Monat: Januar 2021

Backend Developer C#, ASP.Net Core (m/w/d) (Vollzeit | München)

Backend Developer C#, ASP.Net Core (m/w/d) (Vollzeit | München)

Die MegaDev GmbH wurde 2015 in München gegründet und ist mit ihrer Software „PLITCH“ europäischer Marktführer für legale Cheats und Trainingcodes für Einzelspieler PC-Spiele. PLITCH hilft Spielern, das Spielerlebnis ihrem Geschmack und Vorlieben anzupassen, um die Zeit beim PC-Spielen optimal zu nutzen. Die All-in-One Software kann tausende von Fähigkeiten, Gegenständen und Ressourcen freischalten und repetitives Spielen damit minimieren; andererseits bietet sie aber auch einen Training-Modus, mit dem gezielt Spielsituationen herausfordernder gestaltet werden können. Das MegaDev Team besteht aus derzeit 13 erfahrenen Unternehmern, Entwicklern und Enthusiasten aus der Gaming Branche. 

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine*n BACKEND DEVELOPER C#, ASP.Net Core (m/w/d)

 

Deine Verantwortung:

  • Als Teil eines fachübergreifenden Entwickler-Teams bist Du gemeinschaftlich verantwortlich für die Weiterentwicklung einer skalierbaren und wartbaren Webseite und Tools in ASP.Net Core
  • Identifizierung und Implementierung von neuen Technologien und Techniken, die unsere zukünftigen Systeme und Entwicklungen verbessern
  • Du bist Teil des gesamten Design- und Entwicklungsprozesses neuer Features unserer Software-Produkte

 

Typische Herausforderung Deiner Stelle:

  • Du schreibst sauberen, objektorientierten Code
  • Du designst, analysierst und planst Softwareanforderungen für die Webseite und Tools
  • Ausarbeitung von technischen Entwurfsdokumenten
  • Du unterstützt uns im agilen Projektplanungsprozess
  • Du tauscht Ideen mit anderen Teammitgliedern aus und überwachst den produzierten Code

 

Dein Profil:

  • Mindestens 1 Jahr relevante Berufserfahrung im Bereich Backend- und vorzugsweise auch Frontend-Entwicklung
  • Umfassendes Wissen über C# / ASP.Net Core Programmierung
  • Vertraut mit dem Versionierungstool Git
  • Sicherer Umgang mit Datenbanken
  • Deutsch und Englisch flüssig in Wort und Schrift

Bonus Punkte:

  • Erfahrung mit Microsoft Azure
  • Du bist selbst (PC) Gamer.

 

Warum MegaDev?

Unser Arbeitsumfeld zeichnet sich durch flache Hierarchiestrukturen aus, die Dir viel Freiheit in Deinen Arbeitsbereichen geben und die Möglichkeit schnell Verantwortung zu übernehmen. Wir sind immer auf der Suche nach der genialsten Lösung und ermuntern jeden unserer Mitarbeiter, tägliche neue Wege für Problemlösungen zu finden.

Wir sind ein diverses, flexibles und hochmotiviertes Team, schätzen Ehrlichkeit, Transparenz und den respektvollen Umgang miteinander – und sind allesamt Gamer und lieben und leben diese Leidenschaft auch in unserem Alltag!

 

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

MegaDev GmbH
Kistlerhofstr. 70 / G.88
81379 München
Telefon: –
Telefax: +49 (32) 121469-932
http://www.PLITCH.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Senior Fullstack Developer für Gaming-Software (m/w/d) (Vollzeit | München)

Senior Fullstack Developer für Gaming-Software (m/w/d) (Vollzeit | München)

Die MegaDev GmbH wurde 2015 in München gegründet und ist mit ihrer Software „PLITCH“ europäischer Marktführer für legale Cheats und Trainingcodes für Einzelspieler PC-Spiele. PLITCH hilft Spielern, das Spielerlebnis ihrem Geschmack und Vorlieben anzupassen, um die Zeit beim PC-Spielen optimal zu nutzen. Die All-in-One Software kann tausende von Fähigkeiten, Gegenständen und Ressourcen freischalten und repetitives Spielen damit minimieren; andererseits bietet sie aber auch einen Training-Modus, mit dem gezielt Spielsituationen herausfordernder gestaltet werden können. Das MegaDev Team besteht aus derzeit 13 erfahrenen Unternehmern, Entwicklern und Enthusiasten aus der Gaming Branche. 

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine*n SENIOR FULLSTACK DEVELOPER (m/w/d)

 

Deine Verantwortung:

  • Als Teil eines fachübergreifenden Entwickler-Teams bist Du gemeinschaftlich verantwortlich für die Weiterentwicklung einer skalierbaren und wartbaren Webseite und Tools in ASP.Net Core, Electron, sowie C++
  • Identifizierung und Implementierung von neuen Technologien und Techniken, die unsere zukünftigen Systeme und Entwicklungen verbessern
  • Du bist Teil des gesamten Design- und Entwicklungsprozesses neuer Features unserer Software-Produkte

 

Typische Herausforderung Deiner Stelle:

  • Du schreibst sauberen, objektorientierten Code
  • Du designst, analysierst und planst Softwareanforderungen für die Webseite und Tools
  • Ausarbeitung von technischen Entwurfsdokumenten
  • Du unterstützt uns im agilen Projektplanungsprozess
  • Du tauscht Ideen mit anderen Teammitgliedern aus und überwachst den produzierten Code

 

Dein Profil:

  • Mindestens 10 Jahre relevante Berufserfahrung im Bereich Backend- und Frontend-Entwicklung
  • Umfassendes Wissen über C# / ASP.Net Core, C++, HTML, CSS, JavaScript/jQuery/NodeJS
  • Vertraut mit dem Versionierungstool Git
  • Sicherer Umgang mit Datenbanken
  • Deutsch und Englisch flüssig in Wort und Schrift

 

Bonus Punkte:

  • Erfahrung mit Microsoft Azure
  • Du bist selbst (PC) Gamer.

 

Warum MegaDev?

Unser Arbeitsumfeld zeichnet sich durch flache Hierarchiestrukturen aus, die Dir viel Freiheit in Deinen Arbeitsbereichen geben und die Möglichkeit schnell Verantwortung zu übernehmen. Wir sind immer auf der Suche nach der genialsten Lösung und ermuntern jeden unserer Mitarbeiter, tägliche neue Wege für Problemlösungen zu finden.

Wir sind ein diverses, flexibles und hochmotiviertes Team, schätzen Ehrlichkeit, Transparenz und den respektvollen Umgang miteinander – und sind allesamt Gamer und lieben und leben diese Leidenschaft auch in unserem Alltag!

 

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

MegaDev GmbH
Kistlerhofstr. 70 / G.88
81379 München
Telefon: –
Telefax: +49 (32) 121469-932
http://www.PLITCH.com

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Apple und die Antwort auf „The Masked User“

Apple und die Antwort auf „The Masked User“

.
Von Paul Ducklin

Apple hat den Ruf, besonders innovativ zu sein, nicht nur im Design, sondern auch in der Funktionalität. Ein Coup  war die Einführung des iPhone Homebuttons mit integrierter Fingerabdruck-Scan-Funktion im Jahr 2013. So etwas hatte die Welt noch nicht gesehen. Anwender waren begeistert und Konkurrenten beeilten sich, das Prinzip zu kopieren.

Trotz des Erfolgs hielt sich die TouchID-Funktion bei iPhones nicht allzu lange, außer bei Apple-Geräten der unteren Preisklasse. Entscheidend war bei Apple hierfür weniger die Angst der Benutzer vor der ungewollten Verwendung der biometrischen Daten des Fingerabdrucks als vielmehr, dass die Home-Taste einem größeren Bildschirm im Wege stand.

So verwandelte sich TouchID mithilfe der zum Betrachter gerichteten Kamera in FaceID, die nur noch eine kleine Kerbe am oberen Bildschirmrand in Anspruch nimmt. Die Technologie wurde nicht nur als komfortabler, sondern auch sicherer beworben, da die Abfrage vieler biometischer Gesichtsdaten schwerer zu hintergehen ist als „nur“ ein Fingerabdruck.

Schau mir (nur noch) in die Augen, iPhone

Dieser Tage nun steht der geneigte FaceID-Nutzer allerdings an der Supermarktkasse, will mit Apple-Pay bezahlen und das iPhone stellt sich quer, weil der Mund-Nasen-Schutz entscheidende Gesichtsteile zur biometrischen Erkennung versteckt: Während FaceID mit Accessoires wie Hüten, Kopftüchern, Brillen oder Kapuzenpullovern gut zurechtkommt, ist die Gesichtsmaske ein echtes Problem. Sie scheint ein effektiver Gleichmacher zu sein, der uns in den Linsen der digitalen Gesichtserkennung allzu ähnlich aussehen lässt.

Ganz wie früher heißt es daher auch auf dem frischsten iPhone derzeit oftmals: Code eingeben.

Insider munkeln nun, dass die nächsten iPhone-Modelle wieder auf TouchID-Technologie zurückwechseln.

Sollte das Gerücht stimmen, wird FaceID vermutlich nicht verschwinden (denn welcher Handyhersteller würde jemals ein neues Gerät ohne Selfie-Kamera an der Vorderseite auf den Markt bringen?), aber die altbewährte Touch ID wird wohl (zusätzlich) zurückkehren (müssen).

Doch völlig unumstritten ist auch diese Technologie trotz ihrer Beliebtheit nie gewesen.

Daumen hoch für die TouchID?

Es gab seinerzeit zahlreiche Sorgen bei Einführung der TouchID. Was wäre etwa, wenn jemand einen Fingerabdruck kopieren würde – schließlich hinterlassen wir unsere Fingerabdrücke quasi überall, und sie sind theoretisch leicht zugänglich? Passenderweise kündigte damals der Chaos Computer Club (CCC) nur eine Woche nach der offiziellen Einführung des iPhone 5s mit seiner biometrischen Home-Taste einen Weg an, gefälschte Fingerabdrücke zu erstellen, die Apples Sensor täuschen könnten. Trotz dieses weltweit mit viel Aufmerksamkeit verfolgten Hacks erschien es jedoch immer noch besser, das Smartphone mit einem Fingerabdruck zu sperren, als überhaupt nicht, und so setzte sich die TouchID-Funktion schnell bei einer breiten Masse durch.

Doch es blieben Bedenken: Was, wenn ein Gericht einen Nutzer zwingt, sein Telefon per Fingerabdruck zu entsperren? Würden beispielsweise Fingerabdruck-Freischaltungen in den USA denselben Schutz vor Selbstbeschuldigung wie numerische oder alphabetische Sperrcodes genießen? Wäre "etwas, das man hat" unter dem Recht auf Schweigen genauso geschützt wie "etwas, das man weiß"? Was wenn Fingerabdruckdaten gestohlen würden? Schließlich – und jetzt wird es mobide: Was wäre, wenn Finger sogar abgeschnitten würden, um Telefone zu entsperren? Die gute Nachricht hierzu ist: tote Finger funktionieren aus elektronischen Gründen nicht.

Jeder entscheidet selbst, was er verwendet

Nun geht also vielleicht vorwärts mit einer Option aus TouchID, FaceID und Code. Letztendlich entscheidet jeder Nutzer selbst, welcher Sperrmechanismus ihm am liebsten ist – Hauptsache, das Smartphone ist überhaupt gesichert! Unsere internen Diskussionen haben gezeigt, dass auch der „traditionelle“ Ansatz des Sperrcodes in Sachen Beliebtheit mit Touch- und FaceID mithalten kann.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sophos Technology GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 5858-0
Telefax: +49 (611) 5858-1042
http://www.sophos.de

Ansprechpartner:
Jörg Schindler
PR Manager EMEA
Telefon: +49 (721) 25516-263
E-Mail: joerg.schindler@sophos.com
Arno Lücht
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954619
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Thilo Christ
TC Communications
Telefon: +49 (8081) 954617
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Ulrike Masztalerz
TC Communications
Telefon: +49 (30) 55248198
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Ariane Wendt
Telefon: +1 (724) 536839
E-Mail: sophos@tc-communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

IT-Dienstleister NIC Systemhaus nach Umzug auf Wachstumskurs in Göppingen

IT-Dienstleister NIC Systemhaus nach Umzug auf Wachstumskurs in Göppingen

Mit dem Umzug der NIC Systemhaus GmbH von Eislingen in das Boehringer-Areal gewinnt der Göppinger Business-Park einen attraktiven IT-Spezialisten. Am neuen Standort profitiert das wachstumsorientierte Unternehmen von entscheidenden Vorteilen. Unter anderem erlaubt die größere Fläche eine moderne Bürogestaltung für kurze Kommunikationswege und eine beschleunigte Bearbeitung von Kundenanfragen. Als nun größtes IT-Systemhaus der Stadt will der IT-Dienstleister seinen Wachstumskurs fortsetzen.

Der Standortwechsel des IT-Spezialisten NIC Systemhaus von Eislingen nach Göppingen beschert dem Unternehmen neue Wachstumsmöglichkeiten und der Kreisstadt einen weiteren attraktiven Dienstleister. Die neuen Räumlichkeiten in der Stuttgarter Straße 50 auf dem Boehringer-Areal bieten deutlich mehr Platz für ein innovatives Open Space Büro. Durch den optimierten Informationsfluss innerhalb des Betriebs werden Kundenanfragen noch schneller bearbeitet und maximale Effizienz erzielt. Die Einstellung zusätzlicher Fachkräfte ist bereits geplant, um das vorhandene Potenzial auszuschöpfen und das IT-Zentrum vor Ort zu stärken.

Neben der räumlichen Vergrößerung um rund 500 Quadratmeter auf insgesamt 1.350 Quadratmeter gab es für das NIC Systemhaus weitere Gründe für einen Umzug in die Nachbarstadt Göppingen. Der Standort in Eislingen war über viele Jahre großartig für uns, hatte jedoch auch Nachteile“, erklärt Geschäftsführer Oliver Heer. „Unter anderem war die Parksituation für Mitarbeitende und Besucherinnen und Besucher unzureichend“, so Heer. Die Stellplätze zum Mieten waren begrenzt und öffentliche Alternativen ständig besetzt. Zudem sei Eislingen für überregionale Kundschaft meist unbekannt und Göppingen auch dahingehend attraktiver. Aufgrund der besseren Infrastruktur, der guten Verkehrsanbindung und der kontinuierlichen Standortentwicklung der Stadt fiel ihm die Entscheidung für Göppingen leicht. Mit der strategischen Ausrichtung auf Wachstum will Heer sein Unternehmen voranbringen und zur aktiven Gestaltung des Boehringer-Areals beitragen.

Neues Raumkonzept für maximale Effizienz

Während der Suche nach einem neuen Sitz für sein Unternehmen hat Oliver Heer mehrere Objekte besucht. Die Räume der Business-Park-Gesellschaft haben ihn bei der ersten Besichtigung überzeugt. „Die Mieträume befanden sich in einem Dornröschenschlaf, wir konnten aber gleich großes Potenzial erkennen“, erinnert sich der Unternehmer.

Nach zügiger Einigung mit dem Vermieter stand die Innenraumgestaltung im Fokus. Das Besondere für Heer und sein Team waren das völlig neue Raumkonzept. Statt auf viele separate Einzelbüros wie in Eislingen, setzt der IT-Dienstleister in Göppingen auf ein flexibles Open Spare Büro für agiles Arbeiten als Teil der NIC Unternehmenskultur. Weil von Praktikantinnen und Praktikanten bis zur Teamleitung sämtliche Teammitglieder in einem Raum arbeiten, lassen sich Kommunikationswege minimieren und der Informationsfluss erheblich verbessern. Die offene Einrichtung fördert den direkten Austausch zwischen Mitarbeitenden, Abteilungen und Führungskräften sowie die kreative Ideenfindung für produktive IT-Lösungen.

Darüber hinaus macht sich das NIC Systemhaus mit dem Open Space Büro die damit verbundene Flexibilität bei der Arbeitsplatzgestaltung zunutze. Mobile Einrichtungsobjekte wie Rollcontainer oder Trennwände werden nach Bedarf platziert und gewährleisten die effiziente Flächennutzung während Abwesenheiten wie bei Krankheitsausfällen oder Dienstreisen. Das Open Space Konzept senkt sogar laufende Kosten, weil sich Elektrogeräte wie Drucker oder Scanner sowie Büroutensilien gemeinsam nutzen lassen. Außerdem steigt das Verantwortungsbewusstsein für einen sparsamen Umgang mit Ressourcen und damit der Beitrag zum Klimaschutz des gesamten Unternehmens.

Ein Fortschritt für alle Beteiligten

Weil das NIC Systemhaus großen Wert auf die Gesundheit seiner Mitarbeitenden legt, wurde für die neue Büroausstattung die Firma „Das Gesunde Büro – Bertz GmbH“ beauftragt ­– ein Spezialist für ergonomische Produkte und Dienstleistungen aus Göppingen. Höhenverstellbare Schreibtische, Schallabsorber zur Optimierung der Büroakustik und einladende Ruhezonen für erholsame Pausen verleihen dem Büro eine wohnliche Atmosphäre. Möbel und Accessoires in den Farben des Corporate Designs unterstreichen das Zugehörigkeitsgefühl auch visuell.

Für die überregionale Kundschaft ist der Umzug der IT-Profis nach Göppingen ein besonderer Gewinn: Die direkte Kommunikation innerhalb des Großraumbüros garantiert eine Beschleunigung sämtlicher Prozesse und schnelle Hilfe bei IT-Anfragen. Telefonisch sind die IT-Expertinnen und Experten von NIC weiterhin unter der bisherigen Rufnummer +49 7161 6532-0 zu erreichen. Der neue Standort liegt zentraler und stellt die hohe Qualität der IT-Dienstleistungen durch eine gesunde und agile Unternehmenskultur auch in Zukunft sicher.

Über die NIC Systemhaus GmbH

Seit Firmengründung 2004 hat sich die NIC Systemhaus GmbH zu einer Top-Adresse in Sachen IT-Outsourcing entwickelt. Seite an Seite geben rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag ihr Bestes, um den Ansprüchen der Kunden – Unternehmen aller Größen und Branchen – gerecht zu werden. Dabei geht es um mehr als nur um die Lösung aktueller Anwender-Probleme: Die NIC Systemhaus GmbH versteht sich als Gestalter kompletter IT-Landschaften und entwickelt Antworten und Konzepte, die sich langfristig und nachhaltig bewähren. Kunden steht hier ein verlässlicher und vorausschauend denkender Business-Partner zur Seite, der eine individuelle Beratung, Planung, Beschaffung, Installation, Wartung wie auch den reibungslosen Betrieb von IT-Systemen garantiert – fachlich kompetent und mit ganz viel Herzblut. Weitere Informationen finden sich unter https://www.nic-team.com sowie auf den einschlägigen Social-Media-Plattformen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NIC Systemhaus GmbH
Stuttgarter Straße 50
73033 Göppingen
Telefon: +49 7161 6532 0
https://www.nic-team.com

Ansprechpartner:
Luca Cefalu
Telefon: +49 7161 6532-0
E-Mail: luca.cefalu@nic-team.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

SAP und Microsoft erweitern Partnerschaft und integrieren lösungsübergreifend Microsoft Teams

SAP und Microsoft erweitern Partnerschaft und integrieren lösungsübergreifend Microsoft Teams

Die SAP SE und Microsoft planen, Microsoft Teams mit der intelligenten Suite von Lösungen von SAP zu integrieren. Zudem arbeiten beide Unternehmen, die bestehende strategischen Partnerschaft zur beschleunigten Einführung von SAP S/4HANA auf Microsoft Azure umfassend auszuweiten. Diese Kooperation beruht auf einer gemeinsamen Verpflichtung der Unternehmen, den Umstieg in die Cloud für Kunden zu vereinfachen und zu verbessern. 

„Neue Formen der Arbeit, Zusammenarbeit und des Austauschs verändern grundlegend unsere betrieblichen Abläufe“, sagt Christian Klein, Vorstandssprecher der SAP SE. „Indem wir Microsoft Teams in unser gesamtes Lösungsportfolio integrieren, heben wir Zusammenarbeit eine Ebene höher. Wir gestalten damit gemeinsam die Arbeitswelt der Zukunft und bereiten den Weg für das reibungslos funktionierende Unternehmen. Erfolgreiche Kunden stehen im Mittelpunkt unserer vertrauensvollen Partnerschaft mit Microsoft. Deshalb bauen wir auch die Interoperabilität mit Azure aus.“

Das vergangene Jahr hat viel verändert, Arbeit findet zunehmend virtuell statt. Immer mehr Unternehmen setzen für Meetings, Kommunikation und Zusammenarbeit auf Microsoft Teams. Als Reaktion auf diese geschäftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen entwickeln SAP und Microsoft neue Integrationen zwischen Microsoft Teams und SAP-Lösungen wie SAP S/4HANA, SAP SuccessFactors und SAP Customer Experience. Das ermöglicht Innovationen, macht Mitarbeiter produktiver und engagierter, erlaubt gemeinschaftliches Lernen und unterstützt weltweites Wachstum. Diese Integrationen sollen Mitte 2021 zur Verfügung stehen.

„Der digitale Wandel ist heute drängender denn je“, sagt Satya Nadella, CEO, Microsoft. „Indem wir die Leistungsfähigkeit von Azure und Teams mit SAP-Lösungen kombinieren, helfen wir mehr Unternehmen, das Potenzial der Cloud auszuschöpfen. Sie können sich somit in Zukunft schneller anpassen und Innovation stärker vorantreiben.“

Beide Unternehmen erweitern außerdem ihre 2019 aus der Taufe gehobene Partnerschaft, durch die sie Cloud-Lösungen gegenseitig empfehlen und nutzen, um neue Angebote im Bereich Cloud-Automatisierung und -Integration für SAP S/4HANA auf Microsoft Azure einzuführen. Gemeinsam erweitern Microsoft und SAP die Möglichkeiten, Software  auf Azure wirtschaftlich erfolgreich zu betreiben und gleichzeitig die Modernisierung von Unternehmensanwendungen voranzutreiben. SAP und Microsoft bieten Kunden Folgendes:

  • Vereinfachte Verlagerung von On-Premise-Installationen von SAP ERP auf SAP S/4HANA in der Cloud. Zusätzlich zu den branchenspezifischen Journey Maps für die Cloud und Referenz­architekturen entwickeln SAP und Microsoft zusammen Innovationen rund um SAP S/4HANA auf Azure. Dabei sind gemeinsame Investitionen geplant, um Migration und operative Abläufe zu automatisieren sowie Sicherheit und Stabilität zu stärken.
  • Erweiterte Gemeinschaftsprojekte mit Kunden und Partnern. Abgesehen von der Arbeit an der Produktintegration werden SAP, Microsoft und Systemintegrationspartner weiter Roadmaps zum digitalen Unternehmen für Kunden bereitstellen. Diese umfassen sofort verfügbare und umsetzbare Referenzarchitekturen sowie technische Unterstützung für Kunden auf dem Weg in die Cloud.
  • Steigende Investitionen in Plattform und Infrastruktur. Beide Unternehmen werden weiter automatisierte Migrationen, bessere Betriebsabläufe, Monitoring und Sicherheitsfunktionen entwickeln.

Unternehmen wählen bevorzugt Azure, um On-Premise-Installationen von SAP S/4HANA in die Cloud zu heben.

„Wir sind im Rahmen unserer allgemeinen betrieblichen Transformation auf SAP S/4HANA umgestiegen“, berichtet John Hill, Chief Information Officer und Senior Vice President of Business Planning von Carhartt. „Der Betrieb auf Microsoft Azure gibt uns die Geschwindigkeit, Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität, die wir für mehr Transparenz und Effizienz im gesamten Unternehmen brauchen. Die Pandemie hat uns mitten im Prozess der SAP-Implementierung getroffen. Doch dank Teams konnten wir die Arbeit an dem Projekt fortsetzen, unseren Terminplan einhalten und alle Beteiligten stets auf dem Laufenden halten. Die Kombination aus SAP und Microsoft war in dieser schwierigen Zeit überaus hilfreich.“

„SAP S/4HANA ermöglicht Echtzeiteinblicke in unseren Bestand. Das ist für uns als Einzelhandels­unternehmen im Apotheken- und Gesundheitssektor während der Pandemie unerlässlich“, so Francesco Tinto, Senior Vice President und Global Chief Information Officer von Walgreens Boots Alliance. „Wir haben uns für SAP S/4HANA auf Azure entschieden, weil es dank seiner Flexibilität ein schnelles Scale-up und Scale-out nach unseren geschäftlichen Anforderungen ermöglicht. Heute haben wir zentralen Zugriff auf alle unsere Daten, sodass wir online und in unseren Filialen ein erstklassiges Kundenerlebnis bieten können. Durch die Kombination von Microsoft Teams mit SAP-Lösungen konnten wir Probleme bei der Geschäftskontinuität meistern und unseren Mitarbeitern trotz der Umstellung auf das Homeoffice eine sehr effektive Zusammenarbeit ermöglichen.“

„Unsere Kunden liefern persönliche Schutzausrüstung, hierbei können wir keine Verzögerungen riskieren. Deshalb setzen wir als digitales Rückgrat unserer reibungslosen Lieferkette auf SAP- und Microsoft-Lösungen“, erklärt Helge Brummer, Vice President, Technical Infrastructure, Support & Operations, von Coats. „Durch die Kombination von Microsoft Teams mit unseren SAP-Lösungen können unsere Mitarbeitern von jedem beliebigen Ort arbeiten. Gleichzeitig stellen wir sicher, dass Bestellungen termingerecht ausgeliefert werden und unsere Kunden mit ihren Produkten die Menschen unterstützen können, die im Einsatz vor Ort ihr Leben riskieren.“

SAP empfiehlt Azure zur ERP-Cloud-Migration, das positive Kunden-Feedback zur Kooperation zwischen den Unternehmen war eindeutig. SAP und Microsoft werden weiter die Migration vereinfachen und das Vertrauen der Kunden in die Realisierung des digitalen Unternehmens in der Cloud stärken. Gleichzeitig äußern zahlreiche Kunden den Wunsch, Multi-Cloud-Umgebungen zu betreiben. SAP behält deshalb die langjährige Strategie auch in Zukunft bei, dass Kunden bei der Bereitstellung aufgrund ihrer geschäftlichen Anforderungen die Wahl habe und Alternativen wünschen.

SAP und Microsoft pflegen eine langjährige Partnerschaft, die kürzlich erweitert wurde. Ziel ist, Kunden die Entwicklung und Ausführung von intelligenten Lösungen für die digitale Lieferkette und Industrie 4.0 in der Cloud und in der Netzwerkperipherie zu ermöglichen.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Informationen zu Microsoft

Microsoft ermöglicht die digitale Transformation für die Ära einer intelligenten Cloud und intelligenten Edge. Ziel von Microsoft ist es, jeden Menschen und jedes Unternehmen auf dem Planeten zu befähigen, mehr zu erreichen.

# # #

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.

Über die SAP Deutschland SE & Co. KG

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: Bei 77% der weltweiten Transaktionserlöse sind SAP-Systeme im Einsatz. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen [url=]unter www.sap.com[/url].

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP Deutschland SE & Co. KG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
https://www.sap.com/germany

Ansprechpartner:
Marcus Winkler
SAP
Telefon: +49 (6227) 7-67497
E-Mail: marcus.winkler@sap.com
Markus Göbel
Telefon: +49 (89) 3176-4932
E-Mail: markus.goebel@microsoft.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Die SoftTec GmbH ist Top-Innovator 2021 & erhält das TOP 100 Siegel

Die SoftTec GmbH ist Top-Innovator 2021 & erhält das TOP 100 Siegel

Preisgekrönte Innovationskraft: Die SoftTec GmbH aus Sonthofen im Allgäu hat das TOP 100-Siegel 2021 verliehen bekommen. Mit dieser Auszeichnung werden besonders innovative mittelständische Unternehmen geehrt – und das bereits zum 28. Mal. Zuvor hatte die SoftTec GmbH in einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren ihre Innovationskraft bewiesen.

Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Innovationswettbewerbs TOP 100, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die Innovationskraft von der SoftTec GmbH. Die Forscher legten rund 120 Prüfkriterien aus fünf Kategorien zugrunde: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Im Kern geht es um die Frage, ob Innovationen das Ergebnis planvollen Vorgehens oder ein Zufallsprodukt sind, also um die Wiederholbarkeit von Innovationsleistungen. Und darum, ob und wie sich die entsprechenden Lösungen am Markt durchsetzen. Aufgrund der aktuellen Situation gab es bei dieser Runde zudem einen Sonderteil, in dem die unternehmerische Reaktion auf die Coronakrise untersucht wurde.

Die SoftTec GmbH ist in der Software-Branche beheimatet. Das Unternehmen hat sich vor allem im Bereich Hotelsoftware einen Namen gemacht.

Oliver Anschütz, Geschäftsführer der SoftTec GmbH: "Die TOP-100 Auszeichnung ist ein Beweis dafür, dass wir mit der SoftTec GmbH in den letzten Jahren einen beweisbar erfolgreichen und innovativen Weg eingeschlagen haben, den wir mit großer Konzentration weitergehen. Das Siegel ist Motivation und Ansporn zugleich!"

Melanie Dennstedt, Marketing & Web Design: "Wir sind auf dieses Siegel unglaublich stolz. Nicht nur TOP-100 der Software-Unternehmen, sondern TOP-100 aller mittelständischen Unternehmen in Deutschland zu sein, ist mehr als eine Auszeichnung – Es ist eine Anerkennung der Leistung des Teams!"

Benjamin Hirschmann, Leiter der Entwicklung: "Wir sind aufgrund unserer Innovationskraft ausgezeichnet worden, was mich wirklich sehr freut. Das zeigt uns, dass wir mit unserem breit gefächerten Produktspektrum genau das bedienen, was der Markt fordert."

Prof. Dr. Nikolaus Franke, der wissenschaftliche Leiter von TOP 100, ist von den ausgezeichneten mittelständischen Unternehmen beeindruckt. "Die TOP 100-Unternehmen haben sich konsequent danach ausgerichtet, möglichst innovativ zu sein", stellt er fest.

Am 26. November gibt es noch einmal einen Anlass zum Feiern: Dann kommen alle Preisträger des aktuellen TOP 100-Jahrgangs zusammen, um auf dem 7. Deutschen Mittelstands-Summit in Ludwigsburg die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet seit zehn Jahren den Innovationswettbewerb als Mentor.

TOP 100: Der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mit 25 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner. Mehr Infos und Anmeldung unter www.top100.de.

Mehr Informationen sowie allgemeines Bildmaterial zum TOP 100-Wettbewerb finden Sie im Internet unter www.top100.de/presse oder per E-Mail an presse@compamedia.de. Weitere Informationen zum ausgezeichneten Unternehmen hält Melanie Dennstedt für Sie bereit.

Über die SoftTec GmbH

Die SoftTec GmbH entwickelt seit 1986 zahlreiche Marken, die nicht nur Hoteliers zu Gute kommen, sondern auch Unternehmen mit Außendienst- oder Service-Mitarbeitern.

Zu diesen Marken zählt die mehrfach ausgezeichnete hotline Hotelsoftware, die bereits in über 3.500 Hotelbetrieben bereits erfolgreich im Einsatz ist. Über Schnittstellen lassen sich alle gängigen Hotelsysteme, von Online-Buchbarkeit, Channelmanagement über Restaurantkassen bis hin zu Checkin-Automaten an das Hotelprogramm anbinden.

Als All-in-One-Kassenlösung bietet die SoftTec GmbH Easy2Bon-Registrierkassensysteme als stationäre oder mobile Variante an. Diese werden im Haus nach Kundenwünschen individuell vorkonfiguriert und sind nach Auslieferung sofort einsatzbereit.

Das Online-Buchungssystem caesar data ermöglicht ohne Vorkenntnisse oder Schulungen den schnellen Einsatz einer responsiven Online-Buchbarkeit – und das komplett provisionsfrei.

Die Gutscheinverwaltung VOUCHER ist die professionelle Gutscheinverwaltung, mit der einfach & sicher Gutscheine online verkauft werden können – komplett provisionsfrei und kostengünstig.

Als neues Standbein wird durch die SoftTec GmbH zudem professionelles Web Design für Hotels angeboten. Dabei liegt der Fokus der Websites auf moderner Optik mit allen wichtigen Funktionen auf einen Blick.

Die SoftTec GmbH betreut aktuell mehr als 5.000 Kunden aus verschiedenen Branchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SoftTec GmbH
Hindelanger Str. 35
87527 Sonthofen
Telefon: +49 (8321) 6749-60
Telefax: +49 (8321) 6749-18
https://www.softtec.de/

Ansprechpartner:
Melanie Dennstedt
Leitung Marketing & Web Disign
Telefon: +49 (8321) 6749-70
E-Mail: melanie.dennstedt@softtec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

IT-Spezialist für Microsoft Office 365 (m/w/d) (Vollzeit | Hallstadt)

IT-Spezialist für Microsoft Office 365 (m/w/d) (Vollzeit | Hallstadt)

Sie gestatten? centron. Oberfrankens größtes Rechenzentrum, erfolgreicher Managed-Hosting-, Server- und Cloud-Anbieter sowie Arbeitgeber von ca. 45 agilen und dynamischen IT-Kollegen (m/w/d). Das sind wir. Vor über 20 Jahren als Zwei-Mann-Unternehmen gegründet, haben wir uns unsere Startup-Mentalität bis heute bewahrt und sie mit jeder Menge Erfahrung, Expertise sowie Know-how angereichert. Diese Kombination macht uns zusammen mit unseren hohen Qualitätsstandards und der Motivation, immer zu den Besten zu gehören, zu dem innovativen Unternehmen, das wir heute sind.

Um unserem kontinuierlichen organischen Wachstum Rechnung zu tragen und unseren Kunden auch künftig die gewohnte centron Qualität bieten zu können, suchen wir für unser Team Verstärkung im Bereich Windows mit Schwerpunkt Microsoft Office 365.

Ihre Aufgaben

Als IT-Spezialist für Microsoft Office 365 (m/w/d) sind Sie schwerpunktmäßig für die Administration und Wartung der kompletten Office 365 Services (z.B. SharePoint, OneDrive, Teams) verantwortlich. Zusätzlich administrieren Sie als Teil der Windows-Abteilung auch weitere On-Premise Microsoft Serverprodukte.

Ihr Profil

  • Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung im IT-Bereich oder vergleichbare Qualifikationen durch Facherfahrung
  • Sie besitzen fundierte Kenntnisse in der Administration von Microsoft Office 365 inkl. Lizenzierung, Hybridbetrieb und Migration
  • Sie verfügen über Kenntnisse in der Administration von Microsoft-Server-Lösungen (B. Exchange, SQL, IIS)
  • Selbständiges analytisches Denken und Handeln zählt zu Ihren Stärken
  • Sie sind sicher im Umgang mit Kunden und können lösungsorientiert arbeiten
  • Sie bringen Erfahrung bei der Konzeption und Bearbeitung von Kundenprojekten mit
  • Sie verfügen über die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge verständlich zu erklären und sind in der Lage, Kundentermine selbstständig zu moderieren
  • Sie bringen sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse mit
  • Im Idealfall verfügen Sie bereits über Kenntnisse in der Administration von Azure

Was wir bieten

  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag in einem erfolgreichen, wachsenden Unternehmen
  • Ein agiles, dynamisches Team
  • Flache Hierarchien
  • State-of-the-Art-Arbeitsplätze zum zeitgemäßen und angenehmen Arbeiten
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Förderung der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung durch Seminare und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Kostenlose Mitgliedschaft im Fitnessstudio
  • Regelmäßige Massagen durch unseren professionellen Hausmasseur vor Ort
  • Kostenlose Getränke und frisches Obst
  • Wiederkehrende Teamevents

Trifft unsere Ausschreibung auf Ihr Profil zu?
Fühlen Sie sich von dieser Herausforderung angesprochen?
Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, vorzugsweise per E-Mail an bewerbung(at)centron.de mit Ihrem möglichen Einsatzbeginn sowie Ihrer Gehaltsvorstellung.

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen ist Frau Jachmann.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

centron GmbH
Heganger 29
96103 Hallstadt
Telefon: +49 (951) 96834-0
Telefax: +49 (951) 96834-29
https://www.centron.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
FRIDOOH Der Tisch und Theken Sanitizer

FRIDOOH Der Tisch und Theken Sanitizer

FRIDOOH ist der erste seiner Art – ein Handdesinfektionsgerät mit Screen, perfektioniert für die Aufstellung auf Tischen, Theken und Tresen. Also genau dort, wo am meisten Kontakt und Kontamination stattfindet. Damit hilft FRIDOOH das Vertrauen der Kunden wiederherzustellen und gleichzeitig Ihre Angestellten zu schützen – nicht nur gegen Covid-19 sondern auch alle möglichen, anderen Infektionskrankheiten wie zum Beispiel die Grippe.

Aber FRIDOOH refinanziert sich nicht nur über weniger Kranktage. Sein Bildschirm platziert Ihre Angebote und Leistungen direkt vor der Nase Ihrer Kunden, in geringer Distanz und ohne Ablenkung. Perfekt zielgruppenfokussiert und effektiv.

Mit professioneller Technik und Aluminiumgehäuse ist FRIDOOH robust und langlebig und trotzdem so sexy, dass er ein Blickfang ist!

Für weitere Informationen zu unseren Produkten stehen das Team der 99sensors GmbH unter Tel. +49 6431 59619-40 und info@99sensors.com zur Verfügung.

Über die 99sensors GmbH

99sensors ist Spezialist für Sensoren, Mikrocontroller und Digital Signage.

Wir verknüpfen Technologiewelten wie Digital Signage, DooH, Gebäudetechnik und Medizintechnik mit Sensoren und IoT und ermöglichen so innovative Konzeptumsetzungen, energiesparende Konzepte und auf ihre Umwelt reagierende Technik.

Ganz besonders möchten wir unsere berührungslose Technologie „LESR“ hervorheben, mittels derer Sie Touchscreens, Buttons und andere Bedienoberflächen ersetzen oder unterstützen können – und das intuitiv, kostengünstig und auch nachträglich.

Zu unseren Lösungen gehören:

1.Touchless (berührungslose) Bedienkonzepte
2. Sensorgesteuerte Handdesinfektionsgeräte
3. Umweltsensoren
4.GPS & asset tracking
5. Programmatic Signage

Wir entwickeln eigene Produktreihen oder Sensoriken zur Integration in Geräte von Drittherstellern. Gerne auch maßgeschneidert.

Zu unseren Kunden gehören in erster Linie Integratoren, IT-Dienstleister und Hardwarehersteller.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen und wir zusammen das nächste, großartige Projekt umsetzen könnten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

99sensors GmbH
Sandweg 32
65604 Elz
Telefon: +49 (6431) 59619-40
Telefax: +49 (6431) 59619-41
http://www.99sensors.com/de/

Ansprechpartner:
Florian Bogeschdorder
CTO/CEO
Telefon: +49 6431 59619-40
E-Mail: fb@99sensors.com
Vladyslava Pyshna
E-Mail: vp@99sensors.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Homeoffice oder Mobilarbeit – aus technischer Sicht macht das keinen Unterschied!

Homeoffice oder Mobilarbeit – aus technischer Sicht macht das keinen Unterschied!

Wenn die Infrastruktur oder anfallende Kosten es nicht hergeben, dann spielen Begrifflichkeiten keine Rolle. Mit SparkView steht Ihre Anbindung an zentrale Systeme und Anwendungen innerhalb von 60 Minuten und eine komplexe VPN Verbindung wird auch nicht benötigt. Mitarbeiter brauchen keine kostspieligen Laptops, sondern arbeiten problemlos von jedem Endgerät mit Browser, z.B. deutlich günstigeren Chromebooks. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil liegt darin, dass Daten auf den Systemen im Unternehmen bleiben und nur Bildschirminhalte auf den Client übertragen werden. Das vermindert nicht nur den Bandbreitenbedarf, sondern erhöht auch die Datensicherheit. Die Anbindung erfolgt vergleichbar einem Terminalbetrieb.

Der Druck, wegen der Corona Krise aus dem Homeoffice arbeiten zu sollen, wächst ständig. Neben den arbeitsrechtlichen Herausforderungen gibt es aber auch  technische Anforderungen, mit denen viele Unternehmen so ihre Probleme haben.

Viele Verantwortliche werden fast reflexartig darauf reagieren. Der Markt für Notebooks und Tokens wird erneut leergefegt sein und VPN Anbieter freuen sich auf Rekordumsätze.

Die Frage, ob die IT im Unternehmen bleibt oder in die Cloud geht, weil sie dort skalierbarer sein soll, hat plötzlich auch wieder höchste Priorität. Dabei wird vielfach übersehen, dass durch diese Herangehensweise die Chance vertan wird, den Remote Access neu zu überdenken und moderner aufzustellen. Es ist unbestritten, dass bestimmte Berufsgruppen leistungsfähige Notebooks benötigen, aber für die Mehrzahl der Anwender genügt durchaus ein Tablet oder Chromebook um produktiv arbeiten zu können.

Mit einer innovativen Lösung wie SparkView stellt sich auch die technische Frage nicht, ob Applikationen von der IT im Unternehmen und/oder in der Cloud (z.B. Azure) bereitgestellt werden, denn der Mischbetrieb ist kein Problem. Der Anwender meldet sich über eine zentrale Stelle an und hat von dort einen kontrollierten Zugang zu den für ihn freigegebenen Zielsystemen. Die Verbindung wird durch SSL/TLS verschlüsselt und der Client wird nicht zum Bestandteil des Netzwerks, wie bei einer klassischen VPN-Installation. Ähnlich einer Terminalverbindung wird hier auf dem Zielsystem gearbeitet und es werden keine Daten auf den Client übertragen, sondern ausschließlich Bildschirminhalte.

SparkView für das Homeoffice und Mobilarbeit

SparkView erlaubt einen Fernzugriff via HTML5. Die Secure Remote Access Lösung läuft über jeden Browser, es muss kein VPN-Client installiert werden und alles läuft über einen Server. Aufwändige Software-Rollouts entfallen komplett und der Client-Support wird auf ein absolutes Minimum reduziert. Lokales Drucken ist außerdem ohne zusätzliche Treiberinstallation möglich. Darüber hinaus lässt sich SparkView in vorhandene Infrastrukturen problemlos einbinden. Weitere Informationen zu SparkView finden Sie auch auf https://tinyurl.com/y2rxpnxn.

 

Über die beyond SSL GmbH

beyond SSL ist fokussiert auf Marketing, Beratung und Vertrieb von Lösungen rund um Connectivity, Security und Privacy. Das Unternehmen wurde von einem Team aus Fachspezialisten mit langjähriger Erfahrung in unterschiedlichen IT- und Management-Bereichen gegründet.
In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen Produktanbietern, aktuell RemoteSpark, DoubleClue, FileCloud, Backup Everything, und Technologie Partnern, wie zum Beispiel F5 Networks, Inc., betreut beyond SSL mit seinen Partnern Kunden in allen Branchen und Größen. Wir legen höchsten Wert auf persönliche Betreuung und ausgezeichneten Support..
Dabei profitieren Kunden und Partner gleichermaßen von einer Vorauswahl an Lösungen mit hervorragendem Kosten-Nutzen-Verhältnis.
Weitere Informationen unter: www.beyondssl.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

beyond SSL GmbH
Burggrafenhofer Str. 13
90579 Langenzenn
Telefon: +49 (911) 495229-35
Telefax: +49 (911) 495229-39
https://www.beyondssl.com/de/kontakt/impressum/

Ansprechpartner:
Anja Heller
Kommunikation
Telefon: +49 (911) 495229-35
E-Mail: a.heller@beyondssl.com
Siegfried Plommer
Vorstand
Telefon: +49 (911) 495229-35
Fax: +49 (911) 495229-39
E-Mail: info@beyondssl.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Anwendungsentwickler/in (m/w/d) (Vollzeit | Bietigheim-Bissingen)

Anwendungsentwickler/in (m/w/d) (Vollzeit | Bietigheim-Bissingen)

Ihr neuer Job

  • Unterstützung der Fachabteilungen bzgl. IT-Lösungen und -Projekten
  • SQL- und Schnittstellen-Programmierung, Harmonisierung der EDV-Anwendungen
    z.B. abas ERP, HABEL DMS, SMARTCRM   
  • Monitoring und Aktualisierung der oben genannten EDV-Infrastruktur
  • Rollout und Koordination von Projekten im Bereich der EDV   
  • Abbildung von Arbeitsprozessen in effizienten Workflows

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker oder eine vergleichbare Qualifikation im Bereich Informatik, Wirtschaftsinformatik oder EDV / IT
  • Fundierte Kenntnisse betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge z.B. zusätzliche kaufmännische Ausbildung / BWL
  • Erfahrung in der SQL-Programmierung und Datenbank-Administration
  • Kenntnisse im Bereich objektorientierter Datenbanken und ERP-Systeme
  • Grundkenntnisse in C#, Java sowie Visual Basic / VBA wünschenswert
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Unser Angebot

  • Mittelständisches Familienunternehmen mit internationaler Ausrichtung
  • Kreative Entfaltungsmöglichkeiten in einem motivierenden Arbeitsumfeld
  • Spannende Projekte und herausfordernde Aufgaben mit Eigenverantwortung
  • Individuelle Einarbeitung in die unternehmenseigene IT-Infrastruktur

 

Haben wir ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Sie.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

SUCO Robert Scheuffele GmbH & Co. KG
Keplerstraße 12 – 16
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon: +49 (7142) 597-0
Telefax: +49 (7142) 59719
https://www.suco.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet