Schwachstellenmanagement von FCS deckt kritische Sicherheitslücken auf und unterstützt die sofortige Behebung

Schwachstellenmanagement von FCS deckt kritische Sicherheitslücken auf und unterstützt die sofortige Behebung

Die Lösung Install.Desk von FCS Fair Computer Systems übernimmt die automatische Softwareverteilung in Windows-Netzwerken und reduziert den Aufwand bei der Installation neuer Software-Anwendungen, Updates oder Patches auf ein Minimum. Um kritische Sicherheitslücken der installierten Software auf den Clients aufzudecken und zu beheben, hat FCS Fair Computer Systems das Modul „Schwachstellenmanagement" für Install.Desk entwickelt.

Das Modul identifiziert verwundbare Clients und Software, schlägt Strategien zur Behebung dieser Schwachstelle vor und bietet über die Verteilroutinen von Install.Desk schnelle und gezielte Lösungen an. „Das neue voll integrierte Schwachstellenmanagement in Verbindung mit der bewährten Softwareverteilung ist Garant dafür, dass Nutzer über Sicherheitslücken stets informiert sind und direkt aktiv werden können", so Dr. Jürgen Falk, Geschäftsführer und verantwortlich für das Produktmanagement bei FCS Fair Computer Systems.

Schwachstellenmanagement – Sicherheitslücken aufdecken


Das Modul Schwachstellenmanagement hilft, kritische Sicherheitslücken zu erkennen und Risiken mittels CVSS- und CVE-zertifizierter Handlungsempfehlungen zu beseitigen. Als Basis werden die international gemeldeten Schwachstellen (CVE = Common Vulnerabilities and Exposures) und die davon jeweils betroffene Software zentral bei FCS gesammelt und mit den Kunden-Installationen von Install.Desk über einen Web-Service regelmäßig abgeglichen.

Umfassender Software-Scan

Mithilfe des neu entwickelten umfassenden Software-Scans aller Clients im Netzwerk kann die auf den Clients installierte Software über intelligente Verfahren überprüft werden. Install.Desk übernimmt dabei den Abgleich mit den internationalen Schwachstellenregistern automatisch und identifiziert in Windeseile verwundbare Clients und gefährdete Software.

Schwachstellen schnell beheben Das System schlägt Strategien und Fixes für sämtliche Schwachstellen vor, um identifizierte Angriffsstellen möglichst komfortabel und schnell zu beheben. Zudem hilft das Schwachstellenmanagement dem Administrator dabei, automatische Reaktionsroutinen als installierbare Jobs und Pakete zu erstellen. Die Installationsaufträge zur Behebung der Schwachstellen können wie gewohnt sofort, beim nächsten Neustart oder zeitgesteuert automatisch ausgeführt werden.

Sicherheitszustand stets im Blick behalten

Ein Dashboard zeigt die wichtigsten Informationen über den Sicherheitszustand der Windows-Clients aktuell und auf einen Blick an. Grafisch dargestellt werden hier die Verteilung der relevanten Schwachstellen und der betroffenen Clients nach Schweregrad, die am meisten verwundbare Software im System sowie die am meisten gefährdeten Clients mit der größten Anzahl an Schwachstellen.

Über FCS Fair Computer Systems GmbH Nürnberg

FCS Fair Computer Systems GmbH, seit 1999 erfolgreich auf dem Markt, ist ein eigentümergeführtes, deutsches Softwareunternehmen, das auf innovative Lösungen für das IT-Management spezialisiert ist. Unser Hauptprodukt Asset.Desk ist eine führende Lösung für IT-Inventarisierung, IT-Asset-Management und Lizenzmanagement. Wir entwickeln und vertreiben Lösungen für Softwareverteilung (Install.Desk), User Helpdesk (Heinzelmann) und IT-Security (Security.Desk). Zu unseren Kunden zählen namhafte Unternehmen des Mittelstands aus unterschiedlichen Branchen. Geschäftsführer sind Dr. Jürgen Falk und Thomas Ilgenfritz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FCS Fair Computer Systems GmbH Nürnberg
Ostendstraße 132
90482 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 810881-0
Telefax: +49 (911) 810881-11
http://www.fair-computer.de

Ansprechpartner:
Stefanie Schiwek
Pressearbeit
Telefon: +49 (911) 810881-55
E-Mail: s.schiwek@fair-computer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.