13.500 Güterwagen: Transwaggon rüstet gesamte Flotte mit Telematik von Savvy aus

13.500 Güterwagen: Transwaggon rüstet gesamte Flotte mit Telematik von Savvy aus

Die Transwaggon Gruppe mit Hauptsitz in Zug in der Schweiz treibt die Digitalisierung ihrer Flotte weiter voran – und stattet insgesamt 13.500 Güterwagen mit Geräten von Savvy Telematic Systems aus.

Damit verlängert Transwaggon seine Zusammenarbeit mit dem Anbieter von Telematik- und Sensorik-Lösungen: In den nächsten drei Jahren werden weitere 7.000 Telematikeinheiten des Typs Savvy CargoTrac ExR MI installiert, sodass schließlich die gesamte Flotte damit ausgerüstet ist. Die Geräte liefern über die komplette Strecke unter anderem präzise GPS/GNSS-Positionsdaten in Echtzeit. Transwaggon und seine Kunden gewinnen dadurch volle Transparenz über die Position der Wagen – von der Be- bis zur Entladung. 

Einen Teil seiner Flotte vermietet Transwaggon an ein Logistikunternehmen, das sich auf den Schienenverkehr für die skandinavische Forstwirtschaft spezialisiert hat. Für den Einsatz in Nordeuropa müssen die Telematikeinheiten härtesten klimatischen Bedingungen standhalten. Die Batterien der Savvy-Geräte funktionieren selbst bei Temperaturen bis zu -40 Grad Celsius zuverlässig. Die Telematikeinheiten sind nicht nur sehr robust, sondern bestimmen auch die Position bis auf zwei Meter genau. An mehr als 1.000 Points of Interest (POI), wie etwa Be- und Entladestellen oder Rangierbahnhöfen, berechnet die Software automatisch die Entfernung zu den nächsten zehn POI. So haben die Verkehrsplaner jederzeit einen Überblick über alle ihre Transporte und die genaue Position jedes einzelnen Wagens. Das lückenlose Tracking & Tracing erlaubt es den Kunden von Transwaggon, ihre Betriebsabläufe noch effizienter zu gestalten. Darüber hinaus profitieren sie von einer höheren Transportsicherheit. Die Savvy CargoTrac-ExR MI Geräte verfügen über eine Schock-Detektion: Eingebaute Sensoren registrieren Erschütterungen, für die sich in x-, y- und z-Richtung Schwellenwerte definieren lassen. Wird ein Schwellenwert überschritten, können Lokführer und Disponenten sofort eine Benachrichtigung erhalten……. Lesen Sie hier weiter.

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Mediengruppe Telematik-Markt.de
Hamburger Str. 17, 22926 Ahrensburg/Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Fax: +49 (4102) 2054-543
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.