Autor: Firma GK SOFTWARE SE

GK Software präsentiert auf der EuroCIS Cloud-Lösungen für den Handel der Zukunft

GK Software präsentiert auf der EuroCIS Cloud-Lösungen für den Handel der Zukunft

  • GK zeigt aktuelle Version der SaaS-Plattform GK CLOUD4RETAIL
  • Cloud-Transition – SaaS Verträge machen 2021 die Hälfte der GK Neuverträge aus
  • Pop-Up-Container mit dem neuen “Grab-and-Go"- Store Konzept GK GO
  • GK auf der EuroCIS in Halle 10, Stand C42

Die GK Software SE stellt auf der diesjährigen EuroCIS in Düsseldorf Einsatzmöglichkeiten und flexible Erweiterungen ihrer Full-Service-Plattform GK CLOUD4RETAIL vor. Dazu gewährt GK neuste Einblicke in die selbstentwickelte Big Data Lösung “GK SPOT”, mit der Händler unter anderem ihren Kunden über alle Kanäle hinweg und in Echtzeit individuelle Angebote vorschlagen können. Die Messebesucher können sich darüber hinaus in einem eigens eingerichteten Container-Pop-Up-Store die neuesten Lösungen von GK im Bereich des “Grab-and-Go" Shoppings ansehen. Ein weiterer thematischer Schwerpunkt des Messeauftritts wird auf den Themen KI, Personalisierung und dynamische Preisgestaltung liegen. GK CLOUD4RETAIL und alle darin enthaltenden Lösungen sind Teil der durchgängigen Enterprise Cloud-Plattform von GK, die es ermöglicht, Filialen zu einem zentralen Bestandteil nahtloser Omnichannel-Prozesse zu machen. Die Nachfrage nach SaaS-Lösungen steigt gegenwärtig massiv: So entschied sich bereits die Hälfte der GK Neukunden in 2021 für einen Cloud-basierten SaaS-Vertrag.
Auf der Messe wird die gesamte Lösungswelt von GK gezeigt. Diese ist darauf ausgerichtet, die sich stetig wandelnden Bedürfnisse internationaler Handelsunternehmen frühzeitig zu antizipieren und ihnen dabei zu helfen, die Konsumenten auf der gesamten Shopper-Journey zu begleiten. Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr die folgenden Themenschwerpunkte:

GK SPOT – Big Data Plattform zur Echtzeitnutzung von Handelsdaten
Mit GK SPOT zeigt GK erstmals Beta-Version seiner neusten Big Data Lösung, die exakt auf die Bedürfnisse des Handels ausgerichtet ist. Die native Cloud-Lösung basiert auf einer Microservices Architecture und ist offen für 3rd-Party Lösungen, die über Schnittstellen auf den schnellen Langzeit-Speicher in der Cloud zugreifen können. In diesem Cloud-Speicher werden alle relevanten Transaktionsdaten über einen sehr langen Zeitraum abgelegt und stehen für Echtzeitabfragen der Händler als auch der Kunden zur Verfügung. Eines der wichtigsten Anwendungsbeispiele, das gegenwärtig umgesetzt wird, ist die Hyperpersonalisierung, d.h. die KI-basierte und individualisierte Kundenansprache in Echtzeit an jedem Touchpoint. Das ermöglicht dem Handel eine völlig neue Stufe einer an den Kundenbedürfnissen angepassten Kommunikation zu Produkten und Angeboten.

GK GO – Einkauf ohne Kassenschlange und Scanner-Piepen
GK zeigt mit seiner Lösung “GK GO” in Düsseldorf erstmalig wie kontaktlose Services und bedienerlose Filialen mit automatischer Artikelregistrierung für den Handel umsetzbar sind. Auf der Basis der GK CLOUD4RETAIL Plattform hat GK dazu in einem Pop-up-Container, ein vollständig autonomes Store-Format aufgebaut. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass alle Transaktionen in Echtzeit auf den Smartphones der Kunden sichtbar sind. Damit soll dem Handel zukünftig ein direkter Rückkanal eröffnet werden, um mit den Konsumenten während des Einkaufs und nicht erst danach zu kommunizieren. Die Hardware für GK GO kommt von den Partnern Hitachi (Lidar-Technologie) und Shekel (intelligente Regale).

GK AIR – Artificial Intelligence for Retail Features für eine bessere Customer Experience
Ausgangspunkt nahezu jeder Einkaufserfahrung ist heutzutage die Kundenansprache vor dem geplanten Einkauf. Diese kann maßgeblich durch 1:1 auf die individuellen Kunden-Bedürfnisse zugeschnittene Empfehlungen und Aktionen unterstützt werden. Am Messestand wird präsentiert, wie die cloudbasierten KI-Services der AIR-Plattform personalisierte Omnichannel-Erfahrungen schaffen, die ein positives Einkaufserlebnis schaffen und höhere Umsätze ermöglichen. Ein weiterer wichtiger Usecase der AIR-Plattform ist Dynamic Pricing. Dabei unterstützt die Künstliche Intelligenz Händler dabei, die besten Preisentscheidungen für das gesamte Produktsortiment treffen und so ihre Umsatz- und Ertragsstrategien zu optimieren. GK zeigt auf der Messe in diesem Zusammenhang auch eine neue KI-getriebene, mobile Lösung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen bei schnell verderblichen Waren.

DEUTSCHE FISKAL – Einfache Erzeugung und Speicherung von Transaktionen
Ergänzend zum Produktportfolio von GK werden auch die Lösungen der Deutschen Fiskal vorgestellt. Diese bietet den SaaS Service Fiskal Cloud für die Erzeugung und Speicherung der gesetzlich vorgeschriebenen elektronischen Signatur sowie die damit verbundene Speicherung von verschiedenen Bon-bezogenen Transaktionen an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GK Software erneut mit massivem Gewinnsprung und deutlichem Umsatzwachstum

GK Software erneut mit massivem Gewinnsprung und deutlichem Umsatzwachstum

.
– Geschäftsbericht für das Jahr 2021 zeigt Umsatzwachstum von 11,3 Prozent 
– EBIT steigt um 64,3 Prozent auf 17,3 Mio. Euro 
– Prognose für 2022: Weiteres Wachstum bei Umsatz und Ertrag 

Die GK Software SE hat heute ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2021 veröffentlicht. Dieser zeigt deutlich den sich beschleunigenden Übergang der Gesellschaft zum Cloudgeschäft. Parallel dazu wächst GK trotz der noch nicht beendeten weltweiten Pandemie bei Umsatz und Ertrag weiter stark. So stieg der Umsatz von 117,6 Mio. Euro auf 130,8 Mio. Euro. Diese Steigerung konnte erzielt werden, obwohl bei einer Vielzahl von Neukunden SaaS-Verträge abgeschlossen werden, bei denen sich die Umsätze naturgemäß in die nächsten Jahre verschieben.  

Das EBITDA wuchs um 40,4 Prozent auf 26,8 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge auf den Umsatz von 20,5 Prozent entspricht. Das EBIT wuchs noch stärker um 64,3 Prozent und erreichte 17,3 Mio. Euro (2020 = 10,5 Mio. Euro). Daraus resultierten ein im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelter Jahresüberschuss von 13,3 Mio. Euro sowie ein Ergebnis je Aktie von 5,98 Euro (gewichtet). Durch das starke Jahresergebnis sowie die Kapitalerhöhung im März 2021 stieg die Eigenkapitalquote von 44,0 Prozent auf 58,0 Prozent. 

Die Basis für die Ergebnisse des Jahres 2021 waren neben einem gewohnt starken Bestandskundengeschäft 15 Neuverträge im Kerngeschäft, von denen sieben als SaaS-Vereinbarungen abgeschlossen werden konnten. Die neuen Kunden des Jahres 2021 stehen in der Summe für bis zu 44.665 Installationen in 6.120 Filialen auf vier Kontinenten. 

Im Jahr 2021 erzielte die Gesellschaft nahezu zwei Drittel wiederkehrende (vertraglich fest vereinbarte) oder wiederholbare (nicht vertraglich vereinbarte, aber erfahrungsgemäß mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgende) Umsätze. Die mit dem Cloudgeschäft verbundenen Umsätze (Subskription und Cloud Betriebsunterstützung) haben sich innerhalb eines Jahres von 5,3 Mio. Euro auf 22,9 Mio. Euro mehr als vervierfacht. 

Auf der Basis der erzielten Ergebnisse sowie der Tendenzen für das erste Quartal 2022 hält der Vorstand an seiner Mittelfristprognose bis 2023 fest, die einen Umsatz zwischen 160 und 175 Mio. Euro bei einer EBIT-Marge (auf den Umsatz) von 15 Prozent beinhaltet. Für 2022 wird für die GK Software-Gruppe ein ähnlicher Anstieg der Umsatzerlöse wie im Geschäftsjahr 2021 und eine weitere leichte Verbesserung des EBIT in Richtung auf die Erreichung der mittelfristigen Zielsetzung für das Jahr 2023 erwartet. 

Der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2021 ist unter folgenden Links abrufbar: 

Deutsch: https://investor.gk-software.com/… 

Englisch: https://investor.gk-software.com/… 

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein weltweit führender Anbieter von Cloud Lösungen für den internationalen Einzelhandel und gehört zu den am schnellst wachsenden Unternehmen der Branche. Die Basis dafür sind selbstentwickelte, offene und plattformunabhängige Lösungen. Dank des umfassenden Produktportfolios setzen gegenwärtig 22 Prozent der weltweit 50 größten Einzelhändler auf Lösungen von GK. Zu Kunden der Gesellschaft gehören u.a. Adidas, Aldi, Coop (Schweiz), Edeka, Grupo Kuo, Hornbach, HyVee, Lidl, Migros, Netto Marken-Discount und Walmart. Die GK verfügt über Tochtergesellschaften in den USA, Frankreich, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Singapur, Australien und ist im Besitz oder hält u.a. Mehrheitsanteile an der DF Deutsche Fiskal GmbH, der prudsys AG und der retail7. Seit dem Börsengang 2008 ist das Unternehmen um mehr als das Siebenfache gewachsen und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EURO. GK wurde 1990 von CEO Rainer Gläß und Stephan Kronmüller (stellvertretender Vorstand) gegründet und ist bis heute gründergeführt. Neben dem Hauptsitz in Schöneck betreibt die Gruppe mittlerweile 15 Standorte weltweit. GK hat das Ziel, das führende Unternehmen für Cloud-Lösungen im Einzelhandel weltweit zu werden, um so Konsumenten auf allen Kontinenten die bestmögliche Einkaufserfahrung zu ermöglichen.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GK Software verstärkt die Fokussierung auf den ostasiatischen Markt mit Gründung einer Niederlassung in Singapur

GK Software verstärkt die Fokussierung auf den ostasiatischen Markt mit Gründung einer Niederlassung in Singapur

Nach den Markterfolgen in Europa, Amerika und Afrika richtet die GK Software SE (GK) aktuell das Augenmerk mit Südostasien auf einen weiteren hoch entwickelten Markt für den Einzelhandel. Um das Geschäft in dieser Region weiter auszubauen, wurde die GK Software Asia Pte. Ltd. in der internationalen Wirtschaftsmetropole Singapur gegründet. Das Ziel von GK Software ist es, von diesem Standort die Geschäftsbeziehungen zu den führenden Einzelhändlern der Region auszubauen. GK-Kunden nutzen bereits die Lösungen des Unternehmens in ihren Filialen in China, Indien, Japan, Macau, Malaysia, Thailand und Singapur.

GK freut sich darüber, dass Vikrant Bhalla die Position des Senior Vice President & General Manager Asia Pacific Japan (APJ) mit Wirkung zum 1. Januar 2022 übernommen hat. Er ist ein äußerst kundenorientierter und leidenschaftlicher Einzelhandelsspezialist mit über 20 Jahren Erfahrung in Führungspositionen mit Schwerpunkt auf Wachstumsmärkten. Er wird von Singapur aus die neu gegründete GK Software Asia Pte. Ltd leiten und an Michael Dimde, Senior Vice President Global Sales – GK Software SE, berichten.

„Wir erleben ein unglaublich starkes Wachstum auf der ganzen Welt, da Einzelhändler ihre digitale Transformation beschleunigen. Das Marktpotenzial im asiatisch-pazifischen Raum und in Japan ist enorm und treibt die Einzelhandelsbranche an, die etwa drei Viertel des weltweiten Wachstums generiert", so Dimde. "Vikrant Bhalla ist eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit, die Organisationen von Grund auf aufgebaut und dabei herausragende Ergebnisse erzielt hat. Im Fokus seiner Arbeit stand dabei immer, innovative und anspruchsvolle Lösungen für Kunden zu entwickeln. Die Führungsqualitäten von Vikrant sowie GK’s Konzept einer offenen Retail-Plattform mit einer klaren Cloud-Strategie und unser starkes Produktportfolio sind eine hervorragende Kombination für den dynamischen Markt von Asia-Pacific-Japan“, fügte Dimde hinzu.

Vikrant Bhalla verstärkt GK mit fundierten Kenntnissen und Erfahrungen in der Einzelhandelsbranche der APJ-Region. In den letzten zwei Jahrzehnten war er für große Blue-Chip-Unternehmen wie Toshiba und IBM in Australien, Großbritannien und Singapur in verschiedenen verantwortlichen Funktionen tätig, unter anderem in den Bereichen Professional Services und Produktmanagement. Außerdem führte er regionale Vertriebsteams. Im Fokus stand seiner Tätigkeit stand dabei, Kunden bei der Entwicklung von Geschäftsstrategien für die digitale Zukunft zu unterstützen.

„Ich bin davon überzeugt, dass ein inspirierendes und hochgradig personalisiertes Kundenerlebnis der Schlüssel zum Erfolg für Einzelhändler ist, insbesondere in den schwierigen Zeiten, die wir alle in den letzten Jahren erlebt haben“, so Bhalla. „Mein Ziel bei GK ist es, eine robuste und agile Organisation in der APJ-Region aufzubauen, um unsere Kunden bei der Entwicklung einer exzellenten Customer Journey für eine bessere Differenzierung am Markt zu unterstützen und so maßgeblich zu ihrem Geschäftserfolg beizutragen.“

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2021 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche (ohne Tankstellen und Hospitality). Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte Ende 2012 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt. Die retail7 GmbH, spezialisiert auf Cloud-Lösungen für kleinere Händler, wurde 2020 gegründet.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.071 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2021). GK Software verfügt über namhafte Einzelhandelskunden, darunter Adidas, Edeka, Lidl, Aldi, Coop (Schweiz), Netto Marken-Discount, Hornbach, Migros, Grupo Kuo and Walmart. In über 60 Ländern ist die Software mit knapp 500.000 Retail- und PaymentInstallationen in über 100.000 Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GK bleibt Nummer eins bei POS-Neuinstallationen im Einzelhandel weltweit und gehört zu den wichtigsten Anbietern von Self-Scanning-Lösungen

GK bleibt Nummer eins bei POS-Neuinstallationen im Einzelhandel weltweit und gehört zu den wichtigsten Anbietern von Self-Scanning-Lösungen

 

  • GK wird seit Jahren vom Einzelhandel häufiger für POS-Neuinstallationen gewählt als jeder andere Anbieter
  • Auch bei den Self-Scanning-Installationen gehört GK mit Platz vier weltweit zu den wichtigsten Lösungs-Anbietern

GK belegt bereits im dritten Jahr in Folge den Spitzenplatz bei den POS-Software-Neuinstallationen des Einzelhandels weltweit. Laut der jetzt veröffentlichten Studie Global POS Software 2021 der britischen Analystengruppe Retail Banking Research (RBR) verteidigte GK erneut Platz eins in diesem Bereich (untersuchter Zeitraum: Juni 2020 bis Juni 2021). Die Analysten werten die Marktanteile von über 100 POS-Software-Anbietern in den wichtigsten 49 Ländern aus.

Auch bei den Software-Lösungen für das Self-Scanning zählt GK laut RBR zu den wichtigsten Anbietern: Weltweit belegt GK in diesem Segment Platz vier aller Anbieter. Dies geht aus der Studie Mobile Self-Scanning und Checkout-Free 2021 von RBR hervor, die bereits früher in diesem Jahr veröffentlicht wurde. Darin untersuchten die Analysten die Marktanteile von über 60 Anbietern in den 23 wichtigsten Ländern.

Laut der RBR-Studie bieten die Handelsunternehmen derzeit weltweit in 32.000 Vertriebsstätten Self-Scanning mit mobilen Geräten an. In mehr als 80 Prozent dieser Einkaufsstätten können Verbraucher ihr eigenes Smartphone zum Scannen nutzen.

RBR ist ein strategisches Forschungs- und Beratungsunternehmen mit drei Jahrzehnten Erfahrung in den Bereichen Bank- und Einzelhandelsautomatisierung, Karten und Zahlungsverkehr. RBR unterstützt seine Kunden durch unabhängige Beratung und Informationen mit Berichten, Beratung, Newslettern und Veranstaltungen.

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2021 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche (ohne Tankstellen und Hospitality). Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte Ende 2012 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt. Die retail7 GmbH, spezialisiert auf Cloud-Lösungen für kleinere Händler, wurde 2020 gegründet.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.094 Mitarbeiter (Stand: 30. Juni 2021). GK Software verfügt über namhafte Einzelhandelskunden, darunter Adidas, Edeka, Lidl, Aldi, Coop (Schweiz), Netto Marken-Discount, Hornbach, Migros, Grupo Kuo and Walmart. In über 60 Ländern ist die Software mit knapp 500.000 Retail- und Payment-Installationen in über 100.000 Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GK Software startet neues scanless Format GK Go

GK Software startet neues scanless Format GK Go

Mit der Eröffnung des ersten scanless Stores in Schöneck läutet GK die Ära des vollständig kontaktlosen Einkaufens ein. Der Inhouse-Store fürdie Mitarbeiter ermöglicht es, einzuchecken, Ware dem Regal zu entnehmen und anschließend einfach zu gehen. Mehrere Kunden können den Laden gleichzeitig nutzen, ohne dass sie die Artikel scannen oder in der Schlange warten müssen, um zu bezahlen. Sie müssen beim Einkaufen nicht auf ihr Smartphone schauen, können jedoch jederzeit während ihres Aufenthalts im Geschäft den Inhalt des Warenkorbs, Artikelinformationen, Preise, Werbeaktionen, Gutscheineinlösungen usw. sehen.

Der GK Go Store nutzt den neuen CLOUD4RETAIL-Service GK Go, der einen konsistenten, flexiblen Ablauf mit Echtzeit-Interaktion der Kunden während des gesamten Einkaufs ermöglicht. Daran angebunden sind die Shekel Product Aware-Regale, die die aus den Regalen entnommenen Produkte erkennen und 3D-LiDARs von Hitachi, welche die Artikel dem jeweiligen Kunden zuordnen. Die CLOUD4RETAIL-Plattform von GK ermöglicht flexible Customer Journeys und unterstützt eine Vielzahl von Touchpoints zu denen auch vollständig scannerlose Systeme gehören. GK Go kann daher autonom oder mit Personal, in einem Container oder in normalen Stores genutzt werden. Zusätzlich zur vorautorisierten "Just Walkout"-Technologie können Einzelhändler zum Beispiel Karten- oder Barzahlung an einer Bezahlsäule, Zahlung mit dem Smartphone und auch die Zahlung an einer klassischen Kasse ermöglichen. Mit der GK-Technologie können Verbraucher während des Einkaufs alle relevanten Informationen zu ihrem Warenkorb in der App sehen, wie z.B. registrierte Artikel, Preise, zusätzliche Informationen zu den Produkten, bisherige Gesamtkosten aber auch Werbeaktionen und eingelöste Gutscheine. Darüber hinaus können sie sich für relevante Angebote in Echtzeit entscheiden und mit GK AIR (Artificial Intelligence for Retail) ein hyper-personalisiertes Erlebnis mit Angeboten erhalten, die auf ihren Vorlieben, dem Inhalt ihres Warenkorbs, der Einkaufshistorie, dem Standort im Geschäft und weiteren Attributen basieren. Orit Bar-Ad, Portfolio Director bei GK erklärt: "Die Verbraucher wollen beim Einkaufen Informationen sehen, die für sie relevant sind, unabhängig vom Kanal oder vom Format. Das Einkaufen ohne Scannen soll ein großartiges Erlebnis mit weniger Aufgaben für den Kunden sein. Gleichzeitig muss die Flexibilität erhalten bleiben, ohne, dass es Reibungsverluste gibt. Dabei sollte die Interaktion des Einzelhändlers mit den Kunden im Mittelpunkt stehen.“ „Diese Vorgehensweise war für uns ein Grundprinzip bei der Entwicklung von GK Go. Der Kunde sollte immer die Wahl haben – er kann Artikel mitnehmen und einfach gehen, aber er kann auch jederzeit während des Einkaufs sehen, was sich in seinem Korb befindet, wie viel ihm berechnet wird, welche Werbeaktionen für ihn gelten und vieles mehr. Außerdem muss er neben der Möglichkeit, den Laden einfach zu verlassen, auch andere Wege für das Bezahlen wählen können. Ermöglicht wird dies durch Echtzeit-Interaktion und die neuen Services, die ein integraler Bestandteil unserer CLOUD4RETAIL-Plattform sind.“ „Die Offenheit unserer Plattform ermöglicht es, verschiedene Technologien gemeinsam einzusetzen, um die von unserem neuen Service GK Go genutzten Artikel und Verbraucherereignisse bereitzustellen", so Orit Bar-Ad, "Wir arbeiten derzeit mit Hitachi Smart Spaces-Lösungen, 3D-Lidar-Sensoren und der Shekel LTD Product Aware Technology zusammen, um eine hohe Genauigkeit, Erfüllung der Datenschutzanforderungen (keine Bilder des Verbrauchers), geringere Abhängigkeit von der Umgebung und der Beleuchtung sowie eine außergewöhnliche Leistung bei Echtzeit-Ereignissen zu gewährleisten, damit GK Go ein überragendes Einkaufserlebnis bietet." "Wir freuen uns über die Partnerschaft mit GK und die Nutzung von Hitachi Smart Spaces-Lösungen in ihrem Mitarbeiter Store, um ein nahtloses, automatisiertes Einkaufserlebnis zu ermöglichen", sagte Christian Dornacher, Director Smart Spaces & Lumada Video Insights bei Hitachi Vantara. "Da die Zukunft des Einzelhandels mehr berührungslose Erlebnisse beinhalten wird, wissen wir, dass der Schutz der Privatsphäre der Kunden entscheidend ist. Mit unserer Lidar-basierten Technologie können wir ein nahtloses, nicht-invasives Erlebnis bieten, das die persönlichen Daten der Kunden schützt und die Kunden mit einer wirklich autonomen Einkaufsumgebung zum Greifen und Mitnehmen begeistert." Rami Bahar, Chief Business Development Officer, Shekel, ergänzt: "Wir sind begeistert und fühlen uns geehrt, unsere Product Aware-Technologie für den bahnbrechenden GK Go Store bereitzustellen. Die Umwandlung von Shekels erstklassigen Wägezellen in KI-gesteuerte IoT-Sensoren ermöglicht es uns, Produkte im Handumdrehen und mit höchster Genauigkeit zu erkennen, während wir gleichzeitig die niedrigsten Betriebskosten und eine unübertroffene Zuverlässigkeit beibehalten." Das GK Go-Geschäft verwendet auch ein Blue Fire Gate von Pan Oston und die neueste Version elektronischer Regaletiketten von Hanshow, die Nebular-Serie, die eine Fernaktualisierung von Preisen, dynamische Preisauszeichnung und mehr ermöglicht. All dies sorgt für effizientere Abläufe im Einzelhandel, insbesondere in autonomen Umgebungen, und für ein besseres Einkaufserlebnis für die Kunden.

Über Shekel

Shekel – Zaubern mit der Schwerkraft

Shekel ist seit vier Jahrzehnten führend in der digitalen Wägebranche. Dank einer einzigartigen Kombination aus Spitzentechnologie, hochentwickelter Software, KI-Modellen und fortschrittlichen Algorithmen sind die Produkte von Shekel Scales nachweislich in der Lage, nicht nur hochpräzise Wägelösungen zu liefern, sondern auch Produkterkennung und indikative Lösungen für eine Vielzahl von Branchen, von Einzelhandel und Medizin bis hin zu Wissenschaft und Sicherheit. Shekel ist bestrebt, seinen Partnern zu helfen, ihre Ziele zu erreichen, ihre Kunden besser zu bedienen und das Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt zu verbessern.

Mit jahrelanger Erfahrung und zahllosen Erfolgsgeschichten ist unsere Motivation, Shekel als Marktführer in der digitalen Wägebranche zu erhalten, nach wie vor in unserem Grundprinzip verankert und definiert: Unsere Kunden immer in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen. Unsere magische Mischung aus jahrelanger, fortschrittlicher Vordenkerschaft und innovativem unternehmerischem Denken treibt unser Team dazu an, weiterzumachen und differenzierende Technologien zu entwickeln, und das ist Shekel empowered gravity. Shekels patentierte Kombination von Wägetechnik mit künstlicher Intelligenz (KI) und Internet of Things (IoT) Technologie führte zur Entwicklung der "Product Aware Technology". Shekel ist bestrebt, weiterhin innovativ zu sein und in globale Märkte zu expandieren.

Um mehr über Shekel zu erfahren, besuchen Sie www.shekelbrainweigh.com

Über Hitachi Vantara

Hitachi Vantara, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Hitachi, Ltd. führt unsere Kunden vom Jetzt zum Morgen, indem wir ihre digitalen Herausforderungen lösen. Gemeinsam mit unseren Kunden setzen wir unsere unübertroffenen industriellen und digitalen Fähigkeiten ein, um ihre Daten und Anwendungen zum Vorteil von Unternehmen und Gesellschaft zu nutzen. Mehr als 80 % der Fortune-100-Unternehmen vertrauen auf Hitachi Vantara, wenn es darum geht, neue Einnahmequellen zu erschließen, Wettbewerbsvorteile zu erzielen, Kosten zu senken, das Kundenerlebnis zu verbessern und sozialen und ökologischen Mehrwert zu schaffen.

Besuchen Sie uns unter www.hitachivantara.com

Über Hanshow

Hanshow liefert digitale Lösungen für Einzelhändler zur Verbesserung von Effizienz, Rentabilität und Nachhaltigkeit. Von preisgekrönten elektronischen Regaletiketten bis hin zu In-Store-Marketing- Bildschirmen und KI-gestützten Überwachungslösungen bedient Hanshow derzeit über 20.000 Geschäfte in mehr als 50 Ländern.

Erfahren Sie mehr unter www.hanshow.com

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2021 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche (ohne Tankstellen und Hospitality). Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte Ende 2012 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt. Die retail7 GmbH, spezialisiert auf Cloud-Lösungen für kleinere Händler, wurde 2020 gegründet.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.094 Mitarbeiter (Stand: 30. Juni 2021). GK Software verfügt über namhafte Einzelhandelskunden, darunter Adidas, Edeka, Lidl, Aldi, Coop (Schweiz), Netto Marken-Discount, Hornbach, Migros, Grupo Kuo and Walmart. In über 60 Ländern ist die Software mit knapp 500.000 Retail- und Payment-Installationen in über 100.000 Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GK Software erfolgreich im Cloudgeschäft in den USA

GK Software erfolgreich im Cloudgeschäft in den USA

Die GK Software SE konnte in der zweiten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres zwei weitere bedeutende SaaS-Kunden in den USA gewinnen und damit die erfolgreiche Durchdringung dieses wichtigen Retail-Marktes fortsetzen. Beide Kunden haben langfristige SaaS-Verträge unterzeichnet und werden CLOUD4RETAIL einführen. Der Total Contract Value (Mindestbeauftragungsvolumen über die vertragliche Mindestlaufzeit) beläuft sich auf einen deutlich zweistelligen Millionenbetrag. In der Summe geht es dabei um rund 10.000 Installationen und die Bereitstellung sowie den Betrieb der dafür notwendigen Hintergrundsysteme.

Dem Charakter des SaaS-Geschäftes entsprechend werden diese neuen Kunden auf das Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres nur einen geringen Einfluss haben. Sie unterstreichen aber die fortgesetzte Verschiebung der Nachfrage hin zu Cloud-Lösungen und verbessern die Visibilität der Mittelfristprognose erheblich. Der Vorstand hält daher die Prognose für 2021 sowie die Mittelfristprognose unverändert aufrecht.

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2021 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche (ohne Tankstellen und Hospitality). Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte Ende 2012 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.094 Mitarbeiter (Stand: 30. Juni 2021). GK Software verfügt über namhafte Einzelhandelskunden, darunter Adidas, Edeka, Lidl, Aldi, Coop (Schweiz), Netto Marken-Discount, Hornbach, Migros, Grupo Kuo and Walmart. In über 60 Ländern ist die Software mit knapp 500.000 Retail- und Payment- Installationen in über 100.000 Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GK Software bietet die bewährte CLOUD4RETAIL Plattform jetzt auch für die Gastronomie – Manufactum setzt auf GK Hospitality

GK Software bietet die bewährte CLOUD4RETAIL Plattform jetzt auch für die Gastronomie – Manufactum setzt auf GK Hospitality

GK Software hat mit GK Hospitality auch die Anforderungen von Restaurants innerhalb seiner CLOUD4RETAIL Plattform abgebildet. Damit können Handelsunternehmen für ihre Gastronomiebereiche jetzt die gleiche, agile und hochskalierbare Software-Plattform nutzen, die auch in ihren Filialen einsetzbar ist. Die Lösung kann darüber hinaus auch von filialisierten Gastronomieunternehmen genutzt werden.

Wie alle Komponenten von CLOUD4RETAIL kann die Gastronomieausprägung sowohl in der Cloud als auch klassisch On-Premises eingesetzt werden. Auch SAP vertreibt GK Hospitality bereits als Add-on zur SAP Omnichannel Point-of-Sale by GK Lösung, welche identisch mit der Lösung von GK Software ist.

Typische Anforderungen von Restaurants wie das Zuordnen von Bestellungen zu Tischen, die Versorgung von Theken- oder Küchendruckern, das Splitten von Tischen beim Bezahlen, das Bilden von Zwischensummen, die Übergabe beim Schichtwechsel sowie die Trinkgelderfassung sind ab Release 5.17 Standardfeatures der bewährten GK Software-Plattform.

Eines der ersten Unternehmen, das sich für den Einsatz von GK Hospitality für seine Handelsgastronomie entschieden hat, ist Manufactum. Das Unternehmen setzt über alle seine Geschäftsbereiche und Vertriebslinien durchgängig auf GK-Lösungen und nutzt diese jetzt auch für den Gastronomiebereich von Manufactum Brot & Butter. Durch die Nutzung einer einheitlichen Software soll es den Gästen möglich sein, ihren Verzehr am Tisch gemeinsam mit ihrem Einkauf von Thekenware zu bezahlen. Dafür werden auch die an den Theken eingesetzten Waagen vollständig in die Lösung integriert.

Jens Braida, Projektleiter der Manufactum Gruppe, erklärt: "Unseren Kunden bieten wir ein durchgängiges Gastronomie- und Einkaufs-Erlebnis ohne Brüche. Eine einheitliche Software ist dafür die passende Lösung, mit der wir gleichzeitig die Anzahl der eingesetzten Systeme reduzieren. Dies gilt auch für die Fiskalisierung, die wir mit der Cloud-Lösung der Deutschen Fiskal umgesetzt haben. Wir sind mit der Zusammenarbeit mit GK Software sehr zufrieden und freuen uns, dass jetzt auch unsere Gastronomieanforderungen innerhalb der GK-Lösung abgebildet werden."

Mit GK Hospitality steht nach der auf Tankstellen orientierten Lösung GK Drive eine weitere Ergänzung für die CLOUD4RETAIL Plattform zur Verfügung, die es Handelsunternehmen ermöglicht, die Anforderungen dieser unterschiedlichen Unternehmensbereiche mit einer einheitlichen Lösung umzusetzen. Neben der Reduzierung von Komplexität werden damit eine übergreifende Kundenansprache und unternehmensweite Promotions und Loyaltyaktionen massiv vereinfacht.

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2020 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche (ohne Tankstellen und Hospitality). Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omnichannel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte Ende 2012 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt. Die retail7 GmbH, spezialisiert auf Cloud-Lösungen für kleinere Händler, wurde 2020 gegründet.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.159 Mitarbeiter (Stand: 31. März 2021). GK Software verfügt über namhafte Einzelhandelskunden, darunter Adidas, Edeka, Lidl, Aldi, Coop (Schweiz), Netto Marken-Discount, Hornbach, Migros, Grupo Kuo and Walmart. In über 60 Ländern ist die Software mit knapp 500.000 Retail- und Payment- Installationen in über 100.000 Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

OmniPOS 5.19, Teil der CLOUD4RETAIL-Plattform von GK Software, beschleunigt Innovationen im Einzelhandel durch die Bereitstellung einer einheitlichen POS-Plattform für jedes Einzelhandelsformat

OmniPOS 5.19, Teil der CLOUD4RETAIL-Plattform von GK Software, beschleunigt Innovationen im Einzelhandel durch die Bereitstellung einer einheitlichen POS-Plattform für jedes Einzelhandelsformat

CLOUD4RETAIL OmniPOS 5.19 bietet eine einheitliche POS-Plattform für alle Einzelhandelsformate, ob Lebensmittel, Convenience, Tankstellen, Gastronomie oder Fashion.

GK Software gab die Veröffentlichung von CLOUD4RETAIL OmniPOS 5.19 bekannt: Der einzigen POS-Enterprise-Lösung auf dem Markt, die als universelle Plattform für jedes Einzelhandelsformat eingesetzt werden kann, ob Lebensmittel, Convenience, Tankstellen, Gastronomie oder Fashion. Mit der flexiblen, offenen Plattform sorgt OmniPOS 5.19 für ein modernes Einzelhandelserlebnis, vom kontaktlosen mobilen Bezahlen über eine umfassende Unterstützung der Tischbedienung bis hin zu einer flexiblen und integrierten Zahlungsabwicklung.

Omnichannel-Innovationen im Einzelhandel haben während der Pandemie einen drastischen Aufschwung erlebt, OmniPOS 5.19 wird diesen Wandel weiter beschleunigen. Die verschiedenen Einzelhandelsformate nähern sich immer weiter an. Dies zeigt sich vor allem durch neue Konzepte, wie in Lebensmittelgeschäfte integrierte Restaurants, sowie durch einen zunehmenden Fokus auf Gastronomie-Angebote, Tankstellen, Customer Engagement und mobile Apps.

Der Einsatz der All-in-One-Plattform von GK Software macht den Betrieb mehrerer POS-Systeme überflüssig und ermöglicht somit schnellere Innovationen. Als Headless-Commerce-Lösung, bietet OmniPOS 5.19 eine einheitliche Plattform, die sich an die Veränderungen aller Einzelhandelssegmente anpassen kann.

"Branchengrenzen sind für Kunden unsichtbar und kluge Einzelhändler machen sich dieses Denken zu eigen", so Fiona Harris, CEO von ROC Associates. Ihr Unternehmen berät Betreiber von Tankstellen, Convenience Stores und Restaurants sowie Lebensmittelhändler zur Technologie- und Prozessoptimierung. "Der Einzelhandel verändert sich in einem rasanten Tempo. Dadurch wird es notwendig, dass sich Einzelhändler den veränderten Kundenerwartungen anpassen. Sie müssen ihre operativen Prozesse verschlanken, neue Wachstumsmöglichkeiten finden und auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen. Ich freue mich, dass GK Software hierfür eine Lösung anbietet."

OmniPOS 5.19 enthält Restaurant-POS

Die Unterstützung von Schnell- und Full-Service-Restaurants ist eine Schlüsselfunktion, die GK Software in die neue Version der POS-Plattform integriert hat. Zu den wesentlichen Produkteigenschaften gehören:

— umfassende Funktionen zur Unterstützung der Tischbedienung

— eine Unterstützung für Schnellrestaurants

— die Integration von Produktionssystemen in der Küche

— erweiterte APIs, die die Integration innovativer Drittanbieteranwendungen und die Anpassung der Lösung an die individuellen Anforderungen des Einzelhändlers ermöglichen

OmniPOS 5.19 beinhaltet ebenfalls Verbesserungen für Tankstellen, z. B. Karten- und kontaktlose Zahlungen in der Filiale und an der Zapfsäule, eine Widescreen-POS-Unterstützung für Zapfsäulendisplays und eine Einbindung externer Anwendungen (Sicherheitsüberwachung, integrierte Lotterie, Personalmanagement und mehr). Dank der ultraschlanken POS-Clients (utPOS) stehen hochflexible mobile Points-of-Sale zur Verfügung, die mit jedem Gerät und jeder Plattform im vollen Funktionsumfang betrieben werden können.

"Viele Einzelhändler haben Schwierigkeiten mit der Koordination verschiedener POS-Lösungen. Supermärkte und Convenience Stores nutzen z. B. separate Systeme für ihre Bistros, den Kraftstoffverkauf und ihr Kerngeschäft", erklärt Michael Jaszczyk, CEO, GK Software USA. "Deshalb ist OmniPOS 5.19 eine so richtungsweisende Lösung. Durch die Bereitstellung einer einheitlichen Plattform für alle Einzelhandelsformate vereinfacht GK Software die Integration von Anwendungen, reduziert die Kosten und den Zeitaufwand für die Systemwartung und gibt Einzelhändlern die nötige Flexibilität für kontinuierliche Innovationen."

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2020 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche (ohne Tankstellen und Hospitality). Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte Ende 2012 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt. Die retail7 GmbH, spezialisiert auf Cloud-Lösungen für kleinere Händler, wurde 2020 gegründet.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.159 Mitarbeiter (Stand: 31. März 2021). GK Software verfügt über namhafte Einzelhandelskunden, darunter Adidas, Edeka, Lidl, Aldi, Coop (Schweiz), Netto Marken-Discount, Hornbach, Migros, Grupo Kuo and Walmart. In über 60 Ländern ist die Software mit knapp 500.000 Retail- und Payment- Installationen in über 100.000 Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GK Software und IBM stellen skalierbare Edge-Lösungen für Enterprise-Kunden bereit

GK Software und IBM stellen skalierbare Edge-Lösungen für Enterprise-Kunden bereit

Mit CLOUD4RETAIL und dem IBM Edge Application Manager können Einzelhändler Innovationen und die Digitalisierung beschleunigen und Konsumenten verbesserte Omnichannel-Erlebnisse bieten.

GK Software und IBM (NYSE: IBM) unterstützen Kunden bei der Einführung einer Edge-Computing-Strategie, mit der sie Daten und Anwendungen nahtlos über hybride Cloudumgebungen (von privaten Datenzentren bis zur Edge) bewegen können. CLOUD4RETAILvon GK Software wird auf der IBM Cloud gehostet, um Innovationen zu beschleunigen und das Omnichannel-Erlebnis zu verbessern.

CLOUD4RETAIL ist die flexible, offene Handelsplattform von GK Software, die verschiedene Services für den Betrieb integrierter Unified-Commerce-Umgebungen von In-Store- und Online-Touchpoints bis hin zu mobilen Geräten bietet. Darüber hinaus wird die Plattform durch innovative Dienste wie KI-basiertes Dynamic Pricing, Personalisierung und Fraud Detection sowie mobile Apps erweitert. Die umfangreichen Erweiterungs- und Anpassungsmöglichkeiten der verschiedenen CLOUD4RETAIL-Dienste sind jetzt für die IBM Cloud, die branchenweit sicherste und offenste Public Cloud für Unternehmen, optimiert und können auf einer Vielzahl von Geräten genutzt werden.

Durch die Einbindung von Red Hat OpenShift, der branchenführenden Kubernetes-Plattform für Unternehmen, wird GK Software die Bereitstellungsflexibilität von CLOUD4RETAIL noch einmal erweitern. Hierdurch können Kunden die Lösungen von GK nahtlos über hybride Umgebungen (von firmeneigenen Rechenzentren über Multi-Cloud-Umgebungen bis zur Edge) nutzen.

Laut einem aktuellen Bericht des IBM Institute for Business Value, „Why organizations are betting on edge computing: Insights from the edge“, gaben 91 Prozent der 1.500 befragten Führungskräfte an, dass ihre Unternehmen innerhalb von fünf Jahren Edge-Computing-Strategien implementieren wollen. IBM Edge Application Manager, eine autonome Managementlösung, die auf Red Hat OpenShift läuft, erlaubt die sichere Bereitstellung, den kontinuierlichen Betrieb und die Fernverwaltung von KI-, Analyse- und IoT-Workloads in Unternehmen, um Echtzeitanalysen und Einblicke in großem Umfang bereitzustellen. Die Einführung von Intel® Secure Device Onboard (SDO), das als Open Source über die Linux Foundation zur Verfügung gestellt wird, ermöglicht die Zero-Touch-Bereitstellung von Edge-Knoten und bietet Unternehmen Multi-Tenant-Unterstützung für die gleichzeitige Verwaltung von bis zu 40.000 Edge-Geräten pro Edge-Hub. Der IBM Edge Application Manager ist die erste Lösung der Branche, die auf dem Open-Source-Projekt Linux Foundation Open Horizon basiert.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit GK Software, um Kunden bei der Bereitstellung, dem Betrieb und der Verwaltung von Tausenden von Endpunkten im gesamten Unternehmen mit dem IBM Edge Application Manager zu unterstützen“, sagt Evaristus Mainsah, General Manager, IBM Hybrid Cloud and Edge Ecosystem. „Gemeinsam können wir Unternehmen dabei helfen, ihre Digitalisierung zu beschleunigen, indem sie auf Erkenntnisse reagieren, die näher an dem Ort gewonnen werden, an dem ihre Daten entstehen – an der Edge.“

Michael Scheibner, Chief Strategy Officer von GK Software, erklärt: „GK Software und IBM verbindet eine lange Partnerschaft im Segment Einzelhandel und viele gemeinsame Kunden. Wir freuen uns sehr, in Kooperation mit IBM den Handel auf seinem Weg in die Cloud zu begleiten. Wir glauben, dass wir gerade langjährigen IBM-Kunden ein hervorragendes Angebot für ganzheitliche Omnichannel-Prozesse auf Basis modernster Technologie machen können.“

GK Software ist Teil des Partner-Ökosystems von IBM und arbeitet mit mehr als 30 Geräteherstellern, Netzwerk-, IT- und Softwareanbietern zusammen, um auf offenen Standards basierende cloudnative Lösungen zu implementieren, die Edge-Anwendungen in großem Umfang autonom verwalten können. Das Partner-Ökosystem von IBM fördert hybride Cloud-Umgebungen, indem es Kunden dabei hilft, Workloads von rein physischen Servern bis zu Multi-Cloud-Umgebungen und alles dazwischen mit Red Hat OpenShift, der branchenführenden Kubernetes-Plattform für Unternehmen, zu verwalten und zu modernisieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

GK Software schließt Partnerschaft mit Abacus

GK Software schließt Partnerschaft mit Abacus

GK Software hat eine Innovationspartnerschaft mit der Abacus Solutions International Group, dem Anbieter von Lottery Everywhere geschlossen. Die Abacus Lottery Fusion Plattform bringt Einzelhändler und Lotterieanbieter zusammen, um ein nahtloses Lotterieerlebnis am Point-of-Sale zu ermöglichen. Damit entfällt für Einzelhändler die Notwendigkeit, aufwändige Integrationen zu dedizierten Lotto-Terminals umzusetzen, wodurch der gesamte Bereitstellungs- und Einführungsprozess eines Lotterieangebotes deutlich vereinfacht wird. Dafür wurde die Abacus Lotterie-App als AppEnablement Plug-in für CLOUD4RETAIL OmniPOS umgesetzt, um es Einzelhändlern zu ermöglichen, Lotterieverkäufe an jeder Kasse anzubieten und damit die Warenkorbgröße und den Umsatz zu erhöhen.

CLOUD4RETAIL ist die flexible, offene Commerce-Plattform von GK Software, die Services für den Betrieb integrierter Unified-Commerce-Umgebungen von In-Store- und Online-Touchpoints bis hin zu mobilen Geräten bietet. Die Plattform wird durch innovative Dienste wie KI-basierte dynamische Preisgestaltung, Personalisierung, Betrugserkennung und mobile Anwendungen bereichert. Die umfangreichen Erweiterungs- und Anpassungsmöglichkeiten der verschiedenen CLOUD4RETAIL-Dienste sind jetzt mit Azure, SAP Cloud und IBM verfügbar und können auf einer Vielzahl von Geräten genutzt werden.

„Die Partnerschaft mit GK und ihr innovatives AppEnablement ermöglichen es uns, Retailern die von Abacus verwalteten Lotteriedienstleistungen auf einfache und effektive Weise anzubieten. Dies bedeutet für die Einzelhändler eine erhebliche Reduzierung von Aufwänden und Zeit und ermöglicht es ihnen, höhere Umsätze und ein integriertes Lotterieangebot für ihre Kunden zu realisieren", sagt Simon Butler, CEO von Abacus.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden, führenden Einzelhändlern in über 65 Ländern, eine so schnelle und einfache Möglichkeit bieten können, Lotto überall einzuführen. Das steigert den Umsatz der Einzelhändler und erhöht die Zufriedenheit der Konsumenten“, kommentiert Orit Bar-Ad, Portfolio Director der GK Software SE.

Sehen Sie hier ein Demo-Video.

Über ABACUS

Abacus ist die Schnittstelle zwischen Verbrauchern, Einzelhändlern und Lotterien auf dem globalen Markt. Ausgehend von einer etablierten Präsenz in Europa, die bereits seit sechs Jahren besteht, baut Abacus gegenwärtig seine Marktpräsenz in Nordamerika aktiv aus. Abacus ist davon überzeugt, dass die Zukunft der Lotterie in der Integration in die bestehenden Infrastrukturen von Einzelhändlern Pressemitteilung und Verbrauchern liegt, indem ein hochsicheres Transaktions-Gateway bereitgestellt wird, das es allen Parteien ermöglicht, zusammenzuarbeiten und gegenseitiges Wachstum zu schaffen. Die Abacus Fusion Plattform ist das Herzstück der Verbindung zwischen Verbrauchern, Einzelhändlern und Lotterien, wobei das Abacus-Team die Integration von Anfang bis Ende steuert. Abacus baut langfristige Beziehungen auf, indem wir gemeinsam neue und innovative Lösungen entwickeln. Das Abacus-Gateway ermöglicht es Lotterien und Einzelhändlern, auf den sich ständig verändernden Verbrauchermarkt mit Schnelligkeit, Agilität, Zuverlässigkeit und Integrität zu reagieren, und das mit modernster Technologie, die von zukunftsorientierten Branchenexperten entwickelt wurde.

Für weitere Informationen besuchen Sie: www.lotteryeverywhere.com.

Über GK SOFTWARE SE

Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2020 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am schnellsten wachsende Unternehmen der Branche (ohne Tankstellen und Hospitality). Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte Ende 2012 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt. Die retail7 GmbH, spezialisiert auf Cloud-Lösungen für kleinere Händler, wurde 2020 gegründet.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.159 Mitarbeiter (Stand: 31. März 2021). GK Software verfügt über namhafte Einzelhandelskunden, darunter Adidas, Edeka, Lidl, Aldi, Coop (Schweiz), Netto Marken-Discount, Hornbach, Migros, Grupo Kuo and Walmart. In über 60 Ländern ist die Software mit knapp 500.000 Retail- und Payment- Installationen in über 100.000 Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 117,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GK SOFTWARE SE
Waldstraße 7
08261 Schöneck
Telefon: +49 (37464) 84-0
Telefax: +49 (37464) 84-15
http://www.gk-software.com

Ansprechpartner:
Simon Butler
Abacus Solutions International BV
Telefon: +44 (7768) 282-638
E-Mail: msimon.butler@abacuslottery.com
Dr. René Schiller
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (37464) 84264
Fax: +49 (37464) 84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel