SALT AND PEPPER Software Solutions begrüßt 100. Mitarbeiter

SALT AND PEPPER Software Solutions begrüßt 100. Mitarbeiter

SALT AND PEPPER Software Solutions hat zu Beginn des Jahres die 100-Mitarbeiter-Marke überschritten. Damit entwickelt sich das Unternehmen zu einem der Top-Arbeitgeber in der Region. Die rasant wachsenden Mitarbeiterzahlen zeigen, dass die Nachfrage nach digitalen Lösungen in einem agilen Umfeld groß ist.

Das in Osnabrück ansässige Unternehmen mit einer weiteren Niederlassung in Hamburg hat sich in den letzten beiden Jahren zu einem attraktiven Arbeitgeber in der Region entwickelt. Gestartet mit 18 Mitarbeitern im Januar 2016, beschäftigt der Software-Spezialist inzwischen 100 Mitarbeiter. Das kontinuierliche Wachstum der letzten Monate zeigt, wie wichtig innovative softwaregestützte Prozesse für die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen sind, um sich am Markt durchzusetzen.

Timo Seggelmann, Geschäftsführer der SALT AND PEPPER Software GmbH und Co. KG: „Dass wir rund zwei Jahre nach unserer Gründung unseren 100. Mitarbeiter an Bord begrüßen dürfen ist toll. Mich freut besonders, dass der Großteil unserer Bewerbungen über persönliche Empfehlungen aus dem Kreis unserer Mitarbeiter kommt. Dies ist eine echte Bestätigung für die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter.“


Auch in Zukunft möchte das Osnabrücker Unternehmen weiter wachsen. Im neuen Geschäftsjahr sind 75 Neueinstellungen geplant, davon 55 in Osnabrück und 20 in Hamburg. „Regionale Kundennähe ist ein zentraler Baustein unserer Strategie. Deshalb planen wir, unser kontinuierliches Wachstum auch über die Erschließung neuer Standorte fortzusetzen. Als nächster Standort ist Stuttgart geplant. Dort setzen wir aktuell schon erste Projekte um. Außerdem ist der Ausbau unserer Osnabrücker Zentrale nur noch eine Frage der Zeit: Das im letzten Jahr frisch eingeweihte neue Bürogebäude mit einer Fläche von 2.000m² kommt schon bald wieder an seine Grenzen. Aber es gibt bereits einen Plan für das weitere Wachstum“, berichtet Seggelmann.

Die SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG ist Teil der SALT AND PEPPER Gruppe und ist vor zwei Jahren aus einer internen Fachgruppe hervorgegangen.

Über die SALT AND PEPPER Gruppe

Die SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG ist ein modernes Software-Entwicklungshaus. Als Partner der Industrie realisiert das Unternehmen individuelle Softwarelösungen sowie Softwareprodukte zur Digitalisierung und Vernetzung. Das umfassende Leistungsspektrum reicht von Anwendungen für die Integration neuer Hardware über die Vernetzung von Maschinen bis hin zur Interaktion von Mensch und Maschine. SALT AND PEPPER Software Solutions wendet agile Entwicklungsmethoden an und legt den Fokus immer auf die beste Lösung für den Kunden. In der Produktentwicklung sind Virtual Reality Anwendungen im Industriekontext einer der Schwerpunkte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT AND PEPPER Gruppe
Fahrenheitstr. 11
28359 Bremen
Telefon: +49 (421) 691070-0
Telefax: +49 (421) 691070-10
http://www.salt-and-pepper.eu

Ansprechpartner:
Anna Schulze-Smidt
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (421) 691070-24
Fax: +49 (421) 691070-10
E-Mail: a.schulze-smidt@salt-and-pepper.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.