Video-Case Study zeigt Realisierung des Berner Group.net durch Implexis

Video-Case Study zeigt Realisierung des Berner Group.net durch Implexis

Die Berner Group setzt für die interne Vernetzung auf die Out-of-the-Box-Lösung xReach.intranet von Implexis. Seit 2017 arbeiten 8.500 Mitarbeiter in 25 Ländern auf der Basis von Office 365 und xReach.intranet effektiv zusammen. Wie das „Berner Group.net“ zur Grundlage für eine bessere interne Kommunikation und den Ausbau des Kerngeschäfts in Handel und Beratung wurde, zeigt jetzt eine neue Video-Case Study.

Globale Inhalte in sechs Sprachen, bis zu 19 Lokalisationen mit jeweils eigener Navigation, Anbindung an die Office 365-Welt und eine breite Palette an Collaboration-Tools, Social Media-Features und integrierten Workflows – das Intranetportal „Berner Group.net“ ist ein ebenso vielseitiges, wie komplexes Tool, das die ehemals eigenständigen Bereiche „b.net“ (Berner), „c.net“ (Caramba) und „orange.net“ (BTI) der drei Unternehmenssäulen der Berner Group verbindet. Das Look & Feel und viele liebgewonnene Features der alten Lösungen wurden dabei weitgehend beibehalten. „Eine hochgradig automatisierte Content-Pflege und hohe Usability sorgen dafür, dass das Intranetportal von den Mitarbeitern ohne lange Umstellungs- und Eingewöhnungszeiten angenommen wird und die Identifikation mit dem Unternehmen erhalten bleibt“, erläutert Pedro Marcos, Projektleiter bei Implexis. Die smarte Lösung überzeugt dabei nicht nur die Mitarbeiter der Berner Group, sondern auch die Jury des Intra.NET Reloaded Award: Mit dem Projekt belegte Implexis im April 2018 den dritten Platz in der Kategorie UX Design, Personalization and Content Distribution.

Die Video-Case Study zeigt die einzelnen Features und Funktionen des Portals. Außerdem beleuchtet sie den Projekthergang, die besonderen Anforderungen und das lösungsorientierte Vorgehen von Implexis.


Schnelle Umsetzung mit modularen Bausteinen

Trotz der hohen Anforderungen konnte das Nürnberger Software-Haus Implexis das Portal in nur vier Monaten Projektlaufzeit umsetzen. Basis für die unternehmensweite Intranet- und Collaborationlösung ist die modulare Softwareplattform xReach, die auch als Hub für die Office 365-Anbindung dient. Mit xReach können Nutzer Softwarebausteine für einzelne Geschäftsanwendungen wie ERP, CRM oder Analytics individuell zusammenstellen und über vorkonfigurierte Schnittstellen nahtlos miteinander verknüpfen.

Für die außergewöhnlich kurze Umsetzungszeit trieben die Partner das Projekt nach einer kurzen Kick-Off- und Konzeptionsphase in kurzen Iterationen zielgerichtet und in enger Abstimmung voran. Dabei lagen sämtliche technischen Aspekte des Projekts bei Implexis: Das Projektteam der Berner Group konnte sich hingegen ausschließlich auf der User-Ebene bewegen und entsprechend als Sparringspartner für die Sharepoint-Spezialisten agieren. Wöchentliche Q&A-Sessions per Skype und Schulungsvideos für die Mitarbeiter der Berner Group sorgten zu jedem Zeitpunkt für einen konstanten Informationsfluss und passgenaue Einblicke in technische Aspekte und einzelne Features des Group.net.

Hohe Skalierbarkeit für künftige Herausforderungen

In den nächsten Jahren soll sich das Intranet zur ganzheitlichen Kommunikationsplattform entwickeln. Dabei profitiert die Lösung von der hochgradigen Skalierbarkeit, die xReach mit seinem modularen Ready-to-Go-Ansatz schon per Design mitbringt. Bereits mit dem jüngsten Release wurden Anfang des Jahres zahlreiche Neuerungen umgesetzt und für das Jahresende 2018 ist die Weiterentwicklung zum Social Intranet geplant.

Über die implexis GmbH

Die Implexis GmbH gehört zu den weltweit führenden Softwarespezialisten für Business-Lösungen auf Basis von Microsoft Technologien. Das 1993 in Nürnberg gegründete Unternehmen beschäftigt über 220 Mitarbeiter an sechs Standorten in ganz Deutschland sowie einem US-Standort. Der Microsoft Premium-Partner Implexis deckt folgende Schwerpunkte ab: Omnichannel-ERP- und CRM-Lösungen speziell für Handelsunternehmen sowie Portallösungen für den modernen Arbeitsplatz als auch Cloud- und Analytics-Lösungen für alle Branchen. Mit ihren Managed Services stellt implexis die Betreuung und Wegbegleitung der Kunden sicher. Darüber hinaus ist Implexis Hauptimplementierungspartner für die Lösungsplattform xReach. Die Plattform vereint clever miteinander verzahnte Systembausteine, wie ERP, CRM, Analytics, E-Commerce, PIM und DMS. Diese sind wie im Baukastensystem je nach Projektanforderung modular und flexibel einsetzbar und bringen smarte Digitalisierung zu Konzernen und mittelständischen Unternehmen. In diese kundenspezifischen Dienstleistungen fließt die Erfahrung aus über 950 Projekten. Dazu gehören unter anderem adidas, Alternate, Eckes Granini, Jack Wolfskin, Kaiser+Kraft Europa, KIND Hörgeräte, BWBM, OBI, OTTO und Thomas Philipps. Weitere Informationen finden Sie unter www.implexis-solutions.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

implexis GmbH
Deutschherrnstraße 15-19
90429 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 277880
Telefax: +49 (911) 2778899
http://www.implexis-solutions.com

Ansprechpartner:
Christina Heinickel
Telefon: +49 (911) 53063115
Fax: +49 (911) 53063108
E-Mail: implexis@kaltwasser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.