GWS auf EUROBAUSTOFF FORUM mit vielfältigen Innovationen für den Handel

GWS auf EUROBAUSTOFF FORUM mit vielfältigen Innovationen für den Handel

Die GWS Unternehmensgruppe, einer der führenden Anbieter von ganzheitlichen IT-Lösungen für den Handel tritt beim diesjährigen EUROBAUSTOFF FORUM in Köln ((21. + 22. Oktober 2017) wieder mit einer ganzen Reihe von Innnovationen auf. So präsentiert das Münsteraner Unternehmen neben seinen etablierten IT-Lösungen für den Handel verschiedene Virtual und Augmented Reality-Anwendungen, mit denen Waren künftig in völlig neuer Weise Kunden präsentiert und kostenintensive Verkaufsausstellungen erheblich minimiert werden können. Eine weitere Innovation ist eine digitale Kundenkarte, die die vorhandene Wallet-App in Smartphones nutzt.

„Unser Ziel ist es“, beschreibt Udo Lorenz, gemeinsam mit Georg Mersmann Geschäftsführer der GWS-Unternehmensgruppe, „in Köln deutlich zu machen, dass wir längst nicht mehr nur ein erfolgreicher und stark wachsender IT-Dienstleister im ERP- und CRM-Bereich sind, sondern unsere Kunden aktiv und kompetent in allen Fragen der Digitalisierung beraten und ihnen zeigen, wie sie von neuen Ideen aus dem Bereich der Digitalisierung profitieren können.“

Wie solche Vorteile im Bereich der Verkaufsförderung aussehen können, zeigt die GWS auf ihrem Stand beispielhaft anhand von verschiedenen Anwendungen aus dem Bereich Virtual und Augmented Reality. So ist es damit unter anderem möglich, Artikel aus dem Sortiment, virtuell und lebensecht in das reale Umfeld des Kunden, zum Beispiel die Wohnung oder den Garten, zu projizieren. Anwendung kann dieses Verfahren zum Beispiel in Segmenten finden, wo sperrige und hochpreisige Produkte angeboten werden, die nicht so einfach zum Ausprobieren mit nach Hause genommen werden können.


Partner bei der Präsentation ist unter anderem die Sindelfinger Firma ViSoft GmbH, deren 3D Visualisierungs-Software besonders im Bad- und Fliesenbereich eingesetzt wird. Ein geplantes Bad kann damit komplett virtuell gestaltet und der Entwurf inklusive eines realistischen Eindrucks von Licht, Schatten, Spiegelungen und Reflexionen vorgestellt werden. Die Exaktheit der Darstellung sowie die realistische und gleichzeitig emotionale Atmosphäre gibt damit dem Kunden das Vertrauen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Wallet-Technologie

Eine weitere Innovation, die die GWS in Köln vorstellt, ist die so genannte Wallet-App. Viele Smartphone-Besitzer nutzen sie heute schon für Boarding Pässe oder für Konzerteintrittskarten. Mit der App lassen sich aber auch beispielsweise Informationen auf das Smartphone des Kunden übertragen und Zugangsberechtigungen für Abholer regeln. Möglich sind zudem Push-Mitteilungen, zum Beispiel, wenn der Kunde im Hause des Unternehmens oder in der Nähe des Messestandes ist. Erste Baustoffhändler in Deutschland sammeln hiermit schon sehr positive Erfahrungen.

Über die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH

Die GWS Unternehmensgruppe, die sich aus der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH sowie den Tochterunternehmen NEUTRASOFT IT für den Handel GmbH & Co. KG, SANGROSS GMBH & Co. KG und DIACOM Systemhaus GmbH zusammensetzt, wurde 1992 gegründet. Heute arbeiten über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Münster, München, Nürnberg, Leonberg, Isernhagen und Hamburg für die Gruppe. Als Microsoft GOLD CERTIFIED und mehrfach ausgezeichneter Dynamics ERP Partner hat die GWS sich auf innovative ERP-Systeme und Verbundlösungen für Handels- und Dienstleistungsunternehmen spezialisiert. Mehr als 1.200 Kunden setzen Produkte der GWS ein. Sie gehören zu verbundorientierten Unternehmen sowohl aus dem gewerblichen als auch aus dem landwirtschaftlichen Bereich. Neben den Standardsoftware-Produkten und standardisierten Speziallösungen bietet die GWS Internet-Branchenportale und Internet-Shops an. Umfassende Beratungsleistungen und Schulungen runden das Dienstleistungsangebot ab. 2016 belief sich der Gruppenumsatz auf 51 Mio. Euro. Über die GWS Förder- und Beteiligungsgesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme eG ist es Kunden möglich, Einfluss auf die Produktentwicklung zu nehmen. Die grundsolide Gesellschafterstruktur der GWS (Fiducia & GAD IT AG 68,9 %, GWS Förder-eG 25,1 % als Kundenbeteiligung sowie Minderheitsbeteiligungen der Zentralen, für die die GWS tätig ist) gewährleisten potentielle Sicherheit und fundierte Unterstützung im operativen Geschäft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH
Willy-Brandt-Weg 1
48155 Münster
Telefon: +49 (251) 7000-02
Telefax: +49 (251) 7000-3910
http://www.gws-muenster.de

Ansprechpartner:
Liane Heimann
Marketing/PR
Telefon: +49 (251) 7000-3816
Fax: +49 (251) 7000-3910
E-Mail: liane.heimann@gws.ms
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.