BayWa bietet Baustoffsortiment von casafino als digitalen BIM-Content für die BIM-Planung an

BayWa bietet Baustoffsortiment von casafino als digitalen BIM-Content für die BIM-Planung an

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Stuttgarter Software-Unternehmen BIMsystems digitalisiert der BayWa Konzern im Segment Bau das Baustoffsortiment der Eigenmarke casafino. Mit der Technologie von BIMsystems werden die Baustoffe in BIM-Content transformiert. Damit werden die von der Planung benötigten Produktinformationen den Baubeteiligten in CAD-Systemen sowie im BIM-System zur Verfügung gestellt.

In Kooperation mit dem Stuttgarter Software-Unternehmen BIMsystems wird BayWa in den kommenden Wochen das Baustoffsortiment der Eigenmarke casafino digitalisieren und der digitalen Bauplanung und -ausführung sowie Instandhaltung als BIM-Content zur Verfügung stellen. BIM-Content ist die digitale Abbildung der realen Produkte in Datenmodellen von Gebäuden. Neben den 3D-Geometriedaten – bei composite-BIM-Content aus dem CAD-System – besteht der BIM-Content von BIMsystems aus weiteren Produktinformationen und Metadaten, die relevant für die Planung und den Bau von Gebäuden sind.

Das „I“ in BIM steht bei BIMsystems im Fokus, da es für die Erstellung, Verwaltung und Platzierung im CAD-System vornehmlich eines smarten Informationsmanagements bedarf. Diese Informationen der BayWa casafino-Produkte werden einheitlich ins BIM-System eingebunden und können damit auch mit anderen Baustoffen und -produkten in Datenmodellen kombiniert werden. Bauunternehmen, Kommunen, Handwerksbetriebe sowie Architekten- und Planungsbüros können so die BayWa-Produkte konkret einplanen. Zudem haben Anwender die Möglichkeit, auch im Nachgang „herstellerneutrale“ Baustoffe im Datenmodell mit konkretem Hersteller-BIM-Content zu ersetzen.

Mit der Technologie von BIMsystems kann neben dem BIM-Content auch der digitale Vertriebskanal ausgebaut werden

Die Kooperation mit BIMsystems eröffnet noch eine weitere Perspektive: Über die gesamte Planungs- und Ausführungsphase kann BayWa Baubeteiligte direkt im BIM-System beraten. Sprich die klassische Objekt- und Produktberatung kann über die Anwendung von BIMsystems digitalisiert ausgebaut werden. So wird aus der Bereitstellung von BIM-Content ein digitaler Vertriebskanal, der bereits bei Projektstart eines neuen Gebäudes ansetzen kann.

Gemeinsam mit BIMsystems wird BayWa nun in den nächsten Wochen das casafino-Sortiment als BIM-Content erstellen und das BIM-System für das Informationsmanagement aufsetzen. So könnte bereits im Lauf des Sommers erster BIM-Content auf waya – die BIM-Plattform von BIMsystems – verfügbar sein.

Über die BIMsystems GmbH

Das Software Unternehmen BIMsystems wurde 2015 gegründet und ist auf die Planungsmethode Building Information Management (BIM) spezialisiert sowie weltweit der einzige Anbieter einer cloudbasierten BIM-Lösung – der corma-Technologie. Das Ziel von BIMsystems ist die maximale automatisierte Digitalisierung von Produktdaten (BIM-Content), die Vernetzung von Schnittstellen und der ungehinderte Austausch von Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilie. BIMsystems zählt seit 2017 zu einem der Top 25 innovativsten Start-Ups in der Baubranche innerhalb von Europa.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BIMsystems GmbH
Am Fruchtkasten 3
70173 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 400460-00
Telefax: +49 (711) 400460-59
https://bimsystems.de/de/

Ansprechpartner:
Marcel Volm
Senior Marketing Manager
Telefon: 071140046031
E-Mail: m.volm@bimsystems.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.