Schlagwort: content

OpenText ermöglicht elektronische Signaturen für Organisationen jeder Größe

OpenText ermöglicht elektronische Signaturen für Organisationen jeder Größe

OpenText erweitert sein Angebot an IT-Lösungen für elektronische Signaturen nun auch für kleine und mittlere Unternehmen, Großunternehmen und Entwickler. Dieses Angebot umfasst das voll funktionsfähige, kostengünstige Feature „Core Signature“ für kleine und mittlere Unternehmen und den „Core Signature Service“ für Entwickler, die elektronische Signaturen in kundenspezifische Anwendungen integrieren möchten.

„Erfolgreiche und widerstandsfähige Unternehmen digitalisieren Prozesse und geben auch Remote-Mitarbeitern die nötigen Werkzeuge an die Hand, um Geschäfte abzuschließen", so Muhi Majzoub, Chief Product Officer bei OpenText. „Organisationen jeder Größe können Core Signature für kritische Geschäftsprozesse einsetzen und den Nutzern die Möglichkeit bieten, Dokumente innerhalb der Anwendungen, die sie am häufigsten nutzen, auch direkt zu signieren.“

OpenText Core Signature ermöglicht es Mitarbeitern und Partnern, Angebote, Verträge und andere Dokumente schnell und unkompliziert zu unterzeichnen. Das Portfolio zur elektronischen Signatur macht es zudem für Kunden möglich, die elektronische Signatur in Geschäftsprozesse so einzubinden, wie es ihren Bedürfnissen am besten entspricht. 

OpenText Core Signature ist für Unternehmen jeder Größe geeignet und verfügbar:

  • OpenText Core Signature ist eine SaaS-Anwendung, die es Kunden gestattet, digitale Dokumente schnell und einfach von jedem Ort und zu jeder Zeit zu signieren und zu genehmigen. Sie ist sofort einsatzbereit und bietet eine komplette, voll funktionsfähige Lösung für das elektronische Signieren, hilft bei der Digitalisierung wichtiger Genehmigungsprozesse und spart Zeit bei der Unterschriftensammlung. Zugriff auf die kostenlose 14-tägige Testversion erhalten Interessierte hier.
     
  • OpenText Core Signature kann auch als Add-on zu OpenText Core Share eingesetzt werden. Es kombiniert die sichere Dokumentenverwaltung und -freigabe, so dass verschiedene Organisationen an Dokumenten von der Erstellung bis zur Signatur zusammenarbeiten können.
     
  • Core Signature Service wiederum ermöglicht es Entwicklern, sichere und schnelle elektronische Signaturen für die Dokumentenvorbereitung einfach zu erstellen und in neue Anwendungen, kritische Geschäftsanwendungen oder bestehende OpenText-Lösungen zu integrieren. Der Service ist auch für OEM-Partner von OpenText verfügbar.

"Die Möglichkeit, die E-Signaturen anzupassen und in unsere Geschäftsanwendungen zu integrieren, war uns wichtig. Wir benötigten robuste Fähigkeiten und Flexibilität, um eine Lösung zu entwickeln, die auf unsere einzigartigen Anforderungen zugeschnitten ist. Diese Fähigkeiten konnten von anderen Anbietern nicht geboten werden", sagte Inge Opreel, CIO bei FARYS, einem Multiservice-Unternehmen in Belgien, das den OpenText Core Signature Service nutzt, um elektronische Signaturen direkt in seine bestehenden und zukünftigen Kundenanwendungen einzubetten.

„Die Bedeutung von eSignatur-Lösungen für eine Organisation ist während der Corona-Pandemie auffallend deutlich geworden", kommentiert Holly Muscolino, Research Vice President, Content and Process Strategies and the Future of Work bei IDC. „Alle Organisationen, vom Großkonzern bis hin zu kleinen oder mittleren Unternehmen, können von der Digitalisierung und Automatisierung inhaltszentrierter Arbeitsabläufe profitieren. Und eSignatur-Software ist eine entscheidende Komponente für jeden Arbeitsablauf, der eine Unterschrift und/oder Zustimmung erfordert."*

OpenText bietet eine 14-tägige kostenlose Testversion seines neuen eigenständigen Core Signature-Angebots an. Weitere Informationen zu OpenText Core Signature erhalten Sie ebenfalls über diesen Link.

*IDC TechBrief: eSignatur-Software, Mai 2020

Über OpenText

OpenText vereinfacht, transformiert und beschleunigt den Informationsbedarf von Unternehmen, auf der Basis von On-Premise oder Cloud-Technologien und schafft so die Voraussetzungen für die Digitale Welt.

Weitere Informationen über OpenText (NASDAQ: OTEX, TSX: OTEX) sind unter www.opentext.de auf dem Blog von CEO Mark Barrenechea verfügbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OpenText
Werner-von-Siemens-Ring 20
85630 Grasbrunn
Telefon: +49 (89) 4629-0
Telefax: +49 (89) 4629-1199
http://www.opentext.de

Ansprechpartner:
Veronika Stahl
Hotwire
Telefon: +49 (89) 210932-79
E-Mail: OpenTextDE@hotwireglobal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Informationen und News rund um Manufacturing Execution Systeme (MES)

Informationen und News rund um Manufacturing Execution Systeme (MES)

ERP-Hero, die Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware kooperierte mit dem Online-Nischenmagazin EAS-MAG.digital, um eine Pillar-Page zum Thema Manufacturing Execution System (MES) zu erstellen. Die Seite erklärt MES und verweist auf relevante Inhalte im Online-Magazin. MES wird zu einem relevanten Thema für mehr und mehr Unternehmen, die ihr operatives Fertigungsmanagement prozessnah gestalten wollen.

MES steht für Manufacturing Execution System und beschäftigt sich mit dem operativen Fertigungsmanagement. Manufacturing Execution Systeme unterstützen die Produktionsplanung und -steuerung, Personaleinsatzplanung und vieles mehr.

Die neue Pillar-Page auf EAS-MAG.digital sammelt alle Beiträge, Informationen und Trends zum Thema MES und gibt eine umfassende Übersicht zum Thema.

