Schlagwort: informationsmanagement

Digitalisierung bedingt solides Master Data Management & Data Governance

Digitalisierung bedingt solides Master Data Management & Data Governance

Das kostenfreie 3. KnowHow-Meeting fokussiert Master Data Management (Stammdaten-Management) & Data Governance, findet am 5. September 2018 im Hotel Hafen Hamburg statt und bietet Keynote, spannende Kundenberichte (u.a. Adidas, CMA CGM), Company Slam sowie Spaß & Austausch mit nationalen wie internationalen MDM-Experten …
 

  • Deutsche Bahn (Frankfurt)
  • innoscale (Berlin)
  • Semarchy (London)
  • Magnitude Software (Austin/USA)
  • msg systems (Köln/Ismaning)
  • Innovative Systems (Pittsburgh/USA)
  • Riversand Technologies (Stuttgart) * Stibo Systems (Hamburg)

Informationen & Anmeldung … https://www.datacampus.eu/knowhow-meeting/

Interesse am Company Slam … bitte kurze Nachricht an marc.hirschleber@datacampus.eu!

Teilnahme 3. KnowHow-Meeting (kostenfrei)

Das KnowHow-Meeting richtet sich an Verantwortliche und Interessierte, die sich zum Thema Master Data Management und Data Governance informieren wollen. Die Teilnahme am Event ist kostenlos. Anmeldungen erfolgen über die DataCampus-Website oder XING.

Weitere Informationen zum KnowHow-Meeting und zur Agenda finden Sie unter https://www.datacampus.eu/knowhow-meeting/.

Das 3. KnowHow-Meeting mit Fokus auf Master Data Management (MDM) ist die einzige Veranstaltung in Deutschland, die sich exklusiv diesem Thema widmet. Als Anlaufstelle für praktische Fragestellungen rund um das Thema Stammdatenmanagement mit den verschiedenen vernetzten Themen wie bspw. Datenschutz, Datenintegration und Datenanalysen bietet der Data Campus mit dem 3. KnowHow-Meeting somit eine attraktive Möglichkeit für den aktiven Austausch und das Networking mit Experten.

Über den DataCampus

Der DataCampus (vom Lateinischen Campus = Feld) stellt eine Informations-Plattform dar, auf der Besucher praxisnahe Informationen, Wissenswertes und passende Lösungen zu relevanten Themen des Datenmanagements erhalten. Er dient als Hilfestellung bei Fragen, bietet Know-how, den Austausch mit Spezialisten und Anbietern sowie den preiswerten Zugang zu innovativen Produkten und Lösungen.

Als weiteres Angebot veranstaltet DataCampus regelmäßig KnowHow-Meetings. Den Rahmen bilden hierbei grundlegende Informationen zum jeweiligen Fokusthema zusammen mit innovativen State-of-the-Art-Lösungen, die in Form von Vorträgen, Diskussionen und Live-Demonstrationen präsentiert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HIRSCHLEBER Projekte, Software & Technologien GmbH
Mauerstr.28
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: +49 (4181) 380539
Telefax: +49 (4181) 930620
http://www.datacampus.eu

Ansprechpartner:
Marc Hirschleber
GF
Telefon: +49 (4181) 380539
E-Mail: marc.hirschleber@datacampus.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DataCampus veranstaltet 3. KnowHow-Meeting

DataCampus veranstaltet 3. KnowHow-Meeting

Prof. Michael Mielke (Leiter Arbeitsgebiet Digitalisierung & Innovation, Deutsche Bahn AG) wird in seiner Keynote " Von purer Integration zur zentralen Drehscheibe für Kontext & Analysen" beim 3. KnowHow-Meeting am 5. September 2018 auf die neue Rolle und die gestiegenen Erwartungen zum Master Data Management (MDM) eingehen. Den Bedarf an Integration von Systemen gibt es seit Jahrzehnten – längst sind aber auch die Datenqualität, das Verständnis zum Kontext der Daten, der "Single Point of Truth", eine 360° Sicht auf alle Geschäftsobjekte mit Analysen und Vorhersagen auf dem Wunschzettel der Kunden. Bietet MDM dafür die geeignete Grundlage?

msg systems mit Vortrag zur Data Governance

Neben spannenden Berichten zu Master Data Management Kundenprojekten werden Dr. Christiana Klingenberg und Guido Göbel von msg systems einen fachlichen Beitrag zum Thema Data Governance beisteuern. In ihrem Vortrag „Alles schon geregelt? Wie Sie mit Data Governance Ihrem MDM Projekt den richtigen Drive geben können“ gehen die Experten darauf ein, wie wichtig Data Governance Initiativen im Kontext von Master Data Management sind und welcher Mehrwert sich daraus bei Stammdaten-Projekten ergibt. Zudem wird ein Reifegradmodell vorgestellt, aus dem sich konkrete Aktivitäten in verschiedenen Bereichen ableiten lassen. Diese zielen darauf ab, Master Data Management und Data Governance als Teil einer nachhaltigen Strategie zum gewinnbringenden Umgang mit Unternehmensdaten werden zu lassen.

Teilnahme 3. KnowHow-Meeting (kostenfrei)

Das KnowHow-Meeting richtet sich an Verantwortliche und Interessierte, die sich zum Thema Master Data Management und Data Governance informieren wollen. Die Teilnahme am Event ist kostenlos. Anmeldungen erfolgen über die DataCampus-Website oder XING.

Weitere Informationen zum KnowHow-Meeting und zur Agenda finden Sie unter https://www.datacampus.eu/knowhow-meeting/.

Das 3. KnowHow-Meeting mit Fokus auf Master Data Management (MDM) ist die einzige Veranstaltung in Deutschland, die sich exklusiv diesem Thema widmet. Als Anlaufstelle für praktische Fragestellungen rund um das Thema Stammdatenmanagement mit den verschiedenen vernetzten Themen wie bspw. Datenschutz, Datenintegration und Datenanalysen bietet der Data Campus mit dem 3. KnowHow-Meeting somit eine attraktive Möglichkeit für den aktiven Austausch und das Networking mit Experten.

Über den DataCampus

Der DataCampus (vom Lateinischen Campus = Feld) stellt eine Informations-Plattform dar, auf der Besucher praxisnahe Informationen, Wissenswertes und passende Lösungen zu relevanten Themen des Datenmanagements erhalten. Er dient als Hilfestellung bei Fragen, bietet Know-how, den Austausch mit Spezialisten und Anbietern sowie den preiswerten Zugang zu innovativen Produkten und Lösungen.

Als weiteres Angebot veranstaltet DataCampus regelmäßig KnowHow-Meetings. Den Rahmen bilden hierbei grundlegende Informationen zum jeweiligen Fokusthema zusammen mit innovativen State-of-the-Art-Lösungen, die in Form von Vorträgen, Diskussionen und Live-Demonstrationen präsentiert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HIRSCHLEBER Projekte, Software & Technologien GmbH
Mauerstr.28
21244 Buchholz i.d.N.
Telefon: +49 (4181) 380539
Telefax: +49 (4181) 930620
http://www.datacampus.eu

Ansprechpartner:
Marc Hirschleber
GF
Telefon: +49 (4181) 380539
E-Mail: marc.hirschleber@datacampus.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Drögsler neu im Bitkom-Vorstand AK Input- & E-Mail-Management

Drögsler neu im Bitkom-Vorstand AK Input- & E-Mail-Management

Der Bitkom-Arbeitskreis Input- & E-Mail-Management hat einstimmig seinen neuen Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt. Neuer Vorsitzender ist Stephan Gehling, H&S Heilig und Schubert InformationsManagement GmbH, Schwabach. Marc Drögsler, CTO bei der Inovoo GmbH, Inning, und Steffen Mahlmeister, Swiss Post Solutions GmbH, Prien, wurden als seine Stellvertreter gewählt.

Der Arbeitskreis behandelt alle Aspekte des aktuellen und zukünftigen Multi-Channel-Inputs, angefangen bei eingesetzten Technologien bis hin zu rechtlichen Aspekten, wie Aufbewahrungsfristen und Datenschutz. „Ich freue mich darauf, zukünftig an Projekten aktiver mitzuwirken und somit noch näher am Puls der Digitalisierung zu sein“, so Marc Drögsler und betont gleichzeitig, wie wichtig der fachliche Austausch ist.

Davon profitieren auch inovoo-Kunden, da auch diese so Zugriff auf neueste Informationen haben. Unternehmen sehen sich im Alltag mit Anfragen über eine Vielzahl von Kommunikationskanälen konfrontiert, die integriert bearbeitet, denen aber zugleich differenziert begegnet werden muss. Neben den klassischen Eingangskanälen Papierpost und Fax nimmt heute die E-Mail eine besondere Rolle ein, aber auch Social-Media-Kanälen, Kollaborationsplattformen und anderen neuen Kommunikationsmedien kommt eine wachsende Bedeutung zu. Multi-Channel-Input-Management betrachtet deshalb den Informationseingang ganzheitlich, bündelt eingehende Kommunikation zentral und steuert es in die Geschäftsprozesswelt eines Unternehmens.

Dabei geht es dem AK Input- und E-Mail-Management darum, Markttransparenz zwischen Anbietern und Anwendern herzustellen sowie praxisnahe Hilfestellungen für Anwender und Anbieter zu erarbeiten. Ferner will er Information über Einsatz und Nutzen moderner Methoden des Multi-Channel-Input-Management geben und das Themas in aktuelle und künftige IT-Trends positionieren und einbinden.

Über die inovoo GmbH

inovoo ist ein hochgradig spezialisierter Partner für die Bereiche E-Mail Management, Scan-Lösungen, Multi-Channel-Management (Kundendialog, Customer Correspondence) sowie Prozess-Automatisierung und Mobile. Wir liefern unseren Kunden Produkte und Lösungen vom Input- bis hin zum Output-Management – alles aus einer Hand. Dabei garantieren wir 100 % integrierte und effiziente Lösungen für alle Kanäle: Vom klassischen Brief und Fax über E-Mail und Web bis hin zu mobilen Endgeräten! Das Ergebnis: Eine hocheffiziente und automatisierte Prozessbearbeitung.

Über Bitkom
Bitkom ist der Digitalverband Deutschlands. 1999 als Zusammenschluss einzelner Branchenverbände in Berlin gegründet, vertritt er mehr als 2.500 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, unter ihnen 1.000 Mittelständler, mehr als 400 Start-ups und nahezu alle Global Player. Bitkom setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein. In diesem Jahr setzt der Digitalverband Themenschwerpunkte in den Bereichen Digitale Transformation, Bildung und Arbeit, Sicherheit und Datenschutz sowie zur Lage der ITK-Branche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

inovoo GmbH
Billerberg 11
82266 Inning am Ammersee
Telefon: +49 (8143) 999570
Telefax: +49 (8143) 9995729
http://www.inovoo.com

Ansprechpartner:
Barbara Fendt
Telefon: +49 (8143) 9995717
E-Mail: b.fendt@inovoo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Unstrukturierte Daten quellenunabhängig im SAP-System nutzen

Unstrukturierte Daten quellenunabhängig im SAP-System nutzen

Mit den SMART Integration Tools von ARTEC IT Solutions (www.artec-it.de) lassen sich unstrukturierte Daten aus verschiedensten Quellen in wichtige, täglich genutzte Anwendungen einbinden. Der auf Softwareentwicklung spezialisierte, langjährige ARTEC-Partner treeConsult (http://www.treeconsult.de) präsentiert mit „SMART SAP Integration“ jetzt auf dieser technologischen Basis eine spezifische Lösung für SAP-Systeme.

Recherche und Bereitstellung direkt im SAP-System

Unternehmen, die SAP einsetzen und für die rechtssichere Archivierung oder digitales Informationsmanagement tägliche Themen und wichtige Herausforderungen darstellen, können die neue Integration nutzen, um Daten nun quellenübergreifend miteinander zu verknüpfen. Unstrukturierte Informationen – je nach Szenario etwa E-Mails, Dokumente, Dateien oder auch Telefonate/Sprachaufzeichnungen – lassen sich somit nahtlos in das zentrale SAP-System einbinden. Auf diese Weise können alle relevanten Daten, die beispielsweise mit einem bestimmten Vorgang verbunden sind, über die Volltextsuche von EMA® oder VSTOR® in kürzester Zeit direkt in der jeweiligen SAP-Anwendung recherchiert und bereitgestellt werden.

Auflösung von Inselstrukturen

Voneinander isolierte Insellösungen für jeweils bestimmte Arten oder Quellen von Daten werden dadurch wirksam vermieden. Die SAP-Integration mit dem Connector for SAP von treeConsult auf Basis der ARTEC SMART Integration Tools ermöglicht stattdessen ein ganzheitliches Informationsmanagement: Daten lassen sich ohne Medienbrüche und zeitraubenden, unproduktiven Suchaufwand auf einfache Weise genau in der primären Anwendung nutzen, in der sie bei der täglichen Arbeit tatsächlich benötigt werden. Um die Produktivität weiter zu steigern und Mitarbeiter zu entlasten, können wiederkehrende Prozesse auf unstrukturierten Daten zudem als Workflows automatisiert werden.

Langfristig nutzbare Standardtechnologien

Die Verschlagwortung beziehungsweise die Vergabe von Attributen und Metadaten erfolgt ohne zusätzliche Datenhaltung im SAP-System direkt innerhalb der ARTEC Archiv- bzw. Informationsmanagementlösung. Auch die Zusammenarbeit mit bestehenden Archiven ist möglich. Für Zukunftssicherheit und Unabhängigkeit sorgen ARTEC und treeConsult durch den Einsatz von langfristig nutzbaren Standardtechnologien.

„Viele unserer Kunden stehen vor der Herausforderung, unstrukturierte Daten auf sinnvolle und effiziente Weise mit ihren täglichen Arbeitsabläufen und Primärapplikationen zu verknüpfen, um die Produktivität zu steigern“, erklärt Wolfgang Siegl, Geschäftsführer der treeConsult GmbH. „Das neue SDK von ARTEC hat uns in die Lage versetzt, eine hochfunktionale SAP-Integration für diesen Anwendungsfall zu entwickeln. Gleichzeitig ist der entstehende Aufwand deutlich geringer als beispielsweise im Vergleich zu komplexen DMS-Projekten. Dies gilt sowohl mit Blick auf die Projektlaufzeiten als auch bezüglich der Kosten. Durch diese Vorteile sehen wir großes Potenzial für solche Lösungen.“

„Wir haben die SMART Integration Tools inklusive APIs und SDK bewusst geschaffen, um Partnern und Systemhäusern die Möglichkeit zu bieten, auf dieser Basis flexible Systeme für den Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Anwendungen bereitzustellen“, sagt Jerry J. Artishdad, CEO der ARTEC IT Solutions AG. „Durch die enge Zusammenarbeit mit innovativen Technologie- und Fachhandelspartnern wie treeConsult sind wir in der Lage, unseren Kunden ein vielfältiges Spektrum an cleveren Lösungen für verschiedene Infrastrukturen anzubieten, auch über unser eigenes Kern-Portfolio hinaus.“

treeConsult und ARTEC haben rund um die SAP-Integration mit dem Connector for SAP eine Webinar-Reihe aufgesetzt. Aktuelle Termine und eine Anmeldemöglichkeit finden sich unter http://treeconsult.de/….

Interessierte Reseller erhalten weitere Informationen und fachliche Unterstützung außerdem direkt über den langjährigen Value-Added-Distributionspartner sysob IT-Distribution aus Schorndorf.

ARTEC IT Solutions bietet mit den Produktserien VSTOR®, EMA®, und VSTOR® Vault Lösungen für digitales Informationsmanagement, rechtssichere Archivierung von quellen- und formatunabhängigen Daten wie E-Mails, Dokumenten oder Sprachaufzeichnungen sowie hochperformante Speicherlösungen für Unternehmen und Organisationen.

Über treeConsult:
treeConsult ist ein innovatives mittelständisches Unternehmen mit umfangreichem Know-how in den Bereichen Softwareentwicklung, IT-Infrastrukturmanagement (Software und Dienstleistung) sowie Spezial-Applikationen auf Basis von IBM Lotus und Domino Notes. Seit gut einem Jahrzehnt verfolgt treeConsult kontinuierlich den Leitgedanken, dass Geschäftsprozesse und IT eng miteinander verzahnt sein sollten. Das treeConsult-Portfolio umfasst Lösungen und Dienstleistungen, die Abläufe vereinfachen, standardisieren und beschleunigen bzw. Technologien, die eine IT-Systemlandschaft pflegeleicht, sicher und kostenschonend gestalten.
Weitere Informationen unter: www.treeconsult.de

Über die ARTEC IT Solutions AG

Die ARTEC IT Solutions AG ist führender Hersteller für digitales Informationsmanagement unstrukturierter Daten, mit Produkten und Lösungen rund um die Thematik »BIG DATA«, einem patentierten Suchsystem in lokalen und globalen Umgebungen via »Global Search« sowie Datensicherheitslösungen, Data Analytics und Archivierung.

Im Mittelpunkt stehen dabei die sichere, rechtskonforme und wirtschaftliche Recherche, Wiederherstellung und Aufbewahrung von relevanten, unstrukturierten Informationen, wie zum Beispiel E-Mails, gedruckten oder gescannten Dokumenten, Dateien oder Sprach- und Telefondaten im Unternehmen unabhängig von den jeweiligen Datenquellen. Seit der Gründung 1994 entwickelt das Unternehmen spezielle Software und integrierte Appliance-Lösungen, die für optimierte und ununterbrochene Geschäftsprozesse sorgen.

Die Lösungen von ARTEC zeichnen sich durch maximale Sicherheit, einfache Implementierung und Handhabung im Unternehmen sowie ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Wichtige Produkte des Herstellers sind die VSTOR®-Serie, eDiscovery, verteilte Suche in lokalen und globalen Umgebungen, Data Recovery, Data Analytics sowie die EMA® Enterprise Managed Archive®-Serie für rechtssichere Langzeitaufbewahrung digitaler Daten.

ARTEC hat seinen Hauptsitz in Deutschland und verfügt über weitere Zentralen in den USA und Asien. Als Hersteller moderner und hochwertiger Software-Lösungen arbeitet ARTEC weltweit mit Vertriebspartnern zusammen.

Weitere Informationen unter: http://www.artec-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ARTEC IT Solutions AG
Robert-Bosch-Straße 38
61184 Karben
Telefon: +49 (6039) 9154-0
Telefax: +49 (6039) 9154-54
http://www.artec-it.de

Ansprechpartner:
Felix Hansel
Manager Marketing Kommunikation & PR
Telefon: +49 (6039) 9154-7428
E-Mail: hansel@fx-kommunikation.de
Christiane Totok
Manager Marketing & Communications EMEA
Telefon: +49 (6039) 9154-7414
E-Mail: c.totok@artec-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Smart Search & Machine Learning: Intelligente Informationserschließung als zentrales Thema der Fachkonferenz der interface projects GmbH

Smart Search & Machine Learning: Intelligente Informationserschließung als zentrales Thema der Fachkonferenz der interface projects GmbH

Bereits zum 7. Mal findet in diesem Jahr die Fachkonferenz der interface projects GmbH in Dresden statt. Kernthema der intergator Search Days vom 14. – 15.9.2017 sind Lösungsszenarien mit Enterprise Search in verschiedensten Organisationen, um der wachsenden Datenflut intelligent zu begegnen.

Beginnend mit der Keynote von Prof. Dr.-Ing. Gaedke vom Lehrstuhl für verteilte und selbstorganisierende Rechnersysteme der TU Chemnitz, ist der erste Tag vor allem Anwenderberichten gewidmet. Gemeinsamer Nenner ist die Notwendigkeit einer effizienten, intelligenten Informationserschließung. So werden der Provinzial NordWest Konzern, das Deutsche Patent- und Markenamt, der TRUMPF Konzern und die Software AG von der Entstehung der jeweiligen Enterprise Search-Projekte, Auswahlkriterien und Praxiserfahrungen berichten. An Tag 2 der Fachkonferenz gewähren die intergator Produktentwickler einen Blick unter die Haube, mit Details zu erweiterten und neuen Funktionalitäten der jüngsten intergator Generation. Der Geschäftsführer der interface projects GmbH, Dr. Uwe Crenze, wird schließlich mit einem Ausblick zur Produktweiterentwicklung und strategischen Ausrichtung des Unternehmens die intergator Search Days 2017 beenden.

Bis 01.09.2017 sind Anmeldungen zur Fachkonferenz der interface projects GmbH noch möglich. Weitere Informationen und das Anmeldeformular : https://www.intergator.de/events/event/intergator-search-days-2017/

Über die interface projects GmbH

Die interface projects GmbH ist mit dem eigenen Produkt intergator einer der führenden deutschen Anbieter für Enterprise Search- und Informationsmanagement-Lösungen. Unabhängig von Branche und Größe unterstützt intergator die intelligente Informationserschließung in jeder Organisation. Inhalte aus verschiedenen Datenquellen werden systemübergreifend aggregiert und analysiert.

intergator ist eine auf maschinellen Lernverfahren basierende intelligente, systemübergreifende Suchmaschine und Wissensmanagement- und Analytics-Plattform. Nutzer können mit intergator sicher, schnell und komfortabel auf die internen und externen Informationsbestände einer Organisation zugreifen und über das Suche-basierte Dashboard personalisierte unternehmens- und prozessrelevante Informationen abrufen.

Im Gegensatz zur einfachen Volltextsuche lässt intergator den Nutzer nicht mit tausenden Treffern allein, sondern bietet elegante und äußerst effiziente Möglichkeiten, um in den Ergebnissen zu navigieren, diese einzuschränken oder zu erweitern. Möglich wird das durch eine automatische Verschlagwortung, Erkennung von Eigennamen und Zusammenhängen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

interface projects GmbH
Zwinglistraße 11/13
01277 Dresden
Telefon: +49 (351) 3180964
Telefax: +49 (351) 3361187
https://www.intergator.de

Ansprechpartner:
Nadia Hilger
Marketing
Telefon: +49 (351) 3180953
E-Mail: nadia.hilger@interface-projects.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Fortum optimiert mit M-Files Informationsmanagement und Kundenservice

Fortum optimiert mit M-Files Informationsmanagement und Kundenservice

M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, gibt bekannt, dass Fortum Power Solutions, ein Geschäftsbereich der Division City Solutions der Fortum Corporation, M-Files als zentrale Lösung für die Verwaltung von Unternehmensinformationen und die Automatisierung von Geschäftsprozessen im Bereich Kraftwerkservices ausgewählt hat.

Fortum ist ein weltweit führender Anbieter von Clean Energy sowie Betriebs- und Instandhaltungsdienstleistungen für Elektro- und Wärmekraftwerke in Europa und Asien. Fortum bietet seinen Kunden die saubere Versorgung mit Strom, Wärme und Kälte sowie intelligente Lösungen zur Verbesserung der Ressourceneffizienz. Das Unternehmen beschäftigt rund 8.000 Mitarbeiter in den nordischen und baltischen Ländern, in Deutschland, Russland, Polen und Indien.

Fortum wählte M-Files, um die Effizienz seiner Prozesse im Dokumentenmanagement zu steigern und um das Management von Serviceprozeduren zu automatisieren. Als umfassende Informationsmanagementlösung bei Fortum wird M-Files genutzt, um das Projektmanagement und die Vertragsverwaltung zu verbessern. Weiterhin gehört die Verwaltung von Kunden-Feedback zum Einsatzgebiet. Darüber hinaus wird M-Files als zentrale Bilddatenbank und Archiv verwendet und dient als Basis für das Reporting. Zur Umsetzung all dieser Anwendungsbereiche wird M-Files eng mit den Kernanwendungen von Fortum in den Bereichen Customer-Relationship-Management (CRM), Projektmanagement und Finance integriert.

„M-Files ist ein erstklassiges Informationsmanagementsystem mit robusten Workflow-Fähigkeiten. Für uns war es ein wichtiges Kaufargument, dass sich M-Files problemlos in unser CRM und andere bestehende Business-Systeme integrieren konnte", sagt Vesa Kylmälä, Head of Turbine and Generator Solutions bei Fortum Power and Heat Oy. „Mit M-Files können wir unseren Kunden in jeder Phase eines Projektes aktuelle und genaue Informationen liefern. Wir können wichtige Geschäftsprozesse automatisieren und unsere Effizienz bei der Verwaltung von Informationen und der Zusammenarbeit mit internen und externen Stakeholdern verbessern."

„Von technischen Spezifikationen über Zeichnungen bis hin zu Angeboten, Verträgen und Projektplänen kann Fortum mit M-Files wichtige Informationen effizient organisieren und verwalten. Damit kann Fortum seine Kunden deutlich besser und effizienter betreuen", sagt Miika Mäkitalo, CEO von M-Files Corporation. „Mit M-Files kann Fortum sicherstellen, dass sensible Dokumente während ihres gesamten Lebenszyklus auf der Grundlage strenger Zugriffskontrollen und Workflows sicher verwaltet werden – von der Erstellung bis zur Archivierung."

„M-Files ist besonders wertvoll für Unternehmen, deren Branche einem starken Wandel unterliegt – wie die Energiewirtschaft in Deutschland. Mit M-Files steigern diese Unternehmen ihre Flexibilität in Prozessen ungemein", ergänzt Jan Thijs van Wijngaarden, Channel Sales Manager Deutschland und Österreich bei M-Files. „M-Files ist in der Lage, verkrustete Strukturen im Informationsmanagement aufzubrechen und die Informationen neu zu erschließen – ohne dass bisherige Anwendungen und Prozesse zwingend verändert werden müssen."

Mehr Informationen zu den intelligenten Lösungen zum Informationsmanagement von M-Files:
https://www.m-files.com/de

Auf der Website steht auch eine Guided Tour für das Produkt bereit:
https://www.m-files.com/…

Über M-Files

M-Files, gegründet 1989 in Finnland, bietet eine Softwareplattform der nächsten Generation für intelligentes Informationsmanagement. Sie verbessert die Performance von Unternehmen und Organisationen deutlich, indem sie den Menschen hilft, Informationen effektiver zu finden und zu nutzen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Dokumentenmanagementsystemen (DMS), Enterprise-Content-Management-Systemen (ECM) oder anderen Content-Services-Plattformen vereinheitlicht M-Files Systeme, Daten und Inhalte in der gesamten Organisation, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören oder eine Datenmigration zu erfordern.

M-Files bricht Informationssilos auf, indem es den Nutzern den Zugriff und die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext erlaubt. Dabei können sich die Informationen in beliebigen Systemen oder Repositories befinden, einschließlich Netzwerkordner, SharePoint, File-Sharing-Dienste, ECM-Systeme, CRM-Systeme, ERP-System und andere Geschäftsanwendungen und Repositories.

Tausende von Organisationen in über 100 Ländern nutzen M-Files für die Verwaltung ihrer Geschäftsinformationen und Prozesse, einschließlich Elektra, NBC Universal, OMV und SAS.
Weitere Informationen finden Sie unter www.m-files.com.

M-Files ist ein eingetragenes Markenzeichen der M-Files Corporation. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

M-Files
Kaiserswerther Str. 115
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 42-0616
Telefax: +49 (2102) 42-0620
http://www.m-files.com/de

Ansprechpartner:
Bernd Hoeck
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
E-Mail: bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
Jan Thijs van Wijngaarden
Vertriebsleiter Deutschland
Telefon: +49 (2102) 420616
E-Mail: jan.thijs.van.wijngaarden@m-files.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Referenzbericht mit DACHSER

Referenzbericht mit DACHSER

Die Firma DACHSER zählt zu den führenden Logistikdienstleistern Europas und bietet ihren Kunden Lösungen für ein integriertes Waren- und Informationsmanagement.

Für die optimale Unterstützung der Geschäftsprozesse werden selbstentwickelte Java und Cobol-Anwendungen betrieben; strategische Hardwareplattform ist dabei die IBM POWER i. Mit den Anwendungen arbeiten weltweit tagtäglich über 20.000 Anwender.

Um die Cobol-Anwendungen möglichst ohne Zusatzaufwand mit einem Web-Frontend auszustatten, nutzt DACHSER bereits seit vielen Jahren das Produkt eXcite von PKS.

Für die weitere Flexibilisierung, Standardisierung und Konsolidierung der Anwendungslandschaft hat das IT-Management entschieden, eine serviceorientierte Architektur über alle Anwendungs- und Technologiegrenzen hin weg zu etablieren.
Ziel ist es, einheitliche Services für die verschiedenen Anwendungen zentral bereitzustellen.

Sie möchten mehr Informationen? Dann lesen Sie jetzt unseren Referenzbericht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PKS Software GmbH
Georgstraße 15
88214 Ravensburg
Telefon: +49 (751) 56140-0
Telefax: +49 (751) 56140-500
http://www.pks.de/

Ansprechpartner:
Dhana Sorg
Telefon: +49 (751) 56140241
E-Mail: sorg@pks.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Ready for Take-Off: ARTEC Partner Days 2017

Ready for Take-Off: ARTEC Partner Days 2017

Rund 80 Partner, sieben europäische Distributoren und ein abwechslungsreiches Vortrags- und Unterhaltungsprogramm: ARTEC IT Solutions (www.artec-it.de) hat mit den diesjährigen ARTEC Partner Days gemeinsam mit dem Channel die Weichen für ein erfolgreiches Jahr 2017 gestellt.

Der Anbieter von Lösungen für »BIG DATA«, eDiscovery, digitales Informationsmanagement und rechtssichere Live-Archivierung hatte die Vertriebspartner dazu am 25. und 26.01.2017 nach Bad Vilbel bei Frankfurt am Main geladen. Im Mittelpunkt standen praxisnahe Workshops rund um die Themen Technik, Marketing und Vertrieb sowie konkrete Einsatzszenarien und Kundenbeispiele. Vorgestellt wurden außerdem neue ARTEC-Produkte und Features wie insbesondere die Anbindung an gängige Applikation über neu entwickelte APIs, ein SDK, WAN-Sync, DAS-Storage, die SMART-Produktlinie sowie Cloud-Lösungen und das aktuelle Partnerprogramm des Herstellers.

Experten-Runde der Distributoren

Spannendes aus der Perspektive der Distribution gab es für die Fachhandelspartner im Rahmen einer Experten-Runde auf dem Podium zu hören: Vertreter der deutschen ARTEC-Distributoren Acondistec, api und sysob, des Schweizer Großhandelspartners Zibris sowie des tschechischen Distributors IS4 Technologies diskutierten dabei die aktuellsten Trends und Entwicklungen im Markt.

Hochkarätiger Keynote-Speaker

Für einen erfrischend anderen Blick auf die globale Digitalisierung und deren Auswirkungen auf Unternehmen und die Gesellschaft sorgte Keynote-Speaker Prof. Dr. Martin Welsch. Der Chief Technology Advisor emeritus bei IBM Deutschland Research & Development sowie Honorarprofessor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena zeigte mit seinem „Global Technology Outlook“ auf unterhaltsame Weise Chancen und Grenzen der IT auf.

Durchstarten im Flugsimulator

Abends hieß es für Reseller und Distributoren dann „Ready for Take-Off“. Gemeinsam mit dem ARTEC-Vertriebsteam konnten die Partner in einem professionellen Flugsimulationszentrum abheben und spannende Momente „über den Wolken“ genießen.

„Mit den diesjährigen Partner Days mit rund 80 Fachhändlern sind wir in Form und Größe in neue Dimensionen vorgestoßen. Das verdeutlicht auch unseren weltweit ungebrochenen Wachstumskurs“, erklärt Jerry J. Artishdad, CEO der ARTEC IT Solutions AG. „Die kontinuierlich steigenden Datenmengen bieten dem Channel weiterhin hervorragende Absatzmöglichkeiten für wirtschaftlich sinnvolle Lösungen rund um Informationsmanagement und ganzheitliche Integration von Daten aus verschiedensten Quellen in jeglichen Anwendungen. Mit zusätzlichen Produktneuheiten werden wir in diesem Jahr weitere Innovationen präsentieren und unsere Technologieführerschaft untermauern. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren engagierten Partnern auch das Jahr 2017 erfolgreich zu gestalten.“

ARTEC IT Solutions bietet mit den Produktserien EMA®, VSTOR® und VSTOR® Vault ganzheitliche Lösungen für das gesamte Datenmanagement in Unternehmens jeder Größe und Branche – quellen- und formatunabhängig.

Über die ARTEC IT Solutions AG

Die ARTEC IT Solutions AG ist führender Hersteller für digitales Informationsmanagement, mit Produkten und Lösungen rund um die Thematik »BIG DATA«, einem patentierten Suchsystem in lokalen und globalen Umgebungen via »Global Search« sowie Datensicherheitslösungen, Data Analytics und Archivierung.

Im Mittelpunkt stehen dabei die sichere, rechtskonforme und wirtschaftliche Recherche, Wiederherstellung und Aufbewahrung von relevanten, formatunabhängigen Informationen, wie zum Beispiel E-Mails, gedruckten oder gescannten Dokumenten, Dateien oder Sprach- und Telefondaten im Unternehmen unabhängig von den jeweiligen Datenquellen. Seit der Gründung 1994 entwickelt das Unternehmen spezielle Software und integrierte Appliance-Lösungen, die für optimierte und ununterbrochene Geschäftsprozesse sorgen.

Die Lösungen von ARTEC zeichnen sich durch maximale Sicherheit, einfache Implementierung und Handhabung im Unternehmen sowie ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Wichtige Produkte des Herstellers sind die VSTOR®-Serie, eDiscovery, verteilte Suche in lokalen und globalen Umgebungen, Data Recovery, Data Analytics sowie die EMA® Enterprise Managed Archive®-Serie für rechtssichere Langzeitaufbewahrung digitaler Daten.

ARTEC hat seinen Hauptsitz in Deutschland und verfügt über weitere Zentralen in den USA und Asien. Als Hersteller moderner und hochwertiger Software-Lösungen arbeitet ARTEC weltweit mit Vertriebspartnern zusammen. Weitere Informationen unter: http://www.artec-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ARTEC IT Solutions AG
Robert-Bosch-Straße 38
61184 Karben
Telefon: +49 (6039) 9154-0
Telefax: +49 (6039) 9154-54
http://www.artec-it.de

Ansprechpartner:
Felix Hansel
Manager Marketing Kommunikation & PR
Telefon: +49 (6039) 9154-7428
E-Mail: hansel@fx-kommunikation.de
Marco Widmann
Marketing Manager EMEA
Telefon: +49 (6039) 9154-7412
E-Mail: m.widmann@artec-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.