Chris Boos macht Auftakt der cyberLAGO Themenwoche Künstliche Intelligenz

Chris Boos macht Auftakt der cyberLAGO Themenwoche Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz kann bereits viele Prozesse weitgehend automatisieren und wird in Zukunft noch weit mehr leisten können. Doch wenn es darum geht, künstliche Intelligenz in Unternehmen einzusetzen, stößt man häufig auf Zurückhaltung und kritische Stimmen. Doch warum sollten gerade Unternehmen keine Angst vor Künstlicher Intelligenz haben, sondern die Chancen dieser Technologie nutzen? Welchen Nutzen stiftet KI überhaupt heute und in Zukunft? Und wie wird sich die Technologie kurzfristig wie langfristig auf unser Wirtschaftssystem auswirken? Der gebürtige Konstanzer Chris Boos, Gründer der arago GmbH und Mitglied im Digitalrat der deutschen Bundesregierung, wird diese Fragen in seinem Vortrag „KI oder ein Appell die Zukunft in die Hand zu nehmen“ am 5. Juli 2021 um 16:00 Uhr beantworten. Chris Boos macht damit den Auftakt zur ersten cyberLAGO Themenwoche Künstliche Intelligenz, die im Rahmen des Projekts KI-Lab Bodensee stattfindet. Vom 5. bis 9. Juli 2021 werden Möglichkeiten und Grenzen von Künstlicher Intelligenz online in Vorträgen, Workshops, Pitches und Diskussionen aus wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Sicht von und mit Experten beleuchtet und diskutiert.

Der Experte

Hans-Christian (Chris) Boos (geboren 1972 in Konstanz) ist Gründer der arago GmbH, einem führenden Unternehmen für künstliche Intelligenz (KI) in Deutschland, und Partner vieler etablierter Unternehmen bei deren Transformation in das digitale Zeitalter. Chris Boos hat eine Mission: Menschliche Potenziale freisetzen und durch KI mehr Raum für Kreativität und innovatives Denken zu schaffen. Er bereichert die aktuellen Diskussionen zu KI mit neuen Perspektiven z. B. als Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung, Angel Investor und in seinem Engagement in Boards und anderen Gremien für den digitalen Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft. Sein vielfältiges Engagement für KI macht ihn zu einem geschätzten Redner und Vorreiter zu Themen von globaler Relevanz wie etwa die Beziehung zwischen Mensch und Maschine, der Art, wie Gesellschaften mit Daten umgehen und die Zukunft der Arbeit. Chris Boos studierte Informatik an der ETH Zürich und an der Technischen Universität Darmstadt.

Die Fakten

Was: Vortrag „KI oder ein Appell die Zukunft in die Hand zu nehmen“

Wer: Chris Boos, Gründer der arago GmbH und Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung

Wann: 5. Juli 2021, 16:00-17:30 Uhr

Wo: online

Kosten: kostenlos

Anmeldung: Die Teilnahme ist nur digital möglich, eine Anmeldung ist für jede Einzelveranstaltung individuell erforderlich unter: https://cyberlago.net/events/  

Veranstalter: cyberLAGO e.V. – digital competence network im Rahmen des Projekts KI-Lab Bodensee

Das weitere Programm der Themenwoche Künstliche Intelligenz 

  1. Juli 2021 | 16:00-17:30 Uhr | KI made @ Bodensee: Start-ups zeigen ihre innovativen KI-Ideen
  2. Juli 2021 | 09:30-12:30 Uhr | Workshop „Von Big Data zu Smart Data: Datenpotenziale mithilfe von Labeling und Active Learning für Machine oder Deep Learning nutzbar machen“
  3. Juli 2021 | 16:45-18:00 Uhr | Talkrunde „Was darf künstliche Intelligenz?“
  4. Juli 2021 | 09:30-13:30 Uhr | Workshop „Von 0 auf 100 ohne Code: Deep Learning Workshop mit KNIME“
  5. Juli 2021 | 13:45-15:15 Uhr | Ideenschmiede Künstliche Intelligenz

Weitere Informationen unter www.ki-lab-bodensee.eu  

KI-Lab Bodensee

Das KI-Lab Bodensee ist für Unternehmen in der Bodenseeregion die zentrale Anlaufstelle zum Thema Künstliche Intelligenz und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der Region. Das Lab bietet einen einfachen Einstieg in das Thema KI und verschiedene Angebote zur schrittweisen Vertiefung, bis hin zu konkreten Anwendungen und Lösungen. Ziel ist es, in Unternehmen gezielt KI-Kompetenz aufzubauen, sodass diese verstehen, wie und wann man KI sinnvoll und effizient einsetzen kann. Das KI-Lab Bodensee wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und wurde im Förderaufruf „Regionale Labore für Künstliche Intelligenz“ als eines von insgesamt 19 Projekten für die Förderung ausgewählt. Mit den KI-Labs soll Künstliche Intelligenz weiter in die Fläche des Landes getragen werden. Die Maßnahme ist Teil des „Aktionsprogramms KI für den Mittelstand“ der Landesregierung.

Über den cyberLAGO e.V.

cyberLAGO ist das länderübergreifende Netzwerk der Digitalexperten am Bodensee und zentrale Anlaufstelle in allen Fragen rund um Digitalisierung, digitale Transformation und IT. cyberLAGO besteht derzeit aus rund 125 Mitgliedern, die sich aus etablierten Unternehmen, Start-ups, Hochschulen und (öffentlichen) Institutionen zusammensetzen. Sie alle verfügen über vielfältige Kompetenzen in den Bereichen IT, Digitalisierung und Innovation. cyberLAGO ist auf europäischer Ebene als Exzellenzcluster ausgezeichnet und hat die Funktion des Transformationstreibers, trägt gezielt Impulse und Bedarfe zu Kernthemen wie digitale Geschäftsmodelle und neue Technologien in die internationale Bodenseeregion und die ansässigen Unternehmen, um deren Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

cyberLAGO e.V.
Blarerstraße 56
78462 Konstanz
Telefon: +49 (7531) 584-8190
http://www.cyberlago.net

Ansprechpartner:
Nicole Amann
Kommunikation und Projektmanagement
Telefon: +49 (7531) 5848-192
Fax: +49 (7531) 5848-199
E-Mail: nicole.amann@cyberlago.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.