Wind River Studio vereinfacht Entwicklung und Betrieb intelligenter Netzwerksysteme

Wind River Studio vereinfacht Entwicklung und Betrieb intelligenter Netzwerksysteme

  • Wind River Studio ist eine Cloud-native Plattform für die Entwicklung, den Einsatz, den Betrieb und die Wartung von leistungsstarken intelligenten Systemen
  • Verizon nutzt die Cloud-native Infrastruktur und die Analysefunktionen von Wind River Studio für seine 5G vRAN-Implementierung, die wesentlich zur weltweit ersten vollständig virtualisierten 5G-Datensitzung beigetragen hat
  • Die allgemein verfügbaren Funktionen von Wind River Studio umfassen eine Far-Edge-Cloud-Infrastruktur für 5G, Zero-Touch-Deployment, Analytics und Container-Orchestrierung; zur Public-Preview-Version gehören eine Reihe von DevSecOps Tools, ein digitaler Zwilling, eine digitale Feedbackschleife sowie Funktionen für Gerätesicherheit und OTA (over-the-air).

Wind River®, ein weltweit führender Anbieter von Software für die intelligente Edge, hat heute Wind River Studio vorgestellt, eine Cloud-native Plattform für die Entwicklung, die Bereitstellung, den Betrieb und die Wartung von geschäftskritischen intelligenten Systemen, bei denen Sicherheit, Schutz und Zuverlässigkeit entscheidend sind. Dieses erste Release von Wind River Studio ermöglicht die flexible und effiziente Bereitstellung, Verwaltung und den Betrieb von intelligenten Distributed 5G-Edge-Clouds über eine Managementkonsole („Single Pane of Glass“).

„Um in der zunehmend digitalen und KI-zentrierten Welt erfolgreich zu sein, beschleunigen Unternehmen ihre Pläne zur digitalen Transformation von Jahren auf Monate. Wind River setzt sich dafür ein, die digitale Zukunft unserer Kunden in allen von uns bedienten Branchen zu verwirklichen“, erklärt Kevin Dallas, President und CEO von Wind River. „Wind River Studio ist die erste und einzige Lösung ihrer Art, die eine einheitliche Umgebung für geschäftskritische intelligente Systeme über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg bietet. Diese neue Plattform liefert enorme Verbesserungen bei Produktivität, Agilität und Time-to-Market mithilfe einer nahtlosen Technologieintegration, die Far-Edge-Cloud-Computing, Datenanalyse, Sicherheit auf Systemebene, 5G, künstliche Intelligenz und Machine Learning umfasst.“

Leistungsfähige intelligente Systeme

Gartner geht davon aus, dass bis 2022 mehr als 50 Prozent der von Unternehmen generierten Daten außerhalb des traditionellen Rechenzentrums oder der Cloud erstellt und verarbeitet werden.1 Da sich Rechenarbeitslasten immer mehr von den Rechenzentren wegbewegen, entwickelt sich das Computing-Modell zu einem Intelligent-Cloud- und Intelligent-Edge-Modell, bei dem der Großteil der Rechenleistung mit niedriger Latenz in dem unternehmenskritischen intelligenten System stattfindet.

Die heute unverzichtbaren intelligenten Systeme bilden die Grundlage für die digitale Transformation in verschiedenen Branchen, darunter Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Telekommunikation, Industrie, sowie der Automobil- und Medizin-Sektor. Diese Systeme werden unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf die Far-Edge-Cloud, 5G, künstliche Intelligenz und Machine Learning (KI/ML), Echtzeit-Performance, Sicherheit und Zuverlässigkeit haben. Darüber hinaus werden diese Systeme in der Lage sein, in Echtzeit mit "digitalen Feedbackschleifen" Maschinendaten sicher zu erfassen und zu verarbeiten. Dies liefert die Basis für moderne automatisierte und autonome Anwendungsszenarien in Systemen wie Robotik, Drohnen, autonomen Fahrzeugen und Augmented Reality.

Wind River und Verizon

Die Cloud-native Infrastruktursoftware und die Analysefunktionen von Wind River Studio adressieren die komplexen Anforderungen von Service-Providern in Bezug auf die Bereitstellung und das Management einer physisch verteilten, Cloud-nativen Infrastruktur mit extrem niedriger Latenz. Diese Technologien werden bereits im 5G-Netz von Verizon eingesetzt und haben die erste vollständig virtualisierte End-to-End 5G-Datensitzung der Welt ermöglicht.

„Verizon war Vorreiter bei der Virtualisierung seines Netzwerks. Dies bildet die Grundlage für die Programmierbarkeit unseres Netzwerks und ermöglicht es uns, neue Services für Kunden zu beschleunigen“, erklärt Srini Kalapala, Vice President of Technology Planning and Development bei Verizon. „Die Virtualisierung des gesamten Netzwerks vom Kern bis zum Netzwerkrand ist das Ergebnis einer massiven, mehrjährigen Neugestaltung unserer Netzwerkarchitektur und hat unser Netzwerk grundlegend vereinfacht und modernisiert.“

Gartner zufolge, investieren führende Technologie-affine Unternehmen in Cloud-native Infrastruktur-Technologien für mehr Software-Geschwindigkeit und Agilität der Entwickler, höhere Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit der Anwendungen sowie um technische Altlasten zu reduzieren. Container und Kubernetes werden zur Grundlage für den Aufbau dieser Cloud-nativen Infrastruktur, um die Software-Geschwindigkeit und die Entwicklerproduktivität zu verbessern. Bis 2022 werden mehr als 75 Prozent der globalen Unternehmen containerisierte Anwendungen in der Produktion einsetzen, was einen deutlichen Anstieg von heute weniger als 30 Prozent bedeutet.2

Wind River ist ein Vorreiter in der frühen 5G-Landschaft und betreibt die Mehrheit der 5G-RAN-Implementierungen. Mit den jetzt verfügbaren Wind River Studio Funktionen adressiert das Unternehmen die komplexe Herausforderung für Service-Provider, eine physikalisch verteilte, Cloud-native Infrastruktur mit extrem niedriger Latenz zu implementieren und zu verwalten:

  • Eine vollständig Cloud-native, Kubernetes- und Container-basierte Architektur für die Bereitstellung und das Management von verteilten Edge-Netzwerken im großen Maßstab
  • Netzwerkanalysetechnologie, die ein integriertes Tool zur Datenerfassung, Überwachung und Berichterstellung enthält, um die Verwaltung und den Betrieb eines verteilten Cloud-Netzwerks zu optimieren
  • Core-to-Edge-Orchestrierung für die effiziente Verwaltung und Automatisierung von verteilten Cloud-Netzwerken und Anwendungsdiensten, einschließlich der Verwaltung von Containern, Netzwerkelementen und Edge-Geräten.

Darüber hinaus stellt das Unternehmen die Public Preview Funktionen von Studio vor, die eine DevSecOps-Umgebung zum Erstellen, Testen und Simulieren von Geräten und intelligenten Systemen bieten. Um sich über eine-Demo von Wind River Studio zu informieren, besuchen Sie www.windriver.com/studio/developer.

Weitere Informationen über Wind River Studio unter www.windriver.com/studio.

(1) Gartner, 2021 Planning Guide for Cloud and Edge Computing, October 2020

(2) Gartner, Top Emerging Trends in Cloud-Native Infrastructure, May 2019

Über die Wind River GmbH

Wind River ist ein weltweit führender Anbieter von Software für den Bereich Intelligent Edge. Die Technologie des Unternehmens kommt seit 1981 in den sichersten und zuverlässigsten Geräten auf der ganzen Welt zum Einsatz und findet sich in Milliarden Produkten. Wind River bietet ein umfassendes Portfolio an, unterstützt durch erstklassige globale Professional Services und Support sowie ein weitverzweigtes Partner-Ökosystem. Die Software und die Kompetenz von Wind River treiben die digitale Transformation kritischer Infrastruktursysteme, die ein Höchstmaß an Safety, Security, Performance und Zuverlässigkeit erfordern, voran. Weitere Informationen unter: www.windriver.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wind River GmbH
Steinheilstrasse 10
85737 Ismaning
Telefon: +49 (89) 962445-120
Telefax: +49 (89) 962445-999
http://www.windriver.com

Ansprechpartner:
Jenny Suh
Media Contact
Telefon: +1 510-749-2972
E-Mail: jenny.suh@windriver.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.