Netcare International Aps und SEAL Systems AG gehen Kooperation ein

Netcare International Aps und SEAL Systems AG gehen Kooperation ein

SEAL Systems und Netcare International sind am 14. September 2020 eine für beide Seiten wertvolle Kooperation eingegangen. Durch eine Projektanfrage eines bekannten dänischen Unternehmens wurde der Startschuss für die neue Partnerschaft gegeben. Die Absicht beider Unternehmen besteht darin, eine technische Zusammenarbeit für den Aufbau einer dienstbasierten Informationsverteilungsplattform für SAP-verwaltete Dokumente zu schaffen. Die übergreifende Mission ist klar: ein Zusammenschluss, um von den Stärken des jeweils anderen zu profitieren. Bestehende und neue Kunden sollen dank neuer Synergien mehr Nutzen aus beiden Produktportfolios im SAP-Bereich ziehen.

Netcare  International und SEAL Systems schaffen neue Synergien

Netcare International – ein Spezialist für Frontend-Entwicklungen und SAP-Services – wurde vor 20 Jahren in Dänemark gegründet und entwickelt seitdem fortschrittliche und komplexe IT-Lösungen für verschiedenste Branchen. Die Vision von Netcare International besteht darin, komplexe Prozesse einfach umsetzbar und bedienbar zu machen.


SEAL Systems ist ein international führender Anbieter von Output Management- und Konvertierungslösungenl In den fast 40 Jahren seines Bestehens konnte das Unternehmen umfassendes Know-how in der Erzeugung, Verteilung und Verwaltung von Dokumenten aufbauen. Bereits über 1.500 Installationen in mehr als 35 Ländern konnte SEAL Systems erfolgreich durchführen. Davon wurden über 1.000 Projekte im SAP-Umfeld umgesetzt, was die SAP-Expertise des mehrfach durch SAP zertifizierten Partners unterstreicht.  Mehr als 100 Mitarbeiter in Deutschland kümmern sich um die individuellen Kundenwünsche. Daneben wird SEAL Systems von Tochtergesellschaften in Frankreich, den USA sowie Australien unterstützt.

Die Zielsetzung von SEAL Systems ist es, weiterhin erstklassige IT-Produkte für die Informations­verteilung zu entwickeln, um der heutigen Nachfrage nach zunehmender Digitalisierung gerecht zu werden.

Beide innovativen Unternehmen freuen sich darauf, die Projektanfrage aus Dänemark erfolgreich umzusetzen und aus der Zusammenarbeit eine erfolgreichen Geschäftsbeziehung zu entwickeln, in der gemeinsame Software-Entwicklung auf ein neues Level gehoben wird.

Das sagen Johnnes Hesel, Vorstand SEAL Systems, sowie Finn Schnohr, Gründer von Netcare International, über die neu gewonnene Partnerschaft:

„Die Lösungen von Netcare International im Bereich der Benutzerführung für SAP DVS und unsere Lösungen sowie unser Know-how im Umfeld dokumenten­basierter Prozesse für SAP ergänzen sich stark. Gemeinsam können wir die dokumenten­bezogenen Betriebsabläufe unserer Kunden in SAP automatisieren und über eine intuitive Benutzerführung deutlich vereinfachen. Dies schafft einen hohen Mehrwert für unsere Auftraggeber."

Johannes Hesel, Vorstand SEAL Systems

„Die Fähigkeit von SEAL Systems, ausgefeilte und angepasste Lösungen zu entwickeln, ist die Voraussetzung für eine neue Art von Benutzer­erfahrung für viele SAP DMS-Benutzer. Dies wird zu einer signifikanten Verbesserung von SAP DMS-Plattformen führen."

Finn Schnohr, Gründer von Netcare International

Über die SEAL Systems AG

SEAL Systems ist ein international führender Anbieter von Output Management- und Konvertierungslösungen.

Mit den Produkten von SEAL Systems wird die Erzeugung, Verwaltung und Verteilung von Dokumenten und technischen Unterlagen einfacher, sicherer und effizienter. Gegründet wurde SEAL Systems im Jahr 1981, mittlerweile beschäftigt die Gruppe weltweit 124 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2019 wurde ein Umsatz von 15,4 Millionen Euro erzielt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEAL Systems AG
Lohmühlweg 4
91341 Röttenbach
Telefon: +49 (9195) 926-0
Telefax: +49 (9195) 1739
http://www.sealsystems.de

Ansprechpartner:
Michaela Hußnätter
Marketing
E-Mail: michaela.hussnaetter@sealsystems.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.