Schlagwort: sales

Personalveränderungen bei der PROCLANE Group

Personalveränderungen bei der PROCLANE Group

Trotz der aktuell ungewöhnlichen Situation freuen wir uns, seit dem 01. November 2020 zwei neue Mitglieder in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Herr Heiko Wagner-Ehmsen (50) hat seine Tätigkeit als Leiter des Vertriebs angetreten, zunächst in Personalunion mit dem Geschäftsführer Herr Emil Hadner und wird die Führung des operativen Geschäfts übernehmen.

Auf Grund seiner langjährigen Erfahrung im Bereich B2B Sales, speziell im Sektor Technologie, E-Commerce (SaaS) und Telekommunikation und bereits bestehenden Kontakten zu unseren Handelspartnern, stellt Herr Wagner-Ehmsen eine große Bereicherung für den Ausbau unserer Kundenbeziehung dar und ergänzt: „wir liefern integrierte Lösungen, mit denen unsere Kunden ihr Online-Geschäft gewinnbringend vorantreiben und setzen vorgefertigte SAP-Funktionsbausteine und fertige Integrationsprozesse für rund 80% aller Schnittstellen-Anforderungen an einer modernen eCommerce-Plattform ein – damit schaffen wir effizient und flexibel einen hohen Grad an Integration für unsere Kunden.“

In den vergangenen Jahren war Herr Wagner-Ehmsen unter anderem als Sales Director im Technologieunternehmen Scanblue Engineering, bei der Arvato Financial Solutions, Telefónica und mobilcom tätig.

Ebenfalls neu im Team: Frau Andrea Osbar (45) wird Herrn Wagner-Ehmsen in seinen Tätigkeiten unterstützend zur Seite stehen und des Weiteren in Marketing und HR tätig sein. Durch ihre mehrjährige Erfahrung in der Softwarebranche und Administration wird sie im Unternehmen unter anderem die Schnittstelle für Kommunikation darstellen.

Die Geschäftsführung wünscht Herrn Wagner Ehmsen und Frau Osbar für ihre neuen Aufgaben gutes Gelingen sowie eine angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern.

Über PROCLANE Group

PROCLANE ist ein führendes Systemhaus für eCommerce, Data Integration und Beratung für digitale Prozesse. Die PROCLANE-Kunden kommen überwiegend aus dem B2B-Umfeld, etwa aus Handel, Maschinenbau und Industrie. Der Geschäftsbereich PROCLANE Commerce ist spezialisiert auf Onlineshops mit Realtime-Prozessen aus ERP-Systemen, wie sie vor allem im B2B-Geschäft zum Einsatz kommen.

SAP® and SAP NetWeaver® are registered trademarks of SAP SE in Germany and in several other countries.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PROCLANE Group
Willy-Brandt-Straße 57
20457 Hamburg
Telefon: +49 (40) 226188555
http://www.proclane.com

Ansprechpartner:
Andrea Osbar
Administration
Telefon: +4940226188589
E-Mail: andrea.osbar@proclane.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

OMN5 wurde mit dem Signet „Best-of-2020“ ausgezeichnet

OMN5 wurde mit dem Signet „Best-of-2020“ ausgezeichnet

apollon, führender Software-Anbieter für automatisierte Produktdaten-Kommunikation und Omnichannel-Commerce, hat sich für den INNOVATIONSPREIS-IT der Initiative Mittelstand beworben und wurde für das neue Release der Eigenentwicklung „OMN5“ mit dem Signet „Best-of-2020“ ausgezeichnet. Wie bereits im letzten Jahr, überzeugte die Marketing-Software „Online Media Net, OMN“ auch in diesem Jahr die Jury.

Initiative Mittelstand

Seit 2004 kürt die Initiative Mittelstand einmal im Jahr besonders innovative Produkte und Lösungen für den Mittelstand mit dem INNOVATIONSPREIS-IT. Ausgezeichnet werden jeweils die besten Innovationen in verschiedenen Kategorien – von Apps über E-Commerce und IT-Security bis hin zu Wissensmanagement. Mit der Auszeichnung sollen Unternehmen dauerhaft dazu ermutigt werden, IT-Innovationen zu entwickeln und einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Über OMN5

OMN5 ist das neue Release von Online Media Net und wurde komplett überarbeitet. Die Eigenentwicklung ermöglicht es, einen perfekten digitalen Produktzwilling von realen Produkten zu erschaffen – in der entsprechenden Datenqualität und angepasst an die Anforderungen des jeweiligen Vertriebskanals (Online Shop, digitaler Marktplatz etc.). Dabei bedient sich OMN5 der Künstlichen Intelligenz (KI). Agile zweiwöchentliche Entwicklungssprints helfen, dass die die Software immer auf dem neusten Stand der Technik bleibt. Dieses Versprechen wird auch durch die Verwendung modernster Oberflächentechnologie mit HTML5 auf Basis des Google Angular-Frameworks gehalten. OMN5 wird von allen gängigen Browsern wie beispielsweise Chrome oder Firefox unterstützt und ist durch den webbasierten Zugriff von überall und zu jeder Zeit nutzbar. Neben modernster, richtungsweisender Technologie und maximaler Automatisierung mit KI, verfügt das neue Release auch über beste User Experience und bietet den Nutzern ein optimales Erlebnis.

Dazu Tobias Marks, Director Sales bei apollon: “Ich freue mich, dass wir auch in diesem Jahr den INNOVATIONSPREIS-IT gewinnen konnten. Somit gehören wir und vor allem unsere Lösung OMN5 erneut zu den besten IT-Lösungen für den Mittelstand und können das mittels des Signet „Best-of-2020“ nochmals bestärken.“

Über die apollon GmbH+Co. KG

apollon ist führender Software-Anbieter für integrierte und ganzheitliche Lösungen zur Automatisierung der Produktdaten-Kommunikation und zur medienbruchfreien Datendistribution im Omnichannel-Commerce. Im Fokus stehen Kundennutzen, perfekte Usability und die Zukunftsfähigkeit der Software-Lösungen. Die eigens entwickelten Lösungen helfen Unternehmen, Marketing-Prozesse flexibler und wirtschaftlicher zu gestalten und Kunden auf allen Kanälen effektiv anzusprechen – vom Webshop über Marketplaces bis hin zu Social Media und Print. Kernprodukt und zentrale Drehscheibe ist das Online Media Net (OMN) mit den Modulen Channel Management (CM), Product Information Management (PIM), Digital Asset Management (DAM), Web-to-Print (W2P) und Workflow Management (WM). Die holistische Lösung OMN zeichnet sich durch eine hohe Integration aller Module und durch maximale Prozessautomatisierung für Content-Erstellung und Ausgabe aus. In Verbindung mit den offenen System-Schnittstellen und der umfangreichen Konfigurierbarkeit wird damit eine sehr hohe Flexibilität und eine schnelle Systemeinführung ermöglicht. Darüber hinaus hat apollon, als ein Teil der Meyle+Müller-Gruppe, ein starkes Partnernetzwerk, mit dem das eigene Software-Portfolio bei Bedarf jederzeit ergänzt werden kann. Die Lösungskompetenz besteht nicht nur aus der technischen Umsetzung des Systems, sondern beinhaltet auch speziell auf den Kunden zugeschnittene Beratung zur Prozessautomatisierung und zur Digitalisierungsstrategie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

apollon GmbH+Co. KG
Maximilianstr. 104
75172 Pforzheim
Telefon: +49 (7231) 941-0
Telefax: +49 (7231) 941-299
http://www.apollon.de/

Ansprechpartner:
Yasemin Czechowski
Marketing Manager
E-Mail: yczechowski@apollon.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Datenmanagement der Zukunft: Banian wird Schweizer Partner der Exasol AG

Datenmanagement der Zukunft: Banian wird Schweizer Partner der Exasol AG

Vernetzer von Menschen, Daten und Technologien: Die Schweizer Digitalisierungsprofis von Banian begleiten Unternehmen auf dem Weg der digitalen Transformation und helfen ihnen, das Beste aus ihren Daten herauszuholen. Um Kunden zukünftig noch zielgenauer und umfassender beraten zu können, hat sich Banian für eine Kooperation mit Exasol, Hersteller einer hoch performanten Analytics-Datenbank entschieden. Denn in Basel ist man überzeugt: Genauso wie der Banian-Baum starke Wurzeln braucht, um zu wachsen, benötigen Unternehmen eine solide Datenbasis als Fundament für den digitalen Wandel. Durch die Partnerschaft mit der Exasol AG kann Banian seinen Kunden ab sofort eine noch umfassendere Beratung rund um Daten und Datenbanken bieten.

Besonders beeindruckt hat die Schweizer die Skalierbarkeit der Exasol-Lösung: „Die Analytics-Datenbank von Exasol passt perfekt in unser Portfolio, da sie ebenso On-Premises, wie als Cloud-Lösung oder auch in einem hybriden Setup eingesetzt werden kann”, so Dominik Imark, Co-Gründer von Banian. „Die Datenbanktechnologie von Exasol ist eine der führenden Lösungen auf dem Markt. Es freut uns daher außerordentlich, in Zukunft einen gemeinsamen Weg zu gehen und so noch bessere Lösungen für unsere Kunden anbieten zu können.” Die Exasol AG zählt mit seiner In-Memory -Technologie, die vielen der großen Anbieter in Benchmark-Tests weit überlegen ist, zu den weltweit erfolgreichen IT-Unternehmen „Made in Germany“. Das Unternehmen bietet eine Datenbank-Lösung, mit der Organisationen Daten in nahezu Echtzeit analysieren und auswerten können und so effizient echten Mehrwert aus diesen ziehen. Aktuell beschäftigt Exasol rund 200 Mitarbeiter an sechs internationalen Standorten. Gemeinsam mit seinem Schweizer Partner Banian plant die Exasol AG, die Sales-Aktivitäten in der Schweiz auf- und kontinuierlich auszubauen und so seine Stellung im DACH-Raum weiter zu festigen. Mit der Eröffnung seiner Niederlassung in Zürich legte Exasol im Oktober 2020 dafür bereits den Grundstein.

Angetrieben von seinem strukturierten und modellbasierten Digitalisierungs-prozess unterstützt Banian Unternehmen bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Welt von der Strategie bis hin zur Implementierung. Ganzheitliche Beratung rund um das Thema Data Warehousing und Daten sowie Machbarkeits- und Nutzenanalysen (PoCs & PoVs) – das waren bisher die Kernkompetenzen, mit denen Banian seine Kunden überzeugte. Durch die Kooperation mit der Exasol AG geht man nun einen Schritt weiter und ergänzt das Beratungsportfolio um Leistungen, die über die Implementierung eines Data Warehouse hinausgehen – beispielsweise die Erstellung und Umsetzung einer Datenstrategie, Data Governance und das Management von Stammdatenprojekten. Gemeinsame Kunden profitieren besonders von einer umfassenden On-site-Beratung und können die Lösung zum Start an einem spezifischen Use Case testen.

Über die Banian AG
Angetrieben von ihrem strukturierten und modellbasierten Digitalisierungsprozess unterstützt Banian Kunden bei der Weiterentwicklung ihrer digitalen Welt von der Strategie bis zur Implementierung. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Basel.www.banian.ch

Über die EXASOL AG

Exasol bietet eine leistungsstarke und hoch performante In-Memory-Analytics-Datenbank, die Unternehmen darin unterstützt, die Art und Weise, wie sie mit Daten arbeiten, zu verändern. Dank ihrer Geschwindigkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit ermöglicht sie die Umsetzung von langfristigen Datenstrategien im Unternehmen. Die In-Memory-Analytics-Datenbank ist On-Premises und in der Cloud verfügbar. Weitere Informationen zu Exasol unter www.exasol.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EXASOL AG
Neumeyerstrasse 48
90411 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 23991-0
Telefax: +49 (911) 23991-241
http://www.exasol.com

Ansprechpartner:
Carla Jung
Telefon: +49 (89) 41959972-136
E-Mail: exasol@maisberger.com
Grit Lange
Principal Manager Marketing Communications
Telefon: +49 (911) 23991-309
Fax: +49 (911) 23991-5309
E-Mail: grit.lange@exasol.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Von Maschinen bis zur MES-Software: Pharmaunternehmen in Großbritannien und Irland profitieren von Körber’s Portfolio aus integrierten Lösungen

Von Maschinen bis zur MES-Software: Pharmaunternehmen in Großbritannien und Irland profitieren von Körber’s Portfolio aus integrierten Lösungen

Die neue Niederlassung von Körber’s Geschäftsfeld Pharma in Dublin erfreut sich wachsender Nachfrage nach integrierten Lösungen für die Pharma- und Biotechproduktion in Großbritannien und Irland. Von Dublin aus bietet Körber seinen Kunden vollumfassende Projektdienstleistungen – mit optimaler Koordination über sämtliche Kompetenzen und Produkte hinweg. Kunden profitieren so von der Zusammenarbeit mit einem zentralen Anbieter, der schnell reagieren kann und ihnen vor Ort zur Seite steht.

Pharma- und Biotechunternehmen in Großbritannien und Irland müssen Arzneimittel schnell und in Übereinstimmung mit den regulatorischen Anforderungen in einer anspruchsvollen Produktionsumgebung herstellen. Dabei stellen die Qualitätskosten einen wichtigen Wettbewerbsfaktor dar. Aus diesen Gründen ist der schnelle Zugang zu umfassenden Dienstleistungen eines lokalen Anbieters von entscheidender Bedeutung – und war im März dieses Jahres der Ausgangspunkt für die Eröffnung einer neuen Körber-Niederlassung in Dublin.

„Unsere irische Tochtergesellschaft hat sich auf dem Markt gut etabliert“, sagt Ruaidhrí O’Brien, Head of Sales, Ireland & UK, Körber-Geschäftsfeld Pharma. „In den vergangenen Monaten haben wir unser Team auf inzwischen fast zehn Mitarbeitende verstärkt. Wir wollen unsere Niederlassung auf ein Team mit mindestens 20 Experten ausbauen, mit dem wir vor Ort skalierbaren Support und sämtliche Dienstleistungen erbringen können, die unsere Kunden benötigen. Unser Ziel ist es, Körber als führenden Anbieter für pharmazeutische Produktionsanlagen, Software und Dienstleistungen in Großbritannien und Irland zu etablieren.“

Dublin wurde als Standort für das Körber-Geschäftsfeld Pharma ausgewählt, da sich diese Region durch eine große Dichte an Produktionsunternehmen für Biopharmaka, Zell- und Gentherapien sowie feinchemische Wirkstoffe auszeichnet. Unter dem Dach von Körber bietet die Tochtergesellschaft ein umfassendes Portfolio aus integrierten Lösungen, die Beratung, Inspektion, Handling, Verpackungsmaschinen und -materialien, Track & Trace-Systeme, Software und nicht zuletzt Services für den gesamten Lebenszyklus umfassen. Dublin bietet einen einfachen Zugang nicht nur zum Vereinigten Königreich, sondern auch zu zahlreichen Standorten in Europa.

„Unsere Nähe und Expertise sind für Kunden in der Pharma- und Biotechindustrie von unschätzbarem Wert“, sagt Owen Bonner, Director of Sales and Operations Software, Ireland & UK, Körber-Geschäftsfeld Pharma. „Wir können innerhalb kürzester Zeit Antworten liefern, stehen im direkten Kontakt zu den Kundenberatern und decken sämtliche Anforderungen des Lebenszyklus ab. Darüber hinaus sind wir in der Lage, die Verbindung zwischen dem Kunden und unserer Produktentwicklung in Europa zu halten.“

Körber Pharma Ireland & UK wächst stetig und hat offene Stellen auf allen Ebenen. Unsere aktuellen Jobangebote finden Sie unter https://jobs.koerber.de/cms/en/career/job-market.html (Auswahl “Ireland”).

Über die Körber Medipak Systems GmbH

Körber ist ein internationaler Technologiekonzern mit rund 10.000 Mitarbeitern an mehr als 100 Standorten weltweit und einem gemeinsamen Ziel: Wir sind die Heimat für Unternehmer und setzen unternehmerisches Denken in Erfolg für unsere Kunden um. In den Geschäftsfeldern Digital, Pharma, Supply Chain, Tissue und Tabak bieten wir Produkte, Lösungen und Dienstleistungen an, die inspirieren.

Im Körber-Geschäftsfeld Pharma machen wir entlang der gesamten Pharma-Wertschöpfungskette den entscheidenden Unterschied, indem wir ein einzigartiges Portfolio aus integrierten Lösungen bieten. Mit unseren Softwarelösungen unterstützen wir Arzneimittelhersteller bei der Digitalisierung ihrer Pharma-, Biotech- und Zell- & Genfabriken. Das Softwareprodukt Werum PAS-X MES ist das weltweit führende Manufacturing Execution System für die Pharma- und Biotechindustrie. Unsere Datenanalyse- und KI-Lösungen beschleunigen die Kommerzialisierung von Produkten und decken verborgene Unternehmenswerte auf.

www.koerber-pharma.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Körber Medipak Systems GmbH
Anckelmannsplatz 1
20537 Hamburg
Telefon: +49 (40) 21107-05
http://www.medipak-systems.com

Ansprechpartner:
Dirk Ebbecke
Head of Global Marketing & Communications Software
Telefon: +49 (4131) 8900-689
E-Mail: dirk.ebbecke@werum.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SCIP – Das Erfolgsrezept für digitale Versicherung

SCIP – Das Erfolgsrezept für digitale Versicherung

sum.cumo, eines der führenden Technologieunternehmen der Versicherungsbranche, bietet mit seinem Core-Produkt SCIP eine webbasierte, in der Cloud gehostete Plattform mit vollständiger API und Trennung von Back- und Frontend. Das Unternehmen präsentiert mit „Disruption durch Kollaboration – Software für Versicherung im Umbruch“ seinen neuen Kurzfilm, der anlässlich des erstmalig stattfindenden SCIP User Days im September 2020 gedreht wurde. Die kurze Dokumentation thematisiert die Probleme der Versicherungswirtschaft, damit verbundene Lösungsansätze und positioniert die schnittstellenübergreifende Zusammenarbeit im Bereich neuartiger Technologien als Innovationstreiber. Hierbei greift SCIP von sum.cumo diese Ansätze auf und bietet damit die optimale Produktlösung für moderne Versicherer.

Technologie als Lösung

SCIP ist ein gutes Beispiel dafür, was Technologie heute möglich macht und welche Rolle sie für den Unternehmenserfolg spielen kann. Maßgeblich entscheidend hierfür waren Kollaboration, Open Source und offene Ökosysteme, die letztendlich den jüngsten und stärksten Release, SCIP 10, ermöglichten.  Als webbasierte Plattform mit vollständiger API und Trennung von Back- und Frontend bietet SCIP maximale Flexibilität und Individualität, die auf Produkte, Angebote und Services jedes Versicherungsunternehmens zielgruppenspezifisch zugeschnitten werden kann. Während SCIP Core alle Basisprozesse der Bestandsverwaltung abdeckt, ist SCIP Sales die Lösung für Portallösungen von Abschlussstrecken über Kunden- bis zu Partnerportalen mit weitreichenden self-service Möglichkeiten.

Versicherer müssen aufholen

Da Finanzstärke und Komplexität in der Versicherungsbranche jahrelang als Garant für Erfolg galten, sind die Unternehmen in ihrer Entwicklung stehengeblieben und haben den Sprung hin zur digitalen Welle verpasst. Ihre Kunden haben sich dieser Entwicklung jedoch angepasst, so auch ihre Erwartungen und Vorstellungen. Hinzu kommt, dass sich die Marktsättigung und Zinslage immer weiter verschlechtern und hierdurch der Kostendruck steigt. Versicherer haben zwar verstanden, dass sie ihre IT-Plattformen und Arbeitsweisen anpassen müssen, um zukünftig erfolgreich zu sein, jedoch fehlt das Knowhow zur Veränderung der mangelhaften, technischen Situation.

Kollaboration

Um diesem Dilemma zu entkommen, sind InsurTechs, wie sum.cumo gefragt, die Versicherer hinsichtlich digitaler Geschäftsmodellen beraten und nahtlos mit der Umsetzung beginnen, um den technologischen Rückschritt aufzuholen. Doch nicht nur der technische Ausbau, sondern auch dessen Umsetzung und die Verwendung der richtigen Tools sind entscheidend. „Ein kooperativer Entwicklungsansatz gemeinsam mit dem Kunden sowie erprobte Produktlösungen leisten einen wichtigen Beitrag zur organisatorischen Transformation und dienen quasi als Erfolgsgarant,“ erklärt Ingolf Putzbach, Geschäftsführer von sum.cumo. „Dabei ist die kollaborative Arbeit ebenso wichtig, wie auch notwendig, denn nur mit einem Team, das schnittstellenübergreifend an der Problemlösung arbeitet, kann ein erfolgreiches Projekt entstehen.“

Über die sum.cumo GmbH

Das InsurTech sum.cumo hat sich auf die professionelle, ganzheitliche Digitalisierung von Geschäftsmodellen in der Tech- und Versicherungs-Branche spezialisiert. Seit 2010 liefert das Unternehmen disruptive Innovationen und kundenzentrierte Lösungen, basierend auf neuesten Technologien. An unseren drei Standorten Hamburg, Düsseldorf und Zürich arbeiten unsere Spezialisten in crossfunktionalen, agilen Teams mit unseren Kunden zusammen. Von der Idee bis zur Umsetzung entstehen erfolgreiche Projekte, die von Spezialisten aus den Bereichen Beratung, User Experience, Front- und Backend-Entwicklung sowie Marketing begleitet werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

sum.cumo GmbH
Schäferkampsallee 16
20357 Hamburg
Telefon: +49 (40) 6094371-0
http://www.sumcumo.com

Ansprechpartner:
Jonas Ross
Medien & Kommunikation
E-Mail: jonas.ross@sumcumo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Neuer US-Partner Cloud Tech Gurus setzt auf USU-Wissensmanagement-Lösungen

Neuer US-Partner Cloud Tech Gurus setzt auf USU-Wissensmanagement-Lösungen

Um Contact Center in den USA mit wissensbasierten Lösungen auszustatten, arbeitet USU künftig mit Cloud Tech Gurus zusammen. Die Kooperation mit der auf Customer Service spezialisierten Unternehmensberatung ist Teil der USU-Wachstumsstrategie, die weitere Marktdurchdringung durch ein Netz an zertifizierten USU-Partnern zu beschleunigen. Beide Unternehmen ergänzen sich durch ihre langjährige Erfahrung und Expertise im Omnichannel-Umfeld in idealer Weise. Dabei profitiert Cloud Tech Gurus von der breit etablierten USU-Technologie zur intelligenten Digitalisierung von Services, USU vom Strategie-Know-how und Marktzugang des US-Partners.

„Kooperationen sind eine wichtige Säule, um die Vermarktung unserer Wissensmanagement-Lösungen auf dem US-Kundenservice-Markt weiter voranzutreiben. Daher freuen wir uns sehr über die Partnerschaft mit Cloud Tech Gurus“, sagt Chris Rall, Director of Sales für USU in Nordamerika.

Darren Prine, Chief Technology Matchmaker, stellt fest: „Cloud Tech Gurus freut sich über die Partnerschaft mit USU. Als Master-Boutique-Agentur und ‚Technology Matchmaker‘ sind wir stolz darauf, über ein Portfolio von Anbieterpartnern mit hochmodernen, zukunftsweisenden und bahnbrechenden Technologien zu verfügen. USU bietet speziell entwickelte Wissensmanagement-Lösungen für den Kundenservice, die sowohl die Erfahrung der Agenten als auch die der Kunden verbessern und sich gut in andere wichtige CRM- und CCaaS-Plattformen integrieren lassen.“

Über die USU Software AG

Die 1977 gegründete USU gehört zu den größten europäischen Anbietern für IT- und Knowledge-Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken ihre Risiken.

Mit intelligenten Lösungen und ihrer Expertise im Kompetenzfeld Digital Interaction treibt der Geschäftsbereich unymira die Digitalisierung von Geschäftsprozessen voran. Durch Standard-Software und Beratungsleis­tungen werden Service-Abläufe automatisiert und Wissen aktiv für alle Kommunikations-Kanäle und Kundenkontaktpunkte in Vertrieb, Marketing und Kundenservice bereitgestellt. Das Customer-First-Portfolio in diesem Bereich wird durch individuelle Anwendungen, Portal- & CMS-Lösungen, UX-Design und Social Media Management komplettiert.

Die USU GmbH ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen: http://www.usu.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

USU Software AG
Spitalhof
71696 Möglingen
Telefon: +49 (7141) 4867-0
Telefax: +49 (7141) 4867-200
http://www.usu.de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Gerick
Corporate Communications
Telefon: +49 (7141) 4867-440
Fax: +49 (7141) 4867-909
E-Mail: t.gerick@usu.de
Falk Sorge
Investor Relations
Telefon: +49 (7141) 4867-351
Fax: +49 (7141) 4867-108
E-Mail: f.sorge@usu-software.de
Nadine Mörz
phronesis PR GmbH
Telefon: +49 (821) 444800
Fax: +49 (821) 4448022
E-Mail: moerz@phronesis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

BSI als Dreh- und Angelpunkt für die Kundenbetreuung bei CALIDA

BSI als Dreh- und Angelpunkt für die Kundenbetreuung bei CALIDA

Beim Wäschelabel CALIDA, bekannt für hochwertige Tag- und Nachtwäsche sowie Loungewear, steht der Kunde im Zentrum aller Massnahmen. Der Schweizer Hersteller hat es sich zum Ziel gesetzt, an allen Verkaufskanälen einen exzellenten Kundenservice zu bieten. Dafür setzt CALIDA auf BSI CRM aus der Cloud als zentrale Datendrehscheibe, die eine ganzheitliche Sicht auf den Kunden und seine Vorlieben ermöglicht.

Beste Schweizer Qualität, Nachhaltigkeit, exzellente Verarbeitung und absolutes Wohlgefühl – dafür steht CALIDA. Egal über welchen Kanal der Kunde mit dem Wäschehersteller in Kontakt tritt, immer soll er sich kompetent beraten fühlen. Voraussetzung dafür ist, seine Bedürfnisse und Wünsche möglichst gut zu verstehen. Obwohl CALIDA bereits Lösungen wie das Loyalty-Programm «friends+forever» am POS und im Onlineshop im Einsatz hatte, war bisher eine Betreuung über verschiedene Verkaufs- und Kontaktpunkte hinweg schwierig. Mit der zentralen CRM-Lösung von BSI soll sich dies ändern. Ein Kunde, der in Zürich an der Löwenstrasse häufig zu Gast ist, soll sich auch im Onlineshop oder bei seinem Städtetrip in Hamburg willkommen und erkannt fühlen, so die Omnichannel-Vision von CALIDA.

BSI fungiert als Daten-Hub und bündelt alle relevanten Kundeninformationen – aus den Webshops, den Kassensystemen, der Marketing-Plattform und der zentralen Order Management Software (OMS) – in Echtzeit an einem Ort. Diese will CALIDA im Sinne ihrer Kunden für den besten Service rund um ihre Produkte einsetzen. «Als Omnichannel-Unternehmen ist es uns ein Anliegen, unsere Kunden über all unsere Kanäle hinweg möglichst gut zu kennen und gleichzeitig ihre Privatsphäre zu respektieren. Ein CRM hilft uns, diesen Spagat zu meistern. Gute Kunden sollen und wollen als solche erkannt werden. Und viele wünschen sich individuell abgestimmte Angebote», so Florian Übleis, Director Marketing & Sales bei Reich Online Services, E-Commerce Hub der CALIDA Group, zur Zielsetzung der CRM-Einführung. «Wir haben uns lange Gedanken gemacht, welche Lösung am besten zu uns passt. Bei BSI haben uns zum einen die moderne Technologie in Verbindung mit dem Funktionsumfang überzeugt. Zum anderen die Menschen, die hinter BSI stehen. BSI passt gut zu CALIDA, weil auch sie den Kunden ins Zentrum stellen. Wir müssen schnell am Markt reagieren können und wollen unseren Kunden flexibel neue Dienstleistungen anbieten. Mit BSI haben wir hierfür einen starken Partner an unserer Seite», begründet Florian Übleis die Entscheidung für den Softwarehersteller.

Die Inbetriebnahme von BSI CRM war gewissermassen eine Operation am offenen Herzen: Zuerst wurden die Daten aus dem Webshop ins CRM-System übernommen, anschliessend folgten die Kundendaten aus der Kasse und zuletzt die Kontakte aus der Marketing-Plattform. Die letzten beiden Imports wurden bereits im operativen Betrieb durchgeführt, ohne grössere Komplikationen. «In Projekten gibt es aber natürlich auch immer Konflikte und Herausforderungen, das ist völlig normal. Bei BSI hat man genau in solchen Augenblicken gespürt, dass das Unternehmenscredo, Kunden zum Erfolg zu verhelfen, nicht nur leere Worthülsen sind», so Florian Übleis.

Über die BSI Business Systems Integration AG

Impress your customer – das ist unser Versprechen an Sie. Dank unseren smarten Softwarelösungen für Customer Relationship Management (CRM) und Marketing Automation erreichen Sie Leads und Kunden da, wo sie sind und begleiten sie durch die gesamte Customer Journey. Mit strukturierten Kundendaten, Künstlicher Intelligenz und echten Emotionen lassen sich Kundenherzen gewinnen. Bei BSI gehen Beratung, Software-Entwicklung und -Implementierung Hand in Hand. BSI bietet eine der führenden Omnichannel-Suiten im Markt und Lösungen von CRM über Customer Experience bis zu Data Management. Unsere Lösungen bieten eine breite Funktionalität und die nahtlose Anpassung an individuelle Kundenbedürfnisse – spezialisiert für Retail, Banking und Insurance. Das Ergebnis: Eine überraschend einfache und intuitive Bedienung sowie ein Experience Management, das Endkun-den begeistert. BSI wurde 1996 in der Schweiz gegründet und beschäftigt über 338 Mitarbeiter an Standorten in Baar, Baden, Bern, Darmstadt, Düsseldorf, Hamburg, München und Zürich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BSI Business Systems Integration AG
Täfernweg 1
CH5405 Baden
Telefon: +41 (56) 48419-20
Telefax: +41 (56) 48419-30
http://www.bsi-software.com

Ansprechpartner:
Charlotte Malz
Marketing & Communications Manager
Telefon: +41 (41) 76686-33
E-Mail: Charlotte.Malz@bsi-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Praktische Online-Tools für zufriedene Installateure und Kunden

Praktische Online-Tools für zufriedene Installateure und Kunden

Fronius setzt auf Qualität und ist bekannt für den besten Service am Markt. Mit der neuen Generation von Wechselrichtern wurden auch die Inbetriebnahme, das Monitoring und der After-Sales Support komplett neu gedacht. Ergebnis sind drei nützliche Apps für Installateure, Servicetechniker und Endkunden.

Fronius hat seine Palette bewährter Online-Tools erweitert und um hilfreiche neue Features ergänzt. Die Unterstützung beim Service erfolgt noch rascher, ist kostensparend und effizient. Mit den neuen Apps sind diese Tools immer und überall einsatzbereit.

Solar.start App – 3 Schritte und der Wechselrichter läuft

Mit der Solar.start App wird die Inbetriebnahme aller Fronius Wechselrichter zum Kinderspiel. In nur drei Schritten stellt der Installateur die Verbindung mit dem Internet her, konfiguriert das Gerät und zu guter Letzt integriert er den Wechselrichter in das Online-Monitoring-Portal Solar.web. Das geht schnell und sorgt für einen professionellen Auftritt beim Kunden. Als weiterer Service verlinkt die App auf nützliche Plattformen wie Solar.web oder Solar.SOS.

Solar.web App – PV-System immer im Blick

Ergänzend zum bewährten Energiemanagement- und Monitoring-Tool Solar.web stellt Fronius jetzt auch die Solar.web App zur Verfügung. Klar und übersichtlich dargestellt verfolgt der Anlagenbesitzer damit die Energieflüsse sowie den Ertrag und Verbrauch seines Sonnenkraftwerks. Er überblickt seinen Eigenverbrauch und Autarkiegrad oder erfährt, wieviel Geld und CO2 er spart. Mit der Solar.web App hält der PV-Anlagenbesitzer 24 Stunden Sonne buchstäblich in seiner Hand.

Solar.SOS App – für noch schnelleren Service

Zu Jahresende 2020 erleichtern das umfangreiche Online-Service Tool Solar.SOS und die Solar.SOS App das Troubleshooting vor Ort. Servicetechniker geben am Smartphone oder Laptop einfach die Seriennummer und den angezeigten State Code ein und prompt erscheint die Lösungsanleitung. Zusätzlich sind für sämtliche Fronius Geräte auch technische Videos sowie Installations- und Bedienungsanleitungen abrufbar. Sollte eine Reparatur oder der Austausch einzelner Komponenten nötig sein, erfolgt die Beauftragung direkt über die Solar.SOS App – ohne Wartezeiten oder Telefongebühren. Zeitsparend und bequem gehen auch das Handling offener Servicefälle und die Verwaltung mehrerer Konten und Anlagen mit demselben Account.

Das Team des technischen Supports steht natürlich weiterhin mit Rat und Tat zur Seite, einerseits über die Support Hotline zu den gewohnten Geschäftszeiten und anderseits über die neue Messaging Funktion direkt in der App, welche 24/7 verfügbar ist. „Wir bieten mit den neuen Apps rund um die Uhr technische Unterstützung, damit Installateure bei ihren Endkunden erstklassigen Service bieten können. Dann wird sogar aus einem Servicefall eine positive Erfahrung für den Endkunden“, stellt Stephan Holzinger, Leiter Technischer Support bei der Fronius International GmbH fest.

Die neuen Fronius Apps stehen im Google Play Store und Apple Store zur Verfügung.

Über Fronius Solar Energy

Die Fronius Business Unit (BU) Solar Energy entwickelt seit 1992 Energielösungen rund um das Thema Photovoltaik und vertreibt ihre Produkte über ein globales Kompetenznetzwerk aus Installations-, Service-, und Vertriebspartnern. Mehr als 24 Solar Energy Niederlassungen, eine Exportquote von über 95 Prozent und eine Gesamtleistung von mehr als 17 Gigawatt installierter Wechselrichter sprechen für sich. 24 Stunden Sonne lautet das große Ziel und Fronius arbeitet täglich daran, diese Vision von einer Zukunft, in welcher der weltweite Energiebedarf aus 100 Prozent Erneuerbaren gedeckt wird, zu verwirklichen. Dementsprechend entwickelt Fronius Energielösungen, um Sonnenenergie kosteneffizient und intelligent zu erzeugen, zu speichern, zu verteilen und zu verbrauchen.

Über die Fronius International GmbH

Fronius International ist ein österreichisches Unternehmen mit Firmensitz in Pettenbach und weiteren Standorten in Wels, Thalheim, Steinhaus und Sattledt. 1945 von Günter Fronius gegründet, feiert das Traditionsunternehmen im Jahr 2020 sein 75-jähriges Jubiläum. Der regionale Ein-Mann-Betrieb hat sich zu einem Global Player mit weltweit mehr als 5.440 Mitarbeitern entwickelt, der heute in den Bereichen Schweißtechnik, Photovoltaik und Batterieladetechnik tätig ist. Der Exportanteil mit 93 Prozent wird mit 34 internationalen Fronius Gesellschaften und Vertriebspartnern/ Repräsentanten in mehr als 60 Ländern erreicht. Mit innovativen Produkten und Dienstleistungen sowie 1.264 erteilten Patenten ist Fronius einer der Innovationsführer am Weltmarkt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fronius International GmbH
Froniusstraße 1
A4643 Pettenbach
Telefon: +43 (7242) 241-0
Telefax: +43 (7242) 24195-2240
http://www.fronius.com

Ansprechpartner:
Heidemarie HASLBAUER
Telefon: +43 (664) 88293709
E-Mail: haslbauer.heidemarie@fronius.com
Rüdiger Kempa
a1kommunikation Schweizer GmbH
E-Mail: rke@a1kommunikation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GBTEC und bQuind: Strategische Partner für BPM-Exzellenz in den Benelux-Staaten

GBTEC und bQuind: Strategische Partner für BPM-Exzellenz in den Benelux-Staaten

Am 16. November beschlossen Niels Doeleman, Geschäftsführer bei bQuind, und der Gründer und CEO der GBTEC Group, Gregor Greinke, die strategische Partnerschaft ihrer Unternehmen. bQuind aus Naarden, Niederlande, übernimmt als Spezialist für IT-Beratung im Bereich Prozessdigitalisierung eine zentrale Rolle bei der weiteren Markterschließung von GBTECs Digitalisierungssuite BIC Platform. Das Kunden- und Partner-Netzwerk von bQuind erstreckt sich über alle Benelux-Staaten, sodass der Digitalisierungsspezialist insbesondere in diesen Märkten als Berater für den Vertrieb, die Implementierung und die Betreuung von BIC Platform agiert.

Im Zuge seiner Internationalisierungsstrategie hat der deutsche IT-Spezialist GBTEC große Erfolge bei der Expansion in die australischen, spanischen und lateinamerikanischen Märkte zu verzeichnen. Auch aus den Niederlanden, Belgien und Luxemburg gewinnt GBTEC mit seiner marktführenden BPM-Lösung BIC Platform eine stetig steigende Anzahl an Kunden.

Dieses beeindruckende Wachstum, das GBTEC Team und die internationale Vermarktung haben bQuind davon überzeugt, eine enge strategische Partnerschaft aufzubauen. Ziel ist es, als kompetenter Partner vor Ort die Einführung der Software in Unternehmen umfassend zu betreuen. bQuind hat sich für GBTEC aufgrund seines klaren Fokus auf die Prozessdigitalisierung, seiner langjährigen Erfahrung und seines hervorragenden Netzwerks schnell als richtiger Partner herausgestellt.

Greinke sieht bQuind als richtigen Partner für die internationale Expansion

Greinke erklärt den enormen Mehrwert der Kooperation mit bQuind: „Niels Doeleman und sein Team verfügen über exzellentes Wissen in der BPM-Domäne und Praxiserfahrung aus vielzähligen Kundenprojekten. Damit bringen sie alle Voraussetzungen mit, um eine BPM- und Digitalisierungssoftware bei Unternehmen zielgerichtet einzuführen und zu betreuen. Beim persönlichen Austausch haben wir schnell festgestellt, dass wir das gleiche Ziel verfolgen: Wir möchten unsere Kunden auf ihrem Weg zur Digitalisierung ganzheitlich begleiten, mit einer anwenderfreundlichen und ressourcenschonenden Software. Wir sind froh, dass wir einen solch kompetenten Partner für die weitere, internationale Expansion gewinnen konnten und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit in den Bereichen Sales, Marketing und Consulting.“

Doeleman ergänzt: „Als einer der führenden Implementierungspartner für BPM-Software in den Benelux-Staaten kennen wir uns natürlich sehr gut im Markt aus. Im Vergleich zu anderen BPM-Tools besticht BIC Platform als ganzheitliche Digitalisierungssuite insbesondere durch die perfekte Kombination aus Leistungsfähigkeit und Nutzerfreundlichkeit. Mit der Integration von GRC, Process Mining, Prozessanalyse und Low-Code Prozessen unterstützen wir unsere Kunden noch stärker bei der umfassenden Digitalisierung. Auch das GBTEC Team und die beeindruckende Kundenliste sprechen für sich. Als strategischer Partner von GBTEC werden wir die Markterschließung in unseren Kernländern forcieren.“

Digitalisierungssuite von GBTEC deckt den gesamten BPM-Lebenszyklus ab

GBTEC hat sich mit der BIC Platform als einer der führenden BPM-Anbieter im Europäischen Markt etabliert und befindet sich ungeachtet der aktuellen Marktlage auf einem rasanten Wachstumskurs. Seine Suite für digitale Transformation baut auf den Säulen Modellierung, Ausführung, Analyse und Optimierung von Prozessen auf und deckt somit den gesamten BPM-Lebenszyklus ab. Führende Analysten wie das Marktforschungsunternehmen Gartner nennen GBTEC regelmäßig als einen repräsentativen Anbieter im Themenfeld BPM. GBTEC legt seinen Fokus in der weiteren Entwicklung aller Softwarekomponenten auf innovative Funktionen und ein nutzerfreundliches Design.

Über bQuind

bQuind BV hat einen ausgezeichneten Ruf als Anbieter aller relevanten Dienstleistungen für Prozessdigitalisierung, Low-Code-Entwicklung, Geschäftsprozessmanagement und Unternehmensarchitektur. Das Team von bQuind bietet das Beste aus Digitalisierung und BPM, verliert aber nie das Wichtigste aus den Augen: die Menschen in Ihrer Organisation und ihr Wissen. Mit seinen bewährten Lösungen wie Cloud-fähigem Process-on-Demand, prozessbasiertem ERP und Process Release Cycle Management hilft bQuind Ihnen, Ihre Prozesse zu analysieren, um Einblicke in Prozessleistung und Innovation zu gewinnen. Die Referenzen und Erfahrungen werden zu echten Lösungen führen, während Sie die Kontrolle behalten. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.bquind.com.

 

Über die GBTEC Software AG

GBTEC Software AG ist Software- und Beratungsspezialist für Prozessmanagement, digitale Transformation und Business Intelligence. Das Unternehmen vereint Beratung und Softwareentwicklung erfolgreich unter einem Dach. Mit der BPM Lösung BIC bietet GBTEC eine innovative, vollumfängliche und leistungsstarke BPM-Suite zur Optimierung von Prozessen und IT-Systemen an. Zu seinen über 700 Kunden zählen sowohl zahlreiche DAX-Konzerne als auch große mittelständische Unternehmen und die öffentliche Verwaltung. Weitere Informationen unter https://www.gbtec.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GBTEC Software AG
Gesundheitscampus-Süd 23
44801 Bochum
Telefon: +49 (234) 97645-100
Telefax: +49 (234) 97645-101
https://www.gbtec.com/de/

Ansprechpartner:
Timo Bewer
Marketing Spezialist
Telefon: +49 (234) 97645114
E-Mail: timo.bewer@gbtec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel