thyssenkrupp Rasselstein nimmt Produktionsmanagementsystem PSImetals erfolgreich in Betrieb

thyssenkrupp Rasselstein nimmt Produktionsmanagementsystem PSImetals erfolgreich in Betrieb

Der langjährige PSI-Kunde thyssenkrupp Rasselstein GmbH hat die PSImetals-Module Production, Quality, Logistics, Planning und Order Scheduling im Rahmen des Projekts „PE@TiM“ (Production Execution@Tinplate Manufacturing) erfolgreich in Betrieb genommen.  

Im Zuge der neuen Ausrichtung bei thyssenkrupp Rasselstein wurden die Produktionsmanagementsysteme (Level 2 und 3) für die etwa 50 Anlagen durch PSImetals erneuert. Der erste wichtige Meilenstein erfolgte bereits im März 2017 mit dem Factory Acceptance Test, bei dem die Module Production, Quality und Planning sowie teils Logistics konfiguriert und implementiert wurden.  

Aufgrund einer Umorganisation bei der Erstellung der Level-2-Systeme für die rund 35 betroffenen Hauptanlagen wurde jedoch die Inbetriebnahme des Gesamtsystems verschoben und fand nun im März 2021 statt. Aktuell arbeiten in drei Schichten rund 1.000 Beschäftigte mit PSImetals. Die erweiterte Implementierung des Moduls Logistics befindet sich in Planung.  

PSImetals gewährleistet durch jährliche Produktreleases die kontinuierliche Verbesserung der Produktionsprozesse. Gleichzeitig kann der Kunde mit PSI-Click-Design eigene Anpassungen an der GUI vornehmen, um flexibel auf Markanforderungen zu reagieren. Zudem wurden im Projekt die Schnittstellen reduziert und weiterhin vereinheitlicht.  

Die thyssenkrupp Rasselstein GmbH mit Sitz in Andernach ist eine Tochter der thyssenkrupp Steel Europe und gehört zu den drei größten Verpackungsstahlproduzenten Europas. Derzeit stellen rund 2.400 Mitarbeiter jährlich etwa 1,5 Millionen Tonnen Verpackungsstahl für 400 Kunden aus 80 Ländern her.  

Der PSI-Konzern entwickelt eigene Softwareprodukte zur Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter. www.psi.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PSI Software AG
Dircksenstr. 42-44
10178 Berlin
Telefon: +49 (30) 2801-0
Telefax: +49 (30) 2801-1000
http://www.psi.de

Ansprechpartner:
Karsten Pierschke
Leiter Investor Relations und Konzernkommunikation
Telefon: +49 (30) 2801-2727
Fax: +49 (30) 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Comments are closed.