Monat: Dezember 2020

Silvester: Berlin-Domains statt Berliner

Silvester: Berlin-Domains statt Berliner

In Norddeutschland ist es üblich, an Silvester Berliner zu verzehren. In vielen Regionen Deutschlands sind Berliner besonders im Karneval beliebt.

Obwohl ich geborener Schwabe bin, liebe ich Knut Kiesewetter, Ina Müller, Otto Waalkes, Plattdeutsch, Shanty-Lieder aus Hamburg und überhaupt alle norddeutschen Traditionen, wie zum Beispiel das Friesenhaus. Daher habe ich im Prinzip für die norddeutsche Tradition, Berliner an Silvester zu servieren, Verständnis.

Aber seien wir einmal ehrlich: Auch wenn der Berliner nach unserer Hauptstadt benannt ist und ihm dafür besonderer Respekt gebührt – er ist nicht gerade gesund. Man muss keine Ausbildung als Diätassistent absolviert haben, um zu erkennen, dass Berliner viel Zucker und viel Fett enthalten.

Mein Vorschlag: Bestellen Sie an Silvester, aber nicht nur an Silvester, lieber Berlin-Domains statt "Berliner". Berlin-Domains sind besser für Ihre Gesundheit und Ihre Figur als "Berliner".

Berlin-Domains sind die Domains unserer Hauptstadt. Berliner können mit Berlin-Domains etwas anfangen, während Sie zu den "Berlinern" ein Verhältnis haben wie die Frankfurter zu den Frankfurter Würstchen – nämlich gar keins. Berlin-Domains sind für alle die richtige Domain, die in Berlin etwas verkaufen wollen, also nicht nur für Berliner, sondern auch für Norddeutsche, ja sogar für Süddeutsche.

Den Zusammenhang zwischen besserem Ranking und den Neuen Top Level Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains platzieren sich bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser als Webseiten unter den De-Domains und Com-Domains. Das Ergebnis der Studie von Searchmetrics lässt sich so zusammenfassen:

"Bei 42 % der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser."

Eine Studie von Total Websites in Houston bestätigt die Ergebnisse von Searchmetrics. Sie stellte fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top Level Domains als Schlüsselelement für die Bewertung der Domain nimmt. Total Websites zieht als Fazit:

"Es ist klar, dass die neuen Top Level Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern."

Hans-Peter Oswald

https://www.domainregistry.de/…
https://www.domainregistry.de/… (English)

Über die Secura GmbH

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 landete Secura beim Industriepreis unter den Besten. Secura gewann 2016 den "Ai Intellectual Property Award 2016" als "Best International Domain Registration Firm – Germany". Beim "Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016" wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim "Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016" im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Frohnhofweg 18
D-50858 Koeln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Secura GmbH
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
Telefon: +49 (221) 2571213
Telefax: +49 (221) 9252272
http://www.domainregistry.de

Ansprechpartner:
Hans-Peter Oswald
Geschäftsführer
Telefon: +49 (221) 2571213
Fax: +49 (221) 9252272
E-Mail: secura@domainregistry.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

❌ Schnellste Datenerfassung ❌ Parallele Extraktion aus bspw. Oracle und DB2 in Flat-Files beschleunigen BI/DW-, Migration und Archivierung ❗

❌ Schnellste Datenerfassung ❌ Parallele Extraktion aus bspw. Oracle und DB2 in Flat-Files beschleunigen BI/DW-, Migration und Archivierung ❗

.
Paralleles Entladeprogramm für sehr große Datenbanken:
ETL, Reorgs & Migration!

Ein schneller Extraktionsschritt kann eine kritische Komponente sein:

  • Datenbankarchivierung und -replikation
  • Datenbankberichte und Migrationen
  • Data Warehouse ETL-, ELT- und ODS-Operationen
  • Offline-Berichterstattung und Schutz von Massendaten

IRI FACT™ ist ein Dienstprogramm zum parallelen Entladen von sehr großen Datenbanktabellen (VLDB). FACT verwendet einfache Job-Skripte (unterstützt in einer vertrauten Eclipse-GUI), um schnell portable Flat-Files zu erstellen. Die Geschwindigkeit von FACT basiert auf nativen Verbindungsprotokollen und einer proprietären Split-Abfragelogik, die Milliarden von Zeilen in Minuten entladen.

Obwohl FACT ist ein eigenständiges und anwendungsunabhängiges Dienstprogramm ist, kann es auch gut mit anderen Programmen und Plattformen zusammenarbeiten. So erstellt FACT optional Metadaten für Datendefinitionsdateien (.DDF), mit denen IRI CoSort und seine kompatiblen Datenmanagement- und Schutztools die Flat-Files manipulieren können. FACT erstellt auch automatisch Konfigurationsdateien für das Laden von Datenbanken für dieselbe Quelle.

FACT ist auch eine optionale und nahtlos integrierte Komponente in der IRI Voracity ETL- und Datenmanagementplattform. Die automatische Metadatenerstellung – und die Koexistenz anderer IRI-Software in derselben IDE – erleichtert die Spezifikation und kombinatorische Ausführung von sofortigen oder nachgelagerten Datentransformations-, Schutz-, Berichts- und (vorsortierten) Ladevorgängen. Wenn Sie FACT, CoSort und Ihren Datenbanklader in einem einzigen I/O-Pass zusammenfassen, werden ETL- und Reorg-Vorgänge noch schneller, befriedigen Sie nicht nur SLAs. Erfüllen Sie die Anforderungen an die Skalierbarkeit von VLDB-Daten!

Weltweite Referenzen: Seit über 40 Jahren nutzen unsere Kunden wie die NASA, American Airlines, Walt Disney, Comcast, Universal Music, Reuters, das Kraftfahrtbundesamt, das Bundeskriminalamt, die Bundesagentur für Arbeit, Rolex, Commerzbank, Lufthansa, Mercedes Benz, Osram,.. aktiv unsere Software für Big Data Wrangling und Schutz! Sie finden viele unserer weltweiten Referenzen hier und eine Auswahl deutscher Referenzen hier.

Partnerschaft mit IRI: Seit 1993 besteht unsere Kooperation mit IRI (Innovative Routines International Inc.) aus Florida, USA. Damit haben wir unser Portfolio um die Produkte CoSort, Voracity, DarkShield, FieldShield, RowGen, NextForm, FACT und CellShield erweitert. Nur die JET-Software GmbH besitzt die deutschen Vertriebsrechte für diese Produkte. Weitere Details zu unserem Partner IRI Inc. hier.

Über die JET-Software GmbH

JET-Software entwickelt und vertreibt seit 1986 Software für die Datenverarbeitung für gängige Betriebssysteme wie BS2000/OSD, z/OS, z/VSE, UNIX & Derivate, Linux und Windows. Benötigte Portierungen werden bei Bedarf realisiert.

Wir unterstützen weltweit über 20.000 Installationen. Zu unseren langjährigen Referenzen zählen deutsche Bundes- und Landesbehörden, Sozial- und Privatversicherungen, Landes-, Privat- und Großbanken, nationale und internationale Dienstleister, der Mittelstand sowie Großunternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JET-Software GmbH
Edmund-Lang-Straße 16
64832 Babenhausen
Telefon: +49 (6073) 711-403
Telefax: +49 (6073) 711-405
https://www.jet-software.com

Ansprechpartner:
Amadeus Thomas
Telefon: +49 (6073) 711403
Fax: 06073-711405
E-Mail: amadeus.thomas@jet-software.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Individualisierte Community-Lösungen als Chance in Krisenzeiten – Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr stellt sich crowd-creation neuen Herausforderungen

Individualisierte Community-Lösungen als Chance in Krisenzeiten – Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr stellt sich crowd-creation neuen Herausforderungen

Trotz der Corona-Pandemie blickt crowd-creation auf das bislang erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte zurück. So waren die Dienste des auf Community-Lösungen spezialisierten IT-Dienstleisters 2020 noch stärker gefragt als zuvor. Für 2021 plant das Unternehmen weitere Neuerungen, um weiterhin leistungsstarke Lösungen für die gestiegenen Anforderungen der Teamkommunikation zu bieten

Von der Krise zur Chance – Dezentrale Zusammenarbeit als neuer Standard

Während Remote Work bislang in vielen Unternehmen eher eine Randerscheinung darstellte, wirkten die verschiedenen Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wie ein Katalysator für die Zusammenarbeit auf Distanz. Social Distancing und Homeoffice prägten so eine neue Normalität der dezentralen Kollaboration in vielen Unternehmen weltweit. Dank der jahrelangen Expertise in der Installation und Administration spezialisierter Community-Lösungen konnte crowd-creation seinen Kunden im vergangenen Jahr eine schnelle und effiziente Unterstützung bei der notwendigen Installation leistungsstarker Remote-Work-Lösungen bieten und neue Chancen für eine optimierte Teamkommunikation ermöglichen.

Community-Launch unter stetig wechselnden Bedingungen

Der gestiegene Bedarf nach internen Kommunikationslösungen zeigte sich für die crowd-creation GmbH im vergangenen Jahr durch eine erhöhte Kundennachfrage. Insgesamt launchte das Unternehmen 2020 sechs große Communitys, darunter auch die von Mini und BMW gemeinsam genutzte Kommunikationsplattform „Impulse Circle“.

Mit Community-Projekten in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch) bestätigte sich dabei die zunehmend internationale Ausrichtung der hessischen IT-Experten. Der Launch der Communitys unter permanent wechselnden Rahmenbedingungen stellte dabei eine besondere Bewährungsprobe dar, die dank der flexiblen Verbindung des freien Contentmanagement-Systems Drupal und Open Social, einer ebenfalls auf Drupal basierenden SocialBox, jedoch gut bewältigt werden konnten.

Neue Features für 2021: Videoschnittstellen und optimierte Umfrage-Funktionalitäten

Viele Unternehmen werden die 2020 notwendig gewordenen Veränderungen zum Remote Work weiter fortzusetzen, auch wenn sich die Arbeitsbedingungen im neuen Jahr wieder stärker normalisieren dürften. So geht auch Ullrich Neiss als Geschäftsführer der crowd-creation GmbH von einer bleibend hohen Nachfrage nach Community-Lösungen aus, betont dabei jedoch auch die Notwendigkeit einer besseren Verknüpfung der einzelnen Kommunikationskanäle mithilfe einer zentralen Community-Plattform: „Es ist viel effektiver, Mitarbeiter, Partner oder Kunden in einer Community-Plattform zu verbinden, anstatt eine Vielzahl unterschiedlicher Kanäle zu nutzen, die alle separat gepflegt werden müssen.“
Um die Usability der Community-Plattformen zu verbessern, plant crowd-creation im neuen Jahr die Implementierung einer API-Schnittstelle zur vereinfachten Integration von Videochat- und Meeting-Funktionen.
Einen weiteren Entwicklungsschwerpunkt stellt zudem die Anbindung und Optimierung verschiedener Umfrage-Tools dar. 2020 konnten bereits Qualtrics und LimeSurvery eingebunden werden, 2021 sollen in Kooperation mit KANTAR weitere Optimierungen folgen. crowd-creation sieht sich damit gut gerüstet, um Kunden auch im neuen Jahr in den vielfältigen und wechselhaften Anforderungen durch leistungsstarke Community-Lösungen zu unterstützen.

Die 2009 im mittelhessischen Waldsolms gegründete crowd-creation GmbH bietet Unternehmen individualisierte Community-Lösungen auf Drupal-Basis.
Neben der Etablierung von individuellen Kommunikationslösungen übernimmt crowd-creation dabei auch den Community Support. 2018 wurde das Unternehmen zum Sieger des Europäischen Splash Award „Community / Social“ gekürt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

crowd-creation GmbH
Hasselborner Str. 19-21
35647 Waldsolms
Telefon: +49 (6085) 98945-25
Telefax: +49 (6085) 98858-51
http://crowdcreation.de

Ansprechpartner:
Ullrich Neiss
Geschäftsführer
Telefon: +4960859894525
E-Mail: info@crowdcreation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Technologie-News vom 31.12.2020

Technologie-News vom 31.12.2020

Technologie-News vom 31.12.2020

Mietpreise für Rostock (12/2020)

Der Mietpreis für Rostock liefert Informationen zur Mietentwicklung der Jahre 2016, 2017, 2018, 2019, 2020. Der durchschnittliche Mietspiegel von Rostock liegt 11,99% über dem Mietspiegel von Deutschland (7, 59 €).

Erfahren Sie mehr zur Mietpreisentwicklung in Rostock inklusive Baujahr, Wohnungsgröße & Zimmeranzahl, Stadtteile & PLZ weiterlesen

Veröffentlicht von Miet-Check.de

Für die oben stehenden ShortNews ist allein der jeweils angegebene Herausgeber verantwortlich.
Dieser ist in der Regel auch Urheber der Shortnewstexte, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und
Informationsmaterialien.
Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten
ShortNews. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober
Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in
der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen
Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks
sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Xpert-Timer V8 – die XRechnung kommt

Xpert-Timer V8 – die XRechnung kommt

Seit November 2020 akzeptieren Behörden ab einem Rechnungsbetrag von über 1000 Euro keine PDF-Rechnungen mehr. Die Rechnungen müssen im XRechnung Format eingereicht werden. Das Format 1.2.2 läuft zum 31.12.2020 aus und ab 1.1.2021 gilt das Format 2.0.1.

Xpert-Timer wird in der Version 8 dieses nötige Format im Zusatzmodul "Faktura" beherrschen. Zur Auswahl stehen in der Software dann neben der XRechnung, auch das Swiss QR-Code Format für Kunden aus der Schweiz. Zusätzlich kann eine Rechnung traditionell als PDF erzeugt, gedruckt oder auch mit einem Giro-QR Code für Banking-Apps erstellt werden. Das ZUGFeRD Format ist aktuell noch nicht beinhaltet, wird aber laut Angaben des Herstellers noch eingebaut.

Xpert-Timer Software bietet damit eine Gesamtlösung aus Projektzeiterfassung, Kundenverwaltung und Abrechnung. Die Abrechnung von Dienstleistungen ist im Nu erledigt und die Akzeptanz bei Mitarbeitern zur Erfassung der projektbezogenen Zeiten ist hoch. 

Um auch dem Einsatz im Homeoffice gerecht zu werden, bietet Xpert-Timer Software die Lösung auch als On-Premises Cloudanwendung an. Damit können die Mitarbeiter die Projektzeiten ganz einfach über eine Browseroberfläche erfassen und auswerten. Diese Option gibt es sowohl als Miet- als auch als Kauflizenz. 

Eine 30-Tage Testversion steht zum Download zur Verfügung. Der Kundenservice ist unschlagbar. Probieren Sie es aus!

 

Über Xpert-Timer Software

Zeitfresser rechtzeitig identifizieren, Arbeitsabläufe optimieren, Projektzeiten transparent dokumentieren – effizientes Zeitmanagement ist die Mission von Xpert-Timer Software, die seit 1999 das Projektzeiterfassungstool „Xpert-Timer“ entwickelt und vertreibt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Xpert-Timer Software
Kapellenstr. 14
86391 Stadtbergen
Telefon: +49 (821) 20712571
Telefax: +49 (821) 20712674
https://www.xperttimer.de

Ansprechpartner:
Daniela Schälchli
Inhaber
Telefon: +49 (821) 20712571
Fax: +49 (821) 20712674
E-Mail: dschaelchli@xperttimer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

JTL Shop 5 – eBakery informiert über die wichtigsten Features

JTL Shop 5 – eBakery informiert über die wichtigsten Features

E-Commerce boomt und verzeichnet Jahr für Jahr steigende Umsätze. Eine essenzieller Faktor für diese Entwicklung ist eine solide Infrastruktur. Selbst stationäre Händler betreiben heute einen zusätzlichen Onlineshop, um von den Vorteilen des digitalen Vertriebs zu profitieren und sich unabhängiger vom schwächelnden lokalen Verkauf zu machen. Grundvoraussetzung für einen Onlineshop ist eine solide Basis in Form eines Shopsystems.

JTL Shop ist seit Jahren eine der bekanntesten Open Source Shopsysteme auf dem Markt. Mit der aktuellen Version JTL Shop 5, gibt der Hersteller den JTL Nutzern neben zahlreichen Verbesserungen, auch viele smarte Erweiterungen an die Hand. Mit JTL Shop 5 lassen sich nun endlich auch von unerfahrenen Nutzern ohne jegliche Programmiererfahrung effiziente Onlineshops erstellen. Doch was sind die Eigenschaften des neuen Systems?

Verbesserungen und neue Features

Mit JTL Shop 5 steht Nutzern nun eine Software zur Verfügung, die durch zahlreiche Optimierungen noch performanter, benutzerfreundlicher und grafisch ansprechender ist als jemals zuvor. Großen Wert wurde unter anderem auch auf die Vereinfachung der inhaltlichen Verwaltung gelegt, sodass sich auch Einsteiger in die Welt des Onlinehandels schnell orientieren können. Zu den wichtigsten Features von JTL 5 zählen:

  • Das gesamte Backend ist nun responsiv und wurde im Vergleich zum Vorgänger ordentlich aufgeräumt.
  • Die allgemeine Bedienbarkeit wurde stark verbessert.
  • Die Ladezeiten wurden deutlich optimiert und sind wesentlich performanter als in Vorgängerversionen.
  • Die neuen NOVA Templates sorgen für eine noch ansprechendere, zeitgemäße Optik.
  • Durch das globale Format UTF-8 kann der Shop nun auch mehrsprachig angelegt werden.
  • Durch den Onpage Composer lassen sich Seiteninhalte simpel und schnell bearbeiten und anpassen.
  • Für zahlreiche Erweiterungen und Plugins wurde der neue JTL Extension Store eingerichtet.
  • Integrierte SEO Funktionen und ein insgesamt sehr SEO-freundlicher Aufbau.

Individuelle Anpassbarkeit an Bedürfnisse

Nutzer von JTL Shop 5 können auf zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten und Themes zugreifen, um den Shop in Funktionalität und Design individuell an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Jedes Theme ist dabei voll responsive, wird also auf unterschiedlichen Endgeräten immer optimal dargestellt. Das ist in der heutigen Zeit ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor, denn die Tendenz zum mobilen Shoppen per Smartphone oder Tablet nimmt stetig zu. Neben dem Backend ist auch das Frontend von JTL 5 simpel sowie übersichtlich gestaltet, sodass sich Besucher des Shops intuitiv zurechtfinden können. Besuchern stehen alle notwendigen Funktionen von der Produktsuche, über Kategorie-Seiten bis hin zu Detailansichten für jedes einzelne Produkt zur Verfügung. Zahlreiche Bezahlmöglichkeiten sorgen dafür, dass Besucher auch ihre bevorzugte Zahlungsweise nutzen können.

Die neuen Features und Verbesserungen von JTL Shop 5 werden alteingesessene JTL Shop Nutzer zu schätzen wissen. Auch Neueinsteiger in die Welt des E-Commerce erhalten mit JTL Shop 5 eine umfangreiche Shopware, die sich intuitiv verwalten und bearbeiten lässt. Weiterführende Informationen rund um JTL 5 gibt es auf der Website der E-Commerce Agentur eBakery unter: https://ebakery.de/jtl-shop-5/

Über eBakery

Die E-Commerce Agentur eBakery verfügt über ein kompetentes Team aus Spezialisten, die sich mit allen Bereichen der Shopsystem-Einrichtung, -Optimierung, Marketing, Design, SEO und vielem mehr auskennen. Gemeinsam versuchen wir stets das Beste für unsere Kunden herauszuholen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

eBakery
Landhausstraße 4
70182 Stuttgart
Telefon: +49 (69) 971972898
http://www.eBakery.de

Ansprechpartner:
Mohamed Ali Oukassi
Inhaber
Telefon: +49 (0) 69173265820
E-Mail: ao@ebakery.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Im Homeoffice das Corona-Jahr bewältigt und als Team gewachsen

Im Homeoffice das Corona-Jahr bewältigt und als Team gewachsen

Online-Biertasting und ein nach Hause geliefertes Überraschungspaket inklusive NAS-Pullover – so sah die diesjährige Weihnachtsfeier der NAS conception GmbH Mitte Dezember aus. „Wir wollten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine kleine gedankliche Auszeit von der Pandemie geben, gerade weil wir uns der dramatischen Gesamtsituation in Deutschland und NRW in diesen Tagen voll bewusst sind“, sagt Geschäftsführer Andreas Eickel. 

Virtuelle Meetings

Das Team des Düsseldorfer Software-Anbieters befindet sich seit März fast vollständig im Homeoffice. „Da das Ermöglichen von digitaler und mobiler Arbeit zu unserem Kerngeschäft gehört, konnten wir den Wechsel vom Büro in die eigenen vier Wänden schnell und problemlos umsetzen“, so Eickel. Die agile Bearbeitung der Projektaufgaben erfolgt durch jeweils direkte Zuordnung eines Teammitglieds. Virtuelle Standup-Meetings per Microsoft Teams sorgen dafür, dass alle auf dem neuesten Stand sind. Um den Teamgeist trotz räumlicher Distanz zu stärken, fand im Mai ein gemeinsames Online Fitness-Training statt. „Im September konnten wir – nach der vollständigen Modernisierung unserer Büroräume in Heerdt – ein gemeinsames Spätsommerfest in Kombination mit einer Eröffnungsfeier unter Corona-Bedingungen begehen“, sagt Geschäftsführer Nico Straub.

Hohe Nachfrage nach Apps

Trotz der Herausforderung durch die Krise hat sich auch im Business einiges getan. Besonders hervorzuheben sind zudem der Ausbau der Cloud-Kompetenzen, die Fokussierung auf die Microsoft-Dienste Dynamics 365, Office 365, Power Platform und Azure sowie die weitere Spezialisierung auf das ERP Business Central. NAS hat in den vergangenen Monaten diverse Apps im Microsoft AppSource veröffentlicht. Die Nachfrage ist hoch und international. „Wir haben moderne Anbindungen von externen Shopsystemen wie beispielsweise Shopify geschaffen, aus denen sich wiederum neue Apps entwickelt haben. Ihre Veröffentlichung ist fest für 2021 geplant“, ergänzt Andreas Eickel. Cloud-ERP Lösungspakete mit einem Festpreis für definierte Leistungen wurden angeboten und konnten als Standards ausgerollt werden. Das Thema E-Commerce spielt eine wachsende Rolle – die Kompetenzen im Team konnten hier durch zahlreiche Projekte in 2020 gestärkt werden. Das gleiche gilt für die Kundengruppe Startups, denen man bereits seit einigen Jahren „START Einrichtungspakete“ anbietet.

 Team soll wachsen

Das organische Wachstum der vergangenen Jahren soll fortgesetzt werden. Für 2021 planen Andreas Eickel und Nico Straub eine Vergrößerung des aktuellen Teams. Inhaltliche Schwerpunkte werden unter anderem der Ausbau des Geschäfts mit fertigen Lösungspaketen sowie die Digitalisierung von KMU sein. Dabei setze man auf die ebenso bewährte wie innovative Kombination: Standard Microsoft Technologien mit einem „Touch NAS conception und NC365“.

Über die NAS conception GmbH

NAS conception GmbH
Heerdter Lohweg 212
40549 Düsseldorf

ERP | CRM | BI | CLOUD – wir leben Digitalisierung!

www.nasconception.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NAS conception GmbH
Heerdter Lohweg 212
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 540808-10
https://www.nasconception.de

Ansprechpartner:
Andreas Eickel
Geschäftsführer
Telefon: +49 211 540 808 – 20
E-Mail: andreas.eickel@nasconception.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

An-/Verkäufer für Edelmetalle – Münzen und Barren (m/w/d) Dortmund (Vollzeit | Dortmund)

An-/Verkäufer für Edelmetalle – Münzen und Barren (m/w/d) Dortmund (Vollzeit | Dortmund)

Zu Ihren Aufgaben zählen

  • Beratung unserer Kunden bei Fragen rund um den An- und Verkauf (Privat-/Gewerbekunden)
  • Eigenständiges Führen der Kasse (Bar- und EC-Zahlungen) inkl. Kassenabschluss
  • Verbuchen der An- und Verkäufe sowie vorbereitende Buchhaltung
  • Bestandskontrolle der angenommenen Waren und Vorbereitung zur Weiterverarbeitung
  • Erstellung von Gutschriften, Rechnungen und Empfangsbestätigungen
  • Annahme und Abwicklung der Briefankäufe

 

Sie verfügen über

  • Eine abgeschlossene kaufm. Ausbildung und mehrjährige Erfahrung in vergleichbarer Position
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Englisch von Vorteil
  • Erfahrungen in MS-Office (Word, Excel, Outlook)
  • Eigeninitiative, Engagement, Flexibilität und Serviceorientierung
  • Stilsicheres Auftreten mit tadellosen Umgangsformen
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Polizeiliches Führungszeugnis (ohne Einträge) sowie eine positive SCHUFA Auskunft

 

Wir bieten Ihnen

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit umfassender Einarbeitung.
  • Gute Entwicklungsmöglichkeiten und eigenverantwortliches Arbeiten.
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege.
  • Ein sehr kollegiales Umfeld.
  • Eine leistungsgerechte Bezahlung (Prämien)
  • Firmenevents

Niederlassung: Dortmund

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Rheinische Scheidestätte GmbH
Bilker Str. 37
40213 Düsseldorf-Carlstadt
Telefon: +49 (211) 1684-50
Telefax: +49 (211) 178348-04
https://rheinische-scheidestaette.de/

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Wer schafft es in die „TOPLIST der Telematik 2021“? Unabhängige Fachjury beginnt Prüfungen

Wer schafft es in die „TOPLIST der Telematik 2021“? Unabhängige Fachjury beginnt Prüfungen

Die „TOPLIST der Telematik“ ist ein exklusives Anbieter-Netzwerk, welches bereits seit über zehn Jahren besteht, stetig wächst und sich insbesondere durch eine jährlich zu bestehende Prüfung auszeichnet. Sämtliche Telematik-Anbieter der TOPLIST müssen sich bei Erstaufnahme und zusätzlich in jedem Jahr einer erneuten Prüfung durch eine unabhängige Fachjury stellen, um auch im nächsten Jahr in diesem starken Netzwerk verbleiben zu dürfen. Sie profitieren von zahlreichen Vorteilen, setzen sich in den Punkten Technologie, Service/Support und Datensicherheit von dem weit über 1.500 Unternehmen zählenden Wettbewerb ab und unterstützen mit ihrer Mitgliedschaft auch gute Zwecke. Eben diese jährlichen Prüfungen starten nun und in wenigen Wochen stehen die ersten Anbieter der TOPLIST der Telematik 2021 fest.

Für die TOPLIST der Telematik qualifizieren sich Unternehmen, welche sich erfolgreich einer Prüfung in Technologie, Service, Support und Datensicherheit durch eine kompetente und unabhängigen Fachjury gestellt haben. Damit nicht genug, denn in jedem Jahr nehmen die Mitglieder der TOPLIST der Telematik wiederholt an dieser Prüfung teil. 

Anwender vertrauen dem TOPLIST-Siegel

Es gibt vieles, was zum Zeitpunkt der Veröffentlichung sehr gut ist und vielleicht auch noch fünf Jahre später diesen hohen Marktwert halten kann. Hersteller in den Bereichen der Digitalisierung optimieren ihre Lösungen jedoch nahezu permanent. Zu schnell verändern sich technologische Möglichkeiten, aber auch unternehmerische Anforderungen. Beinahe wöchentlich werden Telematik-Systeme verbessert, durch Neuentwicklungen abgelöst oder von frischer Konkurrenz im Markt überholt. Kein Wunder also, dass die Mediengruppe Telematik-Markt.de in der etablierten „TOPLIST der Telematik“ diese Umstände berücksichtigt und die Prüfungen jährlich durchführen lässt…….. lesen Sie hier weiter.

Über Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden "Markt- und Informationsplatz" zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser "öffentlichen Kommunikationsplattform".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mediengruppe Telematik-Markt.de | MKK
Hamburger Str. 17
22926 Ahrensburg bei Hamburg
Telefon: +49 (4102) 2054-540
Telefax: +49 (4102) 2054-543
https://www.telematik-markt.de

Ansprechpartner:
Chefredaktion
Telefon: +49 (4102) 20545-40
Fax: +49 (4102) 20545-43
E-Mail: redaktion@telematik-markt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

20 Jahre Cyberbedrohung

20 Jahre Cyberbedrohung

Das Ende des Jahres ist immer ein guter Zeitpunkt, um die aktuelle Cyber-Bedrohungslandschaft zu betrachten und Prognosen darüber zu wagen, wohin sie sich entwickeln könnte. Jährliche Berichte wie der Sophos 2021 Threat Report unterstützen diesen Prozess. Sie liefern eine anschauliche Übersicht über die wichtigsten Bedrohungsereignisse der letzten zwölf Monate und zeigen Trends und zukünftige Schutzmaßnahmen auf. Aber ein Rückblick über mehrere Jahre hinaus bietet eine wertvolle zusätzliche Perspektive und ermöglicht es zu verstehen, wie verschiedene Cyberbedrohungen und das Verhalten von Angreifern entstehen und sich weiterentwickeln. Zudem liefert ein längerfristiger Rückblick zusätzlichen Kontext und wichtige Erkenntnisse über derzeitige und zukünftige Entwicklungen.

Der neue Report „Cyberthreats: A 20-Year Retrospective“ von John Shier, Senior Security Advisor bei Sophos, gibt einen ausführlichen Überblick über die Cyberbedrohungen und Ereignisse, die in den vergangenen 20 Jahren den größten Einfluss auf die Sicherheitslandschaft hatten. Der Bericht zeigt auf, wie schnell sich die Security-Bedrohungen ändern,wie Angreifer aus der Vergangenheit lernen und sich mit immer größerer Geschwindigkeit weiterentwickeln.

Die drei wesentlichen Epochen der Cyberbedrohungen

2000 bis 2004­ – In den ersten Jahren des Jahrtausends wurde ein Wurm nach dem anderen auf die Welt losgelassen. Sie wüteten imf Internet mit Infektionsraten, die sich in weniger als zehn Sekunden verdoppeln konnten. Etwa zehn Prozent aller mit dem Internet verbundenen Hosts waren betroffen und irgendwann waren Würmer für 25 Prozent aller Spam-Mails verantwortlich. Viele missbrauchten Schwachstellen, für die bereits Patches zur Verfügung standen. Mindestens einer zeigte eine konstante Entwicklung hin zur Überlistung der Sicherheitserkennung. Diese Würmer verursachten insgesamt rund 100 Milliarden Dollar an Kosten zur Schadensbegrenzung. Sie ebneten den Weg für Botnets, die massiv Spam verbreiten und rücksichtslos zur Monetarisierung eingesetzt werden. 

2005 bis 2012 – Dies ist die Epoche, in der Cyberkriminalität zu einem Geschäft wurde. Gut organisierte Spammer zielten mit Pharma-Scams und Malvertising auf die Anwender ab. Die Landschaft wurde durch Exploit-Kits und staatlich gesponserte Bedrohungen und ihre fortschrittlichen, teuren Tools für immer verändert. Das Storm-Botnet, das den Spitznamen „der größte Supercomputer der Welt“ trägt, hat schätzungsweise zwischen einer und zehn Millionen Geräte kompromittiert. Im Jahr 2009/2010 zeigte Stuxnet der Welt, wie Cyberwaffen gegen physische Systeme eingesetzt werden können. Zudem ermöglichte der Aufstieg der Kryptowährungen Angreifern eine neue Möglichkeit, Geld zu verdienen – und zwar Lösegeld.

2012 bis heute – In den letzten Jahren hatte keine Cyberbedrohung einen schädlicheren Einfluss gehabt als Ransomware. Bis heute belaufen sich die Schäden und die Auswirkungen der Lösegeldforderung auf Billionen von Dollar. Darüber hinaus gab und gibt es in dieser Ära die transformatorischen Angriffe von Wannacry und NotPetya sowie die Weiterentwicklung und Fortsetzung der Botnets. Zudem kennzeichnen noch mehr Würmer, Spam und das Aufkommen von staatlich gesponserten Cyberwaffen die aktuelle Entwicklung. Heute sind Diebstahl bei Online-Zahlungen, immer raffinierteres Phishing sowie der Rückgang der Online-Privatsphäre ebenfalls Teil der ständig wachsenden, immer komplexeren Bedrohungslandschaft. Zudem stehen alle Tools heute als „Everything-as-a-Service“ (XaaS) zur Verfügung. So sind Cyberattacken selbst für Cyberkriminelle möglich, die nicht über technisches und intellektuelles Know-how verfügen.

Der komplette Report „Cyberthreats: A 20-Year Retrospective“ von John Shier steht hier als Download bereit

Über die Sophos Technology GmbH

Als ein weltweit führender Anbieter von Next-Generation-Cybersicherheit schützt Sophos mehr als 400.000 Unternehmen jeder Größe in über 150 Ländern vor den neuesten Cyberbedrohungen. Mit den SophosLabs und seinem globalen Team für Bedrohungs- und Datenanalyse schützen die Cloud- und KI-gestützten Sophos-Lösungen Endpoints (Laptops, Server und mobile Geräte) sowie Netzwerke vor sich ständig verändernden Cyberangriffen, einschließlich Ransomware, Malware, Exploits, Datenexfiltration, individuellen Hackervorstößen, Phishing und mehr. Die cloud-basierte Plattform Sophos Central integriert über APIs das gesamte Next Generation Sophos-Portfolio, von der Intercept X Endpoint-Lösung bis zur XG Firewall, in einem einzigen Synchronized-Security-System. Sophos treibt die Entwicklung zur Next Generation Cybersicherheit voran und setzt fortschrittliche Technologien, beispielsweise aus den Bereichen Cloud, Machine Learning, APIs, Automatisierung oder Managed Threat Response ein, um Unternehmen jeder Größe Schutz der Enterprise-Klasse zu bieten. Sophos vertreibt Produkte und Services exklusiv über einen globalen Channel mit mehr als 53.000 Partnern und Managed Service Providern (MSP). Sophos stellt seine innovativen, gewerblichen Technologien auch Privatanwendern via Sophos Home zur Verfügung. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Oxford, Großbritannien. Weitere Informationen unter www.sophos.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sophos Technology GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 5858-0
Telefax: +49 (611) 5858-1042
http://www.sophos.de

Ansprechpartner:
Jörg Schindler
PR Manager EMEA
Telefon: +49 (721) 25516-263
E-Mail: joerg.schindler@sophos.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel