Zwanzigstes Release: Kontinuität und Erfolg bei Industrie Informatik

Zwanzigstes Release: Kontinuität und Erfolg bei Industrie Informatik

  • Zwanzigste Ausgabe des jährlichen Releases mit mehr als 230 neuen Features
  • Standards für die Vernetzung der Fertigungswelt
  • Erneutes Wachstum bei Umsatz und Mitarbeitern

Mit dem zwanzigsten Release der hauseigenen MES-Software cronetwork, markiert die Softwareschmiede Industrie Informatik einen von mehreren Meilensteinen, die das Geschäftsjahr 2018 mit sich brachte. Dazu zählen auch ein Rekordumsatz von rund 11 Mio. Euro und der Ausbau des Personalstamms auf über 100 Mitarbeiter!

Seit mehr als 5 Jahren prägt der Begriff Industrie 4.0 nun die Fertigungswelt. Industrie Informatik ist einer der führenden MES- und Dienstleistungsanbieter im Bereich der softwaregestützten Fertigungsoptimierung – und das mit jahrzehntelangem Erfolg. „Prozessautomatisierung und -digitalisierung verändern laufend und in hohem Tempo die Anforderungen an unsere Produkte und Leistungen“, so Eckhard Winter, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Industrie Informatik. „Diesen Entwicklungen widmen wir seit jeher höchste Aufmerksamkeit. Die Wichtigkeit eines durchdachten, strategischen Produktmanagements ist heute größer denn je!“


Die Aussage wird untermauert vom aktuellen, zwanzigsten Release des Fertigungsoptimierers. Mehr als 230 neue Features – praktisch eine neue Funktionalität für jeden Arbeitstag – bekommt man als cronetwork User an die Hand. Ein Beispiel: mit einem neu integrierten OPC-UA Server setzt man auf einen offenen Schnittstellenstandard, der den Maschinen- und Analgenbau befähigt, die Fertigung mithilfe der IT digital zu vernetzen.

Die Maßnahmen fruchten! Der Trend der letzten Jahre konnte fortgesetzt und so zum wiederholten Male ein neuer Rekordumsatz erreicht werden. „Um unser Wachstum abzusichern und für unsere Kunden auch langfristig maximalen Investitionsschutz zu garantieren, haben wir unseren Personalstamm auf mittlerweile mehr als 100 Mitarbeiter ausgebaut.“, so Eckhard Winter weiter. Für ihn steht dabei die Schaffung attraktiver Arbeitsplätze und umfangreicher Schulungsprogramme an erster Stelle.

Um den neuen Kunden- und Marktanforderungen auch in Zukunft in gewohnter Qualität gerecht zu werden, arbeitet man bei Industrie Informatik derzeit an einer Erweiterung der Vertriebskanäle. Dazu soll vor allem der deutschsprachige Raum noch intensiver bearbeitet werden, da dieser in vielerlei Hinsicht für das Unternehmen die industrielle Meisterklasse darstellt.

Über die Industrie Informatik GmbH

Als international ausgerichtetes Softwareunternehmen mit Hauptsitz in Linz/Oberösterreich, unterstützen wir seit mehr als 25 Jahren produzierende Unternehmen bei der Optimierung ihrer Fertigungsabläufe. Wir schaffen damit die Basis für eine effiziente Produktion und eine erfolgreiche Zukunft unserer Kunden.

Mit cronetwork, dem von Industrie Informatik entwickelten Manufacturing Execution System (kurz MES), erhalten Unternehmen eine neue Form der Transparenz in ihrer Fertigung und schaffen damit die Basis für weitere Optimierungsmaßnahmen – und zwar unter Berücksich-tigung der gesamten Wertschöpfungskette!

Um unseren Status als Technologieführer weiter zu festigen, investieren wir kontinuierlich in die Weiterentwicklung unserer Software und liefern ein jährliches Release an unsere Kun-den aus. So schaffen wir die Voraussetzungen, die es den cronetwork Usern ermöglicht, gemeinsam mit Industrie Informatik dem Evolutionspfad von Industrie 4.0 zu folgen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie Informatik GmbH
Wankmüllerhofstr. 58
A4020 Linz
Telefon: +43 (732) 6978-0
Telefax: +43 (732) 6978-12
http://www.industrieinformatik.com

Ansprechpartner:
Markus Maier
PR & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +43 (732) 6978-21
Fax: +43 (732) 6978-21
E-Mail: markus.maier@industrieinformatik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.