Werfen Sie einen Blick auf die komplette Seite: MES: Manufacturing Execution System

Über das Online-Magazin EAS-MAG.digital:

EAS-MAG.digital ist eines der wenigen deutschsprachigen branchenübergreifenden Online-Medien, welches über den gesamten Markt für Unternehmenssoftware schreibt. Aktuelle Entwicklungen sowie Trends werden mit spannenden Interviews beleuchtet. Kompetente Entscheidungshilfen bieten Tipps, Checklisten und weitere generische Content-Formate. Seit November 2018 erscheint das Online-Magazin auch als PDF-Ausgabe. Die PDF-Edition ist in 1200 Mediaboxsystemen downloadbar. Die Mediaboxen sind in über 240.000 Hotelzimmern und für 160 Mio. Flugpassagiere jährlich verfügbar.   

Über ERP-Hero – Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware (ein Angebot der mwbsc GmbH)

Der ERP-Hero, die Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware, ist ein Angebot der mwbsc GmbH. Der ERP-Hero hat über 970 Content-Partner im Bereich PR/Kommunikation, Marketing & Vertrieb. Unsere Content-Partner sind bekannte Software-Hersteller & -Anbieter, die sich auf die Herstellung und Vertrieb von Unternehmenssoftware (ERP, CRM & Co.) und dazugehörigen Dienstleistungen spezialisiert haben. Zu unseren aktivsten Kunden gehören pro ALPHA Business Solutions GmbH, GUS Deutschland GmbH, myfactory International GmbH, SD Worx GmbH und Sybit GmbH.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ERP-Hero – Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware (ein Angebot der mwbsc GmbH)
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching
Telefon: +49 (89) 58 80 10 27 – 0
https://erp-hero.agency

Ansprechpartner:
Matthias Weber
Chefredakteur
Telefon: +49 (89) 379878-06
E-Mail: matthias.weber@mwbsc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

KIOSK Information Systems Europe stärkt Geschäftsentwicklung und Kundensupport mit neuen Mitarbeitern

KIOSK Information Systems Europe stärkt Geschäftsentwicklung und Kundensupport mit neuen Mitarbeitern

Die Posiflex Group reagiert auf die steigende Nachfrage der Kunden in Europa mit der Einstellung eines erfahrenen Mitarbeiters zur Stärkung der europäischen Aktivitäten bei Vertrieb und Marketing in ihrer Tochtergesellschaft KIOSK (www.kiosk.eu), einem Hersteller von Kiosk-Systemen und interaktiven Displays.

Zum 1. September ist Erwin Gutić als neuer Business Development Director bei KIOSK Information Systems Europe eingestellt worden. In seiner Tätigkeit bei KIOSK wird Herr Gutić mit Hardware- und Softwareherstellern, Systemintegratoren, unabhängigen Softwareanbietern, Kreativagenturen und Betreibern digitaler Anzeigesysteme zusammenarbeiten, um Lösungen für Kunden auf der Grundlage des großen Angebots interaktiver Displays und digitaler Anzeigesysteme von KIOSK zu entwickeln.

Neben einem Abschluss in Betriebswirtschaft der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg verfügt Herr Gutić über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Bereich digitaler Anzeigesysteme. Zuvor war er als Sales Manager bei MMD, einer 100%-igen Philips-Gesellschaft und zuletzt als Regional Sales Manager für Mitteleuropa bei der Navori SA, einem Anbieter von Content-Management-Software für digitale Anzeigesysteme, tätig.

Peter Ahne, Marketing Direktor der Posiflex Group Europe, sagte: „Während die mit der Coronavirus-Pandemie verbundenen Einschränkungen den Geschäftsbetrieb für alle erschwert haben, haben wir bei den Kunden keine nachlassende Nachfrage nach unserer großen Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten in Verbindung mit herausragendem Service festgestellt. Die Erfahrung, die Erwin in unser Team einbringt, wird uns helfen, unsere Reichweite auf neue Kunden auszudehnen und die bestmöglichen Systemlösungen für sie zu implementieren. “

Kunden von KIOSK Information Systems Europe erreichen Erwin Gutić unter erwin.gutic@kiosk.eu.

Über die KIOSK Information Systems Europe GmbH

Seit 1993 ist KIOSK führend in der Entwicklung und Herstellung von Self-Service-Lösungen. Mit über 250.000 erfolgreich implementierten Einheiten, verfügt KIOSK über umfassende Erfahrung in einer Vielzahl vertikaler Märkte und bietet Nischenexpertise sowohl bei der Plattformerstellung als auch bei der Bereitstellung von großen Serien. OEM- und Endkundenprojekte reichen von traditionellen Anwendungen im Einzelhandel, Gastgewerbe, Ticketing und Check-in bis zu hochgradig kundenspezifischen Projekten in Flughäfen und öffentliche Einrichtungen. KIOSK widmet sich seit mehr als 27 Jahren der Innovation der Selbstbedienung und verfügt über die Leidenschaft, das Fachwissen und die Ressourcen, um Kunden bei der Erreichung ihrer Geschäftsziele zu unterstützen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KIOSK Information Systems Europe GmbH
Flinger Broich 203
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 5421256-0
https://kiosk.com/de

Ansprechpartner:
Peter Ahne
Marketing Manager
Telefon: +4961033008100
E-Mail: Marketing_EU@kiosk.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Taboola launcht Taboola Creative Shop für optimale Ergebnisse in der Gestaltung von Werbekampagnen

Taboola launcht Taboola Creative Shop für optimale Ergebnisse in der Gestaltung von Werbekampagnen

Taboola gibt die Einführung des Taboola Creative Shops bekannt, dem ersten globalen Creative-Service-Programm, mit dem Marken und Mediaagenturen ihre Werbekampagnen im Taboola-Netzwerk ausführen und optimieren können. Mehr als 200 Marken und Mediaagenturen aus den Kategorien Einzelhandel, CPG, Automotive, Finanzdienstleistung und E-Commerce konnten bereits auf das Programm zurückgreifen, um Klickraten (CTR), Viewability, Return on Ad Spend (ROAS) und weitere Metriken ihrer Kampagnen zu steigern.

Der Taboola Creative Shop nutzt einen Datensatz, der aus Hunderttausenden erfolgreich durchgeführten Werbekampagnen im Publisher-Netzwerk von Taboola stammt, sowie aktuell laufenden A/B-Tests. Bei Taboola steht ein Team aus Datenanalysten, Content-Strategen, Textern, Grafikdesignern und Video-Spezialisten Markenunternehmen und Mediaagenturen zur Seite, um auf der Grundlage des riesigen Datensatzes erfolgversprechende Strategien und Ressourcen zu entwickeln, die zu deutlich besseren Ergebnissen von Branding- und Performance-Kampagnen führen.

Der Creative Shop von Taboola startete bereits im März 2020 für einen ausgewählten Kreis an Werbekunden. Seit dieser Zeit konnten sich bereits über 200 der weltweit größten Marken von dem hohen Potential des Angebots überzeugen:

●      Eine der weltweit größten Marken für Konsumgüter nutzte den Creative Shop, um die Größe, Länge und visuellen Aspekte ihrer Videowerbung zu optimieren. Dies führte zu einer Steigerung der Klickrate um 25%, der Video Completion Rate um 15% und es wurde eine deutliche Steigerung der Viewability erzielt.

●      Eine der am schnellsten wachsenden Möbelmarken der Welt erreichte eine 8-fache Steigerung des ROAS (Return on Ad Spend), indem das Unternehmen die Daten von Taboola zur Anpassung für Texte und Werbemittel verwendete.

●      Eine große Haarpflegemarke erzielte eine 50%-ige Steigerung der Klickrate, indem sie Taboolas Expertise im Bereich Texterstellung nutzte, um den Call-to-Action für eine kürzlich durchgeführte Kampagne zu verbessern.

„Das Testen, Lernen und die kontinuierliche Verbesserung der Kampagnen-Performance ist heute wichtiger als je zuvor", sagte Adam Singolda, CEO von Taboola. „Die Einzigartigkeit des Taboola Creative Shops liegt darin, dass er auf mehr als 13 Jahre Erfahrung zurückgreift, in denen wir Marken mit Verbrauchern in Verbindung gebracht haben, um deren Bekanntheitsgrad, Verkaufszahlen oder jede andere Kennzahl zu steigern, die für sie am wichtigsten ist. Wir wissen, dass sich die Reaktionen der Verbraucher auf jedes Element einer Anzeige im Laufe der Zeit und über alle Marketingkanäle hinweg erheblich unterscheidet. Mit dem Creative Shop möchten wir Markenunternehmen dabei unterstützen, ihre Ergebnisse zu verbessern, indem wir unser Wissen und unseren großen historischen Datensatz nutzen.“

Was unsere Kunden sagen:

„Durch den Creative Shop haben wir großartige Insights, Einblicke und Inspirationen gewonnen, um verschiedene, performante Bild- und Video-Creatives zu produzieren, die zu Native Advertising passen“, sagt Sandra Diezel, Senior Mobile Marketing Manager bei InnoGames.

„Das Team von Taboola und der Creative Shop halfen uns, Inhalte, Bilder und das Targeting zu optimieren. Dies sind wichtige Parameter, um die richtigen Nutzer zur richtigen Zeit zu erreichen und ihnen die Vorteile einer Mitgliedschaft in unserem Weinclub näherbringen zu können“, bestätigt Emily Spears, Direktorin für Akquisition-Marketing von Firstleaf Wine Club.

Der Taboola Creative Shop steht ausgewählten Marken und Mediaagenturen, die mit Taboola zusammenarbeiten, zur Verfügung. Interessierte Kunden finden weitere Informationen unter https://www.taboola.com/creative-shop

Über Taboola Germany GmbH, c/o MindSpace

Taboola hilft Menschen Neues und Interessantes zu entdecken. Unsere Discovery-Plattform und Produkte basieren auf Deep Learning und einem umfangreichen Datensatz aus dem Konsumenten-verhalten des Open Webs. Über 20.000 Unternehmen nutzen Taboola, um mehr als 1,4 Milliarden Menschen pro Monat auf der ganzen Welt zu erreichen. Werbetreibende nutzen Taboola, um ihre Zielgruppen anzusprechen, wenn diese für neue Nachrichten, Produkte und Dienstleistungen am empfänglichsten sind. Für Publisher, Mobilfunkbetreiber und Gerätehersteller erschließen sich mit Taboola neue Möglichkeiten in der Monetarisierung von Inhalten, in der Zielgruppenansprache und zur Steigerung des User-Engagements.

Taboola unterhält mit einigen der innovativsten Digitalmedien in der Welt langfristige, exklusive Geschäftsbeziehungen. Zu den Partnern zählen CNBC, NBC News, Huffington Post, Microsoft, Business Insider, The Independent, und in Deutschland u.a. Axel Springer mit Bild und Die Welt, Ströer Content Group, die Bauer Media Group und Sport 1. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in New York City, weitere Niederlassungen befinden sich an 17 Standorten weltweit.

Weitere Informationen auf www.taboola.com/de und auf Twitter unter @Taboola_DACH

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Taboola Germany GmbH, c/o MindSpace
Friedrichstraße 68
10117 Berlin
Telefon: +44 (20) 7438888
http://www.taboola.com

Ansprechpartner:
Dave Struzzi
Director
Telefon: +1 (646) 963-5062
E-Mail: press@taboola.com
Heike Bedrich
Talisman Kommunikation und Imagebildung
E-Mail: taboola@talisman-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Der BVL-Matchmaker unterstützt ab sofort bei der Softwareauswahl in der Logistik

Der BVL-Matchmaker unterstützt ab sofort bei der Softwareauswahl in der Logistik

Die aktuelle BVL-Trendstudie zeigt deutlich, dass das Thema Digitalisierung in all seinen Facetten nach wie vor ganz oben auf der Agenda steht. Das ist auch notwendig, denn viele Unternehmen haben noch ein großes Stück des Weges vor sich. Dabei hat die Corona-Krise deutlich gezeigt, dass Unternehmen, die digitale Tools nutzen, resilienter sind und auch schneller reagieren können. Gleichwohl scheuen viele Unternehmen den Aufwand für eine konsequente Digitalisierung, denn die benötigten Ressourcen müssen oftmals aus dem Tagesgeschäft abgezogen werden. Hier kommt das neue Angebot ins Spiel, das die BVL gemeinsam mit der Trovarit AG und dem Supply Chain Competence Center Groß & Partner erarbeitet hat:

„In Gesprächen mit Unternehmen stellen wir immer wieder fest, dass das Softwareauswahlverfahren sehr viele Kapazitäten bindet aber selten systematisch erfolgt. Mit dem BVL-Matchmaker nehmen wir den Nutzer sprichwörtlich an die Hand und ermöglichen gleichzeitig eine Zeitersparnis im Softwareauswahlverfahren von bis zu 30 Prozent“, so Peter Treutlein, Vorstandsmitglied der Trovarit AG.

Der BVL-Matchmaker ist ein Datenbanksystem, in dem mehr als 110 Softwareprodukte für die Logistik hinterlegt sind, z.B. Transport-Management-Systeme oder Warehouse-Management-Systeme. Die Nutzer können im BVL-Matchmaker nach Software suchen, die ihren unternehmensspezifischen Anforderungen entspricht. Das Ergebnis-Ranking richtet sich dabei streng nach dem Abgleich zwischen Nutzeranforderungen und der Funktionen der Software. Der Kriterienkatalog mit aktuell mehr als 500 hinterlegten Merkmalen ermöglicht einen nachvollziehbaren und objektiven Vergleich von Softwareprodukten bzw. -herstellern.

Die Recherche ist für den Nutzer kostenfrei und kann sowohl als Kurzrecherche als auch als Detailrecherche vorgenommen werden. Die Detailrecherche setzt zwar voraus, dass sich der Nutzer schon erste Gedanke zu seinem Softwarebedarf gemacht hat, gleichzeitig können die Ergebnisse der Detailrecherche, insbesondere die Definition der Anforderungen, gut in den weiteren Software-Auswahlprozess einbezogen werden. Eine telefonische Unterstützung bei der Detailrecherche ist durch fachkundige Berater möglich.

„Mit der Trovarit AG konnten wir einen renommierten Kooperationspartner für unser neues Angebot gewinnen. Als Spin-off der RWTH Aachen verknüpft die Trovarit AG seit 20 Jahren in zahlreichen Kooperationen Wissenschaft und Wirtschaft“, so Dr. Christian Grotemeier, Geschäftsführer der BVL.digital GmbH. Der BVL-Matchmaker zeichnet sich durch einen umfassenden und aktuellen Datenbestand aus sowie seine bewährte Technologie, die bereits in mehr als 1.500 Softwareauswahlverfahren zum Einsatz gekommen ist. Unterstützt werden die Trovarit AG und BVL.digital von den Beratern des Supply Chain Competence Center Groß & Partner.

Der BVL-Matchmaker ist über www.bvl-matchmaker.de erreichbar.

Über BVL.digital

BVL.digital ist die Innovationseinheit der Bundesvereinigung Logistik (BVL). Unsere Mission? Menschen für die Digitalisierung der Logistik zu begeistern. Wir kümmern uns um alle Themen rund um Digitalisierung und neue Technologien in der Logistik. Dazu haben wir verschiedene Produkte entwickelt: In unseren Live-Webinaren, Innovation Pitches, Online-Konferenzen sowie im Podcast und unseren zahlreichen Content-Projekten erfahren Logistiker*innen alles, was es zum Thema Digitalisierung der Logistik erfahren gibt. Professionell, hochwertig und am Puls der Zeit.

Über Trovarit:

Die Trovarit AG begleitet Unternehmen seit über 20 Jahren effizient und sicher bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen durch Business Software. Unser Beratungsansatz zeichnet sich durch den durchgängigen Einsatz von speziell entwickelten Werkzeugen aus: Der IT-Matchmaker® ist eine leistungsstarke Online-Plattform, die sowohl mit Begleitung durch unsere Consultants wie auch in Eigenregie genutzt werden kann. Der IT-Matchmaker® sichert Digitalisierungsprojekte von A-Z ab – von der Standortbestimmung im Hinblick auf Prozessreife und Digitalisierungsgrad, über die Entwicklung einer individuellen Digitalisierungsroadmap bis hin zur Auswahl, Beschaffung und Implementierung passender Lösungen.

Über Supply Chain Competence Center Groß & Partner

Christoph Groß, Buchautor und Inhaber des SCC-Centers Groß & Partner, ist seit 2005 als Unternehmensberater rund um die Themen der Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Logistik 4.0 tätig. Das SCC-Center Team berät in einem Netzwerk Unternehmen in Industrie, Handel, Dienstleistungen und Logistik inkl. einer "Neutral beraten oder Geld-zurück-Garantie”.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V.
Schlachte 31
28195 Bremen
Telefon: +49 (421) 1738421
Telefax: +49 (421) 167800
http://www.bvl.de/

Ansprechpartner:
Dr. Christian Grotemeier
BVL.digital GmbH
Telefon: +49 (421) 40893656
E-Mail: grotemeier@bvl.de
Brigitte Sontow
Trovarit AG
Telefon: +49 (241) 40009-913
E-Mail: redaktion@trovarit.com
Christoph Groß
Supply Chain Competence Center Groß & Partner
Telefon: +49 (89) 50009815
E-Mail: christoph.gross@scc-center.de
Ulrike Grünrock-Kern
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (421) 17384-21
Fax: +49 (421) 17384-40
E-Mail: Gruenrock-Kern@bvl.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Sparx Services CE: EAM ist strategische Funktion in Unternehmen

Sparx Services CE: EAM ist strategische Funktion in Unternehmen

Kürzlich revidierte der Technologie-Analyst Gartner seine Einschätzung zu Enterprise Architecture Management (EAM) von „unterstützend“ zu „hoch strategisch“. Vor diesem Hintergrund reichte Sparx Services CE seinen EAM-Ansatz für den neuen „eAward: Lösungen für neues Wirtschaften“ ein und wurde prompt in der Kategorie „Organisation“ nominiert.

Noch 2011 war Gartner mit seiner Einschätzung zu EAM vorsichtiger: Die Unternehmensarchitektur (EA) werde in den nächsten Jahren wohl von den meisten Unternehmen als integraler Teil der Geschäftsplanung unterstützt werden. 2020 habe EA aber bereits den Aufstieg zur hoch strategischen Funktion geschafft: Unternehmensarchitekten seien als Innovationsführer in einer Organisation positioniert. Da traf es sich für das Sparx Services CE Team rund um Unternehmensgründer Peter Lieber gut, dass der renommierte österreichische Report Verlag den „eAward: Lösungen für neues Wirtschaften“ ins Leben rief. Prämiert wurden Produkte, Services und Lösungen, die Unternehmen helfen, ihr Geschäft während und nach der durch Corona bedingten krisenhaften Situation beständig, sicher und auch nachhaltig fortzuführen oder auf Dauer zu verändern.

Die Zusammenarbeit verbessern

Gartner betont in seiner Analyse auch, das sich Unternehmen mit EAM ganz besonders auf eine bessere Zusammenarbeit bei der Erfüllung der Unternehmensziele konzentrieren sollten. Dazu Peter Lieber: „Wir sind sehr stolz auf unsere Nominierung für den „eAward: Lösungen für neues Wirtschaften“! Mit unserem modellorientierten EAM-Ansatz erfüllen wir jedenfalls auch die Forderung von Gartner, der Zusammenarbeit im Unternehmen besonderes Augenmerk zu widmen. Als noch junges Unternehmen in diesem Servicemarkt hoffen wir nun, dass wir einerseits den langfristigen Trend nutzen können und andererseits die strategischen Vorteile von EAM von immer mehr Unternehmen erkannt werden.“ Gemeinsam mit zwei Partnern bietet Sparx Services CE dafür auch Frameworks an. So hat ifb mit REFRAME eine Referenzarchitektur entwickelt, die sich als Metamodell der Organisation mit ergänzendem Business Content an die Banken- und Versicherungsbranche richtet. Mit Labnaf liegt hingegen eine Lösung für effiziente Managementanforderungen vor.

Digitalisierung auf Basis von EAM

In seiner Einreichung betont das Sparx Services-Team, dass durch die Corona Pandemie das Interesse an Digitalisierungsinitiativen in Unternehmen deutlich zugenommen habe. Der Veränderungswille sollte aber auch nach dem Abflauen der Pandemie nicht nachlassen, denn Digitalisierung sei auf jeden Fall ein wichtiger Baustein für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit. Dazu Orsolya Németh von Sparx Services: „Für die Entwicklung von EAM-Initiativen braucht es ein Projektteam, das im gesamten Verlauf der Projektphasen transparent, effektiv und effizient zusammenarbeitet. EAM und das gemeinsame Modellieren der Unternehmenstätigkeit und des Projektziels schafft dafür die Grundlage.“

Das EAM-Haus

Németh nutzt zur einfachen Veranschaulichung des Prozesses das EAM-Haus: Es bildet die Mehrdimensionalität der Unternehmensarchitektur in verschiedenen Pfeilern ab. Sowohl die Komplexität des Unternehmens als auch das Zusammenspiel von Organisation und Technologie finden so eine anschauliche Darstellung. Mit den Landkarten des EAM-Hauses erreicht die Zusammenarbeit im Projektteam eine neue Ebene, während die gemeinsame Entwicklung von Modellen die Kommunikation und das gemeinsame Verständnis über den eigenen Fachbereich hinaus fördert.

Fallbeispiel: Entwicklung und Kommunikation der Unternehmensarchitektur

Zur Einreichung stellte Sparx Services CE sein Vorgehen bei der „Erstellung und Validierung eines Proof-of-Concepts für Unternehmenarchitektur“ für ein Bankinstitut dar. Das Projektteam bestand in diesem Fall aus zwei bankinternen Gruppen und dem externen Berater. Eine interne Gruppe bestand aus IT-Architektinnen und war verantwortlich für die Evaluation technischer Möglichkeiten für die Prozessmodellierung. Die zweite Gruppe setzte sich aus Business- und Unternehmensarchitekten zusammen und validierte die vorgeschlagene Lösung der ersten Gruppe auf Potenziale der Zusammenarbeit und Kommunikation im Architekturprozess. „Als Berater fokussierten wir uns auf die inhaltliche Gestaltung und Moderation während der einzelnen Projektphasen und brachten Best Practices-Beispiele in die Diskussion ein“, so Németh.

Modelle stehen im Mittelpunkt des gesamten Prozesses

Beide Gruppen modellierten ihre Projektaufgaben mit Enterprise Architect. Die so erarbeiteten Modelle dienten als Schlüssel für den Austausch und den Abgleich des Projektstandes. Sie ermöglichen es allen Mitgliedern, immer am aktuellen Projektstand zu bleiben und erleichtern gleichzeitig die gruppenübergreifende Kommunikation. Dabei sind solche digitalen Modelle auch für weit verteilte Teams eine ideale Arbeitsgrundlage, da sie sich von überall her und jederzeit abrufen lassen. „Unsere Erfahrung zeigt, dass zusätzlich eine klare Rollenverteilung im Team essentiell für den Erfolg eines derartigen Projekts ist. Letztlich ermöglichte unser Vorgehen, dieses Projekt in weniger als sechs Monaten zu einem Resultat zu bringen, das den Zielsetzungen und Erwartungen des Managements vollkommen entsprach“, so Németh abschließend.

Die passende Unternehmensarchitektur finden

Zentrale Aufgabe von EAM ist es, eine Brücke zwischen der Unternehmensstrategie und der Umsetzung durch IT zu schaffen. Dabei gibt es allerdings nicht eine einzige „richtige Architektur“, diese muss im Gegenteil ganz individuell zum Unternehmen und zu den gewählten Zielen passen:

  • Liegt der Fokus auf der strategischen oder der operativen Ebene?
  • Sollen möglichst viele Innovationspotenziale entdeckt werden?
  • Wollen wir den aktuellen Ressourceneinsatz transparenter machen?
  • Stehen wir vor großen Herausforderungen im Change-Management?

Hier merkt man schon, dass EAM komplex und daher kein kurzfristiges Projekt ist, sondern eher eine lange Reise. Es braucht eine schrittweise Annäherung, bei der alle Beteiligten in das EAM-Boot geholt werden und immer mehr einen gemeinsamen Kurs steuern.

Über Sparx Services Central Europe

Wir sind Experten für die Planung, Gestaltung und Umsetzung von aktivem Enterprise Architecture Management (EAM) auf Basis von Enterprise Architect (Sparx Systems). Als praxisorientierter Sparringpartner begleiten wir Organisationen in softwareintensiven Branchen. Unser Fokus liegt auf der nutzenorientierten Anwendung, Transparenz und Individualität für die EAM Projekte unserer Kunden und deren Beraterökosystem.

Wir setzen auf bewährte Technologien und offene Standards (Archimate, TOGAF, BPMN…), Best-Practices und aktuelle Marktherausforderungen wie Cyber Security Modeling.

https://www.sparxservices.eu/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sparx Services Central Europe
Handelskai 340 Top 5
A1020 Wien
Telefon: +43 (1) 9072627210
http://www.sparxservices.eu/

Ansprechpartner:
Rüdiger Maier
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +43 (1) 9072627-204
E-Mail: Ruediger.Maier@4biz.at
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Proofpoint präsentiert eine neue Compliance- und Archivierungslösung für Microsoft Teams

Proofpoint präsentiert eine neue Compliance- und Archivierungslösung für Microsoft Teams

Proofpoint, Inc., (NASDAQ: PFPT), eines der führenden Next-Generation Cybersecurity- und Compliance-Unternehmen, kündigt heute Content Capture für Microsoft Teams an. Dabei handelt es sich um eine innovative Compliance-Lösung, die strenge gesetzliche Regularien zu erfüllen hilft, denen insbesondere multinationale Unternehmen unterliegen.

Angesichts der Tatsache, dass die Mehrheit oder zumindest eine große Anzahl von Mitarbeitern plötzlich von zu Hause aus arbeitet, gilt es für die Unternehmen – stärker denn je – dafür Sorge zu tragen, dass ihre Angestellten miteinander kommunizieren können. Gleichzeitig muss jedoch auch die Einhaltung der Compliance-Vorschriften bei der digitalen Kommunikation sichergestellt werden. Unternehmen stehen folglich vor der Aufgabe, die Kommunikation ihrer Mitarbeiter zu erfassen, aufzubewahren und zu überprüfen, um die von den Regulierungsbehörden vorgegebenen Regeln einzuhalten. Für Unternehmen ist es zudem von entscheidender Bedeutung, dass sie auch für juristische Auseinandersetzungen gewappnet sind, insbesondere wenn es sich um eine erstmalige Fallbewertung oder eine Vorermittlung handelt. Aus diesem Grund arbeitet Proofpoint in der Produktentwicklung sehr eng mit Anbietern von Produktivitäts- und Collaboration-Lösungen zusammen.

„Die Unterstützung von Microsoft Teams ist für regulierte Branchen von entscheidender Bedeutung. Vor allem, da sie das produktive Arbeiten ihrer Mitarbeiter mit der Notwendigkeit in Einklang bringen müssen, Kommunikationsinhalte aus regulatorischen Gründen auch im Zeitalter des Homeoffice zu erfassen und zu überwachen“, sagt Darren Lee, Executive Vice President und General Manager of Compliance and Digital Risk bei Proofpoint. „Millionen von Benutzern verlassen sich auf digitale Collaboration-Plattformen wie Microsoft Teams, um erfolgreich von Zuhause aus arbeiten zu können. Proofpoint Content Capture macht es Unternehmen leicht, die Einhaltung von Richtlinien sicherzustellen, wenn die Mitarbeiter diese Tools nutzen. Und da sich die Kommunikationsgewohnheiten immer weiterentwickeln, werden wir auch weiterhin an Innovationen arbeiten, um auf die sich verändernden Anforderungen unserer Kunden einzugehen".

„In der derzeit weitverteilten Arbeitsumgebung ermöglicht es Microsoft Teams den Mitarbeitern, miteinander in Verbindung und produktiv zu bleiben“, so Mike Ammerlaan, Director, Microsoft 365 Ecosystem bei Microsoft Corp. „Die Integration mit Proofpoint stellt sicher, dass regulierte Unternehmen in der Lage sind, Vorschriften einzuhalten und ihren Mitarbeiter zu ermöglichen, auch in dieser neuen Arbeitswelt ihrer Tätigkeit nachzugehen.“

Proofpoint bietet folgende Vorteile Content Capture für Microsoft Teams:

  • Erfassen von Nachrichten und Inhalten im nativen Format, einschließlich Texten, Bildern und anderem
  • Der ursprüngliche Kontext von Nachrichten und Inhalten zum Zeitpunkt der Erfassung und der Übermittlung bleibt erhalten
  • Änderungen und Löschungen von erfassten Inhalten können aufgezeichnet werden
  • ​​​​​​​Gewährleistung einer absoluten Genauigkeit des Erfassten bei der Speicherung

Die Capture-Plattform von Proofpoint, auf der Content Capture für Teams gehostet wird, ermöglicht es Unternehmen, eine Vielzahl der beliebtesten digitalen Kommunikationskanäle zu erfassen, zu verwalten und zu überwachen. Mit Proofpoint können Organisationen Vorschriften wie die der FCA, FINRA, IIROC, SEC und anderen einhalten. Proofpoint Capture lässt sich auch nahtlos in das breitere Compliance-Portfolio von Proofpoint integrieren, darunter das preisgekrönte Enterprise Archive, Intelligent Supervision und eDiscovery Analytics.

Weitere Informationen über das umfassende Produktportfolio von Proofpoint – angefangen mit der Erfassung bis hin zur Aufbewahrung und Überwachung – finden Sie unter: https://www.proofpoint.com/us/products/archiving-and-compliance/content-capture

Über Proofpoint

Proofpoint, Inc. (NASDAQ: PFPT) ist ein führendes Cybersicherheitsunternehmen. Im Fokus steht für Proofpoint dabei der Schutz der Mitarbeiter. Denn diese bedeuten für ein Unternehmen zugleich das größte Kapital aber auch das größte Risiko. Mit einer integrierten Suite von Cloud-basierten Cybersecurity-Lösungen unterstützt Proofpoint Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, gezielte Bedrohungen zu stoppen, ihre Daten zu schützen und IT-Anwender in Unternehmen für Risiken von Cyberangriffen zu sensibilisieren. Führende Unternehmen aller Größen, darunter mehr als die Hälfte der Fortune-1000-Unternehmen, verlassen sich auf Proofpoints Sicherheits- und Compliance-Lösungen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht, um ihre wichtigsten Risiken bei der Nutzung von E-Mails, der Cloud, Social Media und dem Internet zu minimieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.proofpoint.com/de.

Mehr zu Proofpoint unter: Twitter | LinkedIn | Facebook | YouTube

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Proofpoint
Oskar-von-Miller-Ring 20
80333 München
Telefon: +49 (179) 1279657
http://www.proofpoint.com/de

Ansprechpartner:
Matthias Uhl
iCom GmbH
Telefon: +49 (89) 80090-819
Fax: +49 (89) 80090-810
E-Mail: matthias.uhl@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Informationen und News rund um FIBU / REWE: Finanzbuchhaltung / Rechnungswesen

Informationen und News rund um FIBU / REWE: Finanzbuchhaltung / Rechnungswesen

ERP-Hero, die Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware kooperierte mit dem Online-Nischenmagazin EAS-MAG.digital, um eine Pillar-Page zum Thema Finanzbuchhaltung und Rechnungswesen (FIBU / REWE) zu erstellen. Die Seite erklärt Fragen zu Finanzbuchhaltung und Rechnungswesen und verweist auf relevante Inhalte im Online-Magazin. Kaum ein modernes Unternehmen kann auf die Vorteile digitalisierter FIBU-/REWE-Systeme verzichten.

Finanzbuchhaltung (FIBU) oder Rechnungswesen (REWE) ist ein Teilgebiet der Betriebswirtschaftslehre und dient der systematischen Erfassung, Überwachung und informatorischen Verdichtung der durch den betrieblichen Leistungsprozess entstehenden Geld- und Leistungsströme. Softwarelösungen in diesem Bereich erlauben Unternehmen Prozesse zu automatisieren und Kosten zu sparen.

Die neue Pillar-Page auf EAS-MAG.digital sammelt alle Beiträge, Informationen und Trends zum Thema FIBU / REWE und gibt eine umfassende Übersicht zum Thema.

Werfen Sie einen Blick auf die komplette Seite: FIBU / REWE: Finanzbuchhaltung/Rechnungswesen

Über das Online-Magazin EAS-MAG.digital:

EAS-MAG.digital ist eines der wenigen deutschsprachigen branchenübergreifenden Online-Medien, welches über den gesamten Markt für Unternehmenssoftware schreibt. Aktuelle Entwicklungen sowie Trends werden mit spannenden Interviews beleuchtet. Kompetente Entscheidungshilfen bieten Tipps, Checklisten und weitere generische Content-Formate. Seit November 2018 erscheint das Online-Magazin auch als PDF-Ausgabe. Die PDF-Edition ist in 1200 Mediaboxsystemen downloadbar. Die Mediaboxen sind in über 240.000 Hotelzimmern und für 160 Mio. Flugpassagiere jährlich verfügbar.  

Über ERP-Hero – Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware (ein Angebot der mwbsc GmbH)

Der ERP-Hero, die Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware, ist ein Angebot der mwbsc GmbH. Der ERP-Hero hat über 970 Content-Partner im Bereich PR/Kommunikation, Marketing & Vertrieb. Unsere Content-Partner sind bekannte Software-Hersteller & -Anbieter, die sich auf die Herstellung und Vertrieb von Unternehmenssoftware (ERP, CRM & Co.) und dazugehörigen Dienstleistungen spezialisiert haben. Zu unseren aktivsten Kunden gehören pro ALPHA Business Solutions GmbH, GUS Deutschland GmbH, myfactory International GmbH, SD Worx GmbH und Sybit GmbH.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ERP-Hero – Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware (ein Angebot der mwbsc GmbH)
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching
Telefon: +49 (89) 58 80 10 27 – 0
https://erp-hero.agency

Ansprechpartner:
Matthias Weber
Chefredakteur
Telefon: +49 (89) 379878-06
E-Mail: matthias.weber@mwbsc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

ELO fährt im Herbst Messepräsenz erneut hoch und lädt zu eigenem virtuellen Event

ELO fährt im Herbst Messepräsenz erneut hoch und lädt zu eigenem virtuellen Event

Der Softwarehersteller ELO Digital Office wird im letzten Quartal erneut auf einigen digitalen Messen vertreten sein. Darüber hinaus präsentieren die Stuttgarter ihre Lösungen für Enterprise-Content-Management (ECM) auf einer eigenen virtuellen Veranstaltung im November. Diese ersetzt die beliebte ELO ECM-Tour, die ursprünglich im Herbst in Hessen und Nordrhein-Westfalen hätte stattfinden sollen.

Die Softwarelösungen des ECM-Herstellers finden Einsatz in sämtlichen Branchen und Abteilungen eines Unternehmens, die Nachfrage bleibt dabei ungebrochen. „Digitalisierung war nie wichtiger“, erklärt ELO CEO Karl Heinz Mosbach. „Die Defizite haben sich in den vergangenen Monaten sehr deutlich gezeigt, daher sind viele Unternehmen motiviert, neue Wege zu gehen und ihre Geschäftsprozesse konsequent zu digitalisieren.“

Um diesem Bedarf nachzukommen, sind die Stuttgarter ab Oktober auf zahlreichen Messen präsent und geben Einblick in ihr umfangreiches Portfolio. So wird die Produktreihe ELO for SAP® ERP vom 12.-16.10. auf dem virtuellen SAP-Anwenderkongress DSAGLIVE zu sehen sein. Die ELO Business Solutions zu Wissensmanagement und E-Learning sind Thema auf den virtuellen Wissensmanagement-Tagen vom 09. bis 13.11. Darüber hinaus wird die E-Learning-Plattform auch auf der bitkom Digital Office Conference am 12./13.11. präsentiert. Hier berichtet zum einen der Leiter der ELO Academy aus der Praxis, der die Solution für seinen Schulungsbetrieb im Einsatz hat. Zum anderen wird ELO Geschäftsführer Nils Mosbach an der Roundtable-Diskussion zum Thema digitales Weiterbildungsmanagement teilnehmen.

Neben der Messepräsenz lädt ELO aber auch zu einer eigenen virtuellen Veranstaltung, der ELO ECM-Tour West „goes digital“. Diese ersetzt die ursprünglich als Präsenzveranstaltungen geplanten Events in Wiesbaden und Neuss. Der virtuelle ECM-Tourstopp findet am 17. November statt, die Teilnahme ist kostenfrei über www.elo.com/… möglich.

Weitere Informationen zu sämtlichen Veranstaltungen sowie zum Format ELO DigiCon und den zahlreiche Webseminaren sind auf www.elo.com/events verfügbar.

Über die ELO Digital Office GmbH

Die ELO Digital Office GmbH zählt zu den führenden Softwareherstellern für Enterprise-Content-Management (ECM). Das Stuttgarter Unternehmen entwickelt digitale Geschäftsprozesslösungen für alle Branchen und Fachbereiche sowie für jede Unternehmensgröße. ELO Digital Office löste sich 1998 – zwei Jahre nach Entstehung der Marke ELO – aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz und wird von Karl Heinz Mosbach, Matthias Thiele und Nils Mosbach geleitet. An den Standorten in Europa, Nordamerika, Asien und Australien arbeiten 736 Mitarbeiter, von denen rund 360 in Deutschland tätig sind. ELO Digital Office verfügt über ein dichtes Netzwerk an Systempartnern und pflegt Technologiepartnerschaften mit Soft- und Hardwareherstellern wie Microsoft, SAP und IBM.

Weitere Infos: www.elo.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ELO Digital Office GmbH
Tübinger Straße 43
70178 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 806089-0
Telefax: +49 (711) 806089-19
http://www.elo.com

Ansprechpartner:
Dr. Angelina Hartnagel
Leiterin Kommunikation & PR bei ELO Digital Office
Telefon: +49 (711) 806089-75
E-Mail: a.hartnagel@elo.com
Sabina Merk
Inhaberin Pressebüro Merk
Telefon: +49 (89) 179997-22
Fax: +49 (89) 179997-23
E-Mail: sm@pr-merk.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Informationen und News rund um Enterprise Resource Planning (ERP)

Informationen und News rund um Enterprise Resource Planning (ERP)

ERP-Hero, die Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware kooperierte mit dem Online-Nischenmagazin EAS-MAG.digital, um eine Pillar-Page zum Thema Enterprise Resource Planning (ERP) zu erstellen. Die Seite erklärt alle Fragen zur DSGVO und verweist auf relevante Inhalte im Online-Magazin. Das Thema ERP beschäftigt immer mehr Unternehmen, egal welcher Größe.

Ein Enterprise-Resource-Planning-System (ERP-System) unterstützt sämtliche in einem Unternehmen ablaufenden Geschäftsprozesse. Es enthält Module für die Bereiche Beschaffung, Produktion, Vertrieb, Anlagenwirtschaft, Personalwesen, Finanz- und Rechnungswesen usw., die über eine gemeinsame Datenbasis miteinander verbunden sind.

Die neue Pillar-Page auf EAS-MAG.digital sammelt alle Beiträge, Informationen und Trends zum Thema ERP und gibt eine umfassende Übersicht zum Thema.

Werfen Sie einen Blick auf die komplette Seite: ERP – Enterprise Resource Planning

Über das Online-Magazin EAS-MAG.digital:

EAS-MAG.digital ist eines der wenigen deutschsprachigen branchenübergreifenden Online-Medien, welches über den gesamten Markt für Unternehmenssoftware schreibt. Aktuelle Entwicklungen sowie Trends werden mit spannenden Interviews beleuchtet. Kompetente Entscheidungshilfen bieten Tipps, Checklisten und weitere generische Content-Formate. Seit November 2018 erscheint das Online-Magazin auch als PDF-Ausgabe. Die PDF-Edition ist in 1200 Mediaboxsystemen downloadbar. Die Mediaboxen sind in über 240.000 Hotelzimmern und für 160 Mio. Flugpassagiere jährlich verfügbar.

Über ERP-Hero – Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware (ein Angebot der mwbsc GmbH)

Der ERP-Hero, die Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware, ist ein Angebot der mwbsc GmbH. Der ERP-Hero hat über 970 Content-Partner im Bereich PR/Kommunikation, Marketing & Vertrieb. Unsere Content-Partner sind bekannte Software-Hersteller & -Anbieter, die sich auf die Herstellung und Vertrieb von Unternehmenssoftware (ERP, CRM & Co.) und dazugehörigen Dienstleistungen spezialisiert haben. Zu unseren aktivsten Kunden gehören pro ALPHA Business Solutions GmbH, GUS Deutschland GmbH, myfactory International GmbH, SD Worx GmbH und Sybit GmbH.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ERP-Hero – Vermarktungsagentur für Unternehmenssoftware (ein Angebot der mwbsc GmbH)
Schleißheimer Str. 39
85748 Garching
Telefon: +49 (89) 58 80 10 27 – 0
https://erp-hero.agency

Ansprechpartner:
Matthias Weber
Chefredakteur
Telefon: +49 (89) 379878-06
E-Mail: matthias.weber@mwbsc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel