Schlagwort: design

Pictrs 3.0 ist da: Neues Jahr, neues Design

Pictrs 3.0 ist da: Neues Jahr, neues Design

Pictrs.com ermöglicht Fotografen, ihre Fotos in einem eigenen Onlineshop zu verkaufen. Ab sofort steht allen Kunden ein neu entwickelter Design-Baukasten für ihre Website zur Verfügung. Mit dem neuen Layout können Fotografen ihren Onlineshop jetzt noch professioneller und ansprechender präsentieren und den Verkauf ihrer Fotos pushen.

Bei der Einrichtung eines Onlineshops wählen Fotografen zwischen verschiedenen Layout-Optionen und gestalten ihren Onlineshop ganz individuell nach ihren Wünschen. Das neue Shopdesign punktet neben der frischen Optik durch intuitive Bedienbarkeit​ und hat sich in der Betaphase durch enge Zusammenarbeit mit den Pictrs-Kunden entwickelt und bewährt.

Entdecken Sie das neue Design in unserem ​Demoshop​ und ausgewählten Shops unserer Kunden​.
 
Das ist neu:

Shopdesigner komplett neu entwickelt 
Eine Designvorlage nutzen oder den Shop komplett selbst gestalten: mit
eigener Highlightfarbe und vielem mehr

Design-Anpassung in Echtzeit 
Änderungen am Design werden vor dem Speichern im Hintergrund angezeigt.
Gespeichert wird nur, was gefällt.

Darstellung der Galerien 
Verschiedene Stile stehen zur Auswahl: schlicht, moderat oder auffällig.

Individuelle Startseite 
Egal ob mit Logo, Diashow oder Begrüßungstext – die Gestaltung der Shop-Startseite ist jetzt noch einfacher und optisch ansprechender.

Mobile Version 
Für Smartphones gibt es weiterhin eine optimierte Version – ab sofort auch mit Diashow und Übernahme der Highlightfarbe.

Neue Funktionen 
Die Optimierung des Designs bringt neue Funktionen mit sich, zum Beispiel den Verkauf aller Bilder einer Galerie zum Festpreis.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pictrs GmbH
Brandvorwerkstr. 52-54
04275 Leipzig
Telefon: +49 (341) 392 817 46
https://www.pictrs.com

Ansprechpartner:
Sarah Teicher
Pressekontakt
Telefon: +49 (341) 392817-46
E-Mail: sarah.teicher@pictrs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Von Deutschland in den Nahen Osten – eine erfolgreiche Zusammenarbeit

Von Deutschland in den Nahen Osten – eine erfolgreiche Zusammenarbeit

Die Oman Oil Refineries and Petroleum Industries Company, kurz ORPIC, ist bereits der zweite Kunde in Nahen Osten, bei welchem eine Softwarelösung der Schleupen AG eingesetzt wird. Als eines der größten und am schnellsten wachsenden Unternehmen der Ölindustrie bietet ORPIC eine breite Produktpalette: Das Unternehmen verarbeitet Öl und ist weltweiter Lieferant von Treibstoff, Chemikalien sowie Rohstoffen aus der Ölverarbeitung.

Ein Unternehmen dieser Größe hat natürlich besondere Anforderungen an eine Software aus dem Bereich Governance, Risk & Compliance: Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Reputation sowie Betriebssicherheit und Unternehmensbeständigkeit müssen bei ORPIC damit abgedeckt werden. Die von ORPIC eingesetzte R2C_GRC-Software bedient all diese Bereiche mit der Hilfe von folgenden Software-Modulen:

  • Risikomanagement
  • mehrdimensionale Risikobewertung
  • integrierte Monte-Carlo-Simulation
  • internes Kontrollsystem

Die Software wurde zur optimalen Akzeptanz im Unternehmen ins Corporate Design von ORPIC gesetzt und orientiert sich an vorhandenen Unternehmensprozessen. In einer Schulung wurden die Key-User aus dem zentralen Risikomanagement-Team von ORPIC auf den Umgang mit der Softwarelösung R2C_GRC vorbereitet, sodass dem Rollout nun nichts mehr im Wege steht.

Im Moment unterstützt die Schleupen AG ORPIC bei den letzten Vorkehrungen für den unternehmensweiten Echtstart – ein erfolgreicher Abschluss steht unmittelbar bevor!

Über die Schleupen AG

Unser 1970 gegründetes Softwarehaus ist seit über 45 Jahren erfolgreich in der IT-Branche tätig. Vom Hauptsitz Ettlingen und weiteren Niederlassungen in Moers, Wunstorf, Altenbeken und Dresden betreuen wir heute im größten Geschäftsbereich Energie- und Wasserwirtschaft über 2.000 Kunden. Als Anbieter innovativer IT-Lösungen bieten wir Ihnen unser fundiertes Fachwissen sowie weitreichendes Know-how bei Software-Systemen, Datenbanken, Netzwerken, IT-Infrastruktur und Services.

Mit unserer R2C-Produktfamilie können Sie Ihren kompletten Risikomanagementprozess abdecken – vom Risikomanagement über das Interne Kontrollsystem, die Informationssicherheit, den Datenschutz und Meldesysteme bieten wir Softwarelösungen im kompletten Bereich Governance, Risk & Compliance.

Mit unseren Softwarelösungen im Bereich Governance, Risk & Compliance bieten wir branchengerechte, individuell konfigurierbare Standardlösungen. Zusätzlich garantieren wir Ihnen eine kompetente, individuelle Betreuung und Unterstützung durch unsere Experten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schleupen AG
Otto-Hahn-Str.20
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (7243) 321-0
Telefax: +49 (7243) 321-1901
https://www.schleupen.de

Ansprechpartner:
Nathalie Jene
Referentin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (7243) 321-4700
E-Mail: nathalie.jene@schleupen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
TOPdesk präsentiert seinen neuen Markenauftritt

TOPdesk präsentiert seinen neuen Markenauftritt

Die neue Corporate Brand spiegelt noch stärker die Persönlichkeit der Firma, ihre Werte und ihren Fokus auf das Thema Service Excellence wider.

„Der Markenauftritt von TOPdesk ist seit der Firmengründung vor über 20 Jahren relativ gleichgeblieben”, erklärt Wolter Smit, TOPdesk-Gründer und CEO. „Wir sind als Firma erwachsen geworden und so wurde es auch Zeit für eine Markenidentität, die besser zu unserer Persönlichkeit passt. Die Marke TOPdesk ist mehr als nur Software. Wir wollten einen neuen und freundlichen Markenauftritt gestalten, der den starken Fokus auf die Unterstützung unserer Kunden deutlich macht und betont, dass uns Teamwork sehr wichtig ist.”

Das Redesign von TOPdesk, welches komplett intern entworfen wurde, beinhaltet Neuerungen bezüglich Logo, Farben, Schriftart und Design-Sprache.

Das neue Logo repräsentiert die TOPdesk-Werte. Die Hauptfarben Rot und Blau sind wärmer und freundlicher geworden. Die Schriftart symbolisiert sowohl den freundlichen als auch professionellen Charakter, was durch die Balance aus kurvigen und geraden Linien deutlich wird.

Überlappende Farbschattierungen im Symbol stehen für Teamwork. Dieses Symbol ist im Logo sichtbar, erscheint aber auch als Favicon an manchen Stellen alleine, wie auf der Website oder in der Software.

Während der alte TOPdesk-Slogan "Service Management Simplified" durch die Software weiterhin verkörpert wird, spiegelt der neue Slogan die persönliche Note besser wider, die TOPdesk seinen Kunden bietet:

TOPdesk – Your guides to service excellence

Ausführliche Informationen zu dem neuen Markenauftritt befinden sich hier.

Über die TOPdesk Deutschland GmbH

TOPdesk ist ein internationales Softwareunternehmen im Bereich Servicemanagement. Im Hauptsitz Delft und den Standorten Kaiserslautern (DE), Augsburg (DE), London (UK), Manchester (UK), Antwerpen (BE), Budapest (HU), Kopenhagen (DK), São Paulo (BR), Orlando (US), Toronto (CA) und Oslo (NO) beschäftigt das Unternehmen knapp 600 Mitarbeiter. Mit über 4.000 Kunden in mehr als 45 Ländern ist TOPdesk führender Anbieter in Europa.

Die Software orientiert sich am ITIL-Standard, ist SERVIEW CERTIFIEDTOOL, Trust in Cloud-zertifiziert und 100%-webbasiert, wodurch sie als SaaS- oder lokale Installation verfügbar ist. Durch eine große Auswahl an Erweiterungsmodulen lässt sich leicht ein Shared-Service-Center abbilden – egal ob Anfragen an IT-, Facility- oder HR-Abteilungen – alle Bereiche des Servicemanagements werden so abgedeckt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TOPdesk Deutschland GmbH
Hertelsbrunnenring 24
67657 Kaiserslautern
Telefon: +49 (631) 62400-0
Telefax: +49 (631) 62400-100
http://www.topdesk.de

Ansprechpartner:
Kristin Pitz
Marketing Manager
Telefon: +49 (631) 62400-0
E-Mail: k.pitz@topdesk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Frühlingsgefühle auf der LogiMAT 2018

Frühlingsgefühle auf der LogiMAT 2018

„Logistikprozesse effizienter und nachhaltiger machen“ – dieses Ziel steht beim Messeauftritt der CIM GmbH auf der LogiMAT 2018 im Fokus. Mit Hilfe intelligenter Sensoren bringt die CIM ihrem Warehouse-Management-System PROLAG®World quasi das Fühlen bei. Die Logistikexperten zeigen dabei, wie die Daten erfasst werden können und welchen Nutzen der User aus den Daten ziehen kann.

„Die reine Erfassung der Daten bringt natürlich noch keinen Vorteil“, meint Daniel Wöhr, Pressesprecher der CIM GmbH. Voraussetzung für eine Prozessoptimierung durch den Einsatz von Sensoren sei daher, dass die erfassten Daten, wie beispielsweise Temperatur, Beschleunigung, Lichteinfall etc. als Entscheidungsgrundlage für Verbesserungen im System genutzt werden können. Auf der LogiMAT 2018 präsentiert die CIM daher eine ganz besondere Neuheit: Das erste fühlende Warehouse-Management-System (WMS).

Als Beispiel für einen aktuellen Anwendungsfall nennt Wöhr den Transport von OP-Sterilgut, das nicht feucht werden darf, da es ansonsten die Sterilität verliert. Ist eine Transportbox mit den darin befindlichen Materialien z. B. undicht oder wird geöffnet, so registriert der Sensor die ansteigende Luftfeuchtigkeit, meldet die Daten ans System und dieses gibt eine entsprechend Warnung aus. „So kann frühzeitig reagiert und die OP notfalls abgesagt werden. Das schont Ressourcen und reduziert Kosten“, fasst Wöhr zusammen.

Auch der User steht auf der LogiMAT im Fokus

Ein weiteres zentrales Thema der CIM ist der Anwender und seine Software. User möchten Ihre Software heute von jedem Ort, zu jeder Zeit und mit jedem beliebigen Endgerät bedienen können. Zudem wird es zukünftig zunehmend unterschiedlichere Benutzergruppen geben. Dadurch müssen die Benutzeroberfläche und das Endgerät selbst immer stärker an die Bedürfnisse des Bedieners angepasst werden. 2018 bringt die CIM deshalb komplett überarbeitete Oberflächen für Browser und mobile Endgeräte auf den Markt. Zentrale Neuerungen werden das UX-Design und die visuelle Prozessführung mittels Icons und Grafiken sein, um die tägliche Arbeit zu erleichtern und zu beschleunigen.

Live-Demonstration am Messestand 8C38

Interessierte Fachbesucher können die Lösungen der CIM auf der LogiMAT 2018 live erleben – entweder im Forum Innovationen am Donnerstag, 15.03.2018, um 13:15 im Forum F in Halle 10 oder direkt am CIM-Messestand in Halle 8, Stand C38. Im Rahmen der PROLAG®World Suite zeigen die Logistikexperten auch spezielle Lösungen für Versand, Produktion, Materialflusssteuerung etc. Je nach Branche, Größe oder Lagerart kann so jedem Kunden ein individuelles und passendes Gesamtpaket geschnürt werden.

Über die CIM GmbH

Die CIM GmbH Logistik-Systeme mit Sitz in Fürstenfeldbruck bei München wurde 1985 gegründet und ist innovationsführender Anbieter von Warehouse-Management-Systemen (WMS). Die WMS-Lösung des Unternehmens, PROLAG®World, ist SAP-zertifiziert und wird jährlich vom Fraunhofer Institut für Materialfluss validiert. Die CIM GmbH ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Nutzung von PROLAG®World ist plattformunabhängig und über das Internet weltweit möglich.

Weitere Informationen unter www.cim.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CIM GmbH
Livry-Gargan-Straße 10
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 5102-0
Telefax: +49 (8141) 91199
https://cim.de

Ansprechpartner:
Daniel Wöhr
Marketing
Telefon: +49 (8141) 51020
E-Mail: dwo@cim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Geschäftsführer von CADENAS Solutions UK gründet Laufgruppe für Menschen mit Sehbehinderung in Bristol

Geschäftsführer von CADENAS Solutions UK gründet Laufgruppe für Menschen mit Sehbehinderung in Bristol

.

„Die Zusammenarbeit in einer Gemeinschaft ist eine meiner Leidenschaften.“

Einen Großteil seiner Zeit verbringt Colin Johnson damit, Ingenieure und Komponentenhersteller bei der Erstellung von Elektronischen Produktkatalogen zu beraten, aber in seiner Freizeit ist er passionierter Marathonläufer. Vor Kurzem entschied sich der Geschäftsführer der britischen CADENAS Niederlassung, andere Menschen bei ihrem Laufsport zu unterstützen und seine Leidenschaft mit ihnen zu teilen. Er gründete eine Laufgruppe mit dem Ziel, Sehbehinderte zum Marathonlaufen zu ermutigen.

Innerhalb kürzester Zeit fanden er und andere Freiwillige über 10 Motivierte, die aufgrund ihrer Sehbehinderung noch nie vorher einen Marathon gelaufen waren. Colin Johnson und die anderen Helfer unterstützen die sehbehinderten Läufer indem sie mittels einer Armschlinge mit ihnen verbunden sind und ihnen mit verbalen Anweisungen den Weg weisen. Auf diese Weise konnte Chris Blackabee vor Kurzem mit Hilfe von Colin Johnson am New York City Marathon teilnehmen.

„Der Gemeinschaft etwas zurück geben zu können, ist sehr wertvoll für mich,” erklärt Colin Johnson. „Das Laufen ist ein wichtiger Teil meines Lebens und gibt mir noch viel mehr, außer der offensichtlichen köperlichen Fitness. Es hilft mir, mich mental gut zu fühlen und lässt mich Stress abbauen. Vor allem nachdem ich Chris Blackabee geholfen habe, seinen ersten Marathon zu vollenden, wurde mir klar, dass Menschen mit einer Sehbehinderung manchmal aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Das war genau der Grund, warum ich eine  Laufgruppe gegründet habe, um so der Gemeinschaft etwas zurückgeben zu können. Ich bin wirklich stolz darauf, dass CADENAS Solutions UK Ltd ein Teil dieser Initiative ist.“

https://www.facebook.com/pointswest/videos/1486052954823176/

Wenn Sie mehr über das Softwareunternehmen CADENAS erfahren wollen, dann schauen Sie auf unsere Webseite:

www.cadenas.de/ecatalogsolutions

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Ansprechpartner:
CADENAS GmbH
Telefon: +49 (821) 258580-0
Fax: +49 (821) 258580-999
E-Mail: Info@cadenas.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS

Afag setzt im Zuge der Digitalisierung auf Rendering von CADENAS

Digitaler Zwilling ermöglicht schnell und kostengünstig fotorealistische Produktbilder von Afag Komponenten

Die weltweite Digitalisierung ist im vollen Gange – auch das Unternehmen Afag misst dem Thema einen hohen Stellenwert bei und setzt dabei auf den langjährigen Partner CADENAS. Als führender Hersteller von hochwertigen pneumatischen und elektrischen Handhabungskomponenten, Zuführkomponenten und Lösungen für die Montageautomation bietet Afag bereits seit 2003 auch 3D CAD Modelle seiner Produkte an. So wird dank dem Elektronischen Produktkatalog, basierend auf der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS, ein sogenannter digitaler Zwilling der Afag Komponenten bereitgestellt. Ausgehend von diesen 3D Engineering Daten erstellt CADENAS für Afag schnell und einfach mittels Rendering digitale Bilder der Afag Produkte und geht damit einen weiteren entscheidenden Schritt hin zur Digitalisierung.

Hochqualitative Produktbilder auf Knopfdruck direkt aus dem Afag Produktkatalog

Die gestochen scharf gerenderten Bilder werden durch eine Schnittstelle vom Elektronischen Produktkatalog zur Software Maxwell Renderer ermöglicht. Wie im professionellen Fotostudio können dabei Lichtquellen definiert und nach Belieben platziert werden. Die Produkte werden in einer realen Lichtsituation gerendert, wodurch Unterschiede zu Produktfotos professioneller Fotografen für das bloße Auge kaum erkennbar sind.

Fotorealistische Produktbilder ganzer Baugruppen schonen Ressourcen bei Afag

Der entscheidende Vorteil der hochqualitativen, gerenderten Produktbilder ist, dass Baugruppen, wie zum Beispiel Rotationsmodule oder Greif- und Achssysteme von Afag nicht in Realität extra für die Aufnahme der Fotos produziert und zusammengebaut werden müssen. Produktbilder, basierend auf dem digitalen Zwilling, sparen damit sowohl Material als auch Arbeitszeiten ein. Zusätzlich entfallen die hohen Kosten für einen professionellen Fotografen, was insgesamt zu Einsparungen von mehreren Tausend Euro führen kann. So können Broschüren und Werbeaktionen bereits während der Entwicklung von neuen Komponenten frühzeitig vorbereitet werden, lange bevor die Teile überhaupt gefertigt werden.

Darüber hinaus können die Produktbilder dank des Renderings leicht aneinander angeglichen werden, indem stets die gleichen Einstellungen, wie Ausgangsbühne, Beleuchtung, Hintergrund und Aufnahmewinkel, ausgewählt werden. So entstehen Produktpräsentationen, wie aus einem Guss.

Bei Afag kommen die gerenderten Produktbilder unter anderem auf der Unternehmenswebseite im Produktbereich zum Einsatz. Darüber hinaus werden die fotorealistischen Bilder in Printmedien, wie beispielsweise Broschüren und Katalogen sowie im Rahmen weiterer PR Maßnahmen von Afag (Zeitschriftenanzeigen und Newsletter) veröffentlicht.

„Wir freuen uns sehr, dass Afag im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung in großem Maße auf CADENAS als Partner setzt. Mit Hilfe der gerenderten Produktbilder sowie der automatischen Produktbemaßung gelingt Afag ein weiterer, entscheidender Schritt hin zum vollständigen digitalen Zwilling“, so Thomas Lang, Vertriebsleiter Süd der CADENAS GmbH.

Den Elektronischen Produktkatalog von Afag finden Sie unter: http://afag.partcommunity.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Ansprechpartner:
CADENAS GmbH
Telefon: +49 (821) 258580-0
Fax: +49 (821) 258580-999
E-Mail: Info@cadenas.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Spitzenjahr für PARTcommunity: 2017 erneut Rekordzahl von 260 Millionen 3D CAD Modelle Downloads

Spitzenjahr für PARTcommunity: 2017 erneut Rekordzahl von 260 Millionen 3D CAD Modelle Downloads

Dank exzellenter Produktkatalogdaten verzeichnet PARTcommunity einen kontinuierlichen Zuwachs an Nutzern und Downloadzahlen

Seit Beginn des Jahres 2017 stieg die Anzahl der heruntergeladenen 3D CAD Engineering Daten kontinuierlich. Stetig waren Downloads in Höhe von über 20 Millionen Teilen pro Monat zu verzeichnen. Jetzt freut sich PARTcommunity über eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr von fast 25 % auf 260 Millionen heruntergeladener 3D CAD Modellen. Bereits im 11. Jahr in Folge können damit Rekordzahlen verzeichnet werden – das 3D CAD Modelle Downloadportal PARTcommunity bleibt somit auch 2017 einer der Spitzenreiter unter den Downloadportalen für Intelligente Engineering Daten.

Tägliches Werkzeug für Millionen Ingenieure

Stetige Optimierungen, Erweiterungen und herausragende Innovationen sind die Basis für den anhaltenden Trend der intelligenten CAD Modelle Downloads des Portals von CADENAS. Ingenieure und Konstrukteure können weltweit, rund um die Uhr 3D CAD Komponenten nahmhafter Hersteller herunterladen und sie in ihr jeweiliges CAD System in über 100 echten, nativen Formaten, wie Autodesk Inventor, Creo Parametric, SolidEdge, SolidWorks, NX etc. importieren. Ihnen steht dafür der gesamte Inhalt aus über 460 herstellerzertifizierten CAD Produktkatalogen zur Verfügung. Außerdem bietet das Downloadportal umfangreiche intelligente Suchfunktionen: So gut wie in jeder Ausgangssituation findet das 3D CAD Modelle Downloadportal PARTcommunity immer passende Komponenten, egal ob z. B. mit einer einfachen Skizze ein bestimmtes CAD Modell gesucht oder ein ähnliches Teil mit der die Geometrische Ähnlichkeitssuche GEOsearch gefunden werden soll.

Erfolgreiches Vermarktungswerkzeug von technischen Produkten für Komponentenhersteller weltweit

Die hohe Beliebtheit zeigt, dass das 3D CAD Modelle Downloadportal PARTcommunity von CADENAS zum täglichen Werkzeug von Millionen Ingenieuren und Einkäufern weltweit gehört. Ein Elektronischer Produktkatalog eignet sich damit ideal für Komponentenhersteller, um technische Produkte erfolgreich und breit international zu vermarkten. Der Vorteil für Hersteller liegt ganz klar auf der Hand: Fast 87 % der heruntergeladenen CAD Modelle führen später auch zu verkauften Produkten.

Als Multiplikatoren für die Elektronischen Produktkataloge dienen 90 vertikale Online-Marktplätze, Portal und Social Communities, wie Autodesk, DraftSight und Solid Edge, auf denen der eigene Produktkatalog zusätzlich vertreten ist. Die Online Marktplätze werden zudem stetig erweitert. 
Mit einem Potenzial von weltweit über 16,1 Millionen Ingenieuren erreichen die 3D CAD Modelle der Elektronischen Produktkataloge von Komponentenherstellern genau die richtige Zielgruppe.

Berechnen Sie gleich Ihr Marketingpotenzial: www.cadenas.de/kalkulator

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cadenas.de/elektronischer-produktkatalog

CADENAS bedankt sich herzlich bei allen Nutzern des 3D CAD Modelle Downloadportals PARTcommunity sowie bei den Herstellern für die Zusammenarbeit bei der Erstellung von hochwertigen Engineering Daten und wünscht allen ein erfolgreiches Jahr 2018!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Ansprechpartner:
CADENAS GmbH
Telefon: +49 (821) 258580-0
Fax: +49 (821) 258580-999
E-Mail: Info@cadenas.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
VORTAL erhält zwei neue Patente in den USA

VORTAL erhält zwei neue Patente in den USA

Das United States Patent and Trademark Office (USPTO) bewilligt VORTAL zwei neue Patente für ihr Design und ihre Software. Diese unterstreichen das Engagement zur Innovation bei ihrer Lösung sowie die führende Stellung innerhalb der eProcurement-Industrie.

Das Patent „System and process for hierarchical multi-level segmentation and reuse request“ ist für 20 Jahre gültig und ermöglicht Top-Level-Bietern, mehrstufige hierarchische Beschaffungsdatenketten zu durchlaufen, Schätzwerte und vorhandene Kalkulationen wiederzuverwenden, schnellere Prozesse zu realisieren sowie Ressourcen effizienter zu nutzen. Mit diesem Patent kann VORTAL das geistige Eigentum eines disruptiven Dienstes bei der Verwaltung komplexer Anschaffungen und die Wiederverwendung von Daten durch Machine-Learning-Technologien sicherstellen.

Das zweite Patent „Display Panel with Transitional Computer Icon“ ist für 14 Jahre gültig und schützt das Design des Arbeitsbereiches von Lieferanten, welches ein kritischer Faktor für die Benutzerfreundlichkeit der VORTAL-Plattform ist. Daneben unterstützt es die innovativen Funktionen im Kombination mit der Verwendung von künstlicher Intelligenz, um Benutzer durch die kommerziellen Angebote zu führen.

VORTAL verfügt über mehr als 80 eingetragene Marken, Gebrauchsmuster, vergebene und beantragte Patente sowie nationale und weltweite Urheberrechte.

Über die Vortal Connecting Business DE GmbH

VORTAL ist eines der weltweit führenden Unternehmen für eSourcing- und eProcurement-Lösungen. Auf ihrem Cloud-Marktplatz verbinden sich täglich tausende privater und öffentlicher Käufer mit qualifizierten Anbietern aus der ganzen Welt, um miteinander Geschäfte zu tätigen.

Mit der VORTAL-Plattform sind Käufer und Anbieter Teil eines effizienten und wettbewerbsorientierten Auswahlverfahrens, das allen die Möglichkeit bietet, ihr Geschäft auszubauen.

Einkäufer haben die Möglichkeit, Einsparungen zu erzielen, die Transparenz zu erhöhen sowie gleichzeitig Risiken zu reduzieren.

Für Zulieferer gibt es auf der anderen Seite mehr Geschäftsmöglichkeiten, die gleichzeitig durch innovative Tools wie Market Intelligence, Leadgenerierung, Reputationsmanagement sowie umfassende Analysen und Reportings gestützt werden.

VORTAL unterstützt Kunden auf der ganzen Welt: von kleinen öffentlichen Einrichtungen wie Gemeinden und großen öffentlichen Institutionen wie Städten, Regionalregierungen oder nationalen zentralen Beschaffungsstellen bis hin zu gesamten öffentlichen Verwaltungen mehrerer Länder, KMUs und großen multinationalen Konzernen.

VORTAL wird von Gartner regelmäßig im Magic Quadrant for Strategic Sourcing Suites bewertet sowie von Forrester and Spent Matters als Top-Player im Markt erwähnt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vortal Connecting Business DE GmbH
Senckenberganlage 10-12, 2nd Floor Westend
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (30) 208471-480
http://germany.vortal.biz

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
MTF Technik bietet Kunden mit Lösung von CADENAS ein effizientes Werkzeug zur Konfiguration von Förderbändern

MTF Technik bietet Kunden mit Lösung von CADENAS ein effizientes Werkzeug zur Konfiguration von Förderbändern

Das inhabergeführte Familienunternehmen MTF Technik Hardy Schürfeld GmbH & Co. KG stellt Förderbänder, Separiersysteme und Automationslösungen für viele unterschiedliche Branchen her. Für mehr Kundenservice und effizienteres Arbeiten bietet MTF Technik allen Konstrukteuren jetzt auch einen Produktkonfigurator von CADENAS auf der eigenen Webseite an. Hier können insbensondere Multi-Tech-Förderbänder nach den jeweiligen Bedürfnissen schrittweise konfiguriert werden. Weitere Eigenschaften, wie Abmessungen, Gurtspezifikationen, Antriebseinheiten usw. sowie einige Extras, werden in einem modularen Baukastensystem ausgewählt und letztendlich zu einem fehlerfreien Produkt zusammengefügt. Der Einstieg in den Konfigurator erfolgt auf der Webseite www.mtf-technik.de z. B. über den roten Reiter "Produktkonfigurator" oder über die Navigationsleiste unter dem Punkt „Service“. Zusätzlich steht der Konfigurator unter https://mtf.partcommunity.com zur Verfügung.

„Mit dem Produktkonfigurator von CADENAS wollen wir unseren Kunden ein effizientes Werkzeug zur Verfügung stellen und sie damit bei ihrem Planungsprozess unterstützen“, so Hardy Schürfeld, Geschäftsführer der MTF Technik.

Die Bedienung des Produktkonfigurators ist intuitiv und erfolgt durch den Konstrukteur selbst. Anschließend kann das Förderband als 3D CAD Modell in über 100 nativen Formaten, wie z. B. Autodesk® Inventor ™, SolidWorks®, Siemens Solid Edge®, NX® u. v. m., heruntergeladen und in das jeweilige CAD System eingefügt werden. Zusätzlich kann der Konstrukteur ein 3D PDF Datenblatt des Förderbands mit allen wichtigen, technischen Informationen generieren und an MTF Technik zur Prüfung weiterleiten sowie ein passendes Angebot erstellen lassen.

Sie wollen Ihren Kunden noch mehr Kundenservice bieten und einen einfach zu bedienenden Produktkonfigurator zur Verfügung stellen? Weitere Informationen über den Interaktiven Produktkonfigurator von CADENAS finden Sie hier: www.cadenas.de/produktkonfigurator

Mehr Informationen über die Produkte der MTF Technik finden Sie auf der Webseite unter:
www.mtf-technik.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Ansprechpartner:
CADENAS GmbH
Telefon: +49 (821) 258580-0
Fax: +49 (821) 258580-999
E-Mail: Info@cadenas.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Saubere Sache: MOVET entscheidet sich für Elektronischen Produktkatalog von CADENAS

Saubere Sache: MOVET entscheidet sich für Elektronischen Produktkatalog von CADENAS

MOVET® stellt die 3D CAD Modelle seiner Produkte zukünftig in einem Elektronischen Produktkatalog von CADENAS zum Download zur Verfügung. Als erstes wird der Bereich der Flanschlager in den Produktkatalog aufgenommen, der auf der eCATALOGsolutions Technologie des Augsburger Softwareherstellers basiert. Darunter zum Beispiel die prozesssicheren Gehäuselager der MOVET® Blue Hygienic Components Serie, die speziell für die extrem hohen hygienischen Anforderungen der Pharma- und Lebensmittelindustrie entwickelt wurden. MOVET ist eine Marke der HADI GmbH Industrievertretungen und bietet Komponenten für den anspruchsvollen Anlagen- und Maschinenbau.

Umfangreicher, kostenloser Downloadservice in Kürze verfügbar

Die Veröffentlichung des neuen Elektronischen Produktkatalogs mit 2D sowie 3D CAD Modelle des MOVET Produktbereichs Flanschlager ist Ende 2017 geplant. Ingenieure, Techniker und Einkäufer können dann das gewünschte Bauteil einfach auswählen, in über 100 nativen CAD Formaten herunterladen und anschließend direkt in ihre Konstruktion im jeweiligen CAD System integrieren. Darüber hinaus wird der MOVET Produktkatalog stetig um zusätzliche CAD Modelle aus der MOVET Produktpalette, wie u. a. Maschinenfüße, Modulbänder und Rollenketten, erweitert werden.

Bewusste Entscheidung für CADENAS

Vor der Einführung des Elektronischen Produktkatalogs hat sich MOVET alle bekannten Lösungen für Produktkataloge am Markt sehr genau angeschaut, um die richtige Entscheidung zu treffen. Die Wahl fiel dabei eindeutig auf den Augsburger Softwarehersteller: „CADENAS hat uns das umfassendste Paket angeboten, um unseren Kundenservice noch weiter auszubauen und zu perfektionieren“, so Hans Schüßler, CEO von MOVET. „Wir haben uns bewusst für CADENAS entschieden. Die Kompetenz der Mitarbeiter und das durchdachte, zukunftsorientierte Portfolio haben uns persönlich sehr angesprochen.“

„Wir freuen uns sehr, mit MOVET einen weiteren, erfolgreichen Komponentenhersteller mit einer interessanten und technisch hochwertigen Produktpalette zu unseren Geschäftspartnern zählen zu dürfen. Zudem zeichnet unsere beiden Unternehmen die gleiche Philosophie aus: Sowohl MOVET als auch CADENAS streben anstatt nach kurzfristigen Gewinnen vielmehr nach umfassendem Kundennutzen, 
-zufriedenheit und -bindung, die langfristig wirtschaftlichen Erfolg und partnerschaftliche Verhältnisse mit sich bringen“, so Thomas Lang, Vertriebsleiter Süd bei der CADENAS GmbH.

Weitere Informationen zu MOVET® unter:
www.movet.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b+c
86153 Augsburg
Telefon: +49 (821) 258580-0
Telefax: +49 (821) 258580-999
http://www.cadenas.de

Ansprechpartner:
CADENAS GmbH
Telefon: +49 (821) 258580-0
Fax: +49 (821) 258580-999
E-Mail: Info@cadenas.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.