Die Simulation von Energiesystemen ist neu BIM-fähig

Die Simulation von Energiesystemen ist neu BIM-fähig

Die Polysun-Software der Vela Solaris AG ist weltweit Marktführer für die Simulation von Energiesystemen. Nun kann die Software nahtlos in BIM-Projekten genutzt werden. Die Nutzung von Simulation und BIM reduziert Anschaffungs- und Betriebskosten nachweislich.

Die Simulation von Energiesystemen zeigt zuverlässig auf, wie sich das geplante System im Betrieb verhält: von der Wärmeschichtung im Speicher bis zum Eigenverbrauch der Stromproduktion der Solaranlage. In der frühen Planungsphase können so verschiedene Varianten bezüglich Wirtschaftlichkeit, Effizienz und ökologischen Aspekten verglichen werden. Im weiteren Planungsverlauf werden mittels Simulation weitere Optimierungen erkannt. Ein Beispiel ist die Programmierung einer intelligenten Steuerung. Mit Polysun-BIM können die Vorteile der Simulation nahtlos in BIM-Projekten genutzt werden.

Die Highlights im Release Polysun-BIM:


  • Polysun-BIM unterstützt den automatisierten Datenaustausch. Meteodaten, Heizlastdaten und Simulationsergebnisse sind damit für das Projektteam jederzeit an der gewünschten Stelle verfügbar.
  • Der Daten-Import wird einer automatisierten Qualitätsprüfung unterzogen. Unplausible und lückenhafte Daten werden sofort erkannt.
  • Zielvorgaben aus dem Bauprojekt werden für das Energiesystem in Polysun hinterlegt. Die Zielerreichung oder Abweichungen liegen jederzeit per Knopfdruck vor.

Mit Polysun-BIM wird das Risiko einer fehlerhaften Auslegung des Energiesystems minimiert und Investitions- und Betriebskosten gesenkt. Die Planungszeit von Energiesystemen reduziert sich zudem deutlich. Alle Simulationsergebnisse bleiben mit Polysun-BIM transparent dokumentiert und liefern einen Mehrwert bis in die Betriebsphase – beispielsweise zur Qualitätssicherung.

Über die Vela Solaris AG

Die Schweizer Firma Vela Solaris entwickelt und vertreibt die seit 2005 auf dem Markt erhältliche Software Polysun. Die Software setzt immer wieder hoch entwickelte Branchenstandards. Dank des wissenschaftlichen Fundaments und der hohen Benutzerfreundlichkeit verlassen sich weltweit Tausende Planer, Architekten, Händler und Installateure auf Polysun. Vela Solaris arbeitet eng mit Hochschulen sowie Herstellern zusammen und entwickelt Polysun kontinuierlich weiter. Polysun hat sich weltweit in der Lehre an Hochschulen etabliert, da die detailgetreue Abbildung und Modellierung energetischer Systeme das Verständnis thermodynamischer und elektrischer Prozesse fördert.
Mit unserem Beratungsangebot unterstützen wir Sie fachlich und methodisch bei der Erstellung und Analyse von beliebigen Energiesystemen in Polysun in allen Projektphasen, sowohl in direkter Zusammenarbeit mit Ihnen als auch eigenständig zum Ausgleich von Kapazitätsengpässen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vela Solaris AG
Stadthausstrasse 125
CH8400 Winterthur
Telefon: +41 (55) 22071-00
Telefax: +41 (55) 22071-09
http://www.velasolaris.com

Ansprechpartner:
Managing Director Angela Krainer
Marketing und Sales
Telefon: +41 78 897 2580
E-Mail: angela.krainer@velasolaris.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.