Schlagwort: sales

FLOWFACT stellt neue Produktwelt vor

FLOWFACT stellt neue Produktwelt vor

FLOWFACT bietet ab sofort drei neue Pakete seiner CRM-Software an: Essential, Expert und Unlimited. Mit den drei neuen Produktvarianten schafft FLOWFACT als Anbieter von Immobiliensoftware auf dem deutschen Markt zielgruppenspezifische Lösungen mit integrierten automatisierten Prozessen. In die Entwicklung sind über 30 Jahre Erfahrung sowie das Know-how von mehr als 35.000 Nutzerinnen und Nutzern geflossen. „ImmobilienexpertInnen benötigen Lösungen, mit denen sie ihre Kundinnen und Kunden besser verstehen und sich auf die richtigen Aktivitäten und Zeit mit den richtigen Personen konzentrieren können”, erklärt Rafael Palluch, der CEO von FLOWFACT. 

Die neuen Pakete richten die Produktstrategie technologisch wie auch strategisch auf die Zukunft aus. Essential ist speziell auf Existenzgründer zugeschnitten, Expert auf mittelständische Unternehmen und Unlimited auf Großunternehmen. Die drei Zielgruppen erhalten mit den jeweiligen Paketen Produkte, die von der Akquise über die Vermarktung bis hin zum After-Sales auf sie zugeschnitten sind.  

Neben der Automatisierung von Standardprozessen wie beispielsweise der Anfragenbearbeitung und der Kundenakquise, ermöglicht FLOWFACT höchste Individualisierungsmöglichkeiten zur Darstellung unternehmensinterner- sowie externer Prozesse. Diese können mit personalisierten Dashboards jederzeit analysiert werden. Damit erhalten Nutzerinnen und Nutzer die nötige Transparenz, um nötigen Handlungsbedarf zu identifizieren und Kundinnen und Kunden rund um die Uhr ein besseres Service- und Qualitätslevel zu bieten. 

Auch die Anbindung an Microsoft Office-365 und die Integration von ImmoScout24 wird mit der neuen Produktweltweiter vorangetrieben und bringt zahlreiche Vorteile mit sich, wie die Qualifizierung von Eigentümer Leads. So fügt sich Outlook künftig nahtlos in die CRM-Umgebung ein und erleichtert damit die Kommunikation, den Dokumentenaustausch und die Zusammenarbeit. Zum neuen Leistungsumfang gehören u.a. zahlreiche Mehrwerte wie Echtzeit-Auswertungen mit FLOWFACT-Analytics, kostenfreie Marktwertreports, Vertragsvorlagen sowie Web-Exposés u.v.m., die ImmobilienexpertInnen jederzeit auf dem aktuellen Informationsstand halten.  

Mehr Informationen unter www.flowfact.de   

Über die FLOWFACT GmbH

FLOWFACT, ein Tochterunternehmen von Scout24, automatisiert alles in der Immobilienwelt, was automatisierbar ist, damit Immobilienexperten sich auf den Aufbau persönlicher Beziehungen konzentrieren können. Die neue Produktwelt verknüpft das bewährte Kundenkontaktmanagement sowie die bekannten Akquise- und Marketinginstrumente mit innovativen Lösungen, um ein überragendes Immobilienerlebnis zu bieten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FLOWFACT GmbH
Holweider Straße 2a
51065 Köln
Telefon: +49 (221) 995900
Telefax: +49 (221) 99590111
http://www.flowfact.de

Ansprechpartner:
Alischa Holleschowsky
Telefon: +49 (221) 99590-298
E-Mail: alischa.holleschowsky@flowfact.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Oliver Preisendörfer wird Regional Head of Sales DACHL für Infront

Oliver Preisendörfer wird Regional Head of Sales DACHL für Infront

Ab 1. Oktober 2020 wird Oliver Preisendörfer (39) seine neue Aufgabe als Regional Head of Sales DACHL bei Infront, einem europäischen Marktführer für flexible Finanzmarktdatenlösungen, übernehmen. Er wird dafür verantwortlich sein, das Wachstum in den Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg voranzutreiben und sich dabei vor allem auf den Ausbau des Infront-Lösungsvertriebs und die Stärkung des Kerngeschäfts konzentrieren. In seiner neuen Funktion wird er weiterhin an Udo Kersting, CSO von Infront, berichten.

In Olivers vorheriger Position bei Infront war er für den Pre-Sales verantwortlich und unterstützte den Vertrieb in allen verschiedenen Regionen von Infront bei Pitches von komplexen Lösungen wie hochperformanten Marktdaten-Feeds in allen Formen sowie bei regulatorischen Lösungen.

"Mit seinem ausgeprägten Ehrgeiz, die beste Lösung für den Kunden zu bieten, und seinen profunden Markt- und Datenkenntnissen wird er uns bei unserer Vision unterstützen und es den Finanzprofis erleichtern, ihr volles Potenzial auszuschöpfen", betont Udo Kersting.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der ABN Amro Bank und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Goethe-Universität Frankfurt arbeitete Oliver Preisendörfer ab 2003 bei verschiedenen Banken, unter anderem bei der renommierten Frankfurter Privatbank Bethmann. Danach leitete er bei dem Schweizer Infrastrukturbetreiber SIX Financial Vertriebs- und Produktteams im Bereich Referenzdatenlösungen und Marktdatenvertrieb. Mit mehr als zwölf Jahren Erfahrung mit Finanzmarktdaten und den damit verbundenen Lösungen verfügt Oliver Preisendörfer über umfassende Kenntnisse im Marktdatenbereich.

Über die Infront Financial Technology GmbH

Finanzexperten in ganz Europa und Südafrika vertrauen auf Infront, wenn es um flexible Finanzmarktlösungen geht.
Wir bieten eine leistungsstarke Kombination aus globalen Marktdaten, Nachrichten, Analysen und Handel zusammen mit integrierten Lösungen für Datenfeeds, Portfoliomanagement und Beratung sowie für die Einhaltung regulatorischer Vorgaben und Berechnungen.
Unsere Lösungen bedienen 3.600 Kunden mit über 90.000 professionellen Anwendern. Mit der Unterstützung ihres gesamten Workflows können Finanzprofis Investitionsentscheidungen treffen, Kosten senken, sich an schnell wechselnde Marktanforderungen anpassen und mit immer größeren Informationsmengen effizienter arbeiten – schnell, einfach und flexibel.
Mehr als 500 Mitarbeiter in 13 Ländern Europas und Südafrikas setzen ihr Fachwissen ein, um den Herausforderungen unserer Kunden gerecht zu werden und sicherzustellen, dass sie stets die besten Lösungen und Dienstleistungen erhalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Infront Financial Technology GmbH
Mainzer Landstr. 178-190
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 50701-0
Telefax: +49 (69) 50701-126
http://www.vwd.com

Ansprechpartner:
Christiane Kaczmarek-Schempp
Marketing & Communications
Telefon: +49 (69) 50701286
E-Mail: ckaczmarek@vwd.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Patton und Fluxpunkt integrieren Microsoft Teams in die STARFACE PBX Umgebung

Patton und Fluxpunkt integrieren Microsoft Teams in die STARFACE PBX Umgebung

Um die Integration von Microsoft Teams in PBX-Systeme zu ermöglichen, haben Patton und Fluxpunkt sich gemeinsam der ‚Fluxpunkt Teams Integration for STARFACE‘ gewidmet. Die Entwicklung des Fluxpunkt Connectors ist speziell auf die STARFACE Umgebung zugeschnitten. Anwendungsspezifisch weiterentwickelte Hardware und Software SBCs von Patton sollen die nahtlose Integration von Teams in STARFACE gewährleisten.

Microsoft Teams hat sich binnen weniger Jahre mit beeindruckenden Zuwachsraten als wesentlicher Bestandteil im UCC-Umfeld etabliert. Eine Integration von Microsoft Teams in die eigene TK-Umgebung bildet vor diesem Hintergrund ein wichtiges Instrument, um  Business-Kommunikation noch flexibler auszurichten.

Microsoft Teams in der TK-Infrastruktur nutzen

Das Microsoft Teams Direct Routing schafft vor diesem Hintergrund die Voraussetzungen, um Verbindungen zu vorhandenen Telefonanlagen mittels Session Border Controller herzustellen.

Das hohe Potential und die Direct Routing Fähigkeit von Microsoft Teams stoßen die gemeinsame Entwicklungsarbeit der Partnerunternehmen Fluxpunkt und Patton an. Im Fokus der Integration steht das Spektrum der STARFACE GmbH, insbesondere bewährt durch funktionale und innovative Business-Telefonie-Lösungen.

Hoher Nutzen auf lange Sicht

Zentrale Aspekte der gemeinsamen Arbeit zur ‚Fluxpunkt Teams Integration for STARFACE‘ liegen in der nahtlosen Zusammenführung und der intuitiven Bündelung der beiden Systeme in einer Oberfläche. Fabian Wolf, Geschäftsführer Fluxpunkt, erläutert: „Moderne, leistungsfähige Telefonanlagen sind in der Business-Kommunikation nicht wegzudenken und angesichts der rasanten Etablierung von Microsoft Teams könnte diese Plattform künftig eine ähnlich tragende Rolle übernehmen. Die logische Konsequenz ist für uns eine Zusammenführung der Elemente durch gezielte Ausrichtung des Fluxpunkt Connectors. Für unsere Entwicklung bildet die STARFACE Umgebung dank fortschrittlicher und qualitativer Eigenschaften das optimale Fundament.“

Nahtlose Integration mit Hardware- oder Software-basierten Patton SBCs

Auch bei Patton sieht man in Microsoft Teams großes Potential und treibt diesbezüglich die UCC-Integration stetig voran, betont Michael Schwidder, Director Channel Sales Europe bei Patton: „Unsere SBCs können wir als Hardware und Software nach unterschiedlichsten Anwendungsfeldern präzise ausrichten. In diesem Fall ist es uns erfolgreich gelungen, die spezifischen Anforderungen von Fluxpunkt und STARFACE gleichermaßen zu erfüllen und mit der Lösung im praktischen Einsatz deutlich optimierte Kommunikationsbedingungen zu schaffen.“ Patton stellt für die Teams Integration in STARFACE verschiedene, bedarfsorientierte SBC Bundles aus Hard- und Software bereit.  

Die speziell zugeschnittenen Patton SBC Lösungen für die MS Teams Integration in die STARFACE Umgebung sind ab Oktober beim Distributor Allnet Computersysteme GmbH (starface.teams@allnet.de) verfügbar.

Über Flux­punkt

Die Fluxpunkt GmbH bietet Dienstleistungen in den Bereichen der digitalen Kommunikation und IT, dazu umfassende Beratung, Entwurf und Entwicklung von Software und Datenbanken, Systeminstallation und -integration, Virtualisierung, Anlagenbetreuung und Administration sowie den Verkauf hochwertiger Produkte für den Unternehmenseinsatz.

Über die Patton-Inalp Networks AG

Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung, Entwicklung in der Schweiz und Herstellung im Headquarter in den USA, steht Patton für Qualität, Innovation und einzigartigen technischen Support.Das multinationale Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet mehr als 1.000 verschiedene Produkte von VoIP-, Cloud-, IoT- bis zu Glasfaserlösungen. Im Rahmen der Innovationsstrategie entwickelte Patton die Patton Cloud, die zur Verwaltung, Überwachung, Analyse und Optimierung der Patton SmartNodes dient. In Kombination mit dieser der Patton Cloud als zentrale Plattform bietet das Unternehmen den virtuellen SBC an, der das innovative Portfolio im Bereich Cloud Kommunikation abrundet.

Pattons starke Präsenz im Unified Communications Markt der Carrier und KMU spricht für die Zufriedenheit und Loyalität der Patton Kunden.

Patton… Let’s Connect!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Patton-Inalp Networks AG
Meriedweg 7
CH3172 Niederwangen
Telefon: +41 (31) 985252-5
Telefax: +41 (31) 985252-6
https://www.patton.com/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Resello eröffnet Geschäftsstelle in Deutschland zur Unterstützung von DACH-Partnern auf ihrer Cloud-Reise

Resello eröffnet Geschäftsstelle in Deutschland zur Unterstützung von DACH-Partnern auf ihrer Cloud-Reise

Resello, der ‚cloud-native‘ Distributor und Anbieter von Cloud-Automatisierungsplattformen, hat eine Geschäftsstelle in Eschborn, Deutschland, eröffnet. In den neuen Büroräumlichkeiten in der Nähe von Frankfurt am Main werden die deutschsprachigen Resello Cloud-Vertriebs- und Support-Teams die Partner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz betreuen.

Als Distributor für Cloud-Dienste will Resello den digitalen Wandel beschleunigen, indem es Partnern Zugang zu seiner Automatisierungs- und Abrechnungsplattform und somit direkte Integrationen z.B. zu Autotask, WHMCS und HostBill bietet. Mit Partnern in weit über 100 Ländern konzentriert sich Resello stark auf den Vertrieb von Cloud-Diensten von Microsoft, Acronis und Vade Secure.

Harald Nuij, Geschäftsführer bei Resello: „Unsere Partner durch häufige persönliche Kontakte zu unterstützen, indem wir einen Mehrwert schaffen und langfristige Beziehungen aufbauen, ist für uns von entscheidender Bedeutung. Als Cloud Services Distributor arbeiten wir in vielen Märkten, in denen Partner in verschiedenen Sprachen interagieren. Mit der Eröffnung unserer Geschäftsstelle in Eschborn bauen wir unsere Präsenz in der DACH-Region aus und können unsere deutschsprachigen Partner jetzt noch besser unterstützen. Sie unterstreicht die strategische Bedeutung des DACH-Marktes für Resello, und deshalb freue ich mich, unsere neue Kollegin Géraldine Fricke begrüßen zu können, da sie große Erfahrung und Energie in das neue Team einbringt.”

Géraldine Fricke arbeitete zuvor bei brainymotion, einem Learning Partner von Microsoft für die DACH-Region. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Sales und Account-Management, und ihr Schwerpunkt waren immer Partner in der DACH-Region.

Géraldine Fricke, Cloud Sales Manager bei Resello: „Deutschland, Österreich und die Schweiz verfügen über moderne IT-Industrien mit einem wachsenden Markt für Cloud-Dienste, insbesondere im KMU-Bereich. Deutschland ist nach den USA der zweitgrößte Microsoft CSP-Markt der Welt. Der Frankfurter Raum ist ein idealer Standort für uns, um unsere deutsche Präsenz auszubauen, da die Stadt eine sehr moderne Industrie mit vielen IT- und Cloud-Unternehmen beherbergt. Zwei unserer wichtigsten Anbieter, Microsoft und Acronis, haben große Rechenzentren in Frankfurt.” Géraldine Fricke: „Ich freue mich darauf, mit Resello-Partnern in der DACH-Region in Kontakt zu treten und sie beim Ausbau ihres Cloud-Geschäfts zu unterstützen.”

Über die Resello Deutschland GmbH

Resello ist ein ‚cloud-nativer‘ Distributor und indirekter Microsoft CSP-Provider. Seine Automatisierungsplattform beschleunigt den digitalen Wandel und hilft MSPs, VARs, Systemintegratoren, ISVs und Webhostern, ein erfolgreiches Cloud-Geschäft zu führen. Sie ermöglicht es Partnern, Kunden zu verwalten und Produkte und Anwendungen an einem Ort bereitzustellen, einschließlich Produktivitäts- und Sicherheits-Cloud-Lösungen wie Microsoft 365, Microsoft Teams, Azure, Windows Virtual Desktop, Acronis Cyber Cloud, Acronis Cyber Protect und Vade Secure für Microsoft 365. Resello wurde 2013 gegründet. Circa 30 Mitarbeiter arbeiten in Zwolle (Niederlande) und in Eschborn (Deutschland).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Resello Deutschland GmbH
Ludwig-Erhard-Straße 30-34
65760 Eschborn
http://www.resello.com

Ansprechpartner:
Géraldine Fricke
Cloud Sales Agent
E-Mail: geraldine.fricke@resello.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Shopware präsentiert Starter Edition auf der DMEXCO @home

Shopware präsentiert Starter Edition auf der DMEXCO @home

Auf der DMEXCO @home präsentiert Shopware am 23. und 24. September 2020 die neue Cloud Lösung „Shopware Starter Edition“. Alle beliebten Formate, die von der DMEXCO in Köln bekannt sind, können Teilnehmende in diesem Jahr flexibel und unkompliziert über eine Eventplattform erleben. Mit einem Code können Teilnehmende auch auf den Ausstellerbereich zugreifen, wodurch die Online-Variante einer physischen Messe noch näherkommt.

„Die DMEXCO @home schafft es, geliebte Aspekte einer Live Expo auch digital abzubilden. Die Vielfalt an Möglichkeiten ist beeindruckend, und in der aktuellen Situation ist es die perfekte Lösung, um sich innerhalb der Branche auszutauschen“, freut sich Stefan Zessel, Director Sales bei der shopware AG.

Shopware auf der DMEXCO @home erleben

In Masterclasses wird Shopware Fashion-Cases („Drykorn“ und „Armedangels“) vorstellen und aufzeigen, wie Projekte im B2B- sowie B2C-Bereich erfolgreich gestaltet werden können. Zudem präsentiert Shopware auf der DMEXCO @home, wie eine klare Strategie, gezielte Fokusthemen und die richtige Software Händlern auf dem Weg zum Erfolg helfen. Im Mittelpunkt der Messe stehen Shopware 6 und die neue Starter Edition. Alle Shopware-Lösungen verstehen sich dabei als Antwort auf die stets komplexer werdende E-Commerce-Welt, in der Konnektivität und Technologie rasant an Bedeutung gewinnen.

DMEXCO

Die DMEXCO ist Anlaufpunkt aller wichtigen Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation. Sie bringt Branchenführer, Marketing- und Medienprofis sowie Technologie- und Innovationstreiber an zentraler Stelle zusammen, um gemeinsam die digitale Agenda zu definieren. Die DMEXCO bietet ein ganzes Ökosystem aus Vorträgen internationaler Speaker, Ausstellungen von Top-Brands und praxisorientierten Seminaren – alle mit Blick auf digitale Trends und zukünftige Business-Potenziale.

Weitere Informationen und eine Terminvereinbarung finden Interessenten unter folgendem Link: https://www.shopware.com/de/dmexco-athome/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

shopware AG
Ebbinghoff 10
48624 Schöppingen
Telefon: +49 (2555) 92885-0
Telefax: +49 (2555) 92885-99
http://www.shopware.de/

Ansprechpartner:
Wiljo Krechting
Manager Public Relations
Telefon: +49 (2555) 92885-35
Fax: +49 (2555) 92885-99
E-Mail: public.relations@shopware.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Arrow unterzeichnet EMEA-Vertriebsvereinbarung mit Snyk

Arrow unterzeichnet EMEA-Vertriebsvereinbarung mit Snyk

Der Ansatz von Snyk bietet Softwareentwicklern eine wichtige Basis für die Unternehmens-Sicherheit, indem sie eine zügige, sichere Softwareentwicklung und damit einhergehend eine Minimierung von Risiken ermöglicht. Snyk integriert sich in die bestehenden Arbeitsabläufe und Tools der Entwickler, sorgt für Sicherheit im Entwicklungsprozess und bei den Anwendungsrechten, indem es Schwachstellen identifiziert und meldet und einfache, automatisierte Abhilfemaßnahmen bereitstellt.

Alexis Brabant, Vice President Sales des Geschäftsbereichs Enterprise Computing Solutions von Arrow in EMEA, sagt: „Diese Vereinbarung stärkt unser Angebot im DevOps-Segment durch die Integration von Developer-First-Security, d. h. Sicherheit, die sich in erster Linie an Entwickler richtet und sich mühelos in Cloud-Anwendungstechnologien integrieren lässt. Unser skalierbares DevOps-Portfolio kommt unseren Managed Service Providern, Resellern und unseren Kunden aus dem Bereich der Systemintegration zugute und verbessert die Produktivität und Sicherheit über den gesamten Produktlebenszyklus.“

Guy Podjarny, Gründer und Präsident von Snyk ergänzt: „Developer-First-Security legt die Sicherheit in die Hände der Entwickler. Die Lösung hilft ihnen dabei, entsprechende Fragen und Probleme zu bewältigen, indem sie sie in ihre Arbeitsabläufe und Tools integrieren. Gleichzeitig bietet sie den Sicherheitsteams die nötige Transparenz und Kontrolle. Cloud und DevOps verlangen von Entwicklern, dass sie eine zentrale Rolle in der Unternehmenssicherheit einnehmen, und mit den richtigen Tools und der richtigen Präsenz können sie Unternehmen dabei unterstützten, sicher und effizient zu wachsen.“

Ähnlich wie bei der DevOps-Community ist auch die Developer-First-Security für die gemeinsame Nutzung der Anwendungssicherheit durch Dev-, Sec- und Ops-Teams konzipiert, um die Zusammenarbeit, Geschwindigkeit und Sicherheit über alle Teams, Prozesse und Lösungsansätze hinweg zu unterstützen.

Über Arrow Electronics

Arrow Electronics unterstützt die Innovationen von mehr als 175.000 der weltweit führenden Technologie-Hersteller und Service-Anbieter. Mit einem Umsatz von 29 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019 bietet Arrow Technologie-Lösungen, die das geschäftliche und tägliche Leben verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter FiveYearsOut.com.

Über die Arrow ECS GmbH

Arrow Electronics
Arrow Electronics ist ein globaler Anbieter von Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für industrielle und kommerzielle Anwender von elektronischen Komponenten und Enterprise Computing Solutions. Arrow ist über ein weltweites Netzwerk als Zulieferer für über 150.000 Erstausrüster (OEMs), Value Added Reseller (VARs), Auftragshersteller und gewerbliche Kunden tätig. Das Unternehmen unterhält über 300 Vertriebsstandorte und 45 Distributions- und Value Added Zentren in mehr als 80 Ländern.
Als Fortune-150-Unternehmen mit 18.800 Mitarbeitern weltweit, bringt Arrow Technologie-Lösungen auf verschiedenste Märkte, darunter Telekommunikation, Informationssysteme, Transport und Verkehr, Medizin, Industrie und Unterhaltungselektronik.
Arrow bietet spezialisierte Dienstleistungen und Know-how über den gesamten Produktlebenszyklus. Arrow leistet dies, indem Kunden die richtige Technik am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt und zum richtigen Preis erhalten.
Arrow bietet seinen Kunden und Lieferanten – den besten Technologie-Unternehmen der Welt –außergewöhnlichen Wert und verbindet sie durch die branchenführenden Dienstleistungen des Unternehmens.

Arrow Enterprise Computing Solutions
Aggregation ist unerlässlich. Arrow vereint langjährig bewährte und neue Technologien, um sein Channel-Ökosystem zu unterstützen und dadurch die Komplexität einer sich ständig weiterentwickelnden Welt zu reduzieren.

Diese Technologien werden durch ein umfassendes Dienstleistungsportfolio unterstützt. Von technischen Ressourcen bis hin zu Finanzdienstleistungen und Marketingexpertise streben wir an, Wachstum zu schaffen, indem wir Komplexität im Tagesgeschäft reduzieren.

Über unsere Plattform ArrowSphere verbinden wir die weltweit führenden Technologieanbieter mit Tausenden von Channel-Partnern und Millionen von Endkunden, die von einem umfangreichen Cloud-Katalog, Verbrauchsmanagement und Skalierbarkeit profitieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arrow ECS GmbH
Elsenheimerstraße 1
80607 München
Telefon: +49 (89) 93099-0
Telefax: +49 (89) 93099-200
http://www.arrowecs.de

Ansprechpartner:
Thorsten Hecking
EMEA Communicattions
Telefon: +49 (6102) 5030-8638
E-Mail: thecking@arroweurope.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

VDMA-Webinar: „CRM erfolgreich einführen und nutzen“

VDMA-Webinar: „CRM erfolgreich einführen und nutzen“

Einer der Erfahrungsberichte wird aus dem Hause Haimer GmbH bestritten und dreht sich um die Einführung und den Nutzen des PiSA sales CRM.

Es lohnt sich, nicht nur in Zeiten der COVID-19-Krise, langfristig in digitale Kundenbeziehungen zu investieren. CRM-Systeme helfen Unternehmen dabei, sich bei der effizienten Gewinnung und Bindung von Kunden erfolgreich aufzustellen und auch aus der Ferne die Kommunikation gewährleisten zu können. Dabei trägt die professionelle Kundenbetreuung aus allen Geschäftsbereichen maßgeblich zum Geschäftserfolg bei. Jedoch erfordert die Einführung der Software, die schließlich viele Abteilungen betrifft, eine umsichtige Planung und präzise Vorbereitung. Nur so lassen sich die Potenziale eines CRM-Systems langfristig optimal ausschöpfen.

In dem Webinar berichten zwei Maschinenbauunternehmen, wie sie ihr Implementierungsprojekt erfolgreich gemeistert haben und wie ein gelungener Einsatz in der Praxis aussieht. Die Veranstaltung wird vom VDMA-Referenten Thomas Riegler moderiert und durch Beiträge von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Haimer GmbH und eines weiteren Unternehmens aus dem Anlagen- und Maschinenbau abgerundet. Insbesondere wird Christian Hörold, Referent Business Development & Marketing der Haimer GmbH, über die Einführung des PiSA sales CRM berichten, bei der er maßgeblich beteiligt war.

Das Webinar findet komplett online über GoTo Webinar statt, ist kostenfrei und nur für VDMA-Mitglieder verfügbar. Weitere Informationen wie die Tagesordnung sowie Anmeldung erhalten Sie auf der Veranstaltungsseite: https://sud.vdma.org/events/-/event/view/59510.

Mehr über die Haimer GmbH, weltweit tätigen Präzisionsanbieter für Hightech-Maschinen und europäischen Marktführer im Bereich Werkzeugspanntechnik, erfahren Sie hier: https://www.haimer.de/

Über die PiSA sales GmbH

Die PiSA sales GmbH zählt zu den führenden deutschen Herstellern hochflexibler und leistungsstarker CRM-Software. Das 1989 gegründete Unternehmen bietet heute als Teil einer starken Gruppe mit über 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der leistungsstärksten CRM-Lösungen auf dem europäischen Markt.

Das PiSA sales CRM ist heute weltweit in namhaften Unternehmen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie, Bau- und Gebäudetechnik, Chemie, B2B-Handel, Dienstleistung und Verlagswesen im Einsatz. Dabei geht der Funktionsumfang der Software weit über den konventioneller CRM-Systeme hinaus und deckt Anforderungen aus den Bereichen Marketing, Vertrieb und Service vollständig ab. Für eine hohe Nutzerakzeptanz sorgen eine moderne Desktopvariante des PiSA sales CRM sowie intuitiv bedienbare Apps für iOS-, Android- und Windows-Devices.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.pisasales.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PiSA sales GmbH
Fredericiastraße 17-19
14050 Berlin
Telefon: +49 (30) 810700-0
Telefax: +49 (30) 810700-99
http://www.pisasales.de

Ansprechpartner:
Dirk Kosellek
Market Development, Presse
Telefon: +49 (30) 810700-0
Fax: +49 (30) 810700-99
E-Mail: kosellek@pisasales.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

DEALS: Kensington nutzt Sprengnetter-Bewertungslösungen

DEALS: Kensington nutzt Sprengnetter-Bewertungslösungen

KENSINGTON Finest Properties Deutschland nutzt ab sofort flächendeckend die Sprengnetter BewertungsApps. Im Mittelpunkt steht der Einsatz von Sprengnetter Lead. „Unser Fokus liegt auf innovativen Lösungen für die Bereiche Vertrieb und Marketing. Mit Sprengnetter Lead bieten wir unseren Franchisepartnern einen Mehrwert, der den Unterschied am Markt machen wird“, erläutert CEO Sven Binnewies die Entscheidung.

Lead ist ein Tool zur digitalen Leadgenerierung über die Website und Teil der Sprengnetter BewertungsApps. Das Portfolio der BewertungsApps umfasst die komplette Wertschöpfungskette in Bezug auf Eigentümer und Käufer. Von der digitalen Leadgenerierung über die Akquise und Preisverhandlung bis hin zum After Sales sind Lösungen zur Beratung von Kunden vorhanden.

Mit der Nutzung von Lead schärft KENSINGTON sein Akquiseprofil. Das KENSINGTON Franchisesystem bietet allen Partnern Vertriebstools und Marketingplattformen, die stets weiterentwickelt werden. Von der Verwaltung über die Kundenkommunikation bis zum modernen Online-Marketing ist alles vorhanden. Dank eines effizienten Zentral-Marketings können neue Trends und Visionen schnell und flexibel umgesetzt werden. Auch das Thema Aus- & Weiterbildung steht beim Franchisegeber hoch im Kurs.

Über KENSINGTON 
KENSINGTON Finest Properties International wurde vor 20 Jahren auf der spanischen Baleareninsel Mallorca gegründet. Heute zählt das Immobilien-Franchise-Unternehmen, mit Headquarter in der Schweiz, nicht nur zu den Marktführern auf der Baleareninsel, sondern hat sich zu einer weltweit expandierenden Marke entwickelt.

Nach der Übernahme der KENSINGTON Masterlizenz für Deutschland durch die Finest Properties Deutschland GmbH im Jahr 2017 hat sich die Anzahl der Standorte in der Bundesrepublik innerhalb von zwei Jahren mehr als verzehnfacht (Stand 2020: 35 Showrooms und Büros).

Ambitionierten Persönlichkeiten bietet KENSINGTON Deutschland die Möglichkeit, als lokaler Franchisenehmer Teil eines globalen Experten-Netzwerkes zu werden. Unser erfahrenes Team begleitet Sie von Anfang an beim Aufbau Ihres eigenen Unternehmens. Außergewöhnlich große Lizenzgebiete mit exklusivem Gebietsschutz, Kommunikation auf Augenhöhe und ein starker Team-Geist sowie innovative Marketing-Tools wie ein eigener Marketing-Shop und Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der KENSINGTON Academy sind nur einige der Vorteile, mit denen wir uns von Mitbewerbern abheben.

Über die Sprengnetter GmbH

Seit 1978 macht Sprengnetter Immobilienbewertungen einfacher, sicherer und effizienter. Das Unternehmen unterstützt seine Partner in der Kredit- und Immobilienwirtschaft durch innovative Softwarelösungen, umfassende und aktuelle Marktdaten, professionelle Dienstleistungen, Fachliteratur sowie vielfältige Seminare zur Aus- und Weiterbildung. Neben seinem Hauptsitz in Bad-Neuenahr-Ahrweiler ist Sprengnetter an den deutschen Standorten Köln, Berlin, Dortmund und Sinzig vertreten. Die Internationalisierung seines Geschäftes treibt das Unternehmen unter anderem durch die Sprengnetter Austria GmbH sowie Niederlassungen in Slowenien, Kroatien, Bosnien, Serbien und Montenegro voran. Sprengnetter beschäftigt insgesamt rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

www.sprengnetter.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sprengnetter GmbH
Heerstraße 109
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon: +49 (2641) 9130-0
Telefax: +49 (2641) 9130-1010
http://www.sprengnetter.de

Ansprechpartner:
Tanja Sessinghaus
Marketing / PR
Telefon: +49 (2641) 9130-1340
Fax: +49 (2641) 9130-1010
E-Mail: tanja.sessinghaus@sprengnetter.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ABBYY Digital Intelligence-Lösungen vereinfachen Korrespondenzmanagement der Ecclesia Gruppe

ABBYY Digital Intelligence-Lösungen vereinfachen Korrespondenzmanagement der Ecclesia Gruppe

ABBYY, ein globaler Anbieter von Technologien und Unternehmenslösungen für Digital Intelligence, ist von der Ecclesia Gruppe, dem größten deutschen Versicherungsmakler für Unternehmen und Institutionen, ausgewählt worden, um die Bearbeitung des steigenden Postaufkommens zu optimieren. Die Content Intelligence-Lösungen von ABBYY ermöglichen der Ecclesia Gruppe eine maßgebliche Effizienzsteigerung des Workflows: eine höhere Genauigkeit bei der Dokumentenverarbeitung und daraus resultierend eine schnellere Bearbeitungszeit der Vorgänge.

Als Marktführer in den Geschäftsfeldern Kirche, Sozialwirtschaft und Gesundheitswesen erfährt die Ecclesia eine ständig wachsende Zahl von Dokumenten in der Versicherer- und Kundenkorrespondenz. Die Erfassung, Prüfung, das Scannen und die Weiterleitung sowohl von Papier- als auch von digitalen Posteingängen erforderte einen vergleichsweise hohen personellen und zeitlichen Aufwand. Vor Einführung der ABBYY-Lösung konnten digitalisierte Dokumente nur als Bilddateien gespeichert werden und waren daher nicht durchsuchbar, was zu zusätzlichem Aufwand und Engpässen in späteren Phasen der Sachbearbeitung führte und es schwierig machte, einer schnellen Bearbeitung von Anfragen gerecht zu werden.

Durch den Einsatz der Digital Intelligence-Lösung von ABBYY kann die Ecclesia Gruppe den Arbeitsaufwand für den manuellen Datenabgleich reduzieren, sodass die Mitarbeitenden mehr Zeit für Aufgaben wie die Bedingungs- und Deckungsprüfung im Rahmen der Schadenbegleitung von Kunden zur Verfügung haben. Die Korrespondenz mit Kunden und Versicherern wird nun digitalisiert und automatisch mit ABBYY FlexiCapture verarbeitet. ABBYY FlexiCapture extrahiert kritische Daten aus gescannten Dokumenten, wie zum Beispiel Fallnummern und Kennzeichen, gleicht die Dokumente mit dem entsprechenden Eintrag in einer Kundendatenbank ab und leitet das Dokument dann automatisch zur weiteren Bearbeitung an den/die zuständige/n Sachbearbeiter/-in weiter. Die ABBYY Digital Intelligence-Lösung kann darüber hinaus durch die Ecclesia Gruppe schnell skaliert werden, wenn das Unternehmen wächst.

„Bei der Entscheidung für ABBYY waren hauptsächlich korrekte Abgleichergebnisse ausschlaggebend. Aus technischer Sicht war die Erkennungsrate besser als die des Mitbewerbers und darüber hinaus hat uns die hervorragende persönliche Betreuung und das hohe Engagement durch die ABBYY-Mitarbeitenden überzeugt, da sie unsere Bedürfnisse und Anforderungen sehr gut verstanden und schnell reagiert haben“, sagt Dirk Borsetzky, CIO der Ecclesia Gruppe. „Deshalb planen wir, die ABBYY Content Intelligence-Technologien auch in andere Projekte zur Automatisierung weiterer Fall-, Prozess- und Dokumenttypen zu integrieren.“

„Es ist unerlässlich, dass Versicherungsdienstleister beim Fortschritt mithalten und ihre digitale Transformation mit intelligenten Technologien beschleunigen“ sagt Susanne Richter-Wills, Head of Enterprise Sales DACH bei ABBYY. „Eine intelligente Automatisierung beim Posteingangsrouting ermöglicht der Ecclesia Gruppe ein optimiertes Kundenerlebnis und wir sind stolz darauf, als gewählter Lösungspartner eine Schlüsselrolle für diesen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu spielen.“

Über Ecclesia

Mit rund 1.750 Mitarbeitenden und 235 Mio. Euro Umsatz ist die Ecclesia Gruppe der größte deutsche Versicherungsmakler für Unternehmen und Institutionen und einer der führenden in Europa. Die Ecclesia Gruppe betreut mit ihrem umfangreichen Dienstleistungsangebot vor allem Einrichtungen der Sozialwirtschaft, des Gesundheitswesens, Kirchen und kirchliche Institutionen sowie Kunden aus den unterschiedlichsten Industriebranchen – vom börsennotierten Großkonzern bis zu mittleren und kleinen Unternehmen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Detmold und ist in Deutschland unter anderem in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Köln, Mülheim, Koblenz, Essen, Nürnberg, Stuttgart und Leipzig präsent. Darüber hinaus verfügt die Ecclesia Gruppe über eigene Unternehmen in sechs weiteren europäischen Ländern und agiert über das ECCLESIA GLOBAL NETWORK weltweit.

Über die ABBYY Europe GmbH

ABBYY ermöglicht es, mit seiner Digital Intelligence Plattform die gesamten Geschäftsprozesse und Informationen, die ein Unternehmen antreiben, zu analysieren und im Detail zu verstehen. ABBYY-Technologien werden von mehr als 5.000 Unternehmen weltweit eingesetzt, darunter viele Fortune-500-Unternehmen. Die als führend ausgezeichneten Lösungen im Bereich Intelligent Document Processing (IDP) und Process Discovery & Mining steigern Effizienz, Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens und verbessern das Kundenerlebnis nachhaltig. ABBYY ist ein globales Unternehmen mit Niederlassungen in 13 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.abbyy.com/de.

ABBYY und das ABBYY Logo sind entweder registrierte Warenzeichen oder Warenzeichen von ABBYY Software Ltd. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABBYY Europe GmbH
Landsberger Str. 300
80687 München
Telefon: +49 (89) 6933330
http://www.abbyy.de

Ansprechpartner:
Thorsten Engelhardt
Pressesprecher Ecclesia Gruppe
Telefon: +49 (5231) 603-6912
E-Mail: Thorsten.Engelhardt@ecclesia-gruppe.de
Eva-Maria Hufschmitt
Presse
E-Mail: Eva-Maria.Hufschmitt@abbyy.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Jonas Melzer wird Country Manager für RoomRaccoon

Jonas Melzer wird Country Manager für RoomRaccoon

Der Waschbär im Firmenlogo ist Programm: Sympathisch und clever kann er sich an jede Lebenslage anpassen. Genauso wie sein Namensvetter, das All-in-One Hotelmanagement-System RoomRaccoon. Ab sofort bekommt die clevere Software in Deutschland ein sympathisches Gesicht: Jonas Melzer. Der Hotel- und Vertriebsprofi aus Berlin wird als neuer Country Manager zukünftig die Expansion von RoomRaccoon in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) forcieren. Das aktuell vom HotelTechReport als eine der besten Hotel-Plattformen ausgezeichnete RoomRaccoon ist bereits in 45 Ländern bei mehr als 1.400 Hoteliers im Einsatz, 320 davon allein in der DACH-Region. Interessant ist sie vor allem für unabhängige Hotels, kleine Hotelgruppen, B&Bs sowie Ferienhäuser, auf die sich auch die Expansion konzentrieren wird. Weitere Informationen hier

Seit seiner Gründung 2017 in den Niederlanden hat das agile Start-Up RoomRaccoon mit seinem flexiblen System den Hotelmarkt revolutioniert. Deutschland, Österreich und die Schweiz betreuten die „Waschbären“ dabei bisher vom Hauptsitz im niederländischen Breda. Ab sofort übernimmt diese Aufgabe Jonas Melzer direkt von der neuen Niederlassung in Berlin aus. Damit unterstützt der Hotelfachmann und Sales-Profi das 30-köpfige RoomRaccoon-Team und ist für die rund 320 Kunden in Deutschland, Schweiz und Österreich zuständig. „Die deutschsprachigen Länder sind ein sehr schnell wachsender Markt. Wir freuen uns hier über eine stetig wachsende Nachfrage. Nachdem wir die DACH-Region in den letzten zwei Jahren aus der Ferne aufgebaut und betreut haben, sind wir nun auf unser erstes deutsches Büro in Berlin sehr stolz. Von hier aus möchten wir viele weitere unabhängige Hoteliers und Immobilienverwalter dieser Region unterstützen“, erklärt Nadja Buckenberger, Gründerin von RoomRaccoon.

Jonas Melzer neuer Country Manager und Account Executive für die DACH-Region

Der gebürtige Berliner Melzer hat sich während und nach der Ausbildung zum Hotelfachmann im Mövenpick Hotel Berlin sechs Jahre lang auf den Verkauf spezialisiert und arbeitete später fast zwei Jahre bei Warwick Hotels and Resorts auf der International Sales Position für den deutschen Raum. Dann entdeckte der 28-jährige die junge Start-Up Szene im Unternehmen Meero. Nach insgesamt drei Jahren in Frankreich hat er nun sein Traum-Unternehmen gefunden: RoomRaccoon. Dessen Expansion in der DACH-Region ist für ihn die perfekte Mischung aus Herausforderung, Leidenschaft für die Hotelindustrie und einem jungen dynamischem Team. Als Vollblut-Hotellier agiert er dabei auf Augenhöhe mit seinen bestehenden und zukünftigen Kunden. Immer die beste Lösung für deren Wünsche im Blick, baut er so kontinuierlich neue Partnerschaften auf und aus. Leon Pijpers, Chief Marketing Officer bei RoomRaccoon, erläutert: „Der Grund, warum wir uns sehr freuen, dass Jonas sich für RoomRaccoon entschieden hat, ist seine langjährige Erfahrung in der Hotelbranche kombiniert mit seiner beruflichen Erfolgsgeschichte. Wir glauben, dass er der perfekte Ansprechpartner für unsere Kunden und Partner in der DACH-Region sein wird.“

Erfolgreiche All-in-One-Lösung für das Cloud-Hotelmanagement

Die Software RoomRaccoon integriert ein umfangreiches Property Management System (PMS) mit dem leistungsstarken Channel-Manager und einer eigenen provisionsfreien Booking-Engine. Der Hotelier kann damit in einem einzigen Programm alle Buchungen im PMS übersichtlich organisieren, Zahlungen verwalten und Rechnungen direkt aus dem System verschicken. Darüber hinaus importiert der integrierte Channel-Manager neue Buchungen direkt in den Kalender, aktualisiert Verfügbarkeiten auf allen verbundenen Buchungskanälen und verhindert so Überbuchungen. Als drittes Element steigert die integrierte Booking-Engine provisionsfrei auf der eigenen Website die Anzahl der Direktbuchungen und erhöht mit einem eigenen Yieldmanagement-System die Umsätze. Mit diesen drei aufeinander abgestimmten Komponenten automatisiert RoomRaccoon die täglichen Abläufe in Hotels, Pensionen, Appartements und Ferienwohnungen und spart viel Geld und Zeit. Auch die aktuellen Herausforderungen der Covid-19-Pandemie meistert das Programm unter anderem mit einer Online-Check-in-Funktion für einen kontaktlosen Aufenthalt.

Ausgezeichnet und flexibel

Die hohe Benutzerfreundlichkeit des Systems hat ganz aktuell das Magazin HotelTechReport bestätigt: RoomRaccoon wurde als Gewinner im Bereich All-in-One Hotelsoftware ausgezeichnet. Unter anderem ist RoomRaccoon auch Premier Connectivity Partner von Booking.com. Hoteliers können jederzeit eine kostenfreie Demoversion abrufen.

RoomRaccoon hat sich den Bedürfnissen des Marktes angepasst und ist intuitiv bedienbar. Die standardisierten Pakete „Premium“, „Pro“ oder „Enterprise“ enthalten jeweils mindestens die drei Systeme PMS, Channel-Manager und Booking Engine, sowie ein integriertes Zahlungs-Tool. Ergänzt werden können diese Grundpakete durch flexibel dazu buchbare Funktionen wie zum Beispiel die Anbindung an Kassensysteme, Schlüsselsysteme oder die Automatisierung der Buchhaltung.

Gegründet wurde RoomRaccoon von der Deutschen Nadja Buckenberger, Inhaberin des Bliss Boutique Hotels, und dem Niederländer Tymen van Dijl als Software-Entwickler, um die Bedürfnisse und das Budget fortschrittlicher Hoteliers zu berücksichtigen. Das Maskottchen von RoomRaccoon ist der Waschbär. Beliebt als niedliches und auch cleveres Tier ist er dafür bekannt, fast überall leben zu können und Probleme zu lösen. Zwei Attribute, die den Spirit von RoomRaccoon sehr gut treffen.

Über RoomRaccoon B.V.

RoomRaccoon ist die am schnellsten wachsende und umfangreichste Hotelmanagement-Software für unabhängige Hotels, B&Bs und Ferienhäuser. RoomRaccoon hat derzeit acht Büros, die über die Niederlande, die DACH-Region, Südafrika, Portugal, Italien, Spanien, Kroatien und das Vereinigte Königreich verteilt sind. Heute sind mehr als 1.200 Hoteliers in 45 Ländern mit der leistungsstarken und innovativen Plattform von RoomRaccoon ausgestattet. Weitere Informationen [url=https://roomraccoon.de/?utm_source=press1]hier[/url].

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RoomRaccoon B.V.
Willemstraat 15
NL4811 AJ, Breda
Telefon: +49 (541) 96259035
http://roomraccoon.de

Ansprechpartner:
Anne Heußner
Geschäftsführerin / CEO
Telefon: +49 (69) 530546-50
E-Mail: info@primo-pr.com
Nuray Güler
primo PR
Telefon: +49 (69) 530546-50
Fax: +49 (173) 21380-16
E-Mail: info@primo-pr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel