Arbeitswelt 4.0 – Soloplan geht in Kooperation mit der FH Kempten neue Wege

Arbeitswelt 4.0 – Soloplan geht in Kooperation mit der FH Kempten neue Wege

Große Begeisterung und ehrfurchtsvolles Staunen standen bei der Vorstellung der aktuellsten Ergebnisse der Forschungskooperation der Hochschule Kempten und der Soloplan GmbH auf dem Programm. Bereits im vergangenen Jahr haben Studenten der Hochschule Kempten in Zusammenarbeit mit Soloplan eine eigene App für eine Augmented-Reality-Brille entwickelt (siehe Artikel Juli 2020 / Link). Zu Beginn des neuen Jahres wurden den Geschäftsführern Wolfgang und Fabian Heidl sowie Entwicklungsleiter Christian Heidl nun die neuesten Fortschritte des Forschungsprojekts „HOLO4LOGISTICS“ präsentiert. Höhepunkt der Vorstellung war dabei ein von den Studenten selbstgedrehtes Video, indem die Funktionsweise der App und der Mixed-Reality-Brille visuell dargestellt wurde.

Bei Augmented Reality nimmt der Nutzer die reale Umgebung wahr und interagiert in Kombination mit digitalen Erweiterungen mit seiner realen Welt. Besonders bekannt ist diese Technologie mittlerweile aus dem Freizeitbereich, sei es durch Online-Spiele oder durch Filter für Fotos und Videos in den sozialen Netzwerken. Aber auch für den Einsatz in der Arbeitswelt sehen Experten ein enormes Potential: Prozesse können optimiert, Zeit gespart und unnötige Wege vermieden werden. Die Kooperation zwischen der Hochschule und Soloplan entwickelt nun erfolgreich Möglichkeiten, wie Augmented Reality speziell im Bereich der Logistik eingesetzt werden kann.

Die Aufgabenstellung für die Weiterentwicklung der App befasste sich hauptsächlich mit dem Warenausgang: So wird dem Beschäftigten im Verladebereich künftig über die Mixed-Reality-Brille der Weg zur Laderampe und die Ablageposition projiziert, vergleichbar mit einem Navigationssystem – Stichwort „Pick-by-vision“.

Eine weitere neue Funktion der App ist nun, dass im Umschlaglager auch die Beladereihenfolge der LKWs berücksichtigt wird. Die zuerst abzuladenden Pakete werden also im hinteren Bereich der Laderampe gesammelt, die zum Schluss abzuladenden Pakete im vorderen Bereich. So kann gewährleistet werden, dass die Ware pünktlich am Zielort abgeladen werden kann und ein effizienter Arbeitsablauf ermöglicht wird.

Außerdem wurde die neueste Version der Applikation um Zusatzfunktionen wie z.B. eine Verknüpfung mit der Zeiterfassung, eine Benachrichtigungsleiste und einen Aufgabenmanager ergänzt. Im nächsten Schritt sollen die weiterentwickelte App und die neu gewonnenen Erkenntnisse nun auch im Praxisbezug getestet werden. Soloplan steht dazu bereits in Kontakt mit einem Geschäftspartner, der die Augmented-Reality-Technologie gerne bei sich im Unternehmen einbinden möchte.

„Ich bin begeistert, wie detailliert und perfekt die Studenten unsere Zielvorgabe umgesetzt und ein beeindruckendes Ergebnis erarbeitet haben.“, so Geschäftsführer Wolfgang Heidl. Auch Professor Dr. Stefan Wind, der das Projekt von Seiten der Hochschule betreut, zeigte sich fasziniert von den Resultaten seiner Studenten und bedankte sich abschließend bei der Soloplan GmbH und CDO Christian Heidl für die hervorragende Zusammenarbeit.

Haben wir nun auch Ihr Interesse an Augmented Reality geweckt? Lassen Sie sich begeistern von der Forschungskooperation der FH Kempten und der Soloplan GmbH und werfen Sie selbst einen Blick durch die Mixed-Reality-Brille. Das Video zur Präsentation der aktuellsten Forschungsergebnisse finden Sie hier.

Über Soloplan GmbH – Software für Logistik und Planung

Willkommen bei Soloplan, DEM Softwarehaus der Logistikbranche.

Die Soloplan GmbH ist einer der führenden Hersteller von Logistiksoftware. Als mittelständisches Familienunternehmen mit rund 200 Mitarbeitern entwickeln und vertreiben wir mit der CarLo®-Produktfamilie eine flexible und intuitiv zu bedienende Premiumsoftware zur effizienten Abwicklung sämtlicher Aufgaben rund um das Thema Transportmanagement.

Aufgrund unserer stetigem Wachstums haben wir im Mai 2019 unser neues Firmengebäude in Soloplan City in Kempten (Zentrale) bezogen. Mit modernsten Arbeitsplätzen und einer angenehmen Arbeitsatmosphäre in Kemptener (Zentrale), und unseren weiteren Niederlassungen in Dresden, Frankreich, Polen sowie in Südafrika bieten wir ganz persönliche Entwicklungsperspektiven. Dies auch weltweit – mit unseren Partnern oder verbundenen Unternehmen in Indonesien/Asien, Chile/Südamerika und Portugal.

In einem Softwareunternehmen zu arbeiten, bedeutet, nie stillzustehen, sich immer weiterzuentwickeln und neue Wege zu gehen. Die Welt der IT eröffnet jeden Tag neue Möglichkeiten – arbeiten Sie mit uns gemeinsam daran diese umzusetzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Soloplan GmbH – Software für Logistik und Planung
Illerhöhe 1
87437 Kempten
Telefon: +49 831 57407-0
Telefax: +49 831 57407-111
http://www.soloplan.de

Ansprechpartner:
Christoph Breher
Marketing Manager
Telefon: 083157407259
E-Mail: christoph.breher@soloplan.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.