VideoLinc von Astrata: Mehr Straßensicherheit durch Vermeidung des toten Winkels

VideoLinc von Astrata: Mehr Straßensicherheit durch Vermeidung des toten Winkels

Unfälle mit Lkw sind vermeidbar. Moderne Videoüberwachung verbessert die Sicherheit im Straßenverkehr, reduzieret die Kosten für Unfallschäden und Ladungsschäden und kann zudem zur Aufklärung undurchsichtiger Tatbestände führen. VideoLinc, die kürzlich eingeführte Lösung von Astrata, bietet Disponenten und Fahrern eine 360°-Ansicht und soll somit die Sicherheit für alle Beteiligten im Straßenverkehr erhöhen.

Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, dass im Jahr 2019 Nutzfahrzeuge deutschlandweit in 36.939 Unfälle verwickelt waren. Oft sind die Umstände unklar. Das führt zu kostspieligen Rechtsstreitigkeiten und zeitaufwendigen Rekonstruktionen des Tathergangs. Viele Unfälle könnten zudem vermieden werden, indem die Sicht des Fahrers verbessert würde – insbesondere durch Beseitigung des sogenannten toten Winkels. Aus diesem Grund hat Astrata VideoLinc auf den Markt gebracht, ein Videoüberwachungssystem, das kritische Ereignisse anhand der Bilder von mehrere Dashcams identifiziert. Diese sind vorne, am Heck und an den Seiten des Fahrzeugs angebracht.

„Astrata stellt Fahrern ein 360°-Sichtsystem zur Verfügung, das die Risiken für Verkehrsteilnehmer rund um das Fahrzeug reduziert. Durch die Kombination von Telematik-Daten mit Videoaufnahmen der Straße, trägt VideoLinc zudem dazu bei, den Zeit- und Kostenaufwand für die Klärung solcher Unfälle zu reduzieren“, erläutert Abdallah Harati, Senior Vice President, Sales & Marketing von Astrata. „Die Lösung hilft zudem dabei, die Sicherheit der Ladung zu gewährleisten.“

VideoLinc kombiniert Telematik-Daten mit ereignisbasierten Videosequenzen, um einen Überblick über das tatsächliche Geschehen auf der Straße zu geben und sendet Videos auf Anfrage oder bei Auslösung eines vorkonfigurierten Alarms an das Backoffice. VideoLinc ist als eigenständige Lösung oder integriert in Astratas DriverLinc erhältlich……………….. Lesen Sie hier weiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.