Autor: Firma Method Park Holding

Method Park Seminare jetzt als Live-Online-Schulungen

Method Park Seminare jetzt als Live-Online-Schulungen

Das Erlanger Software- und Systemhaus reagiert auf die aktuelle Lage und bietet seine Seminare ab sofort als Remote Trainings an.

Method Park nimmt seine Verantwortung als Seminaranbieter in der aktuellen Situation ernst und will mit einem umfangreichen Angebot an Live-Online-Schulungen helfen, die Verbreitung des Corona-Virus zu stoppen. So müssen Seminarteilnehmer nicht auf ihre Weiterbildung verzichten. Prüfungen und Zertifizierungen sind ebenfalls online möglich.

Jetzt Remote Trainings statt Präsenzseminare

Method Park bietet ein breites Seminarprogramm zu den Herausforderungen im Software & Systems Engineering. Sowohl bei den öffentlichen als auch bei den Inhouse-Trainings waren bislang Präsenzveranstaltungen die Regel. Diese werden vorerst ausgesetzt und stattdessen remote durchgeführt.

Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Know-how Transfer

Dr. Martin Geier, COO von Method Park erklärt: „Online-Schulungen sind innovative Formen für das lebenslange Lernen und eine echte Chance sowohl für unsere Teilnehmer wie auch für uns als Seminaranbieter.“ Gleichzeitig erreicht Method Park auf diesem Weg die derzeit notwendige Balance zwischen der Sicherheit seiner Seminarteilnehmer auf der einen Seite und Wissensvermittlung für sie auf der anderen Seite.

Nötige Anpassungen

Die neue Form der Durchführung verlangt einige wenige Anpassungen. So wird die maximale Gruppengröße von bislang zwölf auf jetzt acht Teilnehmer reduziert. Die einzelnen Trainingstage werden verkürzt, die Trainingsinhalte dafür auf zusätzliche Tage verteilt und Hausaufgaben genutzt, um Inhalte zu vertiefen.

Weitere Informationen

Über das neue Online-Angebot informiert Method Park auf seiner Webseite. Interessenten können sich auch direkt an das Training Center wenden (Tel.: +49 9131 97206-556, E-Mail: trainingcenter@methodpark.de).

Über die Method Park Holding AG

Method Park ist Spezialist für innovatives Software & Systems Engineering in den sicherheitskritischen Umfeldern von Medizin- und Automobiltechnik. Zum Portfolio gehören Consulting- und Engineering-Dienstleistungen, ein umfassendes Trainingsprogramm sowie das Prozessmanagement-Werkzeug "Stages".

Seit seiner Gründung 2001 berät, unterstützt und coached Method Park Kunden weltweit bei der Optimierung von Prozessabläufen, bei der Einhaltung branchenspezifischer Standards und gesetzlicher Regularien sowie beim Management von Projekten, Produkten und deren Qualität. Method Park offeriert ein praxisorientiertes Seminarprogramm zu aktuellen Themen entlang des Software & Systems Engineering. Seminarstandorte finden sich in Deutschland, im europäischen Ausland, den USA und in Asien.

Mit "Stages" hat Method Park ein individuell anpassbares Prozessmanagement-Tool auf dem Markt platziert, das den Anwender bei der Definition, Kommunikation und Anwendung komplexer Prozesse unterstützt.

Die Unternehmensgruppe ist an den Standorten Erlangen, Frankfurt a.M., Hamburg, München und Stuttgart sowie in Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA vertreten. Method Park beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter und erreichte 2019 einen operativen Umsatz von etwa 21 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Dr. Christina Ohde-Benna
PR-Referentin
Telefon: +49 (9131) 97206-286
E-Mail: Christina.Ohde-Benna@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Process Insights Germany 2020 in Fürth

Process Insights Germany 2020 in Fürth

Die Auswirkung von Agilität auf Entwicklungsprozesse war eins der zentralen Themen bei der Konferenz Process Insights Germany 2020, zu der Method Park seit 2006 einmal im Jahr einlädt.

Mehr als 70 Teilnehmer waren am 11. & 12. März der Konferenzeinladung von Method Park nach Fürth gefolgt, um sich bei Process Insights Germany 2020 über Herausforderungen und Lösungen im modernen Prozessmanagement zu informieren und von Best Practices zu lernen.

Agilität im Fokus

Zentrale Themen der Vorträge, Round Tables und im Consulting Café waren die agile Transformation und ihre Auswirkung auf Produktentstehungsprozesse, funktionale Sicherheit und prozessbasiertes Variantenmanagement. Die Gespräche am Rande der Konferenz, in der begleitenden Ausstellung und während der Abendveranstaltung drehten sich vor allem um die Neuerungen, die das Prozessmanagement-Werkzeug Stages in seiner jüngsten Version bietet.

Anitra Eggler setzte mit ihrer Keynote „Mail halten!“ einen besonderen Akzent. Sie rückte den Blick der Teilnehmer auf die digitale Überlastung und löste damit eine angeregte Diskussion über permanente Erreichbarkeit aus.

Die beiden vorangestellten Workshops boten ganz praktische Hilfestellung für die Modellierung und Optimierung von Entwicklungsprozessen.

Unterschiedlichste Branchen vertreten

Unternehmen aus ganz verschiedenen Branchen nahmen an Process Insights teil. Darunter waren Firmen der Automobilindustrie, der Medizintechnik, Rail, der Luft- und Raumfahrt, aber auch IT Consulting und Universitäten. Ihr Feedback war durchweg positiv. „Das Programmkomitee mit Vertretern von Audi, Bosch, Hella und Schaeffler hatte eine abwechslungsreiche Agenda zusammengestellt. Die sehr interessanten Vorträge und die praxisorientierten Workshops boten spannende Einblicke, Tipps & Tricks für das eigene Prozessmanagement “, fasst Prof. Dr. Bernd Hindel, CEO von Method Park, zusammen.

Viel Lob

Die Location bekam ebenfalls durchweg positive Kritik. Der Sportpark Ronhof war mit seinen großzügigen Räumlichkeiten für Process Insights Germany bestens geeignet. „Interessante Vorträge, eine tolle Location, hervorragendes Catering – eine rundum gelungene Veranstaltung!“ lobten viele Teilnehmer. „Deshalb werden wir Process Insights Germany im kommenden Jahr wieder im Sportpark Ronhof veranstalten,“ so Method Park CTO Dr. Erich Meier. Einen Termin gibt es bereits: 10. & 11. März 2021.

Über die Method Park Holding AG

Method Park ist Spezialist für innovatives Software & Systems Engineering in den sicherheitskritischen Umfeldern von Medizin- und Automobiltechnik. Zum Portfolio gehören Consulting- und Engineering-Dienstleistungen, ein umfassendes Trainingsprogramm sowie das Prozessmanagement-Werkzeug "Stages".

Seit seiner Gründung 2001 berät, unterstützt und coached Method Park Kunden weltweit bei der Optimierung von Prozessabläufen, bei der Einhaltung branchenspezifischer Standards und gesetzlicher Regularien sowie beim Management von Projekten, Produkten und deren Qualität. Method Park offeriert ein praxisorientiertes Seminarprogramm zu aktuellen Themen entlang des Software & Systems Engineering. Seminarstandorte finden sich in Deutschland, im europäischen Ausland, den USA und in Asien.

Mit „Stages“ hat Method Park ein individuell anpassbares Prozessmanagement-Tool auf dem Markt platziert, das den Anwender bei der Definition, Kommunikation und Anwendung komplexer Prozesse unterstützt.

Die Unternehmensgruppe ist an den Standorten Erlangen, Frankfurt a.M., Hamburg, München und Stuttgart sowie in Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA vertreten. Method Park beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter und erreichte 2019 einen operativen Umsatz von etwa 21 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Dr. Christina Ohde-Benna
PR-Referentin
Telefon: +49 (9131) 97206-286
E-Mail: Christina.Ohde-Benna@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Method Park Tool Stages ermöglicht globales Prozessmanagement

Method Park Tool Stages ermöglicht globales Prozessmanagement

Method Park bringt mit Stages 7.4 eine neue Lösung für mehrsprachige Prozesse auf den Markt. Mit der neuen Version stärkt Method Park sein Angebot für die Produktentwicklung global agierender Unternehmen.

Unternehmen entwickeln innovative Produkte an verschiedenen Standorten, in internationalen Teams, über Zeitzonen hinweg und in mehreren Sprachen. Die in der Entwicklung eingesetzten Prozesse müssen diesen Anforderungen genügen. Mit der neuen Version seiner Prozessmanagement-Lösung Stages macht Method Park es nun möglich, Prozesse in unterschiedlichen Sprachen parallel zu modellieren, auszuführen und zu pflegen.

Mehr Prozessakzeptanz

In Stages 7.4 lassen sich ab sofort automatisierte Übersetzungssysteme per Schnittstelle einbinden. Gleichzeitig unterstützt die neue Stages Version durchgängig die Eingabe asiatischer Schriftzeichen. So erreichen Prozessverantwortliche eine deutlich höhere Akzeptanz der Prozesse in ihren internationalen Teams.

Reibungslose globale Zusammenarbeit

„Alle Industrien befinden sich in einem dramatischen Umbruch, in dem sich die globalen Wertschöpfungsketten neu formieren“, sagt Dr. Erich Meier, CTO bei Method Park und Chefarchitekt von Stages. „Stages begleitet unsere Kunden schon seit Jahren bei dieser weltumspannenden Transformation. Mit der neuen Version können Stages Anwender noch reibungsloser länder- und kontinentübergreifend innovative Produkte entwickeln und mit ihren Zulieferern zusammenarbeiten, ohne von Sprachbarrieren gebremst zu werden.“

Schnelleres Prozessverständnis

Stages 7.4 bietet darüber hinaus verbesserte Unterstützung bei der Anzeige von Änderungsmarkierungen direkt innerhalb der Prozessmodelle und ermöglicht Vergleiche zwischen Prozessvarianten. Durch die Aufwertung der Projektmanager-Lizenz kann ein Projektverantwortlicher Prozesse nun selbstständig zusammenstellen, per Tailoring anpassen und innerhalb der definierten Freiheitsgrade freigeben. Mit zahlreichen weiteren Verbesserungen in der Stages User Experience rücken die Method Park Produktentwickler den Endanwender noch mehr in den Mittelpunkt und beschleunigen sein Prozessverständnis.

Mehr Informationen über Stages, seine Features und Vorteile finden Sie auf der Method Park Webseite: https://www.methodpark.com/stages.html

Über die Method Park Holding AG

Method Park ist Spezialist für die komplexe Produktentwicklung in den Um-feldern von Automotive, Medizintechnik, Luft- & Raumfahrt. Zum Portfolio gehören Consulting- und Engineering-Dienstleistungen, ein umfassendes Trainingsprogramm sowie das Prozessmanagement-Werkzeug "Stages".

Seit seiner Gründung 2001 berät, unterstützt und coacht Method Park Kunden weltweit bei der Optimierung von Prozessabläufen, bei der Einhaltung branchenspezifischer Standards und gesetzlicher Regularien sowie beim Management von Projekten, Produkten und deren Qualität. Method Park of-feriert ein praxisorientiertes Seminarprogramm zu aktuellen Themen entlang des Software & Systems Engineering. Seit 2017 ist Method Park offizieller Trainingsprovider des VDA QMC zu Automotive SPICE®-Seminaren. Zur jüngsten Version von Automotive SPICE® V3.1 hat Method Park eine kostenlose App für iOS und Android herausgegeben.

Mit "Stages" hat Method Park ein modellbasiertes Prozessmanagement-Tool auf dem Markt platziert, das den Anwender bei der Definition, Kommunikation und Anwendung komplexer Prozesse speziell im Engineering unterstützt – global, über Unternehmensgrenzen hinweg und immer konform zu zahlreichen Industriestandards.

Die Unternehmensgruppe ist an den Standorten Erlangen, Frankfurt a.M., Hamburg, München und Stuttgart sowie in Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA vertreten. Method Park beschäftigt heute rund 220 Mitarbeiter und erreichte 2018 einen operativen Umsatz von knapp 19 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Bernd Langer
Business Development
E-Mail: Bernd.Langer@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Process Insights Germany 2020

Process Insights Germany 2020

Process Insights Germany fokussiert die Engineering-Prozesse in der modernen Produktentwicklung und zeigt, mit welchen Ansätzen und Werkzeugen Unternehmen die Herausforderungen in ihrer Engineering-Welt erfolgreich meistern. Erstmals verteilt ein neues Konferenzkonzept Vorträge, Best Practices, Round Tables und Consulting Café auf zwei Tage.

„Prozesse für die Produktentwicklung der Zukunft!“ So kann man Process Insights Germany 2020 auf den Punkt bringen. Process Insights ist die Konferenz rund um aktuelle Prozessmanagement-Themen, zu der das Erlanger Beratungshaus Method Park seit 2007 einmal jährlich einlädt. Inzwischen findet Process Insights auch in den USA, in China und Südkorea statt.

Prozesswelten vor der Veränderung

Branchenübergreifend erleben Hersteller heute einen hohen Innovationsdruck. Dem begegnen sie mit der Integration neuer Entwicklungsmethoden, der Umstellung auf agile Vorgehensweisen oder der Compliance zu Normen und Standards. Dies hat enorme Auswirkungen auf ihre Prozesslandschaft. Process Insights Germany zeigt, mit welchen Prozesskonzepten diese Transformation zu bewältigen ist.

Neues Konferenzkonzept

Für 2020 wurde das Konferenzkonzept geändert. Um Einzelthemen mehr Raum und Zeit zu geben, ist Process Insights Germany im kommenden Jahr erstmals zweitägig. Am 11. und 12. März 2020 treffen sich daher Prozessmanagement-Experten in Fürth, um ihr Know-how zu teilen und Lessons Learned weiterzugeben. Zusätzliche Round Tables werden die Diskussion vertiefen, Extra-Slots im Consulting Café noch mehr individuelle Beratung ermöglichen. Ein Social Event am ersten Konferenzabend, großzügig bemessene Pausen und die begleitende Fachausstellung bieten darüber hinaus zahlreiche Gelegenheiten zum Networking.

Stages Live-Demo

Gleichzeitig erfahren die Teilnehmer mehr über die Unterstützung, die Stages – die von Method Park entwickelte Lösung zum Management komplexer Prozesse – ihnen bietet. In Live-Demos werden Neuerungen der jüngsten Stages Version vorgestellt.

Programm-Komitee

Um eine hohe Qualität der Konferenz zu gewährleisten, konnte Method Park Experten von Schaeffler, Hella, Audi und Bosch für das Programm-Komitee gewinnen.

Event-Info

Veranstaltungsort ist der Sportpark Ronhof, die Arena der SpVgg Greuter Fürth. Interessierte Teilnehmer können sich online über die Event-Webseite zu Process Insights Germany 2020 anmelden. Bis zum 1. Februar 2020 gilt ein vergünstigter Tarif. Weitere Details finden sich auf www.process-insights.de

Über die Method Park Holding AG

Method Park ist Spezialist für innovatives Software & Systems Engineering in den sicherheitskritischen Umfeldern von Medizin- und Automobiltechnik. Zum Portfolio gehören Consulting- und Engineering-Dienstleistungen, ein umfassendes Trainingsprogramm sowie das Prozessmanagement-Werkzeug "Stages".

Seit seiner Gründung 2001 berät, unterstützt und coached Method Park Kunden weltweit bei der Optimierung von Prozessabläufen, bei der Einhaltung branchenspezifischer Standards und gesetzlicher Regularien sowie beim Management von Projekten, Produkten und deren Qualität. Method Park offeriert ein praxisorientiertes Seminarprogramm zu aktuellen Themen entlang des Software & Systems Engineering. Seminarstandorte finden sich in Deutschland, im europäischen Ausland, den USA und in Asien.

Mit "Stages" hat Method Park ein individuell anpassbares Prozessmanagement-Tool auf dem Markt platziert, das den Anwender bei der Definition, Kommunikation und Anwendung komplexer Prozesse unterstützt.

Die Unternehmensgruppe ist an den Standorten Erlangen, Frankfurt a.M., Hamburg, München und Stuttgart sowie in Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA vertreten. Method Park beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter und erreichte 2018 einen operativen Umsatz von etwa 19 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Dr. Christina Ohde-Benna
PR-Referentin
Telefon: +49 (9131) 97206-286
E-Mail: Christina.Ohde-Benna@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Method Park bietet Prozesslösung für mehr Agilität

Method Park bietet Prozesslösung für mehr Agilität

Method Park bringt eine neue Version seines Engineering Prozessmanagement-Tools „Stages“ auf den Markt. Mit der neuen Version 7.3 stärkt Method Park sein Angebot für das Entwickeln komplexer Produkte.

Erlangen, 9. April 2019 – Agile Unternehmen müssen in der Lage sein, ihre Engineering-Praktiken kontinuierlich zu ver­bessern – selbst wenn Entwicklungsprogramme schon angelau­fen sind. Die neue Stages Version 7.3 ermöglicht es, bereits ausgerollte Prozesse zu optimieren, während abgeschlossene Aktivitäten und Phasen unverändert bleiben.

Neuer Algorithmus

Method Park hat dazu einen Algorithmus entwickelt, der regel­mäßig abgeschlossene Prozesselemente einfriert – und zwar über alle Phasen und Teilprojekte eines komplexen Entwick­lungsprogramms hinweg. Der nicht eingefrorene Teil der Pro­zesse kann so weiterhin aktualisiert und verbessert werden. Dies ermöglicht es Stages Kunden, die typischerweise aus der Automobilindustrie und Luft- & Raumfahrtbranche stammen, auf agile Art neue Entwicklungen einfließen zu lassen, vor allem wenn sie mit mehrjährig aufgesetzten R&D-Programmen arbei­ten.

Kooperation mit OEM

„Diese neue Funktionalität wurde gemeinsam mit einem der weltweit größten Automobilhersteller entwickelt“, sagt Dr. Erich Meier, CTO und Chefarchitekt von Stages. „Wir sind sehr stolz auf unsere enge Zusammenarbeit mit führenden Herstellern aus jeder Industrie, die wir bedienen. Sie liefern uns wertvolle Ein­blicke in neueste Engineering-Praktiken. Das hilft uns, unser Produkt kontinuierlich zu verbessern. Als Ergebnis können un­sere Kunden jetzt ihr Engineering viel schneller transformieren und sich so erfolgreich auf globale Megatrends wie Elektrifizie­rung, Autonomie und Digitalisierung einstellen.“

Relevante Prozesse im Fokus

Stages 7.3 bietet darüber hinaus verbesserte Unterstützung bei der Vereinheitlichung großer Prozesse und liefert Einblicke in die Prozessanwendung durch Live-User-Statistiken. Das Anwender-Feedback wird künftig automatisch in Jira Tickets gesammelt, sodass Process Change Requests ebenso agil gemanagt werden können. Prozessmanager nutzen diese Daten, um sich auf die relevanten Prozesse zu fokussieren und ihre Unternehmen zu quantitativen Prozessverbesserungen zu führen. Einer der größ­ten Hersteller aus der Luft- und Raumfahrtindustrie hat diese Funktionalität als Early Adaptor bereits eingesetzt. Das hat ihm eine viermal schnellere Implementierung von Process Change Requests in seiner Produktentwicklung ermöglicht.

Mehr Informationen über Stages, seine Features und Vorteile finden Sie auf der Method Park Webseite: https://www.methodpark.com/stages.html

Über die Method Park Holding AG

Method Park ist Spezialist für die komplexe Produktentwicklung in den Um-feldern von Automotive, Medizintechnik, Luft- & Raumfahrt. Zum Portfolio gehören Consulting- und Engineering-Dienstleistungen, ein umfassendes Trainingsprogramm sowie das Prozessmanagement-Werkzeug "Stages".

Seit seiner Gründung 2001 berät, unterstützt und coacht Method Park Kun-den weltweit bei der Optimierung von Prozessabläufen, bei der Einhaltung branchenspezifischer Standards und gesetzlicher Regularien sowie beim Management von Projekten, Produkten und deren Qualität. Method Park of-feriert ein praxisorientiertes Seminarprogramm zu aktuellen Themen entlang des Software & Systems Engineering. Seit 2017 ist Method Park offizieller Trainingsprovider des VDA QMC zu Automotive SPICE®-Seminaren. Zur jüngsten Version von Automotive SPICE® V3.1 hat Method Park eine kostenlose App für iOS und Android herausgegeben.

Mit "Stages" hat Method Park ein modellbasiertes Prozessmanagement-Tool auf dem Markt platziert, das den Anwender bei der Definition, Kommunika-tion und Anwendung komplexer Prozesse speziell im Engineering unterstützt – global, über Unternehmensgrenzen hinweg und immer konform zu zahl-reichen Industriestandards.

Die Unternehmensgruppe ist an den Standorten Erlangen, Frankfurt a.M., Hamburg, Hannover, München und Stuttgart sowie in Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA vertreten. Method Park beschäftigt heute rund 200 Mitarbeiter und erreichte 2018 einen operativen Umsatz von knapp 19 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Bernd Langer
Business Development
E-Mail: Bernd.Langer@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
17 Prozent Umsatzplus bei Method Park

17 Prozent Umsatzplus bei Method Park

Das Software und Systemhaus Method Park schließt für 2018 seine Bücher mit einem Umsatz von 18,8 Mio EUR. Das bedeutet ein Plus von 17 Prozent zum Vorjahr und 4 Prozent über Plan. Grund sind die Rekordumsätze mit Engineering- und Consulting-Dienstleistungen.

2018 war für die Method Park Unternehmensgruppe das erfolgreichste Geschäftsjahr der Firmengeschichte. Mit Beratung, Unterstützung und Produkten rund um Software und Systems Engineering generierte Method Park einen Gesamtumsatz von 18,8 Mio EUR. Das bedeutet im Vergleich zu 2017 ein Plus von 17 Prozent.

Deutliches Wachstumsplus mit Dienstleistungen

Grundlage für dieses Wachstum bildeten die zahlreichen Projekte, in denen Method Park seine Kunden mit Know-how und Erfahrung konkret und hands-on bei der Entwicklung von Software, etwa für medizinisch-technische Geräte oder Komponenten im Automobil, unterstützte. Allein mit diesen Engineering-Dienstleistungen erzielte das Unternehmen 2018 einen Umsatz von 7,9 Mio EUR (+ 16 % zum Vorjahr).

Sogar um 18 Prozent stieg der Umsatz (6,1 Mio EUR) mit Consulting-Leistungen. Die Method Park Experten berieten ihre Kunden zu den komplexen Herausforderungen des Prozessmanagements, der Einhaltung von Normen und Standards sowie zur Einführung neuer Technologien oder Entwicklungsmethoden und gaben ihr Wissen in Seminaren, Trainings und Workshops weiter. Der hohe Bedarf an fundierten Schulungen spiegelt sich auch in den Umsätzen des Method Park Training Center: Sie stiegen weltweit um 71 Prozent auf 1,0 Mio EUR.

Toolgestütztes Management von Engineering-Prozessen

Mit seinem Produkt „Stages“, dem in der Automobilindustrie führenden Tool zum Management komplexer Prozesse, rundet Method Park sein Consulting- und Engineering-Portfolio ab. Die Nachfrage nach toolgestütztem Prozessmanagement stieg 2018 insbesondere in den Engineering-Abteilungen der Kunden. Das zeigen sehr deutlich die um 40 Prozent auf 1,2 Mio EUR gestiegenen Umsätze zur Beratung für das Prozessmanagement mit Stages.

Umsatzverteilung nach Unternehmensbereichen

Insgesamt ergab sich 2018 in der Method Park Gruppe folgende Umsatzverteilung: 39 Prozent im Engineering, 36 Prozent im Consulting und 25 Prozent mit dem Produkt Stages.

Diese Aufteilung spielt in Kundenprojekten nur eine untergeordnete Rolle: „Der Kunde bekommt bei uns aus einer Hand Unterstützung, Beratung und das richtige Tool. Wir bieten ihm immer eine ganzheitliche Lösung. Damit spart sich der Kunde die Beauftragung mehrerer Dienstleister“, erläutert Prof. Dr. Bernd Hindel, CEO, den Vorteil des Method Park Geschäftsmodells.

Wachstumspotenzial für die nächsten Jahre

Method Park arbeitet für Kunden weltweit. Europa blieb für das Unternehmen mit Hauptsitz in Erlangen jedoch umsatzstärkster Kernmarkt (84 Prozent), gefolgt von Asien. Hier erreicht Method Park seit mehreren Jahren seine höchsten Wachstumsraten. 2018 bedeutete dies ein Plus von 75 Prozent. Insgesamt konnte Method Park im vergangenen Jahr mehr als 50 Neukunden gewinnen, viele davon international, mit Wachstumspotenzial für die kommenden Jahre. Das kontinuierliche Wachstum und die positiven Aussichten würdigte der Bayerische Sparkassenverband 2018 mit dem Bayerischen Gründerpreis in der Kategorie Aufsteiger.

Belegschaft vergrößert

Neben der Umsatzsteigerung vergrößerte Method Park auch seine Belegschaft. 193 Mitarbeiter, 25 mehr als im Vorjahr, waren zum Ultimo 2018 für Method Park tätig.

 

 

Über die Method Park Holding AG

Method Park ist Spezialist für innovatives Software & Systems Engineering in den sicherheitskritischen Umfeldern von Medizin- und Automobiltechnik. Zum Portfolio gehören Consulting- und Engineering-Dienstleistungen, ein umfassendes Trainingsprogramm sowie das Prozessmanagement-Werkzeug "Stages". Seit seiner Gründung 2001 berät, unterstützt und coached Method Park Kunden weltweit bei der Optimierung von Prozessabläufen, bei der Einhaltung branchenspezifischer Standards und gesetzlicher Regularien sowie beim Management von Projekten, Produkten und deren Qualität. Method Park offeriert ein praxisorientiertes Seminarprogramm zu aktuellen Themen entlang des Software & Systems Engineering. Seminarstandorte finden sich in Deutschland, im europäischen Ausland, den USA und in Asien. Mit "Stages" hat Method Park ein individuell anpassbares Prozessmanagement-Tool auf den Markt gebracht, das den Anwender bei der Definition, Kommunikation und Anwendung komplexer Prozesse unterstützt. Die Unternehmensgruppe ist an den Standorten Erlangen, Frankfurt a.M., Hamburg, Hannover, München und Stuttgart sowie in Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA vertreten. Mit rund 200 Mitarbeitern erreichte Method Park 2018 einen operativen Umsatz von 18,8 Mio EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Dr. Christina Ohde-Benna
PR-Referentin
Telefon: +49 (9131) 97206-286
E-Mail: Christina.Ohde-Benna@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Method Park bringt neue Stages Version auf den Markt

Method Park bringt neue Stages Version auf den Markt

Method Park hat kürzlich die jüngste Version seiner Prozessmanagement-Software Stages V7.2 vorgestellt. Im vergangenen Jahr hatte Method Park die Bedienoberfläche des Tools komplett erneuert. Jetzt wurden so wichtige Features wie Standard-Compliance, Prozess-Tailoring oder die Erstellung von Reports integriert.

Stages V7.2 bietet ein völlig neues Benutzererlebnis beim Erstellen, Managen und Anwenden komplexer Entwicklungsprozesse. Die moderne Benutzeroberfläche, die auf neuester Web-Technologie basiert, beinhaltet nun weitere wichtige Features. Sie machen damit den Einsatz dieses Werkzeuges in komplexen Projekten des Software und Systems Engineerings noch attraktiver.

Dank des Compliance Features hat der Prozessmodellierer jetzt die Möglichkeit, die Einhaltung von Industriestandards wie Automotive SPICE®, ISO 26262, CMMI uvm. durch die Prozesse sicherzustellen. Die Bewertung von Prozessen in Bezug auf die geltenden Standardanforderungen wurde vereinfacht und geht dadurch schneller von der Hand.

Die Anpassung der Prozesse an projektspezifische Gegebenheiten wurde in Stages V7.2 ebenfalls überarbeitet und gestrafft; der Tailoring-Assistent entlastet den Anwender bei der Anpassung des Standardprozesses an individuelle Anforderungen in konkreten Projekten nun sehr viel effizienter.

Zudem wurden Erstellung und Update von Reports integriert. In V7.2 stehen dem User projektbezogene Daten schnell und übersichtlich zur Verfügung, mit denen er z.B. Kennzahlen (KPIs) zur Prozessanwendung, Compliance oder Tailoring automatisch generieren und somit Prozesse kontinuierlich verbessern kann.

Dr. Erich Meier, CTO und Chefarchitekt von Stages, betont: „Mit Stages V7.2 rückt die Ausführung von Prozessen in konkreten Projekten noch stärker in den Mittelpunkt. Die neuen Features decken den vollen Lebenszyklus eines Prozesses ab, von der Definition über Publikation bis hin zur Anwendung in der Entwicklung serienreifer Produkte.“

Ausführliche Informationen über Stages, seine Features und Vorteile hält die Method Park Webseite bereit: www.methodpark.de/stages

Über die Method Park Holding AG

Method Park ist Spezialist für innovatives Software & Systems Engineering in den sicherheitskritischen Umfeldern von Medizin- und Automobiltechnik. Zum Portfolio gehören Consulting- und Engineering-Dienstleistungen, ein umfassendes Trainingsprogramm sowie das Prozessmanagement-Werkzeug "Stages".

Seit seiner Gründung 2001 berät, unterstützt und coached Method Park Kunden weltweit bei der Optimierung von Prozessabläufen, bei der Einhaltung branchenspezifischer Standards und gesetzlicher Regularien sowie beim Management von Projekten, Produkten und deren Qualität. Method Park offeriert ein praxisorientiertes Seminarprogramm zu aktuellen Themen entlang des Software & Systems Engineering. Seminarstandorte finden sich in Deutschland, im europäischen Ausland, den USA und in Asien.

Mit „Stages“ hat Method Park ein individuell anpassbares Prozessmanagement-Tool am Markt platziert, das den Anwender bei der Definition, Kommunikation und Anwendung komplexer Prozesse unterstützt.

Die Unternehmensgruppe ist an den Standorten Erlangen, Frankfurt a.M., Hannover, München und Stuttgart sowie in Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA vertreten. Mit rund 170 Mitarbeitern erreichte Method Park 2017 einen operativen Umsatz von etwa 16 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Bernd Langer
Business Development
E-Mail: Bernd.Langer@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Method Park erhält German Brand Award 2018

Method Park erhält German Brand Award 2018

Für sein Employer Branding wurde Method Park von der Jury des German Brand Awards 2018 in den Kategorien „Employer Brand of the Year“ und „Telecommunication & IT“ ausgezeichnet.

Method Park gehört zu den Gewinnern des German Brand Awards 2018. Die Preisverleihung fand am Donnerstagabend im Rahmen einer festlichen Gala im Deut-schen Historischen Museum in Berlin statt. Method Park erhielt den Preis in den Kategorien „Employer Brand of the Year“ und „Telecommunication & IT“. Philipp Donnert von Method Park so-wie Sabine Fuchs und Marcel Rothenbusch von Comdeluxe, der mit der Kampagnen-Umsetzung betrauten Werbeagentur, nah-men die Auszeichnung gemeinsam entgegen.

Mit „Liebe, was Du tust“ hat Method Park ein ganzes Bündel an Maßnahmen entwickelt, die dem Recruiting von Mitarbeiterin-nen und Mitarbeitern dienen. Dazu bauten die Method Park Ab-teilungen HR und Marketing u.a. ein innovatives, internes Emp-fehlungssystem auf, brandeten Food Trucks und besuchten da-mit verschiedene Firmenkontaktmessen. Allein im ersten Jahr konnte Method Park so 40 neue Kolleginnen und Kollegen ge-winnen.

Bereits 2017 hatte Method Park für seine Kampagne „Liebe, was Du tust“ einen Preis erhalten: den German Design Award 2017 des Rats für Formgebung in der Kategorie „Integrated Cam-paigns and Advertising“.

Mit dem German Brand Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konse-quente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus. Initiiert wurde der German Brand Award vom Rat für Form-gebung, der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufen und vom Bundesverband der Deutschen Industrie gestiftet wurde. Seit mehr als 60 Jahren fördert diese Stiftung die Wett-bewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen. Das German Brand Institute führt den Wettbewerb durch, der 2018 zum dritten Mal stattfand.

Weitere Informationen hält die Webseite des German Brand Award bereit: https://www.german-brand-award.com/… und https://www.german-brand-award.com/…

Über die Method Park Holding AG

Method Park ist Spezialist für innovatives Software & Systems Engineering in den sicherheitskritischen Umfeldern von Medizin- und Automobiltechnik. Zum Portfolio gehören Consulting- und Engineering-Dienstleistungen, ein umfassendes Trainingsprogramm sowie das Prozessmanagement-Werkzeug "Stages".

Seit seiner Gründung 2001 berät, unterstützt und coached Method Park Kunden weltweit bei der Optimierung von Prozessabläufen, bei der Einhal-tung branchenspezifischer Standards und gesetzlicher Regularien sowie beim Management von Projekten, Produkten und deren Qualität. Method Park offeriert ein praxisorientiertes Seminarprogramm zu aktuellen Themen entlang des Software & Systems Engineering. Seminarstandorte finden sich in Deutschland, im europäischen Ausland, den USA und in Asien.

Mit "Stages" hat Method Park ein individuell anpassbares Prozessmanage-ment-Tool auf den Markt gebracht, das den Anwender bei der Definition, Kommunikation und Anwendung komplexer Prozesse unterstützt.

Die Unternehmensgruppe ist an den Standorten Erlangen, Frankfurt a.M., Hannover, München und Stuttgart sowie in Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA vertreten. Mit rund 170 Mitarbeitern erreichte Method Park 2017 einen operativen Umsatz von etwa 16 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Dr. Christina Ohde-Benna
PR-Referentin
Telefon: +49 (9131) 97206-286
E-Mail: Christina.Ohde-Benna@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
4Minitz: Method Park unterstützt Entwicklung einer Web-App für Meeting-Protokolle

4Minitz: Method Park unterstützt Entwicklung einer Web-App für Meeting-Protokolle

Method Park Mitarbeiter haben eine Web-Applikation entwickelt, mit der sich Meeting-Protokolle unkompliziert, effizient und professionell erstellen lassen. 4Minitz ist quell-offen und für die Installation in Firmen-Intranets gedacht. Method Park hat diese Privatinitiative in den letzten Monaten personell unterstützt.

Aus ihrer Erfahrung in zahlreichen Kundenprojekten wussten die Method Park Mitarbeiter, wie wichtig die detaillierte Dokumentation von Projekt-Meetings ist. In Meeting-Protokollen werden Informationen zum Projektstatus gesammelt, Lösungsvorschläge sowie Entscheidungen festgehalten und Aufgaben notiert. Diese Protokolle dienen der Information abwesender Kollegen und allen Projektbeteiligten als Erinnerung an die gefassten Beschlüsse.
Die klassischen Protokollierungsmethoden, wie etwa Papier und Stift, eine Protokoll-E-Mail oder ein Word/Excel-Dokument bergen zahlreiche Nachteile. Diesen Nachteilen geht 4Minitz aus dem Weg, indem sie sich den dynamischen Charakter einer Web-Applikation zu Nutze macht.

Mit 4Minitz kann jeder angemeldete Benutzer andere zu einem Meeting einladen und mit einem Klick die aktuelle Agenda versenden. Während der Besprechung werden Informationen und Aufgaben protokolliert und bei Bedarf Dateien an das Protokoll angehängt. Veränderungen am Protokoll werden „in Echtzeit“ an alle eingeloggten Benutzer übertragen. Am Ende des Meetings werden das Protokoll und die Aufgaben mit einem Klick an alle Teilnehmer versendet. Der besondere Vorteil von 4Minitz liegt jedoch darin, dass sich die Agenda des nächsten Meetings automatisch mit allen offenen Themen und nicht erledigten Aufgaben aus dem letzten Meeting füllt, so dass nichts in Vergessenheit geraten kann.

Es gibt zwar bereits einige Internet-Dienste, die das Erstellen von Meeting-Protokollen in der Cloud erlauben. Bei der Nutzung dieser Dienste muss man jedoch darauf vertrauen, dass interne Informationen aus den Protokollen nicht in falsche Hände gelangen (Cybersecurity) und der Anbieter eine gute Backup-Strategie gegen Datenverlust hat. Aus diesem Grund ist 4Minitz für die Installation auf dem eigenen Server eines Unternehmens gemacht. Jeder Administrator kann die Server-Komponente innerhalb weniger Minuten im Firmen-Intranet einrichten. Die Benutzer selbst müssen keine Software installieren. 4Minitz wird einfach über den Web-Browser genutzt.

Dr. Wolfram Eßer, Initiator von 4Minitz, ist zu Recht stolz auf dieses Projekt: „In über 2.500 Stunden Arbeit haben wir 4Minitz entwickelt, weil wir der Open-Source-Community und interessierten Firmen ein dringend fehlendes Werkzeug für den Projektalltag zur Verfügung stellen wollen.“ Dr. Martin Geier, Geschäftsführer der Method Park Engineering GmbH, begründet die Beteiligung des Unternehmens an diesem Projekt so: “Method Park musste das Engagement des 4Minitz-Teams einfach unterstützen, weil hier ein Problem gelöst wird, das jede Firma weltweit hat.“

Der Programm-Quelltext von 4Minitz liegt offen. Jeder Software-Entwickler kann ihn begutachten und verbessern. 4Minitz kann über https://www.4minitz.com kostenlos heruntergeladen werden. Ein kurzes Video gibt einen Eindruck von den Eigenschaften dieses Tools. 4Minitz wird neben Deutschland bereits in 13 weiteren Ländern eingesetzt – darunter USA, Indien und Neuseeland.

Der Name 4Minitz leitet sich vom englischen Begriff „Minutes“ für „Gesprächsprotokoll“ ab: 4Minitz ist „Fo(u)r The Minutes“.

Über die Method Park Holding AG

Der Programm-Quelltext von 4Minitz liegt offen. Jeder Software-Entwickler kann ihn begutachten und verbessern. 4Minitz kann über https://www.4minitz.com kostenlos heruntergeladen werden. Ein kurzes Video gibt einen Eindruck von den Eigenschaften dieses Tools. 4Minitz wird neben Deutschland bereits in 13 weiteren Ländern eingesetzt – darunter USA, Indien und Neuseeland.

Der Name 4Minitz leitet sich vom englischen Begriff „Minutes“ für „Gesprächsprotokoll“ ab: 4Minitz ist „Fo(u)r The Minutes“.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Dr. Christina Ohde-Benna
PR-Referentin
Telefon: +49 (9131) 97206-286
E-Mail: Christina.Ohde-Benna@methodpark.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Method Park und Geschäftspartner BigLever platzieren gemeinsames Prozess-Framework für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering auf dem Markt

Method Park und Geschäftspartner BigLever platzieren gemeinsames Prozess-Framework für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering auf dem Markt

Method Park, Marktführer im Prozessmanagement für Entwicklungsprozesse, und sein Geschäftspartner BigLever, langjähriger Spitzenreiter im Produktlinien-Engineering (PLE), kündigten heute an, dass beide Unternehmen ein Prozess-Framework für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering auf dem Markt platzieren. Dieses bietet gebrauchsfertige Vorlagen basierend auf den Best Practices, die den Weg für die bedeutendsten Erfolgsgeschichten im PLE ebneten. Dieses neue Framework ist eine Kombination aus dem Prozessmanagement-System Stages von Method Park und der dreistufigen PLE-Methodik von BigLever. Dieses Zusammenspiel ermöglicht Unternehmen eine schnelle Einführung von PLE-Methoden und somit eine erfolgreiche unternehmensweite Anpassung.

Dieses Prozess-Framework ist nun für Unternehmen verfügbar und ermöglicht ihnen, PLE-Abläufe durch eine verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Software-, Elektronik- und Mechanik-Bereichen zu optimieren und somit die Fallgruben von Ad-hoc-Ansätzen zu vermeiden. BigLever hat dieses neue Framework als Kernstück seiner ganzheitlichen onePLE Lösung integriert.

„Organisationen kämpfen zunehmend mit der Herausforderung, die steigende Nachfrage an Produktperfektion sowie Vielfalt und die daraus resultierende Komplexität zu bedienen“, so Dr. Charles Krueger, CEO von BigLever. „Feature-basiertes PLE adressiert genau diese Komplexität, indem es einen unternehmensweiten, einheitlichen Variantenmanagement-Ansatz liefert – vom Produktportfolio-Management über Marketing, Engineering und Herstellung bis hin zu Vertrieb und Dienstleistungen. Wir sind begeistert von unserer Zusammenarbeit mit Method Park und freuen uns über die Einbindung des Prozess-Frameworks für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering in unsere onePLE Lösung. Dieses neue Framework liefert einen klaren und bündigen Leitfaden auf Basis anerkannter PLE-Methoden und ermöglicht so die notwendige Prozesssteuerung, die für das effiziente Management der Einführung von PLE unter dem onePLE-Ansatz erforderlich ist. Unternehmen können die Einführung von PLE-Methoden beschleunigen, indem sie dieses Prozessmodell nutzen und es an ihre Unternehmensstruktur, Prozessabläufe, Methoden und das ganzheitliche Geschäftsmodell anpassen.“

„BigLever ist das weltweit führende Unternehmen zum Thema PLE und wir sind sehr stolz, dass BigLever Stages als Plattform für das PLE Prozess-Framework gewählt hat“, so Dr. Erich Meier, Method Park CTO und Stages Erfinder. „Zusammen sind wir nun in der Lage, die Fähigkeiten unserer Kunden im PLE zu stärken und sie zu befähigen, ihre neuen Prozesse schnell unternehmensweit auszurollen. Stages ist im Prozessmanagement von Entwicklungsprozessen bereits stark etabliert und unsere Kunden werden von dem gewaltigen, im Framework verankerte PLE-Wissen profitieren.“

Durch ein gemeinsames Set an Engineering Assets, ein ausgewähltes Set an Features und effiziente Möglichkeiten, die Produktlinien-Produktion zu automatisieren, vereinfacht Feature-basiertes PLE die Erstellung, Lieferung, Wartung sowie Entwicklung von Produktlinien-Portfolios stark. Da eine PLE-Lösung das gesamte Unternehmen betrifft, ist es entscheidend, dass diese ein unternehmensspezifisches PLE-Framework in ihrer Organisation etablieren. Dieses neue Prozess-Framework liefert eine komplett anpassbare Vorlage für ein Einsatzkonzept (ConOps), das die Organisationsstruktur bereitstellt und diese aktiviert, indem sie organisationsbezogene Rollen, Verantwortlichkeiten und Prozesse klar definiert, die für einen effizienten Einsatz der PLE-Lösung notwendig sind. Grundkonzept des Prozess-Frameworks für Feature-basiertes Produktlinien-Engineering ist die dreistufige Methodologie von BigLever, als Basis dient das führende Prozessmanagement-System Stages von Method Park. Das Prozess-Framework ermöglicht es Organisationen ein PLE ConOps zu etablieren, das auf einer inkrementellen Einführungsmethode basiert. Es erlaubt jeder Gruppe innerhalb eines Unternehmens – und innerhalb des Engineering-Lebenszyklus – sich an bewährten Prozessen zu orientieren, die konform zu den neuen PLE ISO Normen sind, die derzeit erarbeitet werden.

Über BigLever Software
BigLever Software ist langjähriger Marktführer im Produktlinien-Engineering. Die einheitliche onePLE Lösung von BigLever liefert hochmoderne Technologie, bewährte Methodologie sowie Geschäftsstrategie und Kompetenz im organisatorischen Wandel. Damit bietet BigLever die nötigen Voraussetzungen für eine effektive Ein- und Ausführung von bahnbrechenden PLE-Lösungen. Die hochmodernen PLE-Methoden und Tools des Unternehmens bieten eine einheitliche und automatisierte Lösung für Feature-basiertes Variantenmanagement. Diese Lösung erstreckt sich über den gesamten Lebenszyklus, einschließlich Engineering und Betriebsbereiche, Software-, Elektronik- und Mechanik-Bereiche sowie Tool Ökosysteme. Ei-nige der weltweit größten zukunftsorientierten Organisationen in zahlreichen Branchen nutzen die BigLever PLE-Lösung, um ihren Wettbewerbsvorteil mithilfe von bedeutsamen Verbesserungen der Produktivität, Markteinführung, Portfolio-Skalierbarkeit und Produktqualität zu erhöhen. BigLever hat seinen Firmensitz in Austin, Texas. Mehr Informationen finden Sie hier: www.biglever.com

Folgen Sie BigLever auf Twitter, LinkedIn. Method Park auf Twitter, LinkedIn.
BigLever Software, onePLE und BigLever Feature-based PLE Process Framework sind Trademarks der BigLever Software, Inc.

Über die Method Park Holding AG

Seit vielen Jahren berät Method Park erfolgreich in Fragen der Software für sicherheitskritische Systeme in der Automobilindustrie und der Medizintechnik und entwickelt dafür eigene Software-Lösungen. Dabei wird umfangreiches Know-how in Bereiche eingebracht, in denen hohe und allerhöchste Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen gelten. Mit diesem Wissen bietet Method Park seinen Kunden vielfältige Lösungen aus einer Hand, die zum Erfolg jedes Unternehmens beitragen. Method Park ist der kompetente Ansprechpartner für Consulting, Coaching, Training, Engineering-Dienstleistungen und Produkte rund um Software-Entwicklungsprozesse. Das von Method Park entwickelte webbasierte Prozessmanagement-Portal "Stages" unterstützt Anwender bei der praktischen Umsetzung von Entwicklungs-prozessen. Stages stellt die Erfüllung vorgegebener Qualitätsstandards und Vorgehensmodelle sicher und lässt sich in alle gängigen Entwicklungsumgebungen integrieren. Dabei ermöglicht Stages die verteilte, globale Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg. 2001 in Erlangen gegründet, beschäftigt Method Park rund 170 Mitarbeiter an Standorten in Erlangen, München, Stuttgart, Hannover und Frankfurt/Main sowie Detroit, Miami und Pittsburgh in den USA. Mehr Informationen finden Sie hier: www.methodpark.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Method Park Holding AG
Wetterkreuz 19a
91058 Erlangen
Telefon: +49 (9131) 97206-0
Telefax: +49 (9131) 97206-200
http://www.methodpark.de

Ansprechpartner:
Duncan Seidler
Business Development
Telefon: +49 (1728) 354132
Fax: +49 (9131) 97206-280
E-Mail: Duncan.Seidler@methodpark.de
Cathy Martin
BigLever Software
Telefon: +1 (512) 565-4612
E-Mail: cmartin@biglever.com
Diane Pardes
Communications, LC
Telefon: +1 (508) 315-3432
E-Mail: dpardes@pardescommunications.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.