Schlagwort: design

Wie sich ein Traditionsunternehmen neu erfindet

Wie sich ein Traditionsunternehmen neu erfindet

Beim Stichwort Industrie 4.0 denken viele vor allem an Maschinen, die miteinander kommunizieren, sich gegenseitig über Fehler im Fertigungsprozess informieren, knappe Materialbestände melden. Doch die Digitalisierung wirkt sich auch in der Industrie zunehmend auf einen anderen Bereich aus: Das Kundenmanagement.

Vernetzte Maschinen sind fester Bestandteil der Industrie 4.0. Doch die Digitalisierung hat längst nicht nur in den Fabrikhallen Einzug gehalten, sondern auch in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Service und E-Commerce. Immer mehr Industrieunternehmen haben das erkannt und investieren in ihre Datenmodelle, Prozesse, Angebote und die Ansprache der Kunden. Ein gutes Beziehungsmanagement von Kundendaten ist heute mehr als eine Excel-Tabelle. Es ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor.

Unternehmen investieren in Digitalisierung

Um auch künftig die Marktposition behaupten zu können, entschied sich etwa der CNC-Drehmaschinenhersteller Index mit Sitz in Esslingen für eine umfangreiche Digitalisierungsstrategie. Das 1914 gegründete Traditionsunternehmen beliefert die Automobilindustrie mit Maschinen zur Herstellung von Teilen für den Antriebsstrang eines Motors. Nun erweitert Index sein Geschäftsmodell in Richtung Dienstleistung.

Mit der Digitalagentur Sybit als Partner hat das Unternehmen eine eigene digitale Kundenplattform geschaffen. „Mit der iXworld bauen wir eine Plattform auf, die unseren Kunden hilft, die Produktivität unserer Maschinen deutlich zu verbessern und damit den Geschäftserfolg nachhaltig zu steigern“, so Werner Bothe, Leiter Digitalisierung bei der Index-Gruppe.

Die Index-Plattform basiert auf neuesten SAP-Technologien, die lückenlos miteinander verknüpft sind. SAP Platinum-Partner Sybit unterstützte von der strategischen Planung über die Einführung bis zum UX-Design. Mit der Zusammenführung aller Index-Prozesse auf einer Plattform sollen nun weitere Anwendergruppen Zugriff bekommen. Der Plan: eine Beschaffungsplattform für Zerspaner. Zukünftig sollen Zerspaner alle für sie wichtigen Produkte wie Werkzeuge, Zubehör, Ersatzteile oder Betriebsmittel bestellen und verwalten können – herstellerunabhängig.

Weitere Informationen zum Projekt:

https://www.sybit.de/referenzen/sap-c4hana-bei-index/

 

 

Über die Sybit GmbH

Die Sybit GmbH hat sich auf kundenzentrierte Lösungen entlang der Customer Journey spezialisiert, bei denen sämtliche End-2-End-Prozesse digital abgebildet werden.
Als langjähriges SAP-Beratungshaus bietet das Unternehmen seinen Kunden eine ganzheitliche Prozessberatung von der Analyse und Strategieplanung, über Design und Implementierung bis hin zu umfassenden Application Management Services auf Basis der SAP Customer Experience Suite.
Dabei wird die Technologieplattform SAP C/4HANA als Frontend zum SAP ERP beziehungsweise zu SAP S/4HANA eingesetzt.
Für eine kurze Projektdauer und stets transparente Prozesse setzt Sybit auf die Anwendung und Weiterentwicklung der agilen Projektmethodik.

Gegründet im Jahr 2000 vertrauen heute über 300 Kunden, vornehmlich Konzerne und weltweit agierende Mittelständler aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der High-Tech-Industrie oder dem Automobilsektor auf die langjährige Expertise des SAP Gold Partners.
Sybit gehört zu den Top 20-Digitalagenturen in Deutschland und beschäftigt am Hauptsitz in Radolfzell und den Niederlassungen in Offenbach und Hannover mehr als 200 Mitarbeiter.
Seit August 2018 ist Sybit Teil der itelligence AG, einem der weltweit führenden SAP-Beratungshäuser mit über 8.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 25 Ländern.

Weitere Informationen: www.sybit.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sybit GmbH
Sankt-Johannis-Str. 1-5
78315 Radolfzell
Telefon: +49 (7732) 9508-0
Telefax: +49 (7732) 9508-111
http://www.sybit.de

Ansprechpartner:
Sandra Pfanner
Pressesprecherin
Telefon: +49 (7732) 9508-293
E-Mail: sandra.pfanner@sybit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

AGFEO revolutioniert seine selbstentwickelte CTI-Software

AGFEO revolutioniert seine selbstentwickelte CTI-Software

Am 01. Juli 2019 bricht ein neues Zeitalter der CTI-Telefonie an, denn an diesem Stichtag wird die komplett neu entwickelte CTI-Software AGFEO Dashboard veröffentlicht, durch die das bekannte TK-Suite ES abgelöst wird. Die neue Software wurde nicht nur im Design neu aufgesetzt, sondern die komplette Anwendung ist nun durch flexible Darstellungsoptionen noch effizienter und erleichtert mit einem optimalen Workflow die tägliche Arbeit des Büros. Dabei wurden selbstverständlich die bereits bestens bewährten Grundfunktion erhalten und durch weitere ergänzt. So kann beispielweise nun ein „Bildbetrachter“ zur Einbindung einer Webcam oder IP-Video TFE genutzt, oder aber mit den verwendbaren Widgets der Status von Smarthome-Komponenten visualisiert werden. Möglich macht dies der bei allen ES-Systemen integrierte SmartHome Server von AGFEO.

Zur Einführung und um den Umstieg zu erleichtern, bietet AGFEO die Möglichkeit, die Software bis zum 31.12.2019 kostenlos zu erwerben. Dies geschieht vor allen Dingen, um den AGFEO-Partner die Möglichkeit zu verschaffen, die am Markt befindlichen Bestandsanlagen kostenfrei auf das AGFEO Dashboard upzugraden. Allerdings trifft dies nur auf ES-Systeme zu, die bis einschließlich 30.06.2019 das Bielefelder Werk verlassen haben. Ab 01.01.2020 wird es dann nur noch möglich sein, das AGFEO Dashboard 60-Tage kostenfrei zu nutzen und danach über eine Lizenz weiter zu betreiben. Die vier angeboten Lizenzen sind abhängig vom installierten ES-System. Somit gibt es jeweils eine AGFEO Dashboard 5xx, 6xx, 7xx und später Pure-IP Lizenz. Alle Lizenzen sind unabhängig von der Benutzerzahl, müssen nur einmal erworben werden und verfügen somit über eine uneingeschränkte Nutzungsdauer. Darin enthalten sind ebenfalls alle zukünftigen Updates, womit keine Folgekosten entstehen.

Wichtig: Für das AGFEO Dashboard wird zwingend die Firmware 2.2 oder höher benötigt. Die ES-Systeme ES 512, 516 und 522 (IT) können aber dennoch mit einem AGFEO Dashboard genutzt werden. Voraussetzung dafür ist ein ES 5xx Upgrade Kit.

Mit dem neuen AGFEO Dashboard wird der Systemgedanke 4.0 ein weiteres Mal untermauert:

Einfach perfekt kommunizieren.

Über die AGFEO GmbH & Co. KG

Die AGFEO GmbH & Co. KG mit Sitz in Bielefeld gehört zu einem der führenden Anbieter von kleinen und mittleren Kommunikationssystemen. Das Unternehmen bietet eine hohe Qualität „Made in Germany“ und wurde vom deutschen Fachhandel mehrfach zum „Hersteller des Jahres“ gewählt. Zu den Kompetenzen zählen das hohe technische Know-how und die System-Kompetenz bei Analog- ISDN-, VolP und vor allen Dingen IP-Anlagen. AGFEO entwickelt auch Spezialfunktionen für unterschiedliche Branchen, um den Kunden die professionelle Bedienung der Telefonanlagen so einfach wie möglich zu machen. Hierbei setzt das Unternehmen auf die Integration von Smartphones, die Kompatibilität mit branchenrelevanten Software-Produkten.
Darüber hinaus bedienen die AGFEO-Systeme auch diverse SmartHome-Technologien, welche in einem integrierten SmartHome-Server in die ES-Anlagen implementiert ist.

AGFEO wurde 1947 gegründet und entwickelt und fertigt seit über 70 Jahren Kommunikationslösungen mit bis zu 200 Benutzern und 120 Endgeräten, um das Telefonieren professionell und praktikabel zu gestalten. Aufgrund der hohen Qualitätsstandards setzt AGFEO seit langem auf den selektiven Vertrieb über qualifizierte und ausgewählte Fachhändler. Damit stellt das Unternehmen sicher, dass dem Kunden die bestmögliche Beratung inklusive perfektem Installations-Service geboten wird.
Durch die Digitalisierung der Netze ergeben sich neue Herausforderungen für alle ITK-Hersteller und deren Kunden.
Für AGFEO als einer der Pioniere in der digitalen Kommunikationstechnik zeigt sich, dass sich der erarbeitete Vorsprung auszahlt. So hat AGFEO bereits im Vorgriff auf die Digitalisierung im Jahre 2007 die ersten volldigitalen Kommunikationssysteme auf den Markt gebracht. Deren konsequente Weiterentwicklung sorgt dafür, dass neue AGFEO Produkte für das angebrochene IP-Zeitalter bereits bei Markteinführung ausgereift und mit viel Ausbaupotential ausgestattet sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

AGFEO GmbH & Co. KG
Gaswerkstraße 8
33647 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 44709-671
Telefax: +49 (521) 44709-50
http://www.agfeo.de

Ansprechpartner:
Stefanie Aust
Marketing/PR
Telefon: +49 (521) 44709-670
Fax: +49 (521) 44709-50
E-Mail: saust@agfeo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Qualtrics führt Lösung für effektivere Markenstrategien ein

Qualtrics führt Lösung für effektivere Markenstrategien ein

Qualtrics, der führende Anbieter von Experience-Management-Software, gibt die Einführung von Qualtrics Brand Tracking bekannt, einer leistungsstarken Lösung zur Markenüberwachung. Basierend auf der Qualtrics XM Platform™ verspricht Qualtrics Brand Tracking, die Markenstrategie der Unternehmen von Grund auf zu verändern.

Qualtrics Brand Tracking ist mit den Customer-, Employee-, und Produkt-Experience-Lösungen von Qualtrics integriert. Damit liefert das neue Produkt eine umfassende Sicht auf die Insights und Maßnahmen, die für die wichtigsten Experience-Aspekte jedes Unternehmens entscheidend sind.

Vor dem Hintergrund eines sehr dynamischen Marktes benötigen die Unternehmen heute Brand-Tracking-Programme, die ihnen schnell abrufbare, integrierte und anpassbare Insights liefern. Qualtrics Brand Tracking stellt ihnen die Technologie zur Verfügung, mit der sie eine ihrer wertvollsten Ressourcen voll ausschöpfen können: ihre Marke.

„Im Laufe des letzten Jahres haben wir sehr eng mit mehreren Hundert Unternehmen auf der ganzen Welt zusammengearbeitet. Wir haben sie beim Design und der Durchführung ihrer Markenüberwachungsprogramme auf der XM-Plattform unterstützt. Jetzt ist unsere neue Lösung Qualtrics Brand Tracking verfügbar: Sie ist mit einer integrierten Methodik, einer Anleitung für das Programm-Setup und Dashboards für sämtliche Endgeräte ausgestattet. Qualtrics Brand Tracking wurde für Start-ups ebenso wie für milliardenschwere Konzerne konzipiert und macht das Tracken und Optimieren von Marken leichter denn je“, so Kelly Waldher, Vice President of Brand Experience bei Qualtrics.

SoFi ist eines der wachstumsstärksten Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche. Derzeit stellt es mithilfe von Qualtrics Brand Tracking die Methoden um, mit denen es die Erkenntnisse zur Performance seiner Marke für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung nutzt. SoFi ist damit in der Lage, in künftigen Wachstumsphasen schnell und unkompliziert Brand-Tracking-Programme zu entwickeln und kontinuierlich die Schlüsselindikatoren seiner Marken-Performance zu überwachen. Darüber hinaus kann der Finanzdienstleister seine Rücklaufdaten mit Social-Media-Feedback verknüpfen und Handlungsempfehlungen in seine Geschäftsprozesse einbinden.

Brand Tracking liefert sofortige Ergebnisse

Mit Brand Tracking werden Ergebnisse sofort via Web und über mobile Endgeräte auf automatisierten Live-Dashboards angezeigt. Wichtige Erkenntnisse sind nicht erst nach Monaten verfügbar. Mit vorkonfigurierten Programmen und Dashboards kann jeder beliebige Mitarbeiter im Unternehmen den leistungsstarken Brand Tracker starten und bereits nach wenigen Stunden von den Ergebnissen profitieren.

Eingebettete Technologie ermöglicht Anbindung an ein und dieselbe Plattform

Die eingebettete Technologie von Brand Tracking, mit der sich das gesamte Unternehmen an eine einzige Plattform anbinden lässt, liefert aufschlussreiche Erkenntnisse. Von Social-Reputation-Daten über Kampagnendaten und Media-Einkaufsdaten bis hin zu anderen markenbezogenen Teildaten – mit Qualtrics Brand Tracking ist es einfacher, detaillierte Insights in konkrete, wachstumssteigernde Maßnahmen umzusetzen.

Brand Tracking ist anpassungsfähig und flexibel 

Wie alle Projekte auf der XM-Plattform passt sich Qualtrics Brand Tracking an wechselnde Anforderungen an und lässt sich individuell konfigurieren. Um die vorhandenen Methoden und Programme zu ändern, sind keine teuren Änderungsaufträge notwendig. Studien lassen sich mit wenigen Klicks an die verschiedenen Erfordernisse innerhalb eines Unternehmens anpassen.

Weitere Informationen?

Qualtrics Brand Tracking™ ist jetzt auf der Experience Management Platform™ verfügbar. Wie Sie Ihrer Marke mit Qualtrics Brand Tracking™ zum Erfolg verhelfen, erfahren Sie hier: https://www.qualtrics.com/…

Über Qualtrics

Qualtrics ist die Technologieplattform, mit der Experience-Daten, auch X-Data™ genannt, gesammelt, verwaltet und in konkrete Maßnahmen umgesetzt werden können. Teams, Abteilungen und ganze Organisationen nutzen die Qualtrics XM Platform™, um die vier wesentlichen Experience-Bereiche im Business zu managen: die Customer Experience, die Employee Experience, die Produkt-Experience und die Marken-Experience. Mehr als 10.000 Unternehmen weltweit, darunter mehr als 75 Prozent der Fortune-100-Unternehmen, und 99 der 100 besten Business Schools der USA, setzen auf die Qualtrics-Technologie. Qualtrics unterstützt sie dabei, populäre Produkte auf den Markt zu bringen, die Loyalität ihrer Kunden zu steigern, eine exzellente Mitarbeiterkultur zu schaffen und neue Kultmarken zu entwickeln.

Weitere Informationen und ein kostenloses Konto: www.qualtrics.com/de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Qualtrics
Oskar-von-Miller-Ring 24
80333 München
Telefon: +49 (89) 22061365
https://www.qualtrics.com/de/

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relations
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Peakmedia realisiert digitales Gesundheitskonzept

Peakmedia realisiert digitales Gesundheitskonzept

Klassische Therapien haben ausgedient. Bei Physio 1.0 setzt man auf die Verschmelzung von innovativen Möglichkeiten. Physiotherapie. Yoga. Arztmanagement. Gruppen-Rehatraining. Vorträge und Weiterbildungen. Ein Bündel an Möglichkeiten, das hinter dem schlichten Namen Physio 1.0 steckt.

„Um diese Philosophie optisch sichtbar zu machen, setzen wir gemeinsam mit Peakmedia auf ein Ambiente fernab von herkömmlichen medizinischen Einrichtungen“, erklärt Gründer Patrick Grassnig das Wohnzimmerflair, das sich über die gesamten 800 m² ausbreitet. Im Obergeschoss warten vor und nach den Behandlungen Kaffee und Tee, Infrarotkabinen können kostenfrei genutzt werden. Was auffällt: In dem Loungebereich hängen Displays anstelle klassischer Bilder und sorgen für modernes Flair. Im Yogaraum befindet sich ein 86“ Touch Screen von iiyama, welcher auch als Whiteboard für Schulungen genutzt wird. Besonders im Eingangsbereich setzt Physio 1.0 auf Monitore. Eine Mosaikwall aus sieben Bildschirmen von 32“ bis 55“ agiert als Kunstinstallation und eine 3er-Videowall, die sich um die Ecke spannt, erregt die Aufmerksamkeit beim Empfang. Für Patrick Grassnig die optimale „Übersetzung“ des Konzepts von Physio 1.0. „Als ich von Digital Signage erfuhr, war mir klar, dass dies ideal für uns ist. Ein innovatives Gestaltungselement, eine stylische Möglichkeit, um über unser Angebot und unsere externen Partner zu informieren.“

Mit dieser Zielvorgabe, die verschiedensten Inhalte zu verbinden, wurde von dem Tiroler Full-Service Anbieter Peakmedia neben den klassischen Bildschirmen auch die Mosaikwall mit entsprechender Hard- und Software entwickelt. Der Content entspricht dem Corporate Design von Physio 1.0 und integriert unterschiedliche Schnittstellen. Für die Patienten wird mit ansprechenden Inhalten wie Headline-News der Tagesschau, aktuellen Busfahrpläne und Sportinfos die Wartezeit verkürzt. Weiters wird durch Videoanimationen, Interviews mit den Therapeuten und die digitale Mitarbeitervorstellung ein persönlicher Touch erzeugt.

Über Peakmedia GmbH & Co.KG

Peakmedia bietet konsequent durchdachte Digital-Signage-Lösungen aus einer Hand – für kleine, mittelständische und große Unternehmen: Mit seiner webbasierten Software kompas, einem besonders leistungsstarken Player, präzise gefertigten Gehäusen und nicht zuletzt Werbekonzepten, die begeistern, etablierte sich das Unternehmen als smarter Ansprechpartner für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Peakmedia GmbH & Co.KG
Wildbichler Straße 31
A6341 Ebbs
Telefon: +43 (5373) 20555
Telefax: +43 (5373) 20555
http://www.peakmedia.at

Ansprechpartner:
Julia Huber
PR / Marketing
E-Mail: j.huber@peakmedia.at
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Das neue DDD Camp mit Matthias Bohlen – 3-tägiger Workshop zu Domain-driven Design

Das neue DDD Camp mit Matthias Bohlen – 3-tägiger Workshop zu Domain-driven Design

Das neue Domain-driven Design Camp mit Matthias Bohlen richtet sich speziell an erfahrene Entwickler*rinnen und coding-affine Architekten*innen, die sich tiefergehend mit DDD beschäftigen möchten. Das erste Seminar dazu findet vom 2. bis 4. Dezember 2019 in Berlin statt. Für das kommende Jahr sind weitere Termine in Planung.

Mit DDD analysiert, entwirft und programmiert man Software für schwierige Business-Anforderungen. Wer im Stil des Domain-driven Design coden möchte, ist bei dem neuen DDD Camp genau richtig. Während des 3-tägigen Intensivtrainings erstellen die Teilnehmer auf ihrem eigenen Laptop modular geschriebene Software, z.B. als Microservices oder Self-Contained Systems, die im Anschluss mit DDD im Code umgesetzt wird – eng an der Domäne orientiert und möglichst frei von „boiler plate“-Anteilen.

Matthias Bohlen arbeitet als Coach, Consultant und Trainer für Entwicklungsorganisationen aus verschiedenen Branchen und ist Experte für effektive Produktentwicklung. Neben Seminaren und Konferenzen hilft er bei der Performanceverbesserung von Führungskräften und Teams. Mit ihm erhalten die Teilnehmer einen praktischen Einstieg in Domain-driven Design von einem der bekanntesten deutschsprachigen DDD-Experten.

Ziel des Camps ist es, den Schritt von DDD in den Code zu machen. Im Laufe des Workshops werden in Teams lauffähige web-basierte Lösungen entwickelt, welche als Kopiervorlage für eigene Anwendungen dienen kann. Die Lösungen sind auf Basis von DDD gestaltet, sodass sie gut strukturiert und wartbar sind und man sie als Entwickler den Anwendern leicht erklären kann.

Das DDD Camp findet dieses Jahr das erste Mal vom 2. bis 4. Dezember statt. Ab nächstem Jahr sind voraussichtlich mehrere Termine für DDD-Interessenten, erfahrene Entwickler*rinnen und coding-affine Architekten*innen buchbar.

Weitere Informationen zum DDD Camp unter http://domaindrivendesign-training.de/….

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Software & Support Media GmbH
Schwedlerstraße 8
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6300890
Telefax: +49 (69) 63008989
http://www.sandsmedia.com

Ansprechpartner:
Kim Moerke
E-Mail: kmoerke@sandsmedia.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
CAESES CAD App für ANSYS Workbench: Update verfügbar

CAESES CAD App für ANSYS Workbench: Update verfügbar

FRIENDSHIP SYSTEMS hat seine CAESES ANSYS ACT App aktualisiert, um die CAD Plattform CAESES noch einfacher und robuster in die ANSYS Workbench zu integrieren. Mit Hilfe der ACT App kann die parametrische Geometrie-Erzeugung von CAESES innerhalb der ANSYS Workbench komplett automatisiert werden. Dadurch lassen sich Design Studien und Formoptimierungen noch einfacher durchführen und mit wenigen Klicks an die Simulationswerkzeuge von ANSYS anbinden.

Mehr Informationen zur CAESES ACT App finden sich im Artikel "Shape Optimization in ANSYS with CAESES" (https://www.caeses.com/blog/2018/shape-optimization-in-ansys-with-caeses/).

Über die FRIENDSHIP SYSTEMS AG

Die Firma FRIENDSHIP SYSTEMS AG entwickelt und vertreibt die Software CAESES. CAESES ist eine Anwendung für Ingenieure, die simulationsgetriebene Formoptimierungen automatisiert durchführen möchten. Typische Anwendungen sind die strömungsbasierte Optimierung von Schiffsrümpfen, Turboladern, Pumpen und Triebwerken. Meist ist das Ziel eine bessere Energie-Effizienz oder auch die Robustheit der Designs hinsichtlich der Performance und der Herstellung. FRIENDSHIP SYSTEMS wurde 2001 gegründet und sitzt mit dem gesamten Team in Potsdam, Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FRIENDSHIP SYSTEMS AG
Benzstrasse 2
14482 Potsdam
Telefon: +49 (331) 96766-0
Telefax: +49 (331) 96766-19
http://friendship-systems.com

Ansprechpartner:
Peggy Kotscha
Assistant Management and Sales
Telefon: +49 (331) 967660
E-Mail: kotscha@friendship-systems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Klangkonzepte für die Kanaren

Klangkonzepte für die Kanaren

Seit 15.6. steuert Marc Tiedemann für Radiopark den Vertrieb und Support auf den Kanarischen Inseln. Am neuen Standort auf Fuerteventura wird der erfahrene Mitarbeiter Ansprechpartner für alle Kunden auf den Kanaren sein.

Ob Lanzarote, Gran Canaria oder Fuerteventura: Die Kanarischen Inseln sind für Radiopark kein Neuland. Auf das Knowhow der Musikexperten vertrauen aktuell die kanarischen Ableger vom ROBINSON Club, SENTIDO, TUI Magic Life und Seaside. Damit sowohl die Kunden als auch die Urlaubsgäste stets zufrieden sind, hat Geschäftsführer Arndt-Helge Grap beschlossen, ein Radiopark Büro auf Fuerteventura zu eröffnen. Er erklärt: "Unser Kundenkreis auf den kanarischen Inseln hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich und sehr dynamisch entwickelt. Radiopark hat sich im Bereich der Ferien-, respektive Club-Hotellerie eine herausragende Reputation erarbeitet. Mit fast 14 Millionen Touristen in 2018 – von denen alleine 20% aus Deutschland kommen – spielen die Kanaren eine zentrale Rolle. Grund genug für uns, einen Service- und Vertriebsstandort auf Fuerteventura zu eröffnen, um von dort aus die Inseln zu versorgen."

Kundenservice spielt bei Radiopark eine zentrale Rolle

Damit der Sound zum Hotel und zur Marke passt, ist es unerlässlich die Zielgruppe, den Ort und die individuellen Bedürfnisse des Kunden zu kennen und zu berücksichtigen. Das Interior Design und die Umgebung des Hotels werden bei der Erstellung des maßgeschneiderten Musikprogramms genauso aufgegriffen wie das Gesamtkonzept der Marke. Mit Hilfe der eigens entwickelten Mediaplayer und der dazugehörigen Applikation ermöglicht Radiopark darüber hinaus ein zeitbasiertes und vollautomatisches Abspielen der kuratierten Musikprogramme. Marc Tiedemann bietet diesen Support ab sofort auf den kanarischen Inseln an und sorgt somit für einen reibungslosen Ablauf auf der atlantischen Inselgruppe.

Über die Radiopark GmbH & Co. KG

Radiopark liefert individuelle Musikprogramme für den Einsatz in der Kreuzschifffahrt, Hotellerie, Gastronomie und im Handel. Das in Hamburg ansässige Medienunternehmen – mit Offices in Berlin, Dubai und auf Fuerteventura – versorgt Kunden in über 40 Ländern mit maßgeschneiderten Lösungen. Aus einem ständig wachsenden Musikarchiv mit über eine Million Tracks entwickelt das Radiopark-Team speziell designte, zeitbasierte Musikprogramme für alle gewünschten Anforderungen. Durch professionelle Planung, eine zuverlässige und flexible Hardware und die patentierte Software ist keine permanente Web-Anbindung notwendig – gerade in der Schifffahrt eine große Erleichterung. Als Full-Service-Provider ist Radiopark nicht nur der richtige Ansprechpartner für Musikprogramme, sondern auch für Audio-Planungen und liefert ebenfalls die passenden Lautsprecher- und Verstärkersysteme.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Radiopark GmbH & Co. KG
Große Bleichen 21
20354 Hamburg
Telefon: +49 (40) 430937-0
Telefax: +49 (40) 430937-77
http://www.radiopark.de

Ansprechpartner:
Fernando Reyes
Sales & Marketing Director
Telefon: +49 (40) 4309370
Fax: +49 (40) 43093728
E-Mail: presse@radiopark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MES-Spezialist iTAC Software AG präsentiert neuen Webauftritt

MES-Spezialist iTAC Software AG präsentiert neuen Webauftritt

Die iTAC Software AG, Experte für Produktionsoptimierung und Manufacturing Execution System (MES) Lösungen, hat im Zuge der Annäherung an den Mütterkonzern Dürr einen Relaunch ihrer Webpräsenz www.itacsoftware.com durchgeführt. Der neue Online-Auftritt orientiert sich am Corporate Design von Dürr, glänzt mit einer schlankeren Navigation und fokussiert branchenspezifische Use Cases.

Bereits seit 2015 ist iTAC als Tochterunternehmen fester Bestandteil des Anlagen- und Maschinenbaukonzerns Dürr und zeigt dies nun auch in der Online-Darstellung. Der neue Webauftritt des weltweit agierenden MES-Herstellers bietet den Besuchern ein modernes, intuitives Look & Feel und größtmögliche Übersichtlichkeit.

Das Thema Nutzerfreundlichkeit stand beim Relaunch der Seite generell im Mittelpunkt. So präsentiert sich der neue Webauftritt mit einer vereinfachten Seitennavigation und schlankeren Inhalten, welche die Kernausrichtung der iTAC Software AG auf die iTAC.MES.Suite unterstreichen. Um die Komplexität der MES-Lösung für Interessenten besser zugänglich zu machen, wurden die Inhalte neu aufbereitet. Dabei wurde weitestgehend auf tiefgreifende, technische Details verzichtet.

Weiterentwickelt für optimale mobile Nutzung

Durch die reduzierte Seitenzahl gelangen Nutzer jederzeit schnell zu den gesuchten Informationen auf der Webseite. Gleichzeitig bietet sich den Nutzern durch ein Responsive Webdesign die Möglichkeit, Inhalte nun bequem unterwegs über mobile Endgeräte anzusehen. Damit hebt das Unternehmen die Kompetenzen in den Bereichen Digitalisierung und Industrie 4.0 auch bei seinem Webaufritt hervor.

Neben neuen Inhalten zur Softwarelösung erhalten Interessenten zudem mehr Informationen über die breit aufgestellten, branchenspezifischen Kundensegmente, deren spezielle Anforderungen und wie iTAC diese mit der iTAC.MES.Suite meistert.

„Mit dem Relaunch der Webseite unterstreichen wir deutlich unsere Position als Spezialist für MES-Lösungen und Industrie 4.0-Technologien. Der neue Auftritt spiegelt unseren Innovationsgeist und unseren hohen Qualitätsanspruch wider“, betont Peter Bollinger, CEO der iTAC Software AG. Nach dem außerordentlichen Wachstum des Unternehmens im vergangenen Jahr unterstreicht das neue Layout nun die eigene Marktführerschaft im Bereich der Produktionsoptimierung und die enge Zusammenarbeit mit dem Mutterkonzern Dürr.

Über die iTAC Software AG

Die iTAC Software AG, ein eigenständiges Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaukonzerns Dürr, bietet internetfähige Informations- und Kommunikationstechnologien für die produzierende Industrie. Das 1998 gegründete Unternehmen zählt in Deutschland zu den führenden MES-Herstellern. Die iTAC.MES.Suite ist ein ausgereiftes Manufacturing Execution System, das weltweit bei Unternehmen unterschiedlicher Industriezweige wie Automobil/-zulieferung, Elektronik/EMS/TK, Medizintechnik, Metallindustrie und Energie zum Einsatz kommt. Weitere Systeme und Lösungen ermöglichen die Umsetzung von Industrie 4.0- und IIoT-Anforderungen.

Die Philosophie von iTAC ist es, Menschen, Daten und Systeme miteinander zu verbinden.

Die iTAC Software AG hat ihren Hauptsitz in Montabaur in Deutschland sowie Niederlassungen in den USA und China. Darüber hinaus verfügt iTAC über ein weltweites Partnernetzwerk für Vertrieb und Service.

Der Dürr-Konzern zählt zu den weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauern. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Rund 60% des Umsatzes entfallen auf das Geschäft mit Automobilherstellern und -zulieferern. Weitere Abnehmerbranchen sind zum Beispiel der Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und die holzbearbeitende Industrie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iTAC Software AG
Aubachstraße 24
56410 Montabaur
Telefon: +49 (2602) 1065-0
Telefax: +49 (2602) 1065-30
http://www.itacsoftware.com

Ansprechpartner:
Natalie Wick
Inbound Marketing
Telefon: +49 (2602) 1065216
Fax: +49 (2602) 106530
E-Mail: natalie.wick@itacsoftware.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Peakmedia vereint Tradition mit Innovation

Peakmedia vereint Tradition mit Innovation

Höchste Qualität, Perfektion bis ins Detail gepaart mit Innovation machen das Wiener Konzerthaus zu einem der führenden Konzerthäuser Europas. Diese Verbindung zwischen Tradition, Exzellenz und Innovation schafft eine optimale Harmonie. In dieser Vielfalt liegt aber auch eine Herausforderung. „Wir brauchten eine Lösung, wie wir diese Diversität in unserem Ticket- und Service-Center den Gästen vor Ort veranschaulichen. Und so kamen wir auf Peakmedia und Digital Signage. Eine perfekte Lösung, denn so kann die ganze Bandbreite auf einem Bildschirm präsentiert werden“, erklärt Kerstin Glasow vom Konzerthaus Wien. „Peakmedia hat zudem eine Verlinkung geschaffen, so dass auf der Homepage eingegebene Highlights automatisch auch auf den Displays in einem eigens kreierten Design wiedergegeben werden. Und abends verwandeln sich die insgesamt vier Screens auf Knopfdruck in Hinweistafeln und informieren, welche Karten man an welcher Kassa erhält.“

Unterstützt durch die Software kompas von dimedis wurde von Peakmedia ein leistungsfähiges System entwickelt, welches eine flexible Digital Signage Lösung am Markt präsentiert.  Ein Full-Service, der Software, Hardware, Content und Service verbindet, verschiedene Schnittstellen integriert und somit für Kunden jeglicher Branchen attraktiv ist und die vielfältigsten Möglichkeiten bietet. Auch für das Konzerthaus Wien bedeutet dies eine einfache Steuerung der Inhalte, schnelle Anpassung der aktuellen Veranstaltungen und zur Information der Besucher.

Über Peakmedia GmbH & Co.KG

Peakmedia bietet konsequent durchdachte Digital-Signage-Lösungen aus einer Hand – für kleine, mittelständische und große Unternehmen: Mit seiner webbasierten Software kompas, einem besonders leistungsstarken Player, präzise gefertigten Gehäusen und nicht zuletzt Werbekonzepten, die begeistern, etablierte sich das Unternehmen als smarter Ansprechpartner für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Peakmedia GmbH & Co.KG
Wildbichler Straße 31
A6341 Ebbs
Telefon: +43 (5373) 20555
Telefax: +43 (5373) 20555
http://www.peakmedia.at

Ansprechpartner:
Julia Huber
PR / Marketing
E-Mail: j.huber@peakmedia.at
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SEQIS beim BA Camp 2019

SEQIS beim BA Camp 2019

Auch heuer luden Ingrid und Peter Gerstbach wieder zum Business Analyse Camp, das bereits zum 6. Mal stattfand – und doch war diesmal vieles anders. Erstmals fand das BA Camp im Design Thinking Space Wien statt, grandioser Ausblick über Wien inklusive. Zum ersten Mal war die Konferenz als reines BarCamp (=Unkonferenz, Ad-hoc-Nicht-Konferenz) organisiert: Außer einer einführenden Keynote lag das Programm ganz in Händen der Teilnehmer.

Das BA Camp bietet eine einzigartige Plattform: Wir können uns mit Gleichgesinnten aus allen Teilen der Welt zu neuesten Entwicklungen, Trends und Standards austauschen, voneinander lernen und uns international vernetzen. Wissensvermittlung geschieht nur durch das gemeinsame Miteinander – durch den Austausch von Ideen, Erfahrungen und Erfolgen. Genau dafür bietet das BA Camp den perfekten Rahmen – praxisorientiert, professionell und unkompliziert.“, so Mag. Josef Falk, Business Analyst bei SEQIS.

Im Einführungsvortrag „Das Mysterium der Natur und was wir von ihr lernen können“ spannte Management-Berater Boris Tabachnik den Bogen von Aufbau und Funktion des Gehirns hin zu den Herausforderungen moderner Unternehmen. Nach diesen spannenden Ausführungen lag der Ball bei den Teilnehmern. Sie wurden aufgefordert, Themenvorschläge einzubringen, die dann in 60-Minuten-Einheiten behandelt wurden. Schnell füllte sich der Session Plan. In zwei Tracks wurden insgesamt 12 Themen behandelt, die ein weites Feld moderner Business Analyse abdeckten. Beispielhaft seien hier genannt:

  • Erfahrungen mit SAFe
  • Ist empathisches Management übergriffig?
  • Digital Design
  • Die Tücke des Beschreibens
  • Rollenbild des Business Analysten und die reale Welt
  • Artificial Intelligence und Business Analyse

Über den so gestalteten Session-Plan hinaus gab es noch zahlreiche andere spontane Gespräche und Diskussionen, die sich zumeist (aber durchaus nicht immer) um das Thema Business Analyse drehten.

So vergingen die Stunden viel zu schnell und die Teilnehmer gingen mit zahlreichen neuen Informationen und Kontakten nach Hause.

Über die SEQIS GmbH

SEQIS ist der führende österreichische Anbieter in den Spezialbereichen Software Test, IT Analyse und agiles Projektmanagement: Beratung, Verstärkung, Ausbildung und Workshops – seit 2001 der Partner für hochwertige IT-Qualitätssicherung. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.SEQIS.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEQIS GmbH
Neusiedler Straße 36
A2340 Mödling
Telefon: +43 (2236) 320320-0
Telefax: +43 (2236) 320320350
https://www.SEQIS.com

Ansprechpartner:
Alexander Weichselberger
SEQIS
Telefon: +43 (2236) 320320-0
Fax: +43 (2236) 320320350
E-Mail: alexander.weichselberger@SEQIS.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.