Upgrade für die Industrie 4.0

Upgrade für die Industrie 4.0

Anfang 2018 ging die DASYLab SPS Edition an den Start. Das Software-Paket der SL-automation GmbH ermöglicht es industriellen Betrieben, per DASYLab Software auf ihre speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) zuzugreifen. Rund zwei Jahre nach der Markteinführung liefert das Unternehmen nun eine weiterentwickelte DASYLab SPS Edition mit ausgebautem Funktionsumfang. Ein ab sofort verfügbares Upgrade erweitert den Handlungsspielraum vertrauter Nutzer und spricht ebenso neue Unternehmen an, deren SPS bisher noch nicht über DASYLab zugänglich waren.

Der Schwerpunkt der DASYLab SPS Edition liegt in den Bereichen Energie, Automobil und Verarbeitungsindustrie. Das Tool zur Inbetriebnahme und Wartung der SPS-Steuerungen von Maschinen und Anlagen wurde von der SL-automation GmbH, einer Schwesterfirma der measX GmbH, entwickelt. Das Kompetenz-Team mit ehemaligen ServiceLab-Mitarbeitern verfügt über fundiertes Know-how in industrieller Steuerungstechnik. Die measX GmbH sieht darin großes Potential und lässt fundierte Messtechnik-Expertise sowie tiefgreifende Kenntnisse der DASYLab-Software einfließen.

Die Markteinführung der DASYLab SPS Edition im Jahr 2018 erfolgte im Zuge der Gründung von SL-automation. Der exklusiv angebotene Treiber schafft seitdem die Schnittstelle zwischen Siemens SIMATIC Steuerungen (SPS) und der intuitiv bedienbaren Allround-Messtechnik von DASYLab.


Die Einsatzzwecke sind vielfältig und individuell anpassbar. Möglich ist das Auslesen von Daten sowie optional auch das Schreiben in den Steuerungen. Auch ohne Programmierkenntnisse erhalten Nutzer ein umfassendes Monitoring zur Analyse, Diagnose, Optimierung, Qualitätskontrolle und Archivierung.

Die neue Version ergänzt die bestehenden technischen Eigenschaften um drei zentrale Features. So erfolgte ein Kompatibilitätsupdate auf DASYLab 2016 und aktueller. Neu ist auch eine Integration für S7-1200 und S7-1500 Steuerungen mit TIA Portal Programmierung. Sie ermöglicht einen komfortablen Zugriff auf die Symbolik von TIA- und S7-Projekten, um die Signalauswahl zu vereinfachen. Ein weiteres Upgrade erfährt der Treiber hinsichtlich der Kanäle: Die Anzahl der SPS Zugriffspunkte steigt von 16 auf 256 pro Modul.

DASYLab kann per Ethernet, PROFIBUS und MPI auf bis zu 4096 SPS-Geräte zugreifen. Die Software funktioniert auf windowsbasierten Programmiergeräten ebenso wie auf PC und Notebook ab Windows 7. Der Zugriff ist auf alle SIMATIC S7 Steuerungen möglich. Durch Überwachung der Signalverbindung und eine Wiederverbindung bei Signalverlust können fehlerhafte Messungen und Interpretationen minimiert werden.

Über die measX GmbH & Co. KG

measX ist Spezialist für Prüfstandstechnik und Testdatenmanagement mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in der Systemintegration und Softwareentwicklung. Entwickelt werden Prüfsysteme, Datenmanagement-Applikationen und Systeme zur Versuchsdatenauswertung für den Einsatz in Forschung, Entwicklung und Produktion. Zum Kundenkreis gehören namhafte Unternehmen aus der Automobilindustrie sowie aus den Branchen Chemie, Elektronik und Energie.

Aus bewährten Lösungen entwickelt measX interne Standards und Tools sowie eigene Hard- und Softwareprodukte. Ein Meilenstein ist die Entwicklung der Software X-Crash, eines der weltweit führenden Systeme zur Auswertung von Versuchen zur Fahrzeugsicherheit und Standard der Euro NCAP.

measX ist Hauptdistributor der "Easy-to-use"- Software DASYLab von National Instruments zur Messung, Visualisierung und Analyse von Messdaten.

An den Unternehmensstandorten Mönchengladbach, Aachen und Ludwigsburg/Stuttgart sind fast 60 Mitarbeiter für Kunden in Deutschland, Europa und darüber hinaus tätig.

measX ist langjähriger Platin Alliance Partner von National Instruments und aktives Mitglied in Gremien wie AMA Fachverband für Sensorik e.V., ASAM e.V. (Association for Standardisation of Automation and Measuring Systems) und Arbeitskreis Fahrzeugsicherheit (AKFZ).

"ADAS IIT-Innovation In Test", eine Kooperation von measX mit drei anderen Unternehmen, nutzt die Kompetenzen der Partner im Bereich Advanced Driver Assistance Systems (ADAS), Sensor Fusion, Hardware-in-the-Loop (HiL), V2X-Kommunikation, GNSS-Simulation und Datenmanagement, um Lösungen aus einer Hand für Tests zur Entwicklung autonomer Fahrzeuge anzubieten.

Mehr Informationen unter: https://www.measx.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

measX GmbH & Co. KG
Trompeterallee 110
41189 Mönchengladbach
Telefon: +49 (2166) 9520-0
Telefax: +49 (2166) 9520-20
http://www.measx.com

Ansprechpartner:
Thomas Helldörfer
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (0) 731/98588-790
E-Mail: thomas.helldoerfer@sl-automation.de
Thomas Irmen
Marketingleiter
Telefon: +49 (2166) 9520334
E-Mail: thomas.irmen@measx.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.