Schlagwort: KI

Drei Herausforderungen auf der Reise zu nachhaltiger KI

Drei Herausforderungen auf der Reise zu nachhaltiger KI

Künstliche Intelligenz (KI) nachhaltig und resilient zu gestalten, ist das Ziel zahlreicher Unternehmen. Die Experten von Dataiku, dem global agierenden Anbieter einer kollaborativen Data Science-Plattform, haben drei kritische Herausforderungen auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit identifiziert: Abhängigkeiten von Technologien minimieren, jederzeit die Kontrolle über die Daten behalten und die erarbeiteten Modelle kontinuierlich prüfen und verifizieren. Wer diese Herausforderungen frühzeitig erkennt und in Projekten berücksichtigt, profitiert langfristig von resilienten Lösungen.

Enterprise AI oder auch unternehmensweite KI zu etablieren, kann als Reise hin zu einem datengetriebenen Unternehmen betrachtet werden. Den größten Anteil hat die Einführungs- und Experimentierphase, die meist 75% der gesamten Reise ausmacht. Anschließend müssen die erarbeiteten Prozesse etabliert und erweitert werden. Die letzten 5% bestehen darin, alle Abläufe, Muster und Strukturen fest im Unternehmen zu verwurzeln. Allerdings starten zahlreiche Unternehmen ihre Reise ohne Route und Plan. Sie ermitteln Anwendungen, die mit KI optimiert werden könnten, priorisieren diese nach dem zu erwartenden Mehrwert, und starten die ersten Projekte. Häufig stellen sich schnell spürbare Erfolge ein. Doch im Laufe der Zeit fallen Erfolge geringer aus und verdeckte Kosten, beispielsweise durch die Pflege existierender Modelle oder stetige Bereinigung der Daten, reduzieren die erzielten Gewinne oder Einsparungen. Beeinträchtigungen im Sinne der Nachhaltigkeit werden häufig erst zu diesem Zeitpunkt deutlich:

Technologie-Falle

Möglicherweise wurden ersten Entwicklungen mit Technologien durchgeführt, die nicht mehr dem neuesten Stand entsprechen oder gar vom Markt verschwunden sind. Die Modelle sind veraltet und müssen neu entwickelt werden.

Kontrollverlust

Die Daten wurden beim Aufsetzen der ersten Projekte sorgfältig bereinigt. Mit der wachsenden Anzahl an Projekten wird die Data Governance immer aufwendiger.

Modelle auf Abwegen

Ohne permanente Kontrolle arbeiten die Modelle unter Umständen nicht mehr wie ursprünglich geplant. Sie lernen blind hinzu, ohne die Ergebnisse zu hinterfragen.

Um Enterprise AI insgesamt nachhaltig und resilient zu gestalten, gilt es die Reise von Anfang an strategisch zu planen. Konkret muss vorab klar sein, wie die bekannten Herausforderungen gemeistert werden. Alexandre Fournier, Direktor KI-Strategie bei Dataiku, erklärt dazu: „Eine zentrale Data Science-Plattform wie Dataiku DSS entkoppelt Anwendungs-Logik und technische Realisierung. Projekte lassen sich schnell und effizient in unterschiedlichen Technologie-Stacks abbilden. Gleichzeitig lässt sich die Governance über die vorgegebenen Tools innerhalb der Plattform einfach skalieren und schon bereinigte Daten sind zentral verfügbar. Last but not least ist die regelmäßige Prüfung der Algorithmen im Sinne verantwortlicher AI fest in den Prozessen verankert.“

Die Data Science Plattform Dataiku DSS demokratisiert den Zugang zu Daten und bietet eine einheitliche Anwendungsoberfläche, um Daten zu bereinigen und aufzubereiten, Machine Learning Methoden anzuwenden, die Daten gezielt auszuwerten und zu visualisieren und die Datenmodelle produktiv zu nutzen und dauerhaft zu pflegen. Erfahrene Data Scientist arbeiten auf der gleichen Oberfläche wie Fachanwender und profitieren davon, dass alle Projekte und die dazugehörigen Daten zentral zugängig sind. Durch die Wiederverwendung etablierter Prozesse und Datensätze sparen die Unternehmen Zeit und Geld; die gesamte Enterprise AI wird damit nachhaltiger und resilienter.

Über Dataiku

Dataiku entwickelt die einzigartige, kollaborative Data Science-Plattform, die eine erfolgreiche Projekt-Zusammenarbeit zwischen Business Usern, Data Scientists und Data Engineers ermöglicht. Bereits bestehende Kunden (wie z.B. Daimler, UBS und Zurich Insurance) überzeugt Dataiku unter anderem durch sein teambasiertes User Interface, das auf die Bedürfnisse von Data Scientists und Einsteiger-Analysten gleichermaßen abgestimmt ist. Ein einheitliches Framework bietet den Nutzern unmittelbaren Zugriff auf die Features und Tools, die zur Erstellung und Ausführung von datengetriebenen Projekten benötigt werden. Mit Dataiku DSS können Unternehmen effizient Techniken des maschinellen Lernens und der Data Science auf Rohdaten aller Größen und Formate anwenden, um so erfolgreich prädiktive Datenflüsse zu erzeugen.

Twitter: https://twitter.com/dataiku
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/dataiku
Youtube: https://www.youtube.com/dataiku

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dataiku
201, rue de Bercy
F75012 Paris
Telefon: +33 (6) 951934-50
https://www.dataiku.com

Ansprechpartner:
Dagmar Ecker
Telefon: +49 6245 906792
E-Mail: de@claro-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

DRACOON unterstützt die AIR Initiative der Stadt Regensburg

DRACOON unterstützt die AIR Initiative der Stadt Regensburg

Das Softwareunternehmen DRACOON unterstützt die Artificial Intelligence Regensburg Initiative (AIR).  Das Ziel der Initiative es, die Domstadt zu einem Hotspot für die Entwicklung und Anwendung Künstlicher Intelligenz (KI) zu entwickeln. Entlang der gesamten Datenwertschöpfungskette (collect, store, process, use) soll ein führendes Ökosystem aus Industrieunternehmen, KMU, Dienstleistern, Startups, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Clustern und der Stadt Regensburg entstehen.

Das in Regensburg ansässige IT-Unternehmen stellt seinen Service zum Austausch von Projektdokumenten für die vollständige AIR Community (Unternehmen, Hochschulen und Stadt) zur Verfügung. Auf diese Art und Weise können autorisierte Personen zentral alle relevanten Daten sicher und DSGVO-konform in DRACOON bearbeiten. Viele namenhafte Unternehmen wie Rödl & Partner, die Helios Kliniken, aber auch DATEV oder die Deutsche Telekom vertrauen bereits auf den Service des Marktführers im Bereich Enterprise File Service.  

„DRACOON ist das zentrale und sichere Herzstück, wenn es um Projekte geht, an denen unterschiedliche Bedarfsgruppen arbeiten müssen“, erklärt Marc Schieder, einer der Geschäftsführer von DRACOON und selbst Teil der Initiative. „Mit unserer Lösung stellen wir sicher, dass alle Daten und Informationen, die benötigt werden, zu jeder Zeit an jedem Ort hochsicher verschlüsselt auf jedem beliebigen Gerät zur Verfügung stehen. Via Download-Freigabe lassen sich Daten außerdem an Externe versenden. Hilfreich für eine Kollaboration dieser Art sind außerdem Features wie die Benachrichtigungsfunktion über neue Dateien, entsprechende Notizen oder eben auch die Möglichkeit, dass sich unsere Lösung in Bezug auf die Zugangsrechte granular für jede Nutzergruppe festlegen lässt. Im Rahmen unserer Plattformstrategie spielt die Anbindung künstlicher Intelligenz an unser Produkt natürlich eine große Rolle. Aber auch dafür benötigt es einen rechtssicheren Rahmen. Den können wir mit DRACOON liefern“, so Schieder weiter.  

Neben DRACOON unterstützen Firmen wie Continental, die R-TECH Regensburg, das Technologische Institut für angewandte Künstliche Intelligenz (TI.KI) oder auch Infineon die Initiative.

 

Über die Dracoon GmbH

„Your key to digital freedom“
Jedes Unternehmen steht vor der Herausforderung, Daten digital sicher zu speichern, zu verwalten und zu teilen. DRACOON aus Regensburg ist Marktführer im Bereich Enterprise File Services im deutschsprachigen Raum und hat es sich mit seiner Plattform zur Aufgabe gemacht, der Welt die Souveränität über ihre Daten zurückzugeben.

Die Plattform wurde von unabhängigen Top-Analysten wie ISG als „Leader“ bezeichnet, außerdem bescheinigen verschiedene Zertifikate, Siegel und Testate wie BSI C5, ISO27001 und IDW PS 951 DRACOON höchste Sicherheitsstandards.

Nach dem Prinzip „Privacy by Design“ verfügt DRACOON über eine integrierte clientseitige Verschlüsselung. Versendete und gespeicherte Daten sind maximal geschützt, denn der Schlüssel zur Entschlüsselung bleibt immer beim Besitzer. Nicht einmal der Admin oder DRACOON als Betreiber haben Zugriff. Das feingranulare Benutzer- und Rechtemanagement bietet individuelle Zugriffsrechte auf alle abgelegten Daten. Somit behalten autorisierte Nutzer die volle Kontrolle.

Diese Unternehmen vertrauen DRACOON:
KfW, Rossmann, Helios Kliniken, Rödl & Partner, ElringKlinger, EbnerStolz, DATEV, Nürnberger Versicherung, Thyssen Steel, Deutsche Telekom, Hutchison, Bechtle u.v.m.
Weitere Informationen finden Sie im Netz unter: www.dracoon.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dracoon GmbH
Galgenbergstrasse 2a
93053 Regensburg
Telefon: +49 (941) 78385-0
Telefax: +49 (941) 78385-150
http://www.dracoon.de

Ansprechpartner:
Eva Janik
Manager Content / PR
Telefon: +49 (941) 78385-634
E-Mail: e.janik@dracoon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Offene Forderungen mit künstlicher Intelligenz & Cloud-Technologie effizient realisieren (Webinar | Online)

Offene Forderungen mit künstlicher Intelligenz & Cloud-Technologie effizient realisieren (Webinar | Online)

Offene Kundenrechnungen sind ein Hemmschuh für jedes Unternehmen. Sie wirken sich negativ auf den Cash-Flow aus und Maßnahmen zur Realisierung blockieren interne Kapazitäten und können die Beziehung zum Kunden auf die Probe stellen. Gerade in unsicheren Zeiten ist es essentiell, offene Forderungen effizient zu realisieren – aber aufgrund der Herausforderungen von Remote-Arbeit und wirtschaftlichen Herausforderungen bei Ihren Kunden umso schwerer.

In unserem kostenlosen Webinar erklären wir, wie Sie mit künstlicher Intelligenz und einer automatisierten Cloud-Lösung Ihr Forderungsmanagement effizient wie nie zuvor gestalten können. Zu den Vorteilen einer solchen Lösung gehören:

  • Reduzierung der DSO (Daily Sales Outstanding)
  • automatisierte Zahlungserinnerungen
  • Entscheidungshilfen für Ihre Teams, welche Forderungen priorisiert angegangen werden sollen
  • Entlastung Ihrer Mitarbeiter von frustrierenden, repetitiven Aufgaben
  • Individualisierbare KPIs und Dashboards
  • verbesserte Kundenbeziehungen

Melden Sie sich noch heute an und erfahren von unserem Experten Dennis Baesch, wie Sie mit moderner Technologie Umsätze sichern und alle Beteiligten glücklicher machen. https://info.esker.com/webinar-forderungsmanagement

Eventdatum: Dienstag, 08. Dezember 2020 10:30 – 11:15

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Esker Software GmbH
Dornacher Str. 3a
85622 Feldkirchen
Telefon: +49 (89) 700887-0
Telefax: +49 (89) 70088770
http://www.esker.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Projektmanagement Consultant KI – Künstliche Intelligenz (m/w/d) – 1421 (Vollzeit | Essen)

Projektmanagement Consultant KI – Künstliche Intelligenz (m/w/d) – 1421 (Vollzeit | Essen)

Stellenanzeige, Referenznummer 1421

Für einen unserer Mandanten suchen wir in unbefristeter Festanstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt idealerweise für die Standorte Hamburg, Berlin, Köln, Essen und Frankfurt einen

Projektmanagement Consultant KI – Künstliche Intelligenz (m/w/d)Die Tätigkeitsinhalte

Unser Mandant unterstützt seine Kunden bei der Konzeption und Entwicklung nutzerzentrierter digitaler Produkte und liefert auch entsprechende Lösungen zu User Experience und User Interface, kann auf eine breite Expertise in der Softwareentwicklung und -bereitstellung verweisen und bernimmt den Aufbau unternehmenskritischer IT-Infrastrukturen.

Als Projektmanangement Consultant KI sind Sie in interdisziplinären Projektteams verantwortlich für die Management- und Strategieberatung zur Präsentation und Priorisierung von Projektvorhaben bei den Kunden unseres Mandanten und übernehmen die Projektleitung und methodisch konsequente Durchführung von übergreifenden Innovations- und Entwicklungsprojekten. Darüber hinaus prüfen und schaffen Sie die methodischen und technischen Voraussetzungen zur Implementierung von KI-Lösungen (hinsichtlich Datenverfügbarkeit, -qualität, -mengen und -sicherheit). Unser Mandant bietet Ihnen neben einer attraktiven Bezahlung einen umfangreichen Gestaltungsspielraum in verantwortungsvollen Projekten sowie für die Umsetzung eigener innovativer Ideen.

Dies sind Ihre konkreten Aufgaben:

  • Aufnahme, Analyse und Bearbeitung von Kundenanfragen
  • Kundenberatung zur Abschätzung betriebswirtschaftlicher Potenziale für den Einsatz von KI
  • Erarbeitung von Studien und Erstellung von Analysen mit den Schwerpunkten maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz
  • Entwicklung und Bewertung neuer Anwendungsfälle für Künstliche Intelligenz, Machine Learning und weitere Optimierungsverfahren
  • Inhaltliche Abstimmung von Konzepten, Lösungsarchitekturen und Anwendungsfällen mit unseren Data Scientists und System Engineers
  • Pilotierung von Innovationen mit den Vertretern der Fachbereiche der Kunden unseres Mandanten
  • Konzeptionelle Ausarbeitung und Erstellung von Mockups für komplexe KI Applikationen
  • Gestaltung und kontinuierliche Verbesserung von Geschäfts- und Innovationsprozessen zur Weiterentwicklung der Kundenorganisationen

Ihre Qualifikation

Sie haben ein Studium in (Wirtschafts-) Informatik, Wirtschaftswissenschaften, Physik oder Mathematik erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare praktische Berufserfahrung. Überdies können Sie Kompetenzen in den Bereichen Informatik und/oder Künstliche Intelligenz nachweisen und bringen eine langjährige Berufserfahrung in der Leitung von (IT-) Projekten oder Data Science mit. Sie zeichnet eine ausgeprägte Analysefähigkeit aus, verstehen komplexe Fragestellungen und Anwendungsszenarien und können gewonnene Erkenntnisse einem nicht-technischen Publikum präsentieren.

Dies sind Ihre Qualifikationen und Erfahrungen:

  • Bestenfalls mehrjährige Erfahrung bei der Umsetzung von Projekten mit Bezug zu Machine Learning, Optimierungs- und Data Mining-Methoden
  • Fähigkeit und Bereitschaft, sich schnell in neue Themen, Methoden und Technologien einzuarbeiten
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Selbständigkeit und Organisationsvermögen
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit sowie ausgeprägte Kundenorientierung
  • überzeugende Kommunikationsfähigkeit
  • entsprechende Erfahrung in der Moderation und Präsentation
  • Eigeninitiative und ausgeprägtes unternehmerisches Denken
  • kundenorientiertes und professionelles Auftreten
  • Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, gute Englischkenntnisse
  • Reisebereitschaft mit Übernachtungen vor Ort (mind. 50%)

Das Unternehmen

Unser Mandant ist ein gut etablierter Spezialist für alles Facetten des E-Business und bietet Lösungen für die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle ebenso wie für die Evolution bestehender digitaler Wertschöpfungsketten. Das Unternehmen beschäftigt dafür mehr als 50 Spezialisten an vier Standorten in Deutschland. Ein starkes und belastbares Partnernetzwerk erlaubt dabei die Anwendung stets hochaktueller und situationsgerecht angepasster Technologien – so entstehen exzellente technische Lösungen. Neben bekannten Namen aus der Konzerndomäne gehören auch einige „Hidden Champions“ zu den Kunden.

Das Unternehmen steht außerdem für eine ausgeprägt wertschätzende Unternehmenskultur, bei der gegenseitiger Respekt und kontinuierliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten gleichermaßen gelebt werden. Das Ergebnis ist ein Klima gegenseitigen Vertrauens und beinhaltet die Perspektive für jeden einzelnen, Verantwortung zu übernehmen und sich fachlich sowie persönlich zu entfalten.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

xinonet GmbH
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 6094545-10
http://www.xinonet.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Area9 Lyceum und Swisscom Erhalten 2x Bronze bei den Learning Technologies Awards 2020

Area9 Lyceum und Swisscom Erhalten 2x Bronze bei den Learning Technologies Awards 2020

Area9 Lyceum und Swisscom gehören zu den Gewinnern der begehrten Learning Technologies Awards, die in diesem Jahr in einer virtuellen Veranstaltung überreicht wurden. Area9 und Swisscom erhielten Bronze in zwei Kategorien:

  • “Best use of blended learning – international commercial sector” und 
  • „Best use of learning data analytics to impact learner and business performance“.

Über das Skill IQ Projekt
Im Zusammenhang mit der Cloud Transformation hat Swisscom für den Mid Market ein neues Verkaufsteam zusammengestellt, dass den IT-Lösungsverkauf vorantreibt. Statt einer herkömmlichen „Einheitsschulung“ für die Vertriebsmitarbeiter wählte Swisscom in Zusammenarbeit mit Area9 Lyceum einen ungewöhnlichen Ansatz. Skill IQ ist ein maßgeschneidertes, mehrstufiges und stark personalisiertes Blended-Learning-Programm, das ein Hürde der Lernenden sensibel angeht, die so oft übersehen wird – unbewusste Inkompetenz. Das Programm wurde durch die umfassende Datenanalyse der Lernplattform Area9 Rhapsode™ gestützt und gestaltet. Dieser Lernansatz ist ein wichtiger Schritt zur Veränderung der Lernkultur bei Swisscom und auch eine Investition, die sich bereits ausgezahlt hat; das Unternehmen ist nun auf dem besten Weg, sein Ziel zu erreichen, Umsatz, Ertrag und auch die Kundenzufriedenheit zu steigern, die in der Lage sind, das vielfältige Portfolio von Swisscom zu verkaufen.

Das Jury-Urteil über das Projekt:

Best use of blended learning – international commercial sector: „With a passionate and clever intro, Swisscom & Area 9 Lyceum had the judges at hello. A clever, data-driven solution built around understanding employees’ competence and metacognition showed a clear understanding of company culture and this awarded them a well-deserved bronze. The programme was learner-centric, used peers as trainers, demonstrated impact on sales performance and had a clear roadmap for the future. The submission proved that a simple twist on the traditional can yield excellent results!“

Best use of learning data analytics to impact learner and business performance: „The program was designed to solve a business problem and is steadily building results of BTB sales capability improvement. We were particularly impressed with how Swisscom’s blended learning programme took a data-driven approach from the start and how both sales and customer satisfaction levels increased.“

Die Liste aller Gewinner finden Sie hier.

Über die Learning Technologies Awards 2020
Am 18. November 2020 wurden einige erstaunliche Projekte im Bereich der Lerntechnologien gefeiert, als die Gewinner der diesjährigen Learning Technologies Awards in der Online-Gala bekannt gegeben wurden. Es gingen fast 500 Beiträge aus der ganzen Welt ein, und viele der in die engere Wahl gekommenen Teilnehmer sowie ihre Teams und Partner nahmen online an der Feier teil. Deborah Frances-White und Tom Salinsky waren anwesend, um die 74 Gold-, Silber- und Bronze-Gewinner bekannt zu geben.(www.learningtechnologies.co.uk/learning-tech-awards)

ÜberArea9 LyceumMit der weltweit ersten vierdimensionalen Lernplattform Area9 Rhapsode™ baut Area9 Lyceum Fähigkeiten und Kompetenzen des 21. Jahrhunderts auf. Basierend auf mehr als 20 Jahren Forschung zu menschlichen Faktoren und Kognition bietet unsere KI-basierte Plattform wirklich personalisiertes Lernen in großem Maßstab. Halbieren Sie die Trainingszeit, garantieren Sie Leistungsfähigkeit und erwirken Sie nachhaltige Auswirkungen auf Karriere und Geschäftsergebnisse Ihres Unternehmens!
(www.area9lyceum.com)

ÜberSwisscom
Swisscom, das führende Telekommunikationsunternehmen der Schweiz und eines der führenden IT-Unternehmen, hat seinen Sitz in Ittigen, in der Nähe der Hauptstadt Bern. Ausserhalb der Schweiz ist Swisscom mit Fastweb auf dem italienischen Markt präsent. In den ersten neun Monaten 2020 erzielten rund 19’000 Mitarbeitende einen Umsatz von 8’201 Millionen Franken. Sie befindet sich zu 51% in Bundesbesitz und gehört zu den nachhaltigsten und innovativsten Unternehmen der Schweiz.
(www.swisscom.ch)

Über die Area9 Lyceum GmbH

Mit der weltweit ersten vierdimensionalen Lernplattform Area9 Rhapsode™ baut Area9 Lyceum Fähigkeiten und Kompetenzen des 21. Jahrhunderts auf. Basierend auf mehr als 20 Jahren Forschung zu menschlichen Faktoren und Kognition bietet unsere KI-basierte Plattform wirklich personalisiertes Lernen in großem Maßstab. Halbieren Sie die Trainingszeit, garantieren Sie Leistungsfähigkeit und erwirken Sie nachhaltige Auswirkungen auf Karriere und Geschäftsergebnisse Ihres Unternehmens!

www.area9lyceum.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Area9 Lyceum GmbH
Dittrichring 2
04109 Leipzig
Telefon: +49 (341) 355744-90
Telefax: +49 (341) 355744-99
http://www.area9lyceum.de

Ansprechpartner:
Isabelle Dalchow
Marketing
Telefon: +4934135574490
Fax: +4934135574499
E-Mail: isabelle.dalchow@area9lyceum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Virtueller weclapp Vertriebspartnertag mit mehr als 100 Teilnehmern aus vier Ländern

Virtueller weclapp Vertriebspartnertag mit mehr als 100 Teilnehmern aus vier Ländern

Die weclapp SE, eine Tochtergesellschaft der 3U HOLDING AG (ISIN DE0005167902), veranstaltete am 12. November 2020 zum zweiten Mal ihren jährlichen Partnertag für ihre Vertriebspartner. weclapp nutzte die Gelegenheit auch, um zwei neue Führungskräfte vorzustellen: Johannes Mehrer, PhD, als Leiter Forschung und Entwicklung, und Sebastian Jung, den Leiter Partnermanagement. Mit weit über 100 Teilnehmern aus fast 90 Firmen erreichte das virtuelle Event IT-Dienstleister aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz.

Die Partnerunternehmen setzen die cloudbasierte ERP-Plattform weclapp im eigenen Betrieb selbst erfolgreich ein; sie unterstützen die Kundengewinnung für weclapp, helfen den zunehmend größeren mittelständischen Kunden beim Onboarding und übernehmen deren Betreuung bei laufenden Anfragen. Dank der Kollaborationsmöglichkeiten der Plattform arbeiten sie direkt in weclapp mit den einzelnen Kunden daran, dass diese in der wachsenden Fülle an Möglichkeiten die für sie optimalen Abläufe und Funktionen definieren und nutzen.

Die teilnehmenden Partner bekamen tiefe Einblicke in verschiedene neue Produkt-Features in den Bereichen Personal, Lager und Logistik, Einkauf und Buchhaltung und weclapp mobile. weclapp, erst jüngst zum vierten Mal durch eine Expertenjury unter Federführung der Universität Potsdam als „ERP-System des Jahres“ ausgezeichnet, baut mit der laufenden Erweiterung des Funktionsumfangs und Verbesserung der Nutzererfahrung ihre technologische Vorreiterstellung weiter aus.

Der neue Leiter Forschung und Entwicklung, Johannes Mehrer, zeigte an drei aktuellen Beispielen, wie Effizienzsteigerung durch maschinelles Lernen und Big Data möglich wird und bald praktisch umgesetzt werden kann. Auch mit diesen innovativen, zukunftsweisenden Initiativen verfolgt weclapp das Ziel, ihren Kunden spürbare Wettbewerbsvorteile zu verschaffen – Automatisierung und damit hohe Effizienzsteigerung wird insbesondere für mittelständische Unternehmen zu einem wesentlichen Nutzen der anstehenden Digitalisierung.

Durch den gesamten Partnertag führte Partnermanager Sebastian Jung, der seit August Ausbau und Pflege des Partnernetzwerks verantwortet. „Unsere Partner sind aktiv, engagiert, und das Netzwerk wird nun zunehmend international. Ich freue mich über so viel Interaktion in unserer virtuellen Veranstaltung und den Ausbau unseres Netzwerks“, bilanziert Jung.

In seinem Schlussvortrag stellte Gründer und CEO Ertan Özdil erste Schritte zur Weiterentwicklung der Plattform zu einem umfassenden Ökosystem vor, in dem von den Partnern entwickelte Programmerweiterungen als Add-ons direkt in die Plattform integriert werden können. Ein wesentliches Ziel dabei ist, den Mehrwert für die Anwender zu steigern und gleichzeitig den Partnern die Möglichkeit zu eröffnen, durch besser integrierte Lösungen mehr weclapp-Kunden zu erreichen. weclapp erwartet durch die nachhaltige Stärkung der Partner in den kommenden Jahren eine deutliche Umsatzsteigerung.

„Von allem, was wir heute schon geschafft haben und auch noch vorhaben, werden unsere Partner und Kunden in ganz Europa profitieren”, resümiert weclapp-CEO Ertan Özdil. „Ich kenne kein anderes Softwareunternehmen, das mit so viel Schwung Neukunden gewinnt – zunehmend sprechen uns auch größere Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen an. Es bleibt unser Ehrgeiz, das beliebteste ERP-System beim Mittelstand weltweit zu werden. Stets auf unsere Kunden zu hören, ihre Wünsche zu erfüllen und zu übertreffen, das ist ein Schlüssel zum Erfolg – und unsere Partner sind dabei wichtige Mittler.“

Neu im Management-Team der weclapp SE

Sebastian Jung (Jg. 1990)

ist seit August 2020 als Partnermanager der weclapp SE für Koordination und Betreuung des Partnervertriebs zuständig. Der studierte Sportmanager kommt von den Gießen 46ers, bei denen er knapp sieben Jahre lang als Vertriebsleiter der Basketball­mannschaft tätig war. Jung bringt sich seit seiner Schulzeit aktiv als Organisator und Sprecher in gesellschaftlichen, politischen und sportlichen Netzwerken ein.

Johannes Mehrer, PhD (Jg. 1987)

ist seit September 2020 als Leiter Forschung und Entwicklung bei weclapp tätig. Der studierte Neurowissenschaftler und Psychologe hat zuvor seine Promotion über Methoden des maschinellen Lernens in Cambridge abgeschlossen. Dank Stationen in Burkina-Faso, Hamburg, Philadelphia und Maastricht ist Mehrer international vernetzt.

Über die 3U HOLDING AG

Die 3U HOLDING AG (www.3u.net) mit Sitz in Marburg wurde 1997 gegründet. Sie steht als operative Management- und Beteiligungsholding an der Spitze des 3U Konzerns. Sie erwirbt, betreibt und veräußert Unternehmen in den drei Segmenten ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik), Erneuerbare Energien und SHK (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik). In allen drei Segmenten ist der 3U Konzern mit Geschäftsmodellen in Megatrends erfolgreich und profitabel, baut insbesondere seine wachstumsstärksten Geschäftsmodelle Cloud Computing und E-Commerce energisch weiter aus und strebt mit ihnen marktführende Positionen an.
Die Aktien der 3U HOLDING AG werden auf XETRA, Tradegate und an den deutschen Regionalbörsen gehandelt (ISIN: DE0005167902; Kürzel: UUU).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3U HOLDING AG
Frauenbergstraße 31-33
35039 Marburg
Telefon: +49 (6421) 999-0
Telefax: +49 (6421) 999-1222
http://www.3u.net

Ansprechpartner:
Dr. Joachim Fleing
Head of Investor Relations
Telefon: + 49 6421 999-1200
Fax: + 49 6421 999-1222
E-Mail: fleing@3u.net
Dr. Stephanie Nickel
Investor Relations Managerin
Telefon: +49 6421 999-2211
Fax: +49 6421 999-1222
E-Mail: nickel@3u.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Pforzheimer IT-Leader geben Einblicke in die Digitale Zukunft für den Mittelstand

Pforzheimer IT-Leader geben Einblicke in die Digitale Zukunft für den Mittelstand

abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, veranstaltet gemeinsam mit den Pforzheimer IT-Unternehmen Just 4 People und medialesson einen interaktiven Webcast zum Thema Digitalisierung für den Mittelstand. Mit dem Webcast wollen die drei Unternehmen einen Impuls für den Mittelstand in der Region Pforzheim setzen, sich konsequent mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen und sie als reale Chance zu begreifen.

Philipp Bauknecht, Geschäftsführer bei der medialesson GmbH, Tobias Wahner, Geschäftsführer bei der Just 4 People GmbH, sowie abtis-Geschäftsführer Thorsten Weimann geben einen praxisgerechten Überblick über die Möglichkeiten zur Digitalisierung von Unternehmen. Sie beantworten dabei die zentralen Fragen aus Sicht des Mittelstands: Wo und wie sollte man beginnen, digitale Arbeitsprozesse im Unternehmen voranzutreiben? Welche digitalen Prozesse und Arbeitsmodelle lassen sich schon heute im Mittelstand sinnvoll umsetzen?

Dabei bringen die drei Unternehmer ihre individuellen Stärken und Erfahrungen zusammen. Ganzheitlich wird dabei von der Strategie über die technische und organisatorische Umsetzung bis hin zu individuellen Programmierungen die gesamte Spanne erfolgreicher Projekte beleuchtet. Anhand leicht übertragbarer Praxisbeispiele veranschaulichen die IT-Unternehmer, wo man ansetzen kann und was im Mittelstand funktioniert.

In nur 60 Minuten geben Bauknecht, Wahner und Weimann Impulse für die Digitalisierung verschiedenster Unternehmensbereiche. Ob Vertrieb, Verwaltung, Produktion, Logistik oder IT – überall gibt es Optimierungspotenzial und einen passenden Weg in die Digitale Zukunft jedes einzelnen Unternehmens.

In dem Webcast geht es um Fragen wie:
– Wie lässt sich mit KI der Umsatz steigern? Stichwort: Digital Selling
– Welches Potenzial steckt in der Digitalisierung interner Prozesse?
– Smart Factory und IOT: Mehr als nur Schlagwörter?
– Digitaler Versand: Was ist heute schon möglich?
– Cyber Security: Welche Rolle spielen Zero Trust und Co.?

Im Anschluss an dieses Wrap-Up der Digitalisierung nehmen sich die drei Experten in einer 30-minütigen Q&A-Session ausführlich Zeit für ganz individuelle Fragen der Webcast-Teilnehmer.

„Ich freue mich darüber, gemeinsam mit meinen beiden Partnern Tobias Wahner und Philipp Bauknecht einen Webcast der Leader der Pforzheimer IT-Landschaft veranstalten zu können“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis GmbH. „Selten ergibt sich die Gelegenheit, innerhalb nur eines Online-Events so viel geballtes Fachwissen vermittelt zu bekommen und dann auch noch die eigenen Fragen an die Experten ihrer Branche richten zu können.“

Der kostenfreie Webcast mit dem Titel „Digitale Zukunft – Impulse für den Mittelstand“ findet am Dienstag, den 24. November 2020, um 14 Uhr statt. Weitere Informationen dazu und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte hier: https://www.abtis.de/webcast-digitale-arbeitsprozesse/

Mehr über abtis als führenden IT-Dienstleister für den Mittelstand in Süddeutschland erfahren Sie unter: https://www.abtis.de

Über die abtis GmbH

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Anbieter von Beratung, Services und Produkten für die IT-Infrastruktur im Mittelstand. abtis bietet IT-Infrastruktur aus einer Hand mit Fokus auf Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services) und liefert so eine individuell auf die Anforderungen des Kunden angepasste, leistungsfähige IT-Infrastruktur.

Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints für die Bereiche Data Center, Security, Workplace und Cloud, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie. Mit IT-Consulting entwickelt abtis Handlungsempfehlungen und Konzepte für die Umsetzung.

abtis übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Dabei bietet abtis die ganze Bandbreite von punktueller Unterstützung über Managed Services bis hin zum reinen Cloud Service.

Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.

Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der Kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.

Weitere Informationen unter www.abtis.de. abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

abtis GmbH
Wilhelm-Becker-Str. 11b
75179 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 4431-0
Telefax: +49 (7231) 4431-299
http://www.abtis.de

Ansprechpartner:
Bernd Hoeck
PR-Agentur
Telefon: +49 (7721) 9461222
E-Mail: bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
Vivien Jung
Marketing Specialist
Telefon: +49 (7231) 4431-122
E-Mail: v.jung@abtis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

❌ EMM Metadaten Management ❌ Metadaten dienen als genetische Zusammensetzung der Daten-DNA ❗

❌ EMM Metadaten Management ❌ Metadaten dienen als genetische Zusammensetzung der Daten-DNA ❗

EMM: Erfassen des Geschäftswerts mit Enterprise Metadata Management!

In dem Maße, wie die Daten selbst zur Währung geworden sind, haben sich auch die Metadaten, die sie beschreiben – und was mit ihnen geschieht – zu einem Kernbestandteil des modernen Geschäftslebens entwickelt. Metadaten verweben sich durch alle Informationen hindurch; wie die DNA dienen sie als genetische Zusammensetzung der Daten. Auch wenn Metadaten also nicht die offensichtlichsten Daten sind, die geschaffen werden, so sind sie doch von enormem Wert für die Erschließung und Nutzung des Wertes von Unternehmensinformationen.

Zu diesem Zweck kann ein organisierter Prozess der Verwaltung von Unternehmensmetadaten (EMM) Vorteile bieten, die über die strukturierte Welt der Information hinausgehen. Er kann unstrukturierte Daten anzapfen, und er kann wertvolle Informationen aus unkonventionellen Datenquellen, wie Social Media und Streaming-Daten, ans Licht bringen.

EMM ist der Prozess der Organisation und Nutzung dieses Aktivums zur Optimierung des Geschäftsbetriebs. Wie der Forschungsdirektor von Gartner, Guido De Simoni, bemerkt: "Metadatenmanagement ist eine eigenständige organisatorische Disziplin, die Metadaten programmübergreifend nutzt.

Die Schlüsselbereiche, in denen EMM eine Rolle spielt, sind

· Metadaten-Repositorien

· Geschäfts-Glossar

· Datenherkunft

· Wirkungsanalyse

· Regel-Management

· Aufnahme und Transformation von Metadaten

Erfahren Sie im Blog-Artikel mehr zu den Schlüsselbereichen und wie verschiedene Datenquellen in den Metadaten von IRI Voracity unter Verwendung von erwin Inc. oder der IRI Workbench definiert werden, damit nicht nur Datentransformationen mit datenzentrierten Schutz ermöglicht werden, sondern auch der eigenständige Geschäftswert erfasst werden kann!

Weltweite Referenzen: Seit über 40 Jahren nutzen unsere Kunden wie die NASA, American Airlines, Walt Disney, Comcast, Universal Music, Reuters, das Kraftfahrtbundesamt, das Bundeskriminalamt, die Bundesagentur für Arbeit, Rolex, Commerzbank, Lufthansa, Mercedes Benz, Osram,.. aktiv unsere Software für Big Data Wrangling und Schutz! Sie finden viele unserer weltweiten Referenzen hier und eine Auswahl deutscher Referenzen hier.

Partnerschaft mit IRI: Seit 1993 besteht unsere Kooperation mit IRI (Innovative Routines International Inc.) aus Florida, USA. Damit haben wir unser Portfolio um die Produkte CoSort, Voracity, DarkShield, FieldShield, RowGen, NextForm, FACT und CellShield erweitert. Nur die JET-Software GmbH besitzt die deutschen Vertriebsrechte für diese Produkte. Weitere Details zu unserem Partner IRI Inc. hier.

Über die JET-Software GmbH

JET-Software entwickelt und vertreibt seit 1986 Software für die Datenverarbeitung für gängige Betriebssysteme wie BS2000/OSD, z/OS, z/VSE, UNIX & Derivate, Linux und Windows. Benötigte Portierungen werden bei Bedarf realisiert.

Wir unterstützen weltweit über 20.000 Installationen. Zu unseren langjährigen Referenzen zählen deutsche Bundes- und Landesbehörden, Sozial- und Privatversicherungen, Landes-, Privat- und Großbanken, nationale und internationale Dienstleister, der Mittelstand sowie Großunternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JET-Software GmbH
Edmund-Lang-Straße 16
64832 Babenhausen
Telefon: +49 (6073) 711-403
Telefax: +49 (6073) 711-405
https://www.jet-software.com

Ansprechpartner:
Amadeus Thomas
Telefon: +49 (6073) 711403
Fax: 06073-711405
E-Mail: amadeus.thomas@jet-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Sicherer Serien-Neuanlauf mit KI – Gratis-Webinare am 1.12.2020 und 14.1.2021 (Webinar | Online)

Sicherer Serien-Neuanlauf mit KI – Gratis-Webinare am 1.12.2020 und 14.1.2021 (Webinar | Online)

Ein Serien-Neuanlauf bedeutet Stress. Von der Entwicklung bis zur Serie kann so vieles schiefgehen. Bestimmt kennen auch Sie diese Herausforderungen:

  • Wie stellen wir die Qualität unserer neuen Produkte nachhaltig sicher?
  • Wie vermeiden wir Ausschuss, Nacharbeit und Gewährleistungsrisiken beim Neuanlauf?
  • Wie senken wir dabei zusätzlich die Herstellkosten?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie methodisch mit Künstlicher Intelligenz valide Vorhersagemodelle erzeugen, die Produktqualität absichern und durch statistisches Parametrieren und Tolerieren Ihre Herstellkosten deutlich reduzieren. In kurzer Zeit erreichen Sie signifikant höhere Qualitätsstandards bei geringerem Ressourcenverbrauch.

Wie das mit unserer praxiserprobten Methodik Robust Design und der innovativen KI-Software Analyser® geht, erfahren Sie von Contech-Geschäftsführer Dipl. Ing. Frank Thurner im kostenlosen Webinar Sicherer Serien-Neuanlauf mit KI.

Melden Sie sich jetzt an zu unserem Live-Webinar Sicherer Serien-Neuanlauf. Nach einer Einführung wird Herr Thurner auf Ihre Fragen eingehen.

Keine Zeit zum Webinar-Termin? Melden Sie sich trotzdem an und Sie erhalten den Link zur Aufzeichnung!

 

Eventdatum: Dienstag, 01. Dezember 2020 15:21 – 15:21

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Contech Software & Engineering GmbH
Wernher-von-Braun-Str. 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 8884030
Telefax: +49 (3222) 3762538
http://www.contech-analyser.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Vielfältiger, internationaler – mit Erfolgsstories und viel Zukunftsmusik

Vielfältiger, internationaler – mit Erfolgsstories und viel Zukunftsmusik

Mit weit über 100 Teilnehmern aus fast 90 IT-Dienstleistungsfirmen fand am Donnerstag, dem 12. November, der Partnertag 2020 der weclapp SE statt. Die erstmals virtuelle Veranstaltung richtete sich an Service- und IT-Partner, die die cloudbasierte ERP-Plattform weclapp ihren Kunden empfehlen und in Verbindung mit weiteren Dienstleistungen anbieten.

„Mit weclapp erreichen wir zunehmend größere mittelständische Unternehmen, die sich neben einer zukunftsfähigen ERP-Lösung auch eine Begleitung und die Integration in bestehende Prozesse wünschen. Da wir uns auf weiter auf unsere Kernaufgabe – das Produkt – konzentrieren wollen, freuen wir uns über so engagierte und versierte Kooperationspartner“, so Ertan Özdil, Gründer und CEO der weclapp.

Die Partnerunternehmen setzen weclapp im eigenen Betrieb selbst erfolgreich ein; sie unterstützen die Kundengewinnung für weclapp und übernehmen die Betreuung ihrer Kunden bei laufenden Anfragen. Dank der Kollaborationsmöglichkeiten der cloudbasierten ERP-Plattform arbeiten sie direkt in weclapp mit den einzelnen Kunden daran, dass diese in der wachsenden Fülle an Möglichkeiten die für sie optimalen Abläufe und Funktionen definieren und nutzen.

Die teilnehmenden Partner aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien bekamen tiefe Einblicke in verschiedene neue Produkt-Features in den Bereichen Lager und Logistik, Einkauf und Buchhaltung und weclapp mobile. Mit Einblicken in die eCommerce-Systeme Shopware und ITscope, die über API mit weclapp verknüpft werden können, sowie einem best-practice-Beispiel beteiligten sich auch weclapp-Partner am Programm.

Umrahmt wurde das Programm mit Vorträgen des Gründers und CEO Ertan Özdil, der unter anderem ein neues Erweiterungsmodul um Personalmanagement-Funktionalitäten vorstellte. In seinem Schlussvortrag stellte er die Zukunft der Anbindung von Softwarelösungen vor: In einem künftigen weclapp-Ökosystem sollen Programmerweiterungen als AddOns direkt in die Plattform integriert werden. „Mit dieser Lösung werden weclapp-Kunden einfacher und schneller ihren gesamten Workflow über eine Software – nämlich ihr weclapp – abbilden können”, so Özdil. Ein wesentliches Ziel dabei ist den Mehrwert für die Anwender zu steigern und gleichzeitig den Partnern die Möglichkeit zu eröffnen durch besser integrierte Lösungen mehr weclapp-Kunden zu erreichen. weclapp erwartet durch die nachhaltige Stärkung der Partner in den kommenden Jahren eine deutliche Umsatzsteigerung. „Von allem was wir heute schon geschafft haben und auch noch vorhaben, werden unsere Partner und Kunden in ganz Europa profitieren”, resümiert der weclapp-Gründer.

Der promovierte Neurowissenschaftler Johannes Mehrer, seit August als Leiter für Forschung und Entwicklung bei weclapp tätig, zeigte, wie Effizienzsteigerung durch maschinelles Lernen und Big Data möglich werden kann. „Unser Ziel ist, dass das System den Anwender durch Automatisierung der Prozesse unterstützt. Retourenwahrscheinlichkeit, automatische Dokumentenerfassung und die Erfassung von Kundenaktivität, um Abwanderung zu verhindern, sind die ersten drei Themen, die wir in der nächsten Zeit für weclapp-Nutzer erschließen wollen,“ freut sich Mehrer.

Die weclapp verfolgt das Ziel, ihren Kunden spürbare Wettbewerbsvorteile zu verschaffen – Automatisierung und damit hohe Effizienzsteigerung wird insbesondere für mittelständische Unternehmen zu einem wesentlichen Vorteil der anstehenden Digitalisierung.

Durch den gesamten Partnertag führte Partnermanager Sebastian Jung, der seit August Ausbau und Pflege des Partnernetzwerks verantwortet. „Unserer Partner sind aktiv, engagiert, und das Netzwerk wird nun zunehmend international. Ich freue mich über so viel Interaktivität in der virtuellen Veranstaltung und den Ausbau des Netzwerks“, bilanziert Jung.

 „Trotz Lockdown Light und Corona hat man es geschafft ein grandioses Partner-Event aufzusetzen, um uns über die Vision, die Zukunft und alle Neuerungen rund um das beste Cloud-ERP System der letzten vier Jahre – weclapp – zu informieren“, fasst Matthias Grđan, CEO des Partners Mate iT in seinem Bericht auf LinkedIn zusammen.

Sebastian Jung (Jg. 1990)

ist seit August 2020 als Partnermanager der weclapp SE für Koordination und Betreuung des Partnervertriebs zuständig. Der studierte Sportmanager kommt von den Gießen 46ers, bei denen er knapp sieben Jahre lang als Vertriebsleiter der Basketballmannschaft tätig war. Jung bringt sich seit seiner Schulzeit aktiv als Organisator und Sprecher in gesellschaftlichen, politischen und sportlichen Netzwerken ein.

Johannes Mehrer, PhD (Jg. 1987)

ist seit September 2020 als Leiter Forschung und Entwicklung bei weclapp tätig. Der studierte Neurowissenschaftler und Psychologe hat zuvor seine Promotion über Methoden des maschinellen Lernens in Cambridge abgeschlossen. Durch Stationen in Burkina-Faso, Hamburg, Philadelphia und Maastricht ist Mehrer international vernetzt.

Über weclapp SE

Die weclapp SE wurde 2008 gegründet und bietet seit 2013 die gleichnamige cloudbasierte Plattform an. Seit Markteintritt ist sie jedes Jahr um durchschnittlich 50 % gewachsen und arbeitet profitabel. Mit Software-as-a-Service (SaaS) adressiert sie überwiegend kleine und mittelständische Unternehmen, insbesondere mit den integrierten ERP- (Enterprise-Resource-Planning) und CRM- (Customer-Relationship-Management) Funktionalitäten. Kunden haben damit uneingeschränkten Zugriff auf ihre Geschäftsvorfälle und Daten von jedem internetfähigen Endgerät und von jedem mit dem Internet verbundenen Ort aus. Mit Speicher- und Rechenkapazitäten in Deutschland und der Schweiz und der Zertifizierung nach ISO 27001 bietet weclapp ein hohes Maß an Datensicherheit. Die Plattform wurde wiederholt als ERP-System des Jahres ausgezeichnet. Die weclapp SE hat ihren Sitz in Frankfurt am Main mit weiteren Standorten in Marburg und Kitzingen. Sie ist eine Tochtergesellschaft der 3U HOLDING AG mit Sitz in Marburg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

weclapp SE
Neue Mainzer Str. 65-68
60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 333 90 1800
Telefax: +49 (69) 333 90 1899
http://www.weclapp.de

Ansprechpartner:
Dr. Stephanie Nickel
Investor and Public Relations
Telefon: +49 (6421) 999-2211
Fax: +49 (6421) 999-1222
E-Mail: nickel@weclapp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel