Implico Group adressiert TMS-Zukunftsthemen auf der StocExpo 2022 in Rotterdam

Implico Group adressiert TMS-Zukunftsthemen auf der StocExpo 2022 in Rotterdam

vom 23. bis 25. Mai 2022 ist der Experte für Downstream-Digitalisierung, Implico Group, auf der StocExpo in Rotterdam zu Gast. Dort kündigt das Unternehmen neue Innovationen an und stellt jüngste Projekterfolge vor. Nach einem virtuellen Event im letzten Jahr findet die Großveranstaltung für die Tanklagerbranche nun wieder in gewohnter Form statt – vor Ort im Rotterdam Ahoy in den Niederlanden mit fast 200 Ausstellern aus über 70 Ländern. Am Stand F16 empfängt Implico Interessenten aus allen Bereichen der Flüssiggutindustrie: Terminalbetreiber. Kraftstoffhändler. IT-Anbieter. Spediteure. Fachpresse. Und weitere Teilnehmer der Downstream-Supply-Chain mit Interesse an Schlüsselthemen wie Cloudifizierung, Standardisierung und Zukunftsorientierung in der modernen TMS-Landschaft.

Auf Basis langjähriger Branchenerfahrung präsentiert Implico "next-gen" TMS-Lösungen als Antwort auf die Herausforderungen einer im Wandel befindlichen Tanklagerindustrie, die durch globale Megatrends wie IT-Sicherheit, Datenanalyse, Machine-Learning und die Energiewende fortlaufend vorangetrieben wird. Damit Tankläger intelligent und zielgerichtet auf die neue Realität reagieren können, setzt das Unternehmen auf zukunftsweisende Technologien und reichhaltige Features, die den richtigen Mix aus Flexibilität, Effizienz und Komfort ermöglichen. Ein wichtiger Schritt: Implico hebt seine Standard-Software in die Cloud – mit einer Vielzahl agiler Services, die eine passgenaue Individualisierung erlauben. Dieses Set-up verspricht entscheidende Vorteile: Vereinfachter IT-Betrieb. Schnelle Implementierung. Volle Kostenkontrolle. Große Skalierbarkeit. Hohes Sicherheitslevel. Einfache Wartung. Maximale Effizienz.

Weiterhin wird Implico auf der Messe wertvolle Best-Practices und Learnings aus laufenden und kürzlich abgeschlossenen Tanklagerprojekten vorstellen – ein aktuelles Beispiel dafür ist die erfolgreiche Digitalisierung eines hochkomplexen Terminals in Mitteleuropa.

Die Bedürfnisse der Branche adressieren

"Mithilfe modernster Technologie ermöglicht Implico Downstream-Unternehmen operative Exzellenz", sagt Dr. Volker Braun, Geschäftsführer und CTO der Implico Group. "Dazu investieren wir stark in die Zukunftsthemen Cloudifizierung und Standardisierung. Wir sind überzeugt, dass ein smartes, agiles Terminal Management System aus der Cloud die richtige Antwort auf die Bedürfnisse der Branche ist – jetzt und in Zukunft. Dieses Thema wollen wir auf der StocExpo 2022 weiter diskutieren und vertiefen."

Martin Keulemans, Geschäftsführer des Implico-Standorts in den Niederlanden, betont: "Die Teilnahme an der StocExpo ist für uns ein Muss. Die Messe bietet Implico eine erstklassige Bühne, um den Markt über unsere aktuellen Lösungen und kommenden Innovationen sowie die von uns adressierten Trends zu informieren. Wir können es kaum erwarten, unsere Partner und Kollegen aus der Tanklagerbranche wieder persönlich zu treffen. Bei uns am Stand erwarten die StocExpo-Teilnehmer erfrischende Smoothies und viele Denkanstöße, wie sich das Terminalgeschäft zukünftig noch effizienter, nachhaltiger und erfolgreicher gestalten lässt."

Den Innovationsdurst stillen

Laut offizieller Website ist die StocExpo "die größte und am längsten laufende internationale Veranstaltung für die Lagerung von Flüssiggütern, [auf der] sich die Tanklagergemeinschaft inspirieren lässt, verbindet und Wissen austauscht". Im Jahr 2022 findet das Event vom 23. bis 25. Mai im Rotterdam Ahoy in den Niederlanden statt. Die Implico Group freut sich darauf an ihrem Stand die vielen anwesenden Branchenführer zu begrüßen und deren Innovationsdurst zu stillen.

Über die Implico GmbH

Die Implico Group versorgt die Welt mit Daten und hält sie so in Bewegung. Mit innovativen Lösungen und Dienstleistungen verbindet, stärkt und optimiert das internationale IT-Unternehmen die Lieferketten der Bulk-Industrie.

Die Implico Group ermöglicht ihren Kunden komplett neue Formen der Zusammenarbeit – über die Digitalisierung hinaus. Bei der Realisierung nehmen zukunftsfähige Cloud-Technologien eine Schlüsselrolle ein. Gleiches gilt für barrierefreie Kommunikationsmittel innerhalb der jeweiligen Firmen- und Partnernetzwerke.

Dank ihrer über 35-jährigen Erfahrung in der Downstream-Branche hat die Implico Group einen ganzheitlichen Blick auf die Geschäftsprozesse ihrer Kunden. Das erklärte Ziel: Unternehmen in den Betriebsfeldern Lagerung, Distribution und Handel bei der digitalen Transformation zu unterstützen.

Die Implico Group ist Microsoft Gold Partner, Software-Entwicklungspartner der SAP und Mitglied im Oracle PartnerNetwork. Im Bereich Terminal Automation Systems ist das Unternehmen Marktführer in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (ARC-Marktstudie 2020). Die Implico Group wurde mehrfach für ihre Produkte und Services ausgezeichnet, unter anderem mit einem Tank Storage Award als "Best Terminal Supplier 2018" und einer Nennung als eine der "Most Promising Supply Chain Service Companies 2020".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Implico GmbH
Weidestrasse 120b
22083 Hamburg
Telefon: +49 (40) 2709-360
Telefax: +49 (40) 2709-3646
http://www.implico.com

Ansprechpartner:
Tobias Piwek
Communications Manager
Telefon: +49 (40) 270936-0
E-Mail: tobias.piwek@implico.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.