Schlagwort: umsatz

Trends und Fakten zur Service-Digitalisierung 2020

Trends und Fakten zur Service-Digitalisierung 2020

Laut eines SAP-Berichts zum Kapitalmarkttag 2019 glauben 80 Prozent der CEOs, dass ihr Unternehmen ein erstklassiges Kundenerlebnis bietet – obwohl nur 8 Prozent der Kunden dieser Meinung sind. Was also will der Kunde wirklich? Die Antwort darauf liegt auch im Service-Bereich, der lange Zeit unterschätzt wurde – gerade auch im Hinblick auf sein Umsatz-Potential.

Kunden im B2B-Bereich erwarten heute von ihren Lieferanten, dass ihre Anlagen ohne Stillstand arbeiten oder im Falle eines Ausfalls schnellstmöglich Service-Techniker im Einsatz sind. Allein in der Prozessindustrie entstehen infolge ungeplanter Ausfallzeiten weltweit jährlich Kosten von rund 20 Milliarden US-Dollar, heißt es in der Roland Berger-Studie „Plattformökonomie im Maschinenbau“.

Der Bedarf der Kunden an entsprechenden Lösungen ist steigend. Der durchschnittliche Umsatzanteil des Servicegeschäfts im Maschinenbau liegt derzeit laut dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA bei rund 20 Prozent und wird nach Einschätzung der Unternehmen weiter steigen. Die Optimierung von Maschinen und deren vorausschauende Wartung werden damit in den kommenden Jahren für einen steigenden Anteil der Serviceumsätze sorgen.

Wie machen es die Besten?

Um die Produktivität zu steigern und Kosten zu sparen, will etwa das Maschinenbau-Unternehmen Trumpf, weltweit einer der größten Hersteller von Werkzeugmaschinen, seine Produktion bis 2021 vollständig digitalisieren. Und auch andere Unternehmen arbeiten bereits am Einsatz neuer Technologien wie Predictive Maintenance und Machine Learning.

Multivac, ein Spezialist für Verpackungslösungen, setzt auf dem Weg zur digitalen Transformation auf die SAP Service Cloud und die Digitalagentur Sybit als Partner. Auf dem Expertenforum Service Excellence am 28. November bei der SAP in Walldorf berichtet Markus Frey von Multivac, welche Ziele und Strategien das Unternehmen mit der Einführung verfolgte und wie die Umsetzung erfolgte. Das Live-Event Expertenforum Service Excellence in Walldorf bietet die Möglichkeit, sich mit Experten und Gleichgesinnten zu aktuellen Themen und Zukunftsperspektiven im Service auszutauschen.

Die vollständige Agenda: https://www.sybit.de/events/sybit-events/service-excellence/

Über die Sybit GmbH

Die Sybit GmbH hat sich auf kundenzentrierte Lösungen entlang der Customer Journey spezialisiert, bei denen sämtliche End-2-End-Prozesse digital abgebildet werden.
Als langjähriges SAP-Beratungshaus bietet das Unternehmen seinen Kunden eine ganzheitliche Prozessberatung von der Analyse und Strategieplanung, über Design und Implementierung bis hin zu umfassenden Application Management Services auf Basis der SAP Customer Experience Suite.
Dabei wird die Technologieplattform SAP C/4HANA als Frontend zum SAP ERP beziehungsweise zu SAP S/4HANA eingesetzt.
Für eine kurze Projektdauer und stets transparente Prozesse setzt Sybit auf die Anwendung und Weiterentwicklung der agilen Projektmethodik.

Gegründet im Jahr 2000 vertrauen heute über 300 Kunden, vornehmlich Konzerne und weltweit agierende Mittelständler aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der High-Tech-Industrie oder dem Automobilsektor auf die langjährige Expertise des SAP Platinum Partners.
Sybit gehört zu den Top 20-Digitalagenturen in Deutschland und beschäftigt am Hauptsitz in Radolfzell und den Niederlassungen in Offenbach und Hannover mehr als 250 Mitarbeiter.
Seit August 2018 ist Sybit Teil der itelligence AG, einem der weltweit führenden SAP-Beratungshäuser mit über 8.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 25 Ländern.

Weitere Informationen: www.sybit.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sybit GmbH
Sankt-Johannis-Str. 1-5
78315 Radolfzell
Telefon: +49 (7732) 9508-0
Telefax: +49 (7732) 9508-111
http://www.sybit.de

Ansprechpartner:
Sandra Pfanner
Pressesprecherin
Telefon: +49 (7732) 9508-293
E-Mail: sandra.pfanner@sybit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Finanzplanung mit CRM und BI

Finanzplanung mit CRM und BI

Dass Finanzplanung in CRM zu kurz kommt ist ein Vorurteil: Man muss nur wissen wie es geht! Die Voraussetzungen sind ein wenig kaufmännisches und technisches Know-how, Unidienst setzt kurzerhand beides in den eigenen Lösungen um und gibt Entscheidern damit nicht nur die Fakten über den betrieblichen Erfolg, sondern auch die Tools zur Visualisierung in die Hand.

Grundstein für eine effektive Finanzplanung innerhalb von Microsoft Dynamics 365 Sales sind die relevanten Daten – und hier zieht Unidienst einen Teil aus dem betriebseigenen CRM-System und den anderen aus DATEV, angebunden durch die hauseigene Schnittstelle zu den DATEV Rechnungswesen-Programmen. Plandaten und Istdaten klug gegenübergestellt und deren Berechnung mit im CRM-System vorhandenen Tools angestoßen, lassen sich ganz ohne Programmierung Kennzahlen und Planwerte generieren. Mit Dynamics 365 oder Microsoft Power BI smart visualisiert, sind sie die Basis für Prognosen und Entscheidungen.

Das CRM-System – bei Unidienst abhängig von der Branchenausprägung und kundenspezifischen Anforderungen – stellt im Rahmen der Auftragsbearbeitung ausreichend „Futter“ für Forecasts und Finanzplanung bereit: Verkaufschancen, Angebote und Aufträge mit Planumsätzen nach Perioden. Projekte mit Ressourcenplanung und Beschaffungsleistungen. Ausgangs- und Eingangsrechnungen mit Zahlungsbedingungen oder Zahlungen sind einige Beispiele. Die Planung von Sachkonten erfolgt hingegen in DATEV Mittelstand und wird von dort mit der wechselseitigen Schnittstelle übernommen und in Dynamics 365 in Beziehung gesetzt.

Entscheider bestimmen Umsatz- und Absatzzahlen oder sogar Zielpakete für die Verkäufer, beide haben den aktuellen Stand -Planwerte und Istdaten- vor Augen.

Beim Forecast geht die Analyse noch einen Schritt weiter, die Nachhaltigkeit der Datenquelle spielt eine Rolle. Aufträge haben die höchste Nachhaltigkeit, während Umsätze aus Kampagnen vage einzustufen sind. Geplante Umsätze werden nach Nachhaltigkeitsstufe absteigend gereiht und bewertet: Ausgangsrechnungen – Projekte – Angebote – Verkaufschancen – Kampagnen. 

Bei der Liquiditätsplanung kommen die BWA-Planwerte aus den DATEV Rechnungswesen-Programmen und werden mit den in Dynamics 365 vorhandenen Bewegungsdaten aus Angeboten, Aufträgen, Ausgangsrechnungen, Bestellungen und Eingangsrechnungen für künftige Perioden im Debitoren-Bereich verbunden.

Das Vorhandensein der relevanten Daten für die Finanzplanung ist eine Sache, die andere, sie für die Entscheider in ansprechendster Form zu visualisieren. Dynamics 365 bietet bereits Tabellen (Excel, Word), Diagramme und Dashboards. Microsoft Power BI geht noch einen Schritt weiter und bietet interaktive Diagramme – und das Potential die Geschäftsdaten mit noch weiteren Daten aus Drittsystemen in Relation zu setzen!

Über die Unidienst GmbH

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Unidienst GmbH
Lindenstraße 23
83395 Freilassing
Telefon: +49 (8654) 46080
Telefax: +49 (8654) 460821
http://www.unidienst.de

Ansprechpartner:
Sandra Sommerauer-Zettl
PR
Telefon: +49 (8654) 4608-16
Fax: +49 (8654) 4608-21
E-Mail: sandra.sommerauer@unidienst.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

WiredMinds ist Aussteller auf der virtuellen Messe DiMarEx und lädt am 20.11. zum Fachvortrag ein

WiredMinds ist Aussteller auf der virtuellen Messe DiMarEx und lädt am 20.11. zum Fachvortrag ein

Die DiMarEx ist eine virtuelle Messe mit WebKonferenz. Alle Vorträge haben Ihren Schwerpunkt im B2B Online Marketing, B2B E-Commerce oder im B2B Social Media Marketing. Eine Teilnahme ist vom Schreibtisch aus möglich oder einfach und unkompliziert von unterwegs auf jedem Gerät. Über 25 Fachvorträge zu aktuellen Trends und Lösungen, virtuelle Messestände oder die Möglichkeit konkrete Gespräche im 1:1 Live Chat mit Ausstellern zu führen warten auf die Messebesucher.

Bereits zum zweiten Mal nimmt WiredMinds an der virtuellen Messe teil und lädt alle interessierten Personen zum Vortag am 20. November 2019 um 10 Uhr ein. Referent Michael Meyer beantwortet die Frage, wie das Marketing potentielle Leads generiert, die der Vertrieb effektiv nutzen kann. Und das ohne Conversion, ohne zusätzliche Marketing-Investments und sales-ready für den Vertrieb. Der Schlüssel dafür liegt in der Identifizierung von heißen Leads auf der eigenen Firmenwebsite. 

Eine Anmeldung zum Fachvortrag ist ab sofort möglich. Die Teilnahme am Vortrag ist kostenfrei.     

Act smarter not harder – Effektive Leadgenerierung durch Identifizierung von B2B-Websitebesuchern

Mittwoch, 20.November 2019, um 10 Uhr.
Referent: Michael Meyer, Sales Manager bei der WiredMinds GmbH         
Anmeldung unter: http://bit.ly/dimarex_leadgenerierung_201119

 

Über die WiredMinds GmbH

Die WiredMinds GmbH ist führender Anbieter im Bereich Online-Leadgenerierung und Webanalyse.
Mit der eigens entwickelten B2B-Software LeadLab können Firmenbesucher von Websites namentlich identifiziert werden. Ohne Formularabfragen. Ohne Conversions. 100% DSGVO konform.

Zusätzliche Infos über Branchen, Firmengröße und detailliertes Besuchsverhalten liefern dem Vertrieb & Marketing:

– neue Interessenten für den Vertrieb
– mehr Wissen über Bestandskunden
– schnelleren Erfolg in der Akquise
– einen Vorsprung vor dem Wettbewerb
– aussagekräftige Analysen über Zielgruppen und Marketingaktivitäten.

Warum wiredminds? Seit mehr als 16 Jahren profitieren unsere Kunden von: führender Erkennungstechnologie, Premium-Datenqualität, individuellem Consulting und höchster Priorität auf Datenschutz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WiredMinds GmbH
Lindenspürstraße 32
70176 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 585331-0
Telefax: +49 (711) 585331-11
http://www.wiredminds.de

Ansprechpartner:
Adam Przybyla
Projekt Manager
Telefon: +49 (711) 585331334
E-Mail: adam.przybyla@wiredminds.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

M-net optimiert mit dem Telsis Ocean Media Server das eigene Telefonienetz

M-net optimiert mit dem Telsis Ocean Media Server das eigene Telefonienetz

– Der führende bayerische Glasfaseranbieter M-net modernisiert und konsolidiert im Zuge des Technologiewandels seine Netzkomponenten mit dem Telsis Media Server, der alle Anforderungen modernster IP-basierter Telekommunikationsinfrastrukturen erfüllt.

M-net betreibt seit über einem Jahrzehnt die Telsis Ocean Services Plattform (OSP) als zentrale Routinginstanz und für diverse Produkte im Geschäfts- und Privatkundensegment. Die Implementierung des Media Servers vereinfacht für M-net das Netzkonzept, reduziert die Anzahl der Hersteller und optimiert die Betriebsabläufe.

Der Telsis Media Server ist eine leistungsstarke NGN Komponente und bietet ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten, unter anderem bei WebRTC-Media Sessions wie auch bei klassischen Telefoniediensten.

Frank Duderstadt, Bereichsleiter Planung und Implementierung bei M-net, erklärt: „Telsis ist seit vielen Jahren unser verlässlicher Technologiepartner, der auch dieses Projekt wie erwartet professionell realisiert hat. Die Integration des Media Servers in unserem Netz vereinfacht die Bereitstellung neuer Produkte und erlaubt es uns, viel schneller auf Marktanforderungen zu reagieren. Auch der hierfür erforderliche Aufwand in der Umsetzung ist geringer geworden.“

Lorenz Grehlich, Leiter der Abteilung Network Engineering bei M-net, ergänzt: „Es war ein komplexes Projekt, denn um weitere Adaptionen an vorhandenen Netzkomponenten zu vermeiden, musste Telsis alle Interfaces im Media Server gemäß unseren Vorgaben anpassen. Dank der Flexibilität der Plattform hatten wir diesbezüglich aber keine Bedenken. Ein späteres Release wird zudem HD Voice Ansagen im Netz der M-net möglich machen.“

Telsis hat eine beeindruckende Erfolgsbilanz in der Bereitstellung von kundenspezifischen Lösungen vorzuweisen und arbeitet daher sehr eng mit dem deutschen Netzbetreiber zusammen, um dessen Dienste von der traditionellen Netztechnologie auf NGN mit Hilfe der vielseitigen OSP-Applikationen umzustellen. Die OSP- Technologie ist problemlos in den traditionellen Netzen und in virtuellen Netzarchitekturen der neuesten Generation einsetzbar.

Peter Ritzmann, Geschäftsführer der Telsis GmbH, sagt dazu ergänzend: „Die Tatsache, dass uns M-net mit der Realisierung dieses umfangreichen Projekts beauftragt hat, beweist das Vertrauen in unsere Technologie und Expertise, festigt weiter unsere Partnerschaft und schafft eine gute Grundlage für weitere interessante Projekte, die schon kurz vor der Umsetzung stehen.”

M-net Telekommunikations GmbH:

M-net ist der führende Glasfaseranbieter Bayerns und bietet seinen Kunden schnelles Internet, günstige Telefon- und Mobilfunkanschlüsse sowie ein breites Fernsehangebot. Auch Geschäftskunden sind bei M-net an der richtigen Adresse: Sie erhalten bei M-net Internet-, Telefonie-, Vernetzungs- und Rechen­zentrumsleistungen und eine individuelle Betreuung vor Ort. Als Anbieter aus der Region für die Region vernetzt M-net die Gemeinschaft vor Ort und schafft jeden Tag neue Möglichkeiten in der digitalen Welt. Das Unternehmen ist Vorreiter beim Einsatz der zukunftsfähigen Glasfasertechnologie und wurde beim Connect Festnetztest viermal in Folge als bester lokaler Anbieter Deutschlands ausgezeichnet.

Das Versorgungsgebiet von M-net umfasst große Teile Bayerns, den Großraum Ulm und den hessischen Main-Kinzig-Kreis. Hinter M-net steht mit den Stadtwerken München und Augsburg, dem Allgäuer Überlandwerk, der N-ERGIE, infra fürth und den Erlanger Stadtwerken ein Gesellschafterkreis namhafter Regionalversorger. M-net zählt rund 470.000 Geschäfts- und Privatkundenanschlüsse, beschäftigt ca. 850 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 255 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter www.m-net.de/ueber-m-net

Über die Telsis GmbH

Bereits seit 1987 begleitet Telsis als weltweit etablierter Lösungspartner Telekommunikationsanbieter und hilft mit Expertise und Umsetzungskompetenz, Ideen in Markterfolge umzusetzen. Die in Großbritannien und Deutschland konzipierte und entwickelte Software basiert auf der Ocean Services Plattform (OSP), welche mit intelligenten Lösungen das Potential von traditionellen und modernen Netzen voll erschließt. Für unsere Kunden ist die Ocean Services Plattform der zentrale ‘Dreh- und Angelpunkt’ im Netz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Telsis GmbH
Robert-Bosch-Straße 7
64293 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 8278511
http://www.telsis.de

Ansprechpartner:
Tatjana Schween
Office Manager
Telefon: +49 (6151) 8278511
Fax: +49 (6151) 8278521
E-Mail: tatjana.schween@telsis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Systemhaus Scheuschner und IDS Secur Systems verschmelzen zur VIVASECUR GmbH

Systemhaus Scheuschner und IDS Secur Systems verschmelzen zur VIVASECUR GmbH

Aus der IDS Secur Systems GmbH und der Systemhaus Scheuschner GmbH wird die VIVASECUR GmbH. Beide Häuser arbeiten bereits seit einiger Zeit an einer gemeinsamen strategischen Ausrichtung. Nun ist die Verschmelzung vollzogen und der Weg für eine erfolgreiche Zukunft unter dem Dach der Unternehmensgruppe VIVAVIS geebnet.

Der Fokus innerhalb der Leitstellenlandschaft ist klar vorgegeben: immer mehr Funktionalitäten und ein immer höheres Maß an Informationssicherheit. Auch werden zusätzliche Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen informationstechnischen Systemen vorausgesetzt.

Diesen Marktanforderungen gerecht zu werden haben sich die Schwestergesellschaften verschrieben und dazu die Ressourcen beider Unternehmen gebündelt. Konsequenterweise ist nun auch die gesellschaftsrechtliche Verschmelzung unter dem neuen Firmennamen VIVASECUR GmbH rechtskräftig.

Kontinuität bei Produktschienen ist gewährleistet

Aus der Verschmelzung entsteht ein zukunftsfähiges Unternehmen für Leitstellensoftware. Die gebündelte Kraft erlaubt es, neue Trends mitzugestalten und der Marktentwicklung folgend, auch große und komplexe Lösungen entwickeln und realisieren zu können. Die Kontinuität beider Produktlinien – DALLES und secur.CAD – ist sichergestellt.

„Für unsere Kunden bleiben selbstverständlich sowohl die bekannten Ansprechpartner und Projektteams als auch die Standorte in Frankfurt (Oder) und Leinfelden-Echterdingen bestehen.“, so Geschäftsführer Thomas Wellhausen.

Parallel dazu erfolgt unter dem neuen Produktnamen VIVASECUR die Entwicklung eines neuen, gemeinsamen Leitstellensystems, das das Beste der beiden bestehenden Systeme beinhalten wird. Vorbereitende Maßnahmen, wie die Entwicklung einer einheitlichen Softwareplattform, sind bereits weit fortgeschritten.

Über die VIVASECUR GmbH:

VIVASECUR entwickelt hochperformante Systeme für Einsatzleitzentralen, welche über Millionen Notrufe pro Jahr verarbeiten. Das innovative Unternehmen hat sich der Analyse, Planung und Realisierung von hard- und softwaretechnischen Lösungen für den Bereich der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) verpflichtet. Als Spezialist für Leitsystemsoftware bietet VIVASECUR für Feuerwehren, Polizei, Rettungsdienste und den Werkschutz auf die Kundenanforderungen optimierte Einsatzmanagementsysteme. Mit ca. 70 Mitarbeitern wurde im Jahr 2018 ein Umsatz von ca. 9 Mio. Euro erzielt. VIVASECUR ist ein Bestandteil der Unternehmensgruppe VIVAVIS.

Über die VIVAVIS GmbH

VIVAVIS und ihre Tochtergesellschaften teilen ihre Leidenschaft für Lösungen, die sparten- und funktionsübergreifend beliebige Daten empfangen, qualifizieren, überwachen, regeln, aufbereiten und kommunizieren können. Von Betriebsmitteldaten über georeferenzierte-, sicherheitskritische- bis hin zu Messwert-Daten aus Zähler-, Submetering- oder IoT-Infrastrukturen. Für die Ver-/Entsorgungswirtschaft genauso wie für Industrie, Gewerbe und Kommunen oder die Wohnungswirtschaft. National wie International. Mit mehr als 750 qualifizierten Mitarbeitern in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb, Fertigung, Projektabwicklung und Administration wurde im Jahr 2018 ein Konzernumsatz von ca. 110 Mio. Euro erzielt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VIVAVIS GmbH
Nobelstraße 18
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (7243) 218 0
Telefax: +49 (7243) 218 100
https://www.vivavis.com

Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Ralf Thomas
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (7243) 218-743
Fax: +49 (7243) 218-100
E-Mail: ralf.thomas@ids-holding.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Novalnet stellt neues Plugin für AggroWAWI vor

Novalnet stellt neues Plugin für AggroWAWI vor

Mit der Installation des kostenlosen AggroWAWI-Plugins des Zahlungsdienstleisters Novalnet kurbeln Händler und Shop-Betreiber ihr E-Commerce-Geschäft an und profitieren von den vollautomatischen Abläufen. Sie können sich so ganz auf die Kommunikation mit ihren Kunden konzentrieren und den Verkaufserfolg steigern.

Das Rückerstattungs-Plugin des Payment Service Providers Novalnet für AggroWAWI verknüpft die Warenwirtschaftslösung aus dem Hause Aggrosoft, die demnächst in WAREXO umbenannt werden soll, mit der Payment-Plattform der Novalnet AG und ihren an die 20 Dienstleistungen und Services rund um die professionelle Zahlungsabwicklung. Diese Verknüpfung vereinfacht für Unternehmen im E-Commerce die Bearbeitung von Rückerstattungsanfragen von Kunden und ermöglicht die Aufrechterhaltung einer effizienten Kundenkommunikation. Darüber hinaus bietet sie den Zugang zu zahlreichen wichtigen Services für ein erfolgreiches Online-Geschäft, die über die reine Zahlungsabwicklung hinausgehen. Dies stärkt die Akzeptanz, spart Zeit und steigert den Umsatz.

Vorteile

  • Kürzere Reaktionszeiten bei Rückerstattungsanfragen
  • Optimierung der Kundenkommunikation
  • Echtzeit-Verfolgung des Rückerstattungsprozesses
  • Aktualisierte Daten, die über die wichtigsten E-Commerce-Tools verfügbar sind
  • Verbesserte Kundenzufriedenheit

Die Anbindung von AggroWAWI an die Plattform der Novalnet AG macht für Onlinehändler vieles einfacher, denn Novalnet automatisiert den gesamten Transaktionsvorgang vom Checkout bis zum Forderungsmanagement und Inkasso. Unternehmen im E-Commerce erhalten so alles, was für eine professionelle Transaktionsabwicklung wichtig ist, von einem Partner, über eine Plattform und mit nur einem Vertrag. Mehrere Verträge mit unterschiedlichen Dienstleistern wie Banken, Kreditkarten-Acquirern, Anbietern von Betrugspräventionen oder Inkassounternehmen und mit verschiedenen Laufzeiten und Gebühren sind nicht mehr nötig. Stattdessen erhalten Händler von Novalnet alles aus einer Hand:

  • alle gängigen (über 100) nationalen und internationalen Zahlungsarten bereits integriert
  • ein umfangreiches integriertes Risikomanagement zur Minimierung von Zahlungsausfällen und Betrug
  • eine automatisierte Rechnungsstellung für Endkunden
  • ein völlig automatisiertes Debitoren- und Forderungsmanagement inkl. verschiedener Mahnstufen und Inkasso
  • Verwaltung aller Gelder über insolvenzsichere Treuhandkonten
  • zahlreiche kostenfreie Zusatzservices: beispielsweise eine Abonnement- und Mitgliederverwaltung, ein dynamisches Affiliate-System mit komplett automatisierter Auszahlung an Affiliates, Module für die Anbindung von über 100 Shop-Systemen usw.
  • automatisierte Gutscheinerstellung und -verwaltung
  • kostenfreien technischen Support bei der Implementierung oder Erweiterung der eigenen Zahlungsabwicklungs-Prozesse


Über AggroWAWI

Die All-in-One-Warenwirtschaft AggroWAWI unterstützt Unternehmen im E-Commerce bei der Abwicklung ihrer wichtigsten Geschäftsvorgänge. Mit AggroWAWI behalten sie den Überblick darüber, wie die Ware in ihr Lager gekommen ist, wo sie eingelagert wurde und wann sie ihr Haus verlassen hat. AggroWAWI zeigt genau an, welche Ware sich an welchem Standort befindet. Händler können mehrere Lager und beliebig viele Lagerplätze verwalten. Mit nur einem Klick haben sie alle wichtigen Fakten zu ihren Kunden auf dem Schirm: Aufträge, Angebote, E-Mails und alle Adressdaten. So hat jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, optimal mit den Kunden zu kommunizieren.

Auch Retouren werden vollständig dokumentiert. Kundenretouren lassen sich händisch oder per Barcodescanner erfassen – auch Teilretouren sind kein Problem. Je nach Retourengrund wird das Lager automatisch angepasst. Die entsprechende Gutschrift wird über Novalnet auf Wunsch automatisch erstellt.

Über die Novalnet AG

Die Novalnet AG, gegründet im Januar 2007, ist ein führendes europäisches Zahlungsinstitut für professionelle elektronische Zahlungsabwicklung. Payment-Service-Provider gibt es viele. Einen Full-Service-Payment-Provider wie Novalnet mit seinem einzigartigen Portfolio gibt es nur einmal. Dieses bietet alle gängigen Zahlungsarten mit allen nötigen Services komplett aus einer Hand: eine sichere Zahlungsabwicklung über Treuhandkonten der Novalnet AG, ein integriertes umfangreiches Risikomanagement zur Minimierung von Zahlungsausfällen und Betrug, eine automatisierte Rechnungsstellung, ein automatisiertes Debitoren- und Forderungsmanagement inkl. verschiedener Mahnstufen, kostenlosen und vollen technischen Support sowie zahlreiche Zusatzservices (z.B. umfangreiche Abonnement- und Mitgliederverwaltung, ein nützliches Affiliate-Programm etc.).

Der Vorteil für Online-Händler liegt in der Gesamtheit aller dieser vielfältigen Dienstleistungen unter einem Dach. Es bleibt ihnen erspart, mit unterschiedlichen Banken, Kreditkartenacquirern, Auskunfteien, Inkassounternehmen, Affiliate-Plattformen und Technologiepartnern (wie z.B. PCI) unzählige Verträge mit unterschiedlichen Laufzeiten und Gebühren abzuschließen. Bei Novalnet haben sie die Möglichkeit, mit nur einem Vertrag und nur einem direkten Ansprechpartner alle oben genannten Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Novalnet AG
Gutenbergstraße 2
85737 Ismaning
Telefon: +49 89 9230683-20
Telefax: +49 89 9230683-11
http://www.novalnet.de

Ansprechpartner:
Florian Eiblmeier
Sales Manager
Telefon: +49 (89) 923068320
E-Mail: sales@novalnet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Sybit auf dem Service Congress 2019

Sybit auf dem Service Congress 2019

Es ist das größte Service-Event in Europa und einer der wichtigsten Treffpunkte für Branchenvertreter, Entscheider und Marktführer aus dem Service und technischen Kundendienst: Der Service Congress am 7. Und 8. November in München. Dieses Jahr ist auch die Digitalagentur Sybit mit dabei.  

Bereits zum 39. Mal lädt der Service-Verband KVD e.V. zum Service Congress ein. Das zweitägige Event im Hilton Munich Airport hat sich als eines der wichtigsten Veranstaltungen für Dienstleistung und den Service etabliert und lockt jährlich über 450 Teilnehmer aus dem Bereich Service an. Hier werden innovative Dienstleistungen, neue Produkte und innovative Lösungen für den modernen Service diskutiert, vorgestellt und bewertet.

Auf dem Event werden Vorstände, Geschäftsführer sowie Service-Leiter, Service-Manager und Führungskräfte aus Service-Organisationen erwartet – sowie ein Special Guest: Prof. Dr. Harald Lesch, bekannt aus der ZDF-Serie „Leschs Kosmos“, spricht unter dem Titel „Vertrauen und Komplexität“ darüber, wie wir handeln müssen für eine Welt, in der wir leben wollen.

Der Service Congress selbst steht unter dem Titel "Service-Ökonomie: So gelingt der Aufstieg in die 1. Liga". Zu diesem Motto stellt die Sybit am Stand 13 Leistungen und Lösungen im Service vor. Die Service-Experten der Sybit zeigen an Kundenbeispielen, welche Potenziale in einem digitalisierten Serviceprozess stecken und wie Unternehmen mehr Umsatz aus Ihrem Service holen können.

Weitere Informationen zur Agenda und Terminvereinbarung für ein Expertengespräch auf dem Service Congress gibt es auf www.sybit.de

Über die Sybit GmbH

Die Sybit GmbH hat sich auf kundenzentrierte Lösungen entlang der Customer Journey spezialisiert, bei denen sämtliche End-2-End-Prozesse digital abgebildet werden.
Als langjähriges SAP-Beratungshaus bietet das Unternehmen seinen Kunden eine ganzheitliche Prozessberatung von der Analyse und Strategieplanung, über Design und Implementierung bis hin zu umfassenden Application Management Services auf Basis der SAP Customer Experience Suite.
Dabei wird die Technologieplattform SAP C/4HANA als Frontend zum SAP ERP beziehungsweise zu SAP S/4HANA eingesetzt.
Für eine kurze Projektdauer und stets transparente Prozesse setzt Sybit auf die Anwendung und Weiterentwicklung der agilen Projektmethodik.

Gegründet im Jahr 2000 vertrauen heute über 300 Kunden, vornehmlich Konzerne und weltweit agierende Mittelständler aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der High-Tech-Industrie oder dem Automobilsektor auf die langjährige Expertise des SAP Platinum Partners.
Sybit gehört zu den Top 20-Digitalagenturen in Deutschland und beschäftigt am Hauptsitz in Radolfzell und den Niederlassungen in Offenbach und Hannover mehr als 250 Mitarbeiter.
Seit August 2018 ist Sybit Teil der itelligence AG, einem der weltweit führenden SAP-Beratungshäuser mit über 8.000 Mitarbeitern und Niederlassungen in 25 Ländern.

Weitere Informationen: www.sybit.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sybit GmbH
Sankt-Johannis-Str. 1-5
78315 Radolfzell
Telefon: +49 (7732) 9508-0
Telefax: +49 (7732) 9508-111
http://www.sybit.de

Ansprechpartner:
Sandra Pfanner
Pressesprecherin
Telefon: +49 (7732) 9508-293
E-Mail: sandra.pfanner@sybit.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

FOCUS-Business kürt die ISO Recruiting Consultants zum dritten Mal zum Wachstumschampion

FOCUS-Business kürt die ISO Recruiting Consultants zum dritten Mal zum Wachstumschampion

FOCUS-Business bestätigt den ISO Recruiting Consultants (IRC) erneut starke Wachstumszahlen. Im Rahmen einer Studie stellte das Nachrichtenmagazin fest, dass die Recruiting-Spezialisten zum dritten Mal in Folge zu den Wachstumschampions zählen.

In der Kategorie „Human Resources (Personalwesen)” sind die ISO Recruiting Consultants wiederum unter den Top 10. Die Liste enthält HR-Spezialisten, die zwischen 2015 und 2018 ein besonders großes prozentuales Umsatzwachstum erreichten. Seit 2013 sind die ISO Recruiting Consultants als Vermittler von IT-Fachpersonal erfolgreich.

Der anhaltende Erfolg basiert auf einem ausgefeilten Matching-Prozess. Die Recruiter setzen sich intensiv mit den Kundenunternehmen und deren Projekten auseinander. In einem mehrstufigen Auswahlprozess erstellt die IRC umfassende Beurteilungen der fachlichen und persönlichen Qualifikationen der Kandidaten. Erst wenn zwischen der ausgeschriebenen Stelle und dem Bewerber ein hoher Matching-Score erzielt wird, bringt die IRC beide Seiten zusammen. Dies ist in der nötigen Tiefe möglich, weil die ISO Recruiting Consultants über ein breit aufgestelltes Fach- und Branchenwissen in der IT verfügen, welches sie kontinuierlich ausbauen.

„Dreimal in Folge zu den Wachstumschampions zu gehören, das erfüllt uns natürlich mit Stolz“, erklärt Dennis Stevens, Prokurist der ISO Recruiting Consultants. „Gerade bei der aktuellen Marktlage, in der IT-Fachkräfte händeringend gesucht werden, ist diese Leistung nicht hoch genug zu bewerten. Alle im Team haben sich diese Auszeichnung durch ihren konstant hohen Einsatz absolut verdient.“

Über „Wachstumschampion 2020“

FOCUS-Business präsentiert die Top-Liste der Wachstumschampions. Die nominierten Unternehmen müssen eigenständig sein (keine Tochterunternehmen, keine Niederlassungen) und ihren Hauptsitz in Deutschland haben. Dazu mussten die Unternehmen im Jahr 2015 einen Umsatz von mindestens 100.000 Euro und im Jahr 2018 von mindestens 1,8 Mio. Euro erzielen. Die durchschnittliche Wachstumsrate durfte 16,7 Prozent nicht unterschreiten.

Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut Statista prüfte im Auftrag von FOCUS-Business mehr als 2 Millionen Unternehmen, dabei kamen tausende Unternehmen mit überdurchschnittlich hohem Wachstum heraus. Viele weitere Firmen wurden eingeladen, sich für die Wachstumschampions 2020 zu bewerben. Die in der FOCUS-Top-Liste 500 Genannten erhielten die Auszeichnung „Wachstumschampion 2020“. Die entsprechende Ausgabe von FOCUS-Business kam am 16. Oktober in den Handel.

Über Statista

Das Hamburger Institut Statista ermittelte für FOCUS-Business die Kandidatenliste des Wachstumschampions 2020 und betreute die Bewerbungen. Neben seinen Recherche-Services, betreibt das Unternehmen das Datenportal statista.com mit Zugriff auf mehr als 22.500 Quellen und gut 1 Million Statistiken.

Weiterführende Informationen sind unter de.statista.com erhältlich.

Über die ISO Recruiting Consultants GmbH

Die ISO Recruiting Consultants GmbH ist ein Personaldienstleister mit IT-Fokus. Die Kernleistungen reichen vom Staffing zeitlich befristeter Projektpositionen bis zur Vermittlung von IT-Fach- und Führungskräften in Festanstellung. Fachkenntnisse gepaart mit Research-Systemen ermöglichen es den ISO Recruiting Consultants, ihren Kunden passgenaue Spezialisten in kürzester Zeit bereitzustellen.

Die ISO Recruiting Consultants gehörten bereits 2017, 2018 und 2019 zu den besten Personaldienstleistern Deutschlands: In einer Studie wählte FOCUS-Business die IRC in den Kategorien „Professional Search“ und „Freelancer-Vermittler“ zu den Top-Unternehmen. Ausgezeichnet mit dem Titel Wachstumschampion, gehörte die IRC in den letzten drei Jahren zu den Gewinnern der Branche.

Seit 1979 agiert die ISO auf dem Markt und hat sich seither zu einem vielseitigen, international aufgestellten IT-Dienstleister entwickelt. Der Konzentration auf spezielle Märkte folgend, entstanden mehrere schlagkräftige und innovative Unternehmen unter dem Dach der ISO-Gruppe. Dazu zählen heute die ISO Software Systeme, die Software Engineering und Beratung erbringt, die ISO Travel Solutions, ein Experte für die Touristikindustrie, der SAP Spezialist ISO Professional Services und die ISO Recruiting Consultants.

Die ISO-Gruppe gehörte 2016 und 2019 zu den TOP 100-Unternehmen. Diese Auszeichnung attestiert mittelständischen Unternehmen in Deutschland überdurchschnittliche Innovationskraft und -erfolge.

Rund 560 Mitarbeiter sind an mehreren Standorten im gesamten Bundesgebiet sowie in Schwesterunternehmen in Österreich, Polen und Kanada tätig.

Weiterführende Informationen sind unter www.iso-gruppe.com erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ISO Recruiting Consultants GmbH
Eichendorffstraße 33
90491 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 99594-0
Telefax: +49 (911) 99594-129
https://www.iso-gruppe.com/de/iso-recruiting-consultants

Ansprechpartner:
Oliver Haake
Marketing Manager
Telefon: +49 (911) 99594-0
Fax: +49 (911) 99594-129
E-Mail: oliver.haake@iso-gruppe.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

plentymarkets bindet METRO Marktplatz an

plentymarkets bindet METRO Marktplatz an

Seit September 2019 ist der neue METRO Marktplatz online und bringt damit das wohl größte Sortiment im Non-Food-Bereich für Hotels, Restaurants und Catering-Services in die Welt des Online-Handels. plentymarkets erweitert sein Multi-Channel-Portfolio als eines der ersten E-Commerce-Tools um den frisch gebackenen B2B-Marktplatz.

Über den METRO Marktplatz

Der Marktplatz wird von der METRO AG Konzern-Tochter METRO Markets entwickelt und betrieben. Besonders erfolgversprechend wird das Online-Konzept also auch durch die METRO AG als starken Partner im Rücken, der bereits viel Erfahrung aus dem stationären B2B-Handel und einen großen Kundenstamm von rund 24 Millionen METRO Kunden mitbringt. 

METRO Marktplatz richtet sich vorwiegend an Händler, deren Waren für Geschäftskunden aus den Bereichen Hotel, Restaurant und Catering relevant sind. Der brandneue Marktplatz startet zunächst in Deutschland. Bei erfolgreicher Pilotierung ist ein sukzessives Rollout in weitere europäische Länder vorgesehen.

Vorteile für Händler

Speziell auf B2B-Händler abgestimmt bringt der METRO Marktplatz einige Vorteile mit sich. Als Seller Business Partner steht Händlern ein Expertenteam zur Verfügung, das ab dem Registrierungsprozess bis zum Verkauf kontinuierlich unterstützt. Auch den 1st-Level Kundenservice nimmt METRO seinen Händlern ab. Da im B2B-Handel der Verkauf größerer Stückzahlen üblich ist, bietet der METRO Marktplatz zudem die Möglichkeit, Mengenrabatte einzustellen. Das schafft Preisvorteile für Käufer und steigert den Umsatz für Händler.

Nicht zu unterschätzen ist auch die Strahlkraft der Marke METRO. Gerade im Bereich der Hotellerie, Gastronomie und im Catering genießt die Marke einen großen Stellenwert. Aktuell hat das Unternehmen laut eigenen Angaben eine Reichweite von rund 24 Millionen Kunden. Das garantiert einen schnellen Zugewinn an Bekanntheit für den METRO Marktplatz. 

Der Marktplatz erhebt von seinen Händlern eine Grundgebühr und je nach Kategorie eine Verkaufsprovision. Das Preismodell wird auf der Verkäuferseite transparent dargestellt: https://www.metro-selleroffice.com/

In der Einführungsphase entfallen 6 Monate lang die Grundgebühr von 49,99 Euro.

plentymarkets Plugin ab sofort verfügbar!

Die plentymarkets E-Commerce ERP-Plattform integriert mehr als 40 nationale und internationale Marktplätze, diverse Zahlungs- und Fulfillment-Anbieter und neben dem eigenen plentySHOP auch alle gängigen Webshop-Systeme. Über zusätzliche Plugins und die offene REST API – eine speziell auf Cloud Services zugeschnittene, auf Internetstandards basierende Programmierschnittstelle – lässt sich das System beliebig erweitern. 

“Wie der Name plentymarkets schon sagt, sind Marktplätze Teil unserer DNA. Es ist eines unserer größten Anliegen, unseren Händlern neue und relevante Vertriebskanäle frühzeitig zur Verfügung zu stellen. Daher freuen wir uns unseren Kunden auch diesen neuen Marktplatz als einer der ersten Anbieter zur Verfügung zu stellen.”, erklärt Bernhard Weiß, Vorstand der plentysystems AG.

So wurde auch der neue METRO Marktplatz über ein Plugin angebunden, welches ab sofort kostenlos im plentymarkets Plugin-Store verfügbar ist:

https://marketplace.plentymarkets.com/plugins/channels/marktplaetze/metro_6600 

Über plentymarkets

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel sowie stationär. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verkaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Über die plentysystems AG

Die plentysystems AG bietet mit plentymarkets ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

plentysystems AG
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
Telefon: +49 (561) 98681100
Telefax: +49 (561) 50656150
http://www.plentymarkets.eu/

Ansprechpartner:
Heidi Pfannes
E-Mail: redaktion@plentymarkets.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

EASY SOFTWARE wächst weiter planmäßig

EASY SOFTWARE wächst weiter planmäßig

  • Umsatzsteigerung um 17 % auf EUR 36,7 Mio in den ersten drei Quartalen
  • Cloud- und Consulting-Geschäft wachsen deutlich
  • Gesamtjahresprognose wird bestätigt

Die EASY SOFTWARE AG befindet sich weiter auf Wachstumskurs:  In den ersten drei Quartalen 2019 konnte das Unternehmen seinen kumulierten Umsatz gegenüber den Vorjahresquartalen entsprechend der Prognose um 17 Prozent auf 36,7 Mio. EUR steigern. Hierzu hat insbesondere eine Verdreifachung des Umsatzes im Cloud-Geschäft beigetragen. Dieses lässt sich, neben einem organischen Wachstum, auf das Neukundengeschäft zurückführen, das aus der Multi Experience Plattform ApiOmat hervorgeht. Mit dem Zukauf der Apinauten GmbH aus Leipzig, die 2019 mit der Tochtergesellschaft EASY ENTERPRISE SERVICES GmbH verschmolzen wurde, konnte die daraus hervorgegangene EASY APIOMAT GmbH neue relevante Kunden gewinnen.

Auch im Consulting-Bereich ist das Unternehmen in den ersten drei Quartalen entsprechend der Erwartungen mit 23 Prozent deutlich gewachsen. Dort fährt EASY SOFTWARE aktuell in wesentlichen Bereichen unter Volllast. „Insbesondere die Einstellung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird hier künftig ein erfolgskritischer Faktor werden, um den Auftragseingängen weiter gerecht zu werden. Hier gilt es, das EASY-Team mit qualifizierten Fachkräften entscheidend zu erweitern“, erläutert Dieter Weißhaar, Vorstandsvorsitzender der EASY SOFTWARE AG.

Mit Blick auf die Gesamtjahresprognose liegt EASY SOFTWARE derzeit im Plan.
Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere hoch gesteckten Ziele für 2019 erreichen können“, sagt Dieter Weißhaar.

Über die EASY SOFTWARE AG

Die EASY SOFTWARE AG mit Sitz in Mülheim an der Ruhr entwickelt seit 1990 für Kunden intuitiv bedienbare, maßgeschneiderte Softwareprodukte zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Diese lassen sich nahtlos in bestehende Systeme integrieren und automatisieren, mobilisieren sowie optimieren Arbeitsabläufe weltweit. EASY stellt diese Lösungen On-Premises, in der Cloud und mobil zur Verfügung.

Mit über 13.600 branchenübergreifenden Installationen ist die EASY SOFTWARE AG eines der marktführenden Unternehmen für Softwareprodukte und Softwarelösungen in Deutschland. Das Unternehmen ist in 60 Ländern aktiv und beschäftigt aktuell mehr als 387 Mitarbeiter. Die EASY SOFTWARE verfügt dabei über ein Netzwerk von rund 100 Partnern. Ihre internationalen Tochterunternehmen befinden sich in Europa, Asien und den USA.

Mit der Akquisition der Apinauten GmbH aus Leipzig, die die Multiexperience Plattform ApiOmat anbietet, hat die EASY SOFTWARE AG Ende 2018 einen bedeutenden Technologiezukauf getätigt. Dieser bietet Zugang zu neuen Kundensegmenten im attraktiven und stark wachsenden Cloud-Geschäft.

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die EASY SOFTWARE Gruppe Umsatzerlöse von EUR 46,6 Mio.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.easy-software.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EASY SOFTWARE AG
Am Hauptbahnhof 4
45468 Mülheim
Telefon: +49 (208) 45016-0
Telefax: +49 (208) 45016-90
http://easy-software.com

Ansprechpartner:
Lisa Skelnik
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (208) 45016-268
Fax: +49 (208) 45016-90
E-Mail: lisa.skelnik@easy.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel