Schlagwort: dokumente

Vitamin ERP – mit der richtigen Software weniger Stress und mehr Gewinn

Vitamin ERP – mit der richtigen Software weniger Stress und mehr Gewinn

Stress macht krank – das ist schon seit Jahren kein Geheimnis mehr, wie weit das allerdings gehen kann und wie schnell nicht ernstgenommene Faktoren sich zu einem  echten Stressbelastungssyndrom ausweiten können, wird von vielen noch stark unterschätzt.

Hauptfaktoren sind am Arbeitsplatz zum einen eine fehlende oder unzureichende Organisation, demzufolge ein Mitarbeiter schnell den Überblick über Art, Menge, Umfang und Deadline seiner Aufgaben verlieren kann. Zum anderen mangelt es allzu oft an innerbetrieblicher Kommunikation, die nicht detailliert und konsequent genug geführt wird.

Übergaben an Kollegen erfolgen nicht fristgemäß, mit unzureichenden oder missverständlichen Informationen, Informationen existieren ohnedies oft nur auf Papier, sind nicht für alle jederzeit verfüg- und einsehbar und gehen darüber hinaus schnell verloren.

Bei Mitarbeitern staut sich so eine Aufgabenlast an, Druck baut sich auf, sich um alles selbst kümmern zu müssen und nichts vergessen zu dürfen. Angst ist ein ständiger Begleiter, da einem stets die Befürchtung im Nacken sitzt, eine wichtige Information nicht gefunden/übersehen/verloren zu haben. Mittlerweile ist bekannt, dass einer der Hauptauslöser von Stress eben diese Angst ist, die dafür sorgt, dass kontinuierlich Druck aufgebaut wird, unter dem manch einer zusammenbricht. Physische Gesundheit ist also demnach unmittelbar mit der Qualität der Arbeitsorganisation verbunden und man kann als geltende Regel festhalten: Je effizienter die Arbeitsprozesse organisiert sind – desto geringer das Stresslevel und desto gesünder und motivierter die Mitarbeiter.

Will man als Unternehmer also einen Beitrag zur Gesundheit und Motivation seiner Mitarbeiter leisten, so kümmert man sich bestenfalls nicht nur um eine grundlegende strukturelle Organisation mit klaren Hierarchien im Unternehmen, sondern nutzt außerdem die Vorzüge eines moderne ERP – Systems wie das der Firma Optibit GmbH & Co KG, um die betrieblichen Abläufe effizient zu steuern. Prozesse müssen klar, Aufgaben übersichtlich und der Zugriff auf wichtige Dokumente und Informationen immer und überall gewährleistet sein.

Beherzigt man diesen grundlegenden Ratschlag und nutzt die Vorteile des Jahreswechsels zur Einführung einer Unternehmenssoftware, gehören viele Sorgen und Probleme schon bald der Vergangenheit an, Mitarbeiter gehen befreit in den Feierband und der Chef kann sich sorgenfrei seinen Verwaltungsaufgaben widmen.

Rufen Sie an und sichern Sie sich Ihren unverbindlichen und kostenfreien Beratungstermin unter 09396 970150 MO – FR 8:00 – 17:30Uhr.

Über die Optibit GmbH & Co. KG

Die Firma Optibit GmbH & CO KG ist ein Softwareunternehmen, das sich mit seiner selbstentwickelten und praxiserprobten All – in One Unternehmenssoftware auf die Bedürfnisse von Start – UPs und KMU spezialisiert hat.

Darüber hinaus widmet sich das Unternehmen seit etwa 1 Jahr der Beratung von Start Ups und kleinen bis mittelständischen Unternehmen zum Thema Digitalisierung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Optibit GmbH & Co. KG
Muttertal 6-8
97857 Urspringen
Telefon: +49 (9396) 9701-50
Telefax: +49 (9396) 9701-79
http://www.optibit.de

Ansprechpartner:
Andreas Hoffmann
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (9396) 970150
Fax: +49 (9396) 970179
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Eine Verbindung die sich lohnt – Bauleiter erhält für die Excel- Auflistung den Lieferschein elektronisch

Eine Verbindung die sich lohnt – Bauleiter erhält für die Excel- Auflistung den Lieferschein elektronisch

Tägliche Abläufe optimieren, Zeit und Kosten sparen.

Wissen Sie, wie viele Lieferscheine und Rechnungen Sie händisch verbuchen, um eine saubere Nachkalkulation zu erstellen – Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Und was dieser zeitliche Aufwand bedeutet?

Lieferscheine oder Rechnungen per Fax, E-Mail oder gar per Post zu versenden war gestern. Heute erledigt dies der Datenaustausch Bau-ELSE mit zertifiziertem Dokument zwischen Produktionswerk und Bauleiter.

Umfrage bei Straßen- und Verkehrswegebaubetrieben zufolge sind das je nach Betrieb mehrere Wochen pro Jahr! Stellen Sie sich vor, was diese Zeit mit ihrem Stundensatz multipliziert in Euro ausmachen würde. Wieviel Zeit Sie sparen würden, wenn das vollelektronisch bis zur Excel-Erstellung des Projektleiters oder noch weiter bis in die FIBU/Kostenrechnung übertragen werden würde.

Zeit und Geld sind nur zwei, von vielen Gründen, weswegen der elektronische Datenaustausch zwischen dem Schüttgutwerk und dem Straßen- und Verkehrswegebau-Unternehmen an Bedeutung gewinnt. Bei herkömmlicher Weise, Informationen auf Papier auszutauschen, werden durch die Medienbrüche zwischen Geschäftspartnern, Eingabefehler die durch manuelles Eintippen entstehen, nicht verhindert.

PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG bietet mit der Bau-ELSE eine Plattform, die die technischen Möglichkeiten bietet, Daten zwischen den Geschäftspartnern vollkommen automatisiert nach Freigabe miteinander aus zu tauschen.

Die Dokumente, die zwischen den Geschäftspartnern ausgetauscht werden, sind durch den Sender zertifiziert und können nur vom korrekten Empfänger geöffnet und weiterverarbeitet werden. Die Dokumente sind durch die Zertifizierung komplett manipulationssicher dokumentiert und verschlüsselt.

Stimme eines Kunden: ,,Mit der Bau-ELSE können wir manuelle Erfassungsarbeit (die häufig fehlerhaft ist) vermeiden und jedem internen Projektbeteiligten (Polier, Bauleiter, Ober-Bauleiter etc.) am Tag nach den Lieferungen die Lieferscheindaten (sortiert nach Sorten, Bauteilen) im IT-System bereitstellen – besser geht es kaum noch.“

Über die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG

Die PRAXIS EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG wurde 1989 in Baden-Württemberg gegründet. Seit 1997 richtet sich der Fokus zunehmend auf die Branchensoftware WDV20xx und damit die Geschäftsprozessintegration von der Ausschreibung bis zur Kostenrechnung und Betriebsdatenerfassung und Terminal-Verwiegung für Zulieferbetriebe und Schüttgutunternehmen im Tief- und Straßenbau. Dazu kommt seit 2011 die IT-Automation und Managed Services von IT-Infrastrukturen für die Anwender der Software. Im Jahre 2012 ist der PxDigiStift© als ergänzendes Erfassungsinstrument eine Bereicherung für alle EDV-Anwender – dies völlig branchenneutral und bereichsübergreifend. Im Jahre 2013 wurde die softwaregestützte Baustellenlogistik mit BaustellenApp und LeanManagement entwickelt. Bau-Unternehmen im Asphalteinbau und Zulieferwerke werden erstmalig datenseitig vollkommen automatisiert vernetzt. Dadurch ist die PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG das erste deutsche Unternehmen, das diese zukunftsorientierte Vision verfolgt. Wichtig ist hierbei die Schließung von immer größer werdenden Bedarfslücken: IT-Prozess-Automation in zunehmend in homogenen und komplexen IT-Infrastrukturen bei mittelständischen Unternehmen zu einem bezahlbaren Preis. Das 25-köpfige Team ist der Schlüssel zum Erfolg und immer neuen Innovationen in den Branchen der Kies-, Sand-, Steine-, Erden-, Asphalt-, Transportbeton- und Baustoff-Recycling-Unternehmen und deren Werken, sowie den Bau-Unternehmen im Tief- und Straßenbau. Die Vernetzung der PRAXIS Software AG selbst mit den Branchenverbänden und Institutionen sichert das frühestmögliche Integrieren von Vorschriften und spezifischen Parametern in die Branchen-Anwendungen – und damit hohe Investitionssicherheit für die Kunden.

Mit über 3.500 Anwendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz gehört in der Branchensoftware-Entwicklung WDV20xx für die Schütt-, Veredelungs- und Baustoff- Industrie zu den Marktführern. Durch die gesellschaftliche Integration in der BSM Business Software für den Mittelstand eG erweitert das Systemhaus elementar mit über 200 Fachkräften in den unterschiedlichsten Spezialbereichen die Kompetenz bundesweit.

Im November 2013 folgt die Gründung der PRAXIS Branchen-Software Schweiz GmbH für die Schweiz und Österreich mit eigenem Vertrieb und Kundensupport. Im April 2014 wurde mit PRAXIS Bayern in München das Vertriebs- und Servicekonzept für Bayern und Österreich ausgebaut.

Beleg, gern auch als PDF, erbeten.

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG
Lange Straße 35, 99869 Pferdingsleben/Gotha
Tel.: +49 (0) 36258 – 566 – 0
Fax: +49 (0) 36258 – 566 – 40
Internet: www.praxis-edv.de
E-Mail: info@praxis-edv.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG
Lange Straße 35
99869 Pferdingsleben
Telefon: +49 (36258) 566-0
Telefax: +49 (36258) 566-40
http://www.praxis-edv.de

Ansprechpartner:
Rebecca Kohler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (36258) 566-73
Fax: +49 (36258) 566-40
E-Mail: rebecca.kohler@praxis-edv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
RagTime Business-Publishing-Software Version 6.6.4 veröffentlicht

RagTime Business-Publishing-Software Version 6.6.4 veröffentlicht

Die RagTime.de Development GmbH hat heute die Version 6.6.4 seiner professionellen Business-Publishing-Lösung veröffentlicht. RagTime vereint professionelle Textverarbeitung, Rechenblätter, Tabellen, Bilder sowie Werkzeuge zur Seitengestaltung in einer einzigen Anwendung. Die Software läuft sowohl auf Mac- als auch auf Windows-Computern und unterstützt Betriebssysteme bis macOS 10.13 „High Sierra“ bzw. Windows 10.

RagTime ist die einzige Business-Publishing-Software, welche alle Komponenten, die zum Erstellen ausgefeilter Business-Dokumente benötigt werden, bereitstellt. Ein fortschrittliches Textverarbeitungsprogramm, leistungsfähige Rechenblatt- und Tabellenfunktionen sowie präzise Seitenlayouts erlauben das einfache Erstellen von Formularen, Katalogen, Newslettern, Berichten usw. In einer Anwendung lassen sich somit auf einfache Weise perfekt formatierte Dokumente zum Ausdrucken oder für die PDF-Ausgabe erzeugen.

Das Update auf die Version 6.6.4 beinhaltet neben größeren technischen Änderungen an der Codebasis in Form von Anpassungen an die neuesten C++-Standards und -Compiler auch aktualisierte JPEG-, PNG- und PDF-Bildformate. Dies verbessert sowohl Leistung als auch Zuverlässigkeit, und die Kompatibilität mit Mac und Windows wird ebenfalls verbessert – heute und in Zukunft. Durch das Update werden zudem die Druckfunktionen unter OS X verbessert.

Frühere Upgrades brachten bereits Unterstützung für Apples hochauflösende („Retina“) Displays, die Spotlight-Suche nach Dateiinhalten in OS X, macOS 10.13 „High Sierra“ bzw. Windows 10, eine verbesserte FileTime-X-Datenbankanbindung, „Quick Look“-Dokumentenvoransichten und Vieles mehr. Die ständige Weiterentwicklung hebt RagTime 6.6.4 für Jahre auf ein neues technisches Niveau.

Dieses Update ist für Bestandskunden von RagTime 6.6 kostenlos. Anwender früherer RagTime-Versionen sind für die aktuelle Version upgradeberechtigt. Zudem sind Mehrbenutzerversionen und Unternehmenslizenzen erhältlich. Eine Testversion der Software steht auf der RagTime-Website zum Download zur Verfügung.

RagTime 6.6 – einfach produktiver arbeiten

Mit der Business-Publishing-Software RagTime können Anwender Büro- sowie kreative Designdokumente einfach und professionell erstellen. Sie beinhaltet anspruchsvolle Designtools und ist die perfekte Verbindung von Büro- und Desktop-Publishing-Anwendung: die Software kombiniert Textverarbeitung, Rechenblätter, Diagramme, Bilder sowie Grafiken in einer komfortablen Layoutumgebung. RagTime lässt sich für sämtliche Aufgaben einsetzen – von der „mal eben“ Erstellung einfacher Formulare bis zur datenbankgestützten Produktion mehrsprachiger technischer Kataloge – und ist dabei einfach in der Anwendung. RagTime ist für Mac und Windows verfügbar und ist zwischen diesen Betriebssystemen vollständig kompatibel.

RagTime ist ein eingetragenes Warenzeichen der RagTime.de Development GmbH.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RagTime.de Development GmbH
Am Kahlen Berg 19
30826 Garbsen
Telefon: +49 (5131) 709360
http://www.ragtime.de

Ansprechpartner:
Helmut Tschemernjak
RagTime.de Development
Telefon: +49 (5131) 709360
E-Mail: helmut@ragtime.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Evy Solutions GmbH stellt Evy Companion App auf der Boot 2018 vor

Evy Solutions GmbH stellt Evy Companion App auf der Boot 2018 vor

– Teilnahme im Rahmen des Innovationsstands des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
– Evy auf der Boot: 20.01. bis 28.01.2018, Halle 11 / D74.2

Nachdem die Evy Companion App, der intelligente mobile Assistent zur Verwaltung von Post, Terminen und Rechnungen für Vielreisende und kleinere Unternehmen, seit wenigen Tagen im App Store und Google Play Store verfügbar ist, wird sie auf der Boot 2018 vom 20.01. bis 28.01.2018 erstmals einem breiten Publikum live vorgestellt.

Die Kölner Evy Solutions GmbH wird als innovatives Start-up vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) gefördert. „Wir freuen uns sehr, Evy im Rahmen der BMWI-Förderung innerhalb des BMWI-Innovationsstand auf der weltweiten Leitmesse für Wassersport und Boote präsentieren zu dürfen“, sagt Arian Storch, einer der Gründer und Geschäftsführer der Evy Solutions GmbH. „Freizeit-Kapitäne und Wassersportler gehören in unsere Zielgruppe der Vielreisenden. Deren Probleme wir lösen möchten.“ Berge an Post, verpasste Termine und versäumte Zahlungen sind nach einem Segeltörn keine Seltenheit. Mit der Evy Companion App hat man Dokumente, Termine und Rechnungen selbst auf hoher See im Blick. Die künstliche Intelligenz des Evy Companion wertet die Inhalte sämtlicher Dokumente automatisch aus, verschlagwortet sie und gibt dem Nutzer Handlungsempfehlungen.

Auf der Boot, ist das Evy-Team vom 20.01 bis zum 28.01 in der Halle 11, Stand D74.2 zu finden. Hier besteht die Möglichkeit, die Evy Companion App zu testen und sich im persönlichen Gespräch nochmal ausführlich über die verschiedenen Funktionen der App zu informieren. Zudem können sich Boot-Besucher freuen: Alle Stand-Besucher, die den Evy Companion nutzen möchten, erhalten einen exklusiven Rabatt von 30% für die ersten 6 Monate. Obendrauf gibt es für jeden ein bequemes Evy Solutions Kissen.

Über die Evy Solutions GmbH

Alle Dokumente, Termine und Zahlungen immer im Griff. Ganz egal, wo und wann. Dafür bietet Evy Solutions einen intelligenten mobilen Assistenten für Freiberufler, Vielreisende, kleine Unternehmen und jeden der sich mehr individuelle Zeit und Freiraum wünscht. Der Evy Companion steht in den App-Stores für iOS (App-Store) und Google Play (Android) zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die gesamte Post – unabhängig von der Quelle wie Briefpost und E-Mail – wird voll automatisch gescannt, sortiert und dem Nutzer in einer App aufbereitet zur Verfügung gestellt. Sämtliche Dokumente werden mittels künstlicher Intelligenz inhaltlich ausgewertet, verschlagwortet und mit Handlungsempfehlungen versehen. Wichtige Termine und Fristen werden erkannt und in den persönlichen Kalender übernommen. Dokumente können an Dritte – wie Steuerberater und Rechtsanwalt – weitergeleitet und Rechnungen künftig direkt aus der App bezahlt werden. Alle Dokumente stehen immer und überall zur Verfügung – auch ohne Internet. Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit wurde das Kölner Start-up offiziell im Jahr 2017 von Michael Vogel und Arian Storch gegründet. Für weitere Informationen: www.evy-solutions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Evy Solutions GmbH
Wallrafplatz 1
50667 Köln
Telefon: +49 (221) 958176-45
Telefax: +49 (221) 958176-44
http://www.evy-solutions.de

Ansprechpartner:
Presse
Telefon: +49 (221) 958176-45
E-Mail: presse@evy-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Sechs Millionen Deutsche atmen auf: Evy Companion verwaltet Post, Termine und Zahlungen mit künstlicher Intelligenz

Sechs Millionen Deutsche atmen auf: Evy Companion verwaltet Post, Termine und Zahlungen mit künstlicher Intelligenz

.

  • Kölner Start-up analysiert und sortiert alle Dokumente und gibt Handlungsempfehlungen
  • Zielgruppe: u.a. mehr als sechs Millionen Vielreisende wie Freiberufler, digitale Nomaden und Expats
  • App ab sofort zum kostenlosen Download für iOS (App-Store) und Android (Google Play)
  • Präsentation auf der Boot 2018 vom 20.1. bis 28.1.2018 (Halle 11 / D74.2)

Trotz rasanter technischer Entwicklungen und Mobilitätsversprechen, gibt es noch immer Fixpunkte im Alltag, die Menschen daran hindern, wirklich ortsunabhängig und mobil zu leben: Dies gilt unter anderem für die täglich eingehende Brief- und elektronische Post und den daraus entstehenden Dokumentenberg. Selbst bei digitalen Briefkästen muss dieser elektronische Berg noch immer aufwendig personengebunden bearbeitet werden. An diesem Punkt setzt der intelligente digitale Assistent Evy Companion des Kölner Start-ups Evy Solutions an. Mit ihm hat jeder seine Dokumente, Termine und Zahlungen immer im Griff. Ganz egal, wo und wann. Der Evy Companion steht ab sofort in den App-Stores für iOS (App-Store) und Google Play (Android) zum kostenlosen Download zur Verfügung.

„Unser Ziel ist es, das berufliche und private Leben unserer Kunden wirklich zu vereinfachen. Wir freuen uns sehr, allen, die beispielsweise im Urlaub, auf Dienstreisen oder in Abwesenheit ihre gesamte Post automatisch versorgt wissen möchten, einen intelligenten Assistenten bieten zu können, der weit über die statische Leistung eines digitalen Briefkastens hinaus geht“, sagt Michael Vogel, einer der Gründer und Geschäftsführer der Evy Solutions GmbH. „Wir haben zahlreiche Ideen, um den Nutzen durch zusätzlich Funktionen in den kommenden Monaten weiter zu erhöhen.“

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Software arbeitet voll automatisch: Die tägliche Briefpost wird per Nachsendeauftrag an Evy Solutions geschickt, dort gescannt und dem Nutzer innerhalb von 24 Stunden nach Eingang aufbereitet in der App zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden auch E-Mails, PDFs und sogar Fotos von Belegen berücksichtigt. So hat der Nutzer wirklich alle seine Dokumente im Blick, ganz egal woher sie kommen. Sämtliche Dokumente werden mittels künstlicher Intelligenz inhaltlich ausgewertet, verschlagwortet und mit Handlungsempfehlungen versehen. Durch automatisch erzeugte ­– oder eigene – Schlagworte lassen sich Dokumente noch schneller finden und besser sortieren. Außerdem erkennt die Evy-Software wichtige Termine und Fristen und übernimmt sie in den persönlichen Kalender des Nutzers. Dokumente können an Dritte – wie Steuerberater und Rechtsanwalt – weitergeleitet und Rechnungen künftig direkt aus der App bezahlt werden. Benachrichtigungen (Push-Funktion, SMS) halten über wichtige Ereignisse und Vorgänge auf dem Laufenden. Die digitalisierten Dokumente werden mit modernsten Verschlüsselungstechniken verarbeitet und auf sicheren, in Deutschland betriebenen Servern abgelegt. Alle Dokumente werden in der App gespeichert und stehen somit immer und überall zur Verfügung – auch ohne Internet. Die Preise richten sich ganz nach den individuellen Bedürfnissen des Nutzers. Neben der Abrechnung gemäß dem tatsächlichen Verbrauch können Pakete ab 10 Euro pro Monat gebucht werden.

Zielgruppe: Vielreisende, kleinere Unternehmen und jeder der sein berufliches oder privates Leben vereinfachen möchte

Zur Zielgruppe des Evy Companion gehören die mehr als sechs Millionen Deutsche die geschäftlich oder privat viel auf Reisen sind. Zu ihnen zählen Freiberufler, digitale Nomaden und im Ausland arbeitende Expats. Viele von ihnen lassen sich ihre Post aufwendig nachschicken und verpassen dennoch wichtige Termine in der Heimat. Aber auch kleinere Unternehmen und jeder, der sein berufliches oder privates Leben vereinfachen möchte, können vom Evy Companion profitieren.

Hinweis: Evy Solutions auf der Boot 2018 in Düsseldorf vom 20.1. bis 28.1.2018: Halle 11 / D74.2

Über die Evy Solutions GmbH

Evy Solutions GmbH ¬– Mach Deine Dokumente mobil!

Alle Dokumente, Termine und Zahlungen immer im Griff. Ganz egal, wo und wann. Dafür bietet Evy Solutions einen intelligenten digitalen Assistenten für Freiberufler, Vielreisende, kleine Unternehmen und jeden der sich mehr individuelle Zeit und Freiraum wünscht. Der Evy Companion steht in den App-Stores für iOS (App-Store) und Google Play (Android) zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die gesamte Post – unabhängig von der Quelle wie Briefpost und E-Mail – wird voll automatisch gescannt, sortiert und dem Nutzer in einer App aufbereitet zur Verfügung gestellt. Sämtliche Dokumente werden mittels künstlicher Intelligenz inhaltlich ausgewertet, verschlagwortet und mit Handlungsempfehlungen versehen. Wichtige Termine und Fristen werden erkannt und in den persönlichen Kalender übernommen. Dokumente können an Dritte – wie Steuerberater und Rechtsanwalt – weitergeleitet und Rechnungen künftig direkt aus der App bezahlt werden. Alle Dokumente stehen immer und überall zur Verfügung – auch ohne Internet. Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit wurde das Kölner Start-up offiziell im Jahr 2017 von Michael Vogel und Arian Storch gegründet. Für weitere Informationen: www.evy-solutions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Evy Solutions GmbH
Wallrafplatz 1
50667 Köln
Telefon: +49 (221) 958176-45
Telefax: +49 (221) 958176-44
http://www.evy-solutions.de

Ansprechpartner:
Fabian Lorenz
Florenz Kommunikation
Telefon: +49 (221) 29831588
E-Mail: lorenz@florenz-kommunikation.de
Presse
Telefon: +49 (221) 958176-45
E-Mail: presse@evy-solutions.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Dokumente jetzt 10-mal schneller in Office 365 und SharePoint migrieren und synchron halten

Dokumente jetzt 10-mal schneller in Office 365 und SharePoint migrieren und synchron halten

Layer2 leading solutions, einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen zur Datenintegration und Dokumentensynchronisation mit Microsoft Office 365, gibt die Verfügbarkeit eines neuen Data Providers für die Synchronisation von lokalen Dateien mit der Office 365 Cloud bekannt. Der Layer2 Data Provider für einen Office 365 Fast File Sync – einer schnelleren Synchronisationsleistung- nutzt die Vorteile neuester Microsoft Cloud APIs und erzielt damit eine deutlich höhere Performance. Dokumente und Dateien können deshalb ca. 10-mal schneller in Office 365 migriert werden. Als nun fester Bestandteil des vielseitig einsetzbaren Layer2 Cloud Connectors kann der neue Provider auch für das zentrale Backup und die Synchronisation von Dokumenten in hybriden Umgebungen eingesetzt werden. Zu den unterstützten Systemen zählen neben SharePoint Online auch OneDrive for Business, Microsoft SharePoint Server 2016, Microsoft Teams, Office Groups, Azure File Storage sowie Windows File Server / NAS. Weitere unterstütze Systeme befinden sich auf der Internetpräsenz von Layer2.

Mehr Sicherheit und Performance für alle Office 365 Migrationen, Backup und Synchronisationen

Die Layer2 Cloud Connector Lösung kann sowohl lokal im sicheren Unternehmensnetzwerk als auch in der Azure Cloud betrieben werden. Für Kunden erfolgt die Einrichtung der Verbindungen sehr einfach durch die Eingabe von Verbindungszeichenfolgen – ohne jede Programmierung. Dies kann manuell oder auch automatisiert (über PowerShell) erfolgen.
Das Angebot von zahlreichen Optionen bietet eine sehr flexible Synchronisation. So können bestimmte Ordner oder Dateien nach Kriterien wie Name, Typ, Größe oder Alter über SQL-ähnliche Abfragen zur Synchronisation hinzugefügt oder davon ausgeschlossen werden. Ausgewählte Metadaten stehen standardmäßig über ein Feld-Mapping zur Verfügung bzw. können über C# Programmierung auch kundenspezifisch hinzugefügt werden.

„Mit dem neuen Provider verzichten wir bewusst auf die Unterstützung älterer SharePoint Systeme und einige selten benötigte Leistungsmerkmale um für die typischen Anwendungen eine deutlich höhere Performance zu erzielen“, erläutert Frank Daske, Business Development Manager bei Layer2, die neue Lösung. „Der bisherige Layer2 Data Provider für SharePoint steht zur Unterstützung von Microsoft SharePoint Server 2010 und 2013 sowie spezieller Leistungsmerkmale natürlich weiter zur Verfügung.“

Kostenfreier Download – Flexible Lizenzierung

Die Lizenzierung des Layer2 Cloud Connectors erfolgt einmalig pro Installation. Die Anzahl der Benutzer, Verbindungen, Dokumente, Sites und Tenants ist lizenztechnisch nicht begrenzt. Auch für das übertragene Datenvolumen fallen beim Anbieter keine weiteren Kosten an.

Weitere Informationen sowie Downloads zur kostenfreien Evaluierung der Lösung finden Sie auf den englischen Webseiten von Layer2 unter www.layer2solutions.com.

Über die Layer 2 GmbH

Der Hamburger IT-Dienstleister und Softwareanbieter Layer 2 GmbH berät und unterstützt seine Kunden und Partner seit mehr als 25 Jahren in ihren IT-Projekten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Heute profiliert sich der Microsoft Gold Partner vor allem bei der Beratung, der Einführung sowie dem Betrieb und der Weiterentwicklung von auf Microsoft SharePoint Technologie basierten Portalen und Geschäftsanwendungen, im Bereich Enterprise Content Management (ECM), Dokumentenmanagement (DMS) sowie Zusammenarbeit (Collaboration / Workflow) und Wissens-Management. Das Unternehmen unterstützt Kunden außerdem beim Betrieb Ihrer IT-Infrastruktur – on-premise oder auch in der Microsoft Cloud.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Layer 2 GmbH
Eiffestraße 664b
20537 Hamburg
Telefon: +49 (40) 284112-10
Telefax: +49 (40) 284112-16
http://www.layer2solutions.com | http://www.layer2.de

Ansprechpartner:
Frank Daske
Business Development Manager
Telefon: +49 (40) 284112-30
Fax: +49 (40) 284112-16
E-Mail: fdaske@layer2solutions.com
Silvia Mula
Produktmarketing
Telefon: +49 (40) 284112-138
E-Mail: smula@layer2solutions.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
DMRZ.de stellt erstmals elektronische Fallakte vor

DMRZ.de stellt erstmals elektronische Fallakte vor

Auf der Messe TheraPro in Stuttgart (26.01 – 28.01.2018) stellt die Deutsche Medizinrechenzentrum GmbH (DMRZ.de) erstmals ihre neue Fallakte für Arztnetzwerke, Managementgesellschaften und andere Gesundheitsnetzwerke vor. Präsentiert werden zudem innovative Erweiterungen in der DMRZ.de Therapeutensoftware für Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Podologen.

DMRZ.de vernetzt das Gesundheitswesen

Mit der DMRZ.de Fallakte geht das Düsseldorfer Online-Unternehmen im Bereich der Vernetzung von Ärzten, Therapeuten, Pflegediensten, Kliniken und weiteren Leistungserbringern neue Wege. Mit nur wenigen Klicks können damit medizinisch relevante Daten und Informationen über einen Patienten rechtssicher dokumentiert und sicher geteilt werden. Dazu gehören nach Angaben von DMRZ.de etwa Behandlungsverläufe, Diagnosen, Behandlungspläne und Befunde. Der Datenschutz sei dabei genauso gewährleistet, wie die Sicherheit der Patientendaten und der vertraulichen Dokumente, versichert man bei DMRZ.de. Diese seien auf leistungsfähigen Servern in einem Hochsicherheitsrechenzentrum in Deutschland gespeichert.

Als weiteres Argument für seine neue Fallakte sieht DMRZ.de die leicht verständliche Rechtestruktur, die den Zugriff von Ärzten und Leistungserbringern auf Patientendaten regelt. Da kein medizinisches Netzwerk wie das andere ist, ermöglicht ein Maskeneditor den Netzwerkpartnern individuelle Einstellungen in der Fallakte. Wie bei DMRZ.de üblich, lassen sich auch bei der Fallakte alle Leistungen für 0,5 Prozent der Bruttorechnungssumme (zzgl. MwSt.) mit allen Kostenträgern direkt über die Leistungsdokumentation online abrechnen.

Selektivverträge reibungslos abrechnen

Besonders interessant ist die DMRZ.de-Fallakte für alle Netzwerke, die über den Paragraphen 295 SGB V Selektivverträge mit den Kostenträgern abrechnen. Solche Verträge werden bei Buchung des Service von Spezialisten des Deutschen Medizinrechenzentrums im eigenen Online-System (www.dmrz.de) kostenlos hinterlegt. DMRZ.de kümmert sich zudem um die Verschlüsselung und den sicheren Versand der elektronischen Dateien an die Kostenträger. Die aufwendige Suche nach Positionsnummern und Preisen können sich DMRZ.de-Kunden sparen.

Die Selektivverträge für die Abrechnung werden dabei ständig aktuell gehalten – ebenfalls ohne Zusatzkosten. Schnittstellen zu anderen Systemen sind genauso möglich, wie solche zur FiBu oder eine DTA-Schnittstelle, um Daten im csv-Datenformat zu importieren. Bei Unstimmigkeiten und Fehlermeldungen seitens der Datenannahmestellen übernimmt DMRZ.de das Beschwerde-Management, sofern es sich um formale Fehler handelt.

Leicht bedienbare Praxis-Software für Therapeuten

Auf der TheraPro bietet DMRZ.de allen Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden und Podologen auch seine Online-Therapeutensoftware an. Und die habe es in sich, betonen die Düsseldorfer Software-Spezialisten: Mit dem Terminkalender können ohne Zusatzkosten unbegrenzt viele Therapeuten und Behandlungsräume geplant werden. Das System warnt automatisch vor Terminüberschneidungen. Ein flexibles Anzeigeraster, individuell einstellbare Terminserien und eine komfortable Arbeitszeitplanung machen den Praxisalltag wirklich leicht.

Um die Online-Therapeutensoftware zu nutzen, benötigen Heilmittelerbringer nur einen aktuellen Browser und einen Internetanschluss. Die lokale Installation einer Software ist nicht nötig. Mit der Software kann überall und auf beliebig vielen Rechnern gearbeitet werden.

Über die Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Das Deutsche Medizinrechenzentrum (DMRZ.de) stellt Sonstigen Leistungserbringern des Gesundheitswesens eine Internet-Plattform zur elektronischen Abrechnung (DTA) mit den Krankenkassen zur Verfügung. Wer damit abrechnet, braucht keine Software und geht keine langfristigen Verpflichtungen ein: So gibt es weder Mindestvolumen noch eine Mindestvertragslaufzeit bei DMRZ.de. Der Clou ist die Kostenersparnis. Wer seine Rechnungen beispielsweise nur auf dem Postweg an einen Kostenträger schickt, dem können wegen fehlendem DTA bis zu 5 % seiner Umsätze abgezogen werden. Bei der Abrechnung über DMRZ.de werden nur 0,5 % der Bruttorechnungssumme zzgl. MwSt. erhoben. Zusätzlich bietet DMRZ.de für Krankentransport, Pflege und Therapeuten kostenlose Branchensoftware. DMRZ.de ist das derzeit innovative Abrechnungszentrum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH
Wiesenstr. 21
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6355-9087
Telefax: +49 (211) 6355-9080
http://www.dmrz.de

Ansprechpartner:
Martin Münter
Redaktion
Telefon: +49 211 9367 3727
Fax: +49 211 6355 9088
E-Mail: muenter@dmrz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
APRESYS® setzt auf digitale Archivierung mit FILERO

APRESYS® setzt auf digitale Archivierung mit FILERO

APRESYS® bietet Unternehmen Softwarelösungen für Finanzbuchhaltung und Auftragsverwaltung an. Als neues Element kommt nun FILERO als ideale Ergänzung hinzu, da FILERO bereits über Schnittstellen zu FibuNet, der von APRESYS® empfohlenen Finanzbuchhaltungs-Software, verfügt.

Jeden Tag fallen bei der Arbeit Informationen, E-Mails und Dokumente an, die in einer möglichst effektiven Form behandelt und aufgehoben werden müssen. Mit FILERO werden die Kunden der APRESYS® Informations-Systeme GmbH dabei von einer Lösung unterstützt, die ihnen das Füllen unzähliger Ordner mit Papier abnimmt – oder besser: ersetzt. Die vorgangsbezogene Speicherung von Informationen, E-Mails und Schriftstücken sowie exzellente Recherchemöglichkeiten und der einfache Zugriff auf alle unternehmensrelevanten Dokumente ersetzen die Papierakten.

FILERO ist ein Softwaresystem der LIB-IT DMS GmbH zur gesetzeskonformen Archivierung nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung (GoBD). Damit können alle Formen von Belegen, die Unternehmen nach der deutschen Gesetzgebung aufbewahren müssen, strukturiert gespeichert und inklusive ihrem Inhalt (OCR-Texterkennung) wiedergefunden werden.

Hierbei sind keine festen Strukturen vorgegeben. Diese können für die jeweilige Organisation passgenau erstellt werden.

Mit dem FILERO-Client, der eine Scan- und TAPI-Schnittstelle besitzt, gibt es neben der MS Office – Integration ein Werkzeug, mit dem E-Mails, Dokumente und Daten im täglichen Arbeitsprozess nach FILERO transferiert werden können. Und dies ohne zusätzliche Erfassung von Metadaten für jedes Dokument!

Über APRESYS®
Das Software- und Systemhaus APRESYS® unterstützt seine Kunden mit der Beratung, Konzeptionierung, Schulung sowie dem Einsatz von kaufmännischen Softwareprodukten und ist damit im Bereich Digitalisierung kompetenter Lösungspartner.

APRESYS® Informations-Systeme GmbH
Chemnitzer Str. 57
09366 Niederdorf
http://www.apresys.de

Über LIB-IT DMS GmbH
LIB-IT ist spezialisiert auf Management und Archivierung von Unternehmensdaten aller Art und bietet dafür mit FILERO eine hochflexible, einfach zu bedienende, web-basierte Software, die sich jeder Unternehmensgröße auf ideale Weise anpasst.

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstr. 5
74385 Pleidelsheim
http://www.lib-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstraße 5
74385 Pleidelsheim
Telefon: +49 (7144) 8041-0
Telefax: +49 (7144) 8041-108
http://www.lib-it.de

Ansprechpartner:
Dagmar Causley
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (7144) 8041-111
Fax: +49 (7144) 8041-108
E-Mail: dcausley@lib-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
“Ersetzendes Scannen” spart Zeit und Platz

“Ersetzendes Scannen” spart Zeit und Platz

“Ersetzendes Scannen” spart Zeit und Platz
Jedes Unternehmen ist gesetzlich verpflichtet ein digitales Archiv für alle elektronischen Rechnungen und Belege, E-Mails etc. zu führen. Äußerst sinnvoll ist es, das Papierarchiv und das elektronische Archiv zusammenzuführen, das spart jede Menge Zeit, Arbeit und Kosten.

Dabei sollten Sie aber einige Dinge beachten.

Scannen, digitalisieren und Originale entsorgen

Bereits in zahlreichen Unternehmen und Behörden wandern Dokumente nicht mehr in Aktenschränke oder auf den Schreibtisch, sondern direkt vom Scanner ins digitale Archiv. Wenn Sie Dokumente scannen, sind platzraubende Aktenschränken überflüssig.

Wissen durch den Verlust von Dokumenten zu verlieren oder durch eine falsche Ablage nicht mehr wiederzufinden, ist nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer.

“Ersetzendes Scannen” spart nicht nur Zeit, Platz und damit viel Geld, sondern schafft auch Sicherheit, da Dokumente vor Verlust oder Zerstörung geschützt aufbewahrt werden. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen ein digitales Archiv mehr Ordnung und Übersicht und verbessern damit Ihre Prozesse und die Büroorganisation. Wertvolle Raumfläche lässt sich durch die Auflösung von Archiven deutlich effizienter nutzen, beispielsweise als Büro oder Besprechungsraum.

Rechtliche Anforderungen

Zur Ablage Ihrer gescannten oder elektronischen Belege benötigen Sie ein revisionssicheres Archivsystem. Die Anforderungen daran sind im BMF-Schreiben “Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff” (GoBD) konkretisiert.

Aufgrund der GoBD gilt seit Anfang 2015: Ein Papierdokument kann gescannt und danach vernichtet werden, wenn keine gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtungen für eine Aufbewahrung bestehen.

Verbinden Unternehmen die elektronische Archivierung mit einer Verfahrensdokumentation zur Digitalisierung und elektronischen Aufbewahrung von Dokumenten, dann ist das ersetzende Scannen eine gute und sichere Lösung.

Ersetzendes Scannen darf in Unternehmen nur dann angewendet werden, wenn
die Aufbewahrung digitalisierter Belege in einem revisionssicheren Archiv
erfolgt, so dass Belege unveränderbar gespeichert sind. Darüber hinaus braucht es zwingend eine individuelle Verfahrensdokumentation in der alle Prozesschritte zum ersetzenden Scannen erfasst sind.

Grundsätzlich sollten Unternehmen zum Anfang festlegen, ob das Verfahren des ersetzenden Scannens für alle anfallenden aufbewahrungspflichtigen Dokumente oder nur für solche gelten soll, die Belegcharakter haben.

Gleichzeitig muss geregelt sein, dass das ersetzende Scannen nur auf originär papiergebundene Dokumente anwendbar ist. Elektronische Dokumente
müssen im Originalformat aufbewahrt werden. Eine E-Mail die ausgedruckt und anschließend gescannt wird, erfüllt die steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten nicht.

Werden auf einem ausgedruckten elektronischen Dokument nach dem Scannen Vermerke mit Belegcharakter angebracht, so handelt es sich bei diesem bearbeiteten Dokument um ein neues, papiergebundenes Dokument, das als neue Version des Ursprungsdokuments archiviert werden muss. Es empfiehlt sich daher, Dokumente entweder erst nach der vollständigen Bearbeitung zu archivieren, oder die Bearbeitung elektronisch, anhand eines Workflows im digitalen Archiv, durchzuführen.

Vernichtung von Dokumenten

In keinem Falle sollte eine Vernichtung von Dokumenten vor dem Durchlaufen aller in der Verfahrensdokumentation dargestellten Schritte inkl. mindestens eines durchgeführten Backup-Laufes Ihres digitalen Archivs erfolgen. Darüber hinaus muss klar geregelt sein, welche Dokumente wann, und welche niemals vernichtet werden dürfen. Dies betrifft insbesondere Dokumente, denen aufgrund ihrer Beweiskraft, öffentlichen Glaubens oder gesetzlicher Bestimmung im Original besondere Bedeutung zukommt (z. B. notarielle Urkunden, Testate unter Siegelverwendung, Eröffnungsbilanzen und Abschlüsse, Wertpapiere, Zollpapiere mit fluoreszierendem Original-Stempel).

Was das digitale Archiv können muss

Das elektronische Archivierungssystem muss das gescannte Dokument in einem gesicherten Speicherbereich ablegen, in dem es nicht mehr geändert und gelöscht werden kann. Vollständigkeit, Ordnung und Unveränderbarkeit der Belege müssen im digitalen Archiv jederzeit gewährleistet sein.

Protokolldaten zeigen an, was wann und von wem gescannt und archiviert wurde. Protokolle ermöglichen unter anderem auch den Nachweis, dass das archivierte Objekt seit dem Scannen nicht geändert wurde.

Revisionssichere Archivierung ermöglicht die nachträgliche Überprüfung, dass der Prozess und die Speicherung ordnungsgemäß durchgeführt wurden. Hierzu gehört auch die sog. Verfahrensdokumentation, in der der Prozess des Scannens, des Indizierens und des Speicherns beschrieben ist.

Auch wenn es sich bei einem elektronischen Archiv um eine geschlossene Einheit handelt, muss es doch flexibel genug sein, um Daten mit anderen Systemen auszutauschen. Grundsätzlich sollte die Integration von externen Daten einfach zu gewährleisten sein.

Darüber hinaus muss ein Digital Archiv die Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der darin hinterlegten Daten sicherstellen. Neben der Datensicherheit ist auch der Datenschutz zu gewährleisten. Ein datenschutzrechtlich ordnungsgemäßes digitales Archiv muss die Funktionen und Zugriffsmöglichkeiten deutlich eingrenzen und dabei im Rahmen der Zugriffsberechtigungen dennoch einfach zu verwalten sein.

Um die Akzeptanz zu erhöhen ist es zwingend notwendig, dass ein digitales Archiv über eine weitestgehend selbsterklärende Benutzeroberfläche verfügt. Komplizierte Systeme mit hohem Schulungsaufwand werden vom Benutzer nicht akzeptiert.

Die richtige Taktik mit StarFinder®

Mit dem digitalen Archiv StarFinder® und einer Verfahrensdokumentation sind Sie auf der sicheren Seite. Mit StarFinder® DIGITAL ARCHIV archivieren Sie alle Arten von Dokumenten digital und rechtssicher. Steuern Sie den Zugriff auf alle relevanten Informationen, Daten und Dokumente durch klare Zugriffs- und Berechtigungsregelungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NETCONTROL GmbH
Waldstraße 32
79206 Breisach a.Rh.
Telefon: +49 (7667) 9336-0
Telefax: +49 (7667) 9336-33
http://www.netcontrol.de

Ansprechpartner:
Maik Laskovski
Vertrieb
Telefon: +49 (7667) 9336-0
E-Mail: sales@netcontrol.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
loboSPhere invoice – eine Lösung aus dem loboSPhere framework for business apps

loboSPhere invoice – eine Lösung aus dem loboSPhere framework for business apps

loboSPhere invoice ist die intelligente und effiziente Lösung zur digitalen Rechnungsbearbeitung mit SharePoint, die Unternehmen in einem sicheren, Workflow gestützten Prozess bei der Bearbeitung eingehender Rechnungen unterstützt.

Mit loboSPhere invoice behalten Anwender jederzeit den Überblick über den Prüf- und Freigabeprozess bis hin zur Ablage im Archiv. Die Rechnungsbearbeitung fügt sich nahtlos in die bestehende SharePoint-Umgebung ein und skaliert mit dem Wachstum des Unternehmens. loboSPhere invoice vereinfacht interne Abläufe und reduziert potentielle Fehlerquellen bei der Rechnungsbearbeitung. Unternehmen erhalten mit loboSPhere invoice eine umfassende Lösung zur Eingangsrechnungsbearbeitung – transparent und sicher.

loboSPhere invoice sorgt für reduzierte Durchlaufzeiten der Rechnungen und hält dabei alle Compliance-Vorgaben ein. Eine durchdachte Vertretungsregelung sorgt dafür, dass bei Krankheit oder Urlaub eines Mitarbeiters die Bearbeitungskette nicht unterbrochen wird und so alle Rechnungen fristgerecht bezahlt werden.

Das Herzstück der Lösung ist der frei konfigurierbare Workflow zur Rechnungsprüfung und Freigabe. Der Verlauf der Rechnung wird dabei durch den gesamten Prozess protokolliert und anschließend mit der Rechnung abgelegt. Durch das intelligente Regelwerk und den frei konfigurierbaren Workflow erfolgt die Zuweisung an die entsprechenden Rechnungsprüfer vollautomatisch.

Die komfortable rollenbasierte Benutzerverwaltung regelt den Anwenderzugriff auf die Rechnungsdaten sowie zusätzliche Dokumente wie bspw. Angebote, Lieferscheine oder E-Mails und kann durch IT Administratoren einfach verwaltet werden.

loboSPhere invoice hat folgenden Funktionsumfang:
•Rechnungsbearbeitung
•Prozesse und Workflows
•Zusatzfunktionen / Module
•Reporting
•Archivierung

Mehr Informationen unter www.loboSPhere.com.

lobodms

lobodms ist das Dokumenten Management System für den Mittelstand. Sein gutes Preis-Leistungsverhältnis, seine hohe Flexibilität und sein ganzheitlicher Ansatz machen es möglich alle Kundenanforderungen zu erfüllen. lobodms bietet die Möglichkeit bereits mit kleinem Budget in ein vollwertiges Dokumenten Management System einzusteigen. Die volle Skalierbarkeit bietet jederzeit die Möglichkeit das Produkt zu erweitern und somit Zusatzfunktionalitäten, wie z. B. Workflows, zu nutzen.

Weitere Informationen unter www.lobodms.com.

Über die DM Dokumenten Management GmbH

Das Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern für Dokumenten Management Systemen am europäischen Markt. Seine klare Fokussierung auf das Thema Dokumenten Management für den Mittelstand macht das Unternehmen so erfolgreich. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Puchheim bei München. Durch Tochtergesellschaften und Partner ist die DM Dokumenten Management GmbH in ganz Europa vertreten.

Die DM Dokumenten Management GmbH ist der Hersteller des Dokumenten Management Systems lobodms. Zusammen mit seinen Partnern entwickelt das Unternehmen seit über 20 Jahren erfolgreich effiziente Lösungen für Dokumenten Management und revisionssichere Archivierung. Durch lobodms wird diese langjährige Erfahrung zusammen mit modernster Technologie zu einem unschlagbaren Produkt vereint.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DM Dokumenten Management GmbH
Dornierstraße 4
82178 Puchheim
Telefon: +49 (89) 800613-0
Telefax: +49 (89) 800613-99
http://www.lobodms.com

Ansprechpartner:
Jana Ewers
Marketing Assistentin
Telefon: +49 (89) 800613-37
Fax: +49 (89) 800613-99
E-Mail: j.ewers@lobodms.com
Walter Obholzer
Key Account Manager
Telefon: +49 (89) 800613-33
Fax: +49 (89) 800613-99
E-Mail: w.obholzer@lobodms.com
Nicole Stopper
Marketing
Telefon: +49 (89) 800613-31
Fax: +49 (89) 800613-99
E-Mail: n.stopper@lobodms.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.