mehr als 10 Jahre Expertise in Planung und Jedox vorweisen und als Partner am Unternehmen beteiligt sind. CEO wird der erfahrene Industrie-Manager Dr. Urs Bahnmüller, der die integrierten Analyse-, Simulations- und Planungsprozesse in Unternehmen aus eigener Praxiserfahrung umfassend kennt und beherrscht. Aus dem Team der Informatec wechseln Hennadiy Pinus als Senior Consultant und Data Architect und Felix Winterling als Lead Consultant und Solution Architect zu Consilix. Beide betreuen bereits heute die Jedox-Kunden von Informatec und garantieren damit einen reibungslosen Übergang und Kontinuität.

Fokus auf Planung und Simulation

Consilix fokussiert sich auf die Professionalisierung, Vereinfachung und kontinuierliche Verbesserung von Planungs- und Simulationsprozessen in Unternehmen. Die Geschäftsprozesse und ihre Schnittstellen zum Controlling werden analysiert und wo möglich vereinfacht. Auf Basis bestehender Daten wird ein digitales Geschäftsmodell erstellt, das als Grundlage für kundenspezifische Web-Applikationen dient. Diese können anschliessend nahtlos in die bestehende IT-Landschaft des Kunden integriert werden. Zur Sicherung des Projekterfolgs steigert Consilix die Datenqualität signifikant und verkürzt die Planungszyklen des Kunden. In enger Kooperation mit der Partnerfirma Informatec stellen beide Unternehmen das mit der Planung zusammenspielende Reporting und die Analyse mit Qlik Sense, QlikView und PowerBI sicher. Consilix betreut anspruchsvolle KMU- und Enterprise-Kunden aus allen Branchen.

«Mit der Gründung von Consilix bleiben wir bei Informatec auf Business Intelligence fokussiert, gleichzeitig bündeln wir gemeinsam unser tiefes Know-how und unsere erwiesenen Kompetenzen rund um eine professionelle Business-Planung. Damit entsteht eine Win-Win-Situation für uns, für unsere Kunden und eine echte Opportunität für das Team von Consilix» erläutert Informatec-CEO Rino Mentil seine Motivation für den Spin-Off. Während es Dr. Urs Bahnmüller, CEO der neuen Consilix so erklärt: «Die Ausgründung des Planungsgeschäfts aus der Informatec mit einer ganzen Reihe von hochkarätigen Kunden ist für uns eine einmalige Chance. Kommt hinzu, dass wir uns als Partnerunternehmen der Informatec direkt am Puls der spannenden und dynamischen Entwicklung von Enterprise Performance Management befinden und uns gegenseitig ideal befruchten können. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam für unsere Kunden den höchsten Mehrwert generieren können, Consilix als Top-Spezialistin für Planung und Informatec als eine solche für Business Intelligence.»

Über Consilix

Consilix fokussiert sich auf die Professionalisierung, Vereinfachung und kontinuierliche Verbesserung von Planungs- und Simulationsprozessen in Unternehmen. Die Geschäftsprozesse und ihre Schnittstellen zum Controlling werden analysiert und wo möglich vereinfacht. Auf Basis bestehender Daten wird ein digitales Geschäftsmodell erstellt, das als Grundlage für kundenspezifische Web-Applikationen dient. Diese können anschliessend nahtlos in die bestehende IT-Landschaft des Kunden integriert werden. Zur Sicherung des Projekterfolgs steigert Consilix die Datenqualität signifikant und verkürzt die Planungszyklen des Kunden. In enger Kooperation mit der Partnerfirma Informatec stellen beide Unternehmen das mit der Planung zusammenspielende Reporting und die Analyse mit Qlik Sense, QlikView und PowerBI sicher. Consilix betreut anspruchsvolle KMU- und Enterprise-Kunden aus allen Branchen.

Über Informatec Ltd.liab.Co.

Mit ihrem klaren Fokus auf Business und Data Intelligence hat sich Informatec als Spezialistin für die Beratung und bedarfsgerechte Umsetzung umfassender BI-Lösungen für Analyse und Reporting etabliert. Das 1998 gegründete Unternehmen aus der Basel-Area gilt als BI-Innovator für anspruchsvolle KMU- und Enterprise-Kunden und zählt führende Unternehmen zum stark wachsenden Kundenkreis. Mit seinen bedürfnisorientierten Services trägt Informatec dazu bei, dass die zahlreichen Vorzüge der auf Qlik und PowerBI basierenden, selbst entwickelten BI-Plattform iVIEW uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Zum Dienstleistungsangebot gehören Beratung, Konzeption und kundenspezifische Entwicklungen ebenso wie die Implementierung und Schulung sowie Wartung und Support.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Informatec Ltd.liab.Co.
Freidorf 151
CH4132 Muttenz
Telefon: +41 (61) 826 80 80
https://www.informatec.com

Ansprechpartner:
Dr. Urs Bahnmüller
CEO
Telefon: +41 (61) 53910-08
E-Mail: uba@consilix.ch
Cristina Cesaro
Head of Marketing
Telefon: +41 61 826 80 86
E-Mail: cec@informatec.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Förderprogramm Digitalprämie Berlin erleichtert Digitalisierung in Unternehmen

Förderprogramm Digitalprämie Berlin erleichtert Digitalisierung in Unternehmen

Mit dem Förderprogramm Digitalprämie Berlin verstärkt der Berliner Senat für Wirtschaft, Energie und Betriebe seine Aktivitäten im Bereich der digitalen Transformation für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Soloselbstständige in der Hauptstadt.
Die Förderung soll mit finanziellen Anreizen Digitalisierungsbestrebungen der Berliner Wirtschaft vorantreiben. Das neue Förderangebot wird von der IBB Business Team GmbH, eine 100%ige Tochter der Investitionsbank Berlin (IBB), umgesetzt.

Die Digitalprämie Berlin bezuschusst die erstmalige Anschaffung fortgeschrittener IT-Hardware und Software, um Arbeitsprozesse, Produktions- und Managementprozesse zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern. Zudem werden Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen gefördert.
Berliner Soloselbstständige und KMU mit bis zu 10 Beschäftigten erhalten im Rahmen des Moduls Digitalprämie Basic eine Förderung von bis zu 7.000 EUR. KMU mit Betriebsstätte in Berlin und mehr als 10 und bis zu 249 Beschäftigten erhalten im Rahmen des Moduls Digitalprämie Plus Zuschüsse von bis zu 17.000 EUR.

Senatorin Ramona Pop nimmt Klein- und Kleinstunternehmen in den Fokus: „Für Berliner Unternehmen führt kein Weg an der Digitalisierung vorbei, wenn sie ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern wollen. Darum unternehmen wir alles, damit die Berliner Wirtschaft auch aus dieser Krise besser gerüstet herausgeht. In Zeiten der Corona-Krise bieten wir den Unternehmen bei der digitalen Transformation mit unserem Förderprogramm zusätzliche finanzielle Unterstützung an.“

Andreas Bißendorf, Geschäftsführer der programmumsetzenden IBB Business Team GmbH, bestätigt die Wichtigkeit der Maßnahme: "Corona hat uns klar vor Augen geführt, wo die Ansätze für eine Arbeitswelt von morgen sind. Vor allem die Digitalisierung Berliner Unternehmen ist ausbaufähig und wird ab sofort mit Fördergeldern von bis zu 17.000 Euro für bis zu 10 Maßnahmen stark vorangetrieben. So bleibt Berlin zukunftsfähig!“

Die IBB Business Team GmbH erweitert mit dem Förderprogramm Digitalprämie Berlin die Sparte „Innovation und Digitalisierung“. Für Digitalisierungsvorhaben können Berlinerinnen und Berliner neben dem Coaching BONUS und der geförderten Entwicklung digitaler Produkte und Dienstleistungen durch den Transfer BONUS ab November 2020 auf ein drittes Förderprogramm aus dem Portfolio der IBB Business Team GmbH zurückgreifen.

Alle Informationen zur Förderung von Digitalisierungsvorhaben finden Sie auf der Website www.ibb-business-team.de/….

Über die IBB Business Team GmbH

Die IBB Business Team GmbH (IBT) ist eine 100%ige Tochter der Investitionsbank Berlin und setzt im Auftrag des Landes Berlin bewährte Förderinstrumente um. Das Portfolio umfasst Förderungen zu den Themen Existenzgründung & Beratung, Innovation & Digitalisierung, Mobilität sowie Energie & Nachhaltigkeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IBB Business Team GmbH
Bundesallee 210
10719 Berlin
Telefon: +49 (30) 2125-2358
Telefax: +49 (30) 2125-4680
http://www.ibb-business-team.de

Ansprechpartner:
Yvonne Deininger
Marketing, PR/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 030 / 2125-4612
E-Mail: yvonne.deininger@ibb-business-team.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

DRACOON unterstützt die AIR Initiative der Stadt Regensburg

DRACOON unterstützt die AIR Initiative der Stadt Regensburg

Das Softwareunternehmen DRACOON unterstützt die Artificial Intelligence Regensburg Initiative (AIR).  Das Ziel der Initiative es, die Domstadt zu einem Hotspot für die Entwicklung und Anwendung Künstlicher Intelligenz (KI) zu entwickeln. Entlang der gesamten Datenwertschöpfungskette (collect, store, process, use) soll ein führendes Ökosystem aus Industrieunternehmen, KMU, Dienstleistern, Startups, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Clustern und der Stadt Regensburg entstehen.

Das in Regensburg ansässige IT-Unternehmen stellt seinen Service zum Austausch von Projektdokumenten für die vollständige AIR Community (Unternehmen, Hochschulen und Stadt) zur Verfügung. Auf diese Art und Weise können autorisierte Personen zentral alle relevanten Daten sicher und DSGVO-konform in DRACOON bearbeiten. Viele namenhafte Unternehmen wie Rödl & Partner, die Helios Kliniken, aber auch DATEV oder die Deutsche Telekom vertrauen bereits auf den Service des Marktführers im Bereich Enterprise File Service.  

„DRACOON ist das zentrale und sichere Herzstück, wenn es um Projekte geht, an denen unterschiedliche Bedarfsgruppen arbeiten müssen“, erklärt Marc Schieder, einer der Geschäftsführer von DRACOON und selbst Teil der Initiative. „Mit unserer Lösung stellen wir sicher, dass alle Daten und Informationen, die benötigt werden, zu jeder Zeit an jedem Ort hochsicher verschlüsselt auf jedem beliebigen Gerät zur Verfügung stehen. Via Download-Freigabe lassen sich Daten außerdem an Externe versenden. Hilfreich für eine Kollaboration dieser Art sind außerdem Features wie die Benachrichtigungsfunktion über neue Dateien, entsprechende Notizen oder eben auch die Möglichkeit, dass sich unsere Lösung in Bezug auf die Zugangsrechte granular für jede Nutzergruppe festlegen lässt. Im Rahmen unserer Plattformstrategie spielt die Anbindung künstlicher Intelligenz an unser Produkt natürlich eine große Rolle. Aber auch dafür benötigt es einen rechtssicheren Rahmen. Den können wir mit DRACOON liefern“, so Schieder weiter.  

Neben DRACOON unterstützen Firmen wie Continental, die R-TECH Regensburg, das Technologische Institut für angewandte Künstliche Intelligenz (TI.KI) oder auch Infineon die Initiative.

 

Über die Dracoon GmbH

„Your key to digital freedom“
Jedes Unternehmen steht vor der Herausforderung, Daten digital sicher zu speichern, zu verwalten und zu teilen. DRACOON aus Regensburg ist Marktführer im Bereich Enterprise File Services im deutschsprachigen Raum und hat es sich mit seiner Plattform zur Aufgabe gemacht, der Welt die Souveränität über ihre Daten zurückzugeben.

Die Plattform wurde von unabhängigen Top-Analysten wie ISG als „Leader“ bezeichnet, außerdem bescheinigen verschiedene Zertifikate, Siegel und Testate wie BSI C5, ISO27001 und IDW PS 951 DRACOON höchste Sicherheitsstandards.

Nach dem Prinzip „Privacy by Design“ verfügt DRACOON über eine integrierte clientseitige Verschlüsselung. Versendete und gespeicherte Daten sind maximal geschützt, denn der Schlüssel zur Entschlüsselung bleibt immer beim Besitzer. Nicht einmal der Admin oder DRACOON als Betreiber haben Zugriff. Das feingranulare Benutzer- und Rechtemanagement bietet individuelle Zugriffsrechte auf alle abgelegten Daten. Somit behalten autorisierte Nutzer die volle Kontrolle.

Diese Unternehmen vertrauen DRACOON:
KfW, Rossmann, Helios Kliniken, Rödl & Partner, ElringKlinger, EbnerStolz, DATEV, Nürnberger Versicherung, Thyssen Steel, Deutsche Telekom, Hutchison, Bechtle u.v.m.
Weitere Informationen finden Sie im Netz unter: www.dracoon.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dracoon GmbH
Galgenbergstrasse 2a
93053 Regensburg
Telefon: +49 (941) 78385-0
Telefax: +49 (941) 78385-150
http://www.dracoon.de

Ansprechpartner:
Eva Janik
Manager Content / PR
Telefon: +49 (941) 78385-634
E-Mail: e.janik@dracoon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Technologietrends richtig nutzen (Webinar | Online)

Technologietrends richtig nutzen (Webinar | Online)

Wissen Sie, was Ihr Wettbewerber gerade plant? In unserem dreißigminütigen Web-Seminar zeigen wir Ihnen, wie wir durch Analysen aktueller Markt- und Technologietrends Wettbewerbsvorteile für Ihr Unternehmen identifizieren: Mit fundierten Kenntnissen über Ihr Produktumfeld erkennen wir Entwicklungstrends frühzeitig und richten Ihr Produktportfolio technologiebasiert zukunftsfähig aus.

Dr.-Ing. Oliver Kower und Oliver Werche zeigen unter anderem wie Ihre Produkte mit einem wettbewerbsfähigen Leistungsprofil erfolgreich am Markt platziert werden können. Zur schnellen Umsetzung dabei identifizierter Entwicklungsaufgaben vermitteln wir bei Bedarf Spitzen-Know-how, insbesondere aus den führenden technischen Hochschulen des Landes. Unsere Innovationsmanager geben Ihnen einen Überblick über das Leistungsspektrum der PROvendis GmbH, abgerundet wird das Web-Seminar durch Praxisbeispiele und die Möglichkeit zur Diskussion Ihrer individuellen Fragestellungen.

Inhalte

  • Identifizierung der internen Technologie- und Produktressourcen
  • IP-basierte Recherche von Technologietrends
  • Beobachtung und Analyse technologischer Entwicklungen am Markt
  • Gegenüberstellung des Leistungsprofils vs. eines zukunftsfähigen Anforderungsprofils
  • Vermittlung von externem Know-how

Referenten: Dr.-Ing Oliver Kower und Oliver Werche, Manager Patente & Lizenzen der PROvendis GmbH
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Bitte melden Sie sich bis zum 2. Dezember 2020 per E-Mail an diese Adresse an: kontakt@provendis.info.

Eventdatum: Donnerstag, 03. Dezember 2020 14:00 – 14:30

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

PROvendis GmbH
Schloßstr. 11 – 15
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon: +49 (0) 208 94105-0
Telefax: +49 (0) 208 94105-50
https://www.provendis.info

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
FOG Software übernimmt Xavannah GmbH & Co. KG

FOG Software übernimmt Xavannah GmbH & Co. KG

Das in Bielefeld, Deutschland, ansässige Unternehmen Xavannah ist ein führender eBusiness-Anbieter für das digitale Handwerk. Der Schwerpunkt der unternehmerischen Tätigkeit liegt in internetbasierten Softwareapplikationen, wie zum Beispiel Produkt-Konfiguratoren, Internetportalen oder auch einem Warenwirtschaftssystem für KMU. Nach der Übernahme wird Xavannah als unabhängiges Unternehmen in der FOG Software Group operieren und sein Angebot an Softwarelösungen weiterentwickeln und verbessern sowie Service und Support Dienstleistungen zur Verfügung stellen, um seinen Kunden einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

„Wir sind schon länger in Kontakt mit Xavannah und haben anfangs Verhandlungen für eine Kooperation zwischen A+W und Xavannah geführt. Daraus entwickelte sich die Akquisition. Heute freuen wir uns, Xavannah mit seiner innovativen Software und dem Fokus auf Qualität, Leistung und Kunden in der Gruppe willkommen zu heißen", sagte Peter Dixen, FOG Software Group Portfolio Manager Logistics & Manufacturing EMEA. „Die digitale und prozessuale Kompetenz sowie die als Netzwerker ist bei Xavannah sehr groß. Wir können mit Xavannah unser Produktangebot für die Glasindustrie optimal erweitern. Die Möglichkeit der Internationalisierung bei den Produkten ist ebenfalls gegeben, und wir haben den Zugang zu diesen Märkten.“

„Die Synergien und das Potential sind für beide Firmen sehr groß" berichtet Denis Schmischke, geschäftsführender Gesellschafter der Xavannah GmbH & Co. KG. „Von Beginn an hat Xavannah zukunftsweisende Strategien für die Geschäftsprozessoptimierung und die dafür passende Software entwickelt. Was gerade in den letzten Jahren fehlte, ist die Möglichkeit entsprechenden Service den Kunden zu bieten und gleichzeitig die hohe Nachfrage vom Markt zu bedienen. Es mangelte immer wieder an geeignete Mitarbeiter-Ressourcen. Außerdem ist es sehr schwer, alle internen Ressourcen, Kundenprojekte und die Vertriebstätigkeit alleine als Geschäftsführer zu steuern. Unsere neuen Produkte und Services können jetzt aktiv in die Vermarktung gehen. Die Nachfrage nach mobilen Softwarelösungen und Konfiguratoren ist hoch. Hier haben wir besonders mit A+W Software perfekte Markt- und Produkt-Synergien."

Über FOG Software Group
FOG Software Group mit Firmensitz in Rosemont, Illinois ist eine Tochtergesellschaft der in Toronto ansässigen Vela Software und Constellation Software, Inc. [TSX:CSU] . Die Unternehmen erwerben, verwalten und bauen Softwareunternehmen in einer Vielzahl von vertikalen Märkten auf. Indem sie ihren erworbenen Unternehmen dabei helfen, ihre Betriebsabläufe zu verbessern, durch organische Initiativen zu wachsen und nach zusätzlichen Übernahmen zu suchen, die ihre Marktposition stärken können, werden ihre Portfoliounternehmen zu klaren Marktführern in ihren Branchen.

Über Xavannah
Xavannah ist seit über 10 Jahren ein eBusiness-Anbieter für das digitale Handwerk. Es werden Softwareprodukte programmiert, die eine umfassende Geschäftsprozessoptimierung im Handwerk erreichen. Einige Anwendungen sind weltweit ohne Wettbewerb. Der Schwerpunkt der unternehmerischen Tätigkeit liegt in internetbasierten Softwareapplikationen, wie zum Beispiel Produkt-Konfiguratoren, Internetportalen oder auch ein Warenwirtschaftssystem für KMU. Enge Kooperationen zu namhaften Herstellern aus den Bereichen Glas und Beschlag ergänzen das gesamte Angebot für die Kunden von Xavannah.
Für weitere Informationen besuchen Sie www.xavannah.com

Über die A+W Software GmbH

Software für Glas und Fenster

A+W ist globaler Marktführer für Software in der Flachglasindustrie, Glasverarbeitung sowie der Fenster- und Türenherstellung. A+W entwickelt ERP-, PPS- und Optimierungs-software, um Glas- und Fensterhersteller effizienter zu machen.

A+W Lösungen steuern und optimieren die gesamte Wertschöpfungskette vom Basisglas bis zum fertigen Fenster- oder Fassadenelement. A+W Produkte sind für kleine, mittelständische und große Unternehmen geeignet.

A+W Software optimiert den Ertrag der Kunden, senkt die Produktionskosten, verkürzt die Durchlaufzeiten, verbessert die Qualität und erhöht damit maßgeblich den die Zufriedenheit der Anwender.

Seit mehr als vierzig Jahren ist das Unternehmen am Markt und verkauft seine Produkte weltweit.

A+W arbeitet eng mit den erfahrensten und kompetentesten Unternehmen und Technologiepartnern der Branche zusammen. Diese enge Vernetzung hilft A+W, jederzeit die bestmöglichen Lösungen für die Anforderungen seiner Kun-den zur Verfügung zu stellen.

Die A+W Software GmbH ist eine hundertprozentige Tochterfirma der Constellation Software Inc, die an der Börse von Toronto unter dem Symbol "CSU" gelistet ist. Diese Unternehmensgruppe akquiriert und managt branchenspezifische Softwareunternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

A+W Software GmbH
Am Pfahlgraben 4-10
35415 Pohlheim
Telefon: +49 (6404) 2051-0
Telefax: +49 (6404) 2051-877
http://www.a-w.com

Ansprechpartner:
Peter Dixen
Portfolio Manager Logistics & Manufacturing EMEA
Telefon: +49 (6404) 2051-200
E-Mail: pdixen@fogsoftwaregroup.com
Dr. Michael Küttner
Senior Manager Company Communications
Telefon: +49 (6404) 2051-241
Fax: +49 (6404) 2051-877
E-Mail: michael.kuettner@a-w.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel