Monat: Januar 2021

SoftProject GmbH: Starkes zweistelliges Wachstum 2020 und positiver Ausblick für 2021

SoftProject GmbH: Starkes zweistelliges Wachstum 2020 und positiver Ausblick für 2021

Die SoftProject GmbH zieht zum Jahresende eine positive Bilanz: Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Umsatz um 14 % auf rund 13 Millionen Euro gesteigert werden. Dabei sind die digitalen Services aus der Cloud mit 49 % überdurchschnittlich gewachsen. Ein weiterer Wachstumstreiber war die steigende Nachfrage nach der Low-Code-Plattform X4 Suite zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Im Jahr 2020 betrug die Investitionsquote in Forschung und Entwicklung 12 % des Jahresumsatzes. Damit sieht sich die SoftProject GmbH in einer guten Position, um auch in Zukunft vom anhaltenden Trend zur Digitalisierung zu profitieren. Mit 115 Mitarbeitern und einem geplanten Mitarbeiterzuwachs von mehr als 20 % im Jahr 2021 will die SoftProject GmbH weiterhin organisch wachsen. Das Umsatzziel für das Jahr 2021 beträgt 17 Millionen Euro.

„Wir möchten uns bei unseren Kunden und Partnern für ihr Vertrauen bedanken. 2020 war für uns alle ein extrem herausforderndes Jahr. Neben der großen Unsicherheit und den damit verbundenen Einschränkungen mussten wir gemeinsam neue Wege gehen. Sowohl in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden, aber auch untereinander, setzen wir auf kollaboratives Arbeiten. Egal wo unsere Mitarbeiter in Deutschland, Spanien oder der Slowakei ihren Lebensmittelpunkt haben, wir treffen uns im virtuellen Raum“, sagt Dirk Detmer, Sprecher der SoftProject-Geschäftsführung.

„Allein im Dezember 2020 konnten wir mit drei Millionen Euro den höchsten monatlichen Auftragseingang in der Unternehmensgeschichte verzeichnen. Wir gehen mit einem guten Auftragsbestand in das neue Jahr“, so Joachim Beese Geschäftsführer und verantwortlich für den Vertrieb.

Über die SoftProject GmbH

SoftProject digitalisiert und automatisiert Geschäftsprozesse. Zu den mehr als 300 Kunden weltweit zählen KMU und Großkonzerne aus unterschiedlichen Branchen. Die Basis für die Produkte und Services ist die Low-Code-Digitalisierungsplattform X4 Suite, die SoftProject seit dem Jahr 2000 entwickelt und vertreibt. Die starke Nachfrage führte in den letzten Jahren zu einem überdurchschnittlichen Unternehmenswachstum. Die 115 Mitarbeiter kommen aus 15 Nationen. Der Firmensitz ist in der TechnologieRegion Karlsruhe, weitere Niederlassungen befinden sich in Spanien und der Slowakei. www.softproject.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SoftProject GmbH
Am Erlengraben 3
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (7243) 56175-0
Telefax: +49 (7243) 56175-199
http://www.softproject.de

Ansprechpartner:
Steffen Bäuerle
Corporate Communications
Telefon: +49 7243 6019438
E-Mail: communications@softproject.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

VERTRIEBSBEAUFTRAGTER M/W/D FÜR DEN SÜDDEUTSCHEN RAUM (Vollzeit | Stuttgart)

VERTRIEBSBEAUFTRAGTER M/W/D FÜR DEN SÜDDEUTSCHEN RAUM (Vollzeit | Stuttgart)

Ein zukunftsorientiertes, agiles Team mit viel Freude an der Arbeit sucht Unterstützung. Du bist ein teamfähiger Verkaufsprofi. Erfahrungen im ERP-Umfeld werden vorausgesetzt. Know-how im Maschinen- und Anlagenbau sind vorteilhaft. Du passt zu uns, wenn Deine offene und kommunikative Persönlichkeit ihre volle Wirkung in unserem kreativen Team entfaltet und Du Dich einbringen möchtest.

 

DEINE AUFGABEN …

  • Eigenverantwortliche Akquisition und Entwicklung von Interessenten für das Neukundengeschäft
  • Selbstständige Marktbearbeitung
  • Ausarbeitung und Durchführung von gezielten Verkaufsförderungsmaßnahmen in Absprache mit Vertriebsleitung
  • Aktive Teilnahme an Verkaufsförderungsmaßnahmen (Messen, Events…)
  • Verantwortliches Führen des gesamten Vertriebsprozesses von der Interessentenansprache bis zum Abschluss
  • Erstellen von kundenspezifischen Lösungskonzepten und Präsentationen für Interessenten und Kunden
  • Ausarbeitung von Angeboten sowie deren Präsentation bei Interessenten und Kunden
  • Auf- und Ausbau von langfristigen Kundenbeziehungen
  • Zielorientierte Bearbeitung von zugewiesenen Key-Accounts in der Zusammenarbeit mit dem zuständigen Vertriebsteam
  • Präsentationen auf Managementebene
  • Erstellung des Vertriebsreportings

 

WIR BIETEN DIR …

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • eine attraktive Vergütung bei flexiblen Arbeitszeiten
  • 30 Tage Urlaub
  • Firmenfahrzeug – auch zur privaten Nutzung
  • Firmenhandy und Firmenlaptop
  • agile Software-Entwicklung nach SCRUM
  • ein moderner Arbeitsplatz und Homeoffice
  • harmonisches und wertefreundliches Miteinander in einer agilen Teamorganisation
  • Bezuschussung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Arbeitgeberfinanzierte Unfallversicherung
  • gute Entwicklungsmöglichkeiten – persönlich, fachlich und technologisch
  • zahlreiche Mitarbeiterrabatte
  • strukturierte Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten durch die interne ams-Akademie

 

Werde Teil unserer Erfolgsgeschichte!
Bewirb Dich unter Angabe von Gehaltswunsch und Verfügbarkeit per E-Mail bei Amparo Neumann-Lopez: career@ams-erp.com

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

ams.Solution AG
Rathausstraße 1
41564 Kaarst
Telefon: +49 (2131) 40669-0
Telefax: +49 (2131) 40669-69
https://www.ams-erp.com/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Unterbrechungsfreies Kühlkettenmanagement: Advantech stellt LoRa-Sensor TREK-120 vor

Unterbrechungsfreies Kühlkettenmanagement: Advantech stellt LoRa-Sensor TREK-120 vor

Als Reaktion auf die Anforderungen der Industrie nach robusten Lösungen für das Kühlkettenflottenmanagement entwickelte Advantech drahtlose Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren, die über einen NFC-Leser (Near Field Communication) oder über ein LoRa-Gateway (Long Range Gateway) für drahtlose Datenerfassung und –übertragung in die Kundenumgebung integriert werden können. 

Die TREK-120-Sensoren funktionieren wie ein Datenlogger; sie erfassen und protokollieren alle Temperatur- und Feuchtigkeitsdaten sowie Stürze genau und präzise ohne Datenverluste. Die gesammelten Daten können dann mit einem NFC-Lesegerät (oder einem beliebigen Handheld-Gerät mit NFC-Funktion) heruntergeladen oder über ein LoRa-Gateway drahtlos in die Cloud übertragen werden, um eine Echtzeitüberwachung zu ermöglichen. Die Integration der LoRa-Technologie stellt nicht nur drahtlose Fernübertragung (bis zu 50 Meter) mit hervorragender Signaldurchdringung zur Verfügung, sondern reduziert auch den Gesamtstromverbrauch des Sensors. Selbst bei Verwendung der NFC- und LoRa-Technologie unterstützt die Sensorbatterie eine Betriebsdauer von mindestens einem Jahr (abhängig von der Betriebsumgebung) und kann auch durch den Kunden selbst einfach ausgetauscht werden.

Kompaktes, kabelloses Design für schnelle und flexible Installation

Im Vergleich zu herkömmlichen Temperatursensoren, für deren Installation zusätzliche Kabel und umfangreiche Fahrzeugmodifikationen benötigt werden, sind die Sensoren der TREK-120-Serie kabellos. Sie verwenden die LoRa-Technologie zur drahtlosen Datenübertragung und können mithilfe von Magneten oder einer selbstklebenden Rückseite installiert werden. Dies gewährleistet eine schnelle und einfache Montage, Installation (innerhalb von 5 Sekunden) und Bereitstellung in verschiedenen industriellen Umgebungen. Darüber hinaus haben die TREK-120-Sensoren die Schutzklasse IP65 für Wasser- und Staubbeständigkeit, sodass die Sensoren beim Waschen/ Reinigen von Fahrzeugen nicht mehr entfernt werden müssen.

LoRa-Konnektivität maximiert die Signaldurchdringung für Datenfernübertragungen

Mit der drahtlosen LoRa-Technologie können TREK-120-Sensoren Datenübertragungen über große Entfernungen unterstützen, da LoRa-Kommunikationsnetzwerke eine größere Signaldurchdringung durch Metall und Wände ermöglichen. Dies bedeutet, dass alle von den Sensoren erfassten Daten vom Kühlcontainer zum LoRa-Gateway in der Fahrerkabine übertragen werden können, um eine Echtzeitüberwachung zu realisieren. Da TREK-120-Sensoren auch als Datenlogger fungieren, werden alle gesammelten Daten auf dem Sensor gespeichert und können mit einem NFC-Lesegerät oder Handheld mit NFC-Funktion heruntergeladen werden, wodurch das Risiko von Datenverlusten beseitigt wird……. Lesen Sie hier weiter.

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Mediengruppe Telematik-Markt.de
Hamburger Str. 17, 22926 Ahrensburg/Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Fax: +49 (4102) 2054-543
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Videotelematik und Flottenmanagement sollen Sicherheit von Fahrer*in und Fahrzeug verbessern

Videotelematik und Flottenmanagement sollen Sicherheit von Fahrer*in und Fahrzeug verbessern

Webfleet Solutions arbeitet mit Lytx, einem Anbieter von Videotelematiklösungen für Flotten, zusammen. Ziel der Kooperation mit dem neuen Partner Flotten ist es, Webfleet Solutions-Kunden künftig die integrierte videobasierte Lösung WEBFLEET Video anzubieten.

Die Anwendung integriert die Kameratechnologie von Lytx nahtlos in das Flottenmanagementsystem WEBFLEET von Webfleet Solutions. Die Benutzer können sowohl auf ihre Fahrzeuge als auch auf die bordeigenen Kameras zugreifen und diese steuern. WEBFLEET Video kombiniert die Fahrzeug- und Fahrdaten von Webfleet Solutions mit der innovativen, auf maschinellem Sehen (MV) und künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Kameratechnologie von Lytx. Anwender erhalten auf diesem Wege einen vollständigen Überblick darüber, wie ihre Flotte auf der Straße agiert. Mit der neuen Lösung soll auch die Effizienz der Flotte gesteigert werden können, weil beispielsweise Kosten von Versicherungsansprüchen reduziert werden.

Die Kombination von Video- und Telematikdaten soll Fahrer*innen und Flotten auf verschiedene Weise absichern. WEBFLEET nutzt zum Beispiel Daten zum Fahrverhalten bei Ereignissen wie hartem Bremsen oder auch Leerlauf, um verwertbare Erkenntnisse und Echtzeit-Feedback zu liefern. Die Fahrer*innen werden dabei unterstützt, sicherer und nachhaltiger zu fahren. Mit der Ergänzung durch die Videotechnologie von Lytx erlangen Flottenmanager nun ein besseres Verständnis dafür, warum diese Ereignisse auftreten. Sie können ihre Fahrer*innen vor verschuldensunabhängigen Ansprüchen schützen und sie zu einem höheren Maß an Verkehrssicherheit anleiten. Quelle: Webfleet

Unsere Services für Nutzer/Interessenten im Überblick

"TOPLIST der Telematik"
in Technologie, Service, Support geprüfte Anbieter

Telematics-Scout.com
B2B-Suchplattform
Internationale Anbieter

Telematik-Finder.de
Suchplattform D-A-CH-Raum
ausschließlich geprüfte Anbieter werden empfohlen

Berichte
Anwender berichten über ihre Erfahrungen

Telematik Award
Höchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum

Telematik.TV
Der Branchen-Sender mit Interviews, Berichten, Praxiserfahrungen, Produktvorstellungen, Events

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Neue Beta-Version des Webeditors „Web Fever“

Neue Beta-Version des Webeditors „Web Fever“

Web Fever ist ein Programm zur einfachen und benutzerfreundlichen Erstellung von Websites. Die Software unterstützt verschachtelte Vorlagen und ermöglicht einfache Datenbank-Anwendungen. Die Version 0.8 steht ab sofort als 90-Tage-Version zum Download bereit.

Web Fever ist ein WYSIWYG-Editor bei dem die Website mit Hilfe von Komponenten interaktiv erstellt wird. HTML- oder Javascript-Kenntnisse sind dafür nicht erforderlich.

Das Vorlagenkonzept von Web Fever sorgt dafür dass sich wiederholende Elemente nur einmal platziert werden müssen. Die Vorlagen können in nahezu beliebiger Tiefe verschachtelt werden. Grundlegende Dokumentvorgaben wie Logo, Firmenname und Hintergrundfarbe können beispielsweise als Mastervorlage angelegt werden. Anschliessend werden dann verschiedene darauf basierende Vorlagen für die Unterseiten erstellt. Wird die Mastervorlage verändert, ändern sich auch alle darauf basierende Untervorlagen.

Für die Navigation stehen neben einem horizontalen und einer vertikalen Navigationsmenü auch eine BreadCrumb-Navigation zur Verfügung. Die BreadCrumb-Navigation zeigt die aktuelle Position auf der Website und hilft dabei, sich im „Navigationswald“ zurechtzufinden und zu den übergeordneten Kategorien oder zum Ausgangsort, der Startseite, zurückzufinden. Eine Breadcrumb-Navigation ist selbsterklärend, intuitiv und benötigt wenig Platz.

Für einfache Datenbankanwendungen wird die Datenbankabfragesprache PublicSQL (siehe www.publicsql.org) verwendet. Mit dem kostenlos erhältlichen PTF-Editor können server-unabhängige einfache Datenbanken erstellt werden. SQL-Abfragen werden direkt in Javascript durchgeführt. Mit Web Fever können Tabellen und Abfrage-Ergebnisse als Liste, Tabelle oder Balkendiagramm angezeigt werden.

In der Version 0.8 hat es viele Verbesserungen gegeben und die Software läuft wesentlich stabiler.

Einzelne Zweige der Menüstruktur und die zugehörigen Seiten können nun auf Basis von Datenbank-Tabellenfeldern oder -Abfrageergebnissen erstellt werden. Dafür wird eine Vorlage erstellt die dann als Basis für alle Einzelseiten verwendet wird.

Für Elemente die über dem Seitenrand herausragen werden nun automatisch Scrollbars eingefügt. Dadurch ist der Zugriff auch auf ganz oder teilweise verdeckte Elemente möglich.

In der neuen Version ist es nun auch möglich Komponenten zu löschen, kopieren, auszuschneiden oder einzufügen.

Neu ist auch dass Seiten-Komponenten, die auf einer Vorlage basieren, auf den zugehörigen Seiten nicht mehr anwählbar sind. Zuvor wurden diese Änderungen nach dem Neu-Laden der Seite wieder mit den Eigenschaften der Vorlage überschrieben.

Die Beta-Version des neuen Webeditors "Web Fever" steht ab sofort als 90-Tage-Version unter www.web-fever.de zum Download bereit. Die fertige Version ist für das Frühjahr 2021 geplant.

Über Softwareentwicklung Jörg Siebrands

Jörg Siebrands ist selbstständiger Programmierer. Er ist im Bereich Informationsportale und Softwareentwicklung tätig. Aktuelle Projekte sind eine SQL-Schnittstelle für Javascript (PublicSQL), das Fahrplaninformationssystem PTraffic (www.ptraffic.net), der Liniennetzplan-Editor LineMap Draw sowie ein visueller Webeditor.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Softwareentwicklung Jörg Siebrands
Lüneburger Schanze 1
21614 Buxtehude
Telefon: +49 (4161) 597079
http://www.ptraffic.net

Ansprechpartner:
Jörg Siebrands
Telefon: +49 (4161) 597079
E-Mail: info@sybrands.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Wind River Studio vereinfacht Entwicklung und Betrieb intelligenter Netzwerksysteme

Wind River Studio vereinfacht Entwicklung und Betrieb intelligenter Netzwerksysteme

  • Wind River Studio ist eine Cloud-native Plattform für die Entwicklung, den Einsatz, den Betrieb und die Wartung von leistungsstarken intelligenten Systemen
  • Verizon nutzt die Cloud-native Infrastruktur und die Analysefunktionen von Wind River Studio für seine 5G vRAN-Implementierung, die wesentlich zur weltweit ersten vollständig virtualisierten 5G-Datensitzung beigetragen hat
  • Die allgemein verfügbaren Funktionen von Wind River Studio umfassen eine Far-Edge-Cloud-Infrastruktur für 5G, Zero-Touch-Deployment, Analytics und Container-Orchestrierung; zur Public-Preview-Version gehören eine Reihe von DevSecOps Tools, ein digitaler Zwilling, eine digitale Feedbackschleife sowie Funktionen für Gerätesicherheit und OTA (over-the-air).

Wind River®, ein weltweit führender Anbieter von Software für die intelligente Edge, hat heute Wind River Studio vorgestellt, eine Cloud-native Plattform für die Entwicklung, die Bereitstellung, den Betrieb und die Wartung von geschäftskritischen intelligenten Systemen, bei denen Sicherheit, Schutz und Zuverlässigkeit entscheidend sind. Dieses erste Release von Wind River Studio ermöglicht die flexible und effiziente Bereitstellung, Verwaltung und den Betrieb von intelligenten Distributed 5G-Edge-Clouds über eine Managementkonsole („Single Pane of Glass“).

„Um in der zunehmend digitalen und KI-zentrierten Welt erfolgreich zu sein, beschleunigen Unternehmen ihre Pläne zur digitalen Transformation von Jahren auf Monate. Wind River setzt sich dafür ein, die digitale Zukunft unserer Kunden in allen von uns bedienten Branchen zu verwirklichen“, erklärt Kevin Dallas, President und CEO von Wind River. „Wind River Studio ist die erste und einzige Lösung ihrer Art, die eine einheitliche Umgebung für geschäftskritische intelligente Systeme über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg bietet. Diese neue Plattform liefert enorme Verbesserungen bei Produktivität, Agilität und Time-to-Market mithilfe einer nahtlosen Technologieintegration, die Far-Edge-Cloud-Computing, Datenanalyse, Sicherheit auf Systemebene, 5G, künstliche Intelligenz und Machine Learning umfasst.“

Leistungsfähige intelligente Systeme

Gartner geht davon aus, dass bis 2022 mehr als 50 Prozent der von Unternehmen generierten Daten außerhalb des traditionellen Rechenzentrums oder der Cloud erstellt und verarbeitet werden.1 Da sich Rechenarbeitslasten immer mehr von den Rechenzentren wegbewegen, entwickelt sich das Computing-Modell zu einem Intelligent-Cloud- und Intelligent-Edge-Modell, bei dem der Großteil der Rechenleistung mit niedriger Latenz in dem unternehmenskritischen intelligenten System stattfindet.

Die heute unverzichtbaren intelligenten Systeme bilden die Grundlage für die digitale Transformation in verschiedenen Branchen, darunter Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Telekommunikation, Industrie, sowie der Automobil- und Medizin-Sektor. Diese Systeme werden unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf die Far-Edge-Cloud, 5G, künstliche Intelligenz und Machine Learning (KI/ML), Echtzeit-Performance, Sicherheit und Zuverlässigkeit haben. Darüber hinaus werden diese Systeme in der Lage sein, in Echtzeit mit "digitalen Feedbackschleifen" Maschinendaten sicher zu erfassen und zu verarbeiten. Dies liefert die Basis für moderne automatisierte und autonome Anwendungsszenarien in Systemen wie Robotik, Drohnen, autonomen Fahrzeugen und Augmented Reality.

Wind River und Verizon

Die Cloud-native Infrastruktursoftware und die Analysefunktionen von Wind River Studio adressieren die komplexen Anforderungen von Service-Providern in Bezug auf die Bereitstellung und das Management einer physisch verteilten, Cloud-nativen Infrastruktur mit extrem niedriger Latenz. Diese Technologien werden bereits im 5G-Netz von Verizon eingesetzt und haben die erste vollständig virtualisierte End-to-End 5G-Datensitzung der Welt ermöglicht.

„Verizon war Vorreiter bei der Virtualisierung seines Netzwerks. Dies bildet die Grundlage für die Programmierbarkeit unseres Netzwerks und ermöglicht es uns, neue Services für Kunden zu beschleunigen“, erklärt Srini Kalapala, Vice President of Technology Planning and Development bei Verizon. „Die Virtualisierung des gesamten Netzwerks vom Kern bis zum Netzwerkrand ist das Ergebnis einer massiven, mehrjährigen Neugestaltung unserer Netzwerkarchitektur und hat unser Netzwerk grundlegend vereinfacht und modernisiert.“

Gartner zufolge, investieren führende Technologie-affine Unternehmen in Cloud-native Infrastruktur-Technologien für mehr Software-Geschwindigkeit und Agilität der Entwickler, höhere Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit der Anwendungen sowie um technische Altlasten zu reduzieren. Container und Kubernetes werden zur Grundlage für den Aufbau dieser Cloud-nativen Infrastruktur, um die Software-Geschwindigkeit und die Entwicklerproduktivität zu verbessern. Bis 2022 werden mehr als 75 Prozent der globalen Unternehmen containerisierte Anwendungen in der Produktion einsetzen, was einen deutlichen Anstieg von heute weniger als 30 Prozent bedeutet.2

Wind River ist ein Vorreiter in der frühen 5G-Landschaft und betreibt die Mehrheit der 5G-RAN-Implementierungen. Mit den jetzt verfügbaren Wind River Studio Funktionen adressiert das Unternehmen die komplexe Herausforderung für Service-Provider, eine physikalisch verteilte, Cloud-native Infrastruktur mit extrem niedriger Latenz zu implementieren und zu verwalten:

  • Eine vollständig Cloud-native, Kubernetes- und Container-basierte Architektur für die Bereitstellung und das Management von verteilten Edge-Netzwerken im großen Maßstab
  • Netzwerkanalysetechnologie, die ein integriertes Tool zur Datenerfassung, Überwachung und Berichterstellung enthält, um die Verwaltung und den Betrieb eines verteilten Cloud-Netzwerks zu optimieren
  • Core-to-Edge-Orchestrierung für die effiziente Verwaltung und Automatisierung von verteilten Cloud-Netzwerken und Anwendungsdiensten, einschließlich der Verwaltung von Containern, Netzwerkelementen und Edge-Geräten.

Darüber hinaus stellt das Unternehmen die Public Preview Funktionen von Studio vor, die eine DevSecOps-Umgebung zum Erstellen, Testen und Simulieren von Geräten und intelligenten Systemen bieten. Um sich über eine-Demo von Wind River Studio zu informieren, besuchen Sie www.windriver.com/studio/developer.

Weitere Informationen über Wind River Studio unter www.windriver.com/studio.

(1) Gartner, 2021 Planning Guide for Cloud and Edge Computing, October 2020

(2) Gartner, Top Emerging Trends in Cloud-Native Infrastructure, May 2019

Über die Wind River GmbH

Wind River ist ein weltweit führender Anbieter von Software für den Bereich Intelligent Edge. Die Technologie des Unternehmens kommt seit 1981 in den sichersten und zuverlässigsten Geräten auf der ganzen Welt zum Einsatz und findet sich in Milliarden Produkten. Wind River bietet ein umfassendes Portfolio an, unterstützt durch erstklassige globale Professional Services und Support sowie ein weitverzweigtes Partner-Ökosystem. Die Software und die Kompetenz von Wind River treiben die digitale Transformation kritischer Infrastruktursysteme, die ein Höchstmaß an Safety, Security, Performance und Zuverlässigkeit erfordern, voran. Weitere Informationen unter: www.windriver.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wind River GmbH
Steinheilstrasse 10
85737 Ismaning
Telefon: +49 (89) 962445-120
Telefax: +49 (89) 962445-999
http://www.windriver.com

Ansprechpartner:
Jenny Suh
Media Contact
Telefon: +1 510-749-2972
E-Mail: jenny.suh@windriver.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Deutsche Fiskal – Cloud-Lösung wurde planmäßig rezertifiziert

Deutsche Fiskal – Cloud-Lösung wurde planmäßig rezertifiziert

.

— Rechtssicher einsetzbare Cloud-Lösung für die Fiskalisierung
— Fiskal Cloud seit Monaten erfolgreich im Betrieb

Die gemeinsam mit D-TRUST, einem Unternehmen der Bundesdruckerei–Gruppe, entwickelte Lösung Fiskal Cloud der DF Deutsche Fiskal GmbH wurde bereits Ende September 2020 als erste und bislang einzige Cloud-Lösung vom BSI zertifiziert. Auf Grund von weiteren Vorgaben seitens des BSI wurde eine Rezertifizierung notwendig, die jetzt planmäßig erreicht worden ist. Damit steht dem Handel und anderen Branchen eine moderne und zukunftsfähige Cloud-Lösung zur Verfügung, die zertifiziert und rechtssicher einsetzbar ist.

Da die Schnittstelle der Deutschen Fiskal sehr schnell und mit wenig Aufwand anzubinden ist, können auch Unternehmen, die sich bislang noch nicht für die Fiskal Cloud entschieden haben, immer noch innerhalb der gesetzlichen Frist auf eine Cloud-Lösung setzen. Zur Unterstützung bietet die Deutsche Fiskal deshalb gegenwärtig spezielle Consulting-Pakete für den schnellen Umstieg an.

Die Fiskal Cloud läuft seit fast drei Monaten im Regelbetrieb und hat bereits mehrere hundert Kunden, darunter einige der größten deutschen Einzelhändler, auf das System aufgeschaltet. Dabei werden täglich mehrere Millionen Transaktionen signiert. Diese Zahl wird sich mit dem Aufschalten aller Kundensysteme bis zum 31. März weiter deutlich steigern.

Mit der modernen Cloud-Lösung der Deutschen Fiskal können Händler und andere von der Kassensicherungsverordnung betroffene Unternehmen es vermeiden, jedes einzelne Gerät mit einer speziellen, zusätzlichen Hardware auszustatten. Gleichzeitig können geänderte gesetzliche Vorgaben zentral in der Cloud umgesetzt werden. Zahlreiche große Einzelhändler und Betreiber großvolumiger Installationen in anderen Bereichen haben sich von Anfang an auf eine Cloud-Lösung fokussiert, da sie hardwarebasierte Lösungen mit ihrem großen Aufwand und den diversen Laufzeiten vermeiden wollten. Dementsprechend haben sich viele große Filialunternehmen, darunter nahezu alle Kunden der Muttergesellschaft GK Software sowie der AWEK, für die Deutsche Fiskal entschieden.

Die Deutsche Fiskal bietet mit Fiskal Cloud offline zusätzlich eine Hybrid-Variante an, die einen Mischbetrieb zwischen online an die Fiskal-Cloud angeschlossenen sowie überwiegend offline betriebenen Systemen ermöglicht. Damit können auch Sondersituationen ohne permanente Online-Anbindung umgesetzt werden. Mit dem Fiskal Cloud Archiv hat die Deutsche Fiskal zudem eine Lösung für die rechtskonforme Speicherung der Daten im Angebot.

Über die Deutsche Fiskal:

Die Deutsche Fiskal wurde im März 2019 als 100-prozentige Tochter der GK Software SE gegründet und ist ausschließlich auf das Thema Fiskalisierung fokussiert. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin hat gemeinsam mit der D-Trust, einem Unternehmen der Bundesdruckerei-Gruppe, eine Cloud-Lösung für die Umsetzung der Fiskalisierung in Deutschland entwickelt. Diese steht allen Anbietern von Aufzeichnungssystemen zur Verfügung und kann sehr flexibel über offene Schnittstellen eingebunden werden. Die Deutsche Fiskal bietet zusätzlich auch eine hybride Lösung an, um auch in Umgebungen ohne permanente Online-Verbindung von den Vorteilen einer zentralen Anwendung profitieren zu können. Mit dem Cloud Archiv bietet die Deutsche Fiskal zudem eine rechtskonforme und vollintegrierte Archiv-Lösung, mit der die Fiskal Cloud Daten in ein Langzeitarchiv überführt werden können.  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.de

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Online-Seminar live aus dem IKzB: Serielles Bauen – wo stehen wir 2021? (Schulung | Online)

Online-Seminar live aus dem IKzB: Serielles Bauen – wo stehen wir 2021? (Schulung | Online)

Serielles Bauen – wo stehen wir 2021?

Serielles Bauen erweckt große Erwartungen in der Verbindung von qualitätvollem und kostengünstigen Bauen. Tatsächlich hat sich in den letzten Jahren viel getan. Nicht nur im Neubau haben vorgefertigte Bauteile Einzug gehalten, auch in der Sanierung hat es eine steile Lernkurve gegeben. In diesem Online-Seminar wird über die aktuelle Entwicklung des seriellen Bauens in Deutschland berichtet. Vor dem Hintergrund steigender Baukosten diskutieren Experten mit dem Publikum über die Perspektiven für die kommenden Jahre.

10:00 Uhr – Begrüßung

Peter-M. Friemert, Informations- und Kompetenzzentrum für zukunftsgerechtes  Bauen Berlin/ ZEBAU GmbH

10:10 Uhr – Grußwort

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

10:20 Uhr – Nachgefragt: Serielle Sanierung mit dem Energiesprong 

Uwe Bigalke, Deutsche Energieagentur GmbH (dena)

11:00 Uhr – Serielles Bauen macht Schule – Modulares Bauen am Beispiel der  Neubaukonzepte an Hamburgs Schulen

Dipl.-Ing. Pawel Kampa, Otto Wulff Bauunternehmung GmbH Hamburg

11:30 Uhr – Serielles Bauen aus Sicht der Industrie – Modulares Bauen am Beispiel  von Betondeckensystemen

Dipl.-Ing. Architekt Hartmut Fach, Vorstandsvorsitzender des  Bundesverbandes Spannbeton-Fertigdecken

11:50 Uhr – Fazit und Schlusswort 

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei und Anmeldungen nur über den Veranstalter ZEBAU (www.zebau.de)

Die ZEBAU GmbH

Die ZEBAU – Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH, wurde im September 2000 von Prof. Sabine Busching, Hochschule für bildende Künste Hamburg, Prof. Peter O. Braun, Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg und Prof. Dr.-Ing. Gerhard Schmitz, Technische Universität Hamburg-Harburg unter Beteiligung ihrer jeweiligen Hochschule gegründet.

Seitdem steht die ZEBAU GmbH als unabhängige Netzwerkstelle in Norddeutschland für

  • gebündeltes Wissen rund um Energieeffizienz und erneuerbare Energien im Bauen
  • interdisziplinäres Denken und Handeln für angewandten Klimaschutz im Bauen und in der Stadtentwicklung
  • Initiierung und Koordination von nationalen und internationalen Kooperationsprojekten und Bauausstellungen
  • kompetente Projektbegleitung vom Konzept bis zur Umsetzung
  • qualifizierte Fortbildungsprogramme und Fachveranstaltungen.

Eventdatum: Mittwoch, 17. Februar 2021 10:00 – 12:00

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

DW SYSTEMBAU GMBH
Stockholmer Str. 1
29640 Schneverdingen
Telefon: +49 (5193) 850
https://www.dw-systembau.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
❌ Testdatenmanagement ❌ Eine praktikable und überprüfte TDM-Strategie ist der beste Weg, damit genügend realistische Testdaten zur Verfügung stehen ❗

❌ Testdatenmanagement ❌ Eine praktikable und überprüfte TDM-Strategie ist der beste Weg, damit genügend realistische Testdaten zur Verfügung stehen ❗

.

Testdaten-Management: Für Qualität, Sicherheit und Nutzen!

Wie Ihnen jeder, der mit den Herausforderungen von "healthcare.gov" vertraut ist, bestätigen kann, erfordert die Entwicklung komplexer Anwendungen einen angemessenen Zeitraum für formale Tests und umfassende Testdaten. Je besser und umfangreicher Ihre Testdaten sind, desto zuverlässiger können Ihre neuen Lösungen und Abläufe sein.

Ziel des Testdatenmanagements (TDM) ist es, die Erzeugung von Testdaten zu systematisieren und deren Qualität, Sicherheit und Nutzen zu verbessern. TDM ist zu einem IT-Imperativ geworden. Laut dem InfoSys-Whitepaper "Test Data Management, Enabling Reliable Testing through Realistic Test Data:

"Testteams müssen nicht nur exakte Testmethodiken befolgen, sondern auch die Genauigkeit der Testdaten sicherstellen. Sie müssen auch sicherstellen, dass die Tests die Produktionssituationen korrekt widerspiegeln, sowohl funktional als auch technisch."

Die richtigen Testdatensätze zu haben, ist in vielen Situationen wichtig – zum Beispiel:

  • Anwendungen und Softwareprogramme benötigen Daten, mit denen ihre Funktionalität validiert und ihre Kapazität unter Stress getestet werden kann
  • Neue Hardware- und Software-Plattformen benötigen konsistente Datensätze zum Benchmarking ihrer Leistung
  • Für den Betrieb von sehr großen Datenbanken (VLDB) und Enterprise Data Warehouse (EDW)-Prototypen werden Testdaten benötigt, die die Produktionsstrukturen und -beziehungen beibehalten, um Last- und Abfrageszenarien richtig zu simulieren

Regressionstests in diesen Umgebungen erfordern Testdaten, die:

  • bereit sind, an den richtigen Stellen und in den richtigen Formaten
  • sicher sind, so dass sie den Datenschutzgesetzen entsprechen
  • vollständig sind, d. h. gute, schlechte und ungültige Datenwerte enthalten
  • realistisch aussehen und transformationsfähig sind
  • groß, für Simulationen von "Big Data"-Anwendungen
  • richtig verteilt, um natürliche Vorkommnisse zu reflektieren
  • referenziell korrekt, um die Abfrageintegrität zu wahren

Eine praktikable, gut überprüfte TDM-Strategie ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass die realistischsten Testdaten zur Verfügung stehen. Die Artikel in dieser Serie umreißen strategische Überlegungen, die den meisten Anwendern dienlich sein werden und verweisen auf Taktiken im IRI RowGen-Paket zur Testdatenerzeugung.

Dies ist der Eröffnungsartikel, dem eine 4-stufige Serie folgt. Klicken Sie hier für den nächsten Artikel, Schritt 1: Zielsetzung und Teambildung

Weltweite Referenzen: Seit über 40 Jahren nutzen unsere Kunden wie die NASA, American Airlines, Walt Disney, Comcast, Universal Music, Reuters, das Kraftfahrtbundesamt, das Bundeskriminalamt, die Bundesagentur für Arbeit, Rolex, Commerzbank, Lufthansa, Mercedes Benz, Osram,.. aktiv unsere Software für Big Data Wrangling und Schutz! Sie finden viele unserer weltweiten Referenzen hier und eine Auswahl deutscher Referenzen hier.

Partnerschaft mit IRI: Seit 1993 besteht unsere Kooperation mit IRI (Innovative Routines International Inc.) aus Florida, USA. Damit haben wir unser Portfolio um die Produkte CoSort, Voracity, DarkShield, FieldShield, RowGen, NextForm, FACT und CellShield erweitert. Nur die JET-Software GmbH besitzt die deutschen Vertriebsrechte für diese Produkte. Weitere Details zu unserem Partner IRI Inc. hier.

Über die JET-Software GmbH

JET-Software entwickelt und vertreibt seit 1986 Software für die Datenverarbeitung für gängige Betriebssysteme wie BS2000/OSD, z/OS, z/VSE, UNIX & Derivate, Linux und Windows. Benötigte Portierungen werden bei Bedarf realisiert.

Wir unterstützen weltweit über 20.000 Installationen. Zu unseren langjährigen Referenzen zählen deutsche Bundes- und Landesbehörden, Sozial- und Privatversicherungen, Landes-, Privat- und Großbanken, nationale und internationale Dienstleister, der Mittelstand sowie Großunternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JET-Software GmbH
Edmund-Lang-Straße 16
64832 Babenhausen
Telefon: +49 (6073) 711-403
Telefax: +49 (6073) 711-405
https://www.jet-software.com

Ansprechpartner:
Amadeus Thomas
Telefon: +49 (6073) 711403
Fax: 06073-711405
E-Mail: amadeus.thomas@jet-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Sichere Verwaltung sensibler Dateien mit der DocSecBox

Sichere Verwaltung sensibler Dateien mit der DocSecBox

Die DSGVO verlangt für sensible personenbezogene Daten vertrauliche Kommunikationswege. Diese können Sie mit der DocSecBox (=Document Secure Box) der LANTECH Informationstechnik GmbH aus Klingenberg am Main garantieren.

DSGVO-Konformität • Rechtemanagement • Sicherheit • Komplette Verschlüsselung

Mittels AES-Verschlüsselung werden die per Drag & Drop hochgeladenen Dokumente sicher in einer Datenbank abgelegt und für den vorgesehenen Empfänger oder Empfängergruppen bereitgestellt. Der Zugriff erfolgt hierbei über passwortgeschützte Zugänge. Dabei können Sie als Creator die zugehörigen Rechte Ihrer Mandanten managen. Wird diesen gewährt Ihr Dokument herunterzuladen, zu drucken oder nur zu lesen? Außerdem speichert die DocSecBox Ihr Dokument revisionssicher ab. Sollten Änderungen vorgenommen werden, können Sie diese in der Historie vollständig nachvollziehen.

Weitere Möglichkeiten, welche die DocSecBox für Sie bereithält finden Sie auf unserer Website

Für weitere Informationen oder Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Vertrieb: vertrieb@lantech.de

Über LANTECH GROUP

Die LANTECH Group fasst in der Firmengruppe alle Firmen und Beteiligungen von Günter Meixner zusammen. Durch gemeinsame Werbung und Koordination aller Projekte kann unseren Kunden fast die komplette Bandbreite der IT- und IT-nahen Dienstleistungen angeboten werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LANTECH GROUP
Philipp-Kachel-Straße 42a
63911 Klingenberg am Main
Telefon: +49 (9372) 9451-0
Telefax: +49 (9372) 9451-122
http://www.lantech.eu

Ansprechpartner:
Marketing
E-Mail: marketing@lantech.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel