Critical Manufacturing zeigt modernes MES für IoT und Smart Manufacturing auf der Pacific Design & Manufacturing Show 2018

Critical Manufacturing zeigt modernes MES für IoT und Smart Manufacturing auf der Pacific Design & Manufacturing Show 2018

Critical Manufacturing wird sein modernes Manufacturing Execution System (MES) auf der Pacific Design & Manufacturing 2018 präsentieren. Die Basis um Unternehmen bereit für Industrie 4.0 zu machen. Die Messe wird vom 6. bis zum 8. Februar 2018 in Anaheim, Kalifornien, ausgerichtet.

Hersteller von heute sehen sich einem steigenden Preis- und Margendruck bei wachsender Nachfrage nach maßgeschneiderten und personalisierten Produkten gegenüber. Sie müssen schnell und innovativ sein, um als erste auf dem Markt zu sein. Gleichzeitig müssen sie jedoch höchste Qualität zu niedrigsten Kosten gewährleisten, um den immer anspruchsvolleren Kundenanforderungen gerecht zu werden. Es ist unerlässlich, dass sie Tausende von Datenpunkten effizient verwalten, strenge Compliance-Anforderungen erfüllen und dabei rentabel bleiben, ohne Durchsatz oder Qualität zu gefährden.
In stark umkämpften Märkten unterstützt Critical Manufacturing die Wettbewerbsfähigkeit von Fertigungsunternehmen durch eine MES-Lösung mit umfangreicher, modular einsetzbarer Funktionalität. Mit Critical Manufacturing werden Kunden auf ihre digitale Transformation vorbereitet:

  • Datenumwandlung in Intelligenz, die Echt-Zeit Reaktionen ermöglicht
  • Mehr Flexibilität und Konfigurationsmanagement
  • Den komplexen Kundenanforderungen vorauseilen
  • Operative Prozesse bereit machen für permanente und ständige Veränderung
  • Überwachung der gesamten Produktion in Echtzeit
  • Neue Produkte schneller auf den Markt bringen
  • Harmonisierung von Best Practices in allen Produktionsstätten
  • Anwendung eines einheitlichen Fertigungsdatenmodells

Besuchen Sie unsere Stand Nr. 3343 auf der Pacific Design and Manufacturing Show, um das beeindruckende Angebot von Critical Manufacturing für das Internet der Dinge (IoT) und Smart Manufacturing zu sehen, und ein modernes MES als Grundlage für eine echte digitale Transformation ist. Vereinbaren Sie ein Treffen mit Jeff Peabody, VP Sales und GM North America am Messestand.


Über die Critical Manufacturing Deutschland GmbH

Mit zunehmender Globalisierung und Outsourcing des produzierenden Bereichs stehen immer mehr Unternehmen vor der wachsenden Herausforderung, effektiv und profitabel am Markt zu agieren. Sie müssen schnell und innovativ sein, um als erste auf dem Markt zu sein. Gleichzeitig

müssen sie jedoch die höchste Qualität zu niedrigsten Kosten gewährleisten, um den immer anspruchsvolleren Kundenanforderungen gerecht zu werden. Critical Manufacturing bietet die modernste, flexibelste und am besten konfigurierbare MOM-Lösung, die Hersteller dabei unterstützt, bei der strikten Rückverfolgbarkeit von Produkten und bei Compliance-Maßnahmen immer einen Schritt voraus zu sein, Qualitätsrisiken durch geschlossene Regelkreise zu verringern, ihre MOM-Lösung nahtlos in die Enterprise Ebene und die Fabrikautomatisierung zu integrieren, sowie tiefgreifende Intelligenz und Transparenz über globale Produktionsprozesse zu erreichen.

Somit sind unsere Kunden Industrie 4.0-fähig und können sich dadurch jederzeit und überall an veränderte Anforderungen anpassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Critical Manufacturing Deutschland GmbH
Maria-Reiche-Str. 1
01109 Dresden
Telefon: +49 (351) 4188-0639
Telefax: +49 (35205) 120020
http://www.criticalmanufacturing.de

Ansprechpartner:
Tom Bednarz
Managing Director / Geschäftsführer
Telefon: +49 (351) 41880639
E-Mail: Tom.Bednarz@criticalmanufacturing.de
Anna Zieba
Media Contact
Telefon: +351 (229) 446-927
E-Mail: anna.zieba@criticalmanufacturing.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.