Schlagwort: vr

Straightlabs developing for VR-experience “Fever”

Straightlabs developing for VR-experience “Fever”

With the participation on the VR-experience “Fever” straightlabs shows that the company is not just about economy and technology, but that it cares about art and culture, as well. The collaboration with the artists Karolina Markiewicz and Pascal Piron is already the second one of this kind and shows the versatile application possibilities of the innovative virtual reality (VR) technology.

“Fever” addressed hallucinations, that humans experience in the state of high fever. For “Fever” 3D-models of many different hands were made based on photographs, that float through space. With radical transformation and suspension, the visitor is confronted with the perception of his own body in relation to its surrounding as well as in relation to other bodies.

Concept by Karolina Markiewicz and Pascal Piron

The idea behind this piece of art comes from the Luxembourgian artists Karolina Markiewicz and Pascal Piron, whose collaborative works combine film, visual art and theatre. Karolina Markiewicz studied political science, philosophy and theatre and works as a film and theatre director. Pascal Piron studied visual arts and works as an artist and film director. Both work also as teachers.

Straightlabs is already supporting the duo on the VR-experience “Sublimation”. This interactive VR-experience brings the visitor nearer to the butoh dance. The duo is currently also working on “My Identity”, a VR-experience about exile and resilience and on “The Living Witness”, a documentary about anti-Semitism.

Technical realization by Fabrizio Palmas, Stefan Laimer and Antoine Thiry

For the technical realization of “Fever” are responsible three members of the straightlabs-team: Fabrizio Palmas as technical director, Stefan Laimer as UX creative technologist und Antoine Thiry as VFX creative technologist. “We are very happy to be able to make the ideas of Fever technically possible and to be able to use the VR-technology for artistic works”, so Fabrizio Palmas.

Fabrizio Palmas got to know the duo at the first Creators’ Lab in 2017, where he has been acting as a mentor ever since. “It was a nice professional but also human exchange, he was dealing with the questions of all the 21 participants and all their projects”, so Karolina Markiewicz and Pascal Piron.

“Fever” will be shown for the European Month of Photography (EMOP) from 16thMay to 24thJune at “Casino Luxembourg – Forum d’art contemporain” as part of the series Bodyfiction(s). It will simultaneously be released at the Cannes Film Festival in the Luxembourgian Pavilion. 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
European Creators‘ Lab: Fabrizio Palmas als erfahrener Mentor

European Creators‘ Lab: Fabrizio Palmas als erfahrener Mentor

Nach dem VR Creators‘ Lab 2017 und dem XR Creators‘ Lab 2018 folgt nun das European Creators‘ Lab vom 27. bis zum 31. Mai 2019 in München. Es fokussiert auf die Entwicklung von interaktivem und innovativem Storytelling mit Hilfe immersiver xReality Technologien (Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Reality) und 360° Film.

Fabrizio Palmas seit 2017 Mentor

Bei den vom Bayerischen Filmzentrum konzipierten Labs treffen stets 50 Teilnehmer, Partner und Mentoren aus 23 Ländern aufeinander, um Wissen auszutauschen und gemeinsam einzigartige Ideen zu entwickeln. Unter den Mentoren ist auch dieses Jahr Fabrizio Palmas – Creative und Technical Director bei straightlabs GmbH & Co. KG – vertreten, der bereits seit dem ersten Creators‘ Lab 2017 als Mentor fungiert. Durch seine weitgehende Erfahrung ist er eine große Bereicherung für das 5-tägige Training und die Projektentwicklung.

Fabrizio Palmas ist Unity Certified Developer und Professional Scrum Master, sowie Dozent an der Hochschule für angewandtes Management (HAM) und an der Technischen Universität München (TUM), an der er ebenfalls im Fachbereich der Informatik promoviert. Durch seine Forschung in den Bereichen Extended-Reality (XR), Gamification und Motivation gehört er zu den Experten immersiver Technologien und veröffentlichte bereits viele Fachpublikationen.

Straightlabs Team bei der Projektentwicklung

Neben Fabrizio Palmas haben in den vergangenen Jahren ebenfalls Programmierer von straightlabs bei der Entwicklung innovativer Projekte der Creators‘ Lab geholfen.

Als interdisziplinäre Firma kombiniert straightlabs langjährige Management- und Forschungskompetenz zu einem Merger aus Game, Didaktik und Technologie, wodurch straightlabs zu den führenden Unternehmen der XR-Branche zählt.

Man kann auf die vielen spannenden Entwürfe für innovatives Storytelling durch immersive Technologien gespannt sein, die bei dem diesjährigen Lab hervorkommen werden.

 

 

 

 

 

 

                                                                                     

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Friede will erkämpft sein – mit Quar! Infernal Machines (PS4) und VR

Friede will erkämpft sein – mit Quar! Infernal Machines (PS4) und VR

Auch in 2019 bleibt Avanquest seiner Strategie treu und veröffentlicht neben seinen Softwareklassikern auch interessante Titel aus der Spielewelt: Mit dem auf der PS4-Plattform neuen Spiel „Quar! Infernal Machines“ bringt Avanquest über sein Spielelabel Modern Games einen Titel in den Handel, dessen Ziel mit dem Weltenfrieden mal was Neues unter den kampfstarrenden Spielen bietet. Allerdings geht es auch auf dem von den Quar bewohnten Planeten zunächst nicht ohne Gewalt und Kampf – Frieden stiften ist schließlich eine anstrengende Sache! Da hilft auch mal der Griff zur Laserkanone oder zum gepanzerten Kampfmaschine, um die Völker zur Räson zu bringen und zu vereinen.

Dem Spieler fällt in „Quar! Infernal Machines“ (PS4) keine einfache Aufgabe zu: Frieden schaffen auf einem Planeten, der nichts kennt außer Krieg, ist eine vertrackte Sache. Zumal es scheint, als wären die Quar immer schon im Krieg gewesen. Eine echte Lektion für die Wesen dieses Spiels, und eine willkommene Herausforderung für clevere Spieler, denen hier nichts leicht gemacht wird!

Zur Story: Als die ersten wandernden Stämme der Insektensammler ihre kleinen Wände aus Dreck bauten, war es gleichermaßen zur Abhaltung anderer Quar und wilden Tieren gedacht. Als sie anfingen, Werkzeuge zur Essensbesorgung herzustellen, lernten sie auch schnell die Herstellung von Werkzeuge zur eigenen Verteidigung. Kurzerhand wurden die Dreckwände zu befestigten Zitadellen und fortan zu Stadt-Staaten.

In fünftausend Jahren konstanter Weiterentwicklung des Volkes veränderte sich die Kultur, aufgrund steigender sozialer Spannungen und Kriegsbedrohungen rasant zu einem wahren Kriegsvolk. Über die letzten 700 Jahre führten die Quar ihren langen Krieg in eine blutige Sackgasse, die ihre Welt zerstörte. Doch das Gleichgewicht der Macht ändert sich, und Alykinder versucht mit seinem Kreuzzug, den langen Krieg endlich zu beenden, indem er alle Quar-Nationen erobert.

Dieses Spiel bringt den Spieler an den Schauplatz der großen Schlacht um das legendäre Tor 18, wo er die mächtige Kreuzzug-Armee befehligen muss. Der Spieler muss geschickt vorgehen und seine riesigen gepanzerten Kampfmaschinen losschicken, um die stark befestigten Verteidigungen zu durchbrechen und zu erobern. Die Bewaffnung und das Equipment der befehligten Kämpfer reicht von bescheidenen Kleinkalibern bis hin zu schweren Waffen!

Als Anführer im Spiel kann der Gamer auf seine treuen Offiziere vertrauen, die die Moral der Truppen aufrecht erhalten und tödliche Luftschläge herbeirufen. Dabei ist es am allerwichtigsten, stets die Ehre wahren und Stärke bei der Schlacht um Tor 18 zu beweisen!

Features in QUAR: Infernal Machines:

  • Playstation VR-kompatibel, mit Bewegungskontroller-Support
  • Basiert auf dem preisgekrönten Table-Top-Spielsystem „Dieser Quar War“ (http://zombiesmith.com)
  • Rundenbasierter Virtual-Reality-Kampf
  • Über 6 Stunden einzigartiges Gameplay
  • Als Spieler führt man seine Armee durch über 12 Level hin zum Sieg – vom einsamen Außenposten in den Tiefen der Wälder, den Schützengräben oder der Dunkelheit der Nacht bis hin zur Schlacht um Tor 18.
  • 18 verschiedene Einheiten: Von Infanterie über Kavallerie und gepanzerten Maschinen bis hin zu Scharfschützen und anderen schweren Waffen.
  • Im enthaltenen Tutorial bekommt der Spieler einen Überblick über die Einheiten. Außerdem lernt er dort etwas über ihren historischen Nutzen sowie die entsprechenden Statistiken und Fähigkeiten im Spiel.
  • Man kann den Briefen eines Quar-Soldaten der vordersten Front, an seinen jungen Cousin lauschen oder sie selbst lesen.
  • Eine lebendige und erweiterbare Basis, voll bewohnt mit Quar-Soldaten, die ihrem Tagesgeschäft nachgehen. Man kann seine Basis erweitern, um die Moral der Truppen zu steigern und um wirkungsvolle Luftschläge ausführen zu können.
  • Als Spieler interagiere man mit seinen Truppen aus der Gott-Perspektive, oder man schrumpft sich auf die Quar-Charaktergröße herunter, um die Aktionen deiner Krieger auf Augenhöhe zu beobachten. Dank VR-Möglichkeit bietet es sich an, mit der Größe zu experimentieren. So kann man auf Augenhöhe mit den Quars über das Schlachtfeld laufen oder neben ihnen im Schützengraben stehen!

Altersfreigabe: 12 Jahre (USK)

Systemvoraussetzungen: PS4

Preise und Verfügbarkeit:
Quar! Infernal Machines (PS4) ist ab sofort im Einzelhandel sowie online für EUR 29,99 / SFR 34.50 (UVP) erhältlich:

https://shop.kochmedia.com/shop/de_DE/productdetail.html?&id=1023115
https://shop.kochmedia.com/shop/de_CH/productdetail.html?&id=1023115

Über die Avanquest Deutschland GmbH

Avanquest ist ein weltweit führender Softwareverlag mit Niederlassungen in Europa und Nordamerika und vermarktet sein Repertoire aus eigener Entwicklung wie auch von renommierten Technologiepartnern über verschiedene Kanäle wie Einzel- und Fachhandel, Onlineshops und Direktvermarktung. Avanquest wendet sich mit seinen Programmen (z.B. Bildbearbeitung, CAD, DTP und Web-Design, Office, Tuning- und Systemtools, Security, Privacy, Spiele) dabei an Endkonsumenten wie auch Geschäftskunden.

Avanquest, hervorgegangen aus dem 1984 in Paris gegründeten Unternehmen BVRP und heute Teil der französischen Claranova-Gruppe, wird als Aktienunternehmen seit Dezember 1996 an der Euronext (ISIN FR0004026714) gehandelt. Mehr über die deutschsprachigen Softwareprodukte von Avanquest erfahren Sie unter www.avanquest.com/Deutschland, weitere Informationen über unser Unternehmen sowie das Mutterhaus Claranova finden Sie unter http://www.avanquest.com/Deutschland/corporate/unternehmen/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Avanquest Deutschland GmbH
Lochhamer Straße 9
82152 Planegg bei München
Telefon: +49 (89) 7909790
Telefax: +49 (89) 7909799
http://www.avanquest.com/Deutschland/

Ansprechpartner:
Sascha Hoffmann
Senior Produkt Manager
Telefon: +49 (89) 7909712
E-Mail: shoffmann@avanquest.de
Markus Y. Soffner
Public Relations Consultant
Telefon: +49 (89) 79097-35
Fax: +49 (89) 79097-91
E-Mail: presse@avanquest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
SALT AND PEPPER bringt Boxplan − Virtual Reality Software für Arbeitsplatzgestaltung in der fertigenden Industrie − nach Pilotphase auf den Markt

SALT AND PEPPER bringt Boxplan − Virtual Reality Software für Arbeitsplatzgestaltung in der fertigenden Industrie − nach Pilotphase auf den Markt

Das Softwareunternehmen SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG bringt zur Hannover Messe (1. bis 5. April 2019) Boxplan auf den Markt − eine speziell auf die Planung von Arbeitsplätzen in der Produktion ausgerichtete Virtual Reality (VR) Software. Vor dem Launch durchlief Boxplan eine erfolgreiche Pilotphase bei namhaften Industrieunternehmen, darunter Daimler und CLAAS. Boxplan wird auf dem Stand der SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG auf der Hannover Messe (Halle 6, Standnummer L40) präsentiert.

Dr. Björn Boßmann, Leiter Standortplanung Montage SL/SLC, Daimler AG: „Um die Zukunft zu gestalten, muss man neue Wege gehen. Diese Wege waren bisher durch hohe Kosten, technische Kapazitäten oder Qualifikationsbarrieren weitgehend verschlossen. Boxplan hat uns diese Tür aufgestoßen und uns den Eintritt in die virtuelle Welt ermöglicht.“

Mit Boxplan lassen sich Arbeitsplätze in der Produktion maßstabsgetreu und innerhalb weniger Minuten in der virtuellen Realität planen. Der Nutzer erhält dadurch schon während des Planungsprozesses einen realistischen Eindruck der zu erwartenden Arbeitsbedingungen und kann diese am eigenen Körper erleben. Innerhalb der Software können beliebige Objekte des Produktionssystems aus Boxmodellen erschaffen und mit bestehenden Produktdaten aus CAD Systemen kombiniert werden. Dadurch kann die Planung zu einem früheren Zeitpunkt und mit unvollständigem Datenstand beginnen. Die Bedienung der Software setzt keine Expertenkenntnisse voraus, so dass sich Mitarbeiter unterschiedlicher Funktionen im Unternehmen am Planungsprozess beteiligen können.

Boxplan durchlief vor der Markeinführung eine Pilotphase bei verschiedenen Industrieunternehmen darunter der Daimler AG, CLAAS KGaA mbH, verschiedenen Automobilzulieferern sowie einem Hersteller von Konsumentenelektronik. „Wir waren begeistert, wie schnell unsere Entwicklungspartner Boxplan tief in ihren Planungsprozess integriert haben. Insbesondere die Produktionsplaner, die der VR-Technologie anfangs mit Skepsis begegneten, waren begeistert von den Resultaten.“ so Tilman Geishauser, Product Owner Boxplan, SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG.

Durch das unmittelbare Planen am menschlichen Körper und das Einbeziehen aller Beteiligten werden Fehler innerhalb von Boxplan frühzeitig aufgedeckt und unerwartete Kosten beim Anlauf der Fertigung vermieden. Änderungen lassen sich einfach und  kontinuierlich einpflegen, so dass die Aktualität des digitalen Zwillings zu jeder Zeit sichergestellt ist. Neue Produkte oder Varianten bestehender Produkte können mit deutlich geringerem Aufwand in Fertigungslinien eingeplant werden, ohne die laufende Fertigung zu stören. Die Umsetzung der bereits virtuell erprobten Arbeitsplätze kann schnell und sicher erfolgen. Dadurch verkürzt sich auch die Time-to-Market neuer Produkte. Gleichzeitig steigen die Qualität und Reife der Risikoabsicherung stark an.

Dr. Thomas Schüler, Division Manager Embodied Engineering, SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG: „Mit Hilfe von Boxplan kann nicht nur abstraktes Wissen, sondern durch die natürliche Interaktion mit dem ganzen Körper auch handwerkliches Know-how in die Arbeit mit digitalen Daten einfließen. Dadurch können Unternehmen die unterschiedlichen Fähigkeiten ihrer Belegschaft effizient in die Gestaltung der Produktion der Zukunft einbringen.“

Boxplan ist Teil eines VR-Ansatzes, den SALT AND PEPPER Software unter dem Begriff „Embodied Engineering Suite“ verfolgt. Die Anwendungen der Embodied Engineering Suite umfassen einfach zu bedienende VR-Werkzeuge für die Planung, die Verbesserung und die Schulung von Produktionsumgebungen und -prozessen. Neben Boxplan gehört das Produkt Forestage zur Suite, mit dem bestehende CAD Daten in den virtuellen Raum überführt werden und der Zusammenbau des Produktes verständlicher wird.

Großes Potential für die Zukunft sieht Timo Seggelmann, Geschäftsführer, SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG: „Die Möglichkeiten von Boxplan und Forestage, digitale Welten real zu erleben, sind auch auf andere Branchen und Problemstellungen übertragbar. Ich bin mir sicher, dass dieser Ansatz unsere Art zu arbeiten revolutionieren wird – schneller als viele denken.“

SALT AND PEPPER Software präsentiert sowohl Boxplan als auch Forestage im Rahmen der Hannover Messe vom 01. bis 05. April in Halle 6, Stand L40.

www.boxplan.io

Pressekontakt Produkt

Janik Schlarman / Marketing Specialist
SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG

Kaffee-Partner-Allee 5 / 49090 Osnabrück
+49 152 54919033

j.schlarmann@salt-and-pepper.eu 

Über die SALT AND PEPPER Gruppe

SALT AND PEPPER entwickelt fortschrittliche Technologie- und Software-Lösungen und erbringt wertschöpfende Beratungsleistungen für die Industrie. Das Unternehmen beschäftigt über 700 Ingenieure, Informatiker und Management Consultants an deutschlandweit neun Standorten sowie zwei Standorten in China. SALT AND PEPPER ist in drei Kompetenzfeldern tätig: Im Bereich Technology Consulting erbringt das Unternehmen on- und offsite Engineering-Services und agiert als umfassender Entwicklungspartner. Im Management Consulting begleiten wir unsere Kunden bei der dynamischen Weiterentwicklung ihres Unternehmens, indem wir die Chancen neuer Technologien erkennen und nutzbar machen. Im Bereich Software Solutions werden im eigenen Kompetenzzentrum individuelle Softwarelösungen und -produkte entwickelt. Gegründet 2008 bedient SALT AND PEPPER mittlerweile sieben Zukunftsbranchen, darunter die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau, die Energiebranche und die Luft- und Raumfahrtindustrie. Zahlreiche OEMs und Unternehmen wie Miele, Claas, Rheinenergie, ZF, KUKA und EWE greifen auf die Kompetenzen des Unternehmens zurück. SALT AND PEPPER feierte 2018 sein 10-jähriges Firmenjubiläum.

Über SALT AND PEPPER Software Solutions

SALT AND PEPPER Software Solutions ist ein modernes Software-Entwicklungshaus. Als Partner der Industrie realisiert das Unternehmen individuelle Softwarelösungen sowie Softwareprodukte zur Digitalisierung und Vernetzung. Das umfassende Leistungsspektrum reicht von Anwendungen für die Integration neuer Hardware über die Vernetzung von Maschinen bis hin zur Interaktion von Mensch und Maschine. SALT AND PEPPER Software Solutions wendet agile Entwicklungsmethoden an und legt den Fokus immer auf die beste Lösung für den Kunden. In der Produktentwicklung sind Virtual Reality Anwendungen im Industriekontext einer der Schwerpunkte. An den Standorten Osnabrück, Hamburg, Stuttgart beschäftigt das Unternehmen rund 160 Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT AND PEPPER Gruppe
Fahrenheitstr. 11
28359 Bremen
Telefon: +49 (421) 691070-0
Telefax: +49 (421) 691070-10
http://www.salt-and-pepper.eu

Ansprechpartner:
Anna Schulze-Smidt
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (421) 691070-24
Fax: +49 (421) 691070-10
E-Mail: a.schulze-smidt@salt-and-pepper.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Virtual Reality Soft Skills Training im Einsatz bei Technischer Universität München

Virtual Reality Soft Skills Training im Einsatz bei Technischer Universität München

Am 18. März 2019 war straightlabs innovativer Virtual Reality Speech Trainer an der Technische Universität München (TUM) School of Management Executive Education im Einsatz. Über 40 Master of Business Administration (MBA) Executive Students nahmen an dem Virtual Reality Soft Skills Training teil, in dem sie ihre eigenen „Leadership Philosophy“ Präsentationen übten. Als integraler Bestandteil eines Lehrmoduls fand das Training vor einer finalen Live Speech Session statt, damit die erlernten Soft Skills sofort in einer realen Situation angewendet werden konnten.

„Great tool! I am sure it has a future for corporate trainings or incentive events.” (Zitat MBA Student)

Dieses Training ist ein Virtual Reality (VR) Anwendung, mit der die eigenen Präsentationen in einer virtuellen Umgebung geübt werden können. Durch ein VR-Headset, sowie Hand- und Fuß-Tracker ist es möglich, wichtige Eigenschaften einer Präsentation, wie Stimme, Körpersprache, Zuhörerengagement und viele mehr zu messen und zu analysieren. Am Ende der straightlabs VR Speech Training Session erhält jeder Nutzer einen detaillierten Report, durch den es möglich ist, Verbesserungspotential zu identifizieren und dieses im nächsten Schritt gezielter trainieren zu können. Die Präsentationssimulation findet in einer realitätsgetreuen virtuellen Umgebung mit authentischen Zuhörern statt.

Embodiment und Presence

Embodiment und presence sind zwei der wichtigsten Faktoren bei VR Anwendungen. Denn die vollständige Verkörperung ist notwendig für eine exakte Wiedergabe der Realität. Menschen sehen stets ihre eigenen Gliedmaßen. Deshalb ist es von großer Wichtigkeit für die Realitätstreue, diese gestalterischen Aspekte beim virtuellen Raum zu berücksichtigen. Diese Verkörperung zusammen mit der Fähigkeit physisch zu interagieren, der Möglichkeit zu kommunizieren und einem stabilen dreidimensionalen Raum trägt dazu bei, dass wir uns in einem virtuellen Training voll und ganz präsent fühlen. Dabei hat der User sechs Freiheitsgrade (6 DoF) zur Verfügung, um frei in dem Raum zu interagieren.

Dadurch steigt die Immersion in die Anwendung und als Folge dessen auch der Lernerfolg, da man vollständig in der Anwendung versinkt und keine Möglichkeit besteht, abgelenkt zu werden.

“Good, modern, interactive lesson! Thank you!” (Zitat MBA Student)

Die Kooperation mit der TUM School of Management war eine großartige Erfahrung für alle beteiligten und zeigte die Nützlichkeit des VR-Speech Trainers.

“Very useful! Thanks for this experience!” (Zitat MBA Student)

 

 

 

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Virtual Reality Soft Skills Training in Use at Technical University Munich

Virtual Reality Soft Skills Training in Use at Technical University Munich

On the 18th March straightlabs’ innovative Virtual Reality Speech Trainer was in use at the Technical University Munich (TUM) School of Management Executive Education. More than 40 Master of Business Administration (MBA) executive students participated in the virtual reality soft skills training practicing their own presentations about leadership philosophy. The training took place as an integral part of a teaching module before a final live speech session, that allowed the participants to apply their newly learnt soft skills to a real-life situation immediately.

“Great tool! I am sure it has a future for corporate trainings or incentive events.”(Quotation MBA student)

This training is a virtual reality (VR) application, by which the own presentation can be trained in a virtual environment. With a VR-headset and hand- and feet-trackers it is possible to measure and analyze important qualities of a presentation, such as voice, body language, audience engagement and many more. At the end of the straightlabs VR Speech training session each participant receives a detailed reporting. This gives the possibility to identify potential for improvement and specifically train it in the next step. The simulation’s is set in a realistic virtual environment with authentic auditors.

Embodiment and Presence

Embodiment and presence are two of the main factors when it comes to virtual reality. The complete embodiment is necessary for a precise reproduction of reality. Humans see their body-parts at all times. Therefore, it is very important for an accurate reality reproduction to take these creative aspects into account. This embodiment in combination with the ability to interact physically, the possibility to communicate and a stable three-dimensional space make us feel completely present in a virtual training. In doing so the user has six degrees of freedom (6 DoF) to interact in the space freely.

As a result, the application’s immersion and the learning success increase, as the user completely submerges into the application without the possibility to get distracted.

“Good, modern, interactive lesson! Thank you!” (Quotation MBA student)

The cooperation with the TUM School of Management was a great experience for everyone involved and showed the usefulness of the VR-Speech Trainer.

“Very useful! Thanks for this experience!” (Quotation MBA student)

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com |

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
AR & VR Lösungen auf der Hannover Messe 2019 live erleben

AR & VR Lösungen auf der Hannover Messe 2019 live erleben

Die Hannover Messe ist die Weltleitmesse der Industrie. Ob Weltkonzern oder Startup, vom 1. bis 5. April treffen hier 220.000 Besucher auf 6.500 Aussteller. Die Messe spiegelt das gesamte Spektrum der Industrie wider und die für die Planung notwendigen IT-Lösungen werden in Halle 6 im Bereich Digital Factory präsentiert. Hier stellt auch CAD Schroer seine neuesten Lösungen und Apps aus den Bereichen AR, VR, IoT oder Fabrikplanung vor.  

Showroom mit AR / VR / IoT Lösungen

CAD Schroer zeigt Neuheiten zu den Themen Virtual und Augmented Reality sowie Möglichkeiten, diese auf Basis von IoT-Konzepten integriert zu nutzen. An Praxisbeispielen wird gezeigt, wie diese bereits heute mit geringem Aufwand in der Industrie genutzt werden können. „Dieses Jahr zeigen wir, wie man die allseits vorhandenen Planungsdaten mit einem geringen Aufwand in die VR oder AR bringen kann“, so Sergej Schachow, Business Development Manager der CAD Schroer GmbH. „Diese beiden Technologien bieten unschätzbare Vorteile, die wir alle auf Basis von Praxisbeispielen bei uns auf dem Stand zeigen werden.“

Die virtuelle Fabrik wird Realität

Die Software von CAD Schroer ermöglicht es Unternehmen seit jeher, ihre Fabriken oder Anlagen in 3D zu planen. Mit den neuesten Produkten schließt CAD Schroer die Lücke zwischen dem Engineering und der Mixed Reality. Planungsdaten können direkt aus der CAD-Software in die VR geladen werden. Für die Besucher am Stand gibt es zudem jede Menge Gelegenheiten mit der virtuellen Fabrik zu experimentieren. Mehrere Fabriken warten in der VR auf ihre Inspektion.

Besuchen Sie CAD Schroer in Halle 6

Dieses Jahr stellt CAD Schroer seine AR- und VR-Lösungen auf dem Stand B04 des Landes Nordrhein-Westfalen in Halle 6 aus. Im Bereich Digital Factory präsentiert es vom 1.-5. April 2019 seine neuesten Entwicklungen. Besucher sind eingeladen die VR-oder AR-Brille selber aufzusetzen und die neuen Technologien auszuprobieren. Mit den innovativen Ansätzen möchte CAD Schroer die Themen Industrie 4.0 und Digitalisierung bei den Unternehmen weiter nach vorne bringen. Ein Beratungsgespräch und ein kostenloses Fachbesucher-Ticket können direkt über die CAD Schroer Website beantragt werden.

Hannover Messe 2019, NRW-Gemeinschaftsstand: Halle 6, Stand B04

Beratungstermin und kostenloses Ticket für die Hannover Messe >>

Über die CAD Schroer GmbH

CAD Schroer ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Engineering-Lösungen. Seit über 30 Jahren betreut CAD Schroer Kunden aus den Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automobil- und Zulieferindustrie sowie die öffentlichen Versorgungsunternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit mehreren Außenstellen und Tochterunternehmen in Europa und in den USA präsentiert sich das Unternehmen heute stärker und zeitgemäßer denn je.

Die Produktpalette von CAD Schroer umfasst Lösungen aus dem Bereich Konstruktion, Anlagenbau, Fabrikplanung und Datenmanagement. Unternehmen in 39 Ländern vertrauen auf MEDUSA®, MPDS™, M4 ISO und M4 P&ID FX, um sich effizient und flexibel in einer integrierten Konstruktionsumgebung zwischen allen Phasen der Produkt- oder Anlagenentwicklung zu bewegen.

Im Produkt- und Dienstleistungsportfolio von CAD Schroer befinden sich zudem Lösungen für die erweiterte (AR) und virtuelle (VR) Realität. Dabei erarbeitet CAD Schroer gemeinsam mit seinen Kunden immersive Augmented und Virtual Reality (AR & VR) Lösungen basierend auf vorhandenen 3D CAD-Daten. Das Ergebnis sind immersive AR- und VR-Apps, mit denen sich die Produkte in einer beeindruckenden Weise präsentieren lassen. CAD Schroer Apps werden auch für Workshops und Teambesprechungen während der Planung eingesetzt, um die Planungsdaten in virtuellen Besprechungsräumen im Detail zu betrachten. Die Wartung nutzt AR/VR-Apps, die den Service erleichtern und damit die Produktivität steigern.

Darüber hinaus werden Kunden durch Serviceleistungen wie Consulting, Schulung, Wartung und technischen Support bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützt. Dies und eine individuelle Kundenpflege sorgen für höhere Wettbewerbsfähigkeit, geringere Kosten und für bessere Qualität.

CAD Schroer ist zusätzlich ein autorisierter PTC-Partner in den Bereichen Entwicklung, Schulung, Service und Vertrieb. Durch seine kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter bietet der Software-Entwickler einen hohen Mehrwert für die komplette Bandbreite an Lösungen und Dienstleistungen im PTC-Produktumfeld.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CAD Schroer GmbH
Fritz-Peters-Str. 11
47447 Moers
Telefon: +49 (2841) 9184-0
Telefax: +49 (2841) 9184-44
http://www.cad-schroer.de

Ansprechpartner:
Pressekontakt
Telefon: +49 (2841) 9184-0
E-Mail: marketing@cad-schroer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Recap: straightlabs auf der Learntec 2019

Recap: straightlabs auf der Learntec 2019

Vom 29. bis 31.02.2019 fand die Learntec 2019 in Karlsruhe statt. Bereits zum 27. Mal fanden sich Bildungsexperten, öffentliche Träger und Entscheider aller Wirtschaftsbranchen zur Learntec in Karlsruhe ein. Die Learntec gilt als die Leitmesse für digitale Bildung in Deutschland. Neben rund 300 Ausstellern präsentierte auch die Firma straightlabs ihre neuesten Lösungen einem breit gefächerten Fachpublikum.

Zu den neusten Lösungen von straightlabs gehört die neue all-in-one Learning App Business Gaming, sowie fotorealistische Lernwelten und Augmented Reality Anwendungen. Außerdem hielten Prof. Dr. Peter Niermann –Gründer und Managing Director –und Fabrizio Palmas – Creative und Technical Director bei straightlabs – den Vortrag „Von virtuellen Lernwelten zu Virtual Reality“, in dem sie auf Virtual Reality als Technologie der Zukunft eingingen und auch straightlabs VR Speech Training vorstellten, das in Kooperation mit der Technischen Universität München (TUM) bereits in Verwendung ist.

Somit zeigte sich straightlabs wieder einmal als ein führendes Unternehmen der Extended Reality (XR) Branche. „Schon zum vierten Jahr in Folge sind wir nun mit unseren technologischen Entwicklungen auf der Learntec vertreten. Wie jedes Jahr unterstützen wir die Weiterentwicklung des XR-Marktes durch unsere innovativen Produkte“, so Fabrizio Palmas. Die Learntec wiederspiegelt nicht nur die methodische, sondern vor allem auch die technologische Weiterentwicklung digitaler Bildung. 

Spielend Lernen

Neben der zunehmend fortschreitenden Digitalisierung im Bereich der betrieblichen, schulischen und hochschulischen Wissensvermittlung gewinnt auch das spielende Lernen immer mehr an Bedeutung. Als Beispiele für Begrifflichkeiten können hierbei Gamification, Game-Based Learning oder Gamified Learning genannt werden.

Straightlabs setzt genau an disem Punkt der Spielifizierung an, indem sie langjährige Management- und Forschungskompetenzen zu einem Merger aus Game, Didaktik und Technology kombinieren.Sie entwickeln mit Virtual Reality innovative und interaktive Lösungen, um komplexe Trainingsinhalte in einer virtuellen Umgebung, wirtschaftlich effizient, individuell skalierbar und vor allem mit Spaß, zu vermitteln. „2011 als Forschungsprojekt gestartet, forscht und entwickelt straightlabs seit über fünf Jahren im XR-Bereich. Dabei haben wir stets das Ziel vor Augen, das Lernen mit Hilfe immersiver Technologien und Storytelling abwechslungsreicher und vor allem motivierender zu gestalten“, so Prof. Dr. Peter Niermann.

Mit der Learntec 2019 blicken wir auf eine sehr spannende und vor allem erfolgreiche Messeveranstaltung zurück.Sie hatten keine Gelegenheit uns zu besuchen? Keine Sorge – besuchen Sie uns kommendes Jahr oder werfen Sie einen Blick auf unsere Webseite und treten Sie gerne jederzeit persönlich mit uns in Kontakt.

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Der genossenschaftliche Aufbruch in die digitale Ära mit dem Digitalen Führerschein

Der genossenschaftliche Aufbruch in die digitale Ära mit dem Digitalen Führerschein

In unserer heutigen Zeit ist die Digitalisierung allgegenwärtig. Die vierte industrielle Revolution schreitet immer weiter voran und niemand kann sich gänzlich vor ihr verschließen. Mit der digitalen Ära müssen sich selbstverständlich ebenfalls Mitarbeiter etablierter Unternehmen auseinandersetzen und spezifische Fähigkeiten auf- bzw. ausbauen, sodass diese ihre Kunden adäquat betreuen können.

Um den Herausforderungen der digitalen Ära optimal vorbereitet zu begegnen, hat sich in der Welt der genossenschaftlichen Banken eine neue Lösung etabliert, mit welcher es den Mitarbeitern ermöglicht wird, ihre digitale Fitness aufzubauen oder zu stärken.

Der von digitransform.de entwickelte Digitale Führerschein ist bereits deutschlandweit bei einigen genossenschaftlichen Banken eingeführt. Das multimediale und kurzweilige E-Learning bereitet die Mitarbeiter mit einer Vielzahl nutzerfreundlicher Lernschritte, anschaulichen Videos und sofort umsetzbaren Tricks idealtypisch auf die Digitalisierung vor. Besonderer Charakter des Digitalen Führerscheins ist, dass sich dieser auf die individuellen Bedürfnisse der genossenschaftlichen Banken anpassen lässt.

„Über den Erfolg im genossenschaftlichen Sektor mit unserem Konzept der digitalen Mobilisierung freuen wir uns besonders. Durch die Bedienung des Dreiklangs „Haltung, Wissen und vertriebliche Umsetzung“ ist es uns gelungen, etablierte Belegschaften optimal auf die Digitalisierung vorzubereiten“ bekräftigt Christoph Bubmann, geschäftsführender Gesellschafter von digitransform.de.

Von den Mitarbeitern wird insbesondere die hohe praktische Orientierung gewürdigt. Die hohe Nutzerzufriedenheit von 99% bestätigt die Qualität des Produktes für den genossenschaftlichen Sektor.

Über die digitransform.de – Gesellschaft für digitale Transformation mbH

Interessenten wenden sich an info@digitransform.de

OTS: digitransform.de Gesellschaft für digitale Transformation mbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/126424 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_126424.rss2

Pressekontakt: www.digitransform.de info@digitransform.de digitransform.de Gesellschaft für digitale Transformation mbH Christoph Bubmann +491743390215

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

digitransform.de – Gesellschaft für digitale Transformation mbH
Waldstraße 35
65812 Bad Soden am Taunus
Telefon: +49 (6196) 6407-563
http://www.digitransform.de

Ansprechpartner:
Hendrik Aßmann
E-Mail: hendrik.assmann@digitransform.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Straightlabs kündigt Vortrag und Ausstellung auf der Learntec 2019 an

Straightlabs kündigt Vortrag und Ausstellung auf der Learntec 2019 an

Vom 29. bis 31.02.2019 wird die Learntec 2019 in Karlsruhe stattfinden. Fabrizio Palmas – Creative und Technical Director bei straightlabs GmbH & Co. KG – und Prof. Dr. Peter Niermann – Gründer und Managing Director von straightlabs – werden dort einen 45-minütigen Vortrag über das Lernen mit Virtual Reality halten. Außerdem werden Gäste auf der Messe die Gelegenheit haben, einen Blick auf straightlabs spannende Innovationen im Bereich der Extended-Reality (xR) zu werfen.

Aktuelle und zukünftige EdTech Trends auf der Learntec

Die Learntec ist Europas größte Verantstaltung für digitale Bildung und wiederspiegelt vor allem die technologischen Weiterentwicklungen. Es werden Neuerungen im Bereich der Virtual-, Augmented- oder Mixed Reality Technologie vorgestellt werden, die man auch alle unter dem Begriff der Extended-Reality (xR) zusammenfassen kann. Bereits zum 27. Mal werden sich Bildungsexperten, öffentliche Träger und Entscheider aller Wirtschaftsbranchen zur Learntec in Karlsruhe einfinden. Neben rund 300 Ausstellern wird auch straightlabs (str8labs) seine neuesten Lösungen präsentieren, die bei verschiedenen DAX-Unternehmen bereits bewährte Lernmethoden sind.

Die Zukunft des Lernens gilt als Motor der Digitalisierung, denn digitales Lernen wird zukünftig essentiell sein, um im Zeitalter der Digitalisierung wettbewerbsfähig bleiben zu können. „Es ist Aufgabe der Unternehmen, die Mitarbeiter in die Digitalisierung mitzunehmen. Die Lerngeschwindigkeit der Belegschaft wird hiermit zu einem ausschlaggebenden Faktor, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können“, so Prof. Dr. Peter F. – J. Niermann.

Straightlabs schon zum vierten Mal als führender xR-Entwickler vertreten

Bereits im Jahr 2016 war straightlabs als eines der ersten Unternehmen der xR-Entwicklung vertreten. Es bietet umfassende Lernangebote an, die dem digitalen Wandel entsprechend sind. „Wir verbinden langjährige Management- und Forschungskompetenz zu einem Merger aus Game, Didaktik und Technology.Mit Virtual Training entwickeln wir seit mehr als drei Jahren innovative und interaktive Lösungen, um komplexe Trainingsinhalte in einer virtuellen Umgebung wirtschaftlich effizient, individuell skalierbar und vor allem mit Spaß, zu vermitteln.Straightlabs war auf der Learntec 2017 noch eines der wenigen Unternehmen, welches sich die Vorteile der Mixed-Reality, im Genaueren die Microsoft HoloLens zu Nutzen machte“, so Fabrizio Palmas.

Im Fokus steht bei straightlabs, im Gegensatz zur branchenüblichen Herangehensweise, eine grundlegende spielerische Basis zu schaffen, in der Lerninhalte jeglicher Art integriert werden können. Als Beispiele können hierbei Gamification, Game-Based Learning, Gamified Learningund Serious Games genannt werden. „Nur so lässt sich der Kern der spielgebundenen Motivation auch mit Erfolg auf das Lernen übertragen – nur so kann man wirklich von einem spielenden Lernen sprechen“, so Florian Sturm, Project Manager und Game Designer bei straightlabs GmbH Co. KG.

Für die kommende Learntec 2019 darf man also gespannt sein, welche neuen Technologien ihren Weg in die digitale Bildung gefunden haben und auch mit welchen Neuerungen straightlabs dort vertreten sein wird.

 

Über die straightlabs GmbH & Co. KG

Die straightlabs GmbH & Co. KG entwickelt interaktive, innovative und skalierbare Lösungen im Bereich Corporate Learning. Von der strategischen Beratung über gamifizierte Lernmethoden bis hin zum After Sales Support, bieten wir Ihnen ein innovatives Educational Technology Lab. Meistern Sie die digitale Transformation im Corporate Learning, vertrauen Sie auf den Benchmark, vertrauen Sie straightlabs.

© 2019 straightlabs.com | Prof. Dr. Peter Niermann
+49 89 642 56 831 | info@str8labs.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

straightlabs GmbH & Co. KG
Tölzer Str. 12
82031 Grünwald
Telefon: +49 (89) 6425-6830
http://straightlabs.com

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Peter Niermann
Telefon: +49 (89) 6425-6831
E-Mail: info@str8labs.com
Fabrizio Palmas
Telefon: +49 (89) 6425-6830
E-Mail: f.palmas@str8labs.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.