Schlagwort: web

LEARNTEC 2018 – Neues Lernerlebnis mit Horus Social Learning Lab

LEARNTEC 2018 – Neues Lernerlebnis mit Horus Social Learning Lab

Auf der Suche nach digitalen Lerntrends führt der Weg zur LEARNTEC nach Karlsruhe. Die Leitmesse für digitale Bildung in Schule, Hochschule und der beruflichen Bildung stellt vom 30. Januar bis 1. Februar 2018 zum 26. Mal zukünftige Entwicklungen in der digitalen Bildung vor. Mehr als 280 Aussteller aus 13 Nationen zeigen die neuesten Anwendungen und Programme für das Lernen mit IT – neben Hard- und Software kann sich das internationale Fachpublikum auch über Konzepte und Services informieren. Horus, die innovative Softwareschmiede im Herzen der TechnologieRegion Karlsruhe präsentiert sich erstmalig gemeinsam mit dem strategischen Partner PROMATIS in Halle 1 (Stand E101). Der Spezialist für Geschäftsprozessmanagement ermöglicht mit seinem Horus Social Learning Lab ein völlig neues Lernerlebnis im Rahmen eines wirksamen organisatorischen Veränderungsmanagements.

Auf dem Weg in die digitale Ökonomie entstehen unternehmensübergreifende digitale Wertschöpfungsketten, in denen sich Menschen, Maschinen und Objekte auf Basis des Internets der Dinge miteinander vernetzen. Zukunftsorientierte Unternehmen sind aufgerufen, ihr Personal auf die umwälzenden Veränderungen vorzubereiten und auf dem Weg in die digitale Ökonomie mitzunehmen. Gefordert ist ein wirksames organisatorisches Veränderungsmanagement mit modernen Lernelementen für die bedarfsgerechte Qualifizierung des Personals. Mit Horus Social Learning Lab steht eine cloud-basierte kollaborative Lernumgebung zur Verfügung, die auf das organisationale Lernen in stark verteilten Business Communitys zugeschnitten ist.

Horus Social Learning Lab trägt der Heterogenität der Lerngruppen in verteilten Business Communitys mit dem Konzept des asynchronen Lernens Rechnung, das zu jeder Zeit an jedem Ort der Welt möglich sein muss. In einer cloud-basierten Horus Private Community steht ein virtueller Lernraum bereit, in dem die Community-Mitglieder bedarfsgerecht Lerninhalte konsumieren, sich in Lerngruppen sozial vernetzen und in der Gruppe kollaborativ Lerninhalte erarbeiten, die dann wiederum für die Community bereitgestellt werden. Ziel ist, dass die aktiven Mitglieder der Business Community die organisatorischen Strukturen und Abläufe zu jedem Zeitpunkt verstehen und effizient anwenden können. Hierzu werden alle gängigen Formen organisationalen Lernens unterstützt.

Die Lernplattform stellt ihre Funktionalitäten über das Horus Community Portal zur Verfügung, in dem die soziale Kommunikation stattfindet und die Lernaktivitäten koordiniert werden. Neben Komponenten zur Visualisierung, Simulation, Dokumentation und Publikation der Modelle ist auch ein einfach zu bedienendes Werkzeug zur agilen Erstellung der Modelle verfügbar. Gamification-Bausteine fördern die intrinsische Motivation der Lernenden. Die Verwaltung der Lerninhalte erfolgt im Content Repository, in dem mit verschiedenen Versionen und Varianten gearbeitet werden kann. Über Web Service-Schnittstellen werden externe Trainingsbausteine und Learning Management-Systeme integriert.

So rufen gerade Veränderungsprozesse im Rahmen der Digitalisierung nach modernen Lernverfahren für eine bedarfsgerechte Qualifizierung des Personals. Mit dem Horus Social Learning Lab steht der Learning Community ein soziales Netzwerk zur Verfügung, in dem das organisationale Lernen zum Gemeinschaftserlebnis wird. Kollaboration sorgt für Effizienz und Spaß beim Lernen. Das Ergebnis: bessere Lernergebnisse und Motivation für die Veränderung.

Über die Horus software GmbH

Horus – Incorporating the Power of Knowledge from Business Communities

Längst reicht das Wissen eines Einzelnen, eines privatwirtschaftlichen oder öffentlichen Unternehmens allein nicht aus, um im Wettbewerb zu bestehen. Vernetzung in Communities, die Bildung strategischer Allianzen, wertorientierte Kollaboration sind das Gebot der Stunde – Hebel, um im Wettbewerb nachhaltige Erfolge zu erzielen. Horus greift diese Ideen auf und macht sie für die Organisationsarbeit nutzbar. Ziel ist, die Gesamtheit des in der Business Community verfügbaren Organisationswissens für die Geschäftsprozess-Gestaltung zu erschließen. Erfolgsentscheidend dabei ist, neben den internen Prozess-Champions auch die Sachbearbeiter und externen Geschäftspartner mit in die Prozessarbeit einzubinden.

Produkte und Services:
Horus fokussiert auf Organisationen in allen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft. Die Horus Methode mit ihren unterstützenden Softwarewerkzeugen und Best Practice-Lösungen ermöglicht interessante neue Formen der Organisationsarbeit.
Horus verfolgt ein innovatives Geschäftsmodell, das durch Bereitstellung von Freeware-Produktversionen und eine einzigartige „User Experience“ die Plattform zur Einbindung der gesamten Business Community schafft.
Horus Enterprise-Produkte bieten zusätzliche Funktionalitäten und schaffen die Voraussetzung für skalierbare Lösungen.
Services werden je nach Bedarf online unter Verwendung modernster Medien- und Kommunikationstechnologien oder durch qualifizierte Berater erbracht.

Innovationspartner:
Horus ist im Rahmen einer langjährigen Innovationspartnerschaft mit dem Forschungszentrum Informatik Karlsruhe (FZI), dem Institut AIFB des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Database Group der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und der Hochschule Konstanz – Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) entstanden. Diese einzigartige Innovationspartnerschaft ist Garant für eine rasche Umsetzung von Produkt- und Serviceinnovationen in der Praxis.

Weitere Informationen zu Horus finden Sie unter www.horus.biz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Horus software GmbH
Pforzheimer Str. 160
76275 Ettlingen
Telefon: +49 (7243) 2179-0
Telefax: +49 (7243) 2179-99
http://www.horus.biz

Ansprechpartner:
Marion Jörg
Telefon: +49 (7243) 2179-0
E-Mail: marion.joerg@horus.biz
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Sicherheitstrainings von Protect7 können ab sofort auch über Fast Lane gebucht werden

Sicherheitstrainings von Protect7 können ab sofort auch über Fast Lane gebucht werden

Cyber-Attacken nehmen zu, die Schäden für Unternehmen werden immer größer, die Anforderungen an IT-Sicherheit steigen. Sicherheit ist aber nichts, das einmalig installiert wird, sondern ein kontinuierlicher Prozess. Um das Sicherheitsverständnis zu schärfen und die IT-Sicherheit im Unternehmen zu verbessern, hat Protect7 spezielle Sensibilisierungs-Workshops und spezifische Schulungen im Bereich der sicheren Software-Entwicklung ausgearbeitet. Ab sofort werden die angebotenen Sicherheitsschulungen auch mit und bei Kooperationspartner Fast Lane durchgeführt.

Fast Lane ist auf Technologie-Trainings spezialisiert. Mit eigenen IT-Experten und in Zusammenarbeit mit externen Partnern wird ein umfassendes Portfolio an herstellerspezifischen und herstellerübergreifenden Security-Trainings angeboten. In der Partnerschaft mit Protect7 kann Fast Lane sein Schulungsangebot nun zusätzlich erweitern. „Mit Fast Lane haben wir einen Partner gewonnen, der nicht nur unsere Kurse anbietet, sondern zukünftig auch die administrative Seite unterstützt. Einzelteilnehmer können ihren Kurs mithilfe der Buchungsformulare von Fast Lane nun noch einfacher auswählen und buchen“, sagt Marco Schnüriger, stellvertretender Geschäftsführer der Protect7 GmbH zu der neuen Kooperation.

Zu den angebotenen Schulungen mit den Kursleitern von Protect7 gehören Applikationssicherheits-Trainings und Sensibilisierungs-Workshops:

Der nächste Secure Development Kurs für Java-Entwickler findet vom 13.02. – 14.02.2018 in Zürich statt. In ihm erhalten Teilnehmer das nötige Wissen, damit sie in Zukunft sichere Applikationen schreiben können.

Weiterführende Informationen finden sich auch unter https://www.flane.ch/security und https://www.protect7.com/dienstleistungen/schulungen.html

Über die Protect7 GmbH

Protect7 ist seit ihrer Gründung 2008 ein IT-Dienstleister mit ausschliesslichem Fokus auf „Sicherheit von Software“. Protect7 ist das führende Schweizer Dienstleistungsunternehmen für anspruchsvolle Software- und IT-Sicherheit. Im engen Dialog mit unseren Kunden entwickeln wir geeignete und fortschrittliche IT-Sicherheitslösungen, um ihre Software, Daten und Prozesse vor Missbräuchen zu schützen und somit Sie und Ihre Kunden vor Verlusten und rechtlichen Risiken zu bewahren. Als einziger Schweizer IT-Sicherheitsdienstleister bieten wir unseren Kunden Leistungen in allen Phasen eines Software-Lebenszyklus an.

Protect7 GmbH
Schaffhauserstr. 418
8050 Zürich
Tel +41-44-515-6868
Fax +41-44-515-6869
www.protect7.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Protect7 GmbH
Schaffhauserstrasse 418
CH8050 Zürich
Telefon: +41 (41) 515-6868
Telefax: +41 (41) 515-6869
http://www.protect7.com

Ansprechpartner:
M.Sc. in SW Engineering, CISSP Marco Schnüriger
Stv. Geschäftsführer
Telefon: +41 44 515 68 68
E-Mail: info@protect7.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Lead-Print eröffnet in Kürze einen Community Add-On Store

Lead-Print eröffnet in Kürze einen Community Add-On Store

Knapp 150 Module, die sich aus API’s, Funktionen und Plugins zusammensetzen, stehen allen Lead-Print Kunden zur Verfügung. Großteil der sogenannten Erweiterungsmodule sind kostenfrei nutzbar. Lizenzierungspflichtige Add-Ons können bedarfsgerecht und zu fairen Konditionen erworben werden. Auch der Lead-Print Online-Editor, welcher auf Basis von HTML5 entwickelt wurde, wird als Plugin im Store zu finden sein. Damit können bekannte Shopsysteme wie z.B. Magento, Shopware, JTL-Shop oder xt:Commerce mit einem modernen Web-to-Print Editor ergänzt werden.

„Damit Lead-Print sich nicht zu einem Monolithen und somit zu einer überdimensionierten Web-to-Print Lösung entwickelt, haben wir in den letzten drei Jahren verstärkt modulbasierend gearbeitet. Bedarfsgerecht war und ist auch hierbei unser Grundsatz. Im Community Store finden sich unsere Kunden schnell und unkompliziert zu recht. Jedes Modul kann ausgiebig vor Live-Schaltung getestet werden. Der stetige Ausbau ist selbstverständlich fest im täglichen Workflow verankert, so dass in absehbarer Zeit weitere Module auch für unseren anderen Web-to-Print Systeme, wie z.B. den Lead-Print DRUCKSHOP hinzukommen werden“, erklärt Gopal Nath, Head of Marketing & Sales der Be.Beyond GmbH & Co KG.

Über die Be.Beyond GmbH & Co KG

Lead-Print ist eine Entwicklung der Be.Beyond GmbH & Co KG. Be.Beyond gehört zu den führenden Anbietern von Web-to-Print. Ansässig ist das Unternehmen in Willich. Lead-Print ist eine auf Kunden individuell ausgerichtete und bedarfsgerechte Web-to-Print-Lösung, mit der vor allem der gesamte Beschaffungsprozess von Printmedien und Werbemitteln standardisiert und optimiert wird. Hochqualifizierte und speziell geschulte Teams kümmern sich um die Abwicklung der umfassenden Dienstleistungen rund um Lead-Print. Dazu zählen das schnelle Einrichten individueller Kundenportale, Consulting-Leistungen, SAP-Integration, das Durchführen von Schulungen und Anwender-Support. Seit mehr als 15 Jahren wird Lead-Print erfolgreich in Industrieunternehmen und Konzernen eingesetzt. Über 2.200 betreute Web-to-Print-Marketingportale wurden bereits mit der Lösung realisiert. Zu den Referenzkunden von Lead-Print gehören unter anderem ABUS Security-Center, Carl Zeiss Sports Optics, DAA Hamburg, DACHSER, Hochtief, Macromedia, Payback, TeeGschwendner, Town & Country Haus, TÜV Rheinland und die Zurich Gruppe Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Be.Beyond GmbH & Co KG
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 35
47877 Willich
Telefon: +49 (2154) 4809-0
Telefax: +49 (2154) 4809-19
http://www.bebeyond.de

Ansprechpartner:
Gopal Nath
Head of Marketing & Sales
Telefon: +49 (2154) 4809-0
Fax: +49 (2154) 4809-19
E-Mail: presse@lead-print.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Berichtswesen für Entwässerungsbetriebe leicht gemacht

Berichtswesen für Entwässerungsbetriebe leicht gemacht

Betreiber von Entwässerungsnetzen erhalten nun effiziente Software-Unterstützung bei ihrer turnusmäßigen Berichterstattung an die Aufsichtsbehörden: Die neue Cloud-Lösung Regenbecken.Online der KISTERS AG, dem Aachener IT-Experten für Umweltdaten, erzeugt in nur wenigen Arbeitsschritten Betriebsberichte entsprechend den Vorgaben der Behörden und ist die kostengünstige Alternative zur Lizenzsoftware. Kanalnetzbetreiber laden einfach per leicht bedienbarem Web-Browser ihre Betriebsdaten hoch und erhalten auf Knopfdruck Berichte im pdf-Format und individuelle Auswertungen – ohne Kosten für den Software-Kauf und ohne Zeitaufwand für die IT-Administration. Der Clou: Dank der übersichtlichen Auswertungen der Betriebsdaten erkennen Anwender in Regenbecken.Online schnell unternehmensspezifische Optimierungsmöglichkeiten in ihrem eigenen Kanalnetz.

Die kontinuierliche Erfassung von Betriebsdaten von Sonderbauwerken und Regenbecken ist seit vielen Jahren Alltag bei Betreibern von Entwässerungsnetzen. Die Berichterstattung über das tatsächliche Betriebsverhalten von relevanten Anlagen an Aufsichtsbehörden erforderte bisher einen beträchtlichen Zeitaufwand und nicht für jedes Unternehmen war der Einsatz einer Spezialsoftware sinnvoll und effizient. Regenbecken.Online ermöglicht Entwässerungsbetrieben nun, ihr Berichtswesen unaufwändig und kostengünstig abzuwickeln.

Regenbecken.Online setzt konsequent auf Web-Technologie. Weitere Pluspunkte: Benutzerfreundlichkeit und Automatisierung. Anwender bedienen die Software im Web-Browser über eine selbsterklärende Benutzeroberfläche. Das Hochladen der Daten funktioniert besonders bequem per Drag&Drop. Die Lösung entfernt Datenfehler und zeigt dem Anwender das Ergebnis der Plausibilisierung an, so dass er ggf. manuell nacharbeiten kann. Mit den plausibilisierten Daten berechnet Regenbecken.Online automatisch z.B. Summen- oder Durchschnittswerte, zeigt sie leicht verständlich im Web-Browser an und erzeugt aussagekräftige Berichte.

Entwässerungssysteme optimieren
Anhand der anschaulichen Grafiken erkennen Anwender in Regenbecken.Online direkt den Zustand ihres Netzes sowie Verbesserungsmöglichkeiten für ihren Betrieb. Das bringt Effizienzsteigerung, Kosteneinsparungen oder Umweltvorteile. Zum Beispiel:

  • Vermeiden von teuren Kalibrierungen durch Auswertung und Überprüfung der tatsächlichen Drosselleistungen
  • Energie sparen durch Aufdeckung von ineffizienten Pumpen
  • Senken von Umweltbelastungen durch Überprüfung von Schaltpunkten in der Steuerungslogik

Sichere Cloud-Technologie
Regenbecken.Online sowie sämtliche Daten liegen vollkommen sicher auf Rechnern im zertifizierten KISTERS Rechenzentrum in Aachen und sind vor unbefugtem Zugriff geschützt. Die KISTERS IT-Experten sorgen für Updates und die Pflege der kompletten IT-Infrastruktur. Mit Regenbecken.Online lagert KISTERS die Kanalnetz-Funktionalitäten der bewährten wasserwirtschaftlichen Desktop-Software in die zertifizierte KiCloud aus.

Regenbecken.Online ist ab Januar 2018 verfügbar.
Weitere Informationen: https://regenbecken.online

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KISTERS AG
Pascalstraße 8 + 10
52076 Aachen
Telefon: +49 (2408) 9385-0
Telefax: +49 (2408) 9385-555
http://www.kisters.de

Ansprechpartner:
Astrid Beckers
(Technische) Redaktion & PR
Telefon: +49 (9131) 48009639
E-Mail: astrid.beckers@kisters.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
FILERO und Sage Office Line – ein ideales Team

FILERO und Sage Office Line – ein ideales Team

Die von MS-Consult entwickelte FILERO Office Line Solution bietet den Kunden beider Firmen alle Möglichkeiten, betriebswirtschaftliche Abläufe zwischen FILERO und Office Line automatisiert zu gestalten. Das Ergebnis ist eine signfikante Steigerung der Effizienz im Unternehmen mit durchgängigen Prozessen und verlässlichen Informationen.

Die Standardfunktion der Schnittstelle bietet den Abgleich von Adressen und Ansprechpartnern. Optional können auch Belege aus der Sage Office Line automatisiert in FILERO archiviert werden. Auch die Übernahme von Rechnungseingangsbelegen in Buchhaltungs- und Freigabeprozesse ist nur noch wenige Mausklicks entfernt und kann projektbezogen eingerichtet werden.

Michael Söhn, Geschäftsführer bei MS-Consult, stellt fest: Der Kunde spart enorm viel Zeit und Ärger und vermeidet doppelte Datenpflege. Unternehmensprozesse werden optimiert – ganz getreu dem Motto „Ihr Geld können Sie sinnvoller anlegen als in verschwendete Zeit…“

Zusätzlich zur Verwaltung und Archivierung von Adressen, Kontakten und Buchhaltungsbelegen kann FILERO im Unternehmen viele weitere Funktionen übernehmen wie z. B. das Vertragsmanagement, Bewerber- und Personalmanagement, Asset-Management, Lizenzmanagement, Projektdokumentation, Versionierung und Archivierung von Schriftgut inkl. E-Mails, die Wiedervorlage von Vorgängen und vieles andere.

Darüber hinaus kann FILERO natürlich kundenspezifisch angepasst und ausgebaut werden, beispielsweise als Ticketsystem für Supportanfragen, oder über die gut dokumentierte API weitere Daten mit allen möglichen Systemen austauschen. Ziel ist dabei in vielen Firmen der Single Point of Access zu allen unternehmensrelevanten Informationen und Dokumenten.

„Der AHA-Effekt ist oft unbeschreiblich, wenn eine Kunde Unternehmensdaten aus unterschiedlichsten Quellen in FILERO unter einer Oberfläche sehen und auswerten kann“ beschreibt Dagmar Causley, Geschäftsführerin der LIB-IT DMS GmbH, ihre Erfahrung aus zahlreichen Projekten.

Über MS-Consult:
Die MS-Consult EDV-Management und Systemberatung GmbH stellt Unternehmen auf Basis der Sage Office Line weltweit Lösungen beim Einsatz von Warenwirtschafts- und Finanzbuchhaltungssoftware zur Verfügung.

MS-Consult EDV-Management und Systemberatung GmbH
Nibelungenstrasse 351
DE-64686 Lautertal/Reichenbach
http://www.msc24.de

Über LIB-IT DMS GmbH:
LIB-IT ist spezialisiert auf Management und Archivierung von Unternehmensdaten aller Art und bietet dafür mit FILERO eine hochflexible, einfach zu bedienende, web-basierte Software, die sich jeder Unternehmensgröße auf ideale Weise anpasst.

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstr. 5
74385 Pleidelsheim
http://www.lib-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstraße 5
74385 Pleidelsheim
Telefon: +49 (7144) 8041-0
Telefax: +49 (7144) 8041-108
http://www.lib-it.de

Ansprechpartner:
Dagmar Causley
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (7144) 8041-111
Fax: +49 (7144) 8041-108
E-Mail: dcausley@lib-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
FILERO – Zeiterfassung mit timeBuzzer®

FILERO – Zeiterfassung mit timeBuzzer®

Zeiterfassung ist unabdingbar, aber vielfach lästig, unbeliebt und zeitraubend. In zahlreichen Unternehmen muss Arbeitszeit am Computer oder andere Bürotätigkeit jedoch auf Projekte, Kostenstellen, Kunden, Produkte der Softwareentwicklung oder beliebige andere Entitäten gebucht werden. Häufig wird die Zeiterfassung aber in der Hektik des Arbeitstages einfach vergessen und dann am Abend, am Ende der Woche oder gar am Monatsende geschätzt und nachgetragen. Man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen wie ungenau solche Schätzungen sind.

Für FILERO gibt es ab Version 3.2 die ideale Problemlösung zum Thema Zeiterfassung: eine Schnittstelle zu timeBuzzer®.

Zuerst erfolgt die Definition von Projekten, Kostenstellen oder andere Elementen, auf die Zeiten gebucht werden sollen. Am Arbeitsplatz berührt der Mitarbeiter / die Mitarbeiterin den Buzzer und wählt durch Drehen aus den am Bildschirm angezeigten Elementen das gewünschte aus, drückt den Buzzer und schon läuft die Zeiterfassung. Nach Abschluss der Arbeiten wird erneut gebuzzert und die aufgewendete Arbeitszeit wird bei Bedarf um eine Notiz ergänzt und in FILERO auf das gewählte Element gebucht.

Ab diesem Zeitpunkt steht dann in FILERO der ganze Funktionsumfang des EIMS zur Verfügung. Dieser kann – je nach kundenspezifischer Anwendung und Einrichtung von FILERO – von der Projektdokumentation oder dem internen Controlling über das Vertrags- und Personalmanagement oder Ticket-Systeme bis hin zur automatisierten Fakturierung an Kunden mit anschließender GoBD-konformer Archivierung des Rechnungsbelegs gehen.

Selbstverständlich ist die kundenspezifische Auswertung der gebuzzerten Zeiten bis hin zum formatierten Report möglich.

„timeBuzzer® ergänzt FILERO auf ideale Weise, denn durch die Schnittstelle lösen wir ein Problem, das in der Tat bei vielen unserer Kunden auftritt, auf eine sehr flexible und elegante Weise. Und außerdem ist das Buzzern einfach und macht auch noch Spaß“ erläutert Dagmar Causley, Geschäftsführerin der LIB-IT DMS GmbH.

Die Schnittstelle wird mit der neuen FILERO Version 3.2 im ersten Quartal 2018 zur Verfügung stehen.

Über timeBuzzer®
„timeBuzzer – Zeiterfassung macht Spaß“. So lässt sich die Philosophie in einem Satz zusammenfassen, die hinter dem Vertrieb von Hard- und Software für Desktop und Cloud steckt.

timeBuzzer GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 120
34119 Kassel
Tel: +49 561 9868 1576
https://timebuzzer.com/?lang=de

Über die LIB-IT DMS GmbH

LIB-IT ist spezialisiert auf Management und Archivierung von Unternehmensdaten aller Art und bietet dafür mit FILERO eine hochflexible, einfach zu bedienende, web-basierte Software, die sich jeder Unternehmensgröße auf ideale Weise anpasst.

http://www.lib-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstraße 5
74385 Pleidelsheim
Telefon: +49 (7144) 8041-0
Telefax: +49 (7144) 8041-108
http://www.lib-it.de

Ansprechpartner:
Dagmar Causley
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (7144) 8041-111
Fax: +49 (7144) 8041-108
E-Mail: dcausley@lib-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
NOVA AVA startet den großen BIM Beta-Test

NOVA AVA startet den großen BIM Beta-Test

Seit dem 15.12.2017 ist das BIM Add-On von NOVA AVA live. Damit stehen die nach der BIM-Methode entwickelten 3D-Modelle durchgängig für alle AVA-Prozesse als Online-Service zur Verfügung – und können dementsprechend orts- und geräteunabhängig genutzt werden. Die Nutzer sind ab sofort dazu aufgerufen, die NOVA AVA BIM Komponente während der Betaphase kostenlos auszuprobieren und zu testen.

Building Information Modeling hat sich in der Baubranche etabliert und wird mittlerweile in allen Bauphasen angewandt. Im Bereich Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Controlling ist der NOVA Building IT GmbH allerdings ein Innovationssprung gelungen: NOVA AVA BIM ist das erste modellbasierte Baukostenmanagement-Programm live aus dem Web. Und auch bei den Features kann NOVA AVA überzeugen: Bei dem Datentransfer von CAD zu AVA setzt NOVA AVA konsequent auf den Open BIM Standard, so dass die 3D-Modelle aus allen CAD-Systemen verarbeitet werden können. Bei den so generierten Raumbüchern und 3D-Gebäudemodellen lassen sich die einzelnen Bauteile mit Informationen verknüpfen, die genutzt werden, um Kosten zu planen, Aufträge zu vergeben, Bauleistungen abzurechnen und den Kostenverlauf zu dokumentieren. Die bidirektionale Verbindung macht es möglich, jedes Bauteil durch Anklicken im 3D-Modell auch in der Kostentabelle zu lokalisieren – und umgekehrt. Der Viewer, in dem das Gebäudemodell gezeigt wird, gestattet zudem einen First Person View. Man kann das Gebäude begehen, sich darin bewegen und umschauen. Durch die "tiefe" BIM Integration steht das 3D-Modell in allen Komponenten von NOVA AVA zur Verfügung, bis in die Abrechnung mit Aufmaß- und Nachtragsmanagement und der projektbezogenen Kostenanalyse.

Feedback gefragt
Noch bis zum 15.3.2018 läuft der Beta-Test für das NOVA AVA BIM Add-On. Alle Kunden und Demo-Tester nutzen das Programm in dieser Zeit kostenlos. Im Gegenzug freuen sich die Entwickler der NOVA Building IT GmbH über Kritik und Ideen, denn sie arbeiten während der Beta-Phase an der Weiterentwicklung und Optimierung der Funktionen. Das Feedback der Nutzer ist dabei natürlich eine große Hilfe und fließt direkt in die Entwicklung ein. Interessenten können sich über das Kontaktformular – Stichwort „BIM“ – für einen kostenlosen Zugang registrieren lassen.

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Buidling IT GmbH ist ein Spinn-off der renommierten Architext Software GmbH. Damit hat das 2014 gegründete Unternehmen den Vorteil, frisch und voller Ideen zu starten und trotzdem auf langjährige Erfahrung und Expertise in der Bausoftware zurückgreifen zu können. Dementsprechend haben sich die Newcomer ein Ziel gesetzt: Sie wollen die Bausoftwarebranche aufmischen. Mit hochmodernen Entwicklungen, frischen Interface-Designs und bester Userexperience. Professionell, serviceorientiert und mit fundiertem fachlichem Know-how wird umgesetzt – das verlangt schon die gute Herkunft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 2769-591
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 2769591
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: info@avanova.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
APRESYS® setzt auf digitale Archivierung mit FILERO

APRESYS® setzt auf digitale Archivierung mit FILERO

APRESYS® bietet Unternehmen Softwarelösungen für Finanzbuchhaltung und Auftragsverwaltung an. Als neues Element kommt nun FILERO als ideale Ergänzung hinzu, da FILERO bereits über Schnittstellen zu FibuNet, der von APRESYS® empfohlenen Finanzbuchhaltungs-Software, verfügt.

Jeden Tag fallen bei der Arbeit Informationen, E-Mails und Dokumente an, die in einer möglichst effektiven Form behandelt und aufgehoben werden müssen. Mit FILERO werden die Kunden der APRESYS® Informations-Systeme GmbH dabei von einer Lösung unterstützt, die ihnen das Füllen unzähliger Ordner mit Papier abnimmt – oder besser: ersetzt. Die vorgangsbezogene Speicherung von Informationen, E-Mails und Schriftstücken sowie exzellente Recherchemöglichkeiten und der einfache Zugriff auf alle unternehmensrelevanten Dokumente ersetzen die Papierakten.

FILERO ist ein Softwaresystem der LIB-IT DMS GmbH zur gesetzeskonformen Archivierung nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung (GoBD). Damit können alle Formen von Belegen, die Unternehmen nach der deutschen Gesetzgebung aufbewahren müssen, strukturiert gespeichert und inklusive ihrem Inhalt (OCR-Texterkennung) wiedergefunden werden.

Hierbei sind keine festen Strukturen vorgegeben. Diese können für die jeweilige Organisation passgenau erstellt werden.

Mit dem FILERO-Client, der eine Scan- und TAPI-Schnittstelle besitzt, gibt es neben der MS Office – Integration ein Werkzeug, mit dem E-Mails, Dokumente und Daten im täglichen Arbeitsprozess nach FILERO transferiert werden können. Und dies ohne zusätzliche Erfassung von Metadaten für jedes Dokument!

Über APRESYS®
Das Software- und Systemhaus APRESYS® unterstützt seine Kunden mit der Beratung, Konzeptionierung, Schulung sowie dem Einsatz von kaufmännischen Softwareprodukten und ist damit im Bereich Digitalisierung kompetenter Lösungspartner.

APRESYS® Informations-Systeme GmbH
Chemnitzer Str. 57
09366 Niederdorf
http://www.apresys.de

Über LIB-IT DMS GmbH
LIB-IT ist spezialisiert auf Management und Archivierung von Unternehmensdaten aller Art und bietet dafür mit FILERO eine hochflexible, einfach zu bedienende, web-basierte Software, die sich jeder Unternehmensgröße auf ideale Weise anpasst.

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstr. 5
74385 Pleidelsheim
http://www.lib-it.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIB-IT DMS GmbH
Riedbachstraße 5
74385 Pleidelsheim
Telefon: +49 (7144) 8041-0
Telefax: +49 (7144) 8041-108
http://www.lib-it.de

Ansprechpartner:
Dagmar Causley
Geschäftsführerin
Telefon: +49 (7144) 8041-111
Fax: +49 (7144) 8041-108
E-Mail: dcausley@lib-it.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
INDUSTRIEPREIS 2017: community4you AG – Software für Fuhrpark- und Leasingmanagement ausgezeichnet

INDUSTRIEPREIS 2017: community4you AG – Software für Fuhrpark- und Leasingmanagement ausgezeichnet

Die alljährlich unter Federführung des Huber Verlag für Neue Medien GmbH gekürten Preisträger haben dieses Jahr – getreu dem Motto „Connecting Industry“ – ihre besondere Fortschrittlichkeit und einen hohen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, technologischen und ökologischen Nutzen unter Beweis gestellt.

comm.fleet und comm.mobile gehört zur Spitzengruppe
Sowohl die marktführende Fuhrparkmanagement Software comm.fleet als auch das mobile Fuhrpark- und Leasingportal comm.mobile wurden von der Experten-Jury mit dem Prädikat BEST OF 2017 ausgezeichnet und zählen zu den Preisträgern für besonders fortschrittliche Industrielösungen.

Die Jury überzeugte insbesondere die Flexibilität der Software, die sich auf Basis der unternehmenseigenen Integrationsplattform open-EIS an alle Anforderungen moderner Unternehmen anpassen lässt und so bestens für die aktuelle Trends der Industrie 4.0 gerüstet ist. Besonders in einer sich im Wandel befindlichen Industriebranche mit Herausforderungen wie SmartFactory, Internet of Things ist die Flexibilität von Software ein entscheidender Marktvorteil. Auf Grund der flexiblen Implementierung in bestehende Systemlandschaften wird den Nutzern eine zeit- und ortsunabhängige Nutzung auf einer Vielzahl von Geräten wie Desktop, Web und Mobile ermöglicht.

Höchste Effizienz mit der Fuhrparkmanagement Software comm.fleet
Zukunftssicheres Flottenmanagement für fuhrparkbetreibende Unternehmen, Leasinggesellschaften oder Logistikkonzerne – das bietet comm.fleet. Der Mehrwert für den Anwender liegt dabei in der Automatisierung und Optimierung von Abläufen, dem Gewinn an Transparenz, der Steigerung der Wirtschaftlichkeit und der Reduzierung von Kosten. Dank der Mehrsprachigkeit, Mehrwährungs- sowie Mehrsteuerfähigkeit der Software können auch international und länderübergreifend tätige Unternehmen ihren gesamten Wertschöpfungsprozess mit comm.fleet steuern.

comm.fleet unterstützt sowohl klassisches als auch mobiles Flotten- und Leasingmanagement und lässt sich flexibel mit Modulen für die Werkstatt- und Lagerverwaltung, Fahrzeugdisposition, Car Rental etc. ausbauen. Mit der integrierten Mandantensteuerung, dem exzellenten Reporting Tool sowie der kompletten Revisionssicherheit durch Historisierung aller Daten verfügt comm.fleet über weitere markante Alleinstellungsmerkmale und bietet einen weltweit einzigartigen Leistungsumfang.

Maximale Unabhängigkeit mit dem mobilen Fuhrpark- und Leasingportal comm.mobile
Das plattformunabhängige Applikationsportal comm.mobile bietet Mitarbeitern, Kunden und Partnern den mobilen Zugriff auf zahlreiche Funktionalitäten im Fuhrpark- und Leasingmanagement. Ob Smartphone, Tablet, Notebook oder PC, comm.mobile unterstützt die Anwender mit einem einheitlich zu bedienenden zentralem Einstiegsportal bei der effizienten Abwicklung ihrer jeweiligen Aufgaben.

Mit comm.mobile stehen den Anwendern personalisierte mobile und Web-Applikationen in Echtzeit zur Verfügung. Eine moderne und intuitiv zu bedienende Oberfläche sorgt sowohl im Web als auch auf mobilen Geräten für höchsten Benutzerkomfort. Ein weiteres Highlight ist die nahtlose und sichere Integration in die Datenbestände und Workflows der Desktopanwendungen der comm.fleet Produktlinie.

Mit unseren beiden ausgezeichneten Produkten comm.fleet und comm.mobile unterstützen wir die Fuhrparkbranche auf dem Weg zur Digitalisierung aller Geschäftsprozesse nachhaltig. Unsere Kunden profitieren von dem Einsatz unserer innovativen Softwareprodukte – dank deren Transparenz, Effizienz und Zukunftssicherheit (Janko Nebel, Uwe Bauch, Lavinio Cerquetti, Vorstand; community4you AG)

Über die community4you AG

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 hat sich die community4you AG als weltweit erfolgreicher Softwarehersteller für die Vermarktung, Entwicklung und Implementierung zukunftssicherer Businesssoftware etabliert. Mit seiner mehrfach prämierten comm.fleet-Produktlinie für Fuhrpark- und Leasingmanagement avancierte das Unternehmen in kürzester Zeit zum europäischen Marktführer.

Die Softwaresysteme der community4you AG in den Bereichen Fuhrparkmanagement, Leasingverwaltung und Messelösungen sind bei mehr als 180 Unternehmen, Ministerien und Institutionen der öffentlichen Verwaltung in 18 Industrienationen im weltweiten Einsatz.

Zum Kundenkreis zählen führende Unternehmen wie A.T.U, Bertelsmann, Deutsche Börse, Euromaster, Hermes, Media-Saturn, ProSieben, Raiffeisen IMPULS-Leasing, RWE, Schweizerische Bundesbahnen, WMF, XXXLutz sowie die Messen Berlin, Frankfurt und Hannover.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

community4you AG
Händelstraße 9
09120 Chemnitz
Telefon: +49 (371) 909411-0
Telefax: +49 (371) 909411-111
http://www.community4you.de

Ansprechpartner:
Uwe Bauch
Vorstandsvorsitzender
Telefon: +49 (371) 909411-0
Fax: +49 (371) 909411-111
E-Mail: project@community4you.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
IMCap GmbH übernimmt Mehrheit an IntelliShop AG

IMCap GmbH übernimmt Mehrheit an IntelliShop AG

IntelliShop AG, führender Hersteller von Software-Lösungen für B2B E-Commerce, hat mit einem Konsortium von Investoren unter der Führung von IMCap einen starken Partner gefunden. Der neue Gesellschafter übernimmt die Anteilsmehrheit am Karlsruher Technologieunternehmen. Im Zuge der Transaktion wird dem Unternehmen außerdem weiteres Wachstumskapital zur Verfügung gestellt. Das erfolgreiche Management-Team um Vorstand Thomas Mondelli wird das Unternehmen weiter führen. Über Verkaufspreis und sonstige Bedingungen der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Auch in Zukunft wird sich das Unternehmen auf die Entwicklung und Vermarktung der IntelliShop E-Commerce Plattform konzentrieren, eine hoch-ausgereifte Software für die Digitalisierung von Vertriebsprozessen und Handelsstrukturen im B2B-Geschäft. Die Lösung ist besonders für den Vertrieb technisch komplexer Produkte geeignet und zeichnet sich aufgrund von Funktionsumfang, Time-To-Market und Total-Cost-of-Ownership als effiziente und differenzierte Lösung für große Mittelstandskunden aus. Um seinen Kunden noch kürzere Implementierungszeiten zu ermöglichen, entwickelt IntelliShop branchenspezifische Editionen, die auf die besonderen Bedürfnisse und Prozesse von Industriezweigen wie der Medizintechnik, der Elektrotechnik, dem Maschinenbau oder dem Produktionsverbindungshandel optimiert sind.

„Heute adressieren zahlreiche Firmen ihre komplexen B2B E-Commerce-Anforderungen lediglich über modifizierte B2C-Webshops. Echte B2B E-Commerce-Lösungen unterscheiden sich davon deutlich. So bietet die IntelliShop E-Commerce Plattform bereits standardmäßig Funktionen wie die umfassende Anbindung von E-Procurement-Systemen und Marktplätzen, Berechtigungsmodelle für Einkaufsorganisationen sowie kundenindividuelle Preise und Rabattstaffeln. Das lässt sich häufig nicht oder nur mit immensem Aufwand in herkömmlichen B2C-Systemen realisieren. Hier sehen wir eine klare Stärke von IntelliShop.“, erklärt Jens Weiss, Partner von IMCap: „Somit ist IntelliShop im Markt für B2B E-Commerce-Software, der mit ca. 15 Prozent jährlich wächst, hervorragend positioniert.“

„Ich freue mich sehr darauf, in der Zusammenarbeit mit unserem neuen Gesellschafter IMCap den eingeschlagenen Wachstumspfad weiterhin konsequent zu verfolgen“, so CEO Thomas Mondelli: „Wir werden auch weiterhin unsere Kunden mit effizienten Branchenlösungen bei ihren internationalen E-Commerce-Aktivitäten und den komplexen Herausforderungen einer erfolgreichen Digitalisierung unterstützen. Unsere Software ist dabei ein elementarer Bestandteil der Kundeninteraktion der Zukunft.“

www.intellishop-software.de

Über IMCap

Die IMCap GmbH ist eine inhabergeführte Beteiligungsgesellschaft, die Direktinvestitionen in kleine und mittelständische Technologieunternehmen für Investoren sucht, organisiert und betreut. IMCap investiert gemeinsam mit starken Management Teams in nachhaltige Geschäftsmodelle, dabei unterstützt IMCap Unternehmen in Übergangssituationen mit Kapital und insbesondere auch mit operativem Know-how. Unternehmenssitz von IMCap ist Düsseldorf.

www.imcap-partners.com

Über die IntelliShop AG

Gegründet im Jahr 2004, verzeichnet die IntelliShop AG hohe jährliche Wachstumsraten und konnte sich schnell als einer der innovativsten Anbieter für komplexe Shopsysteme im Enterprise-Segment etablieren.

Die modulare Architektur und der innovative Prozessmanager ermöglichen eine vollständige Anpassung des Shops an die bewährten Unternehmensprozesse. Dank integrierter Middleware erfolgt die schnelle und problemlose Integration in die vorhandene IT-Infrastruktur.

Zu den Kunden gehören zum Beispiel Eppendorf, Miltenyi Biotec, Wieland Electric, Gemü, Jordan, Knauf, Kaut-Bullinger, Nordwest Handel, T-Mobile, telering oder eismann.

www.intellishop-software.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IntelliShop AG
Amalienbadstr. 41
76227 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 381341-75
Telefax: +49 (721) 381341-76
http://www.intellishop.ag

Ansprechpartner:
Oliver Schwartz
VP Corporate Communications
Telefon: +49 (721) 381341-75
Fax: +49 (721) 381341-76
E-Mail: oliver.schwartz@intellishop.ag
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.