Schlagwort: web

Dynamic Yield bringt erweiterte APIs für die gesamte Personalisierungs-Suite auf den Markt

Dynamic Yield bringt erweiterte APIs für die gesamte Personalisierungs-Suite auf den Markt

Dynamic Yield, die KI-basierte Personalization Anywhere™Plattform, kündigte heute die Erweiterung ihrer eXPerience APIs an. Sie bietet Marken ein höheres Maß an Kontrolle und Flexibilität bei der Implementierung von relevanten und konsistenten digitalen Kundeninteraktionen auf deren Server-Seite. Die Erweiterung der eXPerience APIs, welche zuvor Tests und Empfehlungen umfassten, ermöglicht es Marken nun, die gesamte Palette von Dynamic Yields Personalisierungsfunktionen serverseitig zu implementieren. 

Die am häufigsten angewandte Methode für das Testen und Personalisieren von Inhalten ist die Verwendung von Javascript-Bibliotheken im Browser, da sie leicht zu integrieren sind und Marketern die Möglichkeit bieten, mit dem Web-Erlebnis der Besucher zu experimentieren und es zu verbessern, ohne auf Programmierarbeiten angewiesen zu sein. 

Da Personalisierung und Optimierung für Marken jedoch zunehmend von strategischer Bedeutung sind, äußern digitale Produkt-Teams den Wunsch, diese Fähigkeiten vollständig in ihre digitalen Kundenkontaktpunkte zu integrieren – egal ob auf ihren Websites, Mobile Apps oder in digitale Schnittstellen zur realen Welt, wie digitale Bestell-Terminals und Drive-Thru-Menüboards. 

„Die Corona-Krise hat die Bedeutung von digitalen Kommunikationskanäle zwischen Marken und ihren Kunden stark hervorgehoben. Hochgradig personalisierte digitale Kanäle erhöhen die Brand Loyalty sowie die Kundenzufriedenheit und sind insgesamt ein wichtiger Wettbewerbsfaktor in unserer heutigen Welt“, sagte Liad Agmon, CEO von Dynamic Yield. „Wir konzentrieren uns ausschließlich darauf, die Plattform, Produkte und Tools zu schaffen, die erforderlich sind, um Marken dabei zu unterstützen, überzeugende, relevante und hochleistungsfähige digitale Erlebnisse zu liefern. Die eXPerience APIs bieten ihnen einen sicheren, zentralen Code-Layer, der in der Lage ist, alle Datenquellen zu vereinheitlichen und zu aktivieren, unabhängig von Kanal, Gerät oder Webtechnologie, von der aus die Anwendung ausgespielt wird.“

Dynamic Yield bietet darüber hinaus flexible Implementierungsoptionen, die Marken die Möglichkeit geben, API-basierten Kampagnen neben anderen Kampagnen auf Kunden-Server-Seite zu implementieren oder Kampagnen vollständig über die APIs laufen zu lassen. 

Hier einige Beispiele, wie eXPerience APIs verwendet werden können:

– Einbettung von Personalisierung in andere Kanäle wie digitale Bestell-Terminals, Point-of-Sale-Systeme, interaktive Bildschirme, Call-Center und mehr: Anzeigen von ergänzenden Speisen, wenn ein Kunde über ein digitales Bestell-Terminal in einem Restaurant einen Artikel in den Einkaufswagen legt. 

– Ermöglicht es Entwicklern, bei der Erstellung einer personalisierten Kampagne die volle Kontrolle über die Seitenstruktur und den Inhalt zu behalten: Sicherstellen, dass alle angezeigten Erlebnisse von der IT-Abteilung des Unternehmens vorab genehmigt werden, um eine konsistente Customer Shopping Journey zu schaffen.

– Experimentieren und gezieltes Ausprobieren von Erfahrungen, ohne sensible Daten dem Browser preiszugeben: Zeigen Sie identifizierten Kunden beim Besuch einer Finanz-Website eine exklusive Werbeaktion auf Grundlage von geschützten Bonitätsinformationen.

– Kampagnen vollständig über den Server-Code einrichten, um das Frontend der Website nicht zu verlangsamen: Anzeige aller Banner, Nachrichten und Empfehlungen im unmittelbar sichtbaren Bereich des Users, unter Verwendung von APIs zur Reduzierung der Wartezeit. 

„Home24 hat Dynamic Yields Client-seitiges Skript genutzt, um seine gesamte Homepage zu personalisieren. Allerdings hatte unser Unternehmen den Wunsch, dass das IT-Team noch mehr Kontrolle über die auf der Seite angezeigten Inhalte hat“, sagte Giovanni Luca Randisi, Marketing Director von Home24. „Mit den eXPerience APIs sind wir in der Lage, alles über den Server-Code zu rendern, was uns die Möglichkeit gibt, zu bestimmen, wie jedes Erlebnis auf der Grundlage unserer genauen Spezifikationen angezeigt werden soll – und das alles ohne Beeinträchtigung der Leistung der Seite.“ 

Die serverseitigen Fähigkeiten von Dynamic Yield repräsentieren die jüngsten Leistungen des Unternehmens, die digitale Transformation branchenübergreifend durch eine einheitliche, offene und agile Customer-Experience-Infrastruktur zu unterstützen. 

Weitere Informationen über den gesamten Umfang der eXPerience APIs von Dynamic Yield finden Sie unter: dynamicyield.com/experience-apis/

Über die Dynamic Yield GmbH

Dynamic Yield ist eine KI-basierte Personalization Anywhere™ Plattform, die individuelle Erfahrungen an jedem Kundenberührungspunkt – Web, Apps, E-Mail, Kiosks, IoT und Callcenter – bietet. Die Datenmanagement-Funktionen der Plattform bieten einen konsistenten Überblick über jeden Verbraucher und ermöglichen eine schnelle und skalierbare Entwicklung höchst zielgerichteter digitaler Interaktionen. Marketer, Produktmanager und Entwickler von mehr als 300 Marken weltweit nutzen Dynamic Yield täglich für neue Personalisierungskampagnen, um A/B-Tests auf Server- und Verbraucherseite durchzuführen, um Machine Learning für Produkt- und Content-Empfehlungen zu nutzen und um Algorithmen für intelligent ausgelöste E-Mails und Push-Benachrichtigungen einzusetzen. Dynamic Yield Ltd. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der McDonald’s Corporation.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dynamic Yield GmbH
Unter den Linden 26-30
10117 Berlin
Telefon: +49 (800) 180-8922
http://www.dynamicyield.com/de/

Ansprechpartner:
Hendrik Senges
PR
E-Mail: hendrik@brightcomms.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Die neuen Hybrid-Trainingsevents für JavaScript, Angular, React, HTML & CSS, 5. – 8. Oktober 2020

Die neuen Hybrid-Trainingsevents für JavaScript, Angular, React, HTML & CSS, 5. – 8. Oktober 2020

Die Entwickler Akademie veranstaltet außergewöhnliche und vor allem praxisnahe Trainings für die gesamte Software-Entwickler-Branche. Dazu gehören wiederholt die großen Trainingsevents für JavaScript, Angular, React, HTML & CSS im März in München.

An vier Tagen, vom 5. bis 8. Oktober 2020, bietet das 4-in-1-Paket mehr als 30 praxisintensive und topaktuelle Workshops mit (inter-)national bekannten Trainern, sowie Night Sessions, Speaker Panels und Get-together. Erstmalig im zusätzlich exklusiven Online-Format gibt es die Möglichkeit, die Trainingsevents nicht nur vor Ort in Berlin zu besuchen, sondern auch remote teilzunehmen. Teilnehmer*innen bestimmen den Ort, an dem die Veranstaltung stattfinden soll – am Arbeitsplatz oder im Homeoffice in gewohnter Umgebung!

Live oder virtuell wird gelernt, wie man JavaScript- und HTML-basierte Anwendungen optimal planen und realisieren kann, welche Stärken und Schwächen die verschiedenen Technologien haben oder wie man bei der Wahl einer geeigneten Architektur vorgehen sollten.

Die Events richten sich an Einsteiger sowie an fortgeschrittene Entwickler und Softwarearchitekten, welche einen tiefgehenden Einblick in die Möglichkeiten von JavaScript, Angular, React, HTML und CSS erhalten möchten und sich über neueste Entwicklungen auf dem Laufenden halten wollen.

Bekannte Gesichter der JavaScript- und HTML-Branche, wie beispielsweise Peter Kröner (Webtechnologie-Erklärbär), Manfred Steyer (Softwarearchitekt.at), Sebastian Springer (MaibornWolff), Christian Liebel (Thinktecture AG), Elmar Burke (MessageBird), Golo Roden (the native web) und Martina Kraus (Freelancer) behandeln in den Workshops Themen, wie JavaScript Testing, Node.js, JavaScript Profiling und Debugging, Progressive Web-Apps mit Angular, Webcomponents und TypeScript, Struktur für Ihre großen Angular-Anwendungen: Pakete, Monorepos und Microfrontends, Angular-Apps mit der Ivy Engine (Deep-dive) oder wie baue ich eine React-Web-App.

Die Veranstaltungen beginnen mit dem Fundamentals Day für Ein- und Umsteiger, die sich zunächst mit den Grundkonzepten von JavaScript, HTML und CSS auseinandersetzen möchten. Mithilfe der drei ganztägigen Workshops können sich die Teilnehmer so optimal auf die kommenden Workshoptage vorbereiten.

Anschließend können Teilnehmer*innen der JavaScript Days ganz- und halbtägige Workshops besuchen.

Am zweiten und dritten gibt es während eines Get-Togethers die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Networking mit Trainern*innen und anderen Teilnehmenden. Außerdem wird es am zweiten Abend bei einer Night Session und am dritten bei einem Speaker Panel zum Thema Rationalization mehr als spannend.

Frühbucher- & Kollegenrabatt noch bis zum 6. August: Hier können bis zu 300 € pro Ticket gespart werden!

Das komplette Hybrid-Programm und alle Infos gibt es hier: https://javascript-days.de

Zur Entwickler Akademie:
Die Entwickler Akademie versorgt IT-Professionals mit ihren Trainingsevents und Camps mit aktuellem Know-how. Die Qualität der Trainings steht an erster Stelle. Die Entwickler Akademie arbeitet mit den wichtigsten Experten und Vordenker der verschiedenen Communities – alle sind bekannt als Top-Speaker auf großen Konferenzen, als Autoren*innen von Fachbüchern und Beiträgen in unseren Magazinen. Der größte Teil der Trainings der Entwickler Akademie besteht aus Hands-on-Übungen, Best Practices und Livedemos.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Software & Support Media GmbH
Schwedlerstraße 8
60314 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 6300890
Telefax: +49 (69) 63008989
http://www.sandsmedia.com

Ansprechpartner:
Yvonne Preuß
Telefon: +49 (69630089) 89
E-Mail: ypreuss@sandsmedia.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

OBO Construct – Update für die Planungssoftware

OBO Construct – Update für die Planungssoftware

Bauplaner, Elektroinstallateure, Handwerker – sie alle haben viel um die Ohren. Zeit, Budget und Normen wollen berücksichtigt werden. Da hat sich der ein oder andere sicher schon einmal ein Hilfsmittel gewünscht, das seine Arbeit vereinfacht. Die Planungssoftware OBO Construct bietet genau das. Mit dem neuesten Update wurde sie um zwei weitere Planungsmodule ergänzt und ist zudem von jedem Endgerät aus nutzbar – jederzeit und ortsunabhängig.

OBO Construct als Web App auf allen Endgeräten verfügbar

OBO Construct unterstützt bereits seit einigen Jahren bei der Konfiguration und Projektierung von verschiedenen Elektroinstallationen. Bisher stand das Programm als App für mobile Geräte, als browserbasiertes Web-Modul und als PC-Software zur Verfügung. Diese einzelnen Tools verschmelzen mit dem neuesten Update zu einer zentralen Plattform. Jederzeit und ortsunabhängig lassen sich Projekte aufrufen, bearbeiten und konfigurieren – vom Smartphone aus genauso wie vom Tablet oder dem Desktop PC.

Neue Planungsmodule: Brandabschottungen und Kabelbelegung

Bisher konnten über OBO Construct bereits Erdungssysteme geplant und Unterflursysteme bestückt werden. Mit dem Update wächst die Anzahl der zur Verfügung stehenden Planungsmodule von zwei auf vier. Nun lassen sich auch Brandabschottungen normgerecht planen und Kabelbelegungen für Tragsysteme und Unterflurkanäle berechnen. Die Konfiguration lässt sich nun direkt über die vier verschiedenen Planungsmodule starten, so dass auch Einzelkonfigurationen möglich sind.

Optimierte Bedienbarkeit

Mit dem neuesten Update erhält die App nicht nur neue Funktionen, auch die Bedienbarkeit wird optimiert. So ist die Registrierung nun noch schneller und einfacher möglich. Registrierte Nutzer können Projekte und Planungen abspeichern, nachträglich bearbeiten oder kopieren. Über den Direkteinstieg können Projekte und Planungen nahtlos weiterbearbeitet werden. Materialstücklisten und Ausschreibungstexte lassen sich mit nur wenigen Klicks herunterladen. Das spart Zeit und Planer ebenso wie Handwerker behalten leichter den Überblick.

Direkt online shoppen dank Anbindung an den Elektrogroßhandel

Alle OBO Construct Produktkonfiguratoren haben eine direkte Anbindung an den Online-Shop der Elektrogroßhändler.
Mit dem neuen Update wird ermöglicht, dass der Handwerker den Konfigurator direkt über die Website des Herstellers aufrufen kann und überträgt entsprechende Konfigurationsergebnisse anschließend in den gewünschten Großhandelsshop, wo die ausgewählten Artikel schon im Warenkorb bereitliegen. Somit wird ein nahtloses Kundenerlebnis mit OBO Construct garantiert.

Gast-Zugang: Kostenfrei und ohne Registrierung

Das letzte Update von OBO Construct sorgt für eine weitere Neuerung: Ab sofort kann dank des neuen Gast-Zugangs jeder die Web App mit ihren verschiedenen Planungsmodulen ausprobieren – kostenlos und ohne Registrierung.

Einfach testen auf www.obo-construct.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OBO Bettermann Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG
Langer Brauck 25
58640 Iserlohn
Telefon: +49 (2373) 89-1646
Telefax: +49 (2373) 89-1233
https://www.obo.de

Ansprechpartner:
Vanessa Thiele
Marketing
Telefon: +49 (2371) 7899-2246
Fax: +49 (2371) 7899-2500
E-Mail: thiele.vanessa@obo.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Baukostenmanagement aus der Cloud: Sehr hohe Anwendungssicherheit von NOVA AVA erneut bestätigt

Baukostenmanagement aus der Cloud: Sehr hohe Anwendungssicherheit von NOVA AVA erneut bestätigt

Die BSI-zertifizierte Prüfstelle für IT-Sicherheit, secuvera GmbH, hat die webbasierte Baukostensoftware NOVA AVA auf ihre Anwendungssicherheit getestet und sowohl der Anwendung als auch der API-Schnittstelle ein sehr hohes Sicherheitsniveau attestiert. Im Zuge mehrerer Prüfungen durch technische Penetrationstests konnten keine Schwachstellen auf Anwendungsebene identifiziert werden.

Datenschutz und Datensicherheit zählen gerade bei cloudbasierten Softwarelösungen zu den sensiblen Kriterien, von denen ihre Akzeptanz am Markt maßgeblich abhängt. „Wir machen die zentrale Datenverwaltung in der Cloud zum entscheidenden Mehrwert für unsere Anwender“, sagt Sven Walter, Geschäftsführer der NOVA Building IT GmbH. „Denn sie macht Baukostenmanagement deutlich besser, effektiver und komfortabler. Aber die gemeinsame Datenbasis erfordert auch ein Höchstmaß an Datensicherheit, auf das sich unsere Kunden verlassen können müssen.“

Die NOVA Building IT GmbH gewährleistet sehr hohe Sicherheitsstandards daher auf mehreren Ebenen: So werden die Nutzerdaten zum einen ausschließlich in Rechenzentren in Deutschland gespeichert, die wiederum selbst nach ISO27001 zertifiziert sind und dem deutschen Datenschutzgesetz unterliegen. Die Datenübertragung erfolgt zudem immer verschlüsselt über das sichere https-Protokoll. Darüber hinaus wird auch die auf den Servern laufende Software – der Cloud-Service selbst – mit dem OWASP Zertifikat attestiert geschützt und dessen Sicherheit regelmäßig überprüft.

Aktuell wurde die Webanwendung NOVA AVA in der Version 3.0 sowie deren API-Schnittstelle in Version 1.2.1 zwischen dem 5. Februar und 9. Mai 2020 Sicherheitsüberprüfungen in Form technischer Penetrationstests unterzogen, um eventuelle Schwachstellen zu identifizieren. Dafür wurden das „Durchführungskonzept Penetrationstest“ des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Testing Guide Version 4 des Open Web Application Security Projects (OWASP) angewandt.

Keine der durchgeführten Prüfungen offenbarte ausnutzbare Schwachstellen an der Software oder zentralen Schutzkomponenten. Der BSI-zertifizierte IT-Sicherheitsdienstleister secuvera attestiert NOVA AVA daher ein sehr hohes Sicherheitsniveau.

„Die Sicherheit der Nutzerdaten hat für uns absolute Priorität und die Ergebnisse der Tests bestätigen, dass das Vertrauen unserer Anwender in die Sicherheit von NOVA AVA gerechtfertigt ist“, resümiert Sven Walter.

Über die NOVA Building IT GmbH

Die NOVA Building IT GmbH entwickelt echte Innovationen: Ihre Software NOVA AVA BIM 5D ist die erste und bisher einzige, reine Webanwendung für AVA und Controlling. Sie macht die Vorteile des Cloudcomputings für Architekten, Planer, Ingenieure, Projektmanager und Behörden einfach und sicher anwendbar. Mit dem BIM Add-On steht auch das 3D modellbasierte Baukostenmanagement erstmals als Onlineservice zur Verfügung. Das Unternehmen ist ein Spin-off der Architext Software GmbH und wurde 2014 gegründet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVA Building IT GmbH
In der Mordach 1a
64367 Mühltal
Telefon: +49 (6151) 6290860
Telefax: +49 (6151) 54391
http://www.avanova.de

Ansprechpartner:
Felix Grau
Geschäftsführer
Telefon: +49 (6151) 6290860
Fax: +49 (6151) 54391
E-Mail: fg@novabuilding.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Modern, ansprechend und effizient in der Umsetzung

Modern, ansprechend und effizient in der Umsetzung

In Business Web Applikationen werden eine Vielzahl von Elementen für die Interaktion mit dem Anwender benötigt. Die Anforderungen sind hoch, um funktional passende und designtechnisch ansprechende Benutzeroberflächen zu erstellen. Entwickler, welche das Framework Wisej einsetzen, profitieren hier in doppelter Hinsicht. Zum einem enthält die Standardpalette bereits eine umfassende Sammlung an ansprechenden Controls, um umfassende Anforderungen abzudecken. Darunter befinden sich u.a. Standardelemente für die Dateneingabe, die Anzeige von Text oder das Auslösen von Interaktionen. Erweitert wird das Spektrum um moderne Controls, wie zum Beispiel Charts zur ansprechenden Präsentation von Daten. Über Extensions ist es auf einfachste Art und Weise möglich, weitere Controls für das User Interface von Drittanbietern einzubinden. Darunter fallen zum Beispiel die leistungsfähigen und designtechnisch reichhaltigen JavaScript-Komponenten der Hersteller Syncfusion (https://www.syncfusion.com/), DevExpress (https://www.devexpress.com/), Infragistics (https://www.infragistics.com/products/ignite-ui) und andere mehr. Damit steht dem Entwickler in Wisej ein riesiges Potenzial an Komponenten für das effiziente Erstellen von Benutzerschnittstellen für moderne Web Applikationen zur Verfügung. Die Komponenten integrieren sich vollständig in Visual Studio und können mittels des grafischen Designers verwendet werden. Wisej macht damit die gesamte Welt der JavaScript-Komponenten für das Rapid Application Development für das Web zugänglich. Applikationen können auf diese Weise in einem Bruchteil der Zeit erstellt werden, d.h. umfassende und komplexe Benutzerschnittstellen können nun mit der gesamten Power moderner JavaScript-Controls gestaltet werden. Der Blogbeitrag unter https://wisej.com/blog/integration1/ erläutert beispielhaft die Integration eines JavaScript-Controls.
Über Ice Tea Group, LLC

Wisej ist ein Produkt der Ice Tea Group, LLC. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Washington D.C. (USA) und ist ein weltweit tätiger Spezialist für Software-Werkzeuge zur Entwicklung von Web-basierten Applikationen und für die Modernisierung von Unternehmensanwendungen. Die Ziele des internationalen Teams sind, den Wert von Software-Assets im Unternehmenseinsatz zu stärken und zu steigern.

Seit 1998 hat die Ice Tea Group mehr als 600 Unternehmen mit rund 5.000 Anwendungen in über 50 Ländern weltweit begleitet. Zu den Kunden zählen u.a. Fujitsu, Goodyear, Xerox, Skanska, Volvo, Merck, GE Healthcare, IFS, Air New Zealand, CBS, SAGE, Ericsson, Siemens, ASFINAG, Markel, Ameriprise und Europ Assistance.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ice Tea Group, LLC
1010 Wisconsin Ave. #315
USA20007 Washington
Telefon: +1 (202) 4493778
https://www.iceteagroup.com

Ansprechpartner:
Carsten B. Nielsen
CEO
E-Mail: cbn@iceteagroup.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Materna und Monday Consulting realisieren künftig gemeinsam Content-Management-Projekte

Materna und Monday Consulting realisieren künftig gemeinsam Content-Management-Projekte

Die Materna Information & Communications SE arbeitet künftig gemeinsam mit der Monday Consulting GmbH an Kundenprojekten für Content-Management-Systeme (CMS). Unternehmen erhalten durch die Partnerschaft ein Full-Service-Angebot für ihre digitale Markeninszenierung und können so ihren Dialog mit Kunden und Mitarbeitern optimieren. Die Partnerschaft adressiert insbesondere Unternehmen, die ihre Portale und Web-Auftritte mit Technologien von CoreMedia realisieren möchten.

Monday Consulting, eine inhabergeführte Agentur aus Hamburg, ist auf medienübergreifende Content-Management-Systeme spezialisiert. Gemeinsam mit Materna realisieren sie auf Basis von CoreMedia-Technologien individuelle Anwendungen, wie zum Beispiel Kunden- oder Mitarbeiterportale sowie Web-Auftritte. Die Lösungen helfen Unternehmen dabei, Informationen in beliebigen Formaten zielgruppengerecht auszuspielen, um damit Dialoge zu fördern sowie Menschen und Prozesse zu vernetzen. Aus der Analyse der abgerufenen Informationen können Unternehmen wertvolle Erkenntnisse über das Verhalten und die Bedürfnisse von Zielgruppen generieren.

Die Leistungen von Monday Consulting und Materna ergänzen sich ideal und decken die gesamte Wertschöpfungskette im Umfeld von CMS-Projekten für Unternehmen ab. So leisten die Experten von Materna beispielsweise die Konzeption und Kreation für User Experience (UX) und User Interface (UI) und bieten Managed Services aus dem Materna-eigenen Rechenzentrum rund um den Betrieb der CMS-Plattform. Monday Consulting verantwortet die technische Implementierung der CMS-Lösung. Dazu zählen Aspekte wie die Auswahl der geeigneten IT-Infrastruktur inklusive einer Architekturberatung und einer technischen Konzeption, die Entwicklung und das Customizing sowie die Integration der CMS-Plattform in die bestehende Infrastruktur der Kunden.

„Wir freuen uns sehr über die künftige Zusammenarbeit mit Materna. Unser Leistungsspektrum können wir auf diese Weise ideal erweitern und neue Projekte gemeinsam meistern“, sagt Andreas Bögemann, Geschäftsführer, Monday Consulting GmbH.

„Zusammen mit Monday Consulting bündeln wir unsere Erfahrungen mit den Schwerpunkten Kreation, CMS-Plattformen und agile Infrastrukturen. Für unsere Kunden bietet diese Partnerschaft einen leistungsstarken Full-Service für digitale Markenerlebnisse aus einer Hand“, sagt Thomas Steffen, Vice President Content Experience, Materna.

„Ich freue mich sehr, dass sich CoreMedia-Partner nicht nur als Wettbewerber sehen, sondern aus der Kombination der Stärken von Monday und Materna ein ganz neues Angebot für unsere Kunden und Interessenten entsteht. Von der Konzeption und Design, über Umsetzung, Content Services bis hin zum Betrieb entsteht so eine umfassende Lösung – das ist perfekt für unsere Kunden“, sagt Martin Schlüter, Vice President Sales Central Europe, CoreMedia GmbH.

Über Monday Consulting

Monday Consulting ist „Gold- und Certified Partner” von CoreMedia, dem Anbieter für Strategic Content Management in der Cloud. Die Hamburger Agentur entwickelt maßgeschneiderte Plattformen und integriert sie in bestehende Systeme großer und mittelständischer Unternehmen. Als „Certified Partner” besitzt Monday Consulting alle verfügbaren Zertifikate für die verschiedenen CoreMedia Komponenten, um Lösungen professionell zu implementieren und an die Anforderungen der Kunden anzupassen.

Über Materna Information & Communications SE

Die Materna-Gruppe beschäftigt aktuell weltweit mehr als 2.300 Mitarbeiter und erzielte 2019 einen Umsatz von 323,8 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Materna berät und begleitet Unternehmen und Behörden in allen Belangen der Digitalisierung und liefert maßgeschneiderte Technologien für eine agile, flexible und sichere IT. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Materna Information & Communications SE
Voßkuhle 37
44141 Dortmund
Telefon: +49 (231) 559900
Telefax: +49 (231) 5599-100
http://www.materna.de

Ansprechpartner:
Christine Siepe
Teamleitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (231) 5599-168
Fax: +49 (231) 5599-165
E-Mail: christine.siepe@materna.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Corona-Prävention im Gastgewerbe: WebApp www.viguard.eu erleichtert betroffenen Betrieben die vorgeschriebene Anwesenheitsdokumentation

Corona-Prävention im Gastgewerbe: WebApp www.viguard.eu erleichtert betroffenen Betrieben die vorgeschriebene Anwesenheitsdokumentation

Für Einrichtungen und Betriebe, die ein verstärktes Risiko zeigen, sich zum Hotspot einer erneuten Verbreitung des Covid-19-Virus zu entwickeln, gelten besonders strenge Hygienerichtlinien und Auflagen. Hierzu zählen in fast allen Bundesländern unter anderem Gastronomiebetriebe, Restaurants und Hotels aber auch Friseure, Kosmetikstudios, Fitnessstudios oder Arztpraxen. Deren Betreiber sind verpflichtet, den gesamten Publikumsverkehr zu dokumentieren. Kunden müssen beim Betreten des Ladenlokals ihre Kontaktdaten hinterlegen und auch die Aufenthaltsdauer muss dokumentiert werden. Mit Hilfe dieser Daten ist es möglich, im Falle eines nachgewiesenen Infektionsfalls, die Infektionskette nachzuvollziehen und so eine Ausbreitung nach Möglichkeit einzudämmen.

Die praktische Umsetzung dieser Anwesenheitsdokumentation erweist sich schon heute, wenige Wochen nach den ersten Wiedereröffnungen, als Herausforderung. In Ermangelung detaillierter Vorschriften und geeigneter Hilfsmittel behelfen sich Verantwortliche in Betrieben häufig einfacher Listen und loser Blättersammlungen. Auf Tresen oder Stehtisch am Eingang platziert, sind Gäste bei Ankunft gehalten, handschriftlich ihre Daten zu erfassen. Diese Form der Umsetzung ist aus unterschiedlichen Gründen unzureichend. Allem voran kritisieren Datenschützer, dass solche einfachen Listen nicht den strengen Regeln der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) entsprechen. Werden Sammellisten genutzt, besteht die Gefahr, dass Daten von Unbefugten eingesehen und zum Beispiel sogar unbemerkt abfotografiert werden. Auch das vorgeschriebene Löschen der Daten ist durch eine einfache Vernichtung der Listen nicht automatisch DSGVO konform gewährleistet. Darüber hinaus entstehen durch die Arbeit mit einfachen Listen weitere Hygiene-Risiken und somit zusätzlicher Aufwand. Ob die handschriftlich erfassten Daten im Falle eines Falles überhaupt sachdienlich nutzbar sind, ist dabei in vielen Fällen fraglich.

„Durch unsere Erfahrung in der Optimierung von Geschäftsprozessen war uns frühzeitig klar, dass eine technische Lösung alle Beteiligten und vor allen Dingen die Zielsetzung der Maßnahmen sinnvoll unterstützen kann“, erklärt Mario Di Rienzo, Geschäftsführer der blackpoint GmbH, Anbieter der WebApp ViGuard.

Einmal unter www.viguard.eu registriert, können Gastgeber ihren Kunden einen QR-Code bereitstellen, mit dessen Hilfe diese zu einem Online-Registrierungsformular gelangen. Hier werden alle erforderlichen Kontaktdaten abgefragt. Im Anschluss erhält der Gast eine Check-In-Bestätigung, mit der er die erfolgreiche Registrierung belegen kann. Daneben können dem Nutzer, nach erfolgter Registrierung, ausgewählte Inhalte, wie zum Beispiel die Speisekarte des besuchten Restaurants oder Hinweise auf besondere Aktionsangebote, angezeigt werden.

Außer den erfassten Daten wird auch der Zeitpunkt der Registrierung gespeichert. Beim Verlassen des Restaurants, Hotels oder Ladenlokals wird ein weiterer QR-Code genutzt, um einen Check-Out durchzuführen und so die Dauer des Aufenthalts zu dokumentieren. Hiermit lassen sich im Bedarfsfall potentielle Kontakte und damit Ansteckungsmöglichkeiten eingrenzen.

„ViGuard arbeitet 100% kontaktlos und reduziert so zusätzlich die Gefahr einer Übertragung. Damit ersparen wir Anbietern zusätzliche Hygienemaßnahmen. Die Daten werden DSGVO konform verschlüsselt übertragen und auf deutschen Servern gespeichert. Sie liegen zuverlässig verwertbar digital vor und werden gesetzeskonform nach spätestens vier Wochen automatisch gelöscht“, erklärt Di Rienzo.

Die blackpoint GmbH aus dem hessischen Bad Vilbel entwickelt seit 1996 IT-Lösungen aus den Bereichen Customer Experience, Hosting, Web und IT-Infrastruktur/IT-Security. Mit der ViGuard WebApp erweitert blackpoint sein Angebot an individuellen, zeitgemäßen Produkten und Dienstleistungen für Unternehmen.

Über die blackpoint GmbH

blackpoint GmbH
Friedberger Straße 106b
61118 Bad Vilbel
T +49 6101 65 78 8-0
F +49 6101 65 78 8-99
M service@blackpoint.de
W www.blackpoint.de

Die blackpoint GmbH besteht seit Mitte 1997. Der Firmensitz war bis 2015 in Frankfurt. Seitdem ist er etwas nördlicher in Bad Vilbel. Es werden rund 2000 Kunden aus den Geschäftsfeldern Internettechnologien, CRM sowie IT Infrastruktur betreut. Im Bereich CRM betreuen wir unsere Kunden bei der Optimierung von Geschäftsprozessen. Im Bereich der Internettechnologien reicht das Spektrum von der Domain über den virtuellen, Cloud- und dedizierten Server über Webdesign und Webentwicklung, eCommerce. Im Bereich der IT Infrastruktur werden Kunden unterschiedlicher Größe und Branchen entweder in der blackpoint eigenen Cloud oder vor Ort betreut. Durch die Synergien der unterschiedlichen Geschäftsbereiche ist es möglich, den Kunden ein umfangreiches Protfolio und aufeinander abgestimmte Lösungen zu bieten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

blackpoint GmbH
Friedberger Straße 106b
61118 Bad Vilbel
Telefon: +49 (6101) 65788-0
Telefax: +49 (6101) 65788-99
http://www.blackpoint.de

Ansprechpartner:
Dirk Estenfeld
GF
Telefon: +49 (6101) 6578820
Fax: +49 (6101) 6578899
E-Mail: dirk.estenfeld@blackpoint.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

XProtect® on Amazon Web Services: Videomanagementsoftware jetzt im AWS Marktplatz verfügbar

XProtect® on Amazon Web Services: Videomanagementsoftware jetzt im AWS Marktplatz verfügbar

Kunden mit einer „Cloud-first“-Strategie und solche, die eine hybride VMS-Lösung suchen, können jetzt eine vorkonfigurierte Version von XProtect einsetzen – eine flexible, weltweit verfügbare Lösung, die sich an die variierenden Bedürfnisse anpasst und geringer Wartung bedarf.

Seit heute ist die AWS-Lösung (XProtect on Amazon Web Services) von Milestone Systems auf dem AWS-Marktplatz Milestone Systems verfügbar. XProtect on AWS bietet eine neue Art der Gestaltung von Videomanagementsystemen mit XProtect. Mit der Entwicklung kann die Hardware vor Ort reduziert und AWS genutzt werden, um die Unannehmlichkeiten zu beseitigen, die mit der Einrichtung und Wartung von VMS-Systemen vor Ort (on-premise) verbunden sind. Das Ergebnis ist eine höchst bewegliche Lösung mit flexibler Berechnung, Speicherung und Vernetzung, die sich leicht an die Anforderungen dezentraler Unternehmen anpassen lässt.

Milestone Systems bietet zwei Produkte auf dem AWS-Marktplatz an: Das kostenlose XProtect Essential+, und XProtect BYOL (Bring Your Own License), für das eine kostenpflichtige Lizenz erforderlich ist. Diese ist über die bestehenden Vertriebskanäle von Milestone erhältlich. Beide Produkte bieten ein identisches Erlebnis wie die XProtect-Software on-premise und sind in allen Regionen erhältlich, in denen AWS nutzbar ist.

Flexibel, kostengünstig und zuverlässig
Durch effektive Nutzung der Leistungsfähigkeit der AWS und dank des flexiblen Designs ist XProtect on AWS ideal für große Unternehmen, Bundesorganisationen und Smart Cities. Solche dezentralen Organisationen mit mehreren Standorten können nun schneller zu "Cloud-first" Projekten übergehen und die Software einfach entsprechend der Nachfrage skalieren. Die zuverlässige Infrastruktur von AWS gewährleistet einen kontinuierlichen Betrieb – das Risiko von Serviceunterbrechungen ist gering. Durch die Reduzierung der Hardware vor Ort, die teilweise Auslagerung der IT-Infrastruktur und die Umstellung von CAPEX auf OPEX kann XProtect on AWS Unternehmen bei der Optimierung ihrer Kostenstruktur und der Erzielung besserer Ergebnisse unterstützen.

"Die Bereitstellung von XProtect auf dem AWS-Marktplatz ermöglicht es unseren Händlern und Partnern, ihr Business zu skalieren, ihre Dienstleistungen zu erweitern und neue
Kundenerfahrungen zu schaffen", so Chief Technology Officer Bjørn Skou Eilertsen, Milestone Systems.

Durch die Verfügbarkeit von XProtect im AWS Marktplatz kann Milestone eine Lösung anbieten, die die dynamischen Skalierungsanforderungen der Kunden erfüllt und es den Partnern ermöglicht, ihr Business zu skalieren. Die globale Infrastruktur und die starke Innovationsstrategie von AWS machten es Milestone Systems möglich, eine Lösung zu entwickeln, die schlank, leistungsstark und global verfügbar ist und das Lösungsportfolio von Milestone um den AWS Marktplatz erweitert.

Downloads
Informationen über  XProtect on AWS hier
Download Milestone Systems logo hier

Über Milestone Systems

Milestone Systems ist ein führender Anbieter von Open Platform Video Management Software – eine Technologie, die weltweit zeigt, wie man Sicherheit gewährleistet, Vermögenswerte schützt und die Effizienz des Unternehmens steigert. Milestone ermöglicht eine offene Plattform-Community, die Zusammenarbeit und Innovation bei der Entwicklung und Nutzung von Netzwerk-Videotechnologie fördert, mit zuverlässigen und skalierbaren Lösungen, die sich an mehr als 150.000 Standorten weltweit bewährt haben. Milestone wurde 1998 gegründet und ist ein eigenständiges Unternehmen der Canon Group. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.milestonesys.com. Für Nachrichten und andere Pressemitteilungen besuchen Sie bitte unseren Newsroom. Klicken Sie hier, um Informationen über Marken zu erhalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Milestone Systems
Banemarksvej 50 G
DK2605 Brøndby
Telefon: +45 (88) 300-300
Telefax: +45 (88) 300-301
http://www.milestonesys.com

Ansprechpartner:
Evelyn Erdle
Fortis PR
Telefon: +49 (89) 45227818-17
E-Mail: milestone@fortispr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Kostenloses Thycotic-Toolkit für sichere privilegierte Fernzugriffe

Kostenloses Thycotic-Toolkit für sichere privilegierte Fernzugriffe

Mit dem neuen kostenlosen Remote Worker Cyber Security Toolkit stellt Thycotic Unternehmen ab sofort praktische Werkzeuge zur Verfügung, die sie dabei unterstützten, das Arbeiten von entfernten Standorten noch sicherer zu machen. Remote-arbeitenden Mitarbeitern und Drittanbietern bietet das Toolkit eine Checkliste mit den wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen sowie ein E-Book und ein Video mit Tipps und Empfehlungen zur gefahrenlosen Fernarbeit. IT- und Sicherheitsexperten profitieren von praktischen Software-Tools, Online-Schulungen und Best-Practice-Leitfäden zur Absicherung von Fernzugriffen auf privilegierte Konten sowie Tools zum Schutz von Remote-Arbeitsplätzen.

„All unsere neuen digitalen Tools für Remote Work-Security sind für Unternehmen weltweit verfügbar und dauerhaft kostenlos“, so Steve Kahan, Chief Marketing Officer bei Thycotic. „Auf diese Weise wollen wir sowohl Mitarbeitern als auch IT-Verantwortlichen praktische Schritte an die Hand geben, um sich in dieser schwierigen Zeit, in der so viele Menschen wie noch nie von zu Hause aus arbeiten, abzusichern und die wichtigsten Vermögenswerte zu schützen.“

Die Veröffentlichung des neuen Toolkits ist ein weiterer Vorstoß von Thycotic in Sachen sichere Remote-Arbeit. Jüngst erweiterte der PAM-Spezialist sein Produktportfolio um den Thycotic Remote Access Controller mit dem Ziel, die Verwaltung von Remote-Arbeitskräften, die von extern auf IT-Ressourcen zugreifen, zu vereinfachen und automatisieren. Der Controller verwendet Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) und Sitzungsaufzeichnung, ohne dass Software- oder Browser-Erweiterungen erforderlich sind, um die nächste Granularitätsstufe zur Durchsetzung von Richtlinien bereitzustellen. Dank seiner API-Suite, die in automatisierte Arbeitsabläufe und Ticketing-Systeme integriert werden kann, rationalisiert der Controller die Zugriffsgewährung für Auftragnehmer innerhalb eines zentralisierten Web-Portals.

Das neue Remote Worker Cyber Security Toolkit kann hier heruntergeladen werden: https://thycotic.com/solutions/free-it-tools/remote-worker-tools-cyber-security/

Über Thycotic

Thycotic ist ein globaler Anbieter Cloud-fähiger Privilege Access Management-Lösungen. Mehr als 10.000 Anwender weltweit, von kleinen Firmen bis zu Fortune 500-Unternehmen, setzen auf die Sicherheitstools von Thycotic, um privilegierte Konten zu verwalten und effektiv vor Missbrauch zu schützen, eine Least Privilege-Strategie umzusetzen und Compliance-Richtlinien zu erfüllen.

Anders als herkömmliche komplexe Lösungen stellen diese Sicherheitswerkzeuge der neuen Generation Flexibilität, Produktivität und Kontrolle in den Vordergrund. Hauptsitz von Thycotic ist Washington D.C. mit weltweiten Niederlassungen in Großbritannien und Australien. Weitere Informationen unter www.thycotic.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Thycotic
71-91 Aldwych
WC2B 4HN London
Telefon: +44 (1777) 712603
http://www.thycotic.com

Ansprechpartner:
Stefan Schweizer
Regional VP Sales DACH
Telefon: +49 (175) 2050-616
E-Mail: stefan.schweizer@thycotic.com
Dorothea Keck
PR-Agentur: Weissenbach PR
Telefon: +49 (89) 5506-7773
E-Mail: Thycotic@weissenbach-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Software Architect (m/w/d) (Vollzeit | Hamburg)

Software Architect (m/w/d) (Vollzeit | Hamburg)

Was dich bei uns erwartet?

  • ein Ort zur freien Entfaltung – gestalte unsere Projekte und das Unternehmen aktiv mit
  • das Arbeiten in den unterschiedlichsten Programmiersprachen
  • die Entwicklung von Anwendungen mittels Web-Technologien und verteilten Systemen
  • unsere Kunden aus den verschiedensten Bereichen der Industrie und die gemeinsame Umsetzung von intelligenten Softwarelösungen mittels agiler Methoden
  • Erarbeiten von Produktvisionen und die Umsetzung der eigenen kreativen Ideen
  • ein tolles Team und moderne Räumlichkeiten in Hamburg-Hammerbrook

Wir freuen uns über: 

  • ein abgeschlossenes Studium, z.B. Informatik oder vergleichbares
  • deine sehr guten Erfahrungen in der objektorientierten Programmierung (z.B. mit Java oder C#)
  • sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Webservices und Datenbanken
  • einen sicheren Umgang mit verschiedenen Betriebssystemen
  • tiefgründige praktische Erfahrungen in Containervirtualisierung und CI
  • deine Fähigkeit, Softwarearchitekturen zu Papier zu bringen
  • das Interesse, sich schnell in neue Sprachen, Frameworks und Technologien einzuarbeiten
  • Bonus: gute Kenntnisse im Umgang mit aktuellen Cloud-Systemen (AWS, Azure, GCP)
  • kommunikatives Auftreten und Spaß im Team zu arbeiten
  • selbstständige, strukturierte und qualitativ hochwertige Arbeit
  • dein agiles Mindset 
Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

slashwhy GmbH & Co. KG
Netter Platz 2
49090 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 999646-0
http://slashwhy.de

Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet