Monat: September 2022

Compact and efficient automotive radar sensor testing (Webinar | Online)

Compact and efficient automotive radar sensor testing (Webinar | Online)

Testing automotive radar sensors function and performance is a continual process during development and certification. Historically, accurately quantifying parameters such as angular and range resolution and accuracy, required considerable investment in test resources, involving bulky, expensive and inflexible systems. Now, a new approach is available to radar sensor developers which offers low barrier to ownership, can be customized exactly to current needs and is fully expandable to future requirements. Join this webinar to find out how the capabilities of the game-changing, fully-electronic R&S radar test system can be utilised in a physically-compact benchtop form defining a new level of cost efficiency whilst expandable to encompass any future radar object simulation scenario.

Don’t miss this webinar that shows how everyone from a start-up radar developer to a well-established testing service provider can access the most advanced automotive radar testing solution on the market.

In this webinar, you will learn more about:

  • Automotive radar sensor technology trends such as MIMO
  • Test considerations for object simulation
  • The possibilities of benchtop radar sensor development
  • Practical demonstration of automotive radar testing

Speakers:

Andreas Ibl, System Development Engineer Microwave Imaging
Andreas Ibl is a systems development engineer for Microwave Imaging products at Rohde & Schwarz, having previously worked as a product manager responsible for oscilloscopes, specializing in power integrity and multi-domain analysis. Andreas has a master’s degree in engineering management from the University of Applied Sciences in Landshut and has international experience working in the USA and China.

Jeremy Carpenter, Marketing Consultant
Jeremy Carpenter has worked in the fields of cellular and military communications applications, satellite testing, RF & microwave applications, signal analysis and aerospace and defense. He held various positions in sales and marketing with a technical test & measurement focus. Driven by his interest in the ever-changing role of communications technology and passion for understanding customer requirements, he now runs a marketing consultancy with experience in mobile network testing, cyber security and automotive technology.

Eventdatum: Mittwoch, 02. November 2022 18:00 – 19:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG
Mühldorfstr. 15
81671 München
Telefon: +49 (89) 4129-0
Telefax: +49 (89) 412912-164
http://www.rohde-schwarz.com

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Entscheidend ist die passende Strategie – EVACO #datatalk 2022

Entscheidend ist die passende Strategie – EVACO #datatalk 2022

Das Aufkommen von Daten in Unternehmen ist immens. Doch viel zu oft werden wertvolle Daten mehr oder weniger lediglich verwaltet, anstatt strategisch eingesetzt. Dabei bieten sie ein enormes Erfolgspotenzial. EVACO unterstützt Unternehmen dabei, aus Daten Wissen zu generieren und bietet mit dem #datatalk congress eine Veranstaltung, die auf verschiedenen Wegen echtes Datenstrategie-Knowhow vermittelt. Denn der #datatalk 2022 setzt sich aus den Elementen Workshop, Networking, Vorträgen und Live-Talk zusammen.

Die strategische Nutzung von Daten bietet die Möglichkeit solide, zukunftsweisende Entscheidungen treffen zu können. Daten bedeuten somit Chancen – ob sie für neue Geschäftsmodelle, Methoden, Prozesse, Lösungswege, Geschäftsfelder, Services oder Ansätze eingesetzt werden. Mit dem #datatalk congress am 18. Oktober 2022 lädt EVACO das sechste Mal zum Business und Data Analytics Event für den fachbezogenen Austausch ein. Unter dem Dach des Oktogons auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen bietet sich die Gelegenheit, den Einsatz verschiedener Tools selbst zu testen, von Lösungswegen anderer Unternehmen zu lernen, mit Experten verschiedener Fachbereiche zu diskutieren und sich mit dateninteressierten Personen auszutauschen – vollkommen unabhängig von der Unternehmensgröße oder -branche. 

 „EVACO setzt bereits seit Jahren auf ein ganzheitliches Konzept zur Datenintegration und Datenanalyse, damit intelligente Tools uneingeschränkt und effizient genutzt werden“, erläutert Geschäftsführer Alexander Willinek. „Datenkompetenz ist unser Ziel und um diese zu erreichen, entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden eine jeweils individuelle Strategie.“ Erstmalig beginnt der #datatalk in diesem Jahr mit zwei Workshops, in denen die Teilnehmer zweieinhalb Stunden lang vollkommen kostenfrei testen können, welche Insights sich mit ThoughtSpot herausfinden lassen oder welche Möglichkeiten sich für die Modernisierung ihres Data Warehouse mit TimeXtender eröffnen. Bis zu zehn Teilnehmer pro Workshop können Funktionen und Vorteile der Tools in der Praxis kennenlernen, wahlweise mit Testdaten oder ihren eigenen Daten.

Wie gewohnt bietet der #datatalk congress 2022 darüber hinaus neue Impulse und Anregungen zu Lösungswegen und pragmatische Tipps für eigene Projekte rund um Künstliche Intelligenz, Business Intelligence und Data Integration. Im Fokus steht dabei die Frage: „Wie steuere ich mein Unternehmen basierend auf validen Kennzahlen?“. Nach der Begrüßung durch EVACO Geschäftsführer Alexander Willinek startet Sebastian Buntkirchen, Direktor Fans & Vereinsangelegenheiten bei FC Schalke 04, mit der Keynote zum Mehrwert von Corporate Social Responsibility. Im Anschluss ist Manuel Rühl, Data Analyst bei Adolf Roth GmbH & Co. KG, Prozessverbrechen auf der Spur. Nach der Mittagspause heißt es dann ‚Mobilisieren Sie Ihre Daten – Self-Service Analytics mit der Snowflake Data Cloud und ThoughtSpot‘. Dr. Stefan Jensen, Senior Manager Sales Engineering bei Snowflake Inc., zeigt hier auf, wie die Kombination beider Lösungen vollen Datenzugriff erlaubt und dabei keinen User außen vorlässt. Dies ermöglicht eine lokale und globale Zusammenarbeit gleichermaßen, die es erleichtert, Daten zu analysieren und zu teilen.

Abschließen wird das diesjährige BI-Event ein 45-minütiger Live-Talk mit BI or DIE, welcher die Gelegenheit für die Teilnehmer bietet, alle Fragen zu Tools, Visualisierungen, Analysen, Dashboarding oder Self-Service live von und mit den Experten von reportingimpulse Andreas Wiener, Kai-Uwe Stahl und Oliver Ulbrich sowie Matthias Wiciok von EVACO zu diskutieren. Die Fragen werden bereits im Vorfeld gesammelt und am Veranstaltungstag live auf der Bühne beantwortet. Ziel der #datatalk Veranstaltungen ist es, den branchen- und fachbereichsübergreifenden Dialog im Bereich Business und Data Analytics zu fördern, dafür bietet EVACO praxisrelevante Inspiration und den Raum für aktives Networking. Unterstützt wird der #datatalk congress 2022 von den Softwareanbietern Qlik, PlatformManager, ThoughtSpot und TimeXtender.

Weitere Informationen zum Event der EVACO am 18. Oktober 2022 sowie die kostenfreie Anmeldung finden Sie unter https://www.evaco.de/microsite/datatalk-congress-2022/.

Über die EVACO GmbH

EVACO ist führender Anbieter für anwendergesteuerte Business Analytics-Lösungen in D/A/CH. Das Duisburger Unternehmen hat sich deutschlandweit auf die Implementierung moderner Analysesysteme und auf Technologien zur Intelligenten Suche und Künstlichen Intelligenz spezialisiert.
Unternehmensziel ist es, aus komplexen Daten Wissen zu generieren – Wissen, das Kunden die Grundlage bietet, einfacher, schneller und besser zu entscheiden.
Kunden profitieren von der langjährigen Expertise in verschiedensten Branchen und von exklusiven Kooperationen mit internationalen Partnern.
EVACO ist neben dem Hauptsitz Duisburg auch in der Region Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EVACO GmbH
Philosophenweg 31-33
47051 Duisburg
Telefon: +49 (203) 709002-0
Telefax: +49 (203) 709002-11
https://www.evaco.de

Ansprechpartner:
Michiko Schaare
Social Media und Web Content Specialist
Telefon: +49 (203) 709002-58
Fax: +49 (203) 709002-59
E-Mail: michiko.schaare@evaco.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

BlueRange digitalisiert das Buntweberei-Areal der Salvia Gebäudetechnik

BlueRange digitalisiert das Buntweberei-Areal der Salvia Gebäudetechnik

Die Arbeitswelt verändert sich. Schlagworte wie New Work, Homeoffice oder Work-Life-Balance sind im Büroalltag geläufig und werden immer mehr Teil einer modernen Bürokultur. Um einer flexiblen und energieeffizienten Nutzung gerecht zu werden, spielt die digitale Ausrüstung von Bürogebäuden eine immer wichtigere Rolle. Moderne Bürogebäude müssen, neben verschiedenen Komfortfunktionen, vor allem durch einen effizienten Betrieb und niedrigere Energiekosten überzeugen. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft bieten die Eislinger Elektro- und Gebäudetechnikfirma Salvia sowie die Stuttgarter Digitalisierungsspezialisten BlueRange Lösungen mit großem Zukunftspotential für die Ausstattung intelligenter Gebäude an.

Mit dem erfolgreich umgesetzten Pilotprojekt in der Eislinger Buntweberei wurde die Verknüpfung von digitalisierten Arbeitsplätzen und deren Steuerung durch eine eigens entwickelte App, namens LuCas, ermöglicht. Der Name bezieht sich auf die italienischen Wörter Luce (Licht) und Casa (Haus).

Die Grundlage für die Lösung ist das von BlueRange entwickelte und patentierte Verfahren, wie die einzelnen Komponenten auf Basis von Bluetooth Low Energy (BLE) miteinander kommunizieren. Das BlueRange Mesh vernetzt Komponenten ganz ohne kostspielige Datenkabel. Die Gebäudedaten können über BlueRange zentral erfasst und visualisiert werden. Dadurch kann der Betrieb kontinuierlich optimiert und an die Nutzung angepasst werden.

In konventionellen Gebäuden ist das Rückgrat der Kommunikation auf Kupfer gebaut. Kupferkabel verlaufen kilometerweit in jedem Bürogebäude. Zum Teil mehrfach in unterschiedlicher Ausprägung. Kabelkanäle mit verschiedenen Kabeltypen ziehen sich durch die Gebäude. Durch das funkbasierte Mesh-System werden Informationen „huckepack“ durch das Gebäude weitergereicht, meist zu geringeren Kosten, die bei einer Kabellösung anfallen würden, aber mit zusätzlichen Möglichkeiten.

Die Vernetzung von Komponenten über das BlueRange Mesh hat neben einer verschlüsselten Kommunikation mit gleichzeitiger hoher Datenübertragungsrate auch den weiteren Vorteil, dass jedes Element in der Kette Sender und Empfänger ist. Anders als bei WLAN kann die Datenverbindung nahezu beliebig in alle Bereiche eines Gebäudes verlängert werden.

Über die Verknüpfung diverser Geräte wie beispielsweise Leuchten, Jalousien, Heiz- und Kühldecken und Präsenzmeldern, erkennen Räume die Belegung und stellen sich optimal selbst darauf ein. Darüber hinaus kann auch die Luftqualität im Raum gemessen und die Belüftung entsprechend angepasst werden, erklärt Jonas Kaufmann, Geschäftsführer bei der BlueRange GmbH.

Neben dem Vorteil des Komforts kann vor allem die Flächennutzung optimiert und die Attraktivität des Arbeitsplatzes erhöht werden. Durch den Einsatz der LuCas-App wird auch die Arbeitsatmosphäre positiv beeinflusst. Die Kommunikation und die Durchmischung werden gefördert, starren Strukturen wird entgegengewirkt. Gebucht wird, was benötigt wird und frei ist. Die App lässt sich sowohl auf privaten als auch auf Unternehmens-Smartphones nutzen. Dank der flexiblen Buchung der Räume können erhebliche Raumeinsparungen erzielt werden. 

Der Ausbau der Möglichkeiten in der Gebäudedigitalisierung schreitet kontinuierlich voran. BlueRange wird weitere Anwendungen bereitstellen. So ist ein optimiertes Störungsmanagement, eine optimale Integration der Zugangskontrolle und die Steuerung von Aufzügen geplant.

Über die App können auch Personen im Gebäude gefunden werden. „Bei der Umsetzung haben wir besonders auf die Einhaltung des Datenschutzes geachtet. Personen müssen einer Ortung aktiv zustimmen“, betont Jonas Kaufmann ausdrücklich. Durch die Personensuche wird vermieden, dass die Flexibilität der Shared Desks mit all ihren positiven Begleiterscheinungen zu Produktivitätsverlusten durch längere Suchaktionen führe. Die Themen Datenschutz, Energieeinsparung und Arbeitsplatzrichtlinien sind bei LuCas von zentraler Bedeutung.

„Für uns war entscheidend, dass wir BlueRange in unserer Wahlinfrastruktur betreiben können und so jederzeit Herr über unsere Gebäudedaten sind“, betont Filippo Salvia, Geschäftsführer bei der Salvia Gebäudetechnik GmbH.

Einmalig am Konzept aus Eislingen und Stuttgart ist die Durchdringung der Digitalisierung, von der App bis zur Sensorik. Durch die Bündelung der Kompetenzen von Salvia und BlueRange werden alle Schnittstellen von der IT, über Programmierung bis zur Gebäudeautomation abgedeckt.

Über die BlueRange GmbH

BlueRange ist Spezialist für die Kommunikation in Gebäuden und digitales Fundament der Gebäudeautomation. Mit BlueRange werden Informationen und Daten erzeugt und weitergeleitet – ohne die, die einzelnen Bestandteile, wie zum Beispiel Licht, Heizung, Arbeitsplatzsteuerung oder sicherheitsrelevante Komponenten nicht funktionieren würden. BlueRange kommuniziert mit allen Komponenten – und das mit schneller Übertragung.

Mit BlueRange werden Geräte ansteuerbar und „intelligent“. Neben der eigenen Hardware integriert BlueRange Geräte anderer Hersteller. Dadurch ergibt sich ein großes Netzwerk.

BlueRange ist der neue Standard für die Übertragung und Datenverarbeitung in intelligenten Gebäuden.
Alle teilnehmenden Komponenten können per Fernzugriff und Luftschnittstelle aktualisiert werden und sind immer auf dem neuesten Stand.

Durch die zentrale Erfassung, Speicherung und Visualisierung der Daten, können Gebäude effizient und nachhaltig bewirtschaftet werden – auch im Hinblick eines ESG-Reportings.

Mit der Eigenentwicklung des BlueRange Meshes und den dazugehörenden Infrastruktur-Komponenten gehört das Unternehmen zu den Pionieren in dieser Technologie.

Mit BlueRange werden alle Komponenten gesteuert und verwaltet – kabellos.

Die BlueRange GmbH ist Teil des Stuttgarter IT-Unternehmens MWAY GROUP GmbH.

www.bluerange.io
www.mway.io

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BlueRange GmbH
Daimlerstr. 133
70372 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 25254-60
http://www.bluerange.io

Ansprechpartner:
Raphael Pohland
Head of Brand Communication
Telefon: 0711 25254-628
E-Mail: raphael.pohland@mway.io
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Übernahme erweitert CloudBees DevSecOps-Fähigkeiten um SaaS-basierte Release-Orchestrierung

Übernahme erweitert CloudBees DevSecOps-Fähigkeiten um SaaS-basierte Release-Orchestrierung

CloudBees, die führende Software-Delivery-Plattform für Unternehmen, gab heute die Übernahme von ReleaseIQ bekannt. Ziel ist es, die DevSecOps-Kapazitäten des Unternehmens zu erweitern und Kunden mit einer Low-Code-Lösung für die End-to-End-Release-Orchestrierung und -Transparenz zu versorgen. Das neue SaaS-basierte Angebot, ermöglicht es DevOps-Organisationen, Workflows schnell zusammenzustellen und zu analysieren und jede Kombination von Continuous-Integration (CI)- und Continuous-Delivery (CD)-Technologien – einschließlich Jenkins – ohne Migration oder Austausch zu orchestrieren.

„Die Entscheidung, ReleaseIQ zu übernehmen, beruht auf drei Grundüberzeugungen: Auswahl, Transparenz und kontinuierlicher Wert“, sagt Anuj Kapur, Präsident und CEO von CloudBees. „Erstens müssen Unternehmen den Entwicklern die Möglichkeit geben, zwischen verschiedenen Tools zu wählen, anstatt ein Toolset zu erzwingen. Zweitens ist es mit der zunehmenden Reife von DevSecOps nicht mehr akzeptabel, einen begrenzten Überblick über das Ökosystem der Softwarebereitstellung zu haben. Und schließlich liegt die Zukunft des Geschäfts in der Fähigkeit, den Kunden, denen man dient, kontinuierlich Innovationen zu liefern.“

Heutige DevOps-Teams sehen sich mit übermäßiger Entwicklungskomplexität, Ineffizienz und Kosten konfrontiert, die durch inkohärente, unzusammenhängende CI- und CD-Pipelines verursacht werden. Eine begrenzte Sicht auf eine einzelne Pipeline führt zu Informationslücken und ineffektiven Prozessen. Diese neue Funktion ermöglicht es Teams, kohärente, effektive Implementierungen und Releases über Teams, Anwendungen und Umgebungen hinweg zu koordinieren und bietet einen vollständigen Einblick in die Softwarebereitstellungspraxis, um die Leistung zu verbessern. Dieser nicht-intrusive Pipeline-Orchestrator ist mit den meisten CI-Technologien kompatibel, darunter CloudBees CI, Jenkins, CircleCI, GitLab, TeamCity und Bamboo, sowie mit CD-Technologien wie ArgoCD oder selbst entwickelten Deployment-Tools.

Zusätzliche Ressourcen

Lesen Sie mehr über unser neuestes Angebot

Erfahren Sie mehr über CloudBees

Erfahren Sie mehr über die Release-Orchestrierung von CloudBees

Erfahren Sie mehr über die CloudBees-Plattform

Über CloudBees, Inc

CloudBees liefert die führende Softwarebereitstellungsplattform für Unternehmen, die es ihnen ermöglicht, in einer von digitalen Erfahrungen geprägten Welt kontinuierlich zu innovieren und erfolgreich zu sein. CloudBees ermöglicht den weltweit größten Unternehmen mit den komplexesten Anforderungen, skalierbare, konforme, kontrollierte und sichere Software zu liefern – vom Code, den ein Entwickler schreibt, bis hin zu den Menschen, die ihn nutzen. Die Plattform kann mit anderen branchenführenden Tools kombiniert werden, verbessert das Entwicklererlebnis und ermöglicht es Unternehmen, digitale Innovationen kontinuierlich zum Leben zu erwecken, sich schnell anzupassen und Geschäftsergebnisse zu erzielen, die sie zu Marktführern und Disruptoren werden lassen. Cloudbees wurde 2010 gegründet und wird von Goldman Sachs, Morgan Stanley, Bridgepoint Capital, HSBC, Golub Capital, Delta-v Capital, Matrix Partners und Lightspeed Venture Partners unterstützt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CloudBees, Inc
400 TradeCenter, Suite 4950
USAMA 01801 Woburn
Telefon: +1 (781) 404-5100
http://www.cloudbees.com/

Ansprechpartner:
Tristan Fincken
AxiCom GmbH
Telefon: +49 (89) 800909-20
E-Mail: tristan.fincken@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Rail-Flow erweitert Leitungsteam – Dr. Alexander Below stärkt den Product-Market-Fit

Rail-Flow erweitert Leitungsteam – Dr. Alexander Below stärkt den Product-Market-Fit

Rail-Flow ist nicht nur personell gewachsen, sondern auch das Ökosystem hat sich auf insgesamt sieben Lösungen erweitert. Für die kommenden Jahre sieht das Start-Up weitere Skalierungsmöglichkeiten. Um dabei den Marktanforderungen weiter gerecht zu werden, wird Dr. Alexander Below ab dem 01. Oktober 2022 neben Osman Akdemir und Dominik Fürste die Leitung des jungen Unternehmens verstärken. Als Chief Product Officer verantwortet Dr. Alexander Below die fachliche Weiter- und Neuentwicklung sämtlicher Rail-Flow Lösungen.  

Dr. Alexander Below verfolgt schon seit Langem die Ambition, die Tradition der Schiene mit der Digitalisierung zu vereinen, um die Attraktivität und Effizienz dieses Verkehrsträgers weiter zu steigern.  Seit 14 Jahren im Schienengüterverkehr tätig hatte er zuletzt als Chief Digital Officer den Bereich der Digitalen Transformation bei DB Cargo aufgebaut und erweitert. Durch seine breit gefächerte Erfahrung in der Digitalisierung des Schienenverkehrs konnte er in dieser Zeit die digitale Strategie der DB Cargo entscheidend mitgestalten und zahlreiche digitale Projekte erfolgreich abschließen.

Über die Rail-Flow GmbH

Über Rail-Flow:
Das Freight-Tech Start-up vereinfacht mit seinen über 70 Mitarbeitenden den Zugang zum Schie-nengüter- und Intermodalverkehr und steigert dessen Effizienz. Das von Rail-Flow entwickelte digitale Ökosystem bietet als offene Plattform innovative Marktplatz, Kollaborations- und Trans-portmanagementlösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an.
Dadurch werden Prozesse beschleunigt, die Wettbewerbsfähigkeit der Schiene gestärkt und die Reduzierung von CO2 Emissionen durch die Verkehrsverlagerung von der Straße auf die Schiene unterstützt. Bereits über 350 Güterbahnen, Bahnspeditionen, Intermodal Operateure, Verlader und LKW-Spediteure nutzen Lösungen von Rail-Flow.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rail-Flow GmbH
Bessie-Coleman-Straße 7
60549 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 870015151
http://www.rail-flow.com

Ansprechpartner:
Natascha Koch
Sales & Marketing Manager
E-Mail: n.koch@rail-flow.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Referentin / Referent Strategische Personalentwicklung & Recruiting (m/w/d) (Vollzeit | Hoyerswerda)

Referentin / Referent Strategische Personalentwicklung & Recruiting (m/w/d) (Vollzeit | Hoyerswerda)

Die YADOS GmbH gehört mit über 230 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 45 Mio. Euro zu den führenden Unternehmen im Bereich der Nah- und Fernwärmetechnik in Europa. Unsere Kunden vertrauen auf das professionelle Knowhow unseres Teams in der Herstellung von Kälteanlagen, Energieerzeugungsanlagen und Wärmeübergabestationen für die Nah- und Fernwärme. Dabei stehen Qualität und Effizienz im Mittelpunkt unseres Handelns.
Werde Teil einer Erfolgsgeschichte in der Energieregion Lauitz und starte jetzt Deine Karriere im YADOS-Team.

WAS DU GEWINNST

  • Spannende Aufgaben mit viel Freiraum und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Ein breites Angebot an individuellen Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitgestaltung und Regelungen für mobiles Arbeiten
  • Das Angebot zum Besuch unseres Betriebsrestaurants
  • Beste Verkehrsanbindung mit firmeneigenem Parkplatz 
  • Radleasing- und Sportangebote
  • Betriebsfeste und Teamevents 
  • Eine offene und auf gegenseitigem Respekt basierende Kultur
  • Eine professionelle Einarbeitung in das Aufgabengebiet

WAS DU BEI UNS BEWEGST

  • Mit deiner Leidenschaft für Themen der modernen Arbeitswelt entwickelst und setzt Du unsere Personalstrategie um 
  • Du verhilfst uns bei der weiteren Stärkung unserer Arbeitgebermarke durch u.a. Gestaltung und Optimierung des Bewerbermanagements   
  • Durch deine Steuerung und Gestaltung des gesamten Recruiting-Prozesses, von der Ausschreibung und aktiven Suche über die Durchführung von Interviews bis hin zum Vertragsabschluss findest Du die richtigen Köpfe für uns
  • Mit deinen analytischen Fähigkeiten und deiner ausgeprägten Hands-on-Mentalität bist du am Puls der Organisation und erarbeitest übergreifende Konzepte und Maßnahmen zur Unterstützung der Potenziale unserer Mitarbeiter und Führungskräfte 
  • Du bringst die Kompetenzen unserer Organisation auf das nächste Level, indem du eigenverantwortlich unsere Mitarbeiter und Führungskräfte zu Entwicklungsmaßnahmen berätst und ihnen hilfst, ihre Potenziale zu entwickeln

WAS UNS ÜBERZEUGT

  • Du hast idealerweise eine abgeschlossene Berufsausbildung und entsprechende Zusatzausbildung (Personalkaufmann) oder einen Studienabschluss in Wirtschaftspsychologie oder Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Personal
  • Du brennst für die Themen Personalentwicklung & Recruiting und hast durch deine ersten beruflichen Erfahrungen schon einige Herausforderungen gemeistert und dir Wissen im Bereich HR angeeignet
  • Du vertrittst mit Leidenschaft und Überzeugungsfähigkeit deine Personalthemen und stellst dich selbstbewusst Chancen und Herausforderungen
  • Du bist top organisiert, hast ein selbstsicheres Auftreten, bist teamfähig, hast ein gutes Urteilsvermögen und eine selbstständige Arbeitsweise

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, sende uns Deine Bewerbung per eMail oder auf dem Postweg an:
bewerbung@yados.de

YADOS GmbH
Personalabteilung
Yados-Straße 1
02977 Hoyerswerda

Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

YADOS GmbH
Yados-Straße 1
02977 Hoyerswerda
Telefon: +49 (3571) 20932-0
Telefax: +49 (3571) 20932-999
https://www.yados.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Oracle DB mit 80% Discount kaufen

Oracle DB mit 80% Discount kaufen

Softwareriese Oracle bietet hervorragende Datenbankprodukte an und besitzt nach wie vor eine herausragende Stellung auf dem Markt. Nur die Preise sind den Anwenderunternehmen oft ein Dorn im Auge.

ProLicense Xchange handelt mit gebrauchter Oracle Software und bietet seinen Kunden die Oracle DB mit bis zu 80% Discount an. Bei der ProLicense Xchange handelt es sich um ein Schwesterunternehmen der ProLicense GmbH, die seit 2009 eine unabhängige Oracle Beratung anbietet.

Die Oracle Experten von ProLicense kennen sich bestens in allen Oracle Lizenzierungsregeln aus und stehen dem Kunden auf Wunsch beratend zur Seite, wenn es darum geht, die Oracle Gebrauchtsoftware in bestehende Lizenzverträge einzubinden. Auch alle Fragen zum Oracle Support beantworten die Oracle Spezialisten.

Um ein Angebot für Oracle Gebrauchtsoftware zu erhalten, können interessierte Unternehmen die neue Website von ProLicense Xchange nutzen. Hier können die Interessenten mit ein paar Klicks einen Angebotskorb zusammenstellen und eine Preisanfrage absenden. Sie erhalten dann schnell eine Rückmeldung mit einem detaillierten Preisangebot.

„Mit dem Einsatz von Oracle Gebrauchtsoftware können Unternehmen erhebliche Kosteneinsparungen erzielen. In Kombination mit Oracle Support eines Drittanbieters wird der Deal noch besser“, so Markus Oberg, Experte für Oracle Drittsupport bei ProLicense. Der Markt für Oracle Gebrauchtsoftware hat sich stark entwickelt. Qualität und Sicherheitsaspekte sind heutzutage kein Thema mehr. „Anbieter von Oracle Drittsupport können ebenfalls Probleme lösen, auch wenn sie keinen Zugriff auf den Source Code haben. Sie lösen Probleme anders“, verdeutlicht Oberg.

„Gerade angesichts der neuen Preiserhöhungen für Oracle Software und Oracle Support sollten Kunden auf jeden Fall vergleichen und Gebrauchtsoftware mit in die Einkaufspläne einbeziehen“, so Sören Reimers, Rechtsanwalt und Experte für den Handel mit gebrauchter Oracle Software.

Die Lizenzspezialisten von ProLicense helfen Kunden dabei Anwendungsfälle für Oracle Gebrauchtsoftware im eigenen Unternehmen zu finden. „Wir haben einige Kunden, die gern die Vorteile von Oracle Gebrauchtsoftware nutzen möchten, sich aber nicht im Klaren darüber sind, wo der Einsatz Sinn macht“, berichtet Christian Grave, Geschäftsführer von ProLicense und Spezialist für die unabhängige Oracle Lizenzberatung. „Gemeinsam mit dem Kunden identifizieren wir Anwendungsbereiche und schlagen Konzepte vor, wo Gebrauchtsoftware – teilweise in Kombination mit Oracle Drittsupport – den Unternehmen ein Maximum an Einsparung garantiert“, so Grave weiter.

Interessierte Kunden können über die Website von ProLicense Kontakt aufnehmen und sich unverbindlich informieren:

ProLicense – Oracle Lizenzberatung

ProLicense Xchance – Oracle Gebrauchtsoftware

Linkliste für weitere Informationen:

Interessante Youtube-Videos zu diesen Themen:

– Oracle Preisliste – Es geht auch viel günstiger!
– Oracle Gebrauchtsoftware – Was ist mit Oracle Support?
– Einsparungen bei Oracle Support Kosten – Welche Hürden hat Oracle aufgebaut?
– Was ist die Oracle Matching Service Levels Policy? – Oracle Support Kosten einsparen
– Was ist die Oracle Reinstatement Policy ? – Oracle Support Kosten optimieren
– Was ist die Oracle Repricing (Recalculation) Policy – Oracle Support Kosten senken
– Wechsel von Oracle DB auf PostgreSQL unnötig? – Es gibt einfachere Möglichkeiten Kosten zu sparen!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ProLicense GmbH
Reventlowstrasse 28
22605 Hamburg
Telefon: +49 (40) 2286828-0
Telefax: +49 (40) 2286828-10
https://www.prolicense.com/

Ansprechpartner:
Markus Oberg
Partner und Business Development Manager
Telefon: +49 (40) 228682815
E-Mail: markus.oberg@prolicense.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

270 Millionen Nutzer können direkt aus Teams drucken – ohne Umweg über Download oder PDF

270 Millionen Nutzer können direkt aus Teams drucken – ohne Umweg über Download oder PDF

ThinPrint stellt ab sofort ein Office-Add-In für Microsoft 365 und damit für Microsoft Teams zur Verfügung. Damit ist ein Drucken von Word- und Excel-Dokumenten direkt aus dem Teams-Chat heraus möglich.

Microsoft Teams ist eine der am weitesten verbreiteten Anwendungen in Unternehmen. Mehr als 270 Millionen Menschen weltweit nutzen nach Angaben von Microsoft die Teams-Anwendung für Chats und Meetings. So praktisch und schnell die Anwendung für die Zusammenarbeit ist, so umständlich ist sie, wenn es ums Drucken geht. Dokumente, die in Teams geteilt werden, kann man nicht direkt drucken, sondern muss sie vorher herunterladen, wieder öffnen und an den Drucker seiner Wahl senden. Alternativ wird bei der Auswahl des Menüpunkts “Drucken” automatisch ein PDF erstellt, das man dann an den Drucker schicken kann. Ein Office Add-In von ezeep Blue sorgt nun für eine Abkürzung dieser umständlichen Verfahren. Word- und Excel-Dokumente können direkt aus Teams gedruckt werden. Das Add-in kann einfach über den in Teams integrierten AppSource Store installiert werden. Sobald das Office-Add-in installiert ist und die Drucker mit einem ezeep Blue-Konto verknüpft sind, kann der Druck sofort ausgelöst werden. Ohne vorherigen umständlichen Download und nochmaliges Öffnen des Dokuments. Das Drucken funktioniert nicht nur in Teams, sondern auch in den Desktop- und Online-Versionen von Word und Excel.

„Mit diesem Add-In runden wir unser Angebot für Microsoft ab und unterstützen neben Azure Virtual Desktop und Cloud PC nun auch Office 365“, so Charlotte Künzell, CEO der ThinPrint GmbH. “Diese nahtlose Integration von ezeep Blue auf Basis unserer JavaScript-Bibliothek ezeep.js zeigt eindrucksvoll, wie einfach und elegant mit unserer Lösung Druckfunktionen in jede beliebige Webanwendung integriert werden können.“

Über ezeep

ezeep ist die Zukunft des Druckens. Mit ezeep wird das Drucken dramatisch vereinfacht, und jedes Endgerät ist in der Lage, auf jedem Drucker zu drucken. Ob über den ezeep-Treiber vom PC und Mac, per App auf dem Smartphone und Tablet oder – für Gelegenheitsnutzer – per Drag & Drop über eine Website.

Konsumenten drucken natürlich unbegrenzt kostenlos auf dem eigenen Drucker sowie – je nach Anbieter – kostenlos oder kostenpflichtig auf fremden Druckern. Dabei ist das Drucken so einfach wie ein Telefonanruf, so dass jeglicher Anwender-Support entfällt.

Unternehmen können dank ezeep die Infrastruktur-Anforderungen an ihre Druckerlandschaft für Niederlassungen weltweit senken und die Administration drastisch vereinfachen. So sinken die Gesamtkosten für die Bereitstellung von Druckern deutlich.

Coworking Spaces, Universitäten, Messen, Bahnhöfe, Flughäfen oder Kioske können ihre Drucker mit einem Klick nicht nur öffentlich zur Verfügung stellen, sondern sehr einfach die Ausdrucke abrechnen. Gleiches gilt für Privatanwender oder Cafés, die ihren Drucker mit anderen teilen möchten. Drucker werden so von Kostenverursachern zu Einnahmequellen.

Offene Schnittstellen ermöglichen Integrationen mit existierenden Lösungen für z.B. User- und Ressourcen-Management, Kostenkontrolle oder Compliance-Monitoring für maximale Kostenersparnis durch Automatisierung. Ein stetig wachsendes Ökosystem an Standardintegrationen durch Entwicklungspartner macht diese Vorteile auch für weniger technik-affine Nutzer verfügbar.

Durch gesenkte Kosten, dem Wegfall jeglicher technischer Anforderungen und der Möglichkeit, fremde Drucker jederzeit nutzen zu können, stellt ezeep sicher, dass Menschen in Zukunft einfach und schnell und an nahezu jedem Ort drucken können, aus welchem Grunde auch immer sie es sich wünschen.

ezeep setzt sich dafür ein, dass der CO2-Fußabdruck des Druckens minimiert wird und dass das gedruckte Papier eine sinnvolle, produktive und verantwortungsvolle Alternative zur Informationsaufnahme am Bildschirm darstellen kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ezeep
Alt-Moabit 91 a
10559 Berlin
Telefon: +49 (30) 3949310
http://www.ezeep.com

Ansprechpartner:
Silke Kluckert
Public Relations Manager
Telefon: +49 (30) 408198-725
E-Mail: press@cortado.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Dassault Systèmes kooperiert mit TUM Venture Labs: Unterstützung bei der Gründung von Deep Tech Start-ups

Dassault Systèmes kooperiert mit TUM Venture Labs: Unterstützung bei der Gründung von Deep Tech Start-ups

  • TUM Venture Labs werden Teil des globalen Inkubator-Netzwerks 3DEXPERIENCE Lab von Dassault Systèmes
  • Dassault Systèmes kooperiert mit TUM Venture Labs, um Start-ups bei der Umsetzung ihrer zukunftsweisenden Ideen zu unterstützen
  • Gründer aus 10 verschiedenen Deep-Tech-Branchen erhalten Lizenzen für die Produktentwicklung auf der 3DEXPERIENCE-Plattform
  • Umfassendes Innovationsökosystem soll den Wirtschaftsstandort München stärken

Dassault Systèmes (Euronext Paris: FR0014003TT8, DSY.PA) gab bekannt, künftig mit TUM Venture Labs, einer gemeinsamen Initiative der Technischen Universität München (TUM) und der UnternehmerTUM GmbH, zu kooperieren, um regionale Start-ups in München bei der Umsetzung ihrer Ideen zu unterstützen. Ziel ist es, der Initiative Software-Equipment und Know-how zur Verfügung zu stellen und damit junge, agile Start-ups in kurzer Zeit international wettbewerbsfähig zu machen.

Als Teil eines umfassenden regionalen Start-up Netzwerks fungiert das 3DEXPERIENCE Lab von Dassault Systèmes als strategischer Partner der TUM Venture Labs. Start-ups, die in die Initiative aufgenommen werden, erhalten Zugang zur 3DEXPERIENCE Plattform und deren integrierter Softwarelösungen.  Vom Design über das Engineering und die Fertigung bis hin zum Go-To-Market (Marketing & Sales) können alle Verantwortlichen der einzelnen Bereiche mit den gleichen Datensätzen arbeiten. Diese Datenkontinuität ermöglicht ein integriertes, kollaboratives Arbeiten, welches für die meisten Start-ups ohnehin Teil ihrer Identität ist und ihnen langfristig ein hohes Maß an Skalierbarkeit verleiht. Dies gibt Gründern in der frühen, kritischen Phase die technischen Möglichkeiten, schnell professionelle (Software-)Strukturen aufzubauen, ihre Produktentwicklung voranzutreiben und als Unternehmen zu wachsen.

Fabien Bartel, Director 3DEXPERIENCE Lab Munich von Dassault Systèmes, ergänzt: „Die Start-up-Szene in München bietet ein enormes Potenzial. Viele junge Entwickler setzen sich mit Themen und Ideen auseinander, die die Art, wie wir in Zukunft leben und arbeiten, maßgeblich beeinflussen werden – sie stellen sich mutig und tatkräftig den großen Herausforderungen unserer Zeit. Diesen Pioniergeist wollen wir vom ersten Schritt an unterstützen und freuen uns, neben dem Aufbau unserer eigenen Initiative zur Förderung nachhaltiger Innovationen, auf die Zusammenarbeit mit TUM Venture Labs in unserem Partnernetzwerk.“

Die TUM Venture Labs Initiative wurde Anfang 2021 gegründet und konzentriert sich darauf, Wissenschaftler und Studierende der TU München bei der Gründung von Deep-Tech-Start-ups aus verschiedenen Bereichen zu unterstützen und ihnen das richtige Umfeld für die Umsetzung ihrer Ideen zu bieten. Derzeit existieren 10 Venture Labs – von Luft- und Raumfahrt über Biotech und Healthcare bis hin zu AI & Robotics. Darüber hinaus sind bereits drei weitere Labs zu den Themen Additive Manufacturing, Mobility sowie Sustainability & Energy in Planung.

„Seit dem Start der Zusammenarbeit Mitte Juli 2022 werden die Softwarelösungen von Dassault Systèmes bereits von vier Start-ups aus den Bereichen Raumfahrt, Luftfahrt und Robotik genutzt“, erklärt Florian Dötzer, Geschäftsführer der TUM Venture Labs. „Für einen so kurzen Zeitraum ein voller Erfolg. Das Feedback unserer Gründer ist durchweg positiv und sie schätzen die Möglichkeit, bereits in einem frühen Stadium mit einer High-End-Lösung zu arbeiten, die sich leicht skalieren lässt. Für uns ist daher klar: Wer Weltklasse erreichen will, muss mit den Besten arbeiten“, so Florian Dötzer weiter.

Über Dassault Systèmes

Dassault Systèmes, die 3DEXPERIENCE Company, ist ein Katalysator für den menschlichen Fortschritt. Durch kollaborative und virtuelle 3D-Umgebungen ermöglichen wir Unternehmen und Menschen, nachhaltige Innovationen tatsächlich erlebbar zu machen. Durch die Schaffung virtueller Zwillingsabbilder der realen Welt mit unserer 3DEXPERIENCE Plattform und Applikationen definieren unsere Kunden die Grenzen von Innovation, Lernen und Produktion neu, um eine nachhaltigere Welt für Patienten, Bürger und Konsumenten zu entwickeln. Dassault Systèmes schafft Mehrwert für über 300.000 Kunden aller Größenordnungen in sämtlichen Branchen in mehr als 140 Ländern. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.3ds.com.

3DEXPERIENCE, das Compass Logo und das 3DS logo, CATIA, BIOVIA, GEOVIA, SOLIDWORKS, 3DVIA, ENOVIA, NETVIBES, MEDIDATA, CENTRIC PLM, 3DEXCITE, SIMULIA, DELMIA und IFWE sind gewerbliche oder eingetragene Warenzeichen von Dassault Systèmes, einer französischen „société européenne“ (Versailles Commercial Register # B 322 306 440), oder seinen Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dassault Systèmes
Joseph-Wild-Str. 20
81829 München
Telefon: +49 (89) 9609480
http://www.3ds.com/de

Ansprechpartner:
Leoni Weißinger
Flutlicht GmbH
Telefon: +49 (911) 47495-35
E-Mail: l.weissinger@flutlicht.biz
Virginie Blindenberg
EMEA
Telefon: +33 (1) 616284-21
E-Mail: virginie.blindenberg@3ds.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Projektleiter E-Learning (m/w/d) in Düsseldorf (Vollzeit | Düsseldorf)

Projektleiter E-Learning (m/w/d) in Düsseldorf (Vollzeit | Düsseldorf)

Du liebst den Kontakt zu Kunden und hast Freude an anspruchsvollen Aufgabenstellungen? Du zeichnest dich durch kundenorientiertes Auftreten aus und bist bereit Neues zu lernen? Dann suchen wir dich!

Für unsere E-Learning Agentur ka:media interactive in Düsseldorf suchen wir ab sofort einen Projektleiter (m/w/d) zur Betreuung von Projekten im E-Learning Bereich.

Das sind Deine Aufgaben:

  • Als erster Ansprechpartner für unsere Kunden vereinbarst und übernimmst du die Termine im Projektverlauf, betreust unsere Kunden während aller Projektphasen und bist somit für den Projektverlauf verantwortlich
  • Die Projektleitung umfasst sämtliche Schritte im Projektprozess: von der Spezifikation der Kundenanforderungen über die terminliche Planung, das Ressourcenmanagement bis zur Überwachung der Zeit-, Kosten- und Qualitätsvorgaben
  • Anwenderschulung der E-Learning-Software bei den Kunden
  • Didaktische Schulungen
  • Darüber hinaus gehört das Projektreporting zu deinem Verantwortungsbereich

Das bringst Du im besten Fall schon mit:

  • Du hast schon Erfahrungen mit Lern-Management-Systemen oder anderen IT-Kundensystemen
  • Du hast schon Erfahrungen im Projektmanagement
  • Du verfügst über sehr gute Kenntnisse in Deutsch und optimalerweise auch in Englisch in Wort und Schrift
  • Du hast Lust in einem Team zu arbeiten
  • Deine persönliche Haltung ist durch eine hohe Kunden- und Serviceorientierung geprägt
  • Du bringst die Bereitschaft für Kundeneinsätze vor Ort mit
  • Du liebst es abwechslungsreiche Tätigkeiten zu absolvieren und an Herausforderungen zu wachsen motiviert dich
  • Du besitzt gute Kenntnisse in MS-Office

Wir bieten Dir: Ein tolles Arbeitsumfeld

  • Ausgiebige und persönliche Einarbeitung
  • Viel kreativer Freiraum
  • Getränke und gemeinsame Mittagessen
  • Förderung des Team-Spirit durch viele gemeinsame Aktivitäten (Grillen, Firmenausflüge, Events, und vieles mehr)

Flexibilität und Wertschätzung

  • Eigenverantwortliche Arbeit in einem motivierten und netten Team, in dem gegenseitige Unterstützung Basis der täglichen Zusammenarbeit ist
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit von deinem mobilen Arbeitsplatz (HomeOffice) aus zu arbeiten
  • Individuelle Entwicklungsangebote
  • Persönliche Förderung durch Fortbildungen und Weiterbildungsmaßnahmen

Attraktive Zusatzleistungen

  • Urlaubsgeld
  • Leistungsbezogene Prämien
  • Geldwerte Sachleistungen
  • Jobrad, Hansefit
  • vermögenswirksame Leistungen

Wann geht es los?

  • Verfügbarkeit der Stellenofferte: ab sofort.

Arbeitsort

  • Düsseldorf und Umgebung
Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

sycat IMS GmbH
Hollerithallee 9a
30419 Hannover
Telefon: +49 (511) 848648-200
Telefax: +49 (511) 848648-299
https://www.sycat.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet