500 Vorträge und Posterpräsentationen zu multiphysikalischer Simulation jetzt online verfügbar

500 Vorträge und Posterpräsentationen zu multiphysikalischer Simulation jetzt online verfügbar

Mit sieben Veranstaltungen rund um den Globus hat die COMSOL Conference 2017 weltweit tausende von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Designern zusammengebracht. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zum fachkompetenten Austausch über aktuelle Methoden der mathematischen Modellierung und multiphysikalischen Simulation. Die Keynote-Präsentationen kamen von führenden Industrievertretern, darunter Amgen, W. L. Gore and Associates sowie STMicroelectronics. Die Teilnehmer konnten auch einen Blick hinter die Kulissen werfen und so erfahren, wie diese Unternehmen ihre Designs entwickeln. Im Fokus zahlreicher Vorträge stand die Frage, wie das Potenzial der multiphysikalischen Modellierung durch die Entwicklung maßgeschneiderter Simulationslösungen für eine breite Anwenderschaft bestmöglich genutzt werden kann.

Mit Poster-Präsentationen und Vorträgen gaben Anwender der COMSOL Multiphysics® Software Einblick in ihre Arbeit im Bereich der numerischen Simulation. Die Themen der Beiträge reichten dabei von der Strukturmechanik über CFD, Wärmeübertragung, Elektromagnetik und Akustik bis hin zur chemischen Verfahrenstechnik. Unter anderem zeigten dabei die Ingenieure des MIT, Oak Ridge National Laboratory und des Beth Israel Deaconess Medical Center, wie sie die multiphysikalische Simulation einsetzen, um ihre Arbeitsprozesse weiter zu verbessern. Wenn auch Sie aus den Erfahrungen anderer lernen möchten, dann durchstöbern Sie die mehreren hundert Vorträge und Poster-Präsentationen ab sofort unter www.comsol.com/….

Auszeichnung für den besten Vortrag und die beste Poster-Präsentation
Die Konferenzreihe startete mit der COMSOL Conference 2017 in Boston und wurde in Rotterdam, Peking, Singapur, Taipei, Seoul und Tokyo fortgesetzt. An jedem Veranstaltungsort gab es ein Programm-Komitee, bestehend aus Simulationsspezialisten aus Industrie und Forschung, welche die Einreichungen sichteten und die Preisträger auswählten. Die als “bester Vortrag” und “beste Poster-Präsentation” ausgezeichneten Preisträger finden Sie hier: www.comsol.com/….


Über die COMSOL Multiphysics GmbH

COMSOL ist ein weltweiter Anbieter von Simulationssoftware für die Produktentwicklung und -forschung in technischen Unternehmen, Forschungslaboratorien und Universitäten. Sein COMSOL Multiphysics® Produkt ist eine integrierte Software-Entwicklungsumgebung für Modellierung und Simulation naturwissenschaftlich basierter Systeme. Die besondere Stärke der Software ist ihre Eigenschaft, gekoppelte Phänomene zu berechnen. Optionale Zusatzmodule bieten anwendungsspezifische Werkzeuge für Akustik, Batterie- und Brennstoffzellensysteme, chemische Verfahrenstechnik. Schnittstellen ermöglichen die Integration von COMSOL Multiphysics® Simulationen mit allen maßgeblichen Tools für technische Berechnungen und CAD am CAE Markt. Simulationsexperten vertrauen auf das COMSOL Server™ Produkt, um es ihren Entwicklungsteams, Fertigungsabteilungen, Testlaboren und Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen. Das 1986 in Stockholm gegründete Unternehmen COMSOL hat mittlerweile über 450 Beschäftigte in 20 Niederlassungen weltweit und erweitert seinen Aktionsradius durch ein Netzwerk an Distributoren. Weitere Information über COMSOL finden Sie unter www.comsol.de.

COMSOL, COMSOL Multiphysics, COMSOL Server und LiveLink sind eingetragene Handelsmarken oder Handelsmarken von COMSOL AB. Die jeweiligen Eigentümer anderer Handelsmarken finden Sie unter www.comsol.de/trademarks.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

COMSOL Multiphysics GmbH
Robert-Gernhardt-Platz 1
37073 Göttingen
Telefon: +49 (551) 99721-0
Telefax: +49 (551) 99721-29
http://www.comsol.de

Ansprechpartner:
Julia Fricke
Marketing Manager
Telefon: +49 (551) 997210
Fax: +49 (551) 99721-29
E-Mail: julia.fricke@comsol.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